Lesen Sie mehr - Goodman Masson

Schlagzeilen der letzten Woche
13. April 2015
Bahn-Sparte wird nicht komplett verkauft: Der kanadische Flugzeugund Zug-Bauer Bombardier wird nach Angaben der Regierung von
Quebec seine Eisenbahnsparte nicht komplett verkaufen. Der
Wirtschaftsminister der Provinz, Jacques Daoust, erklärte am Freitag,
dies sei ihm vom Konzernvorsitzenden Pierre Beaudoin zugesichert
worden.
Airbus will in Indien produzieren: Der europäische Flugzeugbauer
Airbus will künftig auch in Indien produzieren. Airbus-Chef Tom Enders
sagte am Samstag nach einem Treffen mit dem indischen
Premierminister Narendra Modi in Toulouse, Airbus sei bereit, in Indien
herzustellen. Dabei gehe es etwa um eine Endmontage von
militärischen Transportflugzeugen und Hubschraubern. Bisher betreibt
Airbus Ingenieurszentren und eine Forschungseinrichtung in Indien.
Italiens Genossenschaftsbanken wollen fusionieren: Angesichts des
staatlichen Reformdrucks auf die Finanzbranche will sich die Banco
Popolare mit anderen italienischen Genossenschaftsbanken
zusammenschließen. „Unser Ziel ist es, eine Bank zu schaffen, die die
richtige Größe hat, die aber weiter als Genossenschaftsbank arbeiten
kann“, sagte Verwaltungsratschef Carlo Fratta Pasini bei der
Hauptversammlung am Samstag.
Nokia will Kartendienst verkaufen: Nokia erwägt laut einem
Medienbericht einen Verkauf seines Kartendienstes Here. Unter den
potenziellen Käufern sei der Fahrdienstvermittler Uber, berichtete die
Finanznachrichtenagentur Bloomberg am späten Freitag. Außerdem
habe eine Gruppe deutscher Autohersteller Interesse gezeigt, hieß es
unter Berufung auf informierte Personen.
Die Schuhrevolutionäre: Das niederländische Familienunternehmen van
Bommel mischt die deutsche Schuhbranche auf. Sechs bis acht weitere
Geschäfte sollen entstehen. Die Marke setzt dabei auf hochwertiges
Handwerk mit innovativ-frechem Design.
Angriff der Klon-Krieger: Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi
ist zu einer Spitzenmarke aufgestiegen – indem er Apple-Produkte
nachahmte. Nun werden die Kopierer kopiert. Sogar in Deutschland
werden abgekupferte Geräte vertrieben.
Aktueller
Kurs
(%)
Änderung*
12.373,7
-0,01%
3,4%
CAC 40
5.250,7
0,2%
3,3%
FTSE 100
7.065,2
-0,3%
18.057,7
-
1,7%
S&P 500**
2.102,1
-
1,7%
NASDAQ Comp.**
4.996,0
-
Nikkei 225
19.905,5
-0,01%
Hang Seng 40
28.016,3
2,7%
Shanghai Comp
4.121,7
2,2%
Kospi
2.098,9
0,5%
29.030,2
0,5%
5.960,3
-0,1%
DAX
DJIA**
BSE Sensex
S&P/ASX 200
3,8%
2,2%
3,1%
7,9%
5,5%
2,9%
2,2%
1,2%
Aktueller Kurs um 11:15 MEZ, *% Änderung gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag,
**Schlusskurs vom Freitag
Mit einem Team von über 130 Mitarbeitern ist
Goodman Masson die größte Personalberatung
mit einem reinen Fokus auf Finanzpositionen in
London. Goodman Masson rekrutiert seit über
20 Jahren erfolgreich Fach- und Führungskräfte
aus dem Finanzbereich.
Mit Standorten in London und Düsseldorf und
einem jährlichen Umsatz von über 35€ Millionen
ist das Unternehmen auf Positionen in den
Bereichen Accounting, Compliance, Controlling,
Tax, Treasury, Internal Audit, Risk, Finance
Change und finanznahen Beratungen
spezialisiert.
Königsallee 106
40215 Düsseldorf
T: +49 (0)211 30132 123
E: kontakt@goodmanmasson.de
Seite 1 von 6
1 Woche
% Änderung
VW-Führung steht nach Piëch-Kritik vor schwieriger Zeit: Bei Volkswagen droht ein erbitterter Machtkampf um die
Führungsspitze. Dabei geht es um die Zukunft von Vorstandschef Martin Winterkorn, nachdem Aufsichtsratschef
Ferdinand Piëch von seinem langjährigen Wegbegleiter abgerückt war. Winterkorn aber will sich von Piëch nicht vom
Hof jagen lassen, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" aus dem Unternehmen erfuhr.
Siemens-Chef: Industrie 4.0 Schicksalsfrage der Industrie: Kurz vor dem Start der Hannover Messe hat Siemens- Chef
Joe Kaeser die Bedeutung der zunehmenden Digitalisierung für den Industriestandort Deutschland hervorgehoben.
"Industrie 4.0 ist die Schicksalsfrage der deutschen Industrie, die sie aber global beantworten muss", sagte Kaeser der
"Bild am Sonntag".
Bosch hofft in Indien auf Durchschlagskraft von Reformen: Indien könnte für den Autozulieferer und Technikkonzern
Bosch zu den wichtigsten Märkten weltweit aufsteigen: "Wir gehen davon aus, dass Indien bis 2030 die viertgrößte
Volkswirtschaft auf der Welt sein wird - und größer als jede europäische Wirtschaft". "Wir sehen Indien nach einigen
Jahren der Stagnation wieder sehr positiv", sagte Boschs Indien-Chef Steffen Berns der Deutschen Presse-Agentur.
Betreiberfirmen warten auf Ausschreibung für Pkw-Maut: Für die Suche nach einem Betreiber des Pkw-Mautsystems
deutet sich grundsätzliches Interesse auch internationaler Anbieter an. Die Firmen warten aber auf die genauen
Bedingungen. "Über eine mögliche Bewerbung für den Betrieb des Pkw-Mautsystems können wir erst entscheiden,
nachdem wir die Details der Ausschreibung kennen", erklärte der Lkw-Mautbetreiber Toll Collect der Deutschen Presse
-Agentur.
Aldi und Norma senken die Käsepreise: Die Käsepreise in Deutschland geraten ins Rutschen. Nicht nur DiscountMarktführer Aldi senkte am Samstag die Preise für zahlreiche Produkte vom Gouda bis zum Mozzarella um teilweise 13
Prozent. Aldi betonte, das Unternehmen gebe mit der Rotstiftaktion sinkende Rohstoffpreise an die Kunden weiter.
Auch Norma senkte die Preise im Käseregal. Die meisten Sorten wurden um 10 Cent je Packung billiger. In dieselbe
Richtung stößt auch Netto Marken-Discount.
Spotify könnte bald mehr als 8 Milliarden Dollar wert sein: Der weltgrößte Musik-Streamingdienst Spotify will einem
Bericht zufolge bei Investoren frisches Geld einsammeln und könnte damit seinen Wert auf 8,4 Milliarden Dollar (7,9
Milliarden Euro) steigern. Bei einer neuen Finanzierungsrunde will das Unternehmen in den kommenden Wochen 400
Millionen Dollar einnehmen, wie die „New York Times“ und das „Wall Street Journal“ berichten.
Auch UPS will in Europa in die Offensive gehen: Nach der geplanten Übernahme des niederländischen Expressdienstes
TNT durch FedEx will nun auch UPS in Europa in die Offensive gehen. «Wir bauen unser Netzwerk in Deutschland und
im Rest Europas stark aus», kündigte UPS-Deutschland-Chef Frank Sportolari in der «Wirtschaftswoche» an. Insgesamt
wolle der Konzern eine Milliarde Euro in Europa investieren, unter anderem in den Ausbau seiner Sortierzentren und in
neue Paketshops.
EZB kritisiert griechisches Gesetz zur Zwangsräumung: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat Kritik an einem
geplanten Gesetz der griechischen Regierung geübt, das verschuldete Immobilienbesitzer vor Zwangsräumungen
bewahren soll. Das Gesetz gehe über den Schutz von Bürgern mit niedrigem Einkommen hinaus, untergrabe die
Zahlungsmoral und könne dazu führen, dass Schuldner die Rechtslage ausnutzten, selbst wenn sie zahlungsfähig
wären, erklärte die EZB am Samstag.
Seite 2 von 6
Post hofft auf "konstruktive Phase" im Tarifstreit: Die Deutsche Post ist vor den anstehenden Tarifverhandlungen
zuversichtlich. "Ich wünsche mir, dass wir sehr schnell in eine konstruktive Phase kommen", sagte PostPersonalvorstand Melanie Kreis der "Welt am Sonntag". Gestritten wird über die Arbeitszeit der 132.000
Tarifangestellten, eine Lohnforderung kommt spätestens Ende April hinzu.
Kuka will Roboter für Pflegeheime bauen: Der Augsburger Anlagenbauer Kuka will ins Geschäft mit Servicerobotern
einsteigen. "Diese Maschinen helfen dann im Haushalt beim Tisch abräumen oder im Pflegeheim und Krankenhaus bei
der Essens- und der Medikamentenausgabe", sagte Konzernchef Till Reuter der "Welt am Sonntag". Gesicht und
Beine sollen die dafür bestimmten Roboter allerdings nicht bekommen, fügte Reuter an.
Europa will härter gegen Google vorgehen: Die EU-Kommission wird den Kurs gegenüber dem Internetkonzern Google
voraussichtlich verschärfen. "Ich bin mir sicher, dass wir die Marktstellung und das Geschäftsmodell von Google
kritischer als früher betrachten müssen", sagte Günther Oettinger, der für die Digitale Agenda zuständige Kommissar,
der "Welt am Sonntag".
Boeing erfindet neuen Kuschel-Sitz für die Economy: Nach vorne gelehnt, mit dem Gesicht in einer großen KissenÖffnung: So sollen Passagiere in der Economy-Klasse bequem ruhen können. Boeing hat ein Patent auf eine neue SitzSchlaf-Technik angemeldet.
Seite 3 von 6
Montag,
13. April 2015
Dienstag,
14. April 2015
Wichtige Konjunkturdaten
Wichtige Firmenveröffentlichungen
Deutschland: Großhandelspreisindex (M/M) (Mrz),
Großhandelspreisindex (J/J) (Mrz)
Abschlussergebnis: KWG Kommunale Wohnen
AG, Stöhr & Co AG, Helma Eigenheimbau AG
Eurozone: EZB-Umfrage zur Kreditvergabe,
Industrieproduktion, saisonbereinigt (M/M) (Feb),
Industrieproduktion, arbeitstäglich bereinigt (J/J)
(Feb)
Abschlussergebnis: STRATEC Biomedical AG,
VTG AG, Mineralbrunnen Überkingen-Teinach
AG, R Stahl AG, Uzin Utz AG
USA: Erzeugerpreisindex (M/M) (Mrz),
Erzeugerpreisindex (J/J) (Mrz), Erzeugerpreisindex
ohne Lebensmittel und Energie (M/M) (Mrz),
Erzeugerpreisindex ohne Lebensmittel und Energie
(J/J) (Mrz), Einzelhandelsumsätze (M/M) (Mrz),
Einzelhandelsumsätze ohne Autos & Benzin (Mrz),
Einzelhandelsumsätze ohne Autos (M/M) (Mrz),
Einzelhandelsumsätze der „Kontrollgruppe" (M/M)
(Mrz),
Redbook-Index
zu
den
Einzelhandelsumsätzen (J/J) (10. Apr), RedbookIndex zu den Einzelhandelsumsätzen,
saisonbereinigt (M/M) (10. Apr), NFIB-Optimismus
des Kleingewerbes (Mrz), Erzeugerpreise (Mrz),
Lagerbestände (Feb)
Mittwoch,
15. April 2015
Deutschland: Verbraucherpreisindex (M/M) (Mrz),
Verbraucherpreisindex (J/J) (Mrz), Harmonisierter
Verbraucherpreisindex
(M/M)
(Mrz),
Harmonisierter Verbraucherpreisindex (J/J) (Mrz)
Eurozone: Handelsbilanz, nicht saisonbereinigt
(Feb), Handelsbilanz, saisonbereinigt (Feb), EZBZinsentscheidung, EZB-Erklärung zur Geldpolitik
und Pressekonferenz
USA: MBA-Hypothekenanträge (10. April), Empire
State Index für das Verarbeitende Gewerbe in New
York (Apr), Kapazitätsauslastung (Mrz),
Industrieproduktion (M/M) (Mrz), Produktion im
Verarbeitenden Gewerbe (SIC) (M/M) (Mrz), NAHB
-Immobilienmarktindex (Apr), Industrieproduktion
(Mrz), DOE-Rohölbestände in Cushing (Fässer) (10.
Apr), DOE-Destillat-Lagerhaltung (10. Apr), DOEBenzinbestände (10. Apr), EIA-Änderung der
Rohöllagerbestände (Fässer) (10. Apr), FedKonjunkturbericht „Beige Book", Langfristige TICNettokapitalzuflüsse (Feb), Gesamte TICNettokapitalzuflüsse (Feb)
Seite 4 von 6
Handels- & Quartalsergebnis: Gerresheimer AG,
Ahlers AG, Wilex AG
Abschlussergebnis: SEVEN PRINCIPLES AG,
mutares AG, Alba SE, Haikui Seafood AG,
Halloren Schokoladenfabrik AG
Zwischenergebnis: SinnerSchrader AG
Donnerstag,
16. April 2015
Wichtige Konjunkturdaten
Wichtige Firmenveröffentlichungen
Eurozone: Zulassungen von Neuwagen in den 27
EU-Staaten (J/J) (Mrz)
Abschlussergebnis: Mainova AG, BAVARIA
Industries Group AG, Lloyd Fonds AG
USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe
(4. Apr), Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (11.
Apr), Baugenehmigungen (Mrz), Baubeginne
(Mrz),
Baubeginne
(M/M)
(Mrz),
Baugenehmigungen (M/M) (Mrz), Philadelphia Fed
-Index für das allgemeine Geschäftsklima im
Verarbeitenden Gewerbe (Apr), EIA-Lagerhaltung
an
Erdgas,
Änderung
(10.
Apr),
Geldmengenaggregat M1 (Mrz)
Freitag,
17. April 2015
Eurozone: Leistungsbilanz, nicht saisonbereinigt
(Feb), Leistungsbilanz, saisonbereinigt (Feb), KernVerbraucherpreisindex
(J/J)
(Mrz),
Verbraucherpreisindex
(M/M)
(Mrz),
Verbraucherpreisindex (J/J) (Mrz), IWF-Treffen
USA: Verbraucherpreisindex (M/M) (Mrz),
Verbraucherpreisindex (J/J) (Apr), KernVerbraucherpreisindex, saisonbereinigt (Mrz),
Verbraucherpreisindex ohne Lebensmittel und
Energie (M/M) (Mrz), Verbraucherpreisindex ohne
Lebensmittel und Energie (J/J) (Mrz),
Verbraucherpreisindex, nicht saisonbereinigt (Mrz),
Verbraucherpreisinfaltion (Mrz), Frühindikator (M/
M)
(Mrz),
Reuters/MichiganVerbraucherstimmungsindex (Apr)
Seite 5 von 6
Abschlussergebnis: WCM Beteiligungs &
Grundbesitz-AG, Agrob Immobilien AG, RhönKlinikum AG
Handels- & Quartalsergebnis: wallstreet:online
capital AG
Dieser Bericht wurde aus allgemein zugänglichem und unabhängigem Datenmaterial sorgfältig zusammengestellt, welches zum Stand dieses Berichts
als vertrauenswürdig eingestuft wurde. Goodman Masson Recruitment Services Limited („GMRS”), seine Angestellten und unabhägige Dritte
übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Bericht gemachten Angaben. Die zusammengetragenen Meldungen
sind daher nicht als akkurat oder vollständig einzustufen. Änderungen werden vorbehalten. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte sind
nicht dazu verpflichtet, Inhalte dieses Berichts zu modifizieren oder zu aktualisieren, sofern eine Angabe an Richtigkeit verliert.
Dieser Bericht ist rein informativ und stellt keine Aufforderung für Kauf- oder Verkaufshandlungen dar. Die zusammengefassten Informationen
basieren nicht auf dem Interesses eines einzelnen Privatanlegers oder anderer Investoren. Privatanlegern und anderen Investoren wird geraten, eine
unabhängige Finanzberatung in Anspruch zu nehmen, welche die spezifischen Risiken, Ziele und Einschränkungen berücksichtigt, auf dessen Basis
der Betroffene eigene Entscheidungen trifft. Eine Anlage in Aktien birgt Risiken. Der Wert von Investments unterliegt Schwankungen. Die in der
Vergangenheit erzielte Performance stellt kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Investitionen sollten unter Berücksichtigung des
gesamten Portfolios eines Investors getätigt werden. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte übernehmen keine Gewähr oder geben
keine Garantie für Veröffentlichungen in diesem Bericht. Jegliche Haftung und Regressinanspruchnahme für mittelbare und unmittelbare Folgen der
veröffentlichten Inhalte durch GMRS, seine Angestellten und unabhängigen Dritte wird ausgeschlossen. Sollten weitere Fragen bestehen oder Details
nötig sein, kontaktieren Sie bitte Goodman Masson, kontakt@goodmanmasson.de
Seite 6 von 6