Offizieller Wegweiser Elektromobilität HMI 2015

WEGWEISER HMI 2015
Der Branchendienst für Elektromobilität
Offizieller Wegweiser
für Elektromobilität
auf der HANNOVER MESSE 2015
+ INHALT
MOBILITEC AusstellerSeite 4
FORUM MOBILITEC ProgrammSeite 11
H2FC Aussteller & Programm
RESEARCH & TECHNOLOGY Aussteller Seite 15
Seite 19
WEITERESSeite 21
Ein Angebot von
)
Der Branchendienst für Elektromobilität
WEGWEISER HMI 2015
EDITORIAL
Die HANNOVER MESSE vereint als größte
Industriemesse der Welt auch 2015 die
verschiedensten Themen unter ihren Hallendächern. Auch die Elektromobilität spielt
wieder eine große Rolle – und das nicht nur in
Halle 27, sondern auch an vielen weiteren
Ecken der Messe. Damit Sie in der Flut des
Angebots an Exponaten, Ausstellern und
Veranstaltungen die für Sie relevanten Highlights der Elektromobilität nicht verpassen,
haben wir uns für Sie durch die Hallenpläne
und Programme gewühlt und stellen Ihnen das
Ergebnis in einem praktischen Wegweiser zur
Verfügung. Zwei Tipps für Elektromobilisten:
Wenn Sie mit einem Elektrofahrzeug anreisen,
können Sie während Ihres Besuchs das Fahrzeug an einem der Ladepunkte am Parkplatz
4 (Eingang Nord 1, Zufahrt über die Nordallee,
siehe Plan) aufladen. Alternativ empfiehlt sich
die TÜV NORD eSTATION in Hannover-Döhren
(Thurnitisstr. 11, 30519 Hannover) für einen
schnellen Ladestopp.
MESSEPLAN
LADESTATIONEN
RESEARCH &
TECHNOLOGY
H2FC
VW
MOBILITEC
SMART GRIDS FORUM
TEST-PARCOURS
TEST-TRACK
3
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015
HALLE
27
MOBILITEC
Die MobiliTec ist auch in diesem Jahr in der
Halle 27 beheimatet. In direkter Nachbarschaft
zur Energy und der H2FC wird die Elektromobilität also im großen Kontext von Energie- und
Verkehrswende betrachtet. Auf der MobiliTec
stehen hybride und elektrische Antriebssysteme, Ladeinfrastruktur, Leistungselektronik und Speichertechnologien im Fokus.
Der MobiliTec Gemeinschaftsstand und das
Forum MobiliTec werden in diesem Jahr zu
einem Marktplatz verschmolzen, auf dem es
zahlreiche Fachvorträge und Diskussionsrunden gibt. Der MobiliTec Test-Parcours auf dem
Freigelände direkt neben der Halle 27 bietet
auf 15.000 m2 die Gelegenheit, Elektro- und
Brennstoffzellen-Fahrzeuge auszuprobieren.
AUSSTELLER
STAND
Forsee Power (Batteriemodule 7kWh–18kW–90V auf Basis von NMC Pouchzellen / Hochleistungs-LTOSysteme, 2.5 kWh–48V High Energy NMC Systeme, NMC Systeme auf Basis
von 18650 Zellen)
E35
Lions Racing Team (Formula Student Team der TU Braunschweig)
E62
MMD Automobile (Der offizielle Mitsubishi-Importeur zeigt das Mitsubishi Electric
Vehicle, den Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander und seine Powerbox sowie ggf. auch
Bidirektionales Laden)
E70
4
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen
E40
EBG compleo (Ladestationen für den öffentlichen, halb-öffentlichen und privaten Raum)
EnergieAgentur NRW (Cluster EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW) FEV
(Projekt BREEZE - Entwicklung eines Brennstoffzellen-Range-Extenders) Gräbener
Maschinentechnik (u.a. Bipolarplatten für Brennstoffzellen) HyCologne (präsentiert wird
u.a. ein H2-Bus, der im Shuttle-Betrieb auf der Messe fährt) Netzwerk Brennstoffzelle
und Wasserstoff (Kompetenz-Netzwerk für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik)
Proton Motor Fuel Cell (Brennstoffzellenstacks) RheinEnergie / colognE-mobil (E-Mobilitätslösungen, vorgestellt wird u.a. ein Ford Mondeo Hybrid) Springer-VDI-Verlag (Fachzeitschriften u.a. aus den Bereichen Produktion, Energie und Umwelt) ThyssenKrupp
Industrial Solutions (Redox-Flow-Stromspeicher) Westfälische Hochschule, EnergieInstitut (Modularer Brennstoffzellenstack / Elektrolyseurstack) Wystrach (mobile
Wasserstoffspeicher) Yuasa Battery Europe (Lithium-Ionen-Batterien) Zentrum für
BrennstoffzellenTechnik (Forschungszentrum für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie)
Gemeinschaftsstand Niedersachsen
E50
ASTRO Motorengesellschaft (E-Motoren und Getriebe) Hartmann Elektrotechnik
(Ladelösungen) Landesinitiative Energiespeicher (Organisation, Vernetzung) Landesinitiative Mobilität Niedersachsen (Organisation, Vernetzung) Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg (Schaufenster Elektromobilität Niedersachsen)
sileo (Hersteller von Elektrobussen) TU Braunschweig (Forschungsinstitute für Mobilität,
hybride und elektrische Antriebstechnik) TU Clausthal - EFZN (Energie-Forschungszentrum Niedersachsen)
ANZEIGE
*
GUT FÜRS BETRIEBSKLIMA.
DAS NISSAN LEAF MITARBEITER-PROGRAMM.
Mehr Informationen erhalten
Sie unter: www.nissan.de/
leaf-mitarbeiterangebot
Stromverbrauch (kWh/100 km): kombiniert 15,0; Effizienzklasse A+. Null CO2-Emissionen bei Gebrauch (bei Verwendung
von Energie aus regenerativen Quellen).
*
NIS2PP15032_RZ_eVPP_Ad_Wegweiser_185x85mm_GER_ISO39.indd 1
02.04.15 18:23
5
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
Mobilitec Gemeinschaftsstand
E72
REFU Elektronik (u.a. Wechselrichter, DC-DC-Steller, Ladegeräte, Batteriemanagement-Systeme) Groschopp (BMBF-Verbundprojekt ESKAM - Elektrische SKalierbare
AchsantriebsModule) Sensor-Technik Wiedemann (Hybrid-Antriebssysteme inkl.
Batteriemanagement) Ebee Smart Technologies (Straßenlaternen als Ladepunkte für
E-Fahrzeuge) PlugSurfing (App für das Auffinden von Ladestationen und das Bezahlen
von Ladevorgängen)
Forum MobiliTec
E74
Im Forum MobiliTec diskutieren Experten aus Industrie, Politik und Wissenschaft über die
technologischen Herausforderungen und wirtschaftlichen Chancen der Elektromobilität.
Programm siehe Programm ab Seite 10.
Horsepower Hannover (Das Formula Student Electric Team der Leibniz Uni Hannover
zeigt seinen Elektro-Rennwagen eH 14)
E74/1
M-Products (E-Fahrzeuge Virto S und M-Trike)
F60
Deutsches Zentrum für Luft- u. Raumfahrt (zeigt mehrere Exponate seiner aktuellen
Forschungs- und Entwicklungsarbeiten)
G31
Ruckh Elektromotorenbau (Elektro-Motoren u.a. zum Antrieb von Baumaschinen)
G34
Schwarz Elektromotoren (E-Motoren für Elektrofahrzeuge und Hybridsysteme sowie
Förderzeuge)
G50
Stringbike (kettenloses Antriebssystem für Fahrräder)
G58
AVL List (u.a. Stromversorgung für Mildhybride, E-Motor-, Batterie- und Inverterprüfstände)
G60
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ
G61
ACTARON - Innovative Energietechnik (skalierbare 48 V Li-Ion-Batterien, DC/DC Inverter,
BMSElektronik) BAIKA (Bayerische Innovations- und Kooperationsinitiative Automobilzulieferindustrie) Bayern Innovativ (Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen)
Cluster Automotive (Netzwerk von Unternehmen und Forschungseinrichtungen)
Sächsische Energieagentur - SAENA (sächsisches Kompetenzzentrum) Scherdel
(Hybridverschaltungen) SGS Germany (Prüf- und Zulassungsservices für Lithium-IonenBatterien) TU München, FG Energiewandlungstechnik (Elektrofahrzeug eCARus)
Micro-Motor (Bürstenbehaftete oder bürstenlose Elektroantriebe für div. Anwendungsfelder)
6
G62
Metropolregion elektrisieren
Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg auf der HMI 2015
Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen
Wolfsburg ist eines von vier bundesweiten „Schaufenstern Elektromobilität“ und zählt zu den führenden Regionen für Elektromobilität in Europa. Über 200 Unternehmen, Kommunen und wissenschaftliche Einrichtungen
engagieren sich in rund 30 landes- und bundesgeförderten Projekten.
Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE
MobiliTEC Halle 27 / Energie und Mobilität in Niedersachsen
Auf der größten Industrieschau der Welt präsentiert die
Metropolregion Unternehmen und Projekte aus dem
Bereich der Elektromobilität: Die Sileo GmbH Salzgitter
zeigt den einzigen in Deutschland produzierten vollelektrischen Bus. Das Amt electric präsentiert die Erfahrungen mit der größten Fahrzeugflotte in Kommunen und
neue Konzepte des urbanen Lieferverkehrs. Am Stand
sehen Sie den Volkswagen e-load up und die Cargo –Version des RENAULT Twizy. Die Niedersächsische Polizei
präsentiert den eGolf als Streifenwagen. Die elektrische
Fahrzeugschau wird komplettiert durch ein Elektromotorad des US-Herstelllers Brammo von mms-concept.
Das DLR Braunschweig informiert über IT-Lösungen und
der Hartmann Elektronik zeigt verschiedene Lösungen
aus dem Bereich der Ladetechnik. Sie erhalten aktuelle
Informationen über Ziele und Projekte des Schaufensters Elektromobilität – rund 100 qm geballte Information
über Elektromobilität.
Informieren Sie sich auf Veranstaltungen und treffen Sie
Vertreter aus unterschiedlichen europäischen Metropolregion und Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft
und Politik.
Die Metropolregion lädt zu verschiedenen Veranstaltungen und Treffen ein:
Am 15. April ab 20 Uhr findet mit der Eletric Night im
Historischen Museum in der Altstadt von Hannover statt.
Dort läuft noch bis Juni 2015 die Ausstellung „Hannover
aufgeladen – Elektromobilität zwischen Wunsch und
Wirklichkeit“. Wir laden alle Interessierten zu einem Empfang ein. (weitere Infos unter www.metropolregion.de
Am Donnerstag, 16. April, lädt die Metropolregion
zum 10. Mobilitäts-Talk ab 15.30 Uhr auf den Messestand
zum Thema „Innovative Elektromobilität im ÖPNV“ mit
Metropolgeschäftsführer Raimund Nowak, Wirtschaftsminister Olaf Lies, Frank Brand von den Braunschweiger
Verkehrsbetrieben sowie Wilhelm Lindenberg von der
Üstra und Stephan Rudolph von Bozankaya.
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
Die Bundesregierung
G64
Die Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität (GGEMO) bündelt die Arbeit aller Bundesministerien im Zielfeld Elektromobilität und gewährt Einblick in einige aktuelle Forschungsprojekte. Zudem stellen einige geförderte Unternehmen ihre Innovationen vor.
VDMA Forum Elektromobilität
G65
Das VDMA Forum Elektromobilität präsentiert auf seinem Stand Infos zu aktuellen Projekten der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) und zum Expertennetzwerk E-MOTIVE.
Um die IGF und deren Potenzial zu veranschaulichen, steht das Projekt „Powermagnet“ im
Zentrum des Messestandes. Dabei forschen viele unterschiedliche Partner gemeinsam,
wodurch ein neuer Magnetwerkstoff entstehen kann. Dieser soll letztendlich hocheffiziente
E-Antriebe ermöglichen.
EW HOF Antriebe und Systeme (E-Motoren u.a. für Sondermaschinen)
H35
TÜV NORD Mobilität (zeigt u.a. seine eSTATION, mit der die eigenen Elektrofahrzeuge geladen werden)
H41
NERI MOTORI (E-Motoren für diverse Anwendungsfelder)
H43
Phoenix Contact (eMobility-Steckersysteme und Combined Charging System CCS)
H49
CHAdeMo Gemeinschaftsstand
H53
CHAdeMO Association (Vereinigung des Ladestandards) CIRCONTROL (Multi-StandardSchnellladelösungen) EVTEC (Multi-Standard-Schnellladelösungen; espresso & charge
bis 120 kW) e8energy (Multi-Standardlader und Bidirektionale Ladelösungen) Fujikura
(CHAdeMO Connector) IES Energy (Multi-Standard-Schnellladelösungen) LAFON Technologies (Multi-Standard-Schnellladelösungen) Lithium Balance (Batterie-Managementsysteme) Nissan Europe (der Japanische Elektro-Pionier ist mit dem Nissan e-NV
200 vor Ort) Tritium (Multi-Standard-Schnellladelösungen; Veefil)
ENSTO Chago Deutschland (dynamisches Lademanagement)
H57
VoltTerra (Operating System für Ladestationsinfrastruktur inkl. Monitoring/Steuerung,
vollautomatisierter Abrechnung und Kundenzugang via Smartphone/RFID/SMS)
H63
Mennekes Elektrotechnik (AMTRON Wallboxen, Öffentliche und halböffentliche Ladestationen, Anbindung von AMTRON-Ladestationen an PV-Anlagen, Integration ins Smart Home)
H84
8
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg
H85
ads-tec (Lithium-Ionen-Batterien für stationäre Anlagen und Pufferung der ChargeLounge) Ametras rentconcept (Mobilitätsmanagement für Fuhrparkflotten) ASG Allweier
Systeme (Elektrische Radnabenantriebe) Baden-Württembergischer IHK-Tag (Unterstützung bei Innovationen) BEMOTEC (E-Rollator beactive+e) BridgingIT (IT-Beratung u.a.
für die Elektromobilität) Chargepartner (Individuelle Gesamtlösungen für das Laden von
E-Fahrzeugen) Cluster Brennstoffzelle BW (Organisation, Vernetzung) Cluster Elektromobilität Süd-West (Organisation, Vernetzung) Continental Automotive (Flottenmanagement) ctc cartech company (Modularer Lithium-Ionen-Batterieprüfstand Lion Trace)
ElringKlinger (Komponenten für Antriebstechnologien) e-mobil BW (Zentrale Anlauf- und
Beratungsstelle zur E-Mobilität des Landes BaWü) EnBW (Lösungen für Ladeinfrastruktur
und Beispiele aus dem Schaufenster) Fischer Elektromotoren (E-Motoren) Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS (F&E-Projekte in den
Bereichen Fahrzeug bzw. Elektromobilität) Fraunhofer-Institut ISI (Projekt REM2030)
FZI Forschungszentrum Informatik (Ergebnisse des BMBF-geförderten Forschungsprojekts AutoPLES) Greening (Elektrisches Erprobungs- und Schulungsfahrzeug, Electromobile City Scooter EMC2) GreenTeam Uni Stuttgart (Formula Student Electric Team
der Uni Stuttgart) H&B Electronic (Steckverbinder, Sensoren) HELDELE (Dienstleister;
Verkauf, Installation & Wartung von Ladesäulen) Initiative Zukunftsmobilität (Lösungen
für nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum) Kleiner (Stanztechnik) Lapp Systems (HVKabelsysteme für die Anwendung in E-Fahrzeugen) Livinglab BWe mobil (Schaufenster
Elektromobilität BaWü) Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg (e-parken) Porsche
(Cayenne S E-Hybrid) STAR COOPERATION (Beratung und Dienstleistungen u.a. für Mobilität) Swarco Traffic Systems (Charge Line Ladeinfrastruktur-Systeme) Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (regionale Projekte im Bereich der nachhaltigen Mobilität) ZSW
Ulm (Forschungs- und Testzentrum u.a. für Batterien und Brennstoffzellen)
Gemeinschaftsstand Bundesverband Solare Mobilität
art - REINHARDT (E-Mobility-Beratung) Berliner Agentur für Elektromobilität eMO (Die
eMO stellt Aktivitäten, Projekte und Akteure der Elektromobilität in der deutschen Hauptstadtregion vor) Bundesverband Solare Mobilität (Der Verband informiert über den aktuellen Stand seiner laufenden Projekte und gibt Auskunft über seine weiteren Vorhaben)
ePROJEKT TNS (eTourEurope) Haug & Luithle (Lithium-Batterien, BatteriemanagementSysteme, Ladegeräte) Hubject (Das Joint Venture von BMW, Bosch, Daimler, EnBW, RWE
und Siemens schafft per eRoaming grenzübergreifend Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur) Hydrogeit (Verlag, Fachpublikationen zu Wasserstoff und Brennstoffzellen)
LEMnet Europe (Verzeichnis für Ladesäulen in Europa) Mobilitätsschule (Schaufensterprojekt zur nachhaltigen Mobilität in Fahrschulen) Naturstrom (Strom aus erneuerbaren
Energien) Park+Charge (Ladestationen-Netz im Bürgermodell) The New Motion Deutschland (Ladestationen, Ladekarten, Beratung zu Ladelösungen) TU Clausthal - EFZN (Energie-Forschungszentrum Niedersachsen) TU Clausthal, IEEE (Schaufensterprojekt PiVo
„Tanken im Smart Grid“) VENIOX (Ladeinfrastruktur, Services)
9
H90
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
HARTING Deutschland (Ladekabel und Ladestecker, auch Lösungen für In-Kabel-Ladegeräte IC-CPD)
J24
Heinzmann (Elektrische Antriebe und Hybridantriebe, E-Bike-Antriebe)
K85
BMW Niederlassung Hannover Die Niederlassung vertritt den Automobilhersteller, stellt
auf der MobiliTec den i3 aus und erklärt die verschiedenen i-Services. Auf dem Freigelände
steht der i3 auch für Probefahrten bereit.
K86
Holland Energy / E-Mobility House
G65
Trikke Europe (Dreirädrige Elektroroller Trikke eV6 und Trikke eV7 Security)
ANZEIGE
Innovation ist Ihr gutes Recht.
Smart Mobility, alternative Antriebe und ihre nutzbringende Einbettung in gegen­
wärtige und zukünftige urbane Strukturen stellen Sie und uns vor neue Heraus­
forderungen. Gleich ob es um den Schutz technischer Entwicklungen, die Gestaltung
von Kooperationen und Finanzierungsformen oder den Aufbau intelligenter Energie­,
IKT­ sowie Stadtinfrastrukturen geht – Innovationen haben immer auch rechtliche
Implikationen und verlangen nach rechtlicher Gestaltung.
CMS_LawTax_CMYK_28-100.eps
CMS Hasche Sigle ist Teil von CMS, einer Allianz unabhängiger europäischer
Rechtsberatungssozietäten. In Deutschland betreuen wir mit mehr als 600 Anwälten,
Steuerberatern und Notaren deutsche und ausländische Unternehmen – vom
Mittelständler bis zum weltweit agierenden Konzern, vom Start­up bis zum
Transaktionsunternehmen.
Mit fachlicher Präzision, Geschick für strategisches Herangehen und dem Ziel,
langfristige Partnerschaften aufzubauen, arbeiten wir bei CMS für unsere
Mandanten und Ihren geschäftlichen Erfolg.
Ihre Ansprechpartner:
Dr. Gerd Leutner, T +49 30 20360 1709, E [email protected]­hs.com
Dr. Jörg Zätzsch, T +49 30 20360 2701, E [email protected]­hs.com
10
Der Branchendienst für Elektromobilität
H27
MOBILITEC 2015 H27
PROGRAMM FORUM MOBILITEC
Moderation: Peter Schwierz, electrive.net
1300 - 1310 Uhr Grußwort Deutsche Messe
Dr. Jochen Köckler, Deutsche Messe
WANN
13.4.2015
Montag
1310 - 1320 Uhr Auf dem Weg zur Elektromobilität. Abschluss der Marktvorbereitungsphase
Prof. Dr. Henning Kagermann, Nationale Plattform Elektromobilität (NPE)
1320 - 1330 Uhr Grußwort
Hartmut Rauen, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)
Industrie 4.0 in der Mobilität
1330 - 1400 Uhr Mobilität der Zukunft intelligent produziert
1400 - 1430 Uhr Intralogistik und urbane Logistik der Zukunft
Johann Soder, Technik SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG
Elektrisches Fliegen
1430 - 1500 Uhr Elektromobilität in der Luftfahrt
Dr. Josef Kallo, DLR Institut für Technische Thermodynamik
1500 - 1530 Uhr Elektrifizierung von Fahrzeugen und Schiffen Herausforderungen und Chancen
Norbert Scholz, Baumüller Nürnberg / Dietmar Schrägle, Sensor-Technik Wiedemann
Moderation: Katharina Czaja, BDEW
1100 - 1200 Uhr Ladeinfrastruktur für Elektromobilität / Podiumsdiskussion
Sebastian Bachmann, BELECTRIC Drive GmbH / Christian Hahn, Hubject GmbH /
Dipl.-Wirt.-Ing. Hauke Hinrichs, smartlab Innovationsgesellschaft mbH / Hartmut Stiller,
Vattenfall Europe Innovation GmbH / Lars Walch, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Moderation: Peter Schwierz, electrive.net
1200 - 1245 Uhr Forschungsprojekt Smart-E – neue Geschäftsmodelle für die
Elektromobilität
Claus Fest, RWE Effizienz GmbH
1245 - 1330 Uhr Stadtwerke als Treiber für Elektromobilität
Dipl.-Wirt.-Ing. Hauke Hinrichs, smartlab Innovationsgesellschaft mbH
1330 - 1415 Uhr Vernetzung von Ladeinfrastruktur für kundenfreundliches Laden
Christian Hahn, Hubject GmbH
11
14.4.2015
Dienstag
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
1415 - 1500 Uhr Deutschlands größte Ladeinfrastruktur in Stuttgart und Region
Lars Walch, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
14.4.2015
Dienstag
1500 - 1545 Uhr Intelligente Ladesysteme für kostengünstige Elektromobilität
Sebastian Bachmann, BELECTRIC Drive GmbH
1545 - 1630 Uhr Smarte Ladeinfrastrukturlösungen für Gewerbe- und Privatkunden
Hartmut Stiller, Vattenfall Europe Innovation
1100 - 1130 Uhr Elektromobilität als Teil der Smart City
Gernot Lobenberg, eMO Berlin
15.4.2015
Mittwoch
1130 - 1230 Uhr Das Auto im Wandlungsprozess zum digitalen Zeitalter
Dr. Ellen Freiberger, Universität Erlangen-Nürnberg / Gernot Lobenberg, eMO Berlin /
Hans-Peter Wandt, Technologieberatung Hans Peter Wandt
Moderation: Peter Gresch, OptE GP Consulting / Optimize E Global Performance
1230 - 1300 Uhr Mittagspause / Lunch break
1300 - 1330 Uhr Handbuch Elektromobilität 2015 (Hrsg + Autoren)
Dr. Reiner Korthauer, ZVEI e.V.
1330 - 1400 Uhr Multifunktionaler Integrations-Prüfstand - eine Komplettlösung für
e-Mobility Tests
Alban Hemery, AVL List GMBH
1400 - 1430 Uhr Elektrisches Fliegen, geht das?
Prof. Andre Thess, DLR e.V.
1430 - 1530 Uhr (Teil-)Autonomes Fahren - Technik, Recht, Märkte
Klaus Härtl, Bertrandt AG / Lennart S. Lutz, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht,
Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik, Universität Würzburg / Prof.
Dr. Peter Pickel, John Deere GmbH & Co. KG
Moderation: Prof. Uwe Schäfer, Technische Universität Berlin
1530 - 1600 Uhr Sicherheits- und Zuverlässigkeitsprüfungen an Lithium- Batterien Erfahrungen aus der Praxis
Jürgen Böck, SGS Germany
1600 - 1630 Uhr Technische Herausforderungen bei Entwicklung, Integration und
Betrieb von Batteriesystemen für HV- und EV
Holger Schuh, Saft Batterien
12
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
Die Zukunft der Erneuerbaren Mobilität
1100 - 1110 Uhr Begrüßung und Eröffnung des BSM-Forum „SchlauMobil“
Thomic Ruschmeyer, BSM e.V.
1110 - 1140 Uhr BEE Studie „Die neue Verkehrswelt“
Dr. Weert Cancler, WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
1145 - 1230 Uhr Wie werden wir „schlau mobil“?
Dr. Weert Cancler, WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung / Andreas
Reinhardt, BSM e.V. / Horst Seide, Fachverband Biogas e.V. / Ernst Raupach, Naturstrom
(angefragt) / Willi Loose (angefragt), Vorsitzender, Bundesverband CarSharing e.V. /
Raimund Nowak (angefragt), Metropolregion Hannover (SF-NS)
1230 - 1300 Uhr Mittagspause / Lunch break
Erneuerbare Mobilität weltweit
Moderation: A.Reinhardt, BSM
1300 - 1330 Uhr Electric Mobility in EU
Joeri de Ridder, The European Assiocation for EMobility
1330 - 1400 Uhr Industrialisierung der Elektromobilität Baden-Württemberg
Franz Loogen, emobil-BW
1400 - 1430 Uhr Elektromobilität weltweit - Baden-Württemberg im internationalen Vergleich
Dr. Christoph Zanker, Fraunhofer ISI
13
16.4.2015
Donnerstag
Der Branchendienst für Elektromobilität
MOBILITEC 2015 H27
1430 - 1500 Uhr Diskussion zum Benchmark der Automobil-Industrie „Alternative Antriebe“
Joeri de Ridder, The Europena Assiocation for EMobility / Franz Loogen, emobil-BW /
Dr. Christoph Zanker, Fraunhofer ISI
16.4.2015
Donnerstag
Bausteine einer Erneuerbaren Mobilität
1500 - 1530 Uhr LEMnet 2.0 – Aktueller Stand der Datenbank
Dr. Ingo Schrewe, LEMnet e.V.
1530 - 1600 Uhr Bidirektionale Elektromobilität in Serie - Potentiale für EE
Peter Siegert, Mitsubishi Motors Deutschland
1600 - 1630 Uhr Potentiale von Biogas in der Mobilität
Horst Seide, Fachverband Biogas e.V.
1630 - 1730 Uhr BEE AG Mobilität / Aktuelle Herausforderungen
Elektromobilitätsgesetz 1 / Ladesäulenverordnung / Eine Energiewende braucht eine
Verkehrswende
1000 - 1300 Uhr Tec2You
Präsentation Formular Student Electric HorsePower Hannover e.V.
17.4.2015
Freitag
ANZEIGE
AMTRON ® – Solarladen inklusive.
www.MeineLadestation.de
AZ_Amtron_App_Solar-Ladung_183x85_PRINT_RZ.indd 1
01.04.15 15:11
14
Der Branchendienst für Elektromobilität
H2FC 2015
HALLE
Hydrogen + Fuel Cells + Batteries (H2FC)
Auf der Gruppen-Austellung mit dem markanten
Farbdesign dreht sich schon fast traditionell
alles um Wasserstoff-, Brennstoffzellen- und
27
Batteriespeicher-Lösungen. Erwartet werden
ca. 150 Aussteller aus 25 Ländern, die sich auf
über 5.000 m² in Halle 27 präsentieren.
AUSGEWÄHLTE AUSSTELLER
STAND
Fraunhofer IFAM (Metall-Hydrid-Technologie, Elektrolyse, H2-On-Demand-Lösungen,
Energiespeichertechniken) Energy Saxony (Netzwerk der sächsischen Unternehmen im
Energiesektor) FLEXIVA automation & Robotik (DC/DC- und DC/AC-Wandler, Li-FePO4Speicher, BMS)
B44
Gemeinschaftsstand Clean Energy Partnership (CEP) und NOW GmbH.
B56
Mitaussteller: Daimler, Honda, Hyundai, Toyota, Volkswagen
Daimler präsentiert ein Modell zum aktuellen Entwicklungsstand seines Brennstoffzellenantriebs, Messebesucher können eine H2-Betankung am Daimler-Modell simulieren.
Natürlich können auf dem Ride + Drive Freigelände auch in diesem Jahr wieder diverse
Brennstoffzellen-Autos getestet werden. Highlight dort ist die Deutschlandpremiere des
Toyota Mirai. Die NOW Nationale Organisation für Wasserstoff- und Brennstoffzelltechnologie stellt die jüngsten Entwicklungen in den Bundesförderprogrammen NIP und
Modellregionen Elektromobilität vor und lädt am Dienstags (14.4.2015) ab 17 Uhr wieder
zu einem Imbiss am Stand ein.
15
Der Branchendienst für Elektromobilität
H2FC 2015
Air Liquide (Wasserstoff-Dispenser)
B57
CTS Energy (Wasserstoff-Speicherung, Brennstoffzellen, Elektrolyseure, Wechselrichter
für Brennstoffzellen)
B59
Norwegian Hydrogen Forum (Informationen über Wasserstoff- und BrennstoffzellenAktivitäten in Norwegen) NEL Hydrogen (Elektrolyse-Technologie)
B60
H2BZ Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen (Kompetenznetzwerk für
Technologie- und Projektentwicklung)
B65
ITM Power (Wasserstofferzeugung)
B66
Taiwan Fuel Cell Partnership (Interessenvertretung)
B67
Dana Holding (Brennstoffzellen-Systeme)
B71
Fraunhofer ICT-IMM (Wasserstofferzeugung, Reformer, Wärmetauscher)
B72
Intelligent Energy (Brennstoffzellen)
B73
Siemens (Automatisierungslösungen für Brennstoffzellen- und Batteriefertigung)
B74
Linde (Ionische Kompressoren, Kryopumpen)
B77
Giner (PEM-Elektrolyseure)
C40
Nilar battery (Batterien, Batteriemanagement-Systeme, Ladegeräte)
C50
balticFuelCells (Brennstoffzellen-Systeme)
C53
Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (Technologieinitiative)
C56
Fraunhofer ISE (Brennstoffzellen, Elektrolyse, Vanadium-Redox-Flow-Batterie)
C58
Hydrogenics (Brennstoffzellensysteme und -anwendungen; Elektrolyse und Komponenten)
C59
FuelCon (Test- und Montagesysteme für Brennstoffzellen und Batterien)
C64
BeBa H2 Speichersysteme (Wasserstoffspeicherung) Proton OnSite (Vor-Ort-Wasserstofferzeugung)
C70
16
Der Branchendienst für Elektromobilität
H2FC 2015
AEG Power Solutions (Stromversorgungssysteme für Elektrolyse)
C75
Woikoski (Wasserstofftankstellen)
D52
Eisenhuth (Bipolarplatten, Komponenten für Brennstoffzellen)
D54
NEXT ENERGY EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie (BZ-Forschung)
D55
Genport (Brennstoffzellen-Generatoren, Lithium-Batterien)
D60
FuMA-Tech (Membrane für Brennstoffzellen, Separatoren für Batterien)
D61
Greenlight Innovation (Testsysteme für Brennstoffzellen und Batterien)
D62
EMCEL (Elektrolyseure, Brennstoffzellen-Stacks) QuinTech (Elektrolyseure, Brennstoffzellen-Stacks) Ballard Power Systems (Brennstoffzellen-Systeme) Deutsches Zentrum
für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Institut für Technische Thermodynamik (Brennstoffzellen, Elektrolyse, Innovative Komponenten)
D66
Forschungszentrum Jülich (Brennstoffzellen und Elektrolyse-Systeme)
D68
McPhy Energy (Elektrolyseure, Metallhydrid-Speicher) HASKEL France (Kompressoren,
Booster, Hochdruckventile, Hochdruckschläuche, Wasserstoff-Betankungslösungen,
Hochdruck-Prüfstände)
D68
Abengoa (Reformer und Elektrolyseure)
D71
new enerday (Anhänger mit Brennstoffzellensystem)
D73
MAHYTEC (Wasserstoff-Speichersysteme und Demonstratoren, u.a. H2-Rasenmäher)
D74
Deutsche Energie-Agentur (Interessenvertretung) Hydrogenious Technologies (Wasserstoff-Speicherung)
E51
TROPICAL (Brennstoffzellen-Systeme, Lithium-Batterien)
E57
Ventos Compressors – CET Engineering (Wasserstoff-Kompressoren)
E61
Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (Interessenvertretung)
H&Power (Reformer, Katalysatoren)
E63
European Hydrogen Association / HyER / HySafe / Italian Hydrogen and Fuel Cell Association / Spanish Hydrogen Association (Interessenvertretungen)
D68
17
Der Branchendienst für Elektromobilität
H2FC 2015
VERANSTALTUNGEN
WANN
Public Forum Wasserstoff- + Brennstoffzellen + Batterien (Halle 27, Stand B66)
Im Public Forum im Zentrum des Gemeinschaftsstandes „Hydrogen + Fuel Cells + Batteries“ diskutieren täglich hochrangige Repräsentanten der Aussteller aktuelle Herausforderungen und Neuigkeiten dieser Zukunftstechnologie. Besucher sind zu mehr als 100
Interviews eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte.
13.4.16.4.
ANZEIGE
„Zur Tankstelle fahren wir jetzt mit dem Fahrstuhl.“
Intelligente Ladesäulen für Ihr Firmengelände.
Jetzt
n
berate
lassen!
Mit den intelligenten Ladesäulen RWE eStation smart tanken Sie Strom für Ihre eFahrzeuge bequem
auf dem Firmengelände. Jetzt beraten lassen: rwe-mobility.com oder Telefon 0800 / 88 88 862.
18
Der Branchendienst für Elektromobilität
RESEARCH & TECHNOLOGY
HALLE
RESEARCH & TECHNOLOGY
Als internationale Leitmesse für Forschung,
Entwicklung und Technologietransfer dient
die Research & Technology als Marktplatz für
Forschungsergebnisse und zukunftsweisende,
2
industrielle Entwicklungen. Wir haben aus der
Vielzahl der Aussteller und Veranstaltungen
diejenigen herausgesucht, die sich gezielt
elektromobilen Themen widmen.
AUSGEWÄHLTE AUSSTELLER
Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg
STAND
A18
Hochschule Esslingen - IAF (Elektrisches Bobby-Car, Innovative Konzepte für
elektrisches Laden)
Gemeinschaftsstand Sachsen
A58
EAAT Chemnitz (PowerPack 50, ein mobiler Zapfwellengenerator für den Front- oder
Heckanbau an Traktoren als Leistungslieferant für elektrische Antriebe an landwirtschaftlichen und ähnlichen Anbaugeräten)
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Gesten-gesteuertes Transportfahrzeug FiFi, ein elektrischer Laufbursche, der treu wie
ein Hund seinem „Herrchen“ folgt und sogar dessen Lasten schleppt. Besucher können
FiFi am Stand selbst ausprobieren und sich Handtasche oder Aktenkoffer nachtragen
lassen.
19
B16
Der Branchendienst für Elektromobilität
RESEARCH & TECHNOLOGY
Gemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen
B30
Uni Münster, MEET (Batterieforschung)
Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg
B33
HNE Eberswalde (Wood-E-Bike)
Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz
B40
HS Trier - Technologietransfer (Projekt „proTRon evolution“ - elektrisch angetriebenes
Leichtbaufahrzeug) HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld (Batterie und Brennstoffzelle/
Redox-Flow) TU Kaiserslautern (Formula Student Elektro-Rennwagen Electronyte E14)
Gemeinschaftsstand Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
C28
StreetScooter (E-Fahrzeuge) TU München, iwb (Forschungszentrum für die Produktion
von Energiespeicherzellen)
Gemeinschaftsstand Bonn
C29
HS Bonn-Rhein-Sieg, ISF (Projekt Stella - Versuche mit elektrisch unterstützten
Velomobilen)
TU9 German Institutes of Technology
C40
Elektrisches Nutzfahrzeug (Verbundprojekt DELIVER)
ANZEIGE
UNSERE BRÜCKE: SAAS
SOFTWARE AS A SERVICE
www.chargepartner.com
20
Der Branchendienst für Elektromobilität
WEITERES
WEITERE AUSSTELLER
Wo
ABB ist als einer der großen Technologie-Konzerne mit einem üppigen Auftritt in Hannover. Natürlich haben die Schweizer wieder ihre Schnellladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge,
vornehmlich DC-Ladestationen mit CCS- und CHAdeMO- Anschlüssen, mit dabei.
Halle 11
A35
Canova e Clò zeigt Elektrofahrzeuge, die nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind. So
haben die Italiener ihren Clover Market im Gepäck, ein kleines E-Gefährt mit Sitz und Einkaufskorb. Der Speedy fährt ebenfalls elektrisch und eignet sich zugleich zum Transport
kleiner Lasten mit praktischen Körben vorne und hinten. (Italien Gemeinschaftsstand)
Halle 4
A52
ICAR ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung von
Polypropylenfilm-Kondensatoren und verwandten Systemen. In Hannover sind u.a.
Kondensatoren für die Leistungselektronik zu sehen.
Halle 13
D91
SIEMENS stellt auf der „Automation & IT Tour“ im Eingangsbereich Süd seine Antriebslösungen fürElektromobilität am Beispiel des neuen Volvo XC90 Plug-in-Hybrid vor, der
mit Komponenten der Siemens Business Unit eCar Powertrain Systems bestückt ist.
Eingang
Süd1
TU Wien bringt eine womöglich geniale Erfindung mit nach Hannover: Die Forscher vom
Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe ermöglichen die Steuerung von
Magnetlagern ohne zusätzliche Sensoren. Die zum Nachjustieren der Rotor-Position
verwendeten Elektromagneten werden von den Wissenschaftlern gleichzeitig auch als
Sensoren genutzt. Die Idee wurde bereits patentiert, ein funktionsfähiger Prototyp steht
bereit. Auf der HANNOVER MESSE wird das neuartige Magnetlager erstmals vorgestellt,
ebenso wie eine sensorlose Drehzahlregelungs-Methode für Elektromotoren.
Halle 10
E13
VOLKSWAGEN präsentiert sich wie gewohnt auf seinem Stammplatz zwischen
Halle 15 und 16 (offiziell Stand A04) und hat mit dem neuen Passat GTE ein echtes
Highlight im Gepäck, das noch nicht viele Messen von innen gesehen hat. Zudem erlaubt
der Auto-Konzern mit Heimvorteil einen Blick in die Vorentwicklung und präsentiert – fast
überraschend – das induktive Laden.
Halle 15
A04
IMPRESSUM
Dieser Wegweiser ist eine Sonderpublikation von electrive.net,
dem Branchendienst für Elektromobilität.
Redaktion & ViSdP: Peter Schwierz
Redaktionelle Mitarbeit: Stefan Köller
Layout & Satz: Sebastian Kreuzinger
Fotocredits: Deutsche Messe AG,
© LaCozza - Fotolia.com, © Denchik - Fotolia.com
Verlag: Sitz: Telefon: Telefax: E-Mail: Rabbit Publishing GmbH
Rosenthaler Str. 34/35 10178 Berlin
030 / 27 59 30 29
030 / 27 57 69 86
[email protected]
Handelsregister: HRB 139725 B – Amtsgericht Charlottenburg (Berlin)
USt-IdNr.: DE-281424488
Hinweis: Inhalte des Wegweisers sind urheberrechtlich geschützt
und dürfen nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Verlags
vervielfältigt werden. Alle Angaben wurden von der Redaktion und
dem Verlag mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengetragen.
Trotzdem sind Fehler nicht vollständig auszuschließen. Rabbit
Publishing weist ausdrücklich darauf hin, dass der Verlag keine
Haftung für Folgen, die auf fehlerhafte Angaben zurückgehen,
übernehmen kann. Zudem besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Redaktionsschluss war am Donnerstag, 02. April 2015.
21
Der Branchendienst für Elektromobilität
WEITERES
HALLE
13
SMART GRIDS FORUM
AUSGEWÄHLTE VORTRÄGE
WANN
1000 - 1030 Uhr Die Automotive-Plattform für stationäre Batteriespeicher (Stand E35)
Dr. Andreas Rückemann, Li-Tec Battery GmbH
Der Vortrag zeigt die konsequente Nutzung der Automotive-Plattform zur GroßserienProduktion für stationäre Batteriespeicher und ihre Anwendung in konkreten Projekten.
15.4.2015
Mittwoch
1400 - 1430 Uhr Mobilstrom als neues Geschäftsfeld für Stadtwerke (Stand E35)
Dr. Frank Pawiltschek, Ubitricity
Der Vortrag erläutert den Einsatz intelligenter Stromzähler beim Laden von Elektro-Fahrzeugen und gibt einen Überblick zur technischen Lösung des Berliner Start-ups.
16.4.2015
Donnerstag
150176 FVA_E-MOTIVE_AnzA5_quer_FVA_Anz_EMOTIVE 06.03.15 10:44 Seite 1
ANZEIGE
7. Expertenforum Elektrische Fahrzeugantriebe
09. und 10. Juni 2015
BMW Driving Academy Maisach bei München
Wissen was uns morgen antreibt – Industrie und Forschung
im Dialog rund um die elektrische Antriebstechnik
Es erwarten Sie:
Vorträge von Spitzenreferenten aus Industrie und Forschung
Persönlicher Austausch und Diskussion mit führenden Experten
Testfahrzeuge der neuesten Generation
Informationen und Anmeldung www.e-motive.net
Unterstützt von:
Bildquellen: BMW AG, Linde Material Handling GmbH, Robert Bosch GmbH
E-MOTIVE ist eine Initiative von:
22