Als PDF downloaden

Parkett
links
Bühne
Preiskategorie >
A
B
C
am 30. Mai 2015
Senioren -25 % ab dem vollendeten
60. Lebensjahr für ausgewählte
Vorstellungen, die im Monatsspielplan und auf www.volksoper.at angekündigt werden. An den Kassen,
bei schriftlicher Bestellung, bei
telefonischem Kauf mit Kreditkarte
und im Internet erhältlich.
Invalide -50 % an der Abendkassa
gegen Vorlage eines Invalidenausweises. Ermäßigung für eine Begleit-
Ab dem 1. Tag jedes Monats stehen
Karten für Vorstellungen des gesamten Folge­monats zum Verkauf.
Karten für April können ab
1. März gekauft werden. Für Wahl­
abonnenten beginnt der Vorverkauf
bereits am 25. Februar!
Orchester
rechts
Vorverkaufs­kassen und der Abendkassa.*
Kartenkauf
G
1
Stehplätze
3 2
Parterre
Logen
1. Balkon
Lichtbildausweis bzw. Bestätigung bitte
nicht vergessen!
V
I
Parkett 1.-7. Reihe
86,–70,–49,–180,–26,–
Balkon 1. Reihe
Balkon 2.-4. Reihe, Mitte
Logen Parterre, 1. Reihe
Logen 1. Balkon, 1. Reihe
75,–59,–38,–165,–21,–
II Parkett 8.-10. Reihe
Balkon 2.-4. Reihe, links / rechts
59,–47,–29,–135,–19,–
III Parkett 11.-16. Reihe
Balkon 5.-6. Reihe
Galerie 1. Reihe, Sitz 9-20
Galerie 2. Reihe, Sitz 8-19
Logen 2. Balkon, 1. Reihe
41,–35,–18,– 90,–12,–
IV Parkett 17.-21. Reihe
Balkon 7.-8. Reihe
Galerie 1. Reihe, Sitz 1-8
Galerie 3. Reihe, Sitz 8-19
Galerie 4.-6. Reihe, Sitz 9-20
Logen Galerie, 1. Reihe
24,–19,–10,– 50,– 9,–
V Galerie 2.-3. Reihe, Sitz 3-7
Galerie 4.-6. Reihe, Sitz 3-8
Galerie 7.-10. Reihe, Sitz 3-20
Logen Parterre/1. Balkon, Sitz 4
Logen 2. Balkon, Sitz 4
10,–10,– 7,– 20,– 7,–
VI* Säulensitze
Logen Galerie, Sitz 4
6,–6,–6,–10,–6,–
VII* Logen Sitz 5
VIII Roll stuhl- und Begleitplätze
4,–4,–4,– 4,–4,–
IX Stehplatz Parterre
4,–4,–4,– 8,–4,–
X Stehplatz Galerie
3,–3,–3,– 6,–3,–
Heute im Foyer …10,– (keine Ermäßigungen)
Preise in Euro, *Sitze mit Sichteinschränkung
1261 Sitzplätze/72 Stehplätze/2 Rollstuhlplätze (nach telefonischer Vereinbarung Möglichkeit für 14 Plätze)/2 Begleitplätze
Da schriftliche Bestellungen jederzeit
bis 3 Wochen vor dem gewünschten
Vorstellungstermin auch aus Wien
möglich sind, gelangen nicht alle Karten in den Vorverkauf. Der Umtausch
oder die Rücknahme von Karten ist
nicht möglich.
Vorverkaufskassen
Volksoper Wien: 1090 Wien,
Währinger Straße 78
Bundestheaterkassen: 1010 Wien,
Operngasse 2
Burgtheater: 1010 Wien,
Universitätsring 2
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr,
Sa, So, Feiertag: 9-12 Uhr,
Staatsoper: „Info unter den
Arkaden”, 1010 Wien, Herbert von
Karajan Platz
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 Uhr bis
eine Stunde vor Beginn der
Vorstellung, Sa 9-17 Uhr,
Sonn- und Feiertag geschlossen
Abendkassa
Die Abendkassa öffnet eine Stunde
vor Beginn der Vorstellung.
Schriftliche Bestellungen
E-Mail: [email protected]
Fax: +43/1/514 44-3669
Post: Volksoper Wien, Kartenvertrieb, 1010 Wien, Goethegasse 1
Schriftliche Bestellungen sind jederzeit,
unabhängig von den Vorverkaufsfristen,
bis 3 Wochen vor dem gewünschten
Vorstellungstermin möglich.
Kartenkauf im Internet
www.volksoper.at > Karten >
Internet Kartenverkauf
www.culturall.com
Der Internetverkauf beginnt jew.
am 1. Vorverkaufstag eine Stunde
nach Öffnung der Vorverkaufs­
kassen. Ausgenommen Rollstuhlplätze
Telefonischer Kartenkauf
mit Kreditkarte
+43/1/513 1 513, tägl.: 10-21 Uhr
ab einem Tag nach Beginn des
Vorverkaufs an den Kassen.
Rollstuhl- und Stehplätze ausgenommen.
Wir akzeptieren: American Express,
Diners Club, JCB, Mastercard, Visa
[email protected]!
Volksopernkarten online kaufen
und bequem zu Hause selbst
ausdrucken.
Rollstuhlplätze
um 4,– an den Kassen zu buchen
oder bis spätestens 10 Tage vor
der Vorstellung unter
+43/1/514 44-3670, von
Mo-Fr 9-16 Uhr.
Barrierefreier Zugang: Eingang
mit Klingel und Rampe links
neben dem Haupteingang
Erreichbarkeit mit öffentlichen
Verkehrsmitteln
U-Bahn: U6, Straßenbahn: 40, 41,
42, Bus: 40A; Station: Währinger
Straße / Volksoper
Ermäßigungen
Kinder -75 % für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Geburtstag.
Maximal 3 Kinder nur in Begleitung
eines Erwachsenen.
Schulklassen – Einheitspreis von
15,– (Preise A und B), 12,– (Preise
C), 6,– (Preise V) bei schriftlicher
Bestellung bis 3 Wochen vor dem
Vorstellungstermin. Ab 15 Schülern
eine Begleitperson gratis.
Gruppen -10 % ab 8 Karten pro
Vorstellung. -15 % ab 40 Karten
pro Vorstellung. Ab 20 Karten auf
Anfrage eine Begleiterkarte um
15,– (Preise A, B), 12,– (Preise C).*
Schüler, Studenten (bis 27 Jahre)
Lehrlinge, Präsenz- und Zivil­
diener, Arbeitslose
ermäßigte Restkarten: 12,– (Preise
A, B), 10,– (Preise C), 6,– (Preise V)
ab 20 Minuten vor Vorstellungs­
beginn an der Abendkassa.
Seniorenermäßigung im April
5.4. Carmen
11.4. My Fair Lady
Berechtigungsnachweis nicht vergessen!
Ballett-Bonus -15 % für alle Ballettvorstellungen.
Erhältlich als Zusatzfunktion zur
bundestheater.at-CARD um
25,– pro Saison.*
*Von Ermäßigungen ausgenommen
sind Premieren, die SilvesterAbendvorstellung, Fremd- sowie
Sonderveranstaltungen.
Service
Für alle Ermäßigungen gilt: Bitte
Last Minute Ticket -50 %
mit einer bundestheater.at-CARD
gegen 25 Bonuspunkte beim Kauf
von Karten an der Abendkassa.*
person nur, wenn diese im Ausweis
angeführt ist.
Newsletter Registrieren Sie sich
unter www.volksoper.at für
unseren Newsletter.
Günstig Parken für Volksopernbesucher 5½ Stunden Parken für
nur 5,50 in der WIFI Parkgarage,
1180 Wien, Währinger Gürtel 97
oder Semperstraße 32-36.
An der Tages-, Abendkassa der
Volksoper sind Gutzeitkarten um
5,50 erhältlich.
Bonuspunkteaktion für
bundestheater.at-CARD-Besitzer
20 % Ermäßigung gegen 20 Bonuspunkte an bestimmten Terminen
4.4. Hello, Dolly!
18.4. Carmina Burana
Volksopern-App: Zeitungen und
Programmhefte mit BackstageVideos und Spielplan im App Store
und im Play Store erhältlich.
Ö1 Club Mitglieder -10 %
beim Kauf von Karten an den
www.youtube.com/wienvolksoper
www.facebook.com/volksoper
Oster-Abonnement: -50 %
4 Karten für Vorstellungen Ihrer Wahl
Gültig für Vorstellungen von 28. März bis 10. April 2015
Erhältlich ab 1. März
Information: 01/514 44-3670
Hier könnte Ihre ganz persönliche Adresse stehen!
Wenn Sie unseren Monatsfolder kostenlos zugeschickt
bekommen möchten, senden Sie uns eine E-Mail an
[email protected] oder schreiben Sie uns:
Volksoper Wien, Marketing, Währinger Straße 78, 1090 Wien
State Academic Ballet Theatre of Boris Eifman (Giselle Rouge)
Österreichische Post AG / Sponsoring.Post: 12Z039234 S, Verlagspostamt: 1090 Wien
kon
4
erie
Gal
Bal
Galerie
2. Balkon
erie
Galerie
2. Balkon
Logen
4
2 3
Gal
1
Doris Schamp, geb. 1983
Kingston University, London
University of Applied Arts, Vienna, Design, Art & Communication, Assistent of Prof. James Skone
Exchange at the HSLU, Luzern, Switzerland, Animation
ze
Kinderworkshop Kostümbildner
Anmeldung am 1. und 2. April 2015
auf www.volksoper.at
ät
9., 14., 17., 19. April 2015
pl
Pariser Leben
eh
10., 20. April 2015
Kristiane Kaiser
Jacques Offenbach
St
Ihr fulminanter Erfolg als Adelaide in dem Musical Guys and
Dolls katapultierte das Entertainment-Multitalent Sigrid Hauser
2009 in die Riege der Volksopernlieblinge.
In ihrem neuen, eigens für die Volksoper zusammengestellten
Programm erzählt sie aus ihrem Leben – ein wenig verrückt
und sehr musikalisch: mit einer schwungvoll arrangierten
Mischung aus Jazz, Pop, Oper, Musical und Chanson. Unterstützt wird sie dabei von dem Schauspieler und Sänger Hans
Neblung sowie virtuosen Musikerinnen und Musikern aus dem
Orchester der Volksoper Wien.
Parterre
Sigrid Hauser: Pur
1. Balkon
Daniel Prohaska, Caroline Melzer
Ensemble, Peter Lesiak, Robert Meyer
Platzeinteilung
tze
Kat.
plä
4., 8., 13., 21., 25., 28., 30. April 2015
Steh
Hello, Dolly!
Weitere Vorstellungen am 26., 29. April,
4., 7., 10., 14., 19., 22. Mai 2015
Jerry Herman
Wiederaufnahme am 23. April 2015
kon
Bal
Mit: Olga Esina/Ketevan Papava, Eno Peci/Mihail Sosnovschi,
Kirill Kourlaev/Vladimir Shishov und
Robert Gabdullin/Roman Lazik in den Hauptrollen.
Nach dem großen Erfolg mit seiner berührenden Anna Karenina
Choreographie kehrt Boris Eifman mit einem weiteren Stück über
eine große Frauenfigur an die Volksoper zurück. Giselle Rouge erzählt
die bewegte Lebensgeschichte der bedeutenden russischen Tänzerin
Olga Spessiwzewa (1895 – 1991). Geboren in St. Petersburg feierte sie
bald Triumphe als Tänzerin, überstand die chaotischen Umstände
der russischen Revolution, floh schließlich aus dem Land und wurde
in Paris und London zur gefeierten Ballerina. Das Ballett von Boris
Eifmann blendet auch die dunklen Episoden ihres Lebens nicht aus.
Geschichte, Ballettgeschichte und Biographisches vermischen sich,
bilden das Rückgrat für eine Auseinandersetzung mit Grundfragen
der menschlichen Existenz. Persönliche Abhängig­keiten, Freiheit,
Identität, Heimatlosigkeit und das Gefühl des Entwurzelt-Seins stehen
dabei ebenso vor Augen wie die Gratwanderung zwischen Realität,
Genie und Wahnsinn und Aspekte aus der Welt des Balletts.
Ausgehend von der bekannten Wahnsinnsszene in Giselle, einem
der wichtigsten und beliebtesten Ballette zu Musik von Adolphe
Adam, entwickelt sich dabei ein dichtes Psychogramm, bei dem der
Choreo­graph alle Handlungsstränge und -ebenen zu einer bewegenden Synthese zusammenführt, aus der es kein Entrinnen gibt.
Die tänzerische Sprache, welche sich zu einer Musikcollage ent­
faltet, an der Werke von Peter Iljitsch Tschaikowski, Alfred Schnittke
und Georges Bizet maßgeblichen Anteil haben, ist temporeich und
virtuos, wobei sich vor allem bei den Pas de deux‘ fulminante Höhe­
punkte ergeben.
Huiseung Yoo (Violine), Roman Bisanz (Viola),
Ilana Tjumjanceva (Violoncello)
Musik von Franz Schubert, Richard Strauss,
Ernst von Dohnányi und Zoltán Kodály
Musik für 12 Saiten
Ensemble Lichtenthal
Mittwoch, 22. April 2015, 19:30 Uhr
Bühnenbild und Kostüme: Wiacheslav Okunev
Dirigent: Andreas Schüller
S
Weitere Vorstellungen am 15., 27. April, 3. und 11. Mai 2015
Heute im Foyer …
Ab 23. April ist Harry Kupfers Inszenierung von La Bohème
aus dem Jahr 1984 wieder in der Volksoper zu sehen. „Ich
kenne niemanden, der das Paris jener Zeit so gut beschrieben
hat wie Puccini in La Bohème“, schwärmte Claude Debussy.
Episodenhaft erzählt Puccini die rührende Liebesgeschichte
von Mimì (Kristiane Kaiser/Caroline Melzer) und Rodolphe
(Vincent Schirrmacher/Mehrzad Montazeri), die tragikomische
Beziehung von Musette (Anja-Nina Bahrmann/Julia Koci) und
Marcel (Richard Šveda/Ben Connor) vor dem Hintergrund des
Pariser Künstlermilieus. Ans Pult des Volksopernorchesters
kehrt dessen ehemaliger Chefdirigent Marc Piollet zurück.
p
h
te
Premiere am 12. April 2015
ze
t
lä
Choreographie und Licht: Boris Eifman
Musik: Peter Iljitsch Tschaikowski, Alfred Schnittke,
Georges Bizet, Adolphe Adam
La Bohème
Sol Angeles
100 x 100cm, Giclée print
Giselle Rouge
tze
hplä
Ste
Premiere: Giselle Rouge am 12. April 2015
Wiederaufnahme: La Bohème am 23. April 2015
April
operette
Im April:
Die Fledermaus
My Fair Lady
Hello, Dolly!
Carmen
Fidelio
Pariser Leben
Sigrid Hauser: Pur
Giselle Rouge
Carmina Burana
Heute im Foyer …
La Bohème
oper
musical
ballett
La Bohème
musical
ballett
Heute im Foyer …
Hello, Dolly!
vormittags:
Probenbesuch für Förderer
Zum letzten Mal in dieser Saison
Nachmittag eines Fauns/Bolero
Premiere
Zum letzten Mal in dieser Saison
10:30 Uhr: Giselle Rouge
________________________________________
Zum letzten Mal in dieser Saison
Karfreitag – geschlossen
Wiederaufnahme
(d)
(d/e)
(d/e)
(d)
(d/d)
(d)
So17.
Die Fledermaus
Mo18.
Così fan tutte
Di19.
La Bohème
Mi20.
Klassik trifft Volksmusik
Do21.
Così fan tutte
Fr22.
La Bohème
Sa23.
Gräfin Mariza
So24.
La Traviata
Mo25.
Die Fledermaus
Di26.
Heute im Foyer …
Mi27.
Così fan tutte
Do28.
Sweeney Todd
Fr29.
La Traviata
Sa30.
Sweeney Todd
So31.
Gräfin Mariza
Deutsch mit englischen Übertiteln/in German with English supertitles
Italienisch mit deutschen Übertiteln/in Italian with German supertitles
(d/e)
(i/d)
(d)
Levi/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Lesiak, Liebl, Treganza, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
Piollet/Kupfer/Zimmermann/Kleiber
K. Kaiser, Bahrmann; Schirrmacher, Connor, Di Sapia,
Naydenov, Drescher, Ohlenschläger
Oper von Giacomo Puccini
Levi/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Treganza, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
(d)
(d/d)
Peter Iljitsch Tschaikoswki, Alfred Schnittke, Georges Bizet
Schüller/Eifman/Okunev
Esina, Gabdullin, Kourlaev, Peci
Ballett von Boris Eifman
Piollet/Kupfer/Zimmermann/Kleiber
K. Kaiser, Bahrmann; Schirrmacher, Šveda, Ochoa, Cerny,
Treganza, Ohlenschläger
Oper von Giacomo Puccini
Levi/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Treganza, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
(d)
(d/d)
Mancusi/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball
Peebo, Flechl, Gösch, Soukop; Süss, Holecek, Ohlenschläger,
Zisterer, Martin, Sigwald, Wacks
Oper von Georges Bizet
Piollet/Kupfer/Zimmermann/Kleiber
K. Kaiser, Bahrmann; Schirrmacher, Šveda, Ochoa, Cerny,
Treganza, Ohlenschläger
Oper von Giacomo Puccini
Huiseung Yoo (Violine), Roman Bisanz (Viola), Ilana Tjumjanceva
(Violoncello)
Musik von Franz Schubert, Richard Strauss, Ernst von
Dohnányi und Zoltán Kodály
Ensemble Lichtenthal – Musik für 12 Saiten
Levi/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Lesiak, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
Besuch der nicht öffentlichen Generalprobe La Bohème
Exklusiv für Mitglieder des Förderkreises der Volksoper Wien
Aichner/Hauser/Neblung
Orchester der Volksoper Wien
Märtig/Dijkema/Damm/Szivacz
Pfitzner, Peebo, Sakr, Arrouas, Papouschek, Girardi, Litschauer;
Schreibmayer, Pinderak, Borkowski, Martin, Pfeifer, Zisterer,
Sitka, Suhrada, Kranner, Wacks, Colombet
Operette von Jacques Offenbach
Carl Orff, Claude Debussy, Maurice Ravel
Mancusi/Burgstaller/Herwerth/Traub
Fitzka, Haslinger, Horner, Kertész, Benedek, Colombet,
Fuckenrieder, Hejime; Gösch, Schneider, Connor
Ballette von Vesna Orlic, András Lukács, Boris Nebyla
Märtig/Dijkema/Damm/Szivacz
Pfitzner, McKenzie, Sakr, Arrouas, Papouschek, Girardi,
Litschauer; Larsen, Prohaska, Borkowski, Drescher, Pfeifer,
Zisterer, Sitka, Suhrada, Kranner, Wacks, Colombet
Operette von Jacques Offenbach
Mancusi/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball
Peebo, Pitscheider, Dorak, Soukop; Süss, Holecek, Ohlenschläger,
Zisterer, Martin, Sigwald, Wacks
Oper von Georges Bizet
Peter Iljitsch Tschaikoswki, Alfred Schnittke, Georges Bizet
Schüller/Eifman/Okunev
Esina, Gabdullin, Kourlaev, Peci
Ballett von Boris Eifman
mit der Premiere Così fan tutte am 15. Mai 2015
Sa9.Hello, Dolly!
So10.
La Bohème
Mo11.Giselle Rouge
Di12.
Wiener Spezialitäten
Mi13.
Die Fledermaus
Do14.
La Bohème
Fr15.
Così fan tutte
Sa16.
Hello, Dolly!
(d/e)
(d)
Märtig/Dijkema/Damm/Szivacz
Melzer, McKenzie, Sakr, Goebl, Papouschek, Girardi, Litschauer;
Larsen, Prohaska, Borkowski, Martin, Pfeifer, Zisterer, Sitka,
Suhrada, Kranner, Wacks, Colombet
Operette von Jacques Offenbach
Märtig/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Treganza, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
Peter Iljitsch Tschaikoswki, Alfred Schnittke, Georges Bizet
Schüller/Eifman/Okunev
Esina, Gabdullin, Kourlaev, Peci
Ballett von Boris Eifman
2., 6., 11. April 2015
Martina Mikeli´c, Mirko Roschkowski
Carmen
5., 16., 24. April 2015
My Fair Lady
Johanna Arrouas
Georges Bizet
Frederick Loewe, Alan Jay Lerner
Information: +43/1/514 44-3670, Karten mit Kreditkarte: +43/1/513 1 513
[email protected], www.volksoper.at
Suzanne Kertész, Wiener Staatsballett
18. April 2015
Carmina Burana
Vesna Orlic, Boris Nebyla, András Lukács
Impressum: Volksopern Nachrichten Nr: 17, 2014/15; Herausgeber: Förderkreis der Volksoper Wien, Währinger Straße 78, 1090 Wien; Medieninhaber: Volksoper Wien, Währinger Straße 78, 1090 Wien, Österreichische Post AG / Sponsoring.Post: 12Z039234 S,
Verlagspostamt: 1090 Wien Direktor: Robert Meyer, künstlerischer Geschäftsführer; Mag. Christoph Ladstätter, kaufmännischer Geschäftsführer; Redaktion: Marketing, Presse, Dramaturgie, Regiekanzlei; Fotos: Elisabeth Bolius, Dimo Dimov, Johannes Ifkovits,
Barbara Pálffy; Grafisches Konzept: Zündel, Grafik: Elisabeth Mayr, Hersteller: Druckerei Walla, Wien, Stand: 1. August 2011, Änderungen vorbehalten. www.volksoper.at
Fr1.Hello, Dolly!
Sa2.Carmen
So3.Giselle Rouge
Mo4.La Bohème
Di5.Heute im Foyer …
Mi6.Die Fledermaus
Do7.La Bohème
Fr 8. Carmina Burana
(d)
Tomaschek/Herzl/Langenfass/Kirnbauer/Senft
Arrouas, Ledl, Fessl, Rosin, Culka, Litschauer; Schreibmayer,
Mati´c, Ernst, Connor, Martin, Liebl, H. Lehr
Musical von Frederick Loewe
Öffentliche
Generalprobe (Preis 12 €)
______________________________________________________
Aichner/Hauser/Neblung
Orchester der Volksoper Wien
(d)
(d/e)
Märtig/Dijkema/Damm/Szivacz
Melzer, Peebo, Sakr, Goebl, Papouschek, Girardi, Litschauer;
Larsen, Prohaska, Borkowski, Martin, Pfeifer, Zisterer, Sitka,
Suhrada, Kranner, Wacks, Colombet
Operette von Jacques Offenbach
(d)
(d)
(d)
(d/d)
Märtig/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Treganza, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
Jones/Bothe/Schweer/Kastler
Stundyte, Mastalir; Hirano, Holecek, Smith, Cerny, J. You
Werkeinführung mit Helene Sommer um 18:30 Uhr
im Galerie-Foyer
Oper von Ludwig van Beethoven
Tomaschek/Herzl/Langenfass/Kirnbauer/Senft
Straßer, Ledl, Löwinger, Rosin, Culka, Litschauer; Föttinger,
Mati´c, Ernst, Connor, Martin, Liebl, H. Lehr
Musical von Frederick Loewe
Mancusi/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball
Peebo, Pitscheider, Dorak, Soukop; Süss, Gudmundsson,
Ohlenschläger, Zisterer, Martin, Sigwald, Wacks
Oper von Georges Bizet
Märtig/Köpplinger/Madwar/Sinell/Ludigkeit
Hauser, Reichert, Arrouas, Goebl, Lochmann, Girardi,
Schöltzke, Thurgar; R. Meyer, Lesiak, Liebl, Eder, Moore,
Ernst, Bischoff, Höfner, Huber, Verse, Viktorin
Musical von Jerry Herman
Programmvorschau Mai 2015
(d)
(d/d)
(d)
Tomaschek/Herzl/Langenfass/Kirnbauer/Senft
Arrouas, Ledl, Fessl, Rosin, Culka, Litschauer; Schreibmayer,
Mati´c, Ernst, Sitka, Martin, Liebl, H. Lehr
Musical von Frederick Loewe
(d/e)
Tomaschek/Zednik/Dessyllas/Engl/Frank/Clemente/Kirnbauer
Steinsky, Bahrmann, Nagy, Kloose; Sigwald, Di Sapia, Pinderak,
Luftensteiner, Ernst, Kranner
Operette von Johann Strauß
75 % Ermäßigung für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre
musical
oper
musical
ballett
oper
musical
oper
oper
spezial
22
La Bohème
23
24 Carmen
25 Hello, Dolly!
26 La Bohème
27 Giselle Rouge
28 Hello, Dolly!
29 La Bohème
30 Hello, Dolly!
musical
21
spezial
operette
ballett
operette
oper
ballett
operette
musical
ballett
musical
spezial
operette
musical
oper
musical
oper
musical
musical
operette
1 Die Fledermaus
2 My Fair Lady
3
4 Hello, Dolly!
5 Carmen
6 My Fair Lady
Fidelio
7
8 Hello, Dolly!
9 Pariser Leben
Sigrid Hauser:
10 Pur
11 My Fair Lady
12 Giselle Rouge
13 Hello, Dolly!
14 Pariser Leben
15 Giselle Rouge
16 Carmen
17 Pariser Leben
Carmina Burana
18
19 Pariser Leben
Sigrid Hauser:
20 Pur
oper
In deutscher Sprache/in German
Deutsch mit deutschen Übertiteln/in German with German supertitles Donnerstag
18:30 – 21:00
Preise A
Familienzyklus
Kinderrätsel
Mittwoch
19:30 – 21:45
Preise A
Abo 10
Dienstag
18:30 – 21:00
Preise A
Zum Verkauf gelangen nur Restkarten
Montag
19:00 Preise B
Abo 14
Sonntag
16:30 – 18:45
Preise A
Abo 26
Samstag
18:30 – 21:00
Preise A
Zum Verkauf gelangen nur Restkarten
Freitag
19:00 – 22:00
Preise A
Abo 5
Donnerstag
19:30 – 21:45
Preise A
Abo 17
Mittwoch
19:30 Preis 10€
Gratisscheck
Dienstag
19:00 – 21:30
Preise A
Montag
19:30 Preise C
Sonntag
19:00 Preise A
Abo 21
Samstag
19:00 – 21:15
Preise B
Bonuspunkte
Freitag
19:00 Preise A
Jugendabo
Donnerstag
19:00 – 22:00
Preise A
Mittwoch
19:00 Preise B
Zyklus ‚Nach der
Premiere 2‘
Dienstag
19:00 Preise A
Abo 4
Montag
19:00 – 21:30
Preise A
Abo 16
Sonntag
19:00 Preise B
Zyklus
Ballett-Premieren
Samstag
19:00 – 22:00
Preise A
Seniorenerm.
Freitag
19:30 Preise C
Oster-Abo
Donnerstag
19:00 Preise A
Jugendabo
Oster-Abo
Mittwoch
19:30 – 22:00
Preise A
Abo 11
Musical-Wochen
Oster-Abo
Dienstag
19:00 – 21:15
Preise A
Abo 3
Oster-Abo
Montag
19:00 – 22:00
Preise A
Abo 15
Musical-Wochen
Oster-Abo
Sonntag
19:00 – 22:00
Preise A
Seniorenerm.
Oster-Abo
Samstag
19:00 – 21:30
Preise A
Bonuspunkte
Musical-Wochen
Oster-Abo
Freitag
Donnerstag
19:00 – 22:00
Preise A
Abo 18
Musical-Wochen
Oster-Abo
Mittwoch
19:00 – 22:15
Preise A
Oster-Abo
operette
April
Wiederaufnahme am 23. April 2015
Weitere Vorstellungen am 26., 29. April
Kinderchor der Volksoper Wien