Nachrichtenblatt - Stadt Holzgerlingen

Nachrichtenblatt
STADT HOLZGERLINGEN
Samstag, 2. Mai 2015
62. Jahrgang – Nr. 18
Amtliche Mitteilungen der Stadtverwaltung
Herausgeber: Stadt Holzgerlingen · Böblinger Straße 5 · 71088 Holzgerlingen
Telefon (0 70 31) 68 08-0 · [email protected]
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Dölker oder sein Vertreter im Amt
Auch in diesem Jahr beginnt die Freibadsaison wieder am 1. Mai 2015
Fünfzig Jahre ist her, dass das Waldfreibad in Betrieb genommen wurde. Zum runden Geburtstag werden sich die Stadt, das Jugendreferat, der Jugendgemeinderat und die DLRG allerhand einfallen lassen: Am Samstag, 18. Juli 2015, findet eine große Beachparty mit der Band „Dicke Fische“ statt. Geschwommen werden kann an diesem Abend bis 23 Uhr – bei aparten „Flutlichtspielen“.
1962 wurde das Waldfreibad geplant, damals wurden als Gesamtbaukosten 650.000 Mark veranschlagt. 1964 folgte der Baggerbiss und ein Jahr später
wurde der Badebetrieb aufgenommen. 1987 war eine grundlegende Sanierung fällig. Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken waren undicht. Knapp eineinhalb Jahre lang wurde das Bad für 6,8 Millionen Mark auf Vordermann gebracht. Unter anderem wurde das Nichtschwimmerbecken vergrößert und der
Sprungturm abgerissen. Als Ersatz gab es eine 60 Meter lange Riesenrutsche.
— Beheizte Schwimmerbecken
— 60 Meter lange Wasserrutsche mit Kreisel
— Schwallwasserbrunnen
— Planschbecken mit Wasserfontänen
— Beachvolleyball-Feld
— Wasserspielplatz
— Moderne Freizeitanlage mit Kiosk
Öffnungszeiten:
Täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr
Saisonkartenbesitzer können von Montag bis
Freitag (außer an Feiertagen) bereits ab 6.30 Uhr
schwimmen
Auskünfte:
Telefon (07031) 68 08 48
Waldfreibad Holzgerlingen
Hinter den Weingärten, 71088 Holzgerlingen
Wir freuen und auf Ihren Besuch!
Museumshocketse und
Flohmarkt – Der Verein für
Heimatgeschichte lädt ein
Seite 3
Sperrung des Schul-Radwegs zwischen Altdorf
und Holzgerlingen/Unterführung Turmstraße
Seite 4
Verkehrssituation
in der Stadt
Seite 6
Bekanntmachungen
Wirtschaftskabarett
& Bürocomedy
Hans Gerzlich
Sonntag 26. Juli 2015 19.00 Uhr
Burg Kalteneck, Holzgerlingen
Der Auftritt des Kabarettisten Hans Gerzlich
wird von Sonntag, 26. April 2015 auf Sonntag, 26. Juli 2015 verlegt.
Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.
Sollten Sie den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, können Sie im Rathaus, an der
Info-Theke, Ihre Karten zurückgeben.
Eintrittskarten für den Ersatztermin können
im buchplus (Telefon 0 70 31/6 89 96) oder
an der Rathaus-Info (Telefon 07031/68 08 0)
erworben werden.
Eintritt: VK 14 Euro, erm. 12 Euro,
AK 15 Euro
Hans Gerzlich
So kann ich nicht arbeiten!
Wirtschaftskabarett & Bürocomedy
min:
Ersatz-Ter
5
26. Juli 201
Sonntag, 26. Juli 2015
19 Uhr
Eintritt:
VK 14 EUR, erm. 12 EUR, AK 15 EUR
Burg Kalteneck
Holzgerlingen
Kartenverkauf:
Rathaus, Information: Tel.: 07031/ 68 08-0
Buchplus: Tel.: 07031/ 68 99 6
Reservierte Karten müssen 30 Minuten vor
Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.
Mangoaktionstage 2015
Notdienste
Ärztliche Notfallpraxen
Krankenhaus Sindelfingen
Arthur-Gruber-Str. 70, 71065 Sindelfingen
Telefon (0 70 31) 980
Krankenhaus Herrenberg
Marienstraße 25, 71083 Herrenberg
Telefon (0 70 32) 160
Telefonische Anmeldung erbeten.
Tierärzte
Samstag, 2. Mai 2015
Telefon (0 70 31) 80 70 90
Sonntag, 3. Mai 2015
Telefon (0 70 31) 38 51 20
Von Samstag 8.00 bis Montag 8.00 Uhr
bitte telefonische Anmeldung.
Notdienst der Apotheken
Die Notdienstbereitschaft beginnt am angegebenen Tag
um 8.30 Uhr und endet um 8.30 Uhr am folgenden Tag (24 h).
Samstag, 2. Mai 2015
Pinguin Apotheke Sifi-Maichingen
Berliner Str. 24
Telefon (0 70 31) 76 52 22
Brunnen-Apotheke Steinenbronn
Stuttgarter Str. 14
Telefon (0 71 57) 2 26 74
Sonntag, 3. Mai 2015
Bürgerhaus-Apotheke Sifi-Maichingen
Sindelfinger Straße 31
Telefon (0 70 31) 38 11 13
Apotheke Neues Zentrum
Waldenbuch
Liebenaustr. 36
Telefon (0 71 57) 44 55
Montag, 4. Mai 2015
Apotheke 42 Böblingen
Poststr. 42
Telefon (0 70 31) 20 43 60
Freitag, 8. Mai 2015:
Wochenmarkt
14.00 bis max. 18.00 Uhr
Samstag, 9. Mai 2015:
REWE-Markt 9.00 bis max. 13.00 Uhr
Verkauf jeweils solange Vorrat reicht!
Seite 2
Der zahnärztliche Notfalldienst ist zu erfragen unter
der Telefonnummer (07 11) 7 87 77 22.
Kinderärztlicher Notdienst
Der kinderärztliche Notdienst findet täglich ab
19.30 Uhr im Kreiskrankenhaus Böblingen statt.
Am Wochenende beginnt er am Samstagmorgen um
9.00 Uhr und endet am Montagmorgen um
8.00 Uhr. Keine Voranmeldung erforderlich.
Soziale Dienste
Krankenpflege / Diakonie- & Sozialstation
Schönbuchlichtung
Telefon (0 70 31) 60 73 03
Förderverein Altenzentrum, Begegnungsstätte
Essen auf Rädern und Mittagstisch
Telefon (0 70 31) 68 08-42
DRK-Pflegeheim „Haus am Ziegelhof“
Telefon (0 70 31) 74 20 oder 74 21 52
IAV-Beratungsstelle für hilfebedürftige
und ältere Menschen und Ihre Angehörigen
Telefon (0 70 31) 60 24 86
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Telefon (0 70 31) 60 24 86
Betreuungsgruppe für Demenzkranke
Telefon (0 70 31) 60 24 86
Trauergruppe (Hilfe für Trauernde)
Telefon (0 70 31) 60 24 86
Hospizgruppe Holzgerlingen, Altdorf,
Hildrizhausen (Schwerkranke begleiten,
Sterbenden nahe sein, Angehörige
unterstützen)
Einsatzleitung Telefon (0 70 31) 60 39 39
wellcome –
Praktische Hilfe für Familien nach der Geburt
Telefon (0 70 31) 60 58 88
Dienstag, 5. Mai 2015
Apotheke an der Stuttgarter Straße
Böblingen
Stuttgarter Straße 17
Telefon (0 70 31) 22 70 11
Beratung für Familien in allen Lebenslagen
Telefon (0 70 31) 60 58 88
Mittwoch, 6. Mai 2015
Apotheke an der Schwabstraße
Böblingen
Schwabstraße 21
Telefon (0 70 31) 22 40 85
Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst
Max-Eyth-Str. 23, 71088 Holzgerlingen
Telefon (0 70 31) 6 59 64 00, (0 70 31) 22 26 34
Mobil (01 77) 7 33 96 62
Donnerstag, 7. Mai 2015
Apotheke Hulb Böblingen
Otto-Lilienthal-Str. 24 im real
Telefon (0 70 31) 46 93 17
Verkaufsstellen in Holzgerlingen:
Zahnärztlicher Notdienst
Freitag, 8. Mai 2015
Alamannen-Apotheke Holzgerlingen
Tübinger Straße 11
Telefon (0 70 31) 68 99 30
Stern-Apotheke Sindelfingen
Mercedes-Straße 12
Telefon (0 70 31) 87 85 005
Außerhalb der gesetzlichen Ladenschlusszeiten beträgt die
Notdienstgebühr 2,50 Euro.
Samstag, 2. Mai 2015
Nachbarschaftshilfe
Telefon (0 70 31) 22 26 34 und
Telefon (0 70 31) 60 24 02
Pschologische Beratungsstelle
Jungend- und Familienberatung
Ehe-, Paar- & Lebensberatung
Telefon (0 70 31) 22 30 83
Krisentelefon für Pflegende Angehörige,
Seniorinnen und Senioren
und in der Altenarbeit Tätige Personen
Telefonnummer (0 70 31) 6 63-30 00
Arbeitskreis Leben Sindelfingen-Böblingen e. V.
Hilfe in Lebenskrisen und bei Selbsttötungsgefahr
Telefon (0 70 31) 30 49-259
Palliative Care Team
Selbstbestimmung am Lebensende
Telefon (0 71 52) 33 04-424
Mo. bis Fr.: 8.00 bis 16.30 Uhr
Bekanntmachungen
Verein für Heimatgeschichte
Verein
Heimatgeschichte
Holzgerlingen e.V.
Holzgerlingen
e.V.
Verein für Heimatgeschichte
Verein
Heimatgeschichte
Holzgerlingen e.V.
Holzgerlingen
e.V.
Museumshocketse
„schwätza – gucka – essa – drenka „
Museumshocketse und Flohmarkt
am Sonntag, 3. Mai 2015, ab 11.00 Uhr
in der Friedhofstraße.
Antik- und Trödelmarkt
in der Friedhofstraße
Für Speis‘und Trank ist bestens gesorgt.
Zum Mittagessen gibt es Schweinehals oder Krustenbraten mit Kartoffelsalat und Heckengäu-Linseneintopf.
Ab 15.00 Uhr spielt die Big Band der Holzgerlinger
Musikschule Orange-Jam.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Am Sonntag, 3. Mai 2015 findet in der Friedhofstraße von
11.00 bis 18.00 Uhr ein Antik- und Trödelmarkt statt.
Veranstalter ist der Verein für Heimatgeschichte Holzgerlingen e.V. Organisiert wird der Flohmarkt vom Vereinsmitglied Horst Birkenbach aus Gärtringen.
Der Verein für Heimatgeschichte sorgt im Museumshof mit Getränken, Roter Wurst, Schweinehals, Krustenbraten, Heckengäu-Linseneintopf, Kaffee und Kuchen für
das leibliche Wohl der Besucher.
Termine der Woche • Termine der Woche
2. + 3. Mai 2015Frühjahrsausstellung mit Hans Bäurle ist geöffnet Die Ausstellung ist bis zum 10. Mai zu sehen.
Burg Kalteneck
3. Mai 2015
Ab 11.00 Uhr
Museumshocketse und Flohmarkt
Der Verein für Heimatgeschichte lädt ein
Friedhofstraße/
3. Mai 2015
Ab 14.00 Uhr
Sonntagscafé
Haus am Ziegelhof
8. Mai 2015
14.00 bis 17.00 Uhr
Wochenmarkt
Rathausplatz
8. Mai 2015
19.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst zum Ende des
Zweiten Weltkrieges
Mauritiuskirche
Erscheinungstag
des Nachrichtenblattes
in der KW 20/Christi Himmelfahrt
In der KW 20 – nach Christi Himmelfahrt
erscheint das Nachrichtenblatt
am Samstag, den 16. Mai 2015.
Redaktionsschluss bleibt
Dienstag, 12. Mai 2015
um 8.00 Uhr.
Bitte stellen Sie Ihre Artikel rechtzeitig
in das solseit-System ein!
Bitte beachten Sie die Termine des Abfallkalenders:
Mittwoch, 6. Mai 2015
Hinweis für die
„Blättles-Macher“
Restmüll
Samstag, 2. Mai 2015
Seite 3
Bekanntmachungen
Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg
Ökumenischer Gottesdienst
in der Mauritiuskirche
Der Zweite Weltkrieg
stellt den „bislang
größten militärischen
Konflikt“ in der Geschichte der Menschheit dar. Er begann
am 1. September
1939 um 5:45 Uhr mit
dem
deutschen
Überfall auf Polen.
Beendet wurde der
Zweite Weltkrieg am
2. September 1945
um 9:25 Uhr mit der
Kapitulation Japans.
Die
bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg wurde am
7. Mai 1945 im Obersten Hauptquartier der Alliierten in Reims (Frankreich)
unterzeichnet und trat am 8. Mai 1945 um 23:01 Uhr in Kraft.
Im Zweiten Weltkrieg verloren in jeder Stunde 1.045, in jeder Minute 17 Menschen ihr Leben. Insgesamt starben 55 Millionen Menschen: Soldaten, zivile
Opfer des Luftkrieges, Flüchtlinge und Vertriebene. Daneben wurden Millionen Menschen, Juden, Sintis, Romas und politisch Andersdenkende Opfer
einer unvorstellbaren Gewaltherrschaft. Der Rückblick umfasst aber auch die
Erinnerung an jene, für die 1945 der Leidensweg noch lange nicht beendet
war. Dazu zählen die 14 Millionen Deutschen, die in den letzten Monaten des
Krieges und danach ihre Heimat verloren haben. Sie zogen von Ort zu Ort,
suchten ihre Angehörige und eine Bleibe.
Dazu gehören auch die 500.000 Kinder, die durch den Krieg oder auf der
Flucht von ihren Familien getrennt wurden. Keiner weiß, wie viele heute noch
auf der Suche nach ihren familiären Wurzeln sind.
1945 befanden sich 11 Millionen deutsche Soldaten in über 80 Ländern in
Kriegsgefangenschaft. Viele kamen nach wenigen Monaten oder Jahren frei.
Viele starben fern der Heimat. Besonders den in sowjetische Gefangenschaft
geratenen Soldaten stand ein hartes Leben mit Zwangsarbeit und langer Haft
bevor.
Hat die Menschheit aus diesem menschlichen Leid gelernt?
Nein – fast ununterbrochen führen Menschen nach wie vor Kriege und Bürgerkriege. Sie haben immer neue Einfälle, einander zu quälen und zu töten.
Als Geißel ist dabei neben den Krieg der Terrorismus getreten, der oft rücksichtslos und heimtückisch unbeteiligte Menschen in den Tod reißt.
Der 8. Mai ist ein Tag des Gedenkens an die
Opfer des 2. Weltkrieges und der Gewaltherrschaft. Es ist ein Tag des Innehaltens und Mitgefühls, ein Tag an dem wir und
ganz bewusst werden, wir wertvoll es ist,
sich für ein friedliches und gerechtes Zusammenleben der Menschen einzusetzen.
70 Jahre Kriegsende sind Anlass zur Besinnung und Erinnerung!
Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes
am Freitag, 8. Mai 2015 um 19.00 Uhr in der Mauritiuskirche
soll an dieses Ereignis erinnert werden.
Hierzu laden wir alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich ein.
Der Posaunenchor wird die Gedenkfeier umrahmen.
Vollsperrung Schul-Radweg/Feldweg
von Altdorf zur Unterführung
Turmstraße Holzgerlingen
Wegen unaufschiebbar dringenden Tiefbauarbeiten für den Ausbau der B464, muss der Schul-Radweg/ Feldweg westlich der B464 zwischen Altdorfer Kreuzung und Unterführung Turmstraße vom
27. April bis voraussichtlich 29. Mai 2015 voll
gesperrt werden. Leider sind die Arbeiten so umfangreich, dass sie nicht nur auf die Pfingstferien
beschränkt werden können.
Durchfahren ist für Radfahrer und landwirtschaftliche Fahrzeuge nicht möglich.
Für die betroffenen Radfahrer ist eine sichere Umleitungsstrecke ausgeschildert. Insbesondere alle Schüler aus Altdorf und Hildrizhausen werden gebeten,
zur eigenen Sicherheit, die etwas längere Umleitungsstrecke zu nutzen, zumal
auf der B464 wegen unterschiedlichen Baustellen an der Straße und im Umkreis
gerade viel mehr Verkehr als sonst unterwegs ist.
Umleitung:
Die Umleitung für Radfahrer geht über den Pfarrer-Martin-Thust-Weg, südlich entlang Hülben I zum Wasserturm, dann über das Wassertumsträßchen Richtung
Altdorf und schließlich die Maurener Straße auf die Holzgerlinger Straße in Altdorf
(s. beiliegender Plan).
Auf der Straße zum Wasserturm wurde deshalb eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h angeordnet.
Stadt Holzgerlingen
Seite 4
Samstag, 2. Mai 2015
Bekanntmachungen
Holzgerlenga –
vor hondert Johr
„Holzgerlenga – vor hondert
Johr“ – eine heimatgeschichtliche Serie über
das Jahr 1915
(4. Folge)
Der Holzgerlinger Ortspfarrer Heinrich Dinkelaker scheint diesmal beim Schreiben seines Berichts im ev. Gemeindeblatt ziemlich guter Laune gewesen zu
sein, denn er schreibt zu Beginn über den Monat Mai 1915 Folgendes:
„Der Lenz ist angekommen. Die Bäume blühen, der Wald grünt, die Saat
sprosst. Alles steht schön, ja wunderschön. Am Himmelfahrtstag, der ein
Tag voll Sonne war, ergoss sich ein Strom von Pilgern durch Wald und Feld.
Sie atmeten alle in vollen Zügen die Frühlingsluft. Ungezählte Sträuße von
Waldmeisterlein und Maienblümchen wurden gepflückt und mit nach Hause
genommen. Freilich – Gesang hat man wenig gehört, es wollte nicht recht
aus der Kehle kommen „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus....“
– dazu ist die Zeit zu ernst.
Mit großem Interesse verfolgten wir die Ereignisse der letzten Wochen, z. B.
den „Frühjahrsfeldzug“: die Verteidigung der Dardanellen, die furchtbaren
Kämpfe bei Ypern und an der Westfront – und vor allem das siegreiche Vordringen der Mackensenschen Armee im Osten. Nach Ansicht des Pfarrers
waren dies wieder einmal „echte deutsche Hiebe“, die da ausgeteilt wurden.
Die Nachrichten von der immer mehr anwachsenden Zahl gefangener Russen haben uns zu innigstem Dank, aber auch zu inbrünstiger Bitte um Gottes
weitere Hilfe getrieben.“ Der Ortsgeistliche berichtete auch vom Untergang
der „LUSITANIA“ und stellte dann die bange Frage „Was werden die Italiener
anfangen, werden sie uns wirklich auch den Krieg erklären?“
Vor hundert Jahren war es für die Bevölkerung noch nicht so einfach, ohne
Radio und Fernsehen das Kriegsgeschehen zu beurteilen. Es gab außer Zeitungen nur noch die Briefe und Berichte der Soldaten von der Front.
Der Pfarrer schrieb dann weiter: „Mitten unter diesen bewegenden Weltgeschehnissen haben wir still friedlich unser Feld bestellt, die Kartoffeln gesteckt
und die Gärten gerichtet. Mancher Fronturlauber fuhr auf dem Ochsen- oder
Kuhwagen aufs Feld und half bei der Arbeit. Wie nahe sind Krieg und Frieden
beieinander!
Am Sonntag Rogate haben wir nach über einem Dreivierteljahr wieder einmal
die Hochzeitsglocken gehört – die letzte Trauung war am 28. Juli 1914. Freilich ist so eine Kriegshochzeit eher eine ernste Sache, zumal wenn der junge
Bräutigam alsbald wieder hinaus muss an die Front.“
Laut Familienregister wurden in Holzgerlingen von Mitte April bis Mitte Mai
acht Kinder getauft auf die Namen Luise, Marie und Helene, sowie Karl, Gottlob, Christian, Gotthilf und Paul.
Folgende Nachrichten von unseren kämpfenden Landsleuten waren in den
letzten Wochen eingetroffen: ein vermisst gemeldeter Soldat wurde nach vier
Monaten tot auf dem Schlachtfeld gefunden, ein weiterer als verwundert gemeldet.
Außerdem wurde zweimal das „Eiserne Kreuz“ an Holzgerlinger Soldaten verliehen.
(hz)
(Fortsetzung folgt)
Tischtennis
nis Schönbuch
e.V. lädt herzlich ein
zu den
württembergischen
Mannschafts
Mannschaftsmeisterschaften
der Jugend U18
onntag, 10. Mai 2015;
Wann: Sonntag,
Turnierbeginn: 10:00 Uhr
Hallenöffnung: 08:30 Uhr
Wo: Weiler Sportzentrum
In spannenden Begegnungen werden aus den jeweils vier besten
Mädchen- und Jungen-Mannschaften
Jungen Mannschaften aus Württemberg
die Sieger ermittelt.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Weitere Infos unter www.tt-schoenbuch.de
schoenbuch.de
Fotos: Volker Arnold, TTVWH
Samstag, 2. Mai 2015
Seite 5
Bekanntmachungen
Stau rings um Holzgerlingen und in der Stadtmitte
die Autos betrachten, dann ist in der Regel
jedes Fahrzeug mit einer Person besetzt.
Die Verkehrsmenge würde deutlich reduziert, wenn sich Nachbarn, Firmenangehörige usw. auf Fahrgemeinschaften verständigen könnten. Die Flexibilität am Arbeitsplatz
mag zwar dann etwas geringer sein, weil
man sich abstimmen muss, aber wenn dies
viele tun, entfällt die lange Wartezeit im
morgendlichen und abendlichen Stau zumindest zu einem Großteil. Probieren Sie es
doch einfach mal aus!
Die vielen Baustellen in Richtung A 81 führen derzeit zu ständigen Staus in
der Hauptverkehrszeit. Die Baustelle an der B 464 war abzusehen. Leider
muss gleichzeitig wegen der Fertigstellung der amerikanischen Schule auch
an der Kreisstraße, Ortsumfahrung Böblingen-Ost, gebaut werden. Die dortige Baumaßnahme kann nicht ohne Teilsperrung erfolgen.
Dies führt dazu, dass Umleitungsverkehr auch über Holzgerlingen gelenkt
wird.
Die Stadtverwaltung hat, nachdem sie vom Landkreis zunächst über die verkehrlichen Anordnungen nicht rechtzeitig informiert wurde, unverzüglich verfügt, dass für LKW-Verkehr die Durchfahrt durch die Holzgerlinger Stadtmitte
gesperrt wird. Anliegerverkehr und Lieferverkehr sind selbstverständlich weiterhin möglich.
Was tun? – Bilden Sie Fahrgemeinschaften
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Fahrgemeinschaften zu bilden? Wenn wir in der Böblinger Straße, in der Hohenzollernstraße morgens
Gegenseitige Rücksichtnahme
Gerade wenn sich der Verkehr durch die
Stadtmitte staut, ist gegenseitige Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer unbedingt notwendig. Im Kreisverkehr an der
Hohenzollernstraße und an der Olgastraße/
Maurener Straße sollte es einfach zur Praxis
gehören, dass man sich im Reißverschlussverfahren gegenseitig die Möglichkeit einräumt, in den Kreis einzufahren.
An der Einmündung Eberhardstraße in die
Böblinger Straße ist ebenfalls große Rücksichtnahme notwendig, damit Fahrzeuge aus der Eberhardstraße in Richtung
Stadtmitte einfahren können. Dies gilt insbesondere für Radfahrerinnen und
Radfahrer.
Bitte nehmen Sie auch Rücksicht auf Fußgänger!
Umleitung Radverkehr in Richtung Altdorf/Hildrizhausen
Bedingt durch die Baustelle an der B 464 wird es erforderlich, den Radweg
auf der Westseite der B 464 vorrübergehend zu sperren. Eine Umleitungsstrecke über den Weg zum Wassertrum ist ausgeschildert. Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Altdorf und Mauren wurde auf dem Wegstück
zwischen Wasserturm und Altdorf auf 30 km/h reduziert.
Vereins- und Freizeitgelände
Aus Verkehrssicherungsgründen wurde am Übergang zum Vereins- und Freizeitgelände Hartwasen/ Lachen über die Kreisstraße K 1074 die Geschwindigkeit auf 50 km/h reduziert. Wir bitten um Beachtung.
Rathausplatz ab 10.00 Uhr für den Aufbau des Wochenmarktes gesperrt
Seit letzter Woche ist der Rathausplatz vor dem Aufbau des Wochenmarkts wieder zum Parken
frei.
Geparkt werden darf bis 10.00 Uhr.
Ab 10.00 Uhr ist der Rathausplatz für den Aufbau des Wochenmarktes gesperrt.
Dann noch geparkte Autos werden
kostenpflichtig abgeschleppt.
Der Holzgerlinger Wochenmarkt
erfreut sich großer Beliebtheit.
Jeden Freitag ist regionale und frische Ware von 14.00 bis 18.00 Uhr
auf dem Holzgerlinger Wochenmarkt zu erwerben. Der Wochenmarkt ist für sehr viele Holzgerlingerinnen und Holzgerlinger sowie
Foto: W. Lenz
für zahlreiche Besucher von auswärts zu einer festen Institution geworden. Um einen reibungslosen Marktablauf zu gewähren bitten
wir Sie daher darum, ordnungsgemäß zu parken und die Hinweisschilder zu beachten!
Im Halteverbot abgestellte Fahrzeuge werden angezeigt.
Seite 6
Samstag, 2. Mai 2015
Jubilare
Wir gratulieren am:
2. Mai 2015Willy Frohnmayer
Teckstraße 6
zu seinem 71. Geburtstag
3. Mai 2015Anna Schweizer
Ziegelhofstraße 8
zu ihrem 83. Geburtstag
Reni von Kahlden
Eberhardstraße 21
zu ihrem 80. Geburtstag
Vincenza Puglisi
Schloßstraße 16
zu ihrem 70. Geburtstag
4. Mai 2015Erich Möller
Böblinger Straße 60
zu seinem 72. Geburtstag
6. Mai 2015Luise Ziems
Eberhardstraße 31
zu ihrem 85. Geburtstag
Wir gratulieren unseren Jubilaren – auch denen, die
nicht genannt sein wollen – sehr herzlich zu ihrem
Ehrentag und wünschen ihnen allen Gesundheit und
persönliches Wohlergehen.
Amtliche Bekanntmachungen
Aus der Arbeit des
Gemeinderats
Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung
am vergangenen Dienstag über 14 öffentliche Tagesordnungspunkte beraten.
Schulanmeldungen – Anmeldezahlen der Werkrealschule leider weiter rückläufig
Bürgermeister Wilfried Dölker hat den Gemeinderat
in seiner letzten Sitzung darüber informiert, dass
bedauerlicher Weise die Anmeldezahlen für die Werkrealschule Holzgerlingen-Altdorf weiter rückläufig
sind. Der Bürgermeister betonte, dass es an der Werkrealschule in den letzten Jahren gelungen sei, allen
Schülern einen Schulabschluss zu ermöglichen. Mit
Hilfe der Paten gelang es, alle in Ausbildungsplätze
oder auf weiterführende Schulen zu vermitteln. Insofern sei es nicht nachvollziehbar, weshalb Kinder mit
Werkrealschulempfehlung nicht für diese Schulart
angemeldet werden.
Von 301 Grundschuläbgängern aus der Schönbuchlichtung (Holzgerlingen, Weil im Schönbuch, Altdorf
und Hildrizhausen) wurden lediglich 7 Kinder für die
Werkrealschule angemeldet; dies entspricht 4,8 %.
32% der Kinder wurden für die Realschule, 15,3 %
für die Gemeinschaftsschule, 2,7 % für die Freie
Evangelische Schule und 45,2 % für das Gymnasium angemeldet. Dieser Trend ist kreisweit zu beobachten. Rektor Bernhard Köhler bestätigte diese
negative Richtung. Im kommenden Schuljahr wird
eine jahrgangsübergreifende Klasse mit den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 gebildet.
Die Auslagerung der Klassenstufen 8 und 9 nach
Altdorf bleibt weiterhin bestehen.
Die Anmeldungen an der Otto-Rommel-Realschule
liegen in etwa auf Vorjahresniveau und führen dazu,
dass im kommenden Jahr wieder 4 Klassen in der
Klassenstufe 5 gebildet werden können. Auffallend
war die große Anzahl an Anmeldungen Altdorfer
Schüler, die im neuen Realschuljahrgang knapp die
Hälfte der Plätze einnehmen. Durch eine Vielzahl an
neuen Elementen im Lehrplan sowie neuen Wahlfächern sieht Rektorin Maria-Elisabeth Maaß die Realschulen im Allgemeinen mindestens so gut – wenn
nicht sogar besser – aufgestellt wie die vergleichbaren Gemeinschaftsschulen.
Problematisch sieht Rektorin Maaß den zunehmend
heterogenen Pool aus Schülern mit Realschul-, Werkrealschul- und Förderschulempfehlungen der zukünftig aber trotzdem gemeinsam an den Realschulen unterrichtet werden soll.
Die geringsten Veränderungen ergeben sich beim
Schönbuch-Gymnasium, das im aktuellen Anmeldeverfahren insgesamt 124 Schülerinnen und Schüler
in weiterhin 5 Eingangsklassen einplanen kann.
Der Gemeinderat empfahl die Werbung für das
Schönbuch-Gymnasium wieder auf die gesamte
Schönbuchlichtung auszudehnen.
Islamischer Religionsunterricht an der
Otto-Rommel-Realschule einstimmig begrüßt
Der Gemeinderat hat die Einführung eines Islamunterrichts in deutscher Sprache im Fach Religion an der
Otto-Rommel-Realschule einstimmig befürwortet.
Es wird seitens der Schule angestrebt, sowohl schiitischen als auch sunnitischen Islamunterricht sozusagen „konfessionsübergreifend“ zu unterrichten.
Rektorin Maaß hat dem Gemeinderat von sehr positiven Beispielen aus anderen Bundesländern (Rehinland-Pfalz) berichtet und ist guter Dinge, dass auch
in Holzgerlingen eine positive Resonanz zu spüren
sein wird.
Begonnen werden soll mit dem Islamunterricht klassenübergreifend in den Stufen 5 und 6, so dass sich
auch die betroffenen Eltern behutsam an dieses
Thema herantasten können.
Da es sich um eine Art „Grundsatzreligionsunterricht“ handeln wird, ist ein übergreifender Unterricht
(über den gesamten islamischen Glauben) möglich.
Schaden an der Burg Kalteneck
durch Fundamentabsenkung
An der südwestlichen Burgmauer (unterhalb der
Garage) befindet sich eine starke senkrechte Rissbildung und einen Versatz in der Wand sowie eine
Vielzahl von Setzungsrissen.
Untersuchungen haben ergeben, dass das Schadensbild auf eine Fundamentabsenkung zurückzuführen ist. Leider kann die alte, aber vermutlich nicht
denkmalgeschützte Mauer nicht saniert werden.
Wie und in welcher Form eine Erneuerung aussehen
könnte, muss erarbeitet werden.
Der Gemeinderat wurde über den Schaden an der
Burgmauer unterrichtet. Er hat beschlossen, dass in
Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt der Abbruch und die Sanierungsarbeiten getätigt werden
sollen.
Das Vermessungsbüro Käser und Reiner wurde mit
der Erstellung eines Bestandsplanes beauftragt, der
dann Grundlage für die weitere Gestaltung des Burggartens und die Planungen des Büros Knoll sein soll.
Die Finanzierung dieser zwingend notwendigen zusätzlichen Maßnahme soll im Rahmen der bereitgestellten Gesamtkostenobergrenze von 500.000,00
Euro erfolgen.
Kreuzungsvereinbarung Altdorfer Kreuzung/
Ausbau B 464
Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung wurde
die Ausführungsplanung für den Ausbau der Altdorfer Kreuzung vorgestellt (wir berichteten).
Unter anderem wurde beschlossen, dass die Verwaltung die von der Stadt Holzgerlingen zu tragenden Kosten im Rahmen einer Kostenvereinbarung
mit dem Regierungspräsidium regeln soll.
Die Aufteilung der Kosten (Kostenteilungsschlüssel)
wurde bereits im Jahr 2008 vom Regierungspräsidium Stuttgart ermittelt. Danach entfallen auf die Stadt
Holzgerlingen 20,18 % der Kosten für die Erstellung
des Kreisverkehrs.
Die Vergabe der Baumaßnahme hat im vergangenen
Monat stattgefunden hat, so dass die endgültigen
Kosten der Baumaßnahme und somit auch der Kostenanteil für die Stadt feststehen.
Die Kreuzungsvereinbarung ist weiterhin Grundlage
für die von der Stadt beantragte Förderung nach
dem Landesgemeindeverkehrfinanzierungsgesetz
(LGVfG). Der Antrag wurde bislang noch nicht beschieden, da hierfür die genauen Baukosten benötigt
werden. Um hier keinerlei Nachteile zu erhalten, hat
die Verwaltung einen Antrag auf vorzeitige Baufreigabe (sog. Unbedenklichkeitsbescheinigung) beim
Regierungspräsidium gestellt und diesen auch mit
Datum vom 24. März 2015 genehmigt bekommen.
Der Gemeinderat hat dieses Vorgehen bekräftigt und
befürwortet.
Jahresbericht der IAV- und Demenzberatungsstelle
Dem Gemeinderat wurde der Jahresbericht der IAVund Demenzberatungsstelle vorgestellt. Der Anstellungsträger von Brigitte Till ist die Diakonie- und Sozialstation Schönbuch.
Mit 51,63 % ist der Anteil der Klienten aus Holzgerlingen im Vergleich zum Vorjahr (52,22%) geringfügig gesunken. Die Nachfrage aus Altdorf (von 7,86
% auf 10,67%) und Hildrizhausen (von 7,11 % auf
9,73%) ist deutlich gestiegen; ein Rückgang der Klienten ist auch aus Weil im Schönbuch (von 32,81 %
auf 27,97 %) zu verzeichnen.
Samstag, 2. Mai 2015
Der Themenbreich Demenz beläuft sich inzwischen
auf 43,93% der Arbeit der iav- und Demenzberatungsstelle; der Themenbereich „Pflege“ auf 32,60
% und der Themenbereich „Behörden, Kranken- &
Pflegekassen“ auf 14,09 %.
Zu den laufenden Projekten der IAV-Stelle gehören
der Gesprächskreis für pflegende Angehörige, die
Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz; bekannt auch als „Café Fröhlich“, die Samstagsbetreuung für Menschen mit Demenz, der häusliche
Betreuungsdienst für Menschen mit Demenz, Teambesprechungen, Fortbildungen und der Besuchsdienst für ältere, einsame Menschen.
Die Entwicklung der Fallzahlen zeigt, wie gewichtig
die Demenzagentur als Institution ist. Hat der Anteil
der Demenzberatung 2004 noch 17 % betragen, lag
er im Jahr 2014 bei 43,93 %. 2013 gab es rd. 875
Beratungskontakte, 2014 waren es 958.
Der Gemeinderat hat den Jahresbericht 2014 zu
Kenntnis genommen und war voll des Lobes für die
engagierte Arbeit von Brigitte Till und den Mitarbeiterinnen in der IAV- und Demenzberatungsstelle.
Jahresbericht der Musikschule
Im Schuljahr 2013/2014 wurden in der Musikschule insgesamt 547 SchülerInnen von 26 Lehrerinnen
und Lehrern unterrichtet (Vorjahr 539 Schüler). Rund
60 SchülerInnen kommen aus den benachbarten
Gemeinden Altdorf, Böblingen, Breitenstein, Dettenhausen, Hildrizhausen, Neuweiler, Schönaich und
Weil im Schönbuch.
Ab drei Jahren geht es für die meisten Kinder mit
der musikalischen Früherziehung los; mit ungefähr
sechs Jahren beginnt dann der Instrumentalunterricht. Ob man zum Spaß Musik macht oder bei
„Jugend musiziert“ Preise gewinnen will – die Musikschule bietet ein breit gefächertes Angebot für
Jeden. Die Stilrichtung reicht von Pop bis Klassik.
Es werden die Instrumente Blockflöte, Klavier, Keyboard, Gitarre, Violine, Klarinette, Saxofon, Querflöte, Trompete, Posaune und Schlagzeug unterrichtet.
Die meisten Lehrer wirken zusätzlich selbst in verschiedenen Orchestern mit oder arbeiten auch als
freiberufliche Musiker.
In regelmäßigen Auftritten, Konzerten und Projekten bereichern die SchülerInnen und Schüler der
Musikschule die kulturelle Vielfalt der Stadt. Durch
die Auftritte des Musikschulorchesters können die
Nachwuchsmusiker Auftrittserfahrungen sammeln,
ihr Können präsentieren und Musik in der Gemeinschaft erleben.
Ein weiteres Aushängeschild der Musikschule ist die
Big Band „Orange Jam“ unter der Leitung des Stuttgarter Jazzmusikers Django Hödl.
Ein nahtloser Einstieg in das vielfältige Angebot der
Vereine ist ebenfalls jederzeit möglich.
Die Arbeit in der Musikschule umfasst neben Bildungspartnerschaften, Kooperationen mit Kindergärten und Schulen, Auftritte bei Vernissagen/ Ausstellungen, Vereinsfesten, auf dem Weihnachtsmarkt
und z.B. im Pflegeheim. Elternkonzerte gehören
standarisiert zum Programm wie die Teilnahme am
Sommerferienprogramm und dem Kindertag im W3.
Der Abmangel wird voraussichtlich bei rd. 80.000
Euro liegen. 2013 hat der Abmangel 68.997 Euro betragen; 2015 wird mit 73.500 Euro gerechnet.
Der Gemeinderat hat die Lehrerschaft sowie die
Leiterin der städtischen Musikschule, Susanne Staiger-Böttinger, für ihre engagierte Arbeit sehr gelobt. Die Leitungsstelle bedürfe einer strukturierten,
klaren Führung; dieser Aufgabe komme Susanne
Staiger-Böttinger gewissenhaft nach – so der einstimmige Tenor. Die große Nachfrage sowie die Anmeldezahlen belegen dies.
Seite 7
Amtliche Bekanntmachungen
Rechnungsabschluss 2014 der Bürgerstiftung
beschlossen
Erster Beigeordneter Ioannis Delakos informierte
den Gemeinderat über den Rechnungsabschluss
2014 der Bürgerstiftung.
Die Einnahmen und Ausgaben belaufen sich auf
9.090,94 Euro im Verwaltungshaushalt und auf
10.580,72 Euro im Vermögenshaushalt. Der Gesamthaushalt beträgt somit 19.671,66 Euro.
Im Haushaltsjahr 2014 sind Spenden in Höhe von
insgesamt 3.494,46 Euro eingegangen. Durch die
Anlage des Stiftungskapitals und der nicht benötigten Projektmittel sind Zinseinnahmen in Höhe von
insgesamt 3.615,56 Euro (Vj. 3.007,19 Euro) in die
Kasse der Bürgerstiftung geflossen. Das Darlehen
an die Stadt zum Bau der Photovoltaikanlage auf
dem Dach des Kinderhauses Taubenäcker brachten
der Bürgerstiftung im vergangenen Jahr Zinseinnahmen in Höhe von 1.980,92 Euro.
Beim Kassenbestand besteht eine Ist-Mehreinnahme in Höhe von 19.219,80 Euro. Der Kassenbestand
zum 31. Dezember 2014 beträgt somit 139.300,39
Euro.
Projektmittel stehen in Höhe von 81.781,11 Euro
(Stand 31. Dezember 2014) zu Verfügung. Das Stiftungskapital beträgt 142.500,00 Euro (31. Dezember
2014). Der Tilgungsanspruch Stadt beläuft sich auf
75.500,00 Euro.
Baubeschluss für den Neubau eines Flüchtlingsheimes gefasst
Nach weiteren erfolgten Abstimmungasgesprächen
mit dem Landratsamt wurden die Planungen von
Stadtbaumeister Robert Nitsche konkretisiert.
Bezüglich der Wärmeversorgung wurde die gesamte
Heizzentrale als separates Projekt „Nahwärmenetz
Erlachstraße“ ausgegliedert.
Der Gemeinderat hat für den Neubau nun den Baubeschluss gefasst und die Verwaltung mit der Ausarbeitung einer Baubeschreibung beauftragt. Das
Büro Klingelhöfer wird auf Grundlage der HOAI, Honorarzone III unten mit der Ausarbeitung einer Generalunternehmerausschreibung beauftragt; es sind
mindestens drei Angebote einzuholen.
Die Realisierung des Baus soll durch einen Generalunternehmer erfolgen.
Der Gemeinderat hat darauf hingewirkt, dass frühzeitig durch öffentliche Bekanntmachung im Nachrichtenblatt die örtlichen Handwerker über die
Ausschreibung informiert werden und durch den
Generalunternehmer ebenfalls zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden.
Beraten und beschlossen:
Der Gemeinderat hat einstimmig die Vergabe des
3. Ausschreibungspaketes für den Umbau und der
Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses bzw. des
Neubaus des DRK-Gebäudes beschlossen.
Das Gewerk WDVS / Außenputz wird zum Angebotspreis von 127.770,66 Euro brutto an den günstigsten Bieter, die Firma MDD Stuck GmbH aus Hechingen vergeben.
Das Gewerk Fliesenarbeiten wird zum Angebotspreis
von 88.907,43 Euro brutto an den günstigsten Bieter, die Firma von Au-Gehrung GmbH aus Nürtingen
vergeben.
Das Gewerk Putz- Stuckarbeiten wird zum Angebotspreis von 53.783,07 Euro brutto an den günstigsten Bieter, die Firma Seeger aus Waiblingen vergeben.
Das Gewerk Baureinigung wird zum Angebotspreis
von 7.515,71 Euro brutto an den günstigsten Bieter,
an die Firma K. Raptis aus Stuttgart-Weilimdorf vergeben.
Das Gewerk Tischlerarbeiten wird zum Angebotspreis von 71.596,23 Euro brutto an die Firma M.
Binder aus Holzgerlingen vergeben.
Seite 8
Das Gewerk Maler- und Lackierarbeiten wird zum
Angebotspreis von 105.727,17 Euro brutto an die
Firma D. Berner aus Holzgerlingen vergeben.
Das Gewerk Bodenbelagsarbeiten für das Feuerwehrgerätehaus wird zum Angebotspreis von
29.469,29 Euro brutto an die Firma Frasch aus Holzgerlingen vergeben.
Das Gewerk Bodenbelagsarbeiten für das DRK-Gebäude wird zum Angebotspreis von 5.423,39 Euro
brutto an die Firma D. Berner aus Holzgerlingen vergeben.
Stadtbaumeister Robert Nische konnte dem Gemeinderat die erfreuliche Nachrichten machen, dass
man derzeit unterhalb des Kostenrahmens liege.
Allerdings könnten unvorhersehbare Kosten auf die
Stadt beim Umbau des bestehenden Feuerwehrgerätehauses zukommen.
Der Gemeinderat genehmigte eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von rund 36.000,00 Euro brutto
für die Notstromversorgung im Rathaus. Aufgrund
von technischen Vorgaben und Richtlinien mussten
Umbaumaßnahmen vorgenommen werden, die ursprünglich nicht vorhersehbar waren.
Der Gemeinderat hat die Änderung der Verwaltungsgebührensatzung beschlossen. Die öffentliche Bekanntmachung erfolgt gesondert im Anschluss an
diesem Bericht.
Der Gemeinderat hat den Antrag der SPD-Fraktion
auf Einrichtung eines Energieteams mit dem Ziel,
den kommunalen Klimaschutz mit System voranzubringen, nicht aufgegriffen. Einstimmig hat der
Gemeinderat die Verwaltung damit beauftragt, die
energetischen Maßnahmen im Hochbauprogramm
zukünftig explizit darzustellen du zielgerichtet umzusetzen.
Der Gemeinderat hat die Termine für das Holzgerlinger Varieté bis einschließlich 2020 festgelegt. Timo
Marc hat es auch beim 5. Holzgerlinger Varieté geschafft, eine Show mit weltklasse Artisten auf die
Beine zu stellen. Der Vorverkauf für das 6. Holzgerlinger Varieté (4. – 6. März 2016) hat bereits begonnen.
Der Gemeinderat hat der Annahme von Spenden im
Zeitraum des 2. Halbjahres 2014 sowie von Januar
bis April 2015 entsprechend § 78 Abs. 4 GemO genehmigt. Die bis zum 10. April 2015 bei der Stadtverwaltung eingegangenen Klein- und Sachspenden
wurden ebenfalls genehmigt und angenommen.
Sitzungsbericht vom 21. April 2015
Amtliche
Bekanntmachungen
Satzung zur Änderung der Satzung
über die Erhebung von Verwaltungsgebühren inklusive Baugenehmigungsgebühren (Verwaltungsgebührensatzung)
Aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) und §§ 2 und 11 des
Kommunalabgabengesetzes (KAG) sowie § 4 Abs. 3
des Landesgebührengesetzes (LGebG) hat der Gemeinderat der Stadt Holzgerlingen am 21. April 2015
folgende Satzung beschlossen:
§1
Gebührenhöhe
§ 4 erhält folgende Fassung:
1.Die Höhe der Verwaltungsgebühren richtet sich
nach den als Anlage 1 und Anlage 2 dieser Satzung beigefügten Gebührenverzeichnissen. Die
Samstag, 2. Mai 2015
Gebührenverzeichnisse sind Bestandteil der
Satzung. Für Amtshandlungen, für die die Gebührenverzeichnisse keine Verwaltungsgebühr
vorsehen und die nicht gebührenfrei sind, ist
eine Gebühr von 5 bis 5.000 Euro zu erheben.
2.Ist eine Gebühr innerhalb eines Gebührenrahmens zu erheben, bemisst sich ihre Höhe nach
dem Verwaltungsaufwand, nach der Bedeutung
des Gegenstandes, nach dem wirtschaftlichen
oder sonstigen Interesse für den Gebührenschuldner sowie nach seinen wirtschaftlichen
Verhältnissen.
3.Ist eine Gebühr nach dem Wert des Gegenstandes zu berechnen, so ist der Verkehrswert zur
Zeit der Beendigung der Amtshandlung maßgebend. Der Gebührenschuldner hat auf Verlangen
den Wert des Gegenstandes nachzuweisen. Bei
Verweigerung oder ungenügender Führung des
Nachweises hat die Behörde den Wert auf Kosten des Gebührenschuldners zu schätzen. Sie
kann sich hierbei Sachverständiger bedienen.
4.
Wird der Antrag auf Vornahme einer Amtshandlung abgelehnt, wird ein Zehntel bis zum
vollen Betrag der Gebühr erhoben. Wird der
Antrag ausschließlich wegen Unzuständigkeit
abgelehnt, wird keine Gebühr erhoben. Wird
der Antrag auf Vornahme einer Amtshandlung,
mit dessen sachlicher Bearbeitung begonnen
ist, vor Beendigung der Amtshandlung zurückgenommen oder unterbleibt die Amtshandlung
aus sonstigen, vom Schuldner zu vertretenden
Gründen, so wird je nach dem Stand der Bearbeitung ein Zehntel bis zur Hälfte der vollen
Gebühr erhoben. Die Mindestgebühr beträgt 5
Euro.
§2
Verwaltungsgebühren
Das Gebührenverzeichnis Anlage 1 erhält folgende
Fassung:
Lfd.Nr.Amtshandlung
Gebühren
1Ablehnung eines Antrages
1/10 bis volle
usw. (§ 4 Abs. 4 der Gebühr,
Satzung) wegen Unzu-
mindestens
ständigkeit gebührenfrei
5f
2Allgemeine Verwaltungsge-
5 f bis 5.000 f
bühr (§ 4 Abs. 1 der Satzung)
3Anträge Bearbeitung von 5 f bis 500 f
mündlichen und schriftlichen
Anträgen, Erklärungen,
Gesuchen und dergl., die von
der Stadt nicht vorgeschrieben
oder angeordnet ist
4Auskünfte insbesondere aus 5 f bis 75 f
Akten und Büchern oder
Einsichtnahme in solche;
mündliche Auskünfte sind
gebührenfrei
5
Baugesetzbuch 5.1Ausstellung eines Negativ-
30 f bis 75 f
zeugnisses nach § 28 Abs.
1 BauGB
5.2Genehmigung über Anschluss 30 f bis 75 f
an die öffentliche Wasserversorgung
5.3Genehmigung über Anschluss 30 f bis 75 f
an die öffentlichen Entwässerungsanlagen
6Befreiung (Ausnahmebe-
5 f bis 750 f
willigung, Dispens) von
gesetzlichen Vorschriften oder
gemeindlichen Bestimmungen
7
Beglaubigung, Bestätigungen
7.1Amtliche Beglaubigungen 4 f bis 200 f
von Unterschriften, Hand-
Amtliche Bekanntmachungen
zeichen und Siegeln (werden
mehrere Unterschriften gleichzeitig in einer Urkunde beglaubigt oder wird die
Unterschrift einer Person
mehrfach auf verschiedenen
Urkunden, aber aufgrund eines
gleichzeitig gestellten Antrags
beglaubigt, so kommt nur für
die erste Unterschrift die volle
Gebühr, für jede weitere die Hälfte
der für die erste erhobenen
Gebühr zum Ansatz)
7.2Amtliche Beglaubigung der 1 f bis 10 f,
Übereinstimmung von mindestens
Abschriften, Auszügen, 3,50 f
Niederschriften, Ausfertigungen, Fotokopien
usw. aus amtlichen Akten oder
privaten Schriftstücken mit
der Urschrift je Seite
7.3Bestätigung der Überein-
1 f bis 10 f,
stimmung von Abschriften, mindestens
Auszügen, Niederschriften, 3,50 f
Ausfertigungen, Fotokopien
usw. aus amtlichen Akten oder
privaten Schriftstücken mit der
Urschrift je Seite
7.4Wird die Abschrift, Ausfertigung,
Fotokopie usw. von der
Stadt selbst hergestellt, so
kommen die Schreibgebühren
(Nr. 23) hinzu
8
Bescheinigungen 8.1Bestätigungen, Zeugnisse, 3 f bis 75 f
Atteste, Ausweise aller Art
(auch Zweit- und Mehrfertigungen, soweit nichts anders
bestimmt ist)
8.2Gebührenfrei sind Bestätigungen,
die die Stadt für den Empfang
und die Verwendung von Zuwendungen für steuerbegünstigte
Zwecke im Sinne des Einkommenund Körperschaftsteuerrechts
ausstellt (Spendenbescheinigungen) 9
Bestattungsrecht 9.1Ausstellung eines Leichen-
7 f bis 50 f
passes (§§ 44 und 45 Bestattungsgesetz)
9.2Unbedenklichkeitsbescheini- 7 f bis 30 f
gung für Feuerbestattung
(§ 16 Abs. 2 Nr. 2 Bestattungsverordnung)
10
Fundsachen: Aufbewahrung
einschließlich Aushändigung
an den Verlierer, Eigentümer
oder Finder 10.1bei Sachen bis zu 500 f2% des Wertes, mindestens 4 f
10.2bei Sachen über 500 f
2% von 500 f
+ 1% des
Mehrwertes
11Genehmigungen, Erlaubnisse, 10 f bis 750 f
Zulassungen, Konzessionen,
Bewilligungen und dergleichen
Art, soweit nichts anderes
bestimmt ist
12Gutachten (Augenscheine) 1 bis 5%,
nach dem Wert des Gegen-
mind. je anstandes - nicht für Gutachten gefangene
des Gutachterausschusseshalbe Std. der
Inanspruchnahme 25 f
13Geschäftsstelle des Gutachterausschusses 13.1Auskunft aus der Kaufpreis- 5 f bis 75 f
sammlung
14Amtshandlungen im Kirchen- 45 f
austrittsverfahren je Person
15 Melderecht 15.1Auskünfte aus dem Melderegister 15.1.1einfache Auskunft 8,50 f
(§ 32 Abs. 1 MG)
15.1.2erweiterte Auskunft
(§ 32 Abs. 2 MG)
15 f
15.1.3Gruppenauskunft je 2,50 f
(§ 32,3; § 34,1/2/3 MG
jeweils für jede Person,
auf die sich die Auskunft
erstreckt
15.1.4Gruppenauskunft nach 20 f bis
Nr. 16.1.3, die mit Hilfe der 3.000 f
automatischen Datenverarbeitung gegeben wird
15.2
Datenübermittlungen 15.2.1Datenübermittlungen an 2,50 f
Behörden und sonstige
öffentliche Stellen (§ 29 MG)
und an öffentlich-rechtliche
Religionsgesellschaften
(§ 30 MG) jeweils für jede
Person, auf die sich die
Datenübermittlung erstreckt
15.2.2Datenübermittlung nach 15 f bis
Nr. 16.2.1. die mit Hilfe der 3.000 f
automatischen Datenverarbeitung vorgenommen
wurde
15.2.3Datenübermittlung an den 0,20 f
Südwest Rundfunk und an
die Gebühreneinzugszentrale jeweils für jede Person,
auf die sich die Datenübermittlung erstreckt
15.3Ausstellung einer Wählbar- 25 f
keitsbescheinigung nach
§ 10 Abs. 4 KomWG
15.4Sonstige Bescheinigungen 7,50 f
der Meldebehörde: Zusätzliche Meldebestätigungen
und sonstige Bescheinigungen der Meldebehörde
je Bescheinigung (werden
mehrere gleichlaufende
Bescheinigungen gleichzeitig beantragt, so
ermäßigt sich die Gebühr
für jede weitere Bescheinigung auf die Hälfte)
15.5Sonstige Amtshandlungen 5 f bis 700 f
der Meldebehörde
15.6
Gebührenfrei sind 15.6.1die Bearbeitung einer
Meldung oder Anzeige
sowie die Meldebestätigung 15.6.2die Auskunft an den
Betroffenen (§ 11 MG) 15.6.3die Berichtigung, Ergänzung,
Sperrung und Löschung von
Daten des Melderegisters
(§ 12, 13 MG 16
Gaststättenrecht 16.1.Gaststättenerlaubnis nach 330 f
§ 2 Gaststättengesetz
(GastG) und befristete
Erlaubnis nach § 3 Abs. 2
bei Schank- und Speisewirtschaften Grundbetrag
Bei Schank- & Speise-
Samstag, 2. Mai 2015
wirtschaften für eine
bewirtschaftete Fläche a) bis 50 m²
330 f
b) über 50 bis 300 m²
zusätzlich
6 f/m²
c) über 300 m² zusätzlich 5 f/m²
d) bei nicht ständig bewirtschafteten Räumen wie
z.B. Sälen und Außenbewirtschaftungen werden
30 % der Fläche berücksichtigt
e) Bei der Erteilung einer
befristeten Erlaubnis wird
1/12 des Flächenbetrags
für jeden angefangenen
Monat berechnet
f) Erhalten mehrere Personen
gleichzeitig die Erlaubnis
zum Betrieb derselben
Gaststätte, so wird der
ermittelte Betrag um je ein
Viertel pro weiteren Antragssteller erhöht und durch
die Anzahl der Antragsteller
geteilt
16.2Erweiterung/Änderung 175 f
der Erlaubnis
16.3Stellvertretererlaubnis 60 f
nach § 9 GastG
1/10 der Gebühr für eine
persönliche Erlaubnis nach
§2 GastG mind. jedoch 16.4Vorläufige Erlaubnis und 175 f
vorläufige Stellvertretererlaubnis nach § 11 GastG
16.5Widerruf einer Gaststätten- 200 f bis
erlaubnis nach § 15 GastG, 1.200 f
Ablehnung einer Gaststättenerlaubnis nach § 4 GastG
16.6Auflagen und Anordnungen 150 f bis 500 f
nach §§ 5, 12 Abs. 3 GastG;
§ 12 Satz 2 Gaststättenverordnung (GastVO)
16.7Verlängerung von Fristen 60 f
nach §§ 8 Satz 2, 9 Satz 2,
24 Abs. 1 Satz 3 GastG
16.8Sperrzeitverkürzung
nach § 18 GastG
bis 100 m²
15 f
100 – 200 m²
20 f
200 – 400 m²
30 f
mehr als 400 m²
50 f
16.9Gestattungen 20 f
nach § 12 GastG
17Fischereiwesen
17.1Weitere Einziehung 10 f
der Fischereiabgabe für ein,
fünf oder zehn Jahre
18
Gewerberecht 18.1Auskünfte aus dem Ge-
10 f
werberegister jeweils für
jeden Gewerbebetrieb, auf
den sich die Auskunft
erstreckt (einfache Auskunft)
18.2Auskünfte aus dem
Gewerberegister jeweils für 17,50 f
jeden Gewerbebetrieb, auf
den sich die Auskunft
erstreckt (erweiterte Auskunft)
18.3Bestätigung gem. § 14 Gewerbeordnung
(Anmeldung)
25 f
18.4Bestätigung gem. § 14 20 f
Seite 9
Amtliche Bekanntmachungen
Gewerbeordnung
(Ab- und Ummeldung)
19
Rechtsbehelfe (Widerspruch,
Einspruch in Wahlanfechtungsverfahren, Gegenvorstellung, Dienstaufsichtsbeschwerde usw.) 19.1wenn die Rechtsbehelfe 10 f bis 300 f
im wesentlichen als unzulässig oder unbegründet
zurückgewiesen werden
oder wenn die Gebühr einem
Gegner auferlegt werden
kann, der die angefochtene
Verfügung oder Entscheidung
beantragt hat
19.2bei Zurücknahme der 1/10 bis 1/2
Rechtsbehelfe, wenn kein der Gebühr
Grund vorliegt, von einem 17.1
Gebührenansatz abzusehen mindestens
nach (§ 4 Abs. 4 Satz 3 5f
DER Satzung)
20Sonstige gewerbliche
Erlaubnisse
20.1Erlaubnis zum Betrieb einer 1.000 f bis
Spielhalle oder eines 5.000 f
ähnlichen Unternehmens
20.2Aufstellerlaubnis (Erlaubnis 200 f bis
gem. § 33 c Abs. 1 Ge-
2.000 f
werbeordnung (GewO)
20.3Geeignetheitsbestätigung 50 f
zum Aufstellen von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeit § 33 c Abs. 3 GewO 20.4Erlaubnis gem. § 34 400 f bis
a GewO (Bewachungs-
2.000 f
gewerbe)
20.5Sonstige Erlaubnisse, 100 f bis
Verfügungen und Anord-
3.000 f
nungen nach der Gewerbeordnung
20.6Ausnahmen nach dem 50 f bis 250 f
Sonn- und Feiertagsgesetz
20.7Ablehnung einer gewerbe- 100 f bis 500 f
rechtlichen Erlaubnis
21Schreibgebühren
21.1Ausfertigungen und Abschriften
oder Auszüge aus Akten,
Protokollen von öffentlichen
Verhandlungen, amtlichen
Büchern, Registern usw.
(sofern sie nicht durch
Ablichtungen hergestellt wurden),
die auf Antrag erteilt werden,
je angefangene Seite DIN A4
(der Ausfertigungs- und
Beglaubigungsvermerk wird
mitgerechnet) 21.1.1für Schriftstücke, die in 10 f
deutscher Sprache
abgefasst sind
21.1.2für Schriftstücke, die in 20 f
fremder Sprache abgefasst
sind
21.1.3für Schriftstücke in 10 f
tabellarischer Form, Verzeichnisse, Listen,
Rechnungen, Zeichnungen,
wissenschaftliche Texte wird
die Schreibgebühr nach
dem Zeitaufwand berechnet,
der zur Herstellung benötigt
wird: Sie beträgt für jede
angefangene Viertelstunde
21.2Für Ablichtungen (Fotokopien)
und mittels Textautomat
Seite 10
erstellte Mehrstücke werden
erhoben 21.2.1bei einem Format bis 1f
DIN A4 für die erste Seite
für jede weitere Seite
0,75 f
21.2.2bei einem größeren Format 2 f
für die erste Seite
für jede weitere Seite
1,50 f
22Auskunft aus dem
Leitungsinformationssystem
a) einfache Auskunft
Auszug aus dem Liegenschaftskataster - ohne
Kanal- und Wasserleitungsbestand: Systemauskunft 30 f
(inkl. Ausdruck) DIN A 4
Systemauskunft 40 f
(inkl. Ausdruck) DIN A 3
b) e
rweiterte Auskunft;
Auszug aus dem Liegenschaftskataster - Auskunft
Kataster + Auskunft Kanal
oder Wasserbestand: Systemauskunft 40 f
(inkl. Ausdruck DIN A 4
Systemauskunft 50 f
(inkl. Ausdruck) DIN A 3
c) K
omplettauskunft Auskunft aus dem
Leitungsdokumentationssystem
Systemauskunft 50 f
(inkl. Ausdruck) DIN A 4
Systemauskunft 60 f
(inkl. Ausdruck) DIN A 3
Systemauskunft 100 f
als dwg/dxf-Datei
§3
In Kraft treten
Diese Satzung tritt am Tag nach ihrer öffentlichen
Bekanntmachung in Kraft.
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder
Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der GemO
erlassener Verfahrensvorschriften beim Erlass dieser
Satzung kann nur innerhalb eines Jahres nach dieser Bekanntmachung unter Angabe des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich
gegenüber der Stadt Holzgerlingen geltend gemacht
werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Satzung als
von Anfang an gültig zustande gekommen; dies gilt
nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit
der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung von Satzungen verletzt worden ist.
Ausgefertigt!
Holzgerlingen, 22. April 2015
gez.
Wilfried Dölker
Bürgermeister
Alles auf einen Blick:
www.holzgerlingen.de
Samstag, 2. Mai 2015
Zweckverband Gruppenklärwerk
Aichtal – Sitz Schönaich –
Die nächste Verbandsversammlung findet am
Montag, 4. Mai 2015 um 17.30 Uhr
Im Sitzungssaal des Rathauses in Schönaich
Bühlstr. 10, 71101 Schönaich statt.
Öffentliche Tagesordnung:
1. Bericht der Geschäftsführung
2. Jahresabschluss zum 31.12.2014
3. Bekanntgaben und Anfragen
Heizmann
Verbandsvorsitzender
Haushaltssatzung des Zweckverbandes „Gewerbepark Sol“ für das
Haushaltsjahr 2015
Aufgrund der §§ 5, 18 und 19 des Gesetzes über
kommunale Zusammenarbeit (GKZ), i.d.F. vom
16.09.1974 (GBl.S. 408), i.V.m. § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg, i.d.F. vom
24.07.2010 (GBl.S. 582) hat die Verbandsversammlung am 02. Februar 2015 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
§1
Ergebnis- und Finanzhaushalt
Der Haushaltsplan wird festgesetzt
1.im Gesamtergebnishaushalt
mit dem Gesamtbetrag der
ordentlichen Erträge von 193.300 Euro
ordentlichen Aufwendungen von 193.300 Euro
Ordentliches Ergebnis 0 Euro
im Gesamtergebnishaushalt
mit dem Gesamtbetrag der
außerordentlichen Erträge von 0 Euro
außerordentlichen Aufwendungen
von 485.200 Euro
Sonderergebnis -485.200 Euro
Gesamtergebnis – 485.200 Euro
2. im Gesamtfinanzhaushalt
mit dem Gesamtbetrag der
Einzahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit von 106.700 Euro
Auszahlungen aus laufender
Verwaltungstätigkeit von 101.300 Euro
Zahlungsmittelüberschuss
Ergebnishaushalt 5.400 Euro
Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von 0 Euro
Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von 485.200 Euro
Zahlungsmittelbedarf
Investitionstätigkeit -485.200 Euro
Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von 0 Euro
Auszahlungen aus Finan
zierungstätigkeit von 0 Euro
Zahlungsmittelbedarf
Finanzierungstätigkeit 0 Euro
Änderung Finanzierungsmittelbestand -479.800 Euro
3. mit dem Gesamtbetrag der
vorgesehenen Kreditaufnahmen
für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen
(Kreditermächtigung) in Höhe von 0 Euro
Amtliche Bekanntmachungen
Gewerbesteuer und Grundsteuer
werden wieder fällig
§2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf 35.000 Euro
§3
Die Verbandsumlagen (§ 15 der Verbandssatzung)
werden
wie folgt vorläufig festgesetzt:
1. Die Verwaltungs- und Betriebskostenumlage auf 85.200 Euro
2. Die Kapitalumlage auf 0 Euro
Stellenausschreibung
Bei der Stadt Holzgerlingen ist zum frühest möglichen Zeitpunkt für das Franziska-von-Hohenheim-Kinderhaus die Stelle einer/eines
Die endgültige Festsetzung der Umlagen erfolgt
beim Rechnungsabschluss.
Erzieher/in/Kinderpfleger/in
als Zweitkraft zu 100%
Holzgerlingen, 2. Februar 2015
Wolfgang Lahl, Verbandsvorsitzender
(Teilzeit auch möglich)
als Krankheitsvertretung bis Ende Juli 2015
zu besetzen.
900 Jahre
Hildrizhausen – Ortsdurchfahrt
am 3. Mai 2015 gesperrt
Für
den
Festumzug
zur
900-Jahrfeier ist am 3. Mai
2015 die Ortsdurchfahrt in
Hildrizhausen vom Ortseingang aus Richtung Altdorf kommend bis zur Ehninger Straße
von 12.30 bis 16.00 Uhr voll
gesperrt.
Die beiden Buslinienverbindungen in diesem
Zeitraum entfallen.
Eine Umleitungsstrecke über Mauren und Ehningen ist ausgeschildert.
Untere Straßenverkehrsbehörde
Vollsperrung Friedhofstraße
Die Friedhofstraße wird am
Sonntag, 3. Mai 2015 zwischen 07.00 und 19.00 Uhr für
den Flohmarkt des Heimatgeschichtsvereins Holzgerlingen
zwischen Böblinger Straße
und Berkenstraße voll gesperrt.
Betroffene Anwohner werden gebeten ihr Fahrzeug vorab außerhalb der Sperrung abzustellen,
wenn Sie es in diesem Zeitraum benötigen.
Ihre Straßenverkehrsbehörde.
Ich kaufe bei CAP
Es gibt viele Gründe dafür, bei CAP zu
kaufen: das Angebot an regionalen Erzeugnissen und die Nähe des Marktes
zur Ortsmitte wird sehr geschätzt. Die
Mitarbeiter im Markt sind sehr zuvorkommend. Das gefällt der Kundschaft.
Außerdem suchen wir
pädagogische Fachkräfte m/w als Krankheitsvertretungen
auf 450 Euro Basis.
Wir suchen engagierte Mitarbeiter/in, die bereit
sind, im Kindergarten zeitlich befristet mitzuarbeiten.
Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach
dem TVöD sowie die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen.
Sollten Sie Interesse und Freude an der Arbeit
mit Kindern haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die
Stadtverwaltung Holzgerlingen, Böblinger Str.
5-7, 71088 Holzgerlingen, Hauptamt – Herr Werner Lenz.
Für Rückfragen steht Ihnen unsere pädagogische
Gesamtleitung, Frau Eleonore Möbius, Telefon
(0 70 31) 68 08-56 gerne zur Verfügung.
Die 2. Rate der Gewerbesteuervorauszahlung 2015
und die 2. Rate der Grundsteuer 2015 werden am
15. Mai 2015 zur Zahlung fällig. Die Höhe der fällig werdenden Raten kann dem letzten zugestellten
Steuerbescheid entnommen werden.
Wir bitten die Steuerpflichtigen, die Steuern termingerecht, d. h. sie
müssen bereits am 15. Mai 2015 bei uns eingegangen sein, an die Stadtkasse zu entrichten. Bei Nichtbeachten des Fälligkeits- termins müssen wir Säumniszuschläge und Mahngebühren er- heben.
In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals auf
die Vorteile des Abbuchungsverfahrens hin. Säumniszuschläge und Mahngebühren fallen hierbei erst
gar nicht an.
Abgegeben wurden:
Verschiedene Fundsachen
aus den Schulen/ Sporthallen
Schlüssel
Turnschuhe (Paul Green)
Eintrittskarten Bregenzer Festspiele
Schlüsselbund mit
mehreren
Autoschlüsseln
Nymphensittich
Verkauf eines Bauplatzes
Die Stadt verkauft an der
Turmstraße einen Bauplatz zur
Neubebauung. Das Grundstück Flst.-Nr. 20/1 hat eine
Fläche von 335 m² und ist geeignet zur Neubebauung für ein
Ein- oder Zweifamilienhaus.
Das Grundstück wird mit
160.000 Euro bewertet. Auf
dem Grundstück stehen noch
eine Garage und ein Nebengebäude. Die Vergabe des Bauplatzes wird nach Bewerberlage durch den Gemeinderat
entscheiden.
Folgende Kriterien sind dabei maßgebend:
1. Bevorzugt werden Familien aus Holzgerlingen.
2. In zweiter Linie kann der Zuschlag für Personen erfolgen, die in Holzgerlingen arbeiten. Bei mehreren Bewerbern werden Familien mit Kindern bevorzugt.
Die Stadt erwartet im Rahmen der Vergabeentscheidung einen konkreten Bebauungsvorschlag.
Interessenten melden sich bitte bei Frau Nuber, Tel.-Nr. 6808-21 oder Email: [email protected]
Nähere Unterlagen für den Bauplatz stellen wir dann gerne zur Verfügung.
Holzgerlingen, 24. April 2015 Samstag, 2. Mai 2015
Wilfried Dölker / Bürgermeister
Seite 11
Amtliche Bekanntmachungen/Das Rathaus informiert
Verschenk-Börse
Das Rathaus informiert
– verschenken statt wegwerfen –
Der Stadtverwaltung sind folgende Gegenstände zur
kostenlosen Abgabe gemeldet worden. Wenn Sie
Interesse daran haben, setzen Sie sich bitte mit der
angegebenen Telefonnummer in Verbindung.
Wichtige Hinweise für die „Blättles-Macher”:
Für Veröffentlichungen im Nachrichtenblatt ist
jede Einrichtung wie z.B. Schulen, Kirchen und
auch Vereine selbst verantwortlich.
lfd. Nr.
95große Blumentöpfe 60 18 03
Hundekorb
962 Jugendbetten aus Fichtenholz, 60 13 60
1,90 x 0,90 m mit Matratze
97Holzschaukel mit Rutsche, 60 63 16
L= 4,35, B= 4,15, H= 2,95 m
98 IKEA MALM Kommode 41 42 89
mit 3 Schubladen, Birken-Optik,
(B= 80, T= 48, H= 73 cm)
102gut erhaltene Kindermatratze 46 36 46
70 x 140 cm
ab 18.00 Uhr
Kleintiertransportbox
(Hase, Katze, etc.)
104Gartenschaukel mit Zubehör 60 59 49
105 großes Sofa, individuell stellbar 7 78 37 88
106 Couchtisch, kiefer natur lackiert, 27 83 55
1x1m mit 2 abgerundeten Ecken
107verschiedene Gläser 60 12 87
108 Kieferbett 90 x 200 cm 60 79 71
Scooter
Kickboard K2
Inliner gr. 36/37
Wir bitten die Verfasser darum, auf korrekte
Rechtschreibung, richtige Datumsangaben und
Anordnungen der Texte zu achten.
Auch wenn alle Beiträge über ein Korrekturprogramm des Verlags gelesen werden, werden
erfahrungsgemäß nicht alle Fehler erkannt; inhaltliche Fehler werden von diesem nicht erkannt.
Werden mehrere Artikel eingestellt, bitten wir Sie
darum, die Artikel in der Reihenfolge, in der sie
veröffentlicht werden sollen, einzustellen.
Bitte nutzen Sie dafür die Möglichkeit der „Artikelanordnung“; eine Nummerierung in dem Feld
„Anmerkungen” reicht nicht aus.
Datumsangaben bitte immer mit Angabe des
Wochentags, des Datums und der Jahreszahl
einstellen – z.B. Samstag, 2. Mai 2015.
Fotos
Bei der Veröffentlichung von Fotos, Bildern und
Bildausschnitten sind Urheberrechte, das Recht
am eigenen Bild etc. zu beachten. Vor der Einreichung von Bildern hat sich der Verantwortliche zu
vergewissern, ob die rechtlichen Voraussetzungen
zur Veröffentlichung im Nachrichtenblatt vorliegen.
Dies muss bei der Eingabe im Feld „Anmerkungen” vermerkt werden.
Um eine gute Druckqualität zu gewährleisten,
sollten die Bilder mindestens 250 dpi Auflösung
haben.
Korrektur
Durch die Nachrichtenblattredaktion erfolgt lediglich eine Überprüfung der Einhaltung der Vorgaben des Redaktionsstatuts.
Fallen Beiträge auf, deren Qualität eine Veröffentlichung nicht zulässt (z.B. Rechtschreibung,
Zeichensetzung o.ä.), kann der vollständige
Beitrag nicht veröffentlicht werden.
Sollten auch Sie etwas zu verschenken haben, das
andernfalls auf dem Sperrmüll landen würde, melden Sie sich bitte im Rathaus an der Information,
Telefon 6808-0 oder per E-Mail [email protected] bis spätestens Montag 16.00 Uhr.
Die Veröffentlichung ist kostenlos.
Bitte melden Sie sich auch dann wieder, wenn
der Gegenstand verschenkt wurde.
Helfen Sie uns! Mängelmitteilung
Immer wieder entstehen Schäden auf Straßen, an der Straßenbeleuchtung, auf Spielplätzen oder bei sonstigen öffentlichen Anlagen. Da wir manche Schäden
nicht sofort bemerken, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sollten Ihnen Beschädigungen auffallen, teilen Sie uns diese bitte umgehend mit. Sie können dafür
den nachfolgenden Abdruck verwenden.
Nur wenn wir schnell reagieren, können wir Folgeschäden vermeiden.
Straßen und Wege
Spielplatzeinrichtungen

Fahrbahndecke schadhaft

beschädigt

Gehweg schadhaft

verunreinigt

Fahrbahnabsenkung
Öffentliche Anlagen
 Bänke beschädigt

Kanaldeckel und Gullis

Verkehrszeichen
Straßenschild beschädigt
Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Mithilfe.
Seite 12
gesehen am
Straßenbeleuchtung
 ausgefallen


Schadensort (Straße, Hausnummer)
Absender:
flackert
Name:
Bitte adressieren an:
Straße:
Bürgermeisteramt
Böblinger Straße 5 – 7
71088 Holzgerlingen
Ort:
Samstag, 2. Mai 2015
bei Rückfragen Telefon:
Am Sonntag, 10.M
tliches Menue z
Festliches
Das Rathaus informiert
Die Kochgruppe Edeltrau
Amtliches
Sonntag,Menue
10.Mai 201
zum
Fes
Die Kochgruppe Edeltraud
„Haus am Ziegelhof“
Begegnungsstätte
Das „Haus am Ziegelhof“ Begegnungsstätte lädt
herzlich zum Cafébesuch ein.
Sonntag, den 3. Mai 2015
14.00 bis 17.00 Uhr
ist das Café geöffnet
Es wartet eine Auswahl
leckerer Kuchen und Torten, Kaffee,
Tee und auch kalte Getränke auf Sie.
Kommen Sie doch einfach vorbei,
geniessen den Sonntagnachmittag
und lassen Sie sich von uns verwöhnen!
Senioren-Mittagstisch
4. bis 8. Mai 2015
Montag:
Spaghetti
Carbonarasoße
Blattsalat
Dessert
Dienstag:
Putenroulade
Kartoffelbrei
Bohnengemüse
Birnenwürfel
Mittwoch:Cordon bleu
Kroketten
Soße
Blattsalat
Dessert
Donnerstag:
Linsen
Saitenwürstchen
Spätzle
Quarkspeise
Freitag:
Suppe
Ofenschlupfer
Dessert
Alternativ Montag bis Freitag:
Fleischkäse oder Maultaschen
mit Beilagen
Festliches Menue zum Muttertag
Die Kochgruppe Edeltraud Schill
lädt ein:
Am Sonntag, 10. Mai 2015
* Fruchtige
Spargelsuppe
* Frühlingssalat
* Fruchtige Spargelsuppe
* Frühlingssalat
* Fruchtige Spargelsuppe
* Frühlingssalat
* Fruchtige Spargelsuppe
* Frühlingssalat
* Rindfleischcurry
* Reis
* Rindfleischcurry
* Karibische
Karotten
* Rindfleischcurry
* Reis
* Karibische Karotten
* Reis
* Karibische Karotten
Töpferwerkstatt mit Elke Knecht
* OFFENE WERKSTATT *
Mittwochs von 14.00 bis 17.00 Uhr Anfänger und
Fortgeschrittene haben hier die Möglichkeit eigene Ideen umzusetzen, ohne einen Kurs belegen zu
müssen. Kommen Sie einfach spontan vorbei. Werkzeug, Ton, sonstige Materialien stehen zu Ihrer Verfügung.
Termine
13. Mai 2015:
10. Juni 2015:
17. Juni 2015:
24. Juni 2015:
1. Juli 2015:
15. Juli 2015:
Glasieren
Freies Töpfern
Freies Töpfern
Freies Töpfern
Freies Töpfern
Glasieren
Kosten pro Nachmittag: 10 Euro
zzgl. Material und Brenngebühr
Info und Anmeldung bei:
Elke Knecht, Telefon (0 70 31) 60 60 34
* Rindfleischcurry
* Reis
* Karibische Karotten
* Raffaello-Colada
Preis: 12,00 Euro
* Raffaello-Colada
In Holzgerlingen: jeden Dienstag ist von 8.00 bis 12.00 Uhr
* Raffaello-Colada
das SENIOREN-MOBIL
unterwegs!
Ein Anruf genügt! Telefon: (01 52) 0 92 30 48
Vorbestellungen z. B. bereits am Vortag
bitte unter Telefon: (0 70 31) 6 91 94 65
* Raffaello-Colada
Karten sind ab sofort an der Rathaus-Infotheke
erhältlich! Mehr Infos unter Telefon: 68 08-0
Für alle Fahrten in Holzgerlingen bestens geeignet:
das Seniorentaxi, das Sie bequem zum Einkaufen,
zum Arzt oder zum Friedhof fährt.
Natürlich ist man Ihnen gerne auch beim Ein- und
Aussteigen oder mit den Einkaufstaschen behilflich. Kein Problem mit dem Rollator: der hat ganz
bequem im Kofferraum Platz! So sind Sie in der
Stadt mobil und sicher zu Fuß unterwegs.
Am Sonntag, 10.Mai 2015 a
Sie erwerben im Rathaus an der Informations-Theke von der Stadt bezuschusste Fahrscheine entweder im 2er-Block für Euro 4,- oder im 10er-Block
für Euro 20,– als Unkostenbeitrag. Damit können
Sie pro Fahrt bezahlen ( Hinfahrt und Rückfahrt
sind jeweils eine Fahrt ).
Vor Ihrer Fahrt melden Sie sich mit Namen,
Straße und Telefonnummer beim Seniorentaxi an,
Sie werden dann zu Hause abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht. Entweder Sie vereinbaren eine Rückholzeit oder rufen wieder an, wenn
Sie fertig sind. (Wartezeiten sind evtl. möglich).
Arbeitsgruppe Verkehr
Samstag, 2. Mai 2015
Sie besitzen ein iPad und haben Fragen
zur Bedienung?
Kommen Sie mit Ihrem iPad doch einfach
mal vorbei. Wir bieten
Ihnen die Möglichkeit
sich mit Gleichgesinnten zu treffen und über
Ihre Erfahrungen und
Probleme zu reden.
Ausserdem bieten wir
kurze Vorträge, entsprechend Ihren Wünschen, zu Themen rund ums iPad an.
<< Foto iPadtogo links – Text rechts >> Für Interessierte, die noch kein eigenes iPad besitzen, bieten
wir die Möglichkeit eines unserer Geräte für 2 Wochen auszuleihen (Kostenpauschale 10 Euro)
Das nächste Treffen im Café des Hauses am Ziegelhof findet statt am Montag, 4. MaI 2015 vom 10.00
bis 12.00 Uhr.
Seite 13
Das Rathaus informiert
An-, Ab- und Ummeldungen
von Gewerbebetrieben bzw.
gewerblichen Tätigkeiten
Eine versäumte An-, Ab- und Ummeldung eines Gewerbebetriebes bzw. einer gewerblichen Tätigkeit
kann teuer werden. Dies kann mit einer Geldbuße
bis zu 1.000,00 Euro geahndet werden. Wir wollen
Sie deshalb auf die Anzeigepflicht nach der Gewerbeordnung hinweisen.
Was ist ein „Gewerbe“ bzw. eine „gewerbliche
Tätigkeit“?
Der Begriff des Gewerbes im Sinne der Gewerbeordnung (GewO) wird durch 4 wesentliche Kriterien
bestimmt, und zwar
Wenn Sie Fragen noch haben, dann erreichen uns
unter Telefon: (0 70 31) 7 85 20 94 (bitte hinterlassen
Sie ggf eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter),
oder per Email: [email protected]
– Selbständigkeit (persönlich unabhängig)
– Regelmäßigkeit (fortgesetzte, planmäßige und
nachhaltige Ausübung)
– Entgeltlichkeit (unmittelbarer oder mittelbarer
Vorteil, auf Gewinnerzielung gerichtete Tätigkeit)
– erlaubte Tätigkeit
Dienstag, dem 12.Mai 2015
um 15.00 Uhr
im Café des Hauses am Ziegelhof
Der Computertreff der Einsteiger
Dienstag, dem 5. Mai 2015
um 15.00 Uhr
im Café des Hauses am Ziegelhof
Die GewO ist insbesondere nicht anzuwenden auf
die so genannten freiberuflichen Tätigkeiten wie
1.künstlerische, wissenschaftliche und
schriftstellerische Tätigkeit,
2.Tätigkeiten der
– Rechtsanwälte, Notare, Rechtsbeistände
– Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,
Steuerbevollmächtigte
– Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Heilpraktiker,
Psychologen
– selbständige Vermessungsingenieure,
Ingenieure, Architekten sowie
Es besteht Ausweispflicht!
Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des
Grundgesetzes, die das 16. Lebensjahr vollendet
haben und nach den Vorschriften der Landesmeldegesetze der allgemeinen Meldepflicht unterliegen,
sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen
und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen; dies gilt
nicht für Personen, die einen gültigen Pass besitzen
und sich durch diesen ausweisen können. Der Ausweispflicht kann auch durch Vorlage eines vorläufigen Personalausweises genügt werden. Auch wenn
die Besitzpflicht nicht bedeutet, den Ausweis ständig bei sich führen zu müssen, empfiehlt es sich zur
Vermeidung von Schwierigkeiten bei Kontrollen, sich
mit den entsprechenden Dokumenten ausweisen zu
können. Die verspätete Erfüllung der Ausweispflicht
kann mit einem Verwarnungsgeld geahndet werden.
Für die Beantragung eines Personalausweises müssen Sie persönlich vorsprechen und ein biometrisches Lichtbild, sowie den bisherigen Personalausweis mitbringen. Die Gebühr beträgt 28,80 Euro bei
Personen über 24 Jahren und 22,80 Euro bei Personen unter 24 Jahren.
Informationen zu den Anforderungen an Lichtbilder
finden Sie unter www.bmi.bund.de.
Weitere Informationen zum neuen Personalausweis
erhalten Sie unter www.personalausweisportal.de.
Pässe und Personalausweise können Sie beim Bürgeramt, Zimmer 0.12, ausstellen lassen. Bei Fragen
erteilen Ihnen Frau Withelm, Frau Pfeiffer oder Frau
Kamphausen unter Telefon (0 70 31) 68 08-27 oder
(0 70 31) 68 08-28 und [email protected]
de, gerne weitere Auskünfte.
3.auf Fischerei sowie Land- und Forstwirtschaft,
wenn die Ausnutzung des Bodens wesentliche
Betriebsgrundlage und Voraussetzung des Betriebes ist (Urprodukt)
PC- und
Internet
Hilfe
Sie besitzen einen PC oder Laptop, ein
Smartphone oder ein Touchpad und haben
Probleme mit der Bedienung oder dem
Internetanschluss.
Wir helfen Ihnen gerne! Bei uns finden Sie
kompetente Gesprächspartner. Das Team der
"PC- und Internet Hilfe" im Haus am Ziegelhof ist
dienstags von 14 bis 15 Uhr für Sie da. Kommen
Sie doch einfach mal vorbei und berichten uns
über ihr Problem. Nach Möglichkeit helfen wir Ihnen sofort, oder vereinbaren einen Termin, an dem
Sie sich mit einem unserer Paten treffen, der sich
dann ausschliesslich um Sie und Ihr Problem kümmert und der Sie bei den ersten Schritten an der
Hand nimmt und begleitet.
Sie können uns aber auch gleich anrufen und
einen Termin vereinbaren. Sie erreichen uns unter
Telefon: 07031- 785 2094, oder per Email:
[email protected]
Was ist anzuzeigen?
– Die Neuerrichtung eines Gewerbes bzw. die Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit,
– die Übernahme eines bereits bestehenden Betriebes ohne Rücksicht, ob im Einzelfall eine besondere Erlaubnis erforderlich ist,
– Die Verlegung eines Gewerbebetriebes aus dem
Bereich einer anderen Behörde,
– die Eröffnung einer weiteren Zweigniederlassung
oder einer unselbständigen Zweigstelle wie Verkaufsbüro bzw. Auslieferungslager,
– ein Wechsel des Gegenstandes oder eine Ausdehnung des Gewerbes auf nicht geschäftsübliche
Waren oder gewerbliche Leistungen,
– die Verlegung eines Gewerbes oder einer Betriebsstätte innerhalb der Gemeinde oder der Wechsel
des Wohnsitzes des Gewerbetreibenden,
– die Änderung der Rechtsform eines Betriebes sowie der Ein- und Austritt eines Gesellschafters,
– die vollständige oder teilweise Aufgabe eines Gewerbes und
– die Gründung einer GmbH.
Eine Anzeige nach § 14 GewO ist beim Bürgeramt,
Zimmer 0.12, einzureichen. Die Gebühren für eine
An-, Ab-, oder Ummeldung betragen 15,00 Euro.
Hildrizhausen feiert:
Donnerstag, 30. April 2015 17.45 Uhr
18.00 Uhr
Freitag, 01. Mai 2015
Samstag, 02. Mai 2015
Sonntag, 03. Mai 2015
19.30 Uhr
Wirtschaftswunder (ausverkauft)
22.00 Uhr
Ausklang mit DJ Knobel
(Eintritt frei)
10.00 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
auf dem Dorfplatz
11.00 Uhr
Kinder- und Familientag
11.00 Uhr
Handwerker- und Künstlermarkt
16.00 Uhr
Recyklang - Toni Bartl (Eintritt frei)
21.00 Uhr
Ernst & Heinrich (ausverkauft)
13.30 Uhr
Festumzug
Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr jeweils zeitnah in unserem
Nachrichtenblatt oder auf unserer Homepage unter www.hildrizhausen.de/900
Feiern Sie mit!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Withelm, Frau Pfeiffer oder Frau Kamphausen, Telefon
(0 70 31) 68 08-27 oder (0 70 31) 68 08-28 und
[email protected]
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter: http://amtsblatt.germany-live.de
Seite 14
Samstag, 2. Mai 2015
Turmbläser
Traditionelles Maibaumstellen
auf dem Dorfplatz
Das Rathaus informiert
Sonntag, 3. Mai 2015
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé geöffnet
Montag, 4. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr
10.00 bis 11.00 Uhr
10.00 bis 11.30 Uhr
11.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
15.00 Uhr
16.00 Uhr
Gymnastik
Gymnastik im Sitzen
iPad-Treff
Mittagstisch
Café geöffnet
Skat-Treff
Flötenkreis
Dienstag, 5. Mai 2015
8.30 bis 10.00 Uhr Yoga
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.30 bis 11.00 Uhr Gedächtnistraining
10.00 bis 11.00 Uhr Gymnastik
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
14.00 Uhr
Bridge-Treff
15.00 Uhr
Singkreis
15.00 Uhr
Computer-Treff
Doppelklick
Mittwoch, 6. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Skat-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
15.00 bis 16.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
Donnerstag, 7. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.15 Uhr
Qi-Gong
9.30 bis 11.00 Uhr Spielen
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
14.30 bis 16.00 Uhr Tanzgruppe
16.15 Uhr
Kinderchor (Liederkranz)
18.00 bis 19.15 Uhr Yoga-Kurs
19.30 bis 20.45 Uhr Yoga-Kurs
Freitag, 8. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Englisch-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
16.15 Uhr
Spanisch (Konversation)
18.00 UhrOekumenische
Abendandacht
Sonntag, 10. Mai 2015
Ab 12.00 Uhr
Muttertagsmenue
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé geöffnet
Montag, 11. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr Gymnastik
10.00 bis 11.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
15.00 Uhr
Skat-Treff
16.00 Uhr
Flötenkreis
Dienstag, 12. Mai 2015
8.30 bis 10.00 Uhr Yoga
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.30 bis 11.00 Uhr Gedächtnistraining
Bitte das Monats-Programm für Mai 2015 herausnehmen und aufbewahren!
Stadt Holzgerlingen Begegnungsstätte „Haus am Ziegelhof“
Wir möchten außer den regelmäßig stattfindenden Angeboten eine Vielfalt
von Möglich­keiten bieten, sich in unserem Haus zu treffen, sich kennen zu
lernen, miteinander zu reden und vieles gemeinsam zu unternehmen.
Einfach mal vorbeikommen!
Sie erreichen uns telefonisch unter Telefon 68 08-42
10.00 bis 11.00 Uhr
11.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
15.00 Uhr
Gymnastik
Mittagstisch
Café geöffnet
Bridge-Treff
Singkreis
Computer-Treff Doppelklick
Mittwoch, 13. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Skat-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
14.00 bis 17.00 Uhr Töpferwerkstatt
15.00 bis 16.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
Donnerstag, 14. Mai 2015
Christi Himmelfahrt – Feiertag
Freitag, 15. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr
11.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
16.15 Uhr
Englisch-Treff
Mittagstisch
Café geöffnet
Spanisch (Konversation)
Sonntag, 17. Mai 2015
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé geöffnet
Montag, 18. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr Gymnastik
10.00 bis 11.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
15.00 Uhr
Skat-Treff
16.00 Uhr
Flötenkreis
Dienstag, 19. Mai 2015
8.30 bis 10.00 Uhr Yoga
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.30 bis 11.00 Uhr Gedächtnistraining
10.00 bis 11.00 Uhr Gymnastik
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
14.00 Uhr
Bridge-Treff
15.00 Uhr
Singkreis
15.00 Uhr
Computer-Treff Doppelklick
Mittwoch, 20. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Skat-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
15.00 bis 16.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
Donnerstag, 21. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.15 Uhr
Qi-Gong
Samstag, 2. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr
11.30 bis 12.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr
14.30 bis 16.00 Uhr
16.15 Uhr
18.00 bis 19.15 Uhr
19.30 bis 20.45 Uhr
Spielen
Mittagstisch
Café geöffnet
Tanzgruppe
Kinderchor (Liederkranz)
Yoga-Kurs
Yoga-Kurs
Freitag, 22. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Englisch-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
16.15 Uhr
Spanisch (Konversation)
18.00 Uhr
Oekumenische
Abendandacht
Sonntag, 24. Mai 2015 Pfingstsonntag)
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé geöffnet
Dienstag, 26. Mai 2015
8.30 bis 10.00 Uhr Yoga
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.30 bis 11.00 Uhr Gedächtnistraining
10.00 bis 11.00 Uhr Gymnastik
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
14.00 Uhr
Bridge-Treff
15.00 Uhr
Singkreis
15.00 Uhr
Computer-Treff Doppelklick
Mittwoch, 27. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Skat-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
15.00 bis 16.00 Uhr Gymnastik im Sitzen
Donnerstag, 28. Mai 2015
9.00 bis 10.00 Uhr Walking
9.15 Uhr
Qi-Gong
9.30 bis 11.00 Uhr Spielen
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
Freitag, 29. Mai 2015
9.30 bis 11.00 Uhr Englisch-Treff
11.30 bis 12.30 Uhr Mittagstisch
14.00 bis 17.00 Uhr Café geöffnet
16.15 Uhr
Spanisch (Konversation)
Ab 17.00 UhrGemütlicher
WochenausKLANG
Sonntag, 31. Mai 2015
14.00 bis 17.00 Uhr Sonntagscafé geöffnet
Seite 15
Das Rathaus informiert
Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit
Das Ehepaar Eva und Umberto Conforti feierte am 22. April 2015 das Fest der
Goldenen Hochzeit. Vor 50 Jahren gaben sie sich in Süditalien das Ja-Wort
fürs Leben. Bürgermeister Wilfried Dölker überreichte ihnen zur Goldenen
Hochzeit neben einem Geschenkkorb auch die Glückwunschurkunden des
Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und der Stadt.
Beim Besuch erzählte das Ehepaar bei einer Tasse Kaffee bzw. einem
Gläschen Sekt über ihren gemeinsamen und überaus glücklichen Lebensweg. 1964 kam der in Altavilla geborene „Süditaliener“ zum ersten Mal nach
Holzgerlingen. Von 1973 bis 2008 arbeitete er als Kraftfahrer bei der bahnamtlichen Spedition Karl Maurer in der Schloßstraße. In Holzgerlingen und
Umgebung ist „Umberto“, der immer ein Lächeln im Gesicht hat, somit bestens bekannt.
Zur Familie gehören zwei Töchter, ein Sohn sowie acht Enkelkinder. Am 23.
April feierte die ganze Familie mit dem Jubelpaar das besondere Ereignis.
Die Stadt gratuliert Eva und Umberto Conforti ganz herzlich zur Goldenen
Hochzeit und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute, viel Gesundheit und
Gottes Segen. Foto: W. Lenz
Annette Steinkirchner:
Prinzessinnen – Märchen
Dienstag, 5. Mai 2015
Beginn: 15.30 Uhr / Eintritt: 2,50 Euro
„Kikeriki, unsere goldene Jungfrau ist wieder hie.“
Wir hören Geschichten von tapferen Prinzessinnen mit der beliebten Märchenerzählerin in
stimmungsvoller kleiner Runde.
Für Kinder für Kinder ab 3 Jahren.
Kartenvorverkauf in der Stadtbücherei Holzgerlingen oder
Reservierung über unsere Internet-Seite www.stabue-holzgerlingen.de. Erwachsene Begleitpersonen benötige,n ebenfalls eine Eintrittskarte.
Bi – Ba – Bu... Bücherkiste:
Vorlesen und Spielen
für die Kleinsten
„Mit Emma und Paul die Jahreszeiten entdecken“
Freitag, 8. Mai 2015
Beginn: 10.00 Uhr / Eintritt frei
Komm mit und entdecke was in der Bi – Ba – Bu
Bücherkiste steckt!
Gemeinsam
holen wir aus
der Bücherkiste ein Bilderbuch und
schauen es
uns an. Dazu
gibt es Fingerspiele,
Reime und
Lieder. Eingeladen sind Kinder ab zwei Jahren mit
Ihren Eltern oder Großeltern.
Dieses Mal entdecken wir die verschiedenen
Jahreszeiten und überlegen, was uns im Winter, Sommer oder Herbst Spaß macht und was
man in der Natur beobachten kann.
Natürlich gibt es auch wieder viele tolle Bilderbücher aus der Bücherkiste zu entdecken.
Noch wenige freie Plätze – um Anmeldung über
unsere Internet-Seite unter www.stabue-holzgerlingen / Punkt Reservierungen oder telefonisch
unter Telefon 0 70 31-6 80 85 50 wird gebeten.
Stadtbücherei geöffnet
Die Stadtbücherei Holzgerlingen ist am Samstag,
2. Mai 2015 geöffnet – wie immer von 10.00 bis
13.00 Uhr.
Schon gewusst?
Elektronische Helfer der Stadtbücherei
Holzgerlingen
Die Stadtbücherei Holzgerlingen bietet eine Vielzahl von Services, die Ihnen die Ausleihe von Medien noch einfacher macht.
Bücher verlängern: Über unsere Internet-Seite
über den Punkt „Konto und Katalog“ können Sie
jederzeit Ihr Leserkonto prüfen und Bücher jederzeit von zu Hause aus verlängern.
OPAC Appp für Ihr Android-Smartphone: Mit
der OPAC App werden Sie an die Rückgabe Ihrer
Medien erinnert und haben immer einen Überblick.
Laden Sie sich die OPAC App für Android Geräte
auf Ihr mobiles Telefon.
Kartenreservierungen: Für alle Veranstaltungen
der Stadtbücherei Holzgerlingen können Sie bequem Karten über unsere Internet-Seite vorab reservieren. Das gilt auch für Anmeldungen für das
Unsere Öffnungszeiten:
Mo, Do, Fr Di Sa Seite 16
Bilderbuch-Kino oder die BiBaBu Bücherkiste.
E-Book-Reader
zum
Ausleihen:
Der
E-Book-Reader „Tolino Shine!“ kann mit gültigem
Bücherei-Ausweis für 14 Tage ausgeliehen werden. Ein Testangebot für Interessierte.
iPad zum Ausprobieren: Besucher können ein
iPad in den Räumen der Bücherei ausprobieren
und auch die digitalen Angebote der OnlinebibliothekBB nutzen.
Aktuelle Zeitungen am PC lesen: Über die OnlinebibliothekBB können Sie aktuelle Tageszeitungen (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit)
lesen. Außerdem gibt es viele attraktive elektronische Ausgaben von Printmagazinen (z.B. Focus, Manager, Brand eins, Spiegel, Spoltlight,
Deutsch Perfekt oder Psychologie heute). Bei
Fragen wenden Sie sich bitte direkt an das Bücherei-Team.
Hörgenuss für das iPhone: Mit dem iPhone können Sie über die OnlinebibliothekBB auf ein großes Angebot an Literaturhörbüchern zugreifen und
überall Hörbücher genießen.
Neue App für die OnlinebibliothekBB: Installieren Sie für die OnlinebibliothekBB die aktuelle,
verbesserte Onliehe App auf ihr Apple oder Andriod Gerät. (Neue Version April 2015)
Stadtbücherei Holzgerlingen
Böblinger Str. 28,
71088 Holzgerlingen
Telefon: (0 70 31) 68 08 550
www.stabue-holzgerlingen.de
14.30 bis 18.30 Uhr
10.00 bis 12.00
14.30 bis 17.30 Uhr
10.00 bis 13.00 Uhr
Samstag, 2. Mai 2015
Das Rathaus informiert
Ganztages-Wanderung
Hinweis auf die nächste Sonderveranstaltung/
Ganztageswanderung
Rad Ganztagestour, W. Eiting
Hinweis auf die nächste Veranstaltung:
Diese ist geplant:
am Dienstag, den 5.Mai 2015 um 9:00 Uhr,
Treffpunkt Holzgerlingen Bahnhof
bei den überdachten Fahrradabstellplätzen
Bitte die anderen Radfahrer durch Gruppenbildung nicht behindern.
Radfahren Ganztagestour
(Teilnahme – wie immer – auf eigene Gefahr)
Wir fahren mit dem Fahrrad zur S-Bahnstation Hulb.
Abfahrt hier um 9.58 Uhr, S1
Die Ehninger, Gärtringer usw. können direkt dorthin
kommen.
Bitte 10 Minuten früher da sein, wegen VVS Gruppen-Ticket.
Ab Untertürkheim S-Bahnhaltestelle geht es hoch
nach „Luginsland“ und an Fellbach vorbei. Dann
fahren wir weiter durch Wiesen und Weinberge nach
Stetten. Nach einer kurzen heftigen Steigung geht
es nach Beutelsbach, das wir durch fahren.
Nun fahren wir über Grunbach, Winterbach, Weiler
nach Schorndorf Mitte.
Nach einer gemütlichen Mittagsrast in einer der Gastätten der Daimlerstadt geht es rechts der Rems
weiter Richtung Winterbach. Wir bleiben rechts der
Rems und lassen Hebsack, Geradstetten, Grunbach
und Großheppach rechts liegen. Danach fahren wir
durch Beinstein und kommen dann nach Waiblingen. Hier können wir in einem Cafe in der schönen
Altstadt Kaffee trinken. Der Tacho dürfte hier ca. 50
km anzeigen. Je nach Laune können wir hier zum
Bahnhof fahren, oder aber wir fahren mit den Fahrrädern noch bis Bad Cannstatt.
Touenlänge ca. 52 km bis Waiblingen, 59 km bis Bad
Cannstatt. Bitte mit Helm fahren!
Anforderung:die ersten 20 km Mittel, danach
leicht. Änderungen je nach Lust /
Laune möglich.
Tourenführung:Walter Eiting,
Telef. (0 70 32) 2 29 70 87
Für die Arbeitsgruppe
Karsten Mahler
Diese ist geplant
am Sonntag, 10. Mai 2015, 8.00 Uhr Uhr
Treffpunkt ab Bahnhof Holzgerlingen
bei den überdachten Fahrradplätzen
„Immendingen – wo die Donau
rückwärts fliesst“
(Teilnahme – wie immer – auf eigene Gefahr)
Wir fahren in Fahrgemeinschaften nach Böblingen.
Von hier bringt uns der Regionalexpress zu unserem Zielort Immendingen. Ein Lehrpfad informiert
uns über das Phänomen des rückwärts fließenden
Wassers der Donau und die Donauversinkung. Unsere Wanderung führt uns durch Wald, Wiesen und
Felder durch die schöne Hegau-Landschaft vorbei
am „Michelsloch“ (einer großen Doline) und dem
Naturschutzgebiet „Vulkankrater Höwenegg“ wieder
nach Immendingen. Wir wandern fast nur auf Naturwegen, geeignetes Schuhwerk tragen – Stöcke
sind empfohlen. Bitte Rucksackvesper + Getränke
mitnehmen.
Streckenlänge:16 km, zwei bequeme
Aufstiege mit je ca. 90 Hm
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Kosten:anteilige Kosten Baden-Württemberg-Ticket (werden umgelegt)
Ankunftszeit.
in Böblingen ca. 19.30 Uhr
Tourenführer:
I. Berner + K. Hodurek
Für die Arbeitsgruppe
K. Hodurek
Ausbildungsbörse
An die
Stadtverwaltung Holzgerlingen
Frau Nasdal-Offner
Böblinger Straße 5-7
71088 Holzgerlingen
Ausbildungsplatz zum/zur:.................................
Unsere Ausbildungsplatzbörse bietet allen örtlichen Betrieben, die Jugendliche ausbilden, die
Möglichkeit auf dieses Angebot hinzuweisen.
Einzelne Meldungen werden bis zu 3 Mal kostenlos im Nachrichtenblatt in die Ausbildungsplatzbörse aufgenommen und veröffentlicht.
Allerdings muss es sich um Betriebe handeln,
die einen Ausbildungsplatznachweis vorlegen
können und den angebotenen Platz tatsächlich
belegen wollen.
Am besten melden Sie die freien Ausbildungsplätze per Fax (Fax-Nr.68 08 80 62), per e-mail
[email protected] oder
schriftlich an die Stadtverwaltung Holzgerlingen
mit dem nachfolgenden Vordruck.
Sie werden dann in die Ausbildungsplatzbörse
max. 3 Mal hintereinander aufgenommen, sofern
Sie in der Zwischenzeit keine Belegung des Platzes melden
Nutzen Sie diese Chance!
............................................................................
(Berufsbezeichnung)
ab dem:..............................................................
Voraussetzungen:................................................
............................................................................
............................................................................
(Schulabschluss, besondere Kenntnisse)
schriftliche Bewerbung an:.................................
............................................................................
Telefonische Information unter: ..........................
...........................................................................

Rathaus zu Waiblingen
Samstag, 2. Mai 2015
Seite 17
Das Rathaus informiert
Was ist los in der Schönbuchlichtung?
Gemeinsame Veranstaltungshinweise von Altdorf,
Hildrizhausen, Holzgerlingen und Weil im Schönbuch:
Wann?
Was?
Wer?
Wo?
Altdorf
06.05.2015 Aktionstag mit Kiga Bühlstraße Festhalle
dem Trommelzauberteam
mit anschließendem
Konzert
Hildrizhausen
02.05.2015 Handwerker- Gemeinde –
900 Jahre
und Künstlermarkt mit
Anschl. Musik
und Kabarett
Darbietung
03.05.2015 Festumzug
Gemeinde –
900 Jahre
03.05.2015 Dorfcafé
VdK
05.05.2015 Frühstückstreff DRK
Holzgerlingen
03.05.2015 Ausstellung
– Verkehr &
Technik inkl.
Museumshocketse
03.05.2015 Konfirmation
Rund um den
Dorfplatz
Gemeindegebiet
GustavFischer-Stift
Ev. Gemeindehaus
Verein für Hei- Heimatmatgeschichte museum
Johanneskirche Ev. Kirchengemeinde
06.05.2015 Vortragsabend Ralf Adler
Stadthalle
– Indien
Reiterstüble
07.05.2015 Stammtisch
Partnerschaftskomitee Holzgerlingen
Holzgerlingen –
Crystal Lake
Weil im Schönbuch
03.05.2015 Konfirmation
II Weil
03.05.2015 Konfirmation I
Neuweiler
Sie können an folgenden Bushaltestellen einsteigen:
13.00 Uhr Wengertsteige/Kindergarten
13.05 Uhr Johanneskirche
13.10 Uhr Hohenzollernstraße
13.15 Uhr Eberhardstraße/Altenzentrum
13.20 Uhr Rathaus
13.25 Uhr Lindenbrunnen
Die Kosten für den Bus übernimmt die „Nachbarschaftshilfe e.V.“
Anmeldung bitte bis Montag, 11. Mai 2015 bei:
Frau Brigitte Sonntag, Telefon 60 38 31
Wir wünschen uns schönes Wetter und einen erlebnisreichen Nachmittag.
Margot Sautter
1. Vorsitzende
Einladung zum Helfer/innen-Treffen
Wir laden herzlich ein zu unserem nächsten Arbeitsfrühstück am
Donnerstag, 7. Mai 2015 um 9.30 Uhr
im Besprechungsraum vom Haus am Ziegelhof.
Herzliche Einladung auch an alle, die gerne bei
uns mitarbeiten würden und uns kennenlernen
wollen.
Frühstücksteam und Vorstandsmitglieder freuen
sich über eine rege Beteiligung.
Margot Sautter, 1. Vorsitzende
Familienlädle Holzgerlingen
Tübinger Straße 43
Ev. Kirchenge- Martinskirche
meinde
Ev. Kirchenge- Christuskirche
meinde
Neuweiler
Nachbarschaftshilfe
Nachbarschaftshilfe
Holzgerlingen e.
Holzgerlingen
e.V.V.
Unsere Öffnungszeiten sind:
Montag, Mittwoch
und Freitag
von 9.30
bis 12.30 Uhr
Donnerstag
von 14.30
bis 18.00 Uhr
und jeden
1. Samstag
von 10.00
bis 13.00 Uhr
Und so funktioniert unser Familienlädle:
Ausflug
Einladung an alle Holzgerlinger Seniorinnen und
Senioren zu einer Ausfahrt in den
Naturpark Schönbuch
am Dienstag, 19. Mai 2015.
Die traditionelle Busausfahrt mit der Nachbarschaftshilfe ist gut für Gehbehinderte und Menschen
mit Demenz in Begleitung eines Angehörigen geeignet und führt uns hinein in den Naturpark Schönbuch.
Im Bus können Rollatoren im Kofferraum untergebracht werden.
Während der ca. 1,5-stündigen Fahrt mit dem Bus
werden wir von Förster Maurer fachkundig über den
Naturpark informiert.
Ein gemütlicher Abschluss in der Weiler Hütte
schließt sich an, bevor wir um ca. 17.00 Uhr die
Rückfahrt nach Holzgerlingen antreten.
Seite 18
Wie immer sind unsere Helferinnen beim Aus- und
Einsteigen behilflich und auch sonst zu jeder Unterstützung bereit.
serer Zielgruppe und in der Produktionsauswahl
auf eine breite Öffentlichkeit und der Möglichkeit
des Zugangs für jedermann
–
Wir verkaufen zusätzlich Waren aus dem Eine-Welt-Sortiment sowie von NIKOManufakt – gefertigt von blinden und sehbehinderten Menschen
aus Stuttgart (Nikolauspflege) und aus dem bhz
– Behindertenzentrum Stuttgart, einer Werkstatt,
in der Menschen mit Behinderungen beschäftigt
sind.
Café-Treff im Lädle
Tübinger Straße 43
Unsere Öffnungszeiten sind:
regelmäßig
montags und
vierzehntägig
samstags
von 10.00 bis
12.00 Uhr
– GEPA-Kaffee und selbstgebackenen Kuchen
genießen zu Preisen, die auch dem schmälsten
Geldbeutel gerecht werden
– in freundlicher Atmosphäre entspannen
– nette Menschen treffen
– anregende Gespräche führen oder auch einfach
– in Ruhe verweilen
Ein Ehrenamtsteam von Menschen mit und ohne
Behinderung sorgt für Ihren reibungslosen Besuch
und freut sich auf Ihr Kommen!
Im Familienlädle soll jeder Kaffee trinken können,
der möchte. Deshalb wird er so günstig angeboten.
Darüber hinaus gilt:
Wer den Kaffee attraktiv billig findet und gerne mehr
geben möchte, der kann gleich zwei oder drei Portionen bezahlen und alle die, die er selbst nicht trinkt
in Form einer grünen Kaffeetasse an das Band über
der Theke hängen.
Und wenn jemand sich aufgrund eines schmalen
Geldbeutels keinen Kaffee leisten kann, dann darf er
sich hier frohgemut eine grüne Kaffeetasse wegnehmen und mit ihr den guten GEPA-Kaffee bezahlen.
Oder den Kaba.... Oder den Tee.....
Lassen Sie es sich schmecken!
Die nächsten Samstagstermine des Cafè-Treffs
sind: 9. Mai 2015, 23. Mai 2015.
– Wir unterstützen Familien auf der Schönbuchlichtung, völlig unabhängig von der Größe ihres Geldbeutels
– Das Familienlädle wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Familienzentrums geführt
– Sie bringen die Dinge für Babys, Kinder, Jugendliche und werdende Mütter, die Sie erübrigen können
– Wir bieten diese Dinge zu kleinsten Preisen für Jedermann an
–
Gegen einen Nachweis kann zum halben Preis
eingekauft werden (Sozialpass, Wohngeldbescheid etc.)
– Der Erlös geht komplett an das Projekt „wellcome
auf der Schönbuchlichtung“ und an bedürftige Familien auf der Schönbuchlichtung
–
Im Rahmen der inklusiven Entwicklung unserer
Stadt wollen wir der Vielfalt unserer Bürgerschaft
gerecht werden und setzen in der Ansprache un-
Samstag, 2. Mai 2015
Alles auf einen Blick:
Aktuelle Informationen, Termine und eine Übersicht über Veranstaltungen in Holzgerlingen finden Sie auch unter www.holzgerlingen.de
Das Rathaus informiert
Sozialtherapeutischer Verein e.V.
Familienzentrum Holzgerlingen
Altdorfer Straße 5
71088 Holzgerlingen
Netzwerke für Eltern
Erinnern Sie sich an die erste Zeit mit ihrem Baby?
Ein kleines Wunder kommt zur Welt und die Familie
steht Kopf!
Wir vom Familienzentrum in Holzgerlingen wollen
Familien in ihrem Werden unterstützen und begleiten. Dabei orientieren wir uns daran, was Ihnen und
Ihrer Familie gut tut und Sie entlastet. Die dm Drogerie in Holzgerlingen ist dabei unser engagierter
Kooperationspartner und Förderer.
Wir werden ab dem 2. Mai 2015 in der dm Drogerie in Holzgerlingen ein symbolisches Familien-Netz
aufspannen. Sie können auf dort ausliegenden Zetteln vermerken, was Ihnen und Ihrer Familie in der
Schwangerschaft, bei der Geburt und später als Familie geholfen hat.
Am 9. Mai 2015 um 11.00 Uhr werden Herr Dr. Eder,
Kinderarzt in Holzgerlingen und Ute Schmieg-Lasi,
Hebamme auf der Schönbuchlichtung, aus allen
Zetteln 10 Gewinner ziehen, die sich über Familien-Preise freuen dürfen.
Machen Sie mit und helfen Sie uns am Puls der Familien auf der Schönbuchlichtung zu bleiben.
Vielen Dank! Ihr Familienzentrums-Team
Zusammen unterwegs – Urlaub für Familien mit
einem behinderten Kind
– Noch zwei Familien-Plätze frei! –
Sechs bis maximal zehn Familien mit einem behinderten Kind verbringen in den Herbstferien 2015
gemeinsam mit einer betreuenden Sozialpädagogin
eine Ferienwoche auf der Schwäbischen Alb.
In dieser Familienerholungswoche finden die Familien zunächst die Chance einfach mal Urlaub zu machen, auszuspannen und die schöne Umgebung zu
genießen.
In der Gruppe wird gemeinsam gegessen, in der
näheren Umgebung liegen reizvolle Ausflugsmöglichkeiten und unser Gelände bietet viel Platz zum
Spielen und Toben.
Dabei steht der Austausch in der Gruppe im Vordergrund, hinzukommen kurze Einheiten mit einem
fachlichen Input zur besonderen Lebenssituation
von Familien mit einem behinderten Kind und zu
Entwicklungs- und Gesundheitsthemen ihrer Kinder.
Zusätzlich liegt das Augenmerk auf den Geschwistern behinderter Kinder und ihren speziellen Bedürfnissen. Gemeinsam werden mit erlebnispädagogischen Methoden Ressourcen entdeckt und gestärkt.
Zusätzlich können beratende Einzelgespräche in
Anspruch genommen werden.
Das Programm lässt genügend Freiraum zur Gestaltung individueller Freizeitmöglichkeiten.
Termin:
31. Oktober bis 5. November 2015
Ort: Feriendorf Sonnenmatte, Sonnenbühl
Kosten: insgesamt 300 Euro pro Familie mit
bis zu 2 Kindern, jedes weitere Kind
zusätzlich 50 Euro.
Leistungen:Unterkunft, Verpflegung
und begleitendes Programm
Anmeldung:im Büro Familienzentrum
(0 70 31) 60 58 88 oder unter
[email protected]
Solange nicht anders angegeben finden alle Veranstaltungen in den Räumen des Familienzentrums
Holzgerlingen (Sozialtherapeutischer Verein e.V.) Altdorfer Str. 5 statt.
Gerne können Sie sich für weitere Infos und zur Anmeldung an das Büro des Familienzentrums unter
(0 70 31) 60 58 88 wenden oder eine Mail an [email protected]
famz-stv.de schreiben.
EUROPÄISCHER TAG DER HERZSCHWÄCHE
Freitag, 8. Mai 2015, 14 Uhr
Kliniken Sindelfingen, Chesterfield-Saal
•
Vorträge zum Thema Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
•
Infostand der Deutschen Herzstiftung
Wir informieren Sie in unseren Vorträgen über das Krankheitsbild, die Ursachen bzw. Krankheiten die zur Herzschwäche führen, Untersuchungsmöglichkeiten und Behandlungsoptionen.
Im Anschluss stehen Ihnen die Ärzte für individuelle Fragen
gerne zur Verfügung.
www.klinikverbund-suedwest.de
Kleine Operationen mit großer
Wirkung
Fast die Hälfte aller
Menschen in Deutschland über 60 Jahre leidet an Arthrose. Doch
auch jüngere Menschen können bereits
von Verschleißerkrankungen betroffen sein.
Zunächst wird versucht, mit konservativer Behandlung wie
Schmerztherapie,
speziellen
Medikamenten,
physikalischer Therapie oder
Gewichtsreduktion
das Fortschreiten der
Krankheit zu verlangsamen. Wird der Leidensdruck für den Patienten jedoch zu groß
und ist seine Lebensqualität massiv eingeschränkt,
bleibt häufig nur die Operation.
In seinem Vortrag am Donnerstag, 7. Mai 2015 um
18.00 Uhr erklärt Dr. Joachim Hinderer, Oberarzt der
Orthopädischen Klinik an den Kliniken Sindelfingen
(OKS), mit welchen innovativen und vor allem schonenden Vorgehensweisen unter Erhalt des Gelenkes
Patienten heute geholfen werden kann. So wird die
Behandlung von Veränderungen, die eine Arthrose
verursachen können oder sogar eine beginnende
Arthrose sowohl beim Kniegelenk, beim Sprunggelenk und bei der Hüfte mit Hilfe einer Kamera über
kleinste Schnitte durchgeführt. Bei solchen Endoskopien, umgangssprachlich auch Spiegelungen genannt, wird also nicht nur das Gelenk untersucht, es
können beispielsweise auch knöcherne Überstände
abgetragen werden, das Knorpelwachstum wieder
angeregt werden oder ein defekte Meniskus genäht
oder (teil-)entfernt werden.
Im Anschluss an den Vortrag steht Dr. Joachim
Hinderer den Zuhörern für individuelle Fragen zur
Verfügung. Die Veranstaltung findet in den Kliniken
Sindelfingen, Chesterfield-Saal, 1. UG, statt. Das
Parken während der Veranstaltung ist kostenfrei.
Die Vortragsreihe wird am 2. Juli 2015 mit dem Thema „Minimalinvasiver Gelenkersatz bei Hüft- und
Kniegelenksarthrose – geht die Schlüsselloch-Technik eigentlich immer?“ fortgesetzt.
Samstag, 2. Mai 2015
Tag der offenen Tür
Dem bundesweiten Fachkräftemangel begegnet der
Klinikverbund Südwest mit einem innovativen und
gut ausgebauten Ausbildungs- und Fortbildungskonzept. Schon 2008 wurden die drei Krankenpflegeschulen der Landkreise Böblingen und Calw in die
Schule für Gesundheitsberufe des KVSW mit den beiden Standorten Böblingen und Nagold zusammengeführt; seither ist die Schule für Gesundheitsberufe
kräftig expandiert und ist eine der größten Schulen für Gesundheitsberufe in Baden-Württemberg:
Rund 400 Auszubildende in sechs verschiedenen
Ausbildungsgängen absolvieren in 18 Kursen aktuell
ihre Ausbildung. Dabei werden die Ausbildungsangebote laufend den Entwicklungen in Medizin und
Gesellschaft neu angepasst und die Akademie im
Klinikverbund Südwest entwickelt immer wieder
zukunftsorientierte neue Ausbildungskonzepte. So
Seite 19
Das Rathaus informiert/Kindergartennachrichten
entstanden unter anderem die Intensivpflegeausbildung, die Teilzeitausbildung Gesundheits- und
Krankenpflege sowie die verkürzte Ausbildung für
Altenpfleger. Besonderen Wert wird bei allen Ausbildungsgängen auf einen hohen Praxisbezug gelegt
und auf die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.
Am Tag der offenen Tür am 9. Mai 2015, von 9.30
bis 13.00 Uhr, wird an den Kliniken Böblingen, in
den Räumlichkeiten der Schule für Gesundheitsberufe, gezeigt, wie all dies in der Praxis gelebt wird.
Zeitlich bewusst direkt im Vorfeld des offiziellen,
bundesweiten Pflegetages (12. Mai 2015) werden
Einblicke in die Ausbildungskonzepte und ins Unternehmen gewährt und Besuchern und Interessenten
die Gelegenheit gegeben, persönliche Kontakte zu
knüpfen und sich im direkten Gespräch gezielt über
die verschiedenen Ausbildungsgänge zu informieren. Näheres findet man auch im Web unter www.
akademie-kvsw.de.
Das Landratsamt informiert
SCULPTOURA – Kunst in der Natur:
Kultur-Kunst-Spaziergang am 6. Mai
2015 bei Schönaich
Es gab schon vielerlei Aktionen rund um die SCULPTOURA im Landkreis Böblingen. Jetzt lädt der Landkreis gezielt die Menschen ein, für die bisher die
Wege zu lang oder zu beschwerlich waren. „Es ist
mir eine Herzensangelegenheit, dass wir jetzt auch
einen tollen Event anbieten für all diejenigen, die bisher nicht an einer unserer Veranstaltungen teilnehmen konnten“, so Landrat Roland Bernhard.
Auf einer Strecke von rd. 2 Kilometern, überwiegend
asphaltiert, in flachem Gelände und somit auch für
Rollstuhlfahrer gut geeignet, findet am Mittwoch, 6.
Mai 2015, um 16.30 Uhr ein Kultur-Kunst-Spaziergang statt, mit Musik und Lesung, sowie einem gemeinsamen Imbiss am Ende. Die Veranstaltung dauert ungefähr zwei Stunden.
Der Wegabschnitt liegt zwischen Schönaich und
Waldenbuch, im idyllischen Aichtal. Start ist an
der Wolfenmühle bei Schönaich. Dort, wo mit der
„Hölzernen Psyche“ von Ingrid Hartlieb die erste
Skulptur wartet, wird Landrat Roland Bernhard alle
Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Tobias
Heizmann, Bürgermeister von Schönaich, ist am
Termin leider verhindert. „Eine solche Aktion ist eine
tolle Idee und ich bedaure, dass ich nicht dabei sein
kann“, so Heizmann.
Bei den „Schalen der Hoffnung“ von Susanne Gaspar, erwartet die Spazierenden mit dem Handglocken-Chor aus Schönaich etwas ganz Besonderes.
Weiter geht es zu einem der roten „cubes“ von H.D.
Schrader, wo der Kurator der SCULPTOURA, Dr.
Günter Baumann, Literarisches zum Besten geben
wird. Bei den Kunstwerken von Hans Bäurle wird
Zeit für Gesang sein und an dem von der Kunst- und
Werkschule Schönaich gestalteten Weidenkubus
bzw. in der Nähe des „Herrn Zimmer“ von Birgit Feil
liest der Geschichtenerzähler Roland Müller.
Angefüllt mit kulturellen Eindrücken ist bei der Skulptur „Ohne Titel“ von Dieter Kränzlein in der Nähe der
Speidelsmühle das Ende erreicht und alle Teilnehmer sowie die Mitwirkenden dürfen sich bei der an
ein Kissen erinnernden Skulptur bei einem gemeinsamen Imbiss ausruhen. Dann geht es per Rücktransport – oder wer möchte, natürlich auf eigene
Faust auch zu Fuß – zurück zum Ausgangspunkt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos,
eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht erforderlich.
Gruppen sollten sich unter [email protected] anmelden. „Ich freue mich auf viele Mitspaziergänge-
Seite 20
rinnen und –spaziergänger“, so Roland Bernhard.
„Die verschiedenen Programmpunkte machen die
Wegstrecke ganz bestimmt zu einem besonderen
kulturellen Ausflug auf der SCULPTOURA.“
Informationen zur SCULPTOURA und zu begleitenden Aktionen auch unter www.sculptoura.de.
Seegras, Holzfasern oder
Schafwolle: Naturdämmstoffe
haben‘s drauf
Die Energieagentur Kreis Böblingen informiert:
Sie dämmen Wärme und Schall hervorragend und
leiten Feuchtigkeit ohne zu schimmeln: Nachwachsende Dämmstoffe wie Hanf, Flachs oder Kork eignen sich bestens für eine energetische Sanierung.
Über ihre Eigenschaften informiert Berthold Hanfstein, Geschäftsführer der Energieagentur Kreis
Böblingen.
Im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt; ein guter Teil
der Heizenergie verschwindet nach draußen? Wer
eine Gebäudedämmung plant, ist mit Naturprodukten wie Schafwolle, Zellulose oder Flachs gut beraten. „Für die energetische Sanierung eignen sie sich
bestens“, versichert Hanfstein, „denn die Materialien nehmen bis zu 30 Prozent ihres Eigengewichts
an Feuchtigkeit auf und wirken temperaturausgleichend“. Zudem besitzen Naturdämmstoffe meist
eine natürliche Konservierung gegen Schädlinge
und Schimmel und kommen daher ohne ungesunde
Zusatzstoffe aus. Der Herstellungsprozess benötigt
relativ wenig Energie – und problemlos recycelbar
sind sie auch.
Bei der Auswahl ist wichtig, dass der Dämmstoff
zum Bauteil passt. Hohlräume im Dach lassen sich
mit flexiblen Materialien wie Schafwolle, Kokos oder
Flocken füllen. Für Fußboden oder Außenwand dagegen sind druckfeste Platten notwendig, zum Beispiel aus Holzfasern oder Zellulose. Gegen Wärme
isolieren Kork und Holzfaserplatten hervorragend.
„Damit Hausbesitzer sicher durch den Datendschungel von Wärmeleitfähigkeit, Rohdichte oder
Wärmekapazität finden, sollten sie sich unbedingt
an einen Experten wenden“, rät Hanfstein.
Über alle Belange rund ums energieeffiziente Sanieren, Heizen und Stromsparen klärt die Energieagentur Kreis Böblingen auf. Hierfür bietet sie nach
Terminvereinbarung eine kostenlose, neutrale und
unabhängige Erstberatung im Landratsamt an. Zusätzlich ermöglicht die Energieagentur in Kooperation mit der Verbraucherzentrale kostengünstige
Energie-Checks als Impulsberatung vor Ort. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter (0 70 31)
6 63-20 40 oder im Internet unter www.ea-bb.de.
Samstag, 2. Mai 2015
Kindergartennachrichten
Kulturelles/Partnergemeinden/Jugendreferat
Kulturelles
DIE BIBEL
ANDREAS FELGER
Eine Ausstellung anlässlich des Evangelischen
Kirchentages 2015 und zum Jahresthema der
EKD „Reformation Bild und Bibel“
Aus den
Partnergemeinden
Jugendreferat
Bildquelle: Andreas Felger, Durchzug durch das
Rote Meer, 2006, Aquarelle auf Papier, 75 x 55
cm ©Andreas Felger Kulturstiftung, 10117 Berlin,
www.af-kulturstiftung.de
Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie und
Ihre Freunde herzlich ein:
Samstag, 30. Mai 2015, um 17.00 Uhr,
Burg Kalteneck, Holzgerlingen
Begrüßung:
Pfarrer Traugott Meßner
Einführung:
Dr. Oliver Kohler
Musik:Doris Notter und
Marlene Schneider, Sopran
Sebastian Neugebauer, Klavier
Der Künstler ist anwesend.
Öffnungszeiten:Sa 15.00 bis 18.00 Uhr,
So 11.00 bis 18.00 Uhr
Während des Evangelischen Kirchentages vom 03.
– 5. Juni 2015 in Stuttgart ist die Ausstellung zudem
täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Holzgerlingen,
Stadt Holzgerlingen
Die Ausstellung findet mit freundlicher Unterstützung von Kreissparkasse BB und Volksbank AG BB
statt.
2006 erschien die Künstlerbibel von Andreas Felger
mit 140 Farbtafeln und 160 Skizzen. Ein Großteil davon entstand zur Erstveröffentlichung in der Bibel.
Die Aquarelle und Skizzen, die er für die Gestaltung
auswählte, sprechen eine eigene Sprache. Sie sind
Ausdruck gelebten Glaubens, wiederholter Meditation und Durchdringung. Sie laden ein zur Begegnung
und zum Dialog zwischen Mensch und Gott. Sie
schaffen meditative Momente und eröffnen andere
Sichtweisen und neue Zugänge zur Heiligen Schrift.
Wir laden Sie herzlich ein zu einem Vortrag zur Ausstellungam Freitag, 19. Juni 2015, um 20.00 Uhr
in der Mauritiuskirche, Holzgerlingen mit Frau Pfr.
Franziska Stocker-Schwarz: „Bilder, die man nie vergisst... zu Bibel, Bild und Bildnissen“
www.pkh-holzgerlingen.de
Stammtisch-Treffen
Zum nächsten Stammtisch des Partnerschaftskomitees treffen wir uns am
Donnerstag, 7. Mai 2015, ab 19.30 Uhr
im Reiterstüble Holzgerlingen
Am Eschelbachtal, Holzgerlingen.
Wir hoffen auf die Anwesenheit aller Mitglieder und
freuen uns, wenn auch Freunde und interessierte
Mitbürger dazukommen.
Note to our neighbors from USA living in Holzgerlingen:
Our Sister City Committee meets monthly for dinner;
we welcome you to join us at the address above.
Partnerschaftskomitee Holzgerlingen/Crystal Lake
HipHop-Kurs für Kinder
und Jugendliche ab 10 Jahre
Am Mittwoch, 6. Mai 2015 findet im Jugend- und
Kulturzentrum W3 zwischen 18:00 und 19.30 Uhr
ein Schnupper-HipHop Tanzkurs für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre statt. Der Schnuppertermin
ist kostenlos.
Danach soll der Kurs wöchentlich mittwochs angeboten werden.
Die Kosten belaufen sich auf 15 Euro pro Monat.
Infos und Anmeldung bei Anai Stötzel,
Telefon (0 70 31) 68 08 61 oder
[email protected]
Einmaleins des Nachrichtenblatt-Textes im Redaktionssystem Solseit
Bitte beachten!
•Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf-Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5 MB)
keine passwortgeschützten pdf´s
Bitte darauf achten, dass die Qualität der
Bilder auch nicht zu gering ist.
Immer eine Bildunterschrift angeben.
Samstag, 2. Mai 2015
•Bitte beachten Sie den Redaktionsschluss.
Bis Dienstag, 8.00 Uhr müssen alle ­Artikel
im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de
für die aktuelle Ausgabe eingeben sein.
Alle später eingestellten Artikel landen im
System automatisch in der darauf­folgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Seite 21
Jugendreferat/Schulnachrichten
Schulnachrichten
Ihr seid zwischen 10 und 14 Jahre alt und sucht einen Ort wo ihr mit Freunden chillen,
spielen und coole Sachen machen könnt?
Dann kommt doch in den Teenytreff vom Jugend- und Kulturzentrum W3 Holzgerlingen!
Ihr (Jugendhaus
seid zwischen
10 und 14 Jahre alt und sucht
am Schünbuchgymnasium)
einen Ort wo ihr mit Freunden chillen, spielen und
lt und sucht
einen
Ort wo ihr
mit
Freunden
chillen,
Jeden Sachen
Donnerstag
könnt
ihr zwischen
16:00
und 18:00 Uhr:
coole
machen
könnt?
t?
 Chillen
Dann Musik
kommt
doch
in
den
Teenytreff vom Jugendhören
und
W3
Holzgerlingen!
(Jugendhaus
Spiele spielen, wie z.B. W3
Billard,
Tischkicker,
Tischtennis, Brettspiele
om JugendundKulturzentrum
Kulturzentrum
Holzgerlingen!
am Schünbuchgymnasium)
)
Programm:
Jeden
Donnerstag
könnt ihr zwischen 16:00 und
16.04.2015
Wir machen Waffeln (50 Cent pro Waffel)
18.00
Uhr Chillen,
Musik hören, Spiele spielen, wie
23.04.2015
16:00 und 18:00
Uhr: Wir gestalten T-Shirts , Stofftaschen etc. (weißes T-Shirt oder weißen
Stoffbeutel mitbringen/
oder 2,00 €)
z.B. Billard, Tischkicker,
Tischtennis,
Brettspiele
30.04.2015
Spiele draußen
Programm:
07.05.2015
Wir basteln Schlüsselanhänger aus Salzteig
14.05.2015
FEIERTAG! Es findet kein Teenytreff statt.
Tischkicker,
Tischtennis,
Brettspiele
16. April 2015
Wir machen Waffeln (50 Cent pro
21.05.2015
Wir bemalen den W3 Wurfclown (bitte Kleider, die dreckig werden dürfen
Waffel)
anziehen)
23. April 2015
Wir gestalten T-Shirts, Stofftaetc. (weißes T-Shirt oder
Noch Fragen??? Dann meldetschen
euch bei
ln (50 Cent pro Waffel)
Dagmar Radler
weißen Stoffbeutel mitbringen/
0173-3052803
oder 2,00
Euro)
hirts , Stofftaschen
etc. (weißes T-Shirt
oder weißen
Einkaufen
bei CAP
[email protected]
ngen/ oder30.
2,00
€) 2015
April
Spiele
draußen
www.facebook.com/dagmar.radler.3
7. Mai 2015Wir basteln Schlüsselanhänger
Das freundliche
Personal in den CAP
aus Salzteig
selanhänger aus Salzteig
Märkten
berät
die
Kundschaft
gerne.
14. Mai 2015
FEIERTAG!
Es findet kein
Teeet kein Teenytreff statt.
Fragen Sie nytreff
einfach
nach,
wenn
Sie
die
statt.
W3 Wurfclown (bitte
Kleider,
die dreckig
werden dürfen
Ware
nicht
finden!
21. Mai
2015
Wir bemalen
den W3 Wurfclown
(bitte Kleider, die dreckig werden
dürfen anziehen)
ei
„Ein Löffelchen Musik am Tag“
Teenytreff für Kinder ab 10 Jahre
Susanne Staiger-Böttinger
– Musikpädagogin –
Leitung Musikhaus, Musikschule
Weihdorfer Straße 13, 71088 Holzgerlingen
Tel. Nr.: (0 70 31) 68 08-49
Fax (0 70 31) 68 08-80 49
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten:
Mi. 9.30 bis 11.00 Uhr
Do. 8.00 bis 10.00 Uhr
Fr. 8.00 bis 10.00 Uhr
Noch Fragen???
Dann meldet euch bei Dagmar Radler
(01 73) 3 05 28 03
[email protected]
www.facebook.com/dagmar.radler.3
Einkaufen bei CAP
Parkplatzprobleme? Keineswegs. Für
die Kunden, die nicht zu Fuß kommen,
gibt es hinter dem Gebäude und in der
Tiefgarage ausreichend Parkraum.
Von der Garage kann man bequem
nach oben in das Ladengeschäft fahren – und genau so bequem die Einkäufe in das UG zum Auto bringen.
Seite 22
Samstag, 2. Mai 2015
Mit diesen Worten begrüßte die Leiterin der
Musikschule Holzgerlingen Susanne Staiger-Böttinger das große Publikum im Musikhaus. Am Sonntag, 26. April 2015 fand
das vierte Kooperationskonzert der Musikschule Holzgerlingen mit der Bläserklasse
der Otto-Rommel-Realschule statt. Zitiert
wurde dabei ein Text des Neurologen und
Autors Oliver Sacks, dir in seinen Büchern
immer wieder die Wichtigkeit von Musik
zum Ausdruck brachte. Durch aktives Hören und Spielen von Musik werden diverse
Gehirnareale entwickelt und stimuliert und
dies ist für die Schüler/innen pädagogisch
ebenso wichtig wie Lesen und Schreiben.
Der Nachmittag wurde durch die Bläserklasse der Otto-Rommel-Realschule unter
der Leitung von Monika Strobel musikalisch
eröffnet. Rund 20 Minuten präsentierten die
kleinen Musiker/innen der Bläserklasse 6b
ihr großes Können. Dabei war ihnen die eigene Begeisterung für das Musizieren anzuspüren.
Im Anschluss verzauberte die Gastsängerin Katharina Graf das Publikum. Ihre Gesangseinlagen wurden durch die BigBand
Orange Jam unter der Leitung von Django Hödl mit einem abwechslungsreichen
Programm aus Jazz, Soul, Pop und Rock
unterstützt. Die virtuosen Soloeinlagen
wechselten sich immer wieder mit einem
stimmigen Arrangement der gesamten
Band ab.
Auch Rektorin Maria-Elisabeth Maaß und
Konrektorin Krimhild Thoma der Otto-Rommel-Realschule nahmen sich die Zeit und
genossen begeistert das generationenübergreifende Konzert.
Beide Bands wurden mit viel Applaus belohnt. Natürlich durfte die Zugabe nicht fehlen. Die Leiterin der Musikschule bedankte
sich bei den Dirigenten Monika Strobl und
Django Hödl und allen Musiker/innen für
ihren großen Einsatz und dem gelungenen
Nachmittag. Als Dankeschön bekamen alle
eine süße Überraschung mit nach Hause.
Symbolisch durfte dabei ein kleiner Löffel,
der an das tägliche Musizieren erinnern
soll, nicht fehlen.
Die BigBand der Musikschule Holzgerlingen, freut sich auf Ihren Besuch beim
nächsten Auftritt am 3. Mai 2015. Ab 15.00
Uhr musizieren sie bei der Hocketse am
Heimatmuseum beim Verein für Heimatgeschichte.
Schulnachrichten
Böblingen-Sindelfingen
Böblingen-Sindelfingen
Böblingen-Sindelfingen
Außenstelle
Holzgerlingen
AußenstelleHolzgerlingen
Ehningen
Außenstelle
Holzgerlingen
Außenstelle
SCHÖNBUCH-GYMNASIUM HOLZGERLINGEN
Telefon (0 70 31) 60 27 70
Telefax (0 70 31) 60 24 09
Berkenstraße 18
E-Mail: [email protected]
www.vhs-aktuell.de
Unschuldig im Gefängnis
Öffnungszeiten:
Mittwoch
15.00 bis 17.00 Uhr
Freitag
9.00 bis 11.00 Uhr
Von 13. bis 17. April 2015 nahm eine Delegation des
Schönbuch-Gymnasiums Holzgerlingen am zweiten internationalen Arbeitstreffen im spanischen A
Coruña teil. Das Erasmus + – Programm „House
of Publishing Arts“, an dem außer dem Schönbuch-Gymnasium auch Schulen aus Litauen, Frankreich, Spanien und Italien beteiligt sind, wird großzügig von der EU unterstützt.
Am ersten Morgen stellten sich alle teilnehmende Schulen mit einer kurzen Präsentation vor. Anschließend lernte man sich bei verschiedenen Spielen besser kennen. Beim Treffen in Spanien stand
die Fotografie im Mittelpunkt. Jede Gruppe hatte
in der Heimat bereits Fotos zum Thema „Ausgrenzung“ und „Integration“ vorbereitet, welche in der
Gastschule in Spanien nun ausgestellt wurden. Dort
wurden diese Fotos von einem professionellen spanischen Fotographen Xulio Correa Corredoira begutachtet und bewertet.
Nach der Besichtigung der Altstadt am zweiten Vormittag begrüßte der Bürgermeister die DEFRIT-Gruppe im wunderschönen Rathaus von A Coruña.
Anschließend fand eine Pressekonferenz mit interessanten Gästen statt. Neben der Pharmazeutin Rosa
Otero, Vorsitzende einer Hilfsorganisation für Drogenabhängige, der Schulsozialarbeiterin Jésus Lourido und der Sozialarbeiterin Maria Blanco, welche
einen blinden Schüler im Alltag begleitet, war ein
besonderer Gast von Amnesty International zu Gast:
Juan Sosa Maldonado, ein mexikanischer Flüchtling
und Menschenrechtsaktivist, saß unschuldig im Gefängnis, wurde gefoltert und flüchtete nach Europa.
Als er von seiner bewegenden Geschichte erzählte,
beeindruckte er die Schülerinnen und Schüler mit
seiner ausdrucksstarken und energischen Stimme.
Weitere interessante Programmpunkte waren die
Besichtigung eines Obdachlosenheims und eine
Führung durch die berühmte Pilgerstadt Santiago de
Compostela. Das nächste Treffen findet im Oktober
in Canicatti auf Sizilien statt. In der ersten Februarwoche werden die Programmteilnehmer in Holzgerlingen erwartet.
Diskussion in A Coruña über Fragestellungen zu Europa
(Foto: M. Hagemann)
Bei folgenden Kursen sind noch Plätze frei!
Anmeldungen können Sie sich im Internet unter
www.vhs-aktuell.de, per email fax, schriftlich
oder telefonisch bei:
!!!!!!!Achtung: B
ei nachfolgender Veranstaltung
wurde der Termin verlegt:
Ägypten – Land der Unsterblichkeit
Neue Sonderausstellung
der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt Ägyptens.
Die Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ entführt Sie ins Reich der Pharaonen. Mehr als
4000 Jahre Hochkultur am Nil gilt es zu entdecken:
Von der weitverzweigten Götterwelt, über das Thema Schrift, bis zum Alltagsleben am Nil, den Pharao
und seinen Beamtenstaat widmet sich die Präsentation wichtigen Aspekten altägyptischer Kultur.
Die Sonderausstellung vereint rund 500 außergewöhnliche Exponate. Sie stammen vor allem aus der
hochkarätigen Sammlung des Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim.
Einen besonderen Stellenwert im Alten Ägypten hatte der Glaube an ein Weiterleben nach dem Tod. Dieser Traum von Unsterblichkeit führte zu einem aufwändigen Totenkult. Kunstvoll bemalte Särge und
Mumienmasken, kostbare Grabbeigaben und herausragende Funde vom berühmten Pyramidenfriedhof von Giza illustrieren dieses spannende Kapitel.
Das Totenbuch des Amenemhat ist ein Höhepunkt in
der Ausstellung. Der 3500 Jahre alte und rund neun
Meter lange Papyrus ist weitgehend erhalten und
besticht durch seine meisterlichen Illustrationen und
frisch erhaltenen Farben. Das Totenbuch wurde erst
vor wenigen Jahren unter großem Aufwand entrollt
und war noch nie zuvor in einer Ausstellung zu sehen.
Die Ägyptologin Julia Ziegler M.A. begleitet Sie bei dieser Exkursion und gibt Ihnen nach der Führung durch
die Ausstellung noch zusätzliche Erläuterungen.
Im Anschluss können Sie die Sonderausstellung und
die zugänglichen Dauerausstellungen im Haus noch
individuell genießen. Viel Spaß!
114 220 21
Julia Ziegler M.A.
Bahnfahrt: Donnerstag, 7. Mai 2015
Abfahrt 9.30 Uhr Böblingen Bahnhof
Rückkehr ca. 20.30 Uhr
Mineralwasser erleben – Wein verstehen
Mineralwasserquellen
in Ensingen und Weinwanderung am Teufelsberg. Die Keuper-“Insel“ Stromberg erhebt sich
über das Hügelland und lässt an seinen Südhängen
Samstag, 2. Mai 2015
Wein gedeihen und Mineralwasser sprudeln. Wir beginnen mit einer Besichtigung und Kostproben im
Betrieb der Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH.
Nach kurzer Fahrt erreichen wir anschließend den
bekannten Weinort Hohenhaslach mit seiner wunderbaren Aussichtslage.
Eine Wanderung (5 km) durch den Weinberg führt
uns zunächst auf den Teufelsberg. Woher kommt
dieser Name und wer hat die bis zu 4 m hohe „Zyklopenmauer“ mit tonnenschweren Steinen auf dem
höchsten Punkt errichtet? Niemand weiß es bisher.
Doch nach der Weinbergführung und den Kostproben mit Vesper wissen wir ganz sicher vieles über
den Wein und über diese schöne Landschaft.
Bitte Wanderschuhe und angepasste Kleidung tragen. Ein kleines Vesper und Getränk sollten mitgeführt werden.
Führungen, Wasser- und Weinproben, Vesper und
Fahrtkosten sind in der Gebühr enthalten.
141 051 21
Werner Reinhold
Bahnfahrt: Donnerstag, 7. Mai 2015
Abfahrt: 8.30 Uhr Bahnhof Böblingen/S-Bahn
Rückkehr ca. 21.00 Uhr
Ensingen / Hohenheslach
Euro 45,- inkl. Euro 32,- für Fahrten, Führungen,
Weinprobe und Vesper
Mindestalter: 12 Jahre
Spargel-Varianten auf asiatische Art
Auch wenn es nicht so offensichtlich ist, der Spargel
spielt auch in der asiatischen
Küche eine Rolle. Deshalb
soll dieser Abend dem
schmackhaften Saisongemüse gewidmet werden. Wir
bereiten ein 6- Gänge-Menü
rund um den Spargel zu, gekrönt mit einem Dessert –
dieses aber ohne Spargel!
386 661 21
Buh-Yu Großmann-Wang
Dienstag, 12. Mai 2015, 18.30 bis 22.00 Uhr
Holzgerlingen, Grund- und Werkrealschule
Euro 27,- inkl. Euro 10,- für Lebensmittel, Endabrechnung erfolgt im Kurs
Die Sindelfinger Moschee –
Vortrag und Moscheebesuch
Der Koran ist die
wichtigste Grundlage
für den Islam. Auf ihn
beziehen 1 sich die
Muslime auf der ganzen Welt – ohne dabei
immer derselben Meinung zu sein. Deshalb
gehen wir an diesem
Abend nicht nur auf
Entstehung, Aufbau
und Inhalt des Korans
ein sowie auf seine Bedeutung für das islamische
Recht und die Kunst, sondern auch auf die verschiedenen Interpretationsmöglichkeiten.
Nach dem Vortrag begeben sich die Teilnehmer gemeinsam zur Moschee (ggf. Fahrgemeinschaften).
Die Führung ist kostenfrei.
Bitte angemessene Kleidung tragen.
118 200 21
Silvia Kuske
Dienstag, 19. Mai 2015,
18.30 bis 19.30 Uhr Vortrag Koran
20.00 bis 21.30 Uhr Führung Moschee
Sindelfingen, vhs im Gustav-Heinemann-Haus,
Euro 12,-, Mindestalter: 16 Jahre
Seite 23
Schulnachrichten/Kirchliche Mitteilungen
Holzgerlingen – Historischer Abend-Spaziergang
Begleiten Sie den Stadtführer bei einem vergnüglichen
Spaziergang auf den Spuren
der Krabben und Eulen. Wir
erwandern die historische
Vergangenheit eines Ortes,
der durch ‚Königs Gnaden‘
erwacht ist und dessen Historie
vom
kaiserlichen
Reichsgut bis zur württembergischen Herrschaft
reicht. Die spätgotische Mauritiuskirche ist eines der
ältesten Gebäude Holzgerlingens. Sie ist in die Liste
der Kulturdenkmäler Baden-Württembergs eingetragen. Ihre Besichtigung rundet die Führung ab. Der
Abschluss der Führung kann ein gemütliches Zusammensitzen im Stadtcafé sein (nicht in der Gebühr enthalten).
In Kooperation mit dem Verein für Heimatgeschichte
Holzgerlingen.
121 270 21
Dr. Dieter Schittenhelm
Mittwoch, 20. Mai 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr
Holzgerlingen, Euro 9,-, Mindestalter: 12 Jahre
Mercedes-Benz Arena – Die Heimat des VfB
Erkunden Sie eine der schönsten
Fußball-Arenen Europas. Erfahren
Sie alles Wissenswerte rund um die
Arena, deren Geschichte und das
Team mit dem roten Brustring.
Die 90-minütige Fan-Tour startet im
VfB Fan-Center. Los geht es mit einem kurzen Filmporträt der größten Sportstätte Baden-Württembergs, ihrer Geschichte und deren Umbau in eine
reine Fußball-Arena. Genießen Sie exklusive Einblicke, lernen Sie die Arbeitsplätze der Medienvertreter
an Spieltagen (Pressekonferenzraum, Mixed-Zone
und Medienhalle) kennen, nehmen Sie Platz in der
Ehrenloge und erleben Sie das besondere Flair des
Fantreffs in der Cannstatter Kurve, der Heimat der
treusten VfB Fans.
Neben den Stehplatzbereichen und der Polizeiwache dürfen natürlich der Innenraum mit den Trainerbänken, das Spielfeld und der Spielertunnel nicht
fehlen. Den Höhepunkt der Tour bildet das Allerheiligste, die VfB Mannschaftskabine.
134 265 21
Mittwoch, 10. Juni 2015, 17.00 bis 18.30 Uhr
Stuttgart, Euro 12,- (Euro 6,- für 6- bis 13-Jährige)
inkl. Eintritt, Mindestalter: 6 Jahre
Vom digitalen Bild zum Fotobuch
Familienfotos, Bilder von der Urlaubsreise oder der
spontane Schnappschuss – es gibt unzählige Motive, die in einem Fotobuch ansprechend präsentiert
werden können.
Im Kurs erlernen Sie, mit einer kostenlosen Gestaltungssoftware einfache Bildkorrekturen durchzuführen, ein Fotobuch zu arrangieren, mit Texten
zu versehen und zu bestellen. Dabei wird auch auf
den Bestellvorgang von Papierabzügen und Foto-
Seite 24
geschenken eingegangen. In der Kursgebühr ist ein
CeWe Fotogutschein im Wert von 26,95 Euro enthalten. Über diesen Gutschein können Sie das erstellte
Fotobuch in Kürze in den Händen halten.
Bitte mitbringen: eigene Digitalfotos auf CD oder
USB-Stick.
Vorausgesetzt werden grundlegende Kenntnisse im
Umgang mit PC und dem Betriebssystem Windows.
549 345 21
Andrea Stoll
Mittwoch, 10. Juni 2015, 18.00 bis 21.00 Uhr
Holzgerlingen, Otto-Rommel-Realschule, Euro 31,inkl. Gutschein für ein Fotobuch
Versuchsstation Ihinger Hof
Die Versuchsstation Ihinger Hof der Universität Hohenheim ist europaweit eines der größten Innovationszentren für agrarwissenschaftliche Forschung
und Lehre. Neben Bioenergie, ‚Food Safety‘ und
Umweltsicherheit stellt ‚Precision Farming‘ den
Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit dar. Bei
dieser Form des Ackerbaus werden GPS und Geoinformationssysteme sowie Sensoren zur umwelt- und
ressourcenschonenden Landbewirtschaftung eingesetzt. Auf dem Ihinger Hof erkennen Kameras und
Sensoren Unkräuter, Nährstoffmangel, Pflanzenkrankheiten und Bodenparameter. Mit einem hochgenauen GPS erfolgt die Orientierung auf dem Feld
und die Steuerung der Traktoren und Maschinen.
136 240 21
Pflugfelder Markus
Dienstag, 23. Juni 2015, 14.30 bis 16.30 Uhr
Renningen, Euro 8,- (Euro 3,50 für 6- bis 16-Jährige),
Mindestalter: 6 Jahre
Theatergemeinschaft
Holzgerlingen
Kulturbus Schönaich Abo. Nr. 6909
Am Dienstag, 5. Mai 2015 wird im „Theater Tri –
Bühne,, ,,Der Widerspenstigen Zähmung“ von
William Shakespeare gespielt.
Der Theaterbus fährt um 18.15 Uhr an der Haltestelle Johanneskirche Bühlenstr. ab. Weitere Haltestellen sindSchönberg, Tübingerstr., 18.15 Uhr
Rathausplatz, Uhr 18.25 Eberhardstr. 18.30 Uhr
Hohenzollernstr. (REWE ).
Letzte Haltestellen Schönaich 18:40 Uhr. Eichle,
Bahnhofstr. (Post ) und Elsenhalde.
Evelin Klemke
Kirchliche
Mitteilungen
Meditatives Tanzen
Tanzen mit Leib und Seele
Wir wollen alle fröhlich sein...
Die Freude über das Ostergeschehen steht im
Zentrum unserer nächsten Abende.
Ort:
Johanneskirche Holzgerlingen,
Bühlenstr. 85
Termin:
Donnerstag, 19.00 Uhr
30. April 2015
7. Mai 2015
im Haus am Ziegelhof
21. Mai 2015
Terminvorschau:11. und 25. Juni 2015
9. und 23. Juli 2015
Tanzanleitung:Erika Hüfler,
Telefon (0 70 31) 73 44 777
Tanzerfahrungen sind nicht nötig. Sie brauchen
nur Freude an der gemeinsamen Bewegung.
Bitte bringen Sie leichte Schuhe mit.
Ökumenisches
Frühstückstreffen für Frauen
Herzliche Einladung zum ökumenischen
Frühstückstreffen für Frauen am
Dienstag, 12. Mai 2015
von 9.00 bis 11.00 Uhr
in der Auferstehungskirche
Eberhardstr. 44, Holzgerlingen
Alles auf einen Blick:
www.holzgerlingen.de
Samstag, 2. Mai 2015
Thema: „Teresa von Avila –
Wegweiserin für heute“,
Referentin: Dagmar Schweisthal
Kleinkinder werden betreut!
Kirchliche Mitteilungen
Das Opfer in diesem Gottesdienst ist zu
50% für die Jugendhilfe Bezirk Böblingen und zu 50 % für die eigene Konfirmandenarbeit bestimmt.
10.30 KEINE Kinderkirche
I Mauritiuskirche,
Kirchstraße 12,
Telefon
60 72 72,
Fax
60 72 73
Pfarrer Traugott Meßner
II Johanneskirche Bühlenstraße 85
Telefon
60 72 82,
Fax
60 72 83
Pfarrer Normann Grauer
III Mauritiuskirche Im Brennofen 26/1,
72135 Dettenhausen
Telefon
(0 71 57) 6 61 17
Fax
(0 71 57) 53 64 69
E-Mail:
Pfarrerin Bettina Reiser-Krukenberg
[email protected]
[email protected]
[email protected]
Kirchenpflege:
Mesnerin
Mauritiuskirche:
Mesnerin
Johanneskirche:
Adelheid Nattermann
Telefon
4 28 03 38
M. Geringer
Telefon 60 59 85
K. Walesch
Telefon 9 25 23 81
Öffnungszeiten in den Pfarrbüros:
Pfarrbüro I:
Dienstag, Donnerstag und Freitag
jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwochs von 14.00 bis 16.00 Uhr
Pfarrbüro II:
Mittwochs von 9.00 bis 11.00 Uhr
Wochenspruch: Singet dem HERRN ein neues
Lied, denn er tut Wunder.
Psalm 98,1
Freitag, 1. Mai 2015
Johanneskirche
10.00 Frauenkreis Johanneskirche – Wanderung
zu Luppolds Garten
Samstag, 2. Mai 2015
Johanneskirche
19.00Konfirmandenabendmahl
(Pfarrer Grauer)
Sonntag, 3. Mai 2015- Kantate
Mauritiuskirche
9.30 Gottesdienst
(Pfarrer Meßner)
unter Mitwirkung des Chores menue
vocale
Predigttext: Mt. 11, 25-30
Das Opfer dieses Gottesdienstes ist für
das das Weltmissionsprojekt (Frauen
im Tschad-Ausbildung statt Resignation) bestimmt.
Evang. Kindergarten
9.30 Kinderkirche
Johanneskirche
9.30 Konfirmationsgottesdienst
(Pfarrer Grauer)
unter Mitwirkung des Chores Gospel &
More
Montag, 4. Mai 2015
Johanneskirche
17.0018.30Eine-Welt-Waren-Verkauf
19.30 Kontaktgruppe für psychisch kranke Menschen
Haus am Ziegelhof
19.30 Frauenkreis – Lebensbild John Wycliff –
Bibelübersetzung
Evang. Kindergarten
20.15 Frau aktiv – Angenommen sein – sich annehmen – den anderen annehmen!
Dienstag, 5. Mai 2015
KEIN Bewegungstraining
Johanneskirche
19.30 Konfirmandenanmeldung für 2016
Konfirmation
Konfirmation am 3. Mai 2015
mit Pfarrer Normann Grauer
Holzgerlingen Johanneskirche
Jona Bader
Johanna Benecke
Sarah Drazewski
Paul Gebauer
Oliver Gerstl
Nils Ole Hinrichs
Ronja Kaltenbach
Carolin Koch
Maike Ladewig
Noah Mickeler
Lena Neukirch
Christian Schad
Nicole Schmid
Leo Schumacher
Marcel Treffler
Mittwoch, 6. Mai 2015
Johanneskirche
9.00 –
11.00 Eine-Welt-Waren-Verkauf mit Frühstück
für Jedermann
Donnerstag, 7. Mai 2015
Friedrichstrasse
10.00Gebetskreis
Johanneskirche
14.30 Offener Nachmittag für Senioren
20.00 Depression und Ängste – Frau Annette
Haußmann
Haus am Ziegelhof
19.00 meditatives Tanzen
Freitag, 8. Mai 2015
Pflegeheim
10.30 Ökum. Andacht
Haus am Ziegelhof
18.00 Ökum. Abendandacht
Mauritiuskirche
19.00 Ökum. Gottesdienst anl. 70 Jahre Kriegsende, Pfarrer Meßner
unter Mitwirkung des Posaunenchores
Unsere Gottesdienste können Sie zeitnah als
Download auf unserer Homepage unter
-Aktuell-Gottesdienste-Mediendienst- abrufen.
Konfirmanden-Anmeldung für 2016
Wir laden Ihre Tochter/Ihren Sohn herzlich zur
Vorbereitung auf die Konfirmation 2016 ein.
Zum Jahrgang gehören alle, die derzeit die
7. Klasse besuchen.
Die Anmeldung zur Konfirmation findet in diesem
Jahr für alle gleichzeitig
am Dienstag, 5. Mai 2015 um 19.30 Uhr in der
Johanneskirche statt.
Sollten sie von uns noch kein Anmeldeformular
erhalten haben, melden sie sich bitte beim Pfarramt I, Telefon 60 72 72 oder beim Pfarramt II,
Telefon 60 72 82.
Geöffnete Kirche
Damit wir über die Sommermonate wieder die geöffnete Kirche
anbieten können, suchen wir Mitarbeiter, die freitags während der
Zeit von 15.00 bis 18.00 in der
Mauritiuskirche anwesend sind.
Es gibt auch 2 Zeitschichten.
Derzeit sind noch einige Termine
offen.
Rückmeldungen bitte im Pfarramt
1 Telefon 60 72 72.
Stadt Holzgerlingen: unsere SEPA Bankverbindungen lauten
Kreissparkasse Böblingen
IBAN: DE04 6035 0130 0000 0200 59
BIC: BBKRDE6BXXX
Samstag, 2. Mai 2015
Vereinigte Volksbank AG
IBAN: DE45 6039 0000 0160 0650 03
BIC: GENODES1BBV
Seite 25
Kirchliche Mitteilungen
Für das leibliche Wohl sorgen Direktvermarkter aus
der Region mit vielseitigen Produkten.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Herzliche Einladung an alle Interessierten.
Innovative Wege der Seelsorge mit
Menschen mit depressiven Störungen
Holzgerlingen
Ein Projekt der evang. Kirchengemeinde Holzgerlingen
Wir bieten Ihnen
Gespräche und Begleitung bei:
07. Mai 2015 in der
Johanneskirche um 20.00 Uhr
– Konflikten in Familie, Ehe und Beruf
– Depressiven Verstimmungen
– Glaubens- und Lebensfragen
– Trauerprozessen
usw.
Thematisierung des Krankheitsbildes in
Bibelarbeiten
mit Annette Haußmann, wissenschaftliche
Mitarbeiterin, Lehrstuhl
für Praktische Theologie (Prof. Dr. Birgit
Weyel), Universität Tübingen
Kontaktaufnahme:
IAV-Beratungsstelle,
Telefon (0 70 31) 60 24 86
oder Frau Durst,
Telefon (01 76) 67 53 08 59
E-Mail: [email protected]
Depression und Ängste
anschließend Möglichkeit zum Gespräch
für alle Interessierten
11. Mai 2015 in der
Johanneskirche um 19.30 Uhr
Vortrag von Prof. Dr. Gerhard W. Eschweiler
Leiter der Geschäftsstelle des
Geriatrischen Zentrums
Universitätszentrum Tübingen
Motivierende
Gesprächsführung Mitarbeiterforum
für alle Mitarbeiter und Interessierten
Ort: Bühlenstr. 85, 71088 Holzgerlingen
Frauenkreis Johanneskirche –
Familienwanderung
Wie in den vergangenen Jahren wollen wir auch in
diesem Jahr am 1. Mai 2015 nach Weil i. S. zu Luppolds Garten wandern.
Wir treffen uns am Freitag, 1. Mai 2015, um 10.00
Uhr auf dem Parkplatz der Johanneskirche. Für Getränke, Brot und Kartoffelsalat ist gesorgt. Grillgut
(Wurst oder Fleisch) bitte mitbringen. Wer Lust hat,
für den Nachmittagskaffee einen Kuchen zu backen,
darf das gerne tun. Bitte Bescheid geben.
Wem der Weg zu gehen zu beschwerlich ist, kann
auch mit dem Auto nach Weil fahren. Ganz gleich
wie, treffen wir uns alle um 10.00 Uhr auf dem Johanneskirchen-Parkplatz.
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt!
Evang. Bauernwerk
Das Evangelische Bauernwerk im Bezirk Böblingen lädt herzlich ein zum Scheunenkino am
Samstag, 9. Mai 2015 in Ehningen im Hofgut
Mauren in der Scheunenkirche.
Nachmittags um 15.00 Uhr sind Kinder mit ihren Eltern eingeladen zum erlebnisreichen Film „Die wilde
Farm“.
Um 18.00 Uhr gibt es einen 30minütigen fachlichen
Vorfilm zum Thema „Essen im Eimer – die große Lebensmittelverschwendung“. Um 20.00 Uhr startet
der offizielle Filmabend mit einem wertvoll-inspirierenden und unterhaltsamem Film einer Geschichte
des Suchens und Findens auf dem Jakobsweg.
Seite 26
team
Seelsorge
Kirchentag
Ihre Eintrittskarten für den Kirchentag können
Sie ab dem 23. April 2015 im Haus der Begegnung in Böblingen kaufen!
Vorverkaufsstelle:
Haus der Begegnung in Böblingen
Berliner Straße 39
Vom 23. April 2015 bis zum 6. Juni 2015
Mo, Di, Do, Fr (nicht Mittwoch) 9.00 bis 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Telefon (0 70 31) 22 43 06
E-Mail: [email protected]
Die einzelnen Karten:
Dauerkarte (inkl. Tagungsmappe und Fahrausweis):
98 Euro (ermäßigt 54 Euro)
Tageskarte gültig für Donnerstag, Freitag oder
Samstag (inkl. Fahrausweis, ohne Tagungsmappe)
33 Euro (ermäßigt 18 Euro)
Abendkarte ab 16.00 Uhr: 15 Euro (inkl. Fahrausweis, ohne Tagungsmappe)
--- Weitere Wohnungen gesucht --Um Umsiedlungen zu vermeiden, werden für syrisch-kurdische Flüchtlingsfamilien aus dem Bühleneck weitere 2-3 Zimmer Wohnungen in Holzgerlingen gesucht.
Darüber hinaus wird für eine Familie aus dem Iran
(Kinder im Alter von 14 Monate und 8 Jahre) eine
3-4 Zimmerwohnung benötigt. Die Anfrage ist dringend, weil der Aufenthalt in Holzgerlingen auf Aug
2015 begrenzt ist und ansonsten eine Umsiedlung in
eine Anschlussunterbringung an irgendeinen Ort im
Landkreis zu erwarten ist. Die Familien würde sehr
gerne hier wohnen bleiben. Wer weiß von einer Wohnung oder kann eine solche anbieten?
Die Paten der Familien sowie die Ansprechpartner
des Flüchtlingsarbeitskreises stehen bei der Vermittlung gerne zur Verfügung. Wer hier weiterhelfen
kann, wird ganz herzlich gebeten sich bei Thomas
Maurer (Karlstraße) zu melden. Der telefonische und
Email-Kontakt liegt vor.
--- Wohnungen für Christen aus Persien --Es konnte bereits eine Wohnung vermittelt werden.
Aktuell werden für 2 alleinstehende Perser jedoch jeweils weitere 1-2 Zimmer-Wohnungen gesucht. Sehr
gerne würden wir Ihnen die Möglichkeit eröffnen hier
in unserer Gemeinde Heimat zu finden. Wer weiß
von einer Wohnung oder kann eine solche anbieten?
Familie Knödler oder Thomas Maurer (Karlstraße)
stehen für weitere Fragen und auch bei der Vermittlung sehr gerne zur Verfügung. Der telefonische und
Email-Kontakt liegt vor.
Samstag, 2. Mai 2015
Katholische
Kirchengemeinde
Holzgerlingen – Altdorf – Hildrizhausen
Gottesdienstordnung
Gottesdienstordnung
Freitag, 1. Mai 2015
10.00Hildrizhausen ökum. Gottesdienst,
Dorfplatz (Ökumene-Team, Pfr. Feil )
18.00 Waldenbuch Maiandacht in St. Meinrad
(Pfr. Feil)
Samstag, 2. Mai 2015
18.00 Schönaich Eucharistiefeier (Pfr. Feil)
Sonntag, 3. Mai 2015, 5. Sonntag der Osterzeit
9.00 Hildrizhausen Eucharistiefeier (Pfr. Feil)
(+Gottfriede Scholz)
Verkauf von GEPA-Artikeln
10.30 Holzgerlingen Eucharistiefeier (Pfr. Feil)
(+Gerlinde Schmeckenbecher)
Es singt der Gesangverein Frohsinn,
Spendenübergabe für das Bischof-
Sproll-Haus
Verkauf von GEPA-Artikeln und Kuchen
(Pfadfinder)
14.30 Holzgerlingen Taufe von Luuk-Matti Gann
und Milana Maria Gebel
18.00 Schönaich Maiandacht (D.Greis)
Mittwoch, 6. Mai 2015
18.00 Holzgerlingen Rosenkranzgebet
18.00 Altdorf Eucharistiefeier im Pfr.-SchubertHaus
Donnerstag, 7. Mai 2015
16.00Hildrizhausen ökum. Gottesdienst im
Gustav-Fischer-Stift
(Schweisthal)
Freitag, 8. Mai 2015
9.00 Holzgerlingen Eucharistiefeier
10.30 Holzgerlingen ökum. Andacht im Pflegeheim
18.00 Holzgerlingen ökum. Abendandacht im
Haus am Ziegelhof
19.00 Holzgerlingen ökum. Gottesdienst „70
Jahre Kriegsende“, Mauritiuskirche
Kirchliche Mitteilungen
Samstag, 9. Mai 2015
10.00 Holzgerlingen Firmung Eucharistiefeier
(Domkapitular Karrer und Team)
Es spielt die Band, Kollekte: für den Neubau des Bischof-Sproll-Hauses
18.00 Schönaich Eucharistiefeier (Pfr. Feil)
Sonntag, 10. Mai 2015 – 6. Sonntag der Osterzeit
10.30 Hildrizhausen Eucharistiefeier (Pfr. Feil)
(+Erna Klingenbeck u. +Theofilia Gärtner)
11.00 Holzgerlingen ital. Eucharistiefeier (Don
Emeka)
mit Taufe von Diego Raphael De Vito
18.00 Holzgerlingen Maiandacht (Pfr.Feil)
Es singt der Kirchenchor
Wochendienst bei Beerdigungen
5. bis 8. Mai 2015: Pfr. Feil
Terminhinweise
Montag, 4. Mai 2015
19.30 Verwaltungs-AS im Pfarrhaus, Besprechungsraum.
Mittwoch, 6. Mai 2015
19.30 öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderates mit Schwerpunktthema: Haushaltsplan 2015.
Donnerstag, 7. Mai 2015:
18.00 Probe Firmung in der Erlöserkirche;
19.30 Sozial-Ausschuss im Gemeindehaus St.
Franziskus, Hildrizhausen.
Freitag, 8. Mai 2015
16.00 –
17.30 Mini-Meeting in Hildrizhausen.
Österlicher Lobpreis Gottes – mit Maria
Im Mai laden wir wieder ein, auf Maria zu schauen
und mit der Mutter Jesu Gott zu loben.
Eröffnet wird die Reihe der Maiandachten in der SE
Schönbuchlichtung am 1. Mai 2015 um 18.00 Uhr
in St. Meinrad auf dem Weilerberg, Waldenbuch.
7 Osterstationen öffnen uns den Blick für das, was
Gott uns geschenkt hat durch die Auferstehung
Jesu. 7 weitere Stationen sind bei der Andacht am
10. Mai 2015 um 18.00 Uhr in der Erlöserkirche
Holzgerlingen im Blick, die vom Kirchenchor mitgestaltet wird. Zeichnungen von Sieger Köder und
einfühlsame Gebete von Theo Schmidkonz werden
die Besucher in der Andacht unterstützen.
Die Andacht am 3. Mai 2015 um 18.00 Uhr in Heilig
Kreuz Schönaich wird vom Frauenchor mitgestaltet.
Ökumenischer Gottesdienst beim Festwochenende in Hildrizhausen
Begleitet vom HCH widmet sich der ökumenische
Gottesdienst am 1. Mai 2015 in einer Spielszene
„Alles wahr!“ und in der Predigt unserer Liebe zur
Wahrheit.
CAFÉ–REGENBOGEN
Café-Regenbogen, ein Treffpunkt für Jung und
Alt lädt ein zum gemütlichen Beisammensein bei
Kaffee und Kuchen, mit Geschenkeverkauf zum
Muttertag, am Dienstag, 5. Mai 2015 von 15.00
bis 17.00 Uhr im Pfarrer-Schubert-Haus, Altdorf.
Haushaltsberatung am 6. Mai 2015
In öffentlicher Sitzung wird der KGR am 6. Mai 2015
um 19.30 Uhr im Pfarrer-Schubert-Haus den Haushaltsplan 2015 beraten und beschließen. Ein zweiter
wichtiger Punkt ist ein Austausch von Ideen zur Gestaltung der Einweihung des neuen Bischof-Sproll-Hauses im November.
Zuhörer sind willkommen.
Halbtagesfahrt zur Wallfahrtskirche
in Heiligenbronn
Wir laden herzlich ein zu unserer Halbtagesfahrt
am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 13.00 Uhr, nach
Waldachtal-Heiligenbronn im Schwarzwald. In der
Wallfahrtskirche feiern wir eine Maiandacht.
Anschließend fahren wir nach Salzstetten zur Stadionsgaststätte Zollernblick. Bei Kaffee und Kuchen
können wir, bei guter Sicht, die Burg Hohenzollern
sehen.
Die Rückfahrt ist um 18.00 Uhr über Herrenberg,
Hildrizhausen, Altdorf nach Holzgerlingen.
Wir freuen uns mit Ihnen auf die Fahrt nach Heiligenbronn.
Anmeldung im Pfarrbüro Holzgerlingen
Telefon (0 70 31) 7 47 00.
Der Fahrpreis beträgt 11,00 Euro.
Abfahrt um 13.00 Uhr in Holzgerlingen am Lindenbrunnen sowie die Haltestellen: Wengertsteige,
Schönberg, Bühlenstraße, Lilienstraße, Haus am
Ziegelhof in der Eberhardstraße.
In Altdorf: Friedhof. In Hildrizhausen: Altdorfer Straße und Altes Rathaus.
Einladung des Sozialausschusses
Am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 19.30 Uhr trifft sich
der Sozialausschuss zu seiner nächsten Sitzung in
Hildrizhausen, Gemeindehaus St. Franziskus.
Herzlich eingeladen sind alle Interessierten, die sich
über die Arbeit dieses Ausschusses informieren
möchten und sich vielleicht auch eine Mitarbeit in
diesem Gremium vorstellen könnten.
Für den Sozialausschuss
Albert Bühler
Firmung 2015
Unter dem Motto „Mit dir an meiner Seite“ haben
sich seit September letzten Jahres 33 Jugendliche
auf die Firmung am 9. Mai 2015 um 10.00 Uhr in
der Erlöserkirche auf den Weg gemacht. In Gedanken und Gesprächen, Projekten und gemeinsamen
Treffen haben sie ihren Glauben vertieft. Wünschen
wir ihnen Gottes Geist mit seinen Gaben, ein gelingendes Leben und Halt im Glauben!
Gerne dürfen Sie die Jugendlichen in ihr Gebet einschließen oder auch die Firmung mit Domkapitular
Matthäus Karrer mitfeiern.
Für das Team: Christiane Breuer
FirmbewerberInnen
Tamara Jessica Brandl, Adelina Cafaro, Ylenia
Caprino, Jessica Crocco, Yves Di Stefano, Jan
Fütterer, Daniel Seamus Gauß, Isabelle Gill, Philipp
Goldschmitt, Sara Gomes, Ruth Haase, Lisa Hagenlocher, Xenia Hellener, Schirin Hüttner, Isabelle
Monique Kindlein, Alexander Kossivas-Rapp, Christoph Klemmer, Aylin Klus, Dominik Kokoschka, Isabel Kopp, Timon Kümmel, Franziska Mast, Kathrin
Ottawa, Patrik Manuel Pinto Helena, Fabian Reiner,
Carlo Saggio, Lea Salemi, Lea Schillaci, Maro Felix Schmitt Rodrigues, (Deborah Siciliano in Weil i.
Schönb.), Felix Steinerbrunner, Jonas Benedikt Thelen, Marco Weimper, Tim Ulmer.
Erstkommunionfeiern „Kommt und seht! Hier
wohnt Jesus mit uns!“
Mit zwei festlich und schön gestalteten Gottesdiensten hat die Kommunionvorbereitung 2014/15 für 39
Kinder aus Holzgerlingen sowie 21 Kinder aus Altdorf und Hildrizhausen ihren Höhepunkt erreicht.
Die Erlöserkirche und die St. Franziskuskirche waren jeweils dicht gefüllt, zugleich war eine schöne
Feieratmosphäre spürbar. Das Kommunionteam lud
zu Beginn die Kinder ein, sich umzuschauen, wer
alles da ist, und lenkte dann den Blick auf das große Wandbild. Es zeigt die Kinder, wie sie aus ihrem
Haus schauen. Hinzu kam der Weinstock, der für
Samstag, 2. Mai 2015
das neue Leben mit Jesus Christus steht. Im Laufe
der Predigt durften Kinder auf Trauben die Früchte
des Glaubens, der Umkehr, der alle Nationen umspannenden Gemeinschaft … erkennen. Es waren
besondere Momente, als die Kinder die brennende
Kerze von den Paten überreicht bekamen und dann
ihr Bekenntnis zu Gott sprachen: Amen, wir glauben.
Das „Vater unser“ beteten die Kommunionkinder,
wie aus dem monatlichen Weggottesdienst gewohnt, auch mit den Händen. In die offenen Hände
wurde die Hostie gelegt und alle empfingen gemeinsam den Leib Christi. Freudiger Dank war beim Lied
„Geborgen in dir, Gott“ spürbar.
Herzlichen Dank und je eine Rose gab es für die
Gruppenleiter/innen und das Kommunionteam. Der
Singkreis gab der ganzen Feier eine besondere Note
und wurde mit viel Beifall belohnt, ebenso die Ministranten.
Zur Dankfeier um 18.00 Uhr wurden die Kinder wieder von Angehörigen und Gästen begleitet. Ganz
dramatisch ging es zu bei der gespielten Geschichte
„Der Bäcker in der Jakobsstraße“. Danach lud das
Kommunionteam die Kinder ein, selber einen Satz
auf ein „Brot“ zu schreiben: Wo habe ich (heute)
Gottes Nähe gespürt? Wofür möchte ich danken?
Hier einige Antworten:
– Danke für das Brot der Liebe; danke, dass Jesus
mich begleitet.
– Danke für das Fest mit meiner Familie.
Danke für das gute Essen und die Geschenke.
– Danke, dass meine Familie, meine ganze Verwandtschaft, Uroma und Uropa da waren.
– Danke, dass meine Freunde mit mir gefeiert
haben.
– Danke, dass so viele Leute gekommen sind.
– Danke für das schöne Fest.
Danke, dass ich zu Gott und Jesus gehöre.
– Wir haben gelacht und gefeiert.
– Danke, dass alles so gut gelaufen ist.
In Hildrizhausen gab von Herrn Geiger, der in englisch die Macht der Liebe unseres Herrn besungen
hat, einen zusätzlichen schönen Beitrag.
Als Gedenkzeichen erhielten die Kommunionkinder
ein Kreuz, Zeichen der Liebe Gottes.
Viele Eltern brachten danach ihren Dank für die Vorbereitung und einen schönen Festgottesdienst zum
Ausdruck. Wir vom Kommunion-Team hoffen, dass
– die Eltern mit ihren Kindern sich in unserer Gemeinde wohlfühlen und gerne immer wieder zum
Gottesdienst kommen,
– viele Kinder sich den Ministranten oder Pfadfindern anschließen,
– unsere Kirchengemeinde jung und lebendig bleibt,
– einige Eltern Lust bekommen, sich weiter für die
Begleitung von Kindern auf ihrem Glaubensweg zu
engagieren, zB in der Mitgestaltung von Familiengottesdiensten, zB durch eine Mitarbeit im Kommunionteam, das „Nachwuchs“ braucht.
Dem Kommunionteam und allen Frauen und Männern, die unsere 9 Kommuniongruppen über mehrere Monate begleitet haben, darf ich persönlich und
im Namen des Kirchengemeinderates sehr herzlich
danken.
Wir freuen uns auf das Nachtreffen, das am Mittwoch, 6. Mai 2015, um 14.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche in Schönaich beginnt.
Wir bitten um Anmeldung unter [email protected]
gmx.de.
Seite 27
Kirchliche Mitteilungen
Ökumenisches
Frühstückstreffen für Frauen
Katholische Italienische Kirchengemeinde
in der Seelsorgeeinheit
GESÙ MISERICORDIOSO!
Per la nostra meditazione:
Sì, il Signore ha un piano per l‘umanità, un piano per ognuno di noi: un
piano meraviglioso che porta a
compimento se noi lo lasciamo
fare; se gli diciamo di sì, se ci fidiamo di Lui e prendiamo sul serio la
sua Parola.
(Salmo 32,11)
Herzliche Einladung zum ökumenischen
Frühstückstreffen für Frauen am
Dienstag, 12. Mai 2015
von 9.00 bis 11.00 Uhr
in der Auferstehungskirche
Eberhardstr. 44, Holzgerlingen
Thema: „Teresa von Avila –
Wegweiserin für heute“,
Referentin: Dagmar Schweisthal
Kleinkinder werden betreut!
Öffnungszeiten im Pfarrbüro
Don Emeka riceve per appuntamento:
Chiamate il numero: Cell. (01 62) 6 17 42 64
Domenica 03 Maggio
11.00santa messa a Schönaich.
Chierichetti: Giorgie e Giuseppe Martines,
Sofia Di Stefano.
Domenica 10 Maggio
11.00 santa messa a Holzgerlingen.
Chierichetti: Giorgia Martines, Noemi e Gioele Parlabene.
Telefon
Telefax
Adresse:
(0 70 31) 7 47 00,
(0 70 31) 74 70 10
Schubertstr. 19
71088 Holzgerlingen
Domenica 17 Maggio
11:00 santa messa a Schönaich.
Chierichetti: Giuseppe Martines, Sofia Di
Stefano, Katia Fiscella.
Hausmeisterin in Altdorf:
Gabriela Fluhr-Schmid
Telefon (0 70 31) 60 45 83
Hausmeister in Hildrizhausen:
Thomas Gohlke
Telefon (01 73) 5 87 76 86
Tutti i martedi alle ore 16.00: „Recita del Rosario“ a
Weil im Schönbuch (Roncalli-Haus) con la signora
Ugolino.
Filippo Pappalardo, da anni, accompagna la celebrazione
religiosa,
rendendo il momento liturgico emozionante con la
sua voce e la sua
musica, con suono adeguato e
trascinante. La
comunitá sente di doverlo ringraziare per il prezioso contributo che con devozione fornisce.
Filippo Pappalardo, begleitet seit Jahren mit seiner Stimme und seinem Klavier die liturgischen
Messen und sorgt damit immer wieder für tolle
und einfühlsame Momente.
Sekretariat – Im Hasenbühl 8:
Daniela Di Stefano, Telefonnummer (0 70 31) 4 38 02 15; E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Dienstag von 15.00 bis 17.00 Uhr und Freitag von 12.30 bis 14.30 Uhr
Don Emeka:
Don Emeka: (mit Vereinbarung )
Mobil (01 62) 6 17 42 64
Sonntag, 03. Mai 2015
11:00 Messe in Schönaich.
Seite 28
Jeden Dienstag um 16.00 Uhr: „Rosenkranzgebet“
in Weil im Schönbuch (Roncalli-Haus) mit Frau Ugolino.
Evangelischmethodistische
Auferstehungskirche
Holzgerlingen
Orari di apertura:
martedi, dalle ore 15.00 alle ore 17:00 e venerdi, dalle ore 12.30 alle ore 14.30
16.00 bis 18.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr
9.00 bis 11.00 Uhr
9.30 bis 10.30 Uhr,
Hausmeister in Holzgerlingen:
Salvatore Terrazzano
Telefon (01 76) 27 64 85 69
Sonntag, 10. Mai 2015
11:00 Messe in Holzgerlingen.
Ministranten: Giorgia Martines, Noemi e
Gioele Parlabene.
Sonntag, 17. Mai 2015
11.00 Messe in Schönaich.
Ministranten: Giuseppe Martines, Sofia Di
Stefano, Katia Fiscella.
Ufficio – Im Hasenbühl 8:
Daniela Di Stefano, numero telefonico: (0 70 31) 4 38 02 15; E-Mail: [email protected]
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
E-mail:
[email protected]
Internetseite:
www.kath-kirche-holzgerlingen.de,
www.kath-kirche-altdorf.de
www.kath-kirche-hildrizhausen.de
Pfarrer Feil:
Telefon (0 70 31) 74 70 20 oder 41 98 01
E-Mail: [email protected]
Pastoralreferentin Christiane Breuer:
Telefon (0 70 31) 7 47 00 oder 74 70 14
E-Mail: s. Pfarrbüro
Jugendreferentin Manuela Bittner,
Telefon (0 70 31) 46 57 46; (01 52) 05 98 61 01
E-Mail: [email protected];
im Hasenbühl 14, 71101 Schönaich
Internetseite: www.kath-jugend-schoenbuch.de
Ministranten: Giorgia e Giuseppe Martines, Sofia Di Stefano.
Samstag, 2. Mai 2015
Pastorat Robert Hoffmann
Klemmerstraße 17, Holzgerlingen, Telefon 2 62 81 42
www.emk.de/holzgerlingen
Wort für die Woche:
Möge der Morgen dich freundlich wecken und dich
nicht mit einer dunklen Botschaft erschrecken.
Altirischer Segenswunsch
Sonntag, 3. Mai 2015
11.00 Der 11-Uhr-Gottesdienst
11.00 Kinderkirche und Kirchenmäuse
Mittwoch, 6. Mai 2015
19.30Bibelgesprächsabend
20.15Midlife-Kreis
20.30 Hauskreis „Schwätz Mit“
Donnerstag, 7. Mai 2015
18.30Bläserkreis
Freitag, 8. Mai 2015
17.30Jungschar
Kirchliche Mitteilungen/Vereinsnachrichten
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde
Royal Rangers Holzgerlingen,
Royal Rangers
Stamm 206
Christliche Versammlung,
Goethestraße 5, Telefon 60 37 42
Sonntag, 3. Mai 2015
9.15 Anbetungsstunde
9.15 Sonntagschule für Kinder
von 9 bis 12 Jahre
10.15Wortverkündigung
10.15 Sonntagschule für Kinder
von 3 bis 8 Jahre
Dienstag, 5. Mai 2015
19.30 Bibel- und Gebetsstunde
Neuapostolische Kirche
Gartenstraße 79
Gottesdienste
Sonntags 9.30 h
Donnerstags 20.00 h
Unseren ausführlichen Monatsplan, einschliesslich
besonderer Gottesdienstzeiten oder Gottesdienstorte, finden Sie auf unserer Homepage www.
nak-holzgerlingen.de
Auf der Homepage der Neuapostolische Kirche
Süddeutschland können Sie sich umfassend über
unsere Kirche und unseren Glauben informieren:
www.nak-sued.de
Wir freuen uns sehr, Sie zu unseren Gottesdiensten
begrüßen zu dürfen.
Freitag, 8. Mai 2015
17.00 Jungschar (9 bis 12 Jahre)
18.00 Teen-Kreis (12 bis 16 Jahre)
20.00 Jugendabend (www.krasse-herde.de)
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.cv-holzgerlingen.de
Max-Eyth-Straße 8
Telefon (0 70 31) 49 45 33
E-Mail: [email protected]
Kontakt: Kurt Renz-Gemeindeleiter
Gemeindebüro:
Sprechzeiten:
ikirchl
Veranstalter: Evang.-Fre
gen
. Gemeinde Holzgerlin
17.00 Uhre
16.05.15 Stadthall e
HOLZGERLINGEN
8
Berkenstraße 1
Eintritt frei, Spende er
beten
Aidlinger Kreis
Mittwoch, 6. Mai 2015
9.30 Bibelgesprächskreis für Frauen
bei Gisela Renz, Telefon 60 37 42
19.30 Bibelstunde im Gemeindehaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (Christliche Versammlung), Goethestr. 5
Jehovas Zeugen
Versammlung Holzgerlingen
Königreichssaal – Bebelsbergstraße 15
Sonntag, 3. Mai 2015
18.00 Biblischer Vortrag, Thema: Warum man
der Bibel vertrauen kann.
18.30 Besprechung eines biblischen Themas an
Hand des „Wachtturms“.
Freitag, 8. Mai 2015
19.00 Besprechung der Heiligen Schrift an Hand
des Buches: „Komm Jehova doch näher“.
19.30 Kurs zur Erweiterung der Bibelkenntnis.
20.00 Unterweisung in der taktvollen Verkündigung des Wortes Gottes.
E-Mail:
Böblinger Straße 66,
Telefon 49 45 33
Montag bis Freitag, 8.00 bis 20.00 Uhr,
Samstag, 9.00 bis 14.00 Uhr.
[email protected]
Was ist eigentlich die Netzwerkgemeinde
NETZWERK- Beziehungen zwischen Menschen und
Gott suchen, finden und leben
FREIE- befreit durch Jesus zu einem erfüllten Leben
GEMEINDE- Leute die nach mehr im und nach dem
Leben suchen
SCHÖNBUCH- Glauben und Beziehung leben wo
wir wohnen
Aktuelle Veranstaltungen
Sonntag , 3. Mai 2015
10.00 Gottesdienst mit Kindergottesdienst und
Abendmahl
Moderation: Markus Krey
Musik: Vivoro- Jugendband
Impuls: Hans Jörg Pfaff, Pastor i.R.
Donnerstag, 21. Mai 2015
19.30 Taufseminar im Netzwerk
Unsere diesjährige Taufe findet wieder im
Maurener See statt
Alle Täuflinge und Taufinteressenten treffen sich um die Grundlagen für die Glaubenstaufe gemeinsam zu erarbeiten.
Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.
Version 6 / Motiv: 2163 / Kleinanzeige / 90 x 30 mm / 4c
23.08.2013
Zukunft mit Kindern gestalten!
Erzieherin/Erzieher
im SOS-Kinderdorf
- ein Beruf für Sie?
www.sos-mitarbeit.de
OUTDOOR, SPASS und ACTION.... das ist die
Pfadfinderarbeit der Netzwerkgemende
AB JETZT auf unserem Stückle (unterhalb vom Penny Parkplatz)
Kids ab 6 J, Teenies und Jugendliche bis 18... Interesse.. einfach mal vorbeischauen.
Freitag, 1. Mai 2015
KEIN Stammtreff
Freitag 8. Mai 2015
17.30Stammtreff
Nähere Infos unter www.rr-206.de
oder beim Gemeindebüro
Vereinsnachrichten
Wichtige Hinweise
für die „Blättles-Macher”:
Für Veröffentlichungen im Nachrichtenblatt ist
jede Einrichtung wie z.B. Schulen, Kirchen und
auch Vereine selbst verantwortlich.
Wir bitten die Verfasser darum, auf korrekte
Rechtschreibung, richtige Datumsangaben
und Anordnungen der Texte zu achten.
Auch wenn alle Beiträge über ein Korrekturprogramm des Verlags gelesen werden, werden erfahrungsgemäß nicht alle Fehler erkannt; inhaltliche Fehler werden von diesem
nicht erkannt.
Werden mehrere Artikel eingestellt, bitten wir
Sie darum, die Artikel in der Reihenfolge, in der
sie veröffentlicht werden sollen, einzustellen.
Bitte nutzen Sie dafür die Möglichkeit der „Artikelanordnung“; eine Nummerierung in dem
Feld „Anmerkungen” reicht nicht aus.
Datumsangaben bitte immer mit Angabe des
Wochentags, des Datums und der Jahreszahl
einstellen – z.B. Samstag, 2. Mai 2015.
Fotos
Bei der Veröffentlichung von Fotos, Bildern
und Bildausschnitten sind Urheberrechte, das
Recht am eigenen Bild etc. zu beachten. Vor
der Einreichung von Bildern hat sich der Verantwortliche zu vergewissern, ob die rechtlichen Voraussetzungen zur Veröffentlichung im
Nachrichtenblatt vorliegen.
Dies muss bei der Eingabe im Feld „Anmerkungen” vermerkt werden.
Um eine gute Druckqualität zu gewährleisten,
sollten die Bilder mindestens 250 dpi Auflösung haben.
Korrektur
Durch die Nachrichtenblattredaktion erfolgt
lediglich eine Überprüfung der Einhaltung der
Vorgaben des Redaktionsstatuts.
Fallen Beiträge auf, deren Qualität eine Veröffentlichung nicht zulässt (z.B. Rechtschreibung,
Zeichensetzung o.ä.), kann der vollständige
Beitrag nicht veröffentlicht werden.
Wir danken für die Finanzierung dieser Anzeige!
Samstag, 2. Mai 2015
Seite 29
Vereinsnachrichten
Hattest Du auch mal etwas mit dem Jugendrotkreuz zu tun?
Freiwillige Feuerwehr
Mitte der 60er Jahre gab es noch kein JugendHolzgerlingen
rotkreuz in Holzgerlingen und Altdorf. Da Weil im
Schönbuch eine sehr starke JRK-Gruppe hatte,
www.feuerwehr-holzgerlingen.de
Zug- / Gruppenführerbesprechung
wollten wir nachziehen. Deshalb haben Hilde Braun
und ich das Jugendrotkreuz aufgebaut. Einer der
Die für Montag, 4. Mai 2015 angekündigte BespreSprösslinge aus dem damaligen Jugenrotkreuz war
chung wird auf Montag, 18. Mai 2015 um 19.30 Uhr
Jürgen Neugebauer, unser langjähriger Vorstand.
verschoben.
Warum bist Du nach 55 Jahren immer noch dabei?
Der Kommandant
Weil ich‘s kann (schmunzelt), nein natürlich weil es
mir immer noch sehr viel Spaß macht und solange
ich noch körperlich fit bin, mache ich weiter.
Was würdest Du Menschen mit auf den Weg geben, die heute neu beim DRK einsteigen und sich
engagieren?
Es ist eine schöne Aufgabe Menschen zu helfen
und wir haben eine schöne Gemeinschaft, genauso
wie es unser Leitspruch auch sagt „Im Zeichen der
Menschlichkeit“.
Danke Helmut, für dein Engagement für und mit dem
Bereitschaftsabend
Roten Kreuz Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf.
Datum: 7. Mai 2015
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Ort:Rettungszentrum, Holzgerlingen,
Rudolf-Diesel-Straße 3
Thema:Arbeitsabend
Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sind
herzlich willkommen.
Interview mit unserem geehrten und
langjährigem Mitglied Helmut Renz
Helmut Renz baute von 1960 an den DRK Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf mit auf. Im Februar wurde
er für 55 Jahre im Dienste der Menschlichkeit beim
DRK Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf geehrt. Neben
seinen vielen Tätigkeiten im Ortsverein, ist für Helmut
seine größte Berufung die „Helfer-vor-Ort-Gruppe“,
die es nun seit über 10 Jahren in Holzgerlingen und
Altdorf gibt. Um mehr über sein großes Engagement
im und um den Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf zu
danken, hat das Jugendrotkreuz ein Interview mit
Helmut geführt.
Anfang der sechziger Jahre gab es viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Wie bist Du zum
Deutschen Roten Kreuz gekommen?
Das weiß ich schon gar nicht mehr genau. Ich habe
vorher mal einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht und so
kam ich wohl dazu. Am 1. Mai 1960 bin ich dann
offiziell eingetreten.
Das DRK bietet ein vielseitiges Aufgabenrepertoire. Welches waren denn deine spannendsten
Aufgaben?
Zunächst einmal hat es angefangen mit Sanitätsdiensten z.B. auf dem Sportplatz. Seit 1958 wurde
ich beim Blutspenden, was es davor in Holzgerlingen noch nicht gab, gleich stark eingebunden. Ab
1962 – 1994 habe ich das örtliche Blutspenden organisierst und koordiniert. Im Vergleich zu heute war
das damals noch ein wenig mehr Arbeit, wie z.B.
persönliche Einladungen an die Bürger zu schreiben.
Was hat dich am meisten geprägt in deiner Tätigkeit im Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf?
Dass man den Menschen/Mitbürgern helfen kann.
Eine Aufgabe die mich geprägt hat war der Rettungswachdienst an der Autobahn A8 von 1961 bis 1975.
Wir waren bei Stuttgart Süd stationiert und waren für
Unfälle auf und um die Autobahn zuständig.
Im Ortsverein Holzgerlingen/Altdorf bist Du für
deine wunderbaren und leckeren Kochkünste
bekannt. Macht dich das stolz, dass jeder davon
spricht und es jedem so super schmeckt bei dir?
Ja das macht mich schon stolz. Ich koche eben sehr
gerne und dann auch gleich was „Gescheites“ auf
gut schwäbisch.
Seite 30
Die Würbelstürme Fegen die Scorpions
vom Beach
Am vergangenem Sonntag, 26. April 2015 gewann
die U19 Jugend der Holzgerlinger Twister das Derby
gegen die Stuttgarter Scorpions mit 26:13.
Die Offense der Twister dominierte die Stuttgarter
Defense und erreichte damit vier Touchdowns. Diese wrden von Maurice schüle, Jamie Enslay, Adrian
WiedmannundPaulWilsdorferreicht.
Die Defense der Twister war ebenfalls maßgeblich
am Sieg beteiligt. Diese glänzte durch frühzeitig gestoppte Runs, sowie einem Quaterback Sack von
Lukas Wiesner und einem aufgenommenen Fumble.
Dadurch kamen die Twister vermehrt in Ballbesitz.
Am kommenden Sonntag, 3. April 2015 werden die
Juniors gegen die Nürnberg Rams antreten.
Kick-Off ist um 12.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz,
Hinter den Weingärten, n Holzerlingen.
In diesem Spiel müssen sich die Twister wieder
einmal beweisen müssen, um ihrem Saisonziel,
in die Playoffs zu gelangen, einen Schritt näher zu
kommen.
Eleni Sachinidou
Helmut Renz mit seiner Helfer-vor-Ort-Ausrüstung
SpVgg Holzgerlingen
Geschäftsstelle:
Hinter den Weingärten 5
(neben dem Sportheim)
Telefon/Fax/Anrufbeantworter:
(0 70 31) 60 59 19
Internet:
www.spvgg-holzgerlingen.de
E-Mail:
[email protected]
Öffnungszeiten:
Dienstags
18.30 bis 20.00 Uhr
Donnerstags 10.00 bis 11.30 Uhr
(außer den Schulferien)
Die Scorpions bekommen Maurice Schüle (#2) nie
richtig in den Griff. Foto: Simona Williams.
Seniorengruppe
Seniorengruppe
Stammtisch der Senioren
Am Sonntag, 3. Mai 2015 treffen sich die Senioren um 10.00 Uhr im Tennisheim.
Heinz Wagner
Unser Ziel:
und sie geht zur Schule.
Ulrich Wickert:
„Mädchen brauchen
Ihre Hilfe!“
Nähere Infos:
www.plan-deutschland.de
Samstag, 2. Mai 2015
1
dwig Schmauder stört den Stuttgarter Angreifer
beim Fangen des Passes. Foto: Simona Williams
Vereinsnachrichten
Die Dukes fegen die Twister vom Beach
Am vergangenem Sonntag, 27. April 2015 mussten
die Senior der Twister eine 47:0 Niederlage gegen
die Ingoldstadt Dukes einstecken.
Die Twister wurden von den Neuaufsteigern sowohl
in der Defense, als auch in der Offense klar dominiert. Nach zahlreichen vergeblichen Versuchen den
Ball in die Endzone der Dukes zu befördern, mussten sich die Twister geschlagen geben. Der Ball
musste mehrmals von den Twister gekickt werden,
wobei die Dukes wieder in Ballbesitz kamen. Die Offense der Twister konnte sich nicht gegen die Dukes
durchsetz und ihrer Chancen nicht umsetzen. Somit
warteten den Fans vergeblich auf Punkte der Twister.
Die nächste Chance auf einen Sieg gibt es für die
Seniors am 10.05, wieder auf dem Beach, gegen
Frankfurt Universe.
die hervorragende Rebound-Arbeit der drei Großen
– Leon Sautter, Eric Friese und Felix – noch näher
heran. Doch leider konnten sie diese Konzentration
nicht bis zum Ende des Spiels aufrecht erhalten, sodass sie sich am Ende trotz des eisernen Siegeswillen, allen voran Malte Nies und Steffen Keiner, mit
40:55 geschlagen geben mussten. Im nun folgenden
Spiel um Platz drei gegen den überraschenden Verlierer ratiopharm Ulm im zweiten Halbfinale mussten
die Jungs erneut fast komplett auf ihren Topscorer
Erik Mijacz aufgrund von Rückenproblemen verzichten. Dass dieses Spiel allerdings gewonnen werden
musste, um sich noch einen Pokal vor heimischer
Kulisse zu sichern, stand außer Frage. Schnell stellten das die u14 Basketballer auch klar: durch zwei
erfolgreiche Abschlüsse durch Malte Nies, der seine zwei besten Saisonspiele machte, ging man früh
in Führung. Diese gab man während des gesamten
Spiels auch nicht mehr her. Vor allem die einfachen
Fastbreak-Punkte durch Eric und Leon machten
den enttäuscht wirkenden Ulmern große Probleme.
In der zweiten Halbzeit zeigten dann auch Fabian
Blank, Benjamin Banzhaf, Nick Postl, Finn Halbritter
sowie Edwin Hoffmann, dass ihre Verteidigung steht
und der Vorsprung gehalten werden kann. Letztere
zwei führten die Jungs in der zweiten Halbzeit mit
ihrer Erfahrung aus der Saison an. Am Ende stand
es 47:29 für die Holzgerlinger Jungs, die nach nur
wenigen Minuten den Pokal für den dritten Platz in
der Hand halten durften und sich ihr fast tägliches
Training somit allemal ausgezahlt hat!
Es spielten: Steffen Keiner (8 Pkt. gegen Heidenheimer SB/ 10 Pkt. gegen ratiopharm Ulm), Simeon
Weisbarth (10 Pkt./ 3 Assists), Erik Mijacz (3 Pkt./ -),
Malte Nies (8 Pkt./ 10 Pkt.), Finn Halbritter (-/ 4 Pkt.),
Felix Brösamle (5 Rebounds/ 4 Pkt.), Eric Friese (6
Reb./ 12 Pkt.), Nick Postl (-/ 2 Reb.), Leon Sautter (5
Reb./ 8 Pkt.), Fabian Blank (-/ 1 Reb.), Edwin Hoffmann (-/ 2 Reb.), Benjamin Banzhaf (-/ 1 Reb.)
vin Wilke wird beim Fangen eines Pass es gestört.
Foto: Simona Williams.
20 Zählern weg.“ Doch zunächst der Schock kurz
vor Beginn der Partie: Stephan Illg war bei abschließenden Wurfübungen von einem Ball versehentlich
an der Nase getroffen worden. Bis die Blutung gestoppt war, lag der Holzgerlinger Topscorer die ersten fünf Minuten lang hinter der Spielerbank flach
auf dem Rücken.
Remseck begann furios. Vor allem gegen die Distanz-Schützen der Gäste schien kein Kraut gewachsen – drei erfolgreiche Dreier im ersten und noch
einmal deren drei im zweiten Viertel. Dazu wenig
Holzgerlinger Gegenwehr vor allem im Kampf um
Defensiv-Rebounds. Die meisten davon sicherte sich
Remseck und bestrafte prompt mit Korblegern. Im
Gegenzug wurde Stephan Illg bei seinem Zug zum
Korb stets gleich von zwei Remseckern in die Zange
genommen. Mit einem blamablen 27:37-Rückstand
zogen sich Christopher Oelsner und seine Männer
in der Halbzeitpause in die Kabine zurück. „Sie sollen gefälligst energisch verteidigen“, hatte ich ihnen
eingetrichtert, „und außerdem die Taktik im Angriff
umgestellt.“
Offenbar muss der Holzgerlinger Trainer während
seiner Kabinenpredigt wieder einmal die richtigen
Worte gefunden haben. In den ersten fünf Minuten
des dritten Viertels rangen seine Männer Remseck
mit einem 13:2-Lauf nieder. Dreh- und Angelpunkt
im Angriff der Gastgeber war fortan der lange Marco Kayser, der einen Pass nach dem anderen erfolgreich verwandelte. Vor Beginn der letzten zehn
Spielminuten lag Holzgerlingen nur noch mit 48:49
zurück und Kayser packte weiter drauf. Auf sein
Konto gingen allein neun der insgesamt 21 von den
Gastgebern im Schlussviertel erzielten Punkte.
Beim Stand von 69:61 für Holzgerlingen und mit
nur noch knapp einer halben Minute verbleibender
Spielzeit verzichteten die Gastgeber, wie in solchen
Fällen aus Respekt vor dem geschlagenen Gegner
üblich, auf ihren letzten Angriff. Den Ball dribbelnd
und kurz hinter der Mittellinie stehend, streckte
Stephan Illg seinem Remsecker Gegenspieler die
rechte Hand entgegen. David März, der Kapitän der
Gäste, nahm als würdevoller Verlierer spontan an.
Auf diesem Weg nochmal ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung während der gesamten Saison an die tollen Fans. Ihr seid spitze!
Dynamites: Kayser (29), Lepiorz (10), Illg (9), Grzemba (6), Hahn (6), Steller (4), Miller (3), Wolf (2)
U 14 Final Four
konntes Tackling von Thomas Rüschenp öhler (#42).
Foto: Simona Williams.
AbteilungBasketball
Basketball
Abteilung
Weitere Informationen unter:
www.holzgerlingen-dynamites.de
U 14 der SpVgg Holzgerlingen besiegen Bundesligisten Nachwuchs und sichern sich Pokal bei
Final Four
Im Halbfinale gegen den Heidenheimer SB lagen die
Jungs um Kapitän Steffen Keiner, der seine Aufgaben sowohl offensiv als auch defensiv über die Saison immer besser umsetzte, früh mit sieben Punkten
zurück. Simeon Weisbarth behielt aber wie gewohnt
die Ruhe und führte seine Jungs von der Aufbauposition wieder auf vier Punkte heran. Mit Felix Brösamle
spielte er durch Doppelpässe leichte Punkte heraus.
Zur Halbzeit lagen die jungen Dynamites lediglich
mit 26:21 zurück. Nach der Pause kam man durch
[25. April 2015]
Dynamites I bleiben in der Oberliga...
Dynamites I – Remseck II [69:61]
Holzgerlingen bezwingt Remseck mit 69:61 und sichert sich den Klassenerhalt in der Oberliga Ost...
(fai) Es ging in dieser Partie um mehr als nur um den
Kampf gegen den drohenden Abstieg, sondern vor
allem um die Ehre von Christopher Oelsner.
Mit Beginn der Rückrunde hatte er als neuer Trainer eine ratlose Holzgerlinger Truppe übernommen,
die sich im Tabellen-Keller eingeschlossen sah. Ab
sofort ruhten nun alle Hoffnungen auf ihm, wenigstens den Klassenerhalt zu schaffen. Auch der Blick
in die Nachbarstadt mochten ihn und seine Männer
zusätzlich motiviert haben, wo die Böblinger Oberliga-Herren die Saison letztendlich mit einem sorgenfreien Platz im Mittelfeld abschließen sollten.
Holzgerlingen aber musste bis zuletzt zittern. „Es
wird das bislang schwerste Spiel meiner Trainer-Karriere werden“, gab Christopher Oelsner vor dem
Relegations-Rückspiel zu. Mit Zweck-Optimismus
versuchte er seine innere Anspannung zu überdecken. „Am besten putzen wir Remseck mit 15 oder
Samstag, 2. Mai 2015
Teamfoto ‚14/15
Vielen Dank an die treuen Fans...
Seite 31
Vereinsnachrichten
Die glücklichen Spieler...
Abteilung Fußball
Abteilung Fußball
Alle Infos auch im Internet
www.spvggholzgerlingen.de
http://www.spvggholzgerlingen.de
Sportvereinigung Holzgerlingen –
Abteilung Fußball
Einladung zur
außerordentlichen
Mitgliederversammlung
am Freitag, 22. Mai 2015
um 19.00 Uhr
im Sportheim.
Tagesordnung:
–E
rhöhung des Abteilungsbeitrages
(Details auf der Homepage unter www.spvggholzgerlingen.de)
Andreas Greschner
1. Abteilungsleiter
Team 1: Keine Punkte im Gepäck
VfB Bösingen – SpVgg Holzgerlingen
2: 1
Es ist einfach nicht das Jahr der SpVgg Holzgerlingen in der Fußball-Landesliga, Staffel III. Das 1:2
beim VfB Bösingen war bereits die vierte Niederlage
2015 – in der Rückrundentabelle belegen die Kicker
vom Schönbuchrand mit sechs Pünktchen aus acht
Spielen den vorletzten Rang. Zahlen eines Absteigers beim Herbstmeister. Wobei zu der Personalmisere der vergangenen Wochen auch hausgemachte
Probleme dazukommen. Im Schwarzwald waren das
extreme Schlafmützigkeit und eine unnötige Unbeherrschtheit, aus der eine halbe Stunde Unterzahl
resultierten.
Vor allem in Hälfte eins wirkte es, als sei die SpVgg
zumindest mental noch gar nicht aus dem Bus ausgestiegen. Schon nach wenigen Sekunden passte
Daniel Tremmel den Ball zurück, mitten hinein ins
Niemandsland. Womit er unfreiwillig zum Vorlagengeber wurde, doch der Bösinger wollte oder konnte
dieses Geschenk nicht annehmen. Vorbei geschossen. „Statt dass das ein Hallowach ist, kriegen wir
das 0:1“, schüttelte Trainer Bernd Gluiber fassungslos den Kopf. Einen langen Pass verarbeitete Marius
Beiter gekonnt, schloss aufs kurze Eck ab und ließ
Torhüter Malte Bonertz damit keine Chance (3.). Der
VfB operierte häufig mit diesen weiten, hohen Bällen und provozierte so weitere Schlamassel in der
indisponierten Holzgerlinger Hintermannschaft. Ein
Stellungsfehler von Steffen Wagner war die Grundlage fürs 0:2. Tobias Müller tauchte allein vor Bonertz
auf und bezwang ihn kurz vor der Pause (44.). Der
Keeper war nicht gerade zu beneiden.
„Für die zweite Halbzeit haben wir uns viel vorgenommen und haben dann auch ein richtig gutes
Seite 32
Spiel gemacht“, fruchtete die Kabinenansprache von
Gluiber zumindest bei den meisten Akteuren. Auch
die Umstellungen sorgten für neuen Schwung. Scott
Rogers wich verletzungsbedingt Neuzugang Johannes Metz – er kam aus der Verbandsliga Südwest
vom FSV Offenbach -, der auf die Sechserposition
ging, Matthias Franz rückte in die Viererkette. „Dann
wechsel ich in der 60. Minute Patrick Orifiamma ein
und, in der 64. Minute fliegt er mit Rot vom Platz“,
ärgerte sich der Coach über „einen Bärendienst für
die Mannschaft“. Wie schon öfters hatte sich der
Stürmer eine Undiszipliniertheit geleistet, foulte zunächst und beleidigte danach die Zuschauer. Die
Quittung: eine vorzeitige Runde unter der Dusche.
Beirren ließen sich die Holzgerlinger aber nicht.
Zweimal flankte Tim Staiger, zweimal köpfte Daniel Tremmel, doch einmal war die Latte im Weg, das
andere Mal Schlussmann Sascha Vögele (78./80.).
Gluiber hatte da schon alles auf Offensive gesetzt,
brachte zwar Innenverteidiger Thomas Hahn, stellte
diesen als ausgewiesenes Kopfballungeheuer aber
in die Spitze. Die Maßnahme zeigte Wirkung. Zwar
bugsierte Hahn die Kugel nicht mit der Stirn in die
gegnerischen Maschen, stand aber beim Abpraller
von Patrick Hoff genau richtig – nur noch 1:2 (84.).
Es war aber zu spät. „In Unterzahl war es auch
schwer“, meinte Gluiber. „Aufgrund der zweiten
Halbzeit wäre aber ein Punkt verdient gewesen. Da
haben wir den besseren Fußball gespielt. Wenn man
das auf diesem Platz denn so nennen kann, der war
in einem desolaten Zustand.“ Was aber keine Ausrede sein sollte. Denn diese Niederlagen-Suppe hatte
sich die SpVgg selbst eingebrockt.
Team 2: Wichtiger Sieg
SpVgg Holzgerlingen – TSV Kuppingen II
2: 0
„Das war ein schweres Stück Arbeit, weil wir wieder
einmal zig Chancen vergeben haben“, kommentierte Holzgerlingens Trainer Frank Gscheidle die Partie.
Erst in der 63. Minute platzte der Knoten, als Michael
Kober zum 1:0 traf. „Ab der 70. Minute war es nicht
mehr so gut. Da haben wir Glück, den Ausgleich
nicht zu fangen“, so Gscheidle. Marc-Aurel Borsik,
eigentlich noch A-Jugendlicher, machte in der 85.
Minute alles klar – 2:0.
Spielankündigung:
Sonntag, 3. Mai 2015:
Team1: 15.00 Uhr
SpVgg Holzgerlingen – Spvgg Mössingen
Abteilung Frauenfußball
Der erwartet schwere Gegner
TSV Öschelbronn – SpVgg Holzgerlingen 0:2
Auf Grund einiger verletzungsbedingter Ausfälle musste Trainer Hans-Otto Nordmann sein Team
umstellen. Gegen den Tabellenletzten sollte es aber
trotzdem zu einem Sieg reichen. Warum der TSV
Öschelbronn aber das Schlusslicht in der Bezirksliga ist, konnte an diesem Sonntag wohl keiner verstehen.
Holzgerlingen agierte zum ersten Mal mit einer Dreier-Kette in der Abwehr, da drei Abwehrspielerinnen
verletzt ausfielen. Die Gäste waren fußballerisch
die bessere Mannschaft, Öschelbronn hatte aber in
der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Zweimal
konnte Torfrau Franziska Träuble nach Kontern im
eins gegen eins gegen die Stürmerinnen aus Öschelbronn die Oberhand behalten und ihre Farben vor
einem Rückstand bewahren. Holzgerlingen hatte nur
wenige Torraumszenen, die aber alle zu ungenau abgeschlossen wurden. So ging es mit einem für Holzgerlingen etwas glücklichen Remis in die Kabine. In
der zweiten Halbzeit drängte Holzgerlingen immer
mehr auf die Führung und in der 51. Minute erzielte
Teresa Böpple mit einem direkt verwandelten Freistoß die 1:0 Führung. Öschelbronn kam nun etwas
mehr aus der Abwehr, was wiederum Holzgerlingen
mehr Platz in der gegnerischen Hälfte verschaffte.
Nun waren die Chancen auf der Seite der Gäste
doch vor dem Tor spielte man zu kompliziert und so
blieb es bis zum Schluss spannend. In der 89. Minute erzielte dann Leslie Assfalg nach einer Ecke per
Kopf den 2:0 Endstand.
Holzgerlingen bleibt mit diesem Sieg weiter ungefährdet auf dem Relegationsplatz und hat nun ein
spielfreies Wochenende vor sich. Bis zum nächsten
Spiel gegen Weil im Schönbuch könnten nun auch
die Verletzten wieder zurückkommen und so im Derby einen weiteren Dreier einzufahren.
Es spielten: Franziska Träuble, Lorena Conforti,
Carola Heusel, Noomi Breuer, Leslie Assfalg, Carolin Lutz, Teresa Böpple, Janine Deffner, Madlaina
Schilling, Adina Hiller, Andrea Meyer, Emily Maisch,
Sabrina Jörger und Regina Schlepple
Abteilung Fußballjugend
Team2:
15.00 Uhr
NK Zagreb Sindelfingen – SpVgg Holzgerlingen
Dienstag, 5. Mai 2015:
Team2:
18.30 Uhr
SpVgg Holzgerlingen – SV Rohrau II
Trimm dich –
schwimm mal wieder
Samstag, 2. Mai 2015
OPEL FAMILY CUP 2015 – Auf die acht besten
Teams wartet ein tolles Finale mit Jürgen Klopp.
Nach dem großen Erfolg
der vergangenen Jahre,
bietet Opel auch im
Jahr 2015 wieder eine einzigartige Plattform für
Fußball-Begeisterte aller
Generationen. Mit Unterstützung seiner bundesweiten Händler-Organisation und gemeinsam mit
dem Dortmunder Erfolgs-
Vereinsnachrichten
trainer und Opel Markenbotschafter Jürgen Klopp,
stellt der Rüsselsheimer Automobilhersteller wieder
die Familien in den Mittelpunkt des Geschehens und
lädt ein zur mittlerweile dritten Auflage des OPEL
FAMILY CUP.
Von Mai bis September spielen über 1.000 Teams
um diesen ganz besonderen Pokal. Die 50 Vorrundenturniere finden bundesweit im Mai und Juni statt.
Gespielt wird auf Kleinfeld und zu einer Mannschaft
zählen bis zu 15 Spieler. Das besondere an diesem
Turnier ist die Zusammensetzung der Teams. Väter
oder Mütter stehen gemeinsam mit ihren Kindern
auf dem Platz. Das Herzstück jeder Mannschaft sind
dabei die Kinder, die nicht älter als 12 Jahre sind.
Bei dem größten bundesweiten Turnier dieser Art
ist auch das Autohaus Höfle aus Sindelfingen als
Partner vertreten. Für die Ausrichtung des Kleinfeldturniers mit 18 Mannschaften am 14. Juni 2015,
auf dem Sportgelände „Hinter den Weingärten“ in
Holzgerlingen zeichnet die SpVgg Holzgerlingen mit
seiner Helfercrew verantwortlich.Die beiden Finalisten jedes Vorrundenturnieres qualifizieren sich für
eines der Zwischenrundenturniere, die im Juni/Juli
stattfinden. Die Zwischenrundensieger spielen dann
um den OPEL FAMILY CUP 2015, der im Herbst im
Rahmen eines Bundesliga-Heimspiels von Borussia
Dortmund ausgetragen wird. Alle acht Teilnehmer
des Finalturnieres und ihre Fans sind dann natürlich
auch Gäste beim Spiel und treffen mit Jürgen Klopp
zusammen. Die Teams erhalten Pokale und wertvolle Sachpreise. Alle Informationen zum OPEL FAMILY
CUP 2015 finden interessierte Familien auf www.
opel-family-cup.de. Über diese Online-Plattform erfolgt auch die Anmeldung der Teams.
Ankündigung:
Freitag, 1. Mai 2015:
Bambini 2
14.33 UhrTurnier VfB
Reichenbach/Fils
Samstag, 2. Mai 2015:
E2-Junioren
10.45 UhrTV Altdorf III –
SpVgg Holzgerlingen II
E3- Junioren
10.45 UhrSpVgg Holzgerlingen III – SV
Nufringen III
E1- Junioren 12.00 UhrSpVgg Holzgerlingen I –
TV Altdorf II
A- Junioren
16.00 UhrSpVgg Holzgerlingen –
GSV Maichingen
Sonntag, 3. Mai 2015:
F4- Junioren
13.15 UhrFreundschaftsspiel
SpVgg Holzgerlingen –
TSV Schönaich
(Vorspiel vor
Team1)
krank passen musste. „Die ersten 20 Minuten haben
wir hervorragend mitgehalten“, freute sich Nehuausens Trainer Mitranic über das beherzte Auftreten
seines Teams bis zum 9:8. Doch dann drehte die
HSG Schönbuch auf. Die Abwehr stand nun sehr sicher und was dann noch aufs Tor kam, wurde eine
sichere Beute von Frederik Weihing im Gehäuse der
Gastgeber. Aus dem Zusammenspiel Torhüter- Abwehr heraus entwickelten die Hausherren ihr Tempospiel. Immer wieder tauchte nach einem schnellen
Angriffszug ein Schönbuch-Akteur frei vor Neuhausens Torhüter Christoph Ott auf. So baute die HSG
Schönbuch ihren Vorsprung bis zur Pause auf 15:8
aus.
HSG Geschäftsstelle
Hauptstraße 83
71093 Weil im Schönbuch
Telefon
(0 71 57) 5 34 98 52
Fax:
(0 71 57) 5 34 98-54
www. hsg-schoenbuch.de
Öffnungszeiten:
Montags:
17.00 bis 18.30 Uhr
Donnerstags: 18.15 bis 19.45 Uhr
Die Geschäftsstelle ist bis auf weiteres
nicht besetzt.
Bei Fragen bitte an [email protected] senden
Einladung zur Jahreshauptversammlung
der HSG
Die Jahreshauptversammlung der HSG Schönbuch
findet am 8. Mai 2015 um 19.30 Uhr im Sportheim
Holzgerlingen statt.
Anträge zur Tagesordnung müssen bis zum 30. April 2015 über [email protected] eingereicht
werden
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2.Berichte des/der Jugendleiter, Controllers,
Frauen- und Männerbereich
3. Aussprache zu den Berichten
4.Entlastungen
5.Neuwahlen
6.Anträge
7.Sonstiges
Ergebnisse vom Wochenende
Spiele am Wochenende/Vorschau
1. Männer, Landesliga
HSG Schönbuch – TV Neuhausen 28:19
Rückblick
Die Relegation kann kommen – 28:19
Die HSG Schönbuch geht bestens gerüstet in die
Aufstiegsrelegation zur Württembergliga. Das Team
von Trainer Harry Sommer besiegte im letzten Heimspiel der laufenden Runde den TV Neuhausen/Erms
II klar mit 28:19. Das erste Aufstiegsspiel wird die
HSG Schönbuch in Steinheim am Albuch bestreiten, die Heimpartie gegen den Zweiten der Landesliga Staffel I, SV Stuttgart-Vaihingen, findet am 16.
Mai 2015 in der Holzgerlinger Schönbuchsporthalle
statt. Die Termine dieser Begegnungen wurden bereits zur Halbzeit im Sportzentrum Weil im Schönbuch bekanntgegeben. Man rechnete also von
Schönbuch-Seite nicht mehr mit einem Ausrutscher
der HSG Albstadt. Wie richtig die Verantwortlichen
beim Gastgeber doch lagen. Albstadt ließ gegen
den TSV Altensteig II nichts mehr anbrennen. Aber
die Schönbuch-Sieben ließ sich davon nicht beirren, spielte zeitweise Tempohandball in Vollendung.
Und das, obwohl Trainer Sommer mit Michael Starke sowie Sebastian Appelrath zwei Leistungsträger
schonte und Linkshänder Alexander Huber grippe-
Samstag, 2. Mai 2015
Auch im zweiten Durchgang ging es nach guten Abwehraktionen von Christopher Küchler, der Frederik
Weihing im Tor ablöste, mit tollem Tempohandball
weiter. Erst als die Hausherren nach einem 25:12
Vorsprung etwas in der Konzentration nachließen,
kamen die Gäste noch zu einer Resultatsverbesserung. „Ich konnte wieder gut durchwechseln, ohne
dass ein Bruch im Spiel entstand“, lobte HSGCoach Sommer.
Am Ende gab‘s noch was fürs Auge. Tim Großmann
erzielte mit einem herrlichen Treffer das letzte Tor für
seine Mannschaft. „Bei einer solchen Leistung ist
mir vor den Aufstiegsspielen nicht bange“, betonte
HSG-Trainer Sommer und legte damit den Fokus
nach Ende der Begegnung gleich auf die Relegationsrunde.
HSG Schönbuch: F. Weihing, Küchler; B. Wolf (1), T.
Schmid (), Wild (3), Zegledi (2), F. Wolf, Schuler (4),
Großmann (5), Marks (7), S. Weihing (), S. Schmid (),
Herold (6/2)..
2. Männer, Bezirksliga
HSG Schönbuch – SG Oberhausen – Unterhausen
22: 22
Motivierter Gegner fordert HSG Schönbuch II
HSG Schönbuch II – SG Ober-/Unterhausen II 22:22
(14:12) „Das war die optimale Einstimmung für meine Mannschaft auf die Relegationsspiele, Die Gäste haben uns nichts geschenkt“, resümierte HSGCoach Luppold.
In der Tat, die HSG Schönbuch musste sich alles hart
erarbeiten. Bis zur zehnten Minute liefen die Gastgeber einem Rückstand hinterher. Erst eine Unterzahl
der Lichtensteiner die eine sehr harte Gangart an den
Tag legten, brachte die Wende zugunsten der Einheimischen. Dem 8:6 von Stefan Appelrath ließ Daniel
Horn per Tempogegenstoß das 9:6 folgen. Mit drei
Treffern von Philipp Gauß hielt die HSG Schönbuch
den Drei-Tore-Vorsprung, ehe die Gäste kurz vor der
Pause auf 14:12 verkürzten. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte die Schönbuch-Sieben auf 17:13. Nach
dem 18:14 durch Linkshänder Philipp Rupp sah sich
der Gastgeber schon auf der Siegesstraße, doch die
Württembergliga-Reserve gab nicht auf und kam bis
zur 45. Minute wieder zum 18:18 Ausgleich. „Durch
viele technische Fehler haben wir uns das Spiel aus
der Hand nehmen lassen“, haderte Luppold.
Bis zum Ende blieb es beim offenen Schlagabtausch,
in dem sich vor allem die Abwehrreihen sowie beide
Torhüter auszeichneten und sich keine Mannschaft
absetzen konnte. „Mit einem solch hochmotivierten Gegner müssen wir auch in der Aufstiegsrunde
rechnen“, betonte Luppold, der sich nun auf die
Relegationsspiele gegen die HSG Hohenlohe freut.
Beste Torschützen: Krüger (5/1), Appelrath (3/1),
Gauß (3), Großhans (3).
3. Männer, Bezirksliga
HSG Schönbuch – SG Nebringen/Reusten 33: 30
Seite 33
Vereinsnachrichten
„Fuchsrudel“ bleibt in seinem Revier
Die Handballer der dritten Männermannschaft der
HSG Schönbuch haben in dieser Saison gezeigt,
dass sie in der Bezirksklasse zu Recht bleiben werden. Bei neun Siegen und neun Niederlagen haben
sie ein ausgeglichenes Konto.
Die Mannschaft kam im Laufe der Saison immer
besser ins Spiel. Hätte man manch knappe Niederlage vermieden, wäre ein Platz weiter oben sicher
gewesen. So gibt es doch noch einige Ziele für die
nächste Saison, und die Füchse werden weiter für
Siege und für ihre Fans kämpfen.
Spiele am Wochenende / Vorschau
Aufstiegsrelegation
Die Erfolge der HSG Schönbuch in dieser Saison
können sich sehen lassen. Sowohl die erste als auch
die zweite Männermannschaft erreichten in ihren Ligen die Aufstiegsrelegation. Das Landesligateam
spielt dabei auswärts in TV Steinheim am Albuch.
Das Heimspiel gegen den SV Stuttgart-Vaihingen
findet am 16. Mai 2015 um 19.30 Uhr voraussichtlich
in Holzgerlingen statt. Die Bezirksligamannschaft
muss gegen die HSG Hohenlohe ran.
Die genauen Spieltermine werden alsbald in der
Tagespresse und im kommenden Nachrichtenblatt
veröffentlicht.
Auswärtsspiele
Freitag, 1. Mai 2015
Sommerhofenhalle in Sindelfingen
B-Jugend männlich, Quali für Verbandsligen
Gruppe 2
14.00 HSG Böblingen/Sindelfingen – HSG Schönbuch
15.00 Uhr HSG Schönbuch – Ober-Unterhausen
Samstag, 2. Mai 2015
Kurt-App-Halle Pfullingen
C-Jugend männlich, Quali für Verbandsliga
Gruppe 2
13.35 Uhr JSG Echaz-Erms 2 – HSG Schönbuch
15.00 Uhr HSG Schönbuch – SG Ober-Unterhausen
15.50 Uhr H2Ku Herrenberg – HSG Schönbuch
Sonntag, 3. Mai 2015
Hofbühlhalle in Metzingen/Neuhausen
A-Jugend männlich, A Quali Verbandsliga
Gruppe 2
12.45 Uhr HSG Schönbuch – SKV Rutesheim
13.45 Uhr JSG Echaz-Erms HSG Schönbuch
16.15 Uhr HSG Schönbuch – SG Ober-Unterhausen
Handball-Spannung bis zum Schluss
beim GenobaCup 2015
Vergangenes Wochenende reisten 18 Gastmannschaften zum GenobaCupnach Holzgerlingen an.
Insgesamt etwa 300 Personen aus Nah und Fern sahen vielespannende Handballspiele und gelungene
Aktionen. Nebenbei wurden unter anderem 50 kg
Pommes und 160 Waffeln verzehrt! Ein ganz großes
Lob und Dankeschön an alle Organisatoren, Helfer,
Schiedsrichter, Kampfgericht, Spieler und Trainer
die gemeinsam zum reibungslosen Ablauf der beidenlangen Turnier-Tage beitrugen. Durch unsere zuverlässigen Sponsoren konnten alle Teams wieder
nützliche und süße Preise mit nach Hause nehmen.
Wer das jeweils 10. Tor pro Halle erzielte, konnte
sich zudem wieder über eine Schokolade oder ein
kleines Geschenk freuen. Auch hierfür herzlichen
Dank!
Am Samstag dominierten die Mädchen des TV Nellingendas C-Jugend-Turnier. Sie erzielten in insgesamt 100 Spielminuten 101 Tore! TV Kornwestheim
und die SG Nebringen/Reusten belegten die Plätze
2 und 3. Nach 6 Spielen der C- Jungs siegte das
Team von SG Teck/TSV Owen vor H2Ku Herrenberg
und HSG Schönbuch1. Sie alle hatten dann 6 Spiele
à 20 Minuten in den Knochen und alles gegeben bis
zum Schluss!
Sonntagvormittagbehielten die D-Jugend-Jungs der
HSG Schönbuch die Siegerprämie selbstund verwiesen H2Ku Herrenberg und SG Nebringen/Reusten auf die Plätze.
Im Turnier der weiblichen B-Jugend in der Berkenhalle sicherte sich wiederum derTV Nellingen den
Sieg vor der WSG Eningen/Pfullingen und H2Ku
Herrenberg. Dadurch ist der TV Nellingen die erfolgreichste Mannschaft des diesjährigen GenobaCup.
2 Teams = 2 Sieger!
Nichts für schwache Nerven waren die Finalpartien
der männlichen B-Jugend.Erst mit dem jeweiligen
Schlusspfiff fiel die Entscheidung. Die SG Ober/
Unterhausen sicherte sich den 1. Platz denkbar
knapp vor der HSG Schönbuch, HC Oppenweiler/
Backnang und der SV Renningen. Besonders bemerkenswert ist hier ein Torhüter von HC Oppenweiler/Backnang hervor zu heben. Er zeigte über das
gesamte Turnier eine Superleistung und zwar fürRenningen, da deren Torwart kurzfristig ausfiel. Ein
wahrer Sportsman, der besonderen Applaus erhielt!
H2Ku Herrenberg und Nebringen/Reusten nahmen
mit jeweils 3 Teams in unterschiedlichen Altersklassen teil.Kornwestheim, Backnang und alle Vereine aus der direkten Umgebung waren bereits zum
zweiten Mal dabei. Weiter so!
Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften!
Viel Erfolg für eure die Qualispiele und die Saison
2015/16. Sehen wir uns nächstes Jahr wieder beim
3. GenobaCup?
Erste Schönbuch-Tropy
Im Schönbuch ging es am Sonntag ab. Ein Marathon durch den Schönbuch? Das gab es noch nie!
Die Veranstalter haben ihre Arbeit sehr gut gemacht.
Die Strecke ging über normale Wanderwege und
über kleine Trails, die bestimmt nicht viele von uns
kennen. Am Ende waren es über die Marathon Distanz 900 Höhen Meter die ein Laufen, zum Teil,
kaum noch möglich machten.
Unsere Helden die die Marathon Distanz bewältigten waren Thilo Rösch, Cai Cermak, Vera Mayer und
Andreas Bolte.
Andreas lief seinen ersten Marathon. Bei diesen Bedingungen zu ‚finishen‘ Ist bewundernswert. Glückwunsch für diese besondere Leistung!
Gleich drei Zweier-Teams gingen vom LT auf die Marathon Distanz: Samuel Dieterle mit Ralf Mickeler,
Stephanie Kühner mit Eric Häcker und Elke mit Uwe
Stein.
Über die 12 Strecke war unser Kassier Georg Herzog auf der Stecke.
Am Ende waren ALLE von uns froh, heil und gesund
in Herrenberg am Marktplatz angekommen zu sein.
Wir gratulieren auch dem Binder Sport Team für Ihren 4. Platz.
Eric mit Töchterchen LIV und Stephanie Kühner im Ziel
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Seite 34
Ralf brauchte eine Abkühlung
Samstag, 2. Mai 2015
Vereinsnachrichten
Lauf- und Walkingzeiten
des Lauftreffs Holzgerlingen
Samstag: 16.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch: 18.30 bis 19.30 Uhr
Treffpunkt jeweils am Friedhofsparkplatz
Bahntraining dienstags 18.00 Uhr im Stadion
Ab 7. Mai 2015 wieder Rennradtreff donnerstags
18.00 Uhr am Friedhofsparkplatz
Alle Läufer und Walker sind bei uns
immer willkommen.
Weitere Infos siehe Homepage
http://www.lauftreff.spvgg-holzgerlingen.de
„Heisser“‚ Kampf beim Mailand Marathon
kam Marc Maurer ins Ziel. Marc kam mit den Temperaturen am besten zurecht, da er seine bisherige
Bestzeit gleich um 5 Minuten auf 3:18:22 verbessern
konnte! Marcus Malmendier, der sich bei Kilometer
20 von seinen beiden Teamkollegen Stefan Binder
und Hartmut Priem absetzen konnte, kam mit einer
beachtlichen Zeit von 3:25:12 ins Ziel. Stefan und
Hartmut schafften trotzdem ebenfalls den Sprung
unter die 3:30 Stunden mit einer Zeit von 3:28:35.
So kamen doch alle überglücklich und vor allem
gesund ins Ziel. Glückwunsch an unsere schnellen
Marathonis.
Ergebnisse Mailand Marathon
PlatzAK
AK-Platz Name
96
40
25
Heinz Wörn
104 40
27
Ali Yassine
472 40
129
Marc Maurer
661 45
155
Marcus Malmendier 792 50
96
Stefan Binder
793 55
34
Hartmut Priem
Zeit
2:56:28
2:57:01
3:18:22
3:25:12
3:28:35
3:28:35
Topspielerin Rita erklärte ihren „Kerber-Zopf“ zum
heutigen Erfolgsrezept und flugs waren alle Zöpfe
zum Erfolgszopf geflochten und los ging´s. Beide
Doppel waren hart umkämpft und boten zur Freude
der zahlreichen Zuschauerinnen großartiges Tennis,
das begeisterte.
Am Ende aber war die Rechnung klar: Für jeden
„Kerber-Zopf“ gab es einen Satzgewinn!
Zwei bezopfte Mädels im ersten Doppel gewannen klar in zwei Sätzen. Das zweite Doppel gewann
den ersten Satz, dann aber löste sich der Zopf und
prompt trumpften die Gegnerinnen im zweiten Satz
auf. Als die Waldenbucherinnen den Satzausgleich
schon fast geschafft glaubten drehten unsere beiden Mädels noch einmal auf – Zopf hin oder her, das
war jetzt egal! Nach einer furiosen Aufholjagd ging
bei einem Spielstand von 4:5 um 22.05
Uhr das Licht aus - die Spielzeit war abgelaufen!!!
Vier Spiele, vier Siege - Gratulation!
Es spielten: Rita, Anita, Birgit und Sandra
Tanja/Simone und Margit/Antje
Am abschließenden Montag konnten dann alle bei
sommerlichen Temperaturen bis 26°C durch die
Mailänder City bummeln und einige Sehenswürdigkeiten wie z. B. den beeindruckende Mailänder Dom,
das Mailänder Schloss (Castello Sforzesco) oder die
beeindruckende Kirche St. Ambrosius bestaunen.
Abteilung
Abteilung Tennis
Mailand Marathon
Am Sonntagmorgen, dem 12. April 2015 startete ein
Team von 6 Läufern des Holzgerlinger LT beim Mailand Marathon, um wieder einmal großes zu erreichen. Nachdem die harte dreimonatige Vorbereitung
mit Bahntraining, langen Einheiten mit Endbeschleunigung und schnellen Tempodauerläufen absolviert
war, wurde der einzige Faktor der nicht beeinflussbar ist, mit großer Sorge beobachtet. Das Wetter. Es
wurde wärmer und wärmer, und die Wettervorhersage meldete für Sonntag Temperaturen von bis zu
20°C im Schatten, was für ideale Marathonbedingungen einfach zu warm ist.
Bevor es aber an den Start ging, kam es am Samstag beim Abholen der Startnummern auf der Marathon-Messe noch zu einer Begegnung der ganz
besonderen Art. Auf einmal tauchten 5 Meter von
unseren Jungs entfernt der wohl beste Langstreckenläufer aller Zeiten (26 Weltrekorde) Haile Gebrselassie und der italienische Marathon-Olympiasieger von 2004, Stefano Baldini zum Interview auf.
Innerhalb von Sekunden bildete sich eine riesige
Traube von Menschen.
Angespornt von der Begegnung mit diesen Lauf-Ikonen ging es also am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr, zusammen mit 4000 weiteren Läufern an den Start. Die
ersten zwei Stunden des Rennens waren die Temperaturen noch ok, da die Mailänder Häuserschluchten
noch ausreichend Schatten lieferten. Allerdings forderten die großen Pflasterstein-Streckenabschnitte
auf den ersten 20km schon eine Menge an Kraft und
Konzentration. Doch nun wurde es wärmer und wärmer und jede Flasche Wasser, die bei den Versorgungstationen greifbar war, wurde zur Kühlung über
den Kopf geleert. Die Temperaturen forderten ihren
Tribut. Unsere schnellsten, Heinz Wörn und Ali Yassine konnten ihre hochgesteckten Ziele wegen der
Hitze nicht ganz erreichen und mussten im Schlussabschnitt des Rennens das Tempo ein wenig drosseln. Dieser Effekt stellte sich aber nahezu bei allen
Teilnehmern ein. Dennoch schaffte Heinz mit einer
2:56:28 den Sprung unter die ersten 100 und war
zugleich bester deutscher Läufer. Ali konnte seine
bisherige Bestzeit noch einmal um einige Sekunden
auf 02:57:01 verbessern. Als dritter unseres Teams
Der „Kerber Zopf“
TA SV Holzgerlingen im Internet unter
www.tennis-holzgerlingen.de
SAISONERÖFFNUNG 2015 mit „Korkenturnier“ Tag:
Uhrzeit: Wer: Ablauf: Eröffnungsfest:
Samstag, 9. Mai ´ 15 Ab 10:00 Uhr Alle Mitglieder und Nichtmitglieder Gespielt wird in einem Mixed – Doppel Modus. Ein Match dauert ca. 20 Minuten. Die Doppelpartner werden nach jeder Runde neu zugelost. Insgesamt werden 5 Spielrunden gespielt. Anschließend (ca. 16 Uhr) wird die neue Saison mit einem Eröffnungsfest eingeläutet §  Gegrilltes von Fam. Werner §  „Korktailbar“ mit leckeren Drinks Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Euer Breitensportwart – Team Hobbydamen
Winterhallenrunde
SV Holzgerlingen – TA TSV Waldenbuch
TA
4:2
Die
Hobbydamen holen den Sieg bei der Winterhallenrunde 2014/2015
Erfolgsrezept: „Der Kerber-Zopf“
Inspiriert und motiviert von Angelique Kerbers Einzug in das Finale des Stuttgarter Porsche Tennis
Grand Prixs traten die Hobbydamen am späten
Nachmittag zu ihrem letzten Spiel der Winterhallenrunde an. Nach den bisherigen Siegen gegen die
Hobbydamen aus Stuttgart-Weilimdorf, Rutesheim
und erstmals auch gegen Maichingen, waren die Erwartungen für das Match gegen Waldenbuch sehr
hoch.
Als die ersten beiden Einzel verloren gingen schien
die Mission unter keinem guten Stern zu stehen. Die
zweiten Einzelspielerinnen meisterten dann aber
souverän die Situation, gewannen beide und somit
war die Partie wieder offen. Die Doppel mussten
einmal wieder die Entscheidung bringen! Aber mit
welcher Strategie sollte das gelöst werden?
Manche feilen an der Aufstellung ihrer Doppel – wir
verändern einfach nur die Frisur!
Samstag, 2. Mai 2015
Na, alle Siegerinnen erkannt?
Abteilung Turnen
Himmelfahrtswanderung der Abteilung Turnen
Liebe Freunde der Abteilung Turnen,
wir wollen unsere Tradition wieder aufleben lassen
und in diesem Jahr wieder eine Himmelfahrtswanderung machen.
Wir treffen uns am Donnerstag, 14. Mai 2015 um
10.00 Uhr am Bahnhof in Holzgerlingen.
Denkt daran eure Grillsachen und Getränke mitzubringen.
Euer Vergnügungsausschuss
Alles auf einen Blick:
www.holzgerlingen.de
Seite 35
Vereinsnachrichten
erforderlich. Wie bei den Kindern genügt zuerst ein
alter Jogginganzug.
Interessenten können sich dienstags und donnerstags ab 18.00 Uhr unter der Telefonnummer (0 70 31)
60 35 24, über die KSV Homepage (www.ksv-holzgerlingen.de) oder während der Trainingszeiten bei
den Trainern in der Halle anmelden.
Abteilung Turnen
Sparte Leichtathletik
Bahneröffnung in Nagold
Als Start in die Sommersaison fand am vergangenen
Samstag die Bahneröffnung auf einer neu renovierten Anlage in Nagold statt. Mit am Start waren einige
Athleten aus Holzgerlingen.
Von den U10ern nahmen sieben Kinder die Gelegenheit wahr, um an einem „traditionellen Dreikampf“
bestehend aus 50m Sprint, Weitsprung und Schlagball teilzunehmen. Bei den neunjährigen Mädchen
erreichten Liv Gernhöfer und Emily Konerth die
Podestplätze zwei und drei. Gemeinsam mit Lina
Kammholz auf Platz 5 reichte das zu Platz eins in
der Mannschaftswertung. Ebenfalls am Start waren
Lilli Vielhauer, Paul Sameske und Tom Rall mit denen sie sich bei der abschließenden Biathlonstaffel
den zweiten Platz sicherten. Bei den achtjährigen
Mädchen kam Lisa Kroll auf den zweiten Platz.
Ebenfalls auf das Podest kam Bruce Khieosavath
bei den M10 mit einem zweiten Platz im Dreikampf.
Maik Nold wurde Vierter. Einen Doppelsieg fuhren
Jonathan Nagel und Jacob Benecke bei den M11
mit den Plätzen eins und zwei im Dreikampf ein. Bei
den W10 belegten Sophie Kroll, Kim Tietze und
Julia Binder die Plätze zwei bis vier. Bei den W11
siegte Seraphina Schaber in einem starken Starterfeld. In der Mannschaftswertung der U12 reichte es
mit Kim Gehrig und Mara Schweizer ebenfalls zu
Platz eins. Im Teambiathlon der U12 wurde die Staffel mit Marc Kuppinger, Jonathan Nagel, Saskia
Fuhr, Kim Gehrig, Leticia Göcke und Seraphina
Schaber erster.
In einer neuen Bestzeit von 2:22,64min siegte Ron
Eckenbach bei den M13 über die 800m. Ebenfalls
erfolgreich über diese Strecke waren die Schwestern Linnea und Anja Meier, die sich in den Altersklassen W12 und W13 jeweils den ersten Platz
sicherten.
In der Altersklasse W12 konnte Larissa Krämer ihre
persönliche Bestleitung im Hochsprung auf 1,32m
verbessern und sicherte sich somit den ersten Platz.
Mia Böttinger wurde mit 1,16m Dritte.
Bei den W13 konnte Anne Thielmann ihre Bestleistung über die 75m auf 11,26 Sekunden verbessern.
Auch Kathrin Binder verbesserte ihre persönliche
Bestzeit auf 11,28 Sekunden.
Bei den M13 sicherte sich Benedikt Schaber mit
einer neuen persönlichen Bestleistung von 1,36m im
Hochsprung den zweiten Platz. Ole Schittenhelm
konnte seine persönliche Bestleistung im Hochsprung auf 1,30m verbessern. In seinem ersten Rennen über die 75m wurde er mit einer sehr guten Zeit
von 11,27 Sekunden vierter bei den M12.
Bei der männlichen Jugend U18 siegte Rico Meyer
über die 100m und die 200m sowie im Weitsprung
mit einer Weite von 6,10 Metern. Über die 400m belegten Mark Schittenhelm, Simon Bahnmüller und
Arne Schittenhelm die Plätze zwei, drei und vier. Bei
den U20 siegte Robert Binder im Hochsprung mit
einer Höhe von 1,80m. Die 4x100m Staffel der Männer mit Robert Binder, Simon Bahnmüller, Marvin
und Marco Antonio konnte den Vereinsrekord auf
47,22 Sekunden verbessern und belegte den ersten
Platz. In der weiblichen Jugend U18 siegte Nicole
Schwarz über die 400m vor Lea Griebsch.
Beiträge ins Redaktionssystem
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Seite 36
Trainingszeiten gültig ab 20. April 2015
1. Mai Hocketse
In diesem Jahr findet die 1. Mai-Hocketse wieder an der Schönbuchsporthalle statt, für alle
KSV-Mitglieder mit Freunden und Familie, sowie
hungrigen Wanderern, Radfahrern, Schwimmern
und Sportmuffeln.
Wanderung* für die ganze Familie
Start: 9.30 Uhr an der Schönbuchsporthalle
Fahrradtour * (ab 8 Jahren)
Start: 9.30 Uhr an der Schönbuchsporthalle
Bitte mit Helm und verkehrssicherem Fahrrad
Schwimmen *
um 10.00 Uhr
vor dem Freibad
Ab 11.00 Uhr bruzzeln Steaks und Würste auf
dem Grill.
* Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr
Neben schönem Wetter freuen wir uns auch über
Salat- und Kuchenspenden.
Folgende Trainingszeiten gelten für die KSV Judoabteilung ab dem 20. April 2015:
U10
Dienstag & Donnerstag 17.00 bis 18.00 Uhr
U12
Dienstag
18.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag
18.00 bis 19.30 Uhr
U15
Montag & Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr
Ab U18Montag, Mittwoch
19.30 bis 21.00 Uhr
Freizeitgruppe (ab U15)
Freitag
19.00 Uhr
Info zum Judo im KSV
Bei Fragen zum Judo in Holzgerlingen erhalten Sie
dienstags und donnerstags ab 18.00 Uhr unter der
Telefonnummer (0 70 31) 60 35 24 Auskunft.
Weitere Informationen zum Judo und aktuelle Bilder
finden Sie auch unter www.ksv-holzgerlingen.de
Abteilung Ringen
Gute Platzierungen bei den Stuttgart Open
KSV Holzgerlingen
Abteilung Judo
Neuer Anfängerkurs –
Elterninfo am 30. April 2015
Am Donnerstag, 30. April 2015, findet um 19.00
Uhr im Dojo der KSV Judoka eine kurze Elterninfo
zum neuen Anfängerkurs statt. Die Abteilung informiert über die Inhalte des Kurses, was die Eltern von
den Trainern erwarten dürfen und was von den Teilnehmern erwartet wird. Eltern, die ihre Kinder noch
nicht für den Kurs angemeldet haben, können direkt
zur Elterninfo kommen.
Der Anfängerkurs für Kinder und Jugendliche startet
in der ersten Mai-Woche im Dojo der KSV-Judoka
in der Holzgerlinger Grabenrainhalle.
Interessenten können sich auch per E-Mail an [email protected]
ksv-holzgerlingen.de oder über die KSV-Homepage (http://www.ksv-holzgerlingen.de/judo/kontakt) beim Abteilungsleiter Uwe Heim anmelden.
Teilnehmer: Kinder und Jugendliche ab 6 Jahre
Dauer: 10 Trainingseinheiten (die ersten drei
Trainingseinheiten werden als Schnuppertraining betrachtet und sind kostenfrei)
Kosten: 75,00 Euro (ab dem 2. Kind im selben
Kurs 40,00 Euro)
Kleidung: Es genügt ein alter Jogginganzug
Judo ist allerdings nicht nur für Kinder. Um damit zu
beginnen, ist es nie zu spät. Jung und Alt profitiert
von den koordinativen Anforderungen und der guten
Allgemeinfitness, das Judotraining vermittelt. Interessenten ab 14 Jahren werden im Breitensport-Judo freitags integriert. Dazu sind keine Vorkenntnisse
Samstag, 2. Mai 2015
Die Medaillengewinner vom Sonntag
Am vergangenen Wochenende fanden in Holzgerlingen die 8. Stuttgart Open statt. 330 Teilnehmer
hatten gemeldet, in zwei Tagen wurden mehr als 450
Kämpfe absolviert. Eine logistische Heraus-forderung, die der Ausrichter KSV Holzgerlingen aber mit
Bravour gemeistert hat.
Der Gastgeber war natürlich auch mit einigen Ringern am Start, die gute Platzierungen einheim- sten
und dem KSV in der Vereinswertung immerhin den
sechsten Rang bescherten, ein sehr gutes Ergebnis
bei 47 teilnehmenden Vereinen.
Am Samstag wurde im griechisch-römischen Stil
gerungen, es waren die Männer sowie die A- und
B- Jugendlichen und die Junioren am Start.
Bei den Männern sicherte sich Nicolae Acris bis 59
kg den zweiten Platz, Rene Sprinceana konnte sich
mit seinem dritten Rang bis 98 kg auch noch einen
Platz auf dem Podest sichern. Mit dem vierten Platz
schrammten Simon Prochazka (75 kg) und Kevin
Stribick (80 kg) knapp am Trepp- chen vorbei, ebenso wie Lukas Gross bei den Junioren bis 66 kg.
Die A-Jugend vertraten Raphael Klein und Florian
Frasch, beide in der Klasse bis 69 kg. Die beiden
belegten die Plätze sieben und acht.
Vereinsnachrichten
Kürsad Tütüncü war bei den B-Jugendlichen am
Start, er konnte bis 76 kg am Ende Rang zwei für
sich verbuchen.
Am Sonntag ging es dann mit den weiblichen Teilnehmern und den „Kleinen“ aus der C-, D- und
E-Jugend im freien Stil weiter.
Oliver Würth sicherte sich in der C-Jugend bis 36
kg souverän den Turniersieg, Manuel Binder erkämpfte sich bis 41 kg Rang drei.
In der D-Jugend konnte Felix Schweizer bis 28 kg
den vierten Platz erzielen, Justin Schmid landete
bis 35 kg auf Rang fünf.
Bei den E-Jugendlichen sicherte sich bis 25 kg Paul
Schweizer den ersten Platz vor seinem Vereinskameraden Caiden Knoth, Willy Siegert wurde bis
33 kg Vierter.
Bei den weiblichen Schülern holte sich Chiara
Schmid bis 60 kg Platz zwei und komplettierte so
das gute Ergebnis des Gastgebers.
Kindergartenkinder aufgepasst!!!
Ab der kommenden Woche bietet der KSV Holzgerlingen wieder einen neuen Kursus für die Kinder-gartenkinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren
an. Es gibt noch freie Plätze, also nicht zögern und
einfach mal vorbeischauen.
Die Gruppe wird von Tanja und Florian Frasch geleitet. Achtung: Die Trainingszeiten haben sich
geän- dert!! Trainiert wird im Mattenraum der Schönbuch-Sporthalle Holzgerlingen, immer montags von
17.00 bis 18.00 Uhr. Bei Interesse kurz bei Tanja
Frasch unter 07031/60 63 11 melden, täglich ab
17.00 Uhr.
Abteilung Taekwondo
Erfolgreiche Württembergische Meisterschaften
Tchesko Ramos (LK1/Jug-A/-68kg) zog direkt ins
Finale ein, da einige Kämpfer in seiner Klasse nicht
antraten. In der ersten Runde musste Trainer Peter Felgenhauer das Handtuch werfen, nachdem
Tchesko von seinen Gegner nach unterbrechung der
Kampfes mit einem Kopftreffer attackiert wurde.
Die Stadt gratuliert den Taekwondoin herzlich zu
diesen guten Leistungen und wünscht den Sportlern
weiterhin erfolgeiche Kämpfe und Spaß an ihrem
Sport!
Einladung zur ordentlichen
Mitgliederversammlung 2015
Liebe Mitglieder des Tischtennis Schönbuch e.V.,
hiermit laden wir Euch alle herzlich zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein.
Sie findet am Freitag, 8. Mai 2015 um 20.00 Uhr
in der Weiler Hütte (Neben-Saal), Weil im Schönbuch statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2.Berichte:
– 1.Vorsitzender
– Spielleiter
– Jugendleiter
– Schatzmeister
– Kassenprüfer
– Öffentlichkeitsarbeit
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Vorstands
5. Anträge
6. Termine und Verschiedenes
Vocal Harmonists begeisterten Publikum bei
Jubiläumskonzert
Die VOCAL harmonists des Gesangvereins Liederkranz präsentierten am 25. April 2015 in der bis
zum letzten Platz gefüllten Stadthalle Holzgerlingen
unter der musikalischen Leitung von Verena Dettling
ihr „tierisches Konzert“. Das Konzert ging einher mit
dem 25-jährigen Jubiläum der VOCAL harmonists
und war gleichzeitig das Abschiedskonzert der langjährigen Dirigentin Verena Dettling. Titel beispielsweise von Der Band „Fuenf“, den „Wise Guyes“,
den „Comedian Harmonists“ und „Max Raabe“,
standen auf dem rhythmisch sehr anspruchsvollen
Programm.
Die VOCAL harmonists besangen unplugged und
nahe am Publikum verschiedene Tiere. Das Tierthema spiegelte sich nicht nur in den ausgesuchten Liedern wieder. Jedes Tierlied wurde durch ein passendes Gedicht eingestimmt, das von Sänger/innen des
Chores anregend und humorvoll vorgetragen wurde.
Auch optisch konnte man das Thema des Abends
nicht nur in der passenden Dekoration und kleinen
Leckereien erkennen. So wurde zu jedem Lied das
passende Tier auf der Leinwand digital eingeblendet. Die Zuschauer zeigten Ihre Begeisterung und
Anerkennung für einen „runden“ Abend am Ende
des Konzertes mit tosendem Applaus.
Anträge zur Versammlung bitte spätestens bis zum
1. Mai 2014 an Thomas Ost, Lichtensteinstraße 6,
71088 Holzgerlingen (oder per E-Mail: [email protected] de) richten.
Es wäre schön, wenn wir Euch alle begrüßen könnten.
Viele Grüße
Thomas Ost (für den Vorstand)
M U S IK G EM E IN S C H A F T
Die Wettkämpfer bei den Württembergischen Meisterschaften
Am 25. April 2015 starteten fünf Taekwondoin bei
den Württembergischen Meisterschaften in Hedelfingen und brachten fünf Pokale für den KSV nach
Hause.
Bram Verheij (LK2/Jugend-B/-45kg) konnte sich im
Halbfinale nicht durchsetzen und belegte einen guten 3. Platz.
Die Vorrunde konnte Philipp Kienle (LK1/Jug-A/55kg) trotz Rückstand durch ein K.O. für sich entscheident, im Halbfinale musste er sich geschlagen
und mit dem 3. Platz zufrieden geben. Der kleine
Bruder Robin Kienle (LK1/Jug-B/-37kg) belegte
ebenfalls den 3. Platz.
Das Halbfinale konnte Victor Heller (LK2/Jug-B/37kg) mit einen deutlichen Sieg für sich entscheiden. Im Finale unterlag er seinem erfahreneren Gegner dann deutlich und belegte den 2. Platz.
HOLZGERLINGEN
Gesangverein
Frohsinn
Gesangverein
Frohsinn
Holzgerlingen
Holzgerlingen
www.gfh-holzgerlingen.de
www.gfh-holzgerlingen.de
Singen in der Erlöserkirche
Am kommenden Sonntag, 3. Mai 2015, wird der Gesangverein Frohsinn die heilige Messe in der Holzgerlinger Erlöserkirche musikalisch mitgestalten.
Die Messe beginnt um 10.30 Uhr. In dieser Messe
werden wir eine Spende aus dem Glühweinverkauf
beim alljährlichen Adventssingen an die katholische
Kirchengemeinde übergeben.
Die Sänger treffen sich zu einem kurzen Einsingen
schon um 10.00 Uhr in der Erlöserkirche.
Gerhard Deixelberger
Vorsitzender
Samstag, 2. Mai 2015
Der Abend startete mit Vertonungen von Heinz Erhardt-Gedichten „Das Lama“ und „Die Made“. Bei
„Unter dem Meer“, einem vierstimmigen rhythmisch
sehr anspruchsvollen Carsten Gerlitz-Arrangement
aus World Disneys „Arielle“, wurden als Spezialeffekt Seifenblasen ins Publikum gepustet. Die Zuschauer wurden so direkt hinein in die „Unterwasser-Welt“ gezaubert. Die Lieder „Amazonas“ und
„Ich wär so gern wie du“ ließen die Zuhörer über die
Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Affe schmunzeln. Beim Kanon „Kakadu“ wurden die Zuschauer
mit zugeworfenen Gummibärchenpackungen überrascht. Schließlich isst der Kakadu auf seinem Gummibaum für sein Leben gerne Gummibärchen. Das
Behomot, ein Fantasietier der „Fuenf“ sorgte mit seinem lustigen Text und außergewöhnlichen Aussehen
für einige Lacher. Bei „Biene Maja“, einem Arrangement von Klaus Hügel, glänzten vor allem die Männer der VOCAL harmonists mit ihren Soli. Beim gemeinsamen Singen des Kanons „Zwei kleine Wölfe“
konnte das Publikum seine Sangesfreude unter Beweis stellen.
Klaus Hügel gab die bekannten Stücke „The pink
panther“ und „La cucaracha“ auf dem Flügel zum
Besten. Er begleitete auch die VOCAL harmonists
unter anderem bei seinem eigens für sie arrangierten
rockigen Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“.
Seite 37
Vereinsnachrichten
Die Abteilungsleiterin Margit Withelm wurde stellvertretend für die VOCAL harmonists für ihr 25-jähriges Bestehen von Gerhardt Stähle, dem Präsidenten des Chorverbandes Otto Elben e.V., geehrt.
-Weil im Schönbuch/Holzge
Margit Withelm dankte in ihrer Abschlussrede allen
Beteiligten für ein gutes Gelingen des Konzertes, allen voran Dirigentin Verena Dettling. Für Verena Dettling war es aus familiären Gründen nach mehr als
sieben Jahren musikalische Leitung das letzte Konzert mit den VOCAL harmonists. Ihre Verabschiedung wird am 7. Mai 2015 im Musikhaus stattfinden.
Freiwilliges Soziales Jahr /
Bundesfreiwilligendienst bei der AWO
Hochschwanger, jedoch mit viel Engagement und
Temperament dirigierte sie das Tierkonzert. Beim
letzten Stück „Ich wollt, ich wär ein Huhn“ ging sie
unerwartet mitten im Stück davon. Die VOCAL harmonists schauten sich fragend um, die Zuschauer
waren irritiert. Aufgelöst wurde die humorvoll inszenierte Dirigentenstabübergabe, als der Nachfolger
Christoph Löw plötzlich aus den Reihen der Männer
„herausgestoßen“ wurde.
Hatte er bis dahin beim Konzert mitgesungen, übernahm er nun den Taktstab und dirigierte das Stück
zu Ende.
FSJ/ BND
Er wurde als sympathischer Nachfolger sofort vom
Publikum gefeiert.
Harmonika-Verein Holzgerlingen e.V.
http://www.hvh-ev.de
Das Konzert endete wie es begonnen hatte mit dem
„Lama“. Jedoch gab und gibt nun Christoph Löw
den Takt an.
Für die VOCAL harmonists Nadja Scherzinger
Angebote der Arbeiterwohlfahrt
Böblingen-Tübingen gGmbH
Kinderstadtranderholung im AWO Waldheim
Böblingen
Ein 2-wöchiges, abwechslungsreiches, attraktives Ferienprogramm in naturnaher Umgebung für
6-12jährige Kinder in den Sommerferien. Inbegriffen
sind die Busfahrten, täglich drei Mahlzeiten, Bastelmaterial und die pädagogische Betreuung. Kontakt: Julia Tenaglia, Telefon (0 70 31) 72 59 31, mail:
[email protected]
Geglückte Dirigentenstabübergabe
Einmaleins des Nachrichtenblatt-Textes im Redaktionssystem Solseit
Bitte beachten!
•Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf-Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5 MB)
keine passwortgeschützten pdf´s
Bitte darauf achten, dass die Qualität der
Bilder auch nicht zu gering ist.
Immer eine Bildunterschrift angeben.
Seite 38
Den Schulabschluss in der Tasche und was nun?
Das Freiwillige Soziale Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst bei der AWO Böblingen -Tübingen bietet
jungen Erwachsenen die Möglichkeit, sich in diesem
„Sozialen Bildungsjahr“ beruflich zu orientieren,
neue Fähigkeiten zu entdecken und das Arbeitsleben kennenzulernen. Die Helfer/- innen werden ab
September/Oktober 2015 bei den Mobilen Sozialen
Diensten der AWO, einem Angebot der ambulanten
Alten- und Behindertenhilfe, eingesetzt. In der Arbeit
begegnen sie ganz unterschiedlichen hilfsbedürftigen Menschen, die im Alltag praktisch unterstützt
werden und so ihre Eigenständigkeit bewahren können. Das Jahr wird begleitet von 25 Seminartagen.
Die Helfer/-innen erhalten ein Taschengeld, Fahrtkostenersatz und sind sozialversichert. Ein PKW –
Führerschein ist erforderlich.
Alle, die ihre Schulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können sich für ein
FSJ bewerben. Der BFD kann auch von älteren (27+)
Menschen absolviert werden. Es wird für eine Dauer
von 12 Monaten angeboten. In Ausnahmefällen ist
auch ein halbjähriger Einsatz oder eine Verlängerung auf 18 Monate möglich. Mehr Informationen
bekommen Sie bei Monika Kühn oder Sabine Wolf
unter der Telefonnummer (0 70 31) 72 59 35 oder per
e-mail an [email protected]
•Bitte beachten Sie den Redaktionsschluss.
Bis Dienstag, 8.00 Uhr müssen alle A
­ rtikel
im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de
für die aktuelle Ausgabe eingeben sein.
Alle später eingestellten Artikel landen im
System automatisch in der darauf­folgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Samstag, 2. Mai 2015
Migrationssozialdienste
Die Migrationssozialdienste bieten Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Zuwanderinnen, Deutsch- und Berufsorientierungskurse für
Migrantinnen und Migranten und themenorientierte Frauenkurse. Kontakt: AWO-Beratungsstelle,
Wilhelmstr. 33, 71034 Böblingen, Telefon (0 70 31)
28 68-54//55,mail: [email protected]
Mobile Soziale Dienste
Vielseitige Hilfen im Haushalt, individuelle pflegerische Unterstützung sowie Behindertenhilfe/ Schülerassistenz. Der „Gute Nacht Dienst“ bietet Kurzeinsätze in der Zeit von 21.00 Uhr
Vereinsnachrichten
bis 6.00 Uhr für hilfe- und pflegebedürftige Personen. Der Mobile Soziale Dienst ist eine anerkannte
Einrichtung für das Freiwillige Soziale Jahr und den
Bundesfreiwilligendienst.
Kontakt: Monika Kühn / Sabine Wolf, Telefon
(0 70 31) 72 59 35, mail: [email protected]
Mehr Informationen auf unserer Homepage www.
awo-bb-tue.de.
III. Jesus Kids (7. bis 9. Klasse)
Mittwochs, 14.30 bis 16.00 Uhr
im Vereinsraum bei der Polizei
IV. Regenbogenfische (5. bis 6. Klasse)
Freitags, 16.30 bis 18.00 Uhr
im Ev. Kindergarten
V. Kichererbsen (3. bis 4. Klasse)
Donnerstags, 17.00 bis 18.30 Uhr
im Ev. Kindergarten
VI. „Krumme Bananen“ (2. bis 3. Klasse)
Freitags, 14.30 bis 16.00 Uhr
im Ev. Kindergarten
Kinderstunde Sonnenkäfer(3 bis 6 Jahre)
Mittwochs, 15.00 bis 16.00 Uhr
im Ev. Kindergarten
Mangoaktionstage 2015
Mini-Mix Jungschar
(Mädels und Jungs 1. Klasse)
Mittwochs, 17.15 bis 18.15 Uhr
im Vereinsraum bei der Polizei
Deutscher
Hausfrauen-Bund
Deutscher Hausfrauen-Bund
Ortsverband Schönbuchlichtung
e. V. e.V.
Ortsverband
Schönbuchlichtung
Deutscher Hausfrauen-Bund, Ortsverband
Schönbuchlichtung e.V.
Dienstag, 12. Mai 2015, 9.00 Uhr
Busfahrt nach Bad Ditzenbach ins
Kräuterhaus Sanct Bernhard
Vortrag, Führung durch den Kräutergarten und die
Ausstellungsräume, Einkaufsmöglichkeit Treffpunkt:
Parkplatz, Bahnhof Holzgerlingen.
Die Kosten richten sich nach der Teilnehmerzahl.
Anmeldung bis Donnerstag, 30. April 2015
bei Frau Haußmann, Telefon (0 70 31) 60 97 60.
Gäste sind herzlich willkommen, sie werden um eine
Kostenbeteiligung von 3 Euro gebeten.
Bubenjungscharen
I. „Die Bibelkicker“(5. bis 7. Klasse)
Dienstags, 17.30 bis 19.00 Uhr
im Vereinsraum bei der Polizei
Deutsche
Pfadfinderschaft
St. Georg
II. „Die Hülbies“ (4. bis 5. Klasse)
Dienstags, 17.30 bis 19.00 Uhr
im Franziska-von-Hohenheim-Haus
III. „Neue Jungschar“ (2. bis 3. Klasse)
Donnerstags, 17.45 bis 19.15 Uhr
im Franziska-von-Hohenheim-Haus
Verkaufsstellen in Holzgerlingen:
Freitag, 8. Mai 2015:
Wochenmarkt 14.00 bis max. 18.00 Uhr
Samstag, 9. Mai 2015:
REWE – Markt 9.00 bis max. 13.00 Uhr
Verkauf jeweils solange Vorrat reicht!
Kuchenverkauf
am Samstag, 23. Mai 2015
beim dm in Holzgerlingen!
Wir, die Mädchen-Jungscharen des CVJMs
möchten damit den Umbau des Johannes-Brenz-Hauses finanziell unterstützen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Gruppen und Kreise
Wir laden herzlich ein, zu unseren Kinder- und Jugendgruppen. Nachstehend eine Übersicht, wo sich
die Gruppen während der Zeit des Umbaus des Johannes-Brenz-Hauses treffen.
Johanneskirche, Bühlenstraße 85
Vereinsraum bei der Polizei, Turmstraße 14
Realschulsporthalle, Schillerstraße 14
Franziska-von-Hohenheim-Haus,
Crystal-Lake-Str. 2
CVJM Haus Seebrücke, bei Tennishalle
Evangelischer Kindergarten, Friedhofstr. 14
Mädchenjungscharen
I. Schafe Gottes (5. bis 7. Klasse)
Mittwochs, 17.00 bis 18.30 Uhr
im Ev. Kindergarten
II. Volltreffer (8. bis 10. Klasse)
Donnerstags, 17.30 bis 19.00 Uhr
in der Johanneskirche Eckzimmer
Mädchenmeeting
I. (14 bis 17 Jahre)
Dienstags, 18.00 bis 19.30 Uhr
im Ev. Kindergarten
www.dpsg-holzgerlingen.de
Jetzt einsteigen!
Jungenschaften
I. Bibelentdecker (17 bis 20 Jahre)
Mittwochs, 19.00 bis 21.00 Uhr
in der Johanneskirche UG
II. Schwabenzocker 10 (14 bis 17 Jahre)
Mittwochs, 18.00 bis 19.30 Uhr
im Haus Seebrücke
III. Der Spaßbunker (8. bis 9. Klasse)
Donnerstags, 18.00 bis 19.30 Uhr
in der Johanneskirche
Spielkreise
Spielkreis I. Flohhüpfer (ca. 1 bis 3 Jahre)
Donnerstags, 9.15 bis 11.00 Uhr
in der Ev. Method. Kirche
Spielkreis II. (1 bis 3 Jahre)
Freitags, 9.15 bis 11.00 Uhr
in der Johanneskirche
Spielkreis III. Krabbelmäuse (ab 1 Jahr)
Montags, 9.30 bis 11.00 Uhr
in der Johanneskirche
Eichenkreuzsport
I. Girls-Game-Gang GGG (8 bis 14 Jahre)
Montags, 18.00 bis 19.30 Uhr
im mittleren Hallenabschnitt der Berkensporthalle
II. Jungen (7 bis 13 Jahre)
Montags, 18.00 bis 19.15 Uhr
in der Realschulsporthalle
III. Fußball (13 bis 17 Jahre)
Montags, 19.15 bis 20.15 Uhr
in der Realschulsporthalle
IV. Fußball (ab 18 Jahren)
Montags, 20.15 bis 22.00 Uhr
in der Realschulsporthalle
Samstag, 2. Mai 2015
Foto: David Kijek
In eine neue Gemeinschaft zu kommen bedeutet
das Verlassen altbekannter Pfade, aber auch neue
Freundschaften und unbekannte Abenteuer. Wer
dazukommen möchte, ist herzlich eingeladen. Jede
Stufe freut sich sowohl über männlichen Zuwachs
als auch über Frauenpower!
Lust auf Jugendarbeit?
Auch die Leiterrunde sucht Unterstützung, gern von
Quereinsteigern. Wer Interesse hat, kann sich beim
Stufenansprechpartner melden und unverbindlich
reinschnuppern. Die Leiterrunde trifft sich immer am
ersten Montag im Monat.
Auf Grund des Abrisses des Gemeindehauses finden unsere Gruppenstunden ab sofort bei schönem Wetter auf der Wiese des Pfadfinderhauses
im Eschelbachtal in Holzgerlingen und bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus St. Franziskus in der
Schönbuchstr. 32 in Hildrizhausen statt. Infos dazu
gibt es beim jeweiligen Leiter.
Wölflinge (7 bis 10 Jahre):
freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr
Kontakt: [email protected]
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre):
donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr
Kontakt: [email protected]
Seite 39
Vereinsnachrichten
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre):
freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr
Kontakt: [email protected]
In diesem Jahr wird es zwei Aquafitness – Kurse
im Waldfreibad Holzgerlingen geben,
nachfolgend die Kursdaten:
Rover (16 bis 20 Jahre):
mittwochs von 19.00 bis 21.00 Uhr
Kontakt: [email protected]
Kurs Nr.: 1
Beginn:
Uhrzeit:
Kursleitung:
am Dienstagvormittag
9. Juni 2015
10.30 bis 11.15 Uhr
Brigitte Schmid
Kurs Nr.: 2
Beginn:
Uhrzeit:
Kursleitung:
am Donnerstagabend
11. Juni 2015
18.30 bis 19.15 Uhr
Günter Schmid
Deutsche Lebens-RettungsGesellschaft e.V.
Ortsgruppe Holzgerlingen
Anfängerschwimmkurs
Unsere Ortsgruppe bietet auch in diesem Jahr wieder einen Schwimmkurs für Kinder ab Jahrgang
2009 und älter an.Der Kurs soll Ihrem Kind spielerisch die Grundlagen des Schwimmens vermitteln.
In kleinen Gruppen mit max. 10 Kindern werden sich
die Schwimmschüler rasch wohl fühlen und schnell
ein Vertrauensverhältnis zu unseren Schwimmkursleitern aufbauen, was für den Erfolg des Kurses sehr
wichtig ist.
Meist können die Schwimmschüler am Kursende
bereits das Frühschwimmerabzeichen „Seepferdchen“ ablegen. Lassen Sie sich diese Chance nicht
entgehen.
Kursbeginn:
Dienstag, 9. Juni 2015
Uhrzeit:
17.15 bis 18.00 Uhr
Wochentag:
immer Dienstag und Donnerstag
Dauer:
12 Übungsabende á 45 Minuten
Unkostenbeitrag: 40,00 Euro (zzgl. Freibadeintritt)
Treffpunkt:
Waldfreibad Holzgerlingen
Anmeldung:
Schriftliche Anmeldung
(Während der Schulferien und an Feiertagen finden
keine Kurse statt).
Die Teilnehmerzahl an unserem Anfängerschwimmkurs ist leider begrenzt, daher besteht die Möglichkeit, dass wir einige Schwimmschüler aus Kapazitätsgründen nicht in den Kurs aufnehmen können.
Durch das schriftliche Anmeldeverfahren, welches
sich in den vergangenen Jahr bewährt hat, entfällt
das Anstellen im Freibad am ersten Kurstag, sowie
die Ungewissheit ob Ihr Kind auch einen Platz im
Kurs erhält. Sie erfahren frühzeitig ob Ihr Kind im
Schwimmkurs aufgenommen werden kann. Sollte
der Kurs bereits belegt sein, haben Sie so frühzeitig
die Möglichkeit, sich nach einer passenden Alternative umzuschauen. Wir hoffen dies ist die bestmöglichste Lösung auch in Ihrem Sinne.Die Anmeldung
ist nur in Verbindung mit der bezahlten Kursgebühr
gültig. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der
Anmeldungen und der erfolgten Zahlung der Kursgebühr vergeben.
Aquafitness – Kurse
Aquafitness ist mehr als nur Gymnastik im Wasser.
Der Aqua-Gürtel lässt den Körper im Wasser schweben, dadurch werden Gelenke und Wirbelsäule entlastet und das Üben fällt leicht. Muskeln und Gelenke werden ohne Stöße weich und gelenkschonend
trainiert. Die Beweglichkeit wird verbessert, Kreislauf
und Atmung kommen in Schwung. Bei regelmäßigem Training werden Kraft und Ausdauer verbessert. Aquafitness, ein Bewegungsprogramm der
sanften Art, die Übungen werden von rhythmischer
Musik begleitet. Das Wasser sorgt für eine fast vollständige Gelenkschonung, das Risiko einer Überbelastung wird vermindert und es gibt nahezu kein
Verletzungsrisiko. Aquafitness ist für jeden geeignet
der Spaß an der Bewegung im Wasser hat.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie als Teilnehmer
bei einem unserer Kurse begrüßen dürften. Ihr Körper und Ihr Wohlbefinden werden es Ihnen danken.
Seite 40
Die Kurse haben eine Dauer von 7 Übungseinheiten
á 45 Minuten.Die maximale Teilnehmerzahl beträgt
pro Kurs 15 Personen.Die Kursgebühr beträgt pro
Kurs 35,00 Euro für Nichtmitglieder / 20,00 Euro
für Mitglieder der OG Holzgerlingen, jeweils zzgl.
Freibadeintritt. Sicher ist hier auch ein passender
Kurstermin für Sie dabei. Aufgrund der begrenzten
Teilnehmerzahl ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich.Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der
Anmeldungen und der erfolgten Zahlung der Kursgebühr vergeben.
Anmeldeformulare für die Kurse sind erhältlich:
im Internet unter www.holzgerlingen.DLRG.de
(hier können Sie sich auch Online anmelden).
per E-Mail unter [email protected]
oder unter (0 70 31) 26 51 15
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und Ihre Teilnahme.
Alfred Schneck
DLRG Ortsgruppe Holzgerlingen
Besuchen Sie auch unsere Homepage
www.holzgerlingen.DLRG.de
Kraftfahrervereinigung
Kraftfahrervereinigung
„Kalteneck“
V. im
„Kalteneck” e.
e.V.
im DMV
DMV
Das nächste Rennen findet am 3. Mai 2015 beim
HWRT Wohlmuthausen statt und zählt zur Baden-Württembergischen
Landesgruppenmeisterschaft.
Voranzeige: Jahreshauptversammlung
am 9. Mai 2015
Zu unserer Jahreshauptversammlung am Samstag,
9. Mai 2015 um 19.00 Uhr bei Vorstand Siegfried
Binder laden wir herzlich ein.
Medikamente und ihre Wechselwirkungen
Liebe LandFrauen, liebe Gäste,
Zu unserem letzten Vortrag vor der Sommerpause
haben wir H. Dr. Schittenhelm, Apotheker in Holzgerlingen, zu uns eingeladen. Zum Thema Medikamente und ihre Wechselwirkungen wird er uns erklären,
was passt zusammen, welche Kombinationen sollte
man besser meiden?
Wir treffen uns am Dienstag, 5. Mai 2015 um
19.30 Uhr in Holzgerlingen, Turmstraße 14.
(Eingang von der Gartenstraße).
Wir freuen uns, wenn nochmal recht viele Mitglieder
und auch Gäste diesen Vortrag besuchen.
Das Team der Vorstandschaft
Jugendkartslalom
www.naturfreunde-holzgerlingen.de
Andre Drexler Foto: J.Willms-Zorn
Am letzten Sonntag wurde vom MSC Waldenbuch
der erste Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft in unserer Region ausgetragen. Nach dem neuen Reglement werden drei Läufe gefahren, der schlechteste
Umlauf wird danach gestrichen. Insgesamt waren 88
Teilnehmer angereist und in den sechs Altersklassen
gab es für die Holzgerlinger folgende Ergebnisse:
Klasse 1:
13. Platz Alina Zorn
Klasse 2: 4. Platz Marc-Andre Zorn (Pokal)
14. Platz Alina Neubig
Klasse 4: 9. Platz Paul Wanner
Klasse 5: 3. Platz Andre Drexler (Pokal)
10. Platz Timo Steegmüller
Samstag, 2. Mai 2015
NaturFreundeHaus geöffnet
Das NaturFreundehaus „Im Eschelbachtal“ ist am
kommenden Sonntag, 3. Mai 2015 von 10.00 bis
18.00 Uhr geöffnet.
Neben einer gemütlichen Atmosphäre bieten wir auf
der Speisekarte:
Bio-Salbei-Gnocchis
Maultaschen vom Bauern
Bauernbratwürste vom Metzger
Eisbein aus Mauren
...und.......
fair gehandelten Biokaffee, und selbstgebackenen
Kuchen
Übrigens: Um das NaturFreundehaus sind sehr
schöne Wanderungen und Spaziergänge möglich
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Unter www.holzgerlingen.de
Ihr Nachrichtenblatt im Internet!
Vereinsnachrichten
Fachgruppe Umwelt
Spaziergang durch die Wiesen rund
ums Naturfreundehaus Holzgerlingen
Termin: Sonntag, 17. Mai 2015
Wann: 10.00 Uhr
Treffpunkt:Parkplatz bei den Tennisplätzen
Richtung Naturfreundehaus im
Eschelbachtal, Holzgerlingen
In dieser Jahreszeit blühen etliche Wildpflanzen auf
den Streuobstwiesen und bieten ein buntes Bild.
Wir werden auf unserem etwa 2-stündigen Spaziergang etliche Blütenpflanzen kennen lernen und bestimmen.
Auch erfahren wir Wissenswertes über unsere typischen Streuobstwiesen und ihre Bewohner.
Ermäßigung möglich.
Ort:St. Johann, Bleichstetten
Unterkunft:Naturfreundehaus Rohrauer
Hütte, Mehrbettzimmer
Leitung:
Reni Sieblitz- Obermeier
Bäume sind fantastische Wesen und vieles liegt im
Verborgenen. Ihre Wurzeln reichen tief in die Erde
und sie sind nicht nur untereinander vernetzt, sie
kommunizieren auch mit anderen Waldbewohnern.
Wir wollen einige der Geheimnisse ergründen.
An erster Stelle steht aber einfach mal Spaß haben.
Die Tage werden vorwiegend von den Kindern gestaltet.
Wir freuen uns auf eine mega Zeit mit euch!
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Reni Sieblitz- Obermeier,
Telefon (01 71) 1 87 69 38,
E- Mail: [email protected]
Bei Regen findet die Exkursion nicht statt.
Infos und Anmeldung:
Cordula Kieferle: Telefon (0 70 31) 60 90 60,
E-Mail [email protected]
Kostenbeitrag für Nichtmitglieder: 2,00 Euro
Kindergruppe Woodies
3. bis 7. August 2015
Mittelalterliches Handwerk
Anmeldung: bis 3. Juli 2015, danach nach
Anfrage
Alter: 8 bis 13 Jahre
Preis: 179 Euro, Mitglieder 149 Euro,
Ermäßigung möglich
Ort:St. Johann, Bleichstetten
Unterkunft:Naturfreundehaus Rohrauer
Hütte, Mehrbettzimmer
Leitung:
Reni Sieblitz-Obermeier
Haltet ein und schaut euch diese Freizeit näher an!
Ihr seid eingeladen, mit uns auf eine Zeitreise zu gehen. Es gilt einen blick in die Zeit des Mittelalters zu
wagen, um genauer zu erkunden, was die Leute zu
jener Zeit getrieben haben: was wurde gegessen?
Welche Zünfte hatten die Leute? In welchen Lumpen
kleidete man sich?
Mit viel Geschick werdet ihr unterschiedlichstes
Handwerk erproben. Mit Wolle wollt ihr filzen, aus
Speckstein Amulette herstellen und aus Ton Gebrauchsgegenstände töpfern. Ihr werdet einen Lederbeutel anfertigen und das Handwerk des Brettchenwebens erlernen.
Natürlich wird auch geschmaust, Am Lagerfeuer
gesungen und von alten Zeiten erzählt. Vielleicht
kommt noch eine Feuerfrau, die uns mit ihrer Kunst
verzaubern wird.
Anmeldung und Info:
Naturfreundejugend Württemberg
Neue Str. 150, 70186 Stuttgart
Telefon (07 11) 48 10 77, eMail: [email protected]
Bitte angeben wenn ihr von den „Woodies“ oder
von den „Nature Kids“ kommt
17. bis 21. August 2015
Sommerfreizeit der „Woodies“
Anmeldung:bis 17. Juli 2015,
danach nach Anfrage
Alter:
8 bis13
Preis:150,00 Euro, Mitglieder 150 Euro,
Reguläres Treffen der „Woodies“
Reguläres Treffen der „Woodies“ –
Kräuter und Waldplatz –
Samstag, 9. Mai 2015, 10.00 bis 13.00 Uhr
Für Kinder/Jugendliche von 6 bis 13 Jahren
Treffpunkt:Naturfreundehaus „Im Eschelbachtal“, Freizeitgelände
Hartwasen-Lachen
Kosten: Mitglieder Euro 3,00 Gäste
Euro 5,00, Ermäßigung möglich.
Bitte sprechen Sie uns an.
Kräuter
Mai ist Kräuter Zeit.
Natürlich gibt es viel Wissenswertes über Kräuter zu
erfahren und wir werden eigene Kräuterbutter und
Kräutersalz herstellen.
Außerdem werden wir mit „unserem“ Wald-Wohnzimmer beginnen (Waldsofa, Waldtipi, etc...)
Spiel und Spaß wie immer inklusive!
Wir freuen uns auf euch!
Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da
Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Bitte mitbringen: Vesper, Getränk
Hausschuhe für die Hütte
Wetterfeste Kleidung
Glas für Kräutersalz
Behältnis für Kräuterbutter
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Reni Sieblitz- Obermeier,
Telefon (01 71) 1 87 69 38,
E- Mail: [email protected]
Freizeiten
1. bis 5. Juni 2015
Umweltdetektive Tiere
Anmeldung:
bis 4. Mai 2015
Alter:
8 bis 13
Preis:
179 Euro, Ermäßigung möglich
Ort:
St. Johann, Bleichstetten
Unterkunft:Naturfreundehaus Rohrauer
Hütte, Mehrbettzimmer
Leitung:
Reni Sieblitz- Obermeier
Auf der Suche nach unserer fantastischen Tierwelt
streifen wir durch Wald und Flur. Die Tiere halten sich
oft im Gebüsch, hoch oben in den Bäumen oder in
der Erde versteckt. Bei genauerer Betrachtung ent-
Samstag, 2. Mai 2015
decken wir jedoch zahlreiche Spuren der Tiere um
uns herum. Bestimmt finden wir auf unseren Streifzügen Tierwohnungen, Fraßspuren, Losung, Federn
und Fellhaare. Dabei lernen wir die Lebensweisen
der Tiere und auch ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse näher kennen. Aber welchen Einfluss hat der
Klimawandel auf unsere Tierwelt? Welche Veränderungen ergeben sich daraus und was können wir für
die Tiere tun? Das Thema wollen wir näher betrachten und miteinander diskutieren.
An einem Tag werden wir den örtlichen Schäfer besuchen und mit ihm einen Tag verbringen. Hier können wir das Leben der blökenden wolligen Schafe
erleben und spannende Fragen an den Experten
richten.
Anmeldung und Info:
Reni Sieblitz- Obermeier,
07071 364326, oder 0171 1876938
E-Mail: [email protected]
17. bis 21. August 2015
Sommerfreizeit der „Woodies“
Anmeldung:bis 17. Juli 2015, danach nach
Anfrage
Alter:
8 bis13
Preis150,00 Euro, Mitglieder 150 Euro,
Ermäßigung möglich.
Ort:
St. Johann, Bleichstetten
Unterkunft:Naturfreundehaus Rohrauer
Hütte, Mehrbettzimmer
Leitung:
Reni Sieblitz- Obermeier
Bäume sind fantastische Wesen und vieles liegt im
Verborgenen. Ihre Wurzeln reichen tief in die Erde
und sie sind nicht nur untereinander vernetzt, sie
kommunizieren auch mit anderen Waldbewohnern.
Wir wollen einige der Geheimnisse ergründen.
An erster Stelle steht aber einfach mal Spaß haben.
Die Tage werden vorwiegend von den Kindern gestaltet.
Wir freuen uns auf eine mega Zeit mit euch!
Weitere Informationen und Anmeldung bei
Reni Sieblitz- Obermeier,
Telefon (01 71) 1 87 69 38,
E- Mail: [email protected]
Ortsverein der Gartenfreunde
Holzgerlingen e. V.
Öffnungszeiten Vereinsheim im Mai
Sehr geehrte Gäste und Vereinsmitglieder,
Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten unseres
Vereinsheims im Mai:
– Am Freitag, 1. Mai 2015 bleibt das Vereinsheim
geschlossen
– An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 14. Mai
2015 bleibt das Vereinsheim geschlossen
– Am Sonntag, 24. Mai 2015 ist unser Vereinsheim
zum Frühschoppen geöffnet und am
Pfingstmontag haben wir ganztags geöffnet.
An allen anderen Sonntagen ist das Vereinsheim
wie immer geöffnet.
Weltweit tatkräftig.
Soforthilfe, Wiederaufbau und Prävention. Jeden Tag. Weltweit.
Seite 41
Vereinsnachrichten/Jahrgang/Wassonstnochinteressiert
Jahrgang
Schützenverein
Weil im Schönbuch e.V. 1848
Der VdK Ortsverband Böblingen/Holzgerlingen
informiert
Weiterhin VdK-ADAC-Fahrsicherheitstraining
In Kooperation mit dem ADAC führt der Sozialverband VdK Baden Württemberg bereits seit 2011
Fahrtrainings für Auto- und Motorradfahrer oder
auch für Fahrer von Wohnwagengespannen durch.
Je achtstündige „Technik erleben-Trainings“ gibt es
im ADAC -Fahrsicherheitszentrum Hockenheimring
und ebenfalls achtstündige“ PkW Basis-Trainings“
in Stuttgart -Leonberg, jeweils in Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmern. Für VdK-Mitglieder gibt
es attraktive Vorsteilspreise und bei zusätzlicher
ADAC-Mitgliedschaft auch zusätzlichen Rabatt. Informationen und Buchung über www.fsz-hockenheimring.de oder telefonisch (06205)292515 oder
– wenn Basistraining gewünscht wird- über ADAC
Württemberg, www.sicherheitstraining-Stuttgart.de
oder per Telefon (07 11) 2 80 02 12 97. Zudem gibt
es Basisinfo beim VdK Baden-Württemberg unter
(07 11) 6 19 56-53
OV-Böblingen/ Holzgerlingen
Wir beraten Sie gerne!
Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Tel. Nr. (0 70 31) 60 27 25
Verein für
Verein
für Deutsche
Schäferhunde
Deutsche
Schäferhunde
Ortsgruppe Schönaich
Ortsgruppe Schönaich
Tun Sie sich und Ihrem Hund etwas Gutes!
Hundeausbildungskurs für alle Rassen
Das Ausbildungsteam des Schäferhundevereins Schönaich möchte Ihnen und Ihrem Hund die
Grundlagen der Hundeausbildung für ein zivilisiertes
Zusammenleben von Mensch und Hund vermitteln.
Das Kursprogramm besteht aus folgenden Übungen:
–
Verhalten von Hunden im Straßenverkehr inkl.
Bahnfahrt
– Überwinden von Hindernissen
– Ablegen an der langen Leine
– Heranrufen aus dem Platz
– Wesensgrundlagen des Hundes
– Bindung an den Hundeführer u.v.m.
Informationsabend:
Mittwoch, 29. April 2015 um 19.00 Uhr im Schäferhundevereinsheim ‚auf der Burghalde‘ in Schönaich.
Kursbeginn:
Samstag, 2. Mai 2015 mit 12 Folgeterminen, jeweils
14.00 bis 15.00 Uhr
Weitere Information und Fragen:
Günter Stäbler –
[email protected],
Telefon (0 70 31) 65 06 13
www.schaeferhunde-schoenaich.de
Bitte Impfbuch und Haftpflichtversicherungsnummer des Hundes mitbringen.
Die Kursgebühr beträgt 50,00 Euro.
Seite 42
Startkarten Bezirksmeisterschaften
Die Startkarten für die Bezirksmeisterschaften können im Sportleiterraum abgeholt werden.
Allgemeinder Deutscher Fahrradclub Radtreff
Böblingen/Sindelfingen
Wie schon in den letzten Jahren wird am Dienstagabend der Kreis mit dem Rad erkundet – der Radtreff als Fitnesstraining für jedermann. Je nach Helligkeit fahren wir zwischen 1 und 2,5 Stunden und
setzen uns anschließend beim gemütlichen Umtrunk
zum Fachsimpeln zusammen. Mit wenigen Ausnahmen wird auf Wirtschafts – und Radwegen gefahren.
Meistens fahren wir in 2 Leistungsgruppen.
Start: 19.00 Uhr
Treffpunkt:
Böblingen, S-Bahn-Station Hulb
Bei Regen fällt die Tour aus.
Tourenleiter: Astrid Cordts und Team,
Telefon (0 70 34) 2 80 42,
Email: [email protected]
Vormittagstouren ab Böblingen:
In Böblingen bieten wir jeweils am letzten Donnerstag eines Monats, d.h. am 28.05, 25.06., 30.07,
27.08, 24.09 und 29.10. Vormittagstouren ab der
S-Bahnstation Hulb an.
Tourenräder und Pedelecs sind willkommen. Gefahren werden Strecken von 40 – 50 km, zumeist mit
Einkehr, die Rückkehr wird gegen 14.00 Uhr sein.
Start: 10.10 Uhr
Treffpunkt:
Böblingen, S-Bahn-Station Hulb
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Jürgen Giesebrecht, Telefon (0 70 31) 60 93 93,
Email J. [email protected]
Sonntag, 17. Mai 2015
RadSTERNFAHRT nach Stuttgart
Herzliche Einladung zur dritten Baden-Württembergischen RadSTERNFAHRT – an diesem Sonntag
führen wieder alle Wege auf den Stuttgarter Schlossplatz. Steigen Sie mit uns um aufs Fahrrad und
zeigen Sie, dass Sie sich für eine umweltschonende
Mobilität interessieren. Mit der gemeinsamen Fahrt
soll nicht nur bei den Teilnehmern sondern auch in
der Öffentlichkeit das Bewusstsein für diese gesunde Alltagsmobilität gestärkt werden.
Geführte Rückfahrt nach Vereinbarung, bzw. mit
S-Bahn, Einkehr unterwegs und am Ende.
Länge: 40 km.
Start: 8.15 Uhr
Treffpunkt: Konrad-Zuse-Platz
(Böblingen – Bahnhof
am Ausgang zum Flugfeld)
Tourenleiter:Bernd Siegel,
Telefon (0 70 31) 4 27 16 53
Wir empfehlen bei allen Touren das Tragen eines
Fahrradhelmes! Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme
an unseren Touren ein!
Die Teilnahme an unseren Touren ist in der Regel
kostenfrei, bei unseren Touren am Wochenende
freuen wir uns aber über Spenden.
Außerdem möchte ich Sie auf unsere Internetseite
aufmerksam machen:
http://www.adfc-bw.de/boeblingen
Samstag, 2. Mai 2015
Jahrgang 1934/35
Anmeldung zur 80er-Feier nicht vergessen!
7. Juni 2015
9.30 Uhr 11.00 Uhr 12.00 Uhr Mauritiuskirche
Parkfriedhof
Hotel Gärtner
10. Juni 2015 Tagesausflug
Anmeldungen und Fragen:
Tel. Nr. (0 70 31) 60 93 77
Jahrgang 1947/48
Die Wanderung zur Weiler Hütte findet am Dienstag,
5. Mai 2015 statt.
Wir treffen uns an der Schönbuchbahnhaltestelle
Holzgerlingen Süd,
Robert Bosch Straße, im Industriegebiet um 13.30
Uhr.
Nichtwanderer oder Radfahrer/innen können gerne
ab 15.00 Uhr in der Weiler Hütte eintreffen.
Partner/innen und Zugezogene sind wie immer herzlich willkommen.
Euer Jahrgangsteam
Was sonst
noch interessiert
Wie weiterleben nach dem Frei-Tod
eines nahestehenden Menschen:
Beginn: 6. Mai 2015
19.30 bis 21.00 Uhr
11 Abende
Sindelfingen
Teilnahmegebühr: 50,00 Euro
izid
Die Hinterbliebenen sind wie gelähmt. Nur wenigen
gelingt es, die eigenen Gefühle der Trauer auszudrücken.
Es wird tot geschwiegen – nur nicht darüber reden –
es geht alles vorbei!
Es ist jedoch hilfreich, andere Betroffene kennen zu
lernen, die eine ähnliche Situation haben/hatten.
In der Gruppe können sich Hinterbliebene im geschützten Rahmen miteinander über Gefühle wie
Schuld, Angst, Wut Verwirrtheit usw. austauschen.
Es ist heilsam, Andere kennen zu lernen, miteinander zu trauern und über Gefühle zu sprechen, das
Selbstbewusstsein zu stärken, sich über Erfahrungen und Hilfen auszutauschen, die den Alltag erleichtern, Betroffenen Unterstützung anzubieten, um
wieder hoffnungsvoll in die Zukunft schauen zu können. Arbeitskreis Leben Sindelfingen-Böblingen e.V.
Hilfe in Lebenskrisen
und bei Selbsttötungsgefahr
Sindelfingen-Böblingen
Kontaktpersonen
Claudia Gabrys Telefon (0 70 31) 80 88 89
Brigitte Ditting Telefon (0 70 31) 80 29 07
Was sonst noch interessiert
Christen im Beruf
Einladung zu einem Vortragsabend mit dem Thema:
„Wachsen und reifen durch positiven Umgang
mit Krisen“
Gastrednerin des Abends ist: Frau Edith Wenger
Eine Veranstaltung der Christen im Beruf am Freitag, 8. Mai 2015
Ort: Hotel Gärtner, Holzgerlingen, Römerstrasse 29
Beginn: 19.30 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen. Der Eintritt ist frei.
Edith Wenger, seit 1966 in Deutschland, lernte
Einzelhandelskauffrau und b esuchte das Theologische Seminar Beröa in Erzhausen. Ihr Praktikum
machte sie in Berlin bei Teen Challenge als Street
Worker.
Langjährige Mitarbeit und gemeinsames Leben mit
abhängigkeitskranken Frauen im
Rehazentrum „Schlößle“ in Forchtenberg-Metzdorf. Nach einer Zusatzausbildung als
analytisch-orientierte Sozialtherapeutin wurde sie ab
1986 Leiterin des Rehazentums „Schlößle“.
Seit 2010 ist sie im Ruhestand, im „Abenteuer des
Dürfens, aber nicht mehr Müssens“.
Sie liebt die Stille und genießt gute und intensive Gespräche. Sie freut sich an der Schönheit der
Schöpfung, an Kunst und guter Musik. Sie bewegt
sich gerne und hat Freude am Reisen.
Heute ist Frau Wenger Pastorin und Sozialtherapeutin.
Sie vergleicht Krisen und ihre Bewältigung mit
Wachstumsknoten bei einem Halm oder Bambus.
Erst diese geben dem Halm oder dem Bambus
Stärke und Stabilität.
Wenn sich ein Wachstumsknoten bildet, dann gewinnt man den Eindruck, dass nichts weiter geht.
Man hat das Gefühl, dass man auf der Stelle tritt,
und dabei geschieht etwas ganz Entscheidendes
und Wichtiges.
Ohne diese Knoten wäre der Bambus nicht so stabil,
und ohne Krisen würden auch wir nicht reifen.
Anhand Ihrer Lebensgeschichte möchte Edith
Wenger dieses Lebensgesetz veranschaulichen
und verdeutlichen.
Freuen Sie sich mit uns auf diesen aussergewöhnlichen Abend!
Weitere Informationen bei: Christen im Beruf
Horst Durst, Holzgerlingen, Telefon (0 70 31) 60 76
03, Email: [email protected] oder
Gerhard Schoor, Telefon (0 71 57) 6 19 67, Email:
[email protected], oder im
Internet: www.christen-im-beruf.de/chapter/boeblingenchapter/boeblingenWas sonst noch interessiert
WIR SUCHEN IN GANZ BADEN-WÜRTTEMBERG DIE
„HELDINNEN UND HELDEN DER
NEUEN MOBILITÄT“
Arbeiten Sie im Bereich Mobilität und machen neue
und nachhaltige Wege der Mobilität für uns alle erst
möglich? Führen Sie beispielsweise ein Fahrzeug
im ÖPNV, forschen Sie im Bereich nachhaltige Antriebstechnologien, sind Sie Zugbegleiter/in oder arbeiten Sie in einem Startup-Unternehmen mit einer
innovativen Idee im Bereich der nachhaltigen Mobilität? Vielleicht kennen Sie auch jemand, der sich berufl ich in diesem Bereich engagiert? Dann reichen
Sie für sich oder Ihre persönlichen Favoriten noch
heute die Bewerbung für die Landesauszeichnung
der Kampagne „Neue Mobilität: bewegt nachhaltig“
ein! Los geht es am 4. Mai 2015. Die Bewerbungsphase endet am 15. Juni 2015.
Mitmachen lohnt sich: Die von einer Jury ausgezeichneten Bewerber erwarten attraktive Sachpreise
und ein Festakt mit Minister Hermann.
Informieren und mitmachen unter
www.neue-mobilitaet-bw.de
Nachrichtenblatt
der Stadt Holzgerlingen
Erscheinungstag in der Regel Freitag.
Verantwortlich und Herausgeber:
Stadt Holzgerlingen
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Silvio Bernadowitz, Anzeigenleiter
KREISZEITUNG Böblingen,
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon (0 70 31) 62 00-20,
Fax (0 70 31) 62 00-78
E-Mail: [email protected]
Anzeigenschluss:
Dienstag, 8.00 Uhr, bei der Stadtverwaltung,
Dienstag, 18.00 Uhr, beim Verlag
Druck, Anzeigenteil und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen,
Telefon (0 70 31) 62 00-0
Kostenfreie Verteilung an alle Holzgerlinger Haushalte.
Für Anzeigen gilt die Preisliste Nr. 53,
gültig ab 1. Januar 2015.
Nette Toilette – offen für alle
Die Situation kennen alle:
Man ist in der Stadt unterwegs und hat vielleicht zu
viel Kaffee getrunken. Es
drückt. Aber wohin? Öffentliche Toiletten sind keine in
Sicht. Um diesem Übel abzuhelfen, hat die Stadt 2011
gemeinsam mit dem Handels- und Gewerbeverein Holzgerlingen die Aktion
„Nette Toilette“ angestoßen.
16 Händler, Dienstleister, öffentliche Einrichtungen
und Gastronomen stellen während ihren Öffnungszeiten ihre Toiletten der Öffentlichkeit zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.
Sie sind durch das oben abgebildete Logo
an der Eingangstüre erkennbar:
– Alemannen-Apotheke
– Aral Tankstelle
–
Architekturbüro Kurt Renz und Private Musikschule
– Auto Steinerbrunner
– Blumenhaus Schmidt
– buch plus
– Elektro-Breitling GmbH
– Friseursalon Berretta
– Haus am Ziegelhof
Samstag, 2. Mai 2015
– Kachelöfen + Kamine Dieterle
– Krone Bäckerei Binder GmbH
– Musikhaus
– Rathaus
– Schönbuch-Apotheke
– Stadtcafé
– Studio van Munster
Seite 43