Mobiles Kino Was ist sonst noch los? Jahresfeier des

19. Woche
Gesamtausgabe – Verteilung an alle Haushaltungen
Am Samstag in Pfaffenhofen
Jahresfeier des Liederkranzes Pfaffenhofen
Freitag, 8. Mai 2015
Was ist sonst noch los?
In neuem Gewand blickten die Damen vor
dem Güglinger Rathaus am Wochenende in
die Sonne.
Ein gelungener Maienscherz!
Unter dem Motto Jahrhundertfeier lädt der Liederkranz Pfaffenhofen alle Freunde des Gesangs
ein zur Jahresfeier am 9. Mai 2015 in die Wilhelm-Widmaier-Halle.
Der Kartenvorverkauf für die Saison 15/16
in der Herzogskelter hat begonnen.
Begleiten Sie uns auf einer musikalischen Zeitreise durch das letzte Jahrhundert mit vielen
seiner großen Hits.
Mit einer Auswahl unterschiedlichster Liedvorträge aus dem gesamten letzten Jahrhundert
wird der Chor Sie erfreuen. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Unsere interessante
Schätzfrage lässt die Spannung steigen und tolle Preise erwarten.
Das Programm beginnt um 19:30 Uhr, Saalöffnung ist um 18:30 Uhr.
Am Freitag in der Herzogskelter
Mobiles Kino
Mit vier aktuellen Filmen ist das Kino am 8. Mai zu Gast in der Güglinger Herzogskelter.
Um 14 Uhr: SpongeBob, um16 Uhr: Schaun das Schaf, um 18 Uhr: Verstehen Sie die Béliers,
um 20 Uhr: Still Alice - ein Leben ohne Gestern
Das vollständige Programm unter
www.gueglingen.de
Am Samstag führt die Evangelische Kirchengemeinde Güglingen eine Schrottsammlung durch. Genaue Informationen
GD]XíQGHQ6LHLQGHU5XEULN´.LUFKHQ§
392
Rundschau Mittleres Zabergäu
08.05.2015
08.05.2015
Rundschau Mittleres Zabergäu
393
Gemeinsame amtliche Bekanntmachungen
und Nachrichten der einzelnen Gemeinden
Es feiern Geburtstag
Güglingen:
Am 8. Mai; Frau Hildegard Foth, Drosselweg 4,
den 82.
Am 10. Mai; Frau Elfriede Weber, Heigelinsmühle 3, den 73.
Am 11. Mai; Frau Hedwig Koch; Am See 16, den 94.
Frauenzimmern:
Am 10. Mai; Herr Erwin Combe, Brackenheimer
Str. 72, den 88.
Am 13. Mai; Herr Erwin Scheu, Schafgasse 6,
den 79.
Pfaffenhofen:
Am 8. Mai; Frau Reni Litzenberg, Im Häsle 21,
den 90.
Am 13. Mai; Herr Richard Heubach, Schillerstr. 19, den 72.
Den Jubilaren gratulieren wir ganz herzlich und
wünschen ihnen Gesundheit und alles Gute.
Glückwünsche auch an all diejenigen, die nicht
in der RMZ genannt werden möchten.
Apothekendienst
Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an
allen Tagen der Woche festgelegt.
Freitag, 8. Mai
Stadt-Apotheke Brackenheim,
Marktstraße 15, Tel.: 07135/6530
Samstag, 9. Mai
Apotheke Müller, Nordheim,
Obere Gasse 2, Tel.: 07133/9011856
Sonntag, 10. Mai
Hölderlin-Apotheke, Lauffen,
Bahnhofstraße 26, Tel.: 07133/4990
Montag, 11. Mai
Rats-Apotheke, Brackenheim,
Marktstraße 4, Tel.: 07135/6566
Dienstag, 12. Mai
Theodor-Heuss-Apotheke, Brackenheim,
Georg-Kohl-Straße 21, Tel.: 07135/4307
Mittwoch, 13. Mai
Rosen-Apotheke Talheim,
Rathausplatz 34, Tel.: 07133/98620
Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt)
Neckar-Apotheke, Lauffen,
Körnerstr. 5, Tel.: 07133/960197
Tierärztlicher
Bereitschaftsdienst
Samstag/Sonntag, 9./10. Mai
Dres. Maier/Lutter/Wieland, Heilbronn, Tel.
07131/89090
TÄ Keller-Stenger/Dr. Bieringer, Bretzfeld, Tel.
07946/940049
Donnerstag, 14. Mai/15. Mai (Christi Himmelfahrt)
Dr. Müller, Heilbronn, Tel. 07131/591790
Dres. Haberkern, Neckarsulm, Tel. 07132/8061
Impressum:
Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“
Stadt Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen und WALTER
Medien GmbH, Raiffeisenstraße 49–55, 74336 Brackenheim, Tel. (07135) 104-200. Verantwortlich für den
Inhalt, mit Ausnahme des Anzeigenteils Bürgermeister
Klaus Dieterich, Güglingen bzw. Bürgermeister Dieter
Böhringer, Pfaffenhofen bzw. die Vertreter im Amt. Für
den Anzeigenteil: WALTER Medien GmbH, Brackenheim.
Bezugspreis jährlich EUR 28,85
Termine
Freitag, 8. Mai
Herzogskelter Güglingen – Mobiles Kino
Samstag, 9. Mai
Evang. Kirchengemeinde Güglingen – Schrottsammlung
Liederkranz Pfaffenhofen – Jahresfeier
Zabergäusängerbund – Tag der Kinderstimme in Schwaigern
Donnerstag, 14. Mai
Evang. Kirchengemeinde Güglingen –
Gottesdienst im Grünen auf dem Heuchelberg
TSV Michelbach – Waldfest mit Himmelfahrtsgottesdienst
MV „Spielmannszug Zaberfeld“ e. V. – Vatertagstreff
Vollsperrung in Güglingen am
Pfingstmontag
Am Pfingstmontag, 25.05.2015, findet wieder
der Festumzug des Güglinger Maienfestes statt.
Daher werden folgende Straßen in der Zeit von
13.15 – 16.00 Uhr voll gesperrt: Oskar-VolkStraße, Seebergstraße, Stockheimer Straße,
Kleingartacher Straße, Maulbronner Straße,
Weststraße, Wilhelmstraße, Eibensbacher Straße, Gartenstraße, Heilbronner Straße, Marktstraße, Kleingartacher Straße sowie Weinsteige.
Aufgrund der Vollsperrung können während
der Sperrdauer von 13.15 bis 16.00 Uhr die
Bushaltestellen in Güglingen, Cleebronn,
Pfaffenhofen und Zaberfeld nicht bedient
werden. Wir bitten dies zu beachten!
Ferienwoche Pfaffenhofen/
Zeltlager vom
03.08. – 07.08.2015 Freie Plätze nun auch für auswärtige Kinder Die Gemeinde Pfaffenhofen führt in diesem
Jahr wieder für Jugendliche in der Zeit vom
03.08. bis 07.08.2015 ein Zeltlager auf dem
„Alten Sportplatz“ in Pfaffenhofen durch.
Derzeit sind noch einige Übernachtungsplätze
sowie Tagesplätze für Mädchen und Buben zu
vergeben und können von Kindern der umliegenden Gemeinden belegt werden.
Wer also Interesse an einem Zeltlager hat, sollte
sich mit dem Rathaus in Pfaffenhofen in Verbindung setzen.
Die Teilnahmegebühr für die gesamte Woche
liegt bei 50,— € und ist bei der Anmeldung zu
entrichten.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab
dem Jahrgang 2000 bis 2008.
Sollten Sie Fragen zum Kinderferienprogramm
der Gemeinde Pfaffenhofen haben, setzen Sie
sich bitte mit Herrn Schneider (Tel.
07046/9620-11) in Verbindung.
Geänderter Redaktionsschluss
Wegen des Feiertages in der kommenden
Woche wird der Redaktionsschluss auf
Montag, 11. Mai 2015, 15.00 Uhr, vorverlegt. Wir bitten um Beachtung!
Der Abfallwirtschaftsbetrieb
des Landkreises Heilbronn
informiert:
Schadstoffsammlung am Samstag, dem 16.05.
Am 16. Mai ist das Schadstoffmobil für Sie an
folgenden Stellen:
Zeit:
Ort:
Sammelplatz
10.00-10.30 Pfaffenhofen Platz beim Gemeindezentrum
Pfaffenhofen
11.00-12.30 Güglingen
Parkplatz Weinsteige
(Festplatz)
Dort können schadstoffhaltige Abfälle in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgegeben
werden.
Angenommen werden beispielsweise
• Pflanzen- und Holzschutzmittel
• Gifte, Säuren und Laugen
• Farb- und Lackreste, Verdünner
• Chemikalien, quecksilberhaltige Stoffe
• Leuchtstoffröhren.
Nicht angenommen werden zum Beispiel
• Abfälle aus Gewerbebetrieben
• Gebinde größer als 50 Liter.
Eine Übersicht aller Sammeltermine im Landkreis Heilbronn gibt es im Internet unter
www.landkreis-heilbronn.de.
Die Standesämter melden
Güglingen
Eheschließung:
Am 30. April 2015 in Güglingen; Edwin Tibor
Karle und Maria Monika Rieger, Güglingen, Hinter dem See 3.
Pfaffenhofen
Geburt:
Am 20. April 2015 in Mühlacker; Emily Nova
Voigt, Tochter von Benjamin Voigt und Marina
Voigt, geb. Sommer, Pfaffenhofen, Hauptstr. 18.
Ramlow-Verlag legt Stadtplan
neu auf
Der Ramlow-Verlag aus Stuttgart legt den
„Stadtplan Oberes Zabergäu“ neu auf.
Im Auftrag des Verlages ist Michael Decker unterwegs und akquiriert bei der heimischen Wirtschaft Anzeigen zu diesem Planwerk.
Die Stadt Güglingen, die Gemeinde Pfaffenhofen und die Gemeinde Zaberfeld tragen diese Arbeit mit und bitten darum, die Arbeit des Ramelow-Verlages zu unterstützen.
394
Rundschau Mittleres Zabergäu
Neckar-ZaberTourismus e. V.
1. Württemberger Wein-Kultur-Festival
noch bis 17. Mai
Samstag, 9. Mai
11 Uhr, Theodor Heuss und der Wein, 20 €, Anmeldung Regine Sommerfeld unter 0174/
6056500.
14 Uhr, Die genussvollen DREI – Wir schenken
Ihnen ein! 27,50 €, Anmeldung Regine Sommerfeld unter 0174/6056500.
17 Uhr, Weinerlebnisführung Traubenblütentour, Cleebronn, 25 €, Anmeldung Andrea Seyb
unter 0170/3228609.
18 Uhr, Wood Rock – die etwas andere Weinprobe, 55 €, Weingut Müller im Auerberg, Anmeldung unter 07133/9293640.
Sonntag, 10. Mai
10 Uhr, Römer und Reben auf dem Rad erleben,
14 €, Anmeldung Wolfgang Keimp unter 0174/
9297585.
14 und 16 Uhr, Kleine Erlebnistour am Mönchsbergsee mit Susanne Müller und kleiner Weinprobe, Start an der Mönchsberghütte, 4 €, Info
unter 07135/16014.
14 Uhr, Die Weine von heute – die Balladen von
damals, Fahrende literarische Weinprobe mit
dem „Katzenbeißer-Carrus“, 28 €, Anmeldung
unter Tel. 07133/5117.
15 Uhr, Prickelnde Kräuterwanderung mit Sekt
der WG Stromberg-Zabergäu, 20 €, Anmeldung
unter 07135/985515.
Dienstag, 12. Mai
14 Uhr, Die Weine von heute – die Balladen von
damals, Fahrende literarische Weinprobe mit
dem „Katzenbeißer-Carrus“, 28 €, Anmeldung
unter Tel. 07133/5117.
Mittwoch, 13. Mai
14 Uhr, Bio Weinprobe mit Kinderbetreuung,
12 €, Winzercafé Neipperg, Anmeldung unter
07135/965471.
19 Uhr, Stimmen.Wein.Kulinarik – Rock4,
VOICES, Lauffen, Karten unter 07133/20770.
Weitere Führungsangebote
Mittwoch, 14. Mai – Mach die Welt bunter
15.30 Uhr, Wir basten Seedballs (Samenkugeln).
Treffpunkt: Winzercafé Neipperg, Anmeldung
bei Bärbel Manthey, Tel. 07135/960220.
Freitag, 15. Mai – Kunst im Stadtraum Güglingen
17 Uhr, Treffpunkt: Kirchplatz, 3 €, Anmeldung
bei Tamara Klemm unter 0173/8198115.
Neckar-Zaber-Tourismus e. V., Heilbronner
Straße 36, 74336 Brackenheim, Tel.:
07135/933525, Fax: 933526, E-Mail: [email protected], www.neckar-zabertourismus.de. ÖZ: Mo., 9 - 13 Uhr, Di. – Fr., 9 18 Uhr, Sa., 10 - 13 Uhr.
Erlebnisführungen mit den Naturparkführern
„Rotschwanz und Hefezopf tanzen auf der
Streuobstwiese“
Samstag, 9. Mai, 14:30 Uhr bis 18 Uhr, Zaberfeld, Naturparkzentrum
Familienführung. Erleben und erfahren Sie die
Vogelwelt der Obstwiesen mit Ralf Gramlich,
ORNI-Schule Zaberfeld. Zwischendurch gibt es
zur Stärkung leckeren Hefezopf mit selbst gemachter Marmelade und Butter. Ferngläser
werden gestellt.
Kostenbeitrag 10 Euro incl. Kaffeetafel. Anmeldung und Info: Naturparkzentrum Zaberfeld,
Tel. 07046/884815.
„Der etwas andere Muttertag – Kräuterspaziergang im Grünen“
Sonntag, 10. Mai, 13 Uhr, Sportplatz Kleingartach
Anmeldung erforderlich bei Ilse Schopper, Naturpark- und Weinerlebnisführerin, Info:
07046/4073176 oder [email protected]
Sommeröffnungszeiten im Naturparkzentrum
Seit 1. Mai bis Ende Oktober gelten wieder die
Sommeröffnungszeiten im Naturparkzentrum:
Mittwoch bis Sonntag und Feiertage jeweis
10 – 17 Uhr. Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.
Naturparkmarkt in Zaberfeld am 17. Mai
Auch im Jahr 2015 finden wieder attraktive Naturparkmärkte statt, Saisoneröffnung ist am
17. Mai, 11 Uhr – 18 Uhr, in Zaberfeld im Rahmen der Zaberfelder Gewerbeschau. Direktvermarkter aus der Naturparkregion präsentieren
sich und ihre Produkte mit ländlichem Ambiente auf dem idyllischen Zaberfelder Rathausplatz
(bei der Kirche) und bieten den Besuchern die
Möglichkeit, die hier erzeugten Lebensmittel
während der Erdbeer- und Spargelsaison gesund und frisch direkt beim Erzeuger zu erwerben. Einfach Land und lecker.
Sind Ihre Reisepapiere
in Ordnung?
Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten
GÜGLINGEN
Bürgerdialog in der Herzogskelter
Am Montag fand in der Herzogskelter eine Veranstaltung des Bürgerdialogs statt, der bundesweit auf Initaitive der Regierung durchgeführt
wird.
Hannelore Wörz, Präsidentin des Landfrauenverbands Württemberg-Baden, der die Veranstaltung organisiert hat, und Bürgermeister
Klaus Dieterich begrüßen die Gäste.
Bürgermeister Klaus Dieterich, die Bürgermeister Thomas Csaszar aus Zaberfeld und Dieter Böhringer aus Pfaffenhofen sowie die die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch trafen sich zum
Dialog mit Bürgern aus dem Zabergäu.
Grundsteuer ist fällig
Naturpark
StrombergHeuchelberg
08.05.2015
Die Höhe der Steuerschuld ergibt sich aus dem
letzten Grundsteuerbescheid.
Bei Steuerzahlern, die uns eine Abbuchungsermächtigung erteilt haben wird die Steuerschuld
termingerecht abgebucht. Bar-Zahler werden
gebeten, die Steuerschuld termingerecht unter
Angabe des Buchungszeichens zu überweisen.
Mahngebühren und Säumniszuschläge
Immer wieder überziehen Steuerpflichtige, die
nicht am Abbuchungsverfahren teilnehmen,
stillschweigend ihre Zahlungstermine. Die
Überraschung ist groß, wenn dann Mahngebühren und evtl. auch Säumniszuschläge be-
rechnet werden müssen. Die Betroffenen reagieren manchmal verärgert und sparen gegenüber der Finanzverwaltung nicht mit Vorwürfen. Sie vergessen jedoch dabei ganz, dass sich
die Gemeinde an die bestehenden Gesetze halten muss.
Bitte beachten:
Die Anzahl und die Höhe der Raten sind gesetzlich geregelt und hängen von der Höhe des Jahresbetrages ab. Die Fälligkeitstermine sind auf
den Bescheiden angegeben. Bei Rückfragen
wenden Sie sich bitte an Frau Mann, Rathaus,
Zi. 104, Tel. Nr. 108-58 oder per E-Mail:
[email protected]
08.05.2015
Kühler Start in die
Freibadsaison
Es war kein wirkliches Badewetter am 1. Mai.
Trotzdem ließen es sich einige Güglinger nicht
nehmen, die erste Gelegenheit zum Sprung ins
kühle Nass gleich am ersten Tag zu wagen.
Carola Deigner mit Antonia und Erik waren die
ersten schon am frühen Morgen. Natürlich erwartete sie nach der kleinen Baderunde der obligatorische Sekt. Bürgermeister Klaus Dieterich
entschied sich gleich für den Sekt, den Bademeister Thorsten Salzgeber für alle Erstbesucher bereithielt.
Die Außenanlage wurde in den letzten Tagen
auf Vordermann gebracht, alles ist perfekt hergerichtet für die Rückkehr des Frühlings. Auch
die Wasserqualität ist hervorragend, kann Salzgeber berichten.
Das Bad hat im Mai und September von 9 bis
20 Uhr geöffnet. Von Juni bis August von 8.30
bis 21 Uhr und dienstags und donnerstags kann
man schon ab 7 Uhr zum Frühschwimmen.
Rundschau Mittleres Zabergäu
395
Verabschiedung der Hauptamtsleiterin Doris Schuh
Der Generationenwechsel ist in der Verwaltung in vollem Gange. Nach fast einem halben Jahrhundert verlässt Doris Schuh das Güglinger Rathaus. Vor 49 Jahren übertrat sie zum ersten Mal
die Schwelle, um ihre Ausbildung – damals noch bei Bürgermeister Oskar Volk im alten Rathaus
– zu beginnen.
In launigen Worten schilderte Bürgermeister Klaus Dieterich bei der Verabschiedung im Ratssaal
ihre unterschiedlichen Stationen im Güglinger Rathaus und dankte Schuh für ihren großen Einsatz
bei der Stadt. Seit 1972 – also 43 Jahre lang – war Doris Schuh Leiterin des Hauptamtes und prägte
in herausragender Weise die Entwicklungen in Güglingen, da sie mit viel gestalterischer Kraft, zukunftsfähigen Ideen und vor allem Herzblut Aufgaben und Herausforderungen anpackte. Ihre besonderen Steckenpferde waren dabei die Bereiche Bildung, Kindergärten und Soziales. Güglingen
kann sich glücklich schätzen durch Schuhs großes Engagement heute vorbildliche Einrichtungen
in all diesen Bereichen zu haben.
Ein Blick hinter die Kulissen
des Rathauses
Jeder Güglinger kennt
das Rathaus und war
vermutlich auch schon
dort, da man sich als
Bürger beispielsweise
bei einem Umzug dort
an-, ab- und ummelden muss oder seinen
Ausweis,
Reisepass
oder Führerschein beantragt. Daher ist vor
allem das Einwohnermeldeamt fast allen bekannt.
Andere Bereiche wie die Kämmerei, das Bauamt
oder Liegenschaftsamt sind eher unbekannt
und die Öffentlichkeit weiß oft gar nicht so
genau, für was die dort Arbeitenden zuständig
sind.
Um ein bisschen mehr Transparenz zu schaffen,
sollen daher in loser Folge in den nächsten
Amtsblättern nach und nach die einzelnen
Ämter und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgestellt werden. Dadurch soll es auch den
Bürgern erleichtert werden, bei Fragen oder
Problemen gleich die richtige Anlaufstelle zu
finden.
Von allen Seiten – den Schulen, Kindergärten,
Kirchen, Gemeinderäten uvm. – erhielt sie bei
ihrer Verabschiedung daher große Anerkennung
für ihre Arbeit aber auch für ihre Persönlichkeit.
Alle Redner betonten, wie empathisch und dem
Menschen zugewandt Frau Schuh handelte und
dabei keinen Unterschied machte, wer mit Problemen oder Anliegen zu ihr kam. Oft löste sie
Probleme auf unbürokratische Weise, z. B. als
die vielen Flüchtlinge aus Jugoslawien versorgt
werden mussten.
Doris Schuh blickt auf eine gute Zeit zurück und
freute sich über die zahlreichen Gäste, unter
denen auch viele ehemalige Wegbegleiter
waren. Sie selbst gibt den Dank, der ihr entgegengebracht wurde zurück, da man ihr all die
Jahre viel Vertrauen und Unterstützung entge-
gengebracht hat. Und Sie betonte, dass vor
allem der Bürgermeister und der Gemeinderat
ihre Ideen mitgetragen haben. Schließlich müssen immer auch die Mittel bereitgestellt werden. Erst wenn Einrichtungen gebaut und mit
Personal ausgestattet sind, bringen Ideen und
Visionen etwas für die Bürger.
Zum Abschied wünscht Frau Schuh den Güglingern auch in Zukunft viele Ideen und gute Entscheidungen und ihrer Nachfolgerin Sandra
Koch einen guten Start.
Sie wird das Geschehen als Bürgerin natürlich
verfolgen und freut sich schon, wenn sie mit
ihren Enkeln im Stadtgarten sitzen kann.
Und sicherlich wird sie sich auch weiterhin in
ihren Herzblutbereichen ehrenamtlich engagieren.
396
Rundschau Mittleres Zabergäu
Neue Leiterin im Hauptamt
Seit 1. März ist Sandra Koch die Leiterin des Hauptamtes im Güglinger Rathaus. Sie folgt Doris
Schuh, die nach 43 Jahren auf diesem Posten in den Ruhestand geht.
Sandra Koch (im Bild rechts) bekleidet seit 1. März die Stelle der Hauptamtsleiterin.
die Geschäftsstelle des Gemeinderats gehören.
Vor allem bei den wichtigen Themen Betreuung,
Kinder und Familien freut sich Koch auf die
Weiterentwicklung und die Gestaltungsmöglichkeiten, die in den nächsten Jahren anstehen.
Von ihrer Vorgängerin Doris Schuh bekommt sie
ein sehr gut bestelltes Feld überlassen.
Sie ist 32 Jahre alt und wohnt in Leingarten.
An der Fachhochschule in Ludwigsburg absolvierte sie das Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin und sammelte im Anschluss Erfahrungen in unterschiedlichen Rathäusern.
Von 2009 bis 2012 war sie stellvertretende
Haupt- und Ordnungsamtsleiterin in Bretzfeld
und von 2012 bis zu ihrem Beginn in Güglingen
Haupt- und Ordnungsamtsleiterin in Beilstein.
Frau Koch übernimmt in ihrem neuen Amt ein
breitgefächertes Aufgabengebiet, zu dem die
Bereiche Bildung und Betreuung, Personal und
Sie hofft für ihre Arbeit auf das Vertrauen und
Verständnis der Güglinger und wünscht sich
einen aktiven Austausch mit den Bürgerinnen
und Bürgern.
Ausflug der Grünpaten
Maienfest 2015
In dieser Woche wurden die Einladungen an die
Güglinger Grünpaten zum diesjährigen Ausflug
versandt. Damit möchten sich Gemeinderat und
Verwaltung bei den Grünpaten für die Bereitschaft bedanken, ehrenamtlich öffentliche
Grünflächen oder Blumentröge zu pflegen und
so zur Verschönerung unseres Stadtbildes beizutragen.
Ziel ist am Mittwoch, 10. Juni 2015 (nachmittags) die
Festzugmotto am Pfingstmontag, 25. Mai
2015
„Visionen mit Millionen“
Um Anmeldung wird gebeten
Ein bunter und möglichst langer Festzug ist der
Höhepunkt beim jährlichen Maienfest.
Es wäre deshalb schön, wenn wieder möglichst
viele mitmachen.
Kindergärten, Schulen, Vereine und Organisationen usw. werden gebeten, ihren Beitrag bei
der Stadtverwaltung anzumelden – (10822).
Notwendige Infos:
- Verein/Schule/Kindergarten usw.
- Verantwortlicher
- Art des Beitrags (Wagen oder Fußgruppe)
- Anzahl der Meter, die für die Aufstellung benötigt werden
- Halter und Kennzeichen der Zugmaschine
- ob Birkengrün benötigt wird und wenn, wo
der Wagen am Pfingstmontag-Morgen gerichtet wird, damit es gebracht werden kann.
Herzliche Einladung zum Mitmachen!
Wimpel für das Festwochenende
Besonders festlich wirkt Güglingen wenn am
Pfingstwochenende weiß-blaue Wimpel über
die Straßen gespannt sind. Bei Bedarf können
können diese wieder kostenlos beim Bürgermeisteramt (Zimmer 116, 1. OG) abgeholt werden.
Es handelt sich hier um ein sogenanntes Grünprojekt oder auch eine „kleine“ Gartenschau,
ähnlich dem Blumensommer 2003 in Nordheim.
Falls Sie Grünpaten sind, aber versehentlich
keine Einladung erhalten haben – wenden Sie
sich bitte an Frau Römmele – Telefon 10822.
Oder möchten Sie Grünpate werden? Dann melden Sie sich bitte bei Frau Stähr im Stadtbauamt – Telefon 10851.
08.05.2015
Es wurde angeregt, dass die Wimpelketten nicht
erst am Pfingstmontag, sondern über das gesamt Festwochenende ab Freitag aufgehängt
werden.
Welcher Verein möchte sich vorstellen?
Seit einigen Jahren gehört es zur Eröffnung dazu,
dass sich ein Verein aus Güglingen vorstellt, beispielsweise aus Anlass eines Jubiläums.
Wenn ein Verein aus Güglingen diese Gelegenheit nutzen möchte, sich am Samstagabend im
Festzelt vorzustellen, kann er sich ebenfalls bei
der Stadtverwaltung melden.
Noch Helfer gesucht
Für 2 Positionen werden noch dringend Helfer
gesucht: Montag, 25. Mai: 2 Personen für das
Geschirrmobil ab 18 Uhr. Bitte bei Eugen Röck
melden, 07135/2796, [email protected]
Straßensperrungen während des Maienfestes
Bitte beachten Sie, dass für das Fest die Weinsteige von Samstag bis Montag gesperrt ist.
Am Pfingsmontag bewegt sich der Festzug von
der Oskar-Volk-Straße/Stockheimer Straße
über die Kleingartacher Straße – Maulbronner
Straße – Weststraße – Wilhelmstraße – Eibensbacher Straße – Gartenstraße – wieder hinauf
auf die Heilbronner Straße und über die Marktstraße zurück zum Festplatz an der Weinsteige.
Von 13 – 16 Uhr sind diese Straßenabschnitte
daher gesperrt, Umleitungen sind eingerichtet.
Am Montagabend ist für das Feuerwerk die
Kleingartacher Straße in der Zeit von 22 – 22.45
Uhr gesperrt.
Bonjour! – Visiter la Médiathèque
Eigentlich sollte es nur eine
kurze Stippvisite sein, als eine
MEDIOTHEK Gruppe französischer JugendGÜGLINGEN
licher, Austauschschüler aus
unserer Partnergemeinde in Frankreich, gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern im
Zuge einer Ortsbesichtigung Güglingens auf
dem Weg zum Rathaus auch in der Mediothek
vorbeischauten.
Aber da entdeckten die Schüler das Klavier und
spontan fanden sich ein paar Pianisten, die die
Bücherei in einen kleinen Kammerkonzertsaal
verwandelten. Schließlich waren auch alle
etwas müde nach einer anstrengenden Besuchswoche. So chillten die Schüler bei angenehmer Klaviermusik, nahmen sich eine kleine
Auszeit und der eine oder die andere auch ein
Buch und setzten den Zeitplan außer Kraft. Die
Betreuer tranken eine Tasse Kaffee und blätterten in den Zeitschriften und sammelten wieder
Energie. Au revoir, merci et: à bientôt!
08.05.2015
Mittwoch, 13.Mai, 15 Uhr:
Märchenstunde im Märchenzelt
Nun hat es doch geklappt.
Nachdem die Märchenstunde in der Osterwoche
verschoben werden musste, holen unsere beiden SEMädchen Merle und Tabea,
die im Spätjahr ihr Soziales-Engagement-Projekt
mit einem Bilderbuchfestival gestartet haben, nun
am nächsten Mittwochnachmittag die Märchenstunde für Kinder von 5 bis 10 Jahre nach.
Es erwartet die Kinder eine kunterbunte Märchenstunde im „Märchenzelt“ in der Kinderebene der Mediothek. Wer also Märchen liebt, der
komme und höre. Tabea und Merle freuen sich
auf euch.
Montag, 18. Mai: Fliegender Teppich
Am Montag, 18. Mai, treffen sich die Bilderbuch- und Bastelfreunde ab 5 auf dem Fliegenden Teppich in der Mediothek. Um 14.30 Uhr
und noch einmal um 15.30 Uhr. Der zweite Termin ist bereits ausgebucht. Zum ersten „Flug“
sind noch Anmeldungen möglich. Mitzubringen
1 EUR. Wegen der Materialbeschaffung ist eine
verbindliche Anmeldung erforderlich. Diese
kann noch bis zum Freitag vor der Veranstaltung in der Mediothek gemacht werden. -Wir
sind gespannt, was der Bastelfrühling bringt.
Freitag, 22. Mai, 17.15 Uhr:
Theater auf dem Tisch
Mit dem Bilderbuch „Die Anderen“ setzt am Freitag, 22. Mai, Petra Metsch ihre Erzählreihe mit
kunterbunten Bilderbuchgeschichten fort.
„Die sind blöd“, sagen die Hausschweine. „Bestimmt sind die doof“, denken die Wildschweine.
Um zu klären, wer die besseren Schweine sind,
tragen sie einen Wettkampf aus. Doch mitten im
Matschepampehüpfen bricht ein Gewitter über
sie herein und schnell wird klar, wer die überlegenen Schweine sind …. Die Geschichte, im Stil
des Kamishibai-Tisch-Erzähltheaters erzählt,
spricht alle Kinder ab 5 Jahre an. Beginn ist der
frühe Abend um 17.15 Uhr. 50 Cent je Teilnehmer.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ausblick auf den Sommer:
Der Wonnemonat Mai hat uns mit Macht in die
pralle, saftig-grüne Natur katapultiert. Der
Sommer steht vor der Tür, in Güglingen wird
dies alle Jahre wieder durch das Maienfest markiert. Dann kommen die Pfingstferien. Pünktlich
zum Sommerbeginn veranstaltet die Mediothek
gemeinsam mit der Stadtbücherei Brackenheim
den traditionellen Literarischen Spaziergang.
In diesem Jahr ist der literarische Streifzug
durch die sommerliche Natur Bestandteil der
Veranstaltungsreihe der Kulturregion Heilbronn. „Unsere Wegenetze – Routen des Lebens“ lautet der Titel. Kein Wanderführer wäre
geeigneter als der bewährte Gerald Friese, sich
diesem Thema zu widmen – quasi eine Steilvorlage für den Literaturperformer und literarischen Outdoorspezialisten, der sich in den Jahren der Zusammenarbeit mit der Mediothek das
Zabergäu literarisch erarbeitet und erwandert
hat. Am Mittwoch, 24. Juni, führt er uns bei der
Literarischen Wanderung auf dem Rennweg des
Strombergs. Weitere Informationen finden Sie
im informativen Prospekt der Kulturregion Heilbronn, das im Rathaus und in der Mediothek
ausliegt. Übrigens: Auch das Güglinger Römermuseum ist mit mehreren interessanten Veranstaltungen zu diesem assoziationsreichen
Thema mit dabei.
Rundschau Mittleres Zabergäu
397
Kindergarten Herrenäcker – Verabschiedung Susanne Bohn
Die Löwen, die Giraffen und die blauen Elefanten. Alle waren sie da als letzte Woche Susanne
Bohn, die Leiterin des Kindergartens Herrenäcker, verabschiedet wurde.
Wie es sich für einen solchen Anlass gehörte, standen die Kinder im Vordergrund. Alle drei Gruppen hatten für Frau Bohn ein besonderes Geschenk einstudiert oder vorbereitet. Es wurde gesungen, getanzt, gerätselt und beschenkt.
Unter den Gästen waren auch viele Kolleginnen aus den anderen Kindertageseinrichtungen. Bürgermeister Klaus Dieterich würdigte die Arbeit Frau Bohns in einem kurzen Rückblick auf ihre lange
Wirkungszeit in Herrenäcker. 1994, der Kindergarten war noch gar nicht fertig gebaut, wurde sie
als Gruppenleiterin eingestellt. Schon ein Jahr später wurde Sie stellvertretende Kita-Leitung und
seit 2005 leitet sie selbst den Kindergarten. Neben dem großen Einsatz, den Sie für die Einrichtungen brachte, betonten ihre Kollegen vor allem ihre humorvolle Art – lachen konnte man mit
ihr immer – und die große Geduld, die sie im Zusammensein mit den Kindern aufbringen konnte.
Frau Bohn hat in über 20 Jahren im Kindergarten Herrenäcker alle Möglichkeiten der Gestaltung
genutzt, wenn es um Erweiterungen, Umgestaltungen und Veränderungen ging.
Ihr Wechsel nach Ulm wird von der Stadt und vor allem ihren Kollegen auch mit einigen weinenden
Auge gesehen, aber mit Felicitas Grimm und ihrer Stellvertreterin Katrin Haag wird die Leitung des
Kindergartens in beste Hände weitergegeben. Alles Gute wünschen wir für ihren Start.
398
PAVILLON
Gartacher Hof
Dienstagstreff
Zum fröhlichen Beisammensein laden wir Sie
jeden Dienstag ab 14:30 Uhr in den Pavillon der
betreuten Altenwohnungen Weinsteige 4, Gartacher Hof, recht herzlich ein.
Bei Kaffee, Kuchen und einem interessanten
Programm mit Musik, Geschichten, Singen und
Lachen, können Sie getrost den Alltag zu Hause
lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ansprechpartner: Doris Pfeffer, Tel. 16421.
Nächster Treff: Dienstag, 12. Mai 2015.
Am 17. Mai ist Internationaler Museumstag
Seit Ende der 1970erJahre findet alljährlich
am dritten Sonntag im
Mai der Internationale Museumstag statt.
Als feste Größe im
Jahreslauf soll der Tag
weltweit zum Anlass
genommen werden,
insbesondere die Vielfalt und Bedeutung der
Museen zu betonen.
Wie jedes Jahr ist der Tag mit einem besonderen
Motto überschrieben, 2015 lautet es in
Deutschland „Museum. Gesellschaft. Zukunft“: Denn Museen sind Orte der Zukunft –
viele Menschen denken, Museen seien nur auf
die Vergangenheit gerichtet. Sie sammeln oft
„alte“ Objekte aus Kunst, Kultur, Natur und
Technik, erforschen und bewahren sie und stellen sie aus.
Doch rückwärtsgewandt sind Museen deshalb
nicht – im Gegenteil: In vielen Ausstellungen
lässt sich die historische Rückschau mit gesellschaftlichen Themen der Gegenwart verknüpfen und gleichfalls Fragen an die Zukunft stellen. So stehen Themen wie Migration,
Klimawandel, Stadtentwicklung, Leben im
ländlichen Raum, technischer Fortschritt und
der Wandel des Arbeitslebens auf ihrem Programm. Damit führen sie die Besucher an aktuelle Themen und Fragestellungen heran, sensibilisieren sie für Probleme, Widersprüche und
Konflikte und regen zum Nachdenken an, ohne
zwingend Ergebnisse oder Lösungen zu präsentieren.
Für das Römermuseum
ist das diesjährige
Motto natürlich geradezu eine „Steilvorlage“ – zwei Führungen
sind mit dem Thema
überschrieben „Unser
römisches Erbe –
oder: Was gehen uns die Römer heute an?“:
Die Römer stehen uns oft viel näher als manche
glauben: Ihr Einfluss strahlt in unterschiedlichste Bereiche unseres heutigen Lebens aus,
wie beispielsweise in Politik, Wirtschaft, Gesell-
Rundschau Mittleres Zabergäu
schaft, Kultur, Alltag oder Religion. Anhand der
Dauerausstellung lassen sich zahlreiche dieser
Aspekte eindrucksvoll zeigen.
Termin: Sonntag, 17. Mai 2015
um 11:00 Uhr (für Erwachsene) und
um 15:00 Uhr (für Familien)
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 4,- € p. P. zzgl. erm. Eintritt (MuseumsPass-Inhaber: gratis)
Freitag, 8. Mai in der Herzogskelter
14 Uhr: SpongeBob
(Eintritt:
5 €, FSK: o. A.,
93 Min.)
08.05.2015
Die 16-jährige Paula Bélier lebt gemeinsam mit
ihrer Familie auf einem Bauernhof. Das Besondere an der Familie Bélier ist, dass alle bis auf
Paula gehörlos sind.
Daher fallen dem Mädchen auch alle organisatorischen Aufgaben zu wie etwa der Kontakt
mit der Bank oder der Verkauf der Farmerzeugnisse auf dem Markt. Doch eines Tages möchte
Paula einen Jungen kennenlernen.
Sie beschließt daher, dem Schulchor beizutreten. Unverhofft offenbart sie eine beeindruckende Gesangsstimme, die ihr Musiklehrer
nicht ungefördert lassen will. Er schlägt Paula
vor, zur weiteren musikalischen Ausbildung
nach Paris zu gehen. Das würde allerdings die
Trennung von ihrer Familie bedeuten, die doch
auf sie angewiesen ist ...
20 Uhr: Still Alice
– Mein Leben
ohne Gestern
(6 €, FSK: ab 6,
101 Min.)
16 Uhr: Schaun,
das Schaf (5 €,
FSK: ab 6, 85
Min.)
18 Uhr: Verstehen Sie die
Béliers (6 €, FSK:
ab 6, 106 Min.)
Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten
PFAFFENHOFEN
Projekt „Gesunde Ernährung“
Seit Anfang März, wie schon berichtet, führen
alle Kindertagesstätten das Projekt „gesunde
Ernährung“, das durch die Firma AKG Achauer
Kompostierungs GmbH & Co. KG finanziell unterstützt wird, durch.
In allen Kindertagesstätten gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Mal ist es ein gesundes Frühstück, dann eine Bastel- oder Spieleaktion, aber alles hat mit demselben zu tun:
„gesunde Ernährung“.
Im Kindergarten Schneckenvilla fand in den
letzten Tagen eine Geschmacksprobe/Sinnesprobe statt. Die Kinder und Erzieherinnen betrachteten zuerst die Obst- und Gemüsesorten
mit allen Sinnen. Anschließend wurde probiert
und getestet.
Die leckeren Obst- und Gemüsesorten erhielten
jeweils einen Punkt auf dem gemeinsamen
Plakat.
Im Kindergarten und in der Kinderkrippe Arche
Noah stand in den letzten Tagen ein gesundes
Frühstück an. Die Kinder gingen mit den Erzieherinnen in den örtlichen Lebensmittelläden
einkaufen, um dann ein gesundes Frühstück
vorzubereiten.
Äpfel, Erdbeeren, Himbeeren, Bananen, etc.
wurden geschält, geschnitten, gemixt und entsprechend zubereitet. Die Kinder freuten sich
über das vielseitige Frühstück mit Bananenmilch, Himbeermilch, Erdbeerquark, selbstgemachtem Joghurt mit Apfelstücken und vielem
mehr.
08.05.2015
Rundschau Mittleres Zabergäu
Förderung von passiven
Schallschutzmaßnahmen im
Rahmen der Lärmsanierung
Antragsstellung noch bis 30.06.2015 möglich
Die Gemeinde Pfaffenhofen ist seit April 2014
im Förderprogramm des Regierungspräsidiums
Stuttgart zur Förderung von passiven Schallschutzmaßnahmen (u .a. Schallschutzfenster
und Dämmung von Lüftungsanlagen) an Gebäuden entlang von Landesstraßen.
Als Grundlage für die Aufnahme in dieses Programm hat das Regierungspräsidium zuvor für
jedes einzelne Haus in den Straßenbereich entlang der L 1103 den Schallpegel errechnet und
die förderfähigen Wohngebäude festgelegt.
Dies sind Wohngebäude entlang der Heilbronner Straße, Maulbronner Straße, Brackenheimer Straße und Zaberfelder Straße.
Sofern bei diesen Gebäuden die Schallgrenzwerte überschritten werden, wird auf Antrag
der Aufwand für Schallschutzvorrichtungen
nach den Förderrichtlinien mit 75 % der notwendigen Aufwendungen, höchstens 450 €/m2
Fensterfläche bzw. für den Einbau von Schalldämmlüftern höchstens 420 €/Raum, bezuschusst. Voraussetzung für eine Förderung ist
u. a., dass das Gebäude vor dem 01.04.1974 errichtet oder ausgebaut wurde und keine weiteren Fördermittel (z. B. Modernisierung- und
Die Kinder der Kindertagesstätte Villa Sonnenschein waren in letzter Zeit sehr kreativ. Rund
um das Projekt „gesunde Ernährung“ wurde
fleißig gebastelt.
Am Anfang des Projektes wurde ein großes
Symbolbild erstellt.
Energiesparzuschüsse) beantragt oder bewilligt
worden sind. Eigentümer, deren Gebäude förderfähig sind, wurden bereits 2014 von der Gemeinde angeschrieben und über die Förderung
informiert.
Die Gemeinde Pfaffenhofen führt im Auftrag
des Regierungspräsidiums Stuttgart die Förderung der passiven Schallschutzmaßnahmen
aus. Ansprechpartner im Rathaus ist Herr Schuh
(Tel. 07046/9620-21, [email protected]).
Die Förderung von passiven Schallschutzmaßnahmen ist nur bis Ende 2015 möglich. Zuschussanträge können daher noch bis
30.06.2015 bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden.
Weitere Hinweise zum Förderprogramm
Auf der Internet-Seite der Gemeinde Pfaffenhofen (www.pfaffenhofen-wuertt.de) sind
unter der Rubrik „Leben & Wohnen“ weitere
Hinweise zur Förderung von passiven Schallschutzmaßnahmen sowie der Zuschussantrag
als PDF-Datei zum Herunterladen eingestellt.
Fundamt Pfaffenhofen
Auf dem Bürgermeisteramt (Fundamt) wurden
folgende Fundgegenstände abgegeben.
• Schlüssel
Auskunft erteilt Ihnen hierzu gerne Herr
Schneider, Zimmer 8, Tel. 07046/9620-11.
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Predigttext: Johannes 16, 23b-28,33
Wochenspruch: Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem
Tun an den Menschenkindern.
Psalm 66,5
Wochenlied:
„Zieh ein zu deinen Toren“
(133 EG)
Allg. kirchliche Nachrichten
Der Gemüsekobold Bert begleitet die Kinder bei
jedem Projekt und bringt ihnen auf anschaulicher Weise mit einem passenden Bilderbuch
bei, warum gesundes Essen so wichtig ist. Alle
Kinder bastelten einen Gemüsekobold, der sie
auch zu Hause begleiten soll.
Auch eine Kinderkraftstoffanzeige bastelte
jedes Kind für sich selbst. Diese ist mit 5 Stufen
versehen, bei der die Kinder den Tag über immer
wieder eine Stufe höher gehen, wenn sie ein
Obst oder Gemüse gegessen haben. So wissen
die Kinder am Ende des Tages, wie viel Obst und
Gemüse sie zu sich genommen haben.
399
Mädchenzeltlager Zaberfeld 01. – 08.08.15,
Mädchen 9 – 12 Jahre
8 Tage Zeltlager, das sind 8 Tage Action, Gemeinschaft, und spannende biblische Geschichten, die wir erleben möchten.
8 Tage Zeltlager, das sind kreative Bastelaktionen, romantische Lagerfeuer, bunte Quizabende
und wilde Geländespiele.
8 Tage Zeltlager, das sind 8 Tage voller Überraschungen für dich und deine Freundinnen.
Ein tolles Team engagierter Mitarbeiterinnen
erwartet dich und bereitet dir eine unvergessliche Freizeit.
Schlafen werden wir in großen Zelten mit jeweils 8 – 10 Kindern und unser Küchenteam
wird uns mit leckerem Essen versorgen.
Hast du Lust auf 8 absolut geniale Sommertage
bekommen? Dann bist du auf dem Mädchenlager genau richtig! Wir freuen uns auf dich!
Weitere Informationen und die Onlineanmeldung zu allen EJW-Freizeiten und -Jugendreisen finden Sie unter www.ejw-brackenheim.de.
Gerne schicken wir das Freizeitprospekt zu. EJW
Brackenheim, Untere Kirchgasse 4, 74336 Brackenheim, 07135/15161.
Altglas ist Rohstoff
Evangelische Kirche Güglingen
Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern
Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.kirche-gueglingen.de
Samstag, 9. Mai
ab 8:30 Uhr Schrottsammlung (siehe nachst.)
13:00 Uhr Trauung des Paares Karl Buchenroth und Sandra geb. Fausel
Sonntag, 10. Mai
9:30 Uhr
Gottesdienst (D. Kern). Wir feiern
im Gottesdienst die goldene Konfirmation des Jahrgangs 1965
und feiern gleichzeitig die Jubelkonfirmationen der älteren Jahrgänge. Ein Frauenensemble aus
Cleebronn gestaltet den Gottesdienst mit.
Das Opfer geben wir für die Jugendarbeit in Gemeinde und Bezirk.
9:30 Uhr Kindergottesdienst für Kinder ab
5 Jahren
Montag, 11. Mai
19:30 Uhr Gruppenabend der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Alkoholproblemen/Drogenproblemen
und deren Familienangehörigen
(Kirche, 2. Stock)
Dienstag, 12. Mai
10.00 –
Mutter-Kind-Kreis, 2. Stock (Infos
11.30 Uhr bei S. Kühne, Tel. 07046/881378)
400
Rundschau Mittleres Zabergäu
Mittwoch, 13. Mai
Heute ist keine Sprechstunde der Lebens- und
Sozialberatung
Donnerstag, 14. Mai
10:00 Uhr Gottesdienst (R. Kern) auf den
Heuchelberghöfen mit dem Chor
MercurionsKlangkultur
(siehe
unten). Das Opfer geben wir für die
Renovierung der Mauritiuskirche.
Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG
Gottesdienst an Himmelfahrt
Den Gottesdienst an Himmelfahrt, am 14. Mai,
um 10 Uhr, feiern wir dieses Jahr wieder als Gottesdienst im Grünen auf dem Heuchelberghof
bei Familie Küstner (Heuchelberg 2, zu erreichen in Richtung Kleingartach). Der Chor MercurionsKlangkultur wird den Gottesdienst mitgestalten und nach dem Gottesdienst gibt es die
Möglichkeit auf dem Hof zu verweilen, Mittag
zu essen und Kaffee zu trinken.
PS: Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, finde
sich bitte um 9:45 Uhr an der Bushaltestelle bei
der Kirche ein.
Vorankündigung:
Gottesdienst für kleine Leute
Der nächste Gottesdienst für kleine Leute ist am
Samstag, 16. Mai, um 16:30 Uhr. Im Anschluss
an den Gottesdienst laden wir alle zu Begegnung und Gespräch in den Krabbelraum ein.
Eingeladen sind alle Eltern mit ihren bis zu 5jährigen Kindern.
Gemeindefrühstück
Treff für Singles, Ehepaare und Familien
Am Sonntag, 17. Mai, um 8:30 Uhr, ist wieder
Gemeindefrühstück im Mauritiussaal der Kirche, 3. Stock.
Anmeldung der neuen Konfirmanden
für 2016
9. Juni, 20:00 Uhr: Elternabend zur Anmeldung
der neuen Konfirmanden, Saal der Mauritiuskirche. Bitte bringen Sie Ihr Stammbuch mit der
Geburts- und Taufurkunde ihres Kindes mit,
sowie 80 € (für Freizeit, Ansteckblume, Unterrichtmaterial, evtl. Ausflug).
10. Juni, erster Konfirmandennachmittag für
die Jugendlichen in der Mauritiuskirche.
17. und 24. April 2016 Konfirmationen
Schrottsammlung
Wann? Am Samstag, 9. Mai 2015, ab 08:30 Uhr
Wo? Im Ortsteil Güglingen
Was? Gesammelt werden sämtliche Stahl- und
Metallschrotte, Kabel, Fahrräder, Heizkörper,
usw. Einfach alles was aus Stahl und Metall ist!
Bei Öl befüllten Geräten und Motoren muss das
Öl abgelassen sein.
Die Einzelteile sollen nicht schwerer als 50 kg
sein. Bei Großteilen (ab 50 kg Gewicht und länger als 3 m) bitte Voranmeldung bei: Friedrich
Sigmund, Tel.: 07135/2158
Wie funktionierts? Die Sammelgegenstände
sollten ab 8:30 Uhr früh zur Abholung auf dem
Gehweg bereit stehen. Der Rest wird von den
Sammlern der Kirchengemeinde erledigt.
Wir befürchten, dass der Metallschrott durch
auswärtige Firmen vorher aufgenommen wird
und bitten Sie deshalb die Altware erst morgens
bereitzustellen.
Altpapier ist Rohstoff
08.05.2015
20:00 Uhr
Katholische Kirche Güglingen
Wir sind für Sie da:
Pfarrer Oliver Westerhold, Tel. 07135/5304,
[email protected];
Jugendpfarrer Stefan Fischer, Tel. 07135/980731,
[email protected];
Vikar Andreas Braun, Tel. 07135/9362046;
Diakon Willi Forstner, Tel. 07135/932668,
[email protected];
Diakon Hans Gronover, Tel. 07135/9361136;
Kath. Pfarramt Heilige Dreifaltigkeit, Tel. 07135/98080,
[email protected];
Öffnungszeiten: Mi., 17 – 19 Uhr, Fr., 15 – 17 Uhr
Unsere Homepage: kath-kirche-zabergaeu.de
Samstag, 9. Mai
19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Brackenheim
Sonntag, 10. Mai
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
10.30 Uhr Eucharistie, Stockheim und Güglingen
18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, ev.
Johanniskirche auf dem Friedhof
Brackenheim
17.00 Uhr Maiandacht, Michaelsberg
Dienstag, 12. Mai
19.00 Uhr Eucharistie, Stockheim
Mittwoch, 13. Mai
19.00 Uhr Eucharistie, Güglingen
Christi Himmelfahrt – Donnerstag, 14. Mai
9.00 Uhr Eucharistie, anschließend Flurprozession, Stockheim
Freitag, 15. Mai
19.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
Samstag, 16. Mai
19.00 Uhr Eucharistie zum Sonntag, Stockheim
Sonntag, 17. Mai
9.00 Uhr Eucharistie, Michaelsberg
9.00 Uhr Eucharistie, Brackenheim
10.30 Uhr Eucharistie, Güglingen
19.00 Uhr Maiandacht, Stockheim
Evang.-meth. Kirche Güglingen
Pastor Uwe Kietzke, Stockheimer Str. 23,
Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303
E-Mail: [email protected]
Internet: www.emk.de/gueglingen
Herzlich willkommen zu unseren Veranstaltungen!
Samstag, 9. Mai
18:00 Uhr Bezirks-Teeniekreis in Botenheim
19:30 Uhr Bezirks-Jugendkreis in Botenheim
Hauskreis KJE bei Sibylle Schard
(Info Tel.: 07135/13831)
Sonntag, 10. Mai
10:00 Uhr Bezirksgottesdienst zu Muttertag, Kinderkirche von 0 – 6 Jahre,
Jesus’ Kids Club Junior (7 – 10
Jahre) und Jesus’ Kids Club (11 –
14 Jahre). Anschließend laden die
Männer alle recht herzlich zum
gemeinsamen Mittagessen ein.
19:00 Uhr Jugendhauskreis (Ort nach Absprache). Info-Tel.: Jochen Türk,
07143/23061
20:00 Uhr Hauskreis bei Familie Stefan
Weber. Info-Tel.: 07135/937770
Montag, 11. Mai
20:00 Uhr Es geht weiter mit „Steh auf –
lebe!“ (man kann jederzeit dazukommen), immer montags um
20:00 Uhr bei der EFG Brackenheim (Baptisten), St.-JohannisStraße 11, Brackenheim (Info-Tel.:
07135/9318612)
11. Mai: Heiliger Geist, 18. Mai: Der Mensch,
8. Juni: Die Sünde, 15. Juni: Der Tod, 22. Juni:
Die Auferstehung, 29. Juni: Der Glaube, 6. Juli:
Christsein im Alltag
Dienstag, 12. Mai
17:00 Uhr Kindertreff Kunterbunt in Botenheim
Donnerstag, 14. Mai
10:00 Uhr Bezirksgottesdienst zum Himmelfahrtsfest. Danach bei schönem
Wetter Grillen auf dem Grundstück von Walter Strenger.
Freitag, 15. Mai
20:15 Uhr EudokiaChorPop
Samstag, 16. Mai
18:00 Uhr Bezirks-Teeniekreis in Botenheim
19:30 Uhr Bezirks-Jugendkreis in Botenheim
Sonntag, 17. Mai
09:05 Uhr Gebetskreis
09:30 Uhr Gottesdienst, Kinderkirche von
0 – 6 Jahre, Jesus’ Kids Club Junior
(7 – 10 Jahre) und Jesus’ Kids Club
(11 – 14 Jahre), anschließend Kirchenkaffee
17:00 Uhr Vortrag von Sandra Bahm über
ihre Reise nach Paraguay in Botenheim
Ev. Freikirche Gemeinde Gottes
Gemeinde Gottes KdöR
Schafgasse 13, Güglingen-Frauenzimmern
Tel. (07046) 8849601 und (07135) 13521
Sonntag, 17. Mai
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderbetreuung
Neuapostol. Kirche Güglingen
Schillerstraße 6, Telefon (07143) 32488
Samstag, 9. Mai
10:30 Uhr Kinderchorprobe in Horkheim
19:00 Uhr Konzert zum Muttertag in HN,
Pfühlstr. 6
Sonntag, 10. Mai (Muttertag)
9:30 Uhr Gottesdienst in Güglingen
Dienstag, 12. Mai
10:30 Uhr Wandertag bei Löwenstein
20:00 Uhr Chorprobe in Güglingen
Mittwoch, 13. Mai
Kein Gottesdienst
Donnerstag, 14. Mai (Christi Himmelfahrt)
9:30 Uhr Gottesdienst in Güglingen
08.05.2015
Evangelische Kirche Eibensbach
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219
E-Mail: [email protected]
Internet: http://kirche-eibensbach.de
Sonntag, 10. Mai
9.20 Uhr Gottesdienst in der Marienkirche
mit Pfarrerin Leonie MüllerBüchele
Dienstag, 12. Mai
17.30 Uhr Jungschar für Mädchen und Jungen
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung im
Gemeindehaus in Frauenzimmern
gemeinsam mit dem Kirchengemeinderat aus Frauenzimmmern
Mittwoch, 13. Mai
18.00 Uhr Jugendkreis im Jugendraum
Donnerstag, 14. Mai – Christi Himmelfahrt
9.20 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der
Marienkirche mit Pfarrerin Leonie
Müller-Büchele
Vorschau:
Samstag, 16. Mai
14.00 Uhr Trauung Sina und David Keppler,
geb. Althof in der Marienkirche
Sonntag, 17. Mai
9.00 Uhr Gemeindefrühstück in der Marienkirche
Wir laden die ganze Gemeinde
ein, bei Kaffee und frischen Brötchen, gemeinsam mit netten
Menschen, ganz entspannt den
Sonntag zu beginnen.
10.20 Uhr GoX mit GoX for Kids in der Marienkirche, Predigt: Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Evangelische Kirchengemeinden
Eibensbach und Frauenzimmern
Hinweis:
Das Sekretariat ist ab dem 1. Mai 2015 dienstags
und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr besetzt.
Neue Pfarramtssekretärin und Kirchenpflegerin von Frauenzimmern stellt sich vor
Wir freuen uns, unsere neue Pfarramtssekretärin und Kirchenpflegerin von Frauenzimmern,
Stefanie Stark, in unserer Mitte begrüßen zu
dürfen und wünschen ihr für ihren Dienstbeginn alles Gute und Gottes Segen!
Rundschau Mittleres Zabergäu
Mein Name ist Stefanie Stark, ich habe vor kurzem das Schwabenalter erreicht und lebe mit
meinem Sohn und meinem Hund in Güglingen.
Ich bin ausgebildete Europasekretärin und durfte in den letzten Jahren wertvolle Berufserfahrungen sammeln. Als gläubige Christin freue ich
mich sehr auf meine zukünftigen Aufgaben in
den Kirchengemeinden Frauenzimmern und Eibensbach und stehe Ihnen bei Ihren Fragen und
Anliegen gerne zur Verfügung.“
Im Gottesdienst am 10. Mai, um 10.30 Uhr in
Frauenzimmern werden wir Frau Stark offiziell
in ihr neues Amt einführen und ihr für ihre
neuen Aufgaben Gottes Segen zusprechen.
Beim anschließenden Kirchencafé ist Zeit und
Raum, sie näher kennenzulernen. Herzliche Einladung!
Bitte beachten Sie auch die neuen Öffnungszeiten des Pfarrbüros: dienstags und donnerstags
von 10 – 12 Uhr!
Evang. Kirche Frauenzimmern
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371, Fax 07135/961219
E-Mail: [email protected]
Internet: http://kirche-frauenzimmern.de
Sonntag, 10. Mai
10.30 Uhr Gottesdienst und Kindergottesdienst, gemeinsamer Beginn in
der Martinskirche mit Pfarrerin
Leonie Müller-Büchele.
In diesem Gottesdienst stellt sich die neue
Pfarramtssekretärin Stefanie Stark vor und wird
als neue Kirchenpflegerin in ihr Amt eingeführt.
Anschließend ist die Gemeinde herzlich zum
Kirchenkaffee und Kennenlernen eingeladen!
Dienstag, 12. Mai
15.30 Uhr Jungschar
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung im
Gemeindehaus gemeinsam mit
dem Kirchengemeinderat aus Eibensbach
Mittwoch, 13. Mai
18.00 Uhr Jugendkreis im Jugendraum
Donnerstag, 14. Mai – Christi Himmelfahrt
9.20 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst in der
Marienkirche in Eibensbach mit
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Vorschau:
Sonntag, 17. Mai
9.20 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche
mit Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
10.20 Uhr GoX mit GoX for Kids in der Marienkirche in Eibensbach. Predigt:
Pfarrerin Leonie Müller-Büchele
Evangelische Kirche Pfaffenhofen
Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6,
Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238
Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/pfaffenhofen
„Liebe Kirchengemeinden Frauenzimmern und
Eibensbach!
Gerne nutze ich die Gelegenheit, mich Ihnen
kurz vorzustellen.
Freitag, 8. Mai
14.30 Uhr Fröhlicher Nachmittag „Eine
Reise von Madeira nach Valencia
mit dem Segelboot“
17.30 Uhr Helferkreis der Kinderkirche
18.30 Uhr Jungbläser
20.00 Uhr Posaunenchor
20.00 Uhr FrauenTreff
Sonntag, 10. Mai
9.00 Uhr Gemeindefrühstück zum Muttertag im Gemeindehaus in Weiler
401
10.30 Uhr
gemeinsamer Muttertags-Gottesdienst in Weiler mit der Taufe
von Milo-Jam Joseph und der Verabschiedung und Vorstellung der
Pfarramtssekretärin
10.30 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Montag, 11. Mai
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung
des
Krankenpflegefördervereines im
Gemeindehaus. Nach den Regularien haben wir in Fortsetzung des
Gottesdienstes das Thema „Leben
in Würde bis zuletzt“ – mit unserem Hospizdienst
Dienstag, 12. Mai
9.30 Uhr Krabbelgruppe (Infos bei Tina
Asser, Tel. 07046/930472)
18.00 Uhr Bastelkreis
19.30 Uhr Sitzung des KGR mit unserer Jugend
Mittwoch, 13. Mai
20.00 Uhr Offener Hauskreis (Infos bei Rose
Heinz oder Gertrud Röck)
Donnerstag, 14. Mai – Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst zu
Christi Himmelfahrt in Pfaffenhofen
18 Uhr
Jungschar (ab 1. Klasse) im Gemeindehaus und Indiaka-Training
für Jungs ab 10 Jahren
Sonntag, 17. Mai
10.30 Uhr Friedens-Gottesdienst zur Einweihung der Friedensfahne vor
unserer Kirche mit Taufe von Luise
Ida Marisa Schmid
10.30 Uhr Die Kinderkirchen besuchen sich
im Gemeindehaus in Weiler
17.30 Uhr Gemeinschaftsstunde der APIs im
Gemeindehaus
Evangelische Kirchengemeinden
Pfaffenhofen und Weiler
Dienstzeiten der Pfarramtssekretärin
Unsere neue Pfarramtssekretärin Monika
Wasserbäch ist ab sofort immer Montag und
Mittwoch von 8 – 11 Uhr im Pfarramt zu erreichen.
Jungschar jetzt mit speziellem Jungenprogramm!
Da unsere Jungschar recht groß geworden ist,
bieten wir jetzt ein spezielles Jungenprogramm
für unsere älteren Jungs ab 10 Jahren an, aus
dem sich weiter eine Bubenjungschar entwickeln soll. Ziel ist es jetzt erst mal, eine Indiaka-Mannschaft auf die Füße zu stellen, die
Pfaffenhofen bei der Bezirks-Indiakameisterschaft unseres Jugendwerks vertritt.
Dazu haben wir männliche Unterstützung bekommen, die diese Gruppe parallel zur üblichen
Jungschar leiten werden.
Es wird bereits eifrig geübt, aber es dürfen noch
gerne interessierte Jungs ab 10 Jahren dazu
kommen.
Für die Mädels und Jungs ab der ersten Klasse
bleibt die reguläre Jungschar bestehen. Wir bitten darum, pünktlich da zu sein, da sonst viel
Jungscharzeit verloren geht.
Das Jungscharteam freut sich auf euch! Infos
auch unter Tel. 930933 (Maren Böckle)
Donnerstags: 18 – 19 Uhr im Gemeindehaus:
Jungschar (ab 1. Klasse), Indiaka-Training für
Jungs ab 10 Jahren
402
Evangelische Kirche Weiler
Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6
Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/weiler
Sonntag, 10. Mai
9.00 Uhr Gemeindefrühstück in unserem
Gemeindehaus in Weiler
10.30 Uhr gemeinsamer Gottesdienst in
Weiler zum „Muttertag“ mit Taufe
von Milo-Jam Joseph und Verabschiedung und Vorstellung der
Pfarramtssekretärin
Die Kinder der Kinderkirche sind zum Gemeindefrühstück mit eingeladen
Montag, 11. Mai
19.30 Uhr Jahreshauptversammlung
des
Krankenpflegefördervereines im
Gemeindehaus in Pfaffenhofen.
Nach den Regularien hören wir in
Fortsetzung des Gottesdienstes
über das Thema „Leben in Würde
bis zuletzt“ – mit unserem Hospizdienst
Dienstag, 12. Mai
20.00 Uhr KGR-Sitzung im Gemeindehaus
Mittwoch 13. Mai
20.00 Uhr Offener Hauskreis (Infos bei Rose
Heinz oder Gertrud Röck)
Sonntag, 17. Mai
9.30 Uhr Gottesdienst
10.30 Uhr Die Kinderkirchen besuchen sich
im Gemeindehaus in Weiler
Abendmahl immer glutenfrei, aus gegebenem
Anlass weisen wir darauf hin, dass wir ab sofort
nur noch nicht allergenes, glutenfreies Brot zur
Feier des Heiligen Abendmahles benutzen.
Muttertags-Frühstück
Herzliche Einladung zum Muttertags-Frühstück
am 10. Mai, ab 9 Uhr, im Gemeindehaus in Weiler. Unsere Mesnerin Frau Helga Klenk, Tel.
6417, nimmt Ihre Anmeldung entgegen. Kurzentschlossene sind uns herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf Sie. Gottesdienst um 10.30
Uhr in unserer Kirche.
Auswärtige kirchl. Nachrichten
Diakonische Bezirksstelle
Brackenheim
Das Tafelteam freut sich sehr über Verstärkung
Das TAFEL-Mobil im Zabergäu ist zu einer wichtigen Einrichtung in Brackenheim und Güglingen geworden. Freitag für Freitag warten jeweils inzwischen ca. 30 Personen auf die
Ankunft des Lieferwagens mit frischer Ware aus
Heilbronn. Und neugierig wird beobachtet, was
dann die jeweils sechs oder mehr Ehrenamtlichen Kiste um Kiste ausladen, und an den behelfsmäßigen Ausgabestellen Tische aufbauen
und die Ausgabe vorbereiten. Nach einer Stunde ist dann die Ausgabe beendet und viele leere
Kisten können wieder zurück in den Lieferwagen geladen werden. Wenn auch Sie uns eineinhalb Stunden Zeit schenken möchten, freuen
wir uns und die Menschen, denen Ihr Engagement zu Gute kommt, auf Ihren Anruf. Ebenso
dringend suchen wir für die Fahrten mit dem
Tafelmobil Fahrer. Sollten Sie Lust bekommen
haben, wenden Sie sich an Ute Neuschwander
oder Matthias Rose in der Diakonischen Bezirksstelle Brackenheim (Tel. 07135/9884-0).
Rundschau Mittleres Zabergäu
Herzlichen Dank für alle Spenden von Lebensmitteln die wir in den Rathäusern Pfaffenhofen,
Zaberfeld, in vielen Kirchengemeinden und in
der Diakonischen Bezirksstelle erhalten haben.
Schon heute weisen wir darauf hin, dass an den
Brückentagen 15.05. und 05.06. die mobile
Tafel leider ausfallen muss, da an diesen Tagen
zu wenig Lebensmittel zur Verfügung stehen.
Herzliche Einladung!
Am Mittwoch, 13.05., trifft sich die Brackenheimer Selbsthilfegruppe für Menschen mit und
nach Krebs um 16.00 Uhr im evangelischen
Konrad-Sam-Gemeindehaus, Im Wiesental 10
in Brackenheim. Eingeladen sind Frauen und
Männer, die an Krebs erkrankt sind oder waren.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Am Samstag, 9. Mai, dürfen Sie in unserem Solidare Weltladen heiße Schokolade probieren.
Liebe Grüße aus der Diakonischen Bezirksstelle
Matthias Rose
Jehovas Zeugen
Versammlung Brackenheim, Hirnerweg 12
www.jw.org
Besuch von Mitgliedern der Weltzentrale
Samstag, 9. Mai
16.00 Uhr Mark Sanderson und Denton Hopkinson, Mitglieder unserer Weltzentrale, besuchen das Zweigbüro
Zentraleuropa in Selters (Taunus)
und halten biblische Vorträge, die
in alle Versammlungen übertragen werden. Die Veranstaltung
dauert bis ca. 19.00 Uhr. Eingeschlossen ist eine Zusammenfassung des Wachtturm-Artikels
Diese Art zu lehren gefiel Jehova,
weswegen die Zusammenkunft
am Sonntag entfällt.
Donnerstag, 14. Mai
19.00 Uhr Versammlungsbibelstudium anhand des Buches Komm Jehova
doch näher.
19.35 Uhr Schulkurs für Evangeliumsverkündiger • Besprechung von 2.
Samuel 4 – 8. • Was passiert beim
Tod? • Belsazar. Thema: Wer
Demut lernt, erspart sich Unglück
20.10 Uhr Dienstzusammenkunft. Monatsmotto: Allen Arten von Menschen
zu einer genauen Erkenntnis der
Wahrheit verhelfen (1. Tim. 2:3, 4).
Schon angeklickt? Neue Rekordzahlen bei Jehovas Zeugen (www.jw.org > Über uns > Aktivitäten). Wie wärs mit einem kostenlosen Bibelkurs? Füllen Sie das Kontaktformular aus
(www.jw.org > Kontakt) oder rufen Sie uns direkt im Zabergäu an: 0176/42525578.
08.05.2015
in einen kleinen Kinoraum. Dort sprach sie eine
kleine Begrüßungsrede und erzählte einige Infos
zum Druckhaus, die nicht im Film vorkommen.
Nämlich, dass es 500 Mitarbeiter gibt und noch
200 Redakteure. Und dass sie eine ganz neue
große Druckmaschine bekommen haben. Die ist
26 m lang und soll so viel wiegen wie 150 Elefanten. Außerdem erwähnte sie, dass der Film
noch neu ist und die Technik manchmal versagt.
Dann startete sie den Film. Leider versagte der
Film bei uns zweimal. Die Maschinen wurden in
dem Film erklärt und wie eine Zeitung entsteht.
Der Redakteur schreibt auf den PC seine Artikel,
andere Redakteure verbessern sie, alles wird digital gespeichert und ins Druckhaus geschickt.
Dort wird der Text auf Druckplatten gelasert
und kommt durch Laufbänder rüber in die
Druckhalle zu den Druckmaschinen.
Nach dem Film gingen wir alle in die Lagerhalle
des Druckhauses.
Dort standen riesige Papierrollen. Eine große
Rolle wog 1,5 Tonnen und war 1,40 m hoch. Es
standen dort mindestens 160 Ballen. Sie bekommen täglich Papierrollen geliefert. Auf kleinen Skateboarden werden die Ballen an die
Druckmaschinen herangefahren und automatisch auf die Maschine gelegt. In einer Sekunde
kann die Maschinen 15 m drucken. Alles geht
automatisch über Computer.
Es gibt doppelte Seiten und einfache Seiten.
Wenn die ganze Zeitung gedruckt ist, wird sie
an zwei Halterungen geklemmt und über verschiedene Laufstraßen kommt sie zur Endstation. Dort werden sie abgezählt und eingeschweißt.
Das Druckhaus fängt abends um 22.00 Uhr an
zu drucken und ist um 0.30 Uhr – 1.00 Uhr fertig. Die Zeitung kommt direkt zum Austräger,
der sie in die Briefkästen verteilt.
Wir hatten an diesem Tag Glück, weil die Druckmaschinen zu dieser Zeit gedruckt haben und
wir zusehen durften.
Anschließend stärkten wir uns in der Kantine
mit unserem Vesper und bekamen ein Getränk.
Eine Mitschülerin von uns wurde interviewt.
Uns wurde noch die riesige Produktionshalle
gezeigt mit den vielen Laufbändern. Danach bekamen wir noch viele Zeitungen für unsere Projektwoche mit, eine Druckplatte, eine aktuelle
Zeitung und eine Zeitung von 1946.
Voller Informationen fuhren wir alle wieder zur
Schule.
Vielen Dank an Frau Mezger, die so freundlich
und geduldig mit uns gearbeitet hat.
Von Jacqueline, Maike und Janine
SCHULE UND
BILDUNG
Grundschule Pfaffenhofen
Der Druckhausbesuch
Am Mittwoch, 15.04.2015, fuhr die gesamte
Klasse 4 der Grundschule Pfaffenhofen in 4
Autos verteilt, nach Heilbronn zum Druckhaus
der Heilbronner Stimme.
Wir wurden von Frau Mezger begrüßt, durften
unsere Taschen und Jacken ablegen und gingen
Schulsozialarbeit
Katharina-Kepler-Schule
Babysitterkurs für Jugendliche in Güglingen
Der Schüler Lee Phillips von der Katharina-Kepler-Schule berichtet: „Am 31.3. und 1.4.2015
08.05.2015
war ein Babysitterkurs in Güglingen im Familienzentrum. Schülerinnen und Schüler, die Interesse zeigten, konnten sich eintragen und kommen. Es war immer von 16 bis 18 Uhr. Insgesamt
waren zehn Jugendliche dort. Sechs davon
kamen von der KKS. Frau Ettle erklärte den Jugendlichen, wie Windeln wechseln und umziehen geht, das gehört ja zum Babysitten dazu.
Die Jugendlichen konnten auch selber an Puppen ausprobieren. Frau Ettle erzählte auch, was
man darf und was nicht, und was für Pflichten
man hat. Am Schluss bekam jeder Jugendliche
ein Babysitter-Zertifikat. Sie sind jetzt „offiziell“ Babysitter und stehen zur Verfügung. Ich
selber war auch dort und es hat sehr viel Spaß
gemacht. Frau Ettle hat alles gut erklärt und ich
habe alles verstanden.“
Der Kurs entstand in Kooperation zwischen „Familie im Zentrum Güglingen“ und der Schulsozialarbeit der KKS. Frau Hamann, die Leiterin
von „Familie im Zentrum Güglingen“, übernahm
die Organisation und stellte die Räumlichkeiten
zur Verfügung. Die Schulsozialarbeiterin, Frau
Rotter, übernahm die Werbung bei den Schülerinnen und Schülern. Geleitet wurde der Babysitterkurs von der Kinderkrankenschwester,
Frau Ettle. Teilnehmen konnten Jugendliche ab
14 Jahren gegen eine Teilnahmegebühr von 15.Euro. Drei der diesjährigen Teilnehmerinnen
haben sich inzwischen in der Babysitter-Karteikartei bei „Familie im Zentrum“ aufnehmen lassen. Und stehen, wie Lee bereits schrieb, für interessierte Familien zur Verfügung.
Realschule Güglingen
„Schwarze Häuser“ – Autorenlesung
mit Sabine Ludwig
Am Dienstag, dem 14.04.2015, fand in der Mediothek in Güglingen eine Autorenlesung statt.
Sabine Ludwig las aus ihrem Buch „Schwarze
Häuser“ vor. Die Schülerinnen und Schüler der
Klassen 5b und 5d hörten mit ihren Deutschlehrern, Frau Enderle und Herrn Bender, gespannt zu und waren der Meinung, dass sich
diese Lesung absolut gelohnt hat.
Die Autorin erzählte mit voller Hingabe Passagen aus ihrem Buch, in dem es um die 12-jährige Uli geht, die sechs Wochen zur Erholung auf
eine Nordseeinsel kommt. Allerdings ist dies
kein Urlaub, denn keines der Kinder ist freiwillig
im Kurheim. Alles ist schrecklich und eines
Tages verschwindet ein Mädchen ... Besonders
beeindruckte die Kinder, dass Sabine Ludwig in
diesem Buch von ihrer eigenen Kindheit erzählt,
sie selbst hat die Ferien in diesem Heim verbracht und verkörpert in diesem Buch eine der
Hauptpersonen namens „Fritze“. Selbst Briefe
aus ihrer Zeit im Kurheim, die sie nach Hause
schickte, hatte Sabine Ludwig mit im Gepäck.
In einer kurzen Pause durften die Kinder Fragen
Rundschau Mittleres Zabergäu
an die Autorin stellen, so erfuhren sie auch, wie
die Idee zu einem anderen Buch entstand, das
sie im Unterricht gerade lesen. Am Ende der Lesung bekamen die Kinder noch eine Signatur in
ihr Buch, oder ein Autogramm.
Fazit: Es gelang Frau Ludwig, uns ziemlich neugierig auf das Buch zu machen – das wird sicherlich DIE Sommerlektüre für viele von uns.
Vielen Dank an Herrn Göpfrich-Gerweck, der
uns diese Lesung ermöglicht hat.
(RSG/Be, End)
Erfolgreiche Läufer und Läuferinnen der
Realschule Güglingen
18 Läufer und Läuferinnen der Realschule Güglingen gingen beim 13. Zabergäu-Lauf in Pfaffenhofen am 25. April 2015 an den Start. Bei
milden Temperaturen und leichtem Nieselregen
konnten die Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen sehr gute Ergebnisse erzielen.
Louis Heubach lief über 5,5 km seinen Konkurrenten davon und siegte deutlich in der Altersklasse U14 in sehr guten 23:09 Min.
Celina Kietzke ging über 1,5 km an den Start.
Sie erreichte in einem spannenden Endspurt in
6:07 Min. in der Altersklasse U14 den 3. Platz
und verfehlte um nur 3 Sekunden die Goldmedaille.
Bei den Lehrerinnen starteten Sabine Arnold
und Meike Lemke.
Sabine Arnold ließ der Konkurrenz wieder einmal keine Chance und wiederholte ihren Vorjahressieg über die 18,5 km-Dinosaurier-Challenge-Strecke in 1:28:46 h.
Meike Lemke gewann nach längerer Wettkampfpause die 5,5 km-Strecke souverän in
21:01 Min.
Die Ergebnisse im Überblick:
1,5 km U10 (w) Merle Theierl 7:40 Min. Platz 10
U12 (m) Mikka Theierl 7:31 Min. Platz 10
U14 (w) Tara Fuchs 7:16 Min. Platz 10
U14 (w) Lena Drefs 7:25 Min. Platz 11
U14 (w) Jana Böckle 8:36 Min. Platz 14
U14 (w) Lea Zänker 8:36 Min. Platz 15
5,5 km U16 (m) Julian Schaaf 25:24 Min. Platz 4
U16 (w) Emilia Reiff 33:13 Min. Platz 5
U18/20 (m) Manuel Conrad 25:11 Min. Platz 5
U18/20 (m) Martin Bischoff 26:01 Min. Platz 8
U18/20 (m) Benjamin Runft 27:21 Min. Platz 10
U18/20 (m) Raphael Trinkner 30:56 Min. Platz 11
U18/20 (m) Pascal Combé 32:16 Min. Platz 12
10,5 km M40 Alexander Theierl 55:47 Min. Platz
30
403
sion“. Abgerundet wurde unser Besuch von
einem Quiz und einer Führung durch den Laden.
Wir möchten uns herzlich bei Frau Barth und
der Buchhandlung Taube bedanken, dass unseren Schülern durch ihre Zeit und durch ihre finanzielle Unterstützung ein kleines Leseabenteuer ermöglicht wurde.
Es war sehr schön und wir kommen gerne wieder.
V.-C. Welker
Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
Impulse 2015 – Schüler im Gespräch
Innenminister Reinhold Gall (SPD) diskutierte
am 30. April mit Schüler/-innen der Klassenstufen 10 und 11 in der Mensa. Es handelte sich um
die zweite Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Impulse – Schüler im Gespräch“.
Nach einem gut recherchierten informativen
Einstiegsvortrag zum Werdegang Reinhold
Galls und seines heutigen Tätigkeitsfeldes
(durch den glänzenden Marc Bressan/J1) und
einem anschließenden Impulsreferat des allseits bekannten Gastes, bildete die Gesprächsrunde (moderiert von Hannah Röbbig, Lisa
Holzwarth/beide 10b und Tabea Seidel/J1) den
eigentlichen Schwerpunkt der Veranstaltung.
Die Moderatorinnengruppe ließ es sich nicht
nehmen, Innenminister Reinhold Gall auch zu
brisanten und hochaktuellen Themen wie der
Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik, der inneren Sicherheit und der Vorratsdatenspeicherung zu befragen, und versuchte dabei immer
wieder auch persönliche Standpunkte des Gastes in Erfahrung zu bringen. Eine gelungene
Veranstaltung!
(Si)
Volkshochschule Unterland
im Oberen Zabergäu
Henry-Miller-Schule Brackenheim
Außenstellenleitung: Doris Petzold
Telefon (07135) 9318671, Fax 10857
E-Mail: [email protected]
Internet: www.vhs-unterland.de
Welttag des Buches in Kooperation mit der
Buchhandlung Taube
Immer am 23. April wird nunmehr seit 20 Jahren
der Welttag des Buches gefeiert. Die Stiftung
Lesen und weitere Sponsoren ermöglichen eigens für diesen Tag einen Sonderdruck, welcher
kostenfrei an Schulklassen von teilnehmenden
Buchhandlungen ausgegeben wird.
Die Klassen 4 und 5/6 unserer Schule waren zu
diesem Zweck von der Buchhandlung Taube in
Brackenheim am Freitag, 24.04.2015, eingeladen worden. Wie schon in den Jahren zuvor
wurden wir sehr freundlich begrüßt und Frau
Barth, eine Mitarbeiterin der Buchhandlung,
erklärte den Schülern, was es mit dem Welttag
des Buches auf sich hat. Im Anschluss daran
zeigte sie den Schülern, welches Buch sie für die
im Vorfeld georderten Gutscheine erhalten
würden und las dann die ersten drei Kapitel daraus vor: „Die Krokodilbande in geheimer Mis-
Kurse und Veranstaltungen
Intuitives Bogenschießen
Anders als beim Sportschießen spielt hier die
Anzahl der Treffer-Ringe eine untergeordnete
Rolle. Geistige Übung: Konzentration, innere
Sammlung und Körperwahrnehmung sind wesentliche Momente, die Intuition steht im Vordergrund. Man schießt sozusagen „aus dem Inneren“, aus dem Bauch heraus. Eine wunderbare
Möglichkeit, um sich vom Stress des Alltags zu
lösen, wieder zu sich selbst zu finden und innere
Ruhe aufzubauen.
Sa, 14:30-16:30 Uhr, 2x ab 13.06.
Naturparkzentrum Ehmetsklinge
28 €, 7-9 TN
Happy English Camp 4 U – VHS-Sprachencamp für Kinder, die in die 6. oder 7. Klasse
kommen
Für die letzte Sommerferienwoche ist in Güglingen ein VHS-Sprachencamp (halbtags) für
404
11- bis 13-Jährige geplant. In dieser Woche erleben wir die englische Sprache hautnah, ohne
Stress und Pauken. Durch vielfältige Angebote
(Theater, Kochen, Kunst, Bewegung, ...) erweitern wir, mit viel Spaß und in netter Atmosphäre, unsere Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei
stehen aktives Handeln und Miteinander-Sprechen im Mittelpunkt. Unser kompetentes Team,
aus zwei Dozentinnen und einer Jugendbegleiterin, freut sich auf eine spannende Woche mit
euch. So, let`s come together boys and girls! Anmeldungen sind ab sofort bei den VHS-Außenstellen Brackenheim und Oberes Zabergäu
möglich. Alle Angemeldeten erhalten im Juli
einen ausführlichen Info-Brief.
Mo, 07.09., Di, 08., Mi, 09., Do, 10., Fr, 11.09.,
8:30-14:00 Uhr
Kath.-Kepler-Schule, Gügl., 135 € ab 15 TN, Ermäßigung auf Nachfrage, inkl. Verpflegung u.
aller Materialkosten. Anmeldeschluss: 23. Juni.
Musikschule Lauffen/Neckar
und Umgebung e. V.
10. Mai – Schülerjahreskonzert
Dieses Jahr sind wir mit unserer Matinee in
Cleebronn zu Gast. Am Sonntag um 11 Uhr
können Sie in der Alten Kelter die ganze Bandbreite unserer musikalischen Ausbildung erleben. Mit dabei sind u. a. die Suzuki-Gruppe, die
Musikzwerge, das Gitarrenensemble, das Celloensemble, ein Trompetentrio und weitere solistische und kammermusikalische Beiträge.
Außerdem erhalten unsere „Jugend musiziert“Teilnehmer aus den Händen des Vorsitzenden
unserer Musikschule, Herrn Wolfgang Hess, ihre
Urkunden und ein kleines Präsent. Sie sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.
22. – 28. Mai – Bundeswettbewerb „Jugend
musiziert“
Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr
mit Schülern beim Bundeswettbewerb in Hamburg vertreten sein werden. Bei den Bläsern messen sich Micha Kible (Tuba) aus Brackenheim und
Paul Postoronka (Trompete) aus Heilbronn mit
den besten jungen Musikern aller Bundesländer.
Erstmalig sind wir auch bei den Zupfern vertreten.
Julian Fritzsch, der Sohn unserer Gitarrenlehrerin, wird ganz sicher in der Altersgruppe III ein
sehr gutes Ergebnis erzielen. Die detaillierten
Spielzeiten finden Sie auf unsere Homepage.
Kontakt: Musikschule Lauffen und Umgebung
e. V., Südstr. 25, 74348 Lauffen am Neckar; Telefon: 07133/4894; Fax: 07133/5664; Mail:
[email protected];
Internet:
https://musikschule-lauffen.de
DJO
Deutsche Jugend in Europa e. V.
Schüler aus Osteuropa und Lateinamerika
suchen Gastfamilien!
Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit
Schulen aus Russland, Venezuela und Peru
sucht die DJO – Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“
bei sich aufzunehmen, um mit und durch den
Gast den eigenen Alltag neu zu erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler
aus Russland/St. Petersburg vom 27.06.2015
– 27.07.2015, Russland/Samara vom
27.06.2015 – 27.07.2015, Venezuela/Caracas vom 28.06.2015 – 04.08.2015 und
Peru/Arequipa
vom
05.10.2015
–
08.12.2015.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herr Liebscher unter Telefon 0711/625138, Handy
0172/6326322.
Freie Schule Diefenbach
Die Kunstwerkstatt der Freien Schule Diefenbach bietet unter dem Thema: „Viele Wege
führen zum Bild!“ wieder einen Malkurs an.
Termine: Jeweils dienstags von 19.30 bis 21.30
Uhr
Anmeldung: U. Schlimm, Tel. 07043/5826
Freie Schule Diefenbach, Burrainstr. 20, 75447
Sternenfels-Diefenbach
Christian-Schmidt-Schule
Neuer Meisterkurs an der Christian-SchmidtSchule
Die Christian-Schmidt-Schule Neckarsulm bietet ab September einen Vorbereitungskurs auf
die Meisterprüfung im FeinwerkmechanikerHandwerk an. Der Kurs dauert in Teilzeitform
zwei Jahre.
Nach der Änderung der Handwerksordnung ist
der Meistertitel im Bereich Feinwerktechnik
auch künftig zwingend Voraussetzung, um
einen Handwerksbetrieb zu führen. Die Weiterbildung gilt auch als Qualifizierung für die
Übernahme von leitenden Tätigkeiten im Handwerk und Industrie.
Die Prüfung nimmt die Handwerkskammer
Heilbronn-Franken ab. Die Prüfungen in den
Teilen III und IV werden nach dem ersten Jahr,
die Teile I und II zum Ende der Vorbereitungszeit
durchgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme
an dem Meisterkurs ist eine abgeschlossene
Berufsausbildung in den Berufen Werkzeugmechaniker, Feinwerkmechaniker, Zerspanungsmechaniker, Industriemechaniker oder
verwandter Berufe. Berufserfahrung ist nach
geltender Verordnung nicht nötig.
Wir haben noch freie Plätze und bieten einen
Informationsabend am 23.06.2015 im Raum
B 020 (Gebäude B, Goethestraße 38) um 17.30
Uhr – 19.30 Uhr an. Eine Anmeldung ist nicht
nötig, kommen Sie einfach zur Veranstaltung.
Infos und Anmeldeformulare erhalten Sie auch
im Sekretariat der Schule unter Telefon
07132/9756-0 oder unter www.css-nsu.de.
PERSÖNLICHES
Goldene Hochzeit
Das Ehepaar Johann Dezsö und Irene Dezsö, geborene Sütü-Dombay, feiert am 11. Mai 2015
das Fest der goldenen Hochzeit.
Die RMZ gratuliert herzlich und wünscht noch
viele glückliche gemeinsame Jahre.
VEREINE, PARTEIEN,
ORGANISATIONEN
Geänderter Redaktionsschluss
Wegen des Feiertages in der kommenden
Woche wird der Redaktionsschluss auf
Montag, 11. Mai 2015, 15.00 Uhr, vorverlegt. Wir bitten um Beachtung!
08.05.2015
TSV GÜGLINGEN
www.tsv-gueglingen.de
Abteilung Frauenfußball
6:5-Sieg gegen Weilheim/Teck
Der TSV Güglingen ging am 26. April konzentriert und mit Druck nach vorne in das Spiel, sodass bereits in der 2. Min. Jasmin Bahm das 1:0
erzielte. Allerdings fiel in der 12. Min. ein zählendes Abseitstor für die Gegner. Davon ließ sich
der TSV Güglingen jedoch nicht beeindrucken
und Theresa Halder schoss in der 23. Min. das
2:1 und Bettina Seyb eine Minute später das
3:1. Weiterhin bauten die Güglingerinnen Druck
nach vorne auf und konnten in der 31. Min., erneut durch Theresa Halder, ihren Vorsprung auf
4:1 ausbauen. Leider fiel vor der Halbzeit durch
Abwehrfehler das 4:2 (45. Min.) und das 4:3 in
der 46. Min.
Die Güglingerinnen kämpften aber weiter und
erneut Jasmin Bahm konnte in der 52. Min. das
5:3 erzielen. Allerdings erhielt der TSV Güglingen ein weiteres Tor, sodass es in der 84. Min.
5:4 stand. Nach einem schönen Zusammenspiel
lief Kassandra Bülow in der 89. Min. alleine auf
die gegnerische Torhüterin zu und konnte das
6:4 verwandeln. Zum Abschluss bekam der TSV
Güglingen allerdings noch ein Tor, sodass das
Spiel mit 6:5 endete.
Abteilung Jugendfußball
B-Junioren
SGM Sportfreunde am Neckar – SGM Güglingen
2:2
Am Sonntag, dem 3.5., trafen wir in Nordheim
auf einen gleichwertigen Gegner. Zur Pause
führten wir nicht unverdient mit 2:1. Allerdings
investierten wir in Halbzeit zwei zu wenig und
mussten 10 Minuten vor Ende der Partie noch
den Ausgleich hinnehmen.
Ritze
C-Junioren
SGM Güglingen – SGM Cleebronn
2:2
Gegen die konterstarken Gäste mussten sich die
Hausherren am Ende mit einem Punkt zufrieden
gäben. Güglingen hatte am 29. April mehr vom
Spiel, konnte aber das Plus an Chancen nicht in
Tore ummünzen. Entweder scheiterte man an
der eigenen Abschlussschwäche oder an dem
sehr guten Torhüter der Gäste. Dennoch zeigte
man Moral, in dem man zweimal einen Rückstand egalisieren konnte.
Bambini-Spieltag in Klingenberg
am 25.04.2015
Am 25.04. sind wir nach Klingenberg gefahren
um mit 2 Mannschaften am Bambini-Spieltag
teilzunehmen. Dabei sind wir noch vor dem großen Regen durch die Spiele gekommen und hatten viel Spaß bei den Begegnungen gegen Niederhofen, Klingenberg 1 und 2 und gegen
Massenbachhausen.
Die A-Mannschaft (Jahrgang 2008) spielte mit
Jonas B., Jonas K., Matteo, Maximilian und Len.
Sie haben 1 Spiel gewonnen und 3 Spiele untentschieden beendet.
Die B-Mannschaft (Jahrgang 2009 und 2010)
spielte mit Ben, David, Ekrem, Moritz, Neo,
Rafael. Sie gewannen 2 Spiele, eines endete unentschieden und eines wurde verloren.
Weiter so, die Spielfreude der Kinder ist unser
Ansporn.
Weiter geht es mit dem Training am Mittwoch,
der nächste Spieltag ist am 09.05. in Cleebronn.
Euere Trainer Joachim, Michael und Nico
08.05.2015
Auf einen Blick
Sportgeschehen im TSV
Samstag, 9. Mai
11:45 Uhr Jugendfußball
SGM Oberes Leintal II – SGM E-Junioren II
12:45 Uhr Jugendfußball
TSV Nordheim I – SGM E-Junioren I
13:00 Uhr Jugendfußball
SGM D-Junioren – SGM Brackenheim I
14:45 Uhr Jugendfußball
SGM Sportfreunde am Neckar – SGM C-Junioren (in Neckarwestheim)
16:15 Uhr Jugendfußball
SGM Neuenstadt – SGM A-Junioren
Sonntag, 10. Mai
10:30 Uhr Jugendfußball
FC Union Heilbronn II – SGM B-Junioren
11:00 Uhr Frauenfußball Landesliga
TSV Güglingen I – TSV Grafenau
13.15 Uhr Fußball Aktiv
TSV Güglingen – TGV Dürrenzimmern
15.00 Uhr Fußball Aktiv
TSV Güglingen – TGV Dürrenzimmern
Sportverein Frauenzimmern
Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Gesundheit
www.sv-frauenzimmern.de
Abteilung Fußball
FC Lauffen – SGM Frauenzimmern/Haberschlacht
1:0
In einem umkämpften Spiel mit wenig Torchancen, kam nie wirklich ein Spielfluss auf. So
waren es die Gäste die gegen Ende der 2. Halbzeit das 1:0 per Fernschuss erzielten. Leider
konnte man nicht an die Leistungen der letzten
Spiele anknüpfen und somit geht der Sieg für
die Gastgeber in Ordnung, die jedoch ebenfalls
nicht wirklich viel in das Spiel investierten.
Vorschau: Am kommenden Sonntag empfängt
man zu Hause die Gäste aus Bonfeld.
Spielbeginn ist um 15 Uhr in Frauenzimmern.
GSV Eibensbach 1882 e. V.
Abteilung Fußball
TSV Biberach - GSV Eibensbach
1:3
Der GSV hatte in Biberach zunächst mit Startschwierigkeiten zu kämpfen und geriet nach 15
Minuten sogar in Rückstand. Eibensbach begann im Anschluss stärker zu werden und glich
nach 30 Spielminuten verdient aus. Von nun an
dominierte der GSV die Begegnung und ging
weitere 5 Minuten später in Führung. Den
Schlusspunkt setzte Eibensbach in der 80.
Spielminute durch einen Foulelfmeter.
TSV Biberach – GSV Eibensbach
1:1
Die GSV-Reserve holte nach guter Leistung verdient ein Remis.
Vorschau
Am kommenden Sonntag, 10. Mai, ist der GSV
beim SV Leingarten zu Gast.
Spielbeginn: 13.15 Uhr in Leingarten.
Abteilung Gymnastik
Radtour Leintal
Am Sonntag, 19. April, trafen sich 14 Radler an
der Blankenhornhalle in Eibensbach und machten sich auf zur ersten gemeinsamen Radtour.
Bei gutem Wind und Sonnenschein führte uns
Rundschau Mittleres Zabergäu
die Tour durch das Obere Zabergäu hinauf nach
Michelbach. Durch die Weinberge fuhren wir in
den Michelbacher Wald und schon bald ging es
wieder bergab in das Seebachtal bis nach Kleingartach. Entlang der Lein fuhren wir bis Schwaigern und folgten dann dem Radweg in Richtung
„Heuchelberger Warte“.
Etwas unterhalb der Warte durchquerten wir
die Weinberge bis Nordhausen um dann dem direkten Weg nach Dürrenzimmern zu folgen.
Da der Wind stärker wurde, war uns die Entscheidung zur Einkehr leicht gefallen.
Nach der Stärkung machten wir uns über Brackenheim und Frauenzimmern wieder auf den
Heimweg. Der kräftige Wind machte aus der
schönen Eröffnungstour auch eine anspruchsvollere Ausfahrt.
Am 17.5., um 9:30 Uhr, findet unsere erste Tagesradtour statt. Wie immer treffen wir uns an
der Blankenhornhalle.
Die Tour wird uns über Cleebronn und Löchgau
nach Bietigheim führen. Entlang der Enz und
dem Neckar werden wir dann wieder nach Eibensbach fahren.
Wir hoffen auf gutes Radelwetter und frohe
Teilnehmer.
Gez.: Sonja Schülling
Jugend
Ergebnisse
E1-Jugend: SGM – TSV Pfaffenhofen 9:2
C-Jugend: SGM Güglingen – SGM
2:2
Vorschau
Samstag, 09.05.2015
11:45 Uhr E2-Jugend SSV Klingenberg – SGM 2
11:45 Uhr E1-Jugend SGM Leingarten 3 – SGM 1
11:30 Uhr D-Jugend SGM Leingarten 2 – SGM
14:45 Uhr C-Jugend SGM – SGM Erlenb./Binswangen
16:15 Uhr A-Jugend SGM – ASV Heilbronn
Sonntag, 10.05.2015
10:30 B-Jugend TSG Heilbronn 2 – SGM
Fußball Camp beim GSV Eibensbach
Auf der Sportanlage des GSV Eibensbach am
Äußeren Riedgraben findet für alle Nachwuchskicker/-innen, in der Zeit vom 4. Juni bis 6. Juni
2015 von 10.00 Uhr – 15.30 Uhr ein FOSS Camp
(Fussball Ohne Schnick Schnack) mit vielen
spannenden, motivierenden und lehrreichen
Trainingseinheiten rund um den Fußball durch
speziell qualifizierte Kinder- und Jugendtrainer
statt.
Die Kursgebühren für diese 3 Tage betragen
87,00 € – in diesem Preis sind folgende Leistungen enthalten: 3 Tage Fußball pur, 6 komplette
Trainingseinheiten, öffentliches Abschlusstraining, Getränke (Mineralwasser), Pausensnack,
Trikot, Hose und ein Trainingsball. Auf Wunsch
können wir dieses Trainingscamp auch ohne Trikot, Hose und Ball aber mit allen anderen Leistungen zu einem Preis von 67,00 € anbieten. In
diesem Camp steht Fußball lernen und trainieren im Mittelpunkt. Hier können alle Kinder ab
5 Jahre (die Kinder müssen in keinem Verein
Mitglied sein oder können natürlich auch in anderen Vereinen als Mitglied angemeldet sein)
mitmachen, die Lust und Spaß am Fußballspielen haben.
Anmeldung oder nähere Informationen erhalten Sie von Martin Kiesel unter 07135/15310
oder unter [email protected]
Abfälle vermeiden heißt:
Verpackungsmüll nicht einkaufen!
405
TSV Pfaffenhofen
www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de
e-mail: [email protected]
Früherer Nationalspieler David Odonkor
leitet B-Jugendtraining in Pfaffenhofen
Prominenter Besuch beim TSV Pfaffenhofen:
David Odonkor (31), der frühere Fußball-Nationalspieler, leitete kürzlich eine Trainingseinheit
der B-Jugendmannschaft, die als Spielgemeinschaft mehrerer Vereine (Pfaffenhofen, Stockheim, Eibensbach, Cleebronn) die Saison bestreitet.
Vermittelt hatte die Aktion Cristobal Guzman
aus Eibensbach, der das Team zusammen mit
dem Pfaffenhofener Trainer Andreas Schickner
betreut und Odonkor schon seit etlichen Jahren
als Freund und Berater zur Seite steht.
Tipps und Kniffe von einem ehemaligen Profi zu
bekommen, diese Chance wollten sich die
Youngster aus dem Zabergäu natürlich nicht
entgehen lassen und legten sich in voller
Schlagstärke bei den vorgegebenen Übungen
und Aufgaben ins Zeug.
Odonkor war bei der WM 2006 in Deutschland
in aller Munde, weil er im Spiel gegen Polen mit
einem tollen Flankenlauf das erlösende Tor zum
1:0-Sieg durch Oliver Neuville vorbereitet
hatte. Diese Initialzündung ebnete den Weg zu
einem begeisternden Turnier des DFB-Teams,
das am Ende den dritten Platz belegte.
Der im westfälischen Bünde aufgewachsene
Sohn eines Ghanaers und einer Deutschen
wechselte nach der WM von Borussia Dortmund
nach Spanien zu Betis Sevilla. „Ich habe gegen
Barcelona gespielt, gegen Real gespielt“, blickte
er im Gespräch auf Highlights seiner Karriere
zurück. Doch leider bremste ein Meniskus- und
Knorpelschaden im Knie seinen Tatendrang. Im
Jahr 2013 musste er seine Profilaufbahn verletzungsbedingt beenden.
Odonkor lebt mit seiner Frau Suzan und Tochter
Adriana in Bielefeld und trainiert derzeit den
Sechstligisten TuS Dornberg. Noch in diesem
Jahr will er den A-Schein beginnen und seine
Trainertätigkeit forcieren.
Vorschau
Samstag, den 9. Mai
E-Jugend: TSV – SGM Meimsheim 11.45 Uhr
D-Jugend: TSV – SGM Brackenheim II 13.00 Uhr
A-Jugend: SGM – Untergruppenbach/Heinrieth
16.15 Uhr
Sonntag, den 10. Mai
B-Jugend: TSG Heilbronn II – SGM Cleebronn
12.30 Uhr
Aktive: TSV – TSV Botenheim II 15.00 Uhr
Mittwoch, den 13. Mai
D-Jugend: SC Böckingen – TSV 18.30 Uhr
406
Abteilung Fußball
SGM Meimshein – TSV Pfaffenhofen
0:5
Am vergangenen Wochenende traf man im
Auswärtsspiel in Meimsheim auf einen spielstarken Gegner. Aber an diesem Sonntag wusste
sich der TSV zu wehren. Viel Laufbereitschaft,
gute Kombinationen, viel Einsatz und eine sehr
gute mannschaftliche Geschlossenheit, war der
Schlüssel zum Erfolg. Der Torreigen wurde von
Tobias Schaber durch einen verwandelten Foulelfmeter eröffnet. Kurz danach erhöhte Rene
Melgar durch einen schönen Konter auf 2:0.
Kurz nach der Pause drückte Timo Koch in einer
unübersichtlichen Situation in des Gegners
Strafraum den Ball zum vorentscheidenden 3:0
über die Linie. Jetzt erhöhte Meimsheim den
Druck und kam zu sehr guten Tormöglichkeiten,
die allesamt von Tim Götz hervorragend parriert
wurden. Durch einen weiteren Konter erhöhte
Pfaffenhofen durch Philip Thiemann auf 4:0.
Den Schlusspunkt in einem tollen Spiel setzte
Patrick Schickner mit einem 40-Meter-Schuss
zum hoch verdienten 5:0.
Die zweite Manschaft erarbeitete sich ein verdientes 1:1 gegen eine sehr junge und spielstarke Mannschaft aus Meimsheim. Das Tor für den
TSV erzielte Benny Tutorni.
Freiwillige Feuerwehr
Güglingen
www.feuerwehr-gueglingen.de
Jugendfeuerwehr
Am Dienstag, dem 12. Mai 2015, trifft sich die
Jugendfeuerwehr um 18.00 Uhr am Gerätehaus
in Güglingen zur Übung. Abfahrt in Frauenzimmern um 17.50 Uhr am Gerätehaus und in
Eibensbach um 17.55 Uhr am Ortsausgang in
Richtung Güglingen.
GESANGVEREIN LIEDERKRANZ
GÜGLINGEN 1837 e. V.
Klaus Schellenberger 25 Jahre Kassier
Hauptversammlung des Liederkranz Güglingen
„Miteinander, füreinander ...“ war das Lied zum
Beginn der Hauptversammlung Güglingen, und
das war das Motto des gut besuchten Abends
in der Herzogskelter, obwohl es auch in diesem
Verein keine(n) Nachfolger(in) für Helmut
Wagenhals gibt, der in seinem Jahresüberblick
von „hohem Niveau“ des Chores sprach. Gesungen wurde auch für die verstorbenen Mitglieder.
Stolz sind alle auf den Erfolg des gerade jüngst
erst verklungenen Chorkonzertes „Laudamus“
in der Güglinger Mauritiuskirche. Aber auch die
Musical-Gala 2014 in der Herzogskelter war
sehr erfolgreich. Über viele gesellschaftliche
Leistungen der Sängerinnen und Sänger konnte
Wagenhals berichten, beim Singen zum Maienfest, beim Betgottesdienst im Balzhof, an Weihnachten in der Kirche oder zum Totengedenken
im November. Schriftführerin Irene Walter
nannte 42 Aktive und 58 Passive sowie zwei
Gastsänger. Es fanden zwölf Chorproben mehr
als im Vorjahr statt. Chorleiter Carl Burger
sprach von einem Funken, der beim Kirchenkonzert in der bis auf den letzten Platz besetzten
Kirche aufs Publikum übergesprungen sei und
zeigte sich zufrieden mit der gemeinsamen Arbeit: „Jede Minute Probe hat sich gelohnt“. Auch
der stellvertretenden Chorleiterin Renate Wegner wurde für ihren Einsatz gedankt. Kassier
Klaus Schellenberger legte einen perfekten Kas-
Rundschau Mittleres Zabergäu
senbericht über viele Einnahmen und Ausgaben
hin, wobei die Ausgaben leider überwogen. Kassenprüfer Werner Stuber nannte allein 116 Belege dieses perfekt ausgeübten Ehrenamtes
durch Schellenberger, der an diesem Abend
auch noch sein 25-jähriges Jubiläum feiern
konnte. Bürgermeister Klaus Dieterich zeichnete ihn mit der Goldenen Verdienstmedaille der
Stadt aus: „Gut, dass es den Liederkranze gibt“
war seine Zusammenfassung und er fügte hinzu
„und Menschen, die noch Verantwortung übernehmen“. Großen Respekt und hohe Anerkennung zollte er Schellenberger in einem Jahr, in
dem „viel gelaufen“ sei.
Bürgermeister Klaus Dieterich überreicht Kassier Klaus Schellenberger die Goldene Verdienstmedaille der Stadt.
Ein wunder Punkt für Vorstand Helmut Wagenhals waren die Wahlen, da er aus gesundheitlichen Gründen dringend einen Nachfolger sucht
und sich schon seit Jahren keiner findet. Weil er
das Singen liebt und mit dem Verein innig verwachsen ist, erklärte er sich noch einmal für ein
Jahr bereit, die Führung zu behalten. Die Zweite
Ingrid Herzog schloss sich an und als weitere
Zweitvorsitzende wurde auch Rosalinde Tietz
gewählt. Der Kassier muss ohne gewählten
Zweiten auskommen, es wird kommissarische
geben. Irene Walter, Renate Wegner und Herta
Röbbich als Notenwartin samt Vertretern bleiben im Amt. Auch der Beirat bleibt mit Gerda
Hintz, Gerhard Wörz und Eberhard Frank, für die
Passiven Margarete Schütz. Kassenprüfer bleiben Werner Stuber und Walter Schön. Vorstand
Wagenhals dankte allen für das Miteinander
und Ingrid Herzog fand die richtigen Worte für
den Dank an ihn. Was sich der Chor für die Zukunft vornimmt steht noch nicht fest. Chorleiter
Burger hatte Vorschläge, einige Mitglieder
auch. Darüber soll noch beraten werden.
(Text und Foto: Irmhild Günther)
Auftritt in Pfaffenhofen
Wir sind als Gastchor beim LK Pfaffenhofen am
Samstag, 09.05.2015, zur Frühjahrsfeier in
Pfaffenhofen, in der Gemeindehalle eingeladen.
Der Chor trifft sich um 18.30 Uhr in Güglingen,
im ev. Gemeindehaus zum Einsingen. Wir tragen
dunkle Unterteile und einfarbig bunte Oberteile. Bitte kommt zahlreich und pünktlich, Beginn
in Pfaffenhofen ist um 19.30 Uhr.
iwa
Gesangverein Liederkranz
Pfaffenhofen e. V.
Einladung zur Jahresfeier am 9. Mai
Unter dem Motto Jahrhundertfeier lädt der Liederkranz Pfaffenhofen alle Freunde des Gesangs ein zur Jahresfeier am 9. Mai 2015 in die
Wilhelm-Widmaier-Halle.
Mit einer Auswahl unterschiedlichster Liedvorträge aus dem gesamten letzten Jahrhundert
wird der Chor Sie erfreuen. Auch für das leibli-
08.05.2015
che Wohl ist bestens gesorgt. Unsere interessante Schätzfrage lässt die Spannung steigen
und tolle Preise erwarten.
Das Programm beginnt um 19:30 Uhr, Saalöffnung ist um 18:30 Uhr.
ZABERGÄU
SÄNGERBUND
Tag der Kinderstimme
Singen macht glücklich und fördert nebenbei
eine gute Aussprache; das ist vor allem für Kinder wichtig. Der Zabergäu-Sängerbund lädt
deshalb am 9. Mai, von 9 bis 13 Uhr, herzlich
zum Tag der Kinderstimme in die Frizhalle nach
Schwaigern ein. Den Workshop „Richtig hören
– richtig singen“ eignet sich für Kinder, die gern
singen. Die Brackenheimer Stimmbildnerin und
Musiklehrerin Heike Harfmann konnte als Dozentin gewonnen werden. In der Pause wird es
eine kleine Bewirtung zum Selbstkostenpreis
geben. Anmeldungen unter 07135/9361657
oder per Mail an [email protected]
(keb)
Mercurions Klangkultur e. V.
Wohin an Himmelfahrt?
zur Kirche im Grünen am Donnerstag, 14.
Mai, bei Familie Küstner in Güglingen auf dem
Heuchelberg. Wir laden Sie alle herzlich ein!
10 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Kern unter Mitwirkung von MerCurions KlangKultur e. V.
ab 11.30 Uhr Bewirtung mit Mittagessen, Kaffee
und Kuchen
Auf Ihr Kommen freuen sich die Sängerinnen
und Sänger des Chores sowie ihr Chorleiter,
Chordirektor Dr. K. Frano-Pallesche Prof. MSc
(mh)
Obst- und Gartenbauverein
Güglingen e. V.
Gartentipps
Aussaat von Stangenbohnen
Bei der Saat von Stangenbohnen gilt die Devise:
Weniger ist mehr! Legen Sie maximal sechs
Samen pro Stange, da die üppige Laubentwicklung sonst die Blütenbildung hemmt.
08.05.2015
Pflanzung frostempfindlicher Arten
Frostempfindliche Arten wie Tafeltrauben oder
Kiwi sollten Sie in späten Lagen nach den Eisheiligen pflanzen. Nicht zu nahe an eine Mauer
pflanzen, dort ist es meist zu trocken.
Monilia an Obstbäumen
Dürre Triebe und Zweige bei Kirschen, Mandeln
und Aprikosen, aber auch bei Mandelbäumchen
deuten auf einen Befall durch Blüten- und
Zweigmonilia hin. Je früher und gründlicher Sie
diese Partien ausschneiden, desto geringer ist
der Schaden, aber auch der Infektionsdruck im
nächsten Jahr.
Feuerbrand an Obstgehölzen
Kontrollieren Sie die Apfel-, Birnen- und Quittenbäume regelmäßig auf Infektionen durch
Feuerbrand. Plötzlich welk und braun werdende
Blütenbüschel und Triebe sollten Sie sofort
großzügig ausschneiden und verbrennen.
Werkzeug desinfizieren mit 70 %-igem Alkohol!
Mehltau an Stachelbeeren
Kontrollieren Sie Ihre Stachelbeersträucher auf
Mehltaubefall. Befallene Triebspitzen werden
abgeschnitten und entfernt. Es gibt Sorten auf
dem Markt, die resistent gegen diesen Pilz sind.
Solche Sorten, wie z. B. Invicta, sollte man bevorzugen.
Gemüseaussaaten
Diesen Monat können folgende Gemüsearten
im Freiland ausgesät werden: Chicorée, Löwenzahn, Radicchio, Möhren, Radieschen*, Rettich*,
Petersilie, Buschbohnen, Stangenbohnen, Feuerbohnen, Kürbis, Gurke, Zuckermais, Markerbse, Zuckererbse, Spargelerbse (* bei diesen
Arten sollten Sie auf schossfeste Sommersorten
achten). Erbsen, Bohnen und Mais sollten vor
der Aussaat eine Stunde in lauwarmem Wasser
vorquellen. Das beschleunigt das Keimen.
LandFrauen Güglingen
Reise der LandFrauen nach Regensburg und
Passau
Reise der Güglinger LandFrauen vom 24.04. –
26.04.2015 nach Regensburg und Passau.
Um 6.30 Uhr fuhren wir pünktlich an der Mediothek ab. Unsere Reise führte uns über Nürnberg nach Passau. Dort erwartete uns eine
Stadtführerin um uns zu Fuß die eindrucksvolle
Domstadt Regensburg zu zeigen. Danach erkundeten wir selbst die Stadt. Am zweiten Tag
ging es nach Passau. Die immer vom Hochwasser geschädigte Stadt hat ihre Reize. Nach der
Führung durch die Stadt entschlossen wir uns
kurzerhand die 3 Flüsse, die in Passau zusammenfließen mit dem Schiff zu erkunden. Am
3. Tag ging es mit dem Bus zum ältesten Kloster
Bayerns nach Weltenburg. Von dort ging es mit
dem Schiff durch den Donaudurchbruch nach
Kehlheim an der Donau. Die Befreiungshalle
war genauso imposant wie die Walhalla des
Bayernkönigs Ludwig I. Nach diesen eindrucksvollen Bildern und einer Stärkung verabschiedeten wir uns vom sonnigen Freistaat Bayern
und traten die Rückreise an. Es war ein gelungener Ausflug.
Schwäbischer Albverein e. V.
Güglingen
Nachmittagswanderung der Senioren
Zu unserer Seniorenwanderung im Mai treffen
wir uns am Freitag, dem 8. Mai 2015, um 14.15
Rundschau Mittleres Zabergäu
Uhr an der Mediothek in Güglingen. Dort erwarten wir unsere Wanderfreunde aus Sternenfels
und fahren gemeinsam zum Wanderparkplatz
zwischen Neipperg und Schwaigern. Von dort
aus wandern wir auf guten und bequemen
Wegen zur „Heuchelberger Warte“, wo, wenn
möglich, eine Einkehr gemacht wird. Ansonsten
besteht die Möglichkeit, in Güglingen eine Abschlusseinkehr zu machen.
Zu dieser Maientour laden wir alle Wanderfreunde und Gäste herzlich ein, nicht nur
Senioren sondern alle Wanderbegeisterten sind
herzlich eingeladen.
(ri)
Zabergäuverein
Sitz Güglingen
Halbjahresveranstaltung in Hohenhaslach
am 9. Mai
Der Zabergäuverein lädt Mitglieder und Freunde zu seiner diesjährigen Halbjahresveranstaltung am 9. Mai 2015, 14.00 – ca. 15.30 Uhr in
Sachsenheim-Hohenhaslach herzlich ein.
Treffpunkt ist bei der Kelter in Hohenhaslach.
Von dort aus wird uns der Heimatforcher Hermann Albrecht aus Sachsenheim zur Kirche
führen und über den Marktplatz zurück zum
Ausgangspunkt.
Die Schlusseinkehr ist beim Weingut Notz im
„Langmantel“ vorgesehen.
sz
Evangelische Jugend
Güglingen
Kinder- und Jugendgruppen im evangelischen Gemeindehaus
Herzliche Einladung in unsere Gruppen!
Mädchenjungschar „Smilies“ (9 – 13 Jahre)
dienstags 17:45 – 19:15 Uhr
Susanne Döbler, Tel. 07135/13583
Elena Wildt, Tel. 07135/2221
Jugendkreis „JesusHouse“ (ab dem Konfirmandenalter)
mittwochs ab 19:00 – 21:30 Uhr
Kirsten Scheid, Tel. 07135/14864
Gemischte Jungschar „Smarties“ (5 – 8
Jahre)
freitags 16:45 – 18:15 Uhr
Sabine Jesser, Tel. 07135/14973
Bubenjungschar „Alfred’s Gang“ (9 – 13
Jahre)
freitags 17:15 – 18:45 Uhr
Ruben Stahl, Tel. 07135/16350
Sportgruppe der Evang. Kirchengemeinde
Güglingen (14 - 99 Jahre)
montags 20:00 Uhr Sporthalle an der Weinsteige, Güglingen, Hallenteil C, Eingang B
Ruben Stahl, Tel. 07135/16350
Mareike Wörz, Tel. 07135/9345494
EineWelt e. V.
Oberes Zabergäu
Jahreshauptversammlung bestätigt den Vorstand
Auf der Jahreshauptversammlung unseres Vereins am 17. April gab der 1. Vorsitzende Martin
Girntke einen detailierten Bericht über das Vereinsgeschehen und die Aktivitäten des „eineWelt – derLaden“ im vergangenen Jahr. Positiv
war zu vermerken, dass zwei neue Mitarbeiterinnen für den Weltladen gewonnen werden
konnten und auch der Laden als Praktikum von
Realschülern innerhalb des Sozialen Engage-
407
ment angenommen wurde. Die beiden Kassenprüfer Alex Betsch und Christa Stanzel bescheinigten dem Kassenwart Wolfgang Petzold eine
vorbildlich geführte Kasse. Daraufhin wurde
einstimmig der Gesamtvorstand entlastet. In
den anschließenden Wahlen wurden Agnes
Steinhausen als 2. Vorstand und Wolfgang Petzold als Kassenwart einstimmig wiedergewählt.
Auch dieses Jahr wird unser Verein wieder in der
Ferienwoche mitarbeiten. Als längerfristige Unterstützung durch unseren Verein ist an ein Projekt gedacht, das in einer der nächsten Mitarbeitersitzungen vorgestellt werden soll.
Da keine Anträge durch die Mitglieder eingegangen waren, konnte der 1. Vorsitzende nach
eineinhalb Stunden die harmonisch verlaufene
Jahreshauptversammlung beenden.
Wir freuen uns, wenn weitere ehrenamtliche
Mitarbeiter/-innen bei uns im „eineWelt – derLaden“ unsere fair gehandelte Waren verkaufen
(Tel. 07135/7445, Herr Girntke).
Verein der Förderer und Freunde
Realschule Güglingen e. V.
Einladung zur 20. Hauptversammlung
Die 20. Hauptversammlung des Vereins der
Förderer und Freunde der Realschule Güglingen
e. V. findet am 12.05.2015 um 19.30 Uhr im
Raum 29 der Realschule Güglingen statt. Alle
Mitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: 1.) Begrüßung und Bericht der 1. Vorsitzenden, 2.) Bericht des Kassenwarts und der
Kassenprüferin, 3.) Bericht des Schriftführers,
4.) Entlastung von Vorstand und Kassenprüfer,
5.) Wahlen, 6.) Bericht der Schulleitung, 7.) Verschiedenes.
Über eine zahlreiche Teilnahme und Ihr aktives
Interesse freuen wir uns.
Der Vorstand
Jugendclub Weiler
Vatertags-Stopp
Wir laden euch ganz herzlich zu unserem Vatertags-Stopp am Donnerstag, 14.05., am Vereinsheim in Weiler ein. Los geht es ab 10 Uhr.
Für euer leibliches Wohl ist wie immer bestens
gesorgt.
Handels- und
Gewerbeverein e. V.
Rückblick zur Jahreshauptversammlung
Vorsitzender Stephan Kolb begrüßte die 27 anwesenden Personen und eröffnete die Versammlung mit seinem Bericht. Es folgten die
Berichte der Schriftführerin, des Kassiers und
der Kassenprüfer. Danach wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Bei den Wahlen
galt es diesmal den Posten des Kassiers neu zu
besetzen. Seit April 1991 hatte Joachim Erb, damals Mitarbeiter der örtlichen Volksbank, das
Amt von seinem Chef Hr. Stahl übernommen. 26
Jahre war er Herr über die Zahlen und hatte
diese immer im Griff. Es war nun sein Wunsch,
diese Arbeit in jüngere Hände zu geben. Vorstand Stephan Kolb dankte Joachim Erb für seinen langjährigen Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Es war eine tolle Zeit, in der
man so einiges beim HGV auf den Weg gebracht
hat. Hr. Pascal App, aktuell Leiter der örtlichen
Volksbankfiliale, hat einstimmig das Vertrauen
408
Rundschau Mittleres Zabergäu
der Mitglieder erhalten und übernimmt ab sofort das Amt des Kassiers. Die gesamte Vorstandschaft hieß Hr. App herzlich willkommen
und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. In ihren Ämtern wurden auch der 1. Vorstand Stephan Kolb und die Ausschussmitglieder Joachim Mehl, Frank Schweyer und Rainer
Wachtstetter einstimmig wiedergewählt. Bürgermeister Dieter Böhringer, der ein Grußwort
der Gemeinde überbrachte, lobte das Engagement von Hr. App, dass er sich ohne zu zögern
in dieses doch wichtige Amt in einem örtlichen
Verein einbringt.
Nach den Regularien wurde noch rege über die
Zabergäu-Messe ... und wie soll diese in Zukunft
gestaltet werden, den geplanten Gewerbetag,
… und weitere Themen diskutiert, ehe man die
Sitzung in gemütlicher Runde ausklingen ließ.
Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und bei
der Familie Wütherich für die gute Bewirtung.
ZabergäuNarren
Güglingen
www.zng1984.de
Hauptversammlung
Am 25.4.15 fand im Sportheim Kleingartach die
jährliche Hauptversammlung der ZabergäuNarren Güglingen 1984 e. V. statt. Präsident Rainer
Binder konnte 58 stimmberechtigte Mitglieder
begrüßen, unter ihnen zahlreiche Ehrenmitglieder sowie Ehrenrat Bürgermeister Klaus
Dieterich. In ausführlichen Berichten ließen
Präsident, Schriftführer und Schatzmeister die
abgelaufene Kampagne noch einmal Revue
passieren. Bürgermeister Klaus Dieterich übernahm die Entlastung und beglückwünschte die
Vereinsführung, die einstimmig entlastet
wurde, zu der tollen Vereinsarbeit. Die ZNG sei
gut aufgestellt und er wünscht der Vereinsführung eine weiterhin glückliche Hand bei ihren
Entscheidungen. Bei den anschließenden Wahlen wurde Melina Eichhorn als Vizepräsidentin
auf weitere 3 Jahre bestätigt. Neu in das Komi-
tee wurden die beiden Schriftführerinnen EvaMaria Bareis und Sarah Sigloch gewählt. Die
seitherigen Schriftführer Margit und Dieter
Beyl mussten aus gesundheitlichen Gründen
leider auf eine weitere Kandidatur verzichten.
Das Präsidium hatte sich bereits im Vorfeld bei
den beiden für ihre jahrelange ehrenamtliche
Tätigkeit für die ZNG mit einem Präsent bedankt.
Eine besondere Ehrung nahm Bürgermeister
Klaus Dieterich direkt in der Sitzung vor. Er
überreichte an fünf langjährige Mitglieder Verdienstmedaillen der Stadt Güglingen. Die Auszeichnung in Bronze erhielten Vizepräsidentin
Melanie Lippoth, ZNG-Symbolfigur Helmut
Grott, Zeremonienmeister und Sitzungspräsident Stefan Ernesti und Schatzmeister Wilmar
Krause.
08.05.2015
Eine besondere Ehre wurde Gründungsmitglied
und Ordensministerin Gerda Binder zuteil. Sie
erhielt die Verdienstmedaille in Gold.
Eine wichtige Entscheidung für die Zukunft des
Vereins wurde ebenfalls an diesem Abend getroffen. Nachdem die Stadt Güglingen dem Verein ein Grundstück zur Verfügung stellen wird,
hat sich die Hauptversammlung für den Bau
eines Vereinsheims entschieden. Insgesamt ist
das 30. Jahr der ZNG sehr positiv verlaufen und
so konnte die Sitzung nach 2 Stunden mit
einem positiven Echo beendet werden.
gez. Präsident Rainer Binder
BUND – Gruppe Zabergäu
Vogelkundliche Führung im Naturschutzgebiet Wagbachniederung bei Waghäusl im
Rheintal
Sonntag, 10. Mai 2015, Beginn 8:00 Uhr. Treffpunkt: Parkplatz bei der Gaststätte bzw. Bauernhof rechts der Straße gegenüber der Wallfahrtskirche – Eremitage – links der Straße.
Thema: Seltene Wasservögel und Vögel der
Röhrrichtzonen
Führung findet bei jedem Wetter statt, daher
feste Schuhe und eventuell Regenkleidung.
Naturkundliche Führung durch das Naturschutzgebiet Lauffener Neckarschlinge in
Lauffen
Sonntag, 17. Mai 2015, Beginn 7:30 Uhr. Treffpunkt beim Parkhaus der Fa. Schunk an der
Bahnlinie bzw. vor der Bahnunterführung – von
Brackenheim kommend erste Zufahrt nach
Lauffen
Thema: Vögel und Schmetterlinge
Nähere Auskunft bezüglich Waghäusl bei Dr. W.
Stark, Tel. 5772 bzw. E-Mail wilhelm.stark
@gmx.de.
Musikverein Spielmannszug Zaberfeld
www.spielmannszugzaberfeld.de
v. l. n. r.: Wilmar Krause, Melanie Lippoth, Helmut Grott, Bürgermeister Klaus Dieterich, Gerda
Binder u. Stefan Ernesti
Vatertagstreff
Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem Vatertagstreff auf das Festgelände vor dem Musikerheim nach Zaberfeld einladen. Ab 10 Uhr
werden wir Sie kulinarisch versorgen, das heißt:
Zwiebelsteaks, Rote und Currywürste, Pommes,
Langos und die üblichen Festgetränke. Ab ca. 13
Uhr werden wir Ihnen auch Kaffee und Kuchen
anbieten.
Ab 11 Uhr gibt es Unterhaltungsmusik mit den
Akkordeonfreunden aus Gochsen und ab 14.30
Uhr werden wir selbst für musikalische Unterhaltung sorgen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen
Ihnen ein paar lustige und unterhaltsame Stunden beim Vatertagstreff des Musikvereins
„Spielmannszug“ Zaberfeld.
08.05.2015
Zabergäu
pro Stadtbahn
Bahnfest
Wie bereits an anderer Stelle kurz gemeldet, hat
sich das letzte Treffen der Freunde der Stadtbahn vor allem um ein Thema gedreht: Das
Bahnfest, das am 5. Juli beim alten Bahnhof in
Brackenheim stattfinden soll. Die Befürworter
der Stadtbahn wollen damit in bunter und fröhlicher Weise auf ihr Anliegen aufmerksam machen. Neben Essen und Trinken gibt es reichlich
Informationen zum Thema „Bahn“, Eisenbahnfahrten für Kinder (leider nur auf einer „MiniBahn“), frohe Gemeinschaft und vieles mehr.
Eine Fahrt mit der Draisine, wie sie ursprünglich
auf einem freigelegten Gleisabschnitt zwischen
Brackenheim und Meimsheim geplant war,
kann es leider nicht geben – zu viele (Bürokratie) Hindernisse stehen dem im Wege. Aber
trotzdem lohnt es sich ganz sicher, bei den
Bahnfreunden vorbeizuschauen. – Was nun gesucht wird, sind möglichst viele freiwillige Helfer, die helfen, dass das Fest gelingen kann. Am
10. Juni treffen sich darum die Mitglieder des
Vereins und alle Interessierten um 20.00 Uhr in
der Herzogskelter in Güglingen, um die Einzelheiten nochmals durchzusprechen und die Aufgaben zu verteilen. Wir freuen uns, wenn Sie
mit dabei sind.
Rheuma-Liga BW e. V.
Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
Unsere Mitglieder laden wir hiermit ein, am
Freitag, 08.05.15, um 15.00 Uhr in der Festhalle
in Kirchardt (Schillerstraße) an der Mitgliederversammlung teilzunehmen. Es werden neue
Mitarbeiter und Kandidaten vorgestellt und
Neuwahlen abgehalten. Um rege Teilnahme
wird gebeten.
Anmeldung über die Gruppenbetreuer.
Weitere Infos erteilt: Werner Fröhlich,
07266/911209, E-Mail: www.rheuma-Ligabw.de
Karateschule Tomasu
Güglinger Karate-Kids erfolgreich beim
Bambini-Turnier
Am Samstag, 26. April, fand in der Schwaigerner Sonnenberghalle das Bambini-Turnier für
Karate-Kids von 5 bis 12 Jahren statt. Über 70
Mädchen und Jungen aus Heilbronn, Ilsfeld, Besigheim, Lauffen, Bretten, Güglingen und
Schwaigern kämpften auf zwei Kampfflächen
Rundschau Mittleres Zabergäu
in der Disziplin KATA (= Kür) um einen der begehrten Pokale. Am Ende der Veranstaltung
bekam dann jedes teilnehmende Kind noch ein
Karate-T-Shirt geschenkt. Folgende KarateKids aus Güglingen waren erfolgreich: 2. Platz:
Djego Wabingga + Levi Bühring (Kinder -5
Jahre), 3. Platz: Nils Dülsen (Kinder –5 Jahre),
3. Platz: Leon Nagel (Kinder –7 Jahre), 2. Platz:
Lia Bühring (Kinder –8 Jahre), 2. Platz: Mateo
Budimir (Kinder –8 Jahre/orange) und. 3. Platz:
Marco Budimir (Kinder –10 Jahre/orange), allen
Teilnehmern herzlichen Glückwunsch! – Fotos
vom Turnier unter www. karateschuletomasu.de
CDU ORTSVERBAND
ZABERGÄU
CDU
Bürgersprechstunde mit Friedlinde GurrHirsch MdL
Friedlinde Gurr-Hirsch können Sie nicht nur telefonisch sprechen. Sie bietet Ihnen ihre nächste
Bürgersprechstunde an am Mittwoch, dem
27. Mai 2015, von 09:00 bis 10:00 Uhr im Rathaus Brackenheim, Rathausanbau, Marktplatz
1, Raum 004 im EG.
In dieser Zeit ist Frau Gurr-Hirsch für Sie persönlich da und hat für Ihre Wünsche und Anregungen ein offenes Ohr. Außerhalb dieser
Sprechzeit erreichen Sie uns im Wahlkreisbüro
unter der Telefonnummer 07131/701541 oder
per E-Mail unter [email protected] Unsere
regelmäßigen Bürozeiten sind von Mo. – Do.:
8:00 bis 14:00 Uhr und Fr.: 8:00 bis 12:00 Uhr.
SPD ORTSVEREIN
OBERES ZABERGÄU
Termine
Am Mittwoch, 20. Mai, gibt es einen Workshop
zum MINT-Thema in Stuttgart: der Rappenauer
409
Oberbürgermeister und Landtagsabgeordnete
Hans Heribert Blättgen lädt alle interessierten
Schülerinnen und Unternehmen dazu ein, an
der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“
teilzunehmen. Als Innovationsstandort und Ingenieurland Nr. 1 bietet Baden-Württemberg
hervorragende Jobperspektiven. In Zukunftsbranchen wie Automotive, Maschinenbau, Medizin- und Umwelttechnik sowie Informationstechnologie, Telekommunikation und Kreativwirtschaft sind besonders MINT-Fachkräfte gefragt: Spezialistinnen und Spezialisten für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und
Technik. Die Karriere- und Zukunftsaussichten
für gut qualifizierte Frauen aus diesen Bereichen sind in Baden-Württemberg deshalb besser als je zuvor. Die Landesregierung möchte
Frauen motivieren, diese Chancen stärker zu
nutzen. Vor diesem Hintergrund hat sie die Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung“ ins Leben
gerufen, die vom Ministerium für Finanzen und
Wirtschaft und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst umgesetzt wird.
Weitere Informationen und den genauen Abgabetermin finden Sie im Internet unter
http://mint-frauen-bw.de.
Außerdem gibt es den i-punkt 6 mit Informationen zu den Gigalinern und dem Flüchtlingsgipfel und zwar hier: Abgeordnetenbüro Hans
Heribert Blättgen MdL, Auensteiner Str. 1,
74232 Abstatt, Telefon: 07062/267878, E-Mail:
[email protected]
AUS DEN
NACHBARGEMEINDEN
Stimmen. Wein. Kulinarik:
Rock4 „VOICES“
Weinerlebnis-Konzert mit 3-Gänge-Menü
am 13. Mai
Erstklassige Weine, frühlingsfrische regionale
Spezialitäten und Meilensteine der Musikgeschichte veredelt zu Vokal-Monumenten – das
bietet das Weinerlebnis-Konzert am Mittwoch,
13. Mai, ab 19 Uhr (Saalöffnung: 18 Uhr) in der
Lauffener Stadthalle.
Der Müllberg muss weg!
Helfen Sie mit –
schon beim Einkaufen!