palfinger gus - Boerse Express

HANNES ROITHER
Konzernsprecher
Wien, 8. April 2015
1
5 KONTINENTE – 7 WELTMEERE
EMEA
Ladekrane
Forst- und Recyclingkrane
Ladebordwände
Hubarbeitsbühnen
Hooklifts
Mitnahmestapler
Eisenbahnsysteme
NORDAMERIKA
Ladekrane
Forst- und Recyclingkrane
Hubladebühnen
Ladebordwände
Hooklifts
Mitnahmestapler
Eisenbahnsysteme
GUS
Ladekrane
Forst- und Recyclingkrane
Hooklifts
Eisenbahnsysteme
Mobilkrane
MARINE
MARINE
ASIEN UND PAZIFIK
MARINE
Ladekrane
Hooklifts
Eisenbahnsysteme
SÜDAMERIKA
Ladekrane
Forst- und Recyclingkrane
Hubarbeitsbühnen
Hooklifts
Eisenbahnsysteme
MARINE
MARINE
2
ANHALTENDE VOLATILITÄT DER MÄRKTE
UMSATZ, WACHSTUM UND VOLATILITÄT (HALBJAHR)
AREA UNITS von 2006 bis 2014: + 463 %
EUROPEAN UNITS von 2006 bis 2014: + 47 %
700
189,5 Mio
600
500
342,8 Mio
400
300
200
100
33,6 Mio
232,5 Mio
+ 61 %
– 51 %
+ 87 %
0
2006

2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
Internationalisierung als Basis für Umsatzwachstum
Flexibilität als Basis für Profitabilität
Nach IFRS in Mio EUR
3
HIGHLIGHTS 2014 (1)
Entwicklung zufriedenstellend angesichts des Umfelds
» Internationalisierung bewährt sich – Rekordumsatz
» Business Area Marine mit guter Entwicklung und Potenzial
» Führende Marktposition weiter ausgebaut
Umsatz um 8,4 % auf 1.063,4 Mio EUR erhöht
EBIT um 10,3 % auf 66,5 Mio EUR verringert
» Auftragsrückgang im Sommer in Europa belastet das operative Ergebnis 2014
» Wachstum in Nordamerika und China; Südamerika und Russland schwächeln
4
HIGHLIGHTS 2014 (2)
Joint Venture in China
» Absatzentwicklung sehr erfreulich
» Neubau des Produktionswerks nahe Shanghai fertiggestellt
» Wechselseitige Kapitalverflechtung mit SANY abgeschlossen
Expansion in Russland
» Akquisition der PM-Group abgeschlossen
» 2 Joint Ventures mit KAMAZ am 10. März 2015 abgeschlossen
» Verdoppelung der Produktionskapazität bei INMAN ab 2015
HIDRO-GRUBERT
» Minderheitsbeteiligung an argentinischem Hersteller von Hubarbeitsbühnen
» 200 Mitarbeiter, Umsatz 2013: 16,1 Mio USD
Flexibilisierung und Capital-Employed-Management
5
STRATEGIE
6
INTERNATIONALISIERUNG (1)
STRATEGISCHES ZIEL 2017
ASIEN UND PAZIFIK
GUS
EMEA
⅓
UMSATZ 2014
ASIEN UND PAZIFIK
GUS
15,0 %
⅓
AMERIKAS
26,5 %
58,5 %
⅓
AMERIKAS
EMEA
7
INTERNATIONALISIERUNG (2)
UMSATZ 2009
UMSATZ 2014
505,4 Mio EUR
1.063,4 Mio EUR
3,2 % 2,1 %
ÜBRIGES EUROPA AFRIKA UND
NAHER OSTEN
GUS 0,4 %
FERNER OSTEN 3,5 %
4,7 %
ÜBRIGES
EUROPA
GUS 5,6 %
7,0 %
MITTEL- UND
SÜDAMERIKA
9,4 %
FERNER OSTEN
12,3 %
NORDAMERIKA
5,8 %
MITTEL- UND
SÜDAMERIKA
71,7 %
EUROPÄISCHE UNION
Geringfügige Rundungsdifferenzen sind möglich!
4,6 %
AFRIKA UND
NAHER OSTEN
20,6 %
NORDAMERIKA
49,1 %
EUROPÄISCHE
UNION
8
35 PRODUKTIONSSTANDORTE
Lengau/AUT
Köstendorf/AUT
Elsbethen/AUT
Löbau/GER
Ganderkesee/GER
Krefeld/GER
Barneveld/NED
Harderwijk/NED
W. Garden City/GBR
Cadelbosco/ITA
Modena/ITA
Caussade/FRA
Marburg/SLO
Delnice/CRO
Lazuri/ROU
Tenevo/BUL
Cherven Brjag/BUL
Gdynia/POL
Ischimbai/RUS
Velikiye Luki/RUS
Arkhangelsk/RUS
Niagara Falls/CAN
Tiffin/USA
Council Bluffs/USA
Cerritos/USA
Trenton/USA
Oklahoma City/USA
Caxias do Sul/BRA
Cachoeirinha/BRA
Rio Tercero/ARG
Shenzhen/CHN
Rudong/CHN
Hanoi/VIE
Chennai/IND
Sacheon-si/KOR
9
PALFINGER IN RUSSLAND
Seit 2009 Händlerorganisation aufgebaut
Akquisitionen und Partnerschaften zum Marktausbau
» Führender Kranhersteller INMAN
» PM-Group Lifting Machines: Marktführer bei Forst- und Recyclingkranen
mit flächendeckendem Händler- und Servicenetzwerk
» 2 Joint Ventures mit größtem Lkw-Produzenten KAMAZ abgeschlossen: Lkw-Aufbauten und
Zylinderproduktion (vorbehaltlich Genehmigungen)
Insgesamt fast 1.800 Mitarbeiter in GUS
Lokale Wertschöpfung für lokalen Markt als USP: gute Auslastung
10
PALFINGER GUS
Arkhangelsk
Velikiye Luki
Moskau
Neftekamsk
Chelny
Ischimbai
11
PALFINGER GUS
Ischimbai/RUS
12
PALFINGER GUS
Velikiye Luki/RUS
13
PALFINGER GUS
Arkhangelsk/RUS
14
PALFINGER IN CHINA
2006 Errichtung eines Montagewerks in Shenzhen
2012 Partnerschaft mit SANY-Gruppe
» JV Sany Palfinger in China: Verkauf von PALFINGER Produkten erfolgreich gestartet
» Neubau eines Werks, Produktionsstart 2015
» JV Palfinger Sany außerhalb Chinas: Händler und erste Verkäufe von
SANY Mobilkranen in GUS
Wechselseitige Kapitalverflechtung mit SANY (10-Prozent-Beteiligung)
Bedeutung des chinesischen Marktes nimmt zu
15
PALFINGER CHINA
Rudong/CHN
16
PALFINGER IN NORDAMERIKA
1989 erste Niederlassung in Nordamerika (Niagara Falls)
» 2001 Akquisition von Tiffin (Kranhändler)
» 2001 Gründung von Palfinger USA: Ausbau von 50 auf 500 Händler
» 2008 Akquisition von Omaha Standard (Aufbauten)
» 2009 Akquisition von AWE (Hooklifts)
» 2010 Akquisition von ETI (Hubarbeitsbühnen)
USA größter Einzelmarkt (20 % Umsatzanteil)
Komplette Produktpalette, lokale Wertschöpfung
Insgesamt nahezu 1.200 Mitarbeiter
17
STRATEGISCHE ZIELE 2017
Wachstum mit Fokus auf BRIC-Länder
Komplettierung des Produktportfolios in allen Regionen
Aufbau Chinas zu zweitem Heimmarkt
Globale Ausgewogenheit von Produktion und Kundennähe
Stärkung der führenden Position im Marine- und Offshore-Bereich
Erhalt der weltweiten Innovationsführerschaft
Erfüllung der Kundenerwartungen durch maßgeschneiderte Lösungen
In Europa Anpassung von Produktionsstandorten und -technologien
 Umsatzziel 2017: rund 1,8 Mrd EUR*
* unter der Annahme der Vollkonsolidierung von 50:50 JVs
18
FINANZKENNZAHLEN
19
FINANZKENNZAHLEN
2012
2013
2014
%
Umsatz
935,2
980,7
1.063,4
+ 8,4 %
EBITDA
98,0
105,5
104,6
– 0,8 %
10,5 %
10,8 %
9,8 %
–
68,5
74,1
66,5
– 10,3 %
7,3 %
7,6 %
6,3 %
–
Ergebnis vor Ertragsteuern
53,7
61,1
54,6
– 10,7 %
Konzernergebnis
40,4
44,0
38,4
– 12,8 %
Dividende je Aktie (in EUR)
0,38
0,41
0,34*
– 17 %
EBITDA-Marge
EBIT
EBIT-Marge
* Vorschlag an die Hauptversammlung
Nach IFRS in Mio EUR
Geringfügige Rundungsdifferenzen sind möglich!
20
INVESTITIONEN
Nettoinvestitionen
Abschreibungen und Wertminderungen
70
60
50
40
30
20
10
0
65,9*
40,8
18,7
22,7
2010

23,7
28,8
2011
29,5
2012
32,0 31,4
2013
38,1
2014
Investitionen, um weitere Entwicklung der Areas
zu unterstützen
* Bereinigt um Beteiligungserwerb an SANY, insgesamt: 175.855 TEUR
Nach IFRS in Mio EUR
Geringfügige Rundungsdifferenzen sind möglich!
21
PALFINGER AKTIE
AKTIONÄRSSTRUKTUR
10 %
SANY-Gruppe
1%
PALFINGER AG
30 %
Streubesitz
AKTIENKENNZAHLEN PER 31.12.2014
ISIN
AT0000758305
Anzahl Aktien
davon eigene Aktien
37.593.258
291.968
Schlusskurs
20,99 EUR
Marktkapitalisierung
Ergebnis je Aktie
789,08 Mio EUR
1,05 EUR
59 %
Familie Palfinger
22
FINANZKALENDER 2015
13. März 2015
Ex-Dividendentag
17. März 2015
Dividendenzahltag
30. April 2015
Veröffentlichung 1. Quartal 2015
30. Juli 2015
Veröffentlichung 1. Halbjahr 2015
30. Oktober 2015
Veröffentlichung 1.–3. Quartal 2015
23
AUSBLICK
24
AUSBLICK UND ZIELE – INTERN
Internationalisierung wird fortgesetzt
» Komplettierung der Produktpalette in allen Märkten
» Schwerpunkt auf China und Russland
Wachstumstempo des Marinegeschäfts absichern
Fortsetzung der Flexibilisierung (Lean Administration)
» Fixkostenkontrolle aller Prozesse in Produktion und Verwaltung
» Komplexitätsreduktion auch in globaler Organisationsstruktur
Abstimmung der Produktionsstrukturen zwischen globalen Vorteilen
und lokalen Bedürfnissen
Nachhaltigkeitsmanagement in allen Standorten
25
AUSBLICK UND ZIELE – EXTERN
Wachstum in Nordamerika und Asien
Steigerung im Marinegeschäft
Erholung in Europa
 Umsatzsteigerung für 2015 erwartet
26
INVESTOR RELATIONS
Herbert Ortner, Vorstandsvorsitzender
Tel. +43 662 46 84-82222
h.ortner@palfinger.com
Hannes Roither, Konzernsprecher
Tel. +43 662 46 84-82260
h.roither@palfinger.com
PALFINGER AG
Franz-Wolfram-Scherer-Straße 24
5020 Salzburg
www.palfinger.ag
Diese Präsentation enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf Basis aller zum jetzigen Zeitpunkt zur Verfügung
stehenden Informationen getroffen wurden. Die tatsächlichen Entwicklungen können von den hier dargestellten
Erwartungen abweichen.
27