Plastikmüll weht von Parkplatz auf Acker

Südsee-Caravans (Südsee-Camp G. & P. Thiele OHG)
Am Hanfberg 2 29649 Wietzendorf (Autohof A7 Abf. Soltau Süd)
Tel. +49 (0) 5191 / 96780 - 0 info@suedsee-caravans.de www.suedsee-caravans.de
Soltau
„Treffpunkt Hagen“
am Ende
Soltau
Bundeswettbewerb
„Zukunftsstadt“
Schneverdingen
HGV-Versammlung
mit Nachwahlen
heide
Seite
Seite
Seite
Seite
2
Hörpel
Bispingen startet
Breitbandausbau
3
Verlagssonderveröffentlichung
Rund
ums Haus
Seite
4
Sport
Offene Tür beim
TC Blau-Weiß Soltau Seite
5
Verlagssonderveröffentlichung
Welttag
des Buches
Seite
Seite
DXq[X:O$,)'(,%
C\`[\ejZ_X]kc`Z_
Xe[\ij%
6
8/9
12
13
Hinweise?
&&
&&
&&
&&
&&
Mfcc$C<;JZ_\`en\i]\i#
;peXd`jZ_\jBlim\ec`Z_k#
<`egXib_`c]k\mf%"_`% <c\bkife`jZ_\GXibYi\dj\
`$jkfgJkfgg$&JkXik$Jpjk\d
9Xigi\`j
õ
www.autohaus-brockmann.com
SCHNEVERDINGEN. Unbekannte
Täter haben in Schneverdingen eiMARTIN BROCKMANN
nen Gitterrost vom Straßenrand in
SOLTAU-HARBER GMBH
das Schaufenster eines JuweliergeHEIDBERG 2 · TELEFON (0 51 91) 1 66 88
schäfts in der Verdener Straße geworfen. Das Glas wurde dabei zwar
beschädigt, gab jedoch nicht nach.
Ein zweiter Gitterrost lag vor dem
Versicherungsverein in der Rotenburger Straße, Schäden wurden hier
aber nicht ausgemacht. Als Tatzeitraum gibt die Polizei zwischen vergangenen Montag, 19 Uhr, und
SCHNEVERDINGEN. In der Reihe
Dienstag, 9 Uhr, an. Hinweise nimmt „La Habanna Live“ präsentiert der
Internet: www.heide-kurier.de
die Polizei in Schneverdingen unter Kulturverein Schneverdingen am
Fax Redaktion: (0 51 91) 98 32 49
Ruf (05193) 986850 entgegen.
Mittwoch, dem 22. April, um 20 Uhr
Tex-Mex-Roots-Rock mit der „Patricia Vonne Band“ aus den USA.
flage
Verteilte Au plare
em
45.900 Ex
kurier
)-%.-'
(
Soltau
Harber
1) Barpreis für einen MazdaCX-5 Exclusive-Line SKYACTIV-G 165 Benzin FWD inkl. Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten. Abbildung zeigt Fahrzeug mit höherwertiger Ausstattung.
tÃCFS'SFJ[FJUGBIS[FVHF
tN¤àCFSEBDIUF"VTTUFMMVOH
t.PEFSOFS$BNQJOH4IPQ
t
t.FJTUFSXFSLTUBUUNJU5Ã74UFMMF
t8BTDIBOMBHFGàS
8PIOXBHFOVOE8PIONPCJMF
t"%"$7FSNJFUTUBUJPO
heute im heide kurier
Soltau
CDU und SPD zum
Haushalt 2015
Kraftstoffverbrauch im Testzyklus: innerorts 7,5 l/100 km, außerorts 5,1 l/100 km, kombiniert 6 l/100 km. CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus 139 g/km.
auf V Bis zu 2
orjah 0%
resm
odell
e
Munster
Au tohaus
Brockmann
Outlet
Wietzendorf
Patricia-Vonne-Band
„La Habanna Live“ mit Tex-Mex-Roots-Rock
am Sonntag
Sonntag, 19. April 2015
Tel.: (0 51 91) 98 32 - 0
Nr. 31 / 36. Jahrgang
Fax Verlag /Anzeigen: (0 51 91) 98 32 14
Erst kamen die Wölfe,
nun folgen Pumas
Munsteraner Dienststellenleiter informieren sich über neues Waffensystem
MUNSTER (mk). Auf den Truppenübungsplätzen in Munster tummeln sich Wölfe - das ist nichts Neues. Daß sich in der Örtzestadt inzwischen aber auch Pumas „angesiedelt“ haben, dürfte noch nicht jedem
bekannt sein. Sieben Exemplare
wurden bislang gezählt. Sie kommen
allerdings nicht auf leisen Pfoten daher, sondern mit kraftvollen 1088
Pferdestärken. Die Rede ist vom
neuen Schützenpanzer Puma, einem
wichtigem Projekt des Deutschen
Heeres. 350 Stück sollen an die Bundeswehr ausgeliefert werden. Bei
der Einführung dieses neuen Waffensystems der Panzergrenadiertruppe spielt das Ausbildungszentrum Munster eine entscheidende
Rolle, ist es doch für die Ausbildung
am neuen High-Tech-Schützenpanzer zuständig. Am vergangenen Mittwoch konnten sich rund 20 Munsteraner Dienststellenleiter beziehungsweise deren Vertreter auf der
Schießbahn 3 des Truppenübungsplatzes Munster Nord ein Bild davon
machen, was passiert, wenn diese
stählernen Raubkatzen „die Krallen
ausfahren“ und scharf schießen.
Eingeladen hatte Munsters Standortältester, Brigadegeneral Norbert
Wagner, Kommandeur des Ausbildungszentrums. Vertreter der Polizei,
Feuerwehr und anderer Dienststellen
sollten Gelegenheit bekommen, sich
umfassend über das neue Waffensystem und die damit verbundenen
Herausforderungen am Standort
Munster zu informieren. Auch Bürgermeisterin Christina Fleckenstein
nutzte die Gelegenheit, sich die neue
„Raubkatze“ des Heeres aus nächster Nähe anzuschauen und von Panzergrenadieren erläutern zu lassen.
Klar ist: Bei den bislang sieben in der
Örtzestadt heimischen Pumas wird
es keinesfalls bleiben, ist das Ausbildungszentrum Munster doch die
zentrale Drehscheibe bei der Umstellung vom Vorgänger Marder auf
das neue Waffensystem. Die Einrichtung fungiert als Schnittstelle zwischen dem Ausbildungskommando
Heer in Leipzig und dem Amt für Heeresentwicklung in Köln.
„Munster wird sozusagen die zentrale Übergabestelle für alle Pumas“,
erklärt Oberstleutnant Georg Küpper,
Pressestabsoffizier im Ausbildungszentrum. „Wir bilden jetzt das Ausbildungspersonal aus, dann folgen
die Führungskorps der Bataillone“,
so Küpper weiter. Nach und nach
werden die Soldaten der insgesamt
„Die Sängerin und Komponistin
Patricia Vonne gehört ohne Zweifel
zu den schillernsten Figuren der heutigen texanischen Musikszene“,
meint der Kulturverein. Auch als
Schauspielerin ist Vonne aktiv: 2014
spielte sie zum zweiten Mal die Rolle als „Dallas - The Zorro Girl“ im Kinofilm „Sin City - A Dame To Kill For“.
Als Musikerin kreiert Patricia Vonne
einen facettenreichen Sound aus kernigem Tex-Mex, Südstaaten-RootsRock, gepaart mit einer Prise Country und den feurigen Klängen ihres
mexikanischen Erbes.
Das ehemalige Fotomodell Patricia Vonne pendelt seit Jahren zwischen Musik und Film. Wie ihr Bruder, der Regisseur Robert Rodriguez,
ist Vonne ein Multitalent. Sie spielte
unter anderem an der Seite von Antonio Banderas in „Desperado“ und
schrieb Filmmusik wie „Traeme paz“
für „Irgendwann in Mexiko“ oder
„Mudpies & Gasoline“ für „Hellride“
von Quentin Tarantino. Durch Jimmy
Vaughan, Gründungsmitglied der
„Fabulous Thunderbirds“, lernte die
„Rebel Bride“ aus San Antonio „The
Boss Hoss“ kennen. Heraus kam der
gemeinsame Song „Still Crazy About Elvis“ und ein Gastspiel im VideoClip „Don’t Gimme That“.
Patricia Vonne ist mit ihrer Band zu
Gast in der Reihe „La Habanna
Live“ in Schneverdingen.
Bresser am Bass und Ben Bakker am
Schlagzeug. Patricia Vonne ist keine
Unbekannte in Schneverdingen - unter anderem hat sie mit ihrem Auftritt
auf dem „Blues, Roots & Song“-Festival 2013 für einen bleibenden Eindruck gesorgt.
Karten sind im Vorverkauf erhältlich im „La Habana“ (05193)
9824982, in der Buchhandlung „Vielseitig“, Ruf (05193) 4760, bei FamiBegeitet wird die Sängerin von lia, Ruf (05193) 98150 und in der KulRobert LaRoche (Gitarre), Harmen de turstellmacherei, Ruf (05193) 517559.
Tschernobyl-Jahrestag
HERMANNSBURG. Die Bürgeri- Böll-Stiftung Niedersachsen. Neben
nitiative (BI) Südheide lädt zum 29. einem Vortrag, Filmausschnitten und
Jahrestag der Tschernobyl-Katastro- Berichten anderer Teilnehmer wird
phe am 26. April zu einer Tscherno- das BI-Vorstandsmitglied Johanna
byl-Nacht mit Musik und Literatur, Ottermann Bilder von ihren Besuchen
Workshop (von 17 bis 19.30 Uhr) und in Weißrußland zeigen. Die BI SüdVernetzt: „Infanterist der Zukunft“ vor dem neuen Schützenpanzer Puma.
Suppe nach Hannover ein; Veran- heide bietet nach Absprache Mitstalter ist die Jugendumweltorgani- fahrgelegenheiten nach Hannover an.
neun Panzergrenadierbataillone des Munster geschehen, wahrscheinlich diertruppe. Und wir sind sehr stolz
sation Janun in Kooperation mit der Näheres unter der Rufnummer
Heeres am neuen Waffensystem fit im Beisein der Verteidigungsmini- darauf“, betonte Oberstleutnant
Stiftung „Leben&Umwelt“/Heinrich- (05052) 3278.
gemacht. „Pro Jahr werden drei Ba- sterin Dr. Ursula von der Leyen.
Schuster. Vom Aussichtsturm aus
taillone ausgebildet werden können“,
konnten sich Munsters DienststelEntwickelt wurde der Puma von
so Küpper. Ausbildungsbeginn soll
lenleiter ein gutes Bild von den Fähigden deutschen Rüstungsunternehim Januar kommenden Jahres sein.
keiten machen. Selbst in der schnelmen Krauss-Maffei Wegmann (KMW)
Der Oberstleutnant schätzt, daß dielen Rückwärtsfahrt auf der Schießund Rheinmetall-Landsysteme (RLS).
ser Prozeß etwa dreieinhalb bis vier
bahn trafen zwei Schützenpanzer bei
Die Ausführung übernimmt ein GeJahre dauern wird. „Das heißt, daß
der Demonstration mit ihren 30-Milmeinschaftsunternehmen von KMW
über einen längeren Zeitraum viele
limeter-Bordmaschinenkanonen die
und RLS, die „Projekt System & MaSoldaten von außerhalb in Munster
anvisierten Ziele ohne Probleme. Die
nagement GmbH“ (PSM). Darüber
sein werden. Das ist auch ein wichGäste hatten zudem Gelegenheit, eihinaus sind weitere Unternehmen betiger Wirtschaftsfaktor für die Stadt“,
nen Blick in das Innere des Pumas
teiligt, die diverse Komponenten beibetont der Pressestabsoffizier und
zu werfen. Dieser ist vollgestopft mit
steuern. Wegen technischer Problespricht in diesem Zusammenhang
moderner Technik, Bildschirmen,
me und hoher Anforderungen an das
von „mehr Betrieb und mehr KaufSensoren und KommunikationssySystem hatte sich das Projekt erkraft.“ Die Ausbildungsteilnehmer
stemen. Soldaten erläuterten umfasheblich verzögert, zudem erhöhten
sollen laut Küpper im Lager Trauen
send alle Details, gaben dabei auch
sich die Kosten. Die Bundeswehr
mit seiner Kapazität von 2.500 BetEinblicke in das „Erweiterte System“
geht jetzt davon aus, daß bis 2020
Aus Sicherheitsgründen
ten untergebracht werden. Die Gedes „Infanteristen der Zukunft“.
alle 350 Pumas an die Bataillone auskeine Reparatur im
fechts- und Schießausbildung wergeliefert sein werden. Um weiterhin
Oberstleutnant Küpper sieht das
Fernsichtbereich des Fahrers
de auf den Übungsplätzen in Munhandlungsfähig zu sein, muß das Ausbildungszentrum gut gerüstet für
und in der Randzone, Beschädigung nicht größer als 5 mm
ster und Bergen erfolgen, was freiHeer im Zuge der Einführung des die kommenden Aufgaben. Und daß
(Einschlag) und 40 mm (Bruchstelle).
lich ein große Herausforderung sei,
neuen Schützenpanzers zweigleisig Rheinmetall Defence als involviertes
Reparatur auch im günstigsten Falle nicht ganz unsichtbar.
denn: „Die Truppenübungsplätze
fahren. Der Schützenpanzer Marder Rüstungsunternehmen mit seinem
sind dicht bis zur Halskrause.“
* Im Rahmen der Kaskoversicherung zahlen die meisten Versicherer den
hat also noch längst nicht ausge- Erprobungszentrum quasi in der
Schaden ohne Ihre Kostenbeteiligung. Preis gilt pro Steinschlag.
Noch ist der Schützenpanzer Pu- dient. Die Ausbildung am Marder, Nachbarschaft ansässig sei, „ist eiAnderenfalls fragen Sie uns nach unserem individuellen Angebot
ma der Truppe nicht offiziell überge- dessen erstes Serienfahrzeug Mitte ne ideale Konstellation.“ Soviel steben worden. Laut Oberstleutnant 1971 an die Panzergrenadiere aus- he jedenfalls fest, so der PresseFrank Schuster von der Einführungs- geliefert wurde, läuft somit ebenfalls stabsoffizier: „Munster ist nun auch
Automobil-Handelsgesellschaft mbH
gruppe Puma werde dies voraus- weiter. „Der Puma ist ein gänzlich die Heimat der Pumas, nicht nur der
29614 Soltau · Lüneburger Str. 70-72 · Tel. (0 51 91) 98 22-0
sichtlich im Juni dieses Jahres in neues System für die Panzergrena- Wölfe.“
Bei Steinschlag statt neuer Scheibe:
GlasreparaturService.
0.00 €*
Winkelmann