Flyer und Anmeldeformular als pdf

Qualifizierungsprogramm
3. Zertifizierter Leiter Risikocontrolling ADG
Termin:
Modul 1: 13.04. – 17.04.2015
Modul 2: 29.06. – 30.06.2015
Diese Veranstaltung richtet sich an:
Führungskräfte und Spezialisten
MaRisk 5.0: Neu zu installierende Position bietet komplexes
Aufgabenfeld
In den MaRisk 5.0 werden die Richtlinien aus den „EBA Guidelines
on Internal Governance“ umgesetzt.
Darin wird u. a. gefordert, dass die komplexen Anforderungen an
das Risikocontrolling gebündelt werden sollen – in den Häusern soll
die Position des „Leiters Risikocontrolling“ implementiert werden.
Die Führungskraft berät und unterstützt die Geschäftsleitung in
allen risikopolitischen Fragen, entwickelt und setzt die Risikostrategie um und verantwortet die Einrichtung und Weiterentwicklung
der Risikosteuerungs- und –controllingprozesse. Darüber hinaus
wird auch die Überwachung der Risikotragfähigkeit und die
Einhaltung der eingerichteten Risikolimite verlangt. Mit unserer
Qualifizierung bereiten wir Ihren „Leiter Risikocontrolling“ auf die
komplexen Aufgaben fachgerecht vor.
Ihr Nutzen als Teilnehmer:
ƒƒ Sie erhalten das notwendige Rüstzeug, um Ihren Vorstand bei
risikopolitischen Entscheidungen professionell zu unterstützen.
ƒƒ Sie dokumentieren Ihre fachliche Qualifikation als „Leiter
Risikocontrolling“ auch nach außen hin.
ƒƒ Sie können die Chance nutzen, sich mit Ihren Kollegen aus ganz
Deutschland auszutauschen.
Der Nutzen für Ihre Bank:
ƒƒ Ihr „Leiter Risikocontrolling“ ist in der Lage, die Geschäftsleitung
Ihres Hauses bei der Umsetzung der Risikostrategie professionell
zu unterstützen.
ƒƒ Ihr „Leiter Risikocontrolling“ kann risikopolitische Entscheidungen fundiert auf der Gesamtbankebene treffen und so auch
rechtzeitig negativen Tendenzen entgegenwirken.
ƒƒ Im Rahmen der mündlichen Abschlusspräsentation werden
Lösungsansätze für ein aktuelles, steuerungsrelevantes Projekt
aus Ihrem Haus erarbeitet, die anschließend direkt umgesetzt
werden können.
Dozenten:
siehe Rückseite
Anrechnungen möglich
Inhaltsschwerpunkte:
ƒƒ Aktuelle Anforderungen aus dem Aufsichtsrecht
ƒƒ Anforderungen an die Strategie
ƒƒ Abendvortrag: Sprechstunde mit der europäischen Aufsicht zu
aktuellen Themen
ƒƒ Der Risikocontroller als (strategischer) Partner des Vorstandes
• Die Rolle des Risikocontrollers im Managementprozess
• Der Weg vom Zahlenlieferant zum Berater
ƒƒ Steuerungstechnische Umsetzung auf dem Stand der Zeit
• Unterstützungsleistung bei der Risikoinventur und der
Erstellung des Gesamtrisikoprofils
• Einrichtung und Weiterentwicklung der Risikosteuerungs- und
–controllingprozesse
• Monitoring der Risikotragfähigkeit und der Einhaltung der
eingerichteten Risikolimite
• Erstellung der Risikoberichte für die Geschäftsleitung
• Gesamtbanksteuerung in der Praxis von Kreditgenossenschaften: Good-Practice-Lösungen aus der Praxis
ƒƒ Risikopolitische Entscheidungen vorbereiten und sicher treffen
• Kommunikation an den Vorstand
• Reporting an den Aufsichtsrat
ƒƒ Mündliche Abschlussprüfung in Modul 2
Hinweise:
ƒƒ Teilnahmevoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des
Qualifizierungsprogramms „Zertifizierter Risikomanager ADG“
oder entsprechende Berufserfahrung.
ƒƒ Durch die Teilnahme an unserem Qualifizierungsprogramm
„Mangementkompetenz: Strategische Unternehmensführung“
erhalten Sie den Titel „Leiter Gesamtbanksteuerung“
ƒƒ Für die mündliche Abschlussprüfung erarbeiten Sie ein
hauseigenes Projekt, welches Sie im Rahmen einer ca.
25-minütigen Präsentation vor der Gruppe präsentieren.
ORGANISATORISCHES
FAX-ANMELDUNG 02602 14 95-500
Ihre Dozenten:
Dr. Markus Machill, Deutsche Bundesbank
Termine:
Modul 1: 13.04. – 17.04.2015
Modul 2: 29.06. – 30.06.2015
Beate Strohbach, Strohbach & Harney
Kerstin Harney, Strohbach & Harney
Anmelde-Nr.:
SRB115-019
Holger Habitz, ifb AG
Dr. Marco Kern, Evangelische Kreditgenossenschaft eG
Preis:
EUR 4.115,– für Mitglieder der ADG/des Fördervereins
EUR 5.145,– für Nicht-Mitglieder
Michael Menningen, European Central Bank
Diese Veranstaltung ist auch als
Inhousemaßnahme buchbar.
3. Zertifizierter Leiter Risikocontrolling ADG
Institut
Position
Bankleitzahl Ihres Institutes
E-Mail
Name, Vorname
Telefon
Straße/Postfach
Zugangskennung VR-Bildung
PLZ/Ort
Datum
Unterschrift und Stempel
Wir buchen Ihnen automatisch ab dem Vorabend der Veranstaltung ein Zimmer im Hotel inklusive aller zusätzlichen Leistungen. Hotel Schloss Montabaur verfügt über
drei Zimmerkategorien. Bitte kreuzen Sie Ihre bevorzugte Wahl unbedingt an. ò
Standard
ò
Comfort
ò
Superior.
ò
keine Vorabendanreise
ò
keine Übernachtung
Die aktuellen Zimmerpreise finden Sie online unter: www.adgonline.de/adg-hotelpreise. Wir setzen alles daran, Ihnen nach Verfügbarkeit Ihre Wunschkategorie zu optionieren.
Wenn Sie nicht am Vorabend anreisen oder gar keine Übernachtung benötigen, kreuzen Sie dies bitte an: Mit welchem Verkehrsmittel werden Sie anreisen?
ò
Bahn
ò
PKW
ò
PKW-Mitfahrer
ANSPRECHPARTNER FÜR INHALTLICHE FRAGEN
ANMELDUNG/ORGANISATORISCHE FRAGEN
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für
weitergehende Fragen oder Informationen zur Verfügung.
Servicecenter Seminare
T: 02602 14-500
F: 02602 1495-500
service@adgonline.de
Helena Schuck
Bachelor of Business Administration (BBA)
Produktmanagerin
T: 02602 14-112
F: 02602 1495-112
helena_schuck@adgonline.de
Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
Schloss Montabaur | 56410 Montabaur
www.adgonline.de
Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2015
Banksteuerung, Risikomanagement und Treasury