Transnationales Sicherheitsrecht

Seminar HS 2015: Transnationales Sicherheitsrecht
Leitung: Dr. Tilmann Altwicker, LL.M.
Leiter der SNF-Forschungsgruppe „Transnational Public Security Law,
Universität Basel / Lehrbeauftragter an der Universität Zürich
Seit den Terroranschlägen des 11. September 2001 ist klar, dass neue
Gefährdungen der öffentlichen Sicherheit oft einen transnationalen Ursprung
haben. Das heisst, die innerstaatliche öffentliche Sicherheit wird durch
grenzüberschreitende Gefahren bedroht. Zu diesen zählen neben dem
transnationalen Terrorismus die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität
sowie eine gestiegene Verwundbarkeit der sog. kritischen Infrastruktur (etwa
Internet) durch eine zunehmende internationale Vernetzung. Auf transnationale
Gefahren und Risiken wird zunehmend mit transnationaler Rechtssetzung (etwa
durch bilaterale Polizeiverträge, EU-Recht, Völkerrecht) reagiert. Das Seminar will
dem innovativen Bereich internationaler Sicherheitskooperation und den damit
verbundenen Rechtsfragen nachgehen.
Das von Dr. Tilmann Altwicker (Lehrbeauftragter an der UZH) geleitete Seminar
findet als Blockseminar vom 25. November ‒ 27. November 2015 auf Schloss
Beuggen im Schwarzwald (D) statt. Für Unterkunft und Verpflegung ist mit Kosten
in der Höhe von ca. 400 CHF (exkl. Reisekosten) zu rechnen. Die Anreise ist von
den Teilnehmer/innen selbst zu organisieren.
Bitte senden Sie Ihre Seminarbewerbung bis spätestens 19. April 2015
(Name/Vorname, Adresse, E-Mail, Natel-Nr., Matrikelnr., Bachelor- oder
Masterarbeit, 3 Themenwünsche mit Angabe der Priorität) ausschliesslich per EMail an [email protected] Die Seminarplätze werden nach der
Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Reservierung eines Themas ist nicht
möglich. Die endgültige Themenvergabe findet bei der Vorbesprechung statt.
Vorkenntnisse im Völker- und Europarecht sind erwünscht.
Die Teilnehmerzahl für Basler Studierende ist auf 5 begrenzt. Studierende der
Universität Basel, denen die Studiengebühren erlassen sind, können einen
formlosen Antrag auf Förderung ihrer Seminarteilnahme beim Geschäftsführer der
Juristischen Fakultät, Dr. Daniel Hofer ([email protected]) stellen.
Vorbesprechung und Themenvergabe finden am 8. Mai 2015, 16.30‒17.30 Uhr
statt (Raum wird noch bekannt gegeben). Die Seminar- und Masterarbeiten sind
spätestens bis zum 2. November 2015 einzureichen, und zwar in elektronischer
Form bei [email protected] sowie auch in ausgedruckter Form
abzugeben im Raum E.40 (am 2.11.2015, 10.00‒16.00 Uhr) oder per Post (nicht
Dr. iur. Tilmann Altwicker, LL.M.
SNF-Forschungsgruppe
„Transnational Public Security
Law“
Juristische Fakultät
Peter Merian-Weg 8
Postfach
CH-4002 Basel
Tel. ++ 41 (0)61 267 12 58
[email protected]
ius.unibas.ch/altwicker
2/2
per Einschreiben!). Verspätet eingereichte Arbeiten werden nicht zur Korrektur
angenommen.
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Informationen zu diesem Seminar auf der
Webseite von Dr. Tilmann Altwicker: ius.unibas.ch/altwicker. Für Fragen bzgl. des
Seminars wenden Sie sich bitte an Frau Nuscha Wieczorek
([email protected]).