SüddeutScher KongreSS für Kinder

Süddeutscher Kongress füR
Kinder- und Jugendmedizin
8. – 9. Mai 2015
Nürnberg
64. Jahrestagung der
Süddeutschen Gesellschaft
für Kinder- und Jugendmedizin
gemeinsam mit der
Süddeutschen Gesellschaft
für Kinderchirurgie
und dem
Berufsverband der Kinderund Jugendärzte e.V., –
Landesverband Bayern
Tagungspräsidenten:
Prof. Dr. Wolfram Scheurlen
Prof. Dr. Michael Schroth
VORPROGRAMM & CALL FOR ABSTRACTS
www.sgkj-tagung.de
GRUSSWORT
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
im Namen der Cnopf’schen Kinderklinik Nürnberg möchten wir Sie ganz herzlich einladen
zur 64. Jahrestagung der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin
vom 8. bis 9. Mai 2015 in Nürnberg.
Zusammen mit der Süddeutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie und dem Berufsverband
der Kinder- und Jugendärzte e.V. (Landesverband Bayern) werden wir Ihnen ein informatives
Programm anbieten, welches in konzentrierter Form aktuelle Fragen der Kinder- und Jugendmedizin für klinisch interessierte Kolleginnen und Kollegen auf den Punkt bringt.
Im Fokus stehen für uns zunehmend medizinische Probleme kranker Kinder mit Migrationshintergrund. Hier sind wir in bislang ungewohnter Weise mit seltenen Stoffwechselkrankheiten und mit seltenen hämatologischen und infektiologischen Krankheitsbildern konfrontiert.
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Tagung stellt die Schnittstelle zwischen Kinderheilkunde
und Kinder- und Jugendpsychiatrie dar. Ziel ist es, den praktizierenden Kolleginnen und Kollegen
aktuelle therapeutische Möglichkeiten und unterstützende Behandlungsmaßnahmen aufzuzeigen.
Das häufige Symptom des Schmerzes bei Kindern und Jugendlichen stellt uns immer wieder vor
schwierige differentialdiagnostische Überlegungen. Dieses Symptom soll von allen Seiten beleuchtet werden und effektive und effiziente Diagnosealgorithmen sollen aufgezeigt werden.
Kinderurologische und kinderorthopädische Fragestellungen, sowie moderne Verfahren der
Sedierung und Schmerztherapie, stehen zunehmend im Mittelpunkt. Hier freuen wir uns, praktische wie klinisch relevante Strategien von ausgewiesenen Referenten präsentieren zu können.
Am Samstag Vormittag werden häufige Kinder- und Jugendgynäkologische Fragestellungen
behandelt. Hier geht es um physiologische Normvarianten der Pubertätsentwicklung, häufige
gynäkologische Probleme des Kindes- und Jugendalters, um Impf- und Verhütungsfragen. Damit wird u.a. auch unserer Aufgabe als Jugendmediziner Rechnung getragen.
Mit einer bewusst übersichtlichen Auswahl an Seminarthemen einschließlich der Möglichkeit,
die Qualifikation zum Neugeborenen-Notarzt zu erwerben, wollen wir Ihnen individuelle
Fort- und Weiterbildungsthemen zur Abrundung anbieten.
Wir hoffen sehr, dass Sie interessante Tage zwischen Wissenschaft und klinischer Praxis finden
werden und freuen uns, Sie in Nürnberg begrüßen zu dürfen.
Prof. Dr. W. Scheurlen Prof. Dr. M. Schroth
Tagungspräsident
Tagungspräsident
2
GRUSSWORT
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Medizinische Fachangestellte,
im Namen des Berufsverbandes für Kinder- und Jugendärzte e.V. Landesverband Bayern
möchten auch wir Sie herzlich zu dieser Tagung in Nürnberg begrüßen.
Eine optimale Versorgung der Kinder- und Jugendlichen kann nur durch die gute Kooperation
von Kinder- und Jugendärzten in den Kliniken und in den Praxen gelingen.
Durch den gemeinsamen Kongress möchten wir diese Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen.
In den ausgewählten Themenschwerpunkten werden Diagnose- und Therapiepfade von der
ambulanten bis zur stationären Behandlung dargestellt.
Vor allem das Thema Migration ist für uns alle hoch aktuell.
Da eine zusätzliche sozialpädiatrische Ziffer geplant ist, die an eine Zusatzqualifikation gebunden ist, bieten wir Ihnen das Modul1 (Basis-Modul) des Curriculum Entwicklungs- und
Sozialpädiatrie für die Praxis an.
Für die MFA’s haben wir Praxis relevante Themen wie z.B. Hygienemanagement, DMP Asthma
bronchiale, Update QM ausgewählt.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Dr. Karl-Heinz Leppik
Dr. Wolfgang Landendörfer
Stellvertretender Landesvorsitzende BVKJ Bayern
Stellvertretender Vorsitzende
PaedNetz Bayern
3
Programmübersicht
Uhrzeit
Kleiner Saal
08:45
Eröffnung
Schnittstelle Pädiatrie KJP 1:
Schreikinder, Essstörungen,
09:00
Angststörungen,
–
Schlafstörungen, Bindungs10:30
störungen, Kindesmisshandlung,
Kinderschutz
10:30
11:00
–
12:30
Konferenzraum 6
Konferenzraum 7
Kinderchirurgischkinderurologisches Update
Interdisziplinäre
Betrachtung von Schmerzen
(Pädiatrie, Chirurgie, Bildgebung, KJP)1: Kopfschmerzen.
Effektive und effiziente
Diagnosealgorithmen,
Warnsignale
How I treat …
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Schnittstelle Pädiatrie KJP II:
Schreikinder, Essstörungen,
Angststörungen,
Schlafstörungen, Bindungsstörungen, Drogenabusus
12:30
Kinderorthopädisches
Update
Pause + Lunchsymposien (12:45 - 13:45 Uhr)
–
14:00
Neuropädiatrie im 1. LJ,1:
Variabilität der psychomot.
14:00 Entwicklung, Betreuung ehemaDer hypotone Säugling –
liger (Extrem-) Frühgeborener,
–
Vom Symptom zur Diagnose
15:30 Warnzeichen einer gestörten
Entwicklung, Diagnosealgorithmen, therapeutische Optionen
15:30
–
18:30
Interdisziplinäre
Betrachtung von Schmerzen
(Pädiatrie, Chirurgie,
Bildgebung, KJP) III:
Knochen- und Gelenkschmerzen
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Neuropädiatrie im
1. LJ, II:
Variabilität der psychomot.
16:00 Entwicklung, Betreuung ehema–
liger (Extrem-) Frühgeborener,
17:30 Warnzeichen einer gestörten
Entwicklung, Diagnosealgorithmen, therapeutische Optionen
17:30
Interdisziplinäre
Betrachtung von Schmerzen
(Pädiatrie, Chirurgie,
Bildgebung, KJP) II:
Bauchschmerzen
Moderne Verfahren der
Sedierung und Schmerztherapie für Praxis und Klinik
Grußworte und
Festvortrag
19:00
Get
–
21:00
4
Wissenschaftliche Sitzungen Pädiatrie
Curriculum Sozialpädiatrie
Seminare
MFA-Fortbildung
Freitag, 8. Mai 2015
Konferenzraum 4
Konferenzraum 3
Konferenzraum 1
Curriculum
Entwicklungs- und
Sozialpädiatrie
für die Praxis
Modul 1,
Basis-Modul
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Seminar
Neugeborenen Notarzt
und neonat. Primärversorgung
Teil I
Seminar
Der Kindernotfall
in der Praxis
Teil I
Curriculum
Entwicklungs- und
Sozialpädiatrie
für die Praxis
Modul 1,
Basis-Modul
Pause + Lunchsymposien (12:45 - 13:45 Uhr)
Seminar
Neugeborenen Notarzt
und neonat. Primärversorgung
Teil II
Seminar
Der Kindernotfall
in der Praxis
Teil II
Curriculum
Entwicklungs- und
Sozialpädiatrie
für die Praxis
Modul 1,
Basis-Modul
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Seminar
Neugeborenen Notarzt
und neonat. Primärversorgung
Teil III
Curriculum
Entwicklungs- und
Sozialpädiatrie
für die Praxis
Modul 1,
Basis-Modul
together
Stand: November 2014 | Änderungen vorbehalten.
5
Programmübersicht
Uhrzeit
08:30
–
10:00.
Kleiner Saal
Fieber, aber keine Infektion:
Autoinflammation
10:00
10:30
–
12:00
Konferenzraum 2
Allergologie/
Hyposensibilisierung/
Anaphylaxiemanagement
Kindeswohlgefährdung –
frühzeitig erkennen
DMP Asthma bronchiale
Hygienemanagement
in der Praxis
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Kranke Kinder mit
Migrationshintergrund 1:
Epidemiologie,
Infektionen, hämatologische
Erkrankungen, Stoffwechselstörungen
12:00
–
13:30
13:30
–
15:00
Konferenzraum 7
Abrechnung –
Selektivverträge
QM Update
Pause + Lunchsymposien (12:15 - 13:15 Uhr)
Kranke Kinder mit
Migrationshintergrund II:
soziale Probleme,
transkulturelle KJP
15:00
Kindeswohlgefährdung –
frühzeitig erkennen
Abrechnung –
Selektivverträge
Hygienemanagement
in der Praxis
Besuch der Industrieausstellung / Pause
15:30
–
17:00
Kranke Kinder mit
Migrationshintergrund III:
aus der Praxis für die Praxis
17:00
Schlussworte
Anmeldung-Telefon ein
Traumjob?
Allergologie/
Hyposensibilisierung/
Anaphylaxiemanagement
QM Update
DMP Asthma bronchiale
Wissenschaftliche Sitzungen Pädiatrie
Seminare
6
Anmeldung-Telefon
ein Traumjob?
MFA-Fortbildung
Samstag, 9. Mai 2015
Konferenzraum 4
Konferenzraum 3
Konferenzraum 1
Seminar
Sonographie
Teil I: Schädel, Bauch
Aktuelle Themen
der Pädiatrischen
Pneumologie I
Kinder- und Jugendgynäkologie I
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Seminar
Sonographie
Teil II: Gelenke, Weichteile
Mitgliederversammlung
Seminar
Sonographie
Teil III: Kinderhüfte
Aktuelle Themen
der Pädiatrischen
Pneumologie II
Kinder- und Jugendgynäkologie II
Pause + Lunchsymposien (12:15 - 13:15 Uhr)
Seminar
Echokardiographie für die Praxis
Teil I
Besuch der Industrieausstellung / Pause
Seminar
Echokardiographie für die Praxis
Teil II
Stand: November 2014 | Änderungen vorbehalten.
7
Seminare
Neugeborenen Notarzt und neonatologische Primärversorgung
Freitag, 8. Mai 2015 11:00 – 17:30 Uhr
Das Seminar vermittelt die theoretischen Grundlagen zum Erwerb des Qualifikationsnachweises „Neugeborenen-Notarzt“ nach dem Standard der GNPI.
Der Kindernotfall in der Praxis
Freitag, 8. Mai 2015 11:00 – 12:30 Uhr und 14:00 – 15:30 Uhr
Kindernotfälle stellen ein Praxisteam immer wieder vor Situationen, die nicht nur klinisch,
sondern auch emotional und logistisch belastend sein können. Nicht allein die Konfrontation
mit dem kritisch kranken Kind, sondern auch die zum Teil sehr erdrückende Präsenz von
Angehörigen und Eltern machen viele Kindernotfallsituationen in der Praxis zu einem „großen
Erlebnis“.
Das Seminar greift anhand praktischer, aus dem Alltag stammender Kindernotfälle dieses sehr
komplexe Thema auf. Wesentliche, präklinisch relevante, pädiatrische Krankheitsbilder werden
diskutiert, Lösungsansätze und Therapieoptionen werden dargestellt. Es besteht ausreichend
Zeit, eigene Erfahrungen, Unsicherheiten oder Erlebnisse einzubringen und mit erfahrenen
Kinder-Notfallmedizinern zu erörtern.
Ziel des Seminars sollte sein, Kindernotfalleinsätze zukünftig mit einem Quant weniger Stress
jedoch einem Quant mehr Sicherheit bewältigen zu können.
Sonographie
Samstag, 9. Mai 2015 08:30 – 15:00 Uhr
Die Sonographie-Seminare vermitteln praxisorientiert und pragmatisch die wichtigsten im
Praxisalltag und dem klinischen Alltag notwendigen Kenntnisse der Ultraschalluntersuchungen
von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen. Über die Wiederholung anatomischer
Verhältnisse führt das Seminar über die optimale Geräteeinstellung und die optimale Sonographieschnittführung hin zur differentialdiagnostischen Beurteilung pathologischer Befunde.
Mit den in diesem Seminar vermittelten Sonographie-Kenntnissen sind Sie in der Lage, im
Notdienst die wichtigsten, durch diese unverzichtbare Untersuchungstechnik abzuklärenden
klinischen Fragestellungen zu beantworten.
Echokardiographie für die Praxis
Samstag, 9. Mai 2015 13:30 – 17:30 Uhr
Die Echokardiographie von Neugeborenen, Säuglingen, Kindern und Jugendlichen stellt in
zunehmendem Maße eine diagnostische Grundanforderung dar, die von allen Kinder- und
Jugendärzten beherrscht werden sollte.
In diesem Seminar geht es nicht darum, hoch komplexe, angeborene Vitien sonographisch
diagnostizieren zu können. Vielmehr soll das erforderliche Basiswissen vermittelt werden, um
im Sinne eines Vorscreenings die wichtigsten angeborenen Herzfehler zu erkennen und darüber
hinaus Erkrankungen der Herzklappe oder Störung der Herzfunktion zuverlässig erfassen
zu können um dann die betroffenen Patienten so rasch wie möglich kinderkardiologischen
Spezialzentren zuleiten zu können.
Insbesondere der Neonatologe ist gefordert, diese Untersuchungsmethoden im klinischen
Alltag problemlos zu beherrschen. Die Kenntnisse des Seminars Echokardiographie vermitteln
damit Sicherheit in der Früherkennung und weiterführenden Diagnostik kardialer Erkrankungen.
8
Seminare
MFA-Seminare
Samstag, 9. Mai 2015
Block 1
08:30 – 09:15 Allergologie/Hyposensibilisierung /Anaphylaxiemanagement
09:15 – 10:30 DMP Asthma bronchiale
10:30 – 12:00 Abrechnung Selektivverträge
13:30 – 14:15 Kindeswohlgefährdung – frühzeitig erkennen
15:15 – 15:00 Hygienemanagement in der Praxis
15:30 – 16:15 Anmeldung-Telefon ein Traumjob?
16:15 – 17:00 QM Update
Block 2
08:30 – 09:15
09:15 – 10:00
10:30 – 11:15
11:15 – 12:00
13:30 – 15:00
15:30 – 16:15
16:15 – 17:00
Kindeswohlgefährdung – frühzeitig erkennen
Hygienemanagement in der Praxis
Anmeldung-Telefon ein Traumjob?
QM Update
Abrechnung Selektivverträge
Allergologie/Hyposensibilisierung /Anaphylaxiemanagement
DMP Asthma bronchiale
Curriculum Entwicklungs- und Sozialpädiatrie
Freitag, 8. Mai 2015
Modul 1, Basis-Modul
Fragen der Entwicklungsbeurteilung und Koordination der Behandlungsmaßnahmen bei Behinderungen und chronischen Krankheiten spielen in der Praxis eine zentrale Rolle. Der hierfür notwendige Aufwand ist zukünftig auch im EBM abgebildet. Zur Leistungsabrechnung ist
ein Qualifikationsnachweis erforderlich.
Die DGSPJ hat deshalb in Abstimmung mit dem BVKJ eine curriculare Fortbildung im notwendigen Umfang entworfen, die von der Bundes- und den Landesärztekammern anerkannt ist.
Sie umfasst 3 Theorie- und 1 Praxis-Modul.
Das Modul 1 („Basis-Modul – Das sozialpädiatrische Instrumentarium“) umfasst folgende
Themen: Variabilität normaler Entwicklung, Entwicklungsaufgaben, Transkulturelle Pädiatrie,
MBS–Entwicklungsbeurteilung in der Praxis, Prinzipien der Entwicklungsförderung, Familiäre
Krisen, Belastungssituationen, Sozialer Gradient bei Entwicklungsstörungen und Krankheiten.
Die beiden anderen Module können sukzessive erworben werden. Das Praxis-Modul kann
in SPZ und Schwerpunkt-Praxen umgesetzt werden. Einzelheiten werden im Kurs mitgeteilt.
Die vollständige Absolvierung des Curriculums berechtigt zur Abrechnung der EBM-Gebührenposition „Sozialpädiatrische Koordination“ (genaue Leistungslegende stand bei Drucklegung
noch nicht fest).
Referenten:
PD Dr. Peter Borusiak, SPZ, HELIOS-Klinikum Wuppertal
Dr. Helmut Hollmann, Kinderneurologisches Zentrum, LVR-Klinik Bonn
9
Call for Abstracts
Freie Vorträge & Poster
Das wissenschaftliche Komitee lädt Sie herzlich ein, Abstracts zu verfassen und einzureichen, um im Rahmen des Kongresses zum wissenschaftlichen Programm beizutragen.
Sie können Beiträge zu den folgenden Themen über das online Abstract-Formular einreichen:
Abstractthemen
• Schnittstelle Pädiatrie-, Kinder- und Jugendpsychiatrie
• Neuropädiatrie im ersten Lebensjahr
• Kranke Kinder mit Migrationshintergrund
• Interdisziplinäre Betrachtung von Schmerzen im Kindes- und Jugendalter: Diagnose und
Therapie
Die Deadline zur Einreichung von Abstracts ist der 15. Januar 2015.
Erstellung und Einreichung des Abstracts
Die Einreichung der Abstracts erfolgt ausschließlich via Internet über die Homepage
www.sgkj-tagung.de, auf welcher Sie ebenfalls eine ausführliche Anleitung zum Prozedere der Abstracteinreichung finden. Per Fax oder Email eingereichte Abstracts können nicht
akzeptiert werden. Alle Arbeiten müssen in deutscher Sprache verfasst sein.
Sie können auswählen, ob Ihr Beitrag als Freier Vortrag oder als Poster (mit Kurzpräsentation) vorgestellt werden soll. Diese Auswahl präzisiert lediglich die gewünschte Präsentationsart und sollte nicht als Garantie, dass Ihr Beitrag in diese Kategorie eingeteilt wird, missverstanden werden. Die Zahl der freien Vorträge ist limitiert und die Entscheidung hierüber
obliegt alleine dem wissenschaftlichen Programmkomitee des Kongresses.
Das wissenschaftliche Komitee wird alle eingereichten Beiträge bewerten und die Autoren
über die Annahme voraussichtlich Ende Februar 2015 benachrichtigen.
Erstautoren profitieren von stark ermäßigten Teilnahmegebühren: 90 EUR für die Kongressdauerkarte.
Bitte beachten Sie, dass die vollständige Kongressanmeldung zur Jahrestagung der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in Nürnberg Voraussetzung für die
Präsentation Ihres Abstracts ist.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Kongressbüro, INTERPLAN AG,
unter der Tel.: +49 (0)89 54 82 34 73 oder unter [email protected]
Veröffentlichung der Abstracts
Alle angenommenen Abstracts werden ab Mai 2015 online über das Portal German Medical
Science abrufbar sein. Auf der Homepage www.egms.de werden die Abstracts in zitierfähiger Form publiziert. Mit der Einreichung seines Abstracts erklärt der Autor sein Einverständnis zur Veröffentlichung im Internet.
10
Allgemeine Hinweise
Tagungsort Meistersingerhalle Nürnberg
Münchener Straße 21
90478 Nürnberg
Abstract-Deadline
15. Januar 2015
Internet
www.sgkj-tagung.de
Veranstalter Süddeutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
Tagungspräsidenten
Prof. Dr. Wolfram Scheurlen, MHBA
Chefarzt Pädiatrie
Cnopf ’sche Kinderklinik
St.-Johannis-Mühlgasse 19
90419 Nürnberg
E-Mail: [email protected]
Prof. Dr. Michael Schroth
Chefarzt Neonatologie
Cnopf ’sche Kinderklinik
St.-Johannis-Mühlgasse 19
90419 Nürnberg
E-Mail: [email protected]
Wissenschaftliches Sekretariat
Anita Sturz
Tel.: 0911-33 40 30 00
E-Mail: [email protected]
Programmkomitee
Prof. Dr. Wolfram Scheurlen, Nürnberg
Prof. Dr. Michael Schroth, Nürnberg
Dr. Wolfgang Landendörfer, Nürnberg
Dr. Karl-Heinz Leppik, Erlangen
Kongressorganisation
und Veranstalter der Fachausstellung
INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG
Landsberger Straße 155
80687 München
Tel: 089-54 82 34-73
Fax: 089-54 82 34-43
E-Mail: [email protected] Industrieausstellung Die kongressbegleitende Industrieausstellung findet vom
8 – 9. Mai 2015 in der Meistersingerhalle statt.
Hotelreservierung
Hotelbuchungen können über die Kongresswebseite
www.sgkj-tagung.de vorgenommen werden.
11
auer arte
110,00 EUR
90,00 EUR
65,00 EUR
130,00 EUR
110,00 EUR
75,00 EUR
170,00 EUR
190,00 EUR
90,00 EUR
60,00 EUR
140,00 EUR
160,00 EUR
90,00 EUR
50,00 EUR
Tageskarte Freitag, 8. Mai 2015
Tageskarte Samstag, 9. Mai 2015
Tageskarte MFA Samstag, 9. Mai 2015
n
ages arte
k
T
Normaltarif
ab 2. März 2015
k
D
Frühbuchertarif
bis 1. März 2015
Mitglied
Nichtmitglied
Erstautor
Student (mit Bescheinigung)
emi are
n
S
n
r
b
g
m
h e e üh e
lna
Tei
Begrenzte Teilnehmerzahl – Durchführung nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl .
Seminare können nur in Verbindung mit einer Dauerkarte gebucht werden.
50,00 EUR
45,00 EUR
30,00 EUR
M
F
reitag, 8. ai 2015
Kindernotfall in der Praxis
Neugeborenen-Notarzt und neonatol.
Primärversorgung*
85,00 EUR
135,00 EUR
p
S
n
n
twic lu gs- u d ozial ädiatrie
k
urriculum
En
C
M
Samstag, 9. ai 2015
70,00 EUR
Sonographie*
Echokardiographie
120,00 EUR
*Kann nur in Verbindung mit einer Tageskarte für Samstag gebucht werden.
65,00 EUR
Begrenzte Teilnehmerzahl – Durchführung nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl .
ai 2015
Eintritt im Preis der Tageskarte enthalten.
M
Samstag, 9.
MFA
emi are für
n
S
Modul I, Basic-Modul
325,00 EUR135,00 EUR
*Kann nur in Verbindung mit einer Tageskarte für Samstag gebucht werden.
rogramm
E
röffnungsabend in der Meistersingerhalle
Freitag, 8. Mai 2015, 17:45 Uhr
12
ahme
np
R
Bitte wählen Sie bei der Anmeldung aus, an welchem der beiden Seminarblöcke Sie teilnehmen werden.
kostenfrei
Anmeldung
Anmeldung
Online Anmeldung unter: www.sgkj-tagung.de
Vorab Anmeldungen sind bis zum 05.05.2015 über die Online Anmeldung möglich, danach
können Sie sich gerne noch vor Ort registrieren. Als Eintrittsausweis gilt das Ihnen mit Ihren
Kongressunterlagen ausgehändigte Namensschild.
Allgemeine Bedingungen / Stornierungen
Eine Stornierung der Kongressteilnahme und der Seminare ist bis 07.04.2015 möglich. In diesem
Fall fällt eine Bearbeitungsgebühr von 20,00 EUR an. Bei Stornierungen nach diesem Termin
sind die vollen Gebühren zu entrichten. Bitte beachten Sie, dass Stornierungen schriftlich an
die INTERPLAN AG erfolgen müssen.
Die Veranstaltung findet nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl statt. Der Veranstalter
behält sich vor, Referenten auszutauschen, Veranstaltungen räumlich oder zeitlich zu verlegen
oder abzusagen und Änderungen im Programm vorzunehmen. Wird eine Veranstaltung abgesagt, werden bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.
Datenschutzhinweis
Die INTERPLAN AG behandelt alle personenbezogenen Daten nach den Vorgaben des § 4
Bundesdatenschutzgesetz. Für Ihre Anmeldung zum Kongress ist das Erheben, Speichern
und Verarbeiten Ihrer persönlichen Daten unumgänglich. Dies geschieht ausschließlich zum
Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Ihre Daten werden nur an
Dritte weitergegeben, die direkt in den Kongressablauf involviert sind und wenn der organisatorische Ablauf dies erforderlich macht (Veranstalter, Hotel). Der Gesetzgeber fordert uns
auf, Ihr Einverständnis einzuholen. Wenn wir dieses nicht erhalten, so ist die Anmeldung zu
dieser Veranstaltung nicht möglich.
13
Aussteller und Sponsoren
Im Namen der veranstaltenden Gesellschaften bedanken wir uns herzlich bei folgenden Ausstellern und Sponsoren für ihre freundliche Unterstützung:
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
Merck Serono GmbH
ARDEYPHARM GmbH
Milupa GmbH
Astellas Pharma GmbH
NEOMED Medizintechnik GmbH
BioMarin Deutschland GmbH
Nestlé Nutrition GmbH
CSL Behring GmbH
Norgine GmbH
HiPP GmbH & Co. Vertrieb KG
OMRON Medizintechnik
KLINIKA Medical GmbH
Thieme & Frohberg
Königsee Implantate
Töpfer GmbH
LIGAMED medical Produkte GmbH
VBK GdbR
Masimo Europe Ltd. Deutschland
VYGON GmbH & Co. KG
Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
ZONARE Medical Systems GmbH
Impressum
Wissenschaftliche
Leitung
Prof. Dr. Wolfram Scheurlen, MHBA
Chefarzt Pädiatrie
Cnopf ’sche Kinderklinik
St.-Johannis-Mühlgasse 19, 90419 Nürnberg
E-Mail: [email protected]
Prof. Dr. Michael Schroth
Chefarzt Neonatologie
Cnopf ’sche Kinderklinik
St.-Johannis-Mühlgasse 19, 90419 Nürnberg
E-Mail: [email protected]
Kongressorganisation
INTERPLAN
Congress, Meeting & Event Management AG
Landsberger Str. 155, 80687 München
Tel: 089-54 82 34-73
Fax: 089-54 82 34-43
E-Mail: [email protected] Titelmotive: © Renata Osinska / Anna Luise / michaeljung – fotolia.de
scanrail / dmbaker – istockphoto.com
Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Gewähr übernommen werden.
14
RAHMENPROGRAMM
Eröffnungsabend
in der Meistersingerhalle / Nürnberg
Freitag, 08. Mai 2015, 17:45 Uhr, kostenfrei
© Christian Höhn
Zur Einstimmung auf einen erfolgreichen Kongress findet ab 17:45 Uhr die Eröffnung des Kongresses mit anschließendem Get together in der Industrieausstellung statt. Bei kulinarischer
Verköstigung können Sie sich in entspannter Atmosphäre mit Ihren Kollegen und Vertretern
der Industrie austauschen.
Herzlich eingeladen zu diesem geselligen Beisammensein sind alle registrierten Kongressteilnehmer sowie alle Partner aus der Industrie.
Wir freuen uns auf Sie!
15
www.sgkj-tagung.de