3 - Atsv.de

Sonntag, 24.11.2013
1. Herren - SC Alstertal-Lang. II
1. Damen - Eimsbütteler TV
Mit allen Infos
zu den Spielen
Aktuelle Meldungen
aus den Teams
5
2013/14
LIEBE HANDBALLFREUNDE
Herzlich willkommen zu unserem fünften Heimspiel gegen
die zweite Vertretung des SC
Alstertal-Langenhorn zu einer
etwas ungewohnten
Uhrzeit! Wir werden alles daran setzen, dass unsere inzwis c h e n
schon beeindruckende Serie von sieben Spielen
ohne Niederlage
in der Meisterschaft auch heute nicht reißt. Nach einem spielfreien Wochenende haben wir
uns letzten Sonntag zu einem
am Ende nur noch knappen Erfolg beim Aufsteiger SG Hamburg-Nord III gemüht. Und am
Dienstag mussten wir im Pokal
gegen den Oberligisten FC St.
Pauli ran. Nach einem tollen
Spiel hat es für uns am Ende
leider nicht ganz gereicht, so
dass wir uns nun voll auf die Liga
konzentrieren können.
Unser Gegner ist in der letzten
Saison mit nur zwei Niederlagen aus der Bezirksliga aufgestiegen und hält jetzt in der
Landesliga bislang äußerst gut
mit. Elf Pluspunkte konnten die
Alstertaler bereits auf ihrem
Konto sammeln und
liegen damit auf einem guten fünften Rang. Insbesondere die Siege gegen Barmbek (32:29) und das
THB Hamburg 03 (34:25) ließen aufhorchen. Zuletzt gab es
eine nur knappe 20:21-Heimniederlage gegen die SG Bergedorf/VM.
Wir dürfen auf keinen Fall den
Fehler machen, noch allzu sehr
in Erinnerung an die gute Leistung im Pokal zu schwelgen.
Auch heute gibt es den Sieg
nicht ohne den entsprechenden
Kampf.
Die 1. Damen empfangen heute nach uns um 16.30 Uhr den
Inhalt:
Aktuelles/Tabelle .......................4
Spielplan .......................................5
Foto/Torschützenliste
Landesliga ....................................6
Ewige ATSVTorschützenliste .........................7
Aufstellungen.............................. 8
Pressespiegel ............................ 10
Foto/Begrüßung Damen ....... 13
Aufstellungen Damen ........... 14
Spielplan Damen ..................... 16
Tabelle Damen ......................... 17
Kurz notiert/Rückblick
Damen ........................................ 18
Pressespiegel Damen ............. 20
Tabellenfünften Eimsbütteler
TV. Weiter hinten im Heft findet ihr dazu alle nötigen Infos.
Na dann ... Viel Spaß und gute
Unterhaltung!
Eure Handball-News-Redaktion
Marketing, Druck & Vertrieb
Inh. Sandra Alsdorf
Markttwiete 5
22946 Trittau
Tel.: 04154 - 841451
Fax: 04154 - 841452
Mittelweg 10
22941 Bargteheide
Tel.: 04532 - 287791
Fax: 04532 - 287792
E-Mail : Info@MDV-Blank.de
Öffnungszeiten :
Mo.-Fr. 9-18 Uhr
Sa. 9-13 Uhr
3
ate l
k
a
P l m p e ier
e p
S t f p a rten
ie a
Br tenk el n
si tt e
Vi dze tron
n a
Ha enp ruck
t D
Tin irt- ck A0
Sh ru 4T- itald n A -A1 ften
4
e
g ie
Di op n A n, h
K
e
i
e
sw kop bind
r
rb ,
Fa eren meh
s
rti
so viele
d
un
AKTUELLES/TABELLE
4
Schiedsrichter
Schiedsrichter der heutigen Partie sind die Herren Gerd Gombert
und Heiko Meischt(HT 16). Als
Zeitnehmer wird Oliver Zabel
fungieren. Alle drei heißen wir
recht herzlich willkommen!
Lazarett
Unser Spielmacher Danny Farell
hat nach seinem Cut am Kinn, der
genäht werden musste, in den
Spielen bei Hamburg-Nord und
im Pokal gegen St. Pauli am
Dienstag erstmals wieder mitgewirkt.
Mit Poblemen an der Hüfte
plagt sich zurzeit unser Linksaußen Florian „Flöchen“ Bleyl rum
und konnte am Donnerstag nicht
trainieren. Ob er heute mit von
der Partie sein kann, ist noch
nicht klar.
Geburtstage
In der letzten Ausgabe haben wir
ihn leider vergessen: Am 23. Ok-
tober feierte unser Trainer Michael Repky seinen 51. Geburtstag.
Dazu alles Gute nachträglich!
Torschützenliste
Danny Farell (bisher 45 Saisontreffer und Markus Fraikin (44)
sind beide nicht mehr weit von
ihrem 50. Saisontor entfernt. Und
in der ewigen ATSV-Torschützenliste könnten heute sowohl Philipp „Haaksi“ Haaks (195) als auch
Florian „Flöchen“ Bleyl (192) die
200 voll machen.
1. Herren - Landesliga Männer Gruppe 2 (122)
1
SG BSV/HSV
8/22
7 0 1 226 : 192
+34
14 : 2
2
Ahrensburger TSV
8/22
6 1 1 253 : 219
+34
13 : 3
3
HT Norderstedt II
8/22
6 0 2 244 : 205
+39
12 : 4
4
THB Hamburg 03
8/22
5 1 2 250 : 218
+32
11 : 5
5
SC Alstertal-Langenhorn II
9/22
5 1 3 251 : 238
+13
11 : 7
6
SG Bergedorf/VM
8/22
4 2 2 215 : 201
+14
10 : 6
7
Buxtehuder SV
8/22
3 1 4 205 : 226
-21
7 : 9
8
FC St. Pauli II
9/22
3 1 5 241 : 263
-22
7 : 11
9
SG Hamburg-Nord III
8/22
2 2 4 229 : 241
-12
6 : 10
10 HG Hamburg-Barmbek III
8/22
2 0 6 213 : 231
-18
4 : 12
11 TSV Ellerbek III
8/22
1 0 7 193 : 229
-36
2 : 14
12 TV Billstedt
8/22
0 1 7 217 : 274
-57
1 : 15
24.11.2013
SPIELPLAN
5
Landesliga Hamburg Staffel 2
Sa.,
07.09.2013
18:00
SG BSV/HSV – ATSV
28:26 (15:14)
So.,
15.09.2013
18:30
ATSV – TV Billstedt
38:24 (18:10)
So.,
22.09.2013
18:00
SG Bergedorf/VM – ATSV
28:35 (12:17)
So.,
29.09.2013
18:30
ATSV – TSV Ellerbek III
33:26 (21:13)
So.,
20.10.2013
18:30
ATSV – FC St. Pauli II
36:30 (19:14)
Sa.,
26.10.2013
19:00
Buxtehuder SV – ATSV
27:27 (14:12)
So.,
03.11.2013
18:30
ATSV – HG Hamburg-Barmbek III
24:23 (13:9)
Sa.,
16.11.2013
20:00
SG Hamburg-Nord III – ATSV
33:34 (14:15)
So.,
24.11.2013
14:30
ATSV – SC Alstertal-Langenhorn II
Heimgarten
Sa.,
30.11.2013
18:30
THB Hamburg 03 – ATSV
Bergstedt, Volksdorfer Damm 218
So.,
08.12.2013
18:30
ATSV – HT Norderstedt II
Heimgarten
So.,
15.12.2013
18:30
ATSV – SG BSV/HSV
Heimgarten
So.,
12.01.2014
16:00
TV Billstedt – ATSV
Mümmelmannsberg
So.,
26.01.2014
17:00
TSV Ellerbek III – ATSV
Rugenbergener Mühlenweg
So.,
02.02.2014
18:30
ATSV – SG Bergedorf/VM
Heimgarten
So.,
09.02.2014
17:00
FC St. Pauli II – ATSV
Thedestraße
So.,
16.02.2014
18:30
ATSV – Buxtehuder SV
Heimgarten
Sa.,
22.02.2014
17:00
HG Hamburg-Barmbek III – ATSV
Langenfort
So.,
02.03.2014
18:30
ATSV – SG Hamburg-Nord III
Heimgarten
So.,
23.03.2014
14:00
SC Alstertal-Langenhorn II – ATSV
Alstertal, Lüttkoppel
So.,
30.03.2014
18:30
ATSV – THB Hamburg 03
Heimgarten
So.,
06.04.2014
14:00
HT Norderstedt II – ATSV
Schulzentrum Süd 2
24.11.2013
6
FOTO/TORSCHÜTZEN LANDESLIGA
Die 1. Herren des ATSV in der Saison 2013/14. Hintere Reihe v. l.: Trainer Michael Repky, Tobias Schoeneberg, Waldemar
Arndt, Dennis Juckel, Christian Lamprecht, Fabian Paulsen, Philipp Lamprecht, Markus Fraikin. Vordere Reihe v. l.: Florian
Bleyl, Philipp Haaks, Rafael Nakashima, Norbert Schrader, Joschka Grunwald, Danny Farell. Es fehlt: Finn Busse.
1.
2.
3.
4.
5.
7.
8.
9.
12.
13.
15.
...
20.
59.
76.
101.
129.
140.
149.
208.
239.
Name
Lennard Steen
Max-Lucca Niewöhner
Andreas Butzmann
Danny Farell
Damir Bakovic
Markus Fraikin
Dirk Sichelschmidt
Carsten Gelien
Torben Voß
Mats Uhlig
Jurek Frunzke
Tode Dennis
Philipp Haaks
Clemens Jehnichen
Bastian Blietz
Verein
THB Hamburg 03
THB Hamburg 03
Barmstedter MTV
Ahrensburger TSV
Niendorfer TSV
Ahrensburger TSV
Rellinger TV
TSV Ellerbek IV
Barmstedter MTV
HG Hamburg-Barmb. II
Niendorfer TSV
SG Bergedorf/VM
Ahrensburger TSV
SG Hamburg-Nord III
TSV Ellerbek IV
Position
RR
RL
RM/RR
RM/LA
RL
RL/RR
RM
RL
RA/RR
RM
RL
RL/RM
RA
RR
KM
Tore
72
52
50
45
44
44
43
42
41
41
41
40
38
38
36
7m
10
8
6
13
4
8
22
5
0
11
20
3
0
9
1
Florian Bleyl
Joschka Grunwald
Waldemar Arndt
Philipp Lamprecht
Finn Busse
Fabian Paulsen
Norbert Schrader
Tobias Schoeneberg
Heiko Siems
Michael Degenhard
Rafael Nakashima
Leonard Fischer
Dennis Juckel
Christian Lamprecht
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
Ahrensburger TSV
LA
RR/RM
RR/RA
RL/RR
RL
LA
KM
KM
RL/RR
RA
LA/RA
LA
TW
TW
33
20
17
14
10
10
9
8
3
1
1
0
0
0
0
0
1
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
24.11.2013
Aktuell Feldtore Spiele Tore/Sp. 7m/Sp. Feldtore/Sp.
10/2
62
8
9
1,3
7,8
2
44
8
6,5
1
5,5
8/1
44
8
6,3
0,8
5,5
1
32
8
5,6
1,6
4
8/2
40
6
7,3
0,7
6,7
7/4
36
7
6,3
1,1
5,1
8/5
21
8
5,4
2,8
2,6
7
37
8
5,3
0,6
4,6
41
7
5,9
0
5,9
2/1
30
8
5,1
1,4
3,8
1/1
21
7
5,9
2,9
3
37
6
6,7
0,5
6,2
8
38
8
4,8
0
4,8
7
29
5
7,6
1,8
5,8
7
35
7
5,1
0,1
5
5
2
2
2
4
1
1
1
0
0
33
20
16
14
10
10
9
8
3
1
1
0
0
0
8
6
8
7
4
6
7
7
1
1
1
2
7
8
4,1
3,3
2,1
2
2,5
1,7
1,3
1,1
3
1
1
0
0
0
0
0
0,1
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
4,1
3,3
2
2
2,5
1,7
1,3
1,1
3
1
1
0
0
0
EWIGE TORSCHÜTZENLISTE
7
Seit 1994, nur Tore 1. Herren.
Platz
Name
Tore
7m
Feldtore
Spiele
Ø ohne 7m
Ø mit 7m
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
Markus Fraikin
Marc Monich
Christoph Palder
Kai Stolze
Thiago Santos
Norbert Schrader
André Peter
Danny Farell
Robert Heinrich
Henning Wollesen
Mathias Behncke
Carsten Warenycia
Said Evora
Heiko Woltmann
Patrick Ranzenberger
Gerald Schuster
Stefan Anders
Philipp Haaks
Florian Bleyl
Andreas Frank
Joschka Grunwald
Torben Höhn
Jens Leichnitz
Philipp Ruge
Moritz Bott
Dirk Schimmler
Rafael Nakashima
Amen Gafsi
Hannes Grocholl
Jens Carlson
Marc Feldtmann
Christoph Mecker
Mario Reuter
Christian Schedeit
Philipp Lamprecht
Heiko Schwidrogitz
Robert Delinac
Jörg Senger
Franz Kuhagen
Ingolf Gonschorek
Christoph Stukenbrock
Heiko Siems
Robin Hoth
Philipp Köhler
Jörn Kammler
Sebastian Witt
Waldemar Arndt
Falko Wahnschaff
Alexander Bär
Maximilian Ginders
Christoph Strubel
1419
805
749
707
576
466
407
385
342
293
263
261
259
231
206
204
201
195
192
176
166
145
144
120
119
119
117
113
111
100
100
97
93
85
81
78
75
73
71
70
68
62
59
59
57
56
53
51
51
50
50
137
171
35
151
150
10
0
98
62
14
39
77
3
27
19
54
0
0
9
40
0
25
7
1
6
14
5
37
10
2
8
1
6
7
4
4
2
9
0
1
14
1
0
14
1
0
1
0
0
0
0
1282
634
714
556
426
456
407
287
280
279
224
184
256
204
187
150
201
195
183
136
166
120
137
119
113
105
112
76
101
98
92
96
87
78
77
74
73
64
71
69
54
61
59
45
56
56
52
51
51
50
50
423
210
136
108
95
258
150
89
70
127
68
42
122
74
66
132
91
68
56
132
60
21
31
48
39
46
100
19
31
71
45
37
33
24
57
21
23
56
28
20
22
25
20
21
21
29
62
10
31
17
38
3
3
5,3
5,1
4,5
1,8
2,7
3,2
4
2,2
3,3
4,4
2,1
2,8
2,8
1,1
2,2
2,9
3,3
1
2,8
5,7
4,4
2,5
2,9
2,3
1,1
4
3,3
1,4
2
2,6
2,6
3,3
1,4
3,5
3,2
1,1
2,5
3,5
2,5
2,4
3
2,1
2,7
1,9
0,8
5,1
1,6
2,9
1,3
3,4
3,8
5,5
6,5
6,1
1,8
2,7
4,3
4,9
2,3
3,9
6,2
2,1
3,1
3,1
1,5
2,2
2,9
3,4
1,3
2,8
6,9
4,6
2,5
3,1
2,6
1,2
5,9
3,6
1,4
2,2
2,6
2,8
3,5
1,4
3,7
3,3
1,3
2,5
3,5
3,1
2,5
3
2,8
2,7
1,9
0,9
5,1
1,6
2,9
1,3
21
10
9
2
0
0
0
0
0
0
0
0
21
10
9
2
0
0
13
4
7
3
40
63
1,6
2,5
1,3
0,7
0
0
1,6
2,5
1,3
0,7
0
0
27.
28.
29.
30.
32.
33.
34.
35.
36.
37.
38.
39.
40.
41.
42.
43.
45.
46.
47.
48.
50.
...
70.
79.
81.
98.
107.
Fabian Paulsen
Finn Busse
Tobias Schoeneberg
Leonard Fischer
Dennis Juckel
Christian Lamprecht
24.11.2013
AUFSTELLUNG ATSV
8
7m
Tore-Ø
7mQuote
0
0
0,0
-
0
0
0
0,0
-
8
38
38
0
4,8
-
LA
2
0
0
0
0,0
-
LA/RA
1
1
1
0
1,0
-
LA
8
33
33
0
4,1
0%
Markus Fraikin
RL/RR
7
44
36
8
6,3
67%
8
Fabian Paulsen
RA/RR
6
10
10
0
1,7
-
9
Joschka Grunwald
RR/RL
6
20
20
0
3,3
-
10
Danny Farell
RM/LA
8
45
32
13
5,6
65%
11
Philipp Lamprecht
RL/RR
7
14
14
0
2,0
-
13
Norbert Schrader
KM
7
9
9
0
1,3
-
15
Waldemar Arndt
RA/RR
8
17
16
1
2,1
100%
18
Finn Busse
RA/RR
4
10
10
0
2,5
-
31
Tobias Schoeneberg
RA/RR
7
8
8
0
1,1
-
Heiko Siems
RA/RR
1
3
3
0
3,0
-
Michael Degenhard
RA/RR
0
0
0
0
0,0
0%
253
231
22
31,6
65%
-219
-196
-23
-27,4
23%
Nr. Name
Tore
Feldtore
gesamt
Position
Spiele
Dennis Juckel
TW
7
0
Christian Lamprecht
TW
8
2
Philipp Haaks
RA
3
Leonard Fischer
4
Rafael Nakashima
6
Florian Bleyl
7
1
12
Siebenmeterkiller 7m
davon
Quote
gehalten
Dennis Juckel
10
1
10%
Christian Lamprecht
20
6
30%
Gesamt
30
7
23%
Trainer: Michael Repky
24.11.2013
Impressum
Gesamtauflage: 3.500 Stück
Redaktion: M. Fraikin
Titelfotos: T. Jaklitsch
J. Nuppenau
Druck: MDV Blank,
Trittau
Anzeigen: Lars Kiesbye
FOTO ALSTERTAL/L. II
9
Die Mannschaft des SC Alstertal-Langenhorn II in der Saison 2013/14.
Trainer: Sven Hartmann, Thorsten Kruckenberg, Kevin Ehrenberg.
24.11.2013
10
PRESSESPIEGEL
-!.2- >… dd³
µ¾>³…d …B‰žqd³µT}d dµ~
¾Æu LdÓÍ>ud ]d >]dµ~
†u>~>]L>††d³ ]dµ }³dµ~
LƳud³ /-6 ]d >‰LƳu~
>³‰Ld… …>žž ‰¾ ÄtYÄÀ
˜ÀY¡ ƍ] L†dLd >Æq ]d‰
ÓÍd¾d />Ld††dž†>¾Ó£ ¬
]d³ †d¾Ó¾d 6d³¾d†µ¾Æ]d }>~
Ld ͳ ̒³ ’}d ³ÆT… ud~
µžd†¾­Z …³¾µd³¾d /³>d³
T}>d† ,dž…ÏZ ]>µµ dµ µdd
-T}ɾӆud  ]d³ -T}†Æµµ~
ž}>µd ’T}‰>† µž>d]
‰>T}¾d£ ¬Ld³ ͳ }>Ld
¾’†† ud…B‰žq¾£­
>T} d†q Æ¾d qÉ}³¾d
]d -T}†’µµµ¾B]¾d³ ‰¾ rYÄZ
‰Æµµ¾d ]> „d]’T} ]d
Ƶq>†† ̒ ,duµµdƳ >Ï
>³d†† Ìd³…³>q¾dZ ]d³ >T} d~
d‰ -T}†>u >µ  ‰¾ d~
d³ *†>¾ÓÍƍ]d >ƵudÍdT}~
µd†¾ Íd³]d ‰Æµµ¾d£ >³d††
ÍƳ]d µ’q’³¾ µ ³>…d~
}>Ƶ udq>}³dZ ‰¾ Ìd³ -¾~
T}d udB}¾ ƍ] d³†dL¾d ]>
]>µ ]d ]dµ -žd†µ Íd]d³
̒ ]d³ /³Lɍd >Ƶ ‰¾£
ÆT} ’}d >³d†† Ódu¾d ]d³
/-6  ]d³ d³µ¾d >†LÓd¾
dd µ¾>³…d dµ¾Æu ƍ] †dv
̒³ >††d‰  ]d³ LÍd}³ Íd~
u ÓÆ£ d d³q>}³dd >³‰Ld~
…d³ /³Æžžd µ¾dT…¾d „d]’T} d
>Æq ƍ] …B‰žq¾d µT} >T}
]d‰ -d¾dÍdT}µd† ÓƳÉT…
µ -žd†£ dƍ Æ¾d ̒³
]d‰ ]d ud†>u ]d³ d³µ¾‰>†µ >T} ]d‰ ÄYÄ Íd]d³
]d³ Ƶu†dT} ÓƉ ĘYĘ£
’T} ]d -¾’³‰>³d³ …’¾d³~
¾d ‰¾ ÓÍd /³dqqd³  ’†ud
ÓƉ ÄÀYĘ£ ‰ ]d }>¾¾d
>³‰Ld… µ’u>³ ’T} d‰>†
]d }>Td ÓƉ Ƶu†dT}Z
>Ld³ ]d³ †d¾Ó¾d 7Ƴq ̒ >
>ud†µ¾d †>]d¾d ‰ †’T…
ƍ] >µT}†dvd]  ]d
B]d ̒ /’³}ɾd³ }³µ~
¾> >‰ž³dT}¾£
0Áj †Áj™ÄMÖÁ~jÁ 0.7] ?ÁÖÄ
Á?‰‰™ ®ÉÊÔ¯^ +†‰‰¬¬ ?”¬ÁjW†Í ®|¯^
?M‰?™ +?֐Äj™ ®Ï¯^ +†‰‰¬¬ ??Ä^
Á‰?™ jߐ^ ÄW†? Á֙Ý?a^ !Áˆ
MjÁÍ .W†Á?ajÁ^8?aj”?Á Á™aÍ ®Žj Ô¯^
?™™ß ?Áj ®¤¯±
Šr
24.11.2013
aus: Stormarner Tageblatt v. 05.11.2013
209 —Ež¸{Ý
AϞQn— £nenÏ
PRESSESPIEGEL
11
¾ ÀtYÀÀ
˜rY˜t¡ µd¾Ó¾d µT} ]d >~
]dµ†u>~>]L>††d³ ]dµ }~
³dµLƳud³ /-6 Ld ]d³ -
>‰LƳu~ ’³] ]ƳT}£ d³
Æqµ¾dud³ }d†¾ †>ud uƾ ‰¾Z
]’T} ]>µ ³udLµ Í>³ >‰ ~
]d …>žžd³Z >†µ ]d³ -žd†Ìd³~
†>Æq Ìd³‰Æ¾d †Bµµ¾£ ¬>µ Í>³
d µT}‰Æ¾Óud³ -du­Z µ>u¾d
,>q>d† >…>µ}‰>Z ]d³ ]d d³~
…³>…¾d/³>d³T}>d†,dž~
…Ï Ìd³¾³>¾£ d -¾’³‰>³d³
µ] ]>‰¾ µd¾ µdLd -žd†d
ƍudµT}†>ud ƍ] ³ÉT…¾d >Æq
/>Ld††dž†>¾Ó ÓÍd ̒³£
d³ /-6 q>] T}¾ uƾ 
]d *>³¾d ƍ] †dq ÓƍBT}µ¾ d~
d‰ ,ÉT…µ¾>] }¾d³}d³£
’T}‰¾dd‰ºY˜~>ÆqÉLd³~
>}‰d ]d -T}†’µµµ¾B]¾d³Z
]d µT} ‰¾ T}>d† dud~
}>³] >Ƶ ]d³ ÓÍd¾d >~
µT}>q¾ Ìd³µ¾B³…¾ }>¾¾dZ µd†Lµ¾
-!.2-
]d É}³Æu£ d - …>‰ ’T}
̒³]d³>†LÓd¾Íd]d³ÓƳÉT…
ƍ] †>u ]³d Æ¾d ̒³ ]d‰
-d¾dÍdT}µd† †d¾Ó¾‰>†u 
]d³ *>³¾d ‰¾ ˜tY˜À ̒³d£
>T} ]d‰ ˜rY˜r ÀÕ -d…ƍ~
]d >T} 7d]d³>žqqq †du¾d
]d Bµ¾d ÓƉ ˜¹Y˜r >T} ƍ]
u>Ld ]d É}³Æu Lµ ÓƉ
-T}†Æµµ T}¾ ‰d}³ >L£ >T}
]d‰ ÄrYĘ >T} tr Æ¾d
Ìd³µBƉ¾d dµ ]d }³dµLƳ~
ud³ >††d³]uµZ ]d *>³¾d q³É}~
Ód¾u ÓÆ d¾µT}d]d£
d³d¾µ }dƾd ud}¾ dµ qɳ ]d
,d…žÏ~-dLd Íd¾d³£  ]d³
ÓÍd¾d ,ƍ]d ]dµ 6~*’~
…>†µ ¾³qq¾ ]d³ /-6 >Æq "Ld³†~
uµ¾
-¾£*>Ɔ ÄÕ1}³Zd‰~
u>³¾d}>††d¡£
0žÂj 0.7] ??Ä ®o¯^ Á?‰‰™ ®ÈÊ|¯^
jߐ®y¯^+?֐Äj™®|¯^Á֙Ý?a^?”ˆ
¬ÁjW†Í^ Á™aÍ ®Žj Ô¯^ j~j™†?Áa^ ?ˆ
Áj^ .W†Á?ajÁ^ .W†j™jMjÁ~ ®Žj ¤¯±
aus: Stormarner Tageblatt v. 19.11.2013
/n¸—ïŽ0nQn£ Ïé[—Ý
Aæ{ /A£ƒ óín ì©Ï
24.11.2013
12
PRESSESPIEGEL
È/nÓ¸n—ݘ©ÓnÏÉ
209 ónŒÝ —£A¸¸
en£ éÏónÏn£
‰ dudµ>¾Ó
ÓƉ ÆvL>†† L†dLd ‰ >]~
L>†† u³’vd 4Ld³³>µT}ƍud ‰
*’…>†  ]d³ ,dud† >Ƶ£ 1] µ’
}>¾¾d µT} ]d >]dµ†u>~
>]L>††d³ ]dµ }³dµLƳud³
/-6 udud "Ld³†uµ¾ -¾£
*>Ɔ ‰ 6’³qd†] ]d³ <Íd¾³Æ~
]dž>³¾d ‰ >‰LƳud³ *’~
…>†Íd¾¾LdÍd³L T}¾ Ìd† >Ƶ~
ud³dT}d¾£ ‰ ]d B³ud³¾d
µd µT} >T} ]d³ Æ³ …>žžd
ÀÄYÀt ˜¹Y˜¹¡~ d]d³†>ud ÉLd³
Ód} µT}†dT}¾d Æ¾d ~
q>u ]d³ ÓÍd¾d >†LÓd¾Z ’}~
d ]d udud ]d ÓÍd †>µµd
}•}d³ µžd†d]d dud³ µ’~
u>³]d³-du]³udÍdµdÍB³d£
dud ]d 6d³¾d ]d³
"Ld³†u> Ódu¾d ]d -T}†’µµ~
µ¾B]¾d³ …dd³†d ,dµžd…¾£ d³
/-6 Ldµ¾‰‰¾d  ]d³ d³µ¾d
>†LÓd¾ µ’u>³ Ód¾Íd†u ]>µ
-žd†Z ud³d¾ dd Æ¾d ̒³
]d³ >†LÓd¾ d³µ¾‰>†µ >T}
]d‰ tYr Íd]d³  ,ÉT…µ¾>]Z
…’¾d >Ld³ ̒³ ]d³ *>Ƶd
’T} ]d Ƶu†dT} }d³µ¾d††d
ƍ] ÍƳ]d ̒ ]d <ƵT}>Æ~
d³ ‰¾ žž†>Ƶ  ]d >Ld
Ìd³>LµT}d]d¾£
d¾Ó¾†T} d¾µT}d]d Íd~
ud ƍ…’Ód¾³d³¾d Æ¾d
>T} ]d‰ -d¾dÍdT}µd† ]d
*>³¾d£ d³ /-6 ž³’]ÆÓd³¾d
‰ u³qq ÓÆ Ìd†d d}†d³Z µ’
]>µµ ]d Bµ¾d ]ƳT} qɍq /’³d
 ’†ud >Æq ÄÀY˜ d¾d†¾d£
d }³dµLƳud³ µ¾dT…¾d
T}¾ >Æq ƍ] }d†¾d Íd¾d³
uƾ ‰¾£ >T} ]d‰ ĺYÀÕ
µT}>qq¾d -¾£ *>Ɔ d³dƾ ]³d
/³dqqd³  -d³d ÓƉ ĺYÀÀ
rt£¡£  ]d -T}†Æµµ‰Æ¾d
†du¾d µT} ]d³ /-6 ]> ’T}
d‰>†…³Bq¾uµ<dÆuZ…’¾d
‰¾ dd‰ ºY˜~>Æq >Ld³ Æ³
’T} >Æq ÀÄYÀt Ìd³…ɳÓd£
0Áj 0.7] ?ÁÖÄ Á?‰‰™ ®¤åÊy¯^
+†‰‰¬¬ ??Ä ®È¯^ ÄW†? Á֙Ý?a
®|¯^ +†‰‰¬¬ ?”¬ÁjW†Í^0M‰?Ä .W†jˆ
™jMjÁ~ ®Žj ϯ^ Á‰?™ jߐ^8?aj”?Á
Á™aÍ ®Žj Ô¯^ ?™™ß ?Áj ®¤¯±
24.11.2013
aus: Stormarner Tageblatt v. 21.11.2013
-!.2-
FOTO/BEGRÜSSUNG DAMEN
13
Die 1. Damen des ATSV in der Saison 2013/14. Hinten von links: Trainer Jens Carlson, Franziska
Heidtmann, Simona Stahl, Katrin Knoll, Antje Mosche, Melanie Witte, Marion Nommensen. Vorne von
links: Anna Maria Becker, Katrin Niemeier, Annika Held, Lisa Hellmers, Maren Eckert, Kirsten Martgen.
Es fehlen: Silke Vester, Kirsten Hupfeld.
Herzlich willkommen zu unserem heutigen Heimspiel! Heute
geht es gegen die Damen aus
Eimsbüttel. Wir begrüßen die
Damen, ihre mitgereisten Anhänger, die Schiedsrichter Hänke/
Zabel und ganz besonders unsere Fans, die uns hoffentlich wieder tatkräftig von der Tribüne aus
unterstützen.
Eimsbüttel ist eine eingespielte, erfahrene Mannschaft, die
momentan mit 8:6 Punkten auf
dem fünften Platz in der Tabelle
stehen. Letzte Saison konnten wir
auswärts noch nicht punkten,
dafür aber in der Rückrunde, wo
wir extrem ersatzgeschwächt zu
Hause mit einer starken kämpferischen Leistung überzeugen
konnten.
Heute wollen wir zu Hause
wieder glänzen und unseren Fans
zeigen, dass wir an unseren Fehlern gearbeitet haben, unsere
Einstellung stimmt und wir
kämpfen bis zum Umfallen.
Also auf geht’s, wir wollen versuchen, unser Punktekonto weiter auszugleichen.
24.11.2013
AUFSTELLUNG DAMEN
14
Nr. Name
1
24
2
3
4
5
6
8
9
10
11
13
14
18
19
21
22
T
Lisa Hellmers
Annika Held
Antje Mosche
Franziska Heidtmann
Silke Vester
Katrin Knoll
Kirsten Hupfeld
Silke Thom
Svenja Östreich
Lena David
Katrin Niemeier
Nadine Grunwald
Kirsten Mertgen
Simona Stahl
Nina Köppler
Maren Eckert
Melanie Witte
Sarah-Sophie Schultz
Bianca Schuster
Jens Carlson
24.11.2013
Position
Alter
Tore 13/14
TW
TW
LA/RA
RL/LA
RM/LA
RM
LA
KM/RM
RM/RR
RL/RR
RL
KM
RR/KM
RA/RR
KM
RR/RL
LA
LA/RA
RL/RR
26
24
32
27
29
32
32
35
24
31
29
27
31
29
26
31
39
0
0
23
0
23
4
3
0
0
0
26
1
26
9
0
48
7
1
4
Bank
40
AUFSTELLUNG EIMSBÜTTELER TV
Nr.
Name
1
16
2
3
5
7
8
9
10
11
14
17
18
19
20
Julia Fiebig
Nicole Heidemann
Lydia Burbach
Mona Münstermann
Cora Wonik
Judith Polzer
Sybille Malow
Silke Scheuermann
Wiebke Hahnen
Kathrin Wahn
Jenny Pfahl
Julia Berger
Maren Möller
Lisa Teich
Nele Petermann
Alfred Hötzsch
Dr. Lutz Hering
Henriette Hein
15
Position
TW
TW
KM/LA
RL/RM
KM/RR
LA/RR
LA/RA
RA/KM
LA/RA
KM/RM
RL/RM
RL/RR
KM/LA
RM/RR
RL/RR
Trainer
Mannschafts-Arzt
Teamassistentin
24.11.2013
SPIELPLAN DAMEN
16
Hamburg-Liga
So.,
08.09.2013
16:00
SG Altona – ATSV
18:20
So.,
15.09.2013
16:30
ATSV – SG Wilhelmsburg
24:16
So.,
22.09.2013
16:00
SG Bergedorf/VM – ATSV
21:18
So.,
20.10.2013
15:30
ATSV – FC St. Pauli
20:28
So.,
27.10.2013
16:00
HG Norderstedt – ATSV
22:20
So.,
03.11.2013
16:30
ATSV – TuS Esingen
24:34
So.,
10.11.2013
16:30
ATSV – HT 16 Hamburg
25:27
Sa.,
16.11.2013
17:00
Elmshorner HT – ATSV
22:28
So.,
24.11.2013
16:30
ATSV – Eimsbütteler TV
Heimgarten
So.,
01.12.2013
16:30
SG Hamburg-Nord – ATSV
Tegelsbarg
So.,
08.12.2013
16:30
ATSV – HG Hamburg-Barmbek
Heimgarten
So.,
15.12.2013
16:30
ATSV – SG Altona
Heimgarten
Sa.,
11.01.2014
17:00
SG Wilhelmsburg – ATSV
Dratelnstraße 2
So.,
26.01.2014
14:00
HT 16 Hamburg – ATSV
Steinhauerdamm
So.,
02.02.2014
16:30
ATSV – SG Bergedorf/VM
Heimgarten
So.,
09.02.2014
15:00
FC St. Pauli – ATSV
Thedestraße
So.,
16.02.2014
16:30
ATSV – HG Norderstedt
Heimgarten
Sa.,
22.02.2014
15:15
TuS Esingen – ATSV
SH Esingen 2
So.,
16.03.2014
16:30
ATSV – Elmshorner HT
Heimgarten
So.,
23.03.2014
17:30
Eimsbütteler TV – ATSV
Hoheluft
So.,
30.03.2014
16:30
ATSV – SG Hamburg-Nord
Heimgarten
Sa.,
05.04.2014
19:00
HG Hamburg-Barmbek – ATSV
Langenfort
24.11.2013
TABELLE DAMEN
17
1. Damen - Hamburg-Liga Frauen (200)
1
FC St. Pauli
7/20
6 0 1 147 : 117
+30
12 : 2
2
SG Hamburg-Nord
7/20
5 1 1 164 : 147
+17
11 : 3
3
TuS Esingen
7/20
5 0 2 169 : 136
+33
10 : 4
4
SG Wilhelmsburg
8/20
4 1 3 142 : 147
-5
9 : 7
5
Eimsbütteler TV
7/20
4 0 3 149 : 153
-4
8 : 6
6
HG Norderstedt
7/20
3 0 4 145 : 148
-3
6 : 8
7
SG Bergedorf/VM
8/20
2 2 4 145 : 160
-15
6 : 10
8
Ahrensburger TSV
8/20
3 0 5 179 : 188
-9
6 : 10
9
HT 16 Hamburg
7/20
2 1 4 146 : 165
-19
5 : 9
10 Elmshorner HT
7/20
2 0 5 143 : 158
-15
4 : 10
11 SG Altona
7/20
1 1 5 129 : 139
-10
3 : 11
Tatkraft.
Made in Holstein.
Sparkasse
Holstein
Filialen
Vermögensmanagement
Private Banking
ImmobilienCenter
FirmenkundenCenter
18
KURZ NOTIERT/RÜCKBLICK DAMEN
Krankenlager/ Ausfälle
Rückblick
Leider wird Franzi uns weiterhin noch
fehlen. Sie ist zwar schon wieder ins
Training eingestiegen, der Fuß ist
aber noch nicht komplett stabil.
Svenja fehlte letzte Woche noch
krankheitsbedingt gegen Elmshorn,
ist heute aber hoffentlich wieder auf
dem Spielfeld zu finden.
Chancenlos gegen den
Tabellenführer
Nachwuchs
Wir gratulieren unserer Kreisläuferin
Silke Thom und ihrer Familie zur Geburt des kleinen Jasper. Wir wünschen euch eine wundervolle erste
Zeit und vor allem viel Schlaf! Wir
freuen uns schon darauf, wenn der
kleine Mann seinen ersten Ball in den
Händen halten kann.
Pokal
Heute noch zu Hause in der Liga gegen Eimsbüttel, geht es am Mittwoch
(27.11.2013) um 20.30 Uhr in der 2.
Runde im Pokal auswärts schon
wieder gegen den heutigen Gegner.
Geburtstag
Letzten Dienstag feierte unsere neu
entdeckte Halblinke „Wurfgranate“
Moni ihren 29. Geburtstag.
Weihnachtsfeier
Laut Insiderquellen findet unsere interne Weihnachtsfeier am 14.12.2013
statt. Wir haben uns nicht lumpen
lassen und gleich drei Locations gebucht, um uns von „Sterneköchen“
verwöhnen zu lassen.
24.11.2013
So chancenlos sah es am Anfang jedoch gar nicht aus! Mit Svenja als
neuer Spielerin, dafür aber ohne Kirsten und Franzi, wollten wir einiges
aus den letzten Spielen gut machen.
Es sollte ein Sieg her! Esingen machte jedoch den Anfang und ging mit
2:0 in Führung. Nicht schon wieder,
ging wahrscheinlich einigen aus der
Mannschaft durch den Kopf. Doch
wir blieben dran und zeigten eine
kämpferisch gute Leistung – bis zur
22. Minute. Bei einem Stand von 11:12
gab es einen Einbruch, den wir uns
trotz Analyse unter der Dusche nach
dem Spiel nicht erklären können. Die
Fehlpässe häuften sich und die Abwehr stand konfuser – kurz gesagt:
Das Zusammenspiel funktionierte zu
diesem Zeitpunkt nicht mehr. Auch
Silkes unabsichtliches „taktisches“
Knock-out im Angriff (wir wünschen
der gegnerischen Spielerin auf diesem Wege gute Besserung.), durch
das wir Luft holen und uns taktisch
besprechen konnten, brachte nicht
den erhofften Erfolg. Esingen nutzte
diese Phase gnadenlos aus und zog
innerhalb von sechs Minuten auf 18:11
davon! Sieben Tore Vorsprung, die sie
bis zur Halbzeit halten konnten
(20:13).
Aber wir wollten uns nicht kampflos ergeben, hatte es doch so gut angefangen. Eine Überraschung, das
wäre es! Mit einer umgestellten Abwehr und einem schnelleren Spiel
wollten wir Esingen in die Knie zwingen, doch leider gelang uns dies nicht
richtig. Die Überraschung blieb heute aus. Esingen konnte den Vorsprung noch um drei Tore erhöhen,
so dass das Spiel am Ende 24:34 verloren ging.
Wir haben gegen eine gute Mann-
schaft hoch verloren – eine Niederlage wäre ohne Frage verdient gewesen, doch um die Höhe lässt sich noch
streiten. Mit mehr Konzentration,
ohne Aussetzer und manchmal auch
etwas mehr Glück, geht so ein Spiel
dann vielleicht nur mit drei bis fünf
Toren verloren. Aber es gab viele gute
Ansätze, die wir in den letzten Spielen vermisst hatten, darauf gilt es
aufzubauen, so dass wir hoffentlich
nächste Woche gegen HT 16 endlich
wieder einen Sieg einfahren können.
Im Tor: Lisa, Annika. Im Feld: Antje
(3/2), Silke (3), Knolli, Svenja, Kalle (6),
Kiki (6), Moni (1), Maren (4), Melli (1).
Chance vertan!
Es ist Sonntagabend. Die Novembersonne ist bereits seit mehreren Stunden aus Ahrensburg verschwunden
– genauso wie die Mädels von der HT
16. Die Bürgersteige sind hochgeklappt, das Sandmännchen gelaufen,
und eine fast gespenstische Ruhe hat
sich über der wunderschönen
Schlossstadt breit gemacht.
Nur aus einer kleinen Ecke hallt ein
leises Stimmenwirrwarr durch die
kalte Nacht. „Bei Uschi“ ist diese kleine fiese Spielunke mitten im gefürchteten Bahnhofsviertel, in dem
die Lichter erst dann ausgehen, wenn
eigentlich alle Lampen an sind. Und
da ganz hinten, in der letzten Ecke –
da wo die Betrunkenen gerne mal
unter den Tisch pinkeln, wenn der
Abend allzu lang war – da sitzen noch
Horst und Uwe und philosophieren
über das Erlebte vom Tag. Die beiden
sitzen gerne da hinten – und vor allem lange ...
„Du sach mal, Horst, was war denn
das heute da auf der Platte?“. „Was
für ´ne Platte, die beim Griechen?“
„Ach, Horst, die Handballplatte, das
Spiel in der Heimgartenhalle vorhin.“
Uwe meinte natürlich den Kick vom
heutigen Nachmittag, den unsere 1.
RÜCKBLICK DAMEN
Damen aufs Parkett gelegt haben.
Die beiden verstehen nicht viel vom
Spiel, aber das Bier da in der Halle ist
eigentlich ganz bezahlbar ... na ja,
und lecker natürlich. „Ach, davon redest du“, platzte es aus Horst heraus.
Er konnte sich zwar nicht mehr an
alles erinnern, aber „die eine da, die
1,90 m groß ist, die hat doch heute
acht Tore geschmissen, oder?“ –
daran erinnerte er sich dann doch
noch. „Ja, ja, die Maren. Die macht
dieses Jahr echt viele Buden. Aber
was war denn mit dem Rest – hätten
die nicht alle so oft ...?“
„Uschiiii“ hallte es durch die Kneipe. „Mach uns noch mal zwei Halbe!“
Uschi würdigte die beiden keines Blickes. Wie sollte sie auch, der Zigarettenqualm brachte mittlerweile eine
Sichtweite von unter zwei Metern
mit sich – hoch lebe die Raucherkneipe. Das sagten sich auch die
beiden, und steckten sich die nächste Fluppe in den Hals. Dabei tauschten Sie noch kurz die Bundesliga-Ergebnisse aus und rätselten, wer wohl
beim Supertalent die besten Chancen hätte. Nach einer Weile wollte es
der Uwe dann aber doch genau wissen.
„Mensch, warum haben wir das
Spiel vorhin bloß noch aus den Händen gegeben? Die Punkte waren
doch schon fast im Sack!“ meinte er
noch und kratzte sich nachdenklich
am Kinn. „Da hast du Recht“ konterte Uwe, „aber nur fast! Bis zur 40.
hatten wir die Turner ja ganz gut im
Griff. Und Mawi hat aus der Zwoten
noch ein paar Sieger-Gene mitgebracht. Na ja, aber hast ja selbst gesehen, ne? Nach 18:15 (40.) stand´s
glaub ich auf einmal 22:26 (57.) – da
war der Fisch natürlich geputzt.“
Ganz süffig das Zeugs, was die
Uschi da immer ausschenkt – nachdenklich nippten die beiden an ihren
Gläsern. Ganz schön blöd, wenn man
so durchgereicht wird, nach diesem
tollen Saisonstart. Horst tatschte mit
seinen dicken Wurstfingern auf seinem Smartphone rum. Es dauerte
eine ganze Weile, aber wie der Zufall
es so wollte, hatte er endlich die Tabelle „seiner“ Damen-Truppe gefunden. In seinen großen, traurigen Augen konnte man ein glasiges Blitzen
erkennen. Ihm kamen die Tränen.
Zum einen weil unsere Erste nun
schon auf dem vorletzten Platz stand,
und zum anderen, weil er wusste,
dass er schon bald nach Hause musste – zu seiner Ella. Er würde ihr deswegen keine Vorwürfe machen, aber
seine Handball-Mädels waren doch
schon etwas sportlicher als seine
Gattin.
Doch mitten in seine trübseligen
Gedanken schmiss einer die Tür von
draußen auf. Die beiden hatten zwar
schon viel zu viel getrunken, aber auf
einmal waren sie völlig klar. Aber was
war das, was da gerade zur Tür hereinkam? Hatte sich da einer ein Bettlaken übergeworfen? Halloween war
doch längst vorbei – der kann doch
unmöglich über eine Woche so rumgelaufen sein? Doch dann schwante
den beiden Böses. „Das Abstiegsgespenst!“ schrie Horst auf einmal.
„Raus mit dem Sack! Verp*** dich, du
Drecksack ...“ Doch während Horst
noch am rumpöbeln war, ergriff Uwe
die Initiative. Mit einem lauten Krachen zerschlug er einen der alten,
unbequemen Holzstühle auf dem
weißen Kerl. Er ist halt Pragmatiker
und fackelt nicht lange. In einem alten Kartoffelsack, den Uschi noch bei
sich in der Küche hatte (ich glaub, da
hat sie sonst immer das Fleisch für
die Buletten drin gelagert – so roch
er zumindest), schleppte er das Vieh
zu sich nach Hause in den Keller. Er
wusste genau, was damit passieren
würde. Nächste Woche (16.11. um 17
Uhr) kann man das Teil gut wieder
19
abgeben. Einfach in Elmshorn an die
Halle binden, zwei Punkte mitnehmen und bei der gefühlt dreistündigen Heimfahrt einfach mal die Sektkorken knallen lassen. Herrlich – auf
geht´s Mädels!
Mitgekickt haben: Lisa und Annika
im Tor, Maren (8), Kiki, Kalle und Silke (je 4), Antje (3), Melli (2), Moni,
Svenja, Mawi, Knolli.
Wichtige Punkte eingefahren!
Am Samstag spielten wir in Elmshorn. Wir hatten uns vorgenommen,
aus den Fehlern der vorangegangenen Spiele zu lernen und waren fest
entschlossen, das Abstiegsgespenst
unserem Gegner zu überlassen.
Wir begannen sehr konzentriert
und so konnten wir uns schnell mit
3:0 (7. Min) absetzen. Dieser Vorsprung hielt jedoch nicht lange an, so
dass die Elmshornerinnen innerhalb
von nur fünf Minuten den Ausgleich
schafften (5:5). Durch viele technische Fehler auf beiden Seiten, blieb
das Spiel eng und die Führung wechselte von Minute zu Minute. Erst in
der Endphase der ersten Halbzeit verwandelten wir unsere Chancen konsequenter und konnten uns mit drei
Toren absetzen (15:12).
Wir starteten gut und mit viel Engagement in die zweite Hälfte des
Spiels. In der Abwehr packten wir
konsequent zu. Außerdem konnten
wir uns über eine tolle Torhüterleistung freuen. So blieben wir bis zur
41. Minuten ohne Gegentor und
konnten unseren Vorsprung auf 19:12
ausbauen. In der Folge gelang es uns,
unseren Vorsprung nicht kleiner als
fünf Tore werden zu lassen. Als Lohn
für unsere kämpferische Leistung
stand am Ende ein 28:22 auf der Anzeigetafel. Mit den Punkten fünf und
sechs im Gepäck traten wir erschöpft, aber glücklich, die Heimreise an.
24.11.2013
PRESSESPIEGEL DAMEN
20
ϏÓnÅ AϘө£ ÓAƒÝa È"n£É
?”M×Â~ˆ‰~?ˆ?™aM?j‰™™j™ ajÅ †Âj™ÅM×Â~j 0.7 Þj‰jÂj™ Õ|]Ð| ~j~j™ 0×. ʼn™~j™ Ë ž?W† ž­Î‰”‰ÅΉÅW†
-!.2- d³ />Ld††dqÉ}³d³ Í>³
qɳ ]d >‰LƳu~u>~>]L>††d³ ]dµ
}³dµLƳud³ /-6 dd Ɖ‰d³ ÓÆ
u³’v£ dud ]d /Æ- µud ƍ¾d³†>u
]>µ /d>‰ ̒ /³>d³ dµ >³†µ’  d~
udd³ >††d †d¾Ó¾†T} ]dƾ†T} ‰¾ ÄtYÀt
˜ÀYÄÕ¡ l Ìd³µžd†¾d d Ldµµd³dµ ³udL~
µ >Ld³ d]d ]d³ d³µ¾d B†q¾d Ld³d¾µ£
/³’¾Ó ]d³ Ìd³¾d d]d³†>ud  ’†udZ
]ƳT} ]d ]d³ /-6 >Æq ]d dƍ¾d
,>u >L³Æ¾µT}¾dZ µd}¾ ]d³ ’>T} …dd
ÓdT}d dd³ ³µd£ ¬7d ͳ „d¾Ó¾
udud / ˜º ƍ] †‰µ}’³ Ìd³ *ƍ…¾d
}’†dZ µd}¾ ]d >ud µT}’ Íd]d³ u>Ó
>]d³µ >Ƶ­Z d³…†B³¾d >³†µ’£
d -¾’³‰>³d³dZ Ld ]dd d³µ¾~
‰>†µ dÆÓÆu>u -Ìd„> &µ¾³dT} ‰¾~
ͳ…¾dZ ud³d¾d udud ]d µ¾>³… µžd~
†d]d †>µµdž³‰Æµ ̒ du >
µ ¾d³¾³dqqd£ >T} ÀYº~,ÉT…µ¾>]
£ Æ¾d¡ q>] ]d³ /-6 ]> „d]’T}
Ldµµd³ µ -žd† ƍ] }d†¾ ]d *>³¾d Lµ
ÓƳ ÄÄ£ Æ¾d Ld‰ -žd†µ¾>] ̒
˜˜Y˜Ä ’qqd£ ’T} >††dµZ Í>µ µT} ]d
-T}†’µµµ¾B]¾d³d Lµ ÓÆ ]dµd‰ <d¾~
žÆ…¾ }>³¾ d³>³Ld¾d¾ }>¾¾dZ µT}d…¾d
µd ]ƳT} >T}¾ µT}†dT}¾d Æ¾d ƍ~
‰¾¾d†L>³ ̒³ ]d‰ *>Ƶdžqqq †d¾Ó¾†T}
Íd]d³ }d³£ ¾ dd³ …’‰q’³¾>L†d -d~
Ld~/’³d~É}³Æu uud ]d Bµ¾d µ’~
‰¾ ³d†>¾Ì d¾µž>¾  ]d >Ld£
ÆT} >T} ]d³ *>Ƶd ÍƳ]d dµ T}¾
Ldµµd³£ >T} tr Æ¾d †>u ]d >³†~
µ’~-dLd d³µ¾‰>†µ ‰¾ Ód} /’³d
}¾d ˜iYÄi¡£ µ >Æq ÄtYÀ˜ r¹£¡ …>‰
]d³ }³dµLƳud³ /-6 ÓÍ>³ ’T} d~
‰>† }d³>Z ]’T} >‰ ]d µ¾>]d Íd~
]d³ ]d Ód} /³dqqd³ Lµ¾>]£
¬7³ ‰Éµµd ƍµ > ]d dudd >µd
q>µµd­Z ‰’d³¾d >³†µ’ ƍ] ÍƳ]d
]dƾ†T}Y ¬T} }>¾¾d ud}’qq¾Z ]>µµ ͳ >Ƶ
ƍµd³d d}†d³ ud†d³¾ }>Ld£ Ld³ ͳ
}>Ld T}¾ udµžd†¾Z Í>µ ͳ }B¾¾d Ód~
ud …•d£­
1¾d³]dµµd ÍƳ]d ]d ÓÍd¾d ,ƍ]d
‰ >‰LƳud³ *’…>†Íd¾¾LdÍd³L >ud~
µd¾Ó¾£ d }³dµLƳud³d ‰Éµµd
>‰ ¾¾Í’T}Z ]d Ĺ£ ’Ìd‰Ld³ ÄÕ£ÀÕ
1}³Z Ƶ¾>Ì~>†…d~-¾³>vd¡ Ld‰ ‰µ~
Lɾ¾d†d³ /6 >¾³d¾dZ Æ³ ]³d />ud >T}
]d‰ u>µžd† ÓÆ >Ƶd udud ]dµd†Ld
>µT}>q¾£
×w~j?×wj™] ?Âj™ WjÂÎ ¯Âj²° יa ajÂ
0.7 ÞjžÂj™ Mj‰” .­‰Îåj™Âj‰Îj 0×. ʼn™ˆ
~j™ ה ™™?ˆ
?Άjj™ 7ž‰~β
!2+
aus: Stormarner Tageblatt v. 05.11.2013
24.11.2013
0Áj wÙÁ aj™†Áj™ÄMÖÁ~jÁ0.7] ?ÍÁ‰™ !‰j”j‰jÁ^
‰ÁÄÍj™ jÁÍ~j™ ®Žj ɯ^ ?Áj™ WjÁÍ ®|¯^ .‰j7jĈ
ÍjÁ ®Ï¯^ ™ÍŽj ÄW†j ®ÏÊÔ¯^ .‰”™? .Í?†^ j?™‰j
8‰ÍÍj ®Žj ¤¯±
Šr
PRESSESPIEGEL DAMEN
AÏӘ©£ £A[Œ -˜nÝn ÏAݘ©Ó
0.7 ÅÎjWÎ ™?W† Õy]ÕÉ ~j~j™ 0 ¥Ê Ήjw ‰” MÅΉj~ŏ?”­w aj ?”M×Â~ˆ‰~?
-!.2- d ’qqÆu
̒ /³>d³ dµ >³†µ’ }>¾
µT} T}¾ d³qɆ†¾£ ¾ ÓÍd -d~
ud udud ]d / ˜º ƍ] ]>µ
†‰µ}’³d³ / ͒††¾d d³ ‰¾
]d >‰LƳu~u>~>]L>†~
†d³d ]dµ }³dµLƳud³
/-6 >Ƶ ]d‰ />Ld††d…d††d³
…†d¾¾d³£ ’T} udud ]d / ˜º
Ìd³†’³d ]d -¾’³‰>³d³d
ÓÆ >Ƶd Ld‰ ÄrYĹ ˜tY˜˜¡
Ld³d¾µ ]d qɍq¾d *>³¾d  -d~
³d ƍ] ³Æ¾µT}¾d >Æq ]d ̒³~
†d¾Ó¾d />Ld††dž†>¾Ó >L£ d
]d³ >†ÏµdZ ͒³> dµ ud†dud
}>¾Z ¾>¾ µT} >³†µ’ >µT}†d~
vd] µT}Íd³£ ¬7³ µ¾d}d d~
Ld ƍµ ƍ] …•d ]dƾ†T}
‰d}³ >†µ ]>µZ Í>µ ͳ Ódud­Z
d³…†B³¾d ]d³ ’>T}£ ¬7³ ‰Éµ~
µd ]> „d¾Ó¾ ]ƳT} ƍ] }’qqdZ
]>µµ ͳ ]d ɳ³džd³’]d
µT}d†† }¾d³ ƍµ †>µµd£ 7’³~
> dµ udud ]d / ˜º ud>Æ
ud†dud }>¾Z …> T} ’T}
T}¾ µ>ud£­
>Ld µ>} dµ udud ]d Æq~
µ¾dud³ †>ud <d¾ >T} dd³ µ~
T}d³d ->T}d >Ƶ£ >T} ¹Yt~
É}³Æu †dvd ]d -T}†’µµ~
µ¾B]¾d³dZ Ld ]dd >~
‰ÂÅÎj™ žÂÎ~j™ יa aj 0.7 ?ÅʼnjÂÎj™ a‰j wڙwÎj +j‰Îj ‰™ ž~j²
³d…d µT} >Ƶ ]d³ ÓÍd¾d
>µT}>q¾ >Ƶ}>†qZ µdT}µ ~
Æ¾d ̒³ ]d³ *>Ƶd ÓÍ>³ ’T}
d‰>† ]d Ƶu†dT} ÓƉ
˜ÕY˜Õ ÓÆZ †>ud ÓƳ >†LÓd¾
>Ld³ Ld³d¾µ Íd]d³ ‰¾ ]³d
/’³d ̒³d£
>T} ]d‰ -d¾dÍdT}µd†
}d†¾ ]d³ /-6 ’T} Ód} ~
Æ¾d ]dµd Lµ¾>]Z ]>
u†T}d ]d Bµ¾d d³}>†L
̒ Æ³ qɍq Æ¾d >Ƶ ƍ]
uud µ’u>³ ‰¾ ˜Y˜i  É}~
³Æu£ d >³†µ’~-dLd
µT}†Æu ’T} d‰>† ÓƳÉT…
ƍ] d³>³Ld¾d¾d µT} dd
aus: Stormarner Tageblatt v. 12.11.2013
ÄÄYĘ~É}³Æu rÀ£¡Z ]’T}
qɍq dud¾³dqqd³  ’†ud ÓƉ
ÄÄYĺ qÉ}³¾d µT}†dv†T} ÓƳ
]³¾¾d d‰ž†d¾d£
¬7³ ‰Éµµd ƍµ > ]d dud~
d >µd q>µµd ƍ] Íd¾d³ >³~
Ld¾d­Z µ>u¾d >³†µ’Z ]dµµd
-T}ɾӆud ÓÍ>³ ]d ]³¾¾Ldµ~
¾d u³qq ]d³ u> }¾d³ ]d‰
/Æ- µud ƍ] ]d³ - >‰~
LƳu~ ’³] µ¾d††dZ >Ld³ >ÆT}
]d ÓÍd¾µT}†dT}¾dµ¾d LÍd}³£
0žÂj 0.7] ?Áj™ WjÁÍ ®oʤ¯^ .‰j
7jÄÍjÁ^ ?ÍÁ‰™ !‰j”j‰jÁ^ ‰ÁÄÍj™
jÁÍ~j™ ®Žj |¯^ ™ÍŽj ÄW†j ®Ïʤ¯^
j?™‰j8‰ÍÍj ®Ô¯±
21
Handballfrauen
kassieren vierte
Niederlage in Folge
A H R E N S B U R G ::
Für die Handballfrauen des Ahrensburger TSV war der
Spitzenreiter der Hamburg-Liga eine
Nummer zu groß: Die Schützlinge von
Trainer Jens Carlson unterlagen in eigener Halle dem TuS Esingen mit 24:34
(13:20). Nach der vierten Niederlage
hintereinander bleibt der Coach noch
gelassen. Er sagte: „Natürlich stehen
wir jetzt unter Zugzwang und dürfen
uns in den nächsten beiden Partien gegen HT 16 und beim Elmshorner HT
keinen Ausrutscher mehr leisten.“
Die Schlossstädterinnen, in der Tabelle auf Rang neun gerutscht, begegneten dem Tabellenführer gut 20 Minuten lang auf Augenhöhe, ehe sie den Faden verloren und die Gäste Tor für Tor
davon marschierten. Beste Werferinnen der Ahrensburgerinnen waren Katrin Niemeier und Kirsten Mertgen mit
je sechs Treffern. Am kommenden
Sonntag, 10. November (16.30 Uhr, Reesenbütteler Redder), muss gegen Tabellennachbarn HT 16 unbedingt ein doppelter Punktgewinn her, damit Carlsons
Handballfrauen nicht frühzeitig den
Anschluss an die mittleren Tabellenränge verlieren.
Übrigens: In der zweiten Runde des
Hamburger Pokalwettbewerbs bekamen die Stormarnerinnen den Eimsbütteler TV zugelost. Die Begegnung
beim Ligakonkurrenten steigt am Mittwoch, 27. November (20.30 Uhr, Gustav-Falke-Straße). (hba)
Die weiteren Tore für den Ahrensburger TSV
erzielten: Maren Eckert (4), Silke Vester (3), Antje
Mosche (3/2), Simon Stahl, Melanie Witte (je 1).
aus: Hamburger Abendblatt v. 06.11.2013,
Regionalausgabe Stormarn.
24.11.2013
PRESSESPIEGEL DAMEN
22
æ{Aݞn£ Qnž ŒÏn£ÓQæσnÏ 209
?”M×Â~ˆ‰~?ˆ?™aM?j‰™™j™ w‰™aj™ Mj‰” Õo]ÕÕ ÚMj ”ņžÂ™j 0 ™?W† wڙw +j‰Îj™ ‰™ ž~j å×ÂÚW ‰™ a‰j Âwž~ÅÅ­×Â
>T} qɍq
d]d³†>ud  ’†ud ƍ] ÉLd³
ÓÍd ’>¾d ’}d ³q’†uµ~
d³†dLµ  ]d³ dµ¾d³~
µT}>q¾µ³Æ]d udÍ>d ]d
>‰LƳu~u>~>]L>††d~
³d ]dµ }³dµLƳud³
/-6 }³d ƵÍB³¾µž>³¾d
Ld‰ †‰µ}’³d³ / ‰¾
ÄiYÄÄ ˜rY˜Ä¡ ƍ] ³ÉT…¾d 
]d³ />Ld††d >Æq ,>u >T}¾ ̒³£
¬¾µT}d]d] Í>³ ]d dÎ~
¾³d‰ µ¾>³…d q>uµž}>µd
]d³ ÓÍd¾d >†LÓd¾­Z ³dµÉ~
‰d³¾d /³>d³ dµ >³†µ’£
’T} Ld‰ /³>u >‰
³d¾>u>Ld] u>L dµ Ìd³ u³’~
vd ³>udÓdT}d  ]d³ Æq~
µ¾d††Æu ]d³ -¾’³‰>³d³~
d£ <Ɖ †ÉT… …’¾d >~
³d T…d³¾Z -‰’> -¾>}†Z
³µ¾d ƞqd†] ƍ] >¾³
’†† †d¾Ó¾†T} >Ld³ ]’T} >††d
‰¾Í³…d£ 6’³µT}¾µ}>†Ld³
}>¾¾d µT} >³†µ’ ‰¾ ->³>}~
-’ž}d -T}Æ†Ó >ÆT} ’T} 6d³~
µ¾B³…ƍu >Ƶ ]d³ ÓÍd¾d
-!.2-
‰ÂÅÎj™
žÂÎ~j™ ¯Âj²° יa aj 0.7 Mjj™ajÎj™ ‰†Âj !j~?ΉÞÅj‰j² ~jß?™™j™ Õo]ÕÕ ~j~j™ ”ņžÂ™²
>µT}>q¾ ud}’†¾Z ]d ÓƉ
-du >ÆT} u†dT} dd /³dqqd³
Ldµ¾dÆd³ …’¾d£
-T}d††
qÉ}³¾d
]d
-T}†’µµµ¾B]¾d³d ‰¾ ÀYÕ
Ld‰ >q>uµ }>³‰†’µd Æq~
µ¾dud³£ ³µ¾ dd ƵÓd¾ ³É¾~
¾d†¾d ]d >µ¾udLd³ Í>T}Z ]d
]d Ƶu†dT} µT}>qq¾d ƍ]
>T} ˜r Æ¾d µ’u>³ ‰¾
aus: Stormarner Tageblatt v. 19.11.2013
¹Yº  É}³Æu ud}d …’~
¾d£ ’T} Lµ ÓƳ *>Ƶd †>u
]d >³†µ’~-dLd Íd]d³
‰¾ ]³d /’³d ̒³d£
>T} ]d‰ 7d]d³>žqqq
q’†u¾d ]d µ¾B³…µ¾d *}>µd ]dµ
/-6£ >Ód d†q Æ¾d
L†dLd ]d Bµ¾d ’}d d~
ud¾’³ ƍ] Ӓud >Æq ˜Y˜Ä
]>̒£ ¬ >³>¾ ]>qɳ Í>³
…> d†] ‰ /’³Z ]d >ÆT}
‰d}³d³d ƍ]d³¾ž³’Ód¾ud
ud}>†¾d }>¾­Z q³dƾd µT}
>³†µ’Z ]dµµd /d>‰ µd†Lµ¾
>ÆT} ’T} Ó>}†³dT}d uƾd
}>Td >Ƶ†dv ƍ] µ’u>³
’T} }•}d³ }B¾¾d qÉ}³d …•~
d£
d >µ¾udLd³d µ¾d††~
¾d ‰d}³q>T} ]d LÍd}³ ƉZ
>Ld³ >ÆT} ]d ’qqdµÌd³d
ÀYÄY˜~ ƍ] tYÄ~’³‰>¾’d
}>†qd }d T}¾µ ‰d}³£
<Í>³ …’¾d µT} ]d }~
³dµLƳud³d T}¾ Íd~
¾d³ >Lµd¾ÓdZ >Ld³ ]d -du
L³>T}¾d µd µT}d³ ÉLd³ ]d
<d¾£
0Áj0.7] ?Áj™ WjÁÍ ®oʤ¯^ .‰j
7jÄÍjÁ ®È¯^ ™ÍŽj ÄW†j ®Ïʤ¯^ ‰ÁĈ
Íj™ jÁÍ~j™^ ‰ÁÄÍj™ Ö¬wja^ ?ÍÁ‰™
!‰j”j‰jÁ^ .‰”™? .Í?† ®Žj Ô¯^ .?Á?†ˆ
.¬†‰j .W†Öã^ j?™‰j8‰ÍÍj ®Žj ¤¯±
Handballfrauen
feiern ersten Erfolg
seit zwei Monaten
:: Die Handballfrauen des Ahrensburger TSV können aufatmen: Nach fünf Niederlagen hintereinander hat die Mannschaft von Trainer
Jens Carlson beim Liganeuling Elmshorner HT mit einem 28:22 (15:12)-Erfolg beide Punkte entführen und in der
Tabelle der Hamburg-Liga auf Rang
acht klettern können. „Ich bin erleichtert zu sehen, dass meine Mannschaft
das Handballspielen nicht verlernt hat“,
sagt Carlson.
Eine Premiere im Trikot der
Schlossstädterinnen feierte Kirsten
Hupfeld: Mit zwei Treffern trug sich
Ahrensburgs Neuzugang erstmals in die
Torschützinnenliste ein. Beste Werferin der Stormarnerinnen war Rückraumspielerin Maren Eckert, die acht
Treffer, einen davon vom Siebenmeterpunkt aus, erzielte.
„Annika Held hat mit ihren Paraden einen großen Anteil an unserem
dritten Saisonsieg“, sagte Ahrensburgs
Coach im Hinblick auf seine Torfrau,
die zu Beginn des zweiten Durchgangs
mehrere hochkarätige Tormöglichkeiten der Gastgeberinnen vereitelte und
dafür sorgte, dass die Stormarnerinnen
mehr als zehn Minuten lang ohne Gegentreffer blieben.
Die kommenden Tage stehen ganz
im Zeichen des Eimsbütteler TV. Am
Sonntag, 24. November, treffen Carlsons Handballfrauen zunächst in der
Liga auf die in der Tabelle auf Rang fünf
liegenden Hamburgerinnen (16.30 Uhr,
Reesenbütteler Redder), drei Tage später, am Mittwoch, 27. November, sind
die Stormarnerinnen in der zweiten
Runde des Hamburger Pokalwettbewerbs zu Gast beim ETV. (hba)
AHRENSBURG
aus: Hamburger Abendblatt v. 20.11.2013,
Regionalausgabe Stormarn.
24.11.2013
Die weiteren Treffer für den Ahrensburger TSV
erzielten: Silke Vester (7), Antje Mosche (3/1),
Kirsten Mertgen, Katrin Niemeier, Simona Stahl
(je 2), Sarah-Sophie Schulz, Melanie Witte (je 1).
Busvermietung
EUROPAWEIT
| busvermietung
| vereinsfahrten
| gruppenreisen
| eventreisen
Minibusse
Midibusse
Club-Busse
Singlebusse
XXL-Busse
Doppeldecker