Okt - ÖVSV

Amateurfunkjournal
des Österreichischen Versuchssenderverbandes
10/2014 – 39. Jahrgang
Berg-Tag der
16. UKW Treffen in
Im Urlaubsmodus qrv –
AMRS Waldviertel –
Zieleniec – ein ausführ-
ein Urlaubsbericht aus
ein Rückblick von
licher Bericht von
der Karibik von Gerhard
Martin OE3EMC
13
Wolfgang OE4WOG 22
OE3GEA 27
ÖVSV  Impressum
Inhalt
Österreichischer Versuchssenderverband –
Dachverband
Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
A-1060 Wien, Eisvogelgasse 4/1
Telefon: +43 (0)1 999 21 32, Fax: +43 (0)1 999 21 33
OE 1 berichtet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
OE 3 berichtet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
OE 5 berichtet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
OE 6 berichtet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Der Österreichische Versuchssenderverband – ÖVSV ist Mitglied der
„International Amateur Radio Union“ (IARU) und Dachorganisation des
­Österreichischen Amateurfunkdienstes. Der ÖVSV bezweckt die Erhaltung
und Förderung des Amateurfunkwesens im weitesten Sinn, wie: Errichtung und Betrieb von Funkanlagen, Erforschung der Ausbreitungsbedingungen, Pflege des Kontaktes und der Freundschaft zwischen Funkamateuren aller Länder und Territorien, Hilfestellung in Katastrophen- und
Notfällen. Zur Erreichung der Vereinsziele übt der ÖVSV insbesondere folgende Tätigkeiten aus: Herausgabe von Informationen (QSP), Vertretung
der Mit­glieder bei den zuständigen österreichischen Behörden, Zusammenarbeit mit Ama­teurfunkvereinigungen anderer Länder, Vermittlung
von QSL-Karten für ordentliche Mitglieder.
Fördernde Mitgliedschaft für Mitglieder im Ausland 35,– €.
OE 8 berichtet . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
AMRS berichtet. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Ordentliche Mitglieder
MFCA-Amateurfunkaktivitäten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Landesverband Wien (OE 1) 1060 Wien, Eisvogelgasse 4/3
Landesleiter: Dipl.-Ing. Roland Schwarz, OE1RSA, Tel. 01/597 33 42,
E-Mail: [email protected]
UKW-Ecke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Landesverband Salzburg (OE 2) 5202 Neumarkt, Sighartsteinerstraße 33
Landesleiter: Ludwig Vogl, OE2VLN, Tel. 0664/204 20 18,
E-Mail: [email protected]
Diplom-Ecke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Landesverband Niederösterreich (OE 3) 3153 Rotheau, Bergstraße 2
Landesleiter: Ing. Gerd Riesenhuber, OE3SUW, Tel. 0676/349 98 83
E-Mail: [email protected]
Funkvorhersage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Landesverband Burgenland (OE 4) 7000 Eisenstadt, Bründlfeldweg 68/1
Landesleiter:Dipl.-Ing. Stefan Wagner, OE4SWA, Tel. 0699/108 419 56,
E-Mail: [email protected]
Mikrowellennachrichten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Landesverband Oberösterreich (OE 5) 4941 Mehrnbach, Am Sternweg 12
Landesleiter:Dipl.-Ing. Dieter Zechleitner, OE5DZL, Tel. 07752/88 672,
E-Mail: [email protected]
16. UKW Treffen in Zieleniec vom 14.-17. August 2014. . . 22
Amateurfunkpeilen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Jugendreferat ÖVSV. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Bericht HI3/OE3GEA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
DX-Splatters. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
HAMBörse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
2
Landesverband Steiermark (OE 6) 8572 Bärnbach, Lärchenstraße 6b
Landesleiter: Ing. Roland Maderbacher, OE6RAD, Tel. 0664/735 816 47,
E-Mail: [email protected]
Landesverband Tirol (OE 7) 6060 Hall in Tirol, Kaiser-Max-Str. 50
Landesleiter: Ing. Manfred Mauler, OE7AAI, Tel. 05223/443 89,
E-Mail: [email protected]
Landesverband Kärnten (OE 8) 9500 Villach, Pestalozzistraße 11/6
Landesleiter: Dipl. Ing. Christof Bodner, OE8BCK, Tel. 0650/721 53 83,
E-Mail: [email protected]
Landesverband Vorarlberg (OE 9) 6845 Hohenems, Beethovenstraße 20a
Landesleiter:Norbert Amann, OE9NAI, Tel. 05576/746 08,
E-Mail: [email protected]
Sektion Bundesheer, AMRS 1100 Wien, Starhembergkaserne, Gußriegelstr. 45
Landesleiter: Robert Graf, OE4RGC, Tel. 0676/505 72 52,
E-Mail: [email protected]
QSP 10/14
Editorial
Meine Hochachtung – oder wie uns die
digitalen Epidemien heimgesucht haben
Mehr als 40 Jahre konnte sich die Betriebsart FM unangefochten
als die beliebteste Betriebsart für den Betrieb über Relais halten.
Vor zirka 10 Jahren wurde es D I G I T A L und damit automatisch
besser. Nun ja, ein paar kleine Probleme hat es auf dem Weg zur
digitalen Sprache doch gegeben – konnten wir die Geräte zuerst
nicht bedienen und war die Sprachqualität doch gewöhnungsbedürftig. Es konnten aber QSOs über den Atlantik gemacht werden.
Die Anzahl der digitalen Relais stieg wöchentlich und leider spaltete
sich bald die digitale Welt in verschiedene Lager auf. Somit hatten
die geschätzten User zwar ein digitales System, konnten aber nicht
mehr mit allen sprechen, da die Entwickler der digitalen BackboneSysteme nicht mehr so recht kooperieren wollten.
Nach dem ersten aufgegangenen Stern erreichte uns eine digitale
Betriebsart mit einem unaussprechlichen Namen. Die Sprachqualität
war zwar anders, aber eigentlich nicht besser und es galt eine neue
Hürde zu überwinden: vor dem Funkbetrieb musste immer geprüft
werden, ob es Änderungen im System gegeben hat und ob neue
Sprechgruppen in die für kommerziellen Betrieb gedachten Funkgeräte programmiert werden mussten. Dieses System hatte jedoch
einen wirklichen Vorteil – es konnten auf Sprechkanälen alle digitalen Relais mit dem unaussprechlichen Namen in Österreich angesprochen werden. 1 x CQ und es entstanden viele QSOs und Aktivität!
Nur sah die Realität leider anders aus. Es gab ein paar Verwegene,
die immer CQ gerufen haben und auch ein paar Wenige, die immer
geantwortet haben, das war es dann aber auch. Es wurden immer
mehr lokale Runden geschaffen und die österreichweiten QSOs sind
ausgestorben.
Natürlich musste sich auch eine Firma aus dem Land der aufgehenden Sonne am digitalen Run beteiligen. Zu den sehr begehrten und
bewährten Funkgeräten wurde eine neue digitale Linie geschaffen.
Ja und wirklich! Die Modulation klingt tatsächlich besser und die
Partnerstation kann an der Stimme und nicht nur am Rufzeichen im
Display erkannt werden. Toll, wäre da nicht ein kleines Problem im
digitalen Universum.
So wie schon die Raumpatrouille Orion ist man alleine im digitalen
Weltall, denn das neue digitale System kann nicht untereinander verlinkt werden. Somit sind wieder alle Relais wie schon das Raumschiff
Orion unter Dietmar Schönherr alleine da draußen.
Ein gewaltiger Rückschritt, der uns eigentlich wieder in die Zeit der
analogen FM Modulation zurückversetzt. Natürlich verspricht uns
der Hersteller eine Vernetzung – nächstes Jahr. Da kommt doch die
Frage auf, ob da ein Produkt auf den Markt gekommen ist, das noch
nicht fertig entwickelt wurde.
Aber wie es auch sei – es wurden bereits einige Relais in Betrieb genommen, und natürlich ist es wie bei den vorhergehenden Systemen
das Beste am Markt und die Zukunft des Amateurfunks. Nun das will
ich nicht beurteilen, aber wie einige Funkamateure prognostiziert
haben, ist der Weg zur digitalen Sprache mannigfaltig.
Meine Hochachtung an alle Funkamateure, die sich von jedem
digitalen Virus befallen lassen und fleißig mitmachen. Es ist nur zu
hoffen, das es in Zukunft eine übergreifende digitale Kommunikation
über alle Systeme geben wird.
vy 73 de Robert OE4RGC, Leiter der AMRS
Impressum
QSP – offizielles und parteiunabhängiges Organ des Österreichischen Versuchssenderverbandes
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Österreichischer Versuchssenderverband, ZVR-Nr. 621 510 628, Eisvogelgasse 4/1, 1060 Wien,
Tel. +43 (0)1 999 21 32, Fax +43 (0)1 999 21 33, E-Mail: [email protected], GZ 02Z030402 S
Leitender Redakteur: Michael Seitz, E-Mail: [email protected], Fax +43 (0)2287/20 20 2-18
Hersteller: Druckerei Seitz – Ing. Michael Seitz, Hauptstraße 373, 2231 Strasshof an der Nordbahn
Erscheinungsweise: monatlich – wird kostenlos an die Mitglieder des Österreichischen Versuchssenderverbandes versandt
Titelbild: Portabel EME-Antenne von OK1DFC beim 16. UKW Treffen in Zieleniec
QSP 10/143
OE1 berichtet
OE 1 berichtet
Landesverband Wien:
1060 Wien, Eisvogelgasse 4/3, Tel. 01/597 33 42
Meldungen aus dem LV Wien
Nachschau: CW-Fieldday am 26. und 27.Juli
CW-Fieldday mit Newcomern und „alten Hasen“ oder: Die Angst
des CQ-Rufers vor der Antwort. Seit rund eineinhalb Jahren
treffen sich sechs ambitionierte Funkamateure wöchentlich in
der Eisvogelgasse, um unter der Leitung von OM Heinz OE3LHB
ein neues Hobby zu erlernen: Morsetelegrafie. Die Gruppe kam
fließend zustande, der/die eine oder andere hatte sich schon
etwas länger mit CW beschäftigt, so manch eine/r stieß mit mehr
oder weniger Vorkenntnissen dazu, andere stiegen erst nach
mehreren Wochen in den laufenden Kurs ein und hatten schon
einige Zeichen nachzuholen. Heinz schaffte es problemlos, alleKenntnisstufen und Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen und
jeden Kursabend für alle Anwesenden lehrreich und interessant
zu gestalten. Nicht nur die Übungseinheiten galt es abzustimmen
und passend einzusetzen, auch die persönliche Rückmeldung
und vor allem viele motivierende Worte waren (und sind) ein
wesentlicher Bestandteil des derzeitigen Telegrafiekurses im LV1.
Tatsächlich wagten es die meisten von uns – nicht zuletzt dank
gutem Zuspruch von Heinz – Mitte Juni dieses Jahres bei der Fernmeldebehörde für W/NÖ/Burgenland zur Zusatzprüfung „Morsen
mit 60 bpm“ anzutreten. Nach viel Aufgeregtheit im Vorfeld und
wenigen Minuten höchster Anspannung und Konzentration war
es auch schon wieder vorbei und das begehrte Prüfungszeugnis
in unseren Händen. Die erste Erleichterung und der Stolz, das
vorbereitungsintensive Ziel erreicht zu haben, machten ziemlich
schnell einer neuen Unsicherheit Platz: Und was jetzt? Der Kurs
ist ja nur das eine, dann will ja auch ohne Fahrlehrer in den LiveVerkehr, hier natürlich auf die Bänder, hinaus.
Rasch war im CW-Kurs klar, dass wir einen gemeinsamen Fieldday
veranstalten möchten, bei dem wir Newcomer erste oder weitere
Erfahrungen rund ums Telegrafieren sammeln konnten. Auch
hier waren die Erwartungen und Voraussetzungen der Teilnehmer höchst unterschiedlich. Heinz OE3LHB konnte mit Philippe
OE1PPA, Walter OE1WSA und Hanno OE1JJB erfahrene OMs
gewinnen, die uns sowohl bei unseren QSOs als auch bei etwas
Antennen- und Gerätekunde
und Fragen der Betriebstechnik unterstützen würden. Das
Pfadfinderheim in Bruck an der
Leitha (Heimat-QTH von Susanne
OE3YOS und Sven OE3BLS) bot
die geeignete Infrastruktur für
eine derartige Veranstaltung, und
somit wurde das Wochenende
vom 26./27. Juli festgelegt. Der
Samstag Vormittag stand ganz im
Zeichen des Aufbaus, binnen kürzester Zeit wuchsen im Hof eine
G5RV, eine Loop, eine Inverted V,
Up & Outer
4
ein Buddipole, eine Groundplane und eine Up & Outer-Antenne
zur Abdeckung der Bänder zwischen 80 m und 6 m in die Höhe.
Anschließend konnte es schon praktisch losgehen.
Bis zum Abend hin widmeten wir uns den verschiedensten
Aspekten der Telegraphie und der damit verbundenen Technik.
Wir testeten die Wirkung der einzelnen Antennen im Vergleich,
beschäftigten uns mit den verschiedenen Transceivern und
allerlei weiteren technischen Geräten, und natürlich wurde unermüdlich über die Bänder gedreht, gelauscht und aufgenommen –
zugegeben, aufgrund der bandüblichen Geschwindigkeiten war
es oft nur der klägliche Versuch.
Natürlich ergriffen wir Newcomer auch selbst unsere Tasten,
meist unter den wachsamen Augen und vor allem Ohren von
Heinz, Philippe und Walter, die
uns zwischendurch Tipps und
praktische Anleitungen gaben.
Es wurden mit großem Eifer alle
Arten des Gebens ausprobiert
und praktiziert: die allen aus dem
Kurs wohlbekannte Handtaste,
elektronische Paddles und sogar
die sehr anspruchsvolle „horizontale Handtaste“, der Sideswiper.
Sideswiper Key
Jeder von uns konnte noch am Samstag seine mehr oder weniger
ersten paar „echten“ QSOs absolvieren. An dieser Stelle sei den
geduldigen QSO-Partnern gedankt, die sich bereit hielten, um
auf unser CQ zu antworten!
Zufrieden mit den vorläufigen Ergebnissen und neuen Erfahrungen stärkten wir uns am Abend beim Grillen und fachsimpelten
beim gemütlichen Beisammensein. Unermüdlich ge(p)lauscht
und herumprobiert wurde anschließend noch bis weit nach
Mitternacht.
Die Nacht war wie immer zu kurz, denn bereits um 8 Uhr stand
die Fortsetzung des aktiven CW-Trainings auf dem Programm:
Heinz lud uns zu seiner sonntäglichen 80 m-QRS-Runde, moderiert von OM Werner OE6GWG, bei der wir munter mitplauderten.
Leider ließ uns ein aufziehendes Gewitter am Sonntag um die
Mittagszeit früher als geplant abbauen und das ereignis- und
lehrreiche Wochenende beenden. Nichtsdestotrotz nehmen wir
einen Berg von Tipps und Erfahrungen aus der Praxis mit – Hinweise zur Logbuchführung und zum Ablauf von Contests, welche
Bänder wann am besten funktionieren, worauf es im QSO zu
achten gilt und vieles mehr. Und natürlich die Erkenntnis, dass wir
noch ganz viel üben müssen. Einhelliger Tenor der Teilnehmer
am Fieldday: Ein tolles Wochenende, das hoffentlich ein Start-
QSP 10/14
OE1 berichtet
schuss für weitere gemeinsame CW-Aktivitäten war. Miteinander
geht es irgendwie doch leichter, und die klitzekleine Panik davor,
dass eventuell tatsächlich jemand aufs CQ „zurückkommt“, ist mit
so viel moralischer Unterstützung doch ein wenig kleiner :-).
Ein herzliches Dankeschön an die teilnehmenden OMs, die uns
ihre Begeisterung für
das außergewöhnliche
Hobby so hautnah weitergeben konnten!
mni tks es 73 de
Susanne OE3YOS
CW-Pause
Nachschau: Tag des Kindes 7. September 2014
Die Kinderfreunde Margareten haben uns heuer eingeladen am
Tag des Kindes im Bacherpark in Wien mit ihnen und den Kindern
zu feieren. Obwohl wir ein wenig vom Regen nass geworden sind
hat es den Kindern und
uns trotzdem ziemlichen
Spass gemacht wie auf
den Bildern zu sehen ist.
Ich hatte wieder meine
Helmkamera dabei, diesmal aber nur unterstützt
durch PMR Geräte, da
wir ja anders als am Kids
Day keine Sprechfreiheit
für den Nachwuchs hatten.
Am Kontroll-Monitor
Newcomer Betreuerin OE1SKC
Erfreulich war das
gleichermassen große
Interesse von Mädels
und Burschen. Unsere
Newcomer Betreuerin
Karin, OE1SKC war immer mittendrin und hat
sich mit besonderer Hingabe auch der Jüngsten
angenommen.
Blind mitten durch die
Leute zu laufen, nur
mit dem Funkgerät
ausgestattet ist wenn
man es das erste Mal
macht ganz schön
schwierig. Vor allem
wenn die Begriffe Links
und Rechts noch nicht
so ganz sitzten. Wir
haben deshalb die Kids
zur Sicherheit immer
begleitet – obwohl das
„natürlich“ gar nicht nötig gewesen wäre.
Wir sind nächstes Jahr
sicher wieder dabei,
es hat großen Spass
gemacht. Vielleicht
kommen uns die Kinderfreunde ja auch mal am
Kidsday besuchen, dann
geht‘s mit den „richtigen“ Funkgeräten zur Sache.
Die Kinderfreunde und wir
Blockkurs Herbst 2014
Unser nächster geblockter Kurs für das CEPT bzw. CEPT Novice
Zeugnis findet von 26.-27. September, 3.-5. und 10.–11. Oktober
2014 an drei aufeinander folgenden Wochenenden statt. Die
genauen Kurszeiten bzw. den „Stundenplan“ findet ihr unter
http://www.oe1.oevsv.at/newcomer/blockkurs.html. Kursort:
1060 Wien, Eisvogelgasse 4/1.Stock/Tür 3 – Vortragssaal. Die
nächsten von der Fernmeldebehörde vorgegebenen Prüfungstermine sind am 28. und 29. Oktober sowie am 24. und 25.
November 2014.
Sicherheitsfest 25./26. Oktober
Der Landesverband Wien als Mitglied der Helfer Wiens, im Rahmen des K-Kreises, plant auch heuer an dieser Veranstaltung am
Rathausplatz teilzunehmen. Der Wiener Zivilschutzverband feiert
heuer seinen 50-jährigen, der K-Kreis seinen 25-jährigen Bestand.
Unterstützt werden wir diesmal von OE3OPA und seinem Team.
Icebird Talks Oktober
30. Oktober 2014 „90 Jahre Radio in Österreich“
OM Wolf OE1WHC erzählt aus dem Dokumentationsarchiv Funk
Ganz Europa war Anfang der Zwanzigerjahre vom Radiofieber
erfasst. Zu Tausenden drängten die „Radioamateure“ in die
Funkvereine. Da wollte man in Österreich nicht abseits stehen,
und im Oktober 1924 begann – angeblich! – der regelmäßige
Sendebetrieb.
Das Dokumentationsarchiv Funk hat nach ausführlicher Recherche mt allerlei Legenden aufgeräumt und präsentiert die wahre
Entstehungsgeschichte des neuen, faszinierenden Mediums –
und jene des ÖVSV inklusive, denn im Hintergrund zog dieser
Mann die Fäden:
Mit einem Ergebnis, mit dem weder er noch
seine Bundesgenossen gerechnet hatten.
Neugierig geworden? Wolf Harranth, OE1WHC,
packt aus der DokuFunk-Schatzkiste die erstaunlichsten Dokumente aus.
Icebird Talks Vorschau November
13. November 2014 „INMARSAT und wo ist Flug MH370“
Ein Vortrag von Herbert OE3KJN
SWL Peter als Guide
OM Herbert OE3KJN präsentiert seine 5 full working INMARSAT
Anlagen: ISATPhonePro, INMARSAT-min M, INMARSAT-C, INMAR-
QSP 10/145
OE1 berichtet • OE3 berichtet
SAT Fleet und INMARSAT Fleed Broadband 500. Er berichtet über
die Maritime Safety Information die er täglich frisch über INMARSAT empfängt und wie viele Migranten auf den Schiffen südlich
von Italien in Seenot sind. Weiters erläutert Herbert die Geschichte von INMARSAT und wie mittels INMARSAT die Position von
Flug MH370 abgeschätzt werden kann. Ein außerirdischer Talk
mit tödlichem Bezug zur Realität auf der Erde. Auf viele interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer freut sich Herbert OE3KJN,
Mitglied beim Marine Funker Club Austria und maritimer Weltenbummler auf allen Frequenzen
20. November 2014 Segeltörn an Bord der STS KHERSONES
Ein Vortrag von Gerhard OE1WED
Eine Windjammerreise von Nizza nach Lissabon durch Mittelmeer und Atlantik, sowie von Hamburg nach Lissabon durch
OE 3 berichtet
Nordsee und Atlantik. An Bord des 1989 in Danzig vom Stapel
gelaufenem Vollschiff. Mit ukrainischen Kadetten, als „Trainee“
integriert, konnte ich an seemännischen Tätigkeiten teilnehmen.
Es waren Arbeiten, angefangen von der Wache auf der Brücke,
über Segel setzen, spleißen, bis zum Navigieren zu verrichten.
Ein besonderes Highlight war bei Windstärke 7, zirka 20 Grad
Krängung und unter Segel (2.359 m² - reduzierte Segelfläche) am
Ruder zu stehen. Vielleicht noch eines der letzten Abenteuer in
unserer Zeit!
Alle Vorträge finden immer um 19 Uhr im Vortragssaal des LV
Wien in 1060 Wien, Eisvogelgasse 4/3 im 1. Stock statt.
Karin OE1SKC, Schriftführung und
Roland OE1RSA, Landesleiter Wien
Landesverband Niederösterreich:
3153 Rotheau, Bergstraße 2, Tel. 0676/349 98 83
ADL 305 Tulln-Stockerau – Sommertour 2014
Vom ORF Landesstudio Niederösterreich wurde der ADL 305,
Tulln-Stockerau eingeladen, anlässlich der „Sommertour“ am
11. August 2014 in Sieghartskirchen einen Beitrag zu machen.
Um zirka 13.00 Uhr fanden sich beim Übertragungswagen des
ORF im Gemeindepark Sieghartskirchen OM Johann, OE3RJS,
OM Karl, OE3ABB, OM Michael, OE3MNS und OM Willi, OE3ZW
mit dem Notfunkkoffer ein. Es wurde eine Ground-Plain Antenne aufgebaut und der Notfunkkoffer auf Kurzwelle in Betrieb
genommen. Zu diesem Zeitpunkt wurden Fernsehaufnahmen
von verschiedenen Volkstumsgruppen aufgezeichnet, die am
gleichen Tag im Vorabendprogramm gesendet werden sollten.
David Pearson (rechts) und Willi Zibuschka (links)
im Übertragungswagen während der Sendung
6
David Pearson vom Landesstudio Niederösterreich interviewte
um 13.40 Uhr Willi Zibuschka, OE3ZW 3 Minuten lang über Amateurfunk. Es wurden allgemeine Fragen, wie z. B. wie Funkamateure mit Chinesen kommunizieren und welche Ausrüstung dazu
QSP 10/14
OE3 berichtet • OE5 berichtet
benötigt wird, gestellt und beantwortet. Im zweiten Teil wurde
der Notfunkkoffer präsentiert und berichtet, dass dieser von der
Niederösterreichischen Landesregierung finanziert wurde und
bei Katastrophen wie Überschwemmungen oder wie zuletzt
beim Burnout in Slowenien zum Einsatz kommt. Eine Gruppe von
Funkamateuren steht beim Zusammenbruch der öffentlichen
Kommunikation mit batteriebetriebenen Funkgeräten zur Verfügung, diese über Kurzwelle für die Einsatzkräfte herzustellen.
Das Interview wurde am 11. August 2014 von 13.40 bis 13.43 Uhr
im Radio Niederösterreich life gesendet. Vor und nach der Aussendung konnten von den anwesenden Funkamateuren Fragen
des Publikums über Amateurfunk beantwortet werden.
Ing.Willi Zibuschka, OE3ZW
BL-Stv. vom ADL 305
ADL 322 Bezirksstelle Schwechat – Neuer Treffpunkt
Der ADL 322 Bezirksstelle Schwechat trifft sich nach wie vor
jeden zweiten Mittwoch des Monats ab 18.00 Uhr an der neuen
Örtlichkeit:
Gasthaus „zur goldenen Kette“
Himbergerstraße 12
A-2320 Schwechat
http://www.goldenekette.at/
Wer vor 18.00 Uhr in der Himbergerstraße ist und mit dem KFZ
kommt, bitte beachtet dass die Kurzparkzone bis 18.00 Uhr gilt!
Ab 18.00 Uhr kann ohne Gebühr geparkt werden.
Somit treffen wir uns wieder an exakt jenem Ort, wo legendäre
Ham-Abende in den 1980er Jahren stattgefunden haben. Das
Gasthaus ist das selbe, Wirtin und Wirt sind neu und erwarten
uns im frisch renovierten Lokal mit guter Hausmannskost.
auf Euer zahlreiches erscheinen freut sich Kurt – OE1KYW
Bezirksstellenleiter ADL 322
OE 5 berichtet
Im Bild der neue Treffpunkt mit Mitgliedern und Freunden des
ADL 322 beim letzten Klubabend im neuen Lokal
Landesverband Oberösterreich OAFV:
4941 Mehrnbach, Am Sternweg 12, Tel. 07752/886 72
Amateurfunk bei der Kirchdorfer Talentewoche
Auch diesen Sommer mit all seinen Fielddays und Grillfestln war
wieder Zeit für Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Amateurfunk
außerhalb unseres gewöhnlichen Betätigungsfeldes. So wurde
der Funkstammtisch heuer von den Organisatoren der Kirchdorfer Talentewoche eingeladen, mit einem Beitrag zum Thema
Amateurfunk das Interesse für dieses Hobby bei Kindern und
Jugendlichen zu wecken.
In der Woche vom 7. bis 11. Juli 2014 öffnete das TIZ Kirchdorf
seine Pforten, wo Kinder und Jugendliche aus sechs Themen
wählen konnten. Eines der Themen war „Bewegte Bilder und
unsichtbare Wellen – Fernsehen, Radio & Co.“, wo wir uns am
Freitag mit einem Workshop „Vom Bechertelefon zum Funkgerät“
beteiligten.
QSP 10/147
OE5 berichtet
Da heuer nur ein halber Tag zur Verfügung stand, mussten wir
diesmal unser bereits schon mehrfach bewährtes Programm
etwas abkürzen. In Abstimmung mit den Veranstaltern blieb
leider der Aufbau einer Kurzwellenstation am Freigelände auf der
Strecke und wir mussten uns auf Indoor-Aktivitäten beschränken.
Begonnen haben wir mit einem Vortrag, gestützt von einer
Powerpoint-Präsentation und praktischen Übungen mit Mikrofon, Lautsprecher, einem Oszilloskop, einer AM-Sende- und
Empfangsbaugruppe sowie PMR-Funkgeräten. Sehr anschaulich
konnten wir Übertragungstechniken, Nieder- und Hochfrequenz,
die AM-Modulation, sowie die Demodulation mittels Detektorempfänger unseren jungen und äußerst interessieren Teilnehmern näher bringen.
Anschließend führte ich mit dem Handfunkgerät ein paar
schnelle QSOs vor, um die Möglichkeiten und Reichweite eines
handtellerkleinen Gerätes mit kurzer Gummiantenne zu veranschaulichen, wenn man ein Relais nutzt. Danach konnten die
Kinder mit PMR-Geräten eigene Erfahrungen (besonders das mit
dem Ausreden lassen und dann erst Taste drücken) machen. Da
wir beim Funkstammtisch mittlerweile ausreichend PMR-Geräte
haben, damit jedes Kind ein eigenes Gerät bekommt, war bei
dieser Anzahl schon etwas Funkdisziplin gefragt.
4. OE5-SOTA Tag
Am 6. September 2014 fand unser 4. OE5-SOTA Tag im Raum
Gmunden statt. Wetterbedingt war es nicht ganz einfach eine
Entscheidung herbeizuführen, ob wir überhaupt an diesem Wochenende unseren 4. OE5-SOTA-Tag durchführen sollten. Wie wir
dann im nachhinein aus umliegenden Bezirken erfahren haben,
waren wir fast die einzigen, die über den ganzen Tag hinweg mit
Regen verschont geblieben sind. Ein wenig Glück braucht man
immer und somit war es für uns ein toller Herbstwandertag.
8
Die anschließende Pause wurde von
niemandem genutzt, denn Funken
war viel spannender.
Weiter ging es mit dem Bastelprojekt. Eifrig wurden die Lötkolben geschwungen, bis sich fünf
elektronische Bauteile auf einer
Lochrasterplatine zu einer „BleistiftStrich-Orgel“ formierten. Nach einer
guten Stunde quietschte und tutete
es dann bei jedem und auch die
Bleistift-Strich-Orgel
Folgeexperimente waren äußerst
spannend, wo sich Finger, Arme und eine Menschenkette als
stromleitend herausstellte.
Am Nachmittag fand dann die Abschlussveranstaltung statt,
wo jede Gruppe über die interessanten Dinge berichtete. Hier
schwärmten die Kinder aus unserer Gruppe von der tollen
Funkerei und vielleicht haben wir ja das eine oder andere länger
anhaltende Interesse geweckt, woraus dann vielleicht einmal ein
neues Rufzeichen hervorgeht.
Peter Reinthaler OE5RTP, Funkstammtisch
Meiner Einladung gefolgt sind in Summe 22 Funkamateure,
5 SWL und einige Familienangehörige, darunter unsere neue
OE-Managerin Sylvia OE5YYN. Beachtlich war es auch, dass wir
je einen aus OE9 (Herbert OE9HRV) und einen aus OE1 (Ernst
OE1EBC) begrüßen konnten und beide scheuten die weite Anreise keinesfalls.
Die Teilnehmer am 4. OE5-SOTA Tag
QSP 10/14
OE5 berichtet
Weiters müssen wir die auswärtigen Aktivierer aus OE5 und
von OE5 noch erwähnen. Einerseits waren Marion OE3YSC und
Martin OE3EMC auf den Brockenberg (OE/OO-086) Liebenau im
Mühlviertel sehr aktiv, aus zeitlichen Gründen war es ihnen nicht
möglich beim Gasthaus URZN vorbei zu schauen. Aber was zählt,
ist das aktive Mitmachen am SOTA-Tag! Andererseits, „last but
not least“, war Franz OE5FSM in seinem Urlaub in OE8 auf dem
Taubenbühel (OE/KT-186) aktiv und bescherte den einen oder
anderen von uns zusätzliche S2S-Punkte (Summit to Summit) –
danke Franz!
Nach den zahlreichen schönen QSOs und DX-QSOs, unter anderem bis nach VK (auch S2S !!!), traf man sich um 16.00 LT beim
Berggasthaus URZN auf dem Gmundnerberg, wo wir dort mit
Speis und Trank bewirtet wurden. Wie immer wurde dort fachgesimpelt und Neuigkeiten ausgetauscht. Man zeigte seine neue
portablen Antennen her, wie unter anderem die J-Pol-Antenne
oder die Hentenna (animiert durch OE9HRV), neue UploadMöglichkeiten für das Log in die SOTA-Datenbank oder diverser
leichte und neuere LiPoFe4-Akkus.
Was auf alle Fälle noch aufgezeigt werden sollte ist, dass nicht
nur das Berggasthaus URZN barrierefrei ist, sondern auch der
SOTA-Berg Gmunderberg an sich! Somit konnte Alex OE5AGP,
die auf ihren Rollstuhl angewiesen ist, problemlos bei unserer
Veranstaltung teilnehmen!
Fortsetzung 2015 folgt und vielleicht können wir wieder Gäste
von benachbarten Bundesländern oder vielleicht auch mal aus
dem Ausland Willkommen heißen! Bis dahin ...
Berg Heil –Berg Frei es gd dx!
73, Christian OE5HCE
(OE5-Regionalmanager)
Video-Link zu unserer Veranstaltung:
https://www.youtube.com/watch?v=nIs05W010sE
Zu guter Letzt wie immer paar Zahlen für unsere Statistiker: (+/- in % vom Vorjahr gerechnet!)
Anzahl der Aktivierer in OE5
6 (-20,0%)
Anzahl der aktivierten Summits
25 (-16,7%)
Anzahl der QSO‘s
516 (-14,9%)
Anzahl der S2S-QSO‘s
153 (-41,2%)
Mittelwerte pro Aktivierer
1,6 (+6,7%)
32,6 (+6,7%)
9,6 (-26,2%)
S2S = Summits to Summit-Verbindungen
QSP 10/149
OE5 berichtet
ADL 504 Bad Isch – Besichtigung des Katrin-Senders
Am 12.9.2014 erhielt die Ortsgruppe Bad Ischl (ADL 504) die Möglichkeit, den Sender des ORS auf der Katrin – dem Hausberg von
Bad Ischl – zu besichtigen.
Trotz der schlechten Wetterprognose (Starkregen) konnten 13
interessierte Funkbegeisterte bei der sehr informativen Senderführung teilnehmen.
Pünklich um 13.00 Uhr starten wir die Bergfahrt mit der Katrinseilbahn zur Bergstation um von dort in zirka 35 Minuten die
Sendstation am Gipfel zu erreichen.
Das Wetter war zwar bewölkt, aber die Regenausrüstung benötigten wir letztendlich doch nicht.
Das Team des ORS erläuterte uns in sehr verständlicher Weise die
digitale Sendetechnologie rund um DVB-T und führte uns durch
die 2. größte Sendeanlage Oberösterreichs. Neben DVB-T wurde
auch die neue DVB-T2 Anlage mit zirka 40 Programmen (teilweise
in HD) für simplyTV vorgeführt.
Ein Einblick in die aufwändige Blitzschutztechnik, Notstromversorgung und Sendetechnologie wurde uns ebenso ermöglicht,
wie die Lösung der Problematik bei der Beherrschung von
Yaesu FTM-400DE
ein 2m / 70cm Mobiltransceiver
für Analog, Digital, APRS inkl.
GPS Touch-Farbdisplay und
vieles mehr
weiteres unter
www.funkelektronik.at
10
Reflexionen mit der verwendeten Digitaltechnik DVB-T. Besonders aufschlussreich war die technische Umsetzung der Gleichkanalstrategie bei den Standorten Gaisberg und Katrin mit visueller
Darstellung am Signalanalyzer.
An dieser Stelle nochmals ein großes Danke an das Team des ORS
für die tolle Führung.
In der Katrinalmhütte unweit der Bergstation fand die Veranstaltung ihren gemütlichen Ausklang.
vy 73 Franz, OE5VFM
Yaesu FT-1DE
2m / 70cm (VHF / UHF) Duoband
Handfunkgerät, Vollduplex, Analog,
Digital mit dem neuem C4FM / FDMA
Digital Mode und eingebautem GPS,
APRS u.v.m.......weiteres unter....
www.funkelektronik.at
QSP 10/14
OE6 berichtet
Am Samstag, dem 11. Oktober 2014 findet im Clublokal des Funkstammtisch ab zirka 19.00 Uhr ein Diavortrag über unsere
Sommer-DXPedition 2014 „7800 Kilometer durch Südwest-Europa mit SOTA und COTA – 7 Länder, 24 Summits, 3 Castles und
1254 QSOs in 17 Tagen“ statt.
Gasthaus Hofwimmer, Vogelweiderstrasse 166, 4600 Wels
Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.
Peter Reinthaler OE5RTP, Funkstammtisch
OE 6 berichtet
Landesverband Steiermark:
8572 Bärnbach, Lärchenstraße 6b, Tel. 0664/735 816 47
Active Day
Am 2. August 2014 fand auf der Wildwiesen bei Miesenbach in
der Oststeiermark bereits zum zweiten Mal der Amateurfunk
„Active Day“ statt, welcher von OE6WTF (Christian Wagner)
und OE6AWF (Andreas Wolf), beide Mitglieder des ADL 605
Weiz organisiert wurde. Auf 1.256 m Seehöhe wurde versucht,
Verbindungen in sämtlichen Betriebsarten auf dem gesamten
Globus herzustellen, was auch außerordentlich gut klappte, da in
dieser Höhe sogar auf 2 Meter QSOs nach Kroatien und Slovenien
auf der Direkten zustande kamen. Auf Kurzwelle lief es im QRPBetrieb mit 5 Watt auch ganz gut, so gelangen OE6AWF (Andreas Wolf) schöne Verbindungen nach Dänemark, Schweden,
Deutschland und sogar nach Spitzbergen mit einem G5RV Dipol,
welcher als Inverted V aufgebaut war. Mit dem Wetter hatten
wir an diesem Tag ebenfalls großes Glück, da es erst am späten
Nachmittag leicht zu regnen begann.
Aktiv am Funken beteiligen konnten sich alle Stationen, welche
eine gültige Amateurfunk Lizenz vorweisen konnten und sich bei
Christian Wagner (OE6WTF), frühzeitig anmeldeten.
Allerdings kamen zu diesem Event nicht nur staatlich geprüfte
Funkamateure, sondern auch viele Personen, welche sich für
den Amateurfunk begeistern können und sehen wollten, wie
Funkamateure auch im Handyzeitalter als professionelle Hilfe für
Katastropheneinsätze agieren können.
Ein besonderer Dank für die Mithilfe ergeht an OE6AWF (Andreas Wolf), OE6TZD (Thomas Ziegler), OE6KWG (Gernot Kaiser),
OE6JMF (Jörg Meixner), sowie an unsere XYLs Andrea und
Johanna, die uns mit Kuchen und Kaffee bestens versorgten.
Hier noch die Links zum Amateurfunk Active Day-Video und zur
ÖVSV-Funkamateure-Facebook-Seite, wo sämtliches Bildmaterial
vom Active Day veröffentlicht wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=jt7nT-I7qRw
https://www.facebook.com/groups/185049694963153/
vy 73 de OE6WTF – Christian Wagner
Radiomuseum Grödig – Sonderausstellung „90 Jahre Rundfunk“
Sonderausstellung 90 Jahre Rundfunk am 3. Oktober 2014 ist im Radiomuseum Grödig. Eröffnung der Sonderausstellung um
19.00 Uhr. Reinhard Pirnbacher (OE5TPM) ist mit einem ORF-Übertragungswagen den ganzen Tag vor Ort und macht Reportagen.
Alles über Radio und Funk.
Ausserdem findet am 10. Oktober um 20.00 Uhr eine „Musikalische Zeitreise“ in der Aula der „Neuen Mittelschule Grödig“ bei
freiem Eintritt statt. Auch Mitschnitte aus dem Rundfunk-Archiv werden zuhören sein.
QSP 10/1411
OE8 berichtet
OE 8 berichtet
Landesverband Kärnten:
9500 Villach, Pestalozzistraße 11/6, Tel. 0650/721 53 83
ADL 802 Villach – Digitalfunk Infoabend am 23. Oktober
Aufgrund des steigenden Angebotes an Digitalen Betriebsarten
in Kärnten, veranstaltet der ADL 802 eine Infoveranstaltung am
23. Oktober 2014 um 19.00 Uhr im Gasthof Sticker. Als Referenten konnten wir OE1KBC Ing. Kurt Baumann gewinnen.
Themen:
D-STAR, DMR, C4FM
•Digitale Sprachbetriebsarten
•Was sind digitale Sprachbetriebsarten?
•Was sind Zeitschlitze? Welche Möglichkeiten öffnen
sich dadurch?
•Welche Innovation bringt digitale Sprache?
•Was kann DMR? Was ist IP Site Connect?
•Welche Geräte sind für D-STAR, DMR und C4FM geeignet?
•Was ist eine Codeplug Programmierung?
•Wie kann ich mitmachen?
HAMNET (Highspeed Amateurradio Multimedia Network)
•Was ist HAMNET?
•Was ist HAMNET nicht?
•Wer kann teilnehmen?
•Wie komme ich ins HAMNET?
•Welches Einstiegsequipment eignet sich?
•Wo finde ich Informationen zum HAMNET?
Die Veranstaltung sollte einen groben Überblick für alle OMs
bieten, die bis dato noch nichts mit Digitalfunk zu tun hatten
und den Einstieg in die Materie erleichtern bzw. ihn schmackhaft
machen.
Veranstaltungsort:
Gasthof Sticker
Kopein 1
9581 Ledenitzen
Ich freue mich auf Euer zahlreiches Kommen und einen interessanten Abend!
beste 73 OE8DDK David
Einladung zur Jahreshauptversammlung
Am: 11. Oktober 2014 um 14 Uhr
Ort:
Restaurant Jerolitsch
Jerolitschstraße 43
9201 Krumpendorf
Tel. 04229/2379
Tagesordnung:
• Begrüßung durch den Landesleiter
•Gedenkminute
•Ehrungen
• Bericht des Landesleiters
• Bericht des Landesleiterstellvertreters
• Bericht der Schatzmeisterin
• Bericht des Rechnungsprüfers und Entlastung
• Bericht der Ortsstellenleiter und Referenten
•Entlastung des Vorstandes und Vorbereitung der Wahl,
Bestellung des Wahlleiters
• Bericht des gewählten Landesleiters
• Abstimmung über Anträge
•Allfälliges
• Dank und Verabschiedung
Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis spätestens
4. Oktober 2014 schriftlich beim Landesleiter einzubringen.
Später eingelangte Anträge werden nicht berücksichtigt.
Der Landesleiter und die Mitglieder des Vorstandes freuen sich
auf zahlreiches Erscheinen, um damit das Interesse an unserem
Hobby und dem Verein kundzutun.
73 de OE8BCK Christof
Veranstaltungsinfos OE8 Oktober
Fieldday OE8WUR (Thema „Antennenbau“):
Am Samstag, dem 4. Oktober 2014, findet bei gutem Wetter wieder der jährliche Fieldday bei OE8WUR statt. Dieses Jahr unter
dem Motto „Antennenbau“. Ziel ist es mit möglichst einfachen Mitteln Antennen zu bauen (Cola Dose, Spraydose, usw...).
Jeder Teilnehmer wird gebeten eine kurze Anmeldung unter [email protected] zwecks Koordination zu senden.
12
QSP 10/14
AMRS berichtet
ÖVSV-Sektion Bundesheer AMRS:
1100 Wien, Starhembergkaserne, Gußriegelstraße 45, Tel. 0676/505 72 52
AMRS berichtet
Berg-Tag der AMRS Waldviertel
Mitte August trafen sich die Mitglieder der AMRS Waldviertel
zum 1. Berg-Tag am Nebelstein.
Es begann mit einer Besichtigung des Nebelsteinrelais OE3XNR,
OM Alois OE3IGW erklärte ausführlich die Elektronik und die
diversen AFU-Funkanlagen am Standort.
OE3NRC Rudi mit seinem KW-QRP-Sota-Euipment
Nebelsteinhütte rechts davon die Antennen von OE3XNR
Nach der Besichtigung ging es zum SOTA „schnuppern“.
Marion OE3YSC, Nadine OE3YHC und Mario OE3VPA waren auf
dem 2 m-Band mit einem Handfunkgerät und einer J- Antenne
auf einem Glasfiebermast vom Gipfel des Nebelstein mit „CQ
SOTA OE/NO-201“ qrv.
OE3NRC Rudi führte sein SOTA KW Equipment einen Yaesu FT817 mit einer selbstgebauten sehr leichten G5RV Antenne vor.
Relaisbesichtigung OE3XNR
OE3YSC, OE3HCB, OE3YUP, OE3KNU
mit XYL OE3PU und OE3DJB
Bild links: Sota
schnuppern
Bild unten:
OE3YHC Nadine
und OE3YSC mit
CQ Sota auf dem
2 m-Band
Back to the roots, erstaunlich
wie viele QSOs auf dem 40 mBand mit QRP Leistung (5 W)
zu machen sind!
Da der Nebelstein an diesen Tag seinen Namen gerecht wurde,
freuten sich alle schon auf den gemütlichen Teil in der Nebelsteinhütte. Nach dem Mittagessen das hervorragend schmeckte,
erzählte OM Paul OE3PU der schon über 50 Jahre die Hütte
besucht, wie diese in früheren Jahren mit bescheiden Mitteln
betrieben wurde. Auch waren die Ausführungen über seine AFUTätigkeiten am Berg sehr interessant. Am späten Abend verließen
die letzten von uns die Hütte, es ging ein sehr schöner Tag für
uns „AMRSler“ am Nebelstein zu Ende.
vy 73 Martin, OE3EMC (Leiter AMRS W4tel)
QSP 10/1413
AMRS berichtet • MFCA-Amateurfunkaktivitäten
Monte Piana
Der MONTE PIANA, I/AA-338, 2.325 m, unter anderem SOTAGipfel, stand heuer auf dem Wunschzettel von Hansjörg OE7PHI
und Paul OE8SPW.
Als Termin wurde der 28. Juli 2014 gewählt: ein geschichtsträchtiger Tag, an dem vor 100 Jahren Kaiser Franz Joseph die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien unterschrieb.
Heute ist das MONTE PIANA/MONTE PIANO-Hochplateau ein
attraktives Wanderziel in den Dolomiten.
Überwältigender Rundblick auf die DREI ZINNEN, PATERNKOFEL,
HOHE GAISL und die Gruppen CRISTALLO, CADINI und SORAPISS.
Auch der MISURINA-See ist nicht zu übersehen – andererseits das
Freilichtmuseum des 1. Weltkrieges vor Ort.
Das Hochplateau bzw. die BOSI-Hütte ist per Kfz nur mit einem
Shuttle-Dienst über eine alte Militärstraße erreichbar.
Die Heldenkapelle in unmittelbarer Umgebung der Hütte ist den
14.000 hier Gefallenen gewidmet.
Aber zurück zu SOTA, I/AA-338:
Ein breiter Fußweg führte uns weiter zu den Plätzen, die uns für
den Aufbau der Antennen für 20- und 40 m geeignet erschienen.
Inmitten von Lauf- und Schützengräben und Stützpunkten!
Vor dem Aufbau hatten wir noch 2 m/FM-Kontakt zu OE5YYN/p
und OE5AUL/p auf OE/TI-128.
Dann etwa 30 Minuten intensiver Betrieb auf 20 m/SSB
(I/OE7PHI/p) und 40 m/CW (I/OE8SPW/p) mit jeweils FT-817ND,
jeweils Monobanddipolen und LIPO-Akkus.
Einsetzender Regen veranlasste uns aber vorzeitig abzubrechen.
Auf der Rückfahrt nach NIEDERDORF/VILLA BASSA besuchten
wir auch den unter Denkmalschutz stehenden Kriegerfriedhof
NASSWAND in TOBLACH/DOBBIACO.
Weitere SOTA-Vorhaben (in Rede standen OE/TI-215, OE/TI- 296,
OE/TI-324 und I/AA-323) fielen dem Schlechtwetter zum Opfer.
OE8SPW
MFCA-Amateurfunkaktivitäten
Liebe Marinefunkfreunde,
von der 15. MFCA-Jahreshauptversammlung am “Tiroler Meer”
darf ich aktuell berichten: trotz bewölktem Wetter und etwas
14
Regen kamen am 13. September dennoch 18 JHV-Gäste am
Achensee zusammen.
QSP 10/14
MFCA-Amateurfunkaktivitäten
Darunter OE1DGW mit Monika, OE1GTU mit Christl, OE3FFC mit
Anna, OE1EOA mit Traude, OE6NFK mit Helga, OE1JJB, SWL
OE1-1007 sowie aus den Nachbarländern HB9DAR mit Rösli,
DK7FX mit Anni, DJ2IT mit Tini, DE2CHM . Gerne vermelden wir,
dass OM Ernst, DJ2IT (auch EA6AFS) als MFCA 152 aufgenommen
wurde. Ernst ist als MF917 bereits Mitglied in der MF-Runde in DL
und mit 88 Windungen schon vor 70 Jahren als Telegraphist bei
der Deutschen Kriegsmarine aktiv gewesen. Während der über
dreistündigen schönen Schifffahrt auf MS STADT INNSBRUCK
wurde sowohl die JHV abgehalten als auch unser Clubcall erstmals in Tirol unter OE6XMF/7 aktiviert.
Der Ort Pertisau am Achensee hat sich trotz Bewölkung und zeitweisem Regen dennoch als sehr schöner JHV-Standort gezeigt
und wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Unsere JHV lief wieder
sehr harmonisch ab und wir freuen uns bereits auf die 16. im
September 2015 am Attersee in OE5. Auch zur JHV der MF-Runde
Ende September werden MFCA-Mitglieder nach Laboe bei Kiel
anreisen.
Ein Highlight im September wird eine von unseren MF-Freunden
in DL, allen voran OM Heinz, DF4BV, ex Radio Officer, initiierte
Schifffahrt am 20. September auf dem Feuerschiff ELBE1 –
DL0CUX werden. Um unsere OE-Helgoland-Trophy
Liebe Marinefunkfreund aufgrund der
e,
schwierigen Regeln (alle QSO mit
/mm-Stationen)
doch
noch zu
zum
Redaktionsschluss
der QSP am 12. Sept.
fuhr
Am
Ach
ens
eeextra
freuenauf
erreichen haben unsere DL-Freunde sogar
1 STA
wirder
unsELBE
auf MS
DT INNSB
unter OE6XMF/7 sow
ie
trot
z
Sch
lechtwetterphase a
für einen Tag angeheuert – vln dk! So soll das Feuerschiff zwiEin HighligHelgoland
schen Cuxhaven und der Hochseeinsel
von ein
08.00 bis
ht im Sept. wird
e von unseren MF-Fr
Radunter
io Officer
, iniz
iierte
22.00 Lt auf 7.025 und 14.052 kHz
den
Calls
OZ0MF,
Schifffa5P0MF,
hrt am 20. Sept. auf d
unsere OE-Helgoland-T
rophy aufgrund der sch
DL0MF, DL0CUX und DF4BV qrv
sein.
wie
noc
h zu erreiche
n haben unsere DL-Fre
unde sogar
vln dk !
So soll das Feuerschif
f zwi
Nicht nur einen Tag sondern fast
drei
Wochen
wird
zeitweise
unschen Cux
haven und der
auf 7.025 und 14.
kHz unter
den Calls OZ0MF, 5
ser Clubcall OE6XMF/mm zwischen Sardinien,052
Balearen,
afrikaniht nur einen
sche Nordküste, Gibraltar undNic
Barcelona
aufTag
derson
13der
m-SY
OF
n fasSEA
t drei Wochen wird z
Sardinien, Balearen, afri
kanden
JOY, einer Ovni 435, qrv sein. Die
drei
Mann-Crew
mit
ischebeiden
Nor
dküste, Gibralta
einer Ovni 435, QRV sein
. Die dre
i Mann-Crew mit O
Gerhard´s, OE1GTU & OE1DGW
werden
neben
dem Funk
auch
gen
ug andere
s an Bor
d zu tun haben. Bevorz
ugte QR
14.330Bevorzugte
kHz. Über die
genug anderes an Bord zu tunund
haben.
QRGs,
se beieher
den Aktivitäten werde
vormittags und abends in SSB: 7.160 und 14.330 kHz. Über beide
Aktivitäten werden wir weiter ausführlich berichten.
Unser Diplom anlässlich
150 Jahre Seegefecht
bei Helg
werden auch auf der MF
CA-website unter Diplom
CONGRATS.
e, klic
OM Gerhard, OE4GTU
Nur mit Mobilantenne provisorisch an der Reling montiert wurden OE4PWW (MFCA+MF), II1ENG (Italian Navy Museum), EI4JY,
YU2NZ und IT9IFI von den OPs OE1JJB, DK7FX und OE6NFK auf
40/20m in CW gearbeitet. Station und Antenne wurden wie in
den vergangenen Jahren von OE1GTU und OE1JJB zur Verfügung
gestellt und aufgebaut – vln dk.
hat wieder ein schöne
s maritim
Das OE-HelgolandDiplom, anlässlich 150
Jahre Seegefecht bei
Helgoland endet am
21. Oktober. Alle DiplomInhaber werden auch auf
der MFCA-Website unter
Diplome, klick OE-Helgoland-Diplom genannt –
CONGRATS.
OM Gerhard, OE4GTU
hat wieder ein schönes
maritimes Diplom der
ARMI gearbeitet –
CONGRATS.
QSP 10/1415
MFCA-Amateurfunkaktivitäten
Im „sogenannten vergangenen Sommer”, haben zum INTERNATIONAL LIGHTHOUSE WEEKEND im August viele LeuchttumFreunde den LT Podersdorf am Neusiedlersee als OE6XMF/4
gearbeitet.
OM Walter, OE4PWW berichtet:
Die ILLW-Aktivität wurde von mir und unserem Funkfreund Paul,
OE8SPW durchgeführt. In Podersdorf hat Paul auch als Gast-Operator einige QSOs unter OE6XMF/4 abgewickelt. Vom LT AT0004
in Mörbisch waren wir mit unserem eigenen Calls/p qrv.
Am 15. August wurde aktiviert:
LT AT0004 als OE4PWW/p in Mörbisch am See, eigene QSL –
70 QSOs;
Vielen Dank an die beiden OMs für die erfolgreiche Aktivierung
der beiden OE-Leuchttürme!
Nach einem (wieder) sehr aktiven Marinefunker-Jahr (siehe
unsere website unter E-News 2014) segelt das “MFCA-Schiff” nun
wieder langsam in etwas ruhigere Gewässer in Richtung NavalKonteste.
Am 16. und 17. August wurde aktiviert:
LT AT0002 als OE6XMF/4 in Podersdorf am See, QSL OE6XMF/4 –
170 QSOs.
vy 73 de Werner, OE6NFK,
1. Vorsitzender MFCA
http://www.qth.at/mfca/
Rheintal Electronica 2014
Am Samstag, dem 18. Oktober 2014 findet die 23. Rheintal Electronica, ein großer Funk-, Computer- und Elektronikmarkt statt.
Beginn ist um 9.00 Uhr. Ende gegen 16.00 Uhr. Veranstaltungsort ist die „Hardt-Halle“ in 76448 Durmersheim, Kreis Rastatt. Der
Anfahrtsweg wird ab den Autobahnausfahrten Karlsruhe-Süd und Rastatt ausgeschildert. Einweisungen finden auf 145.500 MHz
durch DF0RHT statt.
Auf rund 2.500 qm Ausstellungsfläche präsentieren etwa 100 private und gewerbliche Anbieter aus dem In- und Ausland an rund
300 Tischen eine breite Palette fabrikfrischer und gebrauchter technischer Finessen.
Über 2.500 Besucher werden diese Möglichkeit zum preiswerten Einkauf oder als Informationsquelle aus erster Hand nutzen.
Angeboten werden Amateurfunkgeräte, Antennen, Empfänger, Computer, sowie deren Peripherie, Software, Bauteile, Literatur,
Zusatzgeräte und Zubehör.
Vereine und Arbeitsgemeinschaften informieren neutral und unabhängig. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich jede Menge
Informationen. Ein Rahmenprogramm rundet das Angebot ab.
Die im Foyer zur Halle eingerichtete Cafeteria bietet Gelegenheit
zu fachsimpeln, zu klönen oder neue Funkfreunde kennen zu lernen.
Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt bei der Halle.
Besucher mit der Bahn können vom Hauptbahnhof Karlsruhe
oder vom Bahnhof Rastatt mit der Stadtbahn S4 und S41 direkt
vor die Halle fahren (Haltestelle: Durmersheim-Nord).
Weitere Informationen:
Rheintal Electronica
Postfach 41; D-76463 Bietigheim/Baden
Tel. 0 72 21/27 64 45; Fax: 0 72 21/27 64 46
Internet: www.rheintal-electronica.de
E-Mail: [email protected]
16
Eine große und preiswerte Angebotsvielfalt versprechen die 100 privaten und gewerblichen Anbieter
bei der 23. Rheintal Electronica in Durmersheim.
QSP 10/14
UKW-Ecke
UKW-Referat: Thomas Ostermann, OE7OST, E-Mail: [email protected]
UKW-Contest: Franz Koci, OE3FKS, E-Mail: ukw-c[email protected]
UKW-Ecke
Termine zur ÖVSV-UKW-Meisterschaft 2014
IARU Region 1 UHF Contest
Marconi Memorial Contest (CW)
ab 70 cm
nur 2 m
4.-5. Oktober
1.-2. November
14.00-14.00 Uhr
14.00-14.00 Uhr
Bitte die Logs an [email protected] senden und einen eindeutigen Dateinamen, beginnend mit dem Rufzeichen
(z. B. E3FKS-02032014-145.edi), vergeben! Viel Spaß und Erfolg beim Contesten!
73 de Franz, OE3FKS
Österreichische UKW-Meisterschaft 2014
Stand 7. September 2014
VHF-Single-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg 2. subreg 3. subreg AA-VHF
1. OE5BGN
510260
160678
234256
115326
2. OE6KME
255490
301878
4930
93981
46392
3. OE3DXA
249385
58392
73054
85646
32293
4. OE5NNN
230476
46861
58009
78953
46653
5. OE5LHM
228962
67934
69315
91713
6. OE3ACS
84332
41019
43313
7. OE5JSL
78985
25794
47161
6030
8. OE3MDB
69542
22511
11360
25845
9826
9. OE5RBO
52025
52025
10. OE5HPM
37862
18478
19384
11 .OE1ILW
32722
32722
12. OE3DMA
23186
12857
10329
13. OE3FVU
20700
20700
14. OE3RTB
20345
2501
1936
2412
13496
15. OE1CWJ
17146
17146
16. OE6GRG
8610
8610
17. OE1TKW
3309
1479
1830
18. OE5OMP
2129
1225
904
19. OE2WNL
1476
1476
20. OE3PGU
1412
1412
21. OE3WHU
656
656
VHF-Single-Operator-QRP
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg 2. subreg
1. OE6DRG
83880
16338
17280
2. OE1CWA
22596
3955
5682
3. OE6PPF
20746
1172
2439
4. OE3GRA
12093
12093
5. OE8YMQ
1632
6. OE1GTC
1452
1452
7. OE5FZO
530
530
3. subreg
29973
7871
3111
AA-VHF
20289
5088
14024
IARU-VHF Marconi
IARU-VHF
Marconi
1632
QSP 10/1417
UKW-Ecke
VHF-Multi-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
1. OE1W
743544
199699
2. OE5D
539996
140902
3. OE6V
272988
73264
4. OE8GVK
272155
5. OE2M
54539
54539
2. subreg
168918
156258
54705
124560
3. subreg
254728
152880
114934
147595
AA-VHF
120199
89956
30085
IARU-VHF
UHF-Single-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
2. subreg
Mikrowelle
AA-UHF
3. subreg
1. OE3JPC
236216
37461
51360
37947
31848
77600
2. OE5RBO
189005
12918
53095
48573
74419
3. OE3RTB
156443
32183
29701
28089
16971
49499
4. OE1TGW
59969
7822
6061
35950
10136
5. OE3PVC
29840
21978
7862
6. OE3GAU
11561
1900
2742
6919
7. OE5HPM
11159
2326
8224
609
8. OE1TKW
2228
2228
UHF-Single-Operator-QRP
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
2. subreg
1. OE6DRG
5957
1124
474
2. OE3WHU
1982
1982
3. OE6SUG
1711
4. OE6PPF
317
317
5. OE3GRA
168
168
6. OE5FZO
154
154
UHF-Multi-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
2. subreg
1. OE3A
702399
179576
172453
2. OE5VRL
414174
134577
145084
3. OE5D
201765
36073
57997
4. OE1W
35265
5. OE4C
22380
6. OE2M
13157
13157
Mikrowelle
1687
18
IARU-UHF
AA-UHF
1787
3. subreg
885
IARU-UHF
Mikrowelle
AA-UHF
135803
62265
51726
23727
11538
14121
3. subreg
214567
72248
55969
IARU-UHF
1711
SHF/EHF-Single-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
2. subreg
Mikrowelle
AA-UHF
1. OE3KEU
10584
1893
2133
2. OE3WHU
9933
2350
3021
3. OE1TGW
7362
1088
5380
4. OE8PGQ
6780
4969
1231
5. OE3WRA
5207
4063
1144
6. OE5HPM
436
129
307
SHF/EHF-Multi-Operator
Rufzeichen
Gesamt
1. subreg
2. subreg
1. OE5VRL
100564
9380
16429
2. OE4C
30560
488
3. OE3A
22252
4 .OE5D
1202
Marconi
Mikrowelle
27973
13472
5590
1202
AA-UHF
15499
6574
5919
8259
3. subreg
6558
4562
894
580
IARU-UHF
3. subreg
31283
10026
10743
IARU-UHF
QSP 10/14
Diplom-Ecke • Funkvorhersage
Diplom-Ecke
Bearbeiter: Richard Kritzer, OE8RZS
E-Mail: [email protected]
Kurzzeitdiplom anlässlich des Jubiläums 40 Jahre Ortsgruppe Steyr ADL 509
der OG-Steyr ADL 509 am 7 Mai 1974
herausgegeben.
Es werden 40 Punkte benötigt!
Alle Verbindungen von 7. Mai 1974 bis
7. Mai 2015 mit Stationen von ADL 509
zählen 5 Punkte, ein QSO mit OE5XSP
zählt 10 Punkte! Jedes Call kann nur
einmal gewertet werden!
Diplomanträge sollen bis spätestens
31. Dezember 2015 beim Diplommanager
eingereicht sein.
OE5IMP, OE5IRO, OE5JWM, OE5KEN,
OE5KMN, OE5LIO, OE5LJM, OE5LYN,
OE5MKN, OE5MXL, OE5NIP, OE5NNN,
OE5NXL, OE5PDL, OE5RLP, OE5RSO,
OE5RTN, OE5RTP, OE5SRN, OE5UDM,
OE5UGM, OE5VLL, OE5YEO, OE5YUN,
OE1/OE5GSW, OE1YKU, ZS5LB,
SWL509-00707
Silent Keys: OE5AA, OE5BS, OE5HA,
OE5MG, (OE5MHO bis Dezember 2012),
OE5MJL, OE5PV, OE5PWL, OE5TRL,
OE5SGL bis 2005, OE5UY, OE5VOL
Das Diplom ist laminiert und kostet 5,- €.
Anlässlich des Jubiläums 40 Jahre
Ortsgruppe Steyr ADL 509 wird dieses
Diplom zur Erinnerung an die Gründung
Funkvorhersage
Folgende Rufzeichen gelten für den
Diplomantrag: OE5AGP, OE5AKN, OE5AN,
OE5ATL, OE5BBO, OE3/5BHC, OE5CAM,
OE5CNM, OE5DEM, OE5DGO, OE5DHM,
OE5FBL, OE5FIM, OE5GA, OE3(5)GHO,
OE5GL, OE5GSP, OE5HDL, OE5HGL,
OE5HIL, OE5HTN, OE5HYL, OE5IIM,
Für den Diplomantrag genügt eine
GCR-Liste oder ein von 2 OM oder 1 DIGMitglied bestätigter Logbuchauszug.
Diplommanager:
Karl MAX, OE5MXL
Hans Wagnerstraße 32
A-4400 Steyr
Bearbeiter: Dipl.-Ing. Frantisek K. Janda, OK1HH
E-Mail: [email protected]
KW-Ausbreitungsbedingungenvorhersage für Oktober 2014
Die Ausbreitung der Kurzwelle war im
Sommer vor allem durch sporadische
Schwankungen der E-Schicht und der
Sonnen- bzw. geomagnetischen Aktivität
beeinflusst. Im Herbst wird es umgekehrt
sein. Es wird selten auftreten aber die
Störungen des Erdmagnetfeldes werden
zunehmen. Diese werden durch die Jahreszeiten bestimmt und auch davon, dass der
Sonnwind die Erde in einem größeren Ausmaß in der Aufstiegsphase des elfjährigen
Maximum Zyklus trifft.
Für den Oktober haben wir folgenden
Zahlen der Sonnenflecken: von SWPC R =
73,8 +-8, von IPS R = 71,7 und von SIDC R =
77 +-7 mit der klassischen Methode oder
R = 78 +-8 für die kombinierte Methode.
Dr. Hathaway (NASA) gibt R = 64,6. Auf der
Grundlage eigener Analysen wählen wir
wieder R = 77, d. h. Solar Fluss SF = 125 s.f.u.
Im August ist die Hauptursache von Änderungen der Signalstärke des empfangenen
Senders die sporadische E-Schicht, aber
vor allem in der zweiten Hälfte des Monats
können bestimmte Tage an den Herbst
erinnern. Zu wesentlichen Schwankungen
der Pegelbedingungen ist es in der zweiten
Augustdekade gekommen.
Der Oktober gehört zu dem besten Monaten des Jahres und er wird am Anfang noch
die üblichen Verbesserungen der letzten
Septemberdekade zeigen. Danach werden
auch die Werte in den unteren Schicht der
Ionosphäre fallen.
Die oberen KW-Bänder werden sich besser
öffnen als in den kommenden Jahren.
OK1HH
Doch Dank der E-Schicht ließ sich am
22. August die Zone für 10 m und 6 m
öffnen. Das Ende des Monats wurde
durch die Eruption vom 25. August
beeinflusst. Dies war die Ursache der
Ausfälle von 27. August. Nach den ersten
Verbesserungen waren bis Ende August
die Ausbreitungsbedingungen nur noch
durchschnittlich.
Nr. 10 seit 24.Sept.
für 4,70 im Handel
10
11 seit 29.Oktober
für 4,70 im Handel
QSP 10/1419
11
Funkvorhersage
20
HUANCAYO (PRU)
MELBOURNE (AUS) S.P.
MELBOURNE (AUS) L.P.
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
·········■■■■■■■■■······
·········■■■■■■■■■······
·········■■■■■■■■■■·····
·········■■■■■■■■■■·····
·········■■■■■■■■■■·····
·········■■■■■■■■■■■····
·········■■■■■■■■■■■····
········■■■■■■■■■■■■■···
········■■■■■■■■■■■■■···
·····■··■■■■■■■■■■■■■■··
·····■■■■■■■■■■■■■■■■■■·
■■···■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■···■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■·····■■■■■■■■
■■■■■■■■■■·······■■■■■■■
■■■■■■■■■■········■■■■■■
■■■■■■■■■■·········■■■■■
■■■■■■■■■··········■■■■■
■■■■■■■■■···········■■■■
■■■■■■■■············■■■■
■■■■■■■■·············■■■
■■■■■■■··············■■■
■■■■■■■···············■■
■■■■■■··················
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
····■■■■■■■■············
····■■■■■■■■■···········
····■■■■■■■■■■··········
····■■■■■■■■■■■·········
···■■■■■■■■■■■■■········
···■■■■■■■■■■■■■■·······
···■■■■■■■■■■■■■■■·■····
··■■■■■■■■■■■■■■■■■■■·■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■···■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■····■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■······■■■■■■■■■■■■■■■
■■········■■■■■■■■■■■■■■
■·········■■■■■■■■■■■■■■
■·········■■■■■■■■■■■■■■
···········■■■■■■■■■■■■■
···········■■■■■■■■■■■■·
············■■■■■■■■■■■·
············■■■■■■■■■■··
·············■■■■■■■■■··
·············■■■■■■■■···
··············■■■■■■■···
················■■■■■···
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
·······■················
·······■■···············
·······■■·········■■····
·······■■■········■■■···
······■■■■·■■■■■·■■■■···
······■■■■■■■■■■■■■■■■··
······■■■■■■■■■■■■■■■■■·
······■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■···■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■··■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■··■■■■
■■■■■■■■■■■■■■·······■■■
■■■■■■■■■■■■■·■■·■····■■
■■■■■■■■■■■■····■······■
■■■■■■■■■■■·············
·■■■■■■■■■■·············
··■■■■■■■■··············
···■■■■■■■··············
····■■■■■···············
·····■■■■···············
······■■················
························
························
························
123 456789 0123 456789 0123 4
NEW YORK (USA)
PRETORIA (AFS)
SAN FRANCISCO (USA) S.P.
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
························
························
··············■■········
·············■■■■·······
·············■■■■·······
············■■■■■■······
············■■■■■■······
···········■■■■■■■■·····
···········■■■■■■■■·····
···········■■■■■■■■■····
··········■■■■■■■■■■■···
··········■■■■■■■■■■■■··
·········■■■■■■■■■■■■■■■
■■·······■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■·■·■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■···■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■·····■■■■■■■■
■■■■■■■■■■·······■■■■■■■
■■■■■■■■■·········■■■■■■
■■■■■■■■···········■■■■■
■■■■■■■■············■■■■
■■■■■■■··············■■■
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
······■■■■■■■■■■■■······
······■■■■■■■■■■■■······
·····■■■■■■■■■■■■■······
·····■■■■■■■■■■■■■■·····
·····■■■■■■■■■■■■■■·····
·····■■■■■■■■■■■■■■■····
·····■■■■■■■■■■■■■■■····
·····■■■■■■■■■■■■■■■■···
····■■■■■■■■■■■■■■■■■■··
····■■■■■■■■■■■■■■■■■■■·
■···■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■···■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■··■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■····■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■·······■■■■■■■■■■
■■■■■■········■■■■■■■■■■
■■■■■··········■■■■■■■■■
■■■■■··········■■■■■■■■■
■■■■■··········■■■■■■■■■
■■■■············■■■■■■■■
■■■■············■■■■■■■■
■■■■·············■■■■■■■
■■■■···············■■■■■
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
························
···············■■·······
···············■■■······
··············■■■■······
··············■■■■······
··············■■■■■·····
·············■■■■■■·····
·············■■■■■■■····
·············■■■■■■■■···
············■■■■■■■■■■··
·····■■■····■■■■■■■■■■■·
■■···■■■■■·■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■·■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■·····■■■■■
■■■■■■■■■■■■········■■■■
■■■■■■■■■■■···········■■
■■■■■■■■···············■
■■■■■■■················■
·■■■■■■·················
123 456789 0123 456789 0123 4
SAN FRANCISCO (USA) L.P.
TOKYO (J)
HAWAII (USA)
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
························
························
·····■■■■···············
···■■■■■■■■·············
···■■■■■■■■···········■■
■··■■■■■■■■■·········■■■
■··■■■■■■■■■······■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■·■■■■■■■■■■■■■■
■■■■·····■■■■■■■■■■■■···
··■········■■■■■■■■···■■
■···········■■■■■■·■■■··
·■■·········■■■■■·■·····
·············■■■········
··············■■········
··············■■········
··············■·········
························
························
························
························
························
························
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
······■■■■■·············
······■■■■■·············
·····■■■■■■■············
·····■■■■■■■■···········
·····■■■■■■■■···········
····■■■■■■■■■■··········
····■■■■■■■■■■··········
····■■■■■■■■■■■·········
····■■■■■■■■■■■■········
···■■■■■■■■■■■■■■·······
···■■■■■■■■■■■■■■■■■···■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■····■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■······■■■■■■■■■■■■■■■
■·········■■■■■■■■■■■■■■
···········■■■■■■■■■■■■■
·············■■■■■■■■■■·
·············■■■■■■■■■··
···············■■■■■■■··
123 456789 0123 456789 0123 4
30
29
28
27
26
25
24
23
22
21
20
19
18
17
16
15
14
13
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
123 456789 0123 456789 0123 4
························
························
························
························
························
························
·················■······
·················■······
·················■■·····
·····■■·········■■■·····
·····■■■■■······■■■■····
·····■■■■■■■■··■■■■■■■··
····■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■···■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■■
·■■■■■■■■■■■■■■■■■■·····
··■■■■■■■■■■■■■■■■······
··■■■■■■■■■■■■■■■■······
···■■■■■·····■■■■·······
····■■■·······■■■·······
·····■·········■■·······
123 456789 0123 456789 0123 4
QSP 10/14
Mikrowellennachrichten
Bearbeiter: Wolfgang Hoeth, OE4WOG
E-Mail: [email protected]
Mikrowellennachrichten
Ergebnisse der VHF / UHF / Mikrowellen Aktivitätstage 2014
einschließlich 3ten Sonntag im August
Callsign VHF UHFMicrowave
OE3PVC 29912369
OE3DMA2602
OE3REC 23022573
SP8DXZ1682 52
OE1CWA1445
OE3RTB 12297181
OE1PAB854392
SQ8NGX571
OE1KDA493454
60
SP8MRD358
SP9GKJ354
SP7NHS315
OE1RGU255 70
SP6CQ231
SQ9MES162
SQ6ISM139
SP3NYR111
SP3DRM89
OE3PGU66 8
SQ1FYB36
OE3WHU27 177 2030
SP8CIQ1
SP9MM2288
OE4C465 2380
OE3WRA 930
Statistik VHF
3000
2500
3.S Aug
2000
AA nur 2m
3.S Juli
3.Sub ab 2m
3.S Juni
Punkte 1500
3.S Mai
2. Sub ab 2m
3.S Apr
1000
3.S Mär
1.Subab 2m
3.S Feb
3.S
500
0
Jän
OE3PVCOE3DMAOE3RECSP8DXZOE1CWAOE3RTBOE1PABSQ8NGXOE1KDASP8MRDSP9GKJSP7NHSOE1RGUSP6CQSQ9MESSQ6ISMSP3NYRSP3DRMOE3PGUSQ1FYBOE3WHUSP8CIQ
Callsign
Statistik UHF (70/23/13cm)
8000
7000
6000
3.S Aug
3.S Juli
3.Sub ab 2m
5000
AA ab 70cm
3.S Juni
Mikro-welle ab 23
Punkte 4000
Für Nachrichten/Benachrichtigungen
betreffend Mikrowellen und/oder AktivitätsContest, bitte folgende E-Mailverteiler
abbonieren:
3.SMai
2. Sub ab 2m
3000
3.S Apr
3.S Mär
1.Subab 2m
2000
3.S Feb
3.S Jän
1000
http://ml.oevsv.at/listinfo/aktivitaetskontest und http://ml.oevsv.at/listinfo/
mikrowelle
Ein Verzeichnis aller derzeit bestehenden
E-Mail Listen (auch zu anderen Themen)
findet man unter: http://ml.oevsv.at/
listinfo
microwave-ticker:
Am 27. August 2014 wurde am Standort
Kaiserkogel die Frequenzbake OE3XAC
auf 3 cm in Betrieb gesetzt. Danke an die
Montagemannschaft, OE3HZC, OE3FPS,
OE3AKS und OE3XAU für die schnelle
Durchführung der Inbetriebsetzung.
0
OE3RTB
OE3PVC
OE3REC
SP9MM
OE4C
OE1KDA
OE1PAB
OE3WHU
OE1RGU
SP8DXZ
OE3PGU
Callsign
Statistik Mikrowelle
2500
2000
3.Sub ab 2m
3. S Juni
3.S + AA ab 70 cm
Mikro-welle ab 23
1500
3.S Mai
2. Sub ab 2m
3.S April
3.S
1000
März
1.Sub ab 2m
3.S Feber
3.S
Jänner
500
QSP 10/1421
0
OE4C
OE3WHU
OE3WRA
OE1KDA
Mikrowellennachrichten
Die Daten der 3 cm Frequenzbake
OE3XAC:
Standort: Kaiserkogel in OE3
Seehöhe: 750 m asl
Lokator: JN78SB
Rufzeichen: OE3XAC
CW Kennung: OE3XAC JN78SB
Sendeart: A1A
Aussendung: Rufzeichen + Lokator
gefolgt von einem Dauerträger mit
90 Sekunden
Ausgangsleistung 3 cm: 170 m Watt
Betriebsfrequenz: 10.368,930 MHz
Antenne: Hohlleiter-Schlitz Antenne,
annähernd rundstrahlend
Antennengewinn: zirka 8db
Bitte die Bake abhören und auf:
www.beaconspot.eu unter „spot beacon“
den Rapport eintragen (spotten)
Termine:
10.-12. Oktober 2014
RSGB Convention
18.-19. Oktober 2014
Microwave Update, Ronchester, NY,
USA
1. November 2014
Scottish Round Table
11. April 2015
CJ2015, Seigy, Frankreich
15.-17. Mai 2015
Hamvention, Dayton, USA
Die 3 cm Bake am Kaiserkogel
16. UKW Treffen in Zieleniec vom 14.-17. August 2014
ein Bericht von OE4WOG
Seit Jahren findet dass UKW Treffen in
Zieleniec (Grünwald) in JO80EH68GI in
der Nähe der Stadt Klodzko, Polen statt.
Das Treffen wird durch den Sudetischen
Mikrowellen-Club, SP6KBL ausgerichtet.
Organisator ist Stanislaw, SP6GWB der
auch auf den Mikrowellen sehr aktiv
und eine verlässliche Gegenstation in
Konteste ist.
Zieleniec ist ein Wintersportort und liegt
mit etwa 1.000 m Seehöhe direkt an der
Grenze zur Tschechischen Republik, die
Gegend erinnert an den Semmering.
Anreisetag ist der Donnerstag, die
Haupttage sind Freitag und Samstag, am
Sonntag geht es dann noch bis Mittag,
insgesamt wurde folgendes Programm
geboten:
• Messgeräte / Messungen an UKW Geräten und Antennen bis 3 GHz / 12 GHz
• Vortrag OK1VPZ, QRM in Konteste,
Ursachen und Problemlösungen
• Vortrag DF6NA, Regenscatter auf 24 GHz
• Flohmarkt
22
• Vortrag DJ6EP, 3db, 90° Koppler aus
Koaxkabel für 23 cm
• Vortrag DJ6EP, Erreger für 70 cm für die
Ausleuchtung von Parabolspiegel
V• ortrag SQ2BXI, Das neue 472 KHz Band
• BBQ / Gruppenfoto
• Vortrag SP6JLW, EME Anlage für das
3 cm-Band
• Vortrag SP6GWB, 24 GHZ TRV auf Basis
von DMC Komponeten
• Aktivitätskontest (Sonntag)
• 53. Tagung des Polnischen UKW Klubs
Zirka 100 Besucher kommen aus SP, OK,
OM, 9A, DL und ich war der erste OE bei
diesem Treffen. Als Referatsleiter des
ÖVSV wurde ich spontan in ein internes
Meeting eingeladen in dem mir die Problematik der Tschechischen Funkamateure
im 3cm Band nahegebracht wurden, mit
der Bitte dieses „Topic“ über den ÖVSV an
die IARU- R1 weiterzuleiten.
Weitere Highlights waren der Besuch der
EME Station von Andrzej, SP6JLW, Jacek,
SP6OPN und Pavel, SQ6OPG und der por-
table EME Betrieb von Zdenek, OK1DFC
auf dem Parkplatz vor dem Hotel.
Die drei polnischen OMs haben sich mit
der Errichtung (zirka 1999) dieser Station
ein Denkmal gesetzt und machen EME
Betrieb auf 70 cm, 23 cm, 13 cm, 9 cm,
6 cm und 3 cm. Jeder Operator betreibt
bestimmte Frequenzbänder und verwendet Sein eigenes Rufzeichen. Auf
70 cm wird eine Yagi Gruppe auf einem
Gittermast, auf den oberen UHF Frequen-
QSP 10/14
Mikrowellen Antenne
3 Band portabel Station
UHF-Endstufen
3 cm TWT-Netzteil
3 cm Module-Frame
zen ein 6,5 m Gitterparabol und auf den
Mikrowellenbänder eine 3 m Vollmaterial
Parabolantenne betrieben. Die Parabolantennen sind getrennt jede auf einer
eigenen Mastkonstruktion befestigt,
gedreht und geschwenkt wird jeweils
mit einem schweren Getriebe aus dem
Radarbereich.
23-13 cm Antenne
EME Anlage
Die 70 cm, 23 und 13 cm Anlagen sind
klassisch aufgebaut, Leistungsendstufen
und Transverter befinden sind in einem
der beiden Stationsshelter und sind in 19
inch Racks eingebaut. An der Antenne
sind nur Feed, LNA und das Koaxrelais.
Für den Betrieb der Mikrowellenfrequenzbänder befindet sich Feed, PA, LNA und
Transverter direkt im Fokus der Parabolantenne. Die dazu notwendige Einrichtung ist pro Band (9, 6 und 3 cm ) in einem
Modul-Frame installiert. Die einzelnen
Frames haben ein Gewicht von zirka 50 kg
und werden mit Hilfe eines Krans in
den Fokus der Parabolantenne gehievt
und dort befestigt. Die Montage bzw.
das Auswechseln der Frames kann von
einer Person durchgeführt werden. Die
Hochspannung wird über eine spezielle
Kabellösung (Viehzaun) vom Shack zum
TWT im Modul geführt. Die Transverter
inkl. PA und LNA für die Bänder 23 und
13 cm werden mittels einer mobilen Treppe in den Fokus des 6m Gitterparabols
eingesetzt. Der dritte Shelter ist Lagerraum und Werkstätte.
Die HF-Ausgangsleistungen am Eingang
der Feeds liegen bei 70 cm, 23 cm und
13 cm bei 1,2 bis 1,5 kW, 9 und 6 cm sind
Leistungsbeschränkt, bei 3 cm sind es 150
Watt. Der 3meter Parabol hat bei 3 cm einen Gewinn von 50,5 db, einen Öffnungswinkel von 0,547°. Das f/D beträgt 0,3.
9 cm Frame und Septum Feed
SP-UHF-Racks
OK1DFC hat am Parkplatz vor dem Hotel
Seine portable EME-Station aufgebaut.
Dazu braucht es 2 Personen und es dauert
zirka 6 Stunden bis alles alles fertig und
QSP 10/1423
Mikrowellennachrichten
OK1DFC EME portabel shack
70 cm-EME
in Betrieb ist. Zdenek hatte Transverter
für 13 und 3 cm dabei. Auf 3 cm wird eine
Transistor PA mit einer Ausgangsleistung
von 32 Watt und ein LNA mit 0,8db NF
verwendet. Die erste ZF ist 145 MHz,
danach wird weiter auf das 10 Meter
Band umgesetzt. EME Betrieb verlangt
Betriebstechniken die durch die Features
der KW-Geräte abgedeckt werden. Die
Parabolantenne besteht aus einzelnen
Rippen aus Alu die mit Gittersektoren
belegt sind. Der Nachsetzer und die
Antennensteuerung sind für den portable
Betrieb in einem Zelt untergebracht.
Die Anlage wird aus dem 230 V-Netz
betrieben. Zdenek bestreitet mit dieser
Konfiguration seit geraumer Zeit EME
DXPeditionen in allen Teilen der Welt.
OK1DFC portabel EME-Antenne
OK1DFC 13 cm EME-Feed
Zusammenfassung: Dieses polnische
UKW-Treffen ist eine ausgezeichnete
Veranstaltung und eine Bereicherung für
den Amateurfunk. Der Verfasser bedankt
sich für die freundliche Aufnahme und
wünscht dem Sudentendeutschen Mikrowellen Klub noch viele erfolgreiche UKW
Treffen.
OK1DFC 3 cm EME-Feed
Aus Anlass des 90ten Jahrestages der Erstverbindung zwischen Neuseeland und Grossbritannien wird eine Sonderstation im
Norden Londons aktiviert.
Weitere Informationen befinden sich auch im Internet unter http://gb2nz.com/?page_id=456 und QRZ.COM die auch laufend
aktualisiert werden.
vy 73 Martin M0MDR
60. Treffen des Bayrischen Bergtages (BBT)
Zum 60. Male finden sich die Freunde des Bayerischen Bergtages zum jährlichen BBT-Treffen mit Preisverteilung in St. Englmar
ein. Zu dieser Veranstaltung werden Gäste aus ganz Süddeutschland, Österreich und aus Tschechien erwartet. Das Treffen findet
dieses Jahr am 11. und 12. Oktober 2014 in Sankt Englmar im Bayerischen Wald statt. Das Veranstaltungslokal ist der Berggasthof
Markbuchen in 94379 St, Englmar, Markbuchen 4.
Übernachtungsmöglichkeiten können über die Tourist-Information St. Englmar, Tel: 09965/8403-20, Fax: 09965/8403-30 oder
E-Mail: [email protected] erfragt werden.
24
QSP 10/14
Amateurfunkpeilen • Jugendreferat
Bearbeiter: Ing. Harald Gosch, OE6GC
E-Mail: [email protected]
Amateurfunkpeilen
Liebe Fuchsjägerinnen, liebe Fuchsjäger, liebe Interessenten an der Fuchsjagd!
Eine erfolgreiche ARDF-Veranstaltungssaison geht zu Ende. Wenn ihr diese Zeilen
lest, so steht nur mehr die 80 m-Abschlussveranstaltung am Samstag, dem 11. Oktober 2014 in St. Peter am Ottersbach aus.
Aber auch in dieser letzten Veranstaltung
besteht für die Läufer noch die Möglichkeit
die nachstehende Reihung für die Österreichische Meisterschaft im Amateurfunkpeilen zu verändern.
Rang
1
2
3
4
5
6
7
8
Name
Alexander Hofer
Harald Gosch
Gerhard Lettner
Matthias Schreiner
Horst Thaller
Peter Reinthaler
Werner Veit
Otmar Graiff
Rufzeichen
OE6GRD
OE6GC
OE6TGD
OE6SMG
OE6STD
OE5RTP
OE6VWG
OE6GOG
Aber auch Nichtläufer kamen und werden
noch auf ihre Rechnung kommen, denn der
Wettbewerb ist eine Seite von ARDF und
der Spaß an der Sache die andere! Es gibt
ja auch die Klasse der GeherInnen dafür!
Jugendreferat ÖVSV
Insgesamt wurden im heurigen Jahr 17
Veranstaltungen in OE1, OE2, OE3, OE5
und OE6 durchgeführt. Besonderer Dank
gilt den ideenreichen Ausrichtern, den
Veranstaltern von Amateurfunkevents,
bei denen wir Fuchsjäger unseren Beitrag
leisten durften, aber auch den FuchsjägerInnen selbst, welche sich auch durch
Schlechtwetterprognosen nicht abhielten
ließen zu den Bewerben zu kommen. Fast
Klasse
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
ÖVSV
gewertete Bewerbe
4
4
4
3
4
4
4
2
immer wurden sie dann durch wesentlich
besseres Wetter als vorhergesagt belohnt,
ja Regen gab es immer erst nach der
Siegerehrung!
Nun der OEM-Stand vom 7. September
2014, welcher sich durch die noch durchzuführenden Veranstaltungen noch ändern
dürfte.
In der Wertung (2 m/80 m)
J
J
J
J
J
J
J
J
Viele weitere Informationen und Berichte
zu den Fuchsjagden 2014 sind auf der
ARDF-Homepage http://ardf.oevsv.at/ zu
finden.
besuchte Bewerbe
6
7
6
5
6
4
6
4
Auf bis bald, wir sehen uns bei einer
Fuchsjagd im Wald!
73, Harald, OE6GC
Bearbeiter: David Reiter, OE5DFL
E-Mail: [email protected]
WELIOS-Kindercampus: Es muss nicht immer Funk sein!
Auf Einladung und Bitte des WELIOS-Geschäftsführers Mag. Michael Holl nahmen
wir am 24. Juli an einem Projekttag im
Rahmen des „Kindercampus“ als fachkundige Betreuer Teil. Die Veranstaltung war
bereits nach kurzer Zeit ausgebucht und
somit durften wir acht Kinder zwischen
neun und zwölf Jahren die Fertigkeiten
des Elektronikbastelns und des Lötens
näher bringen. Unser Team bestand aus
(v.l.n.r.) Peter Leitner (OE5PLN), Ing. Helmut
Stadelmeyer (OE5GPL), mir, Erich Frauscher
(OE5EVM), Peter Stockenreitner (OE5PSO)
und Edwin Skale (OE5POP). Ziel der Veranstaltung war es, in Zweiergruppen mit
unserer Hilfe einen Morsesummerbausatz
QSP 10/1425
Jugendreferat
(Jugend-Technik-Schule) zum Funktionieren zu bringen.
Der Projektschwerpunkt lag dabei jedoch
primär nicht auf Amateurfunk, sondern auf
den technischen Aspekten. Man sieht also,
wir Funkamateure sind auch außerhalb
unseres direkten Umfeldes nicht nur für
Kommunikation bekannt, man schätz auch
unsere technischen Fähigkeiten sehr. Aber
natürlich kam auch der Funkbetrieb nicht
ganz zu kurz.
Auf diesem Wege möchte ich mich beim
gesamten Team für die ausgezeichnete
Öffentlichkeitsarbeit, Christian Hadler
(OE5HCE) für die Organisation und den
Veranstaltern des WELIOS für die Vorbereitung und Bewirtung bedanken!
Bitte nicht vergessen: Drahtlose Kommunikation ist nicht unsere einzige Stärke!
vy 73 de David Reiter, OE5DFL
DV-Referent für Jugend
Point electronics
A- 1060 Wien, Stumpergasse 41 - 43
Tel: 01 / 597 08 80 - 0 Fax: DW - 40
Das Funk - Fachgeschäft
ID-51E
VHF / UHF
50 Jahre ICOM
Jubiläumsedition
(limitiert)
weitere Infos auf
26
www.point.at
QSP 10/14
Bericht HI3/OE3GEA
HI3/OE3GEA - Im Urlaubsmodus qrv aus der Karibik
Ein Bericht von Gerhard Elsigan OE3GEA
Zwei Wochen Urlaub in der Dominikanischen Republik mit Family sind keine
DXPedition. Aber was die einheimischen
OPs in den DX-Destinationen manchmal
eher nervt, weil auch „normale“ QSOs
häufig von anrufenden Stationen unterbrochen werden, ist für einen Kurzzeitbesucher der Thrill: Schöne Pileups schon ein
paar Minuten nach dem ersten CQ-Ruf,
verstärkt durch die ersten Meldungen auf
DXsummit.fi. Wenn einem die KurzQSOs
dieses Typs gefallen, machts richtig Spaß.
Die Ausbeute diesmal: Knapp 2000 Verbindungen mit endlos vielen Mittel- und
OsteuropäerInnen, nicht zu vergessen die
ebenfalls riesige Zahl der K/N/W Stationen
„vor der Haustür“. Natürlich muss man
herausfinden, was am Urlaubsort wann
wie geht, aber das gehört zum Funken ja
dazu. Auf 10 und 12 lohnt es sich manchmal auch, einfach ausdauernd CQ zu rufen
– vom Warten und auf Clustermeldungen
schauen, kommen halt auch wenn es technisch ginge, keine QSOs zustande.
Sehr nette Treffen mit HI3A, HI3LFE und
HI3WL lassen Hamspirit erleben: Gespräche und sogar eine persönliche Stadtführung ermöglichen auch dem im Land
fremden Besucher Eindrücke, die weit über
das touristische Programm hinausgehen.
Lorenzo HI3LFE zeigt mir seine Stadt Santiago
Ein Betongeländer verlangt Improvisation Aufhängvorrichtung für die UL404
Die notwendige Ausrüstung hält sich heutzutage in Grenzen: Ein kleiner Transceiver,
eine Drahtantenne (diesmal die neue
UL-404, 400 Gramm), ein kleiner Antennentuner für max. 100 W, ein kleines Netzgerät
(Achtung, beim Zurückkommen aus einem
110 V-Land aufs Umschalten auf 220 V
nicht vergessen, ich hab da schon einmal
ein Netzteil durch Schlamperei gekillt),
dünnes Coax und Abspannschnüre, eine
kleine Schnellspannzwinge, etwas Befestigungsmaterial. Nach meiner Erfahrung
wird man als Tourist beim Zoll des Gastlandes praktisch nicht kontrolliert, wenn keine
großen Technikteile neugierig machen.
(Wenn die Reise einen US-Flughafen berührt, muss man allerdings damit rechnen,
dass die Transportsicherheitsbehörde TSA
den Koffer beim Umladen aufmacht. Manche Kofferschlösser sind TSA kompatibel,
bei meinem alten Koffer schreib ich halt
die Schlossnummer aussen drauf, damit sie
mir den Koffern nicht ruinieren.)
Lizenz: Die Info im Internet (siehe unten) war ausreichend für den Lisantrag,
zusätzliche Hinweise von Wernder HI3WL
erleichterten mir das Ausfüllen. In HI stellt
man den Antrag per E-Mail, und die Lis lag
nach 2 Wochen (und sogar kostenlos) in
meinem Maileingang. Im Übrigen: Die Zahl
der Länder mit CEPT Lizenz ist bereits recht
groß (siehe www.oevsv.at); für die meisten
anderen Länder finden sich brauchbare
Hinweise zum Lizensierungsverfahren auf
www.qsl.net/oh2mcn/license.htm/.
Das ersehnte Pileup entschädigt einen für
die bürokratischen Mühen, und die ersten
(Direkt-)QSLs waren schon da, wie ich nach
Hause zurückgekehrt bin. Auch wenn HI
keines der wirklich seltenen Länder ist, gilt
dies eher für jene Bänder, die bei den grossen Wettbewerben durch die Conteststationen abgedeckt werden. Auf den WARCBändern sind Kontakte sicherlich mehr gesucht. Und nicht zu vergessen: Es ist auch
ein gutes Gefühl, wenn man trotz oft nicht
optimaler Bedingungen (behelfsmäßige
Antenne, ungünstige Lage) schlussendlich
in der Luft ist. Auf einer kleinen Terrasse im
Schatten bei einem kühlen Getränk …
QSP 10/1427
DX-Splatters
DX-Splatters
Antarktis: Oleg ZS1ANF, Slava RD3NX und
Alex UA1PAW sind vom November 2014 bis
März 2015 auf der Novolazarevskaya Basis
auf Queen Maud Land in der Antarktis stationiert und planen, unter dem Rufzeichen
RI1ANR auf allen Bändern von 160-10 m in
CW und SSB aktiv zu sein. QSL via RK1PWA.
Bearbeiter: Ing. Claus Stehlik, OE6CLD
E-Mail: [email protected]
eingerichtet. Aktuelle Neuigkeiten findet
man unter www.vp8doi.com. Mike VP8DMH (M0PRL) verbringt den
Winter in der Halley VI Station (WAP GBR37) und ist regelmäßig auf 14.310 MHz zu
hören. QSL via M0PRL.
LU4ZS ist regelmäßig von der Marambio
Basis (IOTA AN-013) aktiv und vor allem
am Abend auf 20 m (um 14315 kHz) zu
finden. QSL nur direkt via LU4DXU (siehe
QSL-Infos).
Jorge CE9OJZ (Heimatrufzeichen CE3OJZ)
arbeitet für die zivile Luftfahrtbehörde in
Chile und wird bis März 2015 vom Teniente
Marsh Aerodrome auf King George Island,
South Shetland (IOTA AN-010) aktiv sein.
QSL nur direkt via XQ7UP sowie über LotW.
Paride IZ3SUS ist bis November 2014 unter
dem Rufzeichen IA/IZ3SUS von der Concordia Dome “C” (WAP MNB-03), einer französisch/italienischen Basis am arktischen
Plateau, aktiv. Die Station ist mit einem
Rhode & Schwartz XK2100L 150W Transceiver mit einem Frequenzbereich von 1.5 bis
30 MHz ausgerüstet. QSL via I1HYW.
Alexander Sinyakov RX0QM ist Teilnehmer
der 59. Russischen Antarktis Expedition
und um den 10. März Oleg RI1ANU auf der
Bellinghausen Station auf King George
Island ersetzen (IOTA AN-010). Alexander
wird unter dem Rufzeichen RI59ANT arbeiten, seine Lizenz ist bis zum 26. November
2014 gültig.
Will M0ZXA ist seit einigen Monaten auf
der Halley VI Forschungsstation und plant,
in seiner Freizeit unter dem Rufzeichen
VP8DOI aktiv zu sein. Sobald der antarktische Sommer vorbei ist wird er eine bessere Vorstellung haben, wo er am besten
die Station errichten kann, ohne andere
wissenschaftliche Experimente zu stören.
Eine Logsuche auf Clublog wird ebenfalls
28
ASIEN-Tour: Toshi JA8BMK wird vom
Oktober bis Dezember aus den folgenden
asiatischen Ländern auf 160 m und 80 m
aktiv sein (die genauen Tage stehen noch
nicht fest):
Oktober – Nepal unter dem Rufzeichen
9N7BM, Vertikalantenne, Empfangsantennen.
November – Laos unter dem Rufzeichen
XW8BM, Aktivität von einem neuen QTH,
das HF-mäßig leiser ist und wo mehr Platz
für Empfangsantennen zur Verfügung
steht.
November/Dezember – Vietnam unter
dem Rufzeichen XV7BM mit verbesserten
Empfangsantennen.
4W – Timor Leste: Das VK9X/K7CO Team
(K7CO und K7CXN) hat bekannt gegeben,
dass es vom 19.-31. Oktober unter dem Rufzeichen 4W/K7CO von Timor Leste aus auf
allen Bändern von 80-10 m in SSV und CW
aktiv sein wird. Eine Teilnahme im CQWW
DX SSB Contest ist ebenfalls geplant. Ein
Online-Log sowie ein OQRS werden über
Clublog bereit gestellt. Weitere Details in
kommenden Ausgaben der QSP sowie auf
der Webseite unter http://www.nielsen.
net/4w/.
5H – Tansania: Andrea IZ1MHY ist vom
28. September bis 10. Oktober unter dem
Rufzeichen 5H1MD von Zanzibar (IOTA AF032) auf den HF-Bändern in SSB, CW und
digitale Betriebsarten aktiv. Andrea arbeitet
mit einem Yaesu FT-857, einer MultibandVertikalantenne sowie einem Dipol für
10/15/20 m. QSL via Heimatrufzeichen.
5T – Mauritanien: Jean 5T0JL (ON8RA,
ex F3JL) wird während der International
Telecommunications Union (ITU) Veranstaltungen wie der ITU Plenipotentiary
Konferenz in Busan, Südkorea (20. Oktober
bis 7. November), der ITU Telecom World
in Doha, Qatar (7.-10. Dezember) sowie der
ITU Woche im Mai 2015 unter dem Sonderrufzeichen 5T0ITU aktiv sein. Die Lizenz ist
bis Oktober 2015 gültig.
5V – Togo: Die geplante DXPedition
des Czech DXPedition Team nach Togo
(5V7DB, 5V7PS, 5V7ST) wurde auf 2015
verschoben. Das Team wird dafür in diesem Zeitraum von PJ5 (Sint Eustatius) aktiv
sein – siehe dort.
7Q – Malawi: Die 7QAA Aktivität, die im
Zeitraum vom 10. November bis 2. Dezember geplant war, wurde auf März 2015
verschoben. Das große Team wird in zwei
Sub-Teams aufgeteilt. Team 1 wird vom
11.-21. März nur in CW aktiv sein, Team 2
wird vom 22. März bis 1. April 2015 in SSB
und RTTY arbeiten und auch um CQ WPX
SSB Contest mitmachen. Weitere Informationen in kommenden Ausgaben der QSP.
D2 – Angola: Craig MM0SSG ist seit dem
16. Januar wieder in Angola, wo er bis Dezember 2014 bleiben wird. Er wird wieder
in seiner Freizeit unter dem Rufzechen
D2SG aktiv sein. Craig arbeitet auch in CW,
jedoch nicht schneller als 25 WpM. QSL via
GM4FDM sowie über LotW.
D4 – Cape Verde: Fran EA7FTR ist vom
5. September bis 10. Oktober unter dem
Rufzeichen D44KS von Boa Vista (IOTA
QSP 10/14
AF-086) aktiv und wird in seiner Freizeit auf
allen Bändern von 40-6 m in SSB und RTTY
arbeiten. QSL via EB7DX.
FO – French Polynesia: Heinz DF1YP
ist urlaubsmäßig vom 11. September
bis 8. Oktober unter dem Rufzeichen
FO/DF1YP von Moorea (IOTA OC-046) aktiv.
QSL via Heimatrufzeichen, bevorzugt über
das Büro.
Pete K8PGJ ist vom 15.-24. Februar 2015
unter dem Rufzeichen FO/K8PGJ von Bora
Bora (IOTA OC-067, DIFO FO-003, WLOTA
0430) im Urlaubsstil auf allen HF-Bändern
aktiv. QSL via Heimatrufzeichen, wahlweise direkt oder über das Büro sowie über
LotW.
FO/A – Austral Islands: Rob N7QT und YL
Melanie AB1UH sind vom 3. bis 13. Oktober
urlaubsmäßig unter dem Rufzeichen TX5Z
von Raivavae Island auf allen Bändern von
80-10 m in CW, SSB, RTTY und PSK aktiv.
Hauptaugenmerk soll auf 80 und 40m
gelegt werden. QSL via N7QT, wahlweise
direkt oder über das Büro sowie über
LotW.
FO/M – Marquesas Islands: Grant KZ1W,
Jared K7SMI und Keith VE7KW planen, vom
18.-26. Oktober von Nuku Hiva aus unter
dem Rufzeichen TX7G zu arbeiten. Keith
hat um fangreiche CW-Erfahrung, geplant
sind Aktivitäten auf allen Bändern von 8010 m in CW, SSB und RTTY. Geplant ist, mit
einer High Power Station hauptsächlich
auf den unteren Bändern zu arbeiten. Alle
Anrufer werden gebeten, den DX Code of
Conduct einzuhalten! Auf der Webseite
unter www.tx7g.com findet man weitere
Informationen und aktuelle Neuigkeiten.
Dies ist eine teure Aktivität, daher zählt
jeder Beitrag. Jeder, der 10 USD oder mehr
spendet, hat einen Priority QSL Status und
bekommt regelmäßig den TX7G Insider
Newsletter mit Hintergrundinformationen
zugeschickt.
FR – Reunion: Willi DJ7RJ ist vom 30. September bis 8. Oktober und Sven DJ2CW
vom 30. September bis 30. Oktober unter
FR/Heimatrufzeichen von Reunion in CW
und SSB auf allen HF-Bändern aktiv. QSL
via Heimatrufzeichen.
Diego F4HAU ist vom 9.-14. Oktober
urlaubsmäßig auf allen Bändern von 40
bis 10 m in SSB unter dem Rufzeichen FR/
F4HAU von Reunion aktiv. Im Zeitraum
vom 13.-17. Oktober wird Diego unter 3B9/
F4HAU von Rodriguez Island aktiv sein.
Diego arbeitet mit einem FT-857D, einer
300W Endstufe sowie Vertikal- und VDAAntennen. QSL für beide Rufzeichen via
Heimatrufzeichen.
Stephane F5UOW und Alain F8FUA sind
vom 29. Oktober bis 20. November auf
allen HF-Bändern in CW, SSB und RTTY
unter FR/Heimatrufzeichen aktiv. QSL via
Heimatrufzeichen.
FR/T – Tromelin: Erstmals 1954 (FB8KT/T)
und letztmals 2000 (FR/F6KDF/p) aktiviert,
ist Tromelin eines der 10 am gesuchtesten
DXCC-Entitäten der Welt. Die gemeinschaftliche Aktivität des Radio Club de
Provins und der Lyon DX Gang hat jetzt die
Landegenehmigung sowie die Betriebserlaubnis erhalten. Ein Team bestehend aus
6 Mitgliedern (Franck F4AJQ, Flo F5CWU,
Fred F5ROP, Eric F5SIH, Seb F5UFX und
Michel FM5CD) wird vom 30. Oktober bis
10. November auf allen Bändern vom
160-10 m in CW, SSB und RTTY mit vier
Stationen aktiv sein. Die Organisatoren
haben ein Budget in der Größenordnung
von USD 90,000 veranschlagt, Spenden
können ab sofort entgegengenommen
werden. Am 13. Juni wurden drei Boxen
nach Marseille verschickt, die von dort
Ende Juni nach Reunion verschifft werden.
GJ – Jersey: Rich M5RIC und Jack G8DX
sind vom 29. Oktober bis 4. November
unter dem Rufzeichen GJ8DX von Jersey
auf allen Bändern mit Schwerpunkt
30/17/12 m in CW, SSB undRTTY aktiv. QSL
via LotW, Clublog OQRS oder via G8DX
direkt. Bürokarten werden nicht beantwortet, bitte benutzt das OQRS.
HH – Haiti: Sergio PY3SB ist bis Dezember
2014 unter dem Rufzeichen HH2/PY3SB
von Haiti aus auf allen Bändern von 40-6 m
in CW und SSB aktiv. QSL direkt via Heimatrufzeichen oder über LotW.
HI – Dominikanische Rep.: Eine große
Gruppe Amateure aus der Dominikanischen Rep. Und den USA wird vom 19.23. November unter dem Rufzeichen
HI2DX von der Isla Saona (IOTA NA-122) in
CW, SSB und digitalen Betriebsarten auf
allen Bändern von 160-6 m aktiv sein. QSL
via M0URX (vorzugsweise über das OQRS)
sowie über LotW.
HK0sa – San Andres Island: Tim LW9EOX
wird vom 26. November bis 9. Dezember
wieder von San Andres Island (IOTA NA033) aktiv sein, voraussichtlich wieder unter dem Rufzeichen 5J0T. Aktivitäten sind
auf allen Bändern von 160-10 m in SSB, CW
und RTTY geplant, ebenfalls eine Teilnahme im CQWW DX CW Contest (29./30.
November) in der Kategorie SO/AB und im
ARRL 160 m Contest (6./8. Dezember).
QSL via Heimatrufzeichen.
J7 – Dominica:
Janusz SP9FIH
und Kazik
SP6AXW sind
vom 19.-26.
Oktober unter
J79L und J79X
von Dominica aktiv. Ihr Hauptziel ist es, im
CQWW DX SSB Contest in der Kategorie
Single Op/Single Band (wahrscheinlich
40 m und ein höheres Band) teilzunehmen. Außerhalb des Contests möchten sie
schwerpunkmäßig Asien arbeiten. QSL für
beide Rufzeichen via SP9FIH. Eine Logsuche und weitere Informationen findet man
auf www.j7.dxpeditions.org.
KH0 – Mariana Islands: Kit JA1NVF
(AH0J), Ed KH2L, Jun WH0V, Zorro JH1AJT
(KH0WF), Seiji JH6RTO (AH0R), Yutaka
JF1LZQ (WS2Y), Miho JJ2VLY (WS2M),
JH1BXY, Hiromi JA4DND und Ruu JA7MSQ
sind vom 8.-21. Oktober unter dem Rufzeichen W1AW/KH0 von Tinian Island (IOTA
OC-086) im Rahmen der ARRL Centennial
Feierlichkeiten auf allen Bändern von 16010 m aktiv. QSL via W1AW und LotW.
QSP 10/1429
DX-Splatters
KH8 – American Samoa: Cliff KD6XH,
John N7CQQ, Mike N9NS, Paul W8AEF und
wahrscheinlich noch weitere Amateure
sind vom 5.-18. November unter dem Rufzeichen W1AW/KH8 im Rahmen der ARRL
Centennial Feierlichkeiten von American
Samoa auf allen HF-Bändern aktiv. Aktivitäten ausserhalb der W1AW Tage finden
unter KH8Q oder Heimatrufzeichen/KH8
statt. QSL via W1AW und LotW.
PJ2 – Curacao: Alex DL1NX ist vom
2.-9. Dezember unter dem Rufzeichen
PJ2/DL1NX von Curacao (IOTA SA-099).
QSL via Heimatrufzeichen.
PJ4 – Bonaire: Alex DL1NX (PY2SEX) ist
vom 25. November bis 2. Dezember unter
dem Rufzeichen PJ4S von Bonaire (IOTA
SA-006) aktiv, wobei eine Teilnahme in
CQWW CW Contest Ende November
geplant ist. QSL via DL1NX.
PJ5 – Sint Eustatius: David OK6DJ,
Pavel OK1FPS und Petr OK1FCJ haben
die geplante Aktivität von Togo auf 2015
verschoben und werden stattdessen vom
21. September bis 3. Oktober unter PJ5/
Heimatrufzeichen in SSB, CW und digitalen
Betriebsarten auf allen Bändern von
160-10 m von Sint Eustatius (IOTA NA-145)
aktiv sein wobei auch eine Teilnahme im
CQWW DX RTTY Contest geplant ist. QSL
via OK6DJ.
PJ6 – Saba: Mike G4IUF ist urlaubsmäßig
vom 30. September bis 1. November unter
dem Rufzeichen PJ6/G4IUF von Saba
(IOTA NA-145) hauptsächlich in digitalen
Betriebsarten mit etwas CW und SSB aktiv.
QSL via Heimatrufzeichen, wahlweise
direkt oder über das Büro.
PJ7 – Sint Maarten: Phil WA1ZAM ist vom
21. September bis 15. Oktober unter dem
Rufzeichen PJ7PL von Sint Maarten (IOTA
NA-105) urlaubsmäßig in SSB und RTTY
(und eventuell CW) aktiv, wobei auch eine
Teilnahme im CQWW DX RTTY Contest
geplant ist. QSL via Heimatrufzeichen.
30
T30 – Western Kiribati: Ein deutsches
Team unter der Leitung von Rolf DL7VEE,
bestehend aus DF7TT, DJ9HX, DK3CG,
DL1RTL, DL2AWG, DL2HWA, DL2RNS,
DL4SVA, DL6JGN, DL7JOM und DM2AYO)
ist vom 2.-15. Oktober unter dem Rufzeichen T30D von Tarawa (IOTA OC-017) auf
allen Bändern von 160-6 m in CW, SSB und
RTTY mit 4 Stationen aktiv. Eine Logsuche
wird über Clublog zur Verfügung gestellt.
QSL via DL4SVA, wahlweise direct oder
über das Büro über das OQRS-System auf
der Webseite unter http://t30d.mydx.de.
Das gesamte Logbuch wird zirka 6 Monate
nach Beendigung der Expedition in das
LotW eingespielt.
V5 – Namibia: Sebastian OE3SZA ist
urlaubsmäßig vom 29. Oktobrer bis 11. November unter dem Rufzeichen V5/OE3SZA
auf allen HF-Bändern in SSB aktiv wobei
er mit einem Yaesu FT-817 QRP-Betrieb
macht. QSL via Heimatrufzeichen.
V6 – Pohnpei: Keizo JH3AZC, Hiro JR3GWZ
und Takio JH3QFL sind vom 10.-14. Oktober unter den Rufzeichen V63AZ, V63GW
und V60O auf allen Bändern von 80-6 m
in CW, SSB, RTTY und JT65 vom Park Hotel
auf Pohnpei (IOTA OC-010) aktiv. QSL via
Heimatrufzeichen.
TJ – Cameroon: Nicolas F8FQX (ex. 5T5SN
und TN5SN) wird die nächsten 3-4 Jahre
unter dem Rufzeichen TJ3SB aus Cameroon aktiv sein. Er ist momentan dabei, eine
Station aufzubauen und hofft, auf allen
HF-Bändern sowie 6 m aktiv zu werden.
QSL via IZ1BZV (direkt) sowie über LotW.
TK – Korsika: Salvatore IK8UND ist im
CQWW DX SSB Contest (25./26. Oktober)
in der Kategorie Single Op/All Band/High
Power unter dem Rufzeichen TK9R aktiv.
Vor dem Contest wird er hauptsächlich in
CW und RTTY aktiv sein. QSL via IK8UND
NUR direkt.
Paul G4BKI (VP9KF) ist vom 6. Oktober bis
16. März 2015 von Korsika aktiv. Die ersten
90 Tage wird er unter TK/G4BKI arbeiten,
danach hofft er, ein TK-Rufzeichen zu bekommen. Paul arbeitet nur in CW. QSL nur
direkt (siehe QSL-Info unter G4BKI).
V4 – St. Kitts: John W5JON ist wieder vom
29. September bis 12. November unter
dem Rufzeichen V47JA von St. Kitts (IOTA
NA-104) auf allen Bändern von 160-6m in
SSB aktiv, wobei auch eine Teilnahme im
CQWW DX SSB Contest (25./26. Oktober)
geplant ist. Seine Frau Cathy W5HAM
wird gelegentlich unter dem Rufzeichen
V47HAM aktiv sein. Alle QSL-Karten direkt
via W5JON sowie über LotW.
JA7HMZ (V63DX) und JA7ZP (V63ZP) sind
vom 29. November bis 4. Dezember wieder
von Pohnpei (IOTA OC-010) aktiv, eine Teilnahme im CQWW CW Contest unter dem
Rufzeichen V6A ist geplant. QSL V6A und
V63DX via JA7HMZ und V63ZP via JA7ZP.
VK9L – Lord Howe: Zahlreiche Mitglieder
der Lagunaria DX Group (DF6JC, DJ2HD,
DJ5IW, DJ7EO, DJ9RR, DL1MGB, DL3DXX,
DL5CW, DL5LYM, DL5XL, DL6FBL, DL8OH,
DL8WPX, SP5XVY und VK2IA) sind vom 12.29. Oktober unter dem Rufzeichen VK9DLX
von Lord Howe aktiv und werden auch
im CQ WW DX SSB Contest mitmachen. Es
ist geplant, mit insgesamt 5 Stationen zu
arbeiten. Aktuelle Information findet man
unter www.lordhowe2014.org sowie in
kommenden Ausgaben der QSP. Wer mehr
über die Lagunaria DX Group erfahren
möchte, findet weitere Informationen unter http://www.lagunaria-dx-group.org.
VP2E – Anguilla: Masa JN3NFQ ist vom
23.30. November unter dem Rufzeichen
VP2EIM auf allen Bändern von 80-10 m
in CW, SSB und RTTY aktiv wobei auch
eine Teilnahme im CQWW DX CW Contest
geplant ist. QSL via JA1HGY.
QSP 10/14
VP5 - Turks & Caicos: George FK7LX und
Phil G3SWH sind vom 1.-9. Oktober unter
dem Rufzeichen VP5/G3SWH von Grand
Turk Island (IOTA NA-003) mit zwei Stationen nur in CW auf allen Bändern von
80-10 m aktiv. QSL via G3SWH, direkt oder
über das Büro (OQRS of Phil’s Webseite
unter www.g3swh.org.uk/vp5-g3swh.
html sowie über Clublog).
VU4 – Andamanen & Nicobaren: Im November ist eine Aktivität von den Andamanen (IOTA AS-001) und den Nicobaren
(IOTA AS-033) unter dem Rufzeichen
VU4KV geplant (für beide Inselgruppen)
geplant. Das genaue Datum liegt noch
nicht fest, die Nicobaren sind jedoch IOTAmäßig viel seltener und gefragter. Das
Team besteht aus Krish W4VKU (VU2VKU), Prasad VU2PTT, Pai VU2PAI, Nandu
VU2NKS, Kumar VU2BGS, Chetan VU3DMP,
Deepak VU2CDP, Sangeeth A45WH
(VU2WH), Kiran VU3KPL und Aravind
VU2ABS. Anfangs wird ein Team bestehend aus VU2VKU, VU3PAI und VU3DMP
mit zwei Stationen im Zeitraum vom 3.-13.
November in CW und SSB von Campbell
Bay, Great Nicobar (IOTA AS-033) aktiv
sein. Alle, die VU4 für ihr DXCC benötigen,
haben eine bessere Chance, die größere
Andamanen-Aktivität (5 Stationen und das
komplette Team) zu arbeiten, welche für
zumindest 10 Tage von Neil Island (IOTA
AS-001) im Zeitraum vom 15.-30. November stattfinden wird. QSL via W4VKU (ein
OQRS wird es im Dezember geben), wobei
es unterschiedliche QSL-Karten für die
Nicobaren und Andamanen geben wird.
Weitere aktuelle Informationen findet man
unter www.vu4kv.info.
XV – Vietnam: Andy UA3AA ist bis zum
23. November unter dem Rufzeichen XV2G
aus Vietnam aktiv, wobei er hauptsächlich
in CW auf 40, 20, 15 und 10 m aktiv ist. Er
arbeitet mit einem IC-706 mit einem LDG
IT-100 Autotuner und einer City-Windom
40100 Antenne. QSL nur direkt (keine BüroKarten, keine IRCs, kein LotW oder eQSL).
XX9 – Macau: Ein Team bestehend aus Eugene EA5HPX, Fran EA7FTR, Oleg US7UX,
David EB7DX, Jose EB5BBM und deren
Frauen (ein YL Operator Veronika EA7JQS)
sind vom 22. Oktober bis 1. November von
Praia de Cheoc Van urlaubsmäßig auf allen
Bändern von 160-6 m in CW, SSB und RTTY
aktiv. Das Rufzeichen wird noch bekannt
gegeben. Folgende Frequenzen werden
vorzugsweise verwendet:
CW:1823, 3523, 7023, 10103, 14023,
18073, 21023, 24893 und 28023 kHz
SSB:1825, 3780, 7065/7160, 14145, 18145,
21295 und 28495 kHz
RTTY: 7035, 10140, 14080, 18100, 21080,
24921 und 28080 kHz
6 m: 50103/CW
6 m SSB und 12 m SSB sind in Macau
nicht erlaubt. Das Team wird versuchen,
zumindest mit zwei Stationen gleichzeitig
zu arbeiten, eine Teilnahme im CQWW DX
SSB Contest (25./26. Oktober) ist ebenfalls
geplant. Alle Kontakte werden über LotW
bestätigt. QSL via EB7DX, wahlweise direkt
oder über das Büro. Ein OQRS für beide
Optionen wird ebenfalls verfügbar sein.
YB – Indonesien: Gabor HA3JB ist vom
25. September bis 7. Oktober unter dem
Rufzeichen YB9/HA3JB von Lombok (IOTA
OC-150) und Bali (IOTA OC-022) auf den HFBändern in CW, SSB und RTTY aktiv wobei
auch eine Teilnahme im CQWW DX RTTY
Contest geplant ist. QSL wahlweise direkt
oder über das Büro, ein OQRS ist auf
www.ha3jb.com eingerichtet.
Karsono YB0NDT plant, im CQWW DX SSB
Contest (25./26. Oktober) in der Kategorie
Single Op/Singe Band (40m)/High Power
aus Jakarta (IOTA OC-021, WLOTA 1660) aktiv zu sein. QSL nur direkt und über LotW.
YJ – Vanuatu: Ein Team bestehend aus
ZL3PAH (Teamleader), ZL4PW, ZL3GA und
G3USR planen, vom 3.-15. Oktober unter
dem Rufzeichen YJ0X von Vanuatu aus aktiv zu sein. Die Flüge und eine Villa an der
Küste wurden bereits gebucht. Gearbeitet
wird mit zwei Elecraft K3 mit Falt-Hexbeams (foldingantennas.com) , 6-el 6 m Yagi
und Vertikalantennen in CW, SSB und RTTY
auf allen Bändern von 160-6 m. Ein OnlineLog auf Clublog sowie ein OQRS werden
eingerichtet, die Logs werden drei Monate
nach dem Ende der Expedition in LotW
eingespielt. QSL via ZL3PAH.
YN – Nicaragua: Scott K7ZO ist im CQWW
DX SSB Contest unter dem Rufzeichen
YN5Z in der Kategorie Single Op/All band/
High Power mit einem 5-Band Spiderbeam
sowie einer 160-40 m Vertikalantenne
sowie einem Kenwood TS-590 und einer
Elecraft KPA-500 Endstufe aktiv. QSL via
Heimatrufzeichen, wahlweise direkt oder
über das Büro, sowie über LotW.
Mike AJ9C ist vom 25. November bis
3. Dezember unter dem Rufzeichen YN2CC
von Nicaragua auf allen Bändern von
160-6 m in CW, SSB und RTTY aktiv, wobei
eine Teilnahme im CQ WW CW Contest in
der Kategorie Single Op, All Bands, Low Power geplant ist. QSL via Heimatrufzeichen,
wahlweise direkt oder über das Büro sowie
über LotW und Clublog.
ZA – Albanien: Franck F4DTO und Patrick
F4GFE sind vom 18.-27. Oktober unter ZA/
Heimatrufzeichen von Elbasan urlaubsmäßig auf allen Bändern von 40-10 m in SSB
mit 100 W aktiv. QSL via Heimatrufzeichen,
wahlweise direkt oder über das Büro.
ZD8 – Ascension: Olli OH0XX (ZD8R),
Oliver W6NV (ZD8W) und Jorma OH2KI
(ZD8X) sind im CQWW SSB Contest Ende
Oktober von Ascension Island aktiv, wobei
vor und nach dem Contest ebenfalls
Aktivitäten geplant sind. QSL via Heimatrufzeichen.
ZD9 – Gough Island: David ZS1BCE (der
unter dem Rufzeichen ZS8Z 2013/2014 von
Marion Island aktiv war) ist momentan auf
dem Weg nach Gough Island und wird
im Oktober dort Pierre ZS1HF (ZD9M) als
Radiotechniker ablösen. David wird nach
QSP 10/1431
DX-Splatters
seiner Ankunft um ein ZD9-Rufzeichen
(möglicherweise ZD9A) ansuchen. QSL via
ZS1LS.
ZK3 – Tokelau: Jacek SP5EAQ und Marcin
SP5ES sind ab dem 8. Oktober für 3 Wochen auf allen Bändern von 80-10 m in SSB
und CW von Nukunonu Atoll aktiv. Um die
Rufzeichen ZK3Q und ZK3E wurde angesucht. Auf der Rückreise Anfang November
ist eine Aktivität von 5W Apia geplant.
ZS8 – Marion Island: Gerard ZS1KX ist der
Ersatz für den Radiotechniker David ZS8Z
auf Marion Island (IOTA AF-021). Er hofft,
dass er bald unter dem Rufzeichen ZS8KX
aktiv sein kann und wird ein Jahr auf der
Insel verbringen. Gerard möchte auch auf
6 m aktiv werden. QSL via Heimatrufzeichen (siehe QSL-Info), die QSL-Karten
werden von seiner Frau beantwortet.
DX-Kalender Oktober 2014
HB0/DL4AAE, HB0/DL3TU,
Liechtenstein
Oktober
VQ9XR, Diego Garcia,
Chagos Archipelago, IOTA AF-006
Oktober
ZD9M, Gough Island, IOTA AF-030
Oktober
ZD9ZS, ZD9XF, Tristan da Cunha,
IOTA AF-029
EI1100WF, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
YT0PUPIN, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
S5670, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
TC10SWAT, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
bis 3. Oktober
W100AW, ARRL Centennial
Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
FO/DF1YP, Moorea, French Polynesia,
IOTA OC-046
bis 8. Oktober
5Z4/LA4GHA, Kenya
bis Dezember
TM68VA, Sonderstation
bis 18. Oktober
6O0LA, Somalia
bis Dezember
ZM90DX, Neuseeland, Sonderstation
bis 31. Oktober
D2SG, Angola
bis Dezember
OZ/DL4VM, Vendsyssel-Thy,
IOTA EU-171
30. Aug.-20. Oktober
PA175RR, Sonderrufzeichen
15. Sept.-12. Oktober
UE16CT, UE16IR, UE16LT, UE16MM,
UE16MP, UE16MT, Sonderrufzeichen
15. Sept.-15. Oktober
UE16SA, UE16SF, UE16SR, UE16ST,
UE16WR, UE16HQ, Sonderrufzeichen
15. Sept.-15. Oktober
GB2NZ, Sonderstation
20. Sept.-18. Oktober
C6ATH, Andros Island (IOTA NA-001),
Bahamas
RI59ANT, Bellinghausen Station,
South Shetland
bis 20. November
bis 26. November
GA, MA, 2A: Sonderpräfixe
(Schottland)
bis 30. November
YL2014, Sonderpräfixe
bis 30. Dezember
CW30A und CV3D, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
DB50FIRAC, DJ60DXMB, DL60JMZ,
DQ25GRENZE, Sonderrufzeichen
bis 31. Dezember
PJ5/OK1FCJ, PJ5/OL8R, PJ5/OK6DJ,
PJ5/OK1FPS, Sint Eustatius,
IOTA NA-145
21. Sept.-3. Oktober
DS4DRE/4, Taehuksan Island,
IOTA AS-093
bis 31. Dezember
5V7DB, 5V7PS, 5V7ST, Togo
21. Sept.-5. Oktober
32
QSP 10/14
DX-Splatters
PJ7PL, Sint Maarten, IOTA NA-105
21. Sept.-15. Oktober
T30D, Western Kiribati, IOTA OC-017
2.-15. Oktober
9N7CJ, Nepal
24. Sept.-6. Oktober
3D2YA, Mana Island, IOTA OC-121
3.-9. Oktober
YB9/HA3JB, Lombok (IOTA OC-150)
und Bali (IOTA OC-022)
25. Sept.-7. Oktober
YJ0X, Vanuatu, IOTA OC-035
3.-15. Oktober
5H1MD, Zanzibar Island, IOTA AF-032
28. Sept.-10. Oktober
5Z4/DJ4EL, Lamu Island, IOTA AF-040
4.-19. Oktober
C21GC, Nauru, IOTA OC-031
28. Sept.-14. Oktober
XR2T, Isla Damas, IOTA SA-086
8.-12. Oktober
V47JA, St. Kitts, IOTA NA-104
29. Sept.-12. Nov.
4W/G3ZEM, Timor LEste, IOTA OC-148
8.-20. Oktober
PJ6/G4IUF, Saba, IOTA NA-145
30. Sept.-1. November
ZK3Q und ZK3E, Tokelau,
IOTA OC-048
8.-29. Oktober
LZ1375IKA, Sonderrufzeichen
1.-31. Oktober
FR/F4HAU, Reunion Island, IOTA
AF-016
9.-12. Oktober
VP5/G3SWH, Grand Turk Island, IOTA
NA-003
1.-9. Oktober
W5GIX, Grand Isle, IOTA NA-168
10.-12. Oktober
V63AZ, V63GW, V60O, V60EME,
Pohnpei, IOTA OC-010
10.-14. Oktober
5T0ITU, Mauretanien
10. Okt.-7. November
2SZ, Sonderstation, England
11.-18. Oktober
3B9/F4HAU, Rodriguez Island,
IOTA AF-017
13.-17. Oktober
VK9DLX und VK9LM, Lord Howe
Island, IOTA OC-004
13.-29. Oktober
FR/F4HAU, Reunion Island, IOTA
AF-016
18.-24. Oktober
VK9XSP, Christmas Island,
IOTA OC-002
18. Okt.-1. November
J79L und J79X, Dominica,
IOTA NA-101
19.-26. Oktober
5R8M, Nosi Be, Madagascar, IOTA
AF-057
20. Okt.-4. November
T88HZ, Koror, Palau, IOTA OC-009
24.-30. Oktober
9N7CJ, Nepal
24. Okt.-4. November
FR/F5UOW, Reunion, IOTA AF-016
29. Okt.-20. Nov.
FT4TA, Tromelin Island, IOTA AF-031
30. Okt.-10. Nov.
IE9/IQ8QX, Ustica Island, IOTA EU-051 2.-5. Oktober
LowCost NWA von Keysight
x.test GmbH
Amalienstraße 48
A-1130 Wien
01/8778 171–0
[email protected]
www.xtest.at
Mit dem E5063A ENA hat Keysight
einen LowCost Netzwerkanalysator
auf den Markt gebracht, der sich
neben dem günstigen Preis, durch seinen
Frequenzbereich bis 18GHz auszeichnet und zum Messen
von passiven Komponenten, wie Filter, Leitungen, usw.
geeignet ist.
Zur Erinnerung:
Agilent ist nun KEYSIGHT
TECHNOLOGIES
Mehr Infos auf unserer Homepage!
Your future enabled by our measurement!
QSP 10/1433
DX-Splatters
LZ1164SIM, Sonderrufzeichen
1.-30. November
D8A, Mang Bogo Station, Antarktis
bis 31. Januar 2015
S79VR, Seychellen, IOTA AF-024
3.-30. November
RI1ANC, Vostok Station, Antarktis
bis 1. Februar 2015
TX5C, Chesterfield Islands,
IOTA OC-176
5.-9. November
DP0GVN, Neumayer III Station,
Antarktis
bis Februar 2015
TX5E, d’Entrecasteaux Reefs,
IOTA OC-058
14.-17. November
RI1ANT, Mirny Station, Antarktis
bis Februar 2015
HI2DX, Isla Saona, IOTA NA-122
19.-23. November
CE9OJZ, South Shetland Islands,
IOTA AN-010
bis März 2015
TX5B, Belep Islands, IOTA OC-079
21.-24. November
4U20B, Sonderrufzeichen (Italien)
bis Juli 2015
LZ1784SMH, Sonderrufzeichen
1.-31. Dezember
ZD9TT, Tristan da Cunha, IOTA AF-029 September/Okt. 2015
WW1USA, Sonderstation
27.-28. Dezember
VK0EK, Heard Island
Januar 2016
QSL-Infos
3B8BAE
K5XK, Ronald L Evans, 2 Pembroke Drive, Bella
Vista, AR 72715-8823, USA
9M57MP
Tex Izumo, P.O. Box 125, General Post Office, 10710
Pulau Pinang, Malaysia
3D2AG
Antoine de Ramon N’Yeurt, PO Box 10842, Laucala
Beach Estate, via Suva, Fiji
A35AC
K8ESQ, David R De Rain, 2312 Indiana, Wolverine
Lake MI 48390, USA
4W/
HB9FLX
Felix K. Toggenburger, Hofwisen 10, 8627 Gruningen, Schweiz
A35CO
K8ESQ, David R De Rain, 2312 Indiana, Wolverine
Lake MI 48390, USA
4W/
NB3MM
IZ8CCW, Antonio Cannataro, Via Don Monzoni 24,
I-87040 Marano Marchesato-CS, Italy
A35LT
K8ESQ, David R De Rain, 2312 Indiana, Wolverine
Lake MI 48390, USA
5H9GB
G4SVV, DJ Lees, 1 Davies Avenue Heald Green
Cheadle, Heald Green Cheadle SK8 3PF, England
A35TR
K8AQM, Theodore A Rachwal, 1600 Wolf Creek
Hwy, Adrian MI 49221, USA
5N4EAM
IK2IQD, Flavio Tavecchio, Casella Postale 161,
I-22036 Erba, Como, Italy
A52AEF
JH3AEF, Junichi Tojo, Ajirokita 1-16-20, Higashi
Osaka City 577-0058, Japan
34
QSP 10/14
DX-Splatters
A52LSS
JH3LSS, Kunio Miyagawa, 5-4-201 Kawanishi, Nishinomiya Hyogo 662-0951, Japan
TX4A
VE3LYC, Cezar Trifu, 4986 Bath Rd., Ontario K0H
1G0, Canada
A52TQ
N6TQ, Jim S Colletto, 8 Theresa Ct, Tiburon, CA
94920, USA
TY1AA
I2YSB, Silvano Borsa, Viale Capettini 1, I-27036
Mortara, Italy
AH0CO
JA0JHQ, Nobuaki Hosokawa, 1458-25 Okagami
Asao-Ku, Kawasaki 215-0027, Japan
TZ6HY
DJ9ZB, Franz Langer, PO Box 150, D-77950 Ettenheim, Deutschland
BA4TB
Dale Yu, 138-3302 Yinren Yushu Garden, 214011
Wuxi, P.R. China
V63DX
JA7HMZ, Shoji Igawa, 17 Shirogane-cho, Yokobori,
Yuzawa-shi, Akita-ken, 019-0204, Japan
C91J
John Kramer, P.O. Box 102303, Meer en See,
Richards Bay, 3901, South Africa
VK5CE/8
VK5CE, Craig Edwards, PO Box 2160, Goolwa SA
5214, Australia
CW4R
CX1AA, Radio Club Uruguayo, PO Box 37, 11000
Montevideo, Uruguay
YP0F
YO9FNP, Dan Lucian Rabinca, Str. Profesor Stelica
Berechet nr.23, 087070 Daia (Giurgiu), Romania
D8A
6K5YPD, Jone Seok Bae, 127 Jinbo-Ro, JinboMyeon, Chungsong-Gun, Gyeongbuk-Do, 763-816,
South Korea
YW5D
DM4TI, Udo Söldner, Grenzweg 10, D-99610 Wundersleben, Deutschland
E51AND
Andy Duncan, PO Box 518, Avarua, Rarotonga,
Cook Islands
ZD8N
G3ZVW, Steve White, Heatherleigh, Crewkerne
Road, Axminster, EX13 5SX, England
G4BKI
Paul Evans, 6809 River Road, Tampa, FL 33615, USA
ZD9M
ZS1A, Johan Sevenster, P.O.Box. 7146, Welgemoed,
7538, South Africa
HP0CC
IZ4SUC, Lorenzo Iannone, Via Raggiolo 17, 47863
Novafeltria RN, Italy
ZD9XF
G3TXF, OQRS Clublog (direkt und Büro)
LU4ZS
LU4DXU, Enrique Ledo, PO Box 22 – Martinez, 1640
Buenos Aires, Argentina
ZF2BJ
K0BJ, Bruce J Frahm, 1553 County Road T, Colby, KS
67701, USA
S01WS
EA2JG, Arseli Echeguren Bardeci, Barrena 6 - 1 izq.,
01408 Luiaondo (Alava), Spain
ZL7X
JA0VSH, Kazuhide Maruyama, 1-25-49, Irimacho,
Chofu, Tokyo, 182-0004, Japan
S79LCA
HB9LCA, Christian Salzmann, Zelglistrasse 19, CH5600 Lenzburg, Schweiz
ZS9Z
ZS1OIN, Oleg Neruchev, PO Box 16123, Vlaeberg
8018, Cape Town, South Africa
T32AZ
KH6QJ, Kenneth D Taylor, PO Box 4628, Honolulu,
HI 96813, USA
ZW8T
PS8HF, Milton Lima Ribeiro, Rua Mazerine Cruz
2673, 64076-040 Teresina-PI, Brazil
T88VW
OZ0J, Jörgen Römming, Brandelev Stationsvej 9,
DK-4700 Naestved, Denmark
ZY1SG
PY1AA, LABRE, Caixa Postal 58, Rio de Janeiro, RJ
20010974, Brazil
QSP 10/1435
DX-Splatters
IOTA-Checkpunkt für Österreich ist:
DK1RV, Hans-Georg Göbel, Postfach 1114, D-57235 Netphen, Deutschland
E-Mail: [email protected]
Die IOTA-Webseite ist im Internet unter http://www.rsgbiota.org/ erreichbar.
Wie in der letzten QSP berichtet, wurden auf der IOTA Konferenz 11 neue IOTA-Gruppen bekannt gegeben. Alle neue Gruppen haben
provisorische Nummern, das heißt dass nach dem 5. Juli 2014 eine Aktivierung mit mehr als 1.000 Kontakten stattfinden muss, um
gültig zu werden. Erst nach einer gültigen Erstaktivierung werden eventuell vorherige Aktivitäten für die neue Gruppe anerkannt.
Folgende Gruppen sind neu:
AF-118P CN
AS-119P S7
AS-200P JA5
AS-201P TA
AS-202P A9
AS-203P R0X
EU-190P RI1FJ
EU-191P YO, UR
NA-247P PJ7
NA-248P VE8,VY0
OC-296P T8
SA-100P CE1
Mediterranean Sea Coast group, Morocco (=Jaegerschmidt, Los Farallones)
Coetivy Island, Seychelles (=Coetivy)
Shikoku’s Coastal Islands, Japan
Sea of Marmara Islands, Turkey (=Avsa, Imrali, Marmara, Pasalimani, Prince Isls)
Hawar Islands, Bahrain (=Hawar Isls)
Shelikhova Bay group, Asiartic Russia (=Dobrzhanskogo, Konus, Rovnyy, Skala, Tretiy, Zubchatyy)
Viktoriya Island, Franz Josef Land (=Viktoriya)
Fericirii Island, Romania/Ukraine (=Fericirii)
Sint Maarten’s Coastal Islands (=Guana Key of Pelikan, Molly Beday)
NWT (Melville Island) group, Canada
(=Borden, Brock, Eglinton, Emerald, Mackenzie King, Melville, Prince Patrick)
Tobi and Helen Islands, Palau (=Helen, Tobi)
Arica and Parinacota/Tarapaca Ragion group, Chile (=Pajaros Isls)
Die Resultate des IOTA Marathon werden auf der G3KMA Webseite unter www.g3kma.dsl.pipex.com publiziert. Eine Liste der Gewinner steht wahrscheinlich mit dem Erscheinen dieser Ausgabe der QSP ebenfalls bereit. Die gesamten Tabellen werden in der neuesten
Ausgabe des IOTA Directory 2014, das Ende Mai erschienen ist, veröffentlicht.
Ausgegebene IOTA-Referenznummern (Stand 1. August):
AS-190
HZ
Red Sea Coast North (Tabuk Province) Group
OC-271
YB8
Babar Islands
SA-096
LU
Chabut Province North Group
Folgende Aktivitäten sind ab sofort gültig (Stand 1. August):
AS-025
RA4HKM/0
Urup island, Kuril Islands, Oktober 2012 bis Mai 2013
EU-183
YP13S
Sacalinu Mare, Juli 2013
NA-035
HQ8S
Swan Island, Juni 2013
NA-086
T47RRC
Coco Island, Camaguey Archipelago, Februar 2013
NA-152
K6VVA/KL7
Sarichef Island, Juni 2013
NA-204
T46RRC
Santa Maria Island, Sabana Archipelago, Februar 2013
NA-204
T46C
Cayo Santa Maria, Sabana Archipelago, Juni 2013
NA-218
T48RRC
Moa Grande Island, Februar 2013
NA-223
HQ8D
Vivorillos Cay, Juli 2013
OC-027
FO/UT6UD
Hiva, Marquesas Islands, Juli 2013
OC-050
FO/UT6UD
Juli Rurutu, Austral Islands, Juli 2013
OC-158
H44IND
Nggela Sule, Solomon Islands, Juli 2013
OC-166
YB3MM/7
Derewan Island, Juli 2013
OC-208
YB8P
Pulau Peleng, Banggai Islands Group
SA-022
L22D
Gama Island, Januar 2013
SA-096
LU6W
Escondida Island, Januar 2013
Für folgende Aktivitäten sind noch Dokumente ausständig:
AF-097
7T50I/p
Agueli Island (September 2012)
AS-171 4S7DXG/p Delft Island (März/April 2011)
36
Aktivitäten:
AF-014 Mitglieder des Madeira Contest
Teams sind im CQWW DX SSB Contest
(25./26. Oktober) sowie im CQWW DX CW
Contest (29./30. November) unter dem
Rufzeichen CR3A von Funchal auf Madeira
(DIP MA-001, PIP MD-001, WLOTA 0053)
aus der Zone 33 in der Kategorie Multi/
Single aktiv. QSL bevorzugt via LotW.
AS-093 Kang DS4DRE ist seit dem
12. Februar unter dem Rufzeichen
DS4DRE/4 von Taehuksan Island aktiv, wo
er bis zum 31. Dezember bleiben wird. Er
ist auf allen Bändern von 80-10 m in CW
und SSB aktiv. QSL via Heimatrufzeichen,
wahlweise direkt oder über das Büro.
AS-099 Mitglieder des Bulgarian Elecraft
Team planen, vom 19.-25. November von
der Insel Bozcaada (WLOTA 0085) aktiv zu
sein. Momentan besteht das Team aus Nick
LZ1NK, Christo LZ3FN, Plamen LZ1DCW,
Ilian LZ1CNN, Nick LZ3ND, Nasko LZ3YY,
Yasar TA3D, Mustafa TA2TX, Miroslav
LZ1MBU und Krasi LZ2UW. Im CQWW DX
QSP 10/14
DX-Splatters
CW Contest (29./30. November) sind sie
unter dem Rufzeichen TC0A aktiv, sonst
Heimatrufzeichen/TA0. QSL TA0A vorzugsweise via LotW, alle anderen via Heimatrufzeichen.
EU-051 Alex IK8YFU, Domenico IW8RAO,
Maurizio IZ8SJA, SALVO IZ8CZR und
Nicola IZ8SKO, Mtglieder des Calabria DX
Teams, sind vom 2.-5. Oktober unter dem
Rufzeichen IE9/IQ8QX von Ustica Island
(IIA U-001, WLOTA 0848) aktiv, wobei die
Leuchttürme Punta Omo Morto (ARLHS
ITA-136, WAIL SI-027) und Punta Gavazoo
(ARLHS ITA-125, WAIL SI-028). Unter www.
calabriadxteam.it gibt es auch ein OnlineLog. QSL direkt via IK8YFU, QSL via eQSL
oder LotW ist bevorzugt.
SA-086 CE3OP, CA2JEG, CE1DY, CE3KHZ, CE3RBJ, CE4KCA, CE5PHI, XQ1KZ und
XQ4CW sind vom 8.-12. Oktober unter dem
Rufzeichen XR1T von Isla Damas auf allen
Bändern von 80-10 m in CW, SSB, RTTY und
PSK/JT65 aktiv. QSL via CE3OP, wahlweise
direkt oder über das Büro.
SA-090 Mitglieder des „Grupo DX Caracas“ Radio Clubs sind vom 7.-9. November
unter dem Rufzeichen YW6X von der Islas
Piritu (ARLHS VEN-046, WLOTA LH3032) auf
allen HF-Bändern aktiv. QSL via DM4TI.
NA-125 Bernardo XE3AGM plant, den
gesamten November von Isla del Carmen
(WLOTA 2191) auf 40 m und 15 m hauptsächlich in SSB aktiv zu sein. QSL nur direkt.
DXCC
Bill Moore NC1L, ARRL DX Manager gibt bekannt, dass ab sofort folgende DXPeditionen
für das DXCC anerkannt werden:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
4W/HB9FLX
4W/N1YC
4W/PE7T
7Z1ES
A52JR
FT5ZM
T6TM
T6ZG
VK9MT
XW7T
Timor Leste
Timor Leste
Timor LEst
Saudi Arabien, aktuelle Aktivität
Bhutan
Amsterdam Island, aktuelle Aktivität
Afghanistan, aktuelle Aktivität
Afghanistan, aktuelle Aktivität
Mellish Reef, März/April 2014
Laos, 2014
Auf dem Juli 2013 ARL Boards of Directors
Meeting wurde eine Resolution verabschiedet, wo das DX Advisory Committee
(DXAC) beauftragt wurde, eine umfassende Überprüfung der DXCC-Regeln
durchzuführen und Änderungen zu empfehlen, die gerechtfertigt sein könnten.
Die Empfehlung des DXAC mit Juli 2014
ist, „dass keine Änderung zur Zeit an den
Kriterien durchgeführt werden sollen und
eine Mitgliedschaft in der UN oder ITU
weiterhin Voraussetzungen für eine Aufnahme sind“. Der komplette Bericht, der
auch den Remote-Betrieb behandelt, ist
unter www.arrl.org/committee-reports
verfügbar.
LOTW:
3W3B, 4K6FO, 4O/S55DX/P, 4W/N1YC,
4W/PE7T, 5C5W, 5Q7Y, 6K5BFZ, 7Q7BP,
Bitte beachtet, dass 5A1AL momentan
nicht für das DXCC gewertet wird, da
zur Zeit keine vollständigen Dokumente
vorliegen.
7Z1HL, 9V1YC, 9W6EZ A92AA, BV1EK,
BY1WXD/0, BY1RX/4, DG0KS, DL5ZBA,
E77AW, EJ8GQB, F4GWY, GD0OUD,
HB9CVQ, HL1IWD, HV0A, JT1BV, KC4AAA,
KG2A/VP9, LA8HGA, LI3C, LX/PA1AW,
LZ1BV, LZ1FH, MU0RTI/p, OA6Q, ON4AXU, OZ0JX, PA3FQA, PD7BZ, RA110RAEM, RK4S, TF5B, TG9ADV, TZ6BB, UN5C,
UT5EPP, V25A, VK9X/K7CO, VP2V/SP9WZS,
VP8NO, VP9/KG2A, YB4IR/8, YO3FRI, YT3H,
ZM90DX (OC-134) und ZR9C.
QSP 10/1437
DX-Splatters
Kurz notiert ...
• Die Vorträge, die auf der Ham Radio 2014
in Friedrichshafen gehalten wurden, sind
ab sofort auf der Webseite der DokuFunk
unter www.dokufunk.org/talk zu finden.
Folgende Powerpoint-Vorträge mit synchronisierter Sprache sind dort zu finden:
- Yagi- und Quad-Antennen für den
Kurzwellenamateur (Martin Steyer
DK7ZB, deutsch)
- The Enigma and Other Famous Cipher
Machines Part 2 (Tom Perera W1TP,
englisch)
- FT5ZM Amsterdam Island DXPedition
(Ralph Fedor K0IR, englisch)
- K9W Wake Atoll 2013 Commemorative
DXPedition (Lou Dietrich N2TU, englisch)
- VK9MT Mellish Reef DXPedition (Leslie
Kalmus W2LK, englisch)
• Eine großzügige Spende für die ARRL
Second Century Campaign ist vom
bekannten DXer Kan Mizoguchi JA1BK
eingegangen, die „The DX Log Archive
Endowed by JA1BK“ unterstützen wird.
Diese Spende wird für die Erstellung
und Verwaltung eines DX-Log Archiv
Programms für DX-Logs in Papierform
von seltenen und bedeutenden DXpeditionen überwiegend aus den 50er, 60er
und 70er-Jahren verwendet. Dieses Archiv wird auch Logs vor 1950 sowie von
seltenen Operationen und von Bewohner
sehr seltener DXCC-Entitäten enthalten.
Die ARRL wird sich an die DX-Community
wenden, um diese Logs zu sammeln und
Link http://www.dxpub.com/survey/
survey2014.html zu finden.
bereitzustellen. Alle Logbücher werden
inventarisiert und im ARRL-Hauptquartier
untergebracht. Bestätigungen aus den
inventarisierten Logs werden über das
Logbook of the World (LotW) bereit
gestellt oder auf Wunsch mit einer traditionellen QSL-Karte bestätigt. Das ARRL
Membership and Volunteer Programs
Department wird dieses DX-Log Archiv
Programm verwalten. Ein qualifizierter
ehrenamtlicher oder Teilzeit-Mitarbeiter
der ARRL wird dieses Projekt leiten.
Erträge aus der Spende werden auch die
Geräte, Software und benötigtes Material
finanzieren, um dieses Programm zu
erhalten.
QSL-Karten
S
1SS
OESSS
1
OE
im Format 90 x 140 mm
Vorderseite: 4-färbig, hochglänzend
Rückseite:
1-färbig
im Format 90
x 140 mm
Papier: 300 g, Kunstdruck
Vorderseite: 4-färbig, hochglänzend
für fertig beigestellte Druckdaten
Rückseite:Preis
1-färbig
img,
PDF-Format:
Papier: 300
Kunstdruck
79,00 €
* Druckdaten im PDF-Format:
Preis für fertig beigestellte
für 1.000 Stück
Kundenwunsch:
79,00Preis€*inkl.fürGestaltung
1.000nach
Stück

OE1MCU
OE1MCU
ONLINESHOP
QSL-Karten
O
TO RADI
1IFM
uscher, OE
Gernot Fra 282/3
e
Linzerstraß
OE1IFM
nna
uscher,
1140 Vie t Fra
rno
Europe282/3
/
Ge
tria
Aus
ße
Linzerstra nna
1140 Vie Europe
/
UTC
a
striE
Au
DAT
DAY
YEAR
MONTH
DAY
DATE
MONTH
VIA
TWO WAY
UTC
YEAR
O
ING QS
CONFIRM
IRMING
CONF
DIO
TO RA
VIA
QSO
SIGNAL
MHz
MHz
REPORT
S L REPTORT
R SIGNA
T
S
R
Y
TWO WA
T
L REPOR
ING SW
CONFIRM
PORT
SWL RE
IRMING
CONF
T DX
73 ES BES
BEST DX
73 ES
KANDOOMA ISLAND
3° 54 N, 73° 28 E
BUREAU
VIA OEVSV
PSE QSL
REAU
VSV BU
L VIA OE
PSE QS
Preis inkl. Gestaltung nach* Kundenwunsch:
119,00 €
• Larry K1IED, QSL-Manager der Antarktis-Stationen KC4AAA, KC4AAC und
KC4USV, hat bekanntgegeben, dass diese
Stationen jetzt auch LotW verwenden.
Die Logs der letzten zwei Jahre, sowie
auch einige ältere Logs, wurden bereits
in LotW eingespielt. Es besteht eventuell
die Möglichkeit, dass auch ältere Logs
in Zukunft elektronisch verfügbar sein
werden.
• Das DX-Magazine führt wieder seine
jährliche Umfrage (bereits zum 25. Mal)
nach den gesuchtesten DXCC Entitäten
durch. Die Umfrage ist noch bis zum
15. Oktober verfügbar und ist unter dem
ONLINESHOP
119,00 €
• Im vergangenen Jahr hatte das Project
KP1-5 zahlreiche Treffen mit verschiedenen Ebenen des USFWS Managements.
Das US Fish and Wildlife Service hat nun
einer Aktivität vom Navassa National
Wildlife Refuge (KP1) zugestimmt.
Diese Aktivität wird in den nächsten 18
Monaten erfolgen und mit den Arbeitsabläufen des USFWS koordiniert.
Das USFWS hat jetzt Vorschläge für die
Amateurfunkaktivität von den Personen und Gruppen angefordert, die um
eine Sonderbenutzungserlaubnis in
der Vergangenheit angesucht haben.
Project KP1-5 wird einen entsprechenden
Vorschlag vorlegen und hofft, für diese
Aktivität ausgewählt zu werden (wie bereits für die sehr erfolgreiche Desecheo
(K5D) Aktivität. Auf der Webseite unter
http://kp1-5.com findet man aktuelle
Neuigkeiten.
für 1.000 Stück
8Q7S M
* Versandkosten
* zuzüglich
für 1.000 Stück
* zuzüglich Versandkosten
Der Onlineshop für Mitglieder des Österreichischen Versuchssenderverbandes
Der Onlineshop für Mitglieder des Österreichischen Versuchssenderverbandes
38
webshop.oevsv.at
webshop.oevsv.at
QSP 10/14
KW-Ausbreitungsbedingungen für September 2013
© w w w. v o n f o r m a t . e u
Eine dynamische Entwicklung im Gebiet
Im Juni startete die Hauptsommerphase
Herbstvorkommen der tatsächlich guten
der Sonnenflecken Nr. 11785 – während
der Aktivität der sporadischen Schicht
Bedingungen
der Ausbreitung
der DXDX-Splatters
• HAMBörse
ihres Defilee im Süden vom Äquator – in
E sehr vielversprechend, auf den KurzSignale auf Kurzwellen traditionell verder ersten Julidekade deutete uns an,
wellen war ihre Anwesenheit fast täglich
bunden ist, nähert sich. Es ist keine MUF
dass ein weiterer Anstieg der Sonnenakspürbar, wenn auch durch die Öffnung
im UKW-Bereich zu erwarten, im
tivität
noch bis Jahresende
könnte, Links:
der kürzesten Bänder – sog. Shortskips –
10 m-Band zeitweise und alte gute VerInteressante
und sein
wichtige
eventuell könnte es sich aber schon um
oder durch die Komplikationen bei der
lässlichkeit am 20 m-Band.
das
sekundäre
Maximum
des
ElfjahreszyVerbindung
bis
zum
Signalschwund
6O0CW
http://win.i2ysb.com/logonline/
IOTA (Islands On The Air)
www.rsgbiota.org/
klus handeln. So oder so, es ist eine gute –
durch seine Abschirmung auf den unteDie durchschnittlichen Indizes der Akti7O6Tauch nicht http://www.yemen2012.com/
SOTA (Summits
Air) derwww.sota.org.uk/
wenn
ohne Vorbehalt –
ren Bändern. In den gestörten
Tagen undOn Thevität
Sonne und des Magnetfeldes
Nachricht für die Entwicklung der KWnach ihnen erschien die Schweigezone
der Erde für den Juni und Juli: Solarflux
9M2SE
http://9m2pju.blogspot.com
(World Castles
Air)s.f.u.
www.wca.qrz.ru/ENG/main.html
Ausbreitungsbedingungen während des
schon ab 6 MHz aufwärts.WCA
Im Gegenteil
in on the
110,2
und 115,6 s.f.u., die Sonnenflediesjährigen
Herbstes.
den
besseren
Tagen
verschwand
sie
auf
ckenzahl
R
= 52,5 und 57,0 und der Index
TO7CC
https://www.youtube.com/watch?v=Vv8UPk5y9Ak
WFF (World Flora & Fauna) wff44.com/
den Frequenzen bis 8 MHz.
der geomagnetischen Aktivität aus dem
Nach
Dr.VK9EC
Hathaway
ist das Maximum
Observatorium Wingst A = 13,6 und 11,9.
VK9EX,
http://vk9.nobody.jp/elog.htm
WLOTA (World Lighthouses
www.wlota.com/
des Zyklus auf dem Niveau R = 66 eben
Aber der September ist vor uns, und der
Die letzte
R setzt man in die Formel für
On The Air)
XZ1J
verlaufen,
weiter http://vimeo.com/86383125
haben wir eine VorausSommer allmählich, aber definitiv, zu
geglättete Durchschnitte ein und für den
setzung SIDC R = 60 für den Februar 2012
Ende. Der Bereich zwischen LUFH und
Dezember 2012 und Januar 2013 erhält
(die klassische Methode) und R = 66,9
MUF vergrößert sich, QRN verkleinert
man R12 = 59,6 und 58,7.
von IPS. Der Optimismus folgt aus der
sich und das Äquinoktium, das mit ersten
OK1HH
Vorhersage SWPC mit R = 85.9 +- 8 für
den Januar 2014, während die kombinierte Methode aus SIDC ergibt = 86 für den
Februar 2014.
Hauptvorhersagezentren sagten für den
September diese durchschnittlichen
Sonnenfleckenzahlen vorher: SWPC R =
78,5 +- 7, IPS R = 50,4, SIDC in Brüssel
R = 55 mit der Benützung der klassischen
Methode und R = 78 nach der kombinierten Methode, Dr. Hathaway sagt R = 65,8.
Für unsere Vorhersage benützt man die
Sonnenfleckenzahl R = 77, entsprechend
dem Solarflux SF = 125 s.f.u.
QSP 9/13
HAMBörse
Unentgeltliche Verkaufs-, Kauf- oder Tauschgesuche (nur für ÖVSV-Mitglieder) • Annahme nur mit Mitgliedsnummer
per Post oder Fax an die Druckerei (siehe Impressum) oder E-Mail an [email protected]
OE6TZE – Thomas Zurk, E-Mail: [email protected];
SUCHE: für OE6V (portable 2 m-EME-Anlage)
einen gebrauchten Pneumatik-Mast in gutem
Zustand. Vorzugsweise Marke CLARK, Type
SCAM 9 Meter oder Vergleichbares. Mit oder
ohne Zubehör.
OE3JBS – Josef Bibrlik, Tel. 02742/ 881 667;
SUCHE: ICOM Transceiver IC-706 MK II oder
IC-706 MKIIG. Eventuell auch ohne Zubehör
(Mikrofon, DC-Kabel).
OE2LMN – Leitgeb Matthäus , Tel. 0699/819
786 25 ; E-Mail: [email protected]; SUCHE: PA-6
Mobilen DC Adapter für Jaesu FT-23R. VERKAUFE: JPS NIR-10 Digitales NF-Filter (DSP)
mit Bedienungsanleitung VP 95,- €
OE3EUS – Erich Kadur, Tel. 0664/223 16 33,
E-Mail: [email protected]; VERKAUFE: Kenpro
ROTOR KR-2000, kraftvoller Rotor bis 250 kg
vertikale Tragkraft, mit elektrischer und mechanischer Bremse, inklusive Steuergerät für 370
Grad Drehradius und Bremse VP 280,- €; Linear
AL-80A für 160-10 m Amateurfunkbereich mit
einer Röhre 3-500Z Leistung P out 1000 Watt
bei P in 100 Watt; VP 700,- €.
OE5KAL – Walter Koch, E-Mail: [email protected]
gmail.com ; VERKAUFE: Yaesu VHF/UHF Dual
FM Mobil Transceiver FT-8100R, optisch und
technisch einwandfrei. 1200/9600 Baud Packet
Compatible, Military-Standard, Manual, YSK8100 Montagesatz für abgesetztes Bedienteil.
160,- € plus Versandkosten. In Originalverpackung. Zugabe Magnetfußantene 2 m/70 cm.
OE3GEA – Gerhard Elsigan, E-Mail: [email protected]
ppm.at; VERKAUFE: Portabel Vertikalantenne
HFP1 6-40 m, (Dinfona), komplett, 1x verwen-
27
det (IG9/OE3GEA), NP 109,- €, um 70,- € plus
Versandkosten.
OE3SGA – G. Smitka, Tel. 02623/73121, E-Mail:
[email protected]; VERKAUFE: 2 spez. AluRohre neu je 6 m 60X6 und 60x10; Antenne:
Cushcraft ASL2010 Log Periodic 13,5-32 Mhz
gebraucht , Top Zustand, neuwertig mit Balun
transportfähig; Antenne : hy gain 105BA Long
John 5 el 10 m oder für 6 m Beam, Originalverpackt; Hi-Q Common-Mode Filter CF 5 KV RFInquiry inc., Originalverpackt, N-Buchse. Preise
nach Vereinbarung.
OE3DSU – Manfred Simhirt, Tel. 0676/603 57 44;
VERKAUFE: 2 Stück 13 el Yagi 2 m Cushcraft;
1 Stück Stockungstopf 70 cm; 1 Stück 2 m
Verstärker 100 W Mirage B3106. Preise nach
Vereinbarung.
QSP 10/1439
Das Kenwood-Kompetenz-Center:
Funktechnik Böck
Kommunikations-Systeme
[email protected] – www.funktechnik.at
A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 95
Tel.: +43 1 597 77 40-0 – Fax: +43 1 597 77 40-12
Der KW-Allrounder: TS-480HX/SAT
Unsere
neuen
KW-/50-MHz-Allmode-Transceiver
TS-480SAT und TS-480HX sind exakt auf die Bedürfnisse passionierter Kurzwellen- und 6-m-DXer zugeschnitten.
Während die 100 W Sendeleistung beim Modell TS-480SAT
über einen eingebauten automatischen Tuner zur Antenne
gelangen, bietet der TS-480HX bei 13,8 V Betriebsspannung
erstmals 200 W Sendeleistung auf den KW-Bändern. Der
von 0,5 bis 60 MHz durchgehende Empfänger steht der
TX-Performance in nichts nach und erreicht dank der QuadJ-FET-Mischer, die dem TS-950 entstammen, ausgezeichnete
Großsignaleigenschaften.
Eine sende- und empfangsseitig wirksame NF-DSP realisiert
zahlreiche Funktionen wie Notchfilter, digitalen
Störaustaster, Rauschunterdrückung, TX- und RX-Equalizer,
Sprachprozessor usw. Das Bedienteil ist zur separaten Aufstellung bzw. abgesetzten Montage vorgesehen.
Für die Steuerung aller Transceiverfunktionen per PC steht
auf der Kenwood-Homepage die Software ARCP-480 zum
kostenlosen Download bereit.
Egal, für welches Modell des TS-480 Sie sich entscheiden, die
Vorzüge von Kenwood-Technik und unser zuverlässiger
Service werden Sie überzeugen.
Einige weitere Features:
großes Display und beleuchtete Tasten
elektronischer Keyer eingebaut
zwei Steckplätze für optionale Filter
CW-Filter auch bei SSB nutzbar
optionale Sprachsynthesizer/Recorder-Einheit
Cluster-Abstimmung mit TM-D700E möglich
Mehr zu diesen neuen Geräten und zum umfangreichen
Zubehör erfahren Sie bei Ihrem freundlichen KenwoodFachhändler.
Er freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch.
Sponsoring Post, Verlagspostamt 1060 Wien, Erscheinungsort Wien GZ 02Z030402 S
SONDERPREIS
EUR 1.410,Bei Unzustellbarkeit zurück an ÖVSV, 1060 Wien, Eisvogelgasse 4/1