Schwarz-Grün um 5 Jahre verlängert

Neue Zimmerdecke in nur 1 Tag!
Ausstellung
Di. und Do.
14-18 Uhr
Zimmerdecken
Beleuchtung
Zierleisten
ohne
Ausräumen
Unabhängige Wochenzeitung für die Region Bregenz mit amtlichen
Mitteilungen der Landeshauptstadt | gegründet 1983
direkt am See mit Panoramablick
11.30 - 14.30 Uhr und 18 - 23 Uhr
Mittagsbuffet
Montag - Freitag
außer Feiertage
8,50 Euro pro Person
Speisen auch zum Mitnehmen
Hard, Kohlplatzstraße 5, 05574-72324
www.phoenix-hard.at
KW 14 | 33. Jahrgang
Donnerstag, 2. April 2015
PLAMECO Fachbetrieb Siegi Lassner
Fallenstraße 15, 6972 Fußach
+43 664 3355103
Schwarz-Grün um
5 Jahre verlängert
„Die schwarz-grüne Koalition wird wegen großen Erfolges fortgesetzt“ gaben Bgm.
Markus Linhart, Vize-Bgm. Sandra Schoch sowie die Klubobmänner Michael Rauth
und Heribert Hehle bekannt - gesprochen wurde aber mit allen Fraktionen. Seite 7
Paschmina- und Kaschmirschals
Wer reinigt spart - BIO Wäsche
vorher nachher
TEppichE
MEMO
Anton Schneider Straße 2a, Bregenz
www.teppiche-memo.com
[email protected] 0664/2529354
0.12.
USTO
ert
Ab Grünndonnerstag
gibt es wieder frische
Butterlämmer!
Am Karfreitag ist das Geschäft
über Mittag geöffnet
Ein Produkt der Regionalzeitungs GmbH | www.rzg.at
0€
FOTO: BODENSEE LINERS
Werkstätte - Wäscherei - Verkauf
Käslädele
Binder
Bernadette
0664 / 73510828
6900 Bregenz
Deuringstr. 9
Optik und Hörgeräte Bregenz
Nasahl
Rettung für MS Österreich
Der Förderverein „Freundeskreis MS Österreich“ kaufte das Schiff um einen Euro
und will es nun - nicht zuletzt mit Hilfe einer Petition - renovieren.
Seite 15
Amtliche Mitteilung
Bücherflohmarkt in
den Stadtbüchereien
Von Freitag, 10. April, bis einschließlich
Samstag, 18. April, veranstaltet die Stadtbücherei Bregenz sowohl in der Hauptstelle in
der Gerberstraße 4 als auch in der Filiale
Vorkloster in der Rheinstraße 53 ihren jährlichen Bücherflohmarkt.
Das Angebot umfasst Romane, Sachbücher,
Kinderbücher, Zeitschriften, DVDs, CDs und
CDRoms. Geöffnet sind die Flohmärkte zu
den gewohnten Öffnungszeiten.
INFO
Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag
10:00 bis 12:00 und 14:00 bis 18:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Samstag
10:00 bis 13:00 Uhr
Norbert Sieber
erhält Stadtsiegel
2. April 2015 • KW 14
Sicheres Mountainbiken
Schulung in Theorie und Praxis
Die Initiative
„Sicheres Vorarlberg“ bietet in
Zusammenarbeit
mit der Landeshauptstadt Bregenz einen Mountainbike-Kurs für
Teilnehmer/innen
ab 16 Jahren an.
Der Kurs findet
bei jeder Witterung am Samstag,
9. Mai, von 9 bis 15
Uhr direkt im
G e l ä n d e ( Tr e f f punkt Landesbibliothek oder Waldorfkindergarten
an der Thalbachbergstraße) statt.
Die Schulung in Theorie und Praxis wird
von einem staatlich geprüften MountainbikeInstruktor abgehalten. Dabei geht es um
Fahr-, Brems- und Kurventechnik sowie
andere Inhalte.
Der Kursbeitrag beträgt 29 Euro pro Person. Am Kurs müssen mindestens sechs und
maximal 16 Biker/innen teilnehmen. Auf
Wunsch kann auch eine eigene Frauengruppe gebildet werden.
Voraussetzungen sind neben dem genannten Mindestalter ein funktionstüchtiges
Mountainbike sowie ein Helm. Es wird auch
empfohlen, etwas zum Trinken und für eine
Zwischenverpflegung mitzunehmen (z. B.
Obst, Riegel o.ä.).
INFO
Mountainbike-Kurs
Samstag, 9. Mai von 9:00 bis 15:00 Uhr
Treffpunkt: Landesbibliothek oder
Waldorfkindergarten an der Thalbachbergstraße
Kursbeitrag: 29 Euro/Person
Anmeldung
bis Donnerstag, 30. April 2015, 12:00 Uhr
Amt der Landeshauptstadt Bregenz
Tel.: 05574 / 410-1373 oder per Email:
[email protected]
Gesunde Ernährung
Projektwochen im Kindergarten Braike
Drei Wochen lang drehte sich im
Kindergarten Braike alles um das
Thema „gesunde Ernährung“.
Für sein Engagement von 1994 bis 2012 und
seine Funktion als zweiter Kapellmeister und
Stabführer des Musikvereins wurde Sieber
nun geehrt. In dieser Funktionsperiode hat er
maßgeblich dazu beitragen, dass sich aus der
Vielfalt der musikalischen Individuen ein einheitlicher Klangkörper gebildet hat. Auch im
Bereich Nachwuchsförderung war Norbert
Sieber erfolgreich und gründet im Jahr 2004
die Jugendkapelle „Fun by Klang“.
Der Musikverein Fluh besteht bereits seit
118 Jahren und zählt 40 aktive Mitglieder.
In einer Ausstellung im Eingangsbereich wurde gezeigt, wie
viele Würfelzucker in den unterschiedlichsten Produkten enthalten
sind. Viele Besucher/innen zeigten
sich über die Menge sehr überrascht und auch zum Teil erschrokken.
Die fünf Kindergarten-Gruppen
bereiteten jeden Tag eine gesunde und frische
Jause zu. Auf dem Menüplan standen unter
anderem Suppen, Müslis, Gemüsesticks mit
Dip und vieles mehr. Jedes Kind steuerte mit
Hilfe seiner Eltern einen kleinen Teil dazu bei.
Das Ergebnis war eine vielfältige und bunte
Jause. Zusätzlich gab es zwei Elterncafés, bei
denen wertvolle Tipps und Tricks für eine
ausgewogene Ernährung gegeben wurden.
Dank der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Eltern sowie der Ernährungswissenschaftlerin Dipl. oec. troph. Birgit Höfert
waren die drei Wochen ein voller Erfolg.
entgeltliche Einschaltung
Bürgermeister DI Markus Linhart konnte
kürzlich dem zweiten Kapellmeister des
Musikvereins Fluh, Norbert Sieber, das Bregenzer Stadtsiegel verleihen.
Amtliche Mitteilung
GIS: Vermessungsarbeiten
Im Auftrag der Landeshauptstadt Bregenz,
der Stadtwerke Bregenz GmbH und der
Vorarlberger Energienetze GmbH finden in
den kommenden zwei Monaten in den
Katastralgemeinden Bregenz, Rieden und
Fluh detaillierte Vermessungsarbeiten statt,
die der digitalen Datenbeschaffung für das
„Geographische Informationssystem“ (GIS)
dienen.
Die Bevölkerung wird um Verständnis für
diese Maßnahmen gebeten, bei denen auch
verschiedene Privatgrundstücke betreten
werden müssen. Die Vermessungen erfolgen
jedoch ohne Verletzung der geltenden Datenschutzbestimmungen.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen die
Dienststelle GIS im Amt der Landeshauptstadt Bregenz (Hans Bischof, Tel.: 05574 / 4101140) gerne zur Verfügung.
BewegungsTreff in
Bregenz
2. April 2015 • KW 14
Jugendtreff Westend
Aus Alt mach Neu!
Die Kids vom Jugendtreff
Westend gestalteten mit den
Künstlerinnen Marlies und
Sabine sowie Künstler Francois coole, bunte und themenbezogene Fahrräder.
Es gibt ein Osterfahrrad,
ein Liebes-Fahrrad, ein
Häkelfahrrad, ein BadetagFahrrad, ein Künstler-Fahrrad, ein Stofffahrrad und ein
„Grünes-Fahrrad“
sowie
Überraschungen.
Es wurde mit Farbe, Wolle, Garn, Stofftieren, Recycling-Accessoires, Badeschlapfen,
Blumentöpfen, Draht, High Heels, Schriftzügen, CDs, Zeitungen und Stoffen gearbeitet.
Einfach mit Allem, was man glaubt nicht
mehr gebrauchen zu können.
Außerdem ist es ein schöner Gedanke für
die Gestaltung in der Stadt kreativ zu werden, am guten Gelingen für den Radmarkt
mitzuwirken und ein aktives Mitglied der
Gesellschaft zu sein.
Das Westend setzt seit 2013 auch Zeichen
gegen die „Wegwerf-Gesellschaft“, für weniger Belastung durch Recycling in der Umwelt
und die Jugendlichen lernen dabei auch
Abfall in Kunstwerke zu verwandeln. Nicht
immer nur kaufen, sondern wiederverwerten
und designen, ist das Motto. Das macht den
Kids wirklich Spaß und es ergeben sich
unglaublich coole, bunte, lustige, sensationelle Kunstwerke, die erneut Freude machen.
Beispielsweise wurden aus leeren Kaffeedosen wunderschöne Blumentöpfe gebastelt.
Sanierungsarbeiten
Bauarbeiten in der Fußgängerzone in der Bahnhofstraße
Beim BewegungsTreff Bregenz wird acht
Wochen
lang
trainiert,
erfahrene
Trainer/innen sind vor Ort. Treffpunkt ist um
19:00 Uhr am Vorplatz des Festspielhauses.
Eine Teilnahme ist jederzeit möglich.
INFO
BewegungsTreff Bregenz
Termine: 6., 13., 20. und 27. April;
4., 11., 18. und 25. Mai
jeweils um 19:00 Uhr
Treffpunkt: Vorplatz Festspielhaus
Weitere Informationen und Anmeldung
unter www.vorarlberg.at/bewegt
Die lockeren Granitplatten müssen im
markierten
Bereich
großflächig ausgebaut
bzw. wieder neu verlegt werden. Das Ende
der Bauarbeiten wird
voraussichtlich Mitte
Mai sein, wobei die neu
verlegten Granitplattenflächen noch rund
vier Wochen aufgrund
der Aushärtungsphase
vom Beton und Mörtel
abgesperrt
bleiben
müssen. Die Baustelle
kann frühesten Mitte
Juni geräumt werden.
entgeltliche Einschaltung
Ab Montag, den 6. April, wird im Rahmen
von „Vorarlberg bewegt“ ein kostenloses
Training für Lauf-Anfänger/innen und Fortgeschrittene sowie für Nordic-WalkingBegeisterte angeboten.
Ab Dienstag, den
7. April, beginnen in
der Fußgängerzone in
der Bahnhofstraße
notwendige Sanierungsarbeiten.
Donnerstag, 2. April 2015
4
Günstige Wohnungen gefragt
AK-Vizepräsidentin Manuela Auer begrüßt Wohnbaupaket der Regierung
Als wichtige und dringend notwendige Maßnahme bezeichnet
AK-Vizepräsidentin
Manuela Auer das jetzt präsentierte
Wohnbaupaket der Regierung.
„Der Bau von 30.000 Wohneinheiten in den kommenden Jahren kann zu einer Entspannung
am überhitzten Wohnungsmarkt
beitragen“, ist die AK-Vizepräsidentin überzeugt. Dies sei gerade in Vorarlberg wichtig, „wo
Wohnen besonders teuer und
kaum mehr leistbar ist“.
Die nun fixierte Wohnbauoffensive mit einem Volumen von
ca. 5,75 Mrd. Euro schaffe indes
nicht nur günstigen Wohnraum,
„sondern auch bis zu 20.000 Arbeitsplätze in der Baubranche“.
Insgesamt sei das vorgestellte
Wohnbaupaket ein ganz wichtiger Beitrag zur Ankurbelung der
Wirtschaft, erläutert die AK-Vize-
AK-Vizepräsidentin Manuela Auer
präsidentin. Bei der Umsetzung
des Programms müsse allerdings
darauf geachtet werden, dass vor
allem heimische Unternehmen
zum Zug kommen sowie Firmen
profitieren, „die sich an die Spiel-
regeln halten und ihre MitarbeiterInnen anständig bezahlen“.
Auer unterstützt daher die
Bau-Sozialpartner, die sich für
einen Verbleib der Wertschöpfung in der Region, die Verwendung nachhaltiger regionaler
Baustoffe und die Sicherung der
regionalen Strukturen stark machen. Um dies auch in Zukunft
noch auszubauen und nachhaltig
abzusichern, sei die Wiedereinführung der Zweckbindung der
Wohnbauförderung notwendig.
„Das wurde schon einmal intensiv diskutiert, dann aber in
der politischen Debatte vergessen“, so Auer. Das Thema müsse so rasch wie möglich wieder
auf die politische Agenda. „Die
Wohnbauförderung muss wieder
zweckgewidmet werden, damit
das jetzige Wohnbaupaket langfristig wirkt und kein Strohfeuer
bleibt“, so Auer. (pr)
Kommentar
Betroffenheit 2.0
Ich habe mir lange überlegt, ob ich
etwas zum Flugzeugabsturz von
Germanwings schreiben soll oder
nicht. Es ist immerhin schon mehr
als eine Woche her. Schon erschreckt
mich dieser Satz, denn ich bin bereits
so überfrachtet mit Informationen zu
diesem schrecklichen Unglück, dass
es mir vorkommt, als wären es schon
Wochen oder Monate.
Übrigens: Den trauernden Angehörigen sollte bitte mehr als eine Woche Zeit gegeben werden.
Warum nun mein Entschluss und
was hat das mit uns in Vorarlberg zu
tun? Es war ein fürchterliches Ereignis und ich werde es weder bewerten
noch versuchen zu rekonstruieren,
vielmehr möchte ich die Dimensionen, die dahinter stecken aufzeigen.
Die Medienlandschaft war in den
letzten Tagen voll mit Bildern und
Berichten zu dem tragischen Unglück und oft hatte man das Gefühl
mittendrin zu sein, als nur dabei.
Internationale Medien wie die New
York Times haben Dinge aufgedeckt,
die mitunter nie ans Licht gekommen
wären und manche Medien wiederum haben falsche Sachverhalte dar-
gelegt, die nicht menschenwürdig
sind.
In den sozialen Netzwerken gab
es trauernde „Freunde“, hasserfüllte
„Freunde“ und solche, die sich wie
immer als die übermenschlichen Besserwisser verstanden haben. Große
und kleine Medien haben in Facebook sogar ihr Logo als Solidarität in
schwarz/weiß umgewandelt. Das ist
Betroffenheit 2.0!
Viele Stimmen kamen in den letzten Tagen wieder hoch, die da meinten, warum man „nur“ über dieses
eine schreckliche Ereignis berichtet
und niemand betroffen sei über die
weiterhin fortgeführte (verzeihen Sie
mir den Ausdruck) Abschlachtung
unschuldiger Menschen durch die
islamische Bewegung Boko Haram
in Nigeria. Betroffen sind sicherlich
viele vor Ort, nur bekommen wir das
nicht in der Medienbreite mit.
Sehr oft kam mir in den letzten
Tagen das Beispiel von Sokrates in
den Sinn, der Besuch bekam und dieser musste Sokrates etwas sehr, sehr
Wichtiges erzählen. Sokrates fragte
den Besucher, ob er seine Information an ihn durch die drei Siebe getes-
tet habe. Das Sieb der Wahrheit, der
Güte und der Notwendigkeit. Der
Besucher verneinte es und Sokrates meinte zu seinem Besucher, dass
wenn es weder wahr noch gut noch
notwendig sei, er diese Information
für sich behalten und nicht ihn damit
belasten solle.
Es sind einfach zu viele Informationen, die uns täglich belasten und
wir müssen darauf achten, dass wir
nur das herausfiltern, was wir benötigen oder gezielt als Information
möchten. Das müssen wir auf Grund
der heutigen Informationsflut lernen
und es wird leider nicht besser. Kindern dabei zu helfen Informationen
zu sieben, wenn wir selbst oft völlig
damit überfordert sind, kann einfach
nicht gut gehen.
Jeder in Vorarlberg hat sehr wahrscheinlich an seinem Arbeitsplatz, im
Gasthaus oder sogar zu Hause über
den Flugzeugabsturz gesprochen
und auch da kommt man leicht in
eine Situation, alle Informationen die
man gesammelt hat ans Tageslicht zu
bringen. Was dabei herauskommt,
ist einem stillen Post-Prinzip schon
sehr ähnlich.
Am Ende alles nur den Medien
in die Schuhe zu schieben, weil man
vielleicht falsch informiert wurde,
zu viel oder medienethisch zu bedenklich, wäre zu kurz gedacht. In
unserer heutigen Gesellschaft ist
man irgendwie „geil“ auf reißerische
Stories und wenn es sich hinterher
als falsch herausgestellt hat, dann
kann man persönlich darauf in den
sozialen Netzwerken genauso falsch
reagieren. Die Medien sind nun einmal ein Teil der Gesellschaft und wir
sind ein Teil von ihr. Diese Spirale
wird nicht aufhören sich zu drehen,
solange die Sensationsgier nach solchen Informationen vorhanden ist.
Reduziert man das schreckliche
Ereignis auf eine Glaubensfrage, die
wie folgt lauten könnte – „Warum
lässt ein (guter) Gott so etwas zu?“
- müsste ich, wie bei vielen schrecklichen Dingen, die derzeit auf der
Welt passieren, so antworten: „Ich weiß es
nicht.“
Christian Marold
[email protected]
Donnerstag, 2. April 2015
5
Moderne Chancengleichheit
BR Edgar Mayer zum AAB-Landesobmann wiedergewählt
und Pflege“ befasste, angenommen. Der wiedergewählte Obmann, Edgar Mayer, betonte, dass
in einer modernen Chancengesellschaft die Menschen das Vertrauen haben müssen, dass sich
Leistung lohnt: „Die Menschen erwarten sich Antworten auf wichtige Fragen unserer Zeit und Werte,
nach denen die Politik handelt.
Gefragt sind tragfähige Perspektiven – eine Chancengesellschaft
mit sozialem Gewissen.“ so Landesobmann BR Edgar Mayer.
„Als moderne Arbeitnehmerbewegung wissen wir natürlich
um die Schnelllebigkeit unserer
Zeit und stellen uns daher immer
wieder auf neue Herausforderungen ein. Für unsere Arbeit in einer
globalisierten Wirtschaft möchten wir mit unserem Leitantrag
Rahmenbedingungen für unsere
Arbeit als Arbeitnehmervertreter
geben.“ so Mayer weiter.
Innenministerin
Mikl-Leitner und
Landeshauptmann
Wallner gratulieren dem wiedergewähltem AABLandesobmann BR
Edgar Mayer.
Mikl-Leitner:
Mehr Netto vom Brutto
„Wir haben die größte Steuerreform der 2. Republik auf Schiene gebracht. Zentrale Forderung
es ÖAAB war immer, dass den
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mehr Netto vom Brutto bleibt. Dabei steht wiederum
die Entlastung der Familien im
Vordergrund,“ betonte Ministerin Johanna Mikl-Leitner in ihren
Grußworten.
AUSWEITUNG DER GROSSEN HÖRGERÄTE-STUDIE BEI HARTLAUER:
Anzeige
500 zusätzliche Hörgeräte-Tester gesucht
Jetzt kostenlos Teilnehmer an einer Hörgeräte-Studie werden
Hartlauer will es wissen: Welche
kleinsten Hörgeräte bieten den
besten Hörkomfort und größten
Zuwachs an Lebensqualität?
G
emeinsam mit dem renommierten Schweizer Hörgeräte-Hersteller
Bernafon sucht Hartlauer weitere
Winzig klein und fast unsichtbar –
so verschwinden die Hörgeräte von
Bernafon im Gehörgang.
500 Testhörer für eine Hörgeräte-Studie. Die persönlichen Erfahrungen mit den Hörgeräten der
neuesten Generation fließen anschließend in die Verbesserung der
Hörgeräte ein.
Auch im Preis kleiner
Fast unsichtbar zu tragen, filtern
die winzigen Hörgeräte Nebengeräusche in lauten Umgebungen
heraus und heben Wichtiges wie
Sprache in den Vordergrund. Dabei
müssen kleine Hörlösungen nicht
übermäßig teuer sein. Individuelle
Hörlösungen gibt es bei Hartlauer
bereits ab 0 Euro.**
JETZT ZUR STUDIE ANMELDEN:
In allen Hartlauer Hörstudios, telefonisch unter 0800 – 201 370 (Montag bis
Freitag, 09 – 18 Uhr) oder online unter www.hartlauer.at/hoergeraete
**Bei Kassenbewilligung nach HNO-fachärztlicher Verordnung und exklusive Selbstbehalte.
Preis ohne Kasse ab 792 Euro.
LH Markus Wallner:
Entlastung muss ankommen
Auch Landeshauptmann Markus Wallner mahnte weitere Reformen ein: „Nach schwierigen
Verhandlungen müssen nun die
Anliegen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu Papier gebracht werden, damit die
Entlastung auch ankommt. Diese Reform sollte nicht das Ende,
sondern der Anfang von weiteren
notwendigen Schritten sein.“ (pr)
20 Euro fürs Mitmachen
Als Dankeschön erhalten Teilnehmer eine Testhörer-Prämie über
20 Euro. Beim Kauf der getesteten
Bernafon Hörgeräte sind zusätzlich bis zu 150 Euro Rabatt je Hörgerät möglich.*
Testhörer-Prämie
20,Die ersten zusätzlichen 500 Testhörer
erhalten nach dem Probetragen und
dem Ausfüllen eines Bewertungsbogens
eine Hartlauer ShoppingCard im Wert
von 20 Euro.
Einzulösen in allen Hartlauer Hörstudios. Begrenzt
auf die ersten zusätzlichen 500 Kunden, die den
Test-Fragebogen ausfüllen, für die Aktion registriert sind und nachweislich einen Hörverlust
haben. Ein Gutschein pro Person. Keine Barauszahlung möglich. Gültig
bis 30.04.2015.
Gutschein
150,-
*
Wegen hoher
Nachfrage: Aktion
um 4 Wochen
verlängert!
*Sparen Sie jetzt 150 Euro pro Gerät beim
Kauf eines Hörgeräts ab 1.200 Euro
Zuzahlung.
Einzulösen in allen Hartlauer Hörstudios. Begrenzt
auf die ersten zusätzlichen 500 Kunden, die den
Test-Fragebogen ausfüllen, für die Aktion registriert
sind und nachweislich einen Hörverlust haben. Ein
Gutschein pro Person. Nicht mit anderen Aktionen
kombinierbar. Keine Barauszahlung möglich. Gültig
bis 30.04.2015.
Anzeige
Bundesrat Edgar Mayer wurde
als Landesobmann der Arbeitnehmervertretung (AAB) Vorarlberg
wiedergewählt. Als seine Stellvertreter wurden Kammerrätin Jutta
Gunz, und den Bezirksobleuten AK-Vizepräsident Bernhard
Heinzle (Feldkirch), Vizebürgermeister Christophorus Schmid
(Lochau), Dr. Claudio Tedeschi
(Dornbirn) und der Thüringer
Bürgermeister Mag. Harald Witwer gewählt. Weiters wurden StR
Mag. Michael Rauth zum Organisationsreferenten, Arno Gächter zum Finanzreferenten, Mag.
Wolfgang Türtscher zum Referenten für Bildung, Schulung und
Öffentlichkeitsarbeit und Mag.
Oliver Natter zum Schriftführer
gewählt.
Mehrheitlich wurde der
Leitantrag des AAB Vorarlberg,
der sich schwerpunktmäßig mit
den Themen „Arbeit und Steuern,
Bildung, Familie und Gesundheit
Donnerstag, 2. April 2015
6
Tourismus nicht
permanent belasten
FPÖ-Tourismussprecher Dr. Hubert Kinz kritisiert Steuerpläne
der Bundesregierung.
Anzeige
„Anstatt den bedeutenden Wirtschaftsfaktor Tourismus zu stärken, setzt die rot/schwarze Bundesregierung wieder einmal neue
Belastungsschritte“, so die Reaktion des freiheitlichen Tourismussprechers, LAbg. Dr. Hubert
F. Kinz, auf die Steuerpläne der
Bundesregierung.
Lifta, der Treppenlift
„Die Erhöhung des ermäßigten
Steuersatzes auf Nächtigungen
von 10 auf 13 Prozent stellt im
internationalen Wettbewerb eine
Katastrophe dar. Mit dieser geplanten Erhöhung gräbt man dem
Tourismus neuerlich Wasser ab.
In unseren Nachbarländern – wie
bspw in Deutschland - wurde die
Mehrwertsteuer gesenkt, um international wettbewerbsfähig zu
sein, und in Österreich wird den
Tourismusbetrieben der nächste
große Stein in den Weg gelegt.
Wieder einmal wird auf eine ordentliche
Verwaltungsreform
verzichtet und stattdessen an der
Belastungsschraube gedreht. Der
Gesetzgeber vergisst dabei auch,
dass oft Buchungen und Verträge
über 1 Jahr und mehr vorher abgeschlossen werden. Hier muss
der Unternehmer die Mehrkosten
selbst tragen!“, kritisiert der FPÖTourismussprecher.
„Mehrwertsteuererhöhung ist
wettbewerbsschädigend“
Jetzt
ert
preisw
n!
miete
„Diese Erhöhung ist entgegen
der Haltung der Bundesregierung
Dr. Hubert
F. Kinz
auch kein Durchlaufposten. Ganz
im Gegenteil, sie wird von den Betrieben kalkulatorisch abgefedert
oder bei langfristigen Buchungen
aus rechtlichen Gründen getragen
werden müssen. Diese Mehrwertsteuererhöhung ist somit wettbewerbsschädigend und gefährdet
Arbeitsplätze“, so Dr. Kinz.
„Steuerreform ist
Mogelpackung“
„Diese ‚Steuerreform‘ ist nichts
weiter als eine große Mogelpackung, denn die angekündigten
Entlastungen für die Steuerzahler
werden durch neue Belastungen
finanziert. Einer der Leidtragenden dabei ist wie so oft der Tourismus, der neben altbekannten
Belastungen durch eine überzogene Allergenverordnung oder
wirtefeindliche Nichtraucherschutzbestimmungen nun auch
noch eine Mehrwertsteuererhöhung ‚schlucken‘ darf. Statt die
Betriebe nun endlich zu unterstützen, kommt es im Zuge der
Steuerreform zu weiteren Verschlechterungen – das ist für uns
völlig inakzeptabel und wird in
dieser Form abgelehnt“, betont
der FPÖ-Tourismussprecher. (pr)
rufen.
Gebührenfrei an
07
# 0800 - 203 2
www.lifta.at
•
•
•
•
PROSPEK T ANFORDERN
Ja! Bitte schicken Sie mir unverbindlich
Informationsmaterial zu.
Lifta GmbH, Bergmillergasse 5, 1140 Wien
Anzeige
6020 Innsbruck
# 0512 - 58 37 84
4. APRIL, 16:00 UHR
Anzeige
Büro West:
Zuhause sicher und mobil
Passt praktisch auf jede Treppe
Führende Modellauswahl
365 Tage / 24 Stunden erreichbar
Donnerstag, 2. April 2015
7
Bregenz bleibt „Schwarz-Grün“
„Koalition wird wegen großen Erfolges fortgesetzt“, so die Klubobmänner
Nicht allzu überraschend haben
sich die ÖVP und die Grünen
dazu entschlossen, ihre nun
schon zehn Jahre dauernde Koalition auch in der kommenden
Legislaturperiode fortzuführen.
„Ich habe mit allen Fraktionen außer den Neo‘s, mit denen sich
auch rechnerisch keine Koalition
ausginge, gesprochen - und alle
wären zur Zusammenarbeit bereit
gewesen. Aufgrund der Erfahrungen der beiden letzten Legislaturperioden, in denen sich diese Koalition schon mehrfach bewährt
hat, konnten sich die ÖVP und die
Grünen zu einer erneuten Zusammenarbeit einigen“, so Bürgermeister Markus Linhart bei einer
Pressekonferenz vergangene Woche, zur Fortsetzung der Bregenzer Koalition in gewohnter Form.
Verässliche Partner
Noch euphorischer drückte sich
der grüne Klubchef Heribert
Hehle aus: „Die Zusammenarbeit
wird wegen großen Erfolges fortgesetzt“, meinte dieser und verwies dabei auch auf die grüne
Handschrift im Programm der
nächsten fünf Jahre, die sich vor
allem auf in Kinderbetreuung für
jedermann und dem weiteren
Ausbau der sanften Mobilität bezieht. Für Markus Linhart war
vor allem auch die Hand-
Arbeiten erneut
zusammen:
Heribert Hehle
(Klubchef Grüne),
Vize-Bgm. Sandra
Schoch, Bgm.
Markus Linhart
und VP-Klubchef
Michael Rauth; v.l.
schlagqualität, die in den letzten
Jahren gegeben war und die Koalitioon auszeichnete sowie die
Verlässlichkeit des grünen Partners für die Entscheidung wichtig oder wie er es nannte „die
Meta Ebene - also der gute Geist
der Zusammenarbeit“.
Ressort Integration an Schoch
Im Stadtrat wird es aufgrund des
Wahlergebnisses natürlich zu
Veränderungen kommen. Das
Ressort „Jugend“, ehedem von
der SPÖ, die ja einen Stadtrat verlor betreut, wird zukünftig von
der
Kulturstadträtin
Judith
Reichart übernommen, während
die neue Stadträtin der FPÖ, Andrea Kinz, das Ressort Liegenschaften übernimmt. Die anderen
Ressorts - mit zahlreichen Aufgaben vor allem auch für Bürgermeister und Vizebürgermeisterin
(Sandra Schoch übernimmt von
Elisabeth Mathis zusätzlich das
Ressort Integration) - bleiben im
Wesentlichen gleich.
Signal über die Region hinaus
Erfreut zeigte sich Linhart, dass
man punkto Seestadt/Seequar-
DAS LEBEN WILL
ERLEBT WERDEN.
tier an einem Strang zieht - hier
ist die Stadt neben baurechtlichen
Belangen vor allem für die Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes/Busareals verantwortlich und betont, dass es auch einen
koalitionsfreien Raum (etwa bei
heiklen Umwidmungen) geben
kann und muss. Die Erfahrungen
der letzten zehn Jahre lassen aber
weitgehende Einigkeit vermuten.
Dass die Verbindung SchwarzGrün so lange und so gut funktioniert, bezeichnete Schoch abschließend als „Signal weit über
die Region hinaus“. (rj)
Alltag aus, Leben an: mit dem neuen BMW 1er. Wendig und
kompakt auf der Straße, sportlich und modern im Auftritt. Mit der
neu gestalteten Frontpartie, der BMW typischen Niere und den
geschwungenen LED-Scheinwerfern zeigt der BMW 1er seine
sportliche Seite. Und dank BMW ConnectedDrive kann man auch
unterwegs alles jederzeit mit Freunden oder der Familie teilen.
Das ist wahre Freude – das ist der neue BMW 1er.
Alle Infos auf www.bmw.at/1er.
DER NEUE BMW 1er. JETZT AB € 149,–
PRO MONAT INKLUSIVE KOSTENLOSEM
SERVICE FÜR 4 JAHRE / 100.000 KM*.
www.bmw.at/1er
Freude am Fahren
Symbolfoto
Der neue BMW 1er
BMW 1er: von 70 kW (95 PS) bis 240 kW (326 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt
von 3,4 l/100 km bis 8,0 l/100 km, CO2-Emission von 89 g/km bis 188 g/km.
* Ein Angebot der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service mit dem BMW Paket Care für vier Jahre oder max. 100.000 km, Verlängerung der
gesetzlichen Mängelbeseitigungsansprüche auf 4 Jahre oder max. 120.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreicht Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Select Leasing:
Anschaffungswert € 23.157,-, Mietvorauszahlung € 6.947,-, Laufzeit 36 Mon., 10.000 km p.a., Restwert € 12.126,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 144,30, Bearbeitungsgebühr € 211,-, Sollzinssatz var. 3,33% p.a., eff. Jahreszinssatz 4,30% p.a., Gesamtbelastung € 24.921,-. Angebot freibleibend. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
Anzeige
Stiglingen 75, 6850 Dornbirn
Telefon 0 55 72/23 2 86-0, Fax 0 55 72/23 2 86-860
[email protected]
www.unterberger.bmw.at
Donnerstag, 2. April 2015
8
Durchschaubares Wahlrecht
SPÖ-Clubobmann Michael Ritsch fordert Anpassungen im Gemeindewahlrecht
Völlig inakzeptabel sind für
Michael Ritsch auch die Vorgänge in Bludenz. Wahlkarten einfach ohne jedwede Vollmachten
an fremde Personen auszugeben, widerspricht ganz klar den
Grundsätzen des Wahlrechtes
im Allgemeinen. „Hier wird der
Grundsatz der persönlichen Wahl
vollkommen missachtet“, meint
der SPÖ-Clubobmann.
Auf alle Fälle wird sowohl bei
der Frage der Stimmzettel als
auch bei der Frage der Wahlkar-
SPÖ-Clubobmann
Ritsch will Wahlrecht sicherer und
verständlicher
machen
BFG-Tombola Gewinner testeten Segway. Da soll noch einer sagen, die Dreizehn sei
keine Glückszahl. 13 Tombolagewinner vom Gildenball 2015 der BFG (Bregenzer Faschingsgesellschaft) konnten bei Sonnenschein zum ersten Mal eine Betriebsbesichtigung der Firma MRS+Segway (MRS - Mayr Record
Scan) in Wolfurt genießen. Die Event-Teilnehmer wurden von Geschäftsführer Christof Mayr und Chef-Fotograf Abdullah Kilic mit Sekt und einem Filmbeitrag herzlich begrüßt. Christof Mayr erklärte, was Segway ist
und dass es für ihn eher ein Hobby neben dem Hauptberuf Lithographie-Werbedruck bedeutet. Alle wurden
zunächst fotografiert für einen Segway-“Führerschein“ ( Ausweis), mit dem man bei allen Segwayhändlern in
ganz Europa solch ein Gerät ausleihen kann. Mit viel Heiterkeit wurde in die Grundtechnik eines SegwayRolly eingeführt. Um Sicherheit zu gewinnen wurde vorerst am Firmenparkplatz auf einem vorgelegten Kurs
geübt, bis alle einigermaßen fit für das Gerät waren. Danach bekamen die Teilnehmer einen „Roller“, mit
dem sie eine große Runde durch Wolfurt drehten. Mit geradezu kindlicher Freude wurde die Fahrt durch die
Gemeinde genossen. Zurück bei MRS berichtete Firmenchef Mayr über seinen Betrieb. Mit großer Neugierde
wurden Details über modernste Fotobearbeitung und die grafische Druckvorbereitungsstufen verfolgt, z.B.
Kataloge etc. hergestellt werden. Als Kontrast zur modernen Computer gesteuerten Technik konnte noch die
erste Lithographie Druckmaschine vom Seniorchef Norbert Mayr besichtigt werden. Das Unternehmen MRSMayr in Wolfurt hat viele namhafte Unternehmen im Mode und Technikbereich in ganz Europa und bis nach
Asien als Kunden. Es war für Tombolagewinner und BFG-Begleiter
ein besonders interessantes und
fröhliches Eventerlebnis, das alle
sehr genossen haben. Ein ExtraDankeschön für Präsente sowie
Wein aus der Eigenproduktion
von Herrn Mayr Senior! (ver)
Anzeige
In über einem Drittel jener Gemeinden, die eine Bürgermeisterdirektwahl abhielten, lag die Zahl
der ungültigen Stimmen über
zehn Prozent. In drei Gemeinden
sogar bei weit über 20 Prozent.
Vor diesem Hintergrund plädiert
der SPÖ-Clubobmann einmal
mehr, das Wahlrecht verständlicher zu machen und für die
beiden Wahlen, also die Wahl in
die Gemeindevertretung und die
Wahl des Bürgermeisters, auch
zwei Stimmzettel vorzusehen.
ten der Landesgesetzgeber nachbessern müssen. Dazu Michael
Ritsch abschließend: „Ich hoffe,
dass nun auch bei der ÖVP die
Einsicht da ist, für zwei Wahlen
auch zwei Stimmzettel zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus
ist es unabdingbar, die Regelungen bezüglich der Wahlkarten zu
überdenken und das Wahlkartensystem sicherer zu machen.
Zudem müsste überlegt werden,
ob nicht ein eigener Verwaltungsstraftatbestand
aufgenommen
werden sollte.“ (pr)
Anzeige
„Das Wahlrecht muss für jede
Bürgerin und jeden Bürger verständlich und durchschaubar
sein. Deshalb ist es nach den
geschlagenen Gemeindewahlen
nun an der Zeit, das Wahlrecht
für Kommunalwahlen zu durchforsten und in erster Linie endgültig zwei Stimmzettel für zwei
verschiedene Wahlen einzuführen“, sieht SPÖ-Clubobmann
Michael Ritsch Handlungsbedarf.
Österreichs günstigstes Gehaltskonto
beim Direktbanken-Testsieger!
Direktbanken
TESTSIEGER
Test 02/2014
10 nationale Direktbanken
Besser als mit dem Direktbanken-Testsieger easybank
geht’s nicht! easy gratis ist das kostenlose Gehalts- oder
Pensionskonto für alle, die wissen, was sie wollen:
• Kontoführung GRATIS
• Bankomatkarte GRATIS
• Kreditkarte GRATIS
• alle Buchungsposten GRATIS
• easy internetbanking GRATIS
• easy app GRATIS
* Quelle: wien.arbeiterkammer.at/konsument, Jänner 2015. Getestet wurden 42 Produkte von 19 Banken in Wien.
Anzeige
Sparen auch Sie bis zu € 100,– jährlich. Wechseln Sie jetzt
zu Österreichs günstigstem Gehaltskonto. Gleich ganz easy
online informieren und eröffnen unter www.easybank.at
oder unter 05 70 05-507.
Donnerstag, 2. April 2015
10
Stadtgeflüster
Freiheitliche warnen:
Steuerreform mit baldigem Ablaufdatum
„Tschako“
Raimund Jäger
[email protected]
(Fast) alles
beim Alten
Dass es eine dritte Auflage der
schwarz-grünen Koalition gibt, hat
mich in etwa so sehr überrascht wie
der heutige Sonnenaufgang. Auch
wenn Markus Linhart mit der neuen
Vizebürgermeisterin Sandra Schoch
vielleicht noch nicht ganz auf ähnlich
freundschaftlichem Niveau steht wie
mit Vorgänger Kiermayr, scheint sie
und ihre Fraktion vor allem punkto
„Meta-Ebene“ (so Linhart bei der
Präsentation der Koalition) die wohl
beste Lösung zu sein. Als Meta-Ebene bezeichnet unser Langzeit-Stadtoberhaupt vor allem die Form der politischen Auseinandersetzung sowie
die Verlässlichkeit des Partners.
Was sicherlich eine Rolle gespielt
hat, ist die Tatsache, dass bei Andrea Kinz, mit der sich Linhart prinzipiell wohl durchaus verständigen
könnte, meiner Meinung nach mit
Zwischenrufen aus dem Landhaus
oder gar aus Wien zu rechnen wäre.
Wenn Herr Strache wegen eines
Listenzwölften – also ein für den
Einzug in die Gemeindevertretung
unwählbarer Platz – in Lustenau
schon einen solchen Aufstand macht,
sind Kommentare oder – schlimmer noch – „Ratschläge“ bei der
möglichen Vizebürgermeisterin einer Landeshauptstadt mehr als nur
wahrscheinlich. Und auch wenn sich
Linhart und Ritsch vielleicht besser
verstehen mögen als dies in der Öffentlichkeit oder bei Stadtvertretungen so erscheint – ein angenehmerer
Koalitionspartner als der rote Routinier ist Sandra Schoch mit Sicherheit
allemal.
Was die Aufgaben der Stadträte
betrifft, ist ein erstes unzufriedenes
Raunzen von FP-Seite zu hören. Als
eine in der Gastronomie und Hotelerie versierte Person hätte sich Andrea
Kinz sicherlich das Ressort Tourismus gewünscht, aber der Bürgermeister koppelt dieses eng an „sein“
Ressort Wirtschaft und so bleiben für
Frau Kinz nur die „Liegenschaften“
(wo sie sich allerdings ebenfalls auskennen dürfte). Und ob das von der
SPÖ, die ja einen Stadtrat verlor,
abgezogene Ressort Jugend besser bei
Judith Reichart, also der Kultur, oder
nicht doch bei Michael Rauth, sprich
Schule, Bildung und Familie aufgehoben ist, wird sich weisen.
Fünf Milliarden Euro Volumen
umfasst die sogenannte „Steuerreform“, die primär bei der
Lohnsteuer ansetzt. Aus Sicht
der Freiheitlichen Arbeitnehmer
handelt es sich dabei allerdings
um keine Reform, sondern um
eine bloße Umverteilung von
bestehenden Steuern, die indirekt mit neuerlichen Steuererhöhungen verbunden ist und deren positiven Effekte durch das
Ignorieren der kalten Progression bald wieder verpufft sein
werden. Was so großspurig angekündigt wurde, entpuppt sich
also bestenfalls als Mini-Reform
mit baldigem Ablaufdatum.
Ausgerechnet an einem Freitag
den 13. hat die Bundesregierung
die Eckpfeiler der bereits seit vielen Monaten diskutierten Steuerreform präsentiert: Von den
geplanten Entlastungen von ca.
5 Mrd. Euro entfallen ca. 4,9 Mrd.
Euro auf die Tarifreform und ca.
0,1 Mrd. Euro auf Begünstigungen für Familien. Ein Standortpaket, das mittelfristig ein Volumen von 0,2 Mrd. Euro umfassen
wird, soll Konjunkturimpulse für
die heimische Wirtschaft bringen.
Kalte Progression bleibt uns
leider erhalten
Die Tarifreform mit dem neuen Eingangssteuersatz von 25
Prozent ist für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
grundsätzlich positiv. Allerdings
hat Finanzminister Schelling
bei seinem Steuerkonzept offenbar darauf vergessen, die neuen
Steuerstufen indexgebunden zu
gestalten und damit der Inflation anzupassen. Neben dem neuen Höchststeuersatz, der außer
einem Imageschaden für den
Wirtschaftsstandort
Österreich
nicht viel bringt, ist das das große
Versäumnis dieser sogenannten
Steuerreform.
Dazu die Landesobfrau der
Freiheitlichen Arbeitnehmer KR
Milina Kloiber: „Da sich die kalte Progression weiterhin auf den
Lohnzetteln der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bemerkbar macht, wird sich das Mehr
an Einkommen in den Geldbörsen der Menschen bereits in zwei
Jahren wieder in Luft aufgelöst
haben.“
KR Kloiber kritisiert
Reformmangel
Betrachtet man diese „Steuerreform“ nämlich genau, wird man
feststellen, dass ausgabenseitig
nichts unternommen worden ist
und sich die Maßnahmen zur Gegenfinanzierung im Großen und
Ganzen auf vage Überschriften
wie „Verwaltungsreform“ und
„Betrugsbekämpfung“ beschränken. Während von einer Verwaltungsreform weit und breit
nichts zu sehen ist, scheint der
ÖVP-Finanzminister andererseits
auf eine möglichst große Zahl an
Steuersündern zu hoffen. Darüber
Österliches „Schweigen für Frieden“.
Melina Kloiber
hinaus haben sich die Ankündigungen, es werde keine Steuererhöhungen geben, als falsch
erwiesen: so wurden im Zuge dieser sogenannten Reform u.a. die
Mehrwertsteuer für Tierfutter und
die Hotelpreise erhöht; ebenso
wurden Grunderwerbsteuer und
Kapitalertragsteuer angehoben.
Fazit: Angesichts der Beibehaltung der kalten Progression und
des mangelhaften Reformwillens
der Regierung hält KR Kloiber
diese Steuerreform für eine reine
Augenauswischerei und eine im
Wesentlichen populistische Aktion, die nur dem Zweck dient,
dass Rot und Schwarz auch die
nächsten Wahlen einigermaßen
unbeschadet überstehen. Zu Lasten der Steuerzahler. (pr)
Bregenz steht am Ostermontag ganz im Zeichen
des österlichen Friedens. Zum 7. Mal wird am Montag, 6. April 2015 um 18 Uhr der Bregenzer Kornmarkt
zum Treffpunkt für das öffentliche „Schweigen für Frieden“. „Der Schweigekreis am Abend des kommenden Ostermontags hat eine besondere Bedeutung“ meint Johannes C. Heil, einer der beiden Initiatoren des
„Schweigen für Frieden“ und spielt an auf den Int. Bodenseefriedensweg und das Bregenzer Friedensufer, das
die Landeshauptstadt am Ostermontag zu eine Friedenszeichen werden lassen. „Für die Christinnen
und Christen, die dabei sind“, ist Ostern mit seinem
Fest der Auferstehung DAS Friedensfest überhaupt,
„ein Manifest für die Möglichkeit der Überwindung
von Tod und Gewalt, von Unterdrückung und Ungerechtigkeit auf der Welt“ ist Walter Buder, sein Kompagnon überzeugt. „Dass das Osterlicht - das österliche Friedenslicht - die Gedanken und Herzen der
Leute erhellt und im Leben der Gesellschaft durchkommt, ist das, was wirklich zählt“ meinen Heil und
Buder unisono und laden - über alle religiösen und
sonstigen Grenzen hinweg - alle, die guten Willens
sind zum Schweigekreis auf dem Kornmarkt ein. =>
http://schweigenfuerfrieden.com (bw)
Donnerstag, 2. April 2015
11
Haussammlung des
Vorarlberger Kinderdorfs
Anzeige
Im
Gegensatz zu den doch sehr knappen Ergebnissen in Hohenems und
vor allem Bludenz war die sonntägliche Stichwahl in der Marktgemeinde Hörbranz eine recht klare Sache. Der Amtsinhaber, Bürgermeister
Karl Hele, konnte sich mit einem Stimmanteil von 56,25 Prozent doch
recht deutlich vor seinem freiheitlichen Widersacher Josef Siebmacher
(43,75 Prozent) behaupten. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,07 Prozent
(Erster Wahlgang: 58,98 Prozent. (rj)
Foto: Gemeinde Hörbranz
psychische Erkrankung der Eltern
sowie Entwicklungsauffälligkeiten
der Kinder. 220 ehemaligen Kinderdorfkindern wurde im Vorjahr
Rückhalt, Beratung und konkrete
Alltagsunterstützung geboten. Nähere Auskünfte werden unter Tel.
05574/4992-0 gerne erteilt. Detaillierte Infos gibt’s auch auf: www.
vorarlberger-kinderdorf.at (rj)
Anzeige
Karl Hehle gewinnt Hörbranz-Stichwahl.
Schon fast sieben Jahrzehnte leistet das Vorarlberger Kinderdorf
einen Beitrag zur Verbesserung
von schwierigen Bedingungen für
Kinder und Familien in Notlagen –
für jene, die sich nur bedingt helfen
können und die mehr als andere
ein ganzes Dorf brauchen, um sich
gut zu entwickeln. In diesem Sinn
bildet das Vorarlberger Kinderdorf
mit seinen sieben Fachbereichen
ein großes Dorf für über 2300 Kinder und deren Familien. Im Rahmen der Haussammlung, für die
im April Hunderte Ehrenamtliche
unterwegs sind, wird vor allem für
die Unterstützung der Kinderdorffamilien sowie die Ehemaligenbetreuung gesammelt. 2014 wurden
83 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren in sieben
Kinderdorf- und zwei Außenfamilien sowie zwei Wohngruppen vom
Kinderdorf Kronhalde in Bregenz
betreut. Gründe für die Aufnahme
waren vor allem Vernachlässigung,
Erziehungsschwierigkeiten und
Donnerstag, 2. April 2015
12
Hört… Hört…
Einen solch großen Aufmarsch an
aktuellen Sportgrößen und Sportlegenden aus Vorarlberg gab es
noch nie bei einer Veranstaltung!
Gelungen ist dieser Aufmarsch
bei der Sportgala in Dornbirn, bei
der die Sportler des Jahres ausgezeichnet wurden.
Vorarlbergs Sport feiert
die Besten von 2014!
Nadine Wallner, die Freeriderin,
und Matthias Brändle, für einige
Monate Rad-Stundenweltrekordmann, waren die Einzelsportler
des Jahres 2014, bester Versehrter
Philipp Bonadimann, zur besten
Mannschaft gekürt wurden die
Altach-Kicker um Trainer Damir
Canadi, Ingrid Illigasch wurde
als Special Olympics-Sportlerin
geehrt und den Sonderpreis für
Verdienste um den Ländlesport
erhielt Mag. Erwin Reis.
Mehr als 500 Gäste kamen, um
den Allerbesten die Referenz zu
erweisen - aktuelle Sportstars aus
dem Ländle ebenso wie einige
Sportlegenden: Tamira Paszek,
Manuel Trappel, die RadballWeltmeister Patrick Schnetzer/
Markus Bröll, Günter Inman,
Landeshauptmann, Landesrätin, Geehrte und Prominenz: Schlussbild bei
der Nacht des Sports. Nur Matthias Brändle fehlte - er war in Belgien.
Patrick Streitler, Turnerin Elisa
Hämmerle oder Ulrich Wohlgenannt wurden ebenso gesehen
wie
Skisprung-Olympiasieger
Toni Innauer, Anita Wachter,
Edith Zimmermann-Rhomberg,
Rainer Salzgeber oder auch
Marc Girardelli.
Neben Gastgeber Landeshauptmann Markus Wallner und SportLandesrätin Bernadette Mennel
machten auch Bürgermeisterin
Andrea Kaufmann, Bundesrat Edgar Mayer, Nicole Hosp, Thomas
Winsauer oder Christof Bitschi,
Polizei-Chef Hans-Peter Ludescher, Militärkommandant Ernst
Konzett, sehr viele Verbandspräsidenten wie Werner Müller, Wolfgang Urban, Eckart Neururer,
Alexander Knauth, Josef Fink,
Gottfried Schröckenfuchs, Manfred Tschohl, Josef Böhler, Emanuel Schinnerl oder Reinhold
Hartmann, Sportservice-Geschäftsführer Sebastian Manhart oder
auch HLSZ-Kommandant Daniel
Devigli den Top-Sportlern ihre
Aufwartung. Gesehen aber auch
Trainer wie Joachim Kretz, Kai
Nöster, Christoph Kraxner und
Sven Benning - und JahrhundertKicker „Schneckerl“ Prohaska.
Moderiert wurde der Abend von
Thomas König, für Unterhaltung
sorgte Bernhard Scherler alias
„Dr. Knaller“, Eishockey-Schieri
Mathias Längle war gestrenger
Sportquiz-Überwacher. (red)
INFO
Sportlerin des Jahres
1. Nadine Wallner (Ski Freeride)
2. Yvonne Meusburger (Tennis)
3. Bettina Plank (Karate)
Sportler des Jahres
1. Matthias Brändle (Rad)
2. Lukas Mathies (Snowboard)
3. Robert Weber (Handball)
Mannschaften
1. SCR Altach
2. HC Hard
3. Schnetzer/Bröll (Radball)
Paralympics
1. Philipp Bonadimann
2. Patrick Moor/Daniela Moor
3. Thomas Flax
Special Olympics
1. Ingrid Illegasch
Spezialpreis 2014
Mag. Erwin Reis (Funktionär)
Seebrünzler
Dass d’Frou
Kinz Stadträtin für
Liagaschafta
wird, ischt
naheliegend
– schliaßle
g’hört dar Familie
dia halbe Stadt.
70 JAHRE
100,-
XXXL GUTSCHEIN
AB EINEM EINKAUFSWERT VON € 600,-1)
XXXL GUTSCHEIN
200,-
200
GESCHENKT!
XXXL GUTSCHEIN
500,-
IM WERT VON
IM WERT VON
E
E
AB EINEM EINKAUFSWERT
VON € 1.400,-1)
XXXL GUTSCHEIN
AB EINEM EINKAUFSWERT
VON € 3.500,-1)
1.000
XXXL GUTSCHEIN
IM WERT VON
IM WERT VON
AB EINEM EINKAUFSWERT
VON € 7.000,-1)
AB EINEM EINKAUFSWERT
VON € 17.500,-1)
IM WERT VON
E 5.000,AB EINEM EINKAUFSWERT
VON € 35.000,-1)
2.500
E 2.500,-
E 1.000,XXXL GUTSCHEIN
500
5.000
XXXL GUTSCHEIN
Mini One
im Wert von
ca. 20.000 €!
AB EINEM
EINKAUFSWERT
VON € 50.000,-1)
GESCHENKT!
1) Pro Person und Einkauf ist nur ein Gutschein gültig. Ausgenommen in Anzeigen und Prospekten beworbene Ware und reduzierte Preise. Nicht gültig auf bereits getätigte Aufträge,
sowie bei Kauf von Gutscheinen, Serviceleistungen und Produkten der Marken Team 7, Tempur, Miele, Rolf Benz, Joop!, hülsta, Bretz, Jori, Erpo, now! by hülsta und Kettnaker. Nicht mit
Mitarbeiterrabatten kombinierbar. Keine Barauszahlung möglich. Bei Inanspruchnahme können keine weiteren Konditionen gewährt werden. Nur 1 Geschenk pro Kunde und Kaufvertrag
möglich. Geschenkartikel-Ausgabe erfolgt nach vollständiger Bezahlung der Anzahlung (50 %). Aktion gültig bis 28.04.2015. Nur gültig für Endverbraucher. Auch im Onlineshop einlösbar.
Ausgenommen Wien 3. Impressum: Medieninhaberin und Herstellerin: XXXLutz KG, Römerstraße 39, 4600 Wels. ©XXXLutz Marken GmbH.
Anzeige
E
OMV Tankgutscheine,
im Wert von € 100,-,
einlösbar in allen
OMV-Tankstellen in AT
und DE (89810001)
Symbolfoto.
IM WERT VON
ODER:
Donnerstag, 2. April 2015
14
Ausgezeichnete AMA-Gastrosiegel Wirte
Das AMA-Gastrosiegel dient dazu, den Gästen zu kommunizieren, woher die
Rohstoffe für die Gerichte stammen. Jeder teilnehmende Gastronomiebetrieb
kennzeichnet in mindestens fünf Produktgruppen (Fleisch, Milch und Milchprodukte, Eier, Obst, Gemüse und Erdäpfel sowie Wild und Süßwasserfisch)
die Herkunft der verwendeten Rohstoffe in der Speisekarte. Die Betriebe
werden einmal pro Jahr von unabhängigen Kontrollstellen geprüft.
BREGENZ:
Gasthof Krone,
Hotel Das Schiff
buehnedrei,
Gasthof-Hotel Lamm,
Wirtshaus am See,
Hotel Schwärzler,
LAUTERACH:
Restaurant Guth
Stadtgasthaus
im Weissen Kreuz
EICHENBERG:
Hotel Restaurant Schönblick
LINGENAU:
Vitalhotel Quellengarten,
Hotel Gasthof Wälderhof
HARD:
Pleifers Engel,
LOCHAU:
Berggasthof Fritsch,
Restaurant Mangold,
Brauereigasthof Reiner
Gasthof Sternen
HIRSCHEGG:
Hotel Birkenhöhe,
Hotel Gemma,
Das Naturhotel
Chesa Valisa****,
Sporthotel Walliser
Alpenhof Jäger,
Scharnagl‘s Alpenhof,
Genussgasthof
Sonnenburg,
Walser Stuba
SIBRATSGFÄLL:
Waldhotel Mooswinkel
SULZBERG:
Gasthof Ochsen
WOLFURT:
Gasthaus Stern Wolfurt
MITTELBERG:
Haller‘s
Genuss & Spa Hotel,
Hotel Alte Krone,
HITTISAU:
Landhotel Hirschen Hittisau,
Hotel Neue Krone,
Naturhotel Lärchenhof
Weitere Betriebe unter:
www.ama-gastrosiegel.at
Anzeige
ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG
LANGENEGG:
Seminarhotel Krone
RIEZLERN:
Die Post ist überall daheim
In Vorarlberg gibt es
71 Postfilialen und
Post Partner –
in ganz Österreich
über 1.800.
Isabelle Fritz - iNTEgRA Vorarlberg gem. gmbh, Post Partner in
Foto: Österr Post AG
6904 Bregenz-Schendlingen
Service gibt es auch in den oft
neu gestalteten Postfilialen,
die sich heller, freundlicher
und moderner präsentieren.
Die Post setzt in ihren Filialen
unter anderem auf Telekommunikation. Das Angebot
an vertragsfreien handys zu
günstigen Preisen und einer
kompetenten Beratung wird
Für den Kunden da
Mit
vielen
engagierten
Filialmitarbeiterinnen und
Filialmitarbeitern und den
Post Partnern ist die Post
immer in der Nähe der Kunden. Vom Bodensee bis zum
Neusiedlersee ist es nicht
weit, um Postservices in Anspruch zu nehmen.
ENTgElTlichE
EiNSchAlTUNg
Anzeige
Von Montag bis Freitag
kommt die Post ins haus.
Und wer zur Post geht, hat es
auch nicht weit. Über 1.800
Postgeschäftsstellen – also
Postfilialen und Post Partner
– gibt es in ganz Österreich.
Die bieten den Kunden alle
Services rund um die Post
und noch einiges mehr.
Vor allem die Post Partner
können mit längeren Öffnungszeiten und ihrem
Kernangebot, wie zum Beispiel lebensmittel, punkten.
Auch viele gemeindeämter
sind Post Partner – das verkürzt die Wege und ist ein
beliebtes Serviceplus. Mehr
gerne angenommen. Die
Post arbeitet laufend an zusätzlichen Angeboten und
Services, um den Besuch in
der Filiale noch nutzbringender zu machen. Attraktiv
sind vor allem die ständig
mehr werdenden Selbstbedienungszonen für alle, die
es besonders eilig haben und
die nun ohne Anstellen rund
um die Uhr ihre Sendungen
versenden können – sieben
Tage die Woche.
Donnerstag, 2. April 2015
15
Rettung für „MS Österreich“
Rund ums Geld
Der „Freundeskreis MS Österreich“ kaufte das Schiff um 1 Euro
Oliver Prantl,
Kommerzcenter
Der Weg in die
Selbständigkeit
Viele Menschen haben schon
einmal daran gedacht, sich selbständig zu machen. Egal, ob
man eine Firma neu gründet
oder einen Betrieb übernimmt
– der Aufbau eines Unternehmens und dieses in Schwung
zu halten, ist keine einfache
Aufgabe. Viele Fragen sind zu
beantworten, Entscheidungen
zu treffen und Anfangsfehler
zu vermeiden. Für einen erfolgreichen Unternehmensstart
ist daher eine umfassende und
kompetente Beratung unumgänglich.
Die Rettung des Motorschiffs
„Österreich“ wird immer wahrscheinlicher - um einen Euro hat
der „Freundeskreis MS Österreich“ vergangene Woche das
Schiff erworben - jetzt werden
Förderer gesucht, um dem Ziel
des Vereins - das Schiff zu renovieren - umzusetzen.
Der Förderverein „Freundeskreis
MS Österreich“ hat sich zum Ziel
gesetzt, dieses historische und einzigartige Schiff wieder betriebsfähig zu machen und als Fahrgastschiff kommenden Generationen
zu erhalten. Was auf Schweizer
Seen und bei unseren deutscheNachbarn (BSB) möglich ist, sollten auch wir Vorarlberger schaffen, meinen die Vereinsobmänner
Jürgen Zimmermann und Christian Kaizler.
Helfer gesucht
Seit 2009 liegt das Schiff in einer
Fußacher Werft und zerfällt zunehmend. Dem wollte der „Freundeskreis MS Österreich“ Einhalt
gebieten und kaufte vergangene
Woche um den symbolischen Preis
von einem Euro das Schiff von der
Vorarlberg
Bodenseeschifffahrt
GmbH ab. Mit dieser Maßnahme
verhinderte der Förderverein eine
Verschrottung des Schiffes. Jetzt
gilt es, das Schiff wieder fahrtauglich zu machen, was keine leichte
Aufgabe ist und selbstverständlich
erheblicher finanzieller Mittel bedarf. In einem ersten Schritt wird
das Schiff ausgehöhlt und alle
nicht erhaltenswerten Teile ausgeräumt. Dies ist auch notwendig
um den Aufwand und die Kosten
der eigentlichen Renovierung bestimmen zu können. Schon für diese Aufgabe werden vom Verein
handwerklich geschickte Helfer
gesucht.
Petition für Landesregierung
Die Ziele sind hoch gesteckt: So
soll der historischen Zustand des
Wiederaufbaues von 1953 im
Wesentlichen bewahrt und auch
die österreichische Ingenieursleistung von 1928 entsprechend
präsentiert werden. Eine zeitgemäße, technische Ausstattung
soll den aktuellen, gesetzlichen
Bestimmungen entsprechen und
einen wirtschaftlichen Betrieb sichern; zudem soll eine ansprechende Innenausstattung mit historischem Bezug die Geschichte
des Schiffes dem Gast näher bringen und ein unvergessliches Reiseerlebnis bieten - in diesem Sinn
soll durch die MS Österreich als
weiteres historisches Schiff im
täglichen Betrieb der qualitative
Fremdenverkehr im Vorarlberg
bereichert werden. Auch für Feiern und Feste hätte das fast
90-jährige Schiff eine ideale
Größe. Einen Finanzierungsplan,
dessen Details aber noch nicht
bekannt gegeben werden, soll es
bereits geben. Zudem fordert der
Verein alle an diesem Projekt Interessierten auf, eine Petition zu
unterzeichnen, in der die Landesregierung ersucht wird, eine Absichtserklärung zur Renovierung
und wirtschaftlichen Nutzung
des Schiffes abzugeben. Bereits
1.200 Personen haben unterschrieben, es sollen aber noch
deutlich mehr werden. Weitere
Informationen zum Schiff und
zur Petition findet man auf der
Website www.ms-oesterreich.at (rj)
Zudem findet jährlich der i2b
(ideas to business) Businessplan-Wettbewerb statt. Hier erhalten alle Gründerinnen und
Gründer kostenloses Feedback
auf ihr eingereichtes Unternehmenskonzept und können an
begleitenden Fachvorträgen
teilnehmen.
Wenn Sie einen Betrieb gründen
oder übernehmen, ist es wichtig, einen verlässlichen Finanzpartner an Ihrer Seite zu haben. Wir bieten Ihnen optimale
Unterstützung ab dem ersten
Schritt in die Selbständigkeit.
Gerne informieren wir Sie ausführlich bei einem persönlichen
Gespräch.
Oliver Prantl
Tel. 050 100 75105
www.bregenz.sparkasse.at
Anzeige
Wie auf diesem Bild sollen nach dem Plan des Fördervereins auf der „MS Österreich“ bald wieder Feste gefeiert
werden.
FH: FREUNDESKREIS MS ÖSTERREICH
Mit der s Gründer Offensive
engagieren sich die Sparkassen
ganz besonders für Personen,
die sich mit Unternehmensgründung auseinandersetzen
und bieten wertvolle Informationen und Tipps zu allen
relevanten Fragen wie Businessplan, Rechtsform, Steuern,
Risiken, Finanzierung, Förderungen und vieles mehr.
Donnerstag, 2. April 2015
16
MEINUNG
Das süße Geschäft
mit dem Osterhasen
Wolfgang Unterhuber
Chefredakteur Österreich
[email protected]
Ostern ist nach Weihnachten die wichSlow TV – das völlig tigste Zeit für den
heimischen Handel.
andere Fernsehen
Kaum ein Tag ohne Hiobsbotschaften. Ein Bombenanschlag
dort, ein Attentat da, dazu Entführungen und Hinrichtungsvideos. Schlechte Wirtschaftsnachrichten muten im Vergleich
dazu beinahe schon harmlos
an. Jetzt ist es nicht so, dass die
Welt früher ein Ort der Ruhe
gewesen wäre. Aber im modernen Medienzeitalter erfahren
wir eben alles – vom Bankraub
in Chile bis zur Umwelthavarie
in China. In der Fernsehbranche
gibt es daher jetzt einen neuen
Trend. „Slow TV“ heißt das
Ganze und wurde in Norwegen
erfunden. Zu sehen sind Bootsfahrten, Zugreisen, Strick-Nächte, Angeln. Stundenlang und in
Echtzeit. Weil viele Menschen
keine Lust mehr auf die tägliche
Katastrophenmeldung haben.
Sie wollen einfache und erfreuliche Nachrichten hören. Am
besten solche aus der eigenen
Region.
1292027
LESEN SIE ONLINE
Mehr als Osternest und
Osterlamm: Wie eines der heiligsten Feste im Christentum in
Österreichs Regionen gefeiert
wird, lesen Sie unter www.
meinbezirk.at/oster brauch
Mit Ostern kommen der
Frühling und der Frühjahrs-putz. Was tatsächlich mit
unserem Mist passiert, lesen
Sie unter www.meinbezirk.
at/osterputz
Testen Sie Ihr Wissen über
den Euro: Fünf kuriose Fakten
zur Gemeinschaftswährung,
die Sie überraschen werden,
finden Sie unter www.mein
bezirk.at/eurofakten
[email protected]
Endlich: Ostern naht. Wer
für seine Lieben noch kein Geschenk hat, muss sich beeilen.
Was schenken Herr und Frau
Österreicher eigentlich sich und
ihren Kindern zu Ostern? Das
haben wir Roman Seeliger, stellvertretender Geschäftsführer der
Bundessparte Handel bei der
Wirtschaftskammer Österreich,
gefragt. Absolut an der Spitze
liegen – logisch – Osterei und
Schokohase. Dicht gefolgt, so
Seeliger, von Schokoeiern und
anderen Süßigkeiten. Glaubt
man übrigens diversen Studien,
so werden in Österreich jährlich
allein über sechs Millionen Schokohasen zu Ostern verkauft.
Der Lebensmittelhandel profitiert somit auch am meisten von
Ostern. Das bestätigt uns Nicole
Berkmann, Pressesprecherin von
Spar: „Weihnachten und der Jahreswechsel sind die wichtigsten
Saisonen im Lebensmittelhandel, dicht gefolgt von Ostern.“
Kombi-Geschenke im Trend
Doch auch andere Handels-sparten können sich über Ostern
freuen, womit wir also wieder
bei den Geschenken wären. Düfte und Kosmetika werden zu
Ostern genauso gerne geschenkt
wie spezieller Tischschmuck und
Ostergeschirr, berichtet Seeliger.
Nicht zu vergessen: Bücher. Die
sind trotz digitalisierter Welt
nach wie vor ein Geschenk-Hit.
Gibt es auch so etwas wie einen Trend? „Kombinationsgeschenke“, antwortet Seeliger.
Wer also Eindruck hinterlassen
will, schenkt seiner Partnerin
etwa Schmuck in Kombination mit einem stilvollen Sü-
Über 200 Millionen Euro geben Herr und Frau Österreicher jährlich
für das Osterfest aus.
Foto: Eva Reindl
ßigkeiten-Arrangement. Stellt
sich noch die Frage, ob es bei
den Geschenken regionale
Unterschiede gibt? „Ja“, sagt
Berkmann. „In Kärnten sind
der Osterschinken und die
„Der Lebensmittelhandel profitiert
am meisten von
Ostern.“
R OMAN SEELIGER
Foto: WKO
Fleischweihe wichtig. In Oberösterreich und Salzburg gibt es
so genannte Godenbrezen und
in Vorarlberg zum Beispiel liebt
man besonders Schokoladehasen aus Schweizer Schokolade.“
Seeliger ortet noch ein anderes
Phänomen: „Auf dem Land
werden nach wie vor Geschenke
selbst gebastelt.“ Und das nicht
nur an Schulen, sondern auch zu
Hause.
In Summe gaben die Österreicher im Vorjahr 203 Millionen
Euro für Ostern aus. Heuer
wird es laut Seeliger ein wenig mehr sein. Damit liegen
die Osterumsätze im Handel
deutlich vor dem Muttertag
(160 Millionen), dem Vatertag
(110 Millionen) und dem Valentinstag (100 Millionen). Die
absolute Nummer eins ist aber
Weihnachten mit 1,5 Milliarden Euro. Und was schenken
unsere Gesprächspartner zu
Ostern? Seeliger schenkt CDs
und Berkmann – aus dem eigenen Haus sozusagen – die Schokoostereier mit Haselnussfülle.
„Die haben Suchtcharakter“,
schmunzelt sie.
1292228
Donnerstag, 2. April 2015
17
Märchenhaftes vom MV Fluh
Josefikonzert stand unter dem Motto „Märchenstunde“
Der MV Fluh gestaltete das
Programm seines diesjährigen Josefikonzertes nach dem Motto
„Märchenstunde“. Unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Wolfram Öller wurden
u.a. die Opern-Ouvertüre von Engelbert Humperdincks „Hänsel
und Gretel“ oder Musik aus dem
Disney-Musical „Die Schöne und
das Biest“ aufgeführt. Auch Fantasy-Musik wie die Titelmusik
des TV-Serien-Hits „Game of
Thrones“ und eine Sinfonie zu
J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ aus der Feder von Johan De
Meij standen auf dem Programm.
Die Moderation gestaltete Prof.
Rudolf Öller humorvoll als als
grauer Geschichtenerzähler, der
selbst einem Märchen hätte entsprungen sein können.
Neue Musikantinnen
Besonders stolz war Obmann
Hubert Sieber auf zwei Jungmusikantinnen, die dem Musikverein Fluh beigetreten waren und
an diesem Abend ihren ersten öffentlichen Auftritt mit der Blaskapelle feierten. Sehr zur Freude aller Musikanten verstärken Leonie
Rübenak den Verein künftig auf
dem Saxophon und Lisa Oberhauser mit ihrem Tenorhorn.
Zahlreiche Ehrengäste ließen sich
vom MV Fluh an diesem Abend
musikalisch verzaubern. Voran
Markus Linhart. Der Bürgermeister überreichte an diesem Abend
dem ehemaligen Fluher Kapellmeister NR Norbert Sieber das
Siegel der Landeshauptstadt Bregenz als Zeichen der Anerken-
FOTO: VEREIN
Wer einen märchenhaften Konzertabend erleben wollte, der
musste vergangenen Samstag
nur das traditionelle Josefikonzert des Musikvereins Fluh in
der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses besuchen.
Überzeugte auch bei der „Märchenstunde“: Der Musikverein Flug
nung für dessen langjähriges Engagement für die Blasmusik.
Unter den Ehrengästen waren
auch die Stadträte Ingrid Hofner
und Michael Rauth, der Fluher
Ortsvorsteher Peter Vögel, sowie
der Bürgermeister von Kennelbach Hans Bertsch. Vom Vorarlberger Blasmusikverband kamen
Landesstabführer Alois Jäger und
der Bezirksobmann Egon Nigsch.
(rj)
Wir gehen den Weg mit Ihnen.
Wir sind für Sie da in
Bregenz I Lauterach I Lochau I Hard I Wolfurt I Kennelbach I Buch I Bildstein
und kommen auf Wunsch auch zu Ihnen nach Hause, um Sie vor Ort zu beraten und zu unterstützen.
Professionelle Beratung und würdevoller Umgang ist für uns selbstverständlich und wir nehmen uns gerne
die Zeit, um auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.
24 Stunden erreichbar
M +43 664/3333 000
T +43 5574/725 30
Anzeige
www.bestattung-reumiller.at
Donnerstag, 2. April 2015
18
Fernsehen wird einfacher!
365 Tage TV-Empfang über die Antenne
Fernsehen wird immer mehr zum
Erlebnis. Die Geräte werden immer größer, dünner und teilweise
sogar geschwungen (Curved TV).
Fernsehen soll dabei aber auch
einfacher werden. Einschalten
und Topqualität genießen. Kino
für zu Hause.
Die TV-Programme des ORF
– Vorarlberg heute, ORF eins,
ORF 2, ORF III und ORF Sport+
– sowie ATV, ServusTV, 3sat und
auch die Radio-Programme werden zu 99,99 Prozent einwandfrei über die Antenne gesendet.
Die großen Sendeanlagen Pfänder, Lauterach und Vorderälpele
wurden umgebaut. Somit können die Vorarlberger Haushalte
das TV-Programm ab 5. Mai 2015
in Top-Bild-Qualität also in High
Definition mit dem neuen Antennenfernsehen simpliTV empfangen.
Über den Sender
Pfänder wird
„Vorarlberg heute“
an 365 Tagen
in bester BildQualität gesendet.
Ab 5.5.2015 ist
„Vorarlberg heute“
via simpliTV in
HD zu sehen.
Der TV-Empfang ist bei jedem
Wetter garantiert
Sowohl bei schlagartig aufkommenden Unwettern wie Sturm,
Hagel, Gewitter oder starkem Regen und Schnee kann die durchgehende TV- und Radio-Versorgung der Haushalte in Vorarlberg
an 365 Tagen im Jahr über die Antenne garantiert werden. Im Vergleich zum Satelliten-Fernsehen,
wo es bei starkem Schneefall und
Gewitter zu Bild-Störungen kommen kann.
Mehr TV-Sender in HD mit
simpliTV
Michael Weber, TV-Experte: „Mit
simpliTV, dem neuen Antennenfernsehen, kann das TV-Publikum ab 5. Mai 2015 ein größeres
Programmangebot nutzen. Bisher
konnten nur ein paar wenige Sender über die Antenne empfangen,
mit simpliTV können bis zu 40
TV-Sender und viele davon wie
auch ‚Vorarlberg heute‘ in bester
Bild- und Ton-Qualität, also in
HD, gesehen werden.“(red)
Michael
Weber
INFO
Mehr Informationen zu
HD-TV via simpliTV:
Der regionale Fachhandel informiert
Gratis-Hotline: 0800 66 55 66
ORF-Teletextseite 883
www.simpliTV.at/umsteigen
Anzeige
„Vorarlberg heute“ zu 99,99 %
einwandfrei und in HD über die
Antenne mit simpliTV ab dem
5. Mai zu empfangen.
Donnerstag, 2. April 2015
19
Literatur im Hotel Schwärzler.
Erstmals finden am kommenden Osterwochenende
im Hotel Schwärzler Literaturtage statt. Zum durchaus passenden Thema „Der Gast“ werden am Ostersamstag ab 18 Uhr 30 wir 13 Autoren lesen: Gabriele
Bösch, Irene Diwiak, Paul Ferstl, Constantin Göttfert, Bastian Kresser, Max Lang, Martina Mittelberger, Fabian Oppolzer, Georg Petz, André Pilz, Benjamin Quaderer, Maja Rinderer sowie Philipp Röding.
Ab 20 Uhr 30 gibt es die Möglichkeit ein 5-gängiges
Abendessen (35 Euro) in Anwesenheit der Autoren
zu genießen. Die Literaturzeitschrift und die Edition
miromente werden zum Brunch am Ostersonntag ab
11 Uhr (Eintritt 28 Euro) vorgestellt und bereits erschienene Werke der Autoren präsentiert. Um Reservierung wird gebeten (Hotel Schwärzler Tel. 05574
4990). (rj)
Ländle-Hypo leidet unter Heta
Trotz guten Geschäftsjahres Gewinn fast halbiert
(v.l.) Hypo-Vorstände Johannes Hefel, Michael Grahammer, Michel Haller
Imageschaden ist enorm
Es waren immerhin 48 Millionen
Euro, die die Hypo-Landesbank
an Heta-Wertberichtigungen ausgeben musste. Eine endgültigeAussage, wie sich das HypoAlpe-Adria-Debakel langfristig
auch auf die Landesbank auswirkt, wollte der Vorstand nicht
geben. „Der Schaden ist immens,
auch was das Image betrifft“, bedauert Grahammer, denn es sei
nicht abzuschätzen, wieviele potentielle Neukunden die Affäre
abgehalten habe, zur Hypo zu
kommen. Es wurde sogar eine
Namensänderung
angedacht,
denn abgesehen von den HetaWirren ist die Hypo-Landesbank
in ihren Kerngeschäften durchaus erfolgreich.
Auch die ersten Monate des Jahres 2015 sind im Kerngeschäft zufriedenstellend verlaufen. In Hinblick auf wettbewerbsintensive
Märkte und das niedrige Zinsniveau sieht Grahammer die Bank
gut aufgestellt. Gerade in Hinblick auf das Vertrauen von Kunden und Investoren haben die
Diskussionen aus seiner Sicht
großen Schaden für den gesamten Finanzplatz Österreich angerichtet. „Ich ersuche deshalb das
Finanzministerium und die Aufsicht dringendst, die Sicherung
der Finanzmarktstabilität wieder
in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen zu stellen, da ansonsten
erhebliche volkswirtschaftliche
Schäden zu befürchten sind“, so
Grahammer abschließend. (rj)
Anzeige
Die Hypo Landesbank Vorarlberg
behauptet sich weiter in einem
herausfordernden Marktumfeld
und hat die positive Ergebnisentwicklung der vergangenen Jahre
fortgesetzt. Auf Basis vorläufiger
Zahlen hat der Konzern 2014 ein
IFRS-Ergebnis vor Steuern von
54,0 Millionen Euro erwirtschaftet. Die hohe Veränderung gegenüber dem Vorjahr (96,1 Millionen
Euro) ist auf die Risikovorsorge
für die HETA (Abwicklungsgesellschaft der ehemaligen Hypo
Alpe Adria Bank) in Höhe von 48
Millionen Euro zurückzuführen,
das berichtete der Vorstand – Dr.
Michael Grahammer (Vorsitzender), Dr. Johannes Hefel und
Mag. Michel Haller – vergangene
Woche in einer Pressekonferenz.
Das Vorsteuerergebnis hätte ohne
diesen Effekt ca. 100 Millionen
Euro betragen. Die hohe Risikovorsorge sei zwar sehr schmerzhaft, so Grahammer, er gehe jedoch davon aus, dass die
Auswirkungen der HETA-Abwicklung für die Hypo Landesbank Vorarlberg damit verdaut
sind und daraus keine weiteren
außergewöhnlichen Belastungen
mehr entstehen.
FOTO: HYPO
Das Debakel der früheren Hypo-Alpe-Adria schlägt auch in
Vorarlberg hohe Wellen - statt
eines Gewinns von rund 100
Millionen Euro kostet die Hypo-Landesbank das Kärntner
Fiasko fast 50 Millionen - selbst
eine Namensänderung stand im
Raum.
Donnerstag, 2. April 2015
20
21 Jahre elektro Fink
und
Preise zum Feiern
Philips 119cm LED-Fernseher, Auflösung
1.920x1080 Pixel, Full HD, 3D, 400Hz-Technologie,
Ambilight 2, DVB-T, DVB-S, DVB-S2, DVB-C, Remote
App kompatibel für iPhone, iPad, Android, InternetZugriff auf Online-Dienste, SmartTV, WEB-Browser,
Skype ready, USB-Recording, USB-TimeShift,
WLAN-Schnittstelle, 4 3D Polarisations-Brillen,
2 Dual Play Gaming Brillen, Energieeffizienzklasse A+
Philips Anlage
70 Watt maximale Gesamtleistung, CD-Player,
Radioteil, 2-Wege Lautsprecher-Boxen,
Bassreflex, AUX-Eingang, BluetoothSchnittstelle,
USB-Anschluss
€ 129,99
Inkl. HTL 4111 Soundbar
Tefal GV 7465
5,2 bar Dampfdruck,
120/230 g. Dampfausstoß,
1,7 l Wassertank
Sodagerät, CO2-Zylinder für bis zu 60
Liter Sprudelwasser, 1 Glasflasche
statt
5er Packung, Aufsteckbürsten
statt
€ 299,-
€ 21,99
Professional Care 500, Elektrische
Zahnbürste, 3D Putzsystem,
20.000 Vor-/Rückwärts-bewegungen/
Minute, statt
€ 49,90
Krups Biertender
Bierkühler-Zapfanlage, für 4 l Fässer,
Temperaturanzeige, Füllstandsanzeige
€ 299,-
€ 14,99
Braun Oral-B
tät,
Quali tung
era
Fachb ice vom
erv
und S hmann
Fac
statt
€ 749,-
Braun Oral-B
€ 179,90
€ 119,90
€ 99,90
€ 1148,-
€ 199,99
€ 29,99
Kenwood Plattengrill
Kontaktgrill, Grillfläche 37x23,5 cm, Temperaturregler,
wärmeisolierte Griffe, abnehmbar, 2000 Watt
statt
€ 139,99,-
€ 99,99
ELEKTRO FINK Wolfurt, Kellhofstraße 10, bei der Raiba, Tel 05574-76758
Anzeige
Sodastream
Crystal premium
statt
statt
Donnerstag, 2. April 2015
21
Ein Monat fesch
LIVIN‘ in Bregenz
Das muss gefeiert werden!
Es lohnt sich im fesch LIVIN‘ vorbei zu schauen. Immer modern,
dabei sehr entspannt!
Mit New Nordic Design sieht
dein Zuhause ganz selbstverständlich stylish aus. Sanfte Farben, reduzierte Formen und besonderes Design. Das zeichnet
den Scandi – Chic aus. Zeitgemäß
und gemütlich soll es sein, von
der Küche bis zum Kinderzimmer.
Lass dich inspirieren!
Wir freuen uns, wenn du am
Samstag den 4.4.2015 auf ein Glas
Prosecco vorbei kommst! (pr)
INFO
fesch LIVIN‘
Kirchstraße 14, 6900 Bregenz
feschlivin.at oder
facebook.com/feschlivin
Mo-Fr.: 10 – 18 Uhr
Sa.: 10 – 14 Uhr
1. Sa. im Monat – 16 Uhr
Gasthaus Pfänderspitze
wieder geöffnet
Nach einigen Renovierungsarbeiten ist das Gasthaus Pfänderspitze wieder geöffnet. Sie
finden unser Gasthaus 5 Gehminuten aufwärts von der Pfänderbahnbergstation zwischen
dem Gipfelturm und dem Sendeturm. Die Hütte bietet innen
Platz für etwa 35 Gäste und ist in
zwei gemütliche Gaststübchen
geteilt. Der alte Kachelofen erwärmt unsere Hütte im Winter
mit einer wohligen Wärme, die
unsere Gäste zum Verweilen
einlädt. Bei Sonnenschein bietet
unsere Sonnenterasse einen fantastischen Ausblick bis weit über
den Bodensee ans deutsche und
schweizer Ufer. Wir verwöhnen
unsere Gäste mit traditionellen
österreichischen Speisen und
Kuchen. Sehr gerne organisieren
wir für Sie auch kleine Feiern
oder Familienfeste und machen
Ihren Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Seniorenbund: Keine Angst vor ELGA! In einem
Vortrag über die elektronische Gesundheitsakte ELGA gelang es Robert Henny von der GKK, die Mitglieder des Seniorenbundes Bregenz
umfassend und sachlich über den zentralen Datenspeicher im Gesundheitswesen zu informieren. Im Zeitalter der Elektronik und Informationstechnik gibt es laufend Veränderungen, denen wir notgedrungen
unterliegen. Natürlich birgt diese neue Technik auch gewisse Gefahren, die bewusst einkalkuliert werden müssen. Bald sollen auch Arztberichte, Krankengeschichten, Diagnosen und Medikationen in einem
zentralen Datenspeicher hinterlegt sein, um sie im Notfalle jederzeit
und kurzfristig abrufen zu können. Um einen Missbrauch zu verhindern, sind diese Daten nur im Einvernehmen mit dem Patienten und
mittels der E-Card abrufbar. Erstaunt waren alle Zuhörer über die Tatsache, dass der Patient selbst in seine eigenen Datenspeicher eingreifen
kann, um bestimmte Akten zu löschen. Dieser Schritt muss allerdings
gut überlegt sein, da in der Folge die gelöschten Daten unwiderruflich aus dem Datenspeicher verschwinden. Nach einer ausführlichen
Diskussion kann man durchaus das Gefühl bekommen, dass ELGA im
Sinne der eigenen Gesundheit, einer raschen Diagnostik und der richtigen Medikation sehr nützlich verwendet werden kann. ELGA bringt
sicherlich Erleichterungen durch einen schnellen Datenaustausch und
löst das Sammeln von Dokumenten in Papierform in dicken Akten ab.
Das Risiko bezüglich Datenschutzes scheint im Vergleich mit anderen
Informationssystemen, die wir täglich benutzen, abschätzbar zu sein,
muss allerdings von jedem selbst beurteilt werden. (ver) FOTO: VEREIN
Riedner Funken am Wiener „Cobenzl“. Kürzlich
Wir freuen uns von Montag bis
Donnerstag und Sonntag von 10
bis 19 Uhr und am Freitag und
Samstag von 10 bis 22 Uhr über
Ihren Besuch. (pr)
INFO
Gasthaus Pfänderspitze
Anja Küng - 6911 Lochau
Tel: 05574/43066
fand am Cobenzl in Wien-Döbling im Beisein von rund 5.000 Gästen
das 16. traditionelle Funkenfest – dieses Mal mit Beteiligung der Feuerwehr Bregenz-Rieden – statt. 17 Frauen und Männer aus der westlichsten Landeshauptstadt hatten für den Verein der Vorarlberger in Wien
ein 18 m hohes Gebilde aus insgesamt 15 m3 Holz samt Funkenhexe
errichtet, das mit musikalischer Umrahmung durch die Stadtkapelle
Bregenz-Vorkloster entzündet wurde. Kurze Zeit später kam es – wie
von den Veranstaltern vorgesehen – zur planmäßigen Explosion der
Funkenhexe. Auch ein prächtiges Feuerwerk stand auf dem Programm.
Kulinarisch gab’s dazu Käsknöpfle, Bratwürstel, „Funkaküachle“,
Glühwein, Bier und andere Köstlichkeiten. Beim Funken-Abbrennen
und „Abschied vom Winter“ politisch vertreten war die Stadt durch
Kulturstadträtin Mag. Judith Reichart. (rj)
FOTO: STADT BREGENZ
Donnerstag, 2. April 2015
22
Musikalische Unterstützung
Mäch
Stadtkapelle Bregenz Vorkloster beim Vorarlberger Funken in Wien
Am 21. März 2015 brannte der
traditionelle Funken der Vorarlberger in Wien zu den Klängen der Stadtkapelle Bregenz
Vorkloster. Aufgebaut hatte den
Funken die Funkenzunft Bregenz-Rieden.
Stadtkapelle
Bregenz Vorkloster zeigte den
Wienern wo die
„Musi“ spielt
Die Vorklöstner Musikanten haben heuer gleich mit zwei Funken
den Winter vertrieben. Einmal
am Funkensonntag in Bregenz
und ein zweites Mal beim Funken
„am Himmel“ in Wien-Döbling.
Eine Abordnung von 33 MusikantInnen der Stadtkapelle Bregenz Vorkloster reiste mit KulturStadträtin Judith Reichart am
Samstag in der Früh zum Funken
nach Wien. Der Vorarlberger Funken in Wien ist eine schöne Tradition und jedes Jahr stellt ein anderer Vorarlberger Ort den Funken
auf. Heuer hat die Funkenzunft
Bregenz-Rieden unter dem Funkenmeister Christian Freuis einen
„perfekten“ rund 18 Meter hohen
Funken aufgestellt, der weit über
Wien wie eine überdimensionale
Fackel zu sehen war.
Am späten Nachmittag ging
es dann „Am Himmel“ oberhalb
von Grinzing los und die Vorklöstner unter der Leitung von
Obmann Manfred Bliem unterhielten die rund 3000 Besucher
mit flotten Märschen. Nach diversen Ansprachen wie vom Zweiten Präsidenten des Nationalrats
Karlheinz Kopf, Obmann der 1.
Vorarlberger Funkenzunft Wien,
Stadträtin Judith Reichart und
Funkenmeister Christian Freuis
wurde der Funken entzündet.
Nachdem die Hexe mit lautem
Knall explodiert war, folgte ein
großartiges Klangfeuerwerk. Da
das Publikum so begeistert von
der Stadtkapelle Bregenz Vorkloster war, gaben die MusikantInnen
danach noch ein paar Märsche
zum Besten. Der letzte dieser
Märsche war ein Dankeschön an
die Stadträtin Judith Reichart, die
sich ganz besonders für das Gastspiel der Vorklöstner Musik in
Wien eingesetzt hatte.
Beeindruckt von der Begeisterung, mit der die Vorarlberger in
Wien und deren Freunde den Funken feierten, ging es am nächsten
Morgen nicht ganz ausgeschlafen
wieder zurück ins Ländle. (ver)
Osterkonzerte
Beim vierten Abonnementkonzert präsentiert das Symphonieorchester Vorarlberg zu Ostern
Werke von Gerhard Schedl,
Witold Lutoslawski und Anton
Bruckner. Dirigiert werden die
Konzerte am 6. April im Montforthaus Feldkirch und am
7. April im Festspielhaus Bregenz von Chefdirigent Gérard
Korsten.
Starke Expressivität und Ausdruckswillen bestimmen den Stil
des Wiener Komponisten Gerhard Schedl. Anlässlich seines
15. Todestages bringt das Symphonieorchester fünf Intermezzi
aus seiner Oper „Glaube, Liebe,
Hoffnung“ zur Aufführung. „Sein
kompositorisches Werk findet
sich heute viel zu selten in den
Programmen der Konzerthäuser“, erklärt der Geschäftsführer
des Orchesters, Thomas Heißbauer, seine Intention, das eindrucksvolle Oeuvre von Schedl wieder
Was zählt, sind die Menschen.
2:0
George
Altes Banking
EN
R
E
I
S
I
L
A
N
O
KONTO PERS Jetzt wechseln: mygeorge.at
Anzeige
George. Das modernste Banking Österreichs.
Donnerstag, 2. April 2015
23
des Symphonieorchesters Vorarlberg
ins Gedächtnis zu rufen. Die 1993
in Salzburg uraufgeführte Oper
schafft es, existentielle Not und
tiefe Gefühle, Satire und Tragödie
musikalisch zu überhöhen, ohne
die poetisch-lapidare Sprache des
Dichters zu zerstören. Der Komponist bleibt dabei seinem künstlerischen Credo treu, Musik zu
schaffen, die direkt ins Herz trifft.
Harmonische Kühnheit
In den beiden Konzerten zu Ostern wird das Werk von Gerhard
Schedl einer Symphonie von Anton Bruckner gegenübergestellt.
Zur Aufführung kommt seine
1868 in Linz uraufgeführte
1. Symphonie. Der Komponist bezeichnete die c-Moll-Symphonie
selbst als „keckes Beserl“ – was in
seinem urwüchsigen Dialekt so
viel wie „freches Frauenzimmer“
bedeutet.„So kühn und keck bin
ich nie mehr gewesen, ich komponierte eben wie ein verliebter
Narr“, sagte Bruckner selbst über
die Entstehung. Der Kompositionsprozess dauerte insgesamt
drei Jahre. Heraus kam die erste
Symphonie, die er selbst auch als
solche anerkannte. Denn der
„Ersten“ ging 1863 ein Versuch in
f-Moll voraus – diese allerdings
bezeichnete später als „Studiensymphonie“.
Musikalischer Avantgardist
Auf persönlichen Wunsch des
Chefdirigenten Gérard Korsten
wird beim vierten Abonnementkonzert der aktuellen Saison auch
ein Werk von Witold Lutoslawski
aufgeführt. Das Interesse des Dirigenten für den polnischen Komponisten wurde bei dem von ihm
dirigierten Portraitkonzert des
Symphonieorchesters Vorarlberg
im Rahmen der Bregenzer Festspiele 2013 geweckt. Am 6. und 7.
April wird Korsten mit seinen
Musikern das „Konzert für Orchester“ zu Gehör bringen.Für
das 1954 in Warschau uraufgeführte Werk griff Lutoslawski
zum letzten Mal in seinem Oeuvre auf polnische, genauer gesagt
auf masurische Folklore zurück.
Das von Rückschau, Abschied
und Aufbruch erfüllte Stück zählt
mittlerweile zu den Standardwerken großer Orchester. Generell gehören seine Werke zu den
lyrischsten und schönsten Kom-
Schenkungen bei der
Scheidung
Herr und Frau N. waren ein frisch
verheiratetes,
überglückliches
Ehepaar, als die Eltern von Herrn
N. beschlossen haben, ihnen eines
ihrer Grundstücke zum Zwecke
der Errichtung eines Einfamilienhauses darauf zu schenken.
Chefdirigent Gérard Korsten
FOTO: MARCO BORGGREVE
positionen des 20. Jahrhunderts.
Er selbst gilt als der vielleicht
eigenständigste musikalische
Avantgardist dieser Zeit.
Gérard Korsten dirigiert
Die Konzerte werden vom Chefdirigenten des Symphonieorchesters, Gérard Korsten, dirigiert.
Der gebürtige Südafrikaner ist
dem Orchester bereits seit zwanzig Jahren verbunden – ab 1995
als regelmäßiger Gastdirigent
und seit 2005 als Chefdirigent.
Nach einer erfolgreichen Karriere
als Geiger ist er seit 1996 ausschließlich als Dirigent tätig und
arbeitet mit berühmten Orchestern auf der ganzen Welt. (rj)
Die Schenkung erfolgte direkt
von den Eltern des Herrn N. an
Herrn und Frau N. je zur Hälfte.
Leider bröckelte die Ehe von
Herrn und Frau N. im Laufe der
nächsten Jahre.
Schließlich kam es ca. fünf Jahre nach der Eheschließung zur
Scheidung.
Im Rahmen der Aufteilung des
ehelichen Gebrauchsvermögens
und der ehelichen Ersparnisse
vertrat Herr N. die Ansicht, dass
das Grundstück von seinen Eltern geschenkt worden war und
demgemäß das Grundstück nicht
in die Aufteilung fällt, sprich Frau
N. keine Ausgleichszahlung für
das Grundstück zu erhalten hat.
Frau N. vertrat die Auffassung,
dass die Schenkung an sie direkt
von ihren Schwiegereltern erfolgt
sei und demgemäß ihre Grundstückshälfte sehr wohl in die Aufteilung fällt.
Gemäß der derzeitigen Rechtssprechung hat Frau N. recht.
Denn wenn von den Schwiegereltern direkt an die Schwieger-
tochter oder den Schwiegersohn
geschenkt wird, unterliegt die
Schenkung bzw. der geschenkte Anteil der Aufteilung, sodass
Frau N. grob gesagt Anspruch
auf 25 % (die Hälfte ihres Liegenschaftsanteils) des Wertes des
Grundstückes hat.
Wird von den Eltern des einen
Ehegatten zuerst an den Sohn/
die Tochter geschenkt und dann
von diesem Ehegatten an den anderen Ehegatten die Hälfte weitergeschenkt, ist die Rechtslage
eine andere und zwar dergestalt,
dass das Grundstück dann nicht
in die Aufteilung fällt, auch nicht
der inzwischen dem anderen
Ehepaar gehörende Anteil.
Bei Schenkungen von Grundstücken ist stets darauf Bedacht
zu nehmen, dass dann, wenn eine
Schenkung direkt an die Schwiegertochter oder den Schwiegersohn erfolgt, dann dieser Anteil
der Aufteilung unterliegt und
zwar unabhängig davon, wie lange die Ehe gedauert hat. (pr)
INFO
MMMag. Dr. Franz Josef Giesinger
Rechtsanwalt GmbH
Dr. A.-Heinzle-Straße 34, Götzis
Tel.: +43 5523/906 66
Fax: +43 5523/906 66 - 66
[email protected], www.fjg.at
Anzeige
tige Klangwelten
Donnerstag, 2. April 2015
24
„Karinos“ - Sport nach Krebs
Körperliche Aktivität ist so wichtig wie ein Krebsmedikament
Studien sprechen eine eindeutige Sprache: Durch ein adäquates
Maß an körperlicher Aktivität
kann das Rückfallrisiko reduziert, das Immunsystem gestärkt,
das psychosoziale Wohlbefinden
gestärkt und damit die Lebensqualität verbessert werden.
Körperliche Aktivität ist so wichtig
wie ein Krebsmedikament
soziale Befindlichkeit der betroffenen Menschen weiter verbessert
werden. Angesprochen werden
Menschen die an Krebs erkrankt
sind und bei denen die Voraussetzung für moderate körperliche
Aktivität gegeben ist (eventuell
Rücksprache mit behandelndem
Arzt halten).
Start am 13. April
Der Start der Bewegungsgruppen
im Kolpinghaus Bregenz ist am
Montag, den 13. April von 19.30 20.30 Uhr, Kolpingplatz 9, Bregenz
und/oder Mittwoch 15. April
2015, 18 - 19 Uhr, Outdooreinheit
(Walking, Nordic-Walking, leichte
Wanderung) Treffpunkt: Kolping-
FH: KARINOS
platz 9, Bregenz. Der Unkostenbeitrag beträgt pro Person 3 Euro. Information und Anmeldungen bei
Herrn Mathias Bechter, Mail:
[email protected], Tel: 0664
- 1955727 (Montag bis Donnerstag
von 8 - 12 Uhr). Ein Einstieg in die
Bewegungsgruppe ist jederzeit
möglich. (red)
Anzeige
Die Sportunion Vorarlberg in Zusammenarbeit mit der Krebshilfe
Vorarlberg, ist dabei in Vorarlberg
ein flächendeckendes Angebot im
Bereich der Krebsnachsorge zu
schaffen. Menschen, die an Krebs
erkrankt sind, sollen nach ihrer
Akut- und Anschlussheilbehandlung oder nach ihrem Rehabilitationsaufenthalt, die Möglichkeit
bekommen, sich einer „KarinosBewegungsgruppe“ anzuschließen. In der „Karinos-Bewegungsgruppe“ soll die körperliche
Fitness, die Körperkompetenz
(Körpervertrauen, Körperwahrnehmung, etc.), sowie die psycho-
Donnerstag, 2. April 2015
25
Kosmodrom-Weekend
vom 2. - 4. April:
Am kommenden Osterwochenende findet wieder ein
„Kosmodram“-Weekend statt. Uraufgeführt werden die
beiden Kurzstücke „Gefangen“ von Verena Schulz sowie
„Rainer Wahnsinn (der Autor war gegen diesen Titel) von
Marcel Pierre Hintner. Unter der Regie von Lisa Suitner
(Ausstattung: Ina Fasching) spielen Alina Bachmayr-Heyda
und David Baldessari. Gespielt wird von Donnerstag bis
Samstag, jeweils um 20 Uhr. Karten (15 bzw. 12 Euro) unter
+43-(0)5574 44034 sowie [email protected]
(rj)
Partnerschaft wird gefördert
„Bläserklasse Weidach“ entpuppt sich als Erfolgsmodell
Seit dem Jahr 2012 läuft der erste
Durchgang des Projekts „Bläserklasse Weidach“ in Bregenz. Ein
Erfolgsmodell der Stadtmusik
Bregenz, der Schule Weidach
und der Musikschule Bregenz,
das dieses Jahr besonders vom
Land Vorarlberg gefördert wird.
Konzert am 11. April
Seit diesem Jahr fördert das Land
Vorarlberg das Projekt mit dem
Ziel langfristige und nachhaltige
Partnerschaften zwischen Bildungs- und Kultureinrichtungen
anzuregen und zu etablieren. Mit
Ende dieses Schuljahres endet der
erste Durchgang des Projekts.
Drei Jahre lang haben Kinder der
Schule Weidach in Gruppenunterricht und Orchesterproben ein
Instrument erlernt und große
Freude daran gefunden. Für die
Stadtmusik Bregenz und die Mu-
Die „Bläserklasse Weidach“ wird auch vom Land Vorarlberg gefördert
sikschule Bregenz wird es nun
spannend werden, wie viele Kinder weiterhin ihrem Instrument
treu bleiben und einen Musikschulunterricht besuchen werden. Die Initiatoren des Projekts
Vizekapellmeister Peter Kranabetter, Obmann Thomas Winzek,
die Klassenlehrerinnen und die
Direktoren der Schulen sind optimistisch. Das Projekt soll im
Herbst dieses Jahres mit neuen
Klassen fortgeführt werden. Informationen zum Projekt sowie
zur Jugendarbeit der Stadtmusik
Bregenz geben gerne der Jugendreferent Lutz Hulka oder Obmann Thomas Winzek. Die Stadtmusik Bregenz selbst wird am
11. April im Festspielhaus Bregenz
ihr Können zum Besten geben.
Karten für das Frühjahrskonzert
gibt es im Vorverkauf bei Tschirnich Moden oder Getränkehan-
FH: Verein
del Andres in Bregenz. An der
Abendkassa werden ebenfalls
Karten erhältlich sein. Infos:
www.stadtmusikbregenz.at (rj)
Anzeige
Die Bläserklasse ist ein Unterrichtsmodell in dem in der Gemeinschaft der Klassen die Kinder ein favorisiertes Instrument
unter Anleitung versierter Musikpädagogen erlernen. In der
Bläserklasse übernimmt jedes
Kind die Verantwortung für sein
Instrument, Vorkenntnisse sind
nicht erforderlich. Die nötige Disziplin und Verantwortung für ein
Instrument ergibt sich dabei ganz
von allein und lässt ein Gefühl
für besondere Werte entstehen.
Die Lehrer haben die Möglichkeit, den gesamten Lehrstoff anhand des Spielens im „Orchester“
durchzugehen. Jede noch so trockene Musiktheorie wird plötzlich mit Leben gefüllt. Die Gemeinschaft in den Bläserklassen
schafft ein Klima der Partnerschaft und der sozialen Toleranz.
Donnerstag, 2. April 2015
26
Die Welt der Großen im Kleinen
vorarlberg museum übernimmt Spielzeugsammlung von Iris Alge
Das 2004 eröffnete Spielzeugmuseum in Wolfurt wurde im
letzten Jahr geschlossen. Die
Museumsbetreiberin und Spielzeugliebhaberin Iris Alge konnte den Museumsbetrieb aus gesundheitlichen Gründen nicht
mehr fortführen. Sie sammelte
30 Jahre Spielzeuge aller Art. Die
über 700 Objekte wurden in die
Sammlung des vorarlberg museum übernommen.
Zahlreiche historische Kleinode aus der Sammlung des Wolfurter Spielzeug-Museums sind bald im vorarlberg
museum zu sehen.
FH: VORARLBERG MUSEUM
spielt wurde. Spielsachen, denen
man ruhig ansehen darf, dass die
Kinder sie lieb hatten.“
Die Sammlung
Die 700 Exponate stammen aus
dem 19. und 20. Jahrhundert. Die
jüngsten aus den 1950er Jahren.
Das älteste Exemplar, eine Pandora-Modepuppe aus Papiermaché
und Leder, ist über 160 Jahre alt.
Unter den rund 40 Puppenhäusern befinden sich besondere Raritäten wie ein Glas-Laden, eine
Zuckerbäckerei oder ein Silber-
VET TER
Laden. Das Lieblingsstück der
Sammlerin ist eine Bubenpuppe
von Käthe Kruse aus dem Jahr
1910. Bei Iris Alge heißt die Puppe
nicht „Typ I“ wie in den gängigen
Katalogen und Büchern, sondern
liebevoll „Jokl“. Der Jokl hat im
Spielzeugmuseum mit dem Stoffochsen von Steiff einen Freund
gefunden. Eine liebevolle Sammlung, welche Geschichten über
die Welt der Kinder und ihrer
Spielsachen vor mehr als 100 Jahren erzählt. Iris Alge musste das
Museum aus gesundheitlichen
Gründen aufgeben und freut sich
sehr, dass die Exponate nun in die
Sammlung des vorarlberg museums aufgenommen wurden. „So
schade es ist, dass das Spielzeugmuseum nicht vor Ort in Wolfurt
erhalten werden konnte, so sehr
freuen wir uns über den Zugewinn dieser außergewöhnlichen
Sammlung mit herausragendem
Profil“ so Direktor Andreas Rudigier. Das Museum ist sehr daran
interessiert, die Objekte mittelfristig wieder dem Publikum zu zeigen. (rj)
eXKLusIVes INKLusIVe
Der raumausstatter
arlbergstraße 115 a-6900 Bregenz
telefon +43 5574 72132
[email protected]
www.vetter-raumausstatter.at
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Beratung, Planung, service
teppiche
Parkettböden
Öko-Böden
Landhausdielen
Decor- und möbelstoffe
aufhängesysteme
sauberlaufsysteme
sonnenschutz
Garagenbeschichtungen
Polsterwerkstätte
Verarbeitung
Anzeige
Das Spielzeugmuseum Wolfurt
war bis vor kurzem im „Schwesternhaus“ der ehemaligen Wohnstätte der Schulschwestern, einem
über 300 Jahre alten Holzhaus, untergebracht. Die umfangreiche
Privatsammlung von Iris Alge besteht aus über 700 Einzelstücken,
von Eisenbahnen, Puppen, Puppenstuben, Blechspielzeug, Pferdekutschen bis hin zu einem historischen Projektionsgerät, der
geheimnisvollen Laterna Magica.
Die gebürtige Steirerin musste als
zwölfjähriges Kind beim Umzug
in die Schweiz alle Spielsachen zurücklassen, weil sie schon „zu
groß“ dafür war. Später hat sie
dann auf Flohmärkten, in Brockenstuben, bei Trödlern nach diesen Spielsachen gesucht. Mit den
Fundstücken aus ihrer eigenen
Kindheit und aus der Vergangenheit der Vorfahren bildete sie die
Welt der Großen im Kleinen nach.
Außerdem hat sie vor rund 40 Jahre begonnen, Puppen zu basteln
und besuchte Puppenkurse. Dabei
entdeckte sie ihre Liebe für das
Original. „Ich habe bemerkt, dass
alte Puppen mehr Ausstrahlung
haben.“ Was ihr in der rund 30jährigen Sammlertätigkeit besonders
wichtig war: „Ich zeige nur Spielsachen, mit denen wirklich ge-
Hosen
Auch in Softbraun erhältlich,
Größen: 36-46, je
nur 10,99
Strickpullover
Eine Filiale in Ihrer Nähe finden Sie auf www.kik-textilien.com!
Für den Newsletter: Einfach anklicken und auf dem Laufenden sein!
Angebote gültig, solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.
Farbabweichungen sind drucktechnisch bedingt. Irrtümer vorbehalten.
KiK Textilien und Non-Food Ges.m.b.H. • Albert-Schweitzer-Gasse 7 • 1140 Wien
Anzeige
Größen: 36-48, je
Donnerstag, 2. April 2015
28
Festspielwein-Prämierung
Festspielweine für die Saisonen 2015 und 2016 sind gekürt
Dreißig Sommeliers, Gastronomen und weitere Weinkenner
kürten vergangene Woche im
hauseigenen Restaurant buehnedrei den offiziellen Festspielwein der Saisonen 2015 und
2016. Aus 31 österreichischen
Weinen galt es, die acht besten
Weine in einer Blindverkostung
auszuwählen.
Günter Steiner vom ARBÖPrüfzentrum Bregenz ist
gerne für Sie da.
Foto: ARBÖ
Prima Klima zum
coolen Preis!
Eine intakte Klimaanlage im
Auto ist wirklich cool. Allerdings nur dann, wenn man
rechtzeitig darauf schaut, dass
sie auch funktioniert, wenn‘s
heiß hergeht. Zeitgerecht bevor die Vorarlberger Sonne die
Fahrzeuge wieder in Backöfen
verwandelt, lädt der ARBÖ den
ganzen April über zur großen
Klimaanlagenwartungs-Aktion
– inklusive gratis Pollenfiltercheck – ein.
Speziell für ARBÖ-Mitglieder
gibt es den Klima-Check fast geschenkt: Sie zahlen statt 79,90
nur 39,- Euro. Aber auch für alle,
die noch nicht beim Klub sind,
ist die Aktion ein echter Hammer: Denn sie zahlen statt 94,80
nur 49 Euro. Und entschließen
Sie sich, dem ARBÖ im Zuge
dieser Aktion neu beizutreten,
ist die Klimawartung sogar
gratis! Für alle, die den Check
sinnvollerweise gleich mit einer
Desinfektion der Klimaanlage
verbinden wollen, hat der ARBÖ
ein weiteres „Preiszuckerl“ parat: Statt um 48,80 gibt‘s die im
April nämlich um blitzsaubere
19,90 Euro. Speziell für Pollenallergiker bringt eine funktionierende Klimaanlage im Auto
deutlich mehr Lebensqualität,
womit in weiterer Folge auch
ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit
geleistet wird.
Dazu ARBÖ-Prüfzentrumsleiter
Günter Steiner: „Die Sicherheit
und das Wohlbefinden unserer
Mitglieder liegen uns immer
am Herzen. Durch diese Aktion
können wir beides positiv beeinflussen.“
WERBUNG
Leicht hatte es die Jury nicht,
denn zur Wahl standen vier Grüne Veltliner, vier Riesling, vier
Chardonnay, vier Sauvignon
Blanc, drei Rosé-Weine, sowie je
vier Zweigelt, St. Laurent und
Blaufränkische. Laut Walter Pfanner (Pfanner und Gutmann) der
die Prämierung moderierte und
für die Vorauswahl der Weine zuständig war, bilden diese 31 Weine einen Querschnitt der gesamten Bandbreite der österreichischen Weinkultur.
Anzeige
Fachleute unter sich
Die „Jury“ war prominent besetzt. Neben Sommeliers aus
ganz Vorarlberg kosteten auch
die neue Intendantin Elisabeth
Sobotka, Festspiel-Vizepräsident
Willi Muzyczyn, der kaufmännische Direktor Michael Diem,
Veranstalter Willi Pramstaller
(dessen Seelax-Festival im Freu-
Kosteten immerhin 31 Weine: Importeur Walter Pfanner, Festspiel-Vizepräs.
Willi Muzyczyn, Intendantin Elisabeth Sobotka und Dir. Michael Diem (v.l.)
denhaus am Festspielplatz ja bereits am 10. April eröffnet) sowie
zahlreiche Gastronomen, darunter Martin Berthold (Wirtshaus
am See), Andrea Kinz (Stadtgasthaus), Philip Rainer (Braugasthof
Reiner) oder Stefan Köb (Lust)
die edlen Tropfen.
Edle Tropfen
Nach ungefähr zwei Stunden intensivem Weinglas schwenken,
riechen und probieren standen
alle acht Festspielweine fest, die
da wären Weinviertel DAC Grüner Veltliner Ried Satz (2014) vom
Weingut Bannert, Schrattenthal,
Weinviertel, Riesling Clos Domaine (2014) der Hofkellerei des
Fürsten von Liechtenstein, Vaduz
- Wilfersdorf, Weinviertel , Carnuntum Chardonnay (2014) vom
Weingut Markowitsch, Göttlesbrunn, Carnuntum, Sauvignon
Blanc Classique (2014) vom Weingut Skoff Original, Gamlitz, Südsteiermark, Burgenland Rosé
Blaufränkisch (2014) vom Weingut Regina & Günter Triebaumer,
Rust,
Neusiedlersee-Hügellan,
ein Niederösterreich Zweigelt
von den Lösslagen (2012) vom
Weingut Familie Dockner, Höbenbach, Kremstal, Niederösterreich Sankt Laurent (2011) vom
Weingut Rabl, Langenlois, Kamptal sowie Blaufränkisch Aviator
(2012) vom Weingut Keringer,
Mönchhof, Neusiedlersee. In diesem Sinne: Wohl bekomms! (rj)
Premiere „Die Kreuzfahrt“. Leinen los hieß es vergangenen Freitag für die Crew der bekannten und beliebten Krimi-Truppe aus Vorarlberg. Unter dem Titel „Die Kreuzfahrt“ nahmen die mordlustigen
Darsteller die Traumschiff-Romantik ordentlich aufs Korn. Mit der MS Katharina stachen die Gäste mit den
Schauspielern auf hohe See von Lindau über Bregenz bis Wasserburg und retour. Dabei wurde ein ausgezeichnetes vier Gänge Menü der Bordküche (Petershof, Konstanz) kredenzt, ehe ein hinterhältiges Verbrechen
das ausgelassene Treiben auf dem Schiff unterbrach. Die Passagiere waren angehalten, die Tat aufzuklären
und den Mörder zu fassen. Die
Autorin und zugleich Schauspielerin Heike Montiperle konnte
mit der Organisatorin Andrea
Petermann wieder eine Punktlandung mit dem neuen Stück
auf stürmischer See landen. Auch
unter den Schauspielern waren
wieder einige bekannte Gesichter
mit dabei: Jürgen Reiner, Martin
Weinzerl, Silvia Senoner, Christoph Dingler, Andreas Oesch, Tamara Kaufmann, Teresa Lampert,
Alexander Illg, Heike Montiperle
und Andrea Petermann. Alle Infos
und weitere Termine auf www.
toedliches-dinner.com (mt)
Donnerstag, 2. April 2015
29
SICHER IN DEN FRÜHLING
Man merkt es an den Temperaturen und wenn man dabei noch
auf das Datum schaut, dann
ist es klar: Der Frühling hat im
Ländle Einzug gehalten. Das ist
oft auch die Zeit um alles zu entstauben und für die warme Jahreszeit fit zu machen. Im Frühling soll auch das Auto von der
Last des Winters befreit werden
und in der ersten Sonne des Jahres blitzen. Ein Frühjahrsputz
fürs Auto ist genau das Richtige,
wenn die ersten sonnigen Wochenenden kommen. Was man
dabei alles falsch machen kann
und richtig machen sollte erfahren Sie in den folgenden Seiten
mit wertvollen Tipps unter anderem vom ÖAMTC.
Tipps für die richtige Autowäsche
Autowäsche heißt nicht immer automatisch sauber waschen
Wenn nicht noch alles schief
läuft ist der Frühling nun endgültig da. Damit steht auch beim
Auto ein Frühjahrsputz an. Einerseits wäscht man sein Auto
im Winter seltener, andererseits
ist aber gerade der Salzschmutz
aus der kalten Jahreszeit schädlich für die Karosserie. Und da
stellt sich schon die erste Glaubensfrage. Waschstraße oder
Handwäsche
Die Waschstraße hat durchaus
Vorteile. Man riskiert keine Kratze durch Schmutz im Waschkübel
oder im Schwamm. Zudem ist sie
bequemer und umweltschonender. Bei starker Verschmutzung
sollten Sie mit der Hochdrucklanze vorwaschen.
Schmutz und Salz sammeln sich
über den Winter auch am Fahrzeug-Unterboden. Damit steigt
auch die Gefahr von Rostschäden.
und Sitzbezügen geeignet. Bei
machen Flecken kann sogar Papas Rasierschaum helfen. Aber
auch hier gilt, wie bei jedem Mittel, zuerst an einer versteckten
Stelle auf Verträglichkeit prüfen.
Mit Glanzsprays sollten vorsichtig sein, denn rutschigen Pedale
und Gummimatten können böse
Folgen haben.
Nach dem Winter ist also eine Unterbodenwäsche ein Muss – am
besten in der Waschstraße. Bei der
Vorwäsche mit der Lanze sollten
Sie auch die Kotflügel und Radläufe gründlich auswaschen, dort
kommt die Waschanlage nicht hin.
Eine eventuell fällige Motorwäsche sollten Sie unbedingt dem
Fachmann überlassen. Sie riskieren schwere Schäden an der Technik und der oft sensiblen Elektronik.
Am Lack können Sie nach
der Wäsche wieder selbst Hand
anlegen - mit Konservierungsmitteln, Polierpasten und viel
Schweiß. Abstauben im Innenraum und Saugen sind eine
leichtere Übung. Bei hartnäckigen Verschmutzungen unterumständen nicht. Der ÖAMTC
empfiehlt einen Blick in die Betriebsanleitung.
Nicht jedes Mittel ist für die
Reinigung der Verkleidungen
Für die Fensterscheiben reicht
handelsübliches
Fensterreinigungsmittel. Oder auch Ihre bewährten Hausmittel wie Spiritus,
Wasser und Zeitungspapier, oder
ganz einfach ein feuchtes Microfasertuch. Vergessen Sie die
Innenseiten der Scheiben nicht,
die sind oft schmutziger als man
denkt. An der Heckscheibe müssen Sie aber aufpassen. Wischen
Sie dort nur in Richtung der
braunen Heizdrähte, sonst könnten Sie die Heckscheibenheizung
beschädigen. (red)
Sicher in den Frühling
30
Donnerstag, 2. April 2015
Fahrspaß im Grand C4 Picasso
Jetzt im Autohaus Blum in Dornbirn
den Fond, die Sitze lassen sich
weiter verschieben als im Normal-Picasso.
Der neue Grand C4 Picasso
ist deutlich moderner als sein
Vorgänger und kann dank
Start-Stopp-Automatik
sogar
„segeln“. Ungewöhnlich: Sein
serienmäßiges Start-Stopp-System schaltet den Motor schon im
Rollen unter 20 km/h aus, wenn
der linke Fuß ausgekuppelt hat.
Umgekehrt startet dieser sogenannte Micro-Hybrid über 25
km/h wieder. Das Segeln-vorder-Ampel verlangt Gewöhnung, macht Sparfüchsen aber
sicher Spaß. Den Motor wird
Citroën schrittweise auch in anderen Modellen einführen.
Geschickt abgedunkelt und
nicht von der Emblemverlängerung umrahmt, versteckt sich das
eigentliche Abblendlicht darunter. Hinten fallen die markante
Heckleuchten im Pacman-Stil
auf, vor allem die Leuchtgrafik
nachts.
Der neue Citroen Grand C4 Picasso hat den „Rundumblick“.
ten, um Platz zu schaffen für die
dritte Sitzreihe. Das Dach steht
höher, die Heckklappe öffnet
für 400 Euro Aufpreis elektrisch.
Durch die vergrößerten hinteren
Türen steigt man bequemer in
Neu im Angebot ist der Zweiliter-Diesel mit 150 PS. Großzügige
Glasflächen und ein Panoramadach verstärken den freundlichen
Eindruck. (pr)
Dornbirn | Schwefel 19
Tel. 0 55 72/2 15 16
www.autohaus-blum.at
[email protected]
Anzeige
Der Siebensitzer Citroën Citroën Grand C4 Picasso kommt
jetzt im neuen Look des bereits
vorgestellten „kleinen“ Picasso
mit fünf Sitzen. Dessen schräges
Heck ist jedoch weg. Der Grand
Picasso, 16 Zentimeter länger als
der kurze, trägt hinten klare Kan-
Auch mit der neuesten Version
steht kein langweiliges Auto vor
der Tür. Vor allem die Idee, das
Tagfahrlicht als optische Hauptleuchten zu integrieren, könnte
zum Trend werden und neue
Wege im Design eröffnen.
Sicher in den Frühling
Donnerstag, 2. April 2015
31
BKT Autobedarf
räumt Lager
BKT-Dornbirn räumt das Lager
um Platz für Neues zu schaffen.
Profitieren Sie von der einmaligen Möglichkeit Fahrradträger
zu Sonderpreisen zu erwerben.
INFO
BKT - Autobedarf
Brems-und Kupplungstechnik
GmbH&CoKG
Schwefel 73, 6850 Dornbirn
Tel: 05572 25080
shop.bkt.at
www.bkt.at
Anzeige
Radträger für alle Fahrzeuge
finden Sie bei der BKT. Egal ob
Sie einen Träger aufs Heck, aufs
Dach, auf die Anhängerkupplung
oder aufs Reserverad suchen, bei
der BKT sind werden Sie bestens
beraten und finden mit Sicherheit
das geeignete Produkt.
Fahrradträger gibt es schon ab
9,90 Euro! Das Angebot ist gültig,
solange der Vorrat reicht.
www.renault.at
80€
Tankgutschein*
Anzeige
* Für jeden ausgezahlten Autokredit binnen
2 Wochen nach Ablauf der Rücktrittsfrist.
Anzeige
Gleich informieren:
0800 22 11 22
ing-diba.at/mehrauto
Sicher in den Frühling
32
Donnerstag, 2. April 2015
Forster Reifen
für jeden Bereich
Anzeige
Top Sommerreifen
und Kompletträder
Angebote
Ihr Partner
wenns ums Auto geht
1 Reifen für jeden Bereich
2 Josef Mathias Forster und sein Vater Josef Forster
3 Ein Teil des Reifenlagers
4 Der überdachte Eingangsbereich
5 Reifenmontageplätze
Gebrauchtwagen, Ankauf und Verkauf,
Reparaturen aller Fahrzeugmarken
Servicestationen: • Lochau, Landstraße 57 • Lauterach, Scheibenstraße 23 (nahe Baywa)• Klaus, Treietstraße 14 • Bludenz, Alfenzstr. 7
Bruggerstr. 40
A-6973 Höchst
Tel: +43 (0) 5578 771990
Fax: +43 (0) 5578 771994
[email protected]
www.auto-predi.at
Anzeige
Hofsteigstraße 128, Hard
Anzeige
INFO
Reifen Forster
•Gegründet 1925
•Familienunternehmen bereits in der dritten Generation
•Umfassendes Lieferprogramm
•Reifen für alle Einsatzbereiche
•Für die bevorstehende Saison bestens gerüstet
•Die Angebotspalette von Reifen und Kompletträdern reicht von
preisgünstig bis hin zu High-Tech Topmarken. Im neuen Zentrallager im
Lauteracher Industriegebiet stehen Reifen Forster 11.000 m2, davon
7.700 m2 als Nutzfläche zur Verfügung, von dem ab sofort die Filialen,
Händler und Kunden bedient werden.
Donnerstag, 2. April 2015
Sicher in den Frühling
33
Frühlings-Check fürs Motorrad
Nicht nur Autos sollte man fit machen
Luftdruck und Zustand sind
bei Motorradreifen besonders
wichtig. Die Mindestprofiltiefe
beträgt zwar 1,6 Millimeter, ein
Saisonstart unter drei, vier Millimeter ist aber nicht ratsam. Unter
Umständen müssen Sie auch in
den Federbeinen und Dämpfern
den Luftdruck nachjustieren.
Antrieb und Bremsen verlangen ebenfalls Ihre Aufmerksamkeit. Die Motorradbremsen sollten ordentlich zupacken. Auch
auf die Antriebskette wirken
enorme Kräfte.
Die Bremsbeläge halten selten
mehr als drei Saisonen. Ein rechtzeitiger Tausch verlängert das Leben der sehr teuren Bremsscheiben. Die Antriebskette muss gut
gefettet und exakt gespannt sein.
Abgenützte Zahnräder gehören
unbedingt im Set mit der Kette
gewechselt.
Wenn Sie sich nicht in Eigenregie über die Technik Ih-
JETZT MIT PREISVORTEILEN BIS € 6.070,–
Anzeige
Durch die meist engen Platzverhältnisse kann eine Starthilfe
schwierig werden. In so einem
Fall kann man die Batterie fürs
Laden ausbauen. Durch die lange
Standzeit kann es zusätzlich am
notwendigen Sprit fehlen.Wenn
trotz vollem Tank nichts geht,
sind meist Vergaserprobleme dafür verantwortlich. Oft muss mit
Starterspray nachgeholfen werden.
Natürlich gilt es auch beim
Motorrad die „WOLKE“ zu Kontrollieren – also Wasser, Öl, Luft,
Kraftstoff und Elektrik: Vor dem
ersten Start sind unbedingt die
Ölstände in Motor und eventuell Getriebe zu kontrollieren.
Denken Sie auch an Kühlmittel
und Hydraulikflüssigkeiten. Die
Bremsflüssigkeit sollte mindestens alle drei Jahre erneuert werden.
Die Elektrik ist rasch überprüft:
Scheinwerfer, Blinker, Bremslicht
und Hupe. Defekte Lämpchen
kann man meist selbst erneuern.
Auch beim Reifencheck können Sie selbst Hand anlegen.
Saisonstart also nichts mehr im
Wege – außer natürlich das Wetter. (red)
citroen.at
Symbolfotos. Abb. zeigen evtl. Sonderausstattungen/höherwertige Ausstattungen. Aktionsangebot beinhaltet eine Händlerbeteiligung und ist an bestimmte Auslieferungsfristen gebunden, gültig nur für Privatpersonen, auf Lagerfahrzeuge,
bei teilnehmenden CITROËN-Partnern, solage der Vorrat reicht. Stand März 2015. Aktion gültig bis 31. Mai 2015. Druck- und Satzfehler vorbehalten.
Anzeige
res Bikes trauen, schalten Sie
den Fachmann ein. Nach einem
gründlichen Check steht einem
Für einen problemlosen Start
sind ein paar Handgriffe erforderlich. Wichtig ist zunächst,
dass das Bike anspringt. Auch
wenn die Maschine professionell eingewintert war, gab so
manche Batterie in der langen
Winterpause den Geist auf.
Sicher in den Frühling
34
Donnerstag, 2. April 2015
Ein Schwede nicht nur für Familien
Autohaus Niederhofer in Bregenz und Feldkirch lädt zur Probefahrt
Der Volvo XC 60 vereint in sich
all das, was wir an den Fahrzeugen aus Schweden so schätzen:
Solidität, Qualität, Individualität.
Der neu Volvo XC 60:
ein toller SUV
an vergleichbare Modelle heran,
die sich bereits auf dem Markt
etabliert haben. In der Summe
seiner Eigenschaften spielt der
Volvo XC 60 mit seiner deutschen
und internationalen Konkurrenz im Premium SUV-Segment
absolut in einer Liga. Vor allem
die Frontansicht mit den nach
außen in den Stoßfänger gewanderten LED-Tagfahrlichtern und
dem mit mehr Chromelementen
verzierten größeren Kühlergrill
verhilft dem Schweden zu einem
eleganteren Auftritt. Das Cockpit
verfügt jetzt übrigens über den
etwas verspielt wirkenden Digital-Tacho aus dem Volvo V 40.
Verschiedene Motortypen und
umfangreiche Sicherheitsfeatures
sind sowieso Standard. (pr)
Anzeige
Dazu erfüllt das elegante SUV
auch das Klischee des Sicherheitsvorreiters. Der XC 60 verkörpert all das, was Autofahrer seit
jeher mit schwedischen Autos
im Allgemeinen und Volvo-Modellen im Spezifischen verbinden. Er ist solide wie eine Burg,
avantgardistisch im Design und
ein absoluter Trendsetter beim
Thema Sicherheit. Für einen Volvo entscheidet man sich auch und
vor allem deshalb, weil man nicht
dem Massengeschmack folgen,
sondern seine Individualität unterstreichen will. Und das neue
Facelift dürfte den Verkaufserfolg weiter beflügeln. Er reicht
in den Punkten Komfort, Dynamik und Design ohne weiteres
Sicher in den Frühling
35
Donnerstag, 2. April 2015
Der neue Honda Civic
Zahlen sprechen für sich - Seit 1972 wurden über 40 Millionen Civic Modelle verkauft
Der neue
Honda Civic
Eine Klasse für sich
Der 1.6 i-DTEC Motor des Ci-
vic bietet mit 88 kW (120 PS) ein
erstklassiges Zusammenspiel von
Leistung und Sparsamkeit. Der
Kraftstoffverbrauch von 3,6 l/100
km und der geringe Kohlenstoffdioxidausstoß von 94 g/km sind
beeindruckend, aber das tägliche Fahrvergnügen ist die aufregendste Eigenschaft des Civic.
Der neue Honda Civic ab sofort
im Autohaus Giesinger in Hörbranz. (pr)
Autohaus Giesinger
Giesinger GmbH, +43 5573 82245-0 Allgäustraße 2
6912 Hörbranz, www.honda-giesinger.at
Anzeige
bei aber von einer gut eingeteilten
und vorbildlich ablesbaren Verbrauchsanzeige unterstützt.
Anzeige
Seit 2006 baut Honda den Civic
im Ufo-Design. Einstieg oder
Platzangebot dieser insgesamt
zehnten Civic-Generation orientieren sich an den Gepflogenheiten der Mittbewerber. Wie zum
Beispiel der Verbrauch, die Fahreigenschaften, der große, praktische Kofferraum, der neue Notbremsassistent und die niedrigen
Unterhaltskosten, denn der neue
Civic präsentiert sich ungemein
sparsam. Honda als größter Motorenbauer weltweit, gibt ihn mit
einem Normverbrauch von nur
4,4 Liter an. Das funktioniert vor
allem dank des Prinzips mit dem
grünen Knopf ohne große Mühe.
Einmal auf den „Eco Assist“ links
neben dem Lenkrad gedrückt,
sind alle von der Technik beeinflussbaren Parameter des Fahrzeugs auf Verbrauchsoptimierung
voreingestellt. Der Fahrer muss
nur noch ein wenig behutsam mit
dem Gasfuß umgehen, wird da-
Sicher in den Frühling
36
Regelmäßige Fahrwerksüberprüfung
Im Abstand von zwei bis drei
Jahren sollten Fahrgestell, Stoßdämpfer, Lenkung und Lagerspiel kontrolliert werden – idealerweise nach der Wintersaison.
Die Temperaturschwankungen
im Frühling verursachen wieder verstärkte Frostaufbrüche
auf den Straßen. Wer mit seinem
Auto zu schnell über eines dieser
Schlaglöcher fährt, riskiert Schäden am Fahrzeug. Auch wenn
das nicht immer sofort auffällt.
„Oft werden Fahrwerksschä-
Donnerstag, 2. April 2015
VW - We are Family!
Bonus sichern
den viel zu spät erkannt“, weiß
ÖAMTC-Pressesprecher Jürgen
Wagner. „Ein Indiz kann ein ziehendes oder flatterndes Lenkrad
sein.“ Aber auch sehr unterschiedlich abgefahrene Reifen
sind oft ein Zeichen dafür, dass
mit dem Fahrwerk etwas nicht
stimmt. So klein die Anzeichen
sind, so groß können die Folgen
sein, warnt der Wagner.
Jetzt für alle Caddy Modelle den
Family-Bonus sichern.
Sie wissen die Vorteile eines neuen „Familienmitglieds“ zu schätzen, das ihnen viel Raum für ihre
privaten, beruflichen, sportlichen,
oder einfach alltäglichen Aktivitäten und Aufgaben bietet? Dann
entscheiden Sie sich jetzt für einen
Caddy von Volkswagen und sichern Sie sich einen Family-Bonus
in Höhe von 750,- Euro. Dieser
Bonus gilt bei Kauf eines Caddy der neuen Generation sowie
bei Kauf eines lagernden, sofort
verfügbaren Caddy der Vorgängergeneration. Zusätzlich bekommen Sie bei Finanzierung über
die Porsche Bank einen Bonus in
Die Überprüfung mit den modernen Achsmesscomputern dauert etwa 40 Minuten. (red)
Allgäustraße 50, 6912 Hörbranz
Tel.: 05573/82386
Höhe von 1.000,- Euro. Sichern Sie
sich also bis zu 1.750,- Euro.
Der neue Caddy bietet für bis zu
sieben Personen Platz, vielen Ablagen, einem überarbeiteten Instrumententräger und dem neusten Infotainmentsystem. Zudem
fährt der Caddy mit zahlreichen
Assistenzsystem vor. Dazu gehören u.a. eine City-Notbremsfunktion, Müdigkeitserkennung sowie
ein Distanzregeltempomaten. Für
den Transport von sperrigen Gegenständen lässt sich der Beifahrersitz umklappen. Technisch hält
VW an der hinteren Starrachse
mit Blattfedern fest – das Fahrwerk wurde neu abgestimmt.
Erfahren Sie mehr: im Autohaus Malang in Hard.(pr)
Opel Vivaro, BJ 03/06, Diesel, 146PS, Euro 9.480,00
Opel Movano, BJ 01/04, Diesel, 114PS, Euro 8.880,00
Opel Insignia, BJ 10/12, Diesel, 131PS, Euro 18.950,00
Opel Astra J Caravan, BJ 05/14, Diesel, 110PS, Euro 18.750,00
Opel Astra J Caravan, BJ 05/13, Diesel, 110PS, Euro 17.450,00
Opel Astra J Caravan, BJ 06/11, Diesel, 125PS, Euro 13.950,00
Chevrolet Aveo, BJ06/01, Benzin, 70PS, Euro 6.780,00
Smart, BJ 05/07, Benziner, 71PS, Euro 5.900,00
Sie haben Ihr Auto nicht bei uns gekauft? Ob Service aller Marken, Reparatur
oder Unfall - wir setzen es fachgerecht und preiswert für Sie instand!
Alle Fahrzeuge unter www.autonatter.at
Anzeige
VW Golf, BJ04/03, Diesel, 90PS, Euro 5.900,00
www.peugeot.at
SENSATIONELLES
ANGEBOT BEI DER
AUTO BECK
6840 Götzis, Dr.-A.-Heinzle-Straße 61
Tel. 05523/62202-0
www.autobeck.at
PEUGEOT
AUTOSHOW
FÜR DIE PEUGEOT STYLE EDITION
208 • 2008 • 308 • 3008 • 5008
Bei Eintausch und Kauf
von 02.01. bis 28.02.2015
Zulassung bis 30.04.2015
308 bei 0% MwSt.
€ 18.140,–*
ab
JAHRE
+2
2 JAHRE OPTIWAY GARANTIE PLUS *
HERSTELLERGARANTIE
AUTOTECHNIK BERTSCH
6706 Bludenz-Bürs, Quadrella 7
Tel. 05552/67006
www.peugeot-bertsch.at
AUTOHAUS LEITNER
6972 Fußach, Harder Straße 1
Tel. 05578/75336
www.autohaus-leitner.at
Anzeige
CO2 -Emission: 82 –129 g / km, Gesamtverbr.: 3,1 – 5,6 l /100 km. Symbolfoto. * Details zur Aktion unter www.peugeot.at/angebote
HAZ_308_Rechts_INP_RZ.indd 1
23.12.14 12:09
Sicher in den Frühling
Donnerstag, 2. April 2015
VW Multivan Highline TDI
Weiss, EZ 03/2006, 131 PS,
137.528 km, Klimaautomatik, Anhängevorrichtung, Standheizung,
Freisprecheinrichtung. uvm.
Euro 19.940,-
VW Golf Plus Comfortline
TDI
Grau met., EZ 11/2011, 140 PS,
30.896 km, Diesel, Klimaautom.,
Sitzheizung, Parksensoren,
Tempomat, uvm. Euro 16.940,-
Mercedes C200 T
Avantgarde CDI
VW Golf Plus Comfortline
TSI
Silber met. , EZ 09/2008, 136 PS,
95.807 km, Klimaautom., Navi,
Parksensoren vo. hi., Tempomat, Sitzheizung, uvm.
Euro 16.500,-
Braun met., EZ 09/2009, 122 PS,
26.103 km, Klimaautom., Sitzheizung, Parksensoren, Mittelarmlehne uvm. Euro 12.400,-
37
BMW 116i Österreich Paket
VW Sharan TDI
Mittelgrau met., EZ 09/2009,
121 PS, 41.358 km, Klimaautom.,
Sitzheizung, Parksensoren,
Bordcomputer, Mittelarmlehne,
uvm. Euro 12.600,-
Mittelrot, EZ 06/2005,
115 PS, 198.855 km, Klimaautomatik, Tempomat, Sitzheizung,
Multifunktionslenkr. uvm.
Euro 6.830,-
Golf Trendline FSI
Audi A3 SB 2.0 TDI
Ambiente
Dunkelgrau met. EZ 07/2005,
140.233 km, 90 PS, Benzin,
Klimaanlage „Climatic“, Radio,
Fensterheber elektr., ABS, usw.
Euro 6.830,-
Silber met., EZ 07/2011, 140 PS,
37.056 km, Klimaautom., Sitzheizung, Xenon plus, Tempomat, uvm. Euro 19.900,-
www.autohaus-malang.at
Hard, Hofsteigstraße 166, Tel. 05574 44310
Hofsteigstraße 166, Hard, Tel: 05574-44310
Gebrauchtwagen
auft
Verk
VW Polo 4Sports
Grau, EZ 06/2010, 87 PS, Benzin,
27.725 km, Klima, Fensterheber
elektr., Zentralverriegelung,
7-Sitzer uvm.
Euro 6.930,-
weiss , EZ 04/2014, 60 PS, 7.766 km,
Klima, Mittelarmlehne, Nebelscheinwerfer, Fensterheber elektr.
uvm.,
Euro 14.440,-
Passat Variant Comfortline
BMT TDI Dunkelgrau met.
Audi A6 Allroad 3.0 TDI
Fleet Edition
EZ 05/2014, Jungwagen,
km auf Anrage, 140 PS, Klimaautom., Navi, Tempomat, usw.
Euro 29.500,-
Dunkelgrau met., EZ 12/2010,
240 PS, 104.494 km, Klimaautom., Navi, Sitzheizung,
Freisprecheinrichtung, Offroadtechnik, uvm. Euro 33.800,-
Volvo S80 D5 A Executive
AWD Geartronic
silber met. EZ 09/2008, 185 PS,
104.636 km, VOLLAUSSTATTUNG,
Tempomat, Automatik, Leder Navi,
Abstandsregelung, Sitzbelüftung,
Schiebedach uvm. Euro 15.990,-
Audi A6 3.0 TDI quattro
schwarz met. EZ 05/2011, 95.429 km,
245 PS, Klimaautom., Navi, Freisprecheinrichtung, Xenon, Tempomat, Sitzheizung, Leder usw.
Euro 39.900,-
VW Golf Rabbit BMT TSI
VW Golf Sportsvan Sky TDI
Schwarz, EZ 08/2014, 85 PS, Jungwagen, km auf Anfrage, Klimaautom., Sportfahrwerk, Sportsitze, Seitenscheiben abgedunkelt, 17 Zoll Räder, uvm.
Euro 18.750,-
Grau met., EZ 02/2015, km auf
Anfrage, 110 PS, Automatik DSG
7Gang, Alcantara, Rückfahrkamera, Sportpaket, Freisprecheinrichtigung, Panoramaglasdach,
Tempomat, Sitzheizung, Ergo Activ
Sitze mit Massagefunktion, usw.
Euro 31.440,-
Anzeige
Dacia Logan 1,6 MPI
Sicher in den Frühling
38
Donnerstag, 2. April 2015
Echte Freude: Der BMW 1er
Jetzt beim Autohaus Unterberger in Dornbirn probesitzen
Das Stadtleben bietet jeden Tag
etwas Neues und durch seine
perfekte Mischung aus mitreißender Dynamik, selbstbewusstem Design und hochwertigen
Materialien ist der neue BMW 1er
ein Teil davon. Auf dem Weg in
die Arbeit, zum Sport oder beim
Ausflug mit Freunden macht seine lässige Art einfach Spaß. Und
sorgt für kurze Wege – ohne Langeweile.
Kraftvolle Linien und große
Lufteinlässe zeigen, wie viel Energie im neuen BMW 1er steckt.
Flache, fokussierte Scheinwerfer,
optional in Voll-LED-Technik,
deuten auf das Herzstück der
Frontpartie hin – die von Chrom
eingefasste Doppelniere.
Im 360 Liter fassenden Kofferraum lassen sich die Einkäufe,
der Rucksack oder größeres Gepäck unterbringen.
TwinPower Turbomotoren und
das optionale 8-Gang Steptronic
Getriebe kommt er schnell auf
Touren. Und im ECO PRO Modus holt er die maximale Reichweite heraus. Der ideale Begleiter
– spannend im Antritt, entspannt
im Verbrauch.
Durch die exklusiven Oberflächen wirkt der Innenraum noch
moderner. Und für eine eindeutig
individuelle Note gibt es die drei
Ausstattungslinien Urban Line,
Sport Line und M Sportpaket.
Durchstarten war noch nie so
leicht
Mit seinem agilen, energiegeladenen Temperament ist der neue
BMW 1er wie geschaffen für den
Stadtverkehr. Durch seine BMW
Der ECO PRO Modus ermöglicht abhängig vom individuellen Fahrverhalten eine Verbrauchsreduktion von bis zu 20
Prozent, wie eine BMW interne
Verbrauchsstudie ergab. Weitere
fünf Prozent Einsparpotenzial
ermöglichen die zusätzlichen
Funktionen „Segeln“, Vorausschauassistent und ECO PRO
Routen.
Gleich beim Autohaus Unterberger in Dornbirn probesitzen.
Unser Verkaufsteam steht Ihnen
gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.
KIA Ceed 1,6 CRDI Dynamic
PRO
04/2012, 49.600 km, Diesel, 128 PS,
Grau met., TOP AUSSTATTUNG mit
Xenon & LED Lichtelementen, Rückfahrkamera, Freisprecheinrichtung,
USB-Audio, NAVI, Panoramaglasdach, Regensensor, Klimaautomatik,
Tempomat, Keyless Go, Berganfahrassistent, Fahrspurwarner,
Sonnenschutzverglasung, uvm.
statt bisher: Euro 15.500,Aktionspreis: Euro 14.900,-
BMW 320d
10/2008, nur 78000 km, Diesel,
163 PS, Grau met., Ö-Paket, Xenon
Licht, Klimaautomatik, M-Sport
Lederlenkrad, Multifunktionslenkrad,
Radio-CD, Bordcomputer, Regensensor, PDC, uvm.
statt bisher: Euro 14.650,Aktionspreis: Euro 13.900,-
Mercedes Benz ML 350
09/2010, 58.000 km, Diesel, 231 PS,
Silber met., Allrad, Automatic, Leder,
PDC, Navigationssystem, Xenon,
Kurvenlicht, Multifunktionslenkrad,
Klima, Alu Räder, Grand Edition,
uvm.
statt bisher: Euro 41.990,Aktionspreis: Euro 39.900,-
Audi A5 Cabrio
03/2010, nur 104.000 km, Benzin,
211 PS, schwarz met., Leder, el. Verdeck, Navigationssystem, Multifunktionslenkrad, Freisprecheinrichtung,
PDC, Xenon, Tempomat, Sitzheizung,
el. Sitzverstellung, Alu Räder, uvm.
statt bisher: Euro 26.500,Aktionspreis: Euro 24.900,-
Unser Verkaufsteam ist gerne für Sie da.
Herwig Lingg
Leitung Gebrauchte Automobile
Tel. 05572 23286-841
Igor Rados
Verkauf Gebrauchte Automobile
Tel. 0664 88508875
Steven Bauer
Verkauf SalesPoint Feldkirch
Tel. 0664 2554385
Anzeige
Unterberger Automobile GmbH & Co. KG
Stiglingen 75, 6850 Dornbirn
Sicher in den Frühling
Donnerstag, 2. April 2015
39
Renault Captur – Der Crossover
Der Kleine hat detailverliebte Kleinigkeiten
Der R4 war wie ein Werkzeug.
Und witzig. Aber er lächelte
nicht. Renault erfand damit den
pragmatischen Imperativ auf Rädern. Der verbindet sich im Captur mit bunter Fröhlichkeit. Und
keiner muss schalten.
gang-Doppelkupplungsgetriebe
ECD (Efficient Dual Clutch). Die
neue Schaltbox ist um 15 Prozent
effizienter als eine herkömmliche
Automatik.
AUTO RHOMBERG
Dieselmaschine und Doppelkupplungsgetriebe bilden ein
harmonisches Doppel, der Captur
wirkt agil und kraftvoll, das Geräuschniveau ist okay, das Fahr-
Hard/Vorarlberg Hofsteigstraße 108b
Tel. 05574/73146 www.auto-rhomberg.at www.renault.at
verhalten insgesamt ausgewogen
und frei von Auffälligkeiten.
Jetzt Probefahren im Autohaus
Rhomberg in Hard.(pr)
Anzeige
Dass der Captur womöglich irgendwann in einem Atemzug mit
Dauphine, R4, R5, mit R16 und
Espace und dem ersten Twingo genannt wird, ist dem Design zu verdanken. Laurens van den Acker, zuvor bei Mazda und seit 2009 für die
Renault-Linien verantwortlich, hat
den Captur auf der technischen Basis des Clio spannend in die Kleider
einer neuen Generation von Kleinoder Kompaktwagen gehüllt.
Das technische Grundgerüst
stammt vom Renault Clio. Als Motorisierungen bietet Renault zwei
Benziner (90 und 120 PS) sowie einen 1,5-Liter-Turbodiesel mit 90 PS
an. Dazu kommt ein neues Sechs-
Sicher in den Frühling
40
Donnerstag, 2. April 2015
Große Wirkung für kleines Geld
Auto Wetzel entfernt kostengünstig Dellen aus Ihrem Auto
Sie sparen sich aus Kostengründen kleinere Schönheitsreparaturen an Ihrem Fahrzeug? Das
muss nicht sein. Auto Wetzel in
Hohenweiler hat sich unter anderem auch auf die Technik des
Dellenausdrückens spezialisiert.
„Wir sind Pioniere im Bereich
des Dellenausdrückens. Als einer der ersten Betriebe in Österreich haben wir bereits 1997
dieses spezielle Drückverfahren
gelernt, verbessert und erfolgreich angewendet“, erklärt KFZMeister und Firmengründer Edwin Wetzel.
Auto-Wetzel: Spezialist für
Unfallreparaturen
Dort, wo wir mit dem Dellenausdrücken an die Grenzen stoßen,
kommt die klassische Reparatur
mit ausbeulen, schleifen und lackieren zur Anwendung. Auch
hier hat Auto-Wetzel ideale Voraussetzungen für die professionelle Durchführung. Edwin
Wetzel erklärt: „Wir verfügen
neben bestens geschulten Spengler-Facharbeitern auch über einen modernen Maschinenpark.
Das bietet uns die Möglichkeit
verschiedene Reparaturbleche
selber herzustellen und damit
Karosserieschäden in kürzester
Zeit wieder perfekt instandzusetzen.“
INFO
Inhaber-Ehepaar
Christine und Edwin Wetzel
Firmensitz in Hohenweiler
Betriebsareal 1.200 m2,
umbauter Raum 4.400m3
Personalstand 2015: 11 Personen
Betreuung von ca. 30 Autohäusern
in Tirol, Vorarlberg und Deutschland im Bereich Dellenreparatur
Anzeige
Schäden, mit einer Tiefe bis
maximal einem Millimeter und
einer Breite von bis zu sechs Zentimetern, lassen sich mit dem
richtigen Werkzeug von innen
wieder herausdrücken. Der Lack
wird dabei nicht beschädigt.
Auto-Wetzel – Der Partner in
allen Belangen rund ums Auto
Der modernst ausgestattete KFZBetrieb liegt direkt an der Durchzugsstraße Richtung Hohenweiler. Spenglerei, Lackierkabine,
separater Bereich für Hagel- und
Parkschadenreparatur sowie
der Ausstellungsraum für die
Classic-Cars bieten beste Voraussetzungen für die optimale Betreuung der Kunden und deren
Fahrzeuge. (pr)
Sicher in den Frühling
Donnerstag, 2. April 2015
41
Sommerreifen vor dem 15. April
Beim Reifenwechsel auf Profiltiefe und Reifendruck achten
Vom 1. November bis zum 15.
April gibt es in Österreich die witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht. Diese Regelung ist
aber „situativ“, das heißt nur bei
winterlichen Fahrbahnverhältnissen gültig. Wenn die Temperaturen auch schon in den Nacht- und
Morgenstunden
frühlingshaft
werden und man keine Fahrten in
höher gelegene Regionen plant,
kann es auch Sinn machen, früher
auf Sommerreifen umzusteigen.
Auf jeden Fall haben Winterreifen
im Sommer nichts am Fahrzeug
verloren. Mischung und Profil
von Winterreifen sind für hohe
Temperaturen zu weich.
Wer selbst Reifen wechselt, sollte einiges beachten:
•„Nur funktionstüchtige Reifen
montieren“: Zu wenig Reifenprofil ist vor allem bei Nässe
sehr gefährlich. Gesetzlich
vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter. Aber im Sinne der eigenen Sicherheit sollte man hier
nicht ‚an die Grenzen fahren‘.
Auch auf die Verwendungs-
sollte dunkel, kühl und trocken sein. Außerdem macht es
Sinn, die Reifen mit der letzten
Position am Fahrzeug zu markieren. Also zum Beispiel mit
Kreide ‚VR‘ für vorne rechts
auf den Reifen schreiben. Es ist
anzuraten, Reifen regelmäßig
achsweise zu wechseln, damit
sie gleichmäßig abgefahren
werden. Also z.B. den Reifen
von vorne rechts nach hinten
rechts zu wechseln.
dauer sollte geachtet werden.
Ab dem fünften oder sechsten
Gebrauchsjahr lassen die Nässeeigenschaften, verglichen mit
einem Neureifen, bereits deutlich nach.
•„Reifen auf Risse, Schäden und
Reifendruck prüfen“: Reifen
müssen immer unbeschädigt
sein. Selbst kleine Risse können
sich zu gefährlichen Reifenschäden auswachsen. Ebenso
wichtig ist der richtige Reifendruck. Er entscheidet über gute
Bodenhaftung und somit siche-
rem Fahrverhalten. Informationen zum richtigen Reifendruck
finden sich in der Betriebsanleitung oder – je nach Modell
– an verschiedenen Stellen im
Fahrzeug, wie beispielsweise
am Tankdeckel oder am Türschweller der Fahrertür.
•„Reifen richtig lagern“: Nur
korrekt gelagerte Reifen sind in
der nächsten Saison wieder einsatzbereit. Die Winterreifen am
besten übereinander stapeln
oder idealerweise an der Wand
oder auf einem Felgenbaum
aufhängen. Der Lagerungsort
•„Keine unterschiedlichen Reifen montieren“: Deutlich ungleich abgenutzte Reifen sind
ein Sicherheitsrisiko. Werden
ungleiche Reifen verwendet,
sollten unabhängig von der
Antriebsart jedenfalls die ‚besseren Reifen‘ an der Hinterachse montiert werden. Das vermindert die Schleudergefahr in
Notsituationen.
Alles zum Thema Reifen sowie die aktuellen ÖAMTC-Reifentests findet man unter www.
oeamtc.at/reifentests. (red)
Autocenter Spiegel
Ihr Partner wenn´s ums Auto geht!
Frühjahrscheck
Reifen wechsel
Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen
An- und Verkauf von PKW
Service, Reparaturen aller Marken und Prüfstelle für Pickerl.
Achstraße 12 • 6932 Lauterach
Tel. 05574/63397 • Mobil 0664/9454089 • Fax 05574/87656
[email protected]
Anzeige
REIFENFACHMARKT
& ZUBEHÖR
Sägergasse 5
6900 Bregenz
Tel 05574 70320
[email protected]
Räderwechsel
Wuchten
Fertig Räder
Felgen
Motorradreifen
Anzeige
Ihr Spezialist wenns um Reifen geht
Sicher in den Frühling
Donnerstag, 2. April 2015
Mazda6 4X4 Wälder Edition
Jetzt bei Auto Meusburger um € 33.990 erhältlich
Ein Besuch bei Mazda Meusburger in Andelsbuch lohnt sich jetzt ganz besonders, denn
dort steht für Sie eine Kleinserie von Mazda6 Kombis mit GRATIS-Allrad-Antrieb bereit.
Das Mazda6 4X4 Wälder Edition Modell von Auto Meusburger ist vollgepackt mit zahlreichen Features wie Voll LED Scheinwerfer, modernen Assistenzsystemen, dem einzigartigen MZD Connect, und das zum Top-Sonderpreis ab € 33.990 statt € 37.190,-(Modell Attraction) oder das Top-Modell „Revolution“ um € 38.990,-- statt € 43.390,--.
Anzeige
Autohaus Hörburger GmbH | Achstraße 47 | 6922 Wolfurt
Tel. 05574-75748 | Fax 05574-75748 DW 8
www.autohaus-hoerburger.at
Testfahren
Schauen Sie auf einen Sprung
vorbei und testen
Sie unseren
brandneuen
Mazda6 mit
Allrad-Antrieb bei
einer ausgiebigen
Testfahrt. Wir
freuen uns!
Heino Meusburger
Anzeige
42
Donnerstag, 2. April 2015
Sicher in den Frühling
43
Französischer Frühling bei Leitner
Viele attraktive Angebote warten auf Sie!
Noch bis 11. April profitieren Sie
im Autohaus Leitner ganz besonders vom sensationellen Frühlingsbonus von bis zu 3.000 Euro
auf viele Citroën Modelle.
Flash Modelle
Unsere Flash Modelle werden
auch Sie überzeugen. Zum Beispiel
die Citroen C1 50 Jahre Leitner
Edition, oder der Citroen DS 3
Austrian Chic sowie weitere
Modelle glänzen durch ihr tolles
Design, der üppigen Ausstattung
und vor allem durch den Top
Preis.
Paris-Wochenende
Entdecken Sie die neue Citroën
C4 Modellfamilie bei einer Probefahrt und gewinnen Sie mit etwas
Glück ein romantisches Paris-Wo-
chenende für zwei Personen! Bonne Chance!
Zudem stehen im Zuge des
„Autohaus Leitner - 50 Jahre Jubiläum“ 50 Neuwagen mit einem
Top-Ausstattungspaket zu einem
Top-Wegfahrpreis für Sie bereit.
DS noch einige Überraschungen
vorsieht.
Wie freuen uns auf Ihren Besuch, und haben sicher auch für
Sie das passende Fahrzeug (pr)
Übrigens: Der Citroen DS, die
„Déesse“ bzw. die legendäre „Göttin“ aus dem Jahr 1955, feiert ihren
60. Geburtstag, für das die Marke
Autohaus Leitner in Fußach
Harderstraße 1 in Fußach
Tel.: +43 5578 / 75336
www.autohaus-leitner.at
INFO
Harder Straße 1, 6972 Fußach, Tel. 05578/75336
[email protected], www.autohaus-leitner.at
Anzeige
Nutzen Sie auch die Gelegenheit,
den Citroën C4 Cactus Probe zu
fahren. Den C4 Cactus gibt´s schon
ab 13.990 Euro beziehungsweise
ab 225 Euro zu FAIR-Miet ohne
Anzahlung, mit 4 Jahren Neuwagengarantie und inklusive aller
Service- und Wartungsarbeiten.
Dieses fantastische Fair-Miet-Angebot gibt es übrigens auch für nahezu alle Citroën und DS Modelle.
Außerdem erwartet Sie eine Reihe
limitierter Sonderserien mit TopAusstattungen und mit Preisvorteilen bis 6.070,- Euro.
Donnerstag, 2. April 2015
Termine
Mo 6. April
Ostermontag
Veranstaltungskalender 2.4. bis 8.4.2015
Do 2. April
Fr 3. April
9.30 Uhr Englisch für Senioren/
Erwachsene Mortimer English Club,
Alter Sternen Lauterach 0650
9984980
7-12.30 Uhr Wochenmarkt Kornmarktplatz Bregenz
10-12 Uhr Mitkochen und offener
Mittagstisch Verein Tankstelle, Deuringstraße 9
15-22 Uhr Spielkonsolen & AmazoneBar Mädchenzentrum Amazone
19 Uhr Europa im Wandel Club alpbach Vbg. vorarlberg museum
19.30 Uhr Anonyme Alkoholiker jeden
Freitag im Sozialzentrum Mariahilf,
Lebensraum Bregenz, 0664/4888200
19 Uhr Jugendliche philosophieren
Murat Ates, ab 14 Jahren, vorarlberg
museum
19.30 Uhr Die acht Frauen Vbg. Landestheater, Großes Haus
20 Uhr Höhere Gewalt Metrokino
20 Uhr Gefangen Rainer Wahnsinn,
Kurzdramen, Theater Kosmos
20 Uhr Geschichtskultur Lauterach
Anne Frank altes Vereinshaus Lauterach
Senioren
9.30-11.30 Uhr Seniorenbörse im
Lebensraum Bregenz, 05574/52700-5
20 Uhr Gefangen Rainer Wahnsinn,
Kurzdramen, Theater Kosmos
22 Uhr 20.000 Days on Earth Metrokino
Senioren
9-10 Uhr Gesundheitskarate fit und
glücklich ab 50+, ASKÖ Heim, Bodangasse, PV Ortsgruppe Bregenz
14-18 Uhr Jassen, Schnapsen, Rummy
Freizeithaus Siedlung an der Ach, PV
Bregenz, 05574/54349
10.30 Uhr 1946er Stammtisch Gasthaus Kornmesser
14-18 Uhr Sportkegeln Güterbahnhof
Wolfurt, Kegelbahn, jeden Freitag
Kursprogramm
Hallenbad Bregenz
Sa 4. April
15-19 Uhr Tool Time Werkstattnachmittag, Mädchenzentrum Amazone
16-18 Uhr Amazone Check It´s your
space, Mädchenzentrum Amazone
20 Uhr Gefangen Rainer Wahninn,
Kurzdramen, Theater Kosmos
20 Uhr Lesung, Workshop Literaturdialoge Hotel Schwärzler, Bregenz
heute 9.30
Aquagymnasti
Di 9.30
Aquagymnastik
20.30 Uhr Carl Palmer´s ELP Legacy
2015 Tour Kammgarn Hard
Informationen zu allen Kursen finden Sie unter www.stadtwerke-bregenz.at/baeder/kurse/
22 Uhr Höhere Gewalt Metrokino
So 5. April
Ostersonntag
Anzeige
Seehallenbad Bregenz
05574-442420
10-14 Uhr Literarischer Brunch Präsentation der Literaturzeitschrift,
Hotel Schwärzler Bregenz
14.30 Uhr Als die Römer weg waren
Familienführung, vorarlberg museum
Mi 8. April
14 Uhr Englisch für Kinder ab 4 Alte
Gmoand, Kennelbach, 0650 9984980
15.45-17 Uhr Lagenkurs Seehallenbad Bregenz, Treff: Foyer 15.45, 28
Kurseinheiten, Anmeldeformular
auf: www.sc-bregenz.info senden an
[email protected], 0664 8109332
18.30-19.15 Uhr Lachen und Atmen
am See, mit Lachtrainerin Andrea
Weiß, Musikpavillon Bregenz, ganzjährig/kostenlos, +436502102393
20 Uhr Amaretto Theatergruppe Fußach, Mehrzweckhalle Fußach
7-12.30 Uhr Wochenmarkt Bagnoliplatz Hard
Senioren
17-19 Uhr Hobbykegeln im Städt.
Freizeithaus, Meinradgasse des PV
Ortsgruppe Bregenz, 05574/54349
15-19 Uhr Buttons ohne Ende Mädchenzentrum Amazone
Di 7. April
Hebammenberatung nachmittags
EKiZ, Laimgrubeng. 6, Simone Grömer
Tel. 0660-6657164, [email protected]
gmail.com
7-12.30 Uhr Wochenmarkt am Kornmarktplatz Bregenz
8.30-11.30 Uhr Musikgarten Vormittag
für Kinder von 6 Monaten-3 Jahre,
Musikschule Bregenz 05574/4101571,
0650-6989792
14 Uhr Englisch für Kinder ab 4 Sozialsprengel Hard 0650 9984980
14-16 Uhr Parkinson Betroffene
und Angehörige, Lebensraum Bregenz, Clemens-Holzmeister-Gasse 2,
0664/1402980
15.30-17.15 Uhr Musikgarten Vormittag für Kinder von 20 Monaten-3 Jahre, Musikschule Bregenz
05574/4101571, 0650-6989792
19.30 Uhr Englisch Selbsthilfegruppe,
every Tuesday, 0664 4229976, 0650
6121518
19.30 Uhr Symphonieorchester Vbg.
Festspielhaus
20 Uhr Helden damals und heute?
Vortrag, Egg Museum, Egg
20 Uhr Maria Neuschmid, Die Kur
Pfarrzentrum Höchst
Senioren
Wandern ab 7. April, siehe Schaukasten PV Ortsgruppe Bregenz
9-11.30 Uhr Musikgarten Vormittag
für Kinder von 14 Monaten-3 Jahre,
Musikschule Bregenz 05574/4101571,
0650-6989792
9-11 Uhr Offener Eltern-Kind Treff
mit Frühstück, EKiZ, Laimgrubeng. 6,
keine Anm. erf. Infos 0680 1291056
14-17 Uhr Spielenachmittag mit Jassen und „Mensch ärgere dich nicht“,
Lebensraum Bregenz, Clemens-Holzmeister Gasse 2. 05574-52700
17.30 Uhr Osteoporose Selbsthilfegruppe Lebensraum Bregenz,
Clemens-Holzmeister-Gasse 2, 0557452700
17.50 Uhr Tanzen ab der Lebensmitte
4 Euro/Stf. VS Rieden, Kneipp Verein,
77200 wieder
18-19 Uhr Musik-Bewegung-Atem für
Schwangere ab 20. SSW, EKiZ, Laimgrubengasse 6, Anm: A. Munz 0650
6989792
19-20 Uhr Bauch, Beine, Po Turnsaal
KG Braike, Infos 0650 9849750 EKiZ
Bregenz, ohne Anmeldung
19 Uhr Laufteam im Winter: VS
Augasse (Bauhaus-Parkplatz) 06507932400
19 Uhr Über das Porträt, Albertina
Nigsch Nikolaus Walter, Vortrag, vorarlberg museum
19 Uhr Pilgerstammtisch Gasthaus
Kornmesser
19.30 Uhr Sisters of Swing T-Café,
Vbg. Landestheater
19.30-20.30 Uhr RückenFit EKiZ, Laimgrubeng. 6, Anm: 0676/84746469
20 Uhr Aerobic mit Choreographie,
ohne Anm. Turnsaal Braike, 0650
9849750, EKiZ
20 Uhr Mein Leben ohne Gestern
Metrokino
20.30 Uhr Maria Neuschmid Die Kur
Kammgarn Hard
Senioren
8.15-9.15 + 9.15-10.15 Uhr Fit 60+
für alle Pensionisten im ASKÖ Heim,
Anzeige
44
Donnerstag, 2. April 2015
14.30-15.30 Uhr Bewegungsgruppe
Sozialsprengel Hard, Ankergasse 24,
Infos: Sissi Kainz 74544
15 Uhr Alt.Jung.Sein Café Lebens­
freude, Soz. Zentrum Weidach, Landstr. 3, 05574/46107
Während den Ferien kein Turnen
TS Bregenz Stadt
Montag/Mittwoch
18 Uhr Leichtathletik Mädchen/Buben
VS-Augasse, Rebecca Schwärzler,
0650 8388014. Im Herbst ganz NEU
– Kindergruppen ab 4 Jahre
Mittwoch
TS Bregenz-Vorkloster
Freitag
Kneipp Aktiv Club
Dienstag
Turn 10 Programm Neuanmeldungen
Loherhof weg 11/34, 6900 Bregenz
18 – 19 Uhr Schulsporthalle Rieden
Tel. 0664/2518334, [email protected]
Fortgeschrittene (6 – 16 Jahre)
Frauen-Bewegungstherapie
9.30 Uhr, Krankenpflegeschule,
Gmeiner Anneliese
vol.at
Polysportive Gruppe Erwachsene
Dienstag, Mittelschule Belruptstra-
20 – 22 Uhr Schulsporthalle Rieden,
ße, Gymnastik und Ballspiele für
genauere Informationen unter: Kauf-
Männer ab 40 Jahre: von 20 - 22
mann Sandra Tel: 0699/10250939
Uhr
Gymnastik u. Fußballtennis f. Männer
Leitung: J. Nußbaumer, Tel.
ab 50 J. (Altherren) 18 – 20 Uhr Schul-
05575/4683
sporthalle Rieden, Riedesser Kurt
Donnerstag, Schulsporthalle HS-
Tel: 05574/77627
Rieden, Kunstturnen und Turn 10 für
Gymnastik u. Fußball f. Männer ab 40
Mädchen von 6 - 14 Jahre
J. (Freitagrunde) 20 – 22 Uhr Schul-
18 bis 20 Uhr, Leitung: ÜL. Martina
sporthalle Rieden Zagrajsek Walter,
Meitner, Tel. 0650/5252636
Tel: 05574/76756
Donnerstag, VS Rieden, Mariahilf-
Montag
straße, Hofeingang, Ganzkörper-
Stretching von 19.30 – 20.30 Uhr
20 Uhr Männer Turnen
MS Bregenz-Stadt, Georg Fogarasi,
0699 15003830
Freitag, VS Rieden, Mariahilfstraße,
20 Uhr Frauen Turngruppe jeden
Dienstag, VS Augasse Turnhalle,
www.ts-bregenz.at,[email protected],
[email protected]
Montag/Dienstag/Freitag
16 Uhr Turner – Mädchen/Buben
VS-Augasse, Anm. immer Montag um
16 Uhr, Harald Fessler, 0650 8137920
Wir laden alle Kinder ab 6 Jahre ein
bei uns mitzuturnen.
Frauen 20 – 22 Uhr Schulsporthal-
nastik, Pilates, Bauch- Beine- Po,
19 Uhr Lauf Team
Casino Stadion, Antonia Donner, 0650
7932400, [email protected]
Dienstag
Gymnastik u. Fußball f. Männer u.
gymnastik für Frauen Rückengym-
le Rieden, Zagrajsek Walter Tel:
05574/76756
Leitung: Dipl. Trainerin, Elisabeth
Gymnastik mit Musik u. Rücken-
Mayer, Tel.0664/2518334
schulung f. Frauen 20 – 21 Uhr HAK
Bregenz, Gorbach Bettina Tel:
Hofeingang, Eltern-Kind – Turnen,
0664/3817288
Kinder von 2- 4 Jahre mit einem
Montag/Mittwoch
Elternteil von 16 - 17 Uhr Auskunft:
Mittwoch
Frauen-Bewegungstherapie
9 Uhr, Krankenpflegeschule, Valentinotti Christine
19 Uhr, HAK, Valentinotti Christine
19 Uhr, VS Rieden, Müller Ilse-Dore
Donnerstag
Frauen-Bewegungstherapie
19.30 Uhr, Kolpinghaus Bregenz,
Valentinotti C.
19.30 Uhr, HTL-Turnhalle, Gmeiner
Anneliese
Mittwoch
Tanzgruppe ab 1. Oktober
17.45 Uhr, VS Rieden, Eiler Roswitha
(Infos beim Kneipp-Sekretariat)
Mittwoch
Männer-BewegungstherapieSenioren 18 Uhr, HAK, Ing. Beer
Lothar, Kneipp-Mitglieder: Euro 36,(Euro 2 pE) Nicht-Mitglieder: Euro
47,- (Euro 2,60 pE)
Anmeldungen zu den Gymnastikstunden direkt am Kursort (eine
„Schnupperstunde“ ist gratis)
Tel. 77200 beim Kneipp-Sekretariat!
2: f. SchülerInnen Jg. 2006 - 2004
Brigitte Köb, Tel. 05574/6901506,
18 – 19 Uhr Schulsporthalle Rie-
069981607582
den, Wild-Pöllmann Sonja Tel:
Freitag, ASKÖ Heim Bodangasse,
0664/4615899
Haltestelle Vorklostergasse, Gardetraining für Mädchen im ASKÖ Heim,
3: f. Jugendliche Jg. 2003 und älter
Bodangasse 4 ab 16.30 Uhr bis 18
u. weitere 19 – 20 Uhr Schulsport-
Uhr für Mädchen ab 5 Jahre, Leitung:
halle Rieden, Röser Robert Tel:
Dipl. Ballettpädagogin Monika
0664/2030545
Mayer-Pavlidis, Tel. 0676/847509888
Dienstag
Improtheater Paroli
Volleyball f. Jugendliche u. Erwachsene 20 – 22 Uhr Schulsporthalle Rieden, Girardi Roberto Tel:
0650/6662566
Kleinkinderturnen 3 bis 5 Jahre 17 –
18 Uhr VS Augasse, LIEBERT Kornelia
Tel: 0676/4411989
Dienstag/Freitag
Polysportive Gruppe (6 -16 Jahre)
18 – 20 Uhr Schulsporthalle Rieden,
Sandra Kaufmann
Mittwoch
Leichtathletik 1: f. Kinder Jg. 2010
bis 2007 18 – 19 Uhr Schulsporthalle
Rieden, Mihavecz Judith Tel: 0699/11
829192
Neuanmeldungen sind bei jedem
Training möglich. Trainer werden in
allen Sparten gesucht!
Eine Improshow ist ein Erlebnis - Theater
einmal ganz anders! Spontan und ohne Vorbereitung entstehen Geschichten und Lieder auf der Bühne, es wird gespielt, geliebt
und gemordet – alles ganz nach Ihren Wünschen & frisch improvisiert. Spaß ist auf alle
Fälle garantiert, wenn die Spieler in Gelb
loslegen - samt ihrem Einmann-Orchester.
Donnerstag 9.4.2015, 20 Uhr
Eintritt 10,-
Brockenhaus Lochau
Toni-Russ-Str. 8
Kartenreservierung:
[email protected]
Anzeige
ab 14 Uhr Boccia Bocciahalle Hard,
dann alle 14 Tage, PV Ortsgruppe
Bregenz, A. Stanger 0664 1495100
Allgemeiner Turnund Sportverein
Sparkasse Bregenz
Anzeige
Bodangasse (Bushaltestelle Vorklostergasse) Pensionistenverband
Ortsgruppe Bregenz
45
Donnerstag, 2. April 2015
46
Notdienste
Ärzte
Sa 4.4. 10-11 + 17-18 Uhr
Dr. Helmut Bertolini
Heldendankstraße 20, Bregenz
Tel.: 05574/42204
ALT.JUNG.SEIN Kurs
Ein Leben lang geistig fit und beweglich bleiben in Bregenz
So 5.4. 10-11 + 17-18 Uhr
Dr. Thomas Makovec
Mariahilfstraße 36, Bregenz
Tel.: 05574/73555
Mo 6.4. 11-12 + 17-18 Uhr
Dr. Thomas Jungblut
Kornmarktstraße 9, Bregenz
Tel.: 05574/44273
Zahnärzte
Sa 4.4. bis Mo 6.4. 9-11 Uhr
Dr. Roman Jahoda
Landstraße 53, 6971 Hard
Tel. 05574/90420
Apotheken
Bregenz
Sa 4.4.
Brücken-Apotheke
Rheinstraße 107, Tel: 05574/77800
So 5.4.
St. Gebhard-Apotheke
Heldendankstr. 42, Tel: 05574/71798
Mo 6.4.
Löwen-Apotheke
Rathausstraße 15, Tel: 05574/42040
Umgebung von Bregenz
Samstag 12 Uhr bis Montag 8 Uhr
Sa 4.4. + So 5.4.
Braun-Apotheke Lustenau
Maria-Theresien-Str. 13,
Tel: 05577/82021-0
So 5.4.
Montfortplatz Apotheke Lauterach
Bundesstr. 48, Tel: 05574/74144
Mo 6.4.
Heilquell Apotheke Schwarzach
Hofsteigstr. 53, Tel: 05572/58870
Ganz egal, wie alt Sie sind – Sie
können in jedem Alter etwas
für eine bessere Merkfähigkeit
und Konzentration tun.
Ob Jungpensionist oder schon
mit vielen Lebensjahren gesegnet – die humorvollen Übungen des bewährten „ALT.JUNG.
SEIN. Lebensqualität im Alter“
Kursprogramms helfen 60 bis
weit über 80 Jährigen dabei, ihr
Kurz- und Langzeitgedächtnis
zu verbessern. Besonders die
Merkfähigkeit und Konzentration wird gesteigert und bei leichter Bewegung wird zudem die
Standsicherheit und Koordination (wichtig für die Sturzvorbeugung!) gestärkt. Hilfreiche
Tipps zur besseren Bewältigung
des Alltags und das Finden der
eigenen Kraft- und Sinnquellen
erhöhen die Lebensfreude. Der
5-teilige Kurs mit Helga Fürst
und Anita Ohneberg wird ein-
INFO
ALT.JUNG.SEIN.
Kurs in Bregenz mit Helga Fürst und Anita Ohneberg
Jeweils am Montag, ab 20. April 2015, 5 Teile, von 14.30 – 16 Uhr im
Pfarrsaal Bregenz St. Gebhard.
Kosten: 32 Euro
Anmeldung und nähere Infos bei:
Anita Ohneberg: Mobil 0699 19572503 oder bei
Helga Fürst, T 05574 43098, M 0664 73676537
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Bregenz St. Gebhard. Mehr
Infos auf www.altjungsein.at
Hörbranz und Lochau
Sa 4.4.
Martin-Apotheke Lochau
Bahnhofstr. 25, Tel: 05574/44202
von 8–8 Uhr des darauffolgenden
Tages
Ausstellungen
Anzeige
So 5.4.
Leiblachtal-Apotheke Hörbranz
Lindauerstr. 71, Tel: 05573/85511-0
von 8–8 Uhr des darauffolgenden
Tages
Mo 6.4.
Martin-Apotheke Lochau
Bahnhofstr. 25, Tel: 05574/44202
Sa. von 17 bis 18.30 Uhr, Sonntag
bzw. Feiertag von 10-11.30 Uhr und
von 17-18.30 Uhr
mal wöchentlich abgehalten
und dauert 1,5 Stunden. Dabei
lernen Sie auch neue nette Menschen kennen und die frohe Gemeinschaft tut Herz und Seele
gut. (pr)
Bosna Quilts warme Quilts für kalte
Tage jeden Samstag 11-16 Uhr, Weiherstraße 2, Bregenz
Römer, Alamannen, Christen Frühmittelalter am Bodensee, bis 19.4.
vorarlberg museum
Nikolaus Walter Begegnungen, bis
3.5. vorarlberg museum
Oswald Baer, 1906-1941 Zeichen der
Zeit, bis 4.4., Rohnerhaus Lauterach
Ines Agostinelli Complete Agent/
Das wird es gewesen sein, Galerie
Z., Hard
Rosemarie Trockel bis 6.4. KUB
Hubert Matt Wirf den Helden in deiner Seele nicht weg, Galerie Z., -11.4.
Donnerstag, 2. April 2015
47
Vereine informieren
Wann:
tierfreundetreff
Wann:
jass- & spiele
nachmittag
Wo:
Wo:
Wann:
Wo:
aktion
demenz
filmforum
Wo:
tragetreff ekiz
Wann:
Wann:
Wo:
pekip-gruppe
ekiz
termine april 2015
Wann:
Wo:
Donnerstag 2. April
12.45 Uhr
Bahnhof Bregenz
Wir fahren mit Bus Nr. 25 nach Krumbach-Zwing, von dort weiter mit dem Zügle ca. 1 1/2 Std. von Haltestelle zu Haltestelle,
wo wir die „Kunststücke“ zu bewundern können. Anschließend
kehren wir im Gasthaus Brauerei in Krumbach-Dorf ein. Rückfahrt wieder mit dem Bus. Kosten: Zügle Euro 10.
Anmeldung: Hans Lederer 0664/5037581. Seniorenbund
Dienstag 7. April
18 Uhr
Rest. „Zum Hans“
im Bahnhof
Wir treffen uns unter Gleichgesinnten um zu hören was es
Neues und Interessantes im Tierreich gibt. Wir freuen uns auf
Ihr Kommen. Tierschutzverein Bregenz. 05574/44024 oder
0664/1611138 [email protected]
Mittwoch 8. April
14.30 Uhr
Gasthaus Kornmesser
Es ist wieder soweit, auch im April lädt Roswitha zum Spielen.
Es gibt ein paar Jasser-Tische und eine Rummygruppe.
Kommen Sie - auch mit Freunden - und verbringen Sie einen
spannenden Nachmittag mit uns! Seniorenbund Bregenz
Mittwoch 8. April
20 Uhr
Metrokino
Film: „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“ (deutsche
Fassung).. Die Kooperation mit dem Filmforum zeigt den
berührenden und lebensbejahenden Film. Alice Howland
(Oscar für Julianne Moore) Verein Lebensraum Bregenz
Freitag 10. April
14-16 Uhr
Eltern-Kind-Zentrum
Bregenz, Laimgrubeng. 6
Bindetechniken und Tragemethoden werden vorgestellt.
Bitte Tragetücher bzw. Tragen, wenn vorhanden, mitbringen.
Kinder willkommen. Leitung: Katrin Thielicke Anmeldung:
[email protected], 0660/4928606 Euro 5,- Mitglieder
Euro 3
Freitag 10. April
8.30-10 Uhr
Eltern-Kind-Zentrum
Bregenz, Laimgrubeng. 6
Für unsere PEKiP-Gruppe sind noch Plätze frei. Kurs für Mamas/Papas/... mit Babys (geboren Dezember 2014 - Februar
2014). Nähere Infos und Anmeldung bei unserer PEKiPGruppenleiterin: MMag. Melanie Nardin unter melanie.
[email protected]; 0699/17367895; www.pekip.at
ORTSGRUPPE BREGENZ Obfrau: Elisabeth Mayer
Loherhofweg 11/34, 6900 Bregenz
Mobil.Tel: 0664/2518334, Fax 0557/54349
[email protected] ZVR-Zahl: 593438313
montag 17-19 uhr hobbykegeln im Städt. Freizeithaus,
Meinradgasse
dienstag 7.4.wandern Treffpunkt: Bahnhof Bregenz, Abfahrt mit Bus 15 um 13.20 Uhr nach Hard
Grüner Damm, Schleierlöcher- Rheindamm, Auskunft: Dietmar Kugler: 0699/10275506 bei Schlechtwetter 14.4.
dienstag 21.4. wandern Treffpunkt: Bahnhof Bregenz, Abfahrt mit Bus 13 um 12:42 Uhr nach Kennelbach - Bregenz,
bei Schlechtwetter, 28.4. Auskunft. Dietmar Kugler: 0699/10275506
mittwoch 14 uhr boccia Freizeithaus Achsiedlung, Spielplatz 3
mittwoch fit 60+ 1. Kurs von 8.15-9.15 Uhr 2. Kurs von 9-15-10.15 Uhr im ASKÖ Heim, Bodangasse,
donnerstag 14-18 uhr jass-schnapsnachmittag, rummy im Freizeithaus Siedlung an der Ach
freitag 10 april dVd. Bregenz das Mehr am See, 14-17 Uhr im Freizeithaus Siedlung an der Ach
freitag 17 4. dVd – „ Faszination Himalaja-Geheimnisvolles Nepal“ 14-17 Uhr, im Freizeithaus Siedlung an der Ach,
von Dr. Werner Schelling
freitag 24.4. spielnachmittag: bingo 14-17 Uhr, im Freizeithaus Siedlung an der Ach,
freitag 9-10 uhr gesundheitskarate ab 50+. ASKÖ Heim, Bodangasse
freitag 14-18 uhr sportkegeln im Güterbahnhof Wolfurt, Auskunft: Elisabeth Giesinger, T 05574/85974
freitag 17.4. tanzen im Gasthof Lamm, 14.30-17.30 Uhr mit Live Musik und für alle zugänglich.
Anzeige
bus stopp
wartehüsle
krumbach
Donnerstag, 2. April 2015
48
Aus den
Pfarreien
Katholische Kirche
Bregenz
Von Montag bis Freitag zwischen 9.00
und 18.00 Uhr ist die katholische
Kirche in Bregenz im Pfarrbüro in der
Rathausstraße 25 erreichbar. Mit allen
Anliegen die Sie mit der Kirche verbinden, können Sie zu diesen Zeiten
gerne zu uns kommen.
T 05574/90180 [email protected]
Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen
Samstag
18.30 St. Kolumban Eucharistiefeier
(auch vor Feiertagen)
Sonntag
08.00 Seekapelle Eucharistiefeier
09.00 St. Wendelin Fluh Eucharistiefeier
09.00 Mariahilf Eucharistiefeier (nur an
Sonntagen, nicht an Feiertagen)
09.30 St. Gallus Eucharistiefeier
10.00 St. Kolumban Eucharistiefeier
10.30 St. Gebhard Eucharistiefeier
11.00 Herz Jesu Eucharistiefeier
11.00 Mariahilf Eucharistiefeier/Wortgottesfeier
19.00 Landeskrankenhaus Eucharistiefeier/Mahlfeier
19.30 Herz Jesu Eucharistiefeier (nur
an Sonntagen, nicht an Feiertagen)
Gottesdienste an Werktagen
Montag
08.00 St. Kolumban Eucharistiefeier
08.00 St. Gallus Morgenlob
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
10.00 Seniorenheim Tschermakgarten
Rosenkranz
Dienstag
07.00 Nepomukkapelle Morgenlob
08.00 Mariahilf Laudes
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
16.00 Sozialzentrum Weidach Eucharistiefeier
19.30 Herz Jesu Eucharistiefeier
Mittwoch
08.00 Mariahilf Eucharistiefeier,
Laudes
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
12.12 Seekapelle 12.12 Unterbrechung
zur Mittagszeit
19.00 St. Gallus Eucharistiefeier
Donnerstag
07.00 Nepomukkapelle Morgenlob
08.00 St. Gebhard Eucharistiefeier/
Wortgottesfeier
08.00 Achsiedlung Eucharistiefeier/
Wortgottesfeier
08.00 Mariahilf Laudes
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
10.00 Seniorenheim Tschermakgarten
Eucharistiefeier
19.00 St. Kolumban Anbetung
Freitag
08.00 St. Gallus Eucharistiefeier
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
14.30 St. Gebhard Gebetsstunde
15.00 Herz Jesu Rosenkranz
16.00 Sozialzentrum Mariahilf Eucharistiefeier, Wortgottesfeier
19.30 St. Kolumban Rosenkranz
Samstag
09.00 Seekapelle Eucharistiefeier
17.00 Mariahilf Rosenkranz
Pfarre St. Gallus
Kirchplatz 3
Besondere Gottesdienste
Do 2.4. um 19 Uhr Abendmahlfeier
anschließend 1/2 Stunde Anbetung
Fr 3.4. um 15 Uhr Kreuzweg und stille
Anbetung, um 19 Uhr Feier vom Leiden
und Sterben Jesu unter Mitwirkung des
Kirchenchors
Sa 4.4. um 17 Uhr Osterfeier mit Speisensegnung für Kinder und Familien
Um 21 Uhr Osternachtfeier
So 5.4. um 9.30 Uhr Orchestermesse
Es wird die Nicolai-Messe von Josef
Haydn unter der Leitung von Elgar
Odo Polzer aufgeführt.
So 12.4. um 9.30 Uhr Eucharistiefeier
mit Jahrtagsgedenken
2013: Josef Busswald, Ferdinand Kinz,
Dr. Hubert Kinz, Bernadette Wolfgang,
Hilda Leissing, Maria Rupin, Margarethe Längle, Hubert Weichselberger
2014: Julika Kuna, Johann Müller,
Walter Bohle
Bücherei Öffnungszeiten: Mo 15-17
Uhr, Mi 15.30-19 Uhr, Fr 15-18Uhr,
Sa 17-19Uhr
Pfarre St. Gebhard
Wuhrwaldstraße 24
Besondere Gottesdienste:
Do 2.4. Gründonnerstag – 19 Uhr
Abendmahlmesse anschließend Gebet
in der Tageskapelle bis 21 Uhr
Fr 3.4. Karfreitag – 8 Uhr Kreuzweg in
der Kirche
17 Uhr Kinderkreuzweg im Pfarrsaal
St. Gebhard. Wir wollen mit den Kindern den Kreuzweg gestalten.
19 Uhr Karfreitagsliturgie. Zur Kreuzverehrung können Blumen mitgebracht
werden.
Sa 4.4. Karsamstag – 8 – 9 Uhr
Gelegenheit zu stillem Gebet in der
Tageskapelle
21 Uhr Osternacht – Auferstehung musikalisch begleitet von der Gesangsgruppe unter der Leitung von Barbara
Mungenast.
So 5.4. Ostersonntag – 10.30 Uhr
Messfeier musikalisch umrahmt vom
Bläserensemble unter der Leitung von
Oskar Fink.
Mo 6.4. Ostermontag – 10.30 Uhr
Messfeier
Nach den Gottesdiensten von Palmsonntag bis Ostermontag ist jeweils
Osterkerzenverkauf.
So 12.4. um 10.30 Uhr Sonntagsmesse
mit Jahresgedenken an die Verstorbenen im April der letzten zwei Jahre:
Ottilia Berkmann, Anna Hirschbühl,
Paula Scharler, Margaritha Plank, Rei-
nold Vielmetti, Johanna Schönsberg,
Walter Golderer und Bruno Leskovar
Besondere Veranstaltungen:
Flohmarkt – Annahme jeden 1. Samstag im Monat von 9.30 Uhr - 11.30 Uhr
Nähere Infos:
Kremmel Mike, Tel. 0664/3229432
Pfarre Herz-Jesu
Kolpingplatz 1
Besondere Gottesdienste:
Do 2.4. Gründonnerstag - 18.30 Uhr,
Abendmahlfeier; mitgestaltet vom
Kirchenchor unter der Leitung von
Wolfgang Schwendinger. Kantaten zur
Passion von J.S.Bach. Anschließend
Agape in der Kirche.
20.30. bis 21.30 Uhr Anbetung „Wachet und betet“ beim Josefsaltar.
Fr 3.4. Karfreitag – 15 Uhr Kinderkreuzweg
19.30. Uhr, Feier vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus. Bitte
für die Kreuzverehrung eine Blume
mitbringen bis 22 Uhr, stilles Gebet
beim hl. Grab (Josefsaltar)
Sa 4.4. Karsamstag – 8 bis 10 Uhr,
stilles Gebet beim hl. Grab sowie
Beichtgelegenheit.
20.30 Uhr, Festliche Auferstehungsfeier
mitgestaltet vom Kirchenchor sowie
Abschluss des „Glaubensfrühlings“
So 5.4. Ostersonntag – 11 Uhr Ostergottesdienst, 19.30 Uhr Ostergottesdienst
Mo 6.4. Ostermontag – 11 Uhr Feiertagsmesse
So 12.4. um 11 Uhr – Jahresgedenken
für die verstorbenen des Monats April
2013: Ferdinand Kinz
Besondere Veranstaltungen:
SO 12.4. Seniorenmittagstisch (= 2.
Sonntag)
Pfarre Mariahilf
Mariahilfstraße 52
Besondere Gottesdienste
Do 2.4. Gründonnerstag um 19.30 Uhr
Eucharistiefeier mit anschließendem
stillen Verweilen in der Kirche. Die
Firmlinge feiern mit uns diesen Gottesdienst.
Fr 3.4. Karfreitag –Kinderkreuzweg um
15 Uhr
Alle Kinder sind dazu herzlich eingeladen. Wir treffen uns im Arkadenhof
Karfreitagsliturgie um 19.30 Uhr.
Sa 4.4. Karsamstag – Speisesegnung
um 17 Uhr
Körbe mit Lebensmittel können zur
Segnung mitgebracht werden
So 5.4. Ostersonntag, 6 Uhr Eucharistiefeier mit anschl. festlichem Frühstück um 11 Uhr Festgottesdienst (die
Eucharistiefeier um 9 Uhr entfällt)
Mo 6.4. Ostermontag, 11 Uhr Eucharistiefeier
Besondere Veranstaltungen:
Jeden Donnerstag ist die Zweigstel-
le der Bücherei St. Gallus im Café
des Sozialzentrums von 15 - 17 Uhr
geöffnet.
Pfarre St. Kolumban
Weidachstraße 1
Besondere Gottesdienste:
Do 2.4. Gründonnerstag - 19.30 Uhr
Abendmahlsfeier mit Kommunion
unter beiden Gestalten. Anschließend
Gelegenheit zum stillen Gebet bis
21 Uhr.
Fr 3.4. Karfreitag – 15 Uhr Kinderkreuzweg, bitte bringt eine Blume zur
Kreuzverehrung mit.
19.30 Uhr Karfreitagsliturgie der Pfarrgemeinde.
Sa 4.4. Karsamstag – 20 Uhr Osternachtfeier. Mitgebrachte Speisen werden gesegnet und das Osterlicht kann
mit nach Hause genommen werden.
So 5.4. Ostersonntag – 10 Uhr Festgottesdienst mit dem Collegium Musicum
„Missa Sancti Gabrielis“ v. Michael
Haydn und „Halleluja“ v. Georg Friedrich Händel.
Mo 6.4. Ostermontag – 10 Uhr Festgottesdienst – musikalisch gestaltet von
unserer Schola
Beichtgelegenheit vor Ostern:
Fr 3.4. von 16 bis 17 Uhr bei Vikar
Peter Moosbrugger
Hl. Wendelin-Fluh
Weidachstraße 1
Besondere Gottesdienste:
Do 2.4. Gründonnerstag um 20 Uhr
Eucharistiefeier
Fr 3.4. Karfreitagsliturgie um 15 Uhr .
Bitte bringt eine Blume mit.
Sa 4.4. Osternacht um 20.30 Uhr
Eucharistiefeier
So 5.4. Ostersonntag um 9 Uhr Eucharistiefeier
Mo 6.4. Ostermontag um 9 Uhr Eucharistiefeier
Schwestern
der Hl. Klara
Kapuzinerkloster, Tel.: 48532
Öffentl. Gebetszeiten in der Klosterkapelle: sonntags 7.30 Uhr, werktags:
6.45 Uhr
Täglich 17-18 Uhr eucharistische Anbetung, 18 Uhr Vesper
Jeden 3. Samstag im Monat: 8 Uhr
Eucharistiefeier mit anschl. Frühstück
Lourdesgrotte: Die Lourdesgrotte ist
zum persönlichen Gebet geöffnet.
Täglich: 16.30 Uhr Rosenkranzgebet
Öffnungszeiten der Franziskusstube:
Täglich erhalten Hilfsbedürftige von
den Schwestern an der Klosterpforte
eine Jause oder eine warme Suppe.
Die Franziskusstube ist von Oktober
bis April jeden Samstag von 11.30 bis
13 Uhr geöffnet.
Donnerstag, 2. April 2015
49
Kraft und dem Willen deines Vaters,
den Tod besiegt“ (Die Kapelle befindet
sich im 1 Obergeschoss im ALTBAU)
St. Antonius - Kirche
(Kapuzinerkirche)
Kirchstraße 36a
Das Seelsorgeteam wünscht allen die
Kraft der Auferstehung
Johannes Christoph Heil / Seelsorger
/ LSB
Sie erreichen uns: Tel.: 0664/8240165
Sonn- u. Feiertage: 6.30 und
10 Uhr hl. Messe
Freitags: 6 Uhr hl. Messe, 19 Uhr
Abendmesse, 20 – 20.30 Uhr Anbetung, anschließend Beichtgelegenheit
Wochentage: 6 Uhr hl. Messe, Beichtgelegenheit: Di 10 - 12 Uhr,
Fr 16 - 18 Uhr, Sa 15 - 17 Uhr,
So nach jeder Messe. Täglich um
16.45 Uhr in der Lourdesgrotte
Rosenkranz
St. Josefskloster der
Redemptoristinnen
Lauterach, Bundesstraße 38
Tel.: 71228
Gründonnerstag, 2.4. 19 Uhr Messe
vom Letzten Abendmahl, 21 - 21.30 Uhr
Beichtgelegenheit
Abtei Mehrerau
Abt. Anselm van der Linde
Tel.: 71461 - 38
2.4. Gründonnerstag 19 Uhr Gottesdienst mit Mahlfeier. Wir feiern das
Abendmahl so, wie es Jesus uns aufgetragen hat, zu seinem Andenken.
3.4. Karfreitag 19 Uhr Karfreitagsliturgie. Nach dem Gottesdienst lädt das
Seelsorgeteam alle zum Totenmahl in
der Offenen Kirche ein.
5.4. OSTERN 19 Uhr Gottesdienst mit
Mahlfeier „Gepriesen und gelobt seist
du Jesus Christus, du hast mit der
Messfeiern an Werktagen: Mi 19 Uhr
Do 16.30 Uhr in der Altenwohnheimkapelle; Fr 7.45 Uhr
Messfeiern an Sonn- und Feiertagen:
Sa 19 Uhr Vorabendmesse (jede ungerade Woche), So 10.15 Uhr
Rosenkranz: Mo, Di, Mi, Do und Sa
7.30 Uhr, Fr 7 Uhr
Sonntagsmesse Höchst: 8:45 Uhr
Sonntagsmesse Gaißau: 10:15 Uhr
Jahresgedächtnis für Verstorbene:
1. Mi im Monat um 19 Uhr mit
Beichtgelegenheit von 18.15 – 18.45 Uhr
Anbetung:
Do 8.15 bis 9 Uhr in der Altenwohnheimkapelle (ausgenommen 1. Do
im Monat) 1. Mi im Monat von 8 bis
18.45 Uhr in der Kirche (von Nov. bis
März in der Altenwohnheimkapelle)
Thalbachgasse 10, Tel.: 432910
Sonntag: 8.30 Uhr Hl. Messe anschließend Aussetzung des Allerheiligsten
Anbetung bis 17.30 Uhr. 17.30 Uhr Eucharistischer Segen, gesungene Vesper
Montag bis Samstag: 6.15 Uhr
Hl. Messe, 9 Uhr Aussetzung des
Allerheiligsten, Anbetung bis 17.30 Uhr
(außer am Mittwoch: Anbetung nur bis
12.15 Uhr), 17.30 Uhr Eucharistischer
Segen, Vesper
Dienstag: 19.45 Uhr Eucharistische
Anbetung, Komplet
Jeden 1. Donnerstag im Monat:
Gebetsabend für geistliche Berufungen
ab 18.30 Uhr Beichtgelegenheit
19 Uhr hl. Messe mit Predigt
20-22 Uhr gestaltete und stille Anbetung für geistliche Berufungen
Kloster Riedenburg
Arlbergstraße 88, Tel.: 90320
So. und Feiertage: 9 Uhr Hl. Messe
Pfarre Hard
Pfarrer Dr. Hubert Lenz
Kirchplatz 1, 6971 Hard
Mail: [email protected]
Do 2.4. 9:30 Uhr Wortgottesdienst
Seniorenhaus
17 Uhr Gründonnerstagsgottesdienst
für Kinder Pfarrkirche
20 Uhr Die Feier vom letzten Abendmahl Pfarrkirche
Fr 3.4. 15:00 Uhr Karfreitagsgottesdienst für Kinder Pfarrkirche
20 Uhr Die Feier vom Leiden und Sterben unseres Herrn Pfarrkirche
Sa 4.4. 17 Uhr Speisensegnung Pfarrkirche
21 Uhr Osternachtsfeier Pfarrkirche
So 5.4. 10 Uhr Festmesse mit dem
Kirchenchor Pfarrkirche
Mo 6.4. 10 Uhr Festmesse Pfarrkirche
Di 7.4. 8 Uhr Wortgottesdienst Sakramentskapelle
14:15 Uhr Fürbitt-Gebetsstunde Sakramentskapelle
Mi 8.4. 18:30 Uhr Werktagsmesse
Sakramentskapelle
Do 9.4. 9:30 Uhr Werktagsmesse
Seniorenhaus
Fr 10.4. 8 Uhr Werktagsmesse Sakramentskapelle
Sa 11.4. 9:30 Uhr Werktagsmesse
Seniorenhaus
18:30 Uhr Vorabendmesse Pfarrkirche
So 12.4. 10 Uhr Familienmesse Pfarrkirche
Evang. Pfarrgemeinde
A.u.H.B. Bregenz
Pfr. Ralf Stoffers
Kosmos-Jenny-Str., Tel.: 42396
Do 2.4. 19.30 Uhr - Gründonnerstag
(Pfr. i.R. W. Olschbaur) Gottesdienst
mit Abendmahl (nach Zwingli) und
bes. Musik; anschl. Bewirtung (Gemeindesaal)
Fr 3.4. 9.30 Uhr - Karfreitag (Pfr. R.
Stoffers) Gottesdienst mit Abendmahl
u. bes. Musik
17 Uhr - Gottesdienst mit Abendmahl
in Damüls
So 5.4. 9.30 Uhr - OSTERSONNTAG
(Pfr.in i.R. S. Neumann) Gottesdienst
mit Abendmahl u. bes. Musik
Mo 6.4. ab 11 Uhr - Ostermontag (Bregenz) Ökumen. Friedensweg/-Ufer
Hirschegg
Do 2.4. 17 Uhr - Hirschegg/ Kleinwalsertal- ev. Kreuzkirche Gottesdienst
mit Beichte und Abendmahl
Fr 3.4. 15 Uhr - Karfreitag Meditative
Andacht
So 5.4. 5 Uhr - Osternachtfeier mit
Osterfrühstück
Ökumenischer Beginn am Osterfeuer
vor der St. Annakirche
So 5.4. 10 Uhr - Osterfestgottesdienst
Mo 6.4. 10 Uhr - Ostermontagsgottesdienst
Ihre
Regionalzeitungen
Familie Schenk, Gasthof Hotel Lamm
Mehrerauerstr. 51, 6900 Bregenz
Tel. +43 5574 71701
Ostern im Lamm Bregenz
Donnerstag 2.4.15 19.00 Uhr Traditionelles Haxenessen (vom Grill)
Ostersamstag 4.4.15 19.30 Uhr Bockbierfest mit Musik
Ostersonntag 5.4.15. 11.00 Uhr Frühschoppen mit Musik
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bitten um Reservierung
Anzeige
Diakon Johannes Heil
Krankenhausseelsorge, Tel.: 401/5280
Pfr. Wilhelm Schwärzler
[email protected] Tel. 78/75417-12
Kloster Thalbach
Sonn- u. Feiertage:
7 Uhr Frühmesse
10 Uhr Konventamt, 18 Uhr Vesper
Wochentage: 6.30 Uhr Konventamt
7.15 Uhr Messe am Gnadenaltar
Beicht­gelegenheit: Sonntag vor der
Frühmesse, Wochentage: 9 bis 11.30 Uhr
und 15 bis 17 Uhr Beichtglocke betätigen, Beichtgespräche nach Vereinbarung
Landeskrankenhaus
Bregenz
Do 2.4. Gründonnerstag
18 Uhr Gedächtnisfeier des Letzten
Abendmahls
Übertragung des Allerheiligsten
Stille Anbetung
Pfarre Höchst
Donnerstag, 2. April 2015
50
Do 2.4. 9 Uhr Bibel aktuell
20 Uhr Hauskreise
Fr 3.4. 20 Uhr Karfreitags Gottesdienst
So 5.4. 8 Uhr Gottesdienst mit Osterfrühstück
Di 7.4. 9 Uhr Gebetsstunde
Mi 8.4. 20 Uhr Hauskreise
Do 9.4. 9 Uhr Bibel aktuell
20 Uhr Hauskreise
Freie evangelikale
Gemeinde (FEG)
Hr. Hans Prugger
Gemeindezentrum Hard
Rheinstr. 4, Tel. 63862
Do 2.4. 20 Uhr Kleingruppe
Fr 3.4. 20 Uhr Karfreitag - Abendmahlsfeier
So 5.4. 10 Uhr Ostergottesdienst
Do 9.4. 20 Uhr „Texte der Bibel im
Fokus
Die Bibel verstehen und im Alltag
anwenden können“
So 12.4. 10 Uhr „Gottesdienst zum
Thema „Abenteuer Gebet“
1.) Überfordert - wie komme ich damit
besser zurecht?“
Do 16.4. 20 Uhr Kleingruppe
Fr 17.4. 20 Uhr Gebetsabend
So 19.4. 10 Uhr „Gottesdienst zum
Thema „“Abenteuer Gebet““
2 Blockiert - was mache ich falsch?“
Neuapostolische
Kirche
Bregenz, Niedeggegasse
Tel. +43 5574 87007
Fr 3.4. in Bregenz um 09:30 Uhr - Karfreitags-Gottesdienst
So 5.4. in Bregenz um 09:30 Uhr Oster-Gottesdienst
Do 9.4. in Bregenz um 20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Hard
So 12.4. in Bregenz um 09:30 Uhr Gottesdienst
Do 16.4. in Bregenz um 20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Hard
So 19.4. in Bregenz um 09:30 Uhr Gottesdienst
Do 23.4. in Bregenz um 20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Hard
So 26.4. in Dornbirn um 10:00 Uhr
- Bezirks-Gottesdienst mit Apostel
Burren
Do 30.4. in Bregenz um 20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Hard
Das Passiv-Mehrfamilienhaus in Sulzberg wurde auf der Ecobuild in London einem internationalen Fachpublikum präsentiert. (FOTO: MORSCHER BAU)
Morscher Bau auf der
Ecobuild in London
Passiv-Mehrfamilienhaus in
Sulzberg gehört zu den 50 innovativsten Gebäuden in Österreich.
Kirche der Siebenten
Tags Adventisten
Das Bregenzerwälder Unternehmen Morscher Bau präsentierte
sich Anfang März auf der Messe
Ecobuild in London: Die Plattform Innovative Gebäude Wien/
Niederösterreich stellte dort die
fünfzig innovativsten Gebäude
Österreichs vor. Eines dieser Pionierprojekte ist ein von Morscher
Bau in Sulzberg errichtetes Passivhaus. Das Mehrfamilienhaus
erhielt bereits 2012 vom Bundesministerium die höchste Auszeichnung klimaaktiv Gold.
Laimgrubengasse 18 Tel. 0720/903070
Mi 19 Uhr Bibelkreis
Fr 19 Uhr Andacht, Erfahrungsstunde
Sa 9 Uhr Bibelgespräch
10 Uhr Predigtgottesdienst
vorarlberg.adventisten.at/bregenz.html
„Es war eine große Ehre für
uns, uns in diesem internationalem Umfeld präsentieren zu
dürfen“, freut sich der Geschäftsführer von Morscher Bau GmbH,
Günter Morscher. „Das Interesse
an unserem Projekt in London
war sehr groß.“
„All unsere Projekte erfüllen
allerhöchste Standards“
„Wir freuen uns sehr, dass sich
die Verantwortlichen entschlossen haben, auch unser Projekt in
London vorzustellen“, sagt Morscher. „Dies ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit in den
vergangenen Jahren.“ Morscher
betont, dass jedes von seinem
Unternehmen errichtete Gebäude
allerhöchste Kriterien erfüllt.
Die fünfzig innovativsten Gebäude waren nicht nur in London
zu sehen: Zusätzlich ist eine Broschüre mit den fünfzig innovativsten Gebäuden aus Österreich
geplant, die international zum
Einsatz kommt.(red)
Anzeige
Pfarrer Bernfried Schnell
Blumenstraße 5, Bregenz
Telefon: 05574 43907
Do 23.4. 20 Uhr „Texte der Bibel im
Fokus
Die Bibel verstehen und im Alltag
anwenden können“
Anzeige
Evang.-methodistische
Kirche Bregenz
Donnerstag, 2. April 2015
51
Herbert Geringer informiert
Harmonie der Farben
nicht Töpfe und Tröge mit Wasser und Bürste gut zu reinigen.
•Verwenden Sie bitte wirklich
eine gute, nahrhafte, gesunde
Wasser speichernde und Wasser durchlässige Erde.
•Achten Sie bitte darauf, dassüberschüssiges Wasser problemlos ablaufen kann. Die
Pflanzen tolerieren keine nassen Füße.
•Wenn die Frühlingsboten verblüht sind, dann tauschen Sie
diese gegen „lang blühende
Sommerblumen“ aus.
Spätestens jetzt im März werden
Töpfe, Kästen und so manche
Körbe mit Frühlingsboten neu
bepflanzt.
Primeln, Hornveilchen, Anemonen, Bellis, Narzissen, Tulpen,
Krokusse und Co begeistern
durch Farben und Formen.
Mein Tipp:
Wer gerne neue Pflanzkombinationen ausprobiert, kann die Frühlingsboten mit verschiedenen Küchenkräutern kombinieren. Ich
denke nicht nur an das bekannte
Einheitsgrün Schnittlauch und
Petersilie, sondern vor allem an
mediterrane Klassiker, wie Salbei, Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Basilikum, Lavendel & Co.
Die Vorteile einer Kombination
von frühlingsfrischen Kräutern
mit Blütenpflanzen der Saison
kann man mit allen Sinnen wahrnehmen.
Herbert
Geringer
•Kräuter in Kombination mit
zum Beispiel Hornveilchen, ins
rechte Licht gerückt, sind fast
zu schön, um sie zu ernten.
•Ampfer, Schnittlauch, Pimpinelle, Zitronenmelisse überzeugen mit ästhetischer Qualität und sprechen vor allem
unseren Geruchsinn an. Zugegeben, Duft kann man nicht
sichtbar machen, er ist zwar
ein unsichtbares, aber ein ganz
besonders intensives Gestaltungselement.
•Petersilie zählt nachwievor zu
den beliebtesten Kräutern und
lässt sich in frischer, nahrhafter,
gesunder Erde problemlos in
einem Topf, den man an einer
Wand aufhängt, kultivieren.
•Besonders hübsch macht sich
das Gelbgrün von Thymian,
Olivenkraut mit gelb blühenden Stiefmütterchen.
Die meisten Kräuter stellen
ähnliche Ansprüche wie die
Frühlingsboten und so ist der
Erfolg, vorausgesetzt Sie beachten die folgenden Hinweise fast
sicher.
Auf folgende Kriterien sollten
Sie unbedingt achten:
•Bevor Sie die Behältnisse mit
Erde füllen, vergessen Sie bitte
Ein Bepflanzungsensemble
von Kräutern und Blumen bietet
gleichzeitig einen Augenschmaus
und eine wahre Gaumenfreude.
Frisch geerntete Kräuter können
selbst einfache Speisen in ein
unvergleichliches Geschmackserlebnis verwandeln. Vielleicht
nehmen Sie in den nächsten Tagen die Gelegenheit wahr und besuchen eine leistungsfähige Gärtnerei, holen Sie sich Anregungen
oder lassen Sie sich von Farben,
Formen und vor allem vom Duft
klassischer Kräuter inspirieren.
(hg)
Gartentipp von ORF-Radiogärtner
Herbert Geringer, jeden Freitag um
8.15 Uhr Radio Vorarlberg
gartenparkgeringer.at
Regional-Wetter am Wochenende
Freitag
Samstag
Sonntag
Trend
Temperatur-Trend
max: 9°
2000 m: 0°
min: 5°
Nied. 60%
max: 7°
2000 m: -3°
min: 3°
Nied. 60%
max: 6°
2000 m: -5°
Unbeständig, trüb und vor allem windig verläuft der
Karfreitag. Die Temperaturen bleiben ganztägig im
einstelligen Bereich.
Das trübe Aprilwetter zieht sich auch durch den Samstag.
Tagsüber sind immer wieder Schauer zu erwarten, jedoch
sind auch Auflockerungen möglich.
Der Osterhase dürfte aus heutiger Sicht auch am Ostersonntag
vermutlich nasse Pfoten bekommen.
Kurt Breitegger
Der Trend für die kommende Woche
ist noch äußerst unsicher, da der April
bekanntlich ja macht was er will. Aber
aus heutiger Sicht dürfte sich das Wetter
zumindest vorübergehend einigermaßen
beruhigen und auch mal wieder sonnigere
Abschnitte zulassen.
Täglich aktuelle Wetterprognosen,
Live-Wetterdaten, etc. gibt‘s auf
www.wetterring.at.
CAPTAIN'S OSTERBRUNCH
Brunchfahrt jeden Sonntag bis 18. Oktober
SONNTAG, 05.04.2015
10.45 ab Hafen Bregenz,
Erw. € 37,50 | Gruppen € 35,20
Kinder € 18,70
Gratis An-/Abreise VVV
Ein Schiff, der See und Sie.
Ein
Schiff, der See und Sie
www.vorarlberg-lines.at
Anzeige
min: 6°
Nied. 70%
Donnerstag, 2. April 2015
52
Gsundheitsbrünnele
Neben der Familie ist der Kindergarten für die meisten Kinder
bis zum Alter von sechs Jahren
der wichtigste Ort, an dem Erziehung in verschiedensten Bereichen stattfindet. Somit haben
die Kindergartenpädagoginnen
und -pädagogen einen großen
Einfluss auch auf die Gesunderhaltung und Gesundheitserziehung der Kinder. Das, was
hier in jungen Jahren aufgebaut
wird, ist für das weitere Leben
oft prägend, so Ernährungswissenschafterin Birgit Höfert von
der aks gesundheit.
Foto: aks
Wie können die Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen Einfluss auf
die Gesundheit der Kinder nehmen?
Höfert: Gesundheit wird durch
viele kleine Alltagsentscheidungen beeinflusst. Kinder lernen
teilweise bewusst, meist aber unbewusst durch das Nachmachen
Höfert
Birgit
Vollkornprodukte und Obst liefern wertvolle Energie
von vielen Alltagsgeschehnissen
im Kindergarten. Beim Thema Essen zum Beispiel, kann entscheidend sein, ob am Tisch Wasser
– mit Zitronenscheiben, Minze,
Ingwer – oder verdünnter Himbeersirup angeboten und getrunken wird, bzw. ob regelmäßig
miteinander gesunde Jause zubereitet wird oder das Thema keine
Beachtung findet. All das hat Einfluss darauf, was die Kinder auch
später als „normal“ ansehen und
selbst machen oder nicht.
Was konkret wird in den Kindergärten gemacht?
Höfert: Die Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen sind
hier sehr ideenreich! In einigen
Kindergärten gibt es das ganze Jahr über eine regelmäßige
gesunde Jausenzeit, bei der die
Kinder ihre Jause miteinander
zubereiten. Von lustigen Brotgesichtern über Gemüsesticks,
Obstspießen bis hin zu selbstgemachten Brötchen aus vollem
Korn. Maxima Kindergärten –
ein Angebot der aks gesundheit
– können bei der Durchführung
eines speziellen Workshops mit
Kindern unterstützt werden.
Andere Kindergärten setzen
im Jahresverlauf einen Schwerpunkt „Essen und Trinken“. Sie
regen die Kinder in dieser Zeit
besonders an, eine gesunde Jause
mitzubringen, geben den Eltern
Rezepte mit nach Hause bzw.
bereiten miteinander Jausen zu.
Sie gehen gemeinsam auf dem
Wochenmarkt einkaufen oder
besuchen einen Bauernhof, um
zu sehen, woher die Eier und die
Milch wirklich kommen.
Eine weitere Möglichkeit ist es,
speziell mit den Vorschulkindern
Versuche durchzuführen und
Fragen nachzugehen, wie „Wieso
wird ein aufgeschnittener Apfel
braun?“, „Was macht die Karotte
orange?“ und ähnliches. So kann
die natürliche Neugier der Kinder auch im Bereich Lebensmittel
genutzt werden, gesundheitlich
relevante Themen spielerisch aufzugreifen.
Foto: Imagesource
Essen und Trinken im Kindergartenalter
Werden auch Eltern miteingebunden?
Höfert: Damit Gesundheitserziehung greift, ist es immer wichtig,
alle Beteiligten miteinzubinden.
Und da ist es bei Kindern natürlich sehr wichtig, die Eltern
mitzugewinnen. Deshalb ist es
Immer in meiner Nähe. Meine Apotheke
Gefahr Hepatitis: Jeder Zweite ist nicht geimpft
Hepatitis A ist eine Virusinfektion der Leber und
wird durch verunreinigte
Lebensmittel wie zum
Beispiel Meerestiere, Eiswürfel, Speiseeis,
Salate, ungekochtes Gemüse und Früchte,
Apotheker
in Egg
durch verseuchtes Wasser und vor allem
durch Schmierinfektionen übertragen. Schätzungen zufolge infizieren sich rund 2000 Österreicher mit Hepatitis A, davon mehr als die
Hälfte daheim und nicht im Ausland.
Das Hepatitis B-Virus ist mehr als 100-mal
ansteckender als das HI – Virus. Alleine in
Österreich gibt es rund 42.000 chronische
Virusträger, jährlich werden bis zu 5.000 Personen neu infiziert. Hepatitis B-Viren können
über alle Körperflüssigkeiten - vor allem Blut,
Samenflüssigkeit und Speichel - übertragen
werden. Eine 80-jährige Patientin etwa hat
sich bei einer Fußpflege mit dem Hepatitis
B-Virus angesteckt. Ein nicht ganz ordnungsgemäß desinfiziertes Werkzeug bei der Pediküre kann bereits eine Infektionsquelle sein.
Leider sind sich viele Menschen der Hepatitis-Gefahr nicht bewusst. Infiziert man sich mit
Hepatitis, kann dies zu schweren Leberschäden
führen – im Volksmund wurde Hepatitis auch
als Gelbsucht bezeichnet. Die Durchimpfungsrate in Österreich ist mit rund 52 Prozent nach
wie vor viel zu gering. Daher findet von 1. April
bis 31. Mai 2015 wieder eine Hepatitis-Impfaktion in allen Apotheken statt. Nützen Sie diese
Chance und holen Sie sich den deutlich billigeren Impfstoff. Nur Impfen schützt!
Anzeige
Mag.pharm.
Eric Trauner
Hepatitis ist hoch ansteckend und kann jeden
von uns treffen. Im Jahr
2008 wurden über 900
Hepatitisfälle in Österreich gemeldet. Das sind
um zwei Drittel mehr als
im Jahr 2001.
Worauf sollten Eltern zu Hause achten?
Höfert: Kinder lernen viel durch
Nachahmung. Sie sehen, wie die
Eltern frühstücken, was sie auswählen, was ihnen gut tut und
tun es ihnen nach. Deshalb: am
besten gemeinsam essen, sich
Zeit nehmen, auch selbst Obst
und Gemüse auf den Teller nehmen, Vollkornbrot wählen und
auf alle RMS
Cosmetique Produkte bis 30.4.2015
RMS Cosmetique steht für innovative Hautpflege „Made in Vorarlberg“. Das Sortiment an
RMS-Produkten ist vielfältig und reicht von der
Gesichts- über die Körperpflege bis hin zu Pflegeprodukten für das Haar und die Kopfhaut.
Alle Kosmetika zeichnen sich durch höchste Qualität
und Wirksamkeit aus. Das ideale Ostergeschenk.
MR. PETRASCH GMBH & CO. KG
Schlachthausstr. 3, 6850 Dornbirn
Tel.: 05572 / 22 7 29 Fax: DW 15
www.petrasch.at
Was passt gut in die Jausenbox?
•Frisches Gemüse und Obst (Karotten, Kohlrabi, Äpfel, Birnen,
Kiwi)
•Brot oder Brötchen mit Frischkäseaufstrich (möglichst Brot
aus Roggen oder Vollkorn)
•Müsli mit frischen Früchten
•Joghurt (am besten Naturjoghurt mit frischen Früchten)
Osterhasenrabatt
Salvator Drogerie
Mag. pharm. Werner Petrasch
Marktstraße 52, 6850 Dornbirn
Tel.: 05572 / 22 4 28
Leiblachtal Apotheke
Mag. pharm. Silvia Wassner
Lindauerstr. 71, 6912 Hörbranz
Tel.: 05573 / 85 5 11
•Vermeiden sie klassische „Kinderlebensmittel“, die meist zu
süß, salzig oder gehaltvoll sind.
KONTAKT
aks Gesundheit GmbH
Gesundheitsbildung
Peter Weiskopf
Geschäftsführung
Rheinstraße 61, 6900 Bregenz
Tel.: 05574 / 202–0
[email protected]
www.aks.or.at
Information - Rat - Auskunft
Elisabeth Metzler
Infostelle, Projekte,
Selbsthilfe
Maria Köllemann
Freiwilligenarbeit, Hilfestellung bei Anträgen
Jausentipps
finden Sie auf der
Website der aks
gesundheit.
Drehscheibe im Sozialund Gesundheitsbereich
Sozialzentrum Mariahilf, Haus II,
Clemens Holzmeister Gasse 2, Bregenz
Tel: 05574/52700
Wir bieten kostenlos und vertraulich
Information, Rat und Auskunft im Sozial- und
Gesundheitsbereich und zur Freiwilligenarbeit
Wir unterstützen
organisatorisch und fachlich die Selbsthilfegruppen, Aktion Demenz, GiB-Freiwilligenarbeit wie z.B. Seniorenbörse und mehr
Wir informieren
über das Angebot der Bregenzer Dienstleister
z.B. Mobiler Hilfsdienst, Familienhilfe,
Hospiz, über Angebote für Familien, Erwachsene, Senioren, Kinder, Jugendliche usw.
Wir vermitteln
zu Fachstellen (z.B. IfS, AKS, Kinderbetreuung…), Seniorenbörse usw.
Wir kümmern uns um Ihre Anliegen
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag 9-16 Uhr durchgehend
Freitag 9-12 Uhr
Magdalena Meraner
Raumvergabe, Assistenz
Anzeige
Wo können sich Eltern weiter informieren?
Höfert: Auf der Website der aks
gesundheit werden immer die
letzten drei Jausentipps aus dem
Maxima-Newsletter für Kindergartenpädagoginnen und –pädagogen veröffentlicht. Darin
finden sich abwechslungsreiche
Rezepte für die gesunde Jause
und „Frühstück- und Jausentipps“.
bevorzugt Wasser als Getränk
auf den Tisch stellen. Den Kindern aber auch Zeit lassen und
selbst auswählen lassen, was sie
essen. Die Vorauswahl kann dabei ja von den Eltern getroffen
werden und hier können zu süße
Varianten – wie die meisten sogenannten Frühstücksflakes – und
zu fette Lebensmittel außen vor
bleiben. Und nicht vergessen:
Kinder müssen für sie neue Lebensmittel meist öfter probieren
bis sie sie lieben!
Vektor: Shutterstock
auch in den meisten Kindergärten üblich, Angebote für Eltern
anzubieten. So gibt es in einigen Kindergärten sogenannte
Elterncafés, bei denen Themen
zur gesunden Ernährung in ungezwungener Atmosphäre diskutiert werden können. Auch
hier unterstützt die aks gesundheit über das Maxima Programm
fachlich. Auch ein Ernährungsvortrag an einem Abend, bei dem
zum Beispiel danach zusammen
das Osternest für die Kinder gebastelt wird, ist eine Möglichkeit,
Eltern für gesundes Essen und
Trinken zu sensibilisieren.
-10%
53
Anzeige
Donnerstag, 2. April 2015
Donnerstag, 2. April 2015
54
6900 Bregenz
Schendlingerstraße 36
Tel.: 05574/77400
Sparkasse Bregenz
Ktn.: 7005, BLZ 20601
Liebe Bregenzerinnen und Bregenzer, liebe Mitglieder!
Ostern ist für uns das Fest, das
auch ganz stark mit Hoffnung in
Verbindung gebracht wird.
Was Hoffnung bewirken kann,
hat die Dichterin Wilma Klevinghaus in ihrem Gedicht beschrieben, das ich hier zitieren darf:
So geht, ihr Hoffenden und tragt die
Hoffnung in die Welt:
Hoffnung,
die mitten in der Nacht den neuen
Morgen spürt
und in der Ungewissheit Glauben
wagt.
Hoffnung,
die in die sterbende Erde noch Samenkörner streut
und Kinder zeugt im Antlitz der
Un-Zukunft.
Hoffnung,
die Tränen trocknet mitten im
Schmerz
und Friedenstauben zu den
Schlachtfeldern schickt.
Geht,
die ihr hoffen könnt und tragt die
Hoffnung in die Welt.
MINI MED Studium
Was tun, wenn jede Sekunde zählt?
Atemstillstand bis hin zu einem
Stromunfall oder Schock. In jedem Fall müssen bei einem HerzKreislauf-Stillstand
umgehend
lebensrettende Maßnahmen eingesetzt werden.
Welche Aufgabe haben die einzelnen Glieder­ Laien und Profis­
der Rettungskette? Was kann
man selber tun, wenn ein Notfall
eintritt? Wie erkennt man einen
Herz-Kreislauf-Stillstand?
Wie
funktioniert die Wiederbelebung?
Reanimation und Notfallmedizin: Tausende ÖsterreicherInnen könnten jedes Jahr gerettet
werden, wenn ErsthelferInnen
die Nummer 144 wählen und
sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen würden!
Lebensrettende Hilfe kann nur
in den ersten Minuten vor Ort
geleistet werden. Die meisten
Menschen haben aber Angst, dabei etwas falsch zu machen. Der
größte Fehler ist jedoch, überhaupt nichts zu tun! Wenn es zu
einem Herz-Kreislauf-Stillstand
kommt, kann dies verschiedene Ursachen haben. Sie reichen
von Herzinfarkt bis zu mangelnder Sauerstoffversorgung durch
Prim. Dr. Reinhard Folie
Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, LKH
Bregenz
Dr. med. Robert Spiegel
Praktischer Arzt, Dornbirn (red)
INFO
Ort: CUBUS
Wälderstraße 5, Wolfurt
Zeit: 15.4.2015 von 19 bis 21 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!
Eintritt frei!
Weitere Informationen:
www.minimed.at
Tel 0810081060
Ich wünsche ganz Besonders,
dass auch unsere Schwestern und
Pfleger, unsere Frauen und Männer vom Mobilen Hilfsdienst diese Hoffnung durch ihren Einsatz
vermitteln können.
Möge auch die kommende
Osterzeit für Sie von Hoffnung
bestimmt sein.
100 MINI MED Videos auf:
www.minimed.tv
Prim. Dr. Reinhard Folie
Leiter der Abteilung für Anästhesie
und Intensivmedizin, LKH Bregenz
Vortrag 24 Stunden
Betreuung zu Hause
Mit den besten Wünschen
Mag. Armin Greußing
Obmann
Information und Orientierungshilfen am Donnerstag, 9. April
2015 18 -19.30 Uhr im Lebensraum Bregenz, Clemens-Holzmeister-Gasse 2, Sozialzentrum
Mariahilf, Haus II, Bregenz.
Die meisten betreuungsbedürftigen Menschen in unserem Land
wünschen sich möglichst lange
zu Hause in ihrer gewohnten
Umgebung zu bleiben. In den
letzten Jahren haben sich die
Möglichkeiten dazu erweitert.
Eine davon ist die 24 Stunden
Betreuung. In diesem Vortrag erfahren Sie Wesentliches zu den
selbständigen Personenbetreuer/
innen bezüglich Anmeldung, Gewerbe, Versicherung, Kosten, Tätigkeiten, sowie der finanziellen
Unterstützungsangebote der 24
Stunden Betreuung.
Anzeige
Krankenpflegeverein
Die Servicestelle für Betreuung
und Pflege bietet in Kooperation
mit dem Krankenpflegeverein
Referenten: Alfred Widtmann
(Sozialministeriumservice Bregenz)
und Mag. Angela Jäger
(Vlbg. Betreuungspool GmbH)
Bregenz Unterstützung an. Über
das Beratungsangebot dieses sogenannten Case Management
wird im Anschluss informiert.
(pr)
INFO
Lebensraum Bregenz
Tel.: 05574/52700
Eintritt frei!
Donnerstag, 2. April 2015
55
Bodensee-Friedensweg
Einladung Ostermontag: Krieg ächten - Frieden schaffen
Int. Bodensee-Friedensweg &
Friedensufer in Bregenz – mit
Musik, Kabarett, Theater, gemeinsamem Singen, Picknick.
Um 11 Uhr startet die Friedensdemonstration durch die Stadt auf
dem Vorplatz des Bregenzer Bahnhofs. Nach der Begrüßung beim
Symphonikerplatz vor dem Festspielhaus findet ein Friedenspicknick in Form einer „Teilete“ statt
(das heißt, jeder bringt etwas zum
Essen mit und teilt es) und das
1. Bodenseefriedensufer wird eröffnet. In den Seeanlagen zwischen
Festspielhaus, Molo und Hafenplatz werden auf einer Reihe von
„Inseln“ kreative Zugänge zum
Friedensthema angeboten: Musik,
Theater, Kabarett, Spiele, gemeinsames Singen und Spielen, aber
auch Friedensgeschichen aus der
Region und aus aller Welt oder
Traditionelle internationale Bodensee-Friedensweg
Informationen zu den Waffenfabriken am Bodensee, zum Fairen Handel, zu Saatgut und ein spielerisch
begehbares Kunstwerk von Verena
Leija (die „Friedenswippe“).
Um 14 Uhr wird zum interreligiösen Friedensgebet auf dem
Symphonikerplatz eingeladen.
Den markanten Schlusspunkt
setzt um 15.15 Uhr ein Abschlussmanifest zum Motto der Veranstaltung: Krieg ächten - Frieden
schaffen. Mit Reden von Davorka Lovrekovic (Präsidentin des
Internationalen
Versöhnungsbundes) und Andreas Zumach
(UNO-Korrespondent, Genf) geht
das Friedensufer 2015 zu Ende.
nach Bregenz zu kommen. Aus
Vorarlberg sind das: Amazone
Bregenz, Amnesty International
Vorarlberg, AG Christentum und
Sozialdemokratie Vorarlberg, Bildungshaus St. Arbogast, Evangelische Gemeinde Bregenz, Grüne
Vorarlberg, Jüdisches Museum
Hohenems, JUNGE KIRCHEVorarlberg, Kath. Kirche Vorarlberg,
Malin-Gesellschaft
Vorarlberg,
naturschutzbund
vorarlberg,
Ökumenisches
Bildungswerk
Bregenz, Projekte der Hoffnung;
SPÖ Vorarlberg, Sozialistische
Bodensee-Internationale, Weltladen Bregenz.
Bei Schlechtwetter: Friedensweg selber wie geplant, Abschlussreden, Teilete und das Kabarett finden im Seelaxzelt beim
Festspielhaus statt „Die Friedensinseln“ und das Friedensgebet jedoch entfallen.
Breit getragen
Über 50 Organisationen aus dem
ganzen Bodenseeraum laden ein
Aktuelle Meldungen gibt es auf
www.bodensee-friedensweg.org
(red)
Schlusspunkt: UNO Korrespondent Andreas Zumach und Davorka Lovrekovic vom Intern.
Versöhnungsbund.
Mag. Pfeiffer’s® Immun Akut Pulver. Für ein starkes
Immunsystem. Nahrungsergänzungsmittel zur Vorbeugung und Behandlung von grippalen Infekten und Erkältungskrankheiten sowie zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems. Für Veganer geeignet. Erhältlich in
Ihrer Apotheke! (pr)
Mag. Pfeiffer’s® natürlicher Cholesterinsenker.
Nahrungsergänzungsmittel als Unterstützung für einen normalen Cholesterinspiegel. Mag. Pfeiffer‘s® natürlicher
Cholesterinsenker wird aus sorgfältig
ausgewählten Rohstoffen hergestellt
und enthält nur natürliche Pflanzenstoffe und Spurenelemente, keine
chemischen Zusätze. Die einzigartige
Zusammensetzung bewirkt, dass sich
die Inhaltsstoffe optimal ergänzen.
Erhältlich in Ihrer Apotheke! (pr)
Anzeige
Der im Bodenseeraum bereits zur
Tradition gewordene Internationale Bodensee-Friedensweg (Ostermarsch) führt am Ostermontag,
6. April 2015 durch Bregenz. Start
11 Uhr am Bahnhof. Abschlußreden beim Festspielhaus. Dazwischen, bei Schönwetter, in den Seeanlagen: Picknick und zahlreiche
Friedensinseln mit Kabarett, Musik, Spiele, gemeinsamem Singen
und vieles mehr. Jeder ist eingeladen, mitzugehen!
Donnerstag, 2. April 2015
56
Der Natur auf der Spur
Alpenverein bietet schöne Erlebnisse in guter Gemeinschaft
Bei 142 Veranstaltungen im vergangenen Jahr kamen Jung und
Alt auf ihre Rechnung.
Eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz zog der Bregenzer Alpenvereinsobmann Stephan Leitner
bei der Jahreshauptversammlung
im Pfarrsaal der Gebhardskirche.
Über 2000 Teilnehmer vom Kind
bis zum Senior fanden Gefallen
an den unterschiedlichen Bewegungsspielarten im Naturgelände. Anlass genug für Stadträtin
Elisabeth Mathis, den Alpenverein als gutes Beispiel hervorzuheben, wie der Zusammenhalt unter den Menschen zu stärken ist
und Bregenz als „Wohlfühlstadt“
erlebt werden kann.
Und weil sie in ihrem Grußwort schon beim Loben war, bedankte sie sich besonders beim
Jugendverantwortlichen Markus
Lang und dessen Team für de-
diverse Feiern. Nicht nur auf der
Homepage www.alpenverein.at/
vorarlberg-bezirk-bregenz/ spiegelt sich in den Berichten der einzelnen Gruppen das Geschehen,
sondern auch in der eigenen Vereinszeitschrift „Unterwegs“, in
der nur die von den Kindern und
Jugendlichen selbst verfassten
Texte über ihre Abenteuer abgedruckt sind.
Mit dem Alpenverein sicher auf dem Weg – auf den Piz Dora im Februar 2015
ren außergewöhnlichen, ehrenamtlichen Einsatz, den schon
LH Wallner öffentlich gewürdigt hatte. Entsprechend hoch
fällt auch die Förderung durch
(FOTO: AV)
die Stadt aus. Sie fließt in Aktivitäten wie Skitourenwochen
und Skitage, Klettern im In- und
Ausland, Einkehrtage in Assisi,
Kanufahrten, Waldlehrausflüge,
Die weiteren Berichte aus den
einzelnen Tätigkeitsbereichen –
Wegewarte, Bergrettung, Naturschutz, Tourenführer - zeigten
ein äußerst vielfältiges Bild eines
hochaktiven Vereins, in dem sich
viele Menschen oft ein ganzes Leben lang wohlfühlen, was auch
die Ehrungen für bis zu 70 Jahren
Mitgliedschaft unterstrichen.
Die Wahlen bestätigten den erfolgreichen Vorstand für weitere
drei Jahre. (red)
Das Gehirn braucht Nahrung
Eine verminderte Gedächtnisleistung tritt aber nicht
nur bei erhöhter Belastung,
sondern auch vermehrt mit
zunehmendem Alter auf.
Hauptursache ist das Absterben von Zellen und eine
schlechtere
Durchblutung.
Auch durch die Abnahme von
Neurotransmittern kommt
es zu einer Verlangsamung
der Reaktionen: Mentale Prozesse, wie das Verarbeiten
von Informationen, werden
mit zunehmendem Alter
langsamer.
Doch was tun, wenn die
geistige Leistungsfähigkeit
nachlässt? Wie auch unser
Körper muss das Gehirn mit
ausreichend Nährstoffen versorgt werden.
Nahrung fürs Gehirn
Besonders die in GINKGO LECITHIN PLUS enthaltene Kombination der B-Vitamine mit
Biotin, Nicotinamid, Pantothensäure und Folsäure stabilisiert das Nervensystem und
die psychische Funktion unseres Körpers. Außerdem trägt
die Kombination zu einem
normalen Energiestoffwechsel bei und normalisiert die
Funktion des Immunsystems.
Vitamin E kann zusätzlich zu
diesen Wirkungen die Zellen
vor oxidativem Stress schützen und trägt zur Verringerung
von Müdigkeit und Ermüdung
bei.
Geistig fit bleiben
GINKGO LECITHIN PLUS von
Dr. Fischer ist ein nussig-
wohlschmeckendes
Vitaltonikum. Der darin enthaltene
Ginkgofluidextrakt wird aus
garantiert
pharmazeutisch
kontrolliertem Anbau (GACP)
hergestellt. In Asien wird
Ginkgo seit Jahrhunderten
wegen seiner Lebenskraft als
Tempelbaum verehrt, er gilt
als kraftspendend und lebensverlängernd. Gentechnikfreie
Sojabohnen liefern das hochwertige Sojalecithin. Dieses
enthält essentielle Fettsäuren,
Cholin, und Inositol. Cholin
bildet Acetylcholin und wirkt
im Gehirn als Neurotransmitter, der für die Informationsweitergabe in unserem Nervensystem u.a. verantwortlich
ist. Sowohl die Vitamine, das
Ginkgoblatt als auch das Sojalecithin weisen Arzneibuchqualität auf.
Bleiben Sie fit – GINKGO LECITHIN PLUS!
Für geistige Fitness – GINKGO LECITHIN PLUS aus dem
Hause Dr. Fischer. Foto: Pharmonta
ZUR SACHE
Ginkgo Lecithin plus, das
gesunde Geschenk zu
Ostern!
Weitere Informationen unter
www.pharmonta.at und in
Ihrer Apotheke.
Anzeige
Beruf, Alltag und
Studium fordern
einen gesunden Körper, aber vor allem
einen fitten Geist.
Donnerstag, 2. April 2015
57
Re use im Trend
Mit jedem Einkauf oder Warenspende unterstützen die Kunden
die Beschäftigung und Qualifizierung von arbeitssuchenden Menschen. Ab sofort werden auch Jugendliche der Produktionsschule
bei Siebensachen integriert. Wiederverwertung statt wegwerfen:
Bei Siebensachen werden jährlich rund 30 Tonnen an Spenden
(Kleidung, Schuhe,...) gesammelt
und zu 100 % in Bregenz verkauft. „Erste Qualität aus zweiter
Hand“, heißt hierbei die Devise.
Auch künftig können Kunden
ihre Kleidung für Erwachsene
oder Möbel in Form einer Spende
an Siebensachen abgeben. Mehr
Infos auf www.integra.or.at (red)
Neue Chip-Technologie –
Welche Hörvorteile habe ich?
Obwohl Hörgeräte von heute
immer diskreter und robuster
werden, entwickeln sie sich
zu flexiblen Alleskönnern.
Ein neuer Hochleistungschip
macht Hören in HD-Qualität
nach dem Vorbild der Natur
möglich. Vergleichbar mit einem HD-Fernsehgerät, sorgen
3D-Technologien für bestmögliches Sprachverstehen und
naturgetreue Klangqualität.
Außerdem passen sich die
Hörgeräte ganz automatisch
an Ihre jeweilige Hörsituation
an – in Millisekundenschnelle.
Testen Sie jetzt 14 Tage kostenlos die Weltneuheit bei
Neuroth und gewinnen Sie
Konzertkarten**!
Kassendirektverrechnung!
Hörakustik-Meister Patrick
Klatzer berät Sie gerne.
NEUROTH-Fachinstitut
Bregenz, Kaiserstraße 18
Tel 05574/54 476
Mo – Fr 8.30 – 13.00 &
14.00 – 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
www.neuroth.at
Anzeige
Die Geschäftsidee „Siebensachen
Alt und Neu“ weist eine nachhaltige und erfolgreiche Entwicklung auf. Aber auch schon
in den 90igern gab es in der Landeshauptstadt den Handel mit
Gebrauchtwaren, damals durch
den Verein AFFRA. Vor fünf Jahren wurde dann durch INTEGRA
das Sortiment erstmals großzügig
erweitert und in den Räumlichkeiten der ehemaligen Druckerei Deutsch ein neuer Standort
bezogen. Seither erwarteten die
Kunden im besonderen Ambiente Praktisches und Nützliches,
Originelles und Raritäten. Über
700 m2 Verkaufs- und Lagerfläche
stellen eine Fundgrube für Kleidung, Möbel, Geschirr, Bücher,
sowie Dekorationsartikel dar.
Nachdem bisher schon Artikel
für Kleinsten angeboten wurden,
startet Siebensachen nun mit einer eigenen Abteilung Kinder –
Secondhand. Ab sofort können
Interessierte ihre gut erhaltenen
Kinderartikel auf Kommissionsbasis, nach Terminvereinbarung
bei Siebensachen - Kornmarkt,
Marke Siebensachen
Tolle Produkte aus den eigenen
Werkstätten von INTEGRA komplettieren auch künftig das Angebot. „Siebensachen bereichert das
Shoppingangebot in Bregenz“,
freuen sich Geschäftsführer (Fachbereich Arbeit) Stefan Koch und
Bereichsleiter Michel Stocklasa
über den spürbaren Zuspruch.
Übrigens, zu Beginn des Jahres
wurde die Marke „Siebensachen“
mit einem Anerkennungspreis
beim Bregenzer Zukunftspreis
2014/15 ausgezeichnet.
Hinter-dem-OhrHörgeräte
Anzeige
Seit Februar 2010 betreibt Integra das Geschäft Siebensachen
am Bregenzer Kornmarkt. Zum
Jubiläum erweitert das Team
das Sortiment für die kleinsten
Kunden.
abgeben. Gestartet wird dann offiziell im Mai.
*Audéo V, erhältlich seit 10/2014. Symbolfoto ** Teilnahmebedingungen auf www.neuroth.at
Sortiment wird erweitert
Testen Sie
die Weltneuheit*
WERBUNG
Foto:Neuroth
Kinder Secondhand
für Bregenz
Donnerstag, 2. April 2015
58
„Älter werden ist nichts für Feiglinge“.
Der Begrüßungsempfang für alle Neumitglieder des Seniorenbundes Bregenz wurde
heuer bereichert durch einen Vortrag zu diesem Thema. Frau Dr. Kriemhild
Büchel-Kapeller vom Büro für Zukunftsfragen des Amtes der Vorarlberger
Landesregierung zeigte auf, worauf es ankommt, dass auch beim Älterwerden die Lebensqualität nicht zu kurz kommt. Was den Menschen stärkt für
die Herausforderungen des Lebens sind, vertrauensvolle Beziehungen, Netzwerke, und Balance zwischen Geben und Nehmen. Und nicht zu vergessen:
eine ausgewogene Ernährung und ausreichend zu trinken halten Gedächtnis
und Körper jung Damit kann es gelingen, geistig und körperlich beweglich
zu bleiben bis ins hohe Alter. Einsamkeit, ein zunehmendes Problem der
heutigen Gesellschaft, kann durch ein aktives Leben entgegengewirkt werden. Frau Dr. Büchel-Kapeller gab den Anwesenden 3 Fragen mit: „Was hat
mich besonders angesprochen?“, „Wo könnte ich meine Komfortzone verlassen?“ und „3 kleine Dinge, um mich selbst bei Laune zu halten“. Umgehend
entstanden rege Gespräche und Diskussionen bei den Besuchern. Wir wissen
es alle: Glück kann man nicht kaufen. Wir können aber den Mut aufbringen,
unser eigenes Leben aktiv zu leben, neue Wege zu gehen, uns zu engagieren!
Ein toller Vortrag mit viel Hilfreichem – danke Frau Dr. Kriemhild BüchelKapeller (auf dem Foto neben) Obmann Hans Lederer. (ver) FOTO: VEREIN
Das Recht
auf Hilfe
Es gibt Lebewesen, die unsere
Hilfe benötigen, weil sie sonst
hilflos sind.
Dazu gibt es verschiedene Institutionen, wie zum Beispiel der Verein
Tierhilfe Vorarlberg Gut Bozenau
in Doren.
Das Ziel des Vereins Tierhilfe
Vorarlberg Gut Bozenau ist eine
neue Ethik im Umgang mit Tieren
zu vermitteln. Tier sind Mitgeschöpfe, die ein Recht haben, dass
sie tiergerecht betreut werden und
gerade in Notfällen setzt der Verein
die notwendigen Maßnahmen, um
die Normen des Tierschutzgesetzes
zu erfüllen. Bei Besuchen durch Familien mit Kindern, Pensionisten
und ältere Menschen sowie Schulklassen aus allen Regionen im
Ländle ist der Verein Tierhilfe Vorarlberg 365 Tage im Jahr gefordert,
dieses Umdenken im Umgang mit
Tieren zu vermitteln und vor allem
die Jugend auf die Bedürfnisse der
Tiere hinzuweisen. Es gibt auch sogenannte Tierpatenschaften
Grundsätzlich unterscheidet der
Verein zwischen zwei Varianten
der Tierpatenschaft:
• Vollpatenschaft
Bei der Vollpatenschaft sind Sie
der alleinige Pate des Tieres.
Das heißt, dass durch Ihren monatlichen Beitrag die Versorgung
des Tieres gesichert ist. Sie erhalten ein Foto ihres Patentieres
und können Ihren Schützling
gerne öfters besuchen um eine
Beziehung aufzubauen.
• Teilpatenschaft (monatlicher
Beitrag frei wählbar)
Hier sind Sie einer von mehreren
Paten für ein Tier.
Sie wählen einen monatlich festgesetzten Betrag und tragen erheblich dazu bei, dass das Tier
versorgt wird.
Auch bei einer Teilpatenschaft
steht Ihnen offen das Tier regelmäßig zu besuchen. Mehr Infos
gibt es auf www.gutbozenau.at
(red)
www.billa.at
facebook.com/billa.at
twitter.com/billa_at
youtube.com/billa
instagram.com/billa_at
Freitag, 3. 4. 2015
Fohrenburger
Stiftle•, 0,33 Liter
Beim Kauf
von 20 Fl.
statt 13.–
• Gültig in Vorarlberg.
8.33
für Mitglieder
980
(0,5 l 0.74)
Freitag, 3. 4. 2015
1.01
Red Bull
für Mitglieder
diverse Sorten, 250 ml
Rabatt-Sammler-Bon nicht einlösbar. Nicht mit anderen Rabatten und Bons kombinierbar.
* Ausgenommen Frischmilch, Längerfrischmilch, clever®, alle Gutschein- & Wertkarten, Ladebons, Tchibo-, Eduscho- &
Henry-Artikel, preisgebundene Waren, Pfand, BILLA box und Onlineshop.
Freitag, 3. 4. 2015
Milka Schokolade
diverse Sorten, 87 g – 100 g
1 Tafel 1.19
ab 2 Tafeln je
0.84
für Mitglieder
099
(100 g
0.99 – 1.14)
ab 6 Dosen je
Freitag, 3. 4. 2015
Philadelphia
Frischkäse
diverse Sorten, 150 g/175 g
1 Packung 1.69
ab 2 Pkg. je
0.71
für Mitglieder
084
(1 kg
5.60/4.80)
119
1 Dose 1.49
(1 l 4.76)
Freitag, 3. 4. 2015
Stastnik
Osterteilsames
essfertig, ca. 1 Kilo Stück
per Kilo
Solange der Vorrat reicht.
5.94
für Mitglieder
699
Angebote gültig bis Di., 7. 4. 2015, exklusive Flascheneinsatz, ausgenommen in der BILLA box und im Onlineshop.
Preise werden kaufmännisch gerundet. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Kein Verkauf an Wiederverkäufer. Preis in Klammern ist die gesetzliche Grundpreisauszeichnung. Statt-Preise sind die Verkaufspreise ohne Verwendung der Vorteils-Club Karte.
Anzeige
Gilt auch auf Aktions- &
Super Club-Preise!
Donnerstag, 2. April 2015
60
Handball Bregenz
Sponsoren Meet & Greet „Gemeinsam erfolgreich“
Am Mittwoch, den 25. März 2015
trafen sich 30 Partner & Sponsoren der Bregenzer Handballer
im Pfänderbahnmuseum an der
Pfänderbahn Talstation zu einem
besonderen Sponsoren Meet &
Greet. Während des Aperitifs im
Museum gab Pfänderbahn AG GF
Thomas Kinz Einblicke in die Vergangenheit und Gegenwart eines
der größten Touristen-Magneten
der Stadt Bregenz. Anschließend
bekamen die Teilnehmer bei der
Bergfahrt Informationen über die
Entwicklung und Bebauung des
Pfänderhanges während sie den
Ausblick auf den Bodensee und
die Stadt Bregenz genossen.
In der Bergstation gab es eine
Stärkung vom Fesslerhof und
Erfrischungsgetränke der Firma
Pfanner bevor Stefan Behnke,
Unternehmensberater, ehemaliger Leistungssportler und Dozent
an der Fachhochschule Nordostschweiz versuchte den Förderern
des österreichischen HandballSpitzenclubs im Rahmen eines Impulsvortrags & Workshops zum
Thema „Gemeinsam erfolgreich“
aufzuzeigen, wie Sie Erfolg und
Vier Podestplätze
in Dornbirn
Vier Podestplätze und fünf weitere Top-Sechs-Ränge gab es
bei der Vorarlberger U-14- und
U-12-Hallenmeisterschaft
und
Kids Cup in Dornbirn für die TS
Bregenz-Vorkloster. Timo Meitner erreichte in der U-14-Klasse
einen zweiten und dritten Rang
über 60 m und 60 m Hürden.
Jennifer Forster wurde im Weitsprung der U-12-Klasse Zweite.
Lena Röser zeigte mit Platz zwei
über 50 m in der U-10-Kategorie
auf. (ver)
INFO
MU14: Timo Meitner 2. Rang 60 m, 3. Rang 60 m Hürden, 5. Rang
Weitsprung (Zone)
WU12: Jennifer Forster 2. Rang Weitsprung (Zone), 5. Rang 50 m
Emma Röser 6. Rang Weitsprung (Zone)
Stefan Behnke brachte die Teilnehmer dazu „Gemeinsam erfolgreich“
zu definieren
Für Cinnamon GmbH GF Jens Ortel war die gemeinsame Bergfahrt
bereits ein Erfolg
Gemeinschaft definieren und was
beide Begriffe für uns und unser
Handeln bedeuten können. „Wir
wissen, wie wichtig Förderer im
Spitzensport sind, daher möchten
wir unseren Partnern ganz besondere Aufmerksamkeit schenken
und überlegen uns immer wieder
interessante
Kommunikationsund Netzwerkplattformen rund
ums Spielfeld, wo wir unsere Förderer zusammen führen“ erklärt
Bregenz Handball-Geschäftsführer Thomas Berger das etwas andere Event. „Besonders interessant im Rahmen dieses Vortrages
waren die vielen Querverweise in
die Praxis zu unseren C30-Marketingclub-Partnern Pfänderbahn,
Pfanner & JOYA-Schuhe, als auch
zu Bregenz Handball selbst.“
Abgerundet wurde der Abend
mit kulinarischen Köstlichkeiten
aus der Pfänderdohle-Küche, begleitet von ausgewählten Pfanner-Weinen im außergewöhnlichen Ambiente der Pfänderbahn
und dem Wohlfühlerlebnis der
JOYA-Ideologie. Bevor die 30 Förderer die Talfahrt antraten gab es
noch die Gelegenheit den neuen
Pfanner Whisky, Rum oder Gin
zu degustieren. (ver)
Mit Charme und
Witz erzählte
Pfänderbahn GF
Thomas Kinz über
die Geschichte der
Pfänderbahn
WU10: Lena Röser 2. Rang 50 m, 4. Rang Weitsprung (freier Absprung)
MU10: Gerard Delavier 4. Rang 50 m
SV Typico Lochau gegen Viktoria Bregenz.
Die Teilnehmer der TS Bregenz-Vorkloster am Kids Cup
FOTO: TS BREGENZ-VORKLSOTER
Die Lochauer Fußballfans können sich freuen, denn jetzt geht es auf
dem Hoferfeld endlich wieder los, und dies gleich mit dem „DerbyKracher“ SV Typico Lochau gegen Viktoria Bregenz. Im ersten Heimspiel der Frühjahrsmeisterschaft empfängt die Mannschaft um Trainer
Jan Ove Pedersen auf der Sportanlage am Hoferfeld am kommenden
Samstag, 4. April, das Team von Viktoria Bregenz. Spielbeginn ist um
16 Uhr. Das 1b Team spielt bereits um 13.45 Uhr gegen Admira Dornbirn 1b. (red)
FOTO: VEREIN
Donnerstag, 2. April 2015
Automarkt | Immobilien | Kleinanzeigen
KFZ-Automarkt
Honda Varadero XL 1000 V
(SD02/1/2) Bj. 2003/3, KM
49.000, KW 69 (94 PS),
Einspritzung, hohes Windschild,
Hauptständer, Top Zustand, Garagengepflegt, Pickerl bis 3/2016,
Kofferset-3teilig (2 Seitenkoffer
ca. 45 l, 1 Topcase ca. 47l)
Tel. 0650-7279191 Euro 4200,-
Achtung!!! Barankauf Gebrauchtwagen, 1997-2015, jeder Zustand,
Bestpreise!!! 0676-9676155
Bastler! Auto gesucht ab Bj 90, 4-5
türig, PKW, LKW, Busse. Herr Nazi,
Tel.: 0043/650/5719594
Immobilien
Neue 2, 3 und 4 Zimmer Mietwohnung in Hard | ab Juli 2015. Wohnen mit Charme in Kleinwohnanlage,
attraktive
Grundrisse,
geräumige Terrassen, zentrale
Lage in Seenähe. PRSIMA Zentrum
für Standort- und Regionalentwicklung GmbH 05572/22 1 22 40,
[email protected],
www.prisma-zentrum.com
Privater Barzahler sucht ein gebrauchtes Ein- bzw. Mehrfamilienhaus mit dem gewissen Etwas
oder ein Grundstück im Raum
Dornbirn/Bregenz zum liebevollen
Sanieren oder Bebauen! Schnelle
und seriöse Abwicklung garantiert!
Tel.: 0664/88299008 M.: [email protected]
outlook.com
Immobilienberatung: kostenlos
Alberschwende: Haus
mit 3 Wg. und
Garten Langenegg: Bauernhaus mit Garten zu
vermieten Bregenz: Haus mit 4
Wg. und Garten Lauterach: Penthouse WG. 128 m2 Nfl., HWB 39
kWh/m2a; 2-Zi. GartenWg. mit Garage Dornbirn: schönes 2-Fam.
Haus mit 2 Wohnungen und Garten HWB 142 kWh/m2a, 280.00;
Exkl. Einfam. Haus, super Ausstattung, HWB 82 kWh/m2a Feldkirch:
3-Zi.Wg. mit Terrasse; Bregenz:
3-Zi.Wg., 130.000; 2-Zi. Wg. mit
Balkon und AAP Lochau: Villa am
See, Gfl. 1.700 m2 Weiler: Reihenhaus mit Garten, HWB 55 kWh/m2a
Hard: Betriebsgrundstücke Unter
www.erath-immo.at. Suche laufend Wohnungen, Häuser und
Grundstücke für Vormerkkunden Tel. Nr. 0699/10044849 od.
05575/4708! Franz Josef Erath-Immobilien
61
zu verkaufen
Bregenz: 2 ½-Zi.-Whg. mit ca. 68 m² Wfl., im 5. OG, mit Lift,
Keller und TG-Platz, EAW: 26/B
Mobil 0664 – 85 75 750
Bregenz – unmittelbare Seenähe: Appartement,
31,50 m² Wfl., schöner mediterraner Garten, Kellerabteil,
TG Platz, EAW: 133/D
Mobil 0664 – 85 75 750
Hard – traumhafter ausblick: 3-Zi.-Eck-Whg., ca. 74 m²
Wfl., mit Sonnenbalkon 22 m², 2.Stock, Lift, Bj. 2003, Kellerabteil, TG-Platz, Fußbodenheizung, EAW: 53/B,
VK € 272.000,-Mobil 0664 – 85 75 750
Gaißau – Juwel im Grünen: großes Wohnhaus mit ca.
178 m² Wfl.,Terrasse, Sackgassenlage, Doppelcarport,
Außen-Abstellplätze, Bj 1997, EAW: 58/C,
VK € 420.000,-Mobil 0664 – 85 75 750
Schwarzach – Liebe zum Detail: erstklassige Doppelhaushälfte mit großem Pool, Massivbau, ca. 160 m² Wfl., Bj 2009,
Terrasse mit Garten, Balkon, 3 Garagen, EAW: 67/C
Mobil 0664 – 85 75 750
Lustenau: attraktives Wohnhaus mit ca. 165 m² Wfl., hochwertige Ausstattung, Wintergarten, 574 m² Grund, gepflegter
Garten, Bj. 1999, Doppelgarage, Sackgassenlage, EAW: 50/B
Mobil 0664 – 85 75 750
Dornbirn: tolle 3-Zi.-Whg, ca. 78 m² Wfl., 2-geschossig,
Balkon, kleine Sauna, TG-Platz, Kellerabteil, Bj. 1996,
EAW: in Arbeit, VK € 270.000,-Mobil 0664 – 85 75 750
Dornbirn: kleine, hochwertig ausgestattete 3-Zi.-Whg. mit
Balkon, ca. 54 m², Balkon mit Blick ins Grüne, alle Räume mit
Tageslicht, Kellerabteil, TG – Platz, Bj 2003, EAW: 58/C
Mobil 0664 – 85 75 750
Hohenems – reute: großzügiges Massivhaus, ca.130 m²
Wfl., 682 m² Grund, unverbaubare Aussichtslage, Bj. 2012,
EAW: 32/B
Mobil 0664 – 85 75 750
Hohenems: großzügiges Eck-Reihenhaus ca.106 m² Wfl.,
ca.120 m² Garten, überdachte Terrasse, Carport und Abstellplatz, Bj 2005, EAW: 43/B, VK € 290.000,-Mobil 0664 – 85 75 750
Hörbranz: elegantes Architekten-Haus, ca. 260 m² Wfl.,
Bj. 2012, große Terrasse, Sauna, schöner Outdoor-Pool,
Doppelgarage in Grünzonenlage, EAW: 25/A
Mobil 0664 – 85 75 750
Hittisau: großzügige 4-Zi.-Whg. mit ca. 100 m² Wfl., große
Terrasse, 1. OG mit Lift, Bj. 1980, 2010 saniert, EAW: 41/B,
VK € 179.000,-Mobil 0664 - 85 75 750
zu vermieten:
Hard: freundliche 2-Zi.Whg., ca. 58 m² Wfl., Terrasse,
3.OG, Bad mit BW, TG – Platz, AAP, Kellerabteil,
EAW: in Arbeit, Miete € 620,-- , BK € 146,-Mobil 0664 – 85 75 750
Sachverständige & Immobilien
Bmst. H. Kapeller
Liechtensteinerstraße 76, Feldkirch,
Tel.: 05522/77420
www.exacting.at
gegründet 1979
Immobilien | Kleinanzeigen
62
WOHNUNGEN:
Ökologisches Wohnen - Kleinwohnanlage in Krumbach Glatzegg - Erstbezug (2 bis 4 Zimmer).
HWB 13. (Objekt 3388)
Donnerstag, 2. April 2015
Doris 72
feminin, schöner Oberweite ,
häuslich, ehrlich u. umzugsbereit.
Mein Herz ist offen für e. schöne
Partnerschaft, dabei ist Dein Alter
nicht wichtig, Hauptsache ehrlich.
Bitte ruf an. Agentur Herzklopfen
0664-7660673
Raiffeisen
Immobilien
GEWERBE:
Sanfte Eva 64
gepfl. Ausstrahlung, möchte gerne e. lieben Mann verwöhnen, kuscheln die Romantik genießen, lachen u. vielleicht den Frühling
schon gemeins. verbringen. Melde Dich bitte gleich! Agentur Herzklopfen 0664-7660673
Mariandl, Anfang
80,
Bregenz – Zentrum: Vielseitig nutzbare Geschäftsfläche mit ca. 84,5m² zu
verkaufen. HWB 151 kWh/m²a.
sucht lieben Witwer! Institut
Treichl Tel 0664-5773429
Gudrun 67
GRUNDSTÜCKE:
MÖGGERS: Feriengrundstücke mit ca. 833m² und ca. 858m² und einmaliger
Aussicht über den Bodensee und das Allgäu zu verkaufen. (Objekt 3364/3064)
MIETE:
Lauterach: 3 Zi-Gartenwohnung mit ca. 68m² Wfl., ca. 95m² Garten, Kellerabteil und Tiefgarage. HWB 74 kWh/m²a, fGEE 1,18. (Objekt 3411).
Lochau: Sanierte 1 Zi-Wohnung mit ca. 35m² Wfl. zzgl. Balkon und Parkplatz. HWB 90 kWh/m²a. (Objekt 2493).
Langen bei Bregenz: Flexible Nutzbare Gewerbefläche ab ca. 166m² bis
220m² zu vermieten. (Objekt 3024)
Langen bei Bregenz: Büroräumlichkeiten mit ca. 62m² zzgl. ca. 22m² Terrasse
zu vermieten. HWB 26,74 kWh/m²a. (Objekt 3025).
Star-Wahrsagerin
exakte Voraussagen. 0900-400828
EUR 1,81/min
Ich brauche nur deine Stimme!
Kann sagen was kommt + wann.
0900-400788. EUR 1,56/min
11841
Die Astro Auskunft live! Wähle
11841 und verlang KARTENLEGEN.
EUR 2,17/min
Kartenlegen live
Beratung
Thomas Wellinger
Immobilienmakler
05574/405 310
[email protected]
www.raibaimmo.at
Tag und Nacht erreichbar: 0900499489 EUR 1,81/min
Hellsehen live mit EVA: 0900400797 EUR 1,56/min
verschmuste Witwe, weibl. Figur sucht Herrn der gute Küche,
ein freundl. Miteinander, Humor
und Zärtlichkeiten mag, gerne älter. Mit meinem kl. Auto wäre ich
schnell bei Dir. Wer wagt es für
Senioren 0664-1923060
Lisa, 63 Jahre/1,61m,
blonde, lange Haare, vogelfrei
und treu! Sie ist eine niveauvolle Geschäftsfrau und sucht “seine” Schulter zum Anlehnen! Anruf
erbeten: Institut Treichl Tel 06645773429
Martin 77
1,84cm, ein Mann mit Klasse ,
Charme u. Niveau, kurzum mit
dem gewissen Etwas, Parkettsicher mit Mut sich noch einmal neu
zu verlieben. Agentur Herzklopfen
0664-7660673
Romy 70
rehbraune Augen eine schöne Figur, e. treues Herz u. fleißige Hände in Haus u. Garten warten auf
einen Mann der die Liebe u. Zärtlichkeit im gehobenen Alter ernst
nimmt. Wo bst Du? Agentur für
Senioren 0664-1923060
Internetbörsen
sind
HAUSMESSE
Diverses
Kaufe gerne Ihre antiken Gegenstände sowie Verlassenschaften.
Tel.: 0664/1003039 freue mich auf
Ihren Anruf.
Elektroflächenheizungen mit Schamottespeicher, Messegeräte zum
halben Preis! 30 Jahre Garantie!
Tel. 0699-18001808
Impressum
Medieninhaber und Verleger: RZ Regionalzeitungs GmbH, 6800 Feldkirch, Rosengasse 5. Herausgeber: Reiner Kolb (rk); Geschäftsführer: Peter Bertole (ber); Leitender Redakteur: Christian Marold
alle: 6800 Feldkirch, Rosengasse 5, Tel.: + 43 (0) 5522/72330. Mitglied im Verband der Regionalmedien Österreichs (VRM). Firmenbuchnummer: FN 178 846 i. Firmenbuchgericht: Landesgericht
Feldkirch.
Redaktionelle Beiträge sind mit (red) oder dem Kürzel des Redakteurs gezeichnet, von Vereinen, Institutionen und Organisationen übernommene Texte mit (ver). Mit (pr) gezeichnete Texten sind Beiträge im Sinne von bezahlten Anzeigen. Von Parteien und Interessensgruppen unabhängige demokratische regionale Wochenzeitung für den Walgau mit amtlichen Verlautbarungen der Gemeinden.
Redaktion: [email protected] | Verlag: [email protected]
Fr und Sa 10 – 18 Uhr
Osteraktion
Winterharte Palme
35,- Euro
riesige Olivenbäume,
Buddhas, Zitrus
Lochau, Am Rintl 7-9
Tel: 0650 4159043
www.bodensee-palmen.at
Bekanntschaften
OUT,
Videopartnervermittlung
Treichl ist IN. Von 19-99 Jahren.1.
Videopartnervermittlung Treichl.
Tel 0664-5773429
Senioren Fotokatalog
von 60-90 Jahren aktuell und aus
Ihrem Bezirk anrufen u. in Ruhe
zuhause auswählen. Agentur Herzklopfen 0664-7660673
Paul 84, gesund,
mobil,
will den Lebensherbst genießen, mit Ihnen! Institut Treichl Tel
0664-5773429
Erni, 75 Jahre/1,67m,
Partnervermittlung für beziehungssuchende Lesben und
Schwule. Tel 0664-9238023
Sekretärin in P., lebensfrohe, positive Lebenseinstellung, romantisch, kuschelt gerne! Wo ist der
treue, aufrichtige Mann bis 85,
der sich gerne verwöhnen lässt?
Anrufen, kennenlernen! Institut
Treichl Tel 0664-5773429
Peter 52 Jahre,
1,80m,
Handwerksmeister i. P.
homovermittlung.at
schlank sucht Frau! Er ist ein attraktiver Naturbursche, der gerne tanzt, Konzerte besucht (Country, Rock, Blues) und eine natürliche Frau bis 57 glücklich machen
möchte! Institut Treichl Tel 06645773429
76 Jahre, ein flotter Witwer, der
unternehmungslustig und aktiv ist! Stefan tanzt gerne, mag
Operetten, Reisen und golft! Ein
gestandener, sportlicher Mann,
der sich nach Zweisamkeit sehnt!
Institut Treichl Tel 0664-5773429
Jörg, 62!
Ein geschickter,
liebevoller Mann,
für den Treue
und Liebe
nicht nur 2 einfache
Wörter sind,
der Humor und
Charakterstärke
mitbringt,
sucht nach DIR!
05574/42974
www.contacta.info
Telefonkontakte
Jungbäuerin 0930-400713. EUR
1,-/min
ANONYM LAUSCHEN 0930-525552
EUR 0,88/min
Hör zu beim Sex 0930-525588.
EUR 0,88/min
SMS mit DATE an 0930-400500.
EUR 1,-/sms
TÜRKIN kommt nackt. 0930585590 EUR 1,09/min
Oma will fi..en 0930-585545. EUR
1,09/min
GEILE 18j spritzt richtig ab 0930585505 EUR 1,-/min
Hausfrau diskret, alleine, mobil
sucht Sexpartner/ohne Geld www.
sexandfunpoint.at 0664-1886628
(Tarif lt. Netzbetreiber)
SEXGEILE reiche Witwe 78j 0930580507 EUR 1,-/min
T-R-A-N-S-E-N 0930-720772. EUR
1,-/min
LAUSCH DICH GEIL 0930–525515
EUR 0,88/min
Domina 0930-585522. EUR 1,09/
min
Geiles Luder, 18, will harten Sex.
0930-400460. EUR 1,09/min
M u t t e r + T o c h t e r ! 0930–
580545 EUR 1,09/min
S o f o r t l i v e s e x ! 0 9 3 0–4
0 0 4 6 4 EUR 1,09/min
Hanna 19j. Naturblond, schlank
sucht Sex www.sexandfunpoint.
at 0664-2092599 (Tarif lt. Netzbetreiber)
Sexlehrerin griechisch/franz. ohne Geld www.sexandfunpoint.at
0664-2196300 (Tarif lt. Netzbetreiber)
Kleinanzeigen | Arbeitsmarkt
Donnerstag, 2. April 2015
63
Arbeitsplatz Vorarlberg
Wiedereinstieg nach der Karenz
Planung und ein gutes Netzwerk erleichtern die Rückkehr in den Job
(nat). Ein Baby ist unterwegs. Ein
freudiges Ereignis, das jedoch genauer Planung bedarf. Denn neben
der Suche nach Namen, Kinderwagen und Gitterbett ist es sinnvoll, sich
bereits jetzt über die Karenzzeit und
die Zeit danach Gedanken zu machen. Dieser turbulente Lebensabschnitt bietet eine gute Möglichkeit,
Bilanz über bisherige Tätigkeiten zu
ziehen. Das kann sich in Form eines
beruflichen Neuanfangs, aber auch
in dem Wunsch äußern, wieder in
den alten Beruf zurückzukehren. Ist
letzteres der Fall, so kann es sinnvoll
sein, den Kontakt zum Unternehmen auch während der Karenzzeit
zu halten. Zum Beispiel durch regelmäßige Besuche in der Firma, über
den Verteiler des internen Newsletters oder durch die Mitarbeit an
Stellenmarkt
Lifestyleberaterinnen gesucht!
www.erotikangels.com, Tel.: 06606529552
www.deinferialjob.at Promotion,
Basis EUR 1.700,- / 5 Wochen, Kober GmbH.
Sie sind zuverlässig und arbeiten
gerne selbstständig? Wir suchen
verantwortungsbewusste Reinigungskräfte, welche gut Deutsch
sprechen für diverse Objekte in
Hörbranz. Wir freuen uns auf Ihren
Anruf unter der Tel. Nr. 0552352180 Fa. Gutschi Gebäudereinigung GmbH in Götzis. Gehalt lt. KV
8,23 Euro.
Berufliches Comeback
nach der Kinderpause
Die Karenzzeit ist ein guter Zeitpunkt, um sich über eine mögliche
Foto: mev.de
berufliche Veränderung Gedanken zu machen.
Die meisten Frauen zieht es nach
der Familienzeit zurück in den Beruf. Doch wie positioniert man
sich als Wiedereinsteigerin am
Arbeitsmarkt, und wo bekommt
man Hilfe in der Orientierungsphase? Die Autorin hilft Müttern,
ihr berufliches Comeback in die
Hand zu nehmen. Zurück in den
Job, Elke Homburg, Redline Verlag, 17,99 Euro
Projekten im Rahmen einer geringfügigen Erwerbstätigkeit. Aber auch
die Zeit nach der Karenz muss gut
durchgeplant sein. Perfekte Organisation, ein gutes Netzwerk sowie der
Wille zu delegieren und sich selbst
Suche jeden Dienstag von 16 - 24
Uhr Aushilfsbedienung! K9 Bregenz Tel.: 0664/3939756
Bregenzer Schuhfachgeschäft sucht
Verstärkung. Sie haben Erfahrung
im Verkauf, sind zeitlich flexibel,
engagiert, freundlich und qualitätsbewusst? Wenn Sie außerdem gern
mit Menschen arbeiten, kommunikativ und begeisterungsfähig sind,
dann sollten wir uns kennenlernen.
Wir bieten sowohl eine befristete
Saisonanstellung in Teilzeit wie
auch eine geringfügige unbefristete
Festanstellung zum sofortigem Eintritt. Bitte bewerben Sie sich unter:
[email protected]
Grenzen zu setzen sind notwendig,
um einen reibungslosen Ablauf zu
garantieren. Ebenfalls wichtig: In
Kindergärten und Krippen sichert
eine frühzeitige Voranmeldung einen Betreuungsplatz.
Übernehme günstig Malerarbeiten & Hausmeistertätigkeiten im Raum Bregenz.
Tel.: 0650/5704550
Kurse|Unterricht
günstige Profinachhilfe
Bregenz Römerstr. 1-3
✆ 05574-45002
Seriöse/r Berater/in für Dildopartys
gesucht. www.4lover.at, Tel. 06645090602
Wir suchen Reinigungskraft für ca.
25 Stunden im Monat - Autohaus
Wetzel Tel.: 05573/83880
Lösung
Wir suchen für den Zeitraum 6. Juli 2015 bis
7. August 2015 für die Befüllung und Reinigung
von Verpflegungsautomaten in Vorarlberg
einen Betreuer (m/w) als Urlaubsvertretung.
WIR
2
NE
LE
TEL
S
2X
N
I
Sorgfältige Einarbeitung wird geboten. Der Bruttomonatslohn beträgt für diese Position EUR 2.000,00.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf an:
Selecta BetriebsverpflegungsgesmbH.
IZ NÖ-Süd, Straße 16, Objekt 70, 2355 Wiener Neudorf
[email protected]
ALLE INFOS UNTER:
2015-03-02_Regionalzeitungen_98x128.indd 7
www.lakaze.biz
12.03.15 20:54
Anzeige