Pfarrblatt - St. Martin Freiburg

Ausgabe Nr. 2
25. Januar bis 8. Februar 2015
Pfarrblatt
der Gemeinde St. Martin in Freiburg im Breisgau
Liebe St. Martiner, liebe Gäste und Freunde von St. Martin,
am Freitag, den 30. Januar feiern wir um 19.00 Uhr das Thomasfest. Zelebrant
und Prediger wird Pater Provinzial Christophe Holzer OP sein. Im Anschluss an den
Gottesdienst wird Pater Philippe-André Holzer OP im Musiksaal zu Thomas von
Aquin als Philosophen referieren. Das Thema wird sein: „Thomas von Aquin – und
die Frage: Wozu Meta-physik?“
Die Metaphysik (lat. metaphysica; gr. μετά metá ‚danach‘, hinter‘,jenseits‘ und
φύσις phýsis ‚Natur‘, ‚natürliche Beschaffenheit‘) ist eine Grunddisziplin der
Philosophie. Die klassische Metaphysik behandelt „letzte Fragen“, beispielsweise:
Gibt es einen letzten Sinn, warum die Welt überhaupt existiert? Und dafür, dass
sie gerade so eingerichtet ist, wie sie es ist? Gibt es einen Gott und wenn ja, was
können wir über ihn wissen? Was macht das Wesen des Menschen aus? Gibt es so
etwas wie „Geistiges“, insbesondere einen grundlegenden Unterschied zwischen
Geist und Materie (Leib-Seele-Problem)? Besitzt der Mensch eine unsterbliche
Seele, verfügt er über einen freien Willen? Verändert sich alles oder gibt es auch
Dinge und Zusammenhänge, die bei allem Wechsel der Erscheinungen immer gleich
bleiben?
Müssen wir uns diese Fragen stellen oder kommen wir ohne sie aus? Die Metaphysik geht diesen Fragen nach und wir am diesjährigen Thomasfest auch. Herzliche
Einladung an alle Interessierten!
In der Eucharistiefeier am Mittwoch, den 28. Januar, dem eigentlichen Festtag des
hl. Thomas betrachten wir in einer Kurzpredigt einige Abschnitte aus seinen
Hymnen zur Eucharistie bzw. zum Fronleichnamsfest. Die kommende, letzte
Januarwoche soll also ganz dem großen Lehrer, Theologen und Philosophen
Thomas von Aquin, gewidmet sein.
Aus einem Gebet von Thomas von Aquin:
Allmächtiger Gott, gewähre mir die Gnade,
glühend zu ersehnen, was wohlgefällig ist vor dir,
es mit Weisheit zu erforschen,
in Wahrheit zu erkennen und vollkommen zu erfüllen.
Ordne meinen Lebensweg zu Lob und Ehre deines Namens.
Gib, das ich oft mein Herz zu dir erhebe…
Lass mich … arm im Geiste [sein] ohne Niedrigkeit der Gesinnung,
rein ohne Flecken,
geduldig ohne Klage,
2
demütig ohne Verstelllung,
froh ohne Maßlosigkeit,
traurig ohne Kleinmut,
ernst ohne Anmaßung,
rührig ohne Oberflächlichkeit,
wahrhaft ohne Trug.
Lass mich Gutes tun ohne Überheblichkeit.
Gib mir, o Herr, ein wachsames Herz,
das kein leichtfertiger Gedanke von dir ablenkt,
ein edles Herz,
das keine unwürdige Leidenschaft erniedrigt,
ein gerades und aufrechtes Herz,
das kein gemeines Streben auf Abwege führen kann,
ein starkes Herz,
das keine Trübsal beugt,
ein freies Herz,
das sich von keine bösen Macht beherrschen lässt.
Schenk mir, o Gott, Verstand, der dich erkennt,
Eifer, der dich sucht,
Weisheit, die dich findet,
einen Wandel, der dir gefällt,
Beharrlichkeit, die gläubig dich erwartet,
Vertrauen, das am Ende dich umfängt. … Amen.
Ihr Kooperator
P. Markus Fischer OP
3
Samstag, 24. Januar, 15.00-16.15 Uhr Beichtgelegeneheit (P. Martin Raimund)
Sonntag
25. Januar I 3. Sonntag im Jahreskreis
(1. Lesung: Jona 3,1– 5.10; 2. Lesung: 1Kor 7,29– 31; Evangelium: Mk 1,14– 20)
07.30 Uhr
08.30 Uhr
09.30 Uhr
Eucharistiefeier (Prof. Schumacher)
Laudes des Dominikanerkonvents
Eucharistiefeier für die Pfarrgemeinde
(P. Markus, Predigt: P. Martin Grandinger)
Keine Eucharistiefeier um 11.15 Uhr!
11.00 Uhr
anschl.
Eucharistiefeier zur Errichtung der neuen
Kirchengemeinde Mitte in der Herz-JesuKirche u.a. mit den Pfarrgemeinderäten und
dem Seelsorgeteam
Empfang für die Gemeinden
12.45 Uhr
18.00 Uhr
Göttliche Liturgie
2. Vesper vom Sonntag
Montag
26. Januar I Hl. Timotheus und hl. Titus
12.15 Uhr Eucharistiefeier für arme Seelen; für verst.
Eltern, Ehemann und Elisabeth
Kein Bibelteilen!
Dienstag
27. Januar I Hl. Angela Merici
12.15 Uhr Eucharistiefeier im pers. Anliegen
18.00-19.30 Uhr Lesekreis zu Meister-Eckhart (Fr. Oost,
HJZ)
19.30-21.00 Uhr Lesekreis zu „Aufrichtige Erzählungen
eines russischen Pilgers (fr. Elija Adam, MS)
19.30-21.00 Uhr Deeper-Lehrabend des Gebetshauses
Freiburg zum Thema „Allein deine Gnade
genügt“ (Konviktskirche/CB; P. Markus)
Mittwoch
28. Januar I Hl. Thomas von Aquin
10.30-12.00 Uhr Beichtgelegenheit (P. Markus)
12.15 Uhr Eucharistiefeier um geistliche Berufungen;
für Jacqueline in schwerem Anliegen; mit
Predigt zu den eucharistischen Hymnen von
Thomas von Aquin
15.00-16.00 Uhr Beichtgelegenheit (P. Markus)
19.00 Uhr Göttliche Liturgie
4
Donnerstag
29. Januar I Donnerstag der 3. Woche im Jahreskreis
12.15 Uhr Eucharistiefeier um Verständnis und Frieden in
der Familie
19.00 – 20.30 Uhr Seminar zum Thema „Wie hälst du´s mit
dem Tod? – Vom Umgang mit Tod und Sterben
(P. Markus, Paul Cupec; MS, Teil I)
Freitag
30. Januar I Freitag der 3. Woche im Jahreskreis
11.15 Uhr Kreuzweg
12.15 Uhr Eucharistiefeier für arme Seelen
17.00 Uhr Legio Mariä
19.00 Uhr Eucharistiefeier zum Thomasfest mit dem
Provinzial der Dominikaner; Musik: Orgel
(Felix Ketterer) und Trompete (Marco
Frizenschaf)
anschl.
Vortrag von Prof. Dr. Philippe-André Holzer
OP (ehemals Dekan der philosophischen
Fakultät des Angelicums, Rom) zum Thema
„Thomas von Aquin als Philosoph: Wozu
Metaphysik?“ (Musiksaal)
anschl.
kleiner Umtrunk
Samstag
31. Januar I Hl. Johannes Bosco
10.00–12.00 Uhr Seminar zum Thema „Bestattungskultur im
Wandel – zum aktuellen Umgang mit Sterben
und Tod“ (P. Markus, Paul Cupec; MS, Teil II)
12.15 Uhr Eucharistiefeier für verst. Eltern mit Predigtreihe
zum Thema „Berufungsgeschichten der Bibel“ –
„Samuel und die nächtliche Stimme“
14.00-16.30 Uhr Nachmittag für Kinder mit eucharistischer
Anbetung (v.a. 2.-5. Klasse; MS, Schwestern
aus Saßbach, P. Markus)
15.00-16.15 Uhr Beichtgelegenheit (P. Sebastian)
16.15-17.30 Uhr Beichtgelegenheit (Prof. Schumacher)
18.00 Uhr 1. Vesper vom Sonntag
5
Sonntag
1. Februar I 4. Sonntag im Jahreskreis -Kollekte für die Bauaufgaben der Pfarrei
(1. Lesung: Dtn 18,15-20; 2. Lesung: 1 Kor 7,32-35; Evangelium: Mk 1,21-28)
07.30 Uhr
08.30 Uhr
09.30 Uhr
Eucharistiefeier (Prof. Schumacher)
Laudes des Dominikanerkonvents
Eucharistiefeier für die Pfarrgemeinde mit
Taufe von Katharina Marietta Therese
Knöbber (P. Markus)
anschl.
Kirchencafé (HJZ)
11.15 Uhr Eucharistiefeier im bes. Anliegen (P. Markus)
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
parallel dazu Kinderkirche
11.00 Uhr
Eucharistiefeier der spanischsprechenden
Gemeinde (Konviktkirche, P. Hernán)
12.45 Uhr
16.30 Uhr
Göttliche Liturgie
BACH-Kantatengottesdienst mit der Chapelle
de la Vigne
17.30 Uhr Statio am Kreuz vor der Kirche, gemeinsamer
Weg ins Münster, Lichterprozession
18.00 Uhr Vesper zum Tag des geweihten Lebens mit
Weihbischof Gerber und den
Ordensgemeinschaften aus Freiburg und
Umgebung im Freiburger Münster
keine Vesper des Dominikanerkonventes
Montag
2. Februar I Darstellung des Herrn –Tag des gottgeweihten
Lebens
12.15 Uhr Eucharistiefeier im bes. Anliegen mit
Kerzenweihe und Prozession, Beginn unter der
Orgelempore
anschl.
Möglichkeit zum Empfang des Blasiussegens
19.00 Uhr Bibelteilen
Dienstag
3. Februar I Dienstag der 4. Woche im Jahreskreis; Hl. Blasius
12.15 Uhr Eucharistiefeier für arme Seelen; zum Heiligen
Geist
anschl.
Möglichkeit zum Empfang des Blasiussegens
15.00 Uhr Eucharistiefeier im Albert-Ria-Schneider Haus
mit Erteilung des Blasiussegens
6
19.30 Uhr Sitzung des Gemeinsamen Pfarrgemeinderats
19.30-21.00 Uhr Lesekreis zu „Aufrichtige Erzählungen
eines russischen Pilgers (fr. Elija Adam, HJZ)
Mittwoch
4. Februar I Mittwoch der 4. Woche im Jahreskreis
10.30-12.00 Uhr Beichtgelegenheit (P. Markus)
12.15 Uhr Eucharistiefeier um geistliche Berufungen;
für Hansjörg Rohrwasser im bes. Anliegen
15.00-16.00 Uhr Beichtgelegenheit (P. Markus)
19.00-20.30 Uhr Lesekreis zu: „Nikolaus Schneider: Wenn
das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist“
(P. Markus, Teil 1 von 2, MS)
20.15 Uhr
Gebetskreis für Junge Erwachsene (AK)
Donnerstag
5. Februar I Hl. Agatha
12.15 Uhr Eucharistiefeier für verstorbene Eltern und
Geschwister; mit Segnung der Agathabrötchen
19.30 Uhr Abend der Anbetung (AK)
21.00 Uhr Komplet – Nachtgebet der Kirche (AK)
anschl.
Nachtanbetung bis 6.45 Uhr (AK)
Freitag
6. Februar I Hl. Paul Miki und Gefährten; Herz-Jesu-Freitag
11.15 Uhr Kreuzweg
12.15 Uhr Eucharistiefeier für arme Seelen
15.00-16.00 Uhr Beichtgelegenheit (P. Markus)
16.45 Uhr Legio Mariä
19.00 Uhr Festgottesdienst mit „Comunione e
liberazione“ anlässlich des 60jährigen
Bestehens der Gemeinschaft (Kirche)
anschl.
Möglichkeit zur Begegnung (Musiksaal)
Samstag
7. Februar I Samstag der 4. Woche im Jahreskreis;
Herz-Mariä-Samstag
11.15 Uhr Meditatives Rosenkranzgebet
12.15 Uhr Eucharistiefeier für Christa D. und alle armen
Seelen
15.00-16.15 Uhr Beichtgelegenheit (P. Sebastian)
16.15-17.30 Uhr Beichtgelegenheit (Prof. Schumacher)
18.00 Uhr 1. Vesper vom Sonntag
7
Sonntag
8. Februar I 5. Sonntag im Jahreskreis
(1. Lesung: Ijob 7,1-4.6-7; 2. Lesung: 1 Kor 9,16-19.22-23; Evangelium: Mk 1,29-39)
08.30 Uhr
09.30 Uhr
Laudes des Dominikanerkonvents
Eucharistiefeier für die Pfarrgemeinde mit
lateinischem Choral und Kommunion unter
beiderlei Gestalten (P. Sebastian)
11.15 Uhr Eucharistiefeier für Lebende und Verstorbene
der Fam. Fehrenbach (P. Markus, Predigt: P.
Sebastian) mitgestaltet vom Gebetskreis Junge
Erwachsene; Kommunion unter beiderlei
Gestalten
12.45 Uhr Göttliche Liturgie
ab 13.00 Uhr Freunde von der Straße (Musiksaal)
18.00 Uhr 2. Vesper vom Sonntag
Abkürzung der Veranstaltungsorte:
MS = Musiksaal, HJZ = Hansjakobzimmer, AK = Antoniuskapelle
Eucharistische
Anbetung
Im Chorraum der
Kirche
In der Antoniuskapelle
Mo– Sa
13.15 – 18.15 Uhr
1. Do im Monat
20.00 – 6.45 Uhr
(Nachtanbetung)
Chorgebet mit den Dominikanern im Chorraum der Kirche
Laudes
Mo-Fr
7.00 Uhr
Sa
8.00 Uhr
So
8.30 Uhr
Vesper
Mo-Fr
18.30 Uhr
Sa, So
18.00 Uhr
Rosenkranzgebet
Mo-Sa
nach der Hl. Messe
Herz-Mariae-Samstag
Sa
11.15 Uhr
Eucharistiefeier in der Kapelle des Josefskrankenhauses
Sa
18.00 Uhr
Eucharistiefeiern in der
So
9.30 Uhr
Mutterhauskirche
Mo, Mi-Fr
6.45 Uhr
Di u. Sa
7.00 Uhr
8
Eucharistiefeiern im Münster
Mo – Sa
7.00
18.30
12.15
9.00
7.00
8.00
10.00
12.00
20.00
Mi
Sa
So
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Sternsingeraktion 2015
Am 6.1. waren wieder zwei Gruppen der Ministranten als Sternsinger in unserer
Gemeinde unterwegs, um den Segen in die Häuser zu bringen. Der Einsatz wurde
mit einem Sammelergebnis von 1024,-€ belohnt. Wir danken den Kindern und
Jugendlichen herzlich für Ihren Einsatz und allen Spendern für ihre Gabe.
Meister Eckhart-Lesekreis
Herzliche Einladung zur Teilnahme am Lesekreis zu Meister Eckhart am
27. Januar um 18.00 Uhr im Hansjakobzimmer.
Leitung: Katharina Oost
Lesekreis zu den Aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers
Frater Elija beginnt wieder mit seinem Lesekreis zu den Aufrichtigen Erzählungen
eines russischen Pilgers. Fortsetzung ist an den Dienstagen, den 27. Januar und 3.
Februar jeweils um 19.30 Uhr. Die Veranstaltung findet wöchentlich statt. Die
einzelnen Themen der Abende werden auf den Flyern einzusehen sein.
Deeper-Lehrserie des Gebetshauses Freiburg
Im Rahmen der Deeper-Fortbildungsabende des Gebetshauses Freiburg wird
P. Markus zwei Abende zum Thema „Allein deine Gnade genügt“ halten. Die
Termine sind: Dienstag, 27. Januar, 19.30-21.00 Uhr und Dienstag, 10. Februar
von 19.30-21.00 Uhr, jeweils in der Konviktskirche/Kirche des Priesterseminars
hinter der Kirche.
Seminar „Wie hälst du´s mit dem Tod? Vom Umgang mit Tod und Sterben
Zu diesem spirituell-theologischen Seminar sind alle Interessierten herzlich
eingeladen. Keine theologischen Vorkenntnisse notwendig. Wir werden dfen Tod
als Phänomen beleuchten. Vorlage zum Thema eine Phänomenologie des Todes
9
präsentieren. Dabei
sollen menschliche Grunderfahrungen (radikale
Endlichkeit menschlicher Existenz - Aufbegehren gegen den Tod/der Tod als
Skandal - der Tod des geliebten Anderen- nicht wieder gut gemachtes
Unrecht/Schuld über den Tod hinaus) angesichts des Todes als menschliche
Gegebenheit dargestellt werden. Ein Blick in ausgewählte Todesanzeigen als
Erkenntnissquelle eröffnet den Zugang zum Wandel des Umgangs mit dem
Tod damals und heute.
Ein Blick in die Abschieds- und Begräbnisliturgie soll ein vertieftes Verständnis
des liturgischen Umgangs mit dem Sterben und dem Tod ermöglichen.
Die Treffen sind:
Donnerstag, 29. Januar, 19.00-20.30 Uhr, Musiksaal St. Martin und
Samstag, 31. Januar, 10.00 -12.00 Uhr, Musiksaal St. Martin.
Die beiden Einheiten gehören zusammen und bauen aufeinander auf.
Allerdings ist auch die Teilnahme an einem der beiden Termine möglich.
Leitung: P. Markus und Paul Cupec (Theologiestudent)
Predigtreihe zu „Berufungsgeschichten in der Bibel“
Der Abschluss der Predigtreihe zu Berufungsgeschichten in der Bibel wird am
Samstag, den 31. Januar in der Eucharistiefeier um 12.15 Uhr sein. Das
Predigtthema lautet: „Samuel und die nächtliche Stimme“.
Nachmittag für Kinder bis 5. Klasse mit eucharistischer Anbetung
Als Projekt startet am Samstag, den 31. Januar von 14.00-16.30 Uhr ein
Nachmittag für Kinder (mit Eltern). Es soll gemeinsam gesungen und gespielt
werden. Es soll aber auch eine Zeit des Lobpreises geben und eine kurze
eucharistische Anbetung mit den Kindern. Eine Anmeldung ist nicht zwingend
erforderlich; eine Rückmeldung im Pfarrbüro erleichtert aber die Planungen (Tel.
32091 oder [email protected]). Dieses Projekt wird zusammen mit
den Schwestern aus Saßbach am Kaiserstuhl durchgeführt.
Herzliche Einladung von meiner Seite.
Pater Markus
BACHkantaten – mit der Chapelle de la Vigne
Am 01. Februar 2015 um 16:30 Uhr werden die nächsten Bachkantaten in
St. Martin Freiburg (freier Eintritt)zu hören sein:
BWV 545 - Praeludium und Fuge C-Dur
BWV 604 - Choralvorspiel und Choral “Gelobet seist du, Jesu Christ”
BWV 125 - Kantate ”Mit Fried und Freud ich fahr dahin”
Prediger: P. Prof. Dr. Hans-Ulrich Steymans (Altes Testament, Fribourg/Schweiz)
10
Als Solisten sind zu hören:
Claudia Ehmann, Sopran; Lena Sutor-Wernich, Alt; Timo Schabel, Tenor; Karsten
Müller, Bass; Sebastian Bausch, Orgel
Die Musiker der Chapelle de la Vigne musizieren, wie gewohnt, in solistischer
Besetzung und in historisch-informierter Spielweise auf alten Instrumenten.
Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Bernhard Schmidt.
Ein vorhergehender ist am 31. Januar 2015 um 19:30 Uhr in St. Josef, Kollnau
Tag des geweihten Lebens – Pontifikalvesper mit den Freiburger
Ordensgemeinschaften
Das Fest der Darstellung des Herrn am 2.2. ist der Tag des gottgeweihten Lebens.
Am Vorabend, Sonntag, den 1. Februar, wird es daher um 18.00 Uhr eine
Pontifikalvesper im Münster mit Weihbischof Gerber geben, zu der alle Gläubige
herzlich eingeladen sind. Beginn ist um 18.00 Uhr am Münsterportal mit einer
Lichterfeier. Im Vorfeld der Vesper ist eine Sternwallfahrt geplant.
Wir in St. Martin treffen uns am Sonntag, den 1.2. um 17.30 Uhr vor dem Kreuz
vor der Martinskirche (bei schlechtem Wetter im Kreuzgang) zu einer Statio und
gehen um 17.45 Uhr ins Münster hinüber. Für die Statio und den Weg ins Münster
gibt es Kerzen, die bitte am Münsterportal bei P. Markus wieder eingesammelt
werden. Für die Vesper im Münster gibt es eigene Kerzen (wegen der
Standfestigkeit auf den Bänken).
Blasiussegen
Der Blassiussegen kann am Montag, den 2. Februar und am Dienstag, den
3. Februar nach den Eucharistiefeiern um 12.15 Uhr empfangen werden.
Pfarrgemeinderat und Pfarrgemeinderatswahlen
Am 3. Februar trifft sich zum ersten Mal seit der Zusammenlegung das große
Pfarrgemeinderatsgremium im Musiksaal. Es mag vielleicht auch für interessierte
Kandidatinnen und Kandidaten zur Pfarrgemeinderatswahl eine gute Erfahrung
sein, wenn sie sich die Arbeitsweise und die Themen des Gremiums im Vorfeld
einmal „live und in Farbe“ anschauen können. Pfarrgemeinderatssitzungen sind
außer in dringenden Ausnahmefällen immer öffentlich.
Der Wahlvorstand möchte an dieser Stelle auch noch einmal darauf hinweisen, dass
Sie die Möglichkeit haben, in St. Martin zur Wahl zu gehen, auch wenn Sie nicht
auf dem Pfarrgebiet wohnen. Dazu müssen Sie sich in Ihrer Wohnpfarrei auf Antrag
aus dem Wählerverzeichnis löschen und in St. Martin eintragen lassen. Das
Formular dazu liegt aus oder kann im Internet unter www.pgr-wahl-freiburg.de
heruntergeladen werden.
11
Lesekreis „Nikolaus Schneider: Wenn das Leid das wir tragen, den Weg uns weist“
Am Mittwoch, den 4. Februar und am Mittwoch, den 11. Februar wird es zwei
Leseabende zu dem Buch von Nikolaus Schneider, ehemaliger Ratspräsident der
Evangelischen Kirche in Deutschland, geben.
Wenn ein geliebter Mensch stirbt, hinterlässt das eine Gefühl von großer Leere in
uns und es führt uns oft an die Grenzen unseres Gottvertrauens. Das Ehepaar
Schneider hat es erlebt, als ihre Tochter Meike an Leukämie starb. Dieses Buch will
trösten und die Erfahrung weitergeben. Gott ist bei uns – gerade auch in den
Todesnächten unseres Glaubens.
Zeit: 19.00-20.30 Uhr, Ort: Musiksaal; Leitung: P. Markus
Festmesse zum Fest der Darstellung des Herrn – 2.2.
Die Eucharistiefeier um 12.15 Uhr beginnt dieses Jahr in der Kirche, hinten unter
der Orgelempore mit der Kerzenweihe, wo wir Sie bitten sich zu sammeln. Die
Prozession führt dann durch den Mittelgang nach vorne. Kerzen für die Segnung
können gerne mitgebracht werden.
Festgottesdienst zum 60jährigen Bestehen der Gemeinschaft Communione e
Liberazione („CL“)
Am Freitag, den 6. Februar wird es um 19.00 Uhr eine Festmesse in der Kirche
zum 60jährigen Bestehen von CL geben. Dazu sind alle Gläubigen eingeladen. Im
Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein im Musiksaal.
Freunde von der Straße
Am 8. Februar sind wir wieder Gastgeber für den Sonntagstreff der „Freunde von
der Straße“. Wir erwarten wieder ca. 150 Bedürftige, die sich auf ein warmes
Mittagessen, Kaffee und Kuchen und ein geselliges Miteinander freuen. Zur
Ausrichtung benötigen wir wieder viele helfende Hände, die sich um das Wohl
unserer Gäste bemühen und ihnen auch ein offenes Ohr schenken. Wer Interesse
an der Mithilfe hat, kann sich direkt im Pfarrbüro unter Telefonnr. 32091 melden
und dort die Kontaktdaten hinterlassen, damit sich das Organisationsteam melden
kann.
Die Kollekte in den Gottesdiensten wird zur Finanzierung des Mittagessens
verwendet.
Übersicht Beichtgelegenheiten bei den Dominikanern im Februar
Mittwoch, 4. Februar
10.30-12.00 Uhr
P. Markus
15.00-16.00 Uhr
P. Markus
Freitag, 6. Februar
15.00-16.00 Uhr
P. Markus
12
Samstag, 7. Februar
Mittwoch, 11. Februar
Samstag, 14. Februar
Mittwoch, 18. Februar
Aschermittwoch
Samstag, 21. Februar
Mittwoch, 25. Februar
Samstag, 28. Februar
15.00-16.15
10.30-12.00
15.00-16.00
15.00-16.15
10.00-12.00
15.00-16.30
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
Uhr
10.30-12.00 Uhr
15.00-16.00 Uhr
15.00-16.15 Uhr
P.
P.
P.
P.
P.
Sebastian
Markus
Markus
Markus
Markus
P.
P.
P.
P.
Markus
Markus
Markus
Martin Grandinger
Información importante para Hispanohablantes!
El sacerdote dominico, fray Hernán Yesid Rivera Roberto,
OP., de nacionalidad colombiana, ofrece sus servicios
espirituales y pastorales de Confesión, Diálogo, orientación
y guía espiritual a todas las personas Hispanoablantes o a
aquellas que conozcan el idioma Español y que habitan en
Freiburg o sus alrededores.
Las personas interesadas pueden comunicarse con este sacerdote a la siguiente
dirección electrónica : [email protected] Así mismo, cada primer domingo de
mes se celebra la Eucaristía en el idioma Español en la Iglesia del Seminario Mayor
de Freiburg, San Carlos Borromeo.
Proxima Eucaristía : domingo, 1 de febrero, a las 11 :00.
Veranstaltungshinweise des c-punktes Münsterforum
Münsterführung für Kinder : am 30. Januar findet von 15.00-17.00 Uhr die
nächste Kinderführung statt. Thema « Comics des Mittelalters – Die Fenster des
Münsters ». Teilnahmekarten im c-punkt.
In der Reihe « Zur Nacht » wird Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff im Münster
Betrachtungen zu den Seligpreisungen in der Bergpredigt halten. Musikalisch
umrahmt wird die Veranstaltung von Miriam Schockenhoff, Horn und Jörg Josef
Schwab, Orgel
Veranstaltung Ehe und Familie
« Was Paare trägt » - und warum persönliche Werte dabei so wertvoll sind »
Eine Schulung, in der Sie erfahren, wie es gelingt, unterschiedliche Werte zu achten
und gemeinsame zu entwickeln - und dabei den/die Partner/in als "gleichwürdig"
anzuerkennen.
13
Termin : 4.2.2015 um 20.00 Uhr in der Kath. Gesamtkirchengemeinde, JakobBurckhardt-Str. 13.
Anmeldung unter www.ehe-familie-freiburg.de
Gebetsmeinung des Papstes für den Monat Februar:
Wir beten um Respekt gegenüber der Weisheit der
Älteren.
Wir beten für Großherzigkeit und Zusammenarbeit im
missionarischen Dienst.
Seelsorge-Rufbereitschaft der katholischen Kirche in Freiburg
Wenn Sie in einem dringlichen seelsorgerlichen Anliegen einen Priester sprechen
möchten und Ihr zuständiges Pfarramt nicht erreichbar ist, können Sie zu jeder
Tages- und Nachtzeit rund um die Uhr jemand erreichen unter der
Telefonnummer 0800 / 404433377 (kostenfrei).
Ein Kontakt mit einem katholischen Priester kann auf diesem Weg gerne
vermittelt werden. Für die Beratung in Lebenskrisen steht Ihnen nach wie vor die
bewährte Telefonseelsorge (0800/1 11 02 22) zur Verfügung.
Kath. Pfarramt St. Martin
Rathausgasse 3 | 79098 Freiburg
Tel +49 761 32091
Fax +49 761 2924428
[email protected]
www.st-martin-freiburg.de
Volksbank Freiburg
V.i.S.d.P.:
Pater Markus Fischer, Kooperator
Sekretariat:
Mo, Mi, Fr
9.00-11.45 Uhr
Di
14.30-17.30 Uhr
Do
13.00-15.00 Uhr
IBAN: DE07 680 900 00 000 1192809
14