Was ist ein gutes Sachbilderbuch? - Bücherpiraten eV

Was ist ein gutes Sachbilderbuch?
Fachtagung am 16. Mai 2011
Tagungshotel Schloss Hasenwinkel
Einladung zur Fachtagung
Was ist ein gutes Sachbilderbuch?
Liebe Geschichten-Sucher,
wir möchten Sie herzlich zu der kostenlosen Fachtagung „Was
ist ein gutes Sachbilderbuch“ am 16. Mai 2011 ins Tagunghotel
Shloss Hasenwinkel einladen.
Seit vier Jahren führen die NORDMETALL-Stiftung und die Bücherpiraten das Projekt „Geschichten-Sucher“ durch. Aus den
gesammelten Rückmeldungen von Ihnen ist die Idee einer
Fachtagung zum Thema Sachbücher entstanden. Vor Ihnen
liegt jetzt das Programm für diese Fachtagung. Durch die Förderung der NORDMETALL-Stiftung ist diese Fachtagung für Sie
kostenlos.
Während Sie das Projekt „Geschichten-Sucher“ durchgeführt
haben, haben Sie viele Sachbücher für Kinder kennengelernt.
Viele von Ihnen haben uns zurückgemeldet, dass Sie mit den
Sachbüchern viele Kinder für das Lesen begeistern konnten, die
sonst eher weniger gelesen haben. Deshalb wollen wir uns einen ganzen Tag dem Thema Sachbücher widmen.
Wir haben vier Experten für Sachbilderbücher eingeladen. Sie
alle widmen sich dem Thema, was ein ein gutes Sachbilderbuch ausmacht und betrachten Sachbilderbücher aus ihrem
eigenen unterschiedlichen Blickwinkel.
Nach dem Tag gehen Sie mit vielen neuen Anregungen für Ihren Alltag in die Kita zurück und wissen genau, was ein gutes
Sachbilderbuch von einem nicht so guten unterscheidet.
Wenn Sie Fragen zum Ablauf, zum Programm oder zur Anmeldung haben, melden Sie sich gerne. Frau Hudelist beantwortet
Ihre Fragen unter 0451 - 38 46 004 oder [email protected] gerne
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Programm
9:00 Uhr
Ankommen und Begrüßung der Gäste
9:30 Uhr
Vortrag im Plenum
Keine Angst vor Warum-Fragen! Dr. Johanna Pareigis
10:30 Uhr
Pause
11:00 Uhr
Werkstätten 1 - 4
Ritter, Pferde, Feuerwehr - Was macht ein gutes Sachbuch aus? Susanne Klein, Lektorin
Sachbuchillustration, Ralf Butschkow, Illustrator
Wieso, Weshalb, Warum? - Wer nicht fragt, bleibt dumm!
Ute Hentschel, Literaturwissenschaftlerin & Buchhändlerin
Es steht doch (fast) alles da!, Dr. Johanna Pareigis, Biologin
12:30 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Vortrag im Plenum
Wieso, Weshalb, Warum - wer nicht fragt, bleibt dumm!
Ute Hentschel
14:30 Uhr
Pause
15:00 Uhr
Wiederholung der Werkstätten 1 - 4
mit anderen Teilnehmern
16:30 Uhr
Verabschiedung
Vorträge im Plenum
Vortrag am Vormittag
9:30 - 10:30 Uhr
Keine Angst vor Warum-Fragen!
Bildungsanlässe und Literatur für das Forschen mit Kindern in
der Praxis
Wenn Kinder hinschauen, mitdenken und fragen, brauchen
Erwachsene Mut. Kinder hinterfragen dabei ständig das Bild,
das wir Erwachsenen ihnen von der Welt zeigen. So bauen sie
ihr eigenes Weltbild auf.
Dieser Vortrag erzählt mit vielen Bildern, wie das Fragen und
Forschen Freude macht und warum Kinder wie Erwachsene
dabei stark und mündig werden können. Beispiele aus der
Praxis von Kindergarten und Schule zeigen, wie Kinder und
Erwachsene dabei lernen und wie wir geeignete Gelegenheiten
und Bücher dazu anbieten können.
Forschen und Fragen ist weit mehr als naturwissenschaftliche
Grundbildung.
Referentin: Dr. Johanna Pareigis
Vortrag am Nachmittag
13:30 - 14:30 Uhr
Wieso? Weshalb? Warum? – Wer nicht fragt, bleibt dumm!
Aktuelle Sachbücher und Sachbuchreihen für Kinder
Das Kindersachbuch wird immer stärker nachgefragt – und
das nicht erst seit PISA. Das Angebot ist sehr vielfältig und
dabei nicht immer übersichtlich. Monatlich erscheinen neue
Sachbuchreihen und interessante Einzeltitel. Welche Titel sind
empfehlenswert? Welche Reihen innovativ? Und wie kann ich
ein „gutes“ von einem „schlechten“ Sachbuch unterscheiden?
Referentin: Ute Hentschel
Werkstätten
Die Werkstätten finden jeweils parallel zwischen 11 – 12:30
Uhr und als Wiederholung von 15 – 16:30 Uhr statt. Jeder kann
so an zwei Werkstätten teilnehmen.
Werkstatt 1
Ritter, Pferde, Feuerwehr – Was macht ein gutes Sachbuch aus?
Bei der richtigen Auswahl eines Sachbuchs sollen Rückentext
und Altersempfehlung helfen. Und vielleicht die kundige Buchhändlerin. Doch auch wenn man sich informiert und beraten
lässt, ist nicht jedes Sachbuch für jeden Zweck geeignet. Und
vor allem ist beispielsweise nicht jedes Sachbuch zum Thema
Bauernhof ab 4 Jahren gleich gut.
Ich möchte mit Ihnen über Kriterien sprechen, die helfen können, im großen Angebot der Verlage die qualitativ hochwertigen
und sorgfältig konzipierten Sachbücher zu finden – aber auch
die Sachbücher, die für den persönlichen Verwendungszweck
am besten geeignet sind.
Am Beispiel eines Wimmelbuchs für Kinder ab 2,5 Jahren erläutere ich, wie ein hochwertiges Sachbuch entsteht. Mithilfe von
Original-Arbeitsunterlagen können Sie die Entwicklungsschritte
vom Manuskript über das Scribble bis zur fertigen Wimmelbilddoppelseite nachvollziehen.
Im Anschluss vergleichen Sie je zwei Sachbücher zum gleichen
Thema, aber von unterschiedlichen Verlagen miteinander und
versuchen, die neu gewonnen Kriterien bei diesem Vergleich anzuwenden.
Referentin: Susanne Klein
Werkstatt 2
Sachbuchillustration
Den Teilnehmer/innen bekommen Einblicke in die Vorgehensweise bei der Erstellung eines Kinderbuches mit Sachbuchcharakter. Geschildert wird die individuelle Vorgehensweise des
Vortragenden - frei von jedem Anspruch auf Wissenschaftlichkeit - die sich im Laufe von Jahren als praktikabel erwiesen hat.
Geboten werden Einblicke hinter die Kulissen, in Entwicklungsund Entstehungsprozesse und in grundlegende Überlegungen
bezüglich Bildgestaltung und Bildinhalten. Im gemeinsamen
Gespräch entsteht eine Sammlung der Kriterien, die bei unterschiedlichen Altersstufen Beachtung finden müssen.
Referent: Ralf Butschkow
Werkstatt 3
Wieso? Weshalb? Warum? – Wer nicht fragt, bleibt dumm!
Das Kindersachbuch wird immer stärker nachgefragt – und das
nicht erst seit PISA. Das Angebot ist sehr vielfältig und dabei
nicht immer übersichtlich. Monatlich erscheinen neue Sachbuchreihen und interessante Einzeltitel. Welche Titel sind
empfehlenswert? Welche Reihen innovativ? Und wie kann ich
ein „gutes“ von einem „schlechten“ Sachbuch unterscheiden?
Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:
•Nach welchen Kriterien kann ich Sachbücher beurteilen?
•Welche aktuellen Trends lassen sich ausmachen?
•Welche empfehlenswerten neuen Titel gibt es?
•Welche wichtigen Verlage und Reihen gibt es insgesamt?
•Wie kann ich Kinder für das Sachbuch begeistern?
Vorgestellt werden wichtige Titel, die zum Teil auch auf Büchertischen ausliegen, so dass Sie sich die Bücher in Ruhe selbst anschauen können. Sie können die Bewertungskriterien an ausgewählten Titeln selbst überprüfen und verschiedene Sachbücher
zu einem Thema direkt miteinander vergleichen.
Referentin: Ute Hentschel
Werkstatt 4
Es steht doch (fast) alles da!
Was im Alltag entdeckt und (dazu) in Büchern gelesen werden
kann
Ein Knopf, ein Stein, der Tod, ein Fisch...
Uns umgibt eine Vielfalt, die Erwachsene oft aus Gewohnheit
nicht mehr sehen. Kinder machen jedoch ständig neue Entdeckungen, fragen nach und wollen mehr wissen. Wir können mit
ihnen sprechen, gemeinsam nachdenken, auch erklären oder
erklären lassen. Wenn wir nicht weiter wissen, können Bücher
helfen. Dieser Workshop übt das Philosophieren, Recherchieren, Ausprobieren und Diskutieren. Einige Fragen bleiben jedoch immer offen – wie schön, dann wird es nie langweilig!
Referentin: Dr. Johanna Pareigis
Referenten
Ralf Butschkow, in Berlin geboren, lebt mit seiner Frau, Tochter
und Sohn noch immer dort. Nach einem Studium an der Hochschule der Künste Berlin arbeitete er als freier Werbegrafiker
und ist heute überwiegend als Kinderbuchillustrator für verschiedene Verlage tätig.
Ute Hentschel ist Literaturwissenschaftlerin und Buchhändlerin mit eigener Buchhandlung in Burscheid/Rheinland und seit
vielen Jahren als Referentin in der Fort- und Weiterbildung für
Buchhandel und Bibliothek tätig, u. a. für den Börsenverein des
Deutschen Buchhandels. Sie ist Jurorin für die Kritikerjury in der
Sparte Sachbuch zum Deutschen Jugendliteraturpreis
2011/2012.
Susanne Klein arbeitet seit 1998 als Kinder- und Jugendbuchlektorin. Zunächst war sie für renommierte Verlage wie das Bibliographische Institut, den Verlag Friedrich Oetinger und den
Carlsen Verlag tätig. Seit 2006 betreut sie als freiberufliche Lektorin Autoren und verschiedenste Buchprojekte - vom DUDENWimmelwörterbuch bis zum anspruchsvollen Jugendroman.
Für das Kindermagazin DEIN SPIEGEL ist Susanne Klein zudem
für Rezensionsempfehlungen zuständig.
Dr. Johanna Pareigis ist Gärtnergesellin, promovierte Biologin
und Mutter. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in
Kiel. Inspiriert zu ihren „Weltwissen- und Forscherkursen“ wurde sie durch das Buch „Weltwissen für Siebenjährige“. So unterrichtet sie seit zehn Jahren Allgemeinbildung für Vorschulund Grundschulkinder auf naturwissenschaftlicher Basis. Zu
diesem Thema hält Johanna Pareigis international Vorträge,
Fortbildungen und Workshops für Erzieher, Eltern und Lehrer.
Sie ist Lehrbeauftragte an der Hochschule für Angewandte
Wissenschaften Kiel und der Universität Flensburg und Autorin
zahlreicher Fachartikel sowie des Buches Anleitung zum Forscher sein – Naturwissenschaft und Weltwissen für Kinder und
Erwachsene.
Anmeldung und Kontakt
Anmeldung bitte bis zum 30. April
an die Bücherpiraten
Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns. Kirsten Hudelist berät Sie gerne am
Telefon unter: 0451 - 38 46 004 oder per Mail an [email protected]
Wenn Sie sich anmelden möchten, füllen Sie bitte diese Seite aus und schicken sie an:
Bücherpiraten e.V.
z. Hd. Kirsten Hudelist
Stavenstr. 4
23552 Lübeck
oder faxen diese Seite an: 0451 - 38 46 007
Wir kommen zur kostenlosen Fachtagung ins Tagungshotel Schloss
Hasenwinkel.
Wir kommen mit _______________ Personen und zwar:
Name:________________________________________
erster Wunsch für Werkstatt 1234
zweiter Wunsch für Werkstatt 1234
dritter Wunsch für Werkstatt 1234
Name:________________________________________
erster Wunsch für Werkstatt 1234
zweiter Wunsch für Werkstatt 1234
dritter Wunsch für Werkstatt 1234
Wir kommen aus der Kindertagestätte:
Name der Kita: _________________________________
Adresse der Kita:________________________________
Telefonnummer:________________________________
Mail-Adresse:__________________________________
Anfahrt zum
Tagungshotel Schloss
Hasenwinkel
Anfahrt aus den Richtungen Berlin und Hamburg
Fahren Sie über das AB-Dreieck
Schwerin der A 24 in Richtung
SCHWERIN / WISMAR auf die A
14.
Abfahrt A 14 SCHWERIN-NORD in
Richtung GÜSTROW und biegen
im nächsten Ort – CAMBS –
nach links in Richtung VENTSCHOW / WISMAR ab. Kreuzung
vor Ventschow –
hinter der Ortschaft RUBOW –
nach rechts in Richtung WARIN –
Hasenwinkel in 5 km.
Anfahrt aus den Richtungen Lübeck / Wismar und Rostock
Fahren Sie über die Abfahrt A 20
ZUROW in Richtung der B 192
STERNBERG und biegen im Ort
WARIN nach rechts in Richtung
VENTSCHOW ab – Hasenwinkel in
5 km.