Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Die Universität Vechta erweitert ihre fachdidaktischen Lehr- und Forschungsschwerpunkte. Im sozialwissenschaftlichen Sachunterricht wird die Grundschulwerkstatt Politische Bildung mit dem Fokus auf die partizipative
Schul- und Unterrichtsentwicklung im Sachunterricht der inklusiven Grundschule neu eingerichtet. Die Grundschulwerkstatt Politische Bildung erforscht die Fragen und Interessen der Kinder im Hinblick auf die zukünftige
Gestaltung ihrer Lebenswelt und verbindet wissenschaftliche Erkenntnisse mit schulpraktischen Zugängen.
Für den Aufbau und die Organisation der Grundschulwerkstatt Politische Bildung ist ab sofort eine Stelle für einen
Zeitraum von drei Jahren zu besetzen als
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter
bis Entgeltgruppe 13 TV-L / Teilzeitbeschäftigung 0,5
Stellenprofil:
Zu den Aufgaben gehören
• die Implementierung und die Betreuung der Grundschulwerkstatt Politische Bildung,
• Forschung und Lehre im sozialwissenschaftlichen Sachunterricht, insbesondere die Durchführung von
Forschungsprojekten mit Grundschulkindern im Kontext von Partizipation und Inklusion,
• Betreuung von Studierenden,
• Zusammenarbeit mit Grundschulen/Lehrer*innen und Lehrenden der Universität Vechta,
• Mitwirkung an administrativen Aufgaben.
Das Interesse an der wissenschaftlichen Qualifikation wird vorausgesetzt.
Qualifikationsprofil:
• Wissenschaftlicher Hochschulabschluss mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt
(erwünscht: Zweites Staatsexamen als Grundschullehrer*in,
möglich: Master of Education bzw. erstes Staatsexamen für die Grundschule,
außerdem möglich: Master oder Diplom)
• Pädagogische Eignung
• Kenntnisse im Bereich der Politischen Bildung/Demokratiepädagogik und
• Erfahrungen in der Forschung mit Grundschulkindern
• Erfahrungen mit/Interesse für die Einwerbung von Drittmitteln
• Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
• Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
Vorausgesetzt werden Engagement, Teamfähigkeit und die Kompetenz, eigenverantwortlich und lösungsorientiert
zu arbeiten.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Prof. Dr. Iris Baumgardt (E-Mail: [email protected]) zur Verfügung.
Die Universität Vechta strebt an, Unterrepräsentanz im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes
in allen Bereichen und Positionen abzubauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer
17/20/SU bis zum 13.04.2017 an das Präsidium der Universität Vechta, Postfach 15 53, 49364 Vechta.
Sie können Ihre Bewerbung auch per E-Mail (möglichst in einer einzelnen pdf-Datei) einreichen. Nutzen Sie hierzu
bitte die E-Mail-Adresse [email protected]
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bewerbungsunterlagen nur auf Wunsch zurückgesandt werden können,
falls Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag mitsenden. Andernfalls werden die Unterlagen bei erfolgloser
Bewerbung nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.