Seminar „Patientenverfügung“ am 24. April 2015

Seminar „Patientenverfügung“ am 24. April 2015
für alle interessierten Personen,
die eine Patientenverfügung erstellen möchten.
Am Freitag, 24. April 2015 erhalten Interessierte wichtige Informationen und
Hintergrundwissen zum Thema „Patientenverfügung“ in einem rund dreistündigen Seminar
im Hörsaal des Klinikums Heidenheim. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, Fragen
zu stellen und mit den Referenten zu diskutieren.
Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr wird medizinisches Fachpersonal des Klinikums mit den
Teilnehmern Hintergrundwissen zum Bearbeiten von Patientenverfügungen besprechen.
Beispielsweise werden Begriffe wie Intensivtherapie, Tumorbehandlung und Demenz im
Zusammenhang mit der Patientenverfügung erläutert. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit,
zusammen mit den Referenten ihre Patientenverfügung zu erstellen.
Die
Referenten,
Moderatoren
und
die
Organisatorin
der
Seminarreihe
„Patientenverfügung“, v. l.: Stationsleiterin Annett Schlosser, Internistin Dr. Vera Kommer,
Psychiatriefachärztin Ulrike Ohlmeier, Anästhesist Dr. Thomas Dittus, Organisatorin Elke FressKurz, Moderator Dr. Andreas Schneider (Klinisches Ethikkomitee) und Moderator Manfred Kiss
(Klinisches Ethikkomitee).
Seit 2011 findet das Seminar zweimal jährlich im Klinikum statt. Über 200 Interessierte haben
bisher teilgenommen. Deren Bewertungen fallen fast ausnahmslos sehr positiv aus.
Es wird eine Seminargebühr von 30 Euro erhoben. Mit der Gebühr abgedeckt sind sämtliche
Seminarunterlagen zur Erstellung einer Patientenverfügung, die die Teilnehmer erhalten.
Ab 13:30 Uhr ist der Hörsaal geöffnet. Es steht nur eine begrenzte Zahl von Plätzen zur
Verfügung, daher erhalten Seminarteilnehmer Zusagen nach Eingang ihrer Anmeldungen.
Klinikmitarbeiterin Elke Fress-Kurz steht für weitere Informationen zur Verfügung und nimmt
Anmeldungen entgegennimmt
 07321.332932, E-Mail: [email protected]