Mendelssohnhaus (pdf 73 kB)

NEUES MUSEUM
MENDELSSOHN-HAUS LEIPZIG
Das 1844/45 errichtete Gebäude wurde 1997, 150 Jahre nach Felix Mendelssohn Bartholdys Tod, als Museum
zu Ehren des Komponisten eröffnet. In dem spätklassizistischen Bau hatte der Künstler (1809–1847) von 1845
bis zu seinem Tod mit seiner Familie gelebt – somit ist es ein authentischer Ort der Leipziger Musikgeschichte.
Rekonstruiert und renoviert wurde das Haus nach den Originalplänen und unter Beibehaltung der ursprünglichen
Substanz. Das Wohn- und Sterbehaus Felix Mendelssohn Bartholdys, wie es zur Zeit des Komponisten aussah,
beherbergt zahlreiche Kostbarkeiten – originales Mobiliar, Brief- und Notenautographe, Erstdrucke einiger Werke,
Mendelssohns Aquarelle und Portraits. Im Erdgeschoß des Hauses kann sich der Besucher mittels
hochmoderner Kommunikationsmittel, etwa im Effektorium oder in der Paternostervitrine, über das Leben
Mendelssohns informieren. Das 1. OG, die ehemalige Wohnung des Komponisten bildet einen reizvollen Kontrast,
denn hier taucht der Gast in die unverfälschte Welt des 19. Jahrhunderts ein. Ein historischer Garten mit
Gartenhaus prägt das äußere Erscheinungsbild.
Die von Kurt Masur gegründete und bis heute geleitete Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung Leipzig verwaltet
dieses erste und einzige Museum für den bedeutendsten Komponisten der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Im Musiksalon finden jeden Sonntag 11 Uhr Konzerte statt, die, Mendelssohns Tradition folgend, Musik des
Barock, der Klassik und der Romantik zum Inhalt haben. Der historische Musiksalon bietet damit die einzigartige
Möglichkeit, Kammermusik in einem Raum zu erleben, für den sie in dieser Zeit komponiert worden ist. Die
Größe des Saales vermittelt dieses ursprüngliche Hörerlebnis. Der in diesem Ambiente jährlich im August
stattfindende Leipziger Klaviersommer des Mendelssohn-Hauses ist ein Höhepunkt im Kammermusikleben der
Stadt.
Sonderkonzerte im Kammermusiksaal des Gartenhauses komplettieren das musikalische Angebot des Hauses.
Zu den musikalischen Großereignissen in der Stadt Leipzig (Mendelssohn-Festtage und Bachfest) werden
entsprechende Sonderprogramme zur Aufführung gebracht.
Öffnungszeiten
täglich
10-18 Uhr
Konzerte
sonntags
11 Uhr, Privatkonzerte nach Vereinbarung
Führungen
mit Voranmeldung (dt., engl., franz., ital., span.)
Eintritt Museum
pro Person
Ermäßigungsberechtigte
Kinder bis 16 Jahren
7,50 €
6€
frei
Eintritt Konzerte
Normaltarif
Ermäßigungsberechtigte
15 €
10 €
(sofern nicht anders angegeben)
Verkehrsverbindungen
Straßenbahn: alle Linien mit Haltestelle Augustusplatz oder Johannisplatz
Parkmöglichkeiten: direkt vor dem Haus, Tiefgarage am Augustusplatz,
Busparkplatz vor dem Haus
Mendelssohn-Haus
Goldschmidtstraße 12
04103 Leipzig
Telefon: 0341/1270294
Fax: 0341/2115288
e-mail: [email protected] .de
Internet: www.mendelssohn-stiftung.de