PDF-Download des gesamten Veranstaltungskalenders

Veranstaltungen zur Politischen Bildung in Österreich
Der Veranstaltungskalender von Zentrum polis – Politik Lernen in er Schule sammelt
Termine, Initiativen, Angebote, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen etc. rund um
die Politische Bildung, Menschenrechtsbildung sowie Wirtschaftserziehung und
VerbraucherInnenbildung in ganz Österreich.
Version vom 13.08.2015 um 22:00 Uhr.
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 1/24
Mädchen *Arbeit trifft Buben*Arbeit? (Tagung)
Datum
17.08.2015 - 18.08.2015
Ort
Pädagogische Hochschule Kärnten
Hubertusstraße 1, 9020 Klagenfurt
Veranstalter
Mädchenzentrum Klagenfurt
PH Kärnten
Neue Zugänge in der geschlechtersensiblen
Pädagogik
Die diesjährige Fachtagung verfolgt eine vertiefende
Auseinandersetzung mit
geschlechtersensiblen Zugängen in der
pädagogischen Arbeit, die einen Beitrag
für mehr Vielfalt in der Lebensorientierung von Kindern
und Jugendlichen bringen
können.
Nähere Informationen
Open-Air Filmretrospektive „Die Befreiung
1945“ (Film)
Datum
19.08.2015 - 22.08.2015
Ort
Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte
Mauthausen
Erinnerungstraße 1, 4310 Mauthausen
Veranstalter
Mauthausen Memorial
Schwerpunkt der Filmreihe ist diesmal anlassbezogen
die Befreiung der Konzentrationslager und die
Überwindung des Nationalsozialismus. Im Anschluss
an die präsentierten Spielfilme wird es Gespräche und
Diskussionen mit Zeitzeug/Innen, Vertreter/Innen von
Überlebendenorganisationen, Künstler/Innen und
Schauspieler/Innen geben. Fragen, etwa wie die
Befreiung erlebt wurde, oder wie ein „normales“
Weiterleben nach dem erlebten Leid erfolgen konnte,
oder wie das Andenken daran aufrecht erhalten
werden kann, sollen dabei erörtert werden.
Die Filme werden durch einen kurzen Vortrag von
Univ. Prof. Dr. Frank Stern, Visuelle Zeit- und
Kulturgeschichte am Institut für Zeitgeschichte der
Universität Wien eingeleitet.
Programm
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 2/24
Sommerakademie 2015 „Um.Welt.Gestalten Gemeinsam für eine Welt von morgen"
(Sommerakademie)
Datum
24.08.2015 - 26.08.2015
Ort
Bildungshaus Schloss Puchberg
Puchberg 1, 4600 Wels
www.schlosspuchberg.at
Veranstalter
FORUM Umweltbildung
gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule
Oberösterreich
www.umweltbildung.at
Die Sommerakademie möchte PädagogInnen aus dem
schulischen und außerschulischen Bildungsbereich
sowie allen interessierten Personen ein anregendes
Weiterbildungsangebot zu innovativen Themen bieten.
Ziel der Sommerakademie ist es, Bildung für
nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Leben zu füllen. Im
Zentrum steht die Frage, wie junge Menschen
Kompetenzen aufbauen können, um die Welt von
morgen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung
mitzugestalten.
Zielgruppe
Lehrende
Anmeldeschluss
30. Juni 2015
Auf der Flucht: Gargellen – Sarotla – Schweiz
(Theater)
Datum
28.08.2015 - 30.08.2015
Ort
Gargellen – Sarotla – Schweiz
Veranstalter
teatro caprile
www.teatro.caprile.at.tf
Reservierung:
Montafon Tourismus - Gargellen
T 055 58/82 01-300
[email protected]
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die
Wandergruppe mit 40 TeilnehmerInnen begrenzt
ist.
Interaktives Theater mit geführter Wanderung
Basierend auf Zeitzeugenberichten, historischen
Dokumenten und literarischen Texten von Franz
Werfel, Jura Soyfer u.a. spürt das teatro caprile in
theatralischen und tänzerischen Streiflichtern den
Fluchten während der NS Zeit nach. Der Entwurzelung
dieser Menschen, ihren Strapazen in einer
hochalpinen Region, ihrer oftmals tödlichen
Abhängigkeit von lokalen HelferInnen inmitten
kleinräumiger Dorfstrukturen und sozialer Kontrolle
oder der Menschlichkeit der Grenzwächter. Dabei wird
die Bedeutung lokaler Geschichte und ihrer
Protagonisten innerhalb nationaler und internationaler
Politik besonders sichtbar.
Zielgruppe
interessierte Öffentlichkeit
Kosten
€ 21,-
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 3/24
100 Jahre alt werden - aber wie? (Ausstellung)
Datum
07.09.2015 - 12.09.2015
10.00 - 19.00 Uhr
Ort
Festsaal 2 im Learning Center am Campus
der Wirtschaftsuniversität Wien
1020 Wien
Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, wie
es wäre, wenn …?
Antworten dazu bietet eine interaktive Ausstellung, in
der die Dimensionen eines langen, erfüllten Lebens
und des demografischen Wandels so beleuchtet
werden, wie sie jede und jeden Einzelnen beeinflussen
und berühren.
Weitere Informationen
Veranstalter
BM für Arbeit, Soziales
und Konsumentenschutz
Strukturierter Dialog der
Bundesjugendvertretung: Dialogkonferenz
West (Diskussion)
Datum
09.09.2015 - 11.09.2015
Ort
vorarlberg museum
Kornmarktplatz 1, Bregenz sowie
JUFA Bregenz am Bodensee
Mehrerauerstraße 5
Veranstalter
Bundesjugendvertretung (BJV)
www.bjv.at
Zielgruppe
Lernende
Kosten
keine
Du hast Interesse daran, Jugendbeteiligung in
Österreich und Europa einen Schritt voranzubringen?
Mitgestaltung und Engagement sind kein absolutes
Neuland für dich?
Du bist selbst JugendlicheR oder in Verwaltung/Politik
mit dem Thema Beteiligung beschäftigt? Dann sei
dabei bei dieser regionalen Dialogkonferenz im
Rahmen des Strukturierten Dialogs!
Die TeilnehmerInnen der Konferenz sind:
engagierte Jugendliche (ab 16 Jahren) und
Jugendorganisationen
VertreterInnen aus Politik und Verwaltung
Informationen und Anmeldung:
www.strukturierter-dialog.at
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 4/24
„Lasst mich tun!“ – Ein Leben im Sinne der
UN-Behindertenrechtskonvention (Tagung)
Datum
09.09.2015
09.00 - 16.00 Uhr
Ort
ÖGB Catamaran
Johann Böhm-Platz 1, 1020 Wien
Der Schwerpunkt des Nationalen Informationstags der
ÖAR wird dieses Jahr auf die persönlichen Assistenz
gerichtet.
Anmeldung
Veranstalter
ÖAR - Dachorganisation der Behindertenverbände
Österreichs
Kosten
55,00 €
DU & die EU (Exkursion)
Datum
12.09.2015 - 16.09.2015
Ort
Europäisches Parlament in Brüssel
Veranstalter
Europaabgeordnete Karin Kadenbach
Bahnhofplatz 9/4,
2000 Stockerau
T 022 66/623 54
[email protected]
europarl.europa.at
www.karinkadenbach.at
Woran denkst du, wenn du "EU" hörst?
• Die gemeinsame Währung?
• Studieren im Ausland?
• Verschwendung von Steuergeldern?
Überzeug dich selbst was so in Brüssel abgeht!
Die EU-Abgeordnete Karin Kadenbach lädt 20 junge
Menschen zu einer Studienreise nach Brüssel ein.
Was macht die EU? Komm nach Brüssel und finde es
heraus!
Zielgruppe
Lernende
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Anmeldeschluss
31. Juli 2015
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 5/24
Basics – Inhalte und Methoden der politischen
Erwachsenenbildung (Workshop)
Datum
16.09.2015 - 18.09.2015
10.00 - 16.00 Uhr
Ort
bifeb - Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
Bürglstein 1-7, 5360 St. Wolfgang
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
[email protected]
bildung.at
www.politischebildung.at
Kosten
50,- €
Zunehmende Anfragen von Seiten vieler
Erwachsenenbildungs-Einrichtungen legen nahe: Es
besteht ein großer Bedarf bezüglich des in
unterschiedlichen Lernarrangements verwendbaren
Basiswissens und der methodischen Grundlagen
außerschulischer politischer Bildung.
In einer "MultiplikatorInnen-Mappe politischer
Erwachsenenbildung" mit leicht verständlichen Texten,
Übungsanleitungen und Methodenbeschreibungen,
Literaturlisten und Links hat die ÖGPB die "Basics" der
politischen Erwachsenenbildung aufbereitet.
Im Rahmen des mehrtägigen Workshops werden
gemeinsam die in der Mappe enthaltenen Methoden
erprobt, Inhalte besprochen und
Vermittlungsmöglichkeiten reflektiert.
Workshopleitung:
Mag.a Rahel Baumgartner: Österreichische
Gesellschaft für Politische
Bildung, Sozialpädagogin, Kultur- und
Sozialanthropologin, Trainerin.
Dr. Hakan Gürses: Österreichische Gesellschaft für
Politische Bildung, Philosoph, Trainer.
Zielgruppe:
ErwachsenenbildnerInnen, TrainerInnen,
MultiplikatorInnen
Anmeldung
Radikalisierung von Jugendlichen!?
Kritisch-psychologische Perspektiven zur
Politisierung Jugendlicher im rassistischen
Kontext (Workshop)
Datum
17.09.2015
17.00 - 21.00 Uhr
Ort
GkPP-Seminarzentrum
Margaretenstraße 72/1.Stock
1050 Wien
Veranstalter
Gesellschaft kritischer Psychologen und
Psychologinnen (GkPP)
www.gkpp.at
Im Workshop soll es um die subjektiven
Begründungen und Perspektiven der Jugendlichen bei
der Radikalisierung gehen - im Zusammenhang mit
den sozialen und psychologischen Dynamiken des
strukturellen Rassismus. Der Schwerpunkt des
Workshops liegt in der Arbeit mit Jugendlichen, die
nationalistische oder religiös-fundamentalistische
Positionen einnehmen. Neben dem theoretischen Teil
wird der Workshop durch Beispiele und Diskussionen
aus der offenen Jugendarbeit und beruflichen Praxis
der TeilnehmerInnen praxisnah gestaltet.
ReferentInnen
Athanasios Marvakis, Sertan Batur
Zielgruppe
interessierte Öffentlichkeit
Kosten
€ 79, - (für GkPP-Mitglieder: € 71,-)
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 6/24
Webinar: Innovative digitale Methoden in der
politischen Erwachsenenbildung (Seminar)
Datum
18.09.2015 - 23.10.2015
10.00 Uhr
Ort
www
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Zur Zeit entstehen zahlreiche innovative
Online-Bildungsformate. Dazu gehören beispielsweise
MOOCs, der Flipped Classroom oder Webinare.
Offenheit, Partizipation, Vernetzung und ggf.
Internationalität gehören zu den Merkmalen der neuen
Bildungsformate. Die Chancen und
Herausforderungen der neuen Ansätze lassen sich für
viele Erwachsenenbildner_innen noch schwer
abschätzen. Ein Webinar ist ein Online-Seminar, das
mit Hilfe eines Online-Konferenzsystems alle
Teilnehmenden durch Video, Audio und Chat über das
Internet miteinander verbindet.
Anmeldung
Wohin sollten wir nach der Befreiung?
Zwischenstationen: Displaced Persons nach
1945 (Ausstellung)
Datum
21.09.2015 - 30.11.2015
Ort
KZ Gedenkstätte Mauthausen
Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen
Veranstalter
Mauthausen Memorial
Mit dieser Ausstellung lenkt der International Tracing
Service (ITS) den Blick auf das Schicksal
Überlebender der NS-Verfolgung, des Holocaust und
der Zwangsarbeit, die von den Alliierten „Displaced
Persons“ (DPs) genannt wurden. Mehr als zehn
Millionen DPs befanden sich nach 1945 in Europa. Die
eigens eingerichteten DP-Camps wurden für sie zu
Zwischenstationen. Die Überlebenden rangen darum,
das Erlittene zu bewältigen und sich zugleich auf die
Zukunft zu orientieren. In den DP-Camps etablierten
sie Strukturen von Kindergärten bis hin zu Theatern,
die auch den außerordentlichen Lebenswillen der
Menschen dokumentieren. Die Ausstellung verwebt in
zahlreichen Stationen alliierte Strategien mit
verschiedenen Aspekten der DP-Geschichte sowie
Biografien.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 7/24
7. Dialogforum der KZ-Gedenkstätte
Mauthausen (Tagung)
Datum
21.09.2015 - 22.09.2015
Ort
Mauthausen Memorial
Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen
Veranstalter
Mauthausen Memorial
In Panels und Diskussionen werden nationale und
internationale Expertinnen und Experten zu Wort
kommen und das Thema „Die Befreiung: Zwischen
historischem Moment und unabschließbarem Prozess“
ausführlich behandeln. Heuer wird das Dialogforum
gemeinsam mit dem “European Observatory on
Memories” der Universität Barcelona organisiert.
Programm
Fachdidaktiktag 2015 (Aktion)
Datum
22.09.2015
Ort
Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt
Veranstalter
AAU/IMST
www.imst.ac.at
Der Fachdidaktiktag richtet sich an MultiplikatorInnen,
FachdidaktikerInnen, VertreterInnen aus den
verschiedenen LehrerInnenbildungsinstitutionen,
ARGE-LeiterInnen und regional sowie ökologisch
Verantwortlichen. Er hat das Ziel den Austausch
innerhalb der verschiedenen Fachgruppen zu beleben,
interdisziplinär zu informieren und zu vernetzen.
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 8/24
Demokratie! Aber wie? Zwischen
"Sachzwangdenken" und neuen Politikformen
(Workshop)
Datum
23.09.2015
09.15 - 17.00 Uhr
Ort
Bildungshaus Großrussbach
Schlossbergstraße 8, 2114 Großrussbach
Veranstalter
Katholischen Frauenbewegung
Ein Psychodrama-Workshop für Frauen
TTIP, das geplante, geheim verhandelte,
Freihandelsabkommen mit den USA, ist zum Symbol
dafür geworden, wie sich Interessen der
For-Profit-Wirtschaft gegen Parlamente durchsetzen
wollen. Zugleich haben die Exekutive und
verschiedene Institutionen auf EU-Ebene –
Kommission, Spitzenbeamte, Europäische Zentralbank
– unter dem Mantel der "Krisenbewältigung" massiv
Macht gegenüber dem EU-Parlament bzw. den
Parlamenten in den Mitgliedsländern gewonnen.
In diesem Workshop wird mittels psychodramatischer
Zugänge erkundet, welche Konsequenzen für die
demokratischen Mitsprachemöglichkeiten der
BürgerInnen dabei zu erwarten sind. | Weitere
Informationen
Langer Tag der Politik | Wien Wahl 2015
Datum
24.09.2015
Ort
wienweit
Veranstalter
neuwahl.com
Zum ersten Mal findet dieser Tag für SchülerInnen,
ErstwählerInnen und Lehrlinge statt. Ziel ist es, das
Demokratieverständnis zu stärken, Politische Bildung
in einem neuen, digitalen Format näher zu bringen,
politische Partizipation erlebbar zu machen.
An diesem Tag werden ein oder zwei
Unterrichtseinheiten bzw. ein halber oder ganzer Tag
zum Thema angeboten.
Zentrum polis ist Kooperationspartner dieser Aktion.
Weitere Information und Anmeldung
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 9/24
Geschichte(n) Erzählen - Dimensionen der
Sprache im historisch-politischen Lernen
Datum
25.09.2015 - 26.09.2015
13.00 - 12.30 Uhr
Ort
Festsaal der PH Steiermark
Veranstalter
Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich
(GDÖ)
Kontakt und Anmeldung:
Mag. Bernhard Weninger,
[email protected]
Ernestine Schmidt, [email protected]
Martina Baumgartner,
[email protected]
Im Fokus des 5. Internationalen Symposiums der GDÖ
steht das Verhältnis von Sprache und
historischpolitischem Lernen. Dieses Verhältnis ist
nicht nur wegen des konstitutiven Charakters von
Sprache für Lehr- und Lernprozesse fundamental,
sondern auch wegen der sprachlichen Prägung des
Gegenstandes, auf den sich historischpolitisches
Lehren und Lernen bezieht: Ohne Sprache könnte es
Geschichtsschreibung gar nicht geben.
Es referieren: Sabine Schmölzer Eibinger, Olaf
Hartung, Nikolaus Reisinger, Indira Durakovic, Saskia
Handro, Georg Marschnig, Bernhard Weninger,
Christoph Kühberger, Sabine Hofmann- Reiter.
Langer Tag der Flucht (Aktion)
Datum
25.09.2015
Ort
österreichweit
Veranstalter
Der "Lange Tag der Flucht" ist vom
UN-Flüchtlings-hochkommissariat UNHCR initiiert
und wird von VeranstalterInnen aus Kunst, Kultur,
Sport und dem Flüchtlingsbereich mitorganisiert.
Zielgruppe
Lernende
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Der "Lange Tag der Flucht" findet in diesem Jahr am
Freitag, 25. September 2015 – erstmals in allen
Bundesländern – statt. Bereits zum vierten Mal laden
zahlreiche kostenlose Veranstaltungen rund um die
Themen Flucht und Asyl Schulklassen zum Mitmachen
ein. Schulen können sich bereits jetzt für über 50
verschiedene kostenlose Veranstaltungen anmelden
(Anmeldeschluss für einen Workshop direkt an Ihrer
Schule: 30 Juni; für alle weiteren Veranstaltungen: 11.
September).
Der "Lange Tag der Flucht" ist vom
UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR initiiert und
wird von VeranstalterInnen aus Kunst, Kultur, Sport
und dem Flüchtlingsbereich mitorganisiert.
www.langertagderflucht.at/schulprogramm
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 10/24
Slam for your Rights! Dance for your Rights!
Poetry Slam zum Thema Menschenrechte und Konzert
anlässlich 5 Jahre KENNE DEINE RECHTE
Weitere Informationen
Datum
25.09.2015
17.30 Uhr
Ort
Stadtparkpavillon und Forum Stadtpark Keller
8010 Graz
Veranstalter
ETC Graz
www.etc-graz.at
Song of Life - Zeitzeugin Greta Klingsberg in
Wien (Anderes)
Datum
29.09.2015 - 02.10.2015
Ort
Metro Kino
Johannesgasse 4, 1010 Wien
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Exilforschung
(öge)
erinnern.at
öge würdigt Greta Klingsbergs unermüdliches
Engagement für die Aufklärung über die Shoa, ihren
Einsatz für Verständigung und gegen Antisemitismus,
Rassismus und jede Form des Vorurteils, mit der
Verleihung der Ehrenmitgliedschaft. Im
Rahmenprogramm werden die beiden
Dokumentarfilme Mut zum Leben und Wiedersehen
mit Brundibár gezeigt. Filmvorführungen mit
Diskussion für Schulklassen und junge Menschen,
jeweils 10:00 Uhr und 14:00 Uhr
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 11/24
Grundrechtstag 2015 - Armut (Tagung)
Datum
01.10.2015 - 02.10.2015
Ort
Heimatsaal im Volksskundemuseum Graz (1.10.)
HS 15.04 im ReSoWi-Zentrum der Uni Graz (2.10.)
Veranstalter
Fachgruppe Grundrechte in der
RichterInnen-vereinigung, Universität Graz
Die EU-Grundrechte-Charta hält im Artikel 34 ein
Grundrecht auf soziale Sicherheit und soziale
Unterstützung fest. Die Gesellschaft und ihre
staatlichen Institutionen sind also gefordert, Armut
entgegenzutreten.
Das interdisziplinäre Symposium soll nicht nur einen
Überblick über Erscheinungsformen von Armut geben,
sondern sich auch mit den grundrechtlichen und
demokratischen Dimensionen des Themas
beschäftigen – um eine umfassende Diskussion
anzustoßen und vor allem auf die
gesamtgesellschaftliche Verantwortung bei der
Bekämpfung von Armut hinzuweisen.
Programm
Politische Basisbildung (Workshop)
Datum
05.10.2015 - 07.10.2015
14.00 - 17.00 Uhr
Ort
bifeb - Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
Bürglstein 1-7, 5360 St. Wolfgang
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Kosten
50,00 €
Im weiteren Sinne schließt Basisbildung alle
Grundfertigkeiten ein, die Individuen befähigen, an
öffentlichen Prozessen und sozialen Gütern als
gleichgestellte Mitglieder teilzuhaben. Dazu gehören
auch solche Fähigkeiten, deren Vermittlung gemeinhin
einen Aufgabenbereich der politischen Bildung
darstellt: etwa die Wahrnehmung und Gestaltung von
Handlungsspielräumen (auch) im eigenen
Lebensumfeld oder die kritische Erkenntnis
gesellschaftlicher Entwicklungen.
Die ÖGPB hat hierfür das Programm "Politische
Basisbildung" entwickelt. Das Setting umfasst eine
Reihe von Übungen, Methodenreflexionen und
inhaltlichen Inputs, die allesamt auf die Vermittlung der
politischen Bildung in der Basisbildung ausgerichtet
sind.
Anmeldung
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 12/24
Kinder.kommt.kauft. Junge VerbraucherInnen
im Fokus der Wirtschaft (Tagung)
Datum
07.10.2015
09.00 - 17.00 Uhr
Ort
Hotel NH Danube City
Wagramer Straße 21
1220 Wien
Veranstalter
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und
Konsumentenschutz /
Sektion Konsumentenpolitik
www.bmask.gv.at
Die Sektion Konsumentenpolitik lädt im Rahmen ihrer
Veranstaltungsreihe "Konsumentenpolitik im
Gespräch" zu einer Veranstaltung ein, mit dem Ziel,
die Rolle von Kindern und Jugendlichen in ihrer
Eigenschaft als KonsumentInnen aus
unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Auch
das Thema Werbung an Schulen wird beleuchtet:
Einerseits anhand der Erfahrungen einer ehemaligen
Schulleiterin sowie vom Standpunkt des
Bundesministeriums für Bildung und Frauen aus, das
kürzlich ein Rundschreiben zu diesem Thema erlassen
hat.
Zielgruppe
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Anmeldeschluss
30. September 2015
Verantwortungsvolle Berichterstattung für ein
gewaltfreies Leben (Präsentation)
Datum
08.10.2015
19.00 Uhr
Ort
Republikanischer Club – Neues Österreich
Rockhgasse 1, 1010 Wien
Veranstalter
Informationsstelle gegen Gewalt
Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser
www.gewaltfreileben.at
Podiumsdiskussion zur Publikation „
Verantwortungsvolle Berichterstattung für ein
gewaltfreies Leben“
Es diskutieren:
Irene Brickner, Journalistin und Buchautorin
Dr. in Brigitte Geiger,
Kommunikationswissenschafterin,
Universitätslektorin an den Universitäten Wien
und Salzburg
Ass. Prof. in Priv. Dozentin, Dr. in Brigitte
Lueger-Schuster, Klinische und
Gesundheitspsychologin, Supervisorin,
Assistenzprofessur und Vorsitzende der
Schiedskommission am Institut für Angewandte
Psychologie
Dr. in Birgit Wolf MII, Sozialwissenschafterin &
Genderexpertin
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 13/24
Demokratisierungsprozesse und politische
Bildung: Bürgerbeteiligung als
Herrschaftsinstrument (Vortrag)
Datum
08.10.2015
Ort
Depot
Breite Gasse 3, 1070 Wien
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Institut für Wissenschaft und Kunst
Direkte Demokratie, BürgerInnenbeteiligung,
Partizipation, Mitmach-Politik ... Seit einigen Jahren
benutzen zunehmend viele Initiativen und
Organisationen diese und ähnliche Kampfwörter, um
die repräsentative Demokratie zu kritisieren, zu
erweitern oder mitunter auch abzulehnen.
Welches Verständnis von Politik und Demokratie steht
denn hinter diesen Beteiligungs-Projekten? Welches
"Wir"-Subjekt wird damit angesprochen und
angeworben, und welche Ausschlussprozesse gehen
mit einer solchen Konstruktion einher? Sind etwa
MigrantInnen oder Menschen mit Behinderungen in
diesem "Wir" enthalten?
Mit diesem Fragenkomplex befasst sich diese
Vortragsreihe.
Weitere Informationen
Theater- und Workshopprojekt: "Bitte...Danke"
(Theater)
Datum
11.10.2015
17.00 Uhr
Ort
ARGEkultur
Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg
Veranstalter
Friedensbüro Salzburg
ARGEkultur Salzburg
Marionettentheater Salzburg
Offensichtlich berührt die klare Verbildlichung von
Armut und Ungleichheit durch Bettelnde auf der Straße
alle. Warum sollte es Kindern anders gehen? Das
Friedensbüro Salzburg hat es sich zum Anliegen
gemacht, die Zielgruppe der Volksschulkinder durch
das brisante Thema zu begleiten. Mit der ARGEkultur
Salzburg und dem Marionettentheater Salzburg hat
man dabei starke Kooperationspartner gefunden, die
auch einen künstlerisch-qualitativ hochwertigen
Zugang gewährleisten. Dies geschieht mit dem
spielerisch-kreativen Einstieg des Theaterstücks.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 14/24
Braucht Österreich ein neues historisches
Museum („Haus der Geschichte“) und, wenn ja,
was für eines? (Diskussion)
Datum
12.10.2015
09.00 - 18.00 Uhr
Ort
Theatersaal der Österreichischen Akademie der
Wissenschaften
Sonnenfelsgasse 19, 1010 Wien
Veranstalter
Institut für Österreichische Geschichtsforschung
in Kooperation mit der Österreichischen Akademie
der Wissenschaften
und dem Institut für Neuzeit- und
Zeitgeschichtsforschung der ÖAW
Es sprechen unter anderem:
Ernst BRUCKMÜLLER: Konfrontationen als
Möglichkeit einer spannenden Darstellungsweise
Gottfried FLIEDL: Für ein Museum des Konflikts
Wolfgang HÄUSLER: „Exzellenzen ausstopfen – ein
Unfug.“ Factum und Alternative in Erforschung und
Darstellung der österreichischen Geschichte
Michael HOCHEDLINGER: „Geschichtsvernutzung“.
Von der allgemeinen Unfähigkeit, Vergangenheit
auszustellen
Wolfgang MADERTHANER: Welche Narrative,
wessen Geschichte?
Brigitte MAZOHL: Die (schwierige) historische
Beziehung „Österreichs“ zu „Deutschland“ und die
damit verbundenen Probleme für ein „Haus der
Geschichte Österreichs“
Michael MITTERAUER: Welche Geschichte – und
wozu?
Oliver RATHKOLB: Das Haus der Geschichte
Österreichs als Katalysator für ein zweites
Museumsquartier
Helmut RUMPLER: Die Wurzeln der politischen Kultur
Österreichs
vorläufiges Programm
motion & emotion (Workshop)
Datum
14.10.2015
09.30 - 18.00 Uhr
Ort
AAI Salzburg
Wiener Philharmonikergasse 2, 5020 Salzburg
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
T 01/504 68 58
www.politischebildung.at
Kosten
50,00 €
Wer kennt diese Seminarsituationen nicht:
TeilnehmerInnen wirken schläfrig, ziehen sich zurück,
die Energie "ist draußen" aus der Gruppe. Ob die
Energie vorhanden ist oder schwindet, hat viel mit
Kontakt zu tun: Kontakt zu sich selbst, Kontakt zu den
anderen, Kontakt zum Thema.
Der Workshop macht mit Methoden und kleinen
Interventionen vertraut, die Bewegung, Kontakt und
Energie in die Gruppe bringen - und dadurch Lernen
erleichtern oder gar erst ermöglichen. Zudem regt er,
methodisch unterstützt, die Reflexion und den
Austausch darüber an, wann und wie Energie verloren
geht - oder entsteht.
Anmeldung
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 15/24
Neue Pflichtmodule Politische Bildung:
Vertiefender Workshop für
VertrauenslehrerInnen (Workshop)
Datum
14.10.2015
14.00 - 17.00 Uhr
Ort
wienXtra-ifp
Albertgasse 35/II, 1080 Wien
Veranstalter
wienXtra-schulevents
Friedrich-Schmidt-Platz 5
1082 Wien
T: 01/40 00-843 65
www.schulevents.at
Der Workshop richtet sich an VertrauenslehrerInnen
der NMS, ZIS, AHS-Unterstufe und PTS und wird sich
mit dem neuen Pflichtmodul Politische Bildung
beschäftigen. Neben der Vorstellung der Grundlagen
des Pflichtmoduls sowie Methoden zur Umsetzung
wird auch der neue Grundsatzerlass zur Politischen
Bildung behandelt und das Thema Partizipation in der
Schule angesprochen.
ReferentInnen
Dorothea Steurer, Elisabeth Turek (beide Zentrum
polis)
Zielgruppe
Lehrende
Anmeldeschluss
24. September 2015 (per Online-Formular)
Kosten
Teilnahme gratis!
30 Jahre Kinderphilosophie - Menschenrechte Philosophie als Lebensform (Konferenz)
Datum
15.10.2015 - 18.10.2015
Ort
Karl Franzens Universität Graz
Meerscheinschlössl
Mozartgasse 3, 8010 Graz
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Kinderphilosophie
[email protected]
Anliegen des Internationalen Kongresses ist es, die
Vielfalt der Lebensformen zu entdecken, den
interkulturellen und interdisziplinären Dialog und den
Austausch zwischen den verschiedenen
philosophischen Ansätzen und Theorien im Kontext
der heutigen Welt zu fördern. Forschungs- und
praxisorientierte Projekte, unter anderem das
Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen, werden
vorgestellt und neu beleuchtet.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 16/24
Extrem Radikal (Aktion)
Datum
20.10.2015
13.00 - 17.00 Uhr
Ort
WUK Werkstätten- und Kulturhaus,
Währinger Straße 59, 1090 Wien
Veranstalter
WUK in Kooperation mit Zentrum polis
Präventive Strategien im Umgang mit der
Radikalisierung von Jugendlichen
Der WUK Bildungs- und Beratungstag greift die
gegenwärtige Debatte zu Extremismus,
Dschihadismus auf und öffnet sie in Richtung einer
umfassenden Betrachtung des Phänomens
Radikalisierung und seiner langfristigen Prävention.
Wie können wir das gesellschaftliche Zusammenleben
so gestalten, dass es gar nicht erst zur Radikalisierung
kommt? Was hindert Jugendliche daran, von
radikalen, extremen Positionen angezogen zu
werden? Welchen Stellenwert haben stabile
Netzwerke, Emanzipations- und
Empowermentprozesse, Zukunftsperspektiven,
Bildung und Integration in den Arbeitsmarkt?
Unter anderem wird Patricia Hladschik von Zentrum
polis ein Gespräch mit Thomas Schmidinger, Renate
Schnee, Andreas Peham und Christoph Trauner
führen.
Weitere Informationen
Workshopreihe GLOBAL CAMPUS (Workshop)
Datum
20.10.2015 - 24.11.2015
Ort
ETC Graz, SR 19.02
Elisabethstraße 50b, 8010 Graz
Veranstalter
Südwind-Agentur
www.suedwind-agentur.at
gemeinsam mit ETC Graz
www.etc-graz.at
Dieses Jahr geht es bei der Workshopreihe um
menschliche (Grund-) Bedürfnisse und
unterschiedliche Wege ihrer Befriedigung. Woher
bekommen wir etwa unsere Bekleidung und unseren
Wohnraum? Viele (Konsum-)Gewohnheiten haben in
der globalisierten Welt Auswirkungen, die den
gesamten Globus betreffen.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 17/24
7. gender:impulstage – mind the web gap (Aktion)
Datum
20.10.2015
12.00 Uhr
Ort
Foyer der FH Vorarlberg
Die 7. gender:impulstage finden heuer zum Thema
gendersensibler Umgang mit Medien und Sicherheit im
Netz statt.
Nähere Informationen
Veranstalter
Referat für Frauen und Gleichstellung
Verein Amazone
NECE Conference "US" and "Them":
Citizenship Education in an Interdependent
World (Konferenz)
Datum
22.10.2015 - 24.10.2015
Ort
Thessaloniki
Griechenland
Veranstalter
Bundeszentrale politische Bildung
[email protected]
The focus of the NECE Conference 2015 will be to
build on the outcomes of its predecessor event in
Vienna, which looked in-depth at conflicts in and
around Europe. The jumping-off point for this year’s
conference is the proposition that religious, ethnic and
cultural perceptions of self and others are playing an
increasingly important role in political crises and
upheavals, both within Europe and outside its borders.
In this paradigm, conflicts that are social, economic or
political in context begin to be perceived as ethnic,
religious or ‘cultural’. These perceptions in turn lead to
a toxic framing of conflicts, actors and repercussions at
international, European and national levels.
Further information
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 18/24
Demokratisierungsprozesse und politische
Bildung: Freiwillige Partizipation: Eigensinn
steuern (Vortrag)
Datum
22.10.2015
Ort
Depot
Breite Gasse 3, 1070 Wien
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Institut für Wissenschaft und Kunst
Direkte Demokratie, BürgerInnenbeteiligung,
Partizipation, Mitmach-Politik ... Seit einigen Jahren
benutzen zunehmend viele Initiativen und
Organisationen diese und ähnliche Kampfwörter, um
die repräsentative Demokratie zu kritisieren, zu
erweitern oder mitunter auch abzulehnen.
Welches Verständnis von Politik und Demokratie steht
denn hinter diesen Beteiligungs-Projekten? Welches
"Wir"-Subjekt wird damit angesprochen und
angeworben, und welche Ausschlussprozesse gehen
mit einer solchen Konstruktion einher? Sind etwa
MigrantInnen oder Menschen mit Behinderungen in
diesem "Wir" enthalten?
Mit diesem Fragenkomplex befasst sich diese
Vortragsreihe.
Weitere Informationen
STANDPUNKT "Politik findet immer statt"
(Diskussion)
Datum
22.10.2015
Ort
ORF RadioKulturhaus
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
Veranstalter
BMBF, Kurier und ORF
Die viermal im Jahr stattfindende Podiumsdiskussion
"Standpunkt" widmet sich diesmal dem Thema
"Politische Bildung in der Schule". Unter den
geladenen Gästen wird Patricia Hladschik von
Zentrum polis ein Statement zum Thema abgeben und
für Fragen der Jugendlichen zur Verfügung stehen.
Weitere Gäste am Podium:
Dieter Zirnig | www.neuwal.com, neuwal – Verein zur
Förderung der politischen Bildung
Anja Besand, Professur für Didaktik der politischen
Bildung an der Technischen Universität
Dresden/Institut für Politikwissenschaft
Ein/Eine VertreterIn der Bundes Jugend Vertretung
(BJV)
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 19/24
Fachtagung Globales Lernen. Potenziale &
Perspektiven 2015 (Tagung)
Datum
09.11.2015 - 10.11.2015
15.00 - 19.30 Uhr
Wie viel Demokratie verträgt die Welt? Demokratie
global denken
Ort
9.11.: KPH Graz
10.11.: Albert-Schweitzer Haus, 1090 Wien
Veranstalter
KommEnt
T +43/662/84 09 53-0
[email protected]
Die Auseinandersetzung mit der Entwicklung von
Demokratie wird meist in einem nationalen Rahmen
geführt. Angesichts globaler Krisen ist aber vielmehr
das Potenzial von Demokratie für transnationale
Konfliktlösungen und notwendigen sozialökologischen
Wandel in den Fokus zu rücken. Nach einer Welle von
Demokratisierungsbewegungen weltweit prägen heute
Tendenzen zur Ent-Demokratisierung und zu strikt
anti-demokratischen Bewegungen die Welt.
Ziel der Fachtagung ist es, auch die Relevanz dieser
Thematik für Bildung und Schule zu beleuchten und
zur Diskussion zu stellen. Demokratiepädagogik und
Politische Bildung stehen vor der Herausforderung,
auch die transnationalen Dimensionen von Freiheit,
Gleichheit und Solidarität in Bildungsprozesse zu
integrieren. Demokratische Werte und ihre
Universalität, der Umgang mit Wertepluralismus oder
das Einüben demokratischer Verhandlungs- und
Entscheidungsprozesse anhand transnationaler
Themen können spannende Themen für Bildung und
Unterricht sein.
Weitere Informationen
Demokratisierungsprozesse und politische
Bildung: Feminismus & Bewegungen (Vortrag)
Datum
12.11.2015
Ort
Depot
Breite Gasse 3, 1070 Wien
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Institut für Wissenschaft und Kunst
Direkte Demokratie, BürgerInnenbeteiligung,
Partizipation, Mitmach-Politik ... Seit einigen Jahren
benutzen zunehmend viele Initiativen und
Organisationen diese und ähnliche Kampfwörter, um
die repräsentative Demokratie zu kritisieren, zu
erweitern oder mitunter auch abzulehnen.
Welches Verständnis von Politik und Demokratie steht
denn hinter diesen Beteiligungs-Projekten? Welches
"Wir"-Subjekt wird damit angesprochen und
angeworben, und welche Ausschlussprozesse gehen
mit einer solchen Konstruktion einher? Sind etwa
MigrantInnen oder Menschen mit Behinderungen in
diesem "Wir" enthalten?
Mit diesem Fragenkomplex befasst sich diese
Vortragsreihe.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 20/24
14. Zentrales Seminar: "Wer ist schuld am Tod
von Edith Winkler?" Völkermord als
gesellschaftliche Verantwortung (Seminar)
Datum
19.11.2015 - 21.11.2015
Ort
Bildungshaus St. Virgil
5020 Salzburg
Veranstalter
erinnern.at
Anmeldung ab September
[email protected]
Das Seminar setzt sich mit den Verantwortlichen am
Holocaust auseinander. Es gibt kaum Erfahrungen
zum schulischen Lernen über die Täterinnen und Täter
bzw. Akteure der Massengewalt. Es werde
Unterrichtsmaterialien angeboten, welche einen ganz
neuen Zugang zu dieser Thematik eröffnen.
Weitere Informationen
Zielgruppe
Lernende
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Gala der Kinderrechte 2015 (Anderes)
Zum 11. Mal zeichnet das Kinderbüro - Die Lobby für
Menschen bis 14 Kinder- und Jugendprojekte mit dem
TrauDi! - der Steirische Kinderrechtspreis aus. Nähere
Infos im Herbst
Datum
19.11.2015
Ort
Dom im Berg
8010 Graz
Veranstalter
Kinderbüro Graz
[email protected]
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 21/24
ZARA-Zivilcouragetraining (Workshop)
Datum
20.11.2015 - 21.11.2015
Ort
VHS Ottakring
Ludo Hartmann Platz 7, 1160 Wien
Veranstalter
ZARA
www.zara.or.at
Diskriminierende Situationen on- und offline stehen im
Zentrum dieses Workshops. Bedrohung, Mobbing und
Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch
kaum eine/r schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur
bei guten Absichten.
Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird,
ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? Dieser
Workshop beschäftigt sich mit den konkreten
Möglichkeiten des/der Einzelnen, an der Arbeitsstelle
oder in der Öffentlichkeit in "unangenehmen"
Situationen einzugreifen. Denn sich mutig für andere
einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich
trainieren!
Anmeldung
Ringvorlesung: "Eine von fünf!" (Vortrag)
Datum
25.11.2015 - 14.12.2015
Ort
Hörsaal des Departments für Gerichtsmedizin
Sensengasse 2, 1090 Wien
Veranstalter
Verein AÖF
Zielgruppe
Lernende
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit
(Beziehungs-) Gewalt an Frauen und Kindern und
richtet dieses Jahr ihren Fokus auf die bundesweite
Kampagne „Gewalt FREI LEBEN“. Gewalt FREI
LEBEN steht für die Umsetzung zahlreicher Projekte
und Aktivitäten, die Sensibilisierung, Prävention und
Aufzeigen von Unterstützungsmöglichkeiten zum Ziel
haben, um Gewalt an Frauen und Kindern wirksam
verhindern zu können.
Termine: 25.11., 26.11., 27.11, 2.12., 3.12., 4.12.,
9.12., 10.12., 11.12., 14.12., jeweils von 16 bis 19 Uhr
Anmeldung
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 22/24
Demokratisierungsprozesse und politische
Bildung: "Und wenn ich nicht mehr weiter weiß,
gründe ich einen Arbeitskreis" (Vortrag)
Datum
25.11.2015
Ort
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Pulverturmgasse 14, 1090 Wien
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Verband Österreichischer Volkshochschulen
Institut für Wissenschaft und Kunst
Direkte Demokratie, BürgerInnenbeteiligung,
Partizipation, Mitmach-Politik ... Seit einigen Jahren
benutzen zunehmend viele Initiativen und
Organisationen diese und ähnliche Kampfwörter, um
die repräsentative Demokratie zu kritisieren, zu
erweitern oder mitunter auch abzulehnen.
Welches Verständnis von Politik und Demokratie steht
denn hinter diesen Beteiligungs-Projekten? Welches
"Wir"-Subjekt wird damit angesprochen und
angeworben, und welche Ausschlussprozesse gehen
mit einer solchen Konstruktion einher? Sind etwa
MigrantInnen oder Menschen mit Behinderungen in
diesem "Wir" enthalten?
Mit diesem Fragenkomplex befasst sich diese
Vortragsreihe.
Weitere Informationen
Das politisch-literarische Quartett (Workshop)
Datum
03.12.2015 - 04.12.2015
Ort
bifeb - Bundesinstitut für Erwachsenenbildung
Bürglstein 1-7, 5360 St. Wolfgang
Veranstalter
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Dem legendären "Literarischen Quartett"
nachempfunden, versucht das politisch-literarische
Quartett aktuelle politische Bücher ebenso
"spielerisch" zu vermitteln wie die berühmten
"ungelesenen Klassiker". Nach dem Motto: Das
Referat ersetzt die Lektüre nicht – ist aber auch kein
Schaden. Zirbenschnaps oder Fruchtsaft?
Der Pilotveranstaltung sollen weitere in ganz
Österreich folgen.
Weitere Informationen und Anmeldung
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 23/24
Hermann Langbein Symposium Ideologie und
Wirklichkeit des Nationalsozialismus (Seminar)
Datum
18.04.2016 - 22.04.2016
Ort
Linz
Veranstalter
Verein Niemals Vergessen
www.langbeinsymposium.at
Zielgruppe
Lernende
Lehrende
interessierte Öffentlichkeit
Ziel ist es, über die Verbrechen der Nationalsozialisten
aufzuklären und umfassendes Wissen und
Informationen für die antifaschistische
Aufklärungsarbeit für Lehrkräfte aller Schultypen
anzubieten. Die Nähe des Seminarorts zu den
Gedenkstätten Mauthausen und Hartheim ermöglicht
im Rahmen von Exkursionen die Einbeziehung dieser
Gedenkorte und ihrer Vermittlungsangebote.
Das Seminar ist offen zugänglich und es können auch
einzelne Vorträge besucht werden. Dieses Seminar ist
die am längsten durchgeführte Veranstaltung im
Rahmen der Lehrer/-innen-Fortbildung.
Aktionstag „Kulturelle Bildung an Schulen“
2016 (Aktion)
Datum
24.05.2016
Ort
österreichweit
Veranstalter
BM für Bildung und Frauen (BMBF) in Kooperation
mit dem BZ für schulische Kulturarbeit (ZSK),
KulturKontakt Austria (KKA) u.a.
Im Rahmen der UNESCO International Arts Education
Week 2016 findet dieser Aktionstag statt. Ziel ist es,
durch ein gemeinsames Auftreten die
künstlerisch-kreativen Aktivitäten an Schulen ins
öffentliche Bewusstsein zu rücken. Es soll die
Bedeutung von Kunst und Kultur für die
Persönlichkeitsentwicklung und die Kreativität der
Schülerinnen und Schüler verdeutlicht werden.
Weitere Informationen
Zentrum polis ist die zentrale pädagogische Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung in der Schule.
www.politik-lernen.at | www.twitter.com/Zentrum_polis
Seite 24/24