100 - Gemeinde Wickede (Ruhr)

Nationale Ausschreibung nach VOB/A
Öffentliche Ausschreibung
a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Gemeinde Wickede (Ruhr)
Straße: Hauptstr. 81
PLZ, Ort: 58739 Wickede (Ruhr)
Telefon: 02377-915-137
Fax: 02377-915-181
Internet:
E-Mail: c.drees@wickede.de
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: S-WICK-2015-0007
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der
Unterlagen
Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung
gestellt.
Es werden elektronische Angebote akzeptiert.
d) Art des Auftrags
Ausführung von Bauleistungen.
e) Ort der Ausführung
Bundes-, Land-, Kreis- und Gemeindestraßen innerhlab der Gemeinde Wickede (Ruhr)
f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Art der Leistung: Bushaltestellen, behindertengerechter Umbau, Straßenbauarbeiten
Umfang der Leistung: - 360 m Bordsteine aufnehmen und entsorgen - 627 m² Asphalt
aufnehmen und entsorgen - 324 m Kantensteine aufnehmen und entsorgen - 473 m
Bordsteine neu setzen - 514 m Pflasterbahn neu setzen - 810 m² Pflaster legen - 502 t
Frostschutz - 30 m³ Ortbeton für Einzelfundamente - 49 m³ Ortbeton für Bodenplatten - 16 Stck
Wartehallen abbauen
Wertungskriterien Gewichtung: 1 Ausführungsfrist (5 %), 2 Erweiterbarkeit (5 %), 3 Preis (90
%)
Wertungskriterien Umfang:
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch
Planungsleistungen gefordert werden
Zweck der baulichen Anlage:
Zweck des Auftrags:
h) Aufteilung in Lose
Vergabe nach Losen: Nein
i) Ausführungsfristen
Beginn der Ausführung: 15.06.2015
Fertigstellung der Leistungen: 30.11.2015
weitere Fristen:
j)
Nebenangebote sind: nicht zugelassen
k) Anforderung der Vergabeunterlagen bis 06.05.2015
Die Vergabeunterlagen in elektronischer Form können über vu@deutschesausschreibungsblatt.de angefordert werden. Auskünfte dazu unter Tel. 0211/882738-296.
Digital einsehbar und abrufbar: ja, unter www.deutsches-ausschreibungsblatt.de. OnlineAbonnenten des Deutschen Ausschreibungsblattes können die Vergabeunterlagen unter
www.deutsches-ausschreibungsblatt.de ca. 50% günstiger herunterladen
l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform:
Die Vergabeunterlagen in Papierform sind bestellbar bei: SDV Vergabe GmbH, Tharandter Str.
35, 01159 Dresden, Tel.: (0351) 4203-1477, Fax: -1460, vergabeunterlagen@sdv.de;
Papierform der Vergabeunterlagen: 15,99 EUR; Bestellung per Post, Fax oder E-Mail unter
Angabe des Verwendungszweckes LV_500076668 an die SDV Vergabe GmbH. Die
Bezahlung kann durch Überweisung auf das Konto der SDV Vergabe GmbH, Ostsächsische
Sparkasse Dresden, Konto 3200066228, BLZ 850 503 00 - IBAN: DE84 8505 0300 3200 0662
28 BIC: OSDDDE81XXX - erfolgen. Die Auslieferung erfolgt erst nach Eingang eines
Zahlungsbeleges. (BEACHTE: für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl. Auslandsporto).
Das Entgelt wird nicht erstattet.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind
Vergabestelle s. a)
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen
Deutsch
q) Angebotseröffnung
Datum: 07.05.2015
Uhrzeit: 10:00
Ort: Gemeinde Wickede (Ruhr) Hauptstraße 81 58739 Wickede (Ruhr) 1. Etage / Zimmer 10 /
Herr Achenbach
Zimmer: 10
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und deren bevollmächtigte
Vertreter
r) geforderte Sicherheiten
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die
maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten sind
t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
u) Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese
abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter
der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind
die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch
Vorlage der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine
Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6
Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen: Der Bewerber hat eine Erklärung vorzulegen, dass er in den
letzten 2 Jahren nicht - gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz
oder - gem. § 6 Satz 1 oder 2 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von
mehr als 2.500 EUR belegt worden ist.
Erklärungen gem. TVgG-NRW: Anlage_1_Tariftreue, Anlage_3_BVB-Bauleistungen,
Anlage_4_Verpf_ILO, Anlage_5_BVN_ILO,
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist
am: 05.06.2015
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Kreis Soest Vergabeprüfstelle Hoher Weg 1 - 3 59494
Soest