Leistungserklärung DoP/FK-EU/DE/002

Leistungserklärung
DoP/FK-EU/DE/002

Produkt
FK-EU

Verwendungszweck
Brandschutzklappe

Hersteller
TROX GmbH
Eindeutiger Kenncode des Produkttyps
Telefon +49 (0)2845 2020
Telefax +49 (0)2845 202265
Heinrich-Trox-Platz
E-Mail
47504 Neukirchen‑Vluyn
Germany
TROX HESCO Schweiz AG
Telefon +41 (0)55250 7111
Walderstrasse 125
E-Mail
8630 Rüti ZH
Switzerland

System zur Bewertung und Überprüfung der ​
Leistungsbeständigkeit
System 1

Harmonisierte Norm
EN 15650:2010
Notifizierte Stelle(n)
trox@trox.de
Internet www.trox.de
Telefax +49 (0) 55250 7310
info@troxhesco.ch
Internet www.troxhesco.ch
Die notifizierte Stelle 1322 - IBS - hat die Erstinspektion ​
der Werke und der werkseigenen Produktionskontrolle ​
sowie die laufende Überwachung, Bewertung und ​
Evaluierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach ​
dem System 1 der Bauprodukteverordnung durchgeführt ​
und das Zertifikat der Leistungsbeständigkeit ausgestellt:
1322-CPR-74135/01
1322-CPR-61977/01

Erklärte Leistungen
Wesentliches Merkmal: Feuerwiderstand ― Baugröße [mm]: 200 × 200 bis 1500 × 800
Bauart
Einbauort
Einbauart
Leistungsklasse
(EI TT)
in der Wand
Nasseinbau
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
in der Wand
Nasseinbau ​
(teilweise mit ​
Mineralwolle)
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Einbausatz E1/E2
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
Tragkonstruktion
Massivwand
03/2015 - DE/de
•
•
•
•
d ≥ 100 mm
ρ ≥ 500 kg/m3
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 70 mm
Seite 1/5
Leistungserklärung
DoP/FK-EU/DE/002
Wesentliches Merkmal: Feuerwiderstand ― Baugröße [mm]: 200 × 200 bis 1500 × 800
Bauart
Einbauort
Einbauart
Leistungsklasse
(EI TT)
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Einbausatz WA
an der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Einbausatz WA kurz
an der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Einbausatz WV
vor der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Einbausatz WE
entfernt von der ​
Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
entfernt von der ​
Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 50 mm
in der Wand
Weichschott
EI 120 (ve i↔o) S
•
•
•
•
in der Wand
Weichschott
EI 90 (ve i↔o) S
in der Wand
Nasseinbau (und ​
Einbausatz)
EI 90 (ve i↔o) S
in der Wand
Nasseinbau (und ​
Einbausatz)
EI 90 (ve i↔o) S
Tragkonstruktion
Massivwand
•
•
•
•
•
d ≥ 100 mm
ρ ≥ 500 kg/m3
Füllung des Ringspaltes mit Mörtel oder Mineralwolle
mit oder ohne Aussteifungsprofil
Einbausatz WE
d ≥ 100 mm
ρ ≥ 500 kg/m3
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 70 mm
Gleitender Deckenanschluss
•
•
•
•
d ≥ 100 mm
ρ ≥ 500 kg/m3
Einbausatz GM
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Gleitender Deckenanschluss
• d ≥ 100 mm
• ρ ≥ 500 kg/m3
• mit Aufdopplung aus Kalziumsilikat /
Mineralwolle ≤ 20 mm
• Einbausatz GM
• Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
03/2015 - DE/de
Seite 2/5
Leistungserklärung
DoP/FK-EU/DE/002
Wesentliches Merkmal: Feuerwiderstand ― Baugröße [mm]: 200 × 200 bis 1500 × 800
Bauart
Tragkonstruktion
Leichtbauwand
Einbauort
Einbauart
Leistungsklasse
(EI TT)
•
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 100 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 70 mm
in der Wand
Nasseinbau
EI 90 (ve i↔o) S
•
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 100 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 70 mm
in der Wand
Weichschott
EI 90 (ve i↔o) S
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 100 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Einbausatz ES
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
in der Wand
Nasseinbau
EI 90 (ve i↔o) S
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
Brandwand
• Metallständerwand mit Stahlblech
• d ≥ 115 mm
• Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Brandwand
• Metallständerwand mit Stahlblech
• d ≥ 115 mm
• Einbausatz ES
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 100 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 50 mm
in der Wand
Weichschott
EI 120 (ve i↔o) S
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 75 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Ertüchtigung der Wand auf d ≥ 100 mm
in der Wand
Nasseinbau
EI 30 (ve i↔o) S
•
•
•
•
•
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 75 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Ertüchtigung der Wand auf d ≥ 100 mm
Einbausatz ES
in der Wand
Trockeneinbau
EI 30 (ve i↔o) S
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
Gleitender Deckenanschluss
•
•
•
•
•
03/2015 - DE/de
Metallständerwand Gipsplatten DF
d ≥ 100 mm
mit oder ohne Mineralwolle
Einbausatz GL
Abstand zu tragenden Bauteilen = 40 mm
Seite 3/5
Leistungserklärung
DoP/FK-EU/DE/002
Wesentliches Merkmal: Feuerwiderstand ― Baugröße [mm]: 200 × 200 bis 1500 × 800
Bauart
Tragkonstruktion
Schachtwand
Massivdecke
03/2015 - DE/de
Einbauort
Einbauart
Leistungsklasse
(EI TT)
•
•
•
•
mit Metallständer einseitig beplankt
d ≥ 90 mm
2 x 20 mm Gipsplatten DF
Einbausatz ES
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
•
•
•
•
mit Metallständer einseitig beplankt
d ≥ 90 mm
2 x 20 mm PROMAXON
Einbausatz ES
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
•
•
•
•
ohne Metallständer
d ≥ 40 mm
2 x 20 mm Gipsplatten DF
Einbausatz ES
in der Wand
Trockeneinbau
EI 90 (ve i↔o) S
•
•
•
•
d ≥ 125 mm
ρ ≥ 600 kg/m3
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 40 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 100 mm
in der Decke
Nasseinbau
EI 90 (ho i↔o) S
•
•
•
•
d ≥ 150 mm
ρ ≥ 600 kg/m3
Mindestabstand zu tragenden Bauteilen ≥ 50 mm
Abstand Gehäuse zueinander ≥ 70 mm
in der Decke
Weichschott
EI 120 (ho i↔o) S
• d ≥ 150 mm
• ρ ≥ 600 kg/m3
• Weichschottsystem Hensomastik
in der Decke
Weichschott
EI 180 (ho i↔o) S
•
•
•
•
•
•
entfernt der ​
Decke
Trockeneinbau
d ≥ 125 mm
ρ ≥ 600 kg/m3
unterhalb der Decke mit horzontaler Luftleitung
mit oder ohne Aussteifungsprofil
Füllung des Ringspaltes mit Mörtel oder Mineralwolle
Einbausatz WE
EI 90 (ho
o) S
Seite 4/5
Leistungserklärung
DoP/FK-EU/DE/002

Erklärte Leistungen
Wesentliche Merkmale
Technische
Spezifikation
Leistung
ISO 10294-4:2001
Erfüllt
EN 1366-2:1999
Erfüllt
EN 15650:2010
EN 1366-2:1999
Erfüllt
ISO 10294-4:2001
Erfüllt
EN 15650:2010
Erfüllt
Schutz gegen Korrosion
EN 15650:2010
Erfüllt
Klappenleckage
EN 1751:1999
Min. Klasse 2
Gehäuseleckage
EN 1751:1999
Min. Klasse B
Nennbedingungen der Aktivierung/Empfindlichkeit
• Belastbarkeit Messfühler
• Ansprechtemperatur Messfühler 72 °C, 95 °C
Ansprechverzögerung/Ansprechzeit
• Schließzeit
Betriebssicherheit
• Öffnungs- und Schließversuch, 50 Zyklen
Dauerhaftigkeit der Ansprechverzögerung
• Ansprechen des Messfühlers auf Temperatur und Belastbarkeit
Dauerhaftigkeit der Betriebssicherheit
•
––
––
––
––
Prüfung des Öffnungs- und Schließzyklus, 10.000 Zyklen
B(L)F(TL)-T-(ST)-TR(-2)
SFR T (SLC)
ExMax 15-BF-TR
RedMax 15-BF-TR
Die Leistungsklasse der Brandschutzklappe kann in keinem Fall höher sein als die Leistungsklasse der Wand/Decke, in der sie installiert ist.
Die Leistung des Produktes entspricht den erklärten Leistungen. Für die Erstellung der Leistungserklärung im Einklang mit der ​
Verordnung (EU) Nr. 305/2011 ist allein der obengenannte Hersteller verantwortlich.
Unterzeichnet für den Hersteller und im Namen des Herstellers von:
Neukirchen-Vluyn, 01.03.2015
03/2015 - DE/de
Jan Heymann • CE-Beauftragter Authorised Representative • CE-marked products
Seite 5/5