Flyer / Anmeldung - Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh

3. Gütersloher
Schilddrüsen-Symposium
Fortbildung des Schilddrüsenzentrums
Gütersloh am Sankt Elisabeth Hospital
Mittwoch, 22. April 2015, 18.00 Uhr
Konferenzraum 3, Elisabeth-Carrée
w
Einladung zum
Anmeldung
Um Rückantwort mit dieser Karte wird
bis zum 15.04.2015 gebeten
Per Post, Fax: 05241/507-7190 oder
E-Mail: CH.Sekretariat@sankt-elisabeth-hospital.de
Veranstaltungsort:
Elisabeth-Carrée
Stadtring Kattenstroth 128
33332 Gütersloh
3. Gütersloher
Schilddrüsen-Symposium
Anschriften der Referenten:
Dr. med. Eduard Kusch
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Thorax- und
Viszeralmedizin Sankt Elisabeth Hospital, Gütersloh
Prof. Dr. med. Peter E. Goretzki
Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Gefäß-, und
Viszeralchirurgie Lukaskrankenhaus Neuss
Prof. Dr. med. Andrea Tannapfel
Direktorin des Instituts für Pathologie der Ruhr-Universität
Bochum am Berufsgenossenschaftlichen
Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum
Die Veranstaltung erfolgt mit
freundlicher Unterstützung der Firmen
Kategorie A
Kategorie B
Kategorie A
Bitte
freimachen
Dr. med. Eduard Kusch
Sankt Elisabeth Hospital
Stadtring Kattenstroth 130
33332 Gütersloh
Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Feldkamp
Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin,
Endokrinologie, Diabetologie, Pneumologie,
Infektiologie Klinikum Bielefeld
Kategorie A
Kategorien A: 0 - 500 €
B: 501 - 1.000 €
C: 1.001 - 1.500 €
Maligne und benigne Schilddrüsenerkrankungen
Fortbildung des Schilddrüsenzentrums Gütersloh
am Sankt Elisabeth Hospital
Mittwoch, 22. April 2015, 18.00 Uhr
20.30 Uhr Ende des Symposiums.
Im Anschluss an die Vorträge laden wir Sie
zu einem gemeinsamen Imbiss ein.
Für die Veranstaltung werden im Rahmen der
„Zertifizierung der freiwilligen ärztlichen
Fortbildung“ der Ärztekammer Westfalen-Lippe
4 Punkte (Kategorie A) beantragt.
Konferenzraum 3, Elisabeth-Carrée
Mittwoch, 22. April 2015, 18.00 Uhr
Gütersloh am Sankt Elisabeth Hospital
Fortbildung des Schilddrüsenzentrums
Mittwoch, 22. April 2015, 18.00 Uhr
Gütersloh am Sankt Elisabeth Hospital
Ich nehme mit ............. Personen teil.
Unterschrift
19.45 Uhr Der Stellenwert der
Feinnadelpunktion bei SD-Knoten
Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Feldkamp
PLZ, Ort
Ihre
Dr. Eduard Kusch und Martina Friedemann
19.00 Uhr Was Neues in der
Schilddrüsenpathologie?
Prof. Dr. med. Andrea Tannapfel
Straße, Hausnummer
Mit herzlichen kollegialen Grüßen,
18.15 Uhr Update in der Schilddrüsenchirurgie
Prof. Dr. med. Peter E. Goretzki
Fortbildung des Schilddrüsenzentrums
3. Gütersloher
Schilddrüsen-Symposium
Wir freuen uns auf den Erfahrungsaustausch mit Ihnen und
hoffen durch die praxisnahen Themen ein großes Publikum
gewinnen zu können.
18.00 Uhr Begrüßung und Moderation
Dr. med. Eduard Kusch und
Martina Friedemann
Institution
• Wann sollte ein „kalter Knoten“ operiert werden?
• Welchen Stellenwert hat der intraoperative Schnellschnitt?
• Wann sollte bei autonomen Adenomen die
Radiojodtherapie der Operation vorgezogen werden?
• Wird das kontinuierliche intraoperative
Neuromonitoring neuer „Standard“ in der SD-Chirurgie?
• Wann sollte eine Rezidivstruma operiert werden?
(Risiko-Nutzen-Abwägung)
• Welche Rolle spielt heutzutage das rekombinante TRH in der Vorbereitung zur Ablation und Kontrolle nach
Ablation?
• Welchen Stellenwert hat die Feinnadelpunktion in
der SD-Chirurgie?
Mittwoch, 22. April 2015
Beginn 18.00 Uhr
Elisabeth-Carrée, Konferenzraum 3
Stadtring Kattenstroth 128, 33332 Gütersloh
Name des Veranstaltungsteilnehmers
Trotz der verbesserten Jodversorgung in Deutschland bleibt
der Schilddrüsenknoten ein häufiges klinisches Problem.
Neue Leitlinien haben rationale, wissenschaftlich begründete
Strategien zur Differentialdiagnose des Schilddrüsenknotens
definiert.
3. Gütersloher
Schilddrüsen-Symposium
die Behandlung der Schilddrüsenerkrankungen ist eine interdisziplinäre Herausforderung.
Endokrinologen, Chirurgen, Nuklearmediziner und Pathologen müssen eng zusammenarbeiten und in ständigem
Erfahrungsaustausch bleiben, um die bestmögliche Behandlungsstrategie für die jeweilige Schilddrüsenerkrankung
durchzuführen.
Programmablauf 3. Gütersloher
Schilddrüsen-Symposium
Anmeldung
Sehr geehrte Kolleginnen, sehr geehrte Kollegen,