Anleitung - Gustav Ress Gmbh & Co. KG

Pumpenplan
Pumpenplan
- Pump
- Pump
plan
plan
- Plan
- Plan
de de
la pompe
la pompe
- Piano
- Piano
della
della
pompa
pompa
- Plano
- Plano
de lade
bomba
la bomba
Bedienungsanleitung
Zubehör - Accessories - Accessoires - Accessorio - Accesorios
14
Russzahl-Vergleichsskala
ETS TÜV By RgG 233
9
7
8
17 16
6
13
15
16
5
17
10
Russpumpe
ET-XL 209
4
RESS GmbH & Co.KG
Am Hasselbruch 28
D-32107 Bad Salzuflen
2x 11
2
1
Telefon: 05208-91270
Telefax: 05208-8030
Widerrechtlicher Nachdruck auch von Teilen dieser BAL ist untersagt
Unlawful reprint of this operating manual, also in excerpts, is not allowed.
Toute reproduction contraire à la loi même des extraits de ce mode d'emploi est interdite
La riproduzione illecita anche di pezzi di questo manuale di utilizzo e' vietata.
La impresión ilegal de partes de este manual de uso queda prohibida
TÜV geprüft
Made in Germany 2010
Ø 28
3
Zur Bestimmung der Russzahl nach der 1. BImSchV
geprüft nach VDI-4206-3
Ihr Ansprechpartner
Your contact (person)
Votre interlocuteur
Il Vostro partner di riferimento
Su contacto
Version 04/2011 ©by Engelhardt & Trunzer GmbH Germany
12
TÜV SÜD Industrie Service GmbH
München 2010
TÜV By RgG 281
Bedienungsanleitung
Wir bitten, Sie die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme des Produktes aufmerksam zu lesen
und diese bei Bedarf griffbereit zu halten.
Allgemeine Hinweise
Diese Rußpumpe ist TÜV zugelassen. Sie zeichnet sich durch eine hohe Qualität in ihrer Verarbeitung und
Bauweise aus. Eine dauerhafte zuverlässige Funktion ist damit garantiert. Dieses Rußprüfgerät ist den
Vorschriften entsprechend, einer Eignungsprüfung (Kalibrierung), einer Behördlich anerkannten Prüfstelle,
halbjährlich ggf. jählich zu unterziehen.
Lieferzustand: Lose mit Zubehör (14-17) für den Einsatz in Messkoffern.
Anwendungsgebiet
Das Anwendungsgebiet dieser Russpumpe, ist die Bestimmung der Russzahl von Ölfeuerungsanlagen (Dieselruß)
nach 1. BImSchV und erfüllte die Anforderungen der VDI 4206-3. Einsatztemperatur 5°C bis 40°C.
Grundlegende Gebrauchshinweise
Sachgemäß messen!!!
Vor ihrem Einsatz, sollten Sie die Rußpumpe auf Raumtemperatur erwärmen.
Nach ca. 10 Messungen, prüfen Sie die Entnahmesonde bis zum Ventil auf Rußbelag und reinigen sie diese wenn
notwendig. Die Reinigung muss auch für anderen Teile der Rauchgaspumpe in regelmäßigen Abständen erfolgen.
(siehe Abschnitt: Wartung der Pumpe).
Prüfen Sie die Rußpumpe regelmäßig auf Dichtigkeit (siehe Abschnitt: prüfen der Pumpe auf Dichtigkeit ). Die
Rußzahl-Vergleichsskala sollte stets sauber sein und in ihrer Schutzhülle gehalten werden.
Gewährleistungen sichern!!!
Der ausschließlich sach- und bestimmungsgemäße Einsatz der Rußpumpe ist Voraussetzung. Wenden Sie an
diesem Prüfgerät keine Gewalt an.
Prüfvorgang/Russprobe entnehmen
Bevor Sie die Rußprobe ziehen sollte der Brenner mind. 5 min in Betrieb sein.
A
Sichtprüfung der Handpumpe und des Sondenteils auf Schäden. Prüfen Sie die Russpumpe anschließend
auf Dichtigkeit (siehe Abschnitt: prüfen der Pumpe auf Dichtigkeit ).
B
Filterpapier in die Schlitzöffnung am Probenhalter (12) einschieben und durch Rechtsdrehung der
Sonde festklemmen.
C
Sondenrohr durch die Messöffnung im Abgasrohr in die Mitte des Rauchgasstromes bringen. Das
Sondenrohr mit Sondenkonus verwenden und Sonde mit leichter Neigung zum Agasrohr (ca. 15°) fixieren.
D
10 volle Saughübe ausführen, langsam und gleichmäßig ziehen (Saughub), am Anschlag kurz verweilen
(Druckausgleich), dann schnell zurück. Entsprechend der Vorschrift werden dabei 1,63 +/- 0,2 dm³ Abgas
durch das Filterpapier gesaugt. Die Vorgangsdauer der 10 Hübe muss 40-60 sec. betragen.
E
Sondenkopf durch Linksdrehung lösen und Filterpapierstreifen entnehmen. Ein Messfleck mit
entsprechender Färbung verbleibt auf dem Filterpapier.
Um die Rußzahl einer Feuerstätte zu bestimmen müssen mindestens 3 Proben entnommen werden!
Aus diesen wird die Rußzahl der Feuerstätte ermittelt (siehe Abschnitt: Rußzahl bestimmen).
Öl-Derivate prüfen
A
Den Messfleck auf Öl-Derivate prüfen, dazu tropfen Sie Fließmittel Aceton dicht neben den Messfleck.
Entsteht keine Graufärbung, ist kein Öl enthalten. Die Probe ist in Ordnung.
andernfalls Graufärbung schiebt sich über den Messfleck: Es befindet sich Öl im Abgas! Ölfeuerungsanlage
überprüfen! (Aceton ist nicht im Set enthalten)
B
Den Messfleck auf dem Filterpapier hinter die Graustufen der Rußzahl-Vergleichsskala halten
bis der Messfleck im Zentrum voll erscheint und Rußzahl ablesen. Der Grauwert, welcher der Schwärzung
des Messflecks am ähnlichsten ist, zeigt die Rußzahl an.
C
Bilden Sie nun den Mittelwert der Rußzahlen aus allen Probe entnahmen.
Diesen Wert auf die nächste ganze Zahl aufrunden ist der Wert bzw. die Rußzahl der Anlage.
Wartung
Reinigung der Rußpumpe / Kondensat entfernen
Leicht haftende Rußpartikel in der Pumpe entfernen;
indem Sie mit leicht angezogenem Sondenkopf und ohne eingelegtes Filterpapier die Pumpe mit einigen
Pumpstößen zügig betätigen. Leicht haftender Schmutz löst sich somit auch aus dem Ventil.
Demontage der Rußpumpe
A
Zylinderkappe mit Linksdrehung abschrauben.
B
Kolben vorsichtig aus dem Zylinder herausziehen. Manschette dabei nicht am Gewinde im Zylinder
beschädigen! Kondensat kann nun herausgeschleudert werden.
Die Manschette zur Reinigung auf keinen Fall von der Kolbenstange nehmen!
C
Sonde durch Linksdrehung vom Probenhalter (12) abschrauben und reinigen
D
Ventil durch Linksdrehung am Ventilnippel (9) öffnen und Ventilteile entnehmen.
Achten Sie nach der Reinigung darauf, das die losen Ventilteile wieder in der richtigen Reihenfolge
eingesetzt werden (8). Bauteile der Pumpe mit einem Lappen oder passender Rundbürste reinigen.
E
Sondenschlauch auf Beschädigungen prüfen. Bei der Schlauchmontage erst den Schlauch auf die Nippel
aufstecken und dann die Schutzfeder mit leichter Drehbewegung überziehen.
Schmierstoffrückstände nur mit Reinigungsmittel entfernen, die Kunststoffe nicht angreifen!
Rußpumpe schmieren
Vor dem schmieren der relevanten Teile, muss die Rußpumpe gereinigt werden
(siehe Reinigung der Rußpumpe)!
Nur mitgelieferte Schmierstoffe für die Schmierung der Pumpe verwenden!
Keine mineralölhaltigen Schmierstoffe verwenden!
Nicht zu viel Schmierstoff auftragen!
A
B
C
Ein wenig Öl in den Zylinder einbringen. Öl auf Manschette auftragen und verteilen, dann montieren.
Kolben im Zylinder bewegen, bis eine ruckfreie Bewegung möglich wird.
Restliche Anbauteile montieren.
Prüfen der Pumpe auf Dichtigkeit
A
Sondenkopf mit leichtem Druck in den Probenhalter eindrehen (Rechtsdrehung / Klemmstellung)
B
Die Pumpe mit Griff zum Körper so halten, dass mit dem Daumen das Sondenrohr verschlossen werden
kann (Sie können auch andere Hilfsmittel für den Verschluss des Sondenrohrs einsetzen).
C
Pumpenkolben am Handgriff ca 3-5 cm herausziehen und freigeben. Der Handgriff sollte zurück in die
Ausgangsstellung schnellen. Die Pumpe ist dicht. oder
D
Der Handgriff schnellt nicht zurück in die Ausgangsstellung: Pumpe ist undicht.
Mögliche Ursachen: - Schlauch defekt - Ventil / Ventildichtung nicht OK- Riss in der Manschette.
Ersatzteile
(Zeichnung auf der Broschüren-Rückseite)
Pos
Art. Nr.
Bezeichnung
Pos
Art. Nr.
Bezeichnung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
520006
520024
520011
520002
520010
520093
520106
520094
520081
Handgriff
Zylinderkappe
Kolbenstange
Distanzringe
Kolbenmanschette
Zylinder für Pumpe ET XL 209
Flachdichtung für Ventil
Ventilset für ET XL
Ventilnippel
10
11
12
13
14
15
16
17
520088
520086
520091
520092
520130
520015
520126
520090
Sondenschlauch 1000 mm
Schutzfeder Edelstahl
Probenhalter
Entnahmesonde komplett
Russzahlvergleichsskala ETS
Silikonöl Tube 10 ml
Filterpapierstreifen 80 Stück 18X90 mm
Sondenkonus Edelstahl