Masterstudiengang Biofasertechnik (M.Eng.)

Biofasertechnik
Fakultät Technik
Master of Engineering (M. Eng.)
Der Duale Master an der DHBW
berufsintegrierend studieren
Das duale Masterstudium wird berufsintegrierend durchgeführt. Die DHBW verbindet ein wissenschaftliches
Fach- und Methodenstudium mit den eigenen Erfahrungen aus der Berufspraxis. Die Studierenden greifen
Herausforderungen des Berufsalltags auf, analy­
sieren
komplexe Probleme und entwickeln praktikable Lösungen. Aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung werden
so direkt mit realen Fragestellungen der beruflichen Tätigkeit verknüpft – der kürzeste Weg, um theoretisches
Wissen umgehend zu nutzen.
Im Studium wechseln sich Präsenzphasen mit begleitetem Selbststudium ab, dabei haben die Präsenztage an
der Hochschule einen wichtigen Stellenwert: Sie ermöglichen den persönlichen Kontakt zu den Lehrenden und
fördern den Austausch der Studierenden untereinander, die von anderen beruflichen Herausforderungen,
Rahmenbedingungen, Prozessen und Strukturen berichten. Dieser kollegiale Diskurs unter den Studierenden
ist ein wichtiger Faktor für den Studienerfolg.
Durch die kompakten Präsenzphasen an der Hochschule
und die flexibel und individuell planbaren Zeiten für das
Selbststudium ist eine verantwortliche berufliche Tätigkeit mit dem berufsbegleitenden Studium gut zu vereinbaren. Dies garantiert gleichzeitig die finanzielle Unabhängigkeit – auch während des Studiums. Der Vor­lesungsbetrieb findet am Center for Advanced Studies
in Heilbronn und an den Standorten der DHBW statt.
Die Studieninhalte der einzelnen Studierenden können
durch Wahlmöglichkeiten inhaltlich flexibel an vorhandene Vorkenntnisse, an berufliche Ziele und an den Bedarf des Arbeitgebers angepasst werden. Ziel des dualen
Masterstudiums an der DHBW sind beruflich handlungskompetente, praxisorientierte Fach- und Führungskräfte, welche die gelebte Praxis kritisch hinterfragen
und weiterentwickeln.
Details und Formulare zur Bewerbung finden Sie unter
www.cas.dhbw.de/bewerbung
Das Studienkonzept
Das fachliche Profil individuell schärfen
Der Masterstudiengang Biofasertechnik bereitet die
Studierenden für künftige Anforderungen und Aufgaben
vor, die auf sie in der Papierindustrie und angrenzenden
Industriezweigen, die mit nachwachsenden Rohstoffen
produzieren, zukommen. Er bietet eine starke Anwendungsorientierung und integriert den Beruf optimal.
Die spezielle Struktur ergibt sich aus dem parallelen
Ablauf von Studium und Berufstätigkeit in inhaltlicher
und konzeptioneller Abstimmung. Das Studium setzt
eine mindestens einjährige qualifizierte Berufserfahrung nach dem Erststudium voraus.
erstellung von Wellpappe und Verpackungen
H
Forschung und Entwicklung von neuen Produkten
Herstellung von Faserverbundstoffen
Herstellung von Produkten aus faserbasierten
Materialien
Kompositeherstellung
Darüber hinaus sind Einsatzmöglichkeiten im Bereich
Qualitätsmanagement, Vertrieb, Engineering und Projektmanagement zu finden.
Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad
Master of Engineering (M. Eng.) ab und umfasst 90 ECTSPunkte. Anpassungsmodule bieten auch Bachelorabsolventen mit 180 ECTS-Punkten anderer Hochschularten
die Möglichkeit, das Studienangebot zu nutzen.
Die späteren Aufgabengebiete der Absolventen befinden sich in vielfältigen Bereichen:
Erzeugung von Roh-, Halb- und Hilfsstoffen
Papierproduktion
Verarbeitung und Veredelung der Papierprodukte
Zellstofferzeugung
Weitere Informationen finden Sie unter
www.cas.dhbw.de/biofasertechnik
Die Studienrichtungen
Sehr hohe Flexibilität bei der Modulwahl
Insgesamt 12 Module und die Masterthesis bilden den
Dualen Master Biofasertechnik. In sechs Kernmodulen
wird ingenieurwissenschaftliches Basiswissen vertieft,
zusammen mit der Studienarbeit sowie dem Modul Fach-
KERNModule
Höhere Mathematik in
der Anwendung
5 ECTS-Punkte
Biofaserherstellung
5 ECTS-Punkte
Biomaterialien und -komposite
5 ECTS-Punkte
Investitionsmanagement
5 ECTS-Punkte
Holz- und Altpapierwirtschaft
5 ECTS-Punkte
Wissenschaftliches Trouble Shooting
5 ECTS-Punkte
Studien- / Projektarbeit
10 ECTS-Punkte
Fachübergreifende Kompetenzen
5 ECTS-Punkte
45 ECTS-Punkte
übergreifende Kompetenzen sind diese obligatorisch zu
belegen. In den vier Wahlmodulen werden, idealerweise
in Absprache mit dem Partnerunternehmen, eigene
Schwerpunkte gesetzt und individuell zusammengestellt.
Wahlmodule
MasterThesis
Herstellung von Nanozellulose
und mikrofibrillierter Zellulose
Praktisches
Energiemanagement
5 ECTS-Punkte
5 ECTS-Punkte
Biorefining
Verfahrenstechnik
Faserprodukte
5 ECTS-Punkte
5 ECTS-Punkte
Masterthesis
Druck- und Veredelungsverfahren
für Verpackungen
Innovation und
Produktentwicklung
5 ECTS-Punkte
5 ECTS-Punkte
Mechanik der Faserverpackung
Best Practice Environmental
Engineering
5 ECTS-Punkte
5 ECTS-Punkte
20 ECTS-Punkte
Das tatsächliche Angebot an Lehrveranstaltungen richtet sich nach der Anzahl der Studierenden und deren Auswahl, daher
ist das Modulangebot vorbehaltlich einer ausreichenden Nachfrage zu verstehen. Zusätzliche Module werden mit dem
Wachstum des Studiengangs in die Struktur integriert und runden das Modulangebot ab.
Eine Übersicht der aktuell angebotenen Module finden Sie unter www.cas.dhbw.de/biofasertechnik
25 ECTS-Punkte
Den Beruf integrieren
Inhalte und Qualifikationen mit Relevanz
Ergänzt werden die Lehrveranstaltungen durch thematisch passende Exkursionen, interessante Kaminabende
und spannende Abendveranstaltungen. Die Teilnahme
an einer der verschiedenen internationalen Summer
Schools kann nach vorheriger Genehmigung anerkannt
werden und dem Studienverlauf dadurch eine weitere
persönliche Note geben.
Bachelor­
1 Jahr
Praxis
3-Tages-Seminare
ca. 1 x pro Monat
Beruf
2 Jahre
2. Semester
1. Semester
gg f. Anpassungsmodule
3. Semester
Zu einem abgerundeten beruflichen Profil gehören heute nicht nur das Fach- und Methodenwissen, sondern
auch die sozialen Schlüsselqualifikationen. Daher ist
das Modul „Fachübergreifende Kompetenzen“ für die
Studierenden verbindlich im Curriculum verankert.
Aus einem breiten Angebot von Seminaren wählen die
Studierenden die für ihre Situation passenden Inhalte
aus den Bereichen Kommunikation, Management und
Führung sowie Selbstmanagement aus. So entwickeln
die Masterstudierenden neben ihren fachlichen auch
ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen.
Die Vorlesungen finden in Präsenzblöcken von drei Tagen statt. Die Prüfungen sind auf zwei festgelegte Wochen im Semester terminiert. Da alle Studierenden
berufstätig sind, werden Anwesenheitszeiträume
langfristig und klar definiert. Die zwischen den Modulen liegenden Praxisphasen werden ideal zum Nacharbeiten des Stoffes sowie für dessen Praxisintegration
genutzt. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester,
ggf. kann eine Verlängerung beantragt werden.
4. Semester
Das duale Masterstudium ist berufsbegleitend und
gleichzeitig berufsintegrierend, was bedeutet, dass es
eine direkte Verknüpfung zwischen Studieninhalten
und Berufstätigkeit gibt. Die Studierenden greifen Herausforderungen des Berufsalltags bei Studienarbeiten
und in der Masterthesis auf und suchen anhand theoretischer Modelle nach praktikablen Lösungen. Ein Großteil des Studiums gilt damit den Projekten des Arbeitgebers. Es werden komplexe Probleme analysiert
und wissenschaftlich bearbeitet – immer mit dem Ziel
der akademischen Weiterentwicklung und beruflichen
Profilierung.
Masterthesis
Master
Exemplarische Studienverläufe
Aktuell
MASSgeschneiderte Modulkombination für ihre berufliche karriere
Projektmitarbeiter
Produktion
in einer Papierfabrik
Bachelor Papiertechnik
„Mit dem Masterstudium
kann ich nicht nur meine
fachlichen Kompetenzen
erweitern, sondern mich
für Projektleitertätigkeiten mit Führungsverantwortung qualifizieren.
Die enge Verknüpfung
der Module mit der Praxis
unterstützen meinen Weg
zum Projektleiter optimal.“
Key Account Manager eines
Maschinenherstellers
Bachelor Maschinenbau
„Eines der wichtigsten
Entscheidungskriterien
für diesen Masterstudiengang war, dass ich
mir durch Anpassungsmodule die Grundkenntnisse für Herstellungsprozesse aneignen konnte.
Darauf aufbauend
konnte ich passende
Vertiefungsmodule wählen, die mich optimal für
meine neue Herausforderung als Global
Development Manager
vorbereiten.“
Projektmitarbeiter in einem Produktionsverantwortlicher
KompositeWellpappenherstellung
Herstellungsunternehmer
Bachelor in VerpackungsBachelor Chemie
herstellung
„Der weiterbildende
Masterstudiengang ermöglicht hervorragend
den Aufstieg in die
Führungspositionen
meines internationalen
Unternehmens. Die
Möglichkeiten, konkrete
Problemstellungen des
beruflichen Alltags in das
Studium zu integrieren,
unterstützen mich dabei
optimal.“
„Der Masterstudiengang
Biofasertechnik erweitert
die fachübergreifenden
Kompetenzen und bereitet
mich vor auf die Zukunftsthemen meiner Branche.
Die Persönlichkeitskompetenzentwicklung erleichtert meinen Aufstieg zum
Produktentwicklungsleiter.“
Voraussetzungen für das Masterstudium
Biofasertechnik
Der weg zum dualen Master
S ie haben mindestens ein Jahr Berufserfahrung nach
dem Bachelorabschluss.
Sie verfügen über einen Bachelorabschluss in Naturoder Ingenieurwissenschaften
– mit 210 ECTS-Punkten,
– für Bewerber mit 180 ECTS-Punkten oder Quereinsteigern werden Anpassungsmodule angeboten, die mit
dem Wissenschaftlichen Leiter abzustimmen sind.
Die Abschlussnote ist in der Regel 2,5 oder besser.
Sie üben eine berufliche Tätigkeit im Fachgebiet Ihres
Bachelorabschlusses aus.
Ihr Arbeitgeber stimmt einem dualen Studium zu
(Mastervereinbarung).
gg f. Anmeldung zum Kontaktstudium
Bewerbung am CAS
Masterstudium
Details und Formulare zur Bewerbung finden Sie unter
www.cas.dhbw.de/bewerbung
Die Eckpunkte des Masterprogramms
Abschluss:
Master of Engineering (M. Eng.)
Studienart:
Berufsintegrierend, Präsenzstudium mit hohem Anteil an Selbststudium
Studiendauer
Vier Semester, ggf. flexibel anpassbar
Studiengebühr:
18.000 Euro zzgl. einer einmaligen Einschreibegebühr von 300 Euro
Die Gebühren beinhalten Vorlesungsunterlagen, Prüfungsgebühren sowie
allgemeine Verwaltungskostenbeiträge und berechtigen zur Nutzung
der hochschulinternen Infrastruktur (z. B. Bibliothek, IT, Hochschulsport).
Teilweise beteiligen sich die Arbeitgeber an den Studiengebühren.
Credits:
90 ECTS-Punkte
Sprache:
Deutsch, teilw. Englisch
Studienstart:
Jährlich zum Wintersemester (1. Oktober)
Studienorte:
Standortübergreifend – am CAS in Heilbronn und den verschiedenen
Standorten der DHBW
KursgröSe:
ca. 25 Studierende pro Modul
Promotion:
Der Abschluss mit 300 ECTS-Punkten erfüllt die formalen
Promotionsvoraussetzungen an allen Hochschulen.
Akkreditierung:
Die DHBW und alle ihre Studiengänge sind systemakkreditiert.
Berufsintegration:
Studium und berufliche Tätigkeit sind verknüpft.
Zustimmung und Kooperation des Arbeitgebers sind notwendig.
Internationalität:
Auslandsexkursionen, Summer Schools im Ausland und Auslandssemester
möglich
Masterarbeit:
Durchführung im Unternehmen sichert Praxisrelevanz und Unterstützung
des Arbeitgebers.
Bewerbung:
www.cas.dhbw.de/bewerbung
Kontaktstudium:
www.cas.dhbw.de/kontaktstudium
berufsintegrierend
und berufsbegleitend
dual und
anwendungsorientiert
bedarfsgerecht
und fördernd
vernetzt und
gewinnbringend
Ansprechpartner
Biofasertechnik
Prof. Volker Höntsch
Wissenschaftlicher Leiter
DHBW CAS, Standort Karlsruhe
Erzberger Str. 121
76133 Karlsruhe
Prof. Dr.-Ing. Jukka Valkama
Wissenschaftlicher Leiter
DHBW CAS, Standort Karlsruhe
Erzberger Str. 121
76133 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 . 9735 - 806
hoentsch@dhbw-karlsruhe.de
Tel.: +49 (0) 721 . 9735 - 806
valkama@dhbw-karlsruhe.de
Individuell und
wissenschaftlich fundiert
Duale Hochschule Baden-Württemberg
Center for Advanced Studies
Bildungscampus 3
74076 Heilbronn
Tel.: +49 (0) 7131 . 3898 - 098
info@cas.dhbw.de
Der vorliegende Text bezieht sich gleichermaßen auf männliche und weibliche Personen. Alleine aus
Gründen der besseren Lesbarkeit wurde an manchen Stellen auf die zweifache Schreibweise verzichtet.
www.cas.dhbw.de
Gestaltung: www.jungkommunikation.de Fotografie: Hyp Yerlikaya Photography, corbis, Fotolia 1. Auflage April 2015
flexibel und
eigenverantwortlich