Frenkendorf Fuellinsdorf

10
Kirchgemeinden
Kirchenbote
april 2015
www.kirchenbote-online.ch
Frenkendorf — Füllinsdorf
ausstellung: der gelbe stern
«Erinnerung wird zur Kraft
der Gegenwart»
Dietrich B onhoeffer
Aus Anlass der Befreiung vom
nationalsozialistischen Terror
und des Kriegsendes vor 70 Jahren wird vier Wochen lang die
Ausstellung «Der gelbe Stern»
der Friedensbibliothek, des Antikriegsmuseums der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg
in Füllinsdorf zu sehen sein.
Sie dokumentiert in selten gesehenen Schwarz-WeissFotos und Texten von Dichterinnen, Dichtern und namhaften
Persönlichkeiten jüdisches Leben in Deutschland von 1900
bis 1945. Vertiefend thematisieren weitere Tafeln das Leben des
deutsch-niederländischen jüdischen Flüchtlings Joachim Domp,
der in Fribourg als Student eingeschrieben war und von den
Schweizer Behörden ausgeschafft,
von den Nationalsozialisten nach
Auschwitz deportiert und ermordet wurde.
Vernissage am Mittwoch,
22. April, 19.30 Uhr: Jochen
Schmidt von der Berliner Friedensbibliothek wird in die Ausstellung und den Hintergrund
einführen. Dr. Renate Wind,
Theologieprofessorin aus Heidelberg, spricht unter dem Leitwort
«Erinnerung wird zur Kraft der
Nicht um einen Kampf
von Dunkel und Licht,
handelt es sich Ostern,
sondern um den Kampf der
schuldigen Menschheit
gegen die göttliche Liebe;
einen Kampf, in dem Gott
zu unterliegen scheint am
Karfreitag und in dem er
gerade, indem er unterliegt,
siegt – an Ostern. Dietrich B onhoeffer
(Quelle: DBW Band 10, Seite 463)
Gegenwart» (Dietrich Bonhoeffer) und dem Brief des unbekannten Autors aus der Zeit «Es ist eine
Lebenskunst, das Unglück anderer
zu verstehen» zum Sinn des Gedenkens. Dr. Michael Kogon, Zeitzeuge aus Füllinsdorf, liest aus
seinem jüngst erschienenen Buch
«Lieber Vati! Wie ist das Wetter
bei Dir? – Briefe aus dem KZ Bu-
chenwald». Jiddische und Klezmermusik des Mazeltov-Quartetts umrahmen die Redebeiträge.
Der Apéro wird von Schülerinnen
und Schülern der Sekundarschule Frenkendorf selber vorbereitet
und offeriert.
Alle Interessierten sind zum
Besuch der Ausstellung und des
Begleitprogramms willkommen,
insbesondere Schulklassen, Jugendgruppen, Konfirmandinnen,
Konfirmanden und Firmlinge.
Ausstellung: 22. April–17. Mai
im Pfarrei- und Begegnungszentrum Dreikönig, Mühlemattstr. 2,
4414 Frenkendorf.
Öffnungszeiten: 10−18 Uhr, zusätzlich vor und nach den Veranstaltungen und auf Anfrage.
Ökumenische Trägerschaft:
Reformierte Kirchgemeinde Frenkendorf-Füllinsdorf, Katholische
Pfarrei Dreikönig FrenkendorfFüllinsdorf, Evangelisch-methodistische Kirche Liestal-Frenkendorf, Sekundarschule Frenkendorf, Katholische Pfarrei Gelterkinden, Forum für Zeitfragen
Basel.
________
Begleitprogramm, Infos und Kontakt:
Peter Bernd, Pfarrei Dreikönig, Tel.
061 901 55 06, [email protected]
und www. pfarrei-dreikoenig.ch.
www.bl.ref.ch/frenkendorf-fuellinsdorf
Gemeindereise
Uschi und
Christoph
Kaufmann
bereichern
unsere
Karfrei­tag
Gottesdienste mit
Musik und
Gesang.
gottesdienste
Gründonnerstag, 2. April
19.30 Uhr, Kirche Frenkendorf, Gottesdienst mit Musik,
Gesang, Stille und Abendmahl. Mit Wunschliedersingen aus dem Kirchengesangbuch. Mit Michael Herrmann und Andrea Kutzarow
Karfreitag, 3. April
> 9.30 Uhr, Kirche Frenkendorf
> 10.45 Uhr, Kirche Füllinsdorf
Gottesdienste mit Abendmahl: Gott in unserer Haut.
Mit Uschi Kaufmann, Gesang
und Flöte, Christoph Kaufmann, Orgel, und Pfarrerin
Andrea Kutzarow
Karsamstag, 4. April
21 Uhr, Pfarreizentrum Dreikönig, Osternachtfeier, siehe
Textteil
Ostersonntag, 5. April
> 9.30 Uhr, Kirche Frenkendorf
> 10.45 Uhr, Kirche Füllinsdorf
Gottesdienste mit Abendmahl, Pfarrer Joel Keller.
Herzliche Einladung zu den
anschliessenden Apéros
Sonntag, 12. April
> 9.30 Uhr, Kirche Frenkendorf
> 10.45 Uhr, Kirche Füllinsdorf
Gottesdienste mit Pfarrer
Felix Straubinger
Freitag, 17. April
19.30 in der Kirche Frenkendorf, Feierabendgottesdienst
zusammen mit der EineWelt-Gruppe. Pfarrer Joel
Keller und das Vorberei-
tungsteam laden herzlich
dazu ein
Sonntag, 19. April
> 9.30 Uhr, Kirche Frenkendorf
> 10.45 Uhr, Kirche Füllinsdorf
Gottesdienste Pfarrer Peter
Leuenberger
Sonntag, 26. April
18 Uhr, Pfarrei Dreikönig,
ökumenischer Gottesdienst,
Thema: Ausstellung «gelber
Stern». Mit Pfarrerin Andrea
Kutzarow, Pfarrer Peter
Bernd und Pfarrer Stephan
Gassler. Keine Gottesdienste
in den ref. Kirchen Frenkendorf und Füllinsdorf
Montag 27. April
Konf-Abschlussgottesdienste
> 19 Uhr, Kirche Füllinsdorf
mit Pfarrerin Andrea
Kutzarow und Katja Maier
> 20 Uhr, Kirche Frenkendorf
mit Pfarrer Peter Leuenberger und Pfarrer Joel Keller
ANLÄSSE FÜR KINDER
UND JUGENDLICHE
Lese und Erlebnisnacht.
Freitag, 24. April, für 1.- bis
5.-Klässler
Amanda X – Eric & das
boxende Schaf. 19.30–9 Uhr
im ref. Kirchgemeindehaus
Frenkendorf. Nach spielerischem Beginn wird gelesen,
es geht nach draussen und
nach dem Imbiss hören wir
uns im Schlafsack
Geschichten bis zum
Einschlafen an. Anmeldung
bei Katja Maier, Tel. 079 738
87 21 oder [email protected]
gmx.ch
Kids-Treff für 1.- bis
5.-Klässler. Basteln, Spielen,
Geschichten hören und vieles
mehr. Jeden zweiten Mittwoch 14–16.30 Uhr im
Elefantehuus mit Katja
Maier, Tel. 079 738 87
21. Nächste Treffs: 15. und
29. April
Ladiesnight. Freitag,
24. April, 18–21.30 Uhr. Ein
Angebot für Mädchen
zwischen 13 und 17 Jahren.
Wir treffen uns zum gemeinsamen Abendessen und
einem Girls-Event im
Elefantehuus, mit Katja
Maier Tel. 079 738 87 21
Samschtigs-Kitaki. Für
Kinder
von 4–10 Jahren. 18. April,
9.30–12 Uhr in der ref. Kirche
Füllinsdorf. Geschichten,
Lieder, Znüni, Spielen und
Basteln zum Thema
«Träumen». Unter der
Leitung von Julia und Anna
Verena Baumgartner und
Aline Guillod. Für Sie
entstehen keine Kosten. Infos
und Anmeldung bis zum
13. April bei Andrea
Kutzarow, Tel. 061 901 49 49
Sonntagsschule. Für Kinder
von 4−10 Jahren. Sonntag,
19. und 26. April, 10.45−11.45
Uhr, Unterrichtsraum Kirche
Füllinsdorf, mit Laila
Dannenhauer und Gabriel
Beck
WEITERE ANLÄSSE
Mittagsklub. Dienstag,
14., 21. und 28. April, 12 Uhr,
UG Kirche Füllinsdorf;
Donnerstag, 16., 23., und
30 April, 12 Uhr, KGH Kirchacker, Frenkendorf
KONTAKT
Sekretariat der Kirchgemeinde: Andrea Bret­
schneider, Mühlerainstr. 30,
4414 Füllinsdorf,
Tel. 061 903 04 25,
Fax 061 903 04 26,
E-Mail: [email protected]
vtxmail.ch
Böhmen und
Mähren
«Anfang eines
Gedichtes»
von Paul Klee.
Anfang eines Gedichtes
Eine gedenkende und
nachdenkliche Feier mit
dem Bild von Paul Klee
Achtlos hingeworfene Buchstaben des Alphabetes, einige Worte, Zeichen. Was soll das? «Anfang eines Gedichtes» nannte Paul Klee sein
1938 gemaltes Bild. Malt da ein Künstler im Exil gegen die Sinnlosigkeit an für alle, die sprachlos gemacht wurden, für die Opfer von
Gewalt und Unterdrückung? Es sind Buchstaben, durcheinandergewürfelt, hingeworfen, sinnlos. Die meisten doppelt. Einer fehlt. Warum? Zu unserer nachdenklichen Feier am Sonntag, 26. April, um
18 Uhr im Pfarreizentrum Dreikönig laden herzlich ein Pfarrer Peter Bernd, Pfarrer Stephan Gassler und Pfarrerin Andrea Kutzarow.
Osternachtfeier
Liturgischer Gottesdienst
mit viel Gesang
Karsamstag, 4. April, 21 Uhr, Pfarreizentrum Dreikönig
In dieser Lichtfeier spannen wir den
Bogen vom Tod zum Leben, von der
Finsternis zum Licht; ein liturgischer
Gottesdienst mit viel Gesang, welcher
alle Sinne anspricht. Zu Beginn treffen wir uns beim Osterfeuer auf dem
Platz vor dem Pfarreizentrum, wo die
Osterkerzen unserer beiden Kirchgemeinden angezündet werden.
Es laden ein: Peter Bernd, katholische Pfarrei, und Peter Leuenberger,
reformierte Kirchgemeinde.
Die Osterkerzen werden in der Osternacht zum ersten Mal angezündet.
5.−13. September
Auch für dieses Jahr ist wieder eine
Gemeindereise geplant. Sie führt uns
in die Tschechische Republik. Wir
besuchen eine Reihe von alten Städten mit bezaubernden alten Zentren,
Kirchen und Klöstern, Rathäusern
und Schlössern (vieles davon gehört
zum Unesco-Weltkulturerbe). Unsere Reise führt uns u. a. in die Städte
Budweis und Brünn und in das goldene Prag. Unser einheimischer Reiseführer spricht fliessend Deutsch und
wird uns auch in die neuere Geschichte und in die Probleme des heutigen
Tschechien einführen. Dazu werden
wir auch genügend Zeit für persönliche Kontakte haben. Alles Weitere erfahren Sie aus dem Programm.
Es liegt in den Kirchen auf und kann
auch bei mir bezogen werden: Pfr. Reiner Jansen, Tel. 061 901 20 62.
Kleine Montagswanderung
Von Ramlinsburg
nach Hölstein
13. April . Bhf Fre-Fü ab 13.14 Uhr
(mit S3) oder 13.11 Uhr (mit Bus 78)
nach Liestal, umsteigen ins Waldenburgerli, Liestal ab 13.35 Uhr, nochmals umsteigen in Station Lampenberg-Ramlinsburg, Bus 93 ab 13.51
Uhr hinauf nach Ramlinsburg. (2 Zonen). Wir wandern von dort über Zunzgerberg zur Tagungsstätte Leuenberg,
wo es das Zvieri geben wird. Von dort
zum Hbhf Hölstein nochmals 15 bis
30 Min. Gehzeit. Mit Waldenburgerli,
S3 oder Bus 78 zurück (3 Zonen).
Hölstein ab:
16.47, 17.02, 17.17, 17.32, 17.47
Liestal an:
16.59, 17.15, 17.30, 17.42, 17.59
ab (S3) 17.11, 17.38, 17.38, 18.11, 18.11
ab (78) 17.06, 17.36, 17.36, 18.06, 18.06
Anstieg 80 m (langsam, sanft), Abstieg vom Leuenberg 80 m (steil oder
wenig steil, je nach Länge des gewählten Weges).
Auf Ihre/Deine Teilnahme freuen sich
Peter Leuenberger und Theo Haug.
________
Nächste Wanderung: 4. Mai.