Veranstaltungsprogramm

Anmeldung
Veranstaltungsort
Best Western Premier Grand Hotel Russischer Hof zu Weimar
Goetheplatz 2
99423 Weimar
Telefon 0 36 43.77 48 02
www.russischerhof-weimar.de
Seminarzeiten
Dienstag,
Mittwoch,
28. April 2015
29. April 2015
9:30 bis 17:30 Uhr
9:00 bis 13:30 Uhr
Teilnehmerbeitrag
€ 1.150,- (zzgl. MwSt.)
Übernachtungskosten sind nicht inbegriffen.
Anmeldung
Fax 0 69.7 10 46 87-95 52
Seminar "Praxis der Schadensachbearbeitung
in der Versorgungswirtschaft"
28. bis 29. April 2015, Weimar
Ich melde mich verbindlich an: Teilnehmerbeitrag € 1.150,(einschließlich Tagungsunterlagen, Mahlzeiten, Getränke und
Pausenbewirtung). Übernachtungskosten sind nicht inbegriffen.
Alle Preisangaben verstehen sich zzgl. gesetzlicher
Mehrwertsteuer.
Bitte erst nach Erhalt der Rechnung überweisen.
Mengenermäßigung: Bei gleichzeitiger Anmeldung von drei oder
mehr Personen aus einem Unternehmen zu einem Seminar, gewähren
wir eine Ermäßigung von 10 % auf den Teilnehmerbeitrag für alle
angemeldeten Teilnehmer.
Anrede
Zimmerreservierung
Für Teilnehmer, die übernachten möchten, haben wir im Tagungshotel ein Zimmerkontingent zum Sonderpreis von € 109,50 pro Zimmer/Nacht inkl. Frühstück und MwSt. bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn reserviert. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung
direkt unter dem Stichwort
"EW Medien - Schadensachbearbeitung".
0 69.7 10 46 87-95 52
seminare@ew-online.de
EW Medien und Kongresse GmbH
BDEW Akademie
Kleyerstraße 88
60326 Frankfurt am Main
Online unter:
www.bdew-akademie.de
Rückfragen unter: 0 69.7 10 46 87-552
Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Angaben werden von EW Medien und Kongresse
GmbH ausschließlich für eigene Direktmarketingzwecke, evtl. unter
Einbeziehung von Dienstleistern, verwendet. Darüber hinaus erfolgt
die Weitergabe an Dritte nur zur Vertragserfüllung oder wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Falls Sie keine weiteren Informationen
von EW Medien und Kongresse GmbH mehr erhalten wollen, können
Sie uns dies jederzeit mit Wirkung in die Zukunft mitteilen.
Steuern | Recht | Versicherung
Seminar
Praxis der Schadensachbearbeitung
in der Versorgungswirtschaft
28. bis 29. April 2015, Weimar
Vor- & Nachname
* Die Angabe der E-Mail Adresse ist freiwillig. Gerne lassen wir Ihnen
über die E-Mail Adresse Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten zukommen. Sie können diese werbliche Nutzung jederzeit
untersagen.
Titel/Akad. Grad
Stornierungsbedingungen: Wir berechnen ab dem 13. Kalendertag vor
der Veranstaltung 50 % des Teilnehmerbeitrags, ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Teilnehmerbeitrags.
Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Die Vertretung eines
Teilnehmers durch eine andere Person aus dem selben Unternehmen
ist möglich.
Anmeldung
Bitte per Fax an:
Bitte E-Mail an:
Per Post an:
Funktion
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EW Medien und
Kongresse GmbH, die auf Anfrage erhältlich sind.
Unternehmen
DB Sonderkonditionen
Abteilung
Für Ihre Anreise können Sie das kostengünstige Veranstaltungsticket
der DB nutzen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Veranstaltungen“. Buchbar ist das
Angebot ab sofort unter der Hotline 0 18 06.31 11 53 mit dem Stichwort: EW Medien (Telefonkosten aus dem Netz der Deutschen Telekom AG betragen 20 ct./Anruf. Die Hotline ist Montag bis Samstag
07.00 - 22.00 Uhr erreichbar.)
Straße/Postfach
PLZ/Ort
Telefon/Fax
Themen
» Haftungsrecht und
Schadensachbearbeitung
» Ansprüche und Beweissicherung
» Eigenregulierung und
Selbstbehalte
» Schadensfälle und
Schadenskorrespondenz
» Kabelschäden im Fokus
E-Mail*
Projektmanager
Abweichende Rechnungsanschrift
Volkmar Schödel
E-Mail: volkmar.schoedel@ew-online.de
In Kooperation mit
E – jetzt
Bisher AG
demie
BDEW Aka
Projektassistenz
Rita Seibert-Rausch
E-Mail: rita.seibert-rausch@ew-online.de
Datum
Unterschrift/Stempel
Seminare für die Energie- und Wasserwirtschaft
www.bdew-akademie.de
Programm
Ziel | Inhalt
Schadensachbearbeiter müssen Schäden im Tagesgeschäft mit dem
Schädiger, Versicherer, Makler oder direkt mit betroffenen Personen
regulieren. Dazu brauchen Sie Kenntnisse im Haftungs- und
Versicherungsrecht und in der bedarfsgerechten Abwicklung von
Versicherungsfällen.
Schwerpunkt ist die Geltendmachung von eigenen Ansprüchen und
die Klärung von Ansprüchen Dritter.
Kabelschäden durch Alterung, Überspannungen im Netz und besonders durch mechanische Belastungen u.a. bei Baggerschäden sind
die häufigsten Ursachen für Ausfälle der Versorgung von Kunden.
Wie man mit den Entschädigungsansprüchen an das Unternehmen
rechtskonform und kundenorientiert umgeht, zeigt das Seminar.
Zielgruppe
Sachbearbeiter, die für die Bearbeitung von Sach- und Haftpflichtschäden des Unternehmens und von Ansprüchen aus Haftpflichtschäden Dritter verantwortlich sind.
Verantwortliche, die im Rahmen des Vertrags- und Risikomanagements mit Versicherern oder Versicherungsmaklern
zusammenarbeiten.
Referenten
Andreas Bauer,
Versicherungsfachwirt, Sachgebietsleiter Versicherungen,
ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
Rolf Karl Reiner,
Rechtsanwalt, Nürnberg, langjährige Erfahrung mit Haftungsfragen
in der Energie- und Wasserwirtschaft
Programm
Dienstag, 28. April 2015
9:30 Uhr
Dienstag, 28. April 2015
Begrüßungskaffee
10:00 Uhr Einführung in das Seminar
Haftungsrechtlicher Rahmen der
Schadensachbearbeitung
» Verschuldenshaftung
» Gefährdungshaftung (HPflG, ProdHaftG, u.a.)
» Einschränkungen der Haftung
» Art und Umfang des Schadenersatzes
» Aspekte der Verjährung
Rolf Karl Reiner
17:30 Uhr
Ende des Seminartages / anschließend gemeinsames
Abendprogramm mit Erfahrungsaustausch
Mittwoch, 29. April 2015
9:00 Uhr
Kaffeepause
Eigenregulierung von Haftpflichtschäden
» Gegenüberstellung Vorteile / Nachteile
» Erfahrungen und Tipps für die Praxis
Selbstbehalte in der Schadenregulierungspraxis
» Mittel zur Kundenbindung
» Wirtschaftlichkeitsaspekte
» Anwendung als Steuerungsinstrument
Rolf Karl Reiner und Andreas Bauer
Versicherungsrechtliche und –technische Aspekte
der Schadenbearbeitung
» Grundsätzliches zur Aufgabe und Funktion von
Versicherungen
» Unterscheidung Personen-, Sach- und
Vermögensversicherung
» Versicherungsverträge und Schadensachbearbeitung
» Beweislast von Versicherungsnehmer und Versicherer
Praxis der Schadensachbearbeitung
Grundlagen der Schadensachbearbeitung
» Aufgaben Ziele und Notwendigkeiten des
Schadenmanagements
» Schadenanalyse und Schadenstatistik
15:00 Uhr Kabel- und Leitungsschäden im Fokus
Rechtsfragen aus der vertraglichen Bindung
» Verletzen der Verkehrssicherungspflicht
» Fragen um die Leitungsauskunft
» Umfang des Schadenersatzes
» Folgeschäden beim EVU - Kunden
» Abwicklung und Bearbeitungspraxis
15:45 Uhr
Ansprüche erfolgreich geltend machen oder ablehnen
» Beispiele und Formulierungshilfen aus der
täglichen Praxis
Andreas Bauer
13:30 Uhr
Rolf Karl Reiner
14:30 Uhr
Geltendmachung von Ansprüchen und
Beweissicherung
» Wer hat was anzumelden?
» Form und Inhalt der Anspruchserhebung
» Beweissicherung – Notwendigkeiten,
Möglichkeiten und Grenzen
Andreas Bauer
12:00 Uhr Mittagessen
13:00 Uhr Haftungsrechtlicher Rahmen der
Schadensachbearbeitung
Mittwoch, 29. April 2015
Versicherungsrechtliche und –technische Aspekte
der Schadenbearbeitung
» Informationen aus der Schadenbearbeitung als
Grundlage für Entscheidungen im Unternehmen /
für bzw. gegen Dienstleistungen Dritter
» Risikomanagement und Versicherungen
» Aufgaben und Stellung der
„Versicherungsdienstleister“
Ende des Seminars / anschließend gemeinsames
Mittagessen
Nächstes Seminar
13. bis 14. Oktober 2015, Darmstadt
Aktuelle Informationen erhalten Sie unter:
www.bdew-akademie.de
Weitere Veranstaltungen
BDEW Akademie
Aktuelle Haftungsrisiken in der Versorgungswirtschaft
4. bis 5. März 2015, Mainz
Grundsätzliche und aktuelle Fragen des Wegerechts
23. bis 25. März 2015, Potsdam
Andreas Bauer
10:30 Uhr
Kaffeepause
11:00 Uhr
Schadenkommunikation in der Praxis
» Voraussetzungen erfolgreicher Kommunikation
» Melde- und Informationsverfahren richtig einsetzen
» Wie viel Information / Kommunikation darf /
muss es sein?
Andreas Bauer
Aktuelle Fragen der Allgemeinen Anschluss- und Grundversorgungsbedingungen - NAV/NDAV und GVV
24. bis 25. März 2015, Wiesbaden
Insolvenzrecht in der Versorgungswirtschaft
20. bis 21. April 2015, Düsseldorf
Inkasso in der Versorgungswirtschaft I – Grundlagen
19. bis 22. Mai 2015, Hamburg
Andreas Bauer
– Änderungen vorbehalten –