Stift Geras - Österreichische Gesellschaft für Neurologie

9. Waldviertler Neurologie-Frühling
Aktuelles aus der klinischen Neurologie
Schwerpunkte: Chronisch entzündliche ZNS-Erkrankungen
Demenz: Frühdiagnose
Neurologie jenseits des Tellerrandes
Stift Geras
Samstag, 30. Mai 2015
www.waldviertler-neurofruehling.com
www.stiftgeras.at
Liebe Kolleginnen und Kollegen !
Mit dem 9. Waldviertler Neurologie Frühling können wir Ihnen auch in diesem Jahr eine
Fortbildungsveranstaltung auf höchstem fachlichem Niveau für alle an jahresaktuellen Themen der
Neurologie interessierten, im medizinischen Bereich tätigen Personen anbieten.
Das Spektrum der chronisch – entzündlichen ZNS Erkrankungen erfährt stetige Erweiterung –
Diagnosen jenseits der klassischen schubförmigen Multiplen Sklerose, die im klinischen Alltag
gestellt werden können und therapeutische Konsequenz bergen. Die Behandlungsmöglichkeiten
haben eine explosionsartige Erweiterung erfahren, mit dem Ziel, jegliche Toleranz bezüglich einer
Krankheitsprogression zu unterbinden. Auf dem Demenzsektor steht seit Anfang 2015 das
Amyloid-Imaging in Österreich zur Verfügung und bietet die Möglichkeit, den M. Alzheimer nicht
nur früh, sondern potentiell auch präklinisch zu diagnostizieren. Zum Thema Schlaganfall liegen
nun neue, optimistische Daten zur Thrombektomie vor. Kryptogene Schlaganfälle können durch
cardiales Langzeit-Monitoring zunehmend sicher ätiologisch eingeordnet werden.
Nach dem bewährten Konzept kurzer, hochqualitativer Vorträge an der Front tätiger Kliniker und
Wissenschaftler aus drei Ländern wollen wir Ihnen ein aktuelles Update bieten, das in stilvollem
Rahmen mit positiver Erinnerung verbunden bleiben wird. Dabei wollen wir es in gewohnter
Weise nicht unterlassen, auch in diesem Jahr über den Tellerrand hinauszublicken und wollen
Grenzthemen der Neurologie – Musik und Ethik – den gebührenden Rahmen bieten.
Zum Ausklang dürfen wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen mit den Referenten herzlich
einladen.
Wir freuen uns, Sie zu einem interessanten und angenehmen Tag im Waldviertel begrüßen zu
dürfen,
Ihr
Priv.-Doz. Dr. Konstantin Prass, MBA
HELIOS Klinikum Bad Saarow
Univ.-Doz. Dr. Christian Bancher
Landesklinikum Horn-Allentsteig
9. Waldviertler Neurologie-Frühling
Ein Update über die klinische Neurologie
Programm
09:00 Einleitende Worte
K. Prass, C. Bancher
09:05 Stift Geras
Kräuterpfarrer Benedikt
09:15 Varia
Lifestyle, Stress, Wetter: Was triggert epileptische Anfälle?
Tiefe Hirnstimulation bei Parkinson & Co.
Neues zur Multisystematrophie
Kann das funktionieren? Ein pathophysiologischer Ansatz
zur Botulinumtoxintherapie bei Migraine
M. Holtkamp
A. Lipp
K. Jellinger
L. Neeb
10:35 Kaffeepause
11:15 Schlaganfall - zwei heiße Themen 2015
Thrombektomie – ein wissenschaftlicher Diskurs
A. Meisel
Was haben wir aus dem Langzeit kardialen Monitoring des kryptogenen Schlaganfalls gelernt?
M. Brainin
12:00 Demenz- Frühdiagnose: Wollen wir es wirklich wissen ?
Subjektive Gedächtnisbeschwerden: maligne ?
R. Schmidt
Amyloid PET: Sicht der Nuklearmedizin
R. Pichler
Amyloid PET: brauchen wir es ?
P. Dal Bianco
13:00 Mittagsbuffet
14:15 The WNF-Colibri-lecture
Mozart als Arzt
K.F. Laczika
15:00 MS - was Sie wo anders nicht hören
Stiefkind primär progrediente multiple Sklerose
Opticusneuritis - nicht immer MS: CRION & Co.
Zero Tolerance !
Microbiom
H. Lassmann
T. Seifert-Held
O. Aktash
J. Lünemann
16:30 Neuroethik
Das Bewusstsein aus der Sicht der Theologie
M. Beck
17:00 Schlussworte und Ausblick 2016
K. Prass, C. Bancher
Referentenliste
Prof. Dr. med. Orhan Aktash
Molekulare & translationale Neurologie
Universitätsklinikum Düsseldorf
Univ. Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck
Forschungsschwerpunkt Medizinethik
Institut für Moraltheologie, Universität Wien
Prim. Univ. Prof. DDr. Michael Brainin
Abteilung für Neurologie, Universitätsklinikum Tulln
Donauuniversität Krems
Univ. Prof. Dr. Peter Dal Bianco
Universitätslinik für Neurologie
Medizinische Universität Wien
Prof. Dr. med. Martin Holtkamp
AG Klinische und experimentelle Epileptologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Univ. Prof. Dr. Kurt Jellinger
Institut für klinische Neurobiologie
Wien
o. Univ. Prof. Dr. Hans Lassmann
Institut für Hirnforschung
Akademie der Wissenschaften – Wien
Univ. Prof. Dr. Klaus Felix Laczika
Universitätsklinik für Innere Medizin I
Medizinische Universität Wien
Dr. Axel Lipp
AG Bewegungsstörungen - Autonomes Funktionslabor
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. med Jan D. Lünemann
Institut für Experimentelle Immunologie,
Universitätsspital Zürich
Prof. Dr. med. Andreas Meisel
NeuroCure Clinical Research Center
Centrum für Schlaganfallforschung Berlin
Dr. Lars Neeb
Klinik für Neurologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prim. Priv.-Doz. Dr. Robert Pichler
Institut für Nuklearmedizin
LNK Wagner-Jauregg, Linz
o. Univ. Prof. Dr. Reinhold Schmidt
Universitätsklinik für Neurologie
Medizinische Universität Graz
Priv.-Doz. Dr. Thomas Seifert-Held
Universitätsklinik für Neurologie
Medizinische Universität Graz
Veranstalter:
Waldviertler Neurologie-Frühling
Landesklinikum Horn - Allentsteig
Spitalgasse 10
A-3580 Horn
Zeitpunkt:
Samstag, 30. Mai 2015, 9:00 – 17:00
Information:
Prim. Univ.-Doz. Dr. Christian Bancher
02982 9004 1701
[email protected]
Anmeldung:
Per e-mail: [email protected]ühling.com
Per Fax mit beiliegendem Formular: +43 2982 9004 4560
Tagungsgebühr:
Fachärzte: € 110.-, Ärzte in Ausbildung: € 70.Mitarbeiter der NÖ Landeskliniken: frei
Bankverbindung:
Waldviertler Neuro-Frühling
IBAN AT14 5310 0081 5200 0147
BIC HYINAT22
Eine vorherige Einzahlung des Tagungsbeitrages auf das angeführte Konto hilft uns unnötige
Wartezeiten bei der Anmeldung vor Ort zu vermeiden.
Die Tagungsgebühr beinhaltet die Teilnahme am wissenschaftlichen Programm,
Pausengetränke, Lunchbuffet und Abendessen.
Approbiert für das Diplomfortbildungsprogramm der Österreichischen
Ärztekammer im Ausmaß von 10 DFP-Punkten.
www.waldviertler-neurofruehling.com
Für den Inhalt verantwortlich: C. Bancher, K. Prass
Stift Geras
Stift Geras ist seit 1153 ein aktives Prämonstratenser-Chorherrenkloster. Seit der Gründung lebt das
Stift von Forst, Fischerei und Landwirtschaft. Zu den Kostbarkeiten des Stiftes gehört der unter
Abt Nikolaus Zandt errichtete, Marmorsaal über dem Hauptportal, in dem unsere Veranstaltung
stattfindet. Der Saal, das ehemalige Sommerrefektorium, ist Teil des um 1738 errichteten
„Neugebäudes“, welches anlässlich des 850jährigen Bestehens nach alten Ansichten und
Vergleichen mit anderen Bauten Munggenasts renoviert wurde. Ihn ziert das einzige – noch nie
restaurierte – Deckenfresko von Paul Troger, welches die wunderbare Brotvermehrung darstellt
(1738). Außerdem finden sich Ölgemälde Trogers über den beiden Kaminen. Am Rand der Decke
befindet sich eine der wenigen Signaturen Trogers. Das bekannteste Merkmal Paul Trogers ist das
sogenannte „Troger-Blau“.
www.stiftgeras.at
Faxantwort
Ich melde mich verbindlich zur Teilnahme am 9. Waldviertler Neurologie-Frühling
am 30. Mai 2015 in Stift Geras an.
Name:
Adresse:
e-mail:
O Den Tagungsbeitrag habe ich überwiesen
O Den Tagungsbeitrag begleiche ich vor Ort in bar
Unterschrift
Fax: 02982 9004 4560