WIR ZEIGEN ROT

Amtsblatt
der Gemeinde
Heute:
14 Dienstag, 31. März 2015
Veranstaltungen
3
Amtliches
5
Notruf/Servicedienste
7
Bücherei
8
Bürgertreff
Kinder- und Jugendhaus Kinderbetreuung
7
Schulen
Kirchen
11
Parteien/Verbände
15
Vereine
15
Aktuell
Heimatbuch
2
WIR ZEIGEN ROT
Am Samstag, den 11.04.2015, um
20 Uhr lädt der TSV Wolfschlugen
HANDBALL alle Wolfschlugener
dazu ein, das letzte Saisonspiel der
Saison 2014/2015 gegen die HSG
Ostfildern als Zuschauer im Hexenkessel am Sportzentrum zu erleben.
Die Hexabanner sind Tabellenführer der Württembergliga und haben diese Saison die große Chance
auf den Gewinn der Meisterschaft
und dem damit verbundenen Aufstieg in die Baden-WürttembergOberliga, der vierthöchsten Spielklasse in Deutschland.
Im Derby gegen die HSG Ostfildern hofft der TSV Wolfschlugen
HANDBALL natürlich wieder auf
die, wie schon die ganze Saison, überragende Unterstützung
seitens der Wolfschlugener Zuschauer, um die nächsten zwei
wichtigen Punkte einzufahren.
Die Mannschaft glänzt die gesamte Spielzeit über mit begeistertem Einsatz. So möchte die
beste Abwehr der Liga sicherlich
auch die Gäste aus Ostfildern zur
Verzweiflung bringen. Möchten
auch Sie die Verbundenheit zum
sportlichen Aushängeschild in
Wolfschlugen zeigen, dann zeigen auch Sie Rot! Egal ob T-Shirt,
Polo, Schal oder Mütze.
Die Handball-Abteilung
sich auf Ihr Kommen!
Heimspiel am 11.04.2015 um 20.00 Uhr
freut
Aktuelles
2 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
Aktuelles
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Ostern steht für den Sieg des Lebens über den Tod.
Die Natur erwacht, neues Leben entsteht, und die
Welt erstrahlt in neuem Glanz. Mit der Auferstehung
feiern wir den Glauben an das Leben gegen den Tod
Möge Ihr Herz sich an den Strahlen der Frühlingssonne immer wieder neu erwärmen und an den vielen
bunten Blumen erfreuen.
Ein fröhliches und gesegnetes Osterfest wünschen
wir Ihnen und Ihren Familien, auch im Namen des Gemeinderates, des Kirchengemeinderates, des Ortsausschusses und der Gemeindeverwaltung
Ihr
Ihre
Ihr
Bürgermeister
Pfarrerin
Pfarrvikar
Haben Sie Ihren Wärmelieferungsvertrag schon abgegeben?
- Heute ist die letzte Möglichkeit!
Noch heute haben alle Eigentümer im Quartiersgebiet die Möglichkeit mit dem Anschluss an das Nahwärmenetz 1.000 € zu
sparen. Nutzen Sie die Möglichkeit! Verträge finden Sie auf unserer Homepage unter www.wolfschlugen.de. Seien Sie Teil
der Wärmenutzungsgemeinschaft!
Heimatbuch der Gemeinde
Wolfschlugen
Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk für Ihre Lieben? Dann haben wir für Sie die passende
Idee. Die Gemeinde verkauft ein Heimatbuch über Wolfschlugen.
Das Buch „Wolfschlugen – Die Gemeinde und ihre Geschichte“ dokumentiert das Leben in Wolfschlugen seit dem
18. Jahrhundert. Lernen Sie Ihre Wohngemeinde dadurch besser
kennen.
Das Heimatbuch können Sie während der Öffnungszeiten der
Gemeindeverwaltung käuflich erwerben. Sofern Sie Interesse
haben, wenden Sie sich bitte an die Gemeindekasse der Gemeinde Wolfschlugen, Zimmer 206. Das Buch „Wolfschlugen
– Die Gemeinde und ihre Geschichte“ kann derzeit zum Vorzugspreis von 20,00 € erworben werden.
Bereits heute möchten wir Sie darüber informieren, dass das
Heimatbuch auch am Stand der Gemeindeverwaltung Wolfschlugen anlässlich der Leistungsschau am 25.04.2015 und
26.04.2015 käuflich erworben werden kann.
Ihre Gemeindeverwaltung Wolfschlugen
Vorverlegter
Redaktionsschluss KW 15
Bitte beachten Sie, dass der Redaktionsschluss des
Mitteilungsblattes für die KW 15 (Erscheinungsdatum
08.04.2015) vorverlegt wurde.
Neuer Redaktionsschluss:
Donnerstag, den 02.04.2015 um 9 Uhr
Dies gilt auch für die Nutzer von NOS (Nussbaum-OnlineSenden).
Aktuelles
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
3
Amtsblatt Wolfschlugen
Veranstaltungskalender April
Do. 09.04.2015
Sa. 11.04.2015
So. 12.04.2015
So. 12.04.2015
Di. 14.04.2015
Di. 14.04.2015
Do. 16.04.2015
Fr. 17. +
Sa. 18.04.2015
Sa. 18.04.2015
So. 19.04.2015
Di. 21.04.2015
Mi. 22.04.2015
Evang. Kirchengemeinde, Männerfrühstück, Evang. Gemeindehaus
TSV, Abt. Handball, Heimspieltag
Jugend und Aktiv, Sporthalle
Schwäbischer Albverein, Gau
Grenzwanderung 5. Etappe
TSV, Abt. Handball, Heimspieltag Jugend und Aktiv, Sporthalle
Ortsbücherei, Bilderbuchkino, Bücherei
CDU Ortsverband, Vortrag von Landtagspräsident, Turn- und Festhalle,
Guido Wolf
Eichenkreuzsport, Jahreshauptversammlung, Bürgertreff
DRK, Erste-Hilfe-Kurs, Versammlungsraum der Turn- und Festhalle
TSV, Abt. Turnen, Vereinsmeisterschaften,
Turn- und Festhalle
Schwäbischer Albverein,
Blütenwanderung
Mausklick-Gemeinschaft, Hauptversammlung, Bürgertreff
Gemeinde Wolfschlugen, FAKT-Kinderuni, Turn- und Festhalle
Fr. 24.04.2015
Turn- und Sportverein, Hauptversammlung Hexenbannerstuben
Sa. 25.04.2015 TSV, Abt. Handball, Heimspieltag
Jugend und Aktiv, Sporthalle
Sa. 25. +
Bund der Selbständigen, LeistungsSo. 26.04.2015 schau Benzstraße
Sa. 25 + So.
SV Concordia, „Circus Bellitonie“
26.04.2015
– Kinder- und Jugendchortreffen, Turnund Festhalle
So. 26.04.2015 TSV, Abt. Handball, Heimspieltag
Jugend und Aktiv, Sporthalle
Di. 28.04.2015 VdK Ortsverband, Tagesausflug
Di. 28.04.2015 Ortsbücherei, Bilderbuchkino, Bücherei
Di. 28.04.2015 Internationaler Frauendialog, interkultureller Austausch, Bürgertreff
Do. 30.04.2015 BUND Ortsgruppe, Jahreshauptversammlung Bürgertreff
Spendenaufruf Arbeitskreis Asyl
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
seit dem 02.03.2015 leben in Wolfschlugen 10 Gambier.
Damit sich diese hier willkommen fühlen, sammeln wir für ihre
Unterkünfte Sachspenden, da die Erstausstattung der Flüchtlinge sehr knapp ist. Gebraucht werden: Receiver, Teppiche und
Sofas (maximal 2-Sitzer).
Falls Sie die Asylbewerber unterstützen möchten und eines dieser benötigten Dinge spenden wollen, wenden Sie sich bitte an
Herrn Patric Henzler, Tel. 07022 / 5005 - 14 oder per E-Mail:
[email protected]
Herzlichen Dank für Ihre humanitäre Hilfe.
Ihr Arbeitskreis Asyl
Hase, Lamm und Ei
Einladung zum
Familien-Gottesdienst
am Ostersonntag, 5. April 2015 um 10 Uhr
in der Evangelischen Kirche
Gemeinderat
„Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“
Bürgermeister Matthias Ruckh machte in der vergangenen Sitzung nochmals Werbung für den von Seiten des Staatsanzeigers
ausgeschriebenen Wettbewerb zur Bürgerbeteiligung. Die Gemeinde Wolfschlugen gehört zu einem der knapp hundert Projekte, die sich um das Preisgeld des Staatsanzeigers beworben
haben. Fünf Projekte können mit einem Gesamtpreis von 20.000
€ ausgezeichnet werden. Die Entscheidung welches Projekt ein
Preisgeld erhält, treffen die Bürgerinnen und Bürger. „Deshalb
stimmen Sie für Wolfschlugen, für das Projekt des BürgerInnenRates“, forderte der Schultes auf. Noch bis zum 15. April 2015
kann unter www.staatsanzeiger.de/leuchttuerme online abgestimmt werden.
„Boy´s Day“ am 23. April 2015 – Jungs schnuppern in eher
weiblich dominierte Berufe hinein
Hauptamtsleiterin Anke Edelmann berichtete, dass die Kindertageseinrichtung „Wichtelhaus“ und der Kindergarten „Beethovenstraße“ auch in diesem Jahr wieder am „Boy´s Day“ teilnehmen. Es haben sich insgesamt auch 5 Jungen gemeldet, die
gerne den derzeit überwiegend von Frauen dominierten Beruf
der Erzieherin bzw. der Kinderpflegerin näher kennenlernen
möchte. „Wir erhoffen uns durch die Teilnahme“, so Edelmann,
„mehr Männer für diesen Beruf begeistern zu können.“
Neue Fachbedienstete für das Finanzwesen
Nachdem der bisherige Kämmerer Manfred Haug die Gemeinde
Wolfschlugen nach über 7 Jahren leider verlässt, musste eine
Nachfolgerin bzw. ein Nachfolger gesucht werden. In der gestrigen Sitzung fiel die Entscheidung des Gremiums auf Brigitte
Ziegler. Die dreifache Mutter wohnt und arbeitet bei der Stadt
Aktuelles
4 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
Kirchheim unter Teck. Ihr beruflicher Werdegang ist ausschließlich im Bereich der Finanzverwaltung, so dass sie hier viel Erfahrung mitbringen wird. Von besonderem Vorteil ist, dass die
Stadt Kirchheim bereits auf die Doppik umgestellt hat. „Diese
Aufgabe steht der Gemeinde Wolfschlugen noch bevor. Hier
wird die Kämmererin eine wichtige Rolle übernehmen und unser
Team mit ihrem Fachwissen unterstützen“, so der Rathauschef.
Die neue Fachbedienstete für das Finanzwesen bedankte sich
beim Gremium für das entgegengebrachte Vertrauen und freut
sich auf die künftige Zusammenarbeit.
Bürgermeister Matthias Ruckh heißt Brigitte Ziegler im RathauBild: Anke Edelmann
steam willkommen.
Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2015 des Gewerbezweckverbands Wirtschaftsraum Nürtingen
Bürgermeister Matthias Ruckh begrüßte in der letzten Gemeinderatssitzung den Wirtschaftsförderer der Stadt Nürtingen Stefan
Schneider. Bevor der Schultes in der Verbandsversammlung des
Gewerbezweckverbandes Ende April entsprechend dem Haushalt 2015 zustimmen kann, musste er von Seiten des Gremiums
sich hierzu die Zustimmung holen. „Neu für uns ist, dass dieser
Haushalt jetzt doppisch ist“, informierte Ruckh. Wirtschaftsförderer Schneider ergänzte noch, dass in den Wirtschaftsplan auf
Wunsch des Regierungspräsidiums noch eine Liquiditätsplanung
aufgenommen werden musste. Im Anschluss an die Vorstellung
wurde Bürgermeister Ruckh von seinem Gremium einstimmig
beauftragt in der Verbandsversammlung der Haushaltssatzung
und dem Haushaltsplan 2015 des Gewerbezweckverbandes
Wirtschaftsraum Nürtingen zuzustimmen.
Bebauungsplan Mozartstraße/Birkenweg
• Aufstellungsbeschluss - Zustimmung zum Vorentwurf
• Beschluss zur Frühzeitigen Bürgerbeteiligung, Anhörung
der Behörden und Träger öffentlicher Belange
Kristina Hinds vom Büro Geoteck stellte allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern den Vorentwurf zum Bebauungsplan
Mozartstraße/Birkenweg vor. Das Bebauungsplangebiet ist im
nordöstlichen Bereich der bebauten Ortslage von Wolfschlugen
im Quartier im Anschluss an den Birkenweg und die Mozartstraße gelegen und umfasst eine Fläche von 0,25 ha. „Es handelt sich hierbei um ein allgemeines Wohngebiet, in welchem
sowohl Einzel- als auch Doppelhäuser zulässig sind“, so die
Fachfrau. Das gesamte Gebiet wurde bezüglich der Trauf- und
Firsthöhe in drei verschiedene Bereiche unterteilt, um das Einbinden in die Natur entsprechend verträglich zu gestalten. Das
Gremium stimmte anschließend den Ausführungen des Büros
Geoteck einstimmig zu. Der Vorentwurf zum Bebauungsplan
„Mozartstraße/Birkenweg“ gilt somit als aufgestellt. Die Verwaltung wird nun die weiteren Schritte der Bekanntmachung
zur Auslegung und Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange
entsprechend veranlassen.
Haushaltsplan 2015 und Wirtschaftsplan 2015 des Eigenbetriebs Wasserversorgung beschlossen
In der letzten Gemeinderatssitzung stand auf der Tagesordnung
die Beschlussfassung des Haushaltsplans 2015 sowie des Wirt-
schaftsplans 2015 des Eigenbetriebs Wasserversorgung. Kämmerer Manfred Haug erläuterte in seiner Rede, dass seit der
Einbringung im Januar 2015 noch ein paar Änderungen vorgenommen werden mussten, die sich positiv auf den Haushalt
auswirkten. „Hier zeigt sich auch deutlich, dass sich Investieren
lohnt“, so Haug. „Aufgrund der laufenden Investitionen in den
Abwasserbereich erhält die Gemeinde Wolfschlugen eine deutlich höhere Abwasserabgabe wieder erstattet als ursprünglich
geplant wurde.“ Dennoch wird es im Jahr 2015 eine Zuführung
vom Vermögenshaushalt an den Verwaltungshaushalt geben
müssen. Auch die Verschuldungssituation der Gemeinde ist
nicht erfreulich. Die Verschuldung im Gesamthaushalt inklusive
des Eigenbetriebs Wasserversorgung würde bei Eintreffen der
Planzahlen bei 7,89 Mio. Euro liegen.
Das Gremium fasste anschließend einstimmig den Beschluss
dem Haushaltsplan 2015 zuzustimmen.
Erlass einer neuen Vergnügungssteuersatzung
In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde einstimmig
eine neue Vergnügungssteuersatzung ab 1. Januar 2016 beschlossen. Kämmerer Manfred Haug berichtete, dass diese Steuer innerhalb der Gemeinde keinen Reichtum bewirke, aber diese
Satzung eher eine lenkende Funktion hat. Aufgrund verschiedener Rechtsprechung ist eine Änderung der Vergnügungssteuersatzung unumgänglich geworden. „Die bisher von der Gemeinde Wolfschlugen angewandte Pauschalbesteuerung entspricht
nicht mehr dem gültigen Recht“, so der Fachbedienstete für das
Finanzwesen. Weiter informierte der Amtsleiter, dass die Gemeinde vor dem Erlass der neuen Satzung entscheiden musste,
ob die Besteuerung nach dem „Einspielergebnis“ oder dem „Einsatz“ vorgenommen wird. Nachdem die ersten Gemeinden ihre
Satzung jetzt dahingehend geändert haben, dass der Einsatz zu
besteuern ist, ist der Vorschlag der Verwaltung dies direkt so in
die Satzung aufzunehmen. „Die notwendige Änderung der Satzung hat allerdings den Nachteil, dass künftig einmal im Quartal
die Festsetzung der Steuer vorgenommen werden muss“, so der
Amtsleiter. Der zeitliche Aufwand wird sich somit innerhalb der
Kämmerei erhöhen. Das Gremium fasste anschließend den einstimmigen Beschluss zum Erlass einer neuen Vergnügungssteuersatzung zum 1. Januar 2016.
ed
Impressum
Amtsblatt der Gemeinde Wolfschlugen
Herausgeber: Gemeinde Wolfschlugen,Tel. 07022 5005-0.
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der
Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen von Wolfschlugen ist Bürgermeister
Matthias Ruckh, Kirchstraße 19, 72649 Wolfschlugen oder
sein Vertreter im Amt; für „Was sonst noch interessiert“
und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str.
20, 71263 Weil der Stadt. Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co. KG, Merklinger Str. 20, 71263
Weil der Stadt, Telefon 07033 525-0, Telefax 07033 20 48,
www.nussbaummedien.de.
Die Verantwortung des jeweiligen Verfassers für Beiträge der
Kirchen, Parteien, Wählervereinigungen und Vereine wird
durch diese Regelung nicht berührt.
Anzeigenannahme: Tel. 0711 3401533-0,
E-Mail: [email protected]
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und
Zustellung): WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße
2, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: [email protected]
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Amtliches
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
5
Amtsblatt Wolfschlugen
Zu verschenken
Nussbaumschrank 3,80 m Wohnzimmerschrank Tel: 51291
Amtliches
Öffentliche Bekanntmachung
Gemeinde Wolfschlugen
Landkreis Esslingen
Neufassung der Satzung über die Erhebung
einer Vergnügungssteuer
(Vergnügungssteuersatzung)
Aufgrund von §§ 4 und 142 der Gemeindeordnung für BadenWürttemberg (GemO) in der Fassung vom 24.07.2000 (Gesetzblatt S. 581 ber. S. 698) sowie §§ 2, 8 Abs. 2 und 9 Abs. 4
des Kommunalabgabengesetzes für Baden-Württemberg (KAG)
vom 17.03.2005 (Gesetzblatt S. 206) hat der Gemeinderat der
Gemeinde Wolfschlugen am 23. März 2015 folgende Satzung
beschlossen:
§1
Steuererhebung
(1) Die Gemeinde Wolfschlugen erhebt eine Vergnügungssteuer als örtliche Aufwandsteuer nach den Vorschriften dieser
Satzung.
§2
Steuergegenstand
(1) Der Vergnügungssteuer unterliegen Spiel-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsgeräte, die im Gemeindegebiet an
öffentlich zugänglichen Orten (z.B. in Spielhallen, Gaststätten, Kantinen, Vereinsräumen) zur Benutzung gegen Entgelt
bereitgehalten werden.
(2) Als öffentlich zugänglich gelten auch Orte, die nur gegen Entgelt gleich welcher Art oder nur von einem bestimmten Personenkreis (z.B. Vereinsmitgliedern) betreten werden dürfen.
§3
Steuerbefreiungen
Von der Steuer nach § 2 Abs. 1 ausgenommen sind
1. Geräte ohne Gewinnmöglichkeit, die nach ihrer Bauart nur
für die Benutzung durch Kleinkinder bestimmt und geeignet
sind (z.B. mechanische Schaukeltiere),
2. Geräte ohne Gewinnmöglichkeit oder mit Waren gewinnmöglichkeit, die auf Jahrmärkten, Volksfesten und ähnlichen
Veranstaltungen bereitgehalten werden,
3. Geräte zur Wiedergabe von Musikdarbietungen
(z.B. Musikautomaten),
4. Billardtische, Tischfußballgeräte und Darts- Spielgeräte,
5. Personal Computer, die Zugang zum Internet verschaffen
(Internet-PCs).
§4
Steuerschuldner, Haftung
(1) Steuerschuldner ist derjenige, für dessen Rechnung die in
§ 2 genannten Geräte aufgestellt sind (Aufsteller). Neben
dem Steuerschuldner haftet, wem eine Anzeigepflicht nach
§ 9 obliegt. Mehrere Aufsteller sind Gesamtschuldner.
§5
Beginn und Ende der Steuerpflicht, Entstehung der
Steuerschuld
(1) Die Steuerpflicht beginnt mit der Aufstellung eines Gerätes.
Sie endet mit Ablauf des Tages, an dem das Gerät endgültig
entfernt wird.
(2) Entfällt bei einem bisher steuerfreien Gerät die Voraussetzung für die Steuerfreiheit nach § 3, beginnt die Steuerpflicht
mit dem Wegfall dieser Voraussetzung. Bei einem steu-
erpflichtigen Gerät endet die Steuerpflicht mit Eintritt der
Voraussetzung für die Steuerfreiheit nach § 3. (3) Die Steuerschuld für ein Kalendervierteljahr entsteht mit Ablauf des
Kalendervierteljahres. Endet die Steuerpflicht im Laufe eines
Kalendervierteljahres, so entsteht die Steuerschuld für dieses
Kalendervierteljahr mit dem Ende der Steuerpflicht.
§6
Bemessungsgrundlage
1) Bemessungszeitraum für die Steuer ist der Kalendermonat.
2) Bemessungsgrundlage für die Steuer ist
a) bei Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeit der Spieleinsatz.
Spieleinsatz ist die Summe der von den Spielern je Apparat zur
Erlangung des Spielvergnügens aufgewendeten Beträge. Hat
ein Gerät mehrere selbstständige Spielstellen, die unabhängig
voneinander und zeitlich ganz oder teilweise nebeneinander
bedient werden, so gilt jede dieser Spielstellen als ein Gerät.
b) bei Spielgeräten ohne Gewinnmöglichkeit die Zahl und Art
der Spielgeräte. Hat ein Gerät mehrere selbständige Spielstellen, die unabhängig von einander und zeitlich ganz oder
teilweise nebeneinander bedient werden können, so gilt jede
dieser Spielstellen als ein Gerät.
§7
Steuersatz
(1) Der Steuersatz beträgt für das Bereithalten eines Gerätes
(§ 2 Abs. 1)
1. mit Gewinnmöglichkeit 3,5 von Hundert des Spieleinsatzes,
mindestens jedoch 150 Euro bei Aufstellung in Spielhallen
bzw. 50 Euro bei Aufstellung an anderen Orten. Bei Verwendung von Chips, Token und dergleichen ist der hierfür maßgebliche Geldwert zugrunde zu legen.
2. ohne Gewinnmöglichkeit bei Aufstellung in Spielhallen
150 Euro bzw. 50 Euro bei Aufstellung an anderen Orten für
jeden angefangenen Kalendermonat.
(2) Tritt im Laufe eines Kalendermonats an die Stelle eines Gerätes gemäß Absatz 1 Nr. 2 ein gleichartiges Gerät, so wird die
Steuer für diesen Kalendermonat nur einmal erhoben.
(3) Bei einem Wechsel des Aufstellungsortes eines Gerätes gemäß Absatz 1 Nr. 2. im Gemeindegebiet wird die Steuer für
den Kalendermonat, in dem die Änderung eintritt, nur einmal berechnet. Dies gilt entsprechend bei einem Wechsel in
der Person des Aufstellers; Steuerschuldner für den Kalendermonat, in dem die Änderung eintritt, bleibt der bisherige
Aufsteller.
(4) Macht der Steuerschuldner (§ 4) glaubhaft, dass bei Geräten
gemäß Absatz 1 Nr. 2 während eines vollen Kalendermonats
die öffentliche Zugänglichkeit des Aufstellungsortes nicht
gegeben (z.B. Betriebsruhe, Betriebsferien) oder eine Benutzung des Steuergegenstands für die in § 2 genannten Zwecke aus anderen Gründen nicht möglich war, wird dieser Kalendermonat bei der Steuerberechnung nicht berücksichtigt.
§8
Festsetzung und Fälligkeit
Die Steuer wird durch Steuerbescheid festgesetzt und ist innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Steuerbescheids zu
entrichten.
§9
Anzeigepflichten
(1) Die Aufstellung und jede Veränderung, insbesondere die Entfernung eines Gerätes i.S. von § 2 Abs. 1 ist der Gemeinde
innerhalb von zwei Wochen schriftlich anzuzeigen.
(2) Anzeigepflichtig sind der Steuerschuldner (§ 4) und der unmittelbare Besitzer der für die Aufstellung benutzten Räumlichkeiten oder Grundstücke. In der Anzeige ist der Aufstellungsort, die Art des Geräts im Sinne von § 6 Abs. a) mit
genauer Bezeichnung, der Zeitpunkt der Aufstellung bzw.
Entfernung sowie Name und Anschrift des Aufstellers anzugeben. Bei Geräten mit Gewinnmöglichkeit zusätzlich die
Zulassungsnummer.
6
Amtliches
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
(3) Ein bei der Berechnung der Steuer nach § 7 Abs. 4 nicht zu
berücksichtigender Kalendermonat ist vom Steuerschuldner
(§ 4) innerhalb von zwei Wochen nach Ende dieses Zeitraums
der Gemeinde schriftlich mitzuteilen.
§ 10
Steuererklärung
(1) Der Steuerschuldner hat der Gemeinde bis zum 10. Tag
nach Ablauf eines jeden Kalendervierteljahres für Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit den Einsatz anhand eines amtlich
vorgeschriebenen Vordrucks, getrennt nach Spielgeräten
mitzuteilen (Steuererklärung). Der Steuererklärung sind alle
Zählwerks-Ausdrucke mit sämtlichen Parametern entsprechend § 6 Absatz a) für den Meldezeitraum anzuschließen.
Erfolgt keine Erklärung, so wird der Kasseninhalt geschätzt.
(2) Für die Steuererklärung nach Absatz 1 ist der letzte Tag
des jeweiligen Kalendervierteljahres als Auslesetag des elektronisch gezählten Einsatzes zugrunde zu legen. Für das Folgevierteljahr ist lückenlos an den Auslesetag (Tag und Uhrzeit
des Ausdrucks) des Auslesetages des Vorvierteljahres anzuschließen.
(3) Endet die Steuerpflicht vor Ablauf eines Kalendervierteljahres,
ist die Steuererklärung gemäß Abs. 1 spätestens 10 Tage nach
Ende der Steuerpflicht (§ 5 Abs. 1) der Gemeinde vorzulegen.
§ 11
Ordnungswidrigkeiten
Ordnungswidrig i.S. von § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 KAG handelt,
wer vorsätzlich oder leichtfertig den Anzeigepflichten nach § 9
Abs. 1 bis 3 und den Meldepflichten in § 10 Abs. 1 und 2 dieser
Satzung nicht nachkommt.
§ 12
Inkrafttreten
(1) Die Satzung tritt ab dem 01.01.2016 in Kraft und ersetzt ab
diesem Zeitraum die Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer vom 27.11.1995.
Hinweis nach § 4 Abs. 4 Gemeindeordnung
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften
der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder
aufgrund der Gemeindeordnung beim Zustandekommen dieser
Satzung wird nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Gemeinde geltend
gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften
über die Öffentlichkeit der Sitzungen, die Genehmigung oder die
Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind.
Wolfschlugen, den 24.03.2015
gez. Ruckh
Bürgermeister
Aufstellungsbeschluss und öffentliche Auslegung des Bebauungsplans
„Mozartstraße/Birkenweg“
Der Gemeinderat der Gemeinde Wolfschlugen hat in seiner Sitzung am 23.03.2015 den Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans gemäß § 2 Baugesetzbuch gefasst.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans, jeweils Gemarkung
Wolfschlugen, wird wie folgt abgegrenzt:
- Im Norden durch die neue südliche Grenze der Flurstücke
Flst.Nr.1831, 1832, 1833, 1834, 1835 und 1836.
- Im Osten durch die westliche Grenze des Flurstücks Flst.
Nr.1838.
- Im Süden durch die nördliche Grenze des Flurstücks
Flst.Nr.1742, 1812/1, 1813, 1814, 1815 und 1816.
- Im Westen durch die östliche Grenze des Flurstücks
Flst.Nr.1085 und 1831/1.
Der vorläufige Geltungsbereich des Bebauungsplans ist aus dem beigefügten Lageplanausschnitt zum Aufstellungsbeschluss
ersichtlich.
Ziel der Planung ist es, dem örtlichen Bedarf an Wohnbauplätzen in erforderlichen
Umfang zu begegnen. Aus städtebaulicher
Sicht ist es sinnvoll und zweckmäßig, die bestehende Lücke in der Ortsrandbebauung zu
schließen und abzurunden.
Der Gemeinderat hat den Vorentwurf des
Bebauungsplans „Mozartstraße“ in seiner
Sitzung am 23.03.2015 gebilligt und beschlossen, die frühzeitige Bürgerbeteiligung
für den Bebauungsplan „Mozartstraße/Birkenweg“ durchzuführen. Der Vorentwurf
des Bebauungsplanes wird mit Begründung
in der Fassung vom 10.03.2015 von
Montag, 13. April 2015 bis
einschließlich Montag, 18. Mai 2015
im Rathauses der Gemeinde Wolfschlugen,
Kirchstraße 19, 72649 Wolfschlugen, 2.OG,
Zimmer Nr. 212, während der üblichen Sprechzeiten des Rathauses öffentlich ausgelegt.
Als weitere Unterlagen liegen ein Baugrundgutachten und ein
Artenschutzrechtliches Gutachten vor.
Während dieser Auslegungsfrist können die o.g. Unterlagen von
jedermann eingesehen werden. Stellungnahmen können während dieser Zeit schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.
gez. Ruckh
Bürgermeister
Kinderbetreuung
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
7
Amtsblatt Wolfschlugen
Servicezeiten im Rathaus:
Standesamt
Eheschließung:
• Melanie Wohlfarth und Mathias Maier, Eheschließung am
28.03.2015 in Wolfschlugen
Sterbefälle:
• Maria Klara Schultheiß geb. Bertele verstorben am 15.02.2015
in Nürtingen
• Martin Thomas Sinner verstorben am 03.03.2015 in Tübingen
• Berta Ruth Hedwig Ruff geb. Kirchner verstorben am
19.03.2015 in Filderstadt
• Gerhard Otto Bunz verstorben am 23.03.2015 in Nürtingen
Tel. 07022 5005-0,
Fax 07022 5005-70
E-Mail: [email protected]
Internet: www.wolfschlugen.de
Montag u. Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr
Dienstag
7.30 - 12.30 Uhr
und
15.00 - 18.30 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag
8.00 - 12.30 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
Notariat:
Dienstag 9.00 - 12.00 Uhr (14-täglich)
Notar Gollnisch ist nur nach telefonischer Vereinbarung unter
Tel. 07022 93262-22 erreichbar
Redaktionsschluss:
Montags 12.00 Uhr
Notrufe / Servicedienste
Notrufe:
Polizei:
110
Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst: 112
Krankentransport:
19222
Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Gemeinde dazu
angehalten, ab sofort auf die Nennung von Straßennamen zu
verzichten. Geburtstage und Jubiläen von Bürgerinnen und
Bürgern, die bereits eine Pressesperre beantragt haben, werden auch künftig nicht veröffentlicht. Pressesperren können
im Bürgerbüro beantragt werden.
Fundamt
Im Fundbüro wurde abgegeben:
· Bargeld
· Plüschbär
· 2 Brillen
· Bunte Wolljacke
· Wintermantel
· Autoschlüssel
Die Fundsachen können während den Servicezeiten im Bürgerbüro abgeholt werden.
Kinderbetreuung
Kernzeitbetreuung Kreis-Jugendring e.V.
KERNZEITBETREUUNG DES KJR BEI
DER SCHULANMELDUNG 2015
Auch in diesem
Jahr
konnten
sich die Eltern
der zukünftigen
Erstklässler über
die Kernzeit informieren.
Wir
bedanken
uns für das rege
Interesse.
(s.h.)
Bauhof:
ab 17 Uhr Herr Schroth: 0170/ 316 8095
(Verantwortlich für Straßen, Wege, Kanal und Grünflächen,
Feldmarkung, Wald, Wasserausfall, Rohrbruch)
Kläranlage:
Gruppenklärwerk Wendlingen: 07024/ 40550, 24h- Rufbereitschaft
(Verantwortlich für Kläranlage und Regenüberlaufbecken)
Stromausfall:
EnBW kostenfreie Servicehotline: 0800/ 362 9477
Netzleitstelle FairEnergie (Störung): 07121/582-3222
Tierrettung:
24h- Notruf: 0177/ 359 0902
Ärzte
Notfallnummern:
Augenarzt: 0180/2586937 o. 0711/78355993
Frauenarzt: 0711/3511993
Giftnotrufzentrale: 07161/19240
Hals-Nasen-Ohrenarzt: 0180/2586936
Kinderarzt: 0180/2586939 o. 0711/703428
Zahnarzt: 0711/7877755
Notfallpraxis im Klinikum Nürtingen, Auf dem Säer 1,
Nürtingen
Tel.: 07022/ 19 292, Sprechstunde ohne Voranmeldung
Mo. bis Do. von 19 Uhr- 7 Uhr
Fr. 18 Uhr- Mo. 7 Uhr, sowie an Feiertagen
Notfallpraxis Filder e.V. (Filderklinik), Im Haberschlai 7,
70794 Filderstadt-Bonlanden
Tel.: 0711/ 60 13 060, Sprechstunde ohne Voranmeldung
Freitagabend/Vorfeiertage: 19 Uhr- 23 Uhr
Sa./So./Feiertage: 8 Uhr- 23 Uhr
Bereitschaftsdienst für Kinder-& Jugendliche, Klinikum
Esslingen, Hirschlandstr. 97, 78730 Esslingen
Tel.: 0180/60 71 100, Sprechstunde ohne Voranmeldung
Mo. bis Fr.: 19 Uhr– 8 Uhr, Sa., So.-& Feiertag: 8 Uhr – 8 Uhr
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst zu verwechseln, der in medizinischen Notfällen zu rufen ist.
8
Bücherei
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
Apotheken
Raum Nürtingen und Filder
Freitag, 03.04.2015
Hirsch Apotheke, Hirschstraße 3, Köngen, Tel: 07024-866115
Markt-Apotheke, Marktstr. 6, Bonlanden, Tel: 0711-772910
Samstag, 04.04.2015
Stadt-Apotheke, Nürtinger Str. 2, Aichtal, Tel: 07127-57555
Hubertus-Apotheke, Filderstr. 55, Musberg,
Tel: 0711-6997690
Sonntag, 05.04.2015
Apotheke Neckarhausen, Nürtinger Str. 44, Nürtingen,
Tel: 52153
Apotheke am Rathaus, Sielminger Hauptstr. 29, Sielmingen,
Tel: 07158-8644
Montag, 06.04.2015
Central Apotheke, Kirchheimer Str. 98, Wernau,
Tel: 07153-38894
Neue Apotheke, Hauptstr. 44, Echterdingen,
Tel: 0711-7949910
Mülltermine
Übliche Abfuhrtage des Rest- & Biomülls, sofern keine
Verlegung aufgrund von Feiertagen eingetreten, ist generell der Mittwoch! Papiertonne & Gelber Sack werden
dienstags geholt!
Tageselternverein
Kreis Esslingen e.V.
Die familiäre Betreuung bei einer Tagesmutter eignet sich besonders für Säuglinge und Kleinkinder, aber auch für Kindergarten- und Schulkinder, die ergänzende Betreuung benötigen. Für
Kinder im Alter von 1-3 Jahren gibt es einen Rechtsanspruch auf
einen Betreuungsplatz in einer Einrichtung oder bei einer Tagesmutter. Eltern können einkommensunabhängig Zuschüsse beim
Landkreis beantragen. Sind die Voraussetzungen erfüllt, werden
die Eltern zu einem geringen Kostenbeitrag herangezogen. Um
die Tätigkeit als Tagesmutter auch finanziell attraktiver zu gestalten, gibt es Unterstützung durch die Gemeinde Wolfschlugen, denn der Bedarf an flexibler Betreuung wächst. Suchen Sie
eine Betreuung für Ihr Kind? Oder interessieren Sie sich für die
Tätigkeit als Tagesmutter?
Dann melden Sie sich beim Tageselternverein Esslingen
e.V. Regionalabteilung Nürtingen
Frau Barbara Leger
Frickenhäuser Straße 12
72622 Nürtingen
Bürozeit:
Mittwoch 09.00 – 12.00
Donnerstag 13.30 – 16.30
Telefon: 07022/3042062
Email: [email protected]
weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung
www.tageselternverein-kreis-es.de
Abfuhrtermine
Hausmüll 2-wöchentlich
15.04., 13.05., 10.06., 08.07.
Hausmüll 2- bzw. 4-wöchentlich
29.04., 28.05., 24.06., 22.07.
Gelber Sack
08.04., 21.04, 05.05., 19.05.
Biotonne
09.04., 06.05., 20.05., 03.06.
Papiertonne
08.04., 05.05., 02.06., 30.06.
Wertstoffcontainer/Grünabfallsammelplatz/Recyclinghof
In den Winkelwiesen 15 zwischen Bauhof und Kläranlage
Mittwoch und Freitag: 15 bis 17 Uhr
Samstag: 10 bis 14 Uhr
Altpapierannahme jeden Samstag
Die Annahmestelle in der Stuttgarter Straße (frühere Omnibusgarage) ist jeden Samstag von 10 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Bitte
das Papier gebündelt oder in Kartons anliefern, nicht lose.
Kinder- und Jugendhaus
Kreis-Jugendring Esslingen e.V.
Öffnungszeiten
Kinder- und Jugendhaus Wolfschlugen
www.kjh-wolfschlugen.de
Montag:
geschlossen
Dienstag:
15.00 bis 20.00 Uhr offener Treff
Mittwoch:
16.00 bis 18.00 Uhr Kindertreff
Donnerstag:
16.00 bis 20.00 Uhr offener Treff
Freitag:
16.00 bis 21.00 Uhr offener Treff
Altpapiersammlung durch Vereine
Sa. 25.04., Sa.,18.07., Sa.,17.10., Sa.,05.12.
Eventuelle Änderungen werden im Mitteilungsblatt veröffentlicht.
Spermüll anliefern ohne Wartezeit?
Ihr Abfallwirtschaftsbetrieb hilft gerne.
Tel: 01801 / 9312526 (Ortstarif)
Verkaufsstellen von Müllsäcke
Restmüllsäcke - Kreissparkasse
Biomüllsäcke - Grünschnitt-Sammelplatz, Kompostierungsanlage
Laubsäcke (Verkauf von Okt.- Dez.) - Rathaus, Grünschnittsammelplatz, Kompostierungsanlage
Schadstoffsammlungen
Winkelwiesen 1, Parkplatz Feuerwehrhaus
Dienstag, 21.04.2015 von 15.45 - 17.45 Uhr
Bücherei
Ortsbücherei
Rathausstraße 1, Tel. 959876
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
geschlossen
15.00 - 18.00 Uhr
10.00 - 13.00 Uhr
15.00 - 19.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Bücherei
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
9
Amtsblatt Wolfschlugen
Neue Kinderbücher in der Ortsbücherei Wolfschlugen
Liliane Susewind - Ein Panda ist kein Känguru
von Tanya Stewner
Im sechsten Band der heißgeliebten Serie um Tier-Dolmetscherin
Liliane Susewind muss Lilli sich um ein verstoßenes Panda-Baby
kümmern. Auf der Suche nach einer neuen Mama für den Panda
trifft sie auf die einsame Kängurudame Kylie, die den Kleinen
sofort in ihren Beutel aufnimmt. Es dauert nicht lang, bis das
Panda-Baby die ersten Schwierigkeiten mit dem »sprunghaften«
Beutelleben bekommt. Ist diese ungewöhnliche Adoption wirklich eine so gute Idee?
Liliane Susewind - Rückt dem Wolf nicht auf den Pelz!
von Tanya Stewner
Alle Welt weiß nun von Lillis außergewöhnlichen Gaben. Und
prompt wird sie zusammen mit Jesahja in ein Waldcamp entführt, wo sie exotische Pflanzen zum Wachsen bringen soll. Im
Herbst! Lilli will nichts wie weg. Zum Glück kann sie mit Tieren
sprechen! Jesahja heckt einen wahnwitzigen Plan aus, und Lilli
trommelt Dachs, Wiesel, Hase und eine ganze Schar weiterer
Tiere zusammen. Die Waldtiere versuchen alles, um ihnen die
Flucht zu ermöglichen aber wirklich helfen kann nur der respekteinflößende Wolf Askan, der gerade noch rechtzeitig auf
der Lichtung auftaucht. Lilli ist erschüttert, als sie erfährt, dass
ihr neuer Freund selbst in Not ist: Askan lebt auf ewiger Wanderschaft, seit er sein Rudel verloren hat. Überall wird er fortgejagt
und bedroht. Lilli will ihm helfen, aber ihr bleibt nur wenig Zeit.
Liliane Susewind Bd.7
Liliane Susewind - Schimpansen macht man nicht zum Affen
von Tanya Stewner
Im Stadtpark entdeckt Lilli einen verängstigten, abgemagerten
Schimpansen. Dass sie mit Tieren sprechen kann, hilft ihr hier
kaum weiter: Der Affe bleibt misstrauisch. Was ist nur los mit
ihm? Eine Spur führt Lilli zu einem mysteriösen Millionär, der
in seinem Haus exotische Tiere sammelt. Aber warum lässt Lillis
bester Freund Jesahja sie hängen, statt ihr zu helfen, den Hinweisen auf den Grund zu gehen? Dabei braucht Lilli seine Hilfe
jetzt mehr denn je. Liliane Susewind Bd.4
Liliane Susewind - So springt man nicht mit Pferden um
von Tanya Stewner
Lilli lernt reiten! Sie kann gar nicht genug davon bekommen.
Doch Lilli merkt schnell, dass die Besitzerinnen des Reiterhofs
Geldsorgen haben. Außerdem ist das Springpferd Storm eigenartig feindselig und nervös. Zum Glück kann Lilli das verzweifelte
Wiehern des Hengstes verstehen! Storm wird von seinem Trainer
mit brutalen Methoden gequält. Für den Hof ist jede Hoffnung
dahin, wenn Storm keine Turniere mehr gewinnt. Wie kann Lilli
dem Pferd helfen, wieder Freude am Springen zu finden? Liliane
Susewind Bd.5
Liliane Susewind - Ein Pinguin will hoch hinaus
von Tanya Stewner
Pinguin in Not! Nur die kleine Tierdolmetscherin Liliane Susewind kann helfen
Seit die Bewohner der neuen Pinguin-Anlage eingezogen sind,
geht es im Zoo drunter und drüber. Vor allem der kleine Brillenpinguin Yuki macht Lilli Sorgen: Er würde so gern fliegen können wie ein richtiger Vogel. Aber Pinguine können nun mal nicht
fliegen! Gelingt es Lilli und Jesahja, ihm seinen Herzenswunsch
zu erfüllen? Liliane Susewind Bd.9
Das magische Baumhaus - Abenteuer im Tal der Könige
von Mary Pope Osborne
Das magische Baumhaus bringt Anne und Philipp nach Ägypten,
wo sie die berühmte Krankenschwester Florence Nightingale
treffen. Was wohl ihr Geheimnis wahrer Größe ist? Zusammen
mit Koku, dem süßen Babyäffchen, folgen sie Florence bis ins Tal
der Könige. Doch plötzlich werden die Geschwister von wilden
Schakalen angegriffen! Können sie mit Hilfe von Merlins magischem Nebel entkommen?
Das magische Baumhaus - Das Geheimnis des Zauberkünstlers
von Mary Pope Osborne
Anne und Philipp machen sich erneut auf die Reise, um das Geheimnis wahrer Größe zu erforschen. Das magische Baumhaus
bringt sie nach New York in einen großen Vergnügungspark, in
dem es viele aufregende Attraktionen zu bestaunen gibt. Hier
sollen die Geschwister den weltberühmten Zauberkünstler Harry
Houdini treffen. Doch die Show des großen Magiers ist längst
ausverkauft! Zum Glück hat Anne eine fantastische Idee.
Heartland, Paradies für Pferde - Rückkehr nach Hause
von Lauren Brooke
Die 15-jährige Amy lebt mit ihrer Mutter und dem Großvater auf
der Pferdefarm Heartland. Mit großem Erfolg werden hier kranke Pferde behandelt. Amys Mutter ist ein "Pferdeflüsterer" und
auch Amy hat zu Pferden einen besonderen Zugang. Nach dem
tödlichen Unfall der Mutter übernimmt Amy die Farm und holt
Lou, ihre ältere Schwester, dazu. Gemeinsam wagen sie einen
Neuanfang.
Caius - Der Lausbub aus dem alten Rom
von Henry Winterfeld
Wer behauptet, bei den alten Römern sei nichts los gewesen,
kennt Caius und seine Freunde noch nicht! Gemeinsam mit
ihrem Lehrer Xantippus erleben sie Abenteuer, die rätselhafte
Fragen aufwerfen: Wer steckt hinter dem Einbruch in die Xantosschule? Warum werden die Freunde von einem ehemaligen
Gladiator verfolgt? Und wer verbirgt sich hinter dem roten Wolf?
Mit List und einer großen Menge Humor löst sich alles auf.
Das verrückte Straßenfest
von Susanna Moll
Ole und Maja freuen sich: In ihrem Stadtteil ist Straßenfest!
Eine gute Gelegenheit, um etwas Geld zu verdienen. Flupp, der
Hund, und Leni, die Katze, können nämlich tolle Kunststücke
vorführen.
Aber Flupp und Leni haben dazu keine Lust. Und plötzlich sind
sie verschwunden.
So beginnt ein ganz verrückter Tag.
Jan und die Piraten
von Cornelia Neudert und Markus Spang
Jan treibt mit seinem Boot auf dem offenen Meer. Freundliche Piraten nehmen ihn an Bord und setzen die Segel für ihre
Schatzsuche. Sie finden eine Truhe, hinter der auch die wilde Besatzung der Rasenden Lola her ist. Doch gegen Jans Piraten hat
Lola keine Chance! Dann ist es Zeit, Jan heimzubringen und ein
Fest mit schaurig schönen Piratenliedern und einer Extraportion
Spaghetti zu feiern.
Was macht das Schwein im Schneeanzug?
von Regina M. Ehlbeck und Dorothea Ackroyd
Nach einer stürmischen Nacht traut Schaf Emma ihren Augen
nicht: Alles ist weiß, es hat geschneit obwohl es doch gestern schon nach Sommer aussah? Egal, Schnee ist Schnee und
Schnee heißt Winter. Überzeugend wie sie ist, glauben ihr die
anderen Bauernhoftiere und wappnen sich für einen Wintertag
mit allem Drum und Dran, Schneeballschlacht, Schlittschuhlaufen auf dem Teich.
Frei wie der Wind - Kayas Pferdesommer
von Gaby Hauptmann
Kaya kann ihr Glück kaum fassen: Ausgerechnet im Nobelort
Kitzbühel tritt sie ihren ersten Ferienjob an. Und zwar beim
Stanglwirt, der für seine anspruchsvollen Gäste aus dem Jetset
bekannt ist. Eine große Herausforderung, zumal auch noch der
berühmte Sänger Lin Aston Kayas Herz höher schlagen lässt.
Außerdem hat sie endlich Gelegenheit, das hofeigene Lipizzanergestüt zu besuchen und die edlen Pferde sogar zu reiten. Als
jedoch bei einem Ausritt ein schweres Gewitter losbricht, macht
Kaya eine erstaunliche Entdeckung.
10
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Bücherei
Amtsblatt Wolfschlugen
Die Schule der magischen Tiere - Top oder Flop!
von Margit Auer
Aufregung in der Wintersteinschule: Miss Cornfields Klasse
kommt ins Fernsehen! Sie hat sich für die TV-Show Top oder
Flop qualifiziert.
Alle fiebern mit, auch die neuen magischen Tiere: Cooper, die
coole Ratte, und Tingo, der freche Schimpanse. Der TV-Spaß
kann losgehen. Oder?
Von wegen! Irgendetwas scheint bei dem Wettbewerb nicht mit
rechten Dingen zuzugehen ... Können die magischen Tiere die
Sache aufklären?
Conni und das Klassen-Camp
von Julia Boehme
Conni fährt mit der Klasse ein paar Tage in ein Klassen-Camp.
Die Kinder wohnen in Kleingruppen in Hütten an einem See und
müssen sich selbst verpflegen. Was für ein Abenteuer! Leider ist
die Lieblingslehrerin nicht dabei. Jetzt müssen sich alle mit einer
neuen Lehrerin herumschlagen. Die benimmt sich ganz schön
seltsam, findet nicht nur Conni.
Lola und die einzige Zeugin
von Isabel Abedi
Wie wird aus einer vollen Windel, einem gebrochenen Bein, einem verschollenen Vater, einer Ratte im Klo und einem unheimlichen Nachbarn eine aufregende Feriengeschichte? Auf die Antwort wäre Lola nicht mal in ihren kühnsten Träumen gekommen
obwohl sie gerade dort an ihrer Schriftstellerkarriere arbeitet.
Zumal das gebrochene Bein ihr gehört und damit all die spannenden Ferienpläne flachfallen, die sie sich mit Alex, Flo, Enzo
und Sol vorgenommen hat. Während Flo im Hinterhof ihre neue
Wohnung einrichtet und Enzo seinen steinreichen Vater sucht,
hockt Lola auf ihrem Zimmer und beobachtet aus lauter Langeweile die anderen Mieter. Doch was sie dabei an verdächtigen
Aktionen hinter dem Fenster ihres Nachbarn entdeckt, ist Stoff
für einen ganzen Roman. Oder wie Tante Lisbeth sagen würde:
für einen fulminant guten Krimi.
Abenteuer im Möwenweg - Wir wollen Laterne laufen
von Kirsten Boie
Wie schön ist es, wenn es abends früher dunkel wird und man
endlich Laternelaufen kann! Tara und den anderen wird vom
Singen und den Lichtern ganz warm vor Glück. Doch als sie einen Abstecher durch das dunkle Feld wagen, gruseln sich die
Kinder ein bisschen vor dem Möwenweg-Monster. Ob es das
wirklich gibt?
Abenteuer im Möwenweg - Wir reißen aus
von Kirsten Boie
Tara und die anderen Möwenweg-Kinder reißen von zu Hause
aus und bauen sich auf der Wiese am Feuerwehrteich eine Höhle. Sie schwören einander, dass sie in der Wildnis leben wollen,
bis sie sterben. Aber nach wenigen Stunden knurrt ihnen der
Magen so laut, dass sie beschließen, beim nächsten Mal besser
mit Proviant auszureißen!
Die Vampirschwestern - Vorsicht, bissiger Bruder!
von Gehm, Franziska
Ein Vampirbruder für Silvania und Daka! Auch wenn sein Name
(Franz!) nicht besonders vampwanisch klingt, ist der neue Erdenbürger eher ein Luftbürger und kommt doch sehr stark nach
seinem Vampirpapa. Doch ausgerechnet der verhält sich sonderbar: Er nennt seinen Sohn Olga und zieht ihm rosa Rüschchenstrampler an. Schlotz zoppo da ist doch etwas faul! Hat Mihai
ein dunkles Geheimnis?
Die Vampirschwestern - Ein Date mit Bissverständnis
von Gehm, Franziska
Zensatoi futzi! Daka und Silvania sind völlig aus dem Häuschen:
Krypton Krax , ihre muffig-gruftige Lieblingsband aus Transsilvanien, gibt ein Konzert in Bindburg!
Auch Helene, die beste Freundin der Vampirschwestern, ist begeistert: Endlich wird sie ihren Schwarm Murdo, den unwiderstehlich modrigen Sänger der Band, wiedersehen! Doch dann
entpuppt sich das Konzert als ein echtes Bissvergnügen.
Die kleine Elfe braucht ein neues Kleid
von Daniela Drescher
Schwierigkeiten mit der Festgarderobe? Welche Dame kennt sie
nicht? Und eine kleine Elfe erst recht! Flirr braucht ein neues
Kleid, um genau zu sein: ein WIESENFESTKLEID doch wie sollte
das aussehen? Maulwurf, Maus und Igel wissen das auch nicht,
aber sie sammeln alles Mögliche, probieren, verzieren und schlafen dann zufrieden ein. Nur die kleine Elfe ist nicht glücklich und
vertraut sich dem Mond an.
Merlind, die kleine Zauberin
von Daniela Drescher
Merlind, die kleine Zauberin, besitzt zwar ein beeindruckendes,
von Generation zu Generation weitervererbtes Zauberbuch und
auch einen echten Zauberstab, aber leider ist sie etwas schusselig. Als ihr wehleidiger Hausdrache Igor mit einem Dorn im Fuß
zu ihr kommt, ist sie so aufgeregt, dass sie alles durcheinanderbringt, was sie gelernt hat - mit haarsträubenden Folgen! Erst
die Anwendung eines sehr ausgefallenen Mittels führt schließlich dazu, dass Igor endlich wieder schmerzfrei laufen kann.
Die kleine Elfe kann nicht schlafen
von Daniela Drescher
Die kleine Elfe Flirr ist überhaupt nicht müde. So beschließt sie,
ein wenig durch die nächtliche Natur zu schweben. Unterwegs
trifft sie einmal abgesehen vom Sandmann! viele andere Wesen,
die dasselbe Problem haben: die Füchsin mit ihren Jungen, ein
einsames Käuzchen, eine Zwergenfamilie. Aber dann erscheint
der Nachtfalterprinz und lädt sie zum Mittsommernachtsball auf
der Elfenwiese ein. Wenn das nicht müde macht.
Ich hex dir drei Millionen Sterne!
von Isabel Abedi
Liebevoll erzählt Isabel Abedi Gutenachtgeschichten von der
schusseligen kleinen Hexe, die einen Freund sucht, dem ungeduldigen Feenmädchen, das endlich Wünsche erfüllen will, und
dem ängstlichen Gespensterjungen, der sich vor Kindern fürchtet. Ein zauberhaftes Vorlesebilderbuch mit vielen fröhlichen Illustrationen im erfolgreichen großen Taschenbuchformat.
Marlic, der kleine Zauberer
von Alexandra Bierkant
Marlic ist ein kleiner Zauberer und wohnt mit seinem Raben Max
in einem Häuschen am Waldrand. Eines Tages findet er beim
Beeren suchen ein riesiges Ei, welches er neugierig mit nach
Hause nimmt. Er möchte das Ei ausbrüten. Dazu braucht er allerdings sehr viel Geduld und muss lange warten. Doch Marlic
wird bald belohnt - mit einem neuen Freund.
Frida, die kleine Waldhexe - Drüber, drunter, kreuz und
quer, gut aufzupassen ist nicht schwer
von Jutta Langreuter und Stefanie Dahle
Stefanie Dahles neues Bilderbuch verzaubert Groß und Klein: Frida, die kleine Waldhexe, ist einfach zu schusselig! Sie verlegt ihren Zauberstab, vergisst aufzuräumen - und dann hext sie auch
noch die falschen Kräuter in die Pilzsuppe! Was wird nur der
berühmte Zauberer Asnarack dazu sagen?
Altenhilfe AG Senioren-Information
Anlauf- und Beratungsstelle für Senioren vor Ort
Der evangelische Krankenpflege- und Diakonieverein (KDV) bietet zusammen mit der Diakoniestation Nürtingen die Beratung
für Senioren und deren Angehörige an. Jeden Donnerstag
steht Frau Hannah Bittner von 16 bis 17 Uhr im PfarrhausSaal (Kirchstraße) für persönliche Gespräche zur Verfügung. Hierzu gehören u.a. Fragen zur Pflegeversicherung, Rentenan-gelegenheiten oder Veränderungen im direkten Umfeld,
wie etwa Anpassungen in der Wohnung (Beseitigung von Stol-
Kirchen
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
11
Amtsblatt Wolfschlugen
perfallen oder das Anbringen eines Handlaufs an Treppen etc.).
Für eine telefonische Beratung wenden Sie sich bitte direkt an
die Diakoniestation, Frau Bittner, Tel: 93277-13.
Ostermontag, 6. April 2015
10.00 Uhr GOTTESDIENST
Pfarrer Mildenberger
Pflegebegleiter
Dienstag , 7. April 2015
19.00 Uhr ABENDGEBET für den Frieden
in der Kath. Kirche
Sie pflegen einen Angehörigen? Sie wünschen sich einen verständnisvollen Gesprächspartner, der sich auskennt und mit
dem Sie all Ihre Fragen und Sorgen in Ruhe besprechen können? Geschulte freiwillige Pflegebegleiter bieten Ihnen für die
oft schwierige Zeit der Pflege eine persönliche Begleitung an,
kompetent, vertraulich, unentgeltlich.
Kontakt: Diakoniestation Nürtingen, Tel: 07022 932770 oder
E-Mail an die fachliche Leiterin [email protected]
Kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde Wolfschlugen
Herr, du wolltest nicht herrschen
über die Menschen.
Du warst ihr Bruder.
Du gingst den unteren Weg.
Du ließest dir alles gefallen:
Missverstehen und Undank,
Torheit und Hass.
Du zeigst mir, wie ich leben soll.
Hilf mir, dir nachzufolgen,
von Schritt zu Schritt.
Jörg Zink
Gottesdienste
Mittwoch 1. April 2015
19.30 Uhr SALBUNGSGOTTESDIENST
Pfarrerin Werkmann-Eberhardt
Donnerstag, 2. April 2015 - Gründonnerstag
16.00 Uhr ANDACHT im Alten- und Pflegeheim Schroth
Elsbeth Renz
19.30 Uhr ABENDMAHLSGOTTESEDIENST
(alkohlofrei)
Pfarrer Mildenberger
Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen
Sohn gab, damit alle die an ihn glauben nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Johannes 3.16
Karfreitag, 3. April 2015
10.00 Uhr GOTTESDIENST mit intergr. Abendmahlsfeier
(alkoholfrei)
Pfarrerin Werkmann-Eberhardt
Mitgestaltung vom Kirchenchor
WOCHENSPRUCH
Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.
Offenbarung 1,18
Ostersonntag, 5. April 2015
8.00 Uhr AUFERSTEHUNGSFEIER
in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof
Mitwirkung des Posaunenchores
Pfarrerin Hirt
10.00 Uhr FAMILIENGOTTESDIENST
Pfarrerin Werkmann-Eberhardt
Mitwirkung des Posaunenchores
Termine
Mittwoch, 1. April 2015
Kein Konfirmandenunterricht !
Donnerstag, 2. April 2015
Anlauf- und Beratungsstelle des Krankenpflege- und Diakonievereins für Senioren und Angehörige“
16.00 -17.00 Uhr im Pfarrhaussaal
Kirchenchor
Keine Chorprobe, nächste Probe am 16. April 2015
Karfreitag, 3. April 2015
Kreuzweg
„Seht, welch ein Mensch!“
15.00 Uhr Treffpunkt an der Kirche
mit Diakon Duda
Arche Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung
Wir nehmen teil am Kreuzweg mit Diakon Duda
Donnerstag, 9. April 2015
Männerfrühstück
8.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus
„Der unaufhaltsame Aufstieg Chinas zur zweitstärksten (oder
stärksten?) Volkswirtschaft der Erde“
Referat mit Bilddokumentation von Herrn Dr. Fritz Bangerth aus
Wolfschlugen
Informationen
Vertretung im Pfarramt II
Pfarrerin Werkmann-Eberhardt ist vom 7.- 12. April im Urlaub.
Die Vertretung übernimmt Pfarrer Michael Walter aus Altenrieth,
Tel. 07127 / 22332
Salbungsgottesdienst in der Karwoche
„Sehnsucht“
Berührt werden von Gott kann uns Menschen in vielfältiger Weise widerfahren. Beim Hören oder Lesen seines Wortes, im Gebet, beim Singen und Musizieren, bei der Feier des Abendmahls,
beim Segen oder auch in Momenten tiefsten Glücks oder der
Trauer.
Bei der Salbung wird mit Öl ein Kreuz auf Stirn und Handinnenflächen gezeichnet und ein Segenswort gesprochen.
Die Salbung hat eine Jahrtausende alte biblische Tradition und
soll dem Gesalbten u. a. Kraft und Heilung durch Gott vermitteln.
In unserem Gottesdienst soll die Salbung im Mittelpunkt stehen.
Den Rahmen bilden Lieder, Gebete und kurze Texte. So ist die
Salbung in eine Gottesdienstliturgie eingebettet und jede und
jeder kann spontan für sich entscheiden, ob sie oder er sich salben lassen oder sich einfach im Singen, Beten und Hören von
Gott berühren lassen will.
Wir laden Sie herzlich ein zu diesem Gottesdienst
am Mittwoch, 1. April 2015
um 19.30 Uhr in unserer Kirche
Für das Vorbereitungsteam Pfrin. U. Werkmann-Eberhardt
Kreuzweg am Karfreitag
Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen Kreuzweg mit Bildern, Liedern und nachdenklichen Texten veranstalten, diesmal
mit Bildern von Wolfgang Textor aus Wolfschugen und „Maler-
Kirchen
12 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
pfarrer“ Sieger Köder, der kurz nach seinem 90. Geburtstag im
Februar verstorben ist. Wir beginnen den Kreuzweg am
Karfreitag, 3. April 2015 um 15.00 Uhr an der Ev. Kirche,
von dort laufen wir zu verschiedenen Stationen im Ortskern. Der
Kreuzweg findet auch bei schlechtem Wetter statt.
Donnerstag,
9. April 2015
8.30 Uhr
im Evangelischen Gemeindehaus
Was wird geboten?
 Ein Frühstücksbuffet
 Das Wort zum Tag
 Thema:
„Der unaufhaltsame Aufstieg
Chinas zur zweitstärksten (oder
stärksten?) Volkswirtschaft der
Erde“
Ein Referat mit Bilddokumentation von Herrn
Professor Dr. Fritz Bangert aus
Wolfschlugen
* * *
Herzlich eingeladen sind Männer aller
Altersstufen
Unkostenbeitrag € 3.Kontaktpersonen:
Ursula Wieder, Tel. 52495
Gerhard Ackermann, Tel. 55352
Männerfrühstück
Arche
Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung
Wir nehmen teil am
Kreuzweg mit Diakon Rainer Duda,
am Karfreitag, 3. April 2015
Thema "Passion / Seht, welch ein Mensch!"
Start ist um 15 Uhr an der Evangelischen Kirche
Infos bei Rainer Duda oder im März-Gemeindebrief (S. 8)
Verband Christlicher
Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Stamm Martin Luther King Wolfschlugen
Hallo Ihr Lieben!
Wir sind die Pfadis aus Wolfschlugen und treffen uns einmal
wöchentlich (außer in den Schulferien) in unseren Sippen und
erleben, lernen, denken, singen, lachen, backen, rennen, spielen
viel und haben einfach Spaß!
Wenn DU magst, komm doch einfach mal vorbei! Wir treffen
uns immer am Evangelischen Gemeindehaus
am rechten Hintereingang, falls wir mal nicht da sind einfach
nochmal versuchen - dann sind wir vermutlich irgendwo auf den
Wiesen oder im Wald, beim Eis essen, Schlitten fahren, ...
Neue Sippe: Jahrgang 2008-2006, mittwochs von 16-17:30 Uhr
Sippe Wildsau: Jahrgang 2005-2003, donnerstags von
17-18:30 Uhr
Sippe Äffle: Jahrgang 2002-2000, donnerstags von 18:3020 Uhr
Wir freuen uns auf Euch!
die Apis.
Evangelische Gemeinschaft
Brunnenstraße 10
Infos gibt es beim Leitungsteam:
Walter und Christel Knorpp, Goethestraße 35, Telefon 52494
und Rudolf und Ruth-Hilde Grimm, Höflach 3, Telefon 59126.
Wir laden herzlich ein zu unseren Veranstaltungen:
Ostermontag, 06.04., 10.30 Uhr:
Ostermontag-Konferenz im Ernst-Traub-Gemeindehaus der
Evang. Christuskirche, Dettinger Straße 77, 73230 Kirchheim
unter Teck, mit Pfarrer Dr. Rolf Sons, Rektor des Albrecht-Bengel-Hauses, Tübingen (Thema: Toten-Auferweckung und Auferstehung - ein fundamentaler Unterschied). Anschließend wird
noch zu einem einfachen Mittagessen eingeladen. Wir freuen
uns über Salat-Spenden! Es wird eine Mitfahr-Möglichkeit angeboten. Bitte beim Leitungsteam melden.
Mittwoch, 08.04., 14 Uhr:
Bibelgesprächskreis mit Gemeinschaftsprediger Albrecht Rothfuß.
Sonntag, 12.04., 14 Uhr:
Der Gemeinschaftsbezirk Nürtingen lädt sehr herzlich zum Bezirkstreffen in Zizishausen ein, und zwar in die Evangelische
Gemeindezentrum Christuskirche, Haldenstraße 33, 72622
Nürtingen-Zizishausen. Nach der Textauslegung des laufenden Sonntagstextes, 2. Könige 5, mit Martin Kuhn, wird noch
zum Austausch bei Kaffee und Kuchen in die Gemeinderäume
im Untergeschoss der Kirche eingeladen. Wir wollen von Wolfschlugen aus in möglichst großer Zahl daran teilnehmen. Deshalb wird eine Mitfahrmöglichkeit angeboten. Bitte beim Leitungsteam melden. Abends ist dann kein Gemeinschaftstreff in
Wolfschlugen.
Sonntag, 19.04., 19.30 Uhr:
Gemeinschaftstreff (Thema: Grundwort "Gastfreundschaft"
2. Könige 6, 1-23).
Mittwoch, 22.04., 14 Uhr:
Bibelgesprächskreis mit Christian Zimmermann.
Evangelischer Krankenpflegeund Diakonieverein
Mitgliederversammlung
am Mittwoch, 15. April 2015 um 19.30 Uhr
im Evangelischen Gemeindehaus, Schulstraße 8, Wolfschlugen
Sie erhalten Informationen und aktuelle Berichte
• von der Diakoniestation Nürtingen (Herr Schnizler, Geschäftsführer)
• aus der bürgerlichen Gemeinde (Herr Bürgermeister Ruckh)
• über die aktuelle und geplante Entwicklung des KDV Wolfschlugen (Herr Schenk, Vorsitzender des Kirchengemeinderates)
Im Mittelpunkt des Abends stehen die Verabschiedung unserer
langjährigen Mitarbeiterin Hannelore Brucker und die Begrüßung ihrer Nachfolgerin Claudia Bullinger.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an diesem Abend mit
dabei sein könnten.
Kirchen
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
13
Amtsblatt Wolfschlugen
Evangelischer Krankenpflege- und Diakonieverein
Wolfschlugen
Wir bieten Ihnen:
Mittwoch-Essen
Cafe MiKaDo
Angebote für Senioren: Begegnung, Bewegung,
Urlaubstage
"5Esslinger" / Osteo-Walking
Treffpunkt "Arche"
In Kooperation mit der Diakoniestation:
Krankenpflege, Nachbarschaftshilfe; Beratung Schwerkranker und Sterbender
Trauerbegleitung
seit 100 Jahren
für die Menschen in unserer Gemeinde
Mittwoch-Essen
Herzliche Einladung
an alle älteren Einwohner von Wolfschlugen
zu einem guten Mittagessen in freundlicher
Umgebung und netter Gesellschaft.
Jeden Mittwoch von
11.00 - 14.00 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus
Kosten: 4,50 €; Getränke extra, Essen gibt es um 12.00 Uhr.
Auskunft: Evangelisches Pfarramt, Tel. 59575
oder Helga Schüssler, Tel. 53885
Cafe MiKaDo
Miteinander Kaffeetrinken
am Donnerstag
im Bürgertreff
jeweils von 14.30 Uhr - 17.00 Uhr
Ein Angebot für Jung und Alt.
Eine Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche bei Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen.
Wir laden dazu herzlich ein!
Hannelore Brucker mit Team
Adressen
Pfarramt I
Pfarrstelle zurzeit nicht besetzt.
Kirchstraße 10, Tel. 59575, Fax 56299
homepage: www.ekiwo.de
Gemeindebüro: Andrea Mitterfellner
Tel. 59575, Fax 56299
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
Mesnerin: Brigitte Schäfer Tel. 54368
Pfarramt II
Pfarrerin Werkmann-Eberhardt
Am Baiersbach 2, 72631 Aichtal-Aich
Tel. + Fax: 07127/925634
E-Mail: [email protected]
Diakonat
Gemeindediakon Rainer Duda
Rathausstraße 1, Tel. 53371
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten i.d.R.:
Mittwoch 10.00 - 12.00 Uhr und 13.30 -18.00 Uhr
Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr und 13.30 -17.00 Uhr
Diakonin für den Krankenpflege- und Diakonieverein:
Hannelore Brucker
Am Grünen Weg 2/1, Tel. 51562
E.-Mail: [email protected]
Evangelische Kirchenpflege
Gerda Keller, Mozartstr. 4, Tel. 931988-0
E-Mail: [email protected]lugen.de
Kirchengemeinderat
Laienvorsitzender: Dieter Schenk
Kirchstraße 24/1, Tel. 0170/9000 117
E-Mail: [email protected]
Evangelischer Kindergarten
Schulstr. 10, Tel. 51762
Leitung: Sandra Göhring
Evangelisches Gemeindehaus
Schulstraße 8,
Hausverwalterin: Lydia Weizel, Tel. 564 37 oder 01573 4398807
Evangelischer Krankenpflege- und Diakonieverein (KDV)
Diakonin Hannelore Brucker, Am grünen Weg 2/1, Tel. 51562
E-Mail: [email protected]
Rechnerin Doris Schumann, Schulstr. 27, Tel. 59407
Diakoniestation Nürtingen
Hechinger Str. 12, 72622 Nürtingen, Tel. 07022/93277-0
Nachbarschaftshilfe
Hannah Bittner, Tel. 93277-13
Krankenpflegestation:
Da unsere Pflegekräfte häufig unterwegs sind, rufen Sie bitte die
Geschäftsstelle der Diakoniestation unter der Tel. 93277-0 an.
Ihre Mitteilung wird von dort direkt an die Schwestern und
Pfleger in Wolfschlugen weitergeleitet. Unter dieser Nummer
erreichen Sie im Notfall rund um die Uhr eine Pflegekraft der
Diakoniestation.
Für Auskünfte steht Ihnen die Pflegedienstleiterin, Frau Kohner,
unter Tel. 93277-14 zur Verfügung.
Ökumenisches Gemeindeleben
Kreuzweg am Karfreitag 2015
Die evang. Kirchengemeinde Wolfschlugen wird auch dieses
Jahr wieder einen Kreuzweg veranstalten. Diesmal werden Bilder von Wolfgang Textor und Sieger Köder zum Thema "Passion" zu sehen sein. Nur wenige Tage nach seinem 90. Geburtstag ist der bekannte "Malerpfarrer" Sieger Köder am 9. Februar
2015 verstorben. Unser Kreuzweg beginnt am Karfreitag, den
3. April 2015 um 15 Uhr vor der evangelischen Kirche und
wir laufen dann zu den verschiedenen Stationen im Ortskern.
Lassen Sie sich auf die Bilder, Lieder und auf nachdenkliche Texte in der Passionszeit ein. Jung und Alt sind ganz herzlich dazu
eingeladen! Sollte der Wetterbericht für Karfreitag schlecht sein,
findet unser Kreuzweg trotzdem statt. Allerdings würden dann
so gut wie alle Stationen in geschlossenen Räumen zu sehen
sein. Viele Grüße von
Gemeindediakon Rainer Duda
14
Kirchen
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
der Kirchenchor St. Johannes und Mitglieder des Nürtinger Kammerorchesters (Konzertmeisterin: Birgit Schuster). Die Soli singen
Gundula Peyerl, Sopran; Cristina Otey, Alt; Peter Schaufelberger,
Tenor und Sascha Vrabac, Bass. Orgel-Continuo: Lukas Langner.
Leitung und Orgel: Andreas P. Merkelbach.
Creativ Treff Wolfschlugen
Bild von Wolfgang Textor: Sieg von Rot über Schwarz
Katholische Kirchengemeinde
Wolfschlugen
Was uns berührt
Was uns bewegt
Was uns verbindet
Pilger mit!
Gottesdienste
Mi 01.04.15 19:00 Pessachmahl, St. Joseph Gemeindehaus, bitte anmelden bei Monika Nagel
Do 02.04.15 16:00 Andacht, Haus Schroth Wolfschlugen
Sa 04.04.15 21:00 Eucharistie, Feier zur Osternacht
So 05.04.15 10:00 Osterhochamt, St. Johannes Nürtingen, mit Kirchenchor
So 12.04.15 11:00 Eucharistie, St. Joseph Wolfschlugen,
Feier der Erstkommunion
So 19.04.15 09:00 Euchaistie, gemeinsamer Gottesdienst
St. Johannes Nürtingen
So 26.04.15 10:00 ökum. Gottesdienst, mit ev. Posaunenchor, St. Joseph Wolfschlugen
Speisesegnung im Ostergottesdienst
Es ist ein alter Brauch, die österliche Feier zuhause fortzuführen,
miteinander das Brot zu teilen, Osterfreude zu genießen. Dem
Dienst die Segnung von Speisen, die Sie in die Kirche bringen,
um sie dort im Gottesdienst segnen zu lassen. Dieser Segen ist
die Brücke zum Osterfest zuhause.
Pfarrer Martin Schwer
Musik im Gottesdienst - Nürtingen
Triduum Sacrum
Am Gründonnerstag, 02.04., wird die Abendmahlfeier um
19.00 Uhr durch die Schola Gregoriana Nürtingen mit Teilen aus
der Missa Vespertina mitgestaltet.
In der Karfreitagsliturgie am 03.04. um 15: 00 Uhr, umrahmt
der Kirchenchor St. Johannes die Liturgie mit Motetten von G. P.
da Palestrina, T. L. Vittoria, J. Kuhnau und A. Bruckner.
Im Hochamt am Ostersonntag, 05.04., erklingt um 10:00 Uhr
die neu ein studierte Missa solemnis, die sogenannte Große
Credo-Messe in C-Dur, KV 257, für Soli, Chor und Orchester
von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791). Ausführende sind
Gesamtgemeinde
Nachlese, Kirchengemeinderatswahl
Am Sonntag, 15.03.2015 waren fast 9000 (von 10082 Gemeindemitgliedern) Wahlberechtigte aufgerufen aus den 18 Kandidatinnen und Kandidaten 16 Kirchengemeinderäte zu bestimmen.
Jetzt haben die KGR-Wahlen stattgefunden. Auch die Presse hat
mehrfach berichtet. Mir und uns bleibt, allen zu danken, die sich
als Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt haben. Dem neuen Gremium wünsche ich einen guten Start und
eine Amtszeit, in der jeder der Mitglieder erfahren kann, dass es
sich lohnt, Kirche am Ort zu gestalten und wahrzunehmen, wie
Kirche an vielen, auf den ersten Blick nicht wahrgenommenen
Orten lebt.
Diese 16 Kirchengemeinderätinnen und Räte werden die
nächsten 5 Jahre zusammen mit dem Pastoralteam das kirchliche Leben in unserer Gemeinde mitbestimmen und haben sich
auch der Frage und der Aufgabe, wie die Kirche vor Ort gestaltet
werden kann, zu stellen:
Name
Stimmen
1. Medla, Michael
928
2. Vorbrugg, Bastian
914
3. Hahn, Irmgard Maria
788
4. Mühlhause, Ulrich
733
5. Bindl, Dirk
727
6. O’Callaghan, Anne
721
7. Bauer-Pfeffermann, Annette 716
8. Leible, Gudrun
713
9. Wessel, Alexander
697
10. Blessing, Aloisia
667
11. Pöllinger, Herbert
629
12. Nolte, Michael
608
13. Dr. Maulhardt, Ulrich
604
14. Göry-Pfitzer, Helga
585
15 Huber, Johann
550
16. Völk, Bernhard
550
Pfarrer Martin Schwer
Vereine
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
15
Amtsblatt Wolfschlugen
Ostern ist…
Schon seit ein paar Jahren macht der KGR vor dem Weihnachtsund Osterfest auf die Bedeutung dieser christlichen Feste in der
Öffentlichkeit aufmerksam. So auch jetzt wieder am Karsamstag auf dem Nürtinger Wochenmarkt. Besuchen Sie uns am
Stand „Ostern ist…“
Pfarrer Martin Schwer
Kontakte
Ortsausschuss
Monika Nagel, Feuerhauptstr. 1, Tel. 07022/51521
Mail: [email protected]
Vermietung Gemeindehaus
Reinhilde Herdeg, Sielminger Str. 18, Tel. 07022/52077
Gemeindeblatt
Ursula Rieger, Mail: [email protected]
Hardt
Hildegard Kluth, Gartenstr. 12, NT-Hardt, Tel. 07022/59245,
Mail: [email protected]
Nürtingen
Pfarrbüro Nürtingen, Tel. 07022/7089210
Pfarrvikar Matthias Burr, Mail: [email protected]
Neuapostolische Kirchengemeinde
Wolfschlugen Riedstraße 13
Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten
Freitag, 03. April 09.30 Uhr
(siehe unter Informationen)
Sonntag, 05. April 09.30 Uhr
Mittwoch, 08. April 20.00 Uhr
(siehe unter Informationen)
Liebe Leserin, lieber Leser, Sie sind willkommen
und – wir freuen uns auf Sie!
Sehen Sie sich weitere Informationen im Internet an:
zur Kirche: www.nak-wolfschlugen.de
zum Forum: www.forum-fasanenhof.de
Informationen:
Dienstag, 31. März:
20.00 Uhr: Bezirkschor - Probe in Nürtingen
Mittwoch, 01. April:
20.00 Uhr: Infoabend zum Thema ACK für die Gemeinden Nürtingen, Reudern und Wolfschlugen in Nürtingen
Freitag, 03. April - Karfreitag:
09.30 Uhr: Bezirksapostel Michael Ehrich hält den Gottesdienst
für den Kirchenbezirk Nürtingen in Nürtingen. Die Gemeinde
Wolfschlugen ist dazu eingeladen
Mittwoch, 08. April:
20.00 Uhr: Die Gemeinde Wolfschlugen ist nach Sielmingen
eingeladen. Am Donnerstag deshalb kein Gottesdienst.
Parteien und
Wählervereinigungen
Gemeindeverband
Wolfschlugen
Alle Informationen rund um die CDU Wolfschlugen und die
CDU Gemeinderatsfraktion finden Sie jetzt auch auf unserer
neu gestalteten Webseite. www.cdu-wolfschlugen.de
JungsozialistInnen in
der SPD Nürtingen
Vorstandssitzung
Am Freitag, den 17.04.2015 findet um 18:30 Uhr unsere nächste Vorstandssitzung im Jugendhaus am Bahnhof Nürtingen
statt. Im Anschluss lassen wir den Tag bei einem gemütlichen
Abendessen ausklingen. Wir freuen uns auf euer Kommen!
Vereine
Eichenkreuzsport Wolfschlugen e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung des Eichenkreuzsport Wolfschlugen e.V.
Termin: 19:30 Uhr am Donnerstag, 16.04.2015
Ort: Bürgertreff in der Rathausstr. 1 in Wolfschlugen
Folgende Tagesordnung ist geplant:
1. Bericht des Vorsitzenden
2. Bericht des Kassiers
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Beschlussfassung und Entlastung des Kassiers
5. Beschlussfassung und Entlastung des Ausschusses
7. Bericht der Abteilungsleiter / Übungsleiter
8. Jahresprogramm 2015
9. Beratung und Beschlussfassung über allgemeine Anträge zur
Tagesordnung
10. Sonstiges
Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis 09.04.2015 an ein
Ausschussmitglied einzureichen.
Fleggahexa Wolfschlugen
Hexentraining mal anders!
Kostenlose Zumbastunde für die Fleggahexa
Am vergangenen Mittwoch fand ein außergewöhnliches Hexentraining statt. Wir bekamen eine Privatstunde in Zumba von der
Trainerin Cordula Sterr aus Aichtal-Aich.
Interessante Bewegungen und Schrittfolgen gemischt aus verschiedenen Stilen wie Latin, Salsa Merengue, Lambada, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Samba, Bauchtanz und
Hip-Hop
Vereine
16 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
Begeistert folgten wir den Tanzschritten in kleinen vielfältigen
Choreografien.
Mausklick-Gemeinschaft
Wolfschlugen e.V.
Die Mausklick-Gemeinschaft Wolfschlugen e.V.
bietet Computerkurse an.
Die nachfolgend beschriebenen Kurse finden in Wolfschlugen
statt.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Cordula für die tolle
schweißtreibende Trainingsstunde.
Das war sicher nicht das letzte Mal.
Herdhau-Hexen e.V.
Wolfschlugen
Hauptversammlung am 17.04.2015
Liebe Mitglieder,
zu unserer diesjährigen Hauptversammlung
am Freitag, 17.04.2015 um 19:30 Uhr
in den Hexenbannerstuben möchte ich Euch recht herzlich
einladen.
Folgende Tagespunkte sind vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Kassiers
4. Bericht des Kassenprüfers
5. Bericht des Häswarts
6. Diskussion zu den Berichten
7. Entlastungen
8. Wahlen ( 2 Vorstand )
9. Jahresplanung
10. Sonstiges
Anträge und Änderungen sind bis 13.04.2015 beim 1. Vorstand
Uwe Seitter Reinhardtstraße 42 einzureichen.
Ich würde mich freuen, möglichst viele Mitglieder begrüßen
zu dürfen.
Die Vorstandschaft
Jahrgänge
Jahrgang 1935/36
Am Dienstag, den 07.04.2015 fällt unser Treff aus (Ostern).
Neuer Termin ist am Dienstag, den 14.04.2015.
Wir werden am Dienstag, den 14.04.2015 an einer Führung im
Obstbaummuseum Glems teilnehmen (ca. 1 Stunde).
Es gibt anschließend Kaffee und Hefezopf.
Abfahrt ist um 13.45 Uhr in der Schulstraße mit PKW.
Zum Abschluss gibt es ein Vesper. Aus diesem Grunde bitte ich
bis zum 11.04.2015 kurz um Anruf damit wir planen können.
(Es gibt Vesper wie früher auf dem Holzbrett: verschiedene
Wurstsorten, Käse und Bauernbrot oder Zwiebelkuchen)
G.F.
Basisinformationen:
Ort: Grundschule Wolfschlugen, Schulstraße 14, 3. Stock, Computerraum.
Der Raum ist nur über Treppen erreichbar, es gibt keinen Aufzug.
Bemerkung: In unserem Schulungsraum steht Ihnen ein eigener PC (Laptop) mit dem Betriebs-System Windows 7 zur Verfügung.
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen.
Anmeldung:
Über das Kontaktformular auf unserer Homepage: www.
mausklick-wolfschlugen.de (empfohlen) oder
Telefon: 07022-979434 - Dienstag und Donnerstag von 9 bis
18 Uhr.
Bitte überweisen Sie die Kursgebühr bei Anmeldung, spätestens bis 14 Tage vor Kursbeginn, auf das Konto der Mausklick-Gemeinschaft Wolfschlugen e.V., bei der Genoba
Wolfschlugen, Konto Nr. 3214001, BLZ 61262258,
IBAN: DE96612622580003214001, BIC: GENODES1WLF
Als Stichwort geben Sie bitte die bei der Kursbeschreibung
genannte Kursnummer an.
(pk)
PowerPoint für Anfänger (Grundlagen)
- Kurs Nr. 2015-10
Sie möchten mehr über den Umgang mit Power Point und seinen Möglichkeiten erlernen. Dieser Kurs wird Ihnen das Wissen
zum Erstellen einer Präsentation vermitteln.
Inhalt:
• Einführung in Power Point
• Folienaufbau und Gliederung
• Erstellen von Textfeldern
• Gestalten mit Grafiken, Bildern, Texten und Farben
• Folienübergänge und Hintergründe angemessen einsetzen
• Einbindung von Animationseffekten
Voraussetzung:
Sicherer Umgang mit Windows und dem Windows-Explorer
4 Termine: mittwochs,15-17 Uhr, 15.04., 22.04., 29.04. und
06.05.2015.
Leitung: Fritz Alber.
Gebühr: 40 EUR, einschließlich Schulungsmaterial.
(FA)
Email anlegen und schreiben - Kurs-Nr. 2015-11
In diesem Kurs wird Ihnen allgemeines über E-Mail näher gebracht.
Was ist eine E-Mail? Wie erstelle, versende und lösche ich eine
E-Mail? Auf diese und weitere Fragen erhalten Sie Antworten.
Sie lesen, erstellen und löschen E-Mails.
Sie verarbeiten E-Mails mit Anhang.
Sie erstellen eine eigene Signatur.
Sie übernehmen E-Mail-Adressen ins Adressbuch.
Internetkenntnisse und der Umgang mit Ordnern und Dateien
werden vorausgesetzt.
2 Termine: Donnerstag 16-18 Uhr, 16.04. und 23.04.2015.
Leitung: Fritz Alber.
Gebühr: 20 EUR, einschließlich Schulungsmaterial..
(pk)
Vereine
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
17
Amtsblatt Wolfschlugen
Senioren helfen Senioren – wie wär's mit Ihnen?
Sie haben freie Zeit? Nutzen Sie die Zeit im Ehrenamt!
Machen Sie bei uns mit. Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter!
Wir sind engagierte Plus-50er mit Erfahrung im Umgang mit
Computern und mit dem Internet. PC-Einsteigern der Generation 50-plus helfen wir ehrenamtlich, Zugang zu diesen „Neuen
Medien“ zu finden.
Dafür wurde unser Verein am 22. März 2015 von der WernerWeinmann-Stiftung mit dem Stiftungspreis für herausragende
Leistung im bürgerschaftlichen Engagement ausgezeichnet.
PC-Kurs Suchen mit Google, Kursnummer 2015-13
Wissen ist Macht. Nichts wissen ist von Nachteil.
Tipps und Techniken für die Internet Suche.
Keine Panik, denn mit den richtigen Suchtechniken wird alles gut.
In diesem Kurs werden wir Ihnen praxisnah Techniken vermitteln, um im Internet mit Google erfolgreich suchen zu können.
Wir befassen uns mit den Grundlagen der Google Suche und
zeigen Ihnen die Web Schnittstelle von Google.
Als Weiteres vermitteln wir Ihnen grundlegende Suchtechniken,
um dann eine Grundlage für komplexere Abfragen zu haben
und Google nicht nur als Suchmaschine, sondern auch als Antwortmaschine zu benützen.
Zuletzt werden Sie noch Google Maps und Google Street View
kennenlernen. - Theorie und viel Praxis mit Übungen.
Voraussetzung: Sicherer Umgang mit der Maus und Interneterfahrung sind Voraussetzung für diesen Kurs.
Termine: Mittwochs,15-17 Uhr, 10.06. und 17.06.2015,
Leitung: Fritz Alber
Gebühr: 20 EUR, incl. Schulungsmaterial
Excel für Anfänger - Kurs-Nr. 2015-12
Folgende Lerninhalte werden Ihnen vermittelt:
• Aufbau und Elemente der Excel-Benutzeroberfläche und des
Excel-Arbeitsblattes.
• Einfache mathematische Formeln.
• Zellen-, Spalten- und Zeilen-Formatierungen.
• Zeilen- und Spaltenfunktionen.
• Druckfunktionen.
• Übungen wie z. B. Autokostenübersicht, Haushaltsbuch etc.
Voraussetzung: PC-Grundkenntnisse, die sichere Mausbedienung und der sichere Umgang mit dem Windows-Explorer sind
bei allen Teilnehmern erforderlich.
Ein eigener Laptop oder ein Notebook kann zum Kurs mitgebracht werden.
Zum Speichern der erstellten Dateien muss ein USB-Stick mitgebracht werden.
4 Termine: Dienstags,16-18 Uhr, 05.05., 12.05., 19.05. und
02.06.2015.
Leitung: Horst Zimmer.
Gebühr: 40 EUR, einschließlich Schulungsmaterial.
(pk)
Kommen Sie zu uns als Senior-Internet-Helfer
(SIH). Sie finden sich wieder in einem Kreis freundlicher hilfsbereiter Menschen, die auch untereinander
von Ihren PC- und Interneterfahrungen profitieren.
Unser Vorsitzender Norbert Winkler freut sich auf Ihren Anruf. Telefon: 07022-979434, (Email: [email protected])
(pk)
Musikschule Wolfschlugen e.V.
Musikschule
Wolfschlugen
Unterrichtsfächer
Kinder unter 6
Eltern-Kind-Gruppe (Dienstag 10.00-10.45 Uhr und 11.0011.45 Uhr)
Musikgarten (Donnerstag 15.00-15.45 Uhr)
Musikalische Früherziehung
Ort: Proberaum Musikverein (Donnerstag 15.30-16.15 Uhr und
16.30-17.15 Uhr)
Ort: Beethovenkindergarten (Montag 14.00-14.45 Uhr)
Kindergarten Wichtelhaus:
Ballett ab 4 ½ Jahre (Donnerstag 14.15-15.00 Uhr)
Grundstufe
Blockflöte im Gruppenunterricht für Kinder ab 6 Jahren Musikgarten
Klassenmusizieren in der Grundschule 3. / 4. Klasse
Kinderballett/Tanzerziehung
Hauptfach
Gesang
Tasteninstrumente
Klavier, Keyboard
Saiteninstrumente
Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Violine, Violoncello
Schlaginstrumente
Perkussion, kombiniertes Schlagzeug, Pauke, Stabspiele
Holzblasinstrumente
Blockflöte, Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette, Saxophon
Blechblasinstrumente
Trompete, Horn, Tenorhorn, Posaune, Tuba
Kontakt:
Schulstr. 24, 72649 Wolfschlugen
Telefon: 07022/262064
[email protected]
Schulleiter Paul Jacot
Sekretariat Kerstin Krämer
Büro Öffnungszeiten:
Montag: 08.00-10.00 Uhr
telefonisch erreichbar: 08.00-12.00 Uhr
Dienstag: 11.00-13.30 Uhr
telefonisch erreichbar: 09.00-13.30 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 17.00 Uhr
telefonisch erreichbar: 15.00 -17.00 Uhr
Vereine
18 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
Narrenzunft Hexabanner
Wolfschlugen e.V.
Frohe Ostern
Gartentipps der Woche
(Zum Ausschneiden und Sammeln)
Orchideen für den Garten
Für Orchideenfans gibt es jetzt Knabenkräuter und FrauenschuhArten sowie eine Reihe anderer Arten, die im Garten gedeihen.
Die in der Natur geschützten Pflanzen lieben feuchte, humusreiche Standorte, z. B. am Rande eines Gartenteiches oder entlang
eines Wasserlaufes. Entnahme aus der Natur ist strikt verboten,
alle Orchideen stehen bei uns unter Naturschutz. Kaufen können
Sie entsprechende Pflanzen in gut geführten Gartencentern.
Schnitt an Pfirsichbäumen
Pfirsichbäume schneidet man am besten wenn die Früchte erbsengroß sind, so kann man die Fruchtbildung am besten erkennen.
Die Narrenzunft Hexabanner wünscht allen Mitgliedern und
Freunden, sowie allen Wolfschlügern ein frohes Osterfest!
Obst- und Gartenbauverein
Wolfschlugen e.V.
Kontakt
Telefon: 07022/52608
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.ogv-wolfschlugen.de
Fragen und Anregungen zur Homepage an
[email protected]
Weitere Kontaktdaten im Jahresprogramm und auf unserer
Homepage
"Kleine Gärten für kleine Gärtner"
Größere Fläche bietet Platz für alle Interessierten
Nützlinge fördern
Ohrwürmer sind Nützlinge, die Blattläuse auf Obstbäumen verzehren. Um den nachtaktiven Blattlausfressern Unterschlupf zu
bieten, hängen Sie mit Holzwolle gefüllte Blumentöpfe umgekehrt in die Bäume. Doch Achtung: Die Töpfe müssen direkten
Stammkontakt haben, sonst werden sie nicht angenommen.
Achtung! Ohrwürmer fressen besonders bei Wasser- und Nahrungsmangel auch Blüten und Früchte an, das gilt vor allem für
Pfirsiche. Sind keine Blattläuse vorhanden, die Töpfchen einfach
in ein Ziergehölz umhängen.
Sonnenblumen vorziehen
Sonnenblumen sind auch an trüben Tagen Lichtblicke im Garten. Damit Sie Ende April/Anfang Mai kräftige Jungpflanzen in
die Blumenbeete setzen können, sollten Sie bereits jetzt Samen
in Töpfe aussäen und am Fensterbrett vorziehen. Das gilt übrigens für viele Sommerblumen.
Text LOGL/were
Die nächsten Termine
Blütenwanderung nach Metzingen – Glems
Samstag, 18.4.2015 ab 14 Uhr
Der OGV beteiligt sich an der Leistungsschau BDS Wolfschlugen
Samstag/Sonntag 25. + 26.4.2015
SV Concordia 1862 Wolfschlugen e.V.
Die einzelnen Chorformationen der Concordia proben immer
dienstags zu folgenden Zeiten:
16.45 – 17.30 Uhr Spatzenchor
17.45 – 18.30 Uhr Wolf-Teens
19.15 – 20.15 Uhr a tempo
ab 20.30 Uhr
Gemischter Chor
Änderungen der Probezeiten bzw. Sonderproben werden rechtzeitig in den Singstunden und im Gemeindeblatt bekannt gegeben.
Weitere aktuelle Informationen auch unter:
www.concordia-wolfschlugen.de
Es war umwerfend, mit welcher Begeisterung sich manch kleiner
Gärtner im letzten Jahr ans Hacken, Säen, Gießen und Ernten
gemacht hat. Offenbar hat sich das auch rumgesprochen, denn
die Nachfrage nach Gartenfläche war bald größer als die vorbereitete Fläche.
In diesem Jahr wird die Anbaufläche größer, so dass wir jedem
Interessenten einen"kleinen Garten" zur Verfügung stellen
können.
Kontakt. Prof. Dr. Hans Haußmann, Telefon 0176 66167865
Sozialverband VdK
OV Wolfschlugen-Grötzingen
VdK Tagesausflug 28.04.2015
Schrobenhausen, Aichach Mittagessen, Rain (Dehner). Auch für
Gäste. Kosten (inkl. 3-Gang-Spargelmenü) € 45,- p. P.
Anmeldungen zu den Tagesfahrten bei Elisabeth Alber, Telefon 07022-59470 oder E-Mail [email protected]
Die gesamten Fahrtkosten und Eintrittsgelder müssen bei
Tagesausflügen im Voraus, spätestens bis 30 Tage vor dem
Vereine
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
19
Amtsblatt Wolfschlugen
Ausflugstermin, auf das Konto IBAN DE95 612 622 58 000
2047 012, BIC GENODES1WLF bei der Genoba Wolfschlugen
eingezahlt werden. Die geleistete Zahlung gilt als verbindliche Anmeldung.
(GdM)
Der Ortsverband informiert:
13. VdK-Landesschulung für Behindertenvertreter
am 8. Juli in Heilbronn
Jetzt anmelden!
Bereits zum 13. Mal führt der VdK Baden-Württemberg eine
landesweite Schulung für Vertrauenspersonen behinderter
Menschen, Betriebs- und Personalräte sowie andere Interessierte
durch. Die alljährliche Großveranstaltung in der Harmonie Heilbronn findet am 8. Juli 2015, 9.45 bis 15.30 Uhr, statt. 2015
geht es um das Thema “Lange krank – Eingliedern statt ausmustern. Erfolgsmodell BEM?“. Anmeldeunterlagen gibt es beim
VdK-Landesverband, Johannesstraße 22, 70176 Stuttgart, Telefon (0711) 61956-52. Programmdetails finden sich unter www.
vdk-bawue.de und in der März-VdK-Zeitung. Die Tagungsgebühr beträgt wie im Vorjahr 105 Euro. Flankiert wird die VdKTraditionsveranstaltung von einer Reha- und Gesundheitsmesse,
die jeder Interessierte ab 10 Uhr kostenlos und ohne Anmeldung
bis gegen 14.30 Uhr besuchen kann. Es werden gut 40 Aussteller (soziale Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Rehaträger und
Beratungsstellen) erwartet.
(VdK)
VdK Tagesausflug 01.09. 2015
Bodensee – Lindau – Bregenz – Rohrschach. Fähre Friedrichshafen – Ravensburg – Zwiefalten (Abendeinkehr excl.). Auch für
Gäste. Kosten (incl. Vesper) € 33,50 p.P.
Anmeldungen zu den Tagesfahrten bei Elisabeth Alber, Telefon 07022-59470 oder E-Mail [email protected]
Die gesamten Fahrtkosten und Eintrittsgelder müssen bei
Tagesausflügen im Voraus, spätestens bis 30 Tage vor dem
Ausflugstermin, auf das Konto IBAN DE95 612 622 58 000
2047 012, BIC GENODES1WLF bei der Genoba Wolfschlugen
eingezahlt werden. Die geleistete Zahlung gilt als verbindliche Anmeldung.
(GdM)
Kontakt-Telefon: 07022-53493 (ab 18 Uhr)
E-Mail: [email protected],
Internet: www.vdk.de/ov-wolfschlugen-groetzingen
VdK-Kreisverband: Beratung Hechinger Straße 12, Nürtingen:
Dienstag u. Donnerstag 10 bis 11.30 Uhr, Mittwoch 14 bis 16
Uhr
VdK - Sozialrechtsreferent - Beratung: jeden 2. und
4. Donnerstag im Monat, 14 - 16 Uhr, im Bürgertreff Nürtingen.
Sportschützenvereinigung
Wolfschlugen
Tennisclub Wolfschlugen e.V.
Der Countdown läuft - erst die Arbeit und dann das Vergnügen ….
… und dann kann die Freiluftsaison endlich wieder beginnen.
Doch bevor wir wieder unserem Sport frönen können, sind noch
einige Arbeiten auf unserer Anlage zu erledigen. Einige fleißige
Helferlein haben schon die Pflanzbeete“ frühlingsfit“ gemacht,
aber auch unser Tennisheim und die Umkleiden benötigen noch
einen gründlichen Frühjahrsputz und auch sonst gibt es noch
genug zu tun. Es findet daher am Samstag, 11. April ab 9.00
Uhr und am Samstag 18. April ab 9.00 Uhr jeweils ein Arbeitsdienst statt. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Arbeitsstunden abzuleisten.
Anmeldung bitte bei unserem Platzwart Wolfgang Schäfer Tel. 0172/7350859, damit er die Arbeiten einteilen kann.
Wir freuen uns auf viele Helferinnen und Helfer und auf eine
schöne Saison 2015.
Auch wenn die Plätze voraussichtlich erst eine Woche später
bespielbar sein werden, möchten wir die Saison am Sonntag,
12. April um 11.00 Uhr mit einem Weißwurstfrühstück beginnen, zu dem die Vorstandschaft schon heute alle Mitglieder
herzliche einlädt.
Termine 2015
12. April Platzeröffnung mit Weißwurstfrühstück
15. April Elternabend 19.00 Uhr im Vereinsheim
3. Mai Tag der offenen Tür mit Juxturnier und Mannschaftsführerbesprechung
14. - 17. Mai Bezirksmeisterschaften in Esslingen
13.6. - 19.7. Verbandsrunde
Kontakt:
Barbara Niedermeier
Uwe Secker
Fabian Präg
Wolfgang Luz
Alexander Niedermeier
Brigitte Holzer
Wolfgang Schäfer
Tel. 07022/53957
Tel. 07022/56643
Tel. 07022/55988
Tel. 0160/6611938
Tel. 0157/39607991
Erste Vorsitzende
Zweiter Vorsitzender
Kassier
Sportwart
Jugendsportwart
Tel. 0171/9506900 Schriftführerin/Pressewart
Tel. 0172/7350859 Platzwart
Nähere Informationen auch unter www.tcwolfschlugen.de
- bho
Turn- und Sportverein
Wolfschlugen e.V.
Geschäftsstelle TSV Wolfschlugen
Nürtinger Str. 77,
72649 Wolfschlugen
Tel.: 07022 / 51014
mailto: [email protected]
http://www.tsv-wolfschlugen.de
Sprechzeit Hildegard Ullrich
dienstags 18.00 - 21.00 Uhr
Sprechzeit Sportreferentin Simone Lendl
donnerstags 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Jahreshauptversammlung
24. April 2015 um 20.00 Uhr
Hexenbannerstuben
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstands Öffentlichkeitsarbeit
3. Rechenschaftsbericht des Vorstands
4. Kassenbericht und
Vereine
20 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Aussprache über die Berichte
7. Entlastung von Finanzvorstand und Gesamtvorstand
8. Neuwahlen
9. Berichte der Abteilungsleiter in Schriftform
10. Anträge (sind bis zum 10. April schriftlich in der Geschäftsstelle einzureichen)
11. Planung Sportvereinszentrum
12. Termine
13. Verschiedenes
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen!
Hartmut Schneider
Vorstandssprecher
Abteilung Handball
Vorschau wie es nach Ostern weitergeht:
Sa, 11.04.15, 20:00h TSV Wolfschlu. - HSG Ostfildern
Sa, 11.04.15, 18:00h TSV Wolfschlu. - TB Neuffen
So, 12.04.15, 17:00h TSV Wolfschlu. 2 - TSV Owen/Teck (Herren)
Sa, 11.04.15, 16:15h TSV Wolfschlu. 3 - SV Vaihingen 2
So, 12.04.15, 15:00h TSV Wolfschlu. 4 - VfL Kirchh/T 3
So, 12.04.15, 17:00h TSV Urach - TSV Wolfschlu. 2 (Damen)
So, 12.04.15, 18:00h tus Stuttgart - TSV Wolfschlu. (Jungsenioren)
Wir wünschen allen Sponoren Fans und Anhängern frohe Ostern. Danach geht es noch einmal in die Vollen. Alle aktiven
Mannschaften sind im Einsatz. Damen 1 und 2, Herren 1 bis 4
und die Jungsenioren kämpfen noch um wichtige Punkte. Also
merkt euch das Wochenende nach Ostern schon einmal vor!
Am 17.04.2015 findet in den Hexabannerstuben unsere
diesjährige Abteilungsversammlung mit Neuwahlen statt.
Dies ist ein Pflichttermin für alle aktiven Handballer. Bitte
vormerken!
Einladung:
Handball-Abteilungsversammlung
am Freitag, den 17.04.2015, um 19.30 Uhr in der Gaststätte
Hexenbannerstuben.
GeplanteTagesordnung:
- Begrüßung und Anwesenheit
- Berichte Funktionäre
- Abteilungsleiter
- Jugendleiter
- Förderkreisvorsitzender
- Finanzen und Kassenbericht
- Diskussion der Berichte
- Entlastungen
- Bericht TSV-Vorstand
a. Sportvereinszentrum
b. allgemein TSV Wolfschlugen
- Anträge (müssen bis 30.03.2015 vorliegen)
- komplette Neuwahlen
Abteilungsleiter
Jugendleiter
Leiter Finanzen
Leiter Sponsoring
Leitung Damen
- Termine und Aktuelles
- sportlicher Ausblick - Mannschaften
- Verschiedenes und Sonstiges
Abteilung Fußball
Kontakt:
Abteilungsleiter Frank Schneider
Tel. 0162-8509009
www.tsv-wolfschlugen-fussball.de
Vorschau:
Donnerstag, 02.04.15
1. Mannschaft 19.00 Uhr
TSVW - VfB Oberesslingen-Zell
Stadionheft neu gestaltet !!
Seit Beginn der Punktspiele nach der Winterpause erscheint
unser Stadionheft völlig neu gestaltet.
Überzeugen Sie sich selbst davon beim Besuch der Heimspiele
der ersten Mannschaft.
Die stark verbesserte Qualität setzt unsere Berichte und Werbepartner in ein viel besseres Licht.
Jugendfußball
Kontakt:
Jugendleiter Andreas Haupert
Tel. 0170/4704578
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt der Fußballjugend !!!!!
Die Internetseite findet man unter:
http://www.tsv-wolfschlugen-jugendfussball.de
Bei Fragen und Anregungen erreichen Sie uns über die folgende
E-Mail-Adresse:
[email protected]
Abteilung Badminton
Lust auf Badminton?
Möchtest Du schon seit langem wieder einmal den Badmintonschläger in die Hand nehmen oder aber einfach mal ausprobieren wie es ist, in der Halle zu spielen?
Wir (Erwachsene, Jugendliche und Kinder) treffen uns freitags in
der Halle, um uns in unterschiedlichen Paarungen (Einzel, Doppel, Mixed) mit ein paar lockeren Schlägen in den Feierabend
bzw. das Wochenende zu spielen.
Achtung: Mittwoch findet derzeit kein Training mehr statt!
Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann schau einfach bei uns vorbei und bring am besten auch
gleich Deinen Schläger mit.
Erwachsene, Jugendliche und Kinder:
Freitags von 18:00 - 20:00 Uhr in der neuen Sporthalle
Weitere Informationen bei:
Kevin Weiss
Abteilungsleiter Badminton
Email: [email protected]
Abteilung Ski- und Radfahren
Abteilungsversammlung
Liebe Mitglieder,
zur Abteilungsversammlung am Dienstag, dem 7.4.2015 um
20:00 Uhr laden wir euch in die Hexenbanner-Stuben ein.
Die Tagesordnung ist wie folgt:
1. Begrüßung
2. letztes Protokoll
3. Rückblick
4. Vorschau
5. Sonstiges
Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen.
Euer Ausschuss
Infos aus Kreis und Region
Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
21
Amtsblatt Wolfschlugen
Abteilung Tanzen
Neu: Disco Fox Workshop
Am Samstag, 18.04.2015 und am Samstag, 25.04.2015 jeweils von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr bieten wir Ihnen einen
Disco Fox Workshop an. Können Sie nur/noch den Grundschritt und wollen Sie ein paar Figuren dazulernen, dann
sind Sie genau richtig.
An zwei Nachmittagen möchten wir Ihnen eine Auffrischung ihrer Disco Fox Kenntnisse anbieten. Die Kosten betragen
25,- Euro pro Paar
Der Workshop findet in der Aula statt. Anmelden können Sie
sich unter der E-Mail Adresse:
[email protected]
oder unter Telef. 07022/51521
Abteilung Volleyball
Lust auf Volleyball
Trainingszeiten Mixedmannschaften
Octodeus und Die 6 Fragezeichen
Freitags: 20:00 - 22:00
Jedermanntraining
Mittwochs: 20:30 - 22:00
Ort: Neue Sporthalle
Überörtliche Vereine
Haus der Familie Mütterschule e.V.
Nürtingen
Haus der Familie, Nürtingen
Mühlstraße 11
Geschäftszeiten im Büro:
Mo. bis Do. 9.00-12.00 Uhr, Fr. 9.00-11.00 Uhr
Di. 15.00-18.00 Uhr
Telefon 07022 / 39993 Telefax 07022/38493
www.hdf-nuertingen.de
„Druckreif“ für Kinder von 6 bis 8 Jahren
Der Linolschnitt ist eine der bekanntesten Bilddrucktechniken
und bietet Kindern faszinierende Möglichkeiten, damit gestalterisch zu arbeiten.
Das Drucken kann einerseits dazu dienen, inneren Druck auszuagieren aber vor allem ist es ein tolles Medium für Kinder, um
sich kreativ auszudrücken und markante Spuren zu hinterlassen.
Die vielen Überraschungsmomente sowie die Möglichkeiten der
Vervielfältigung und der farblichen Hervorhebung des von den
Kindern selbst kreierten Motivs sind gigantisch und laden ein zu
Experimentier- und Entdeckerfreude!
Dienstag, 7. April, 14.30–16.00 Uhr
Gebühr: 10,- € ; Kurs 3525 E
Partnerabend in der Solino-Salzgrotte
Vom Alltag entspannen mit Prosecco, Massage und Smoothie.
Dienstag, 7. April, 20.00-22.00 Uhr
Gebühr pro Person: 28,- € ; Kurs 6241 E
Kursort: Solino Salzgrotte Nürtingen
Musikmalen – für Kids von 6 – 8 Jahren
Verschiedene Musikstücke hören und Musikrhythmen, Klänge
und Stimmungen auf Papier bringen
Mittwoch. 8. April, 14.30-16.00 Uhr (Osterferien)
Gebühr: 10,- €; Kurs 3527 E
Eigenes Namensschild aus Holz, Spitzen und Bändern machen
Für Kids ab 8 Jahren
Donnerstag. 9. April, 14.00-16.00 Uhr (Osterferien)
Gebühr: 13- € inkl. Materialkosten; Kurs 3529 E
Infos aus Kreis und Region
Mitteilungen
Landkreis Esslingen, Pulverwiesen 11
73726 Esslingen am Neckar
Fördergelder für Baumschnitt von Streuobst gemeinsam
beantragen
Das Land Baden-Württemberg hat ein Förderprogramm für den
Baumschnitt von Streuobst aufgelegt. Vereine, Städte und Gemeinden, Aufpreisinitiativen oder sonstige Zusammenschlüsse
können noch bis zum 15. Mai diesen Jahres einen entsprechenden Förderantrag für ihre Baumschnittmaßnahmen im Bereich
Streuobst beim für den Landkreis Esslingen zuständigen Regierungspräsidium Stuttgart einreichen.
Privatpersonen können auch, aber mindestens zu dritt und mit
zusammen mindestens 100 Streuobstbäumen, ebenfalls gemeinsam einen Sammelantrag zur Förderung ihres Baumschnitts
stellen. Alle diejenigen, die bislang noch nicht bei einem Förderantrag „untergekommen“ sind bzw. noch keine Mitstreiter
gefunden haben, können sich noch bis Freitag, den 10. April,
bei der Obst- und Gartenbauberatung im Landratsamt Esslingen melden, um Zusammenschlüsse für einen Förderantrag zu
bilden. Gefördert werden über einen Zeitraum von fünf Jahren
bis zu zwei Baumschnittmaßnahmen mit jeweils 15 € pro Baum.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Vermittlung von
Zusammenschlüssen von Privatpersonen für gemeinsame Förderanträge für den Baumschnitt von Streuobst gibt es bei der
Obst- und Gartenbauberatung im Landratsamt Esslingen,
Corina Schweikardt, Telefon 0711 3902-2421,
[email protected]; Informationen zur Förderung:
www.streuobst-bw.info
Region Stuttgart
Auch 2015 wird der Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (L•U•I) vergeben!
Noch bis 30. Juni bewerben!
Bereits zum 19. Mal wird im Jahr 2015 der L•U•I vergeben. Bewerben können sich alle landwirtschaftlichen Betriebe und Unternehmen oder solche, die in beispielhafter Weise im vor- und
nachgelagerten Bereich mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten. Das können Betriebe der Gastronomie, des Handwerks oder
des Handels sein oder aber Einzelpersonen, Gruppen oder Gemeinden mit herausragenden Ideen. Es werden die Kategorien
Landwirtschaft, Unternehmenskooperation und Initiativen für
Gemeinden unterschieden.
Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro dotiert und wird von der
ZG Raiffeisen eG und dem Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband gestiftet. Sie tragen den L•U•I gemeinsam
mit den drei berufständischen Landjugendverbänden in BadenWürttemberg, den Landfrauen- und Bauernverbänden sowie
der Universität Hohenheim.
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2015
Bewerbungsunterlagen gibt es als Download unter www.lui-bw.
de oder bei den beteiligten Organisationen. Dort finden Sie auch
Beispiele von L•U•I-Siegern der letzten Jahre. Ansprechpartner
für Südbaden ist Alexander Seibold vom Bund Badischer Landjugend: 07 61 – 271 33 552 oder [email protected]
Tradition in Verbindung mit Innovation wird belohnt
Der Schwäbische Heimatbund und der Sparkassenverband Baden-Württemberg vergeben auch in diesem Jahr den mit insgesamt 10.500 Euro dotierten Kulturlandschaftspreis. Er belohnt
langjähriges Engagement für die typischen, von Menschenhand
Sonstiges
22 Dienstag, 31. März 2015 | Nr. 14
Amtsblatt Wolfschlugen
mitgestalteten Landschaften in Württemberg und den angrenzenden Regionen wie Streuobstwiesen, Steillagen-Weinberge
oder traditionelle Wirtschaftsformen im Wald oder Moorgebieten. Für Jugendliche und Vereine mit Jugendgruppen gibt es einen Sonderpreis.
„Der unersetzliche Reichtum unserer verschiedenen und unverwechselbaren Landschaften als gewachsene Ökosysteme und
Kulturgüter soll auch kommenden Generationen erhalten bleiben.“, erläutert Dr. Bernd Langner, Geschäftsführer des Schwäbischen Heimatbundes, die Zielrichtung des Preises. Besonderes
Augenmerk richtet die Jury auf die Verbindung traditioneller Bewirtschaftungsformen mit innovativen Ideen, zum Beispiel zur
Vermarktung der Produkte oder zur Öffentlichkeitsarbeit. Der im
letzten Jahr erfolgreich eingeführte Jugend-Kulturlandschaftspreis ist einer von sechs Hauptpreisen, die mit jeweils 1.500 Euro
dotiert sind. Der seit 1991 vergebene Kulturlandschaftspreis
zeichnet Privatleute, Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus,
die sich seit mindestens drei Jahren engagieren. Bewerben können sich Teilnehmer aus dem Vereinsgebiet des Schwäbischen
Heimatbundes, also den ehemals württembergischen oder hohenzollerischen Teilen des Landes.
Sonderpreis Kleindenkmale
Ein Sonderpreis würdigt die Dokumentation, Sicherung und
Restaurierung von Kleindenkmalen. Dazu gehören unter anderem Gedenksteine, steinerne Ruhebänke und Bachbrücken,
Trockenmauern, Feld- und Wegekreuze sowie Wegweiser oder
Feldunterstände. Annahmeschluss für schriftliche Bewerbungen im Format DIN A4 ist der 31. Mai 2015. Kostenlose Informationsbroschüren mit den Teilnahmebedingungen und der
Beschreibung preisgekrönter Projekte der Vorjahre sind beim
Schwäbischen Heimatbund in Stuttgart sowie bei allen württembergischen Sparkassen erhältlich. Sämtliche Informationen
sind auch unter www.kulturlandschaftspreis.de abrufbar. Die
Verleihung der Preise findet im Herbst 2015 im Rahmen einer
öffentlichen Veranstaltung statt.
Veranstaltungen
aus der Region
Ausbildung in Teilzeit – ein Weg in die Zukunft
Eine abgeschlossene Ausbildung zu haben ist wichtig – was
aber, wenn man Kinder oder pflegebedürftige Angehörige betreut? Oder seine Ausbildung aufgrund der Betreuung abgebrochen hat? Oder wenn man einen Beruf lernen möchte oder sich
beruflich umorientieren möchte, aber die Ausbildung nicht in
Vollzeit absolvieren kann? Diese und weitere Fragen beantworten die Agentur für Arbeit Göppingen und das Jobcenter Landkreis Esslingen am Dienstag, 14. April und informieren über die
Möglichkeit, eine Ausbildung in Teilzeit zu machen. Die Veranstaltung findet in der Agentur für Arbeit Esslingen in der Plochinger Straße 2 im Raum A202 (2. Stock). Beginn ist um 9:00 Uhr,
voraussichtliches Ende ist um 11.00 Uhr. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenlos. Geleitet wird
die Veranstaltung von den Beauftragten für Chancengleichheit
am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit und des Jobcenters.
Agentur für Arbeit Göppingen:
Simone Österreich
Telefon: 07161 / 9770-332 oder
E-Mail [email protected]
Jobcenter Landkreis Esslingen:
Kira Brey
Telefon: 0711 / 90654-104 oder
[email protected]
Tag der Zeitarbeit bietet Chancen auf einen
Arbeitsplatz
Zeitarbeit ist ein Instrument, das sowohl Betrieben als auch arbeitslosen Menschen Chancen bietet: Unternehmen realisieren
flexiblen Personaleinsatz, arbeitslose Menschen können wieder
auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen. Dabei ist der Zeitarbeitsmarkt
in nahezu allen Branchen etabliert und bietet eine große Bandbreite an beruflichen Möglichkeiten und Einsatzorten.
Der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Göppingen und
des Jobcenters Landkreis Göppingen bietet die Gelegenheit,
mit 19 Personaldienstleistern aus der Region ins Gespräch zu
kommen, sich über Zeitarbeit zu informieren oder ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren und Bewerbungsunterlagen abzugeben. Der Tag der Zeitarbeit findet in der Agentur für Arbeit
Göppingen (Mörikestraße 15, 1. Stock) am Donnerstag, 16.
April von 9:00 bis 13:30 Uhr statt.
Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die eine Ausbildung
in gewerblichen und kaufmännischen Berufen haben, aber auch
an Personen mit guten Kenntnissen in der Metallverarbeitung,
im Logistik- und im Helferbereich. Die Teilnahme ist kostenlos –
eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Auf der Homepage www.arbeitsagentur.de gibt es weitere Informationen zum Thema Zeitarbeit.
Sonstiges
Dienstags-Radler Wolfschlugen
Am Dienstag, den 19.03.2015 war unser letzter Stammtisch.
Ab April wird wieder geradelt und zwar jeden Dienstag. Das erste mal am Dienstag, den 14.04.2015. Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldfriedhof um 19 Uhr. Bis dahin wünschen wir euch
ein frohes und sonniges Osterfest. S.
Diabetes Selbsthilfegruppe
Nürtingen
Selbsthilfe bei Diabetes
Die Selbsthilfegruppe Diabetes trifft sich jeweils am 2. Mittwoch im Monat um 19 Uhr in Nürtingen im Bürgertreff, (Großer Saal), Marktstraße 7.
Am Mittwoch, 08. April 2015, trifft sich die Gruppe im Gesprächskreis zu einem Erfahrungsaustausch.
Frau Ruth Gau, Diabetesberaterin DDG, Med. Klink 1, Nürtingen
führt durch diesen Abend.
Alle betroffenen und interessierten Menschen sind herzlich willkommen.
Ihr Auto können Sie gebührenpflichtig in der Rathausgarage
parken.
Auskunft bei Ruth Gau, Telefon 07025-9119194, oder bei Peter Kohlhaas, Telefon 07022-64511.
(pk)
Diabetes Expertenhotline 0721-3543580
zum Ortstarif
Jeden ersten und letzten Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr