Abschlussarbeit/Studienarbeit - FAST

Institut für Fahrzeugsystemtechnik
Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik
Leiter:
Prof. Dr. rer. nat. Frank Gauterin
Rintheimer Querallee 2, Geb. 70.04
76131 Karlsruhe
http://www.fast.kit.edu/lff
April 2015
Abschlussarbeit/Studienarbeit
Fahrbahnparameterschätzung mit Wetterdaten
Motivation
Fahrbahnparameter, wie z.B. die Asphalttemperatur oder der
witterungsbedingte Fahrbahnzustand (Glatteis, Schnee,
Nässe, etc.) haben großen Einfluss auf diverse interessante
Größen bezüglich des Reifen-Fahrbahnkontakts, wie das
Reifen-Fahrbahn-Geräusch oder den Kraftschluss.
Ziel der Arbeit
Im Rahmen dieser Arbeit sollen mithilfe von Wetterdaten,
welche dem Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik vorliegen (über 25
Variablen,
tagesaktuell,
10-Minuten-Takt),
Modelle
implementiert und ggfls. weiter bzw. neu entwickelt werden, Abbildung 1: Ein wegen Nässe geringerer Kraftschluss kann
mit denen Fahrbahnparameter geschätzt werden können. Ein das Unfallrisiko erhöhen [Bildquelle: http://goo.gl/jKPU9P]
Modell
zur
Schätzung
der
Asphalttemperatur
wird
zum
Beispiel
hier
vorgestellt:
http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-94-007-4566-7_92
Struktur
Für die Arbeit sind folgende Teilaufgaben vorgesehen:
 Identifizierung
interessanter
Fahrbahnparameter
bezüglich
des
Reifen-Fahrbahnkontaktes
(insbesondere des Reifen-Fahrbahn-Geräuschs) und Beschreibung der Einflüsse dieser Parameter
 Recherche von Modellen zur Schätzung dieser Parameter und ggfls. Entwicklung neuer Modelle
 Auswahl von Fahrbahnparametern, welche mit den vorliegenden Wetterdaten geschätzt werden können
 Implementierung der Modelle (in MATLAB)
 Validierung der Ergebnisse
Voraussetzung


Technisch-naturwissenschaftliches Studium
Eigenständiges Arbeiten
Bewerbung
Bei Interesse am Projekt bitte die Bewerbung mit den gängigen Unterlagen per E-Mail an den
Ansprechpartner senden bzw. bei Fragen direkt ansprechen.
Start: ab sofort
Ansprechpartner:
M.Sc. Johannes Masino
Telefon: 0721 608 41747
Email: johannes.masino@kit.edu
KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft
www.kit.edu