Arena_News_2011_13s

2
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
2
Vorwort
Wir begrüßen euch
am heutigen 25.
Spieltag der 3. Liga
Nord in der Sport­
halle
"Auf
dem
Delm". Ebenso be­
grüßen wir ganz
herzlich die Gäste
des TSV Altenholz
und
seine
mit­
gereisten
Fans.
Das Hinspiel war eine
Torreiche Partie: So
stand es bereits zur
Halbzeit 21:21. Je­
doch
konnten
die
Beckdorfer das hohe
Tempo in der zweiten
Hälfte
nicht
mehr
halten und gerieten
letztlich deutlich mit
42:31 unter die Rä­
der. Die letzten Spie­
le
haben
jedoch
gezeigt, dass sich die
Mannschaft seitdem
gewandelt hat und es
durchaus mit Geg­
nern aus dem oberen
Tabellendrittel
auf­
nehmen nehmen, zu
denen
der
TSV
Altenholz als solider
Tabellenvierter zählt.
Die Gäste spielen
aus einen schnellen,
effektiven
Handball
aus
einer
aggre­
ssiven Deckung he­
raus. Die Beckdorfer
werden insbesondere
das Tempospiel un­
terbinden
müssen
um weitere wichtige
Punkte gegen den
Abstieg sammeln zu
können.
Verzichten
muss
Trainer
Uwe
In­
derthal noch immer
auf den verletzten
Linksaußen Henning
Scholz (Schulterver­
letzung),
dafür
kann er nun auch
wieder auf seine
Rechtsaußen
zu­
rückgreifen,
die
nach ihren Sperren
wieder ins Team
rücken. Leider im­
mer noch vom EHF
gesperrt ist Maris
Versakovs.
Die Beckdorfer set­
zen
auf
eure
Unterstützung. Da­
her
heißt
es
wieder:
Auf geht's
Beckdorf
kämpfen
und siegen!
Bericht:
Lars Dammann
Impressum/Herausgeber:
Sportverein Beckdorf e.V.
Horneburger Kamp 1a ­ 21643 Beckdorf
Tel 04167­1507 ­ AG Tostedt ­ VR 120085
1. Vorsitzender = Ralf Behrendt
2. Vorsitzender = Matthias Janitschke
Berichte, Fotos, Infos und Fragen sendet
bitte an: [email protected]­gmbh.de
3
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
3
4
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
4
1. Herren ­ 3. Liga
1. Herren ­ Trainerteam
5
Uwe Inderthal
Lars Dammann
Ernst Krupa
Julia Kampmeier
Trainer
Co­Trainer
Betreuer
Physiotherapeutin
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
5
6
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
6
1. Herren ­ Mannschaft
Thorsten Detjen
Stefan Stielert
Tor
Tor
Stefan Völkers
Hendrik Klindworth
Till­Oliver Rudolphi
Henning Scholz
Rückraum­Rechts
Rechts­/Linksaussen
Rückraum
Rückraum­Mitte/LA
Klaus Meinke
Ben Murray
Maris Versakovs
Marcin Waryas
Rückraum­Mitte
Rückraum­Mitte/LI
Rückraum­Mitte/LI
Rückraum­Mitte
Patrick Ranzenberger
Jens Westphal
Markus Bowe
Michael Krupski
Rechtsaussen
Kreis
Kreis
Linksaussen
7
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
7
1. Herren ­ Auswärtsspiele
9
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
9
10
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
10
1. Herren ­ Spielplan
34:36
31:32
39:32
36:42
29:38
31:27
31:32
32:37
30:43
43:31
40:39
25:31
32:32
29:26
27:31
34:24
24:32
29:29
28:35
33:28
29:24
33:33
30:30
31:28
:
:
:
:
:
:
11
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
11
12
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
12
1. Herren ­ Spielinfo
SV Beckdorf 33:33 gegen Fredenbeck
03.03.12: SV Beckdorf
holt Unentschieden im
Derby der Schmerzen
Die Handballer des SV
Beckdorf
haben
am
3.3.12 vor mehr als 450
Zuschauern in der Sport­
halle Auf dem Delm ein
fast schon verloren ge­
glaubtes Derby gegen
den VfL Fredenbeck noch
gedreht und am Ende
beim 33:33­Unentschie­
den einen Punkt einge­
fahren, der in der Dritten
Liga Nord in der End­
abrechnung noch Gold
wert sein kann. Es war
das Derby der Schmer­
zen, der Emotionen, ein
faires trotz der Flut an
Zeitstrafen und Straf­
würfen und eines, das
dem ein oder anderen
Spieler noch schlaflose
Nächte bereiten wird.
Fredenbecks
Rechts­
außen Fabian Hesslein
hatte mit Sicherheit eine
unruhige Nacht. Hesslein
ist in der Regel ein
Virtuose beim Torwurf,
einer
der
von
der
sprichwörtlichen
Eck­
fahne
so
manchen
Torwart mit Trickwürfen
13
düpiert. Der Wurf, der
beim Stand von 33:33
eine Sekunde vor Ende
der Partie alles zugun­
sten des VfL hätte ent­
scheiden können, war
offensichtlich zu einfach.
Fredenbeck zeigt einen
mustergültigen
Angriff
gegen den SV Beckdorf
in Unterzahl. Über vier
Stationen spielen Maik
Heinemann, Lars Krat­
zenberg
und
Maciek
Tluczynski Hesslein frei.
Der rauscht von seiner
Außenposition im Rücken
der Abwehr in die Zen­
trale, bekommt den Ball
und wirft aus 6 Metern
Torentfernung links am
Pfosten vorbei. Ein Auf­
schrei geht durch die bis
auf den letzten Stehplatz
gefüllte Sporthalle Auf
dem
Delm.
Die Beckdorfer Anhänger
jubeln und können es
nicht fassen, die Freden­
becker sind konsterniert.
Spieler verstecken ihr
Gesicht in den ver­
schwitzten
Trikots.
7
Tore hat der SV Beckdorf
ab
dem
19:26­Rück­
stand Mitte der zweiten
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Halbzeit
aufgeholt.
Ein denk­
würdiges
Derby bleibt ohne Sie­
ger. Es hätte auch
keinen
verdient.
13
Zeitstrafen und eine
direkte Rote Karte ge­
gen
den
Beckdorfer
Hendrik
Klindworth,
weil er Sekunden vor
dem
Abpfiff
Freden­
becks Michael Schmidt
aus taktischen Gründen
niederstreckte, charak­
terisieren das Spiel, bei
dem es erstmals seit
langer Zeit nicht nur
um Ehre und Prestige
geht, sondern auch um
Punkte für beide Mann­
schaften im Abstiegs­
kampf.
Bei solch einem Spiel
will jeder dabei sein.
Beckdorfs Marcin Wa­
ryas hatte sich vor
einer Woche an der
Wade verletzt. Der Pole
trainierte
nicht
und
arbeitete kaum und ließ
sich therapieren. Dick
verbunden lief Waryas
gegen
seine
alte
Weiter nächste Seite
13
1. Herren ­ Spielinfo
Mannschaft
auf.
Vor
allem bei der Aufholjagd
in der zweiten Halbzeit
setzte er Akzente und
traf aus allen Lagen.
Nach dem Abpfiff konnte
Waryas
kaum
noch
gehen.
Fredenbecks Torwart Ed­
gars Kuksa ließ sich am
Sonnabend nicht aus­
wechseln, obwohl seine
Hand dick geschwollen
war. Kuksa vereiste die
Hand, ließ sich tapen
und biss auf die Zähne.
Fredenbecks
Abwehr­
spezialist Pascal Czap­
linski stand in der ersten
Halbzeit nicht einmal auf
dem Spielbericht und be­
obachtete das Gesche­
hen erst nur am Rande.
Nach der Zeitstrafen­Flut
waren einige seiner Kol­
legen akut Rot­gefähr­
det. Als Trainer Tomasz
Malmon rief, war Czap­
linski trotz seiner Verlet­
zung am Wurfarm zur
Stelle. Beckdorfs Links­
außen Henning Scholz
fiel bei einem Foul in der
Schlussphase unglücklich
auf die rechte Schulter.
Nachdem er wenig spä­
ter im Angriff das wich­
tige 32:33­Anschlusstor
erzielte, fiel er auf die
gleiche Stelle. "Es hat
15
geknackt", sagt Henning
Scholz. Nach dem Du­
schen war der Beck­
dorfer nicht einmal dazu
in der Lage, sich selbst
die Socken anzuziehen.
"Es war wichtig, dass wir
zurückgekommen sind",
sagt Scholz. Das mache
Mut für die nächsten
Endspiele
um
den
Klassenerhalt.
Spielfilm:
1:1
(3.
Minute), 3:5 (8.), 5:7
(12.),
10:10
(19.),
12:14
(26.),
13:17
(Halbzeit), 14:18 (32.),
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
16:21
(42.),
23:28
(53.),
33:33
(36.),
19:26
23:26
(45.),
(38.),
28:30
30:31
(55.),
(Endstand)
SV Beckdorf: Stielert,
Detjen, Krupski, Klind­
worth 3, Scholz 5/1,
Westphal, Rudolphi 2,
Murray 8/4, Ranzen­
berger, Bowe 4, Völkers
4,
Waryas
7
VfL Fredenbeck: Kuksa,
Meinke,
Tluczynski
14/10,
Hesslein
4,
Golovici 1, Kratzenberg
4, Schmidt 3, Tetzlaff 6,
Philippi 1, Czaplinski,
Heinemann,
Weidner,
Koch
Siebenmeter:
SVB 5/5 ­ VfL 11/10
Zeitstrafen:
SVB
7
(Klindworth,
Waryas,
Murray
2x,
Stielert,
Rudolphi, Völkers) ­ VfL
6 (Czaplinski, Koch 2x,
Philippi
3x)
Rote
Karte:
Klindworth (60., grobes
Foul)
Zuschauer:
Bericht:
Tageblatt.de
450
(db)
15
16
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
16
1. Herren ­ Spielinfo
SV Beckdorf holt verdienten Punkt in Springe
10.03.12: Der aktuelle
Toren in Rückstand. Die
Stefan
Tabellenführer
Tore
Völkers
Springe
HF
muss
Punkteteilung
Beckdorf
in
gegen
einwilligen
Einen
unerwarteten
zum
gleich
12:12
durch
Tzoufras,
Aus­
Nikolaos
Nils
Eichen­
eiskalt
aus
und
berger und Fabian Hinz
konnten
waren dann so etwas wie
ihrerseits
ein "Hallo­Wach­Effekt".
zum
Punktverlust mussten die
20:20 (42.Minute) aus­
Handballfreunde Springe
Bis
beim
ließen
zum
Halbzeitpfiff
gleichen.
Im
weiteren
30:30
(17:12)
Unentschieden
gegen
Herren keinen weiteren
Daniel Deutsch und Co.
Beckdorf
Treffer der Gäste zu und
ihre
waren
selbst
wieder stabilisieren und
fünfmal
erfolgreich.
den
SV
hinnehmen.
In
der
3.
Liga Nord konnte Ver­
folger
den
die
Springer
noch
Henstedt­Ulzburg
Abstand
auf
den
Nach dem Seitenwechsel
lagen vier Minuten vor
mit
30:26
in
dann aber wieder Sand
Durch
Unkonzentriert­
im Getriebe, dies nutzen
heiten
im
die
brachten die Handball­
hatten
verkürzen.
unter­
dann
Toren
so auf einen Minuspunkt
feierte
konnten
Leistung
Spielende
Spitzenreiter der Staffel
Beckdorf
Spielverlauf
die
Gäste
achtfachen
Front.
HF­Herren
um
den
Torschützen
freunde
Abschluss
die
Gäste
dessen einen im Kampf
zurück
um den Klassenverbleib
mussten kurz vor Ende
wichtigen
ins
Spiel
und
Punktgewinn.
den 30:30 Ausgleichs­
Die Springer Herren, die
treffer hinnehmen, der
auf den verletzten Claus
am Ende die Punkte­
Karpstein
teilung
mussten,
sehr
verzichten
fanden
mühsam
in
bedeutete.
nur
die
Partie und lagen nach 22
Bericht:
Spielminuten
Handball­World.de
17
mit
9:12
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
17
18
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
18
1. Herren ­ Intern
Achtung
nachtungen getroffen.
Achtung
Auswärtsspiel
mit
Übernachtung!!!!
Am 19. Mai 2012
spielt unsere 1.
Herren um 19.00
Uhr gegen HSV
Insel
Usedom!
Fans,
die
uns
zu
Eine
Übernachtung
Bus
für
stagvormittag von der
38,50€ pro Person an­
Sporthalle in Beckdorf
geboten
(Einzelzim­
los.
merzuschlag
20,00€).
Abfahrtszeiten
wird
uns
fährt
am
Die
Sam­
genauen
werden
noch bekannt gegeben.
Fans,
die
zusam­
mit
der
Mann­
Wer mit dem eigenen
Reisebus
PKW anreisen möchte
men
gleiten wollen, haben wir
fahren
mit dem Hotel Baltic in
den
Zinnowitz
Gerhard
einbarung für die Über­
Bus begrenzt sind. Der
stück
diesem Auswärtsspiel be­
Ver­
im
Doppelzimmer mit Früh­
schaft
eine
Anmel­
dung, da die Plätze im
Die
Für
rechtzeitige
im
möchten,
mel­
meldet sich bitte unter
bitte
bei
der Nr. 0800­100­4221
Wiegers
(Tel.
sich
im
Hotel
04165–21350) während
(Kennwort:
der üblichen Bürozeiten
dorf).
an.
Wir
bitten
um
Baltic
SV
Die
an
Beck­
Zimmer­
preise
auch
gelten
für
ein
verlängertes
Wochenende!!
Wir bedanken uns
hiermit noch ein­
mal ganz herzlich
www.baltichotel.de
bei Hans und Tim
Dornbusch für die
tollen
Konditionen
für die Zimmer.
Info: Gerhard
Wiegers
19
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
19
1. Herren ­ Spielinfo
Auswärts­Niederlage in Henstedt­Ulzburg
24.03.12:
Rechtsaußen
einem Punkt Rückstand auf
Die
Gafsi treibt die Hand­
Spitzenreiter
hierfür
baller
freunde Springe (41:7) in
vielschichtig:
31:28
Schlagdistanz lauern, einen
liche
gegen den SV Beckdorf
relativ lockeren Erfolg ge­
mation
gen
Coach Tobias Skerka nach
von
Ulzburg
Henstedt­
zum
Gefälligkeiten
konnten
Drittliga­Handballer
des
die
Handball­
Niedersachsen
Gründe
waren
Die
anfäng­
3:2:1­Abwehrfor­
des
SVHU,
die
die
einfahren. Nach zehnminü­
15
SV
tiger Abtastphase, in der
System umstellte, ließ oft
sich
ein
6:0­
verteidi­
den nötigen Biss missen ­
es gab im gesamten Spiel­
SV
meter eingehandelt hatten,
verlauf
Beckdorf nicht erwarten ­ und
setzten sich die Henstedter
strafe noch einen Sieben­
die
bis
meterpfiff gegen die Haus­
spiel
gegen
bedrohten
im
den
Heim­
abstiegs­
Tabellen­13.
Männer
von
Trainer
auf
robust
auf
genden Gäste vier Sieben­
Henstedt­Ulzburg
die
Minute
12:8
(18.)
ab.
Tobias Skerka mussten sich
weder
eine
Zeit­
herren. Und auch die bei­
Doch frühe Siegessicherheit
den Keeper Stephan Ham­
vor rund 400 Zuschauern in
war
Die
pel und Markus Noel fass­
der Halle des Schulzentrums
Beckdorfer, die einen un­
ten kaum einen Ball an.
Maurepasstraße
spektakulären,
Ihre
ihren
31:28
(16:17)­Erfolg
tatsächlich
unangebracht.
schnörkel­
magere
Bilanz
im
hart erarbeiten. Ganz ohne
losen, aber sehr effizienten
ersten Durchgang: nur vier
Präsent gingen sie trotzdem
Handball
Paraden.
nicht
sich in ihrer Gangart nicht
aus:
SVHU­Kreisläufer
spielten,
ließen
sich
beirren. Sie bereiteten ihre
"Da
anlässlich der Geburt seines
Angriffe sehr lange vor und
Schlussleuten aber keinen
Sohnes
ein
kamen mit fast jedem Wurf
Vorwurf
Lars­Uwe
Lang
Noah
freute
über
möchte
ich
meinen
machen",
sagte
Geschenk
des
stellver­
zum Torerfolg. So drehten
Tobias Skerka, "wenn die
tretenden
Abteilungsleiters
sie bis zur 27. Minute prak­
Beckdorfer
ihre
Werner.
tisch aus dem Nichts die
ungestraft
endlos
lang
Partie, gingen mit 17:14 in
ausspielen
dürfen,
dann
Kurzzeitig sah es so aus, als
Führung
lässt halt die Konzentration
könnten
nahe auch noch das 18:14
Peter
die
SVHU­Hand­
baller, die in der Tabelle mit
21
und
hätten
bei­
erzielt.
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Angriffe
Weiter nächste Seite
21
Wir benötigen für die kommenden Stadionhefte unbedingt Mannschaftsfotos oder
auch Spielszenen von allen Teams. Es reicht auch völlig per Handycam. Einfach per
Email an [email protected]­gmbh.de. Vielen Dank für eure Mithilfe.
22
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
22
1. Herren ­ Spielinfo
in der Abwehr nach. Irgend­
brachte der 22­ Jährige
war stark", urteilte Coach
wann kommt es dann doch
den SVHU wieder in Front.
Skerka über seinen Links­
noch
Außerdem
händer,
zum
Wurf,
und
ein
steigerte
sich
der
beim
SV
in
der
vor­
Torhüter sieht in dieser Situ­
Stephan Hampel zwischen
Henstedt­Ulzburg
ation meistens schlecht aus."
den Pfosten deutlich. Und
kommenden
Saison
dann war da ja auch noch
rangig
Jugendtrainer
der
Amen Gafsi, der sich nach
wirken soll. "Jetzt bereiten
Gegner über einen Akteur wie
"Fahr­karten" der sonst so
wir uns ordentlich auf das
Rückraumspieler Sven Völkers
sicheren
Final Four des Landespokals
verfügt. Der Linkshänder traf
schützen Tim­Philip Jurge­
am
aus allen Lagen und hielt den
leit und Rasmus Gersch
ende in Altenholz vor. Wir
SV
unerschrocken
den
wollen schon gerne unseren
Der
Titel
Besonders
dann,
Beckdorf
Toren
Schluss
wenn
mit
seinen
praktisch
im
bis
Spiel.
Auf
15
zum
der
Strich
Siebenmeter­
an
wagte.
Rechtsaußen
krönte
als
kommenden
Wochen­
verteidigen."
sei­
Gegenseite leisteten sich die
nen starken Auftritt mit
Spielverlauf: 2:0, 2:2 (5.),
Henstedter im 2ten Spielvier­
vier
Straf­
4:3, 4:5 (10.), 8:7, 12:8
tel gleich 8 Fehlwürfe (darun­
würfen bei vier Versuchen
(18.), 13:11, 13:13, 14:13,
ter drei Siebenmeter) sowie 2
sowie dem letzten SVHU­
14:17 (27.), 16:17 ­ 19:17
Ballverluste und machten so
Treffer
(34.), 20:18, 20:20 (39.),
das Match ungewollt spannend.
Kreisläuferposition.
Es
"Amen hat Verantwortung
31:27,
Routinier Amen Gafsi, der mit
übernommen
Bericht: Hamburger
dem Pausenpfiff durch einen
Erfahrung ausgespielt. Das
verwandelten
von
der
linken
22:20, 23:23 (44.), 27:23
(50.), 28:26, 29:27 (57.),
war
der
32
Jahre
alte
und
seine
31:28.
Abendblatt
energisch abgeschlossenen Ge­
genstoß ein Zeichen für seine
Teamkameraden
setzte.
Und
Youngster Tim Völzke zeigte zu
Beginn der zweiten Halbzeit,
dass er das Signal verstanden
hatte. Mit drei Toren in Folge
ohne Antwort der Beckdorfer
23
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
23
1. Herren ­ Tabelle
24
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
24
Aufstellungen
SV Beckdorf
25
TSV Altenholz
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
25
1. Herren ­ Intern
Benjamin Murray: Olympia 2012 im Visier
Für den Beckdorfer
Benjamin
Murray
könnte der Traum in
Erfüllung gehen ­
als
britischer
Nationalspieler
Der
Beckdorfer
Hand­
baller Benjamin Murray
(21) hat eine Einladung
zu einem Lehrgang der
britischen Handball­Na­
tionalmannschaft erhal­
ten. Vom 1. bis zum 4.
April trainiert Murray,
der mit dem SV Beckdorf
in der Dritten Liga Nord
spielt, mit weiteren 21
Kandidaten für die Olym­
pischen Spiele 2012 in
London.
Wenn Benjamin Murray
den Trainerstab von sei­
ner Leistung überzeugt,
ginge für ihn mit der
Teilnahme an den Olym­
pischen
Spielen
ein
Traum
in
Erfüllung.
Großbritannien ist hand­
ballerisch zwar ein Ent­
26
wicklungsland,
als britischen
National­
Gastgeber der Spiele teams um den Serben
für das Turnier aller­ Dragan Djukic siebt
dings gesetzt. "Olym­ bei
dem
Lehrgang
pia wäre der Ham­ Anfang
April
sechs
mer. Dann raste ich Spieler aus. 16 bleiben
aus", sagt Murray. über. Diese Spieler
Als der Co­Trainer werden vom 5. bis
der
Nationalmann­ zum 8.04. ein Turnier
schaft, Bill Baillie, bei gegen
die
Mann­
Familie Murray an­ schaften aus Argen­
rief, war Sohn Ben­ tinien, Tunesien und
jamin gerade nicht zu Südkorea
bestreiten.
Hause. Er habe die "Das wäre eine Rie­
Nachricht, die ihm senerfahrung",
sagt
seine Mutter danach Benjamin Murray. Die
ausrichtete, erst gar
nicht ernst genom­
men. Die National­
mannschaft
suche
noch einen Spieler
für den linken Rück­
raum ­ exakt die Po­
sition,
die
Murray
beim SV Beckdorf
bekleidet. "Ich kon­
nte es nicht glau­
ben", sagt der 21­
Jährige.
Der Trainerstab des
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Aussichten
bei
Olympia
in
London
aufzulaufen,
machen
den jungen Handballer
euphorisch.
Weiter nächste Seite
26
1. Herren ­ Intern
Während des Lehrgangs
entscheiden,
keine
passt er beim Casting
ist in der Dritten Liga
Nord Pause. Murray fehlt
seiner Mannschaft also
nicht im Kampf um den
Klassenerhalt. Allerdings
würde er, wenn er in
London spielt, fast die
komplette Vorbereitung
auf die neue Saison
verpassen. Das nimmt
Murray in Kauf. Die
Qualitäten seiner eng­
lischen Kollegen kennt
Murray von YouTube. Er
ordnet das Niveau der
Briten
irgendwo
zwi­
Zauberpässe spielen
und sich keine ver­
rückten Würfe neh­
men. Er habe ihm
immer das Vertrauen
geschenkt.
Mittler­
weile zahlt Murray
dieses Vertrauen mit
Effektivität
zurück.
"Er hat in der Abwehr
und
im
Angriff
unfassbare
Statis­
tiken", sagt der Trai­
ner. Seitdem Murray
Stammspieler sei, fa­
briziere er weniger
des englischen Trai­
nerstabs genau ins
Beute­Schema.
schen der 2ten und der
4ten deutschen Liga ein.
"Die Spieler sind überall
in
Europa
verstreut".
Murrays
Heimtrainer
Uwe Inderthal, ist stolz
auf
den
21­Jährigen.
Sein Youngster habe sich
unter
ihm
weiterent­
wickelt. Inderthal sagt,
er habe mit Murray viele
Einzelgespräche geführt
in
den
vergangenen
Monaten. Die Botschaf­
ten:
Der
Rückraum­
spieler soll keine Spiele
Fehler. Offenbar kam
dem
potenziellen
Olympioniken
das
Chaos im Verein in
den
vergangenen
Wochen zugute. Als
Murray aufgrund der
Sperre gegen seinen
Kollegen Maris Ver­
sakovs
Verant­
wortung übernehmen
musste, war er zur
Stelle. "Ben hat das
Talent zum Zweit­
ligaspieler",
sagt
Inderthal.
Damit
27
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Zur Person: Benjamin Murray
(21) wurde in Chester
(zwischen Liverpool und
Manchester) geboren. Sein
Vater ist Engländer, seine
Mutter Deutsche. Murray hat
die deutsche und die
englische Staatsbürgerschaft
und ist deshalb für die
britische Nationalmannschaft
ein Thema. Im Alter von drei
Jahren zog der Rückraumspieler des SV Beckdorf nach
Deutschland, weil sein Vater
in Hamburg einen Job
annahm. Murray wuchs
zweisprachig auf. Heute lässt
er sich zum Schifffahrtskaufmann ausbilden und
überlegt, ob er später
vielleicht zurück nach England
geht. Nachdem Murray in der
Jugend beim Buxtehuder SV
spielte, wechselte er im
Sommer 2009 zum SV
Beckdorf in die Dritte Liga
Nord.
Bericht: Tageblatt
27
28
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
28
1. Herren ­ Intern
Waryas geht zurück nach Kehdingen
Der Pole wird bei der
mervörde
HSG Bützfleth/ Droch­
tersen Spielertrainer
Kehdinger Trainer Ralf
ballerische
Böhme
des
gehenden
ein
Waryas
Ende.
bekommt
Rückraumspielers
der
der
Drochtersen eine Dop­
habe
pelrolle.
langem
Trainer
beim
Saison
Handball­
Bützfleth/
Er
soll
als
fähigkeit.
Außerdem
ihn
schon
die
seit
Trainer­
Oberligisten HSG Bützfleth/
Spielertrainer
Drochtersen. Der Pole, der
gieren. Mit dieser Ent­
bis zum Saisonende noch
scheidung bestreite die
Für Waryas ist es die
beim Drittligisten SV Beck­
HSG neue Wege. Einen
erste Station als Trainer.
dorf
Spielertrainer habe die
unter
Vertrag
steht,
fun­
Intelligenz
und seine Integrations­
Marcin Waryas (28) wird ab
kommenden
HSG
bei
schätze man die hand­
kehrt damit zurück an seine
Mannschaft
bis
alte Wirkungsstätte. Wary­
noch nie gehabt, sagt
as lief bis Weihnachten für
Sprecher
die HSG in der Oberliga auf
Das
und wechselte dann in der
Nachricht
Winterpause nach Beckdorf.
Rückkehr
Rudi
Team
aufgabe
gereizt.
dato
Ohm.
habe
von
des
die
der
Spiel­
machers mit sehr viel
Vorher
spielte
Drittligisten
er
VfL
beim
Freden­
Zustimmung
nommen.
aufge­
Nach
beck. Fredenbecks Ex­Trai­
Wechsel
ner
nach Beckdorf sei der
Ralf
Böhme
Waryas einst entdeckt und
Kontakt
bei
der
ihn nach einem langen und
brochen. Waryas' Ent­
Fußstapfen.
handballfreien Aufenthalt in
scheidung für die Keh­
gemacht
Schottland
dinger
weiterführen", sagt Wa­
Michael
Hein
für
hatte
die
dritte
von
dem
Waryas
nie
sei
abge­
aus
dem
Liga fit gemacht. Damit hat
persönlichen
die
gefühl bei Verein und
Suche
nach
einem
Wohlfühl­
am
Mannschaft entstanden,
Saisonende zum TSV Bre­
sagt Ohm. Bei der HSG
Nachfolger
29
für
den
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
ryas.
Er
hinterlasse
HSG
große
"Was
hat,
will
verstehe
Ralf
ich
die
Leute im Verein und im
Weiter nächste Seite
29
1. Herren ­ Intern
Umfeld, und sie verstünden
Die
ihn. Das ist nicht sprachlich
Potenzial
gemeint.
habe
und
viel
In der laufenden Saison
spiele
will sich Marcin Waryas
verfolgt
eine gute Rolle in der
allerdings in erster Linie
Handball­Philo­
Oberliga. Aber in den
auf
sophie wie sein neuer und
nächsten Jahren hieße
konzentrieren.
gleichzeitig alter Verein.
das
die
Waryas
HSG
selbe
Ziel
vor
den
SV
Beckdorf
allem
Klassenerhalt. Mehr sei
Der Verein steckt in der
er
in Kehdingen finanziell
Dritten Liga Nord noch
bereits unter Böhme in der
sowieso nicht möglich.
mitten im Abstiegskampf
Kabine oder in Auszeiten
Derzeit
und
seine
Als
Spielmacher
habe
Nebenleute
einge­
rangiert
die
benötigt
aus
den
Mannschaft auf einem
verbleibenden
sieben
schworen und die taktische
gesicherten
Spielen
Punkt.
Marschroute vorgegeben.
platz in der Oberliga­
Mittelfeld­
Nordsee.
Seine
jeden
Wadenverletzung
Seine Mitstreiter schätzen,
hat
dass
cin Wary­
alles,
was
Waryas
Mar­
sagt, Hand und Fuß habe.
as
Ausschlaggebend
kuriert.
Wechsel
zur
für
den
HSG
sei
aus­
In
der
gewesen, dass sein Körper
vergan­
nach mehreren Jahren in
genen
der
Woche
dritten
brauche,
Liga
sagt
Ruhe
Waryas.
hatte
er
Deshalb werde er sich nur
deshalb
das
auf
Spielertrikot
über­
das
streifen, wenn die Mann­
tägliche
schaft
spielerischen
Training
Qualitäten benötige. "In der
seine
verzich­
Mannschaft
tet.
junge
spielen
Talente.
viele
Erstmal
sollen sie spielen, um sich
sportlich
wickeln",
30
weiterzuent­
sagt
Bericht:
Tageblatt
Waryas.
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
30
2. Herren ­ Landesliga
Nächstes Heimspiel:
21.04.2012 ­ 16:30 Uhr
Beckdorf 2 : SG Bremen­Ost
31
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
31
2. Herren ­ Mannschaft
Benjamin Schröder
Marcus Belizaire
Johannes Ebrecht
Malte Behrendt
Tim Völkers
Tor
Tor
RA, RR
RM, RR
RL
Sven Jonas
Thomas Brandenburg
David Will
Max Papst
Marko Grunze
RA
KM
LA
LA
RL
Steven Kehn
Daniel Lührs
Sebastian Glock
Cord Höper
Sascha Steinhoff
RA, LA
KM
RR
RL
RM
Phillip Josek
Fabian Kihsing
Benjamin Hagen
Dennis Schmuck
Klaus Meinke
LA
KM
LA
RL, RM
RM
32
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
32
2. Herren ­ Tabelle
2. Herren (Landesliga)
le
llen/Spie
Akt. Tabe
e
ll
a
r
fü
QR­Code
n H a n dy s
moderne
17.03.2012 ­ SV Beckdorf 2 : TSV Morsum 32:30
31.03.2012 ­ SV Beckdorf 2 : SV Grambke 34:39
14.04.2012 ­ 16:00 ­ Fredenbeck III : SV Beckdorf
33
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
33
:
2. Herren ­ Spielinfo
Beckdorf 2 schlägt den Tabellenführer
19.03.2012:
32:30
Sieg gegen Morsum
Tormöglichkeiten
gelassen",
liegen
bemängelte
Reserve
setzte
Ingo Ehlers. So nahmen
sich aber
Beim Gastspiel im Kreis
die
erneut
Stade
einen
hätte
für
die
Gäste
zur
Halbzeit
2­Tore­Rückstand
ab
und
Morsumer
schon
eine
mit in die Kabine und
über­
bessere
Siebenmeter­
lagen nach 50 Minuten
stand die Schlussphase
mit
unbeschadet. Nach die­
Quote zum Sieg gereicht.
Insgesamt
6mal
23:28
hinten.
ser erneuten Pleite hat
schei­
terten sie vom Strich aus,
Nach 3 Treffern in Folge
der TSV Morsum seinen
zweimal
kam im Lager des TSV
Vorsprung
ersten 5 Minuten. "Auch
Morsum
den Verfolgern verspielt.
aus
bereits
dem
haben
wir
in
den
Spiel
heraus
einmal
die
besten
Beckdorfs
aber
noch
Hoffnung
auf.
Drittliga­
gegenüber
Bericht: Weser Kurier
Beckdorf 2 verliert gegen Schlusslicht
31.03.2012:
Ersten
Spielabschnitt gegen
den
SV
Grambke
total
verschlafen
In
der
einem
Nachholspiel
Handball­Landesliga
Gegentore kassiert", sag­
Bank,
te Beckdorfs Trainer Lars
über­
Dammann.
nahm
Gegen
das
Schlusslicht der Liga sei
jetzt
das
Verant­
eindeutig
Erst
nach
zeigten
der
die
viel.
Pause
Gastgeber
und erzielte neun Tore.
Moral.
des SV Beckdorf gegen
kämpfte
den
SV
heran. In der Schluss­
Lührs
2,
Ebbrecht
34:39.
phase spielte der SV zu
Glock
3,
Hagen
ersten
unruhig
Josek 4, Kihsing 2 und
Grambke,
"Wir
mit
haben
den
auf
wortung
verlor die zweite Herren
Tabellenletzten,
Bis
zu
die
sich
im
30:32
Beckdorf
Abschluss.
Spielabschnitt total ver­
Tim Völkers, im ersten
schlafen
zum
Durchgang wegen seiner
24
Verletzung noch auf der
und
Pausenpfiff
34
bis
bereits
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Weitere Tore Beckdorf:
Steinhoff
4,
6/2,
4.
Bericht: Tageblatt
34
3./4. Herren ­ Tabelle
3. Herren (Kreisliga)
17.03.12 ­ VfL Fredenbeck 4 : SV Beckdorf 3
28:19
24.03.12 ­ SV Beckdorf 3 : MTV Himmelpforten 2 19:13
15.04.12 ­ 15:00 ­ SV Beckdorf 3 : VfL Fredenbeck 5
22.04.12 ­ 16:30 ­ Stade 1 : SV Beckdorf 3
4. Herren (Kreisliga)
11.03.12 ­ SV Beckdorf 4 : TuS Harsefeld
27:29
18.03.12 ­ MTV Himmelpforten 2 : SV Beckdorf 4 24:22
15.04.12 ­ 17:00 ­ SV Beckdorf 4 : VfL Fredenbeck 4
21.04.12 ­ 15:00 ­ VfL Fredenbeck 5 : SV Beckdorf 4
35
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
35
Männl. Handballjugend
C­Jugend
2011/2012
le
llen/Spie
Akt. Tabe
e
ll
a
r
fü
QR­Code
n H a n dy s
moderne
Männliche Jugend A (Kreisklasse)
21.04.12 ­ 18:15 ­ SV Beckdorf : VfL Sittensen
Männliche Jugend C (Landesliga)
11.03.12 ­ 15:00 ­ SG Bremen­Ost : SV Beckdorf 38:27
Männliche Jugend D (Kreisklasse)
04.03.12 ­ 13:30 ­ SV Beckdorf : VfL Fredenbeck 14:45
11.03.12 ­ 11:15 ­ VfL Fredenbeck : SV Beckdorf 0:0
17.03.12 ­ 14:30 ­ VfL Stade : SV Beckdorf
0:0
22.04.12 ­ 11:15 ­ TSV Bremervörde 1 : SV Beckdorf
25.04.12 ­ 18:30 ­ SV Beckdorf : MTV Himmelpforten
Männliche Jugend E (Kreisklasse)
12.02.12 ­ 10:00 ­ HSG BüDro : SV Beckdorf
47:10
17.03.12 ­ 16:00 ­ SV Beckdorf : TuS Harsefeld 24:17
15.04.12 ­ 09:45 ­ MTV Wisch : SV Beckdorf
22.04.12 ­ 13:15 ­ VfL Fredenbeck : SV Beckdorf
06.05.12 ­ 11:30 ­ SV Beckdorf : MTV Himmelpforten
36
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
36
:
Männl. E Jugend ­ Spielinfo
Erneuter Sieg gegen Harsefeld
Zur
Mann­
schaft
gehören:
Pascal, Tjark, Fabian,
Lukas, Linus, Moritz,
Thees, Gerrit, Philipp,
Paul, Dean, Jan, Kai
Am 17.März 2012
hatten wir den TUS
Harsefeld zu Gast.
Nachdem
wir
das
Hinspiel 15:28 gewon­
nen haben, konnten
wir dem Gegner auch
zu Hause beide Punkte
abknöpfen
und
mit
24:17 gewinnen. Ob­
wohl wir noch nicht so
alt sind, haben wir
schon ein paar "alten
Hasen" dabei, die zum
Teil schon über gute
Spielübersicht
und
Ballbehandlung verfü­
37
gen. Man kann aber
auch bei allen anderen
Spielern stetig Fort­
schritte erkennen. Das
Wichtigste ist aber,
daß wir
haben.
alle
Spaß
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Wir freuen uns über
jedes neue Gesicht
beim Training. Trainer
Dirk Templin: Telefon
04167/6744
Fotos und Artikel:
Petra Winter
37
1. Frauen
1. Frauen (Kreisliga)
04.03.12 ­ 15:00 ­ TSV Mulsum : SV Beckdorf 1 14:12
11.03.12 ­ 13:00 ­ SV Beckdorf 1 : VfL Stade 3 13:23
15.04.12 ­ 13:30 ­ TSV Bremervörde : SV Beckdorf 1
22.04.12 ­ 18:00 ­ SV Beckdorf 1 : Horneburg 2
38
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
38
2. Frauen
2. Frauen (Kreisklasse)
18.03.12 ­ 17:00 ­ MTV Wisch : SV Beckdorf 2
10:14
24.03.12 ­ 16:00 ­ SV Beckdorf 2 : VfL Sittensen 2 24:12
15.04.12 ­ 13:00 ­ SV Beckdorf 2 : TSV Gnarrenburg
22.04.12 ­ 13:00 ­ VfL Stade 4 : SV Beckdorf 2
39
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
39
2. Frauen ­ Mannschaft
Svenja Böhme
Stephanie Neumann
Anne Winter
Pia Krause
LA
TW
TW
RR/RL
Nadine Marquardt
Lucy Murray
Sina Allers
Nina Noltin
Mandy Reimers
RM
RM/RL/RM
RA
RL
RM/RR/RL
Annika Ridder
Janina Rix
Celina Schmidt
Maike Kampling
Lisa Winter
KL
RA/LA
RA/LA
KL
KL
40
Jennifer Wysmolek
Annika Zimmer
Ivana Flipovic
Lars Dammann
Betreuerin
­
­
Trainer
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
40
2. Frauen ­ Spielinfo
Auswärtssieg beim Liga­Rivalen
18.03.2012:
Beckdorf 2 gewinnt
beim MTV Wisch
mit 10:14 (3:10)
und
festigt
die
Tabellenführung
Am 18.03. kam es
zum Spitzenspiel zwi­
schen
dem
MTV
Wisch und dem SV
Beckdorf 2. Wer die­
ses Spiel gewinnen
sollte, würde einen
großen
Schritt
in
Richtung
Meister­
schaft und dem damit
verbundenen Aufstieg
machen.
41
Die Beckdorferinnen
mussten auf einige
ihrer
Stammkräfte
verzichten,
waren
dennoch
in
der
Breite stark genug
besetzt um dies zu
kompensieren.
So er­wischten sie
aus einer kom­pakt
agie­renden
6:0­
Abwehr den bes­
seren
Start
und
konnten
über
mehrere Konter in
erster und zweiter
Welle zu einfachen
Toren
kommen.
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
Auch im Positions­
angriff zeigte man
zum Teil ansehn­
liche
Kombinatio­
nen, kam hier aber
aufgrund des Balles
nur selten zu er­
folgreichen
Ab­
schlüssen. So ging
mit einer deutlichen
3:10 Führung in die
Pause.
Weiter nächste Seite
41
2. Frauen ­ Spielinfo
Diese
sollte
sich
auszahlen.
In
der
zweiten Halbzeit kam
man nicht mehr ins
Konter­spiel
und
vergab
vorne
leichtfertig Bälle mit
überhasteten
und
unplatzierten Würfen.
Des Weiteren häuften
sich die technischen
Fehler
und
Wisch
konnte
seinerseits
zahlreiche
Gegen­
stöße laufen und kam
noch
einmal
ran.
Denn die Beckdor­
ferinnen hatten nach
15 Minuten in der
zweiten Häfte erst 2
Tore
geworfen.
Aber
auch
die
Wischerinnen hatten
ihre Probleme mit
dem Ball und so
konnte
Torhüterin
Anne Winter insbe­
sondere die Rück­
raumwürfe
immer
wieder entschärfen.
In
dieser
Phase
spielten die Beck­
dorferinnen oft zu
unruhig oder schei­
terten ihrerseits an
der guten Wischer
Torhüterin oder am
eigenen
Unver­
mögen.
Doch mit Kampfes­
willen und Einsatz
konnte
der
SV
Beckdorf seine Füh­
rung bis zum Ende
der Partie halten
und gewann mit
10:14.
Die
Beckdorferin­
nen boten nur eine
gute Halbzeit, ob
dies gegen die noch
anstehenden Geg­
ner
reicht
ist
fraglich.
Denn mit Sittensen,
Gnarrenburg
und
Stade erwarten die
Beckdorferinnen
noch drei schwere
Partien, von denen
man
mindestens
zwei
gewinnen
muss um die den
Traum der Meister­
schaft wahr werden
zu
lassen.
Bericht: Lars
Dammann
42
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
42
2. Frauen ­ Spielinfo
Heimsieg gegen VfL Sittensen
24.03.12: Beckdorf 2
gewinnt das wichtige
Spiel gegen
Sitten­
sen mit 24:12 (14:5)
Im drittletzten Spiel der
Saison haben die 2.
Damen des SV Beckdorf
nahezu mühelos die
den
Meisterschafts­
traum wahr werden zu
lassen.
Die 2ten Damen be­
danken sich bei weit
über 150 Zuschauern
und toller Unterstüt­
zung bei diesem Spiel.
Bericht:
Dina
Bergmann
Sittensenerinnen
mit
einem deutlichen 24:12
aus der Halle geschickt.
Mit Gnarrenburg und
Stade kommen jetzt
noch zwei Gegner, die
unbedingt
bezwungen
werden
43
müssen,
um
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
43
Weibl. Jugend­Handball
B­Jugend 2011/2012
Weibliche Jugend B (Landesliga)
19.02.12 ­ 11:00 ­ SV Beckdorf : HSG Mittelweser
10:15
26.02.12 ­ 14:15 ­ ATSV Habenhausen : SV Beckdorf 19:08
04.03.12 ­ 13:30 ­ HSG Stedingen : SV Beckdorf
09:17
10.03.12 ­ 16:30 ­ SV Beckdorf : SG Surheide/S.
14:21
18.03.12 ­ 13:00 ­ SV Werder Bremen : SV Beckdorf 17:22
Weibliche Jugend C (Landesliga)
18.02.12 ­ 18:00 ­ SV Beckdorf aK : TuS Harsefeld
18:09
13.03.12 ­ 18:15 ­ MTV Wisch : SV Beckdorf aK
11:24
25.03.12 ­ 16:00 ­ SV Beckdorf aK : TSV Bremervörde 22:12
15.04.12 ­ 09:45 ­ SV Beckdorf aK : VfL Stade 2
21.04.12 ­ 16:45 ­ TuS Zeven aK : SV Beckdorf aK
25.04.12 ­ 19:00 ­ VfL Stade 2 : SV Beckdorf aK
29.04.12 ­ 13:15 ­ TSV Bremervörde : SV Beckdorf aK
44
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
44
Weibl. Jugend­Handball
C­Jugend 2011/2012
Weibliche Jugend D (Kreisklasse)
25.02.12 ­ 15:00 ­ SV Beckdorf : TuS Zeven 26:2
04.03.12 ­ 09:00 ­ TuS Harsefeld : SV Beckdorf 17:20
17.03.12 ­ 14:45 ­ SV Beckdorf : HSG BüDro 1 19:11
15.04.12 ­ 12:45 ­ MTV Himmelpforten : SV Beckdorf
21.04.12 ­ 14:45 ­ SV Beckdorf : VfL Fredenbeck
06.05.12 ­ 11:00 ­ SSV Hagen aK : SV Beckdorf
Weibliche Jugend E (Kreisklasse)
19.02.12
26.02.12
18.03.12
15.04.12
16.04.12
22.04.12
45
­
­
­
­
­
­
09:30
10:15
10:15
11:15
17:00
09:45
­
­
­
­
­
­
SV Beckdorf : VfL Stade aK 6:3
HSG BüDro 1 : SV Beckdorf 7:17
MTV Wisch aK : SV Beckdorf 4:11
SV Beckdorf : JSG Gnarrenburg/B.
SV Beckdorf : TuS Harsefeld
VfL Fredenbeck : SV Beckdorf
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
45
Becky Jugendtafel
46
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
46
Becky Jugendtafel
Eure Unterstützung hilft!
schnitt auf dieser Seite aus
Per Post:
Seit Teil des Sportvereins SV
und schickt ihn per Post,
SV Beckdorf
Beckdorf und fördert durch
Fax oder sprecht uns direkt
Horneburger Kamp 1a
„Eure Spende für den Hand­
an.
21643 Beckdorf
Es würde uns sehr freuen,
Per Fax:
Eure Namen schon bald auf
040 – 85316 – 731
ballsport“ die Jugendabtei­lung
unseres
SV
Beckdorf.
Eure Spende wird nur für die
einem noch freien Feld der
Jugendarbeit verwendet. Wir
Becky­Jugendtafel
machen es Euch auch ganz
Beckdorfer
leicht. Füllt einfach den Ab­
sehen
in
der
Sporthalle
zu
Ansprechpartner:
Jugendwart Hans Prigge
können.
­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
47
Mehr Infos: www.sv­beckdorf.de
47