Hiermit melde ich mich verbindlich zum 3

Anmeldung
Veranstaltungsort und Anfahrt
Wohnen, Gesundheit und Technik im
Wandel – Ambient Assisted Living
als Chance für die Wirtschaft
Bürgersaal des Rathauses Bad Segeberg
Lübecker Straße 9
23795 Bad Segeberg
Bitte schicken Sie uns Ihre Antwort gerne online:
Einladung
www.medcomm-sh.de/aal
Wohnen, Gesundheit
und Technik im Wandel –
oder
per Telefon: 04551 90 86 2-15
per Fax:
04551 90 86 2-29
per Mail:
info@medcomm-sh.de
bis zum 20. April 2015.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Name, Vorname
Firma
Adresse
Veranstalter:
IHK zu Lübeck
Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck
MedComm
Gieschenhagen 2b, 23795 Bad Segeberg
E- Mail
REGIONET Wirtschaftsförderung
Gieschenhagen 2b, 23795 Bad Segeberg
Ambient Assisted Living als
Chance für die Wirtschaft
Donnerstag, 23. April 2015, ab 15.30 Uhr
Bürgersaal des Rathauses, Bad Segeberg
Wir laden Sie herzlich ein!
Programm
Der Wunsch – möglichst lange und dabei weitestgehend
selbstbestimmt im häuslichen Umfeld zu leben – besteht
nach wie vor. Doch wie kann diesem Wunsch entsprochen werden? Mit steigendem Alter wächst die Wahrscheinlichkeit, dass zur Bewältigung der alltäglichen Aufgaben zunehmend Hilfs- und Unterstützungsangebote
benötigt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass derzeit viele Wohnungen nicht auf die Bedürfnisse älterer
Menschen ausgelegt sind.
Moderation: Dr. Bernd Hillebrandt, Geschäftsführer Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH
Angesichts der (anstehenden) demografischen Herausforderungen drängt sich zudem die Frage auf, wie anhand neuer (Wohn-)Konzepte die Erfordernisse einer
alternden Gesellschaft besser berücksichtigt werden
können. Denn: bis zum Jahr 2025 wird in SchleswigHolstein die Zahl der 60-Jährigen und Älteren um über
200.000, die der Hochbetagten (Menschen ab 80) allein
um über 100.000 anwachsen. Die bestehenden Pflegekapazitäten stoßen daher schnell an ihre Grenzen.
Einen vielversprechenden Ansatz bieten hier Produkte
und Services, die unter dem Stichwort „Ambient
Assisted Living“ zusammengefasst werden. Hierbei handelt es sich um technikbasierte Konzepte und Dienstleistungen, die darauf abzielen, älteren Menschen ein längeres selbständiges Leben im gewohnten häuslichen Umfeld zu ermöglichen. Derartige Anwendungen setzen
häufig an den Schnittstellen der Bau- und Immobilienbranche, des Pflegesektors, der medizinischen Versorgung, des Handwerks sowie der Informations- und
Kommunikationsbranche an. Die Entwicklung entsprechender Produkte und Dienstleistungen erfolgt daher
zumeist interdisziplinär und bietet erhebliche Chancen.
Doch welche konkreten Anforderungen bestehen an die
Wohnungsausstattung bzw. das jeweilige Umfeld? Wie
können hier technische Hilfsmittel unterstützen? Welche
Einsatzgebiete gibt es und wie können altersgerechte
Dienstleistungsangebote aussehen? Diese und weitere
Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren.
15.30 Uhr
Einlass und Anmeldung
16.00 Uhr
Begrüßung
Dr. Bernd Hillebrandt
Gesundheitswirtschaft Hamburg GmbH
16.05 Uhr
Ambient Assisted Living Technik im demografischen Wandel
Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader
Institut für Telematik der Universität zu
Lübeck
Einsatzgebiete
Praxisbeispiel
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Vom Hausnotruf zu AAL
Simo Brunke
MEBO Sicherheit GmbH, Bad Segeberg
16.50 Uhr
17.10 Uhr
Intelligente Wohnung
(SmartHome) – Umgang mit
neuester Technik einfach gemacht
Peter Bode
Fachbereich Informatik der Universität
Hamburg
Habotec GmbH, Lübeck
18.20 Uhr
Résumé
Die Bedeutung von AAL für die
Pflege
Heinrich Recken
18.30 Uhr
Get-together & Ausklang am
Buffet
Hamburger Fernhochschule, Essen
17.30 Uhr
Vernetztes Wohnen im
Quartier:
Selbstbestimmt und Sicher Dank
Technik
Jan Parchmann
Ideenbörse & Pause