Gesellschaft im Wandel: LÖSUNGEN FÜR MENSCH UND

26.
„DIE BESTE MONTAGE-IDEE 2015“
09. und 10. Juni 2015 in Fürstenfeldbruck
Gesellschaft im Wandel:
LÖSUNGEN FÜR MENSCH UND MONTAGE
– Werte und Kulturen: Neue Herausforderungen
für die Arbeitsorganisation
– Kundenwünsche: Reaktion auf dynamisches
Bestellverhalten
– Technologie: Neue Herangehensweise
durch Digitalisierung
– Mitarbeiter: Wandelnde Anforderungen
an Qualifikation und Flexibilität
Veranstalter:
Partner:
Medienpartner:
Vorwort
26. Deutscher Montagekongress
Gesellschaft im Wandel: Lösungen für Mensch und Montage
Wir leben in einer Gesellschaft, die einem stetigen Wandel unterworfen ist. Von ewig gestrigen Kritikern gefürchtet, garantiert
der Wandel Veränderung in allen Bereichen unseres Lebens – Veränderung als Voraussetzung für Verbesserung.
Auf dem 26. Deutschen Montagekongress wollen wir gemeinsam diskutieren, wie sich gesellschaftlicher Wandel in der Montage
auswirkt. Oft ausschließlich als die demografische Entwicklung der Gesellschaft interpretiert, wollen wir den Begriff des gesellschaftlichen Wandels auf vier Domänen erweitern, die unser Denken und Handeln in der Montage maßgeblich beeinflussen:
● Werte und Kulturen: Eine wandelnde Einstellung zum Arbeitsleben in einem zunehmend internationalen Umfeld, kombiniert
mit generationenübergreifenden Teams, stellt die Arbeitsorganisation vor neue Herausforderungen.
● Kundenverhalten: Variantenreich konfigurierbare Produkte werden vom Markt nachgefragt und werden innerhalb kürzesten
Lieferzeiten erwartet.
● Mitarbeiter: Während das Durchschnittsalter steigt, haben jüngere Mitarbeiter neue Erwartungen an das Arbeitsleben.
Gleichzeitig stellt ein gewandeltes Arbeitsumfeld hohe Anforderungen an Qualifikation und Flexibilität der Mitarbeiter.
● Technologien: Die zunehmende Digitalisierung und Integration von Sensorik ermöglicht neue Herangehensweisen in der
Montage. Von intelligenten Werker-Assistenzsystemen spannen wir den Bogen zur Mensch-Roboter-Kommunikation.
Wie können wir in der Montage von den verschiedenen Ausprägungen gesellschaftlichen Wandels profitieren? Wie können wir
vermeintlich negative Begleiterscheinungen zu unserem Vorteil nutzen? Welche Lösungen aktuell vorhandener Herausforderungen entstehen für und aus dem Wandel? Diese und weitere Fragestellungen wollen wir praxisorientiert, anwendungsnah
und umsetzbar mit Ihnen erörtern.
Profitieren Sie von der Diskussion mit den Referenten und erörtern Sie in Fachkreisen Ihre aktuellen Fragestellungen! Nutzen
Sie auch die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Werksführung, um sich ein Bild von der Umsetzung der Vortragsthemen in der
Praxis zu machen! Eine begleitende Fachausstellung informiert Sie über neue Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet
der Montagetechnik. Zum vierten Mal wird der Preis für die „Beste Montage-Idee“ ausgelobt, der besonders pfiffige Ideen aus
der Praxis auszeichnet. Sie sollten sich mit Neuheiten aus Ihrer Montage darum bewerben.
Wir freuen uns darauf, Sie persönlich in Fürstenfeldbruck begrüßen zu dürfen.
Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart
Barbara Rossié
Ihre Ansprechpartner
Projektleitung SVV
Barbara Rossié
Projektleitung,
E-Mail: barbara.rossie
@sv-veranstaltungen.de
2
Ausstellung & Sponsoring
Viktoria Wegel
Tel.: +49 8191 125-501
E-Mail: viktoria.wegel
@sv-veranstaltungen.de
Organisation & Anmeldung
Ricarda Herrmann
Tel.: +49 8191 125-872
E-Mail: ricarda.herrmann
@sv-veranstaltungen.de
Projektleitung iwb
Thomas Knoche
Tel.: +49 89 289-15493
E-Mail: thomas.knoche
@iwb.tum.de
1. Tag: Dienstag, 09. Juni 2015
08:00
Registrierung der Teilnehmer und Besuch der Fachausstellung
09:00
Begrüßung und Eröffnung durch den Veranstalter und den Tagesmoderator
Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswissenschaften und Montagetechnik,
Sprecher des Clusters Mechatronik & Automation, Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften,
Technische Universität München, Leiter der Fraunhofer Projektgruppe Ressourceneffiziente Produktion Augsburg
Barbara Rossié, Projektleiterin, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Werte und Kulturen
09:10
Montage im Wandel der Gesellschaft
Montage als technologische und gesellschaftliche Querschnittsdisziplin
● Globale Entwicklungen und ihre Ausprägungen in der Montage
● Die Domänen des Wandels und ihre Chancen
Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart
●
vortrag
Einführungs
09:45
Herausforderung demografischer Wandel – Lösungsansätze eines Großserienherstellers
● Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Industrie
el
● Projekt demografischer Wandel in der BSH
Praxisbeispi
● Pilotversuch Arbeitsorganisation in der Montage
● Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
Dr. Juan-Ignacio Conrat, Senior Vice President Central Technology,
BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH, München,
und
Georg Hechtl, Abteilungsleiter Montage – Geschirrspüler-Werk Dillingen,
BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH , Dillingen
10:20
Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung
10:50
„Sei wie Du bist, so bist Du gut“ – Warum Authentizität bei der Personalauswahl auch in der Montage so wichtig ist!“
● Wie man erfolgreich bei der Personalauswahl scheitert
el
● Der Mensch muss zur Organisation passen – und umgekehrt
Praxisbeispi
● Was den einen antreibt, treibt den anderen in den Wahnsinn
● Warum Geld beruhigt, jedoch nicht zu Höchstleistung animiert
● Das Geheimnis guter Employer Branding-Konzepte
● Tipps für Kandidaten und Organisation
Dr. Matthias Rosenberger, Geschäftsführer, elements and constructs GmbH & Co. KG, Leipzig
11:25
Automatisierungs- und Materialflusskonzepte in der Automobilzulieferindustrie
● Produktionssteuerung
● Material- und Informationsfluss
● Verkettung und Automatisierung
Martin Stüttem, Vice President Quality & Manufacturing Faurecia ECT,
Faurecia Emissions Control Technologies, Augsburg
12:00
Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung
13:30
Vorstellung der besten Montage-Idee
Jeweils 10-minütige Präsentationen von max. 3 Unternehmen
mit den besten eingereichten Montage-Ideen
Praxisbeispi
el
„DIE BESTE MONTAGE-IDEE 2015“
14:05
i h
f
k SSystems
t
Arbeit 4.0? Herausforderungen und Perspektiven der Arbeitsgestaltung für High-Performance
Work
● Arbeiten in der Industrie 4.0: Womit ist zu rechnen?
● High-Performance Work Systems / Innovative Arbeitspolitik: Was ist das?
el
● Good-Practice-Beispiele
Praxisbeispi
● Perspektiven der Arbeits- und Organisationsgestaltung
Dr. Martin Kuhlmann, Sprecher des Forschungsschwerpunkts „Arbeit im Wandel“, Soziologisches Forschungsinstitut
Göttingen (SOFI) e.V. an der Georg-August-Universität Göttingen
14:40
Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung
3
Werksbesichtigung
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ihre Anmeldung wird entsprechend des
Eingangsdatums berücksichtigt.
15:10
Abfahrt der Busse Fahrtzeit ca. 45 Minuten
Faurecia Emissions Control Technologies
Biberbachstraße 9, 86154 Augsburg
Gewichtsreduzierung, Kontrolle von Schadstoffemissionen und Energierückgewinnung - der Geschäftsbereich Technologien zur Emissionskontrolle ist
weltweit führend auf dem Markt für Leicht- und Nutzfahrzeuge. Rund 21.000
Faurecia-Mitarbeiter entwickeln, produzieren und liefern rund um den Globus
Komponenten zur Emissionskontrolle wie Abgaskrümmer, Katalysatoren und
Partikelfilter, Systeme zur selektiven katalytischen Reduktion und Energierückgewinnung sowie Produkte für den Schallschutz wie Schalldämpfer und Ventile.
Jedes fünfte Auto ist mit einem Abgassystem von Faurecia ausgestattet.
16:00
Begrüßung und Einleitung zum Werk
Alfred Blüml, Chief Process Officer, Faurecia Emissions Control Technologies
16:30
Start der Werksführung
ca. 18:00
Rückfahrt der Busse
Abendveranstaltung mit Prämierung der besten Montage-Idee 2015
20:00
Im Anschluss an den ersten Kongresstag laden wir Sie herzlich zu einem gemütlichen Abendempfang ein. Freuen Sie sich
auf ein schönes Abendessen und nutzen Sie die Gelegenheit, sich im Kreise Ihrer Fachkollegen, der Referenten und des
Fachbeirates Erfahrungen im Säulensaal im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck auszutauschen und interessante Kontakte zu knüpfen. Den Höhepunkt des Abends stellt die Verleihung des Preises „Die beste Montage-Idee 2015“ dar, der von
den Teilnehmern aus den drei Finalisten am 1. Kongresstag gewählt wird.
(Nähere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf Seite 6 dieser Broschüre.)
Adresse: Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck, Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck
23:00
Ende der Abendveranstaltung
2. Tag: Mittwoch, 10. Juni 2015
08:30
Begrüßung und Rückblick auf den 1. Kongresstag
Tagesmoderation: Prof. Dr. Jörg Franke, Inhaber des Lehrstuhls für Fertigungsautomatisierung und
Produktionssystematik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Block 1: Kundenverhalten
08:45
Assembly to Order – Steuerung komplexer Auftragsnetze
● Transparente Kapazitätsplanung entlang der gesamten Wertschöpfungskette
● Die Intralogistik wird zur Vormontage
● Exzellent gestaltete Montageprozesse verkürzen die Durchlaufzeit
● Shopfloormanagement – im Takt des Kundenauftrags
Claus-Peter Sieber, Werkleitung Großgetriebewerk/GGW, SEW Eurodrive GmbH & Co. KG, Bruchsal
09:30
Rittal 4.0: Effektiver Abwicklungsprozess kundenindividueller Lösungen vom Auftragseingang bis zum Arbeitsplatz
Erfassung kundenindividueller Aufträge mittels bedienerfreundlicher Produktkonfiguration
el
● Effizienter Auftragsbearbeitungsprozess durch automatisierte Zeichnungs-, Stücklisten-,
Praxisbeispi
NC-Programm- und Arbeitsplanerstellung
● Hohe Transparenz im Shopfloor durch Einsatz von MDE/BDE System
● Effektive Feinplanung und Steuerung für alle Arbeitsplätze auf Basis von aktuellen Kapazitäten (APO)
● Digitale Verteilung der Dokumente und Ermittlung des Produktionsfortschritts
Michael Weiher, Technischer Geschäftsführer, Rittal GmbH & Co. KG, Herborn
●
10:15
4
Kaffeepause mit Besuch der Fachausstellung
Praxisbeispi
el
Block 2: Neue Herangehensweisen durch Digitalisierung
Block 2a:
Robotik
Block 2b:
Assistenzsysteme
piele
2 Praxisbeis
Moderation: Prof. Dr. Jörg Franke
10:45
Assistenzrobotik und Industrie 4.0 in der Montage
Der Mensch im Mittelpunkt der Produktion
● Zusammenarbeit von Mensch und Roboter
● Praxisbeispiele und Anwendungen
Moderation: Dr. Sebastian Schlund, Leiter Competence Center
Produktionsmanagement, Fraunhofer-Institut für
Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart
10:45
●
Dr. Christian Patron, Projektleiter Industrie 4.0,
BMW AG, München
11:30
piele
2 Praxisbeis
Assistenzrobotik in der Automobilmontage
● Motivation und Treiber für Assistenzrobotik
● Einsatzmöglichkeiten von koexistierenden
Systemen
● Entwicklung und Potenzial von Mensch11:30
Roboter-Kollaboration in der Montage
● Schlüsseltechnologien und Herausforderungen
bei MRK-Systemen
Johann Hegel, Leiter Technologieentwicklung
Montage, Audi AG, Ingolstadt
Entspannte Montagemitarbeiter und sichere,
dokumentierte Qualität
● Veränderte Arbeitswelt (Anforderungen vs.
Leistungsfähigkeit)
● Psychische Ergonomie
● Aktuelle Innovationen (Datenbrille,
Videosysteme, Funksensoren etc.)
● Technische Möglichkeiten bei der Bilderkennung und Herausforderungen
Wolfgang Mahanty, Geschäftsführer, OPTIMUM
datamanagement solutions GmbH, Karlsruhe
Moderne und effektive Automatisierungstechnik
mit Wearable Devices Unterstützung
● Wearable Devices wie Data Glasses oder Smartwatches werden die Automatisierungstechnik
revolutionieren
● Integration der Wearable Devices in die
Automatisierungslandschaft
● Anwendungsbeispiele aus der Industrie
Dr. Josef Papenfort, Produktmanager TwinCAT,
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
12:15
Mittagessen mit Besuch der Fachausstellung
Block 3: Mitarbeiter
13:30
Flexible Arbeitszeitmodelle – was Montageunternehmen vom Flughafen Stuttgart lernen können
Planung
el
● Ist-Situation
Praxisbeispi
● Umgang mit Störungen
● Mitarbeitermotivation
Prof. Georg Fundel, Geschäftsführer, Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
●
14:15
15:00
Bedarfsgerechte Qualifizierung von Mitarbeitern
Der Referent befindet sich derzeit in Absprache
Praxisbeispi
el
Die Geschichte der Zukunft – Warum der Wohlstand vom Sozialverhalten abhängen wird
Arbeit ist zunehmend immateriell: Planen, organisieren, beraten, Wissen suchen,
Gastvortrag
aufbereiten, Probleme durchdenken und lösen.
● Je mehr Arbeit von immaterieller Gedankenarbeit abhängt, umso mehr sind wir auf das Teilwissen anderer
angewiesen.
● Das erzwingt Zusammenarbeit in derselben Augenhöhe, Transparenz, Versöhnungsbereitschaft, Authentizität
statt Statusorientierung, Kooperationsfähigkeit, langfristige Orientierung.
● Wird die Welt vielleicht doch immer besser?
Eric Händeler, Zukunftsforscher, Wirtschaftsjournalist, Lenting
●
15:45
Abschlussdiskussion mit anschließender Kaffeepause
16:15
Ende des 26. Deutschen Montagekongresses
5
Die Beste Montage-Idee 2015
Bereits zum vierten Mal wird der Preis für die „Beste Montage-Idee“ ausgelobt. Es wird eine besonders pfiffige Idee aus allen
technischen Bereichen mit Bezug zur Montage gesucht, beispielsweise der Montagegeräte, Montageabläufe und -prinzipien,
Organisationsformen, montagenahen Logistik, Qualitätssicherung und Instandhaltung. Dabei kommt es neben der herausragenden Idee auch auf eine geschickte Präsentation an.
Die Jury, bestehend aus Mitgliedern des Montagekongress-Fachbeirates, wählt die innovativsten Einsendungen aus.
Eine Auswahl der besten Bewerber präsentiert ihre Ideen mit einer kurzen Präsentation dem Fachpublikum. Das gesamte Auditorium stimmt dann über die Gewinner ab. Die Auszeichnung wird den Gewinnern während der Abendveranstaltung des ersten
Kongresstages überreicht.
Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter www.montagekongress.de oder per E-Mail unter beste-montage-idee
@iwb.tum.de. Einsendeschluss ist der 16. April 2015.
Fachlicher Beirat
Dr. Juan-Ignacio Conrat,
Hans-Dieter Pletz,
Senior Vice President Central Technology,
BSH Bosch Siemens Hausgeräte GmbH,
München
Leiter Business Excellence Manufacturing,
Digital Factory, Siemens AG, Nürnberg
Daniela Dietz,
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. MBA Cornelia Püschel,
VDMA Integrated Assembly Solutions,
Frankfurt am Main
Geschäftsführende Gesellschafterin,
Püschel Automation GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
Dr.-Ing. Michael Eisenbarth,
Prof. Dr. -Ing. Gunther Reinhart,
Head of Operations, Continental AG, Division
Powertrain Business Unit Transmission, Nürnberg
Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke,
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und
Produktionssystematik,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Dr. Michael Kaiser,
Werksleitung Bruchsal Elektronik,
SEW Eurodrive GmbH & Co. KG, Bruchsal
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswissenschaften und
Montagetechnik, Sprecher des Clusters Mechatronik & Automation, Institut für Werkzeugmaschinen und
Betriebswissenschaften (iwb), Technische Universität München
Dr. Sebastian Schlund,
Leiter Competence Center Produktionsmanagement,
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und
Organisation (IAO), Stuttgart
Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Marc Sesterhenn,
Vorstand Produktion,
MAN Truck & Bus Österreich AG, Steyr
Bernd Kaufer,
Vice President Production Seat Systems,
Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg
Fachausstellung
Nutzen Sie die Gelegenheit und präsentieren Sie Ihr Unternehmen ohne Streuverluste dem anwesenden Fachpublikum – Ihrer Zielgruppe.
Folgende Firmen haben sich bereits für die Fachausstellung angemeldet und informieren Sie über ihre Produkte und Dienstleistungen:
Fragen zu Ausstellung und Sponsoring beantwortet Ihnen gerne:
Viktoria Wegel, Tel.: +49 8191 125-501, Fax: +49 8191 125-97 501, E-Mail: [email protected]
6
Einzelheiten zur Teilnahme
Veranstaltungstermin
Teilnahmebedingungen und Datenschutz
Kongress
Dienstag, 09. Juni 2015 und
Mittwoch, 10. Juni 2015
Ihre Anmeldung erbitten wir mit dem Anmeldeformular auf
der Rückseite des Programms. Nach Eingang Ihrer Anmeldung übersenden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung sowie
eine Rechnung (Kongressnr. 1815.207.04), die Sie bitte vor Veranstaltungsbeginn begleichen.
Werksbesichtigung
Dienstag, 09. Juni 2015
Faurecia Emissions Control Technologies
Biberbachstraße 9
D-86154 Augsburg
Veranstaltungsort
Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck
Fürstenfeld 12
D-82256 Fürstenfeldbruck
Übernachtungsmöglichkeiten mit begrenztem
Abrufkontingent (Stichwort „SVV“)
Fürstenfelder Hotel
Mühlanger 5
82256 Fürstenfeldbruck
Tel. + 49 8141 88875-500
Fax + 49 8141 88875- 505
E-Mail: [email protected]
www.fuerstenfelder.com
Preis im EZ: ab 105,00 € inkl. MwSt. und Frühstück
Entfernung zum Veranstaltungsforum: 0,65 km/2 Min.
Romantik Hotel zur Post
Hauptstraße 7
82256 Fürstenfeldbruck
Tel +49 8141 3142-0
Fax +49 8141 16755
E-Mail: [email protected]ffb.de
www.hotelpost-ffb.de
Preis im EZ: ab 115,00 € inkl. MwSt. und Frühstück
Entfernung zum Veranstaltungsforum: 1,5 km/4 Min.
Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr beträgt € 1.790,– zzgl. gesetzl. MwSt.
Nutzen Sie den Frühbucherrabatt bis zum
14. April 2015 und sparen Sie € 100,–!
VDMA-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 20 %!
(Rabatte sind nicht kombinierbar!)
Folgende Leistungen sind in der Teilnahmegebühr enthalten:
■
■
■
■
■
■
■
Teilnahme am gesamten Fachkongress
Kongressdokumentation
Mittagessen an beiden Veranstaltungstagen
Erfrischungen in den Pausen
Besuch der begleitenden Fachausstellung
Werksbesichtigung inkl. Bustransfer
Abendveranstaltung und -essen
Bei Absagen nach dem 25. Mai 2015 (es gilt das Eingangsdatum)
oder bei Nichterscheinen, wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer benannt werden.
Stornierungen vor diesem Termin werden mit € 150,– Verwaltungsgebühr berechnet. Stornierungen und Anmeldungen sind
grundsätzlich schriftlich vorzunehmen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte
Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu
verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.
Die SVV GmbH ist ein Unternehmen der Süddeutscher Verlag
Mediengruppe.
Ihre persönlichen Angaben werden von der SVV GmbH (evtl.
mit Hilfe von Dienstleistern) zum Zwecke der schriftlichen
Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen
über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet.
Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Falls wir als Dienstleister tätig sind, gilt das gleiche für
unsere Partnerunternehmen. Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse
angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen per E-Mail informiert.
Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten
schriftlich bei SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen
GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an [email protected] zu widersprechen.
Die SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre
Daten nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen.
Veranstalter
SVV – Süddeutscher Verlag
Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
D-86899 Landsberg/Lech
www.sv-veranstaltungen.de
Projektleitung SVV
Barbara Rossié
E-Mail: [email protected]
Organisation & Anmeldung
Ricarda Herrmann
Tel.: +49 8191 125-872 • Fax +49 8191 125-97 872
E-Mail: [email protected]
Ausstellung & Sponsoring
Viktoria Wegel
Tel.: +49 8191 125-501 • Fax: +49 8191 125-97 501
E-Mail: [email protected]
Institut für Werkzeugmaschinen und
Betriebswissenschaften, TU München
Boltzmannstraße 15 • D-85748 Garching
Projektleiter iwb
Thomas Knoche
Tel.: +49 89 289-15493
E-Mail: [email protected]
7
Anmeldeformular – Fix per Fax +49 81 91 1 25-97 322
E-Mail: [email protected]
SVV – Süddeutscher Verlag
Veranstaltungen GmbH
Ricarda Herrmann
Justus-von-Liebig-Str. 1
26. Deutscher
Montagekongress
09. und 10. Juni 2015
Fürstenfeldbruck
D-86899 Landsberg
ANMELDUNG
Hiermit melde ich mich verbindlich zum
26. Deutschen Montagekongress (1815.207.04)
zum Preis von € 1.790,– zzgl. gesetzl. MwSt. an.
Nutzen Sie den Frühbucherrabatt bis zum
14. April 2015 – Sie sparen € 100,–.
Ich bin VDMA-Mitglied und erhalte einen Rabatt von
20 %. (Rabatte sind nicht kombinierbar!)
Ich nehme an der Werksbesichtigung
bei Faurecia in Augsburg teil.
Name, Vorname
Position
Abteilung
Firma
Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl!
Branche
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des
Eingangs berücksichtigt.
Straße/PF
Ich nehme den Bustransfer in Anspruch.
Ich fahre mit dem eigenen PKW.
Ich nehme an der Abendveranstaltung (09.06.2015) teil.
PLZ/Ort
Ich bevorzuge vegetarisches Essen.
Wir haben Interesse an einer Firmenpräsentation
vor Ort. Bitte schicken Sie uns kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial zu.
USt.-IdNr.
Telefon
Bitte beachten Sie unsere umseitigen Stornobedingungen und unsere AGB unter
www.sv-veranstaltungen.de.
Telefax
Institut für Werkzeugmaschinen
und Betriebswissenschaften
Technische Universität München
E-Mail
Datum
Rechnungen zukünftig bitte:
Unterschrift
‰per E-Mail
‰ per Post
Rechtsverbindlich autorisiertes E-Mail-Postfach
www.sv-veranstaltungen.de
Internet
Datenschutzhinweis:
Ihre persönlichen Angaben werden von der SVV GmbH (evtl. mit Hilfe von Dienstleistern) zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet.
Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Falls wir als
Dienstleister tätig sind, gilt das gleiche für unsere Partnerunternehmen. Wenn
Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns
über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen per E-Mail informiert.
Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei SVV
– Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899
Landsberg oder mittels E-Mail an [email protected] zu widersprechen.
Die SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an
Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen.