Sie können sich hier das Mitteilungsblatt der 15

Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies mit den Ortsteilen Ablach, Bittelschieß, Ettisweiler, Göggingen und Hausen
56. Jahrgang
Freitag, den 10. April 2015
Göggingen, Ortsvorsteher Fischer
Tel. (privat) 7324 (Amt) 304, Fax 962812
e-Mail: [email protected], www.goeggingen.de
Sprechzeiten: Mo. 18:30 - 19.30 Uhr, Fr. 09.00 - 10.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Inhaltsübersicht
Bereitschaftsdienste
Amtliche Bekanntmachungen
• Bebauungsplanverfahren
• Freiw. Feuerwehr Krauchenwies - Einladung
• Kreisfeuerwehrverband
• Hundehaltung in Hausen a.A.
• Containerplätze in Hausen a.A.
• Sirenen-Probealarm
Schulnachrichten
• Sophie Scholl Schule, Anmeldung der Schulanfänger
• Kindergarten Ablach, Krauchenwies St. Josef, Kinderhaus 3
Linden
• Kindergarten Göggingen St. Elisabeth
Jubilare
Kirchliche Mitteilungen
Vereinsnachrichten / Sportnachrichten
Seminare/Weiterbildung
Wissenwertes/Aktuelles
Wichtige Rufnummern:
Notruf / Rettungsdienst, Feuerwehr
Polizei
Krankentransport
Störungsstelle Gas
Störungsstelle Strom EnBW Bittelsch./
Hausen/ Göggingen/ Ettisweiler
Störungsstelle Strom- Kr’wies/Ablach
Störungsstelle Wasser
Störungsstelle Abwasser/Kläranl.
Winterdienst
Polizeirevier Sigmaringen
Rathaus Krauchenwies
[email protected]
Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag
Donnerstag
Freitag
Forstrevier Inzigkofen-Krauchenwies
Johannes Lang
Tel: 0 75 76 / 21 57, Fax: 0 75 76 / 9 62 90 49
e-mail: [email protected]
Bereitschaftsdienste
0800 3629 477
97216
97250
97251
97252
07571/104 220
Tel. 9720
Fax: 97214
08.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
08.00 – 12.30 Uhr
Sprechzeiten in den Ortschaftsverwaltungen:
Ablach Ortsvorsteher Fuchs
Tel. (privat) 2462, (Amt) 1829, Fax 962 564
e-Mail: [email protected]
Sprechzeiten: Mo. 17:30 – 18:30 Uhr, Fr. 08.30 – 11.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Bittelschieß, Ortsvorsteher Stumpp
Tel. (privat) 1841, (Amt) 962647
e-Mail: [email protected] oder
[email protected]
Sprechzeiten: Mi. 19.00 - 20.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Hausen a.A., Ortsvorsteher Seeger
Tel. (privat) 7440 (Amt) 1817, Fax 901914
Sprechzeiten: Mi. 10:00 - 11:00 Uhr und 20:00 - 21:30 Uhr
e-Mail: [email protected]
sowie nach Vereinbarung
112
110
192 22
0800 0824 505
Strandbad Krauchenwies
www.strandbad-krauchenwies.de
Nummer 15
7008
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Am Wochenende und an Feiertagen können Patienten ohne vorherige
Anmeldung zu den Öffnungszeiten direkt in die Notfallpraxis Sigmaringen, Am Kreiskrankenhaus Sigmaringen, Hohenzollernstrasse 40, kommen.
Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag vom 8 bis 22 Uhr
Am Wochenende und an Feiertagen erreichen Sie den Bereitschaftsdienst über die zentrale Rufnummer: 01 80 19292-60.
Zusätzlich zum Arzt in der Notfallpraxis ist ein Arzt im Fahrdienst unterwegs. Er besucht die Patienten, die aus medizinischen Gründen nicht in
die Notfallpraxis kommen können.
ln lebensbedrohlichen Situationen verständigen Sie bitte sofort den Rettungsdienst unter der europaweiten Rufnummer 112.
Notdienste der Kinder- und Jugendärzte sind über die zentrale
Rufnummer 0180/1929345 zu erreichen.
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Diensthabende Zahnärzte im Bereich Sigmaringen, Pfullendorf und Umgebung unter Tel. 01805/911-660 (Festnetzpreis 14ct/Min., Mobilfunkpreise maximal 42 ct/Min., Bandansage)
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Diensthabende Augenärzte im Kreis Sigmaringen sind unter Tel.
0180/1929349 zu erfragen.
Sprechstunde – Kreisjugendamt in Krauchenwies –
Die Bürgersprechstunden vom Jugendamt fallen bis auf weiteres aus!
Tel. Kontakt: Jugendamt Bad Saulgau, Tel.:07581/4809421
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Spieß
Herausgeber und verantwortlich für den übrigen Inhalt: Druckerei Heinz Schönebeck GmbH, 88605 Meßkirch, Conradin-Kreutzer-Str. 10,
Tel. (0 75 75) 92 39-0, Fax 92 39-29, e-Mail: [email protected]
Seite 2
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle häusliche Gewalt (BhG)
Tel. 07571/7301-0
Pflegestützpunkt Landkreis Sigmaringen
Beratung für hilfe-und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige
Hofstraße 12, 88512 Mengen,Tel.(07572) 7137 -431 sowie -372 und -368
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten: vormittags: Mo.-Do. 09.30-11.30 Uhr
nachmittags: Do. 16.00-17.30 Uhr
Um Terminvereinbarung wird gebeten.
Ambulanter Dienst Waldhäusle
Grund- und Behandlungspflege, häuslicher Betreuungsdienst, hauswirtschaftliche Dienste, Betreutes Wohnen, Beratung für Senioren
Franz-Xaver-Heilig-Str.6, 88630 Pfullendorf, Tel. 07552/9337790
Sekunda –betreuen und begleitenfachliche Betreuung bei Demenzerkrankungen, hauswirtschaftliche Versorgung, Grundpflege, Beratung und Anleitung für pflegende Angehörige
Tel. 07576/7643
Seniorenzentrum Krauchenwies
Dauer- und Kurzzeitpflege
Sozialer Beratungsdienst für Hilfen im Alter
Hausener Str. 5, Krauchenwies, Tel.: 07576/96180-0
Dorfhelferin-Station Krauchenwies
Familienpflege im ländlichen Raum
Dorfhelferin: Frau Renate Rehm, Tel. 2645
Regionale Einsatzleiterin: Frau Christa Riffler, Tel. 07775/938934
Amtliche Bekanntmachungen
Freiwillige Feuerwehr Krauchenwies
Einladung
Die Einwohner der Gesamtgemeinde sind recht herzlich zur Hauptübung
der Freiw. Feuerwehr Krauchenwies eingeladen.
Am Samstag, den 11. April 2015 um 13.30 Uhr
Treffpunkt: Feuerwehrhaus Krauchenwies
Hubert Seifried
Kommandant
Verleihung des Deutschen
Feuerwehrehrenkreuzes in Gold
Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Sigmaringen in Illmensee am Samstag, 28.03.2015,
wurde Manfred Glöckler von der Freiwilligen Feuerwehr Krauchenwies eine außergewöhnliche Ehre zu teil. Ihm wurde das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Gold des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen. Dies
ist eine der höchsten Auszeichnungen und darf nur auf einen von 3000
Feuerwehrangehörigen jährlich verliehen werden, wenn ein entsprechendes Engagement vorausging.
Manfred Glöckler baute die Jugendfeuerwehr Krauchenwies Anfang der
80er Jahre auf und leitete diese über Jahre hinweg. Zudem bekleidet er
das Amt des Abteilungskommandanten in Ettisweiler. Auch bildet er seit
1975 Feuerwehranwärter in der Grundausbildung aus. Einsatzdienst und
Mithilfe in der Abteilung Krauchenwies ist selbstverständlich für ihn.
Die Feuerwehr Krauchenwies gratuliert ihrem „Manne“ zu dieser Auszeichnung und dankt ihm für sein jahrelanges Engagement und die Verdienste für die Feuerwehr.
Hilfe von Haus zu Haus Krauchenwies-Rulfingen e.V.
Büro: Jeden Mittwoch-Vormittag von 9:00 – 12:00 Uhr
im Pfarrheim Krauchenwies im Erdgeschoss (Unterer Eingang)
In dieser Zeit sind wir unter der Telefonnummer 07576/961174 zu
erreichen.
Außerdem erreichen Sie die Einsatzleitung unter den Nummern:
0176-81635831 und 0176-81680826
oder über E-Mail: [email protected]
Sozialstation Thomas Geiselhart e.V. Sigmaringen
Grund,- Behandlungspflege, Hausnotruf, Essen auf Räder,
Hauswirtschaftliche Versorgung, Betreuung und Beratung,
24 Std. Rufbereitschaft, Tel. 07571/50858
Apothekenbereitschaftsdienst
Apothekennotdienst 01805/002963 Ansage der dienstbereiten Apotheken
in Ihrer Umgebung (14 ct/min aus dem deutschen Festnetz höchstens 42
ct/min aus Mobilfunknetzen) oder übers Internet:
www.lak-bw.notdienst-portal.de
am 11.04.2015
Dr. Hauser’sche Apotheke, Meßkirch, Adlerplatz 4, Tel. 07575/92280
Kur Apotheke St. Florian, Bad Buchau, Schussenriederstr. 17, Tel.
07582/3581
am 12.04.2015
Hohenzollern Apotheke, Krauchenwies, Hauptstraße 7, Tel. 07576/96060
Stadt Apotheke, Bad Buchau, Marktplatz 23, Tel. 07582/91184
Der Apothekennotdienst wird im täglichen Wechsel durchgeführt.
Dienstwechsel jeweils um 08.30 Uhr morgens.
Nummer 15
Vl: Manfred Glöckler und Friedrich Sauter, Vorsitzender KFV
Bilder: KFV SIG/RB und DFV, Text: FFW KW
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Seite 3
Bebauungsplanverfahren „Lagerplatz Röser II“ in Krauchenwies nach § 13a BauGB, Aufstellungsbeschluss
Gemäß § 13a BauGB wird der Bebauungsplan „Lagerplatz Röser II“ im sog. beschleunigten Verfahren aufgestellt. Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes wird aus dem beiliegenden Lageplan (maßstabslos) ersichtlich. Folgende Grundstücke befinden sich innerhalb des räumlichen Geltungsbereiches: Flst.-Nrn. 229 (Teilfläche), 229/1 und 229/2.
Erfordernis und Ziele der Planung:
– Ausweisung eines Gewerbegebietes für den ortsansässigen Betrieb zur planungsrechtlichen Sicherung bestehender Lagerflächen
– Vermeidung oder Minimierung von Konflikten mit dem Naturraum
– Vermeidung von Nutzungskonflikten
Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB wird von einer Umweltprüfung gem. § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbericht gem. § 2a Nr. 2 BauGB sowie der
Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von einer zusammenfassenden Erklärung
nach § 10 Abs. 4 BauGB abgesehen.
Eine Umweltverträglichkeitsprüfung im Sinne des Gesetzes zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) ist nicht erforderlich.
Im Rathaus der Gemeinde Krauchenwies, Ortsbauamt. Zi. 15, wird der Öffentlichkeit während der allgemeinen Dienstzeiten Gelegenheit gegeben, sich
über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten (Hinweis: Die allgemeinen Dienstzeiten sind jeweils von Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie von Montag bis Mittwochs von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Donnerstags von 14.00 Uhr bis
18.00 Uhr). Es besteht bis zum 10.04.2015 die Gelegenheit zur frühzeitigen Äußerung. Weitere Informationen können von den Bürgern durch das Beiwohnen an den öffentlichen Gemeinderats-Sitzungen eingeholt werden. Im Rahmen der noch durchzuführenden öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2
BauGB können Stellungnahmen zur Planung innerhalb der vorgeschriebenen Fristen abgegeben werden. Hierzu erfolgt jeweils noch eine gesonderte ortsübliche öffentliche Bekanntmachung.
Hinweise: Der Aufstellungsbeschluss hat keine direkte Auswirkung auf die Bebaubarkeit oder Nutzbarkeit von Grundstücken. Der räumliche Geltungsbereich kann sich im Verlauf des Aufstellungsverfahrens ändern.
Der Gemeinderat der Gemeinde Krauchenwies hat in der Sitzung vom 31.03.2015 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Lagerplatz Röser II“ nach § 13a
BauGB beschlossen (Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB).
Seite 4
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Frei umherlaufende Hunde in Hausen a.A.
Hundehaltung
Es ist nicht erlaubt Hunde frei umher laufen zu lassen.
1. Tiere sind so zu halten und zu beaufsichtigen, dass Menschen nicht gefährdet werden.
2. Hunde dürfen ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf oder Zeichen auf das Tier zuverlässig einwirken kann, nicht frei umher laufen.
3. auf öffentliche Kinderspiel-, Bolz- und Sportplätze dürfen Hunde nicht
mitgenommen werden.
Laut Fürstlicher Verwaltung müssen im Park die Hunde an der Leine geführt werden.
Nummer 15
Kindergarten
TRICKFILMPROJEKT im Rahmen der Aktion Medienwerkstatt!
Hundekotbeseitigung und Pflicht der Hundeführer zum Mitführen
von Hundekotbeutel
Der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür Sorge zu tragen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen, öffentlichen Plätzen, Grünanlagen, fremde Gärten, landwirtschaftlich genutzten Flächen und Feldwegränder verrichtet.
Hundekot ist vom Hundehalter unverzüglich zu beseitigen und im eigenen Mülleimer zu entsorgen. Hundekotbeutel gibt es im Discounter zu kaufen.
Wer mit dem Hund „Gassi geht“ und keinen Hundekotbeutel bzw. kein Tütchen mit sich führt, dem kann unterstellt werden, dass er die Notdurft seines Hundes auch nicht beseitigen will und stattdessen zu Lasten der Allgemeinheit und der öffentlichen Ordnung eine Verunreinigung des Gemeindegebietes durch Hundekot wissentlich in Kauf nimmt.
Sauberhaltung der Containerplätze in Hausen a.A.
Zum Beklagen ist leider, dass es im Bereich der aufgestellten Erfassungscontainer für Altglas immer wieder zu größeren Verschmutzungen
kommt.
Zum Teil werden Dosen nicht in den gelben Sack entsorgt, sondern neben den Containern abgestellt.
Wir bitten dringend darum, dass die Plätze sauber gehalten werden, denn
der Aufwand für die Unterhaltung ist enorm.
Sirenen-Probealarm im Landkreis Sigmaringen
Am Samstag, den 11. April 2015 findet im Landkreis Sigmaringen ein Sirenen-Probealarm statt.
Schulnachrichten
Anmeldung der Schulanfänger
Die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2015/2016 der Sophie-Scholl-Schule Krauchenwies findet am Freitag, 17. April 2015 zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr statt. Die Aufnahme wird durch die Klassenlehrer der Klassen 1 und 2 im Hauptschulgebäude in Krauchenwies
vorgenommen.
Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30. September dieses Jahres
sechs Jahre alt sind oder im letzten Jahr zurückgestellt wurden. Auf
Wunsch der Erziehungsberechtigten können auch Kinder angemeldet
werden, die zwischen dem 1. Oktober 2009 und dem 30. Juni 2010 geboren und offensichtlich schulfähig sind.
Für Kinder, die zurückgestellt werden sollten, erfolgt die Anmeldung zur
selben Zeit.
Bei der Anmeldung sollte das Familienstammbuch oder eine Abschrift der
Geburtsurkunde vorgelegt werden.
-Werner HallSchulleiter
Im Rahmen der medienpädagogischen Arbeit findet im Kinderhaus 3 Linden zur Zeit ein mehrwöchiges Trickfilmprojekt statt. Trickfilme sind im Alltag von Kindern von großer Bedeutung: Fernsehsender setzen mehr und
mehr auf animierte Filme und im Kino wächst ihr Anteil am Kinderprogramm. Trickfilme entsprechen im höchsten Maße der Fantasie der Kindergarten- und Grundschulkinder. Sie können durch ihre technischen
Möglichkeiten besonders gut märchenhafte und fantastische Geschichten
erzählen. Die Arbeit mit dem Medium Trickfilm fördert bei den Kindern aber
nicht nur die Phantasie und die Kreativität. Kinder erzählen eigene Geschichten und gestalten diese und somit stehen auch die Sprachförderung, die Förderung sozialer Kompetenzen und die Schulung der Feinmotorik sehr stark im Vordergrund.
Vor allem aber werden den Kindern technische Fertigkeiten spielerisch
vermittelt und eine sinnvolle Auseinandersetzung mit ihren Medienwelten
ermöglicht. Zur Trickfilmarbeit gehört zu Beginn das Erstellen von sogenannten Storyboards. Dabei wird die Geschichte zunächst grob dargestellt
und strukturiert. Das Storyboard ist die Grundlage für die weitere Arbeit
am Film. Je genauer die Kinder es planen, umso leichter kommen sie später mit der Verfilmung klar. Wenn das Storyboard fertig ist, werden die einzelnen Figuren und Hintergründe gebastelt. Jede Figur, die sich bewegen
soll, muss separat gemalt und ausgeschnitten werden. Am Tricktisch finden dann die Dreharbeiten statt, wobei jedes Kind für die Animation eines
bestimmten Objektes verantwortlich ist. Weiterhin gibt es einen Kameramann, der am Computer sitzt und die Aufnahme steuert, und einen Regisseur, der über den Monitor prüft, ob alle Gegenstände richtig liegen, ob
der Bildaufbau stimmt und ob alle Hände aus dem Bild verschwunden
sind. Die Rollenverteilung wird regelmäßig gewechselt, damit alle Kinder
die Möglichkeit bekommen, jede Station zu durchlaufen. Wenn alle Bilder
aufgenommen und geschnitten sind, fehlt nur noch der Ton. Der Ton kann
aus Dialogen, Geräuschen oder Musik bestehen. Und fertig ist der eigene Trickfilm.
Im Kinderhaus arbeiten mittlerweile fünf unabhängige Filmteams im Alter
zwischen drei und sechs Jahren an ihren eigenen Produktionen. Als Abschluss ist ein Trickfilm-Kino-Nachmittag mit den Eltern geplant. Auch die
Erzieherinnen der Gemeinde versuchten sich bei der Trickfilm-Schulung
am Mittwoch, den 01. April an einem eigenen Trickfilm mit dem Titel
„Abends, wenn es dunkel wird“.
Dabei lernten sie nicht nur das fachliche Handwerk der Trickfilmherstellung, sondern bekamen natürlich auch noch die theoretischen Hintergründe vermittelt, sowie die Handhabung des Programmes ZU3D.
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Kindergarten St. Elisabeth Göggingen
Einen interessanten Besuch machten dieser Tage die
„Riesen“ des Kindergartens St. Elisabeth aus Göggingen in der KÖB St. Nikolaus Göggingen. Die Kinder
wurden herzlich vom Team der Bücherei begrüßt. Das
hatte ein spannendes Programm für diesen Besuch
vorbereitet. Unter anderem begeisterte alle ein Bilderbuchkino über eine spannende Geschichte von einem
Löwen, der nicht schreiben und lesen konnte. Eigentlich wollte der Löwe
einen Brief an die Löwin schreiben und forderte verschiedene Tiere auf,
dies für ihn zu tun. Aber dies klappte nicht so recht, weil die Tiere nicht den
richtigen Text aufschrieben. Darüber wurde er ziemlich wütend und die Löwin auf ihn aufmerksam. Am Schluss brachte sie ihm lesen und schreiben
bei. Nach der Geschichte konnten die Kinder noch ein besonders schönes Löwengesicht basteln. Dann galt es für die kleinen Besucher noch den
Anfangsbuchstaben ihres Namens ein bisschen künstlerisch zu gestalten
und mit nach Hause zu nehmen. Das passierte natürlich nicht, ohne auch
gleich mal das erste Buch selbst aus zu leihen. Danach ging es zurück in
den Kindergarten. Dort und Zuhause gab es viel vom Besuch in der Bücherei zu erzählen. Ein besonderer Dank gilt dem Team der Bücherei, die
diesen tollen Vormittag möglich machten.
Seite 5
Kirchliche Mitteilungen
Seelsorgeeinheit Krauchenwies-Rulfingen
St. Laurentius Krauchenwies
Sonntag, den 12. April 2015
10.00 Uhr Weißer Sonntag
Feierliche Eucharistiefeier zur Ersten Heiligen Kommunion
mitgest. vom Kirchenchor Hausen
Montag, den 13. April 2015
10.00 Uhr Dankgottesdienst für alle Erstkommunionkinder
St. Anna Ablach
Samstag, den 11. April 2015
19.00 Uhr Eucharistiefeier
St. Kilian Bittelschieß
Donnerstag, den 15. April 2015
19.00 Uhr Eucharistiefeier
St. Nikolaus Göggingen
Sonntag, den 12. April 2015
8.30 Uhr Eucharistiefeier
St. Ulrich Rulfingen
Samstag, den 11. April 2015
13.00 Uhr Weißer Sonntag
Feierliche Eucharistiefeier zur Ersten Heiligen Kommunion
mitgest. vom Kirchenchor Rulfingen
Mittwoch, den 15. April 2015
19.00 Uhr Eucharistiefeier
Evang. Kirchengemeinde Meßkirch
Wochenspruch: Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat
zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi
von den Toten.
(1. Petrus 1,3)
Sonntag, 12. April (Quasimodogeniti)
9.30 Uhr Gottesdienst (Prädikant R. Lipp)
Montag, 13. April
19.30 Uhr Posaunenchorprobe in Pfullendorf
Donnerstag, 16. April
15.00 Uhr Frauenkreis
Unsere Altersjubilare
Wir gratulieren herzlichst
Frau Emma Zettel, Göggingen, Walder Straße 24
zum 89. Geburtstag am 12.04.2015
Herrn Erich Scharf, Krauchenwies, Gremlichstraße 2
zum 73. Geburtstag am 15.04.2015
Herrn Jürgen Ott, Göggingen, Mühlerget 3
zum 76. Geburtstag am 17.04.2015
Herrn Georg Kernler, Hausen, Alte Hauptstraße 1
zum 76. Geburtstag am 17.04.2015
Frau Thi Thanh Nguyen, Göggingen, Meßkircher Str. 8
zum 75. Geburtstag am 17.04.2015
Ende amtlicher Teil
Freitag, 17. April
16.00 Uhr Pfadfindergruppen
Sonntag, 19. April (Miserikordias Domini)
9.30 Uhr Gottesdienst (Pfarrer A. Roscher)
Evang. Kirchengemeinde Sigmaringen
Stadtkirche, Karlstraße 24
Kreuzkirche, Binger Straße 9
Telefon 0 75 71 - 68 30 10, Fax 68 30 13
Bürozeiten Stadtkirche:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8.30 Uhr – 11.00 Uhr
Mittwoch 10.30 Uhr - 13.00 Uhr und 14.00 Uhr -15.30 Uhr
Seite 6
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Bürozeiten: Kreuzkirche:
Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Gottesdienste
Sonntag, 12. April - Quasimodogeniti
9.30 Uhr Gottesdienst in der Evang. Stadtkirche Pfarrerin K. Fingerle
10.00 Uhr Gottesdienst in der Kreuzkirche (kein Kindergottesdienst)
Pfarrer M. Fingerle
10.30 Uhr Gottesdienst in Laiz (Pfarrkirche) kein Gottesdienst in Inzigkofen
Pfarrerin K. Fingerle
11.00 Uhr Gottesdienst (ökumenisch) in Jungnau (St. Anna)
Pfarrer M. Fingerle
Freitag, 17. April
14.30 Uhr Gottesdienst Fideliswiesen anschl. Kaffeetrinken im Café
Classic
Pfarrerin K. Fingerle
15.30 Uhr Gottesdienst im Josefinenstift mit Abendmahl
Codekan Knoch
Veranstaltungen:
Evang. Gemeindehaus, Karlstraße 24
Kreuzkirche, Binger Str. 9
Montag, 13. April 2015
18.00 Uhr startet die Jungbläsergruppe im Untergeschoss der Kreuzkirche, Binger Str. 9. Instrumente können ausgeliehen werden. Informationen und Anmeldung bei
Posaunenchorleiterin Ulrike Stoll (07571/1590).
20.00 Uhr Elternabend KU8, Konfirmandengruppe von Codekan Albrecht
Knoch, Evang. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Dienstag, 14. April
9.00 Uhr Frauengesprächskreis, Gemeinderäumen der Kreuzkirche, Binger Str. 9
Erinnerungen an die Vertreibung aus Schlesien vor 70 Jahren
Nach dem gemeinsamen Frühstück widmet sich unsere Referentin Silke
Rapp diesem Thema.
14.30 Uhr Seniorennachmittag, Evang. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Schwäne in Sigmaringen.
Der Dokumentarfilmer Walter Lamprecht hat eine Sigmaringer Schwanenfamilie durch den Jahreslauf aus der Nähe begleitet und zeigt eindrückliche Szenen vom Aufwachsen und Leben der weißen Wasservögel.
19.30 Uhr Elternabend KU8, Konfirmandengruppe von Pfarrerin K. Fingerle, in den Räumen der Kreuzkirche, Binger Str. 9
20.00 Uhr Elternabend KU8, Konfirmandengruppe von Pfarrer M. Fingerle, Evang. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Mittwoch, 15. April
19.30 Uhr Erwachsenenbildung, Evang. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Nachgehakt! (theologischer Gesprächsabend),
Was uns das Kreuz bedeutet
Jesus ist „für uns“ gestorben, so bekennen Christen durch die Zeiten. Heute löst dieser Satz unterschiedliche Reaktionen aus: Desinteresse, Dankbarkeit, Schuldgefühle, bis hin zu Widerstand und lautem Protest.
Pfarrerin Kathrin Fingerle und Pfarrer Micha Fingerle stellen verschiedene Interpretationen des Todes Jesu vor und laden ein, darüber ins
Gespräch zu kommen.
Eintritt frei, Spenden erbeten.
Diakonie in der Kirchengemeinde Sigmaringen, Karlstr. 24
Hilfe in schwierigen Lebenslagen – Sozial- und Lebensberatung
Ansprechpartnerin: Michaela Fechter, Tel. 07571 – 683012
offene Sprechstunde:
Montag, 9.00 Uhr - 10.30 Uhr
Termine nach Vereinbarung:
Montag, 10.30 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag, 9.00 Uhr - 12.30 Uhr
Nummer 15
Regelmäßige Gruppen und Kreise
Montag
9.00-10.30 Uhr Diakonie der Kirchengemeinde, offene Sprechstunde,
Karlstr. 24
14.00 Uhr Handarbeitskreis, Gemeindehaus, Karlstr. 24
18.30–19.30 Uhr Jungbläser „Posaunen-Teens“, Gemeinderäume in der
Kreuzkirche
19.30 Uhr Posaunenchor, Gemeinderäume in der Kreuzkirche
20.00 Uhr Kantorei, Evang. Gemeindehaus, Karlstr. 24
Dienstag
8.45 Uhr Deutschkurs/ Fortgeschrittene, Gemeindehaus, Karlstr. 24
19.30 Uhr Bibelgesprächskreis für Studenten, Gemeinderäume in der
Kreuzkirche
20.00 Uhr Hauskreis für Frauen/ 14-tägig
20.00 Uhr AA-Gruppe trifft sich, Gemeindehaus, Karlstr. 24, bei der Stadtkirche
Mittwoch
8.45 Uhr Deutschkurs/ Anfänger, Gemeindehaus, Karlstr. 24, bei der
Stadtkirche
14.30-16.00 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppen I + II , Evang. Gemeindehaus und
14.30-16.00 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe III, in den Gemeinderäumen der Kreuzkirche
15.00-17.00 Uhr Kleiderkammer der Diakonie geöffnet, Karlstr. 24, bei der
Stadtkirche
18.15-20.30 Uhr TeensClub, Gemeinderäume Kreuzkirche (UG)
20.00 Uhr Blockflötenkreis/ 14-tägig, im Evang. Gemeindehaus, Karlstr.
24, Stadtkirche
Donnerstag
9.00–12.00 Uhr Kleiderkammer der Diakonie geöffnet, Karlstr. 24, bei der
Stadtkirche
10.00-11.30 Uhr Krabbelgruppe in der Anna Fink Stube, Karlstr. 24, evang.
Gemeindehaus
19.30-21.00 Uhr Meditatives Tanzen, Anna-Fink-Stube, Gemeindehaus,
Karlstr. 24, Stadtkirche
20.00 Uhr Kantorei, Gemeinderäume in der Kreuzkirche
Vereinsnachrichten
FC Krauchenwies
Aktive Vorschau
Bezirksliga Donau, 22. Spieltag: Sonntag, 12.04.2015,
15:00 Uhr
SV Ebenweiler - FC Krauchenwies
Spielort: Rasenplatz, Ebenweiler
Kreisliga A, 22. Spieltag: Sonntag, 12.04.2015, 15:00 Uhr
SG SV Hausen/FC Krauchenwies II - SV Herbertingen
Spielort: Rasenplatz, Hausen a.A.
Aktive Rückblick
Bezirkspokal Donau, Viertelfinale: Ostermontag, 06.04.2015, 16:00 Uhr
FV Schelklingen-Hausen - FC Krauchenwies 0:2 (0:1)
Spielort: Rasenplatz, Schelklingen-Hausen
Sachlich und souverän zieht man über den FV Schelkingen-Hausen ins
Bezirkspokal-Halbfinale ein. Torschützen: Turgut Balik und Markus Heberle.
Weitere Begegnungen:
VfL Munderkingen - FC Mengen 4:5 n.E.
SG Ertingen/Binzwangen - SG Ersingen 8:0
TSV Rulfingen - SV Langenenslingen abgesagt!
Die Auslosung der Halbfinalpartien findet am 09.04.2015, 16:00 Uhr im
Sigmaringer Rathaus statt.
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Seite 7
Verein Hilfe von Haus zu Haus
Krauchenwies-Rulfingen e. V.
Jugendfußball
Der Verein Hilfe von Haus zu Haus Krauchenwies-Rulfingen e. V. lädt zu seiner Jahreshauptversammlung ein.
Freitag, 08. Mai 2015, 20:00 Uhr, im Pfarrheim (Saal), Krauchenwies
FCK
SVH
SCG
Jugend Vorschau: Aufruf zum HEIMSPIEL
A-Jugend: Samstag 11.04.2015, 15:00 Uhr in Krauchenwies (Schulsportplatz)
SG Krauchenwies/Hausen/Göggingen/Laiz - SG Riedlingen
Nur das Torverhältnis trennt beide Teams an der Tabellenspitze. Wer dieses Spiel gewinnt, hat daher die besten Chancen auf die Meisterschaft in
der A-Jugend-Bezirksliga Donau. Deshalb hier der Aufruf, dieses Spiel zu
einem echten H E I M S P I E L zu machen und die somit die Burschen
zum Sieg zu tragen - sei dabei! Als Motivationsschub hat FCK-TV eigens
ein Video geschnitten, welches den Jungs in voller Länge in der Mannschaftsbesprechung vor dem Spiel im Vereinsheim auf Leinwand präsentiert wird.
Ein Trailer zum Video gibt’s einzusehen auf www.fc-krauchenwies.de.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Kassenprüfbericht
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahlen des Vorstandes
7. Wünsche und Anträge
Wir freuen uns über ihre Teilnahme.
Hegering Krauchenwies-Ostrach
Einladung zum Hegeringschießen
Sehr geehrte Jägerschaft,
das Hegeringschießen findet am Sonntag, 19.
April 2015 von 10- 12 Uhr auf dem Schießstand in Herbertingen statt. Es können alle DJVDisziplinen geschossen werden. Zusätzlich kann
die Keilernadel 2015 erworben werden.
Zahlreiche Preise werden verlost und die Zinnscheibe (Wanderscheibe)
wird ausgeschossen.
Ab 12.00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Mittagessen.
Um rege Teilnahme wird gebeten!
Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil
Hubert Rauch, Hegeringleiter
Werner Rumpel, Schießobmann
Kleintierzuchtvereins
Krauchenwies, Z544
Voranzeige:
Die Hauptversammlung des Kleintierzuchtvereins Krauchenwies,
Z544 findet am 18. April 2015 um 19.30 Uhr, im Gasthaus Krone in Krauchenwies statt.
Weitere Jugendspiele am Wochenende
E-Jugend: Freitag 10.04.2015, 17:00 Uhr
SG Renhardsweiler - SG Krauchenwies/Hausen/Göggingen
C-Jugend: Samstag 11.04.2015, 13:45 Uhr
FV Altheim - SG Krauchenwies/Hausen/Göggingen/Laiz
B-Jugend: Sonntag 12.04.2015, 11:00 Uhr in Ablach (Josef-Lutz-Stadion)
SG Krauchenwies/Hausen/Göggingen/Laiz - SG Griesingen
D-Jugend: Sonntag 12.04.2015, 11:00 Uhr
SG Alb-Lauchert - SG Krauchenwies/Hausen/Göggingen
Krauchenwies – Hausen a. A.
Kleider- und Spielzeugbörse
Das Team Flotte Klamotte organisiert und veranstaltet nun schon seit 10 Jahren die Kleider- und
Spielzeugbörse für Selbstverkäufer in Hausen
a.A.. Am Sonntag, 19. April 2015 heißt es wieder in der Turn- und Festhalle von 14 bis 15.30 Uhr Suchen und Finden. Wir bieten auch dieses
Jahr einen kostenlosen Kinderflohmarkt an. Zwischendurch können Sie
sich bei Kaffee und hausgemachten Kuchen entspannen.
Anmeldung und Infos unter Telefon 0 75 76 / 73 39.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Kassenbericht
4. Kassenprüfbericht
5. Berichte der Zuchtwarte
6. Wahlen
7. Wünsche und Anregungen
Weitere Anträge zur Tageordnung müssen eine Woche vor der Hauptversammlung schriftlich beim Vorsitzenden J. Bruggesser eingereicht werden.
Kleintierzuchtverein Z544 Krauchenwies
Vorspielnachmittag
Am Sonntag, den 29.03. fand in
der Waldhornhalle der Vorspielnachmittag der Musikschule Krauchenwies statt.
In einem Saal voller Eltern und Großeltern stellten 70 Kinder und Jugendliche mit insgesamt 28 Beiträgen ihr Können auf ihren Instrumenten
vor. Von der Blockflöte über sämtliche Blasinstrumente bis hin zum
Schlagzeug, von Klassik bis Rock- es war für jeden etwas dabei und schon
die Kleinsten standen als Solisten oder in Gruppen auf der Bühne und mei-
Seite 8
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
sterten ihre Lieder mit Bravour. Zum Abschluss des gelungenen Nachmittags spielte die neuformierte Jugendkapelle, welche seit Januar von
Jugendlichen aus den Kapellen von Rulfingen und Weithart unterstützt
wird. Der erste Auftritt unter der Leitung des neuen Dirigenten Raphael
Göggel war ein voller Erfolg und die Jugendlichen wurden mit viel Applaus
belohnt.
Vielen Dank an die zahlreichen Zuhörer für das Kommen und an die Musikkappelle Ablach für die gute Bewirtung mit Kaffee und Kuchen.
A. Hartnagel, Schriftführerin
Natur und Landschaft e.V.
Krauchenwies
Einladung zur Exkursion
Am Sonntag, den 26. April 2015 findet eine
Exkursion ins Ruhestetter Ried statt. Wir
wollen die Anlagen der Baubotanik anschauen. Dahinter verbirgt sich ein Projekt
des Künstlerehepaares Hackenbracht aus Ruhestetten, einen einen Turm
und einen Steg aus Weiden zu bauen, der sich im Laufe der Zeit von
selbst trägt. Die Anlage gibt es seit 10 Jahren.
Sie werden uns die Anlage selbst erklären. Anschließend gehen wir noch
mit Johannes Lang ins Ruhestetter Ried. Er wird uns die Besonderheit des
dortigen Riedes erklären.
Wir treffen uns um 13.30 Uhr beim Rathaus Krauchenwies und bilden
dann Fahrgemeinschaften. Am Schluss ist auch eine Einkehr geplant.
Hierzu sind alle Mitglieder und naturinteressierten Bürger herzlich eingeladen!
gez. R.Hüglin
Turnverein Krauchenwies e.V.
Info: im Internet: www.tv-krauchenwies.de
Mitgliederversammlung
Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Freitag, 24. April 2015
um 20.00 Uhr im Waldhorn Krauchenwies (Proberaum der Musikkapelle)
statt. Hierzu sind alle Mitglieder eingeladen.
Folgende Tagespunkte werden festgesetzt:
TOP 1 Begrüßung und Totenehrung
TOP 2 Rückblick
TOP 3 Berichte aus den Gruppen
TOP 4 Berichte der Kassenwarte
TOP 5 Kassenprüfer
TOP 6 Entlastung
TOP 7 Ehrungen
TOP 8 Bericht des Turngaus Hohenzollern über das
Landeskinderturnfest in Sigmaringen
TOP 9 Wahlen
TOP 10 Anträge
Anträge an die Mitgliederversammlung müssen mindestens
1 Woche vorher, mit Begründung, schriftlich bei der Geschäftsstelle
eingereicht werden.
Mit freundlichen Grüßen
Turnverein Krauchenwies
Hauptversammlung
Am Freitag, den 17.04.15 findet unsere Jahreshauptversammlung um
19.30 Uhr in der Krone statt.
Nummer 15
Tagesordnungspunkte:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Zunftmeisters
4. Bericht der Schriftführerin
5. Bericht des Kassiers
6. Bericht des Fanfarenzugleiters
7. Bericht der Bräutlingsgesellen
8. Bericht der Kassenprüfer/Entlastung
9. Entlastung der gesamten Vorstandschaft
10. Wahl der gesamten Vorstandschaft
11. Wünsche und Anträge
Wünsche und Anträge, sowie Vorschläge für die Wahlen, sind bis spätestens eine Woche vor der Generalversammlung schriftlich bei unserem
Zunftmeister Christof Strobel einzureichen.
Weitere Infos auch unter: www.zaunhoelzlezunft-krauchenwies.de
Petra Siewert
Ab sofort kann die DVD vom Zunftball wieder bei Bernd Fütterer unter der Tel. Nr. 07576/7424 bestellt werden.
Ablacher Bühne
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Freitag, 17.4.2015 findet um 19:30 Uhr
unsere ordentliche Mitgliederversammlung
auf der Bühne der Ablacher Halle statt.
Wir laden alle Mitglieder und Interessierte
recht herzlich dazu ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Wahl der Vorstandschaft
7. Wünsche und Anträge
Anträge zur Mitgliederversammlung müssen 10 Tage vorher schriftlich
beim Vorsitzenden oder stellvertretenden Vorsitzenden eingehen.
Manuela Kugler
1. Vorsitzende
Musikkapelle Ablach
Hauptversammlung
Die Musikkapelle Ablach führt am Sonntag, den 19.04.2015 um 19.00 Uhr im Rathaus Ihre ordentliche Hauptversammlung
durch.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Dirigenten
6. Bericht des Jugendleiters
7. Bericht des Kassier
8. Kassenprüfbericht
9. Entlastung der Vorstandschaft
10. Wahlen der gesamten Vorstandschaft
11. Wünsche und Anregungen
Anträge zur Generalversammlung müssen 1 Woche vorher schriftlich
beim Vorsitzenden eingehen.
Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Musikkapelle herzlich eingeladen.
Musikkapelle Ablach
Patrick Holl
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
SPORT-CLUB GÖGGINGEN 1965 e.V.
Fußballspiele am Sonntag, 12. April 2015 in Göggingen
Spielbeginn: 13:00 Uhr
SC GÖGGINGEN II - FSG ZIZENHAUSEN/
HI./HO. III
Spielbeginn: 15:00 Uhr
SC GÖGGINGEN I - TSV AACH-LINZ II
Fußballspiel am Mittwoch, 15. April 2015 (Nachholspiel)
Spielbeginn: 18:30 Uhr - Sportplatz Buchheim, Beuroner Straße
SC B.A.T. I - SC GÖGGINGEN I
SV MESSKIRCH III - SC GÖGGINGEN II 3 : 2 (2 : 1)
Die Zweite hielt beim Tabellenzweiten gut mit und verlor nur knapp. Durch
diesen Sieg übernahm der SV Meßkirch III die Tabellenführung.
Das Spiel der 1. Mannschaft in Buchheim ist ausgefallen und wird am 15.
April 2015 nachgeholt.
SC Göggingen – Abt. Jedermannturner
Nach den Osterferien beginnen wir wieder am Freitag, 17. April mit unseren regelmäßigen Übungsstunden.
Achtung: Beginn um 20.00 Uhr
Über eine zahlreiche Teilnahme würde ich mich freuen!
gez. Avo
Gemeinschaftsantennenanlage Göggingen
Generalversammlung
Die jährliche Generalversammlung findet am Montag, den 13. April 2015
um 19:30 Uhr im Gasthaus Linde statt.
Alle Anschlussteilnehmer sind hierzu herzlich eingeladen.
Tagesordnung
Begrüßung
Totenehrung
Bericht des Schriftführers
Bericht des Kassierers
Bericht der Rechnungsprüfer
Entlastung
Bericht des Vorstandes
Wünsche und Anträge
Der Vorstand, Konrad Kempf
Seniorenkreis 60plus - AW St. Nikolaus Göggingen
Landwirtschaft früher und heute
Do., 16.4.15, Besichtigung Robotermelkanlage Fischer Ettisweiler, Treffpunk, 14.00, Adler
Im Anschluss an die Besichtigung treffen wir uns im „Zollhaus“ in Pfullendorf zum gemütlichen Abschluss. Herzliche Einladung
SV Hausen a.A.
Abteilung GYMNASTIK / TURNEN
Seite 9
FAMILIEN
Anita Seeger 4 Personen
Rosi Kempf 3 Personen
Matthias Seeger 3 Personen
Beate Mayenberger 3 Personen
Simone Lässig 3 Personen
Sonja Hansel 3 Personen
JUGENDLICHE
Kathrin Seeger
Sara De Rosa
Hannah Gröner
Eva Seeger
Maren Enderle
Daniela Senn
Regina Mayenberger
Eva Nagel
Lisann Seeger
Nina Lässig
Carolin Arnold
Annabel Seeger
Fina Bohner
2x Gold
2x Silber
8x Gold
7x Gold
2x Bronze
4x Gold
7x Gold
1x Silber
1x Gold
1x Silber
3x Gold
1x Gold
2x Gold
Simon Seeger
Pirmin Bohner
Michael Mayenberger
Corbin Eisel
Keno Lässig
Louis Fischer
Michele De Rosa
Jakob Nagel
Philipp Lange
4x Gold
3x Gold
6x Gold
4x Silber
2x Bronze
2x Silber
1x Silber
1x Gold
1x Bronze
ERWACHSENE
Roswitha Kempf
Johanna Ostermaier
Julia Reiss
Anita Seeger
Sandra Wipprecht
Rebecca Hansel
Judith Hansel
Sonja Hansel
Claudia Göggel
Beate Mayenberger
Gerlinde Seeger
Simone Lässig
Simone Lässig
Anneliese Herbst
Thomas Gröner
Uwe Wipprecht
Thomas Kempf
Matthias Seeger
Rainer Kempf
Matthias Fischer
15 x Gold
2x Silber
11x Gold
2x Silber
3x Silber
2x Gold
1x Gold
12x Gold
13x Gold
7x Gold
17x Gold
1x Gold
1x Gold
6x Gold
5x Gold
1x Bronze
4x Gold
1x Gold
4x Silber
1x Gold
Nach Ostern starten wir wieder in die neue Saison, es grüßt euer Sportabzeichen-Team.
Brigitte Nagel, Gerlinde Seeger, Beate Mayenberger und alle Helfer und
Unterstützer fürs Sportabzeichen
SPORTABZEICHEN – EHRUNG 2014
SPORTABZEICHEN 2014
Ein sehr erfolgreiches Jahr 2014 war die Teilnahme des
SPORTABZEICHENS beim SV Hausen a. A. Insgesamt 42 Sportabzeichen konnten vergeben werden. Dank der Landesbank Kreissparkasse konnten die Jugendlichen ihr Sportabzeichen kostenlos erhalten.
13 Mädchen und 9 Jungen stellten sich wieder den anspruchsvollen Voraussetzungen!
14 Frauen und 6 Männer waren zum Teil zum wiederholten Mal dabei,
6 Familien nahmen am Familien-Wettbewerb teil.
Hausen a.A.
„Volksdampf“ spielt im Hirschsaal in Hausen am Andelsbach!
Am Samstag, 18. April 2015 ist das Musikkabarett „Volksdampf“ im
Hirschsaal in Hausen am Andelsbach zu Gast. Die Gewinner des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2012 werden uns dort mit ihrem Programm „Schöne Grüße aus dem Hinterhalt“ erfreuen.
Seite 10
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Mit ungebrochener Freude am schrägen, subversiven Humor sendet
Volksdampf im vierten Jahrzehnt seines Bestehens „Schöne Grüße aus
dem Hinterhalt“ an alle, die auch ohne Blödeldödelcomedy auskommen.
In ihrem 15. Programm widmet sich die oberschwäbische Kabarettinstanz
den ganz großen Themen des Lebens - was ist wirklich wichtig?
Ist die philosophische Grundfrage „Haben oder Sein?“ eindeutig zu beantworten? Ist eine Stunde Lebenszeit für die Frisörin gleich viel wert wie
für den Makler? Und was, wenn das Leben ganz aufhört? Können Schwule schießen, und welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei schlechter
Laune? Sollte man seine Toleranzgrenzen überschreiten oder doch eine
Moralamputation in Erwägung ziehen? Und: wie stellt sich der Sachverhalt aus der Sicht der eurasischen Kontinentalplatte dar? Der Minderheitenschutz im Kabarett ist garantiert gewährleistet und neue Rekorde werden ohne Rücksicht auf Spottverletzungen aufgestellt.
Lisa Greiner, Suso Engelhart und Reiner Muffler trotzen in altbekannter
Manier der Ernsthaftigkeit der Weltstimmung - in klarer Distanz zur Volkstümelei.
Das Instrumentarium: Neben Geige, Akkordeon, Gitarren, Banjo,
Mandoline, Glockenspiel usw. ist
das Markenzeichen seit langem
eine differenziert aufgemotzte 70
Liter Mülltonne, die als Bass,
Schlagzeug, sowie zur Erzeugung sonstiger überraschender
Geräusche dient.
Beginn: 20.00 Uhr,
Einlass: ab 19.00 Uhr
Eintritt: Vorverkauf 14,00 Euro,
Abendkasse 16,00 Euro
Karten für die Veranstaltung erhalten Sie bei den bekannten Vorverkaufsstellen in
Krauchenwies: Tabak-Lotto Ecke, Hausener Straße 2
Sigmaringen: Tipp Getränkemarkt, Leopoldstraße 11
Hausen a.A.: Bäckerei Birkofer, Pfullendorfer Straße 5
sowie online unter www.kulturzirkel.de und natürlich auch an der Abendkasse. Inhaber der AboKarte der Schwäbischen Zeitung erhalten einen
Preisnachlass von 1,00 Euro auf den Eintrittspreis. Pro AboKarte können
maximal 2 preisreduzierte Eintrittskarten erworben werden. Die AboKarte muss hierzu vorgelegt werden.
Die Veranstaltung findet wieder im wunderschönen Hirschsaal in Hausen
am Andelsbach statt, der mit seinem ganz besonderen Flair genau den
richtigen Rahmen für unser Kulturprogramm bildet. Es wäre schön, wenn
Sie sich ein paar Stunden gute Laune und Heiterkeit mit der oberschwäbischen Kabarettinstanz „Volksdampf“ gönnen würden. Und natürlich werden wir auch bei dieser Veranstaltung wieder für Ihr leibliches Wohl sorgen. Wir freuen uns auf Sie!
Weitere Informationen zum Kulturzirkel finden Sie auch stets auf unserer Homepage unter www.kulturzirkel.de. Schauen doch einfach mal
rein. Dort finden Sie auch Fotos von den zurückliegenden Veranstaltungen beim Kulturzirkel.
Kulturzirkel Hausen am Andelsbach e.V.
Seniorenwerk Hausen-Ettisweiler-Bittelschieß
Liebe Seniorinnen und Senioren
Am Mittwoch 15. April treffen wir uns um 14.00 Uhr. Im Sternen in Schwäblishausen zu einem gemütlichen Seniorennachmittag. Wir beginnen mit
der Jahreshauptversammlung danach hören wir einen Vortrag über den
Hausnotruf den Sie sicherlich schon kennen es ist im vergangenen Jahr
der Mobil ruf hinzugekommen. Nun gibt es die Sicherheit auf Knopfdruck
auch für unterwegs. Vor allem für Mobile, rüstige Senioren, die noch gerne etwas unternehmen ist das eine Möglichkeit im Notfall schnell und unkompliziert Hilfe rufen zu können. Und zwar nicht nur zuhause, sondern
auch unterwegs.
Frau Evelyn Gössler vom DRK – Kreisverband Sigmaringen
Wird uns über den Hausnotruf informieren.
Das Senioren Team
Nummer 15
Seminare / Weiterbildung
Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf
"Geocaching - Die Spur in der Natur"
Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf lädt am Freitag, 10.04.2015 von
14.00 - 17.00 Uhr zu einer Naturerlebnisführung "Geocaching - Die Spur
in der Natur" mit Margit Ackermann für Jugendliche ab 12 Jahren ein.
Mit Hilfe eines GPS - Gerätes feststellen: wo bin ich - wo ist mein Ziel wie komme ich dahin? Dabei auf der "Spur in der Natur" Rätsel lösen und
am Ende einen versteckten Schatz finden - das ist Geocaching!
Information und Anmeldung (erforderlich) im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, Riedweg 3 in Wilhelmsdorf, Tel. 07503 / 739. Kosten: 5 €
Bildungsakademie Sigmaringen
Keine Angst vor dem PC - Der langsame Einstieg, auch für Ältere
Ab Samstag, 11. April 2015 findet an der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Sigmaringen ein PC-Einsteigerkurs statt.
Es werden KEINE Vorkenntnisse benötigt. Man sollten noch nie eine
Maus oder eine Tastatur in der Hand gehalten und noch nie einen PC eingeschaltet haben. Unter diesen Voraussetzungen kann man am Kurs teilnehmen und den Umgang mit Maus und Tastatur lernen sowie erste
Schritte in der Textverarbeitung und im Internet machen.
Es werden Programme gestartet und beendet, Dateien gespeichert und
Texte ausgedruckt. Außerdem erhält man einen Überblick über wichtige
Anwendungsgebiete (Windows 7, Office und Internet). Voraussetzungen:
Keine, Lerntempo: langsam.
Auskunft sowie Anmeldung: Bildungsakademie Sigmaringen,
Tel: 07571 7477-15 oder Email: [email protected]
Der Kreisjugendring berichtet.
Themen für Vereine
Alle, die ehrenamtlich in Vereinen tätig sind, die ihre Juleica verlängern lassen möchten oder die allgemein an den Themen interessiert sind, sind eingeladen folgenden Veranstaltungen des Kreisjugendrings teilzunehmen.
1. Kleine Häppchen schnell und leicht gemacht
Fit für Sitzungen und Empfänge mit Ideen und Anregungen für Fingerfood
und Häppchen. Treffpunkt im Grünen Zentrum am 14.4.2015 von 18.00
bis ca. 21.00 Uhr, Winterlingerstr. 9 in Laiz. Bitte kleine Behältnisse mitbringen. Unkostenbeitrag 5.- €, Anmeldung erwünscht.
2. Erste- Hilfe-Sofortmaßnahmen
Hilfe, hilfe wie soll ich reagieren, wenn ein Teilnehmer in der Gruppenstunde oder im Ferienlager verletzt wird? Was muss ich beachten bei
Zeckenbissen oder Insektenstichen und weiteren Verletzungen? Soforthilfen für Gruppenstunden und Ferienlager. Mit Zertifikat für die Erste-Hilfe-Auffrischung.
Am 16. April 2015 findet von 18.00 bis 21 Uhr ein Input in Erste-Hilfe im
DRK-Kreisverband in Sigmaringen, Hohenzollernstr. 6 statt. Unkosten:
10.- €, Anmeldung erwünscht.
3. Bunte alkoholfreie Cocktails mixen
Alle, ab 12 Jahren, die Lust haben alkoholfreie Rezepturen für Cocktails
zu erlernen und evtl. in diesem Jahr die Juicebox ausleihen möchten. Am
21.04.2015 von 18.00 - 21.00 Uhr findet im Haus Nazareth in der Schulküche, Brunnenberg 34, ein Cocktailmixkurs statt. 4.- €, Unkostenbeitrag
Anmeldung erwünscht.
4. Was heißt das eigentlich - Aufsichtspflicht
Was müssen wir beachten, in der Gruppenstunde und darüber hinaus? Mit
alltäglichen Fragen möchten wir diese Thematik aufgreifen. Wie erfüllt
man seine Aufsichtspflicht? Was muss da beachtet und im Vorfeld geklärt
werden? Zu dieser Thematik treffen sich alle Interessierten am 23.04.2015
im DRK-Heim Gutenbergstr.13 in Bad Saulgau, 19.00 Uhr - ca. 21.30 Uhr
Unkosten 4.- €
Anmeldung bitte bis mindestens einem Tag vor der Veranstaltung und
weitere Informationen unter: www.kjr-sigmaringen.de oder Telefon:
07571/7317156 bzw. 0160/94990450 bei Christine Brückner, Bildungsreferentin des KJR Sigmaringen
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Seite 11
Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf
Kirchliche Jugendarbeit zum Reinschnuppern
Kleinodien zwischen Alpen und Alb – Naturoasen und geschichtliche
Zeitzeugen – erwandert und aufgezeichnet von Lothar Zier
Am Mittwoch, 15. April 2015 um 20.00 Uhr lädt das Naturschutzzentrum
Wilhelmsdorf zum Vortrag „Kleinodien zwischen Alpen und Alb – Naturoasen und geschichtliche Zeitzeugen, erwandert und aufgezeichnet von
Lothar Zier“ ein.
Erdgeschichtlich besehen ist Oberschwaben eine ganz besondere Landschaft. Die Alpenfaltung im Tertiär und die Gletschervorstöße während der
folgenden Eiszeiten haben auch im Vorland der Bergwelt ihre Spuren
hinterlassen.
Molasse-Sand, Moränen-Hügel, Kies-Deponien und monströse Findlingsblöcke regen den Wanderer zum Nachdenken über die Geschichte
der Landschaft an.
Nach der Gletscherschmelze eroberten Pflanzen und Tiere das öde Land.
Kelten und Römer, Alemannen und franken schufen die Kulturlandschaft
von heute. Burgen und Ruinen, Klöster und Kirchen vermitteln Wissen
über verflossene Epochen.
Ergänzende Filmsequenzen, gedreht an Seen und Mooren, gewähren
Einblick in das Leben einheimischer Tiere.
Eintritt: 5,- € für Erwachsene / 2,- € für Kinder ab 7 Jahren
Die Schnuppertage sind die Gelegenheit die kirchliche Jugendarbeit kennenzulernen. Wenn du zwischen 13 und 15 Jahre alt bist, dann kannst du
dabei sein und vier Tage mit Spiel, Spaß und Spannung erleben. Erfahre
die Gemeinschaft in einer Gruppe, lerne neue Spiele kennen und nimm
einen ganzen Koffer voller Erfahrungen mit nach Hause.
Die Schnuppertage sind für alle gedacht, die neugierig sind, was kirchliche Jugendarbeit überhaupt ist. Für Unentschlossene, die noch nicht wissen, ob sie Lust haben, sich in der kirchlichen Jugendarbeit zu engagieren. Für die, die junge Menschen mit ähnlichen Interessen kennen lernen
möchten. Für solche die Lust haben, eine eigene Gruppenstunde in ihrer
Pfarrei zu übernehmen. Oder für die, die bei Sommerlagern mitwirken.
Für Minis und für Jugendliche in den Verbänden.
Wann: 27.05.2015 - 30.05.2015
Wo: Gaienhofen, direkt am Bodensee mit eigenem Steg
Kosten: 70,00€
Anmelden könnt ihr euch direkt Online unter
www.jubue-sigmaringen-messkirch.de oder bei Laura Kaister, Kolpingstraße 16, 88605 Meßkirch, Tel: 07575 / 925224, E-Mail: [email protected] und Facebook:
Jugendreferentin Laura Kaister
Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, Riedweg 3, 88271 Wilhelmsdorf,
Telefon 07503 739
„Kreativ mit Weiden“ – Workshop und Exkursion“
Im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf gibt es am Donnerstag, 16.4.2015
von 17.00 - 19.30 Uhr wieder viel zu tun. Unter der fachkundigen Anleitung von Antje Schnellbächer-Bühler können neugierige und interessierte Erwachsene im Flechtworkshop „Kreativ mit Weiden“ das Flechten
mit Weiden erlernen.
Weiden sind landschafts-prägend in Feucht- und Moorgebieten. Selbst im
oft grau-nebligen Spätwinter zeigen sich schon die samtig-weichen Weidenkätzchen, die erste Nahrung der Bienen im Frühling. Auch für den
Menschen sind Weiden seit alters her von großer Bedeutung: als Bau- und
Werkstofflieferant und in der Naturmedizin.
Bei einem kurzen Rundgang durchs Moor gibt es viel über diesen nützlichen Baum und über das alte Handwerk des Korbflechtens zu erfahren.
Im Anschluss gilt es, aus den biegsamen Ruten der Weiden hübsche Objekte für den Frühling zu flechten.
Bitte mitbringen: Gartenschere, Schürze oder Handtuch, der Witterung angepasste Kleidung. Kosten: 15,- € (inkl. Materialkosten), Anmeldeschluss: 13.04.2015
Informationen, Anmeldung (erforderlich) und Treffpunkt im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, Riedweg 3, 88271 Wilhelmsdorf, Tel. 07503/739.
Fahrt nach Taizé
Ihr habt Lust euch ein paar Tage auf den Lebensrythmus in der Communauté de Taizé einzulassen? Ihr seid zwischen 15 und 27 Jahren alt? Dann
seid ihr bei der Taizé-Fahrt des Jugendbüros genau richtig.
Die Communauté de Taizé ist ein internationaler, ökumenischer Brüderorden der von Frére Roger gegründet wurde. Taizé liegt im Französischen Burgund und ist vor allem durch die internationalen Jugendtreffen
bekannt.
Von Donnerstag, 04.06. bis Sonntag, 07.06.2015 lassen wir uns auf den
Rhythmus des gemeinsamen Lebens der Brüder ein und nehmen an den
Gebeten, Gesprächsgruppen und den anfallenden Arbeiten teil.
Die Übernachtung in Taizé erfolgt in eigenen Zelten (Isomatte und Schlafsack). Der Gesamtpreis beträgt 90 € (die Kosten können bei großer Teilnehmerzahl evtl. sinken, übersteigen die 85 € aber sicher nicht), darin sind
Unterkunft, Reisekosten und Verpflegung enthalten.
Weitere Informationen:
Für alle Teilnehmer findet am Donnerstag, den 21. Mai 2015 um 18:30
Uhr ein Informationstreffen in Sigmaringen im Kloster Gorheim, Franziskus-Saal statt. Die Teilnahme am Vortreffen ist für alle verpflichtend, die
unter 17 Jahre sind oder noch nicht in Taizé waren.
Anmeldungen werden bis zum 07. Mai 2015 von Laura Kaister, Telefon:
07575 925224, E-Mail: [email protected],
Kolpingstr. 16, 88605 Meßkirch entgegengenommen.
Eintägige Verkehrssicherheitstrainings für Motorradund Rollerfahrer
Rechtzeitig zum Beginn der diesjährigen Motorradsaison bietet der Arbeitskreis Verkehrssicherheit im Landkreis Sigmaringen in Zusammenarbeit mit dem Fahrschulverband ein Motorradsicherheitstraining an. Im
Rahmen dieser Übung wird vermittelt, wie Gefahren im Straßenverkehr
rechtzeitig erkannt werden und wie reagiert werden sollte. Trainiert wird
auch, wie Fehler im Vorfeld vermieden werden können.
Wie wichtig dieses Angebot ist, zeigt die Statistik: im vergangenen Jahr ist
die Zahl der tödlich verunglückten Motorradfahrer auf den Straßen in Baden-Württemberg von 85 auf 101 gestiegen. Um dem entgegenzuwirken
hat der Arbeitskreis Verkehrssicherheit, bestehend aus Vertretern des
Landratsamtes, der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen, der Verkehrsbehörden Pfullendorf und Bad Saulgau, des DRK-Kreisverbands, der
Kreisverkehrswacht und Fahrschullehrern, dieses Seminar entwickelt.
Am Sicherheitstraining kann jeder Führerscheininhaber teilnehmen, der
im Besitz der Führerscheinklasse A, A1 oder M ist. Voraussetzung ist, dass
das Fahrzeug zum Straßenverkehr zugelassen ist, den gesetzlichen Anforderungen entspricht und den vorgeschriebenen Versicherungsschutz
aufweist. Das Tragen von Sicherheitskleidung ist zweckmäßig.
Das Sicherheitstraining kostet 64,00 €. Der Arbeitskreis möchte insbesondere 18- bis 25jährige Verkehrsteilnehmer unterstützen. Hier übernimmt der Landratsamt Sigmaringen 30,00 €. Damit verbleiben 34,00 €
als Eigenanteil. Für einen Aufpreis von 20,00 € wird eine Vollkasko-Versicherung mit einer Selbstbeteiligung im Schadensfall von 300,00 € angeboten.
Das Motorradsicherheitstraining findet eintägig am Sa., 18. /So., 19. April
und am Sa., 09. / So., 10. Mai 2015 auf dem Übungsplatz der Albkaserne
in Stetten a.k.M. statt. Anmeldungen nimmt Astrid Fetscher und die Fahrschule Reichert vorzugsweise per Email an [email protected]
entgegen. Auch eine telefonische Anmeldung unter 0172-9232080 ist
möglich. Bitte teilen Sie bei der Anmeldung folgendes mit:
1. Name, Adresse, 2. Telefonnummer, 3. Geburtsdatum, 4. Kennzeichen,
5. Motorradmarke, 6. bisher gefahrene Gesamtkilometer, 7. Fahrerfahrung in Jahren.
Video-Home-Training®-Kurs: Erziehen durch guten
Kontakt
Chance, neue Umgangsformen zwischen Eltern und Kindern einzuüben
Wie schaffe ich in meinem Zuhause eine freundliche Atmosphäre? Wie
setze ich meinen Kindern Grenzen? Antworten auf solche und andere Fragen finden Eltern in dem Kurs „Erziehen durch guten Kontakt“. Die sechssteilige Kursreihe beginnt am Donnerstag, den 23. April 2015, und findet
ab 20 Uhr im Haus der Sozialen Dienste in der Antonstraße 20 in Sigmaringen statt. Die weiteren Termine sind zur selben Uhrzeit am 30.04.,
Seite 12
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
07.05., 21.05., 11.06. und 18.06.2015. Um eine vorherige Anmeldung bis
spätestens zum 20.04.2015 wird gebeten.
Im Zentrum des Kurses steht die Anwendung einer effektiven pädagogischen Methode, dem sogenannten Video-Home-Training®. Anhand von
Videoaufnahmen lernen die Teilnehmer, ihr Erziehungsverhalten zu reflektieren. Ziel ist es, die Wahrnehmung der Teilnehmer zu schulen, und
das eigene Elternverhalten zu überprüfen. Das Einfühlungsvermögen wird
trainiert, und das Verhalten der Eltern gegebenenfalls stärker auf die Bedürfnisse des Kindes ausgerichtet. Das Video-Home-Training® ist eine
anerkannte Methode, um gemeinsam mit Familien erzieherische Kompetenzen zu fördern.
Das Angebot richtet sich an Eltern, Alleinerziehende, Eltern mit Erziehungsunsicherheiten sowie Eltern in besonderen Lebenslagen. Der Kurs
wird im Rahmen des Landesprogramms „STÄRKE“ in Zusammenarbeit
mit dem Jugendamt Sigmaringen und dem Mariaberger Kindergarten angeboten und ist kostenfrei.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Gudrun Scheuerle unter Tel.:
07571/74 86-0 oder per E-Mail: [email protected]
Pressesprecher Mariaberg e.V.:
Robert Zolling
Detailinformationen über Mariaberg e.V. finden Sie in unserem Organigramm sowie in der Broschüre „Wir in Mariaberg“, die Sie unter
folgendem Link downloaden können:
http://www.mariaberg.de/ueber-uns/mariaberg-e-v.html
Nummer 15
Umzug des Sachgebiets „Grundsicherung“ beim
Landratsamt Sigmaringen
Die beim Fachbereich Soziales im Landratsamt angesiedelten Aufgabenbereiche „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ sowie „Hilfe zum Lebensunterhalt“ ziehen innerhalb des Hauptgebäudes um. Sie
sind deshalb von Donnerstag, 09.04.2015 bis Montag, 13.04.2015 geschlossen. Die Mitarbeiter sind in dieser Zeit auch telefonisch nicht erreichbar. Es besteht eine telefonische Erreichbarkeit für dringende Fälle
über die Zentrale des Landratsamtes (07571/102-0).
Das publikumsintensive Sachgebiet „Grundsicherung im Alter / Hilfe zum
Lebensunterhalt“ wird die Büros 104, 105 und 106 auf Ebene 1 (Altbau)
beziehen. Diese befinden sich nahe beim Haupteingang und sind barrierefrei erreichbar. Ab Dienstag, 14.04.2015 stehen die Mitarbeiter zu den
üblichen Öffnungszeiten wieder zur Verfügung. Die bisherigen Fax- und
die Telefonnummern bleiben nach dem Umzug erhalten.
Vorlese-Geschichten-Stunde
mit Annegret Hoffmann
Kinder ab 4 Jahren sind wieder herzlich in
die Stadtbücherei Mengen eingeladen. An
einem Samstag im Monat liest Annegret
Hoffmann lustige und spannende Geschichten vor. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bei der Bücherei (Tel. 07572-1321).
Samstag, 9.15-10.00 Uhr, Stadtbücherei Mengen, Hauptstr. 51
Nächster Termin: 11. April
Wissenswertes / Aktuelles
25 Jahre Engagement bei der Volksbank Meßkirch
Herr Linus Waldschütz konnte am 01. April 2015 auf 25 Jahre Betriebszugehörigkeit bei der Volksbank Meßkirch eG Raiffeisenbank zurückblicken. Herr Waldschütz trat 1990 als Mitarbeiter bei der damals noch selbständigen Raiffeisenbank Wald-Hohenfels ein. Den Schwerpunkt seiner
Tätigkeit bildete schon zum damaligen Zeitpunkt die Kundenberatung, die
er auch nach der Fusion bis heute mit viel Engagement und qualifiziertem
Fachwissen in der Geschäftsstelle in Wald ausübt. Durch seine freundliche und hilfsbereite Art hat sich Herr Waldschütz in den Jahren seiner Tätigkeit eine große Kundenbeliebtheit erworben.
Die Vorstandsmitglieder Karl Springindschmitten und Markus Herz gratulierten Linus Waldschütz zu seinem Jubiläum und überreichten als Anerkennung ein Präsent.
Einladung zum Thementag im Klosterladen des Klosters Habsthal
Tipps und Überraschungen für Hobby-Biogärtner/innen am
Samstag, 11. April von 10 bis 15 Uhr
Jedem Hobbygärtner im biologischen Gartenbau bieten fachkundige Mitarbeiter des Klosterladens wertvolle Tipps, so zum Beispiel zum Kompostieren, Mulchen und Mischkultur, über Saatbäder, naturgemäßen Pflanzenschutz, Garten- und Zimmerpflanzenpflege.
Neues und Bewährtes aus der Gärtnerei der Klosterabtei Fulda, praktische Tipps und Winke, Literatur zum biologischen Gartenbau, Leseecke
und kleine Überraschungen warten auf die interessierten Hobby–Biogärtner/innen! Mehr unter: www.kloster-habsthal.de
Kurse und Vorträge:
Hochschule verabschiedet adh-Vertreter
Roland Krimmer übergibt sein Amt als Vertreter des Allgemeinen
Deutschen Hochschulsportverbands (adh) an der SRH Fernhochschule an Steffen Klink
Im vergangenen Herbst schloss Roland Krimmer sein Betriebswirtschaftsstudium mit der Spezialisierung Sportmanagement erfolgreich ab.
Aufgrund dessen wurde er nun aus der Funktion des adh-Vertreters der
SRH Fernhochschule im Rahmen einer Feierstunde durch Rektorin Prof.
Dr. Julia Sander verabschiedet.
Als erster offizieller adh-Vertreter an der SRH Fernhochschule vertrat
Roland Krimmer die Interessen des Hochschulsportes und sorgte als Bindeglied für den Informationsfluss zwischen Hochschule und dem Sportverband. „Er hat sich über all die Jahre stets für die Interessen der Mobile University stark gemacht“, hob Rektorin Prof. Dr. Julia Sander anerkennend hervor. Sein Engagement für den Olympischen Gedanken ist
groß. Er war unter anderem 2008 Fair Play-Botschafter bei den Olympischen Spielen in Peking und beratendes Mitglied im Bundesjugendausschuss der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG). „Dass unsere
Fernhochschule von der Deutschen Olympischen Gesellschaft jüngst als
Sportförderer ausgezeichnet wurde, ist letztlich auch auf seine Initiative
zurückzuführen, denn er hat die DOG über unser Engagement in Kenntnis gesetzt“, dafür und für seine Einsatzbereitschaft im Sinne der Hochschule sprach die Rektorin Roland Krimmer ihren Dank aus.
Roland Krimmers Nachfolge als adh-Vertreter tritt Steffen Klink an, Wirtschaftspsychologie-Studierender an der SRH Fernhochschule und Zehnkämpfer.
13.04. Nia-Tanz – bewegte Lebensfreude
In Nia (Neuromuscular Integrative Action) verbinden sich östliche
und westliche Bewegungsformen zu einem faszinierenden Tanz
der Sinne. Es explodiert wie Tae Kwon Do, es groovt wie Jazz
Dance, es fliesst wie Thai Chi, es zentriert wie Yoga. Nia ist für jeden geeignet, der Freude am Tanzen hat, unabhängig von Alter
oder körperlicher Fitness.
5 x Montag, 19.00-20.00 Uhr, Ablachschulsporthalle (beim Hallenbad)
14.04. Yoga
14.04. Tastaturkurs für Kinder
14.04. Tastaturkurs für Erwachsene
15.04. Rückentraining – vital und beweglich im Alltag mit Hermann Jaksche
15.04. Italienisch - Mittelstufe 26 (B2)
16.04. Wer passt zu wem? – Grundelemente einer gelungenen Partnerschaft privat & beruflich
16.04. Yoga
20.04. Babymassage – mit allen Sinnen dabei sein
21.04. Einführung in die Welt der Schüßler-Salze
21.04. Rückentraining – vital und beweglich im Alltag mit Rita Nörz
24.04. Sommerlich genießen mit dem Thermomix
24.04. Fotokurs Baustein 1: Digitale Fotografie
25.04. Fotokurs Baustein 2: Digitale und analoge Fotografie in der
Praxis
Anmeldungen bei der vhs Mengen sind auf der Homepage
www.mengen.de (Bildung & Jugend) über das Anmeldeformular oder
telefonisch (07572-1321) möglich.
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Einladung zum Festakt Onkologischer Schwerpunkt
Sigmaringen
Der Kampf gegen Krebs zählt weiterhin zu den wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Das gesundheitspolitische Ziel der Landesregierung,
für alle Krebspatienten eine adäquate Versorgung auch in den ländlichen
Regionen auf hohem Niveau sicherzustellen, konnte im wesentlichen
durch die Ausweisung von Tumorzentren und Onkologischen Schwerpunkten verwirklicht werden.
Sigmaringen hat diese Anerkennung als Onkologischen Schwerpunkt des
Landes Baden-Württemberg erreicht.
Am 13. April 2015 um 19.00 Uhr findet in der Stadthalle Sigmaringen
der Festakt zum Onkologischen Schwerpunkt Sigmaringen statt, zu dem
wir Sie ganz herzlich einladen möchten.
Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile.
Der erste Teil umfasst die Bedeutung des Onkologischen Schwerpunktes,
die Darstellung der Onkologischen Gesamtversorgung sowie die Diagnose Krebs aus Sicht einer Betroffenen.
Im zweiten Teil bieten Selbsthilfegruppen, Hospizgruppen und Gesundheitseinrichtungen Informationsmaterial und Gelegenheit für Fragen.
Ein kleiner Imbiss sowie Getränke werden gereicht.
Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.
Willi Römpp
Dr. med. Gabriele Käfer
Geschäftsführer
Sprecherin
SRH Kliniken Landkreis
Onkologischer Schwerpunkt
Sigmaringen GmbH
Sigmaringen
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Mengen
Albvereinsseniorenwanderung am Montag, 13. April 2015
Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Viehmarkplatz.
Wir fahren in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz am Trimm-dich-Pfad und
holen die wegen des vielen Schnees ausgefallene Wanderung vom Februar nach. Wir wandern wir über den Forstdirektor-Maier-Weg am neuen Bildstock vorbei zur Kohlgrubenhütte. Bei der Bruder-Klause-Kapelle
verweilen wir kurz. Dann wandern wir über den Rosnaer Fußweg zurück
zum Parkplatz. Die Wanderzeit beträgt wieder ca. 2 Stunden und die
Strecke ist ca. 6,5 km lang.
Nach der Wanderung ist eine Einkehr in Mengen vorgesehen.
Die Wanderführer Erich und Philipp freuen sich über viele Mitwanderer.
Umzug der Betreuungsbörde beim
Landratsamt Sigmaringen
Die beim Fachbereich Soziales im Landratsamt angesiedelte Betreuungsbehörde zieht innerhalb des Hauptgebäudes um. Sie ist deshalb am
Donnerstag, 16.04.2015 und Freitag, 17.04.2015 geschlossen. Die Mitarbeiter sind in dieser Zeit auch telefonisch nicht erreichbar. Es besteht eine telefonische Erreichbarkeit für dringende Fälle über die Zentrale des
Landratsamtes (07571/102-0).
Die publikumsintensive Betreuungsbörde wird die Büros 217, 218 und 219
auf Ebene 2 (Altbau) beziehen. Diese befinden sich nun näher beim
Haupteingang. Ab Montag, 20.04.2015 stehen die Mitarbeiter zu den üblichen Öffnungszeiten wieder zur Verfügung. Die bisherige Fax- und die
Telefonnummern bleiben nach dem Umzug erhalten.
Seite 13
Schaffung zusätzlicher Einkünfte vorgestellt. Die Organisation und Durchführung erfolgen durch den Fachbereich Landwirtschaft und den Verein
zur landwirtschaftlichen Fortbildung.
Die Lehrfahrt für Landwirte findet statt am Freitag, den 17. April 2015,
und beginnt um 9.30 Uhr auf der Hofstelle der Familie Schwellinger
in Illmensee-Gampenhof. Der Gampenhof liegt zwischen Neubrunn und
Illmensee im Außenbereich. Dort wurde der bestehende Jungviehstall
zum Boxenlaufstall umgebaut und für 130 Milchkühe mit zwei Melkrobotern erweitert.
Weitere Station ist um 11 Uhr auf dem Bio-Betrieb der Familie Clemens Stadler in Wald-Sentenhart im Weiler Neuhöfe. Der Weiler befindet sich von Sentenhart Richtung Mindersdorf. Dort kann der neue
Milchviehstall für 60 Milchkühe mit Melkstand besichtigt werden. Der Betrieb Stadler wirtschaftet nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes.
Zum Abschluss wird um 12:30 Uhr der neue Campingplatz der Familie Klaus in Leibertingen-Thalheim vorgestellt. Der Campingplatz
befindet sich beim Naturbad von Thalheim Richtung Buchheim. Das sogenannte „Hybridprojekt“ ist eine Gemeinschaftsinvestition des landwirtschaftlichen Betriebs und der Gemeinde. Im Gastronomiebereich des Naturbades werden ein kleiner Imbiss und Getränke gegen Entgelt angeboten.
Bei der Lehrfahrt werden unter anderem die aktuellen Möglichkeiten der
Förderung für Investitionsmaßnahmen erläutert. Die Lehrfahrt endet gegen 14:00 Uhr.
Wir wollen helfen!
Gemeinsam mit Ihnen wollen wir beim Jubiläumsbücherbazar Großes
leisten! DREI Projekte möchten wir bei unserem Jubiläum unterstützen.
Seien Sie dabei!
WO? Im Bürgertreff in Bingen / Hitzkofen
WANN? 18. April 2015 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr und 19.April 2015 10:00
Uhr bis 16:00 Uhr
Familie Hennig aus Gammertingen musste einen schweren Schicksalsschlag erleiden und braucht deshalb unsere Hilfe! Wir möchten den gesamten Erlös aus dem Verkauf der Bücher nutzen um Familie Hennig zu
unterstützen.
B E S O N D E R H E I T: Samstag, ab 14:00 Uhr wird die Versteigerung
wahrer „Schätze“ eröffnet. Antike Bücher können hier von Ihnen ersteigert
werden. Der Erlös kommt der Angelo Stiftung in vollem Rahmen zu Gute!
Für Ihr leibliches Wohl wird bestens gesorgt.
Mit Kaffee und Kuchen möchten wir Ihnen beide Tage versüßen.
Die Verköstigung findet jeweils bis 16:00 Uhr statt.
Den Erlös aus diesem Verkauf werden wir dem Kinderhaus Abenteuerland
in Bingen zukommen lassen. WIR freuen uns auf SIE!!!!!
INFOS zum 20. Bazar erhalten Sie jederzeit gerne von Herrn Holger Hofstetter: Telefonnummer: 07571/7496728 oder 0172/6230681
Schwäbischer Albverein
Oberer Donau Gau
Hallo Kräuterfreunde!
Die MUNDartbühne der Albvereinsortsgruppe Sigmaringendorf präsentiert am Samstag, den 18. April 2015 um 20.00 Uhr im Saal des Feuerwehrhauses Sigmaringendorf als Auftaktveranstaltung zum Landesfest
des SAV am 9. u. 10. Mai in Sigmaringen:
„Dr Urmensch hot schwäbisch gschwätzt“
Ein vergnüglicher Abend mit dem Duo Aurezwicker u. Marlies
Grötzinger mit Geschichten, Liedern u. Chansons
„Wildkräuter“ stehen im Mittelpunkt einer Exkursion durch den Schlosspark in Krauchenwies, zu der Pater Gerhard am Donnerstag, den 16
April 2015 herzlich einlädt.
Treffpunkt ist um 16 Uhr in der Weinstube Kernler.
Daselbst werden wir nach der Erkundung einkehren.
Eintritt: 8.-€
Saalöffnung: 19.00 Uhr
Hierzu sind alle Freunde unserer schwäbischen Mundart ganz herzlich eingeladen.
Haus der Natur
Besichtigung von Milchviehställen und eines
Campingplatzes bei der Kreislehrfahrt für Landwirte
Bei der diesjährigen Lehrfahrt durch den Landkreis werden Investitionsvorhaben landwirtschaftlicher Betriebe in der Milchviehhaltung sowie zur
Die Nusplinger Lagune. Wanderung am Sonntag, 19. April, 13 Uhr
Ausgehend vom Rathaus Nusplingen im Bäratal führt die Wanderung rund
um Nusplingen zum Thema Entstehung der Naturlandschaft. Anmeldung
und weitere Informationen bei Ruth Braun, Alb-Guide, Tel. 0172/7348307
Seite 14
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
Lebendige Donau. Gewässerökologie im Fluss. Donnerstag, 7. Mai,
14:30 bis 17 Uhr
Der Lebensraum Wasser eignet sich ganz besonders gut, um die Zusammenhänge und Wechselwirkungen in einem Ökosystem darzustellen.
Die Teilnehmer schlüpfen in die Rolle von Forschern und untersuchen mit
Hilfe der tierischen Indikatoren die Wasserqualität. Der Kurs findet in Kooperation mit der VHS-Fridingen statt. Geeignet für Kinder von 8 bis 12
Jahren. Leitung: Ute Raddatz, Naturschutzzentrum Obere Donau; Treffpunkt: Haus der Natur, Beuron; Gebühr: 11,- €; Kursnr. FD11401JT; Anmeldungen: Rathaus Fridingen, Stefanie Mattes; Tel. 07463/83714,
www.vhs-tuttlingen.de
10. Europäische Impfwoche vom 20. bis 25. April 2015
Jetzt Masernimpfung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen
nachholen
Impflücken bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen können zu Masernausbrüchen führen. Junge Menschen sind gerne unterwegs und reisen viel. Dadurch haben sie ein besonderes Risiko sich und andere mit
Masern anzustecken. Darauf weist das Gesundheitsamt des Landratsamtes Sigmaringen aus Anlass der Europäischen Impfwoche 2015 hin.
Zwar sind die Masernimpfquoten der 4-bis 5-jährigen Kinder in BadenWürttemberg leicht angestiegen. Landesweit haben 95,0% der 4-bis 5jährigen Kinder wenigstens eine und 88,9% der Kinder zwei oder mehr
Masernimpfungen erhalten. Das ergab die aktuelle Schuleingangsuntersuchung.
Trotzdem bleibt Grund zur Sorge: insbesondere Jugendliche und junge
Erwachsene sind zumeist nicht ausreichend gegen Masern geimpft. Das
Gesundheitsamt bittet alle nach 1970 Geborenen, ihren Impfschutz zu
überprüfen und sich durch eine Impfung zu schützen.
Im Landkreis Sigmaringen lag die Impfquote für die erste Masernimpfung
für Kinder im Einschulungsalter bei 92,9%. Zwei oder mehr Impfungen gegen Masern erhalten hatten 85,7%. Im Vergleich zu früheren Jahren ist
die Impfquote immerhin leicht angestiegen: Von den heute 16-jährigen
hatten in 2005 zum Zeitpunkt ihrer Einschulung nur 70,4% zwei Masernimpfungen. Bei den heute 22-jährigen waren es sogar nur 16,0% mit zwei
Masernimpfungen.
Für eine dauerhafte Ausrottung einheimischer Masern müssen landesweit
mehr als 95 Prozent der Bevölkerung mindestens zwei Masernimpfungen
erhalten. Insbesondere bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollten daher fehlende Impfungen nachgeholt werden um bestehende Impflücken zu schließen und um somit weitere Ausbrüche zu verhindern.
Das Gesundheitsamt rät allen Personen deshalb, den eigenen Impfschutz
und den ihrer Kinder zu überprüfen und fehlende Impfungen nachzuholen.
Römer am Abend
Abendführung im Römermuseum Mengen-Ennetach
Das Römermuseum Mengen-Ennetach startet mit einer abendlichen Führung durch das Museum in die Saison 2015. Mit seinem Glasanbau bei
abendlicher Beleuchtung bietet das Römermuseum zu dieser Tageszeit
einmal eine etwas andere Kulisse für eine Führung. Dabei erfährt man
auch etwas über das Nachtleben in den römischen Provinzen: Wie war
das mit den abendlichen Gelagen und wie wurde das Haus vor Einbrechern geschützt? Zum Abschluss wird ein römischer Imbiss gereicht, der
im Preis inbegriffen ist. Die Führung findet am 22. April um 19.30 Uhr statt
und dauert etwa eineinhalb Stunden. Bei Voranmeldung bis 19.4. unter
07572/769504 (Di.-Do. 9-12 Uhr) oder [email protected]
kostet die Veranstaltung 8 €, für Kurzentschlossene kostet an der Abendkasse (ab 19 Uhr) 9 €.
Nummer 15
Fit in den Frühling. Donnerstag, 23. April, 13 bis 17 Uhr
Aus den ersten, saftigen Frühlingskräutern, die unseren Stoffwechsel auf
leckere Weise unterstützen können, bereiten die Teilnehmer gesunde
Leckereien, wie Avocado-Bruscetta, Wiesenknopfzaziki oder die traditionelle „Frankfurter Grüne Soße“ zu. Bitte kleine Behälter zur Mitnahme der
Reste mitbringen. Treffpunkt: Parkplatz Ski- und Wanderhütte Albverein
Neuhausen o.E.; Leitung: Michaela Hagen, Kräuterpädagogin; Gebühr:
20,- € (inkl. Material); Anmeldung bis Dienstag, 21. April beim Haus der
Natur, Telefon 07466/9280-0, [email protected]
Mit allen Sinnen unsere Natur erleben. Samstag, 25. April, 13 bis 19 Uhr
Nach einem Rundgang mit den Kräuterpädagoginnen auf dem Gelände
der Bioland-Gärtnerei Denzel geht es per Auto Richtung Wehstetten in die
Natur. Hier werden verschiedene Lebensräume mit ihren Pflanzen erklärt
und essbare Kräuter und Wildgemüse gesammelt. In der Braunwurzhütte auf Brauns Bio-Bauernhof wird aus dem Gesammelten und weiteren
100%-Biozutaten ein Überraschungsmenü zubereitet und natürlich zusammen verspeist. Treffpunkt: Bioland-Gärtnerei Denzel, Jägerstr. 4,
78576 Liptingen. Gebühr: 30,- € (inkl. 4-Gänge-Biomenü, Begrüßungscocktail und Rezepten). Leitung: Kräuterpädagoginnen Christiane Denzel
und Martina Braun. Anmeldung bei Christiane Denzel, Telefon 07465/2515
Naturpark sportiv – Felsenspringertour im Donautal – die ideale
Kombination aus Naturerlebnis und sportlicher Herausforderung.
Samstag, 25. April, 9:30 bis ca. 16 Uhr
Ab Hausen i.T. und zurück, bergauf bergab von Fels zu Fels: Bischofsfelsen, Hohlen Fels, Bandfelsen, Leibertinger Tobel, Burg Wildenstein, St.
Maurus, Felsengarten/Eichfelsen, Finstertal, Korbfelsen, Schloss Werenwag, Glasträgerfelsen und Schloss Hausen liegen auf der Wanderstrecke
(21,5 km). Treffpunkt: Parkplatz an der Donau, Minigolf Hausen i.T.; Anmeldung und Informationen beim zertifizierten Naturparkführer Karl-Peter
Neusch, Tel. 0176/56871327, [email protected]
Filzkurs Hüftgürtel. Samstag, 9. Mai, 13 bis 18 Uhr
Ein warmer, weicher Hüftschmeichler, passend zu schönen Sommerkleidern, kann an diesem Tag gefilzt werden. Denn auch im Sommer sind die
Abende manchmal kühl. Das Material ist weiße, feine Merinowolle von Naturparkschafen sowie Seide. Mitzubringen sind ein Handtuch, eine kleine
Schüssel und eine Plastiktüte. Leitung: Christa Ruepp; Gebühr: 40,- €,
inkl. Material; Anmeldung bis Donnerstag, 23. April beim Haus der Natur,
Telefon 07466/9280-0, [email protected]
Frühstück auf dem Bauernhof im Landkreis Sigmaringen – an Teilnahme interessierte Betriebe gesucht
Zahlreichen Gästen wurde in den vergangenen Jahren ein Frühstücksbuffet auf Bauernhöfen im Landkreis serviert. Dank kreativer Landwirtsfamilien und der guten Nachfrage in der Bevölkerung hat sich diese Veranstaltung etabliert. Eine Neuauflage des Frühstücks auf dem Bauernhof
ist für Sonntag, den 5. Juli 2015 geplant.
Gesucht werden landwirtschaftliche Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe,
die Erfahrung in der Bewirtung von Gästen haben oder erwerben möchten und ein Frühstück auf ihrem Hof anbieten wollen. Diese Aktion ermöglicht bäuerlichen Familien, ihre landwirtschaftliche Produktion sowie
ihre Erzeugnisse den Verbrauchern näher zu bringen und für regionale
Produkte zu werben.
Informationen und den Anmeldebogen erhalten interessierte Landwirte
beim Fachbereich Landwirtschaft unter der Telefonnummer 07571/1028640 (Melanie Becker). Anmeldeschluss ist am 24. April 2015.
Fit für’s Ferienlager
Haus der Natur
Weidenruten kreativ. Donnerstag, 23. April, 14 Uhr
Von alters her diente die Weide dem Menschen als Bau- und Werkstoff
sowie als Lieferant für Naturmedizin. Die biegsamen Ruten wurden zu
Körben verarbeitet, die in allen Lebensbereichen Verwendung fanden. Die
Teilnehmer fertigen als Einstieg ins Weidenflechten verschiedene Dekorationsgegenstände. Leitung: Antje Schnellbächer-Bühler; Treffpunkt:
Haus der Natur; Gebühr: 15,- €; Anmeldung bis Montag, 20. April beim
Haus der Natur: Telefon 07466/9280-0, [email protected]
Der Sommer klopft ganz leise an und damit beginnen in den Lagerteams
im Dekanat Sigmaringen-Meßkirch auch schon die Vorbereitungen für das
anstehende Ferienlager.
Um gut gerüstet für die anstehenden Aufgaben zu sein bietet das Dekanatsjugendbüro Sigmaringen-Meßkirch fünf Workshops, rund ums Lager,
zu vier spannenden Themen an:
10.06.2015 Spiele-Werkstatt , Jugendbüro Sigmaringen
16.06.2015 Motivation im Team, Jugendbüro Meßkirch
25.06.2015 Schutz vor sexueller Gewalt auf Lagern, Jugendbüro Meßkirch
Nummer 15
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
30.06.2015 Spiri-Werkstatt, Jugendbüro Sigmaringen
08.07.2015 Schutz vor sexueller Gewalt, Jugendbüro Sigmaringen
Die Workshops finden immer von 19:00 – 20:30 Uhr in einem unserer Jugendbüros in Meßkirch oder Sigmaringen statt.
Eine Teilnahme an mindestens vier Workshops berechtigt zur JuLeiCaVerlängerung.
Anmeldung bis 3.06.2015 an: Angelika Engel, Kolpingstr. 16, 88605 Meßkirch, Tel: 07575 925515, [email protected]
Meßkircher Stadtfest 2015
Das Meßkircher Stadtfest findet in diesem Jahr am 18. und 19. Juli statt
und die Organisation für die Veranstaltung läuft bereits auf Hochtouren.
Es ist uns ein großes Anliegen, den Besuchern ein interessantes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bieten und somit das Stadtfest
noch attraktiver zu gestalten. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders über alle Beiträge und Anregungen zum Bühnenprogramm, egal
ob Musik-, Tanz-, Turn- oder sonstige Vorführungen.
Anmeldung: Tourist-Information Meßkirch, Schlossstr. 1, 88605 Meßkirch
Tel.: 07575 / 206-46, Fax: 07575 / 47 32, Mail: [email protected]
Auch 2015 wird der Landwirtschaftspreis für
unternehmerische Innovationen (L•U•I) vergeben!
Noch bis 30. Juni bewerben!
Bereits zum 19. Mal wird im Jahr 2015 der L•U•I vergeben. Bewerben können sich alle landwirtschaftlichen Betriebe und Unternehmen oder solche,
die in beispielhafter Weise im vor- und nachgelagerten Bereich mit der
Landwirtschaft zusammenarbeiten. Das können Betriebe der Gastronomie, des Handwerks oder des Handels sein oder aber Einzelpersonen,
Gruppen oder Gemeinden mit herausragenden Ideen. Es werden die Kategorien Landwirtschaft, Unternehmenskooperation und Initiativen für Gemeinden unterschieden.
Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert und wird von der ZG Raiffeisen eG und dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband
gestiftet. Sie tragen den L•U•I gemeinsam mit den drei berufständischen
Landjugendverbänden in Baden-Württemberg, den Landfrauen- und Bauernverbänden sowie der Universität Hohenheim.
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015
Bewerbungsunterlagen gibt es als Download unter www.lui-bw.de oder bei
den beteiligten Organisationen. Dort finden Sie auch Beispiele von L•U•I
- Siegern der letzten Jahre. Ansprechpartner für Südbaden ist Alexander
Seibold vom Bund Badischer Landjugend: 07 61 – 271 33 552 oder
[email protected]
Beeindruckende Einsatzbilanz
Hauptversammlung beim Palliativnetz Kreis Sigmaringen
Spendengelder sind für den Dienst am Menschen unverzichtbar
Ziel der „Spezialisierten Ambulanten Palliativen Versorgung“ (SAPV) ist
die Lebensqualität schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern, zu
verbessern und ihnen ein selbstbestimmtes würdiges Leben in ihrer häuslichen Umgebung oder in Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen. Im Kreis
Sigmaringen gibt es hierzu eine enge Zusammenarbeit mit den Hausärzten, niedergelassenen Palliativärzten, allen ambulanten Einrichtungen
wie Pflegediensten, Hospizgruppen, Seelsorge, Selbsthilfegruppen und
anderen Kooperationspartnern. Viele davon sind im Palliativnetz e.V. zusammen-geschlossen. Dieses verfügt über eine spezielles Einsatzteam.
Jetzt fand in den „Lebensräumen für Jung und Alt“ in Mengen die Hauptversammlung statt.
Vorsitzende des Palliativnetzes ist Dr. med. Gabriele Käfer. Die Onkologin konnte davon berichten, dass nun zwei zusätzliche Ärzte Mitglied im
SAPV-Team sind. Im vergangenen Jahr habe man erneut eine Fortbildungsmaßnahme für Pflegekräfte durchgeführt, die sehr gut angenommen wurde. „Einmal im Jahr eine Fortbildung zu einem ärztlichen Thema
wäre gut“, machte Käfer deutlich.
Von fast 160 Patienten, im vergangenen Jahr konnte SAPV-Koordinatorin Claudia Fotiou berichten. Die mit deutlichem Abstand meisten Patien-
Seite 15
ten (79) lebten noch zu Hause mit Angehörigen. Das macht deutlich, wie
wichtig der ambulante Dienst ist. Das Durchschnittsalter lag bei 73 Jahren. Der älteste Patient war 95 Jahre alt, der jüngste 42. Die durchschnittlichen Versorgungstage lagen bei 25. „Wobei ein Patient 165 Tage
begleitet wurde“, wie Fotiou feststellte. 101 Patienten verstarben im vergangenen Jahr zu Hause. „Dies entspricht auch dem Wunsch vieler Menschen“, wie die Koordinatorin im täglichen Einsatz festgestellt hat. Auch
der Wunsch, möglichst lange in der gewohnten Umgebung zu bleiben,
dann aber im Krankenhaus zu sterben, werde immer öfter geäußert. Sie
konnte zudem von 1326 Hausbesuchen und 1725 Telefonkontakten berichten. Hilfreich bei der Dokumentation hat sich dabei die Umstellung auf
die Software „Palli-Doc erwiesen, die hier eine zeitnahe Informationsweitergabe ermöglicht und auch die Abrechnung wesentlich erleichtert. Das
Fazit ist für das vergangene Jahr ist eindeutig: „Der Einsatz des SAPVTeams hat sich bewährt“, stellte Claudia Fotiou fest. Klar sei aber auch:
„Wir haben im vergangenen Jahr mit einem recht niedrigen Personalschlüssel gearbeitet.“ Ausfälle von Kolleginnen hätten dazu geführt, dass
zeitweilig nur zwei Fachkräfte zur Verfügung standen. Dienste rund um die
Uhr seien deshalb die Regel und nicht die Ausnahme gewesen. Fotiou:
„Das hat schon sehr an den Kräften gezehrt und war bestimmt eine große Leistung.“ Mittlerweile ist der Personalstand wieder im Aufwärtstrend.
Seit dem 1. Januar ist Alexandra Bernhart mit im Team. Sandra Rupp kam
am 1. März dazu und seit dem 1. April steht auch Michael Stecher zur Verfügung. Damit sind jetzt auch Männer „mit im Boot“. 5,75 Stellen verteilen
sich nun auf sieben Köpfe. Als wichtige Aufgabe für das laufende Jahr
sieht die Koordinatorin die Qualitätssicherung.
Kassenwart Willi Römpp konnte von rund 34.000 Euro an Spenden berichten. „Ohne diese könnten wir den Dienst nicht so aufrecht erhalten, wie
es im Interesse der Menschen sein muss“, stellte er fest. Miete für Räumlichkeiten, Anschaffung und Unterhalt von Einsatzfahrzeugen, der Einsatz
von Dokumentationssoftware und die vielen Kleinigkeiten, die einfach gebraucht werden, machen den Finanzbedarf deutlich, der nicht vollkommen
von den Kassen übernommen wird. Nachdem Kassenprüfer Alexander
Sperl dem Kassenwart eine aussagekräftige Buchhaltung bescheinigt hatte, erfolgte die Entlastung des Vorstands. Für Vorsitzende Dr. Gabriele
Käfer ist die Zielrichtung im laufenden Jahr klar: „Wir dürfen nicht nachlassen in unseren Bemühungen. Denn die Patienten werden ganz bestimmt nicht weniger.“ Brunhilde Raiser, Vorsitzende des Hospizvereins
Mengen, nutzte die Gelegenheit, die Hospizarbeit in der Fuhrmannsstadt
vorzustellen.
Erlebnisfreizeiten für Kinder und Jugendliche in den
Schulferien
Viele spannende Zeltlager und Erlebnistouren bietet das Freizeitenprogramm vom Arbeitskreis ökologische Freizeiten. In den Pfingstferien sind
schon einige Freizeiten voll. Ein paar wenige Plätze gibt es noch für eine
Kajakfreizeit in Südostfrankreich, für eine Jugendfreizeit auf Korsika und
für ein Kinderzeltlager in Oberschwaben.
In den Sommerferien ist noch fast alles möglich: Meerbegeisterte Jugendliche können sich auf Sardinien, in Südfrankreich oder in Kroatien ins
Meer stürzen, oder auf dem „Schwäbischen Meer“ Segeln. In Südfrankreich gibt es Kajak-Badefreizeiten im glasklaren Wasser vor dem grandiosen Panorama der Tarnschlucht. Im Norden locken Norwegen und
Schottland mit einer Abenteuertour zu Fuß durch grandiose Landschaften. Weitere Trekkingtouren gibt es beispielsweise in den Dolomiten, Estland und Tschechien. Touren auf der kroatischen Inselwelt und Korsika
bieten für kleine Gruppen spannende Wochen am Meer. Bei Internationalen Begegnungen in Serbien und der BDP Jugend-bildungsstätte bei
Metzingen kann man Jugendliche aus Frankreich, Polen und Serbien kennen lernen. In den Niederlanden gibt es umgeben von Wasser ein Sommercamp in kleinen Häuschen mit viel Wassersportgeräten. Eine gaukelnde Fahrradfreizeit macht die Gestaden des nördlichen Bodensees unsicher. Viele Abenteuer für Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen
von 13 bis 21 Jahren.
Gleich mehrere Freizeiten für Kinder finden auf einem wunderschön gelegenen Zeltplatz mit eigenem See in der Nähe von Biberach in Oberschwaben statt. Ob Kinderzirkus, Naturforscher, Kinderstadt Oinxingen
oder eine Theaterfreizeit – bei jeder Freizeit sind acht Tage Spaßprogramm mit vielen Spielen und Baden im See garantiert. Alle Freizeiten
werden von gut ausgebildeten und fachlich betreuten Ehrenamtlichen
durchgeführt. Abseits von Kommerz und Individualtourismus spannende
Seite 16
Mitteilungsblatt der Gemeinde Krauchenwies vom 10. April 2015
und fetzige Freizeiten zu organisieren, ist das Interesse des von den gemeinnützigen Verbänden BUNDjugend und BDP Baden-Württemberg getragenen landesweiten Arbeitskreises. Weitere Informationen über uns und
die Freizeiten gibt es natürlich auch im Internet unter www.ak-freizeiten.de
Kontaktdaten: Arbeitskreis ökologische Freizeiten
Grafenberger Str. 25, 72658 Bempflingen
fon 07123-360 65 65, fax 07123-360 65 66
Email: [email protected], Homepage: www.ak-freizeiten.de
Suchtproblematik
Selbsthilfegruppe für Menschen mit
- Alkoholproblemen
- Drogensucht
- Medikamentenabhänigkeit
- Spielsucht
- Ess-Störungen
- und anderen Suchtproblemen
Das Prinzip der Selbsthilfe basiert auf dem offenen Gespräch und der Begegnung. Alle Gruppenmitglieder sind gleichgestellt.
Wir sprechen offen über uns, unsere Erfolge, Probleme und Sorgen. Wir
erfahren so, wie andere ihren Weg aus der Sucht gefunden haben.
Wir lernen durch diesen Austausch den Alltag auch ohne Suchtmittel zu
bewältigen und an den tiefliegenden Problemen zu Arbeiten.
Durch eine alkohol- und drogenfreie Freizeitgestaltung erleben wir wieder
Spaß und Freude am Leben - und das ganz ohne Suchtmittel!
Wir wissen, dass der erste Schritt der Schwerste ist, aber es lohnt sich ihn
zu gehen.
Treffpunkt: Jeden Montag, 19.30 Uhr, Evang. Freikirche, Schubertstr. 2a,
88605 Meßkirch
Kontakt: Hubert F. Binder, Tel. 07575/925348
Freundeskreis für Suchtkranke in Pfullendorf
Kontakt für Betroffene:
Jeden Freitag um 20.00 Uhr im Backhäusle, Alte Postgasse 1 in Pfullendorf
Kontakt für Betroffene:
Helmut Schell, 07552/1753, Rolf Buck, 07576/674
e-mail: [email protected]
Nummer 15