CSRcamp Konzept allgemein

1. Barcamp
zum Thema Corporate Social Responsibility
am 26. Januar 2015 in Berlin
Überblick
Am 26. Januar 2015 treffen sich im Tagungszentrum
Jerusalemkirche in Berlin Unternehmer und CSR Manager
aus ganz Deutschland zum #CSRcamp15, dem ersten
Barcamp zum Thema Corporate Social Responsibility.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, in entspannter Atmosphäre
und interaktivem Dialog mit Fachleuten und engagierten
Unternehmern Erfahrungen auszutauschen, eigenes Wissen
zu teilen und zu vertiefen, Hemmschwellen abzubauen,
Transparenz zu schaffen und gemeinsam Lösungsvorschläge
für typische Problemstellungen zu erarbeiten.
Initiatoren und Teilnehmer freuen sich auf eine innovative,
partizipative Veranstaltung des Wissenstransfers und
interdisziplinäres Networking.
Wofür steht CSR?
Corporate Social
Responsability
=
Soziale Verantwortung
von Unternehmen CSR steht für Corporate Social Responsibility. Es geht also
um die Verantwortung von Unternehmen für die eigenen
Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Nachbarn sowie die Umwelt
und Gesellschaft im Allgemeinen. Kann mein Unternehmen
ökonomisch erfolgreich und zugleich ethisch und sozial
verantwortlich geführt werden? Wie implementiere ich diese
Öko-
Ökono-
Soziale
Aspekte in mein Kerngeschäft?
logische
mische
Verant-
Was verbirgt sich hinter den Begriffen Ehrbarer Kaufmann,
Verant-
Verant-
wortung
Wirtschaftsethik, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl-Ökonomie?
wortung
wortung
(für die
Welche CSR Zertifikate, ISO-Normen und Bilanz-Modelle sind
(für die
(für die
Umwelt)
Wirtschaft)
Mitarbeiter,
Kunden,
für mein Unternehmen ein geeigneter und fairer Maßstab?
Wie sozial ist unsere Marktwirtschaft wirklich?
Lieferanten
und Gesellschaft)
All diese Fragen würden wir gerne mit Ihnen auf unserem
branchenübergreifenden CSRcamp diskutieren.
Was ist ein Barcamp?
Barcamps sind sog. "Ad-hoc-Konferenzen", deren Ablauf
und Inhalte von den Teilnehmern noch am Veranstaltungstag
selbst mitbestimmt werden. Dies fördert den Austausch der
Teilnehmer untereinander und ermöglicht interaktive
Präsentationen mit fach- und branchenübergreifenden
Diskussionen.
Die offene Atmosphäre und die Möglichkeit, die Veranstaltung
selbst aktiv mitzugestalten, führen zu einem sehr dynamischen
Wissenstransfer. Der Grundsatz lautet: „Nicht nur zuhören, sondern Wissen teilen, um es zu vermehren!“ Der flexible Organisationsprozess und der offene Charakter
haben Barcamps in kurzer Zeit zu großem Erfolg verholfen.
Aufgrund der hohen Nachfrage werden inzwischen auch viele
fachspezifische Themencamps angeboten. Dazu zählt auch
das CSRcamp als erstes Barcamp zum Thema CSR.
Was ist besonders am CSRcamp?
In Organisation und Ablauf grenzt sich das CSRcamp bewusst
von klassischen Konferenzen, Seminaren und Kongressen ab:
Statt einem starren Vortragsprogramm bevorzugen wir einen
interaktiven Informationsaustausch auf Augenhöhe mit einer
dynamischer Agenda. Dies fördert auch die nachhaltige
Vernetzung aller Teilnehmer.
Wir verstehen uns dabei nicht als Konkurrenz zu thematisch
ähnlichen Veranstaltungen, sondern als sinnvolle Ergänzung
im Jahreskalender von CSR affinen Menschen mit Interesse an
interaktiven, branchenübergreifenden Veranstaltungsformaten.
Um Hemmschwellen abzubauen, gibt es am Vorabend des
CSRcamps eine „Warm-Up-Session“, in der die Barcamp-Regeln
ausführlich vorgestellt werden und alle Barcamp-Novizen dieses
innovative Veranstaltungsformat vorab testen können.
Wer nimmt teil?
Zielgruppe des CSRcamps sind Fach- und Führungskräfte
aus den Bereichen Unternehmenstrategie, HR, Marketing,
Growth und Change Management sowie Compliance Officer
und Umweltbeauftragte aus allen Branchen der deutschen
Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung.
Dazu zählen selbstverständlich nicht nur die Großkonzerne,
sondern auch Entrepreneure, kleine und mittelständische
Unternehmen sowie NGOs.
Einige der Teilnehmer entwickeln, planen, organisieren und
managen schon seit Jahren die CSR Strategie und Umsetzung
in ihren Unternehmen und Institutionen. Sie gehören zu den
Gatekeepern einer nachhaltigen Entwicklung und gestalten
diese prägend mit. Bei anderen Teilnehmern steht das Thema
CSR erst seit kurzem im Focus. Da auch sie Erfahrungen aus
der eigenen und fremden Unternehmenskulturen beisteuern
können, sind sie ebenfalls herzlich willkommen.
Diskutieren Sie mit
Freuen Sie sich mit uns auf einen interdisziplinären Dialog mit
Besuchern aus ganz unterschiedlichen Branchen (Industrie,
Finanzen, Medien, NGOs, Regierung und öffentliche Hand,
Telekommunikation, u.v.m.) und den verschiedensten
Abteilungen (CSR, Geschäftsführung, HR, Marketing, Public
Relations, Umweltschutz, usw.).
Die Experten stehen dabei nicht als Dozenten auf einem
Podium, sondern sitzen direkt neben Ihnen und bereichern die
Diskussion als gleichberechtigte Gesprächsteilnehmer oder
Moderator.
Den Teilnehmerbeitrag dieser Non-Profit-Veranstaltung werden
wir bewusst niedrig halten, um den deutschen CSR-Markt
ganzheitlich abbilden zu können. Auch KMUs und NGOs
arbeiten an wertvollen, nachhaltigen Projekten und sollen hier
die Gelegenheit haben, sich miteinander auszutauschen.
Werden Sie Themenpate
Die Entscheidung, worüber auf dem CSRcamp gesprochen
wird, treffen die Teilnehmer, also auch Sie.
Damit sich die Besucher besser vorstellen können, was sie auf
dem CSRcamp erwartet, suchen wir schon im Vorfeld gezielt
nach Experten aus verschiedenen CSR-Bereichen, die sich als
Themenpate für ihren Spezialbereich zur Verfügung stellen.
Ob Sie ein Thema nur vorschlagen, um vor Ort mit anderen
darüber zu diskutieren, oder sich auch gleich als Moderator zur
Verfügung stellen, können Sie selbst entscheiden. Auf dem
CSRcamp werden Sie auf Teilnehmer treffen, die von ihren
eigenen Erfahrungen mit diesem Thema berichten können und
ebenfalls am Austausch interessiert sind.
Es gibt auf dieser Veranstaltung keine klassischen Referenten
und Zuhörer, sondern nur Diskussionen auf Augenhöhe.
Ihr Engagement ist gefragt
Als Partner und Sponsor erhalten Sie die Möglichkeit,
sich einer meinungsbildenden Zielgruppe in entspannter
Atmosphäre zu präsentieren und von vielfältigen viralen
Marketingeffekten zu profitieren. Ihre Vorteile sind u.a.:
•
Verstärkte Wahrnehmung Ihres Unternehmens und aktiven
gesellschaftlichen Engagements im Vorfeld, während und
nach der Veranstaltung durch Einbindung in sämtliche
externen Kommunikationskanäle
•
Intensiver Austausch mit Innovatoren und Multiplikatoren
•
Kontakt zu potentiellen zukünftigen Mitarbeitern und
Kooperationspartnern
•
Medienpräsenz in neuen und etablierten Medien durch
unsere PR-Aktivitäten
Gerne senden wir Ihnen unser Sponsoring-Konzept zu.
Ein Blick hinter die Kulissen
Das CSRcamp ist eine Initiative von drei unabhängigen Personen,
die eine gemeinschaftliche Organisation ohne Gewinnerzielungsabsicht bilden und schon seit Monaten ehrenamtlich an dem
Projekt arbeiten.
Das Ziel dieser partizipativen Veranstaltung ist der Wissenstransfer und das interdisziplinäre Networking auf Augenhöhe.
Daher differenzieren wir bei den Teilnehmerbeiträgen nicht
zwischen Teilnehmern, Themenpaten und Moderatoren:
Frühbucherbeitrag:
100 € netto pro Person (bis 14.12.2014)
Teilnehmerbeitrag:
130 € netto pro Person (ab 15.12.2014)
Sponsorenbeiträge: 750 € bis 2.500 € netto
Alle Einnahmen werden ausschließlich für die Veranstaltung
Jürgen Grenz,
Vorstand Stiftung Gute-Tat.de
selbst genutzt. Sollten Überschüsse entstehen, fließen diese
einem Berliner Projekt der Stiftung Gute Tat zu. Wer genau der
Empfänger sein wird, entscheiden die Teilnehmer per Abstimmung
auf dem CSRcamp selbst.
Unser Background
Als Veranstalter und Organisatoren des Barcamps Berlin, des
CommunityCamps und des MICEcamps verfügen wir über
langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Organisation von
Barcamps und anderen nachhaltigen Veranstaltungsformaten
wie der Rolling Conference, dem MEET BERLIN Campus, den
MEET BERLIN Touren und der Event Destinations Roadshow.
Eine Vielzahl renommierter Kooperationspartner zählen zu
unseren Unterstützern.
So kooperierten wir auf unseren bisherigen Veranstaltungen
u.a. mit Microsoft, Intel, Axel Springer AG, HTC, Ernst & Young,
Scout24, Tchibo Ideas, Toshiba, Robert Half Technology,
Immonet, Yourfone, MOTOR-TALK, Danone, nhow,
Brandwatch und Zanox.
Profitieren Sie von unserem Know-How und erleben Sie live
das Potential solcher innovativen Veranstaltungsformate!
Ihre Ansprechpartner
Anne Hahn
Frank Feldmann
Karolina Buza-Vidas
Mobil:
0176 2336 4359
Mobil:
0173 2043 237
Mobil:
0176 2552 5266
E-Mail:
[email protected]
E-Mail:
[email protected]mp.de
E-Mail:
[email protected]
www.xing.com/profiles/AnneLee_Hahn
http://www.csrcamp.de
www.xing.com/profiles/Frank_Feldmann5
https://www.facebook.com/csrcamp
www.xing.com/profiles/Karolina_BuzaVidas
https://twitter.com/CSRcamp