Anleitung Berechnungs-Tool (161 kB, PDF) - schule.sg.ch

Kanton St.Gallen
Bildungsdepartement
Amt für Volksschule
Anleitung Tool Berufsauftrag
Version 1.3, ergänzt am 16. April 2015
Hinweis für Schulen, die Mac und Windows verwenden:
- Tool fürs jeweilige Betriebssystem öffnen
- Daten sichern und per Stick oder Email weiterreichen
- Daten importieren mit der neuen Funktion «Daten aus dem alten Tool importieren».
1 Tool öffnen, alle Makros aktivieren
Link zum Tool:
 Windows Version
 Mac Version
Das Tool zur Erfassung der Anstellungsverträge von Volksschul-Lehrpersonen bietet eine
Übersicht, an welcher sich die Benützenden orientieren können. Die einzelnen Schritte,
die in dieser Anleitung beschrieben sind, beziehen sich auf diese Übersicht:
neu
Tool auf Update prüfen:
Mit dieser Funktion wird überprüft, ob für die vorliegende Version ein Update zur Verfügung steht. Eine solche Prüfung empfiehlt sich in regelmässigen Abständen, um stets mit
der aktuellsten Version zu arbeiten.
Wird eine neue Version des Tools verwendet, so können die in der Vorversion erfassten
Daten (ab Version 1.0) importiert werden.
1. Starten Sie das neue Tool.
2. Wählen Sie die Funktion «Daten aus dem alten Tool importieren».
3. Wählen Sie als Quell-Datei die frühere Version des Tools aus. Der Import wird bestätigt.
4. Generieren Sie die Verträge neu, dann werden die bisher gespeicherten Verträge
überschrieben, sofern Sie keine Mutationen bei den Personaldaten vorgenommen
haben.
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
1/7
2 Tool speichern
Hinweis: Neuen Ordner anlegen, denn alle Verträge und Anhänge werden anschliessend
automatisch an derselben Stelle gespeichert.
3 Button «Schuldaten bearbeiten», speichern
Die hier erfassten Angaben werden auf den Anstellungsverträgen aufgeführt.
Mit der Funktion «Word Vorlage» kann eine Vorlage für die Anstellungsverträge erfasst
werden. Bitte beachten: Text und allfällige Bilder müssen in Fuss- und/oder Kopfzeile
erfasst sein!
Werden die Daten von einem anderen Computer importiert, so muss die «Word Vorlage»
erneut verknüpft werden.
4 Lehrpersonal erfassen:
4.1 Import einer Lehrpersonenliste (I)
Grundsätzlich kann der Import mit einer beliebigen Excel-Datei erfolgen. Die Daten müssen jedoch zwingend in dieser Reihenfolge und mit diesen Titeln versehen sein:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Spalte
Anrede
Name
Vorname
Geburtstag
Strasse
PLZ
Ort
Funktion 1
AHV-Nummer (fakultativ)
Export aus der Schnittstelle VRSG/SV:
Personal  Personallisten  Export Excel  «Export für Tool Berufsauftrag»
(RepP0511.RPT)  drucken.
Datei als Excel (nur Daten) an gewünschter Stelle speichern.
Für Kunden von VRSG|PI oder VRSG|HR bestehen weitere Möglichkeiten zum Import.
Sie erhalten weitere Informationen direkt von den zuständigen Personen.
Importfunktion: Button «Import» wählen und gewünschte Datei einfügen. Erfolgt der Import nicht mit der Datei aus VRSG|SV folgt eine Kontrollfrage, ob wirklich eine andere
Datei eingefügt werden will. Diese kann bestätigt werden.
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
2/7
4.2 Lehrperson bearbeiten / erfassen / löschen
- Lehrperson oben auswählen oder neu eingeben
- Kategorie ausfüllen:
o Standard-Lehrperson:
Verteilung der Arbeitsfelder 88 : 4 : 5 : 3
o Klassenlehrperson:
Verschiebung von 59.903 Std. (effektiv) vom Arbeitsfeld Unterricht ins Arbeitsfeld
Schülerinnen und Schüler. Dies ergibt für Teilzeit- und Vollzeit-Klassenlehrpersonen
dieselbe Entlastung in Stunden.
o Reine Fachlehrperson:
Verschiebung von 3.143% (normalisiert) vom Arbeitsfeld Schülerinnen und Schüler
ins Arbeitsfeld Unterricht
- Geburtsdatum: Je nach Alter wird automatisch die entsprechende Altersentlastung
eingetragen.
- Nach jeder erfassten Lehrperson speichern, sonst gehen die Angaben verloren.
Hinweis:
Wird nach dem Erfassen von Verträgen zu einer Lehrperson eine Mutation in der
Kategorie vorgenommen (Standardlehrperson, Klassenlehrperson, reine Fachlehrperson),
so empfiehlt es sich, auch die Verträge der entsprechenden Lehrperson nochmals neu zu
erfassen, da es sonst zu einem Konflikt kommen kann.
5 Verträge bearbeiten / erfassen (II)
- Lehrperson oben auswählen
- Neuen Vertrag erfassen:
o Basisvertrag: erster Vertrag, i.d.R. grösstes Pensum, i.d.R. unbefristet, maximal
100%.
o Zusatzvertrag: für nicht ständige Anstellung (schwankende Pensen), befristet,
zusammen mit Basisvertrag maximal 100%. Ist die Stelle nicht ständig wegen
unsicherer Entwicklung der Schülerzahlen, ist dies im Arbeitsvertrag zu erwähnen.
o Zusatzvertrag mit Verzicht auf Arbeitsfelder Schülerinnen/Schüler und Schule: für
Stellvertretungen bis 4 Wochen1.
o Zusatzvertrag mit zusätzlichem Unterricht >100%. Die Arbeitszeit wird einzig im
Arbeitsfeld Unterricht eingetragen, die übrigen Arbeitsfelder werden nicht angepasst.
o Zusatzvertrag mit Projekt im Arbeitsfeld Schule. Die Arbeitszeit wird einzig im
Arbeitsfeld Schule eingetragen, die übrigen Arbeitsfelder werden nicht angepasst.
1 Kurze Stellvertretungen bis 4 Wochen werden im Wochenlohn entschädigt. Das Tool kann dazu
verwendet werden, die Jahresarbeitszeit in den einzelnen Arbeitsfeldern zu berechnen.
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
3/7
Standardverteilung für die einzelnen Vertragstypen (in Prozent):
Arbeitsfeld
Unterricht
Basis- / Zusatzvertrag
Standard-Lehrperson
88
Arbeitsfeld
Schülerinnen
und Schüler
4
Basis- / Zusatzvertrag
Reiner Fachunterricht
91.143
0.857
5
3
97
0
0
3
100
0
0
0
0
0
100
0
Verzicht auf Arbeitsfelder
SuS und Schule,
Stellvertretung bis 4 Wochen
Ergänzender Unterricht
(>100%)
Projekt im Arbeitsfeld Schule
Arbeitsfeld
Schule
Arbeitsfeld
Lehrperson
5
3
- Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses:
Beim Zusatzvertrag kann die Begründung für die Befristung (wegen unsicherer
Entwicklung der Schülerzahlen) ausgewählt werden. Dies wird dann im Vertrag so
übernommen2.
- Unterrichtspensum: Anzahl zu erteilende Lektionen eintragen
- Bei Klassenlehrpersonen erscheint hier das Feld "Klassenlehrperson" und die Anzahl
Lektionen für diese Funktion (1 ist eingetragen). Wird die Entlastung Klassenlehrperson
(59.903 h entspricht 1 Unterrichtslektion) zwischen zwei Lehrpersonen aufgeteilt, so
kann hier eingegeben werden, welcher Anteil davon dieser Lehrperson zugeteilt wird.
Die Aufteilung wird in einer Dezimalzahl eingegeben, z.B. 0.5 (entspricht ½
Klassenlehrpersonen-Entlastung).
- Ebenfalls erscheint hier die Möglichkeit, eine Klassenlehrperson als Job-SharingPartner/in zu bezeichnen. Wird dieses Feld angekreuzt, so kann ausgewählt werden,
welche der bereits erfassten Lehrpersonen die zweite Person des Job-Sharings ist.
Dies wird dann im Anstellungsvertrag entsprechend festgehalten. Für Lehrpersonen im
Job-Sharing gelten andere Kündigungs-fristen.
- Flexibilisierung: In den drei zusätzlichen Arbeitsfeldern kann die Arbeitszeit im Rahmen
der Bandbreiten3 flexibilisiert werden. Die Flexibilisierung erfolgt in der Masseinheit
2 Vgl. Art.9 Abs.3 Bst. a, Verordnung zum Personalrecht der Volksschul-Lehrpersonen
3 Arbeitsfeld Schülerinnen und Schüler 2% - 17%, Arbeitsfeld Schule 2% - 17%, Arbeitsfeld Lehrperson
2% - 9%; vgl. Art.10 Reglement Berufsauftrag
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
4/7
Stunden. Es kann auch eine Negativ-Flexibilisierung erfasst werden. Die effektive
Flexibilisierung wird ersichtlich in der Tabelle Beschäftigungsgrad. An dieser Stelle ist
ausschliesslich die Abweichung vom Standard-Wert ausgewiesen.
- Nach dem Speichern des Vertrags können für dieselbe Lehrperson weitere Verträge
erfasst werden.
6 Lohnzuweisung - Tabelle Beschäftigungsgrad (III)
Hinweis: Sollte Fehlermeldung 32809 oder 57121 erscheinen  siehe S. 6 (Technische
Probleme)
- Oben die Lehrperson auswählen
- Links oben erscheint das Gesamtpensum (Zusammenzug aller erfassten Verträge für
die ausgewählte Lehrperson).
- Darunter sind die einzelnen Verträge aufgeführt, welche erfasst wurden.
6.1 Kontrolle:
Der Basisvertrag darf 100% nicht überschreiten.
Ist die Gesamtanstellung über 100%, so muss das Überpensum in einem Vertrag
«Zusätzlicher Unterricht» erfasst werden4. Für Überpensum sind weder Altersentlastung
noch Arbeitszeit in zusätzlichen Arbeitsfeldern zu gewähren.
Sind die Bandbreiten im Basis- und im Zusatzvertrag eingehalten? Wenn nicht, so
müssen weitere Verträge erfasst werden.
6.2 Zuweisung des Unterrichtspensums
Zuweisung der Lohnkategorien: Das Gesamtpensum Unterricht (in Lektionen) muss auf
die verschiedenen Lohnkategorien aufgeteilt werden. Die Zuteilung ist durch die
Schulverwaltung auf jeden Fall nochmals zu kontrollieren. Die Zuweisung richtet sich nach
dem Verhältnis der erteilten Lektionen.
Unterricht nach Stufe: Um Erfahrungsdaten für den Personalpool (per August 2017) zu
haben, soll das Unterrichtspensum zudem den einzelnen Stufen zugeordnet werden. Es
soll festgehalten werden, wie viele Lektionen auf welcher Stufe / in Sonderpädagogik
sowie im Bereich Deutsch als Zweitsprache erteilt werden – unabhängig von der
Lohnkategorie.
Lohn- und Unterrichtskategorien speichern: Erst nach dieser Speicherung ist die
Erfassung abgeschlossen und die Verträge können gespeichert und ausgedruckt werden.
Ebenso ermöglicht die Speicherung den Export der erfassten Daten.
4 Vgl. Art.16 Verordnung zum Personalrecht
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
5/7
6.3 Vertrag und Anhang generieren
Hiermit werden alle Verträge und Anhänge für die aktuelle Lehrperson generiert: Sie
werden geöffnet (Word und PDF) und gleichzeitig im zu Beginn erstellten Ordner
gespeichert.
Auf diesen Schritt kann zu diesem Zeitpunkt auch verzichtet werden, da mit der
nachfolgenden Funktion «Mehrere Verträge generieren» mehrere Verträge samt Anhänge
gleichzeitig generiert werden können.
6.4 Mehrere Verträge generieren (IV)
Empfehlung: Vor dem Ausführen dieser Funktion das Programm Word schliessen.
Bei der «Übersicht» die entsprechende Funktion auswählen, es erscheint eine Liste mit
den erfassten Lehrpersonen, deren Unterrichtspensum zugewiesen wurde (s. 6.2).
- Lehrperson(en) auswählen, Verträge generieren
- Die Verträge mit Anhängen werden im zu Beginn erstellten Ordner abgelegt.
Bei der Windows-Version zeigt eine Statusleiste den Verarbeitungsfortschritt an (bei der
Verarbeitung von einer grossen Anzahl Verträgen kann es sein, dass der Computer über
mehrere Minute keine Antwort gibt).
Bei der Mac-Version erscheint keine solche Statusleiste. Der Prozess ist abgeschlossen,
wenn die Verträge im entsprechenden Ordner abgespeichert sind.
7 Rohdaten-Export
Bei der «Übersicht» die entsprechende Funktion auswählen, die Tabelle nach Bedarf
benennen und speichern.
Die beiden Rohdaten-Blätter liefern alle erfassten Daten und können zur weiteren
Bearbeitung verwendet werden.
Spalten N–Q (gelb hinterlegt): Zuteilung der Unterrichtslektionen auf Lohnkategorien
Spalten W–Z (gelb hinterlegt): Zuteilung des Anstellungspensums auf Lohnkategorien
Spalten R–V (türkis hinterlegt): Zuteilung der Unterrichtslektionen auf Stufe/Bereich
Gelb hinterlegte Felder: nötig für die Lohnberechnung, wenn Lehrpersonen in
unterschiedlichen Lohnkategorien angestellt sind
Hinweis:
Das System erkennt nicht, dass eine Lehrperson nur 75% der Lohnklasse 1 erhält, wenn
sie kein Lehrdiplom besitzt.
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
6/7
8 Technische Probleme
Beim Auftreten von technischen Problemen mit dem Tool Berufsauftrag wird empfohlen:
Fehlermeldung 1004:
 http://go.microsoft.com/?linkid=9875022
Fehlermeldung '32809' sowie '57121':
 Im Tool die Makros mit 'ALT + F8' oder im Menü aufrufen und die Makro
'fixWindowsUpdate' ausführen
Bei weiteren technischen Fragen wenden Sie sich an Helmut Fürer, [email protected]
9 Unterstützung bei der Umsetzung des Neuen Berufsauftrags
Häufige Fragen und Antworten (FAQ) sind aufgeschaltet unter www.schule.sg.ch
(> Volksschule > Schulorganisation / Schulaufsicht > Lehrpersonen > Berufsauftrag >
FAQ zum Berufsauftrag)
Für Auskünfte zum Neuen Berufsauftrag wenden Sie sich ans Amt für Volksschule:
- Irene Schmid, [email protected], Telefon 058 229 32 24
- Eva Graf, [email protected], Telefon 058 229 39 41
Anleitung Tool Berufsauftrag – Version v1.3, 16. April 2015
7/7