Medieninformation - Polizei Sachsen

Medieninformation
152/2017
Polizeidirektion Dresden
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Thomas Geithner
Durchwahl
Telefon +49 351 483-2400
Telefax +49 351 483-2281
[email protected]
polizei.sachsen.de*
Dresden,
10. März 2017
Landeshauptstadt Dresden
Einbruch in Büro
Zeit:
Ort:
08.03.2017, 23.00 Uhr bis 09.03.2017, 08.30 Uhr
Dresden-Löbtau
Unbekannte verschafften sich an der Poststraße Zutritt zu einen Büro. Dort
brachen sie mehrere Türen und Schränke auf und stahlen nach einer ersten
Einschätzung einen Computer mit Zubehör im Wert von rund 560 Euro. Der
Sachschaden wurde auf rund 700 Euro beziffert. (ju)
Einbruch in Einfamilienhaus
Zeit:
Ort:
08.03.2017, 21.30 Uhr bis 09.03.2017, 08.45 Uhr
Dresden-Zschertnitz
Auf noch nicht geklärte Art und Weise gelangten Unbekannte in ein
Einfamilienhaus an der Thormeyerstraße. Sie durchsuchten die Räume und
stahlen eine Kassette mit rund 1.000 Euro Bargeld. Sachschaden entstand
nicht. (ju)
Einbrüche in Pkw
Zeit:
Ort:
08.03.2017, 23.00 Uhr bis 09.03.2017, 05.30 Uhr
Dresden-Gorbitz, -Cotta
Unbekannte zerstörten die Seitenscheiben an insgesamt 13 Fahrzeugen, die an
der Braunsdorfer Straße, dem Wölfnitzer Ring, dem Dahlienweg sowie der
Steinbacher Straße parkten. Anschließend durchsuchten sie die Pkw
verschiedenster Markten und stahlen einen Rucksack, eine Jacke, Ladekabel
und USB-Sticks sowie Zigaretten. Der Schaden summiert sich insgesamt auf
mindestens 5.500 Euro.
Zeit:
Ort:
08.03.2017, 22.30 Uhr bis 09.03.2017, 09.30 Uhr
Dresden-Weißer Hirsch
Unbekannte schlugen auf einem Parkplatz an der Stechgrundstraße eine
Seitenscheibe an einem Mercedes ein. Anschließend stahlen sie von der
Seite 1 von 3
Hausanschrift:
Polizeidirektion Dresden
Schießgasse 7
01067 Dresden
www.polizei.sachsen.de
Verkehrsanbindung:
Zu erreichen mit ÖPNV 1, 2, 3, 4,
7,12, 62, 75
Behindertenparkplatz:
Gekennzeichnete Parkplätze
Schießgasse
Rückbank ein Tablet-PC im Wert von rund 400 Euro. Angaben zur Höhe des
Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)
Gebäude beschmiert
Zeit:
Ort:
09.03.2017, 01.50 Uhr
Dresden-Plauen
Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen ein Haus an der Bernhardstraße mit
Farbe beschmiert. Desweiteren warfen die Täter mehrere mit Farbe gefüllte
Glasflaschen gegen die Fassade. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht
bezifferbar. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)
Landkreis Meißen
Zusammenstoß beim Abbiegen
Zeit:
Ort:
09.03.2017, 18.40 Uhr
Riesa
Ein Verkehrsunfall mit rund 7.000 Euro Sachschaden ereignete sich am
Donnerstagabend auf der August-Bebel-Straße.
Ein 28-Jähriger wollte mit einem VW Polo von der August-Bebel-Straße nach links auf
die Dr.-Schneider-Straße abbiegen. Dabei geriet er in die Gegenspur und stieß seitlich
mit einem Opel Astra (Fahrerin 30) zusammen. Verletzt wurde niemand. Die beiden
Wagen waren nicht mehr fahrbereit. (ir)
Parkplatzunfall – Geschädigter gesucht
Zeit:
Ort:
09.03.2017, 12.45 Uhr
Großenhain
Eine 82-Jährige war beim Ausparkten auf dem Aldi-Parkplatz an der Dresdner Straße
mit ihrem weißen Mazda 5 gegen einen parkenden Pkw gestoßen. Die Dame stellte
jedoch erst an ihrer Wohnung einen Schaden an ihrem Fahrzeug fest. Als sie zurück
zum Parkplatz kam, war das beteiligte Fahrzeug verschwunden. Es handelt sich um
einen Pkw mit Anhängerkupplung.
Zeugen, welche den Zusammenstoß beobachtet haben und weitere Angaben zu
dem geschädigten Pkw machen können, werden gebeten sich zu melden.
Insbesondere der Nutzer des betroffenen Pkw wird gesucht. Hinweise nehmen
Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen. (ju)
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Deutsch-tschechische Verkehrskontrolle
Zeit:
09.03.2017, 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Seite 2 von 3
Ort:
Pirna
Beamte der Dresdner Verkehrspolizei haben am Donnerstag gemeinsam mit
tschechischen Kollegen eine Verkehrskontrolle auf der Dresdner Straße durchgeführt.
Der Schwerpunkt lag dabei auf der Einhaltung der Rotlichtphasen an der
Ampelkreuzung Dresdner Straße/Gebrüder-Lein-Straße.
Es wurden insgesamt 25 Fahrzeuge kontrolliert. Neun Autofahrer missachteten das
Rotlicht. Sie erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Desweiteren stellten die Polizisten vier
Handyverstöße fest. Fünf Fahrer hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht
angelegt. Auch in diesen Fällen leiteten die Beamten ein Verfahren ein. (ir)
Seite 3 von 3