Mitteilungsblatt KW 14 - Gemeinde Beimerstetten

Herausgeber: Bürgermeisteramt Beimerstetten, verantwortlich für den Inhalt ist Herr Bürgermeister Andreas Haas o. dessen Vertreter im Amt.
Telefon (0 73 48) 96 71 75 00 (Zentrale), Telefax (0 73 48) 96 71 75 10, E-Mail: [email protected], Internet: www.beimerstetten.de.
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Druck & Medien Zipperlen GmbH, Dieselstraße 3, 89160 Dornstadt, Tel. (0 73 48) 98 76 -0, Fax (0 73 48) 98 76 21, E-Mail: [email protected]
Nr. 14
Donnerstag, 02. April
Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
voller Erwartung auf wärmende Sonnenstrahlen hat uns der kleine Wintereinbruch in der
Frühlingsaufbruchstimmung gebremst. Den
SchülerInnen ist es vielleicht egal – Hauptsache Ferien. Die Ostergeschenke werden
dann hoffentlich im Grünen versteckt werden
können.
Das Jahr rast schon wieder dahin und war
noch erst der Jahreswechsel so ist nun schon
April. Die Feiertage bieten sich nun wieder
an, sich im Kreise der Familie zu treffen,
das Osterfest zu feiern und mit den Ostergeschenken für glückliche Kinderaugen zu
sorgen. Vielleicht ist es möglich, ein wenig
durchzuatmen, um dann anschließend wieder den Alltag zu bewältigen.
Ich wünsche Ihnen persönlich, im Namen
der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates
Frohe Ostern mit einem schönen
Osterfest und vielen interessanten
Gesprächen im Kreise der Familie.
Ihr
Andreas Haas
Bürgermeister
Jahrgang 2015
Einladung zur offiziellen Einweihung
des Radweges Beimerstetten nach Bernstadt /
Hörvelsingen am 13.04.2015
Der Bau des Radweges ist erfolgreich abgeschlossen,
weshalb der Landkreis im Rahmen einer Einweihung
nun den Radweg offiziell für die Nutzung frei gibt.
Der Landkreis hat den Radweg erstellt und das Land
Baden-Württemberg hat diesen bezuschusst. Die Gemeinde
Beimerstetten und der Verwaltungsverband Langenau haben
ebenfalls ihren Anteil finanziell beigesteuert.
Der Radweg wird bereits gut angenommen und die Gemeinde
Beimerstetten konnte in diesem Zuge die Friedhofsmauer und
den Zugang neu gestalten, eine Wasserleitung austauschen, den
Kreuzungsbereich Hagener Weg / Bernstadter Straße übersichtlich ausbauen und eine Querungshilfe einbauen. Insgesamt eine
wichtige und gute Aufwertung an dieser Stelle mit vielen Vorteilen.
Durch den Gesamtzusammenhang mit dem Radwegebau ist diese
Maßnahme zudem auch noch gut finanziert für die Gemeinde.
Die Bevölkerung ist somit herzlich eingeladen, an dem offiziellen
Akt teilzunehmen, welcher am
Montag, 13. April 2015
um 11.00 Uhr
im Bereich der Querungshilfe stattfindet.
Nach ein paar kurzen Redebeiträgen wird der Radweg offiziell
freigegeben und anschließend findet im Bürgersaal ein kleiner
Stehempfang statt.
Wir freuen uns auf schönes Wetter und den Abschluss einer seit
langem geplanten Maßnahme.
Andreas Haas, Bürgermeister
Hinweis – bitte beachten:
Das Rathaus ist an diesem Vormittag und am frühen Nachmittag
nur mit einer Mitarbeiterin für besonders dringende Fälle besetzt.
Amtliche Bekanntmachungen
Einsatz der Straßenkehrmaschine
Am Mittwoch und Donnerstag, 08. und 09. April 2015, wird ab
7.30 Uhr wieder eine Straßenkehrmaschine in Beimerstetten die
Straßen reinigen. Um die Reinigungsarbeiten nicht zu erschweren,
darf Splitt und Unrat nicht zusammengekehrt werden. Bitte fegen
Sie den Splitt nur vom Gehweg und lassen Sie ihn dann liegen.
Parkende Fahrzeuge erschweren den Einsatz der Kehrmaschine.
Bitte entfernen Sie deshalb Ihre Fahrzeuge vom Straßenrand und
informieren Sie ggf. auch Ihre Nachbarn entsprechend. Danke
für Ihre Mitarbeit!
Beimerstetter Nachrichten · Seite 2 · 14 / 2015
Humus am Kinderhaus
Wir können am Kinderhaus kleinere Mengen an Humus abgeben.
Dies kann aber nur in vorheriger Absprache erfolgen. Bitte
melden Sie sich bei Interesse telefonisch (967175-00) oder per
Mail ([email protected]) auf dem Rathaus unter Angabe
von Tel.-Nr. und ungefährer Menge. Wir vereinbaren dann
einen Termin zur Abholung mit Ihnen.
Unberechtigtes Entfernen von Humus werden wir aber nicht
akzeptieren. Besten Dank fürs Verständnis.
Verschiebung der Hausmüllabfuhr
Wegen des Feiertags Ostermontag wird die Hausmüllabfuhr
auf Freitag, 10. April 2015, verschoben. Der Gelbe Sack wird
am Samstag, 11. April, abgeholt.
Öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung 2015 der Gemeinde Beimerstetten
1. Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund von § 79 der Gemeindeordnung für BadenWürttemberg in der derzeitigen Fassung hat der Gemeinderat
am 05.02.2015 folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen:
§ 1 Haushaltsplan
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je 8.103.715 €
davon im Verwaltungshaushalt
5.563.215 €
im Vermögenshaushalt
2.540.500 €
2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen
Kreditaufnahmen für Investitionen und
Investitionsförderungsmaßnahmen
(Kreditermächtigung) in Höhe von
717.548 €
3. dem Gesamtbetrag der VerpflichtungsErmächtigungen in Höhe von
1.406.000 €
§ 2 Kassenkreditermächtigung
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf
800.000€
festgesetzt.
§ 3 Realsteuerhebesätze
Die Hebesätze werden festgesetzt
1. für die Grundsteuer
a. für die land-und forstwirtschaftlichen Betriebe
(Grundsteuer A)
320 v.H.
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf
300 v.H.
der Steuermessbeträge
2. für die Gewerbesteuer auf
340 v.H.
der Steuermessbeträge
Beimerstetten, den 05.02.2015
gez. Andreas Haas, Bürgermeister
2. Bekanntmachung der Haushaltssatzung
Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015
wird hiermit öffentlich bekannt gemacht (Rechtsaufsichtbehörde mit Erlass vom 04.03.2015, Aktenzeichen 04902.41/Beimerstetten).
3. Auslegung des Haushaltsplans
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 liegt gemäß § 81
Abs. 3 der Gemeindeordnung an sieben Tagen, und zwar von
Dienstag, den 07.04.2015, bis Mittwoch, den 15.04.2015, je
einschließlich, auf dem Rathaus in Beimerstetten während der
üblichen Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich aus.
4. Verfahrens- und Formvorschriften
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder
aufgrund der GemO beim Zustandekommen dieser Satzung
wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht
schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung
dieser Satzung gegenüber dem Bürgermeisteramt Beimerstetten, Kirchgasse 1, 89179 Beimerstetten geltend gemacht worden ist.
Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden ist.
Beimerstetten, den 31.03.2015
gez. Andreas Haas, Bürgermeister
Gemeindekasse Beimerstetten
Wasser- und Abwassergebühren
1. Abschlagszahlung 2015
Am 31. 03. 2015 war die 1. Abschlagszahlung für die Wasserbzw. Abwassergebühr fällig. Für diese Zahlungen werden keine
gesonderten Bescheide zugestellt! Bei der Bezahlung der Gebühren bitten wir Sie, das Buchungszeichen mit anzugeben.
Neue Telefonnummern für
die Gemeindeverwaltung
Seit kurzem hat die Gemeindeverwaltung eine neue Telefonnummer mit Durchwahlnummern für die einzelnen MitarbeiterInnen:
07348 / 967175 - 00
Herr BM Haas
- 11
Frau Weckerle
- 12
Frau Albrecht
- 13
Frau Eberbach
- 15
Frau Schubert
- 17
Frau Heidenreich
- 19
Frau Geywitz
Die neue Fax-Nr. ist 07348 / 967175 - 10.
Die bisherigen Nummern (Tel. 07348 / 6081 und Fax 6472) sind
vorläufig ebenfalls noch gültig.
Sprechtag des Notars
Der nächste Sprechtag von Herrn Notar Armbruster ist für
Dienstag, den 28. April 2015 ab 8.00 Uhr im Rathaus in Beimerstetten vorgesehen.
Interessierte Bürger können sich zu einem Termin anmelden
unter:
Notariat Ulm III
Notar Bernhard Armbruster
Zeughausgasse 14
89073 Ulm (Donau)
Tel.: 0731 / 189 – 2310
Fax: 0731 / 189 - 3015
Email: [email protected]
Sommerferienprogramm 2015
Sommerferienprogramm 2015
Meldung von Aktionen
Auch in den Sommerferien 2015 möchte die Gemeinde wieder
zusammen mit den Vereinen, Organisationen, Kirchen und
engagierten Einzelpersonen ein interessantes und abwechslungsreiches Angebot zusammenstellen.
Interessenten möchten sich bitte mit dem Programmzeitpunkt,
der Programmdauer, möglicher Kosten, Altersangaben etc. und
einer Kurzbeschreibung des Angebots bis spätestens Montag,
11. Mai 2015, auf dem Rathaus melden.
Für Fragen stehen wir selbstverständlich gerne unter Tel. 6081
oder [email protected] zur Verfügung.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 3 · 14 / 2015
Beimerstetter Mittagstisch
Gemeinsam Essen – Treffen – Reden
Wann?
Donnerstag, 09. April 2015
Was gibt es?
Gefüllte Paprika, Reis, Blattsalat
Wo?
im Foyer der Lindenberghalle
Was kostet es? 6 € je Essen, Getränke extra;
Bezahlung erfolgt nach dem Mittagessen
Wie erfolgt die
Anmeldung?
bis spätestens Mittwoch, 12.00 Uhr für den
folgenden Donnerstag im Rathaus, Tel. 6081
oder [email protected]
Wie läuft es ab? ab 11.30 Uhr ist das Foyer geöffnet um 12.00 Uhr wird serviert nach dem Essen erfolgt die Bezahlung um ca. 14.30 Uhr wird das Foyer wieder
geschlossen
Wer darf
kommen?
Jeder, der Lust hat!
Der Mittagstisch bietet älteren MitbürgerInnen die Möglichkeit,
an einem Tag in der Woche sich im Foyer zum gemeinsamen
Essen zu treffen.
Auch diejenigen, die sich (noch) nicht zu den „älteren MitbürgerInnen“ zählen, sind herzlich willkommen.
Das Essen wird von der Metzgerei „Echt Schlotters“ geliefert
und von ehrenamtlichen Helfer/innen ausgegeben.
Fahrplanänderungen DB
Busersatzverkehr wegen Brückenbauarbeiten
Süßen◄►Geislingen (St.) vom 22. bis 26. Mai
2015 - Fahrplanänderungen und Busersatzverkehr auf der Filstalbahn
Sehr geehrte Reisende,
von Freitag, 22. Mai 2015 22.00 Uhr bis Dienstag, 26. Mai 2015
5.00 Uhr finden zwischen Süßen und Geislingen(St) Brückenbauarbeiten, wegen Einschub einer neuen Straßenbrücke,
statt. Der Streckenabschnitt Süßen–Geislingen(St) ist während
dieser Zeit komplett gesperrt. Im Regionalverkehr kommt es zu
folgenden Einschränkungen:
Stuttgart◄►Süßen Die Regionalexpress-Züge (RE) und die
Regionalbahnen (RB) verkehren wie gewohnt. Die Interregioexpress-Züge (IRE) fahren ab Stuttgart ca. 30 Minuten früher. In
der Gegenrichtung ca. 30 Minuten später.
Süßen◄►Geislingen(St) Zwischen Süßen und Geislingen wird
ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Geislingen(St)◄►Ulm Hbf Die Regionalbahnen (RB) fahren im
2-Stunden-Takt. Die Interregioexpress-Züge (IRE) werden über
Ulm hinaus bis/ab Geislingen verlängert und halten, alle 2Stunden, zusätzlich in Amstetten.
Wählen Sie ggf. eine andere, für Sie passende Verbindung.
Wir bedauern die entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten
um Ihr Verständnis.
Ihre DB Regio AG, Verkehrsbetrieb Württemberg
Busersatzverkehr wegen Brückenbauarbeiten
Süßen◄►Geislingen (St.)
vom 22. bis 26. Mai 2015
Ihr QR-Code zu
http://bauarbeiten.bahn.de/baden-w
Regio Baden-Württemberg
Ihre Informationsmöglichkeiten
Internet
www.bahn.de/bauarbeiten
mit kostenlosem E-Mail-Newsletter und RSS-Feed
Handy/PDA/Smartphone
bauarbeiten.bahn.de/mobile
Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg
0711 2092-7087
Service-Nummer der Bahn
0180 6 99 66 33
(20 ct/Anruf aus dem Festnetz,
Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)
Videotext
SWR-Text Tafel 528 und 529
Aushänge auf Bahnhöfen und Haltepunkten
Aktuelle Betriebslage
Internet: www.bahn.de/ris
Mobil: www.mobile.bahn.de/ris
Bereitschaftsdienste
Apotheken
Sa., 04.04.
Karls-Apotheke, Lange Str. 28, Dornstadt, Tel. 07348 / 920110
So., 05.04.
Herz-Apotheke, Rosengasse 17, Ulm, Tel. 0731 / 968560
Mo., 06.04.
Ried Plus Apotheke, Magirusstr. 35, Ulm-Söflingen,
Tel. 0731 / 93807733
Di., 07.04.
Zundeltor-Apotheke, Ulm, Olgastr. 143, Tel. 0731 / 23396
Die Apotheke am Kuhberg, Ulm, Römerstr. 120/1,
Tel. 0731 / 3886955
Mi., 08.04.
Rathaus-Apotheke, Ulm-Jungingen, Ehmannstr. 2,
Tel. 0731 / 65083
Do., 09.04.
Braunland-Apotheke, Ulm, Haslacher Weg 77, T. 0731/265783
Ried Plus Apotheke, Ulm, Stifterweg 7, T. 0731 / 53136
Fr., 10.04.
Apotheke Friedrichsau, Ulm, Eberhardtstr. 93, T. 0731 / 28828
Klosterhof-Apotheke, Ulm-Söflingen, Gemeindeplatz 2,
Tel. 0731 / 383244
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Montag bis Freitag 18 – 8 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 8 – 8 Uhr
Eingerichtet ist eine zentrale Notfallpraxis am Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm, die folgende Öffnungszeiten hat:
Montag bis Freitag 18 bis 23 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 8 bis 23 Uhr
Zu diesen Zeiten können Patienten ohne Voranmeldung in die
Notfallpraxis kommen, dort ist ständig ein Arzt vorhanden.
Patienten, die nicht in die Notfallpraxis kommen können, wenden sich bitte unter der zentralen Telefonnummer (07 31) 1 40
01 40 an den diensthabenden Arzt. Diese Rufnummer gilt auch,
wenn ein Patient zu den Zeiten des Notdienstes außerhalb der
Öffnungszeiten der Notfallpraxis ärztliche Hilfe benötigt.
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst zu verwechseln, der in medizinischen Notfällen zu rufen
ist. Dazu gehören insbesondere Verdacht auf Schlaganfall oder
Herzinfarkt, starke Blutungen, Atemnot oder Vergiftungen.
In diesen Fällen ist sofort die 112 anzurufen.
Kinder-Notfallpraxis
Die Kinder-Notfallpraxis ist für die Stadt Ulm, den Alb-DonauKreis sowie für Neu-Ulm, Nersingen, Senden und Vöhringen
zuständig.
Ärztlicher Notdienst für Kinder und Jugendliche:
Zentrale Notfallpraxis an der Universitätsklinik für Kinder- und
Jugendliche in 89075 Ulm, Eythstraße 24
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 19 – 21.30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 9 – 20.30 Uhr
Zu diesen Zeiten können Eltern mit ihren Kindern ohne Voranmeldung in die Praxis kommen.
Außerhalb dieser Zeiten übernimmt die Universitätsklinik für
Kinder und Jugendliche die Versorgung.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 4 · 14 / 2015
Diakoniestation
Änderungen bei der Kfz-Zulassung
Sie erreichen uns unter der Tel.-Nr. (0 73 45) 96 40 -90
Bundesweit gibt es eine Reihe von Änderungen bei der KfzZulassung.
Kurzzeitkennzeichen
Ab 1. April 2015 können Kurzzeitkennzeichen für Probe- und
Überführungsfahrten auch von der Zulassungsstelle erteilt
werden, in deren Zuständigkeitsbereich das Fahrzeug steht.
Bisher brauchte man dafür von der Zulassungsbehörde seines
Wohnortes eine extra Bescheinigung.
Allerdings sind für diese Zulassung künftig auch die Unterlagen
für das entsprechende Fahrzeug erforderlich. Dazu gehört der
Fahrzeugschein, die Bescheinigung der gültigen Hauptuntersuchung (bei großen Lkws und großen Anhängern auch die Bescheinigung der Sicherheitsprüfung) sowie eine gültige eVBNummer, die man bei der eigenen Kraftfahrzeugversicherung
anfordern kann (Versicherungsbestätigung).
Mit diesen zusätzlichen Anforderungen will der Gesetzgeber
den wachsenden Missbrauch von Kurzzeitkennzeichen bekämpfen.
Wenn keine gültige Hauptuntersuchung bzw. Sicherheitsprüfung vorhanden ist, dürfen mit dem Kurzzeitkennzeichen lediglich die Fahrten zur Zulassungsbehörde bzw. zur nächst gelegenen Untersuchungsstelle im jeweiligen Zulassungsbezirk
erfolgen.
Kennzeichen auch nach Umzug behalten
Seit dem 1. Januar diesen Jahres besteht die Möglichkeit beim
Umzug, beispielsweise in den Alb-Donau-Kreis oder in die
Stadt Ulm, das bisher zugeteilte Kennzeichen weiter verwenden zu können. Gleiches gilt, wenn man aus dem Alb-DonauKreis oder der Stadt Ulm in einen anderen Stadt- oder Landkreis umzieht.
Diese Möglichkeit der Kennzeichenmitnahme besteht nur bei
der Umschreibung des bisher zugelassenen Fahrzeugs und bei
gleichem Fahrzeughalter. Bei einem Halter oder Fahrzeugwechsel können die Kennzeichen nicht mitgenommen werden.
Aber auch wenn man das bisherige Kennzeichen behalten will,
ist eine Umschreibung des Fahrzeugs bei der zuständigen
Zulassungsbehörde weiterhin unverzüglich nötig.
Online-Abmeldung von Kraftfahrzeugen
Seit 1. Januar diesen Jahres können Kraftfahrzeuge, die ab
dem Jahr 2015 zugelassen worden sind, online abgemeldet
werden, ohne die Kfz-Zulassungsstelle aufsuchen zu müssen.
Dafür gibt es das so genannte „i-Kfz“, das über die Homepage
der gemeinsamen Zulassungsstelle des Alb-Donau-Kreises
und der Stadt Ulm – www.zulassung-ulm.de – erreichbar ist.
„i-Kfz“ funktioniert nur mit neuen Zulassungsbescheinigungen
und Kennzeichen, die mit Sicherheitscodes versehen sind.
Diese können erst seit Beginn des Jahres 2015 ausgegeben
werden. Bei Fahrzeugen, deren Papiere und Kennzeichen vor
2015 ausgestellt wurden, ist diese Online-Abmeldung nicht
möglich.
Voraussetzung für die Online-Abmeldung ist ein neuer Personalausweis oder ein elektronischer Aufenthaltstitel. Außerdem
muss die Online-Ausweisfunktion dafür freigeschaltet sein.
Eine elektronische Bezahlung ist möglich über Kreditkarte
(Visa- oder Mastercard).
Weitere Informationen gibt es auf der Website des Bundesverkehrsministeriums, www.bmvi.de.
Weitere Informationen
Telefonische Auskunft erteilen die Zulassungsstellen in Ulm (07
31 / 1 85-14 44),
Ehingen (0 73 91 / 7 79-24 12) und Langenau (0 73 45 / 96 40-7
60).
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Gemeinsame Kfz-Zulassungsstelle
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Der zahnärztliche Bereitschaftsdienst ist unter
Telefon 0 18 05 / 91 16 01 zu erfragen.
Rettungsdienste
Notruf und Feuerwehr
Telefon 112 (ohne Vorwahl)
Gasstörungen
Netzleitstelle SWU, Tel. 07 31 / 6 00 00
Stromstörungen
Netze BW GmbH
Adolf-Pirrung-Straße 7
88400 Biberach
Störungsnummer: 0800/3629-477
www.netze-bw.de
Altersjubilare
Wir gratulieren:
09.04. Frau Anna Ehret, Lindenberg 11, 70 Jahre
12.04. Frau Herta Jacobi, Fildeweg 44, 74 Jahre
Veranstaltungskalender
05.04.
07.04.
17.04.
18.04.
19.04.
Osternacht, Ev. Kirche
Ökumenischer Seniorennachmittag im Ev. Gemeindehaus, kath. und ev. Kirchengemeinde
Sperrmüll-, Bauschutt- und Altholzabgabe
Alteisensammlung, Feuerwehr
Märchenhafter Nachmittag im Waldkindergarten
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Öffentliche Bekanntmachung
Durchführung von Vermessungs- und Abmarkungsarbeiten
durch das Landratsamt Alb-Donau-Kreis - Fachdienst
Vermessung entlang des ausgebauten Radweges Beimerstetten-Hörvelsingen-Bernstadt
Das Landratsamt Alb-Donau-Kreis - Fachdienst Vermessung
führt zurzeit Vermessungsarbeiten am o.g. Radweg durch. Die
rechtliche Grundlage hierfür ist das Vermessungsgesetz für
Baden-Württemberg.
Die beauftragten Mitarbeiter sind befugt, die Grundstücke zu
betreten, um die notwendigen Arbeiten auszuführen.
Durch die Bauarbeiten herausgefallene Grenzsteine werden
wieder abgemarkt. Die Kosten für die Vermessungsarbeiten
werden vom Träger der Baumaßnahme übernommen.
Sollten Sie noch Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte an
das Landratsamt Alb-Donau-Kreis - Fachdienst Vermessung,
Schillerstraße 30, 89077 Ulm, Tel. 0731/185-1841 oder an die
Mitarbeiter des Landratsamts im Außendienst. Diese sind gerne bereit, Ihnen weitere Auskünfte zu erteilen.
Landratsamt Alb-Donau-Kreis, den 26.03.2015
Fachdienst Vermessung
gez. Amann
Straßenverkehrszählung 2015:
Verkehrszähler gesucht
Für die Straßenverkehrszählung 2015 an Bundesstraßen im
Alb-Donau-Kreis und Stadtkreis Ulm suchen wir zuverlässige
Rentner, Hausfrauen, Schüler (mind. 15 Jahre) und Studenten.
Alle fünf Jahre veranlasst das Bundesministerium für Verkehr
und digitale Infrastruktur eine bundesweite Verkehrszählung
auf Bundesstraßen und Bundesautobahnen. Damit sollen Erkenntnisse über die aktuellen Verkehrsmengen und die zukünftige Verkehrsentwicklung gewonnen werden.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 5 · 14 / 2015
Die Zählungen werden von April bis September an acht Tagen
durchgeführt:
•
Zwei Normalwerktage (Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag) von 7.00 bis 9.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
•
Zwei Freitage von 15.00 bis 18.00 Uhr
•
Zwei Ferientage (Dienstag oder Mittwoch)
von 15.00 bis 18.00 Uhr
•
Zwei Sonntage von 16.00 bis 19.00 Uhr
Das Beschäftigungsverhältnis erfolgt als „Kurzfristig Beschäftigte“ mit einem Auszahlungsbetrag von 8,50 Euro/Stunde.
Fahrkosten werden nicht gesondert vergütet.
Formlos anmelden und informieren kann man sich unter dieser
Mailadresse des beauftragten Ingenieurbüros Modus-Consult,
Ulm: E-Mail: [email protected],
Telefon 07 31 / 39 94 94-12
Landratsamt Alb-Donau-Kreis / Fachdienst Straßen
Am 21. April im Haus des Landkreises:
Fortbildung für Kita-Fachkräfte
Ernährung mit allen Sinnen praxisorientiert und handlungsbezogen vermitteln, kindgerechte Speiseplanung sowie Wahrnehmung unterschiedlicher Esstypen – darum geht es bei einer
Fortbildung für Kita-Fachkräfte am 21. April zwischen 15 und
18 Uhr im Haus des Landkreises (Landratsamt) in Ulm, Schillerstraße 30.
Anmelden kann man sich bis zum 13. April beim Fachdienst
Landwirtschaft im Landratsamt unter Telefon 07 31 / 1 85-30
98 oder [email protected] Dort gibt es auch
nähere Informationen.
Backen im Backhaus Stubersheim:
Aktion für Kinder und Erwachsene
Leckeres Brot, Kleingebäck und Kuchen ganz traditionell in
einem mit Holz beheizten Backhaus backen: Dazu lädt der
Fachdienst Landwirtschaft des Landratsamts Alb-Donau-Kreis
Kinder ab sieben Jahre und Erwachsene ins Backhaus nach
Stubersheim (Treffpunkt direkt am Backhaus) ein.
Der Termin ist am Samstag, den 18. April von 8:30 bis 13 Uhr
für Erwachsene und von 14 bis 17 Uhr für Kinder im Alter von
sieben bis zwölf Jahren.
Die zubereiteten Kleingebäcke und Kuchen werden gleich verzehrt.
Man beDie Veranstaltung findet innerhalb der Landesinitikommt
ative Blickpunkt Ernährung des Ministeriums für
dabei nicht Verbraucherschutz und ländlichen Raum statt.
nur Tipps, Anmelden kann man sich beim Fachdienst Landi d
wirtschaft des Landratsamtes bis Montag 13. April
per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch, montags von 13 bis 16 Uhr oder donnerstags von 8 bis
12 Uhr unter der Nummer 07 31 / 1 85-31 75.
Für Lebensmittel wird ein Kostenbeitrag erhoben.
Seminar: Crashkurs Hauswirtschaft für Männer
- Den Haushalt erfolgreich managen Den häuslichen Alltag in den Griff zu bekommen, erfordert
einiges an Fachwissen und Management. Doch wie macht man
es richtig? Um für das Waschen, Putzen und Kochen mit möglichst wenig Zeit und Geld ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen, darüber informiert ein Seminar des Fachdienstes Landwirtschaft des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis, das nur für
Männer bestimmt ist.
Es findet jeweils mittwochs am 15., 22. und 29. April beim
Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Schillerstraße 30 in Ulm von 18
bis 21:30 Uhr statt.
Anmeldungen und Informationen:
Anmelden kann man sich bis Freitag, 10. April beim Fachdienst
Landwirtschaft des Landratsamtes per E-Mail [email protected] oder unter der Telefonnummer 07 31 / 1 85-31
75 (montags von 13 bis 16 Uhr oder donnerstags von 8 bis 12
Uhr). Dort gibt es auch weitere Informationen zum Seminar.
Landratsamt Alb-Donau-Kreis
Fachdienst Landwirtschaft / Pressestelle
Agentur für Arbeit
BiZ & Donna – Veranstaltungsreihe für Frauen
Selbstmarketing im Beruf
Marketing kennt man eigentlich aus der Produktwerbung. Aber
wie lässt sich die eigene Person vermarkten? Am Mittwoch, 15.
April, ist Frau Renate Klein von Klein Personaltraining aus Bad
Waldsee zu Gast im Ulmer Berufsinformationszentrum (BiZ).
Mit über 15 Jahren Verkaufserfahrung ist Klein Vertriebsprofi.
Sie referiert im Rahmen der Vortragsreihe für Frauen, dass
diejenige, die Karriere machen will, die Regeln des Selbstmarketings beherrschen muss.
Vielen Frauen ist es zunächst unangenehm, Selbstmarketing zu
betreiben. Es klingt nach Ellenbogenmentalität und Wichtigmacherei, doch gute Eigen-PR wirkt sich durchweg positiv aus.
Wenn es darum geht, Chancen zu forcieren, müssen Stärken
und Talente hervorgehoben werden. Im Vortrag gibt Klein Antworten auf Fragen zu den Grundlagen einer erfolgreichen
Selbstvermarktung und wie für sich selber Ziele formuliert und
eine positive innere Einstellung erlangt werden kann. „Karriere
ist kein Zufallsprodukt! Optimieren Sie Ihre positiven Präsenz!“
so Klein.
„Gerade Wiedereinsteigerinnen trauen sich selbst nach der
Familienphase viel zu wenig zu und präsentieren sich dementsprechend bescheiden. Deswegen ist unser Workshop gerade
für diese Zielgruppe wichtig“, so Anna Wüstefeld, Beauftragte
für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit
Ulm.
Durchgeführt wird die Veranstaltung von den Arbeitsagenturen
Ulm und Neu-Ulm in Kooperation mit den Jobcentern AlbDonau, Neu-Ulm und Ulm. Sie findet von 9 Uhr bis 11 Uhr im
Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Ulm,
Wichernstr. 5, statt. Eingeladen sind alle interessierten Frauen,
die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Schulnachrichten
DEINE CHANCE
Mittlerer Abschluss an der Gemeinschaftsschule
Lonetal in Amstetten
Mit dem Besuch der 10. Klasse und dem erfolgreichen Abschluss hast du die Chance in nur einem Jahr einen
„Mittleren Bildungsabschluss“ zu erhalten. Der Besuch der 10.
Klasse steht allen Schülerinnen und Schülern offen. Auch wenn
du die Realschule besuchst, kannst du nach der 9. Klasse an
unsere Schule wechseln und den „Mittleren Abschluss“ machen. Unsere 10. Klasse ist klein, sodass eine individuelle Förderung eines jeden einzelnen möglich ist. Auch unser Konzept
der Ganztagesschule unterstützt deine individuelle Förderung.
Durch Wahlpflichtfächer, berufsorientierende Bildung und
Kompetenztraining wirst du optimal auf den Übergang in die
Berufswelt vorbereitet. Selbstverständlich kannst du nach
erfolgreichem Abschluss auf eine weiterführende Schule wechseln und die Hochschulreife erlangen.
Fragen beantworten wir gerne bei einem persönlichen Gespräch. Unter der folgenden Telefonnummer 07331 / 300621
kann jederzeit ein Termin vereinbart werden.
C. Boß, Schulleitung
Musikschule
Musikalischer Anfang in der Musikschule
Etwa 350 Kinder erleben zurzeit an der Musikschule den Beginn ihrer musikalischen Laufbahn. Je nach Alter der Kinder
bietet die Musikschule hier drei Möglichkeiten an:
In der Eltern-Kind-Musikgruppe, dem „Klangnest“ haben eineinhalb bis dreijährige Kinder in Begleitung eines Elternteiles
die Möglichkeit, Musik aktiv zu erleben.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 6 · 14 / 2015
Mit Singen, Tanzen, Fingerspielen, Kniereitern und vielem mehr
versuchen diese Kurse auch, das häusliche Musizieren anzuregen. Die Kurse sind auf ein halbes Jahr angelegt.
Die Musikalische Früherziehung ist gedacht für Kinder zwischen vier und sechs Jahren. In spielerischer und kindgerechter Form werden die Kinder an die Musik herangeführt. Der
Spaß am „Erlebnis Musik“ steht dabei im Vordergrund. Musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten werden geweckt und gepflegt, Begabungsrichtungen erkannt und gezielt gefördert.
Durchschnittlich acht Kinder werden in einem Kurs unterrichtet.
Die zwei Jahre dauernden Kurse finden in den meisten der
angeschlossenen Gemeinden vor Ort statt.
Die Musikalische Grundausbildung ist ein einjähriger Kurs für
sechs- und siebenjährige Kinder mit einem Programm, das das
Musikmachen ganz in den Vordergrund stellt. Gedacht ist die
Musikalische Grundausbildung auch als Vorbereitung für solche Instrumentalfächer, die noch nicht im ganz frühen Alter
begonnen werden können. Die Musikalische Grundausbildung
findet nur in Langenau statt.
Die An- und Abmeldefrist läuft bis zum 31. Mai 2015. Anmeldeformulare und Informationsbroschüren gibt es im Musikschulbüro des Verwaltungsverbands Langenau, Kuftenstraße 19 und
in den Bürgermeisterämtern der angeschlossenen Gemeinden.
Unterrichtsbeginn ist nach den Sommerferien. Nähere Informationen zur Musikschule und den einzelnen Fächern gibt es
auch im Internet unter www.vv-langenau.de. Hier können auch
Anmeldungen heruntergeladen werden.
Als Hilfe bei der Wahl des Instruments finden zwei Tage der
offenen Tür der Musikschule statt. Am 25.04.2015 in Dornstadt
(ab 15.00 Uhr) und am 09.05.2015 in Langenau (ab 15.00 Uhr).
Der Kindergarten informiert
WALDKINDERGARTEN
Märchenhafter Nachmittag für Familien
im und um den Wald - Mit Tine Mehls, Naturpädagogin, Geschichtenerzählerin
Zum 5-jährigen Bestehen des Waldkindergartens
nimmt Sie die Geschichtenerzählerin und Naturpädagogin Tine
Mehls mit durch die erwachende Natur. Neben vielen Geschichten rund um Bäume, Beeren und Bären hat sie auch das
ein oder andere Rätsel und Spiel im Gepäck.
Wir werden im und um den Wald unterwegs sein, die Wege
sind nicht immer Kinderwagen geeignet.
vhUlm in Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten Beimerstetten
Sonntag, 19. April, 14.00 bis 15.30 Uhr
Gebühr EUR 5,00/3,00
Treffpunkt: Beimerstetten, Waldkindergarten
Freiwillige Feuerwehr
FREIWILLIGE FEUERWEHR
BEIMERSTETTEN
An die Aktiven,
Die nächste Übung der aktiven Wehr findet am
Mittwoch, 08. April um 19:30 Uhr am Feuerwehrhaus statt.
Steinhardt,
Schriftführer
Kirchliche Nachrichten
Evangelische Kirchengemeinde
Beimerstetten
Anschrift: Evangelisches Pfarramt
Pfarrer Benjamin Lindner
Neue Straße 1, 89179 Beimerstetten
Telefon:
07348-7823
E-Mail:
[email protected]
Bürozeiten: dienstags von 08.30 bis 12.00 Uhr
donnerstags von 14.00 bis 17.00 Uhr
Wochenspruch
Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von
Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und
der Hölle. (Offb. 1,18)
WOCHENKALENDER:
Gottesdienstopfer: Eigene Gemeinde; am Karfreitag „Hoffnung
für Osteuropa“
Gründonnerstag, den 02. April 2015
19.30 Uhr
Abendmahlsgottesdienst, Petruskirche
Beimerstetten (Pfr. Lindner)
Karfreitag, den 03. April 2015
09.30 Uhr
Gottesdienst m. Abendmahl, Petruskirche
Beimerstetten (Pfr. Lindner)
10.45 Uhr
Gottesdienst m. Abendmahl, Gustav-AdolfKirche Vorderdenkental (Pfr. Lindner)
Ostersonntag, den 05. April 2015
05.30 Uhr
Osternachtsgottesdienst m. anschl. Frühstück, Petruskirche Beimerstetten (Pfr. Lindner)
09.30 Uhr
Festgottesdienst mit dem Posaunenchor
Westerstetten in Vorderdenkental, Beginn in
der Gustav-Adolf-Kirche (Pfr. Lindner)
Ostermontag, den 06.April 2015
10.45 Uhr
Ostergottesdienst, Martinskirche Westerstetten (Pfr. Lindner)
Dienstag, den 07. April 2015
14.00 Uhr
Seniorennachmittag im evang. Gemeindehaus, Beimerstetten
15.00 Uhr
Jungbläser im evang. Gemeinderaum in Westerstetten
Donnerstag, den 09.April 2015
09.30 Uhr
Spiel- und Krabbelgruppe, evang. Gemeindehaus, Beimerstetten
Freitag, den 10. April 2015
18.00 Uhr
Posaunenchor in Westerstetten
19.45 Uhr
Senfkorn in Vorderdenkental
20.00 Uhr
Posaunenchor in Beimerstetten
VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN
Herzliche Einladung auch zu unseren Gottesdiensten in der Karwoche und über Ostern:
Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag,
19.30 Uhr, Petruskirche
Am Donnerstag, den 02. April 2015 laden wir um
19.30 Uhr herzlich zu unserem Abendmahlsgottesdienst in die Beimerstetter Petruskirche ein. Der Gottesdienst am Gründonnerstag findet künftig im jährlichen Wechsel
zwischen Beimerstetten und Vorderdenkental statt.
Gottesdienste am Karfreitag 09.30 Uhr Petruskirche und
10.45 Uhr Gustav-Adolf-Kirche
Am Karfreitag denken wir besonders an das Leiden Jesu am
Kreuz. Wir tun dies auch in diesem Jahr wieder mit der Lesung
der Passionsgeschichte und dem Abendmahl.
Osternacht 05.30 Uhr Petruskirche, m. anschl. Frühstück
In der Osternacht oder auch Auferstehungsfeier am frühen
Ostermorgen wird die – eigentlich unbegreifliche - Auferstehung Jesu für die Gottesdienstbesucher greifbar. Nach der
Dunkelheit der Nacht, entsteht mit der aufgehenden Sonne ein
neuer Tag.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 7 · 14 / 2015
Um diese Symbolik aufzugreifen, beginnen wir an der Petruskirche beim Osterfeuer, tragen das Osterlicht in die Kirche und
anschließend auf den Friedhof.
Danach sind alle herzlich zum Frühstück ins Evang. Gemeindehaus eingeladen.
Die Auferstehungsfeier findet auch bei schlechtem Wetter statt.
Auferstehungsfestgottesdienst Vorderdenkental, 09.30 Uhr
In Vorderdenkental feiern wir den Auferstehungsgottesdienst
am Ostersonntag um 09:30 beginnend in der Gustav-AdolfKirche mit anschließendem Gang auf den Friedhof.
Ostergottesdienst am Ostermontag 10.45 Uhr
Am Ostermontag feiern wir den Ostergottesdienst in der Martinskirche in Westerstetten.
Seniorennachmittag
Zum ökumenischen Seniorennachmittag, am
Dienstag, den 7.April, möchten wir Sie ganz herzlich ins evangelische Gemeindehaus einladen.
Getragen von der Osterfreude und dem Osterlicht
genießen wir die gemeinsamen Stunden zum Thema: "Der
Frühling ist die schönste Zeit? Was kann wohl schöner sein?"
(Wissen Sie, wie das Gedicht weitergeht und wer es geschrieben hat?)
Wir freuen uns auf frohe Stunden mit Ihnen
Ihr Vorbereitungsteam
MITTEILUNGEN PFARRAMT
Das Pfarramt ist vom 07.-12.April geschlossen.
Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrerin Schöllkopf,
Tel. 0731 / 9501844.
FÖRDERKREIS DIAKONIESTATION LANGENAU
Sehr geehrte, liebe Mitglieder, ab Ende April wird der Jahresförderbeitrag bei den Mitgliedern von ihrem Bankkonto abgebucht, die eine entsprechende Einzugsermächtigung erteilt
haben. Wer nachträglich noch eine Abbuchungsermächtigung
erteilen möchte, kann beim Unterzeichner eine anfordern. Alle
anderen Mitglieder möchte ich bitten, ihren Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen IBAN: DE60 63050000 0003755699.
Vielen herzlichen Dank.
Ulrich Berron, Tel. 07348 / 6931
AUS UNSERER NACHBARGEMEINDE
Herzliche Einladung zum „Christlichen Meditationskreis“
in Bernstadt
Meditieren im christlichen Sinne heißt, sich im Namen Jesus
Christus zu versammeln, still zu sein, und zu hören auf das,
was Gott jedem persönlich sagen möchte.
Es kann auf einem Meditationsbänkchen, auf einem Stuhl oder
im Liegen meditiert werden. (Bitte Decke zum Liegen, oder
Bänkchen mitbringen, ggf. warme Socken).
Wir meditieren schweigend 3 mal 10 Minuten, dazwischen
gehen wir um den Sitz-Kreis. Zum Abschluss sprechen wir das
Vater-Unser.
Anfänger und Fortgeschrittene aus allen Altersgruppen
sind herzlich eingeladen.
Zeit und Ort
Zeit:
montags alle 14 Tage um 20.15 Uhr (bitte etwas
früher da sein) am 13.04, 27.04, 11.05, 08.06, 22.06.
Ort:
Gemeindehaus Bernstadt, Jugendraum (unten)
Nähere Informationen bei Daniel Zügel, Tel.: 07348/2514809,
Email: [email protected]
Ökumene in Beimerstetten
Ökumenischer Seniorennachmittag
Am Dienstag, den 07. April 2015 findet der nächste Seniorennachmittag im Evangelischen Gemeindehaus in Beimerstetten statt. Nähere Informationen finden Sie unter den Evangelischen Kirchlichen Nachrichten.
Katholische Kirchengemeinde
Beimerstetten
Seelsorgeeinheit Bollingen-DornstadtTomerdingen
Kirchengemeinde in Beimerstetten
Pfarrer Ralf Weber, Hirschstr. 2, 89160 Dornstadt,
 07348/ 21539;  [email protected]
St. Ulrich Dornstadt, Hirschstr. 2,
 07348/21539,  [email protected],
Di. + Do. 8.00 – 12.00 Uhr, Mo. + Fr. 10.00 – 12.00 Uhr,
Mi. 15.00 – 18.00 Uhr
Internet: www.kirche-beimerstetten.de
Gottesdienste in Dornstadt, Beimerstetten und Bernstadt
Freitag, 03.04.2015 – Karfreitag –
Beimerstetten:
10.15 Uhr
Kreuzweg
Dornstadt:
15.00 Uhr
Karfreitagsliturgie mit Chor
15.00 Uhr
Kinderkirche – Kinderkreuzweg
Samstag, 04.04.2015 – Karsamstag
Dornstadt:
10.00 Uhr
Probe für die Osternacht (Ministranten aus
allen Gemeinden)
20.30 Uhr
Osternacht
Sonntag, 05.04.2015 – Ostersonntag – Bischof-MoserKollekte – Segnung der Osterspeisen
Dornstadt
10.15 Uhr
Messe mit Kirchenchor
Beimerstetten:
10.15 Uhr
Wort-Gottes-Feier
Dornstadt:
14.00 Uhr
Taufe von Mattis Veit Krüger und Amelie
Sofie Grabowintschuk
Montag, 06.04.2015 – Ostermontag Dornstadt:
09.30 Uhr
ökum. Emmausgang
Bernstadt:
10.30 Uhr
ökum. Gottesdienst
Freitag, 10.04.2015
Dornstadt:
18.30 Uhr
Rosenkranz
19.00 Uhr
Messe
Gottesdienste in Bollingen
Samstag, 04.04.2015, Karsamstag
14.00 Uhr
Kinderkirche, Osterwasser am Herrgottsbrunnen holen mit Abschluss in der Kirche.
Sonntag, 05.04.2015, Ostersonntag, i. Jkr. B:
09.00 Uhr
Messe – Bischof-Moser-Kollekte.
Montag, 06.04.2015, Ostermontag, i. Jkr. B:
09.00 Uhr
Messe.
Donnerstag, 09.04.2015:
Keine hl. Messe.
Gottesdienste in Tomerdingen
Samstag, 04.04.2015 – Karsamstag
20.30 Uhr
Liturgie der Osternacht in Dornstadt
Sonntag, 05.04.2015
09.00 Uhr
Wort Gottes Feier – Bischof Moser Kollekte Mitwirkung des Gesangvereins, Segnung der
Osterspeisen
Montag, 6.4.2015 – Ostermontag
10.15 Uhr
Hl. Messe – Bischof Moser Kollekte
Dienstag, 7.4.2015
Keine Hl. Messe
Mittwoch, 8.4.2015
19.00 Uhr
Rosenkranz
Freitag, 10.4.2015
19.00 Uhr
Eucharistische Anbetung
Aktuelles für Beimerstetten
Ostersonntag, 05.04.2015 findet in Beimerstetten um 10.15 Uhr
eine Wort-Gottes-Feier statt.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 8 · 14 / 2015
Aktuelles für Dornstadt
Emmausgang
Fast ist er schon eine ökumenische Tradition geworden: unser
Emmausgang am Ostermontag. Wir starten am 06.04.2015 um
9.30 Uhr mit dem Gottesdienst im Evangelischen Markushaus.
Danach gehen wir hinüber ins das Katholische Gemeindehaus
St. Ulrich. Den Abschluss bildet wieder ein reichhaltiges Osterfrühstück. Herzliche Einladung zu diesem besonderen OsterErlebnis.
Hinweise des Dekanats Ehingen-Ulm
Wanderung zu drei Dreifaltigkeitsstelen
rund um Westerheim
Am Montag, 13. April, 18.00 Uhr lädt das Dekanat
Ehingen-Ulm zu einer Wanderung auf der Rauen
Alb rund um Westerheim ein. Start ist am Parkplatz der Schertelshöhle. Der Luftkurort bietet drei Dreifaltigkeitsstelen. Sie
stammen aus verschiedenen Zeiten, sind unterschiedlicher
Bauart und bieten eine vielfältige Symbolik zum Glaubensgeheimnis des dreieinen Gottes. Einbezogen wird auch die Lorettokapelle, wo das dortige IHS-Symbol trinitarisch durchbuchstabiert wird. Nach dem zweistündigen Fußweg gibt es Möglichkeit zum Besuch eines örtlichen Wirtshauses. Das Programm findet in der Dekanatsreihe „Gesellschaft des Gelassenen Gottes“ statt, die sich immer am 13ten eines Monats mit
der Dreifaltigkeit beschäftigt, im Mai bei einem Abend im
Oberelchinger Klostergarten und im Juni bei einem Tagesausflug nach Ellwangen in die Bilderwelt Sieger Köders. Nähere
Infos bei der Dekanatsgeschäftsstelle unter Tel. 0731 /
9206010, E-Mail: [email protected] und www.dekanat-eu.de.
Dort werden auch Fahrgemeinschaften vermittelt.
Neuapostolische Kirche
Termine
So., 05.04.15
09.30 Uhr
Gottesdienst
09.30 Uhr
Sonntagsschule
Mi., 08.04.15
20.00 Uhr
Gottesdienst
Vereinsnachrichten
Nach einem vermeidbaren Ballverlust im Mittelfeld geriet ein
Beimerstetter Verteidiger in der 57. Minute derart in Bedrängnis, dass er den herannahenden FV-Stürmer lediglich mit einem
Foul stoppen konnte. Der fällige Freistoß von der Strafraumkante wurde durch einen strammen Schuss im Tornetz des
TSV platziert, sodass die Heimmannschaft mit 2:1 in Führung
ging. In der Folge versuchten die Beimerstetter ihre Kräfte
nochmals zu mobilisieren und ihr zweites Tor an diesem Tage
zu erzielen. Die Umstände sowie die daraus resultierende fehlende Durchschlagskraft in der Offensive verhinderten jedoch
eine leistungsentsprechende Punkteteilung.
Der TSV Beimerstetten erfuhr durch diese Niederlage einen
kleinen Rückschlag im Kampf um den angestrebten einstelligen
Tabellenplatz. In den nächsten Wochen gilt es, dieses Resultat
vergessen zu machen.
Eingesetzte Spieler des TSV Beimerstetten: A. Iljazi – C. Zilinski, M. Poulidis, J. Schmidt, T. Kaufmann, O. Kilic, M.
Gözüdok, B. Scherer, D. Pfister, E. Yalcin, C. Poulidis, M. Panfilov.
Vorschau:
Zu beachten ist, dass das kommende Meisterschaftsspiel
gegen den TSV Herrlingen auf Grund des Osterfeiertags nicht
wie gewohnt Sonntag, sondern am Samstag, den 4. April,
stattfindet. Anpfiff der Partie ist 15.30 Uhr auf dem heimischen
Beimerstetter Sportgelände „Auf der Egert“.
Am darauffolgenden Donnerstag, den 9. April, treten die Mannen des TSV abermals daheim gegen den SV Amstetten an.
Diese Begegnung startet 18.15 Uhr.
Die gesamte Mannschaft würde sich in den richtungsweisenden Spielen über eine stattliche Zuschauerkulisse freuen, um
den Heimvorteil optimal nutzen und in zählbare Punkte ummünzen zu können.
gez. Philipp Schmidt
Abt. Leichtathletik
Am Sonntag 28.03.2015 fand unser 9. Osterhasen-Cup in der „Sporthalle auf der Egert“ statt.
Trotz den Osterferien waren 65 Kinder aus Beimerstetten, Illerrieden, Ulm, Blaustein, Dietenheim
und Lonsee eifrig dabei, sich in 4 verschiedenen Stationen wie
Bananenkistenlaufen,
Eier-Hindernislauf,
OsterhasenZielwerfen und Zonenweitsprung zu messen.
Alle waren Sieger und erhielten eine Urkunde. Für die ersten 3
Platzierungen gab es zusätzlich noch eine ermäßigte Eintrittskarte in die Boulderhalle nach Ulm.
TSV BEIMERSTETTEN e.V.
Abt. Fußball
Spielbericht vom Sonntag, den 29. März 15:
FV Asch-Sonderbuch vs.
TSV Beimerstetten
2 : 1 (1 : 1)
Am vergangenen Sonntag traten die aktiven Fußballer des TSV Beimerstetten auswärts bei den Tabellennachbarn des FV Asch-Sonderbuch an.
Das Spiel fand unter widrigen Bedingungen statt: Der starke,
eisige Wind setzte den Akteuren zu, indem er das Einschätzen
der Flugbahn von hohen Bällen schwierig und weite Abschläge
für den Torwart, der gegen den Sturm kämpfte, beinahe unmöglich machte. Die Beimerstetter entschieden sich bei der
Seitenwahl dafür, zunächst mit Rückenwind anzugreifen. Diesen Vorteil konnten sie allerdings nicht entscheidend nutzen.
Trotz einer frühen Führung, als C. Poulidis nach Pass Yalcins
bereits nach 5 gespielten Minuten zum 0:1 traf, und der damit
zu erwartenden Sicherheit im Auftreten, gelang es nicht, diesen
Vorsprung zu halten, sodass der heimische FV in der 16. Minute ausgleichen konnte. Einige Möglichkeiten auf den zweiten
Treffer blieben vom TSV Beimerstetten ungenutzt, sodass zur
Halbzeitpause ein Unentschieden zu Buche stand.
Nach dem Seitenwechsel agierten die Ascher zwar mit Unterstützung des Windes, doch konnten auch sie das Spielgeschehen dadurch nicht an sich reißen. Lediglich wenige vielversprechende Angriffe wurden vollzogen und die Begegnung wirkte
zunehmend zerfahrener.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helfern
und Kuchenbäckern bedanken.
Die Leichtathletikabteilung
Beimerstetter Nachrichten · Seite 9 · 14 / 2015
Abt. Tischtennis
Spieltag Senioren 40, Di. 24.03.2015
Senioren – SF Dornstadt II
6:2
Freundschaftlicher Wettstreit unter alten Bekannten, klare Gewinnansage. In ihrem letzten Saisonspiel durften die Senioren am Trainingsdienstag noch einmal in
der heimatlichen Egert-Halle gegen die Mannschaft der SF
Dornstadt II antreten. In der Kreisklasse A der Senioren 40 ging
es in dieser letzten Begegnung um nichts mehr, so dass man
sich vollkommen auf die Spiellaune konzentrieren konnte. Die
Spielstärke der jeweils beiden Spieler im vorderen Paarkreuz
war zusammengenommen ausgeglichen, die beiden Spieler im
hinteren Paarkreuz der Beimerstetter Mannschaft hatten allerdings einen deutlichen Vorteil.
Die Begegnung begann um 20:00 Uhr mit den im vorgeschriebenen Spielsystem einzigen Doppelspielen. Sowohl Peter und
Robi als auch Bernd und Georg konnten ihre Doppel jeweils
gewinnen, letztere allerdings mühsam im 5. Satz. Wie erwartet
verliefen die Spiele im vorderen Paarkreuz von Peter und Bernd
ausgeglichen, im hinteren Paarkreuz von Georg und Robi mit
den einkalkulierten Vorteilen. Die Spiele verliefen alle in angenehmer Atmosphäre, wobei die Mannschaft der Beimerstetter
Senioren die 6 Gewinnpunkte nach 5 Viertelstunden bereits
erspielt hatte. Man nutzte den Rest des Trainingsabends noch
für einige weitere Duelle unter stellenweise sehr alten Bekannten in harmonischer Umgebung. Es war äußerst zufriedenstellend zu beobachten, wie bei allen Spielern der Beimerstetter
Seniorenmannschaft ihr jeweiliger Spielstil zum Erfolg führte.
Mit der Begegnung wurde aber auch deutlich, dass die drei
Vertreter aus der ersten Herrenmannschaft ihren Fokus nun
zielgerichtet auf die letzten beiden verbleibenden Begegnungen im Abstiegskampf richten, wie der Vertreter aus der zweiten Herrenmannschaft auf den Aufstieg.
Doppel: Krnavek/Biswas(1), Rueß/Rau(1)
Einzel: Krnavek(1), Rueß(1), Rau(1), Biswas(1)
10. Spieltag, Fr. 27.03.2015
Herren II – FC Strass IV 8:8
Unglaublich dramatisches Aufstiegsduell, Mannschaft feiert
Abschied aus der C-Klasse. Am Freitag vor dem Wochenende
des 10. und für die Kreisklasse C Gruppe 1 letzten Saisonspieltags kam es in der Halle „Auf der Egert“ zum entscheidenden
Wettstreit um den zweiten Aufstiegsplatz in die B-Klasse. Gegner der zweiten Herrenmannschaft war die vierte Mannschaft
des FC Strass, die genauso viel Minuspunkte zu Buche stehen
hatte wie die Beimerstetter Mannschaft und die man in der
Vorrunde in Strass noch mit 9:5 bezwingen konnte. Damit war
klar dass diejenige Mannschaft aufsteigt, die die Begegnung
für sich entscheiden würde. Bei einem Unentschieden wäre der
Vorteil aufgrund des besseren Spieleverhältnisses allerdings
auf Seiten der Beimerstetter Mannschaft. Es sollten zwei absolut ebenbürtige Mannschaften aufeinandertreffen, die sich in
den einzelnen Spielen gegenseitig nichts schenkten. Die Zuschauerkulisse, die diese Begegnung verfolgte und die Beimerstetter Mannschaft nach allen Kräften durchweg unterstützte, war sehr beeindruckend. Auch die Strasser Mannschaft
hatte ein kleines Publikum dabei, so dass die Stimmung in der
Halle überaus bemerkenswert war.
Da man sich im Vorfeld bereits auf eine längere Begegnung
eingestellt hat, begann man diese bereits um 19:30 Uhr. Es gab
nur sehr wenig Trainingswillige, die selbst neben dem trainieren
die Begegnung verfolgten. Planmäßig verliefen allerdings nur
die ersten beiden Doppel. Doppel Eins mit Thomas und Robi
gewannen, Doppel Zwei mit Sven und Matthias verloren. Danach rechnete man eigentlich mit einem Sieg von Doppel Drei
mit Klaus und Wolfgang sowie einem Einzelsieg von Thomas.
Beide Spiele gingen verloren. Das Doppel mit 10:12 im fünften
Satz, das Einzel mit 9:11 im fünften Satz. Somit hatte ein dramatischer Spielabend begonnen, an dem die Beimerstetter
Mannschaft bereits mit 1:3 im Rückstand war und man sich an
5 Sätze mit knappem Ausgang gewöhnen sollte. Etwas Luft
verschaffte Robi der Mannschaft mit seinem Sieg im 5. Satz
mit 12:10. Das hielt allerdings nur kurz an, da Sven, der aufgrund einer Verletzung 9 Wochen pausieren musste, im 5. Satz
mit 13:15 verlor. Auch Klaus verlor sein Spiel im mittleren Paarkreuz im fünften Satz mit 8:11. Mit dem 2:5 war klar, dass der
Abend besonders nervenaufreibend werden würde.
Nachdem auch Matthias sein Spiel im 5. Satz mit 8:11 abgeben
musste, gab es einen kurzen Lichtblick durch Wolfgang, der
sein Spiel überraschenderweise in 3 Sätzen gewinnen konnte:
Spielstand somit 3:6. Man setzte also alle Hoffnung in die zweite Einzelspielrunde, da man nicht mehr viele Spiele verlieren
durfte, wollte man die Partie positiv entscheiden. Mittlerweile
konnte man das kleine Publikum fast mit einer Zuschauerkulisse eines kleinen vollbesetzten Fußballstadions vergleichen. Es
ging allerdings weiter hin und her. Thomas gewann sein Spiel
im fünften Satz, Robi verlor seines bereits im 4. Im mittleren
Paarkreuz verlor Sven sein Spiel dann noch in 3 Sätzen, womit
der Spielstand nun 4:8 lautete und ein Sieg somit nicht mehr
möglich war. Man musste nun alles daran setzen, die letzten
vier Spiele zu gewinnen, um zumindest das Unentschieden
noch retten zu können, das ja auch noch den Aufstieg bedeutete. Allerdings waren die Hoffnungen aufgrund des Spielverlaufs sehr gedämpft. Klaus hatte den ersten Satz bereits deutlich verloren, was die Zuversicht nicht gerade erhöhte. Das
Coaching funktionierte das ganze Spiel reibungslos, so dass
Klaus die richtigen Tipps bekam und das Spiel im 4. Satz gewinnen konnte – 5:8. Dann wurde es richtig dramatisch, nachdem Mattias und Wolfgang jeweils den 1. und 3. Satz verloren
hatten und somit beide mit 1:2 Sätzen im Rückstand waren.
Äußerst spannend machte es Matthias, der den 4. Satz zu 9
gewinnen konnte und nach einem Spielkrimi auch den 5. Satz
zu 9 gewann – 6:8. Dann fieberten alle mit Wolfgang mit, der
sein Spiel ebenfalls noch gut in den Griff bekommen hatte und
die letzten beiden Sätze zu 7 und 8 gewann – 7:8. Die Erleichterung war allen sehr deutlich anzumerken. Das Schlussdoppel
sollte also die Entscheidung bringen. Thomas und Robi waren
schon immer ein gut harmonierendes Doppel, das auch nun
seine Qualitäten zeigte und das gegnerische Doppel Eins klar
in 3 Sätzen besiegte – 8:8. Nach einer bislang nicht dagewesenen Gesamtspieldauer von über 4 Stunden war die Freude
natürlich riesengroß. Mit dem Unentschieden war der Aufstieg
nun perfekt. Hierzu möchten wir der Mannschaft recht herzlich
gratulieren. Respekt auch den fairen Spielern der Strasser
Mannschaft, die dem Beimerstetter Team alles abverlangten
und das Ergebnis sportlich anerkannten. Sehr bewundernswert
war auch der Teamgeist der Beimerstetter Mannschaft, die sich
gegenseitig immer wieder unterstützten und aufmunterten. Der
Freude wurde dann noch beim anschließenden gemütlichen
Beisammensein nochmals deutlich Ausdruck verliehen. Das
anfangs der Saison sehr hochgesteckte Ziel wurde somit erreicht und erstmals in der Geschichte der TT-Abteilung des
TSV spielt keine Mannschaft in einer Saison in der untersten
Spielklasse. Es bleibt der Abteilung zu wünschen, dass der seit
einigen Jahren anhaltende Aufwärtstrend möglichst lange erhalten bleibt.
Doppel: Wirth/Biswas(2), Ettel/Ricken, Oppelt/Beck
Einzel: Wirth(1), Biswas(1), Ettel, Oppelt(1), Ricken(1), Beck(2)
Vorschau: Am letzten Wochenende hatte die zweite Herrenmannschaft den letzten Spieltag der Saison 2014/2015 und
konnte sich über den zweiten Tabellenplatz und somit den
Aufstieg eine Klasse höher in die B-Klasse freuen. Damit ist ein
Saisonziel, von dem man nur entfernt hoffen konnte, erreicht.
Nun gilt es, die erste Herrenmannschaft beim zweiten Saisonziel der Abteilung, den Verbleib in der A-Klasse, nach allen
Kräften zu unterstützen. Der nächste, vorletzte Spieltag findet
erst am Wochenende des 18. April 2015 statt, an dem die
Mannschaft zum direkten Vergleich mit dem oberen Tabellennachbarn TSV Laichingen II auswärts antreten muss. Das Spiel
findet am Samstag um 15:30 Uhr Jahn-Sporthalle in Laichingen
statt, wobei jede Unterstützung willkommen ist.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 10 · 14 / 2015
Abt. Turnen
Neuer Kurs ab April beim TSV-Beimerstetten
Rücken-Fit
Geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene
Kräftigung der Rücken- und Bauchmuskulatur, Haltungsschulung
Beginn:
Dienstag den 14. April 2015
Uhrzeit:
19.00 Uhr – 20.00 Uhr
Trainerin:
Andrea Ensinger, staatl. geprüfte Gymnastiklehrerin und Rückentrainerin DTB.
Trainingseinheiten:
10 x 1 Stunde
Kursgebühr:
Mitglieder 22 €
Nichtmitglieder 45 €
Ort:
Lindenberghalle
Bei diesem Kurs sind noch 3 Plätze frei!!
Anmeldung bei Rosi Thoma, Uhlandstr. 69, Tel. 07348/4181
DEUTSCHES ROTES KREUZ
Ortsgruppe
Weidenstetten / Beimerstetten
Das DRK Weidenstetten/Beimerstetten engagiert
sich Jahr für Jahr ehrenamtlich für die Menschen vor Ort. Neben der Jugendgruppe, der aktiven Bereitschaft und vielem
mehr betreibt der Ortsverein auch noch eine fünfköpfige Helfervor-Ort-Gruppe, die im Notfall im Bereich Beimerstetten bis
Altheim (Alb) zum Einsatz kommt. Über Funkempfänger von
der Rettungsleitstelle alarmiert, rücken die Helfer aus, wenn
bestimmte Notfälle im Einsatzgebiet gemeldet werden. Bei den
140 gefahrenen Einsätzen im vergangenen Jahr waren die
freiwilligen Helfer von zuhause aus nach im Durchschnitt nur
vier Minuten an der Einsatzstelle und konnten damit deutlich
vor dem Rettungswagen oder Rettungshubschrauber mit der
erweiterten Ersten Hilfe beginnen. Den Wert dieser Arbeit haben auch die Bürgermeister aus Beimerstetten und Weidenstetten erkannt und statteten die ehrenamtlichen Ersthelfer mit
neuen Einsatzjacken aus, welche bei der Jahreshauptversammlung des DRK offiziell übergeben wurden. Foto: Thomas
Heckmann
DRK wirbt Fördermitglieder
Wenn es bei Ihnen in den nächsten Tagen an der Haustür klingelt, könnte da ein Mitarbeiter stehen, der im Auftrag des Roten Kreuzes (Kreisverband Ulm) unterwegs ist. Er wirbt Fördermitglieder für das DRK. Warum? Wie Sie wissen, ist das
Rote Kreuz weltweit, aber auch direkt vor Ort im Einsatz ist, um
Menschen in Not zu helfen, sie bei Katastrophen und Unglücksfällen zu retten. Fast 2.000 Ehrenamtliche sind in Ulm
und im Alb-Donau-Kreis aktiv im Kreisverband und in den 22
Ortsvereinen. Darüber hinaus engagieren sich Rotkreuzler in
der Bergwacht, der Hundestaffel und im Jugendrotkreuz. Zahlreiche Ehrenamtliche leisten zum Beispiel Sanitätsdienste bei
Sport- und Kulturveranstaltungen in Städten und Gemeinden.
Sie rücken als Ersthelfer aus und sind schnell zur Stelle, wenn
ein Notfall in der näheren Umgebung gemeldet wird. Und sie
betreuen Angehörige, wenn ein Familienmitglied verunglückt
ist. Sie geben Erste-Hilfe-Kurse für Führerschein-Bewerber, für
junge Eltern und Ersthelfer in Betrieben. Darüber hinaus sind
Rotkreuz-Mitarbeitende auf vielen sozialen Feldern aktiv, zum
Beispiel in den Tafelläden, in der Altenpflege, im BehindertenFahrdienst oder im Übernachtungsheim für Wohnungslose.
Auch wenn diese und viele andere
Aufgaben ehrenamtlich erfüllt werden, ist das Rote Kreuz auf finanzielle Unterstützung angewiesen, beispielsweise um die Helferinnen und
Helfer auszubilden und mit dem
nötigen Material auszurüsten. Ohne
die regelmäßigen Beiträge der Fördermitglieder – ab zwei Euro im
Monat – wäre das alles nicht zu
bezahlen. Helfen Sie als Fördermitglied mit, den Menschen zu helfen,
die auf Unterstützung angewiesen
sind. Die Höhe des monatlichen
Beitrags können Sie selbst festlegen. Gerne können Sie beim
Gespräch mit dem Mitarbeiter an der Haustür Ihre Fragen stellen. Das Rote Kreuz freut sich über Ihre Unterstützung!
Die Mitglieder-Werbeaktion ist mit Ihrem zugehörigen DRKOrtsverein Weidenstetten/Beimerstetten abgesprochen.
Der Ortsvereinsvorsitzende Wilhelm Honold gibt gerne Auskunft.
KERNI Kernzeitbetreuung
Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015
am 24.03.2015
Anwesend siehe Liste
Tagesordnungspunkte
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Tanja Gloger
Tanja Gloger begrüßt alle Anwesenden.
Bürgermeister Haas wird (entschuldigt) etwas später zur Versammlung kommen. Frau Schettler, Rektorin der Grundschule
Beimerstetten, ließ sich entschuldigen.
2. Jahresbericht des Vorstands
Aktueller
Mitgliederstand: 60 Kinder, davon 22 Vollzeitbetreuung
19 Teilzeitbetreuung
19 Bedarf
Wie in jedem Jahr gab es, während der Schulzeit und den
Ferien, besondere Aktionen, wie: Besuch der Friedrichsau,
Schwimmbad, Waldlehrpfad, Lonequelltopf Urspring, Kindermuseum in Neu-Ulm und vieles mehr.
3. Bericht der Kassiererin
Katrin Ritter legt den Bericht für 2014 vor. Die Gewinnermittlung wurde, wie in den letzten Jahren, von einem Steuerbüro
erstellt.
4. Bericht des Kassenprüfers
Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandung.
Da in diesem Jahr die Ausgaben höher als die Einnahmen
waren, kam der Vorschlag, dass der jährliche Mitgliedsbeitrag
von momentan 10 Euro auf 20 Euro erhöht werden soll.
Dieser Vorschlag wird bei der Jahreshauptversammlung 2016,
zum Beschluss als Tagesordnungspunkt aufgenommen.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt 2016, werden die Öffnungszeiten in den Pfingstferien sein. Eventuell 1. Woche geöffnet
und die 2. Ferienwoche geschlossen.
5. Entlastung des Vorstands
Bürgermeister Haas führte die Entlastung durch. Diese erfolgte
einstimmig durch die Mitglieder.
6.Neuwahlen des Vorstands
Der neue Vorstand wurde durch Abstimmung wie folgt gewählt:
1. Vorsitzende
Silke Sütering
mit 10 Stimmen
2. Vorsitzende
Yvonne Freckmann
mit 10 Stimmen
Kassiererin
Katrin Ritter
mit 10 Stimmen
zum Kassenprüfer wird Ronny Opel gewählt.
7. Öffnungszeiten in den Ferien
Osterferien:
geöffnet
Freitag, 15.05.15:
geschlossen
Pfingstferien:
geöffnet
Freitag, 05.06.15:
geschlossen
Beimerstetter Nachrichten · Seite 11 · 14 / 2015
Sommerferien:
geöffnet in den ersten 3 ½ Wochen
Herbstferien:
geöffnet
Weihnachtsferien:
geschlossen
Winterferien:
geöffnet
8. Situation der sanitären Anlagen
Der Heizungsanschluss für das neue Kinderhaus erfolgt über
Rohre, die durch die Toilette der Kerniräume führen. Es sind
auch Bohrungen in der Mauer, die für manche Kinder wie
„schwarze Löcher“ aussehen, die sie beängstigen. Es wird lt.
Herr Haas geprüft, ob eine Verkleidung angebracht werden
kann, die die Rohre verdecken. Es soll auch eine weitere Toilette eingebaut werden.
9. Anträge
Anträge sind keine eingegangen.
10. Sonstiges
Tanja Gloger bedankte sich bei den Betreuerinnen für die liebevolle Betreuung der Kinder und für die gute Zusammenarbeit
während der letzten 4 Jahre. Die offizielle Versammlung konnte
um 20:45 Uhr geschlossen werden.
KREUZBUND e.V.
Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und deren Angehörige. Gruppenabend
jeweils mittwochs 20.00 bis 22.00 Uhr. Dornstadt,
evang. Gemeindezentrum, Markushaus.
Auskünfte und Info: 0731 / 264637 oder 07340 / 929538.
In guter Tradition fand am vergangenen Freitag im Schützenheim Auf der Egert unser Palmbrezelschießen statt. Über 30
Teilnehmer kämpften um die Riesenpalmbrezeln. Die Jugendlichen konnten zwischen dem Bogen und dem Luftgewehr wählen, siegreich war am Ende Tim Bergmann (LG, 44 Punkte) vor
Julius Schneider (LG, 33) und Dominik Wörz (Bogen, 32).
Bei den Erwachsenen zählte allein das Luftgewehr. Geschossen wurde auf eine sehr detaillierte, auf die Entfernung von 10
Metern schwer zu erkennende Scheibe mit Ostereiern, was den
Schwierigkeitsgrad erhöhte. Perfekt geschossen hat Ulrich
Wachter mit der maximal zu erreichenden Punktzahl von 75,
gefolgt von Karl Gerth-Wassermann (65) und Nicole Erhardt
(48). Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch !!! Als
Trostpreise erhielten alle Teilnehmer eine kleine Palmbrezel.
SCHÜTZENVEREIN
BEIMERSTETTEN e.V.
SVB erfolgreich beim Albpokal
Diesjähriger Ausrichter des traditionellen Albpokalschießens war der SV Altheim/Alb, der die
Sieben teilnehmenden Mannschaften gut organisiert auf die
Schießwoche verteilte und so einen reibungslosen Ablauf ermöglichte. Ursprünglich als reines Luftgewehrturnier ins Leben
gerufen sind zwischenzeitlich bis zu fünf Luftpistolenschützen
pro Mannschaft zugelassen. Dies kommt uns sehr entgegen,
da die Luftgewehrtradition bei uns deutlich nachlässt.
Im Team mit 10 Schützen traten wir im Schützenheim des SV
Altheim auf 8 Bahnen an, um auf 10 Meter die bestmögliche
Ringzahl zu erzielen. Unser bestes Ergebnis erreichte Ulrich
Wachter (LP, 375), gefolgt von Guido Mühlmeier (LP, 357) und
Karl Gerth-Wassermann (LG, 356). Weiter schossen für den
SVB Klaus Krischeu (LP, 344), Ernst Barth (LP, 338), Mandy
Mühlmeier (LG, 332), Johannes Hardegger (LG, 317), Friedrich
Mayländer (LG, 314), Nicole Erhardt (LP, 271) und Tim Bergmann (LG, 253). Bemerkenswert waren die beiden letztgenannten Schützen. Tim absolvierte mit seinen 14 Jahren seinen
ersten Wettkampf überhaupt und lieferte dafür ein sehr gutes
Ergebnis ab, herzlichen Glückwunsch und willkommen in der
Mannschaft!!! Nicole hatte ein besonderes Handicap zu meistern, da ihre eigene Waffe einen technischen Defekt aufwies
und sie mit einer fremden, nicht auf sie eingestellten Luftpistole
den Wettkampf trotz allem durchzog und der Mannschaft damit
den 6. Platz sicherte.
In der getrennten Wertung für den besten Einzelschuss, das
sogenannte Blattl, erzielte Ulrich Wachter den neunten Platz
und sicherte sich eine Sonderprämie. Herzlichen Glückwunsch!
Palmbrezelschießen
Für je zwei getroffene Eier auf der Scheibe gab es ein zusätzliches Osterei zu gewinnen. Dass der Wettbewerb vereinsintern
für gute Laune sorgte, zeigte die ausgelassene Stimmung bei
der Preisverleihung. Vielen Dank an Rolf Peteler, Simone Strobel und Tobias Nussbaumer für die Organisation.
Nur wer vergessen wird, ist tot.
Du wirst immer in unserer Erinnerung leben.
Der Schützenverein trauert um
Franz Fröhlich
Als verdientes Mitglied hat Franz den Verein an vielen
Stellen geprägt. Auch wenn ihm in letzter Zeit das Schießen
aus gesundheitlichen Gründen schwerer fiel, hat er den
Kontakt nicht abreißen lassen. Unsere herzliche Anteilnahme
gilt seiner Frau und seiner Familie.
Nachruf Franz Fröhlich
Mit seinem Vereinseintritt Ende 1960 war Franz einer derjenigen, die den Verein nach dem Krieg zur zweiten Blüte verhalfen. Zusammen mit einer Handvoll weiterer Beimerstetter baute
Franz den Verein auf und brachte sich als Jugendleiter über
viele Jahre sehr aktiv in die Vereinsarbeit ein. Sein Malertalent
ist noch heute auf dem Kleinkaliberstand im Untergeschoss
des Schützenheims zu bewundern. Nach einem Entwurf von
Paul Goller erschuf er ein mehrfarbiges Reliefbild, das einen
Adler mit einem Gewehr zeigt und Teil des Vereinswappens
darstellt. Vorstand und Verein trauern um einen Schützenkameraden, der seine Passion in den Langwaffen fand.
Auch wenn ihn die Krankheit zunehmend zurückwarf, kam er
regelmäßig ins Schützenheim, um an besonderen Veranstaltungen teilnehmen zu können.
Lebe wohl, Franz.
Beimerstetter Nachrichten · Seite 12 · 14 / 2015
Kleinkalibergewehr Auflageschießen Rundenwettkampf
Beimerstetten - Ulm-Wiblingen
803 : 867
Eine ungleiche Paarung ergab sich im Auflageschießen der
Senioren. Vorjahresmeister Wiblingen präsentierte sich gewohnt stark und setzte sich gegen unser Team durch. Bemerkenswert ist die Leistung unserer Mannschaft trotzdem, weil
sie eine sehr gute Ringzahl erreicht haben. Ernst Barth (281),
Günter Göster (266) und Karl-Eugen Konold (256) erzielten
jeweils persönliche Spitzenergebnisse. Neu aufgenommen ins
Team wurde Rudi Braun, der mit 251 Ringen debütierte.
Großkaliberpistole Rundenwettkampf
Schützengilde Ulm 1 - Beimerstetten 1
1109 : 993
Unter Wert verkaufte sich unsere erste Mannschaft in Ulm beim
ersten Rundenwettkampf. Starke Ulmer Schützen wie Robert
Gießler, Alexander Koch und Kurt Weida beeindruckten unsere
Schützen offenbar so, dass in der Summe die Ringzahlen der
letzten Saison unterboten wurden. Dass trotzdem fast 1000
Ringe erreicht wurden, war Jochen Strobel (347), Nicole Erhardt (334) und Volker Hasenmaile (312) zu verdanken. Simone
Strobel kam mit 299 Ringen nicht in die Wertung.
Beimerstetten 2 - Schützengilde Ulm 2
1040 : 1015
Einen Sieg in doppelter Hinsicht erreichte unsere zweite Mannschaft. Mit 1040 Ringen lieferte sie das vereinsinterne TopErgebnis im ersten Rundenwettkampf und besiegte die Mannschaft SGi Ulm 2. Thomas Büchele (362), Besim Sancakli (361),
Mannschaftsführer Jürgen Oehme (317), Petra Hormel und
Rainer Erhardt trugen zum guten Ergebnis bei.
Terminankündigungen
•
Jedermannschießen
In der Zeit vom Freitag, 15.05.2015 bis Mittwoch, 20.05.2015,
findet jeweils an den Wochentagen unser jährliches Jedermannschießen statt. Auf vielfachen Wunsch wird dieses Jahr
mit dem Kleinkalibergewehr aufgelegt geschossen. Anmeldungen der Teams (3 bis 5 Schützen) richtet Ihr bitte an den
Schießleiter Jochen Strobel: [email protected],
per Handy an 0172 - 840 34 84 oder über das Schützenheim
an 07348 - 74 44.
Weitere Informationen zu aktuellen Themen des Vereins inklusive Berichten, Ergebnissen, Terminen, Wirtschaftsdienst, etc.
finden Sie unter:
www.schützenverein-beimerstetten.de
V.i.S.d.P. Dr. Guido Mühlmeier, Pressewart SV Beimerstetten
SCHWÄBISCHER ALBVEREIN
Ortsgruppe Beimerstetten
Vorankündigung – Sonntag, 12. April
Wanderung Heldenfingen-Gerstetten
Treffpunkt: 13.30 Uhr; Parkplatz Heuweg Beimerstetten, wir bilden Fahrgemeinschaften;
Wegstrecke:
ca. 6-8 km
Gehzeit:
ca. 2 bis 2 1/2 Std.
Wir fahren nach Heldenfingen zum geologischen Naturdenkmal
„Das Kliff“. Nach einer kurzen Besichtigung fahren wir weiter
zum Parkplatz an der Rüblinger Heide. Dort beginnt unser
Wanderweg, welcher am südlichen Waldrand nach Gerstetten
zum Wasserturm (695 m NN) führt. In 40 m Höhe genießen wir
die gute Aussicht. Der Rückweg läuft am Rande des Landeplatzes der Flugsportgruppe Gerstetten entlang.
Nach Abschluss der Wanderung ist eine Einkehr in Heldenfingen im Gasthaus Ochsen vorgesehen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Wanderer. Gäste sind herzlich
willkommen.
Ihr Wanderführer Reiner Thal
VDK
Ortsverband Beimerstetten
Der Ortsverband informiert:
VdK-Treff
Unser nächstes Treffen findet am Donnerstag, 16.
April 2015, im kath. Gemeindehaus in Beimerstetten statt.
Beginn ist wie immer 14.30 Uhr.
Wir freuen uns wieder auf einen gemütlichen Nachmittag mit
recht vielen Mitgliedern.
Marlene Kaufmann, OV-Vorsitzende, Tel. 07348 - 7998.
Ich wünsch euch viele, bunte Eier
und einen Tag mit Sonnenschein
und, dass ihr bei der Osterfeier
mit Freunden seid und nicht allein.
Ruth-Ursula Westerop
Die Volkshochschule informiert
Volkshochschulprogramm in Beimerstetten
Die Anmeldung zu allen Kursen erfolgt in der Außenstelle der
Ulmer Volkshochschule im Rathaus bei Lisa Weckerle.
Öffnungszeiten:
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 18.30 Uhr
Dienstag
8.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag
8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag
8.00 bis 13.00 Uhr
E-mail: [email protected], Internet: www.vh-ulm.de
Es gelten die Geschäftsbedingungen der vh Ulm;
siehe dort im Gesamtprogramm.
Shopper- & Bade-Wendetasche
Nähen für Anfänger/innen
Petra Mache
1-mal (4 UStd.)
Dienstag, 21. April, 19 bis 22 Uhr
Gebühr EUR 21,00
5-8 Teilnehmer/innen
Beimerstetten, IdeenReich, Fildeweg 46
Nr. 15F 1502115
Eine schöne Alternative zum weißen "Baumwollbeutel" und
absolutes Unikat in den Lieblingsfarben. Wir nähen aus festen
Baumwollstoffen eine große Tasche (ca. 45 x 35 cm) für Einkäufe oder für Badeuntensilien. Das Besondere daran: Wir
benötigen zwei verschiedene Stoffe und können die Tasche
passend zum Outfit wenden.
Bitte eigene Nähmaschine mit Nähnadeln, Schere, Stecknadeln, Maßband mitbringen.
Materialbedarf wird vor Kursbeginn bekannt gegeben.
Märchenhafter Nachmittag für Familien
im und um den Wald - Mit Tine Mehls, Naturpädagogin, Geschichtenerzählerin
Zum 5-jährigen Bestehen
des Waldkindergartens
nimmt Sie die Geschichtenerzählerin und Naturpädagogin Tine Mehls
mit durch die erwachende Natur. Neben vielen
Geschichten rund um
Bäume,
Beeren
und
Bären hat sie auch das
ein oder andere Rätsel
und Spiel im Gepäck.
Wir werden im und um den Wald unterwegs sein, die Wege
sind nicht immer Kinderwagen geeignet.
vhUlm in Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten Beimerstetten
Sonntag, 19. April, 14 bis 15:30 Uhr
Gebühr EUR 5,00/3,00
Treffpunkt: Beimerstetten, Waldkindergarten
Beimerstetter Nachrichten · Seite 13 · 14 / 2015
Was sonst noch interessiert
Caritas Ulm
Langzeitarbeitslose aus Ulm und dem Alb-Donau-Kreis
werden in EU-geförderten Caritas-Projekten unterstützt:
„Sozialcoaching“ und „Nachhaltige Integration 2.0“
Caritas Ulm, 29.03.2015 – Langzeitarbeitslosen Menschen fällt
es oft, trotz guter Lage am Arbeitsmarkt, schwer beruflich Fuß
zu fassen. Und haben sie einmal eine Beschäftigung, ist die
nächste Hürde, dieser auch dauerhaft nachzugehen. Die Caritas Ulm unterstützt daher in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis
durch das Projekt NIL (nachhaltige Integration langzeitarbeitsloser Menschen) und das Projekt Sozialcoaching 2.0 langzeitarbeitslose Menschen. Die Projekte werden durch Mittel des
Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie der Aktion Martinusmantel gefördert.
Sozialcoaching 2.0:
Das Projekt Sozialcoaching 2.0 richtet sich an langzeitarbeitslose Menschen aus der Region Ulm und dem Alb-Donau-Kreis.
Ziel ist die Stabilisierung der Lebensverhältnisse, so dass die
Voraussetzungen für eine Teilhabe am Arbeitsmarkt und am
gesellschaftlichen Leben geschaffen werden. Dazu gehören
auch der Abbau von Vermittlungshemmnissen, sowie die Entwicklung von Zukunftsperspektiven.
Das Projekt soll auch einen Beitrag zur Stabilisierung der gesundheitlichen Situation der Betroffenen leisten.
Die Projekteilnehmer erhalten sechs Monate wöchentlich ein
Einzelcoaching und nehmen an einem wöchentlichen Gruppenangebot teil. Die Gruppenangebote beinhalten unter anderem das Üben von Vorstellungsgesprächen, soziales Kompetenztraining oder Bewegungsangebote, wie z.B. Nordic Walking. Die Anmeldung zum Projekt erfolgt über die Integrationsfachkräfte im Jobcenter.
Nachhaltige Integration (NIL)
Die Caritas Ulm ist in Baden-Württemberg einer von zwölf
Standorten des Projektes NIL. Die Besonderheit an NIL liegt
darin, dass die Teilnehmenden nicht nur im Vorfeld einer Arbeitsaufnahme unterstützt werden, sondern auch die Arbeitgeber Beratung erhalten, damit sie Probleme im Betrieb möglichst früh erkennen und einem Abbruch der Beschäftigung
entgegenwirken können.
Bei Interesse können Sie sich sehr gerne bei uns melden:
Kontaktdaten:
Caritas Ulm
Ilona Reich
Olgastr. 137, 89073 Ulm, 0731 / 2063 – 54, [email protected]
Informationsveranstaltung
mit Ministerialdirektor Wolfgang Reimer
am 23. April 2015 in Lonsee:
Starke ländliche Räume in Baden-Württemberg: Gezielte
Strukturförderung für die Zukunft
Eine Stärke Baden-Württembergs ist der Ländliche Raum. Er
bietet attraktive Arbeitsplätze, erfolgreiche Hochschulen und
vielfältige Naturlandschaften für attraktiven Tourismus. Hier
werden hochwertige Lebensmittel und nachwachsende Rohstoffe hergestellt. Gleichzeitig stehen viele Gemeinden insbesondere aufgrund des demografischen Wandels vor großen
Herausforderungen bei der Daseinsvorsorge. Welche Maßnahmen und Weichenstellungen sind jetzt erforderlich? Welche
Förderprogramme des Landes bieten entsprechende Unterstützung?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Informationsveranstaltung „Starke ländliche Räume in Baden-Württemberg“, die vom
Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Gemeindetag BadenWürttemberg und der Akademie Ländlicher Raum BadenWürttemberg veranstaltet wird.
Ministerialdirektor Wolfgang Reimer freut sich auf den Dialog
mit den Kommunen und der Bürgerschaft: „Wir wollen unsere
ländlichen Räume auch in Zukunft stark und attraktiv halten.
Wie wir das schaffen können, möchte ich mit den Menschen
vor Ort diskutieren.“
Im Programm sind folgende Kurzbeiträge vorgesehen: Dr.
Manfred Geißendörfer (Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf) zeigt Perspektiven einer erfolgreichen
Regionalentwicklung. – Hartmut Alker (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) präsentiert erfolgreiche
Beispiele aus der Strukturförderung für den Ländlichen Raum.
– Steffen Jäger (Gemeindetag Baden-Württemberg) wird zentrale Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge erörtern. –
Ministerialdirektor Wolfgang Reimer (Ministerium für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz) wird landespolitische Eckpunkte
der Politik für den Ländlichen Raum vorstellen.
Die Redner stehen in der Diskussion für Fragen zur Verfügung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung findet statt am 23.04.2015, von 17.00 –
19.45 Uhr in der Mühlbachhalle Lonsee (Mühlweg 3, 89173
Lonsee). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden
erbeten bei der Akademie Ländlicher Raum (Tel.: 07171/917340; E-Mail: [email protected]). Weitere Informationen unter:
www.alr-bw.de.
Heimatgeschichtliche Sammlung Jungingen
Am kommenden Sonntag, den 5. April, also am Ostersonntag,
ist wieder turnusmäßig unser Museum von 14.00 – 17.00 Uhr
geöffnet. Neben den vielen Ausstellungsstücken zum Handwerk in Jungingen und seit einigen Monaten zum 1. Weltkrieg,
empfangen Sie dieses Mal auch eine lustige kleine Schar von
„Osterhasen“ aus Holz. Junginger Schreiner können auch
schnitzen und basteln!
Erlebnisfreizeiten für Kinder und Jugendliche in
den Schulferien
Viele spannende Zeltlager und Erlebnistouren bietet das Freizeitenprogramm vom Arbeitskreis ökologische Freizeiten. In
den Pfingstferien sind schon einige Freizeiten voll. Ein paar
wenige Plätze gibt es noch für eine Kajakfreizeit in Südostfrankreich, für eine Jugendfreizeit auf Korsika und für ein Kinderzeltlager in Oberschwaben.
In den Sommerferien ist noch fast alles möglich: Meerbegeisterte Jugendliche können sich auf Sardinien, in Südfrankreich
oder in Kroatien ins Meer stürzen, oder auf dem „Schwäbischen Meer“ Segeln. In Südfrankreich gibt es KajakBadefreizeiten im glasklaren Wasser vor dem grandiosen Panorama der Tarnschlucht. Im Norden locken Norwegen und
Schottland mit einer Abenteuertour zu Fuß durch grandiose
Landschaften. Weitere Trekkingtouren gibt es beispielsweise in
den Dolomiten, Estland und Tschechien. Touren auf der kroatischen Inselwelt und Korsika bieten für kleine Gruppen spannende Wochen am Meer. Bei Internationalen Begegnungen in
Serbien und der BDP Jugend-bildungsstätte bei Metzingen
kann man Jugendliche aus Frankreich, Polen und Serbien
kennen lernen. In den Niederlanden gibt es umgeben von Wasser ein Sommercamp in kleinen Häuschen mit viel Wassersportgeräten. Eine gaukelnde Fahrradfreizeit macht die Gestaden des nördlichen Bodensees unsicher. Viele Abenteuer für
Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen von 13 bis 21
Jahren.
Gleich mehrere Freizeiten für Kinder finden auf einem wunderschön gelegenen Zeltplatz mit eigenem See in der Nähe von
Biberach in Oberschwaben statt. Ob Kinderzirkus, Naturforscher, Kinderstadt Oinxingen oder eine Theaterfreizeit – bei
jeder Freizeit sind acht Tage Spaßprogramm mit vielen Spielen
und Baden im See garantiert. Alle Freizeiten werden von gut
ausgebildeten und fachlich betreuten Ehrenamtlichen durchgeführt. Abseits von Kommerz und Individualtourismus spannende und fetzige Freizeiten zu organisieren, ist das Interesse des
von den gemeinnützigen Verbänden BUNDjugend und BDP
Baden-Württemberg getragenen landesweiten Arbeitskreises.
Weitere Informationen über uns und die Freizeiten gibt es natürlich auch im Internet unter www.ak-freizeiten.de
Kontaktdaten:
Arbeitskreis ökologische Freizeiten
Grafenberger Str. 25, 72658 Bempflingen
Fon 07123 - 360 65 65, fax 07123 - 360 65 66
Email: [email protected]
Homepage: www.ak-freizeiten.de