11.-23.03.2017 Eupen

INFOS
Wollen Sie wissen warum?
Probieren Sie es selbst unter
kbc.be/mobile
Bérénice ist ein neues von der EU und der DG gefördertes InterregProjekt sozialer und kultureller Netzwerke in der Großregion und
hat den Anspruch, soziale Inklusion zu seinem Hauptziel zu machen
und gegen Diskriminierungen jeglicher Art zu kämpfen. Bérénice
setzt sich für das Miteinander zwischen Einheimischen und Zugezogenen und gegen Ausgrenzung ein. Wir sind überzeugt, dass
Kultur eine entscheidende Rolle im sozialen Zusammenhalt spielt.
Bérénice est un projet Interreg, subventionné par l’Union Européenne
et la Communauté Germanophone, qui réunit des acteurs sociaux
et culturels dans la Grande Région. Son objectif est la promotion de
l’inclusion et de la cohésion sociale et la lutte contre les discriminations.
Welche konkreten Maßnahmen werden in der DG verwirklicht?
Quelles mesures concrètes seront réalisées en Communauté
Germanophone?
Bérénice-Label: Kulturveranstaltungen, die das Publikum für
die oben genannte Thematik sensibilisieren, werden um ein
entsprechendes Rahmenprogramm (Workshops, Austausch, etc.)
ergänzt. Evénements culturels capables de sensibiliser les
spectateurs pour la thématique de Bérénice seront encadrés par un
programme particulier (stages, échanges, etc.)
Bérénice-Factory: Künstler aus Konfliktregionen werden dazu
ermutigt, ihre Kunst in unserer Region zu präsentieren und mit
hiesigen Künstlern zusammengeführt. Des artistes venant des
régions de crises seront motivés de présenter leurs œuvres ici et de
collaborer avec des artistes de la Grande Région.
Welkenraedt Magazine & Journal d‘Aubel
ww
w.
Theater
Starter
th
ea
te
rsta
rter.de
Bérénice-Paten-System: 2 Tickets = 50 % Ermäßigung. Eine einheimische und eine zugezogene oder mittellose Person besuchen
gemeinsam eine Veranstaltung von Chudoscnik Sunergia und erhalten jeweils 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis.
Parrainage Bérénice: 2 tickets = 50 % de réduction. Un spectateur
d’ici et un réfugié ou une personne en précarité assistent ensemble
à un spectacle de Chudoscnik Sunergia et obtiennent ainsi une
réduction de 50 % sur le tarif.
Infos: +32 (0) 87 59 46 26, [email protected], www.sunergia.be
Kultur ist nicht elitär – Kultur ist von und für alle!
La culture n’est pas élitaire mais par et pour tout le monde!
K U LT U R Z E N T R U M E U P E N
THE RESPECT MACHINE DIE MASCHINE FÜR RESPEKT!
LA MACHINE QUI FAVORISE LE RESPECT!
Ein Projekt des 4. Jahres, Zentrum für Förderpädagogik (ZFP).
In vier halben Tagen und einer Projektwoche haben die
Schüler(innen) sich im Herbst 2016 mit „Respekt & Anerkennung“
und „Respekt im Netz“ auseinandergesetzt, einen Zigarettenautomaten umgestaltet und die Päckchen produziert, die man für
50 Cent ziehen kann.
Entstanden sind verschiedene Päckchen mit spannendem Inhalt vom Comic bis zum Bild, von WhatsApp-Regeln bis zum Interview
ohne Worte.
Ziehen Sie sich Ihr Respekt-Paket!
Ein Projekt im Rahmen des No Hate Speech Schwerpunktherbstes
von GrenzGeschichteDG und mit Unterstützung des
Medienzentrums der DG.
Un projet de la 4ème année scolaire du
« Zentrum für Förderpädagogik » (ZFP).
Pendant quatre jours scolaires et une semaine de projet, les
étudiant(e)s se sont consacrés aux sujets « respect & acceptation »
et « respect en ligne ». Dans ce cadre, ils ont transformé un
distributeur de cigarettes en « machine de respect » qui fournit des
petits colis pour un tarif de 50 cent.
Différents colis ont été créés. Leur contenu? Des images, des
bandes dessinées, des « règles » Whats App ou une interview sans
paroles !
Prenez votre paquet de respect !
Dans le cadre de l’axe principale « No Hate Speech » de
GrenzGeschichte DG, soutenu par le centre médiatique de la
Communauté Germanophone.
#lecker #vielfältig #originell
#délicieux #divers #original
Jetzt neu entdecken!
Découvrez maintenant !
www.alter-schlachthof.be
Abendkasse/caisse:
15 €
Erwerbstätige/prix plein
12 €
Senioren 65 +, Personen mit einer Behinderung/
retraités 65+, personnes à mobilité réduite
7,50 € Sunergia Karte, Bérénice-Paten, Schüler, Studenten,
Arbeitssuchende/ carte Sunergia, parrainage Bérénice,
élèves, étudiants, demandeurs d’emploi
Familienprogramm/pour familles:
Vorverkauf (inkl. Gebühren)/prévente (frais inclus):
7,50 € Erwerbstätige/prix plein
5€
Kinder/enfants
3,75 € Sunergia Karte/carte Sunergia, parrainage Bérénice-Paten
Tageskasse/caisse:
8,50 € Erwerbstätige/prix plein
6€
Kinder/enfants
4,25 € Sunergia Karte/carte Sunergia, parrainage Bérénice-Paten
Zeigen Sie
uns die
Sunergia
Karte!
Die Sunergia Karte:
Ein Jahr Kultur
zum halben Preis!
Schulen/écoles
4€
Primarschulen & Kindergarten/primaire & maternelle
6€
Sekundarschule/secondaire
Begleitende Lehrpersonen/enseignants: kostenlos/gratuit
Online-Vorverkauf/prévente en ligne: www.alter-schlachthof.be
(+ Bankgebühren/frais bancaires)
Vorverkaufsstellen/point de prévente:
Eupen: Chudoscnik Sunergia, GrenzEcho, Infotreff,
Raeren: RadCabine, St. Vith: JIZ, Touristinfo, Welkenraedt: Librairie
Grignard, Aachen: Klenkes-Ticket im Kapuziner Karree, Musikhaus
Hogrebe, Buchhandlung Am Markt (Brand), Monschau: Monschau
Touristik, Weiss-Verlag, Roetgen: Buchhandlung Lesezeichen,
Düren: Papier & Mehr
THEATER TANZ ZIRKUS
THEATRE DANSE CIRQUE
11.-23.03.2017
Eupen
www.alter-schlachthof.be
50 € = 50% Ermäßigung
für 12 Monate auf alle
Veranstaltungen von
Chudoscnik Sunergia
im Kulturzentrum
Alter Schlachthof Eupen
& Festivals
Rotenbergplatz 19
B-4700 Eupen
Tel +32 (0) 87 59 46 20
[email protected]
www.sunergia.be
Facebook/chudoscnik.sunergia
Rotenbergplatz 17
B-4700 Eupen
Tel +32 (0) 87 59 46 20
[email protected]
www.alter-schlachthof.be
Facebook/AlterSchlachthofEupen
4x4
Worum geht’s bei Bérénice?
Quel est l’objectif de Bérénice?
Foto: [email protected] chaliwaté
Eintrittspreise/tarifs:
Vorverkauf (inkl. Gebühren)/prévente (frais inclus):
13 €
Erwerbstätige/prix plein
10,50 € Senioren 65 +, Personen mit einer Behinderung/
retraités 65+, personnes à mobilité réduite
6,50 € Sunergia Karte, Bérénice-Paten, Schüler, Studenten,
Arbeitssuchende/ carte Sunergia, parrainage Bérénice,
élèves, étudiants, demandeurs d’emploi
Géhenne
BÉRÉNICE: KULTUR EINT KULTUREN!
LA CULTURE UNIT LES CULTURES
Verantwortlicher Herausgeber/éditeur responsable: René Janssen, Chudoscnik Sunergia VoG, Rotenbergplatz 19, 4700 Eupen
Downloaden
auch Sie die praktische
APP mit allen Vorteilen
Ihres Kontos, immer und
überall griffbereit.
KBC Mobile. Immer dabei.
JETLAG
MITTWOCH/MERCREDI // 15.03. // 10:30 (Schulen/écoles)
MITTWOCH/MERCREDI // 15.03. // 20:00
SONNTAG // 12.03. // 15:00
MONTAG // 13.03. // 10:30 & 13:30 (Schulen)
Compagnie Chaliwaté/BE
Tanz & Akrobatik/danse & acrobatie
Ohne Sprache/sans paroles
60 Minuten/minutes
Ab 8 Jahre/à partir de 8 ans
Neuer Zirkus vom Feinsten!
In „Jetlag“ treffen drei Personen im Niemandsland zweier Flughäfen
aufeinander: die einen verliebt in ihre Zweisamkeit, der andere verloren in
seiner Einsamkeit. Absurde Träume und tollpatschige Verstrickungen
lassen das Universum eines Jacques Tati anklingen. Die Brüsseler
Compagnie Chaliwaté wurde 2016 mit „Jetlag“ für den belgischen „Prix de
la Critique“ als „Bestes Zirkusstück“ nominiert. Inspiriert wurde „Jetlag“
durch die Schriften von Samuel Beckett und Paul Auster.
Le meilleur du nouveau cirque !
Entre deux aéroports, de l’espace peuplé d’une zone de transit à l’espace
confiné d’une cabine d’avion, un homme cherche à tromper sa solitude. Dans
l’étourdissement et la confusion des déplacements, où l’espace et le temps
se perdent, il rêve d’un nouveau départ. Chaque étape de son avancée lui fait
pourtant sentir que ses attentes ne seront peut-être pas comblées. Après le
succès énorme du spectacle « Joséphina » , la Compagnie Chaliwaté bruxelloise revient avec « Jetlag » - nominé pour le « Prix de la critique (cirque) » en
2016 et s’appuyant sur les textes de Samuel Beckett et Paul Auster.
Theater Neue Volksbühne/DE
Theater
In Deutsch
60 Minuten
Ab 6 Jahre
Familienprogramm
Joladihö! Der weltberühmte Klassiker im neuen, frechen Gewand!
Von wegen brave Alpensaga. Bei Heidi kann‘s ganz schön wild
werden. Wenn drei Akteure in sämtliche Rollen schlüpfen, auf,
hinter, über, neben der Bühne wirbeln, und dabei so schön schräg
sind, dass es ein Riesenspaß ist.
Das Gute, das Böse, Treue und Verrat … alles dabei. Der Almöhi, der
Ziegenpeter, Klara und Fräulein Rottenmeier sowieso. Heidi mal
ganz anders und mit Live-Musik. Joladihö!
Nach dem weltbekannten Kinderbuch von Johanna Spyri.
Ensemble:
Darstellung, Konzept, Regie/interprètes, auteurs, mise en scène:
Sandrine Heyraud/Sicaire Durieux/Loïc Faure
Im Rahmen von/dans le cadre de
Im Rahmen von
rsta
rter.de
L‘histoire de „Djihad“ continue !
Après avoir commis un attentat dans lequel plusieurs personnes ont
été tuées et où il a perd l’usage de ses jambes, Ismaël se retrouve
condamné à la prison à perpétuité. En prison, il rencontre un prêtre
et une femme. Trois âmes perdues, trois destins cabossés, trois
corps errants au milieu du chaos, au milieu de la « Géhenne ».
« Géhenne » est la suite de « Djihad » - succès énorme d’Ismaël
Saïdi. Echange après le spectacle.
Ensemble:
Darsteller/interprètes: Shark Carrera/Audrey Devos/Ismaël Saïdi
Text & Regie/texte & mise en scène: Ismaël Saïdi
Im Rahmen von/dans le cadre de
www.gandinijuggling.com
www.wehrlitheater.de
www.theater-marabu.de
SONNTAG // 19.03. // 15:00
MONTAG // 20.03. // 09:00 & 10:30 (Schulen)
IN MEINEM HALS STECKT
EINE WELTKUGEL
MAXI SAGT NEIN!
Junges Ensemble Marabu (JEM)/DE
wehrlitheater & Comedia/DE
Theater
In Deutsch
60 Minuten
Ab 15 Jahre
Theater
In Deutsch
40 Minuten
Ab 2 Jahre
Die Welt in ihren Widersprüchen könnte kaum
drastischer sichtbar werden als in diesen Tagen.
Unvorstellbarer Reichtum auf der einen, unerträgliche Armut auf der
anderen Seite. Hunderttausende auf der Flucht vor Krieg und Hunger
während Europa die Zäune hochzieht, um das Elend fernzuhalten.
Ein Spielspaß für unser jüngstes Publikum mit Live-Musik
und Kleiderwechsel!
Anziehen, Zähne putzen, Haare kämmen. Ich will das gelbe
Blümchenkleid, sonst gar nichts! Jeden Morgen das Gleiche!
Wie kommen wir damit zurecht, Teil einer Weltordnung zu sein, die
dauerhaft Not und Elend herstellt? Wie können wir ein Leben im
relativen Wohlstand leben im Wissen darum, dass dieser Wohlstand
zumindest irgendwie mit der Not der anderen verknüpft ist?
Das JEM verhandelt diese Widersprüche, führt sie vor, verstrickt
sich in ihnen und sucht einen Ausweg. Komisch und traurig zugleich
zeigt sich die Zerrissenheit einer unbeschwerten und lebenshungrigen
Jugend in einer Welt, die ein Wegschauen nicht länger entschuldigt.
Ensemble:
Spiel: Jana Brass/Sarah Braun/Leandra Hoffmann/Joshua Koch/
Sophia Reifenrath/Lea Reihl/ Paula Veenema/Lea Weber
Künstlerische Leitung & Regie: Tina Jücker/Claus Overkamp
Text: Gerhard Meister
Im Rahmen von/dans le cadre de
Familienprogramm
Dabei will Maxi doch einfach nur selber bestimmen, wann es
losgeht. Wenn nur ihre Eltern nicht so drängeln würden. Tick-Tack
geht die Uhr im Rhythmus der Musik und bald ist alles ein fröhlicher
Wirbel aus Kleidern, Trotz und Überredungskünsten.
Ein Stück über die morgendlichen Nöte und Versteckmöglichkeiten
beim Verlassen des Hauses.
Ensemble:
Darstellerin: Marion Bihler-Kerluki
Regie: Andrea Bleikamp
Im Rahmen von
Theater
Starter
ea
th
th
te
Die Geschichte von „Djihad“ geht weiter!
Nachdem er einen Terroranschlag mit mehreren Todesopfern
verübt hat, findet sich Ismaël gelähmt und zu lebenslanger Haft verurteilt im Gefängnis wieder. Hier trifft er auf einen Priester und eine
Frau, die sein Weltbild ins Wanken bringen. Verloren, umherirrend,
finden sich die drei inmitten der Hölle („Géhenne“) wieder.
„Géhenne“ ist der Nachfolger des Erfolgsstückes „Djihad“, mit dem
Ismäel Saïdi und sein Ensemble beim scenario Festival 2016
begeisterten. Mit Nachgespräch.
4 X 4 – EPHEMERAL ARCHITECTURES
w.
w.
ea
Theater/théâtre
In Französisch/en français
75 Minuten/minutes
Ab 16 Jahre/à partir de 16 ans
FREITAG // 17.03. // 10:30 & 14:00 (Schulen)
FREITAG // 17.03. // 20:00
ww
ww
3.
auf.
ng am 11.0
Zur Eröffnu ach der Aufführung une
n
ra
e
é
cr
vor und
co
s
ci
DJ zenfran près le spectacle.
Le 11.03.,
t et a
n
va
a
e
iv
fest
ambiance
Theater
Starter
GÉHENNE
Ismaël Saïdi/BE
HEIDI
Ensemble:
Darsteller: Michl Thorbecke/Aischa-Lina Löbbert/Antje von
Wrochem
Musik: Antje von Wrochem
Regie: Ute Kossmann
pening
scenario o legt DJ zenfrancisco
www.djihadspectacle.com
www.nntheater.de
www.chaliwate.com
MITTWOCH/MERCREDI // 22.03. // 20:00 (ausverkauft)
DONNERSTAG/JEUDI // 23.03. // 20:00 (ausverkauft)
SAMSTAG/SAMEDI // 11.03. // 20:00 (ausverkauft/complet)
SONNTAG/DIMANCHE // 12.03. // 20:00 (ausverkauft/complet)
MONTAG/LUNDI // 13.03. // 20:00
te
rsta
rter.de
Gandini Juggling/UK
Ballett & Jonglage/ballet & jonglage
Ohne Sprache/sans paroles
65 Minuten/minutes
Ab 10 Jahre/à partir de 10 ans
Ballett trifft auf Jonglage!
8 Tänzer und Jongleure treten bei dieser außergewöhnlichen
Darbietung in einen spannenden Dialog.
In „4 x 4“ treffen 2 Welten aufeinander: Klassisches Ballett und
Jonglage. Die eine als höchste Kunstform angesehen, die andere –
oft zu Unrecht – als weniger wertvoll verkannt.
Jedoch sind beide sehr formalisierte Systeme, die Bewegungen
durch Raum und Zeit zeichnen und somit eine unsichtbare Spur
flüchtiger Strukturen hinterlassen.
Quand l’art du ballet et du jonglage se rencontrent!
8 danseurs et jongleurs s’engagent dans un dialogue passionnant
pour s’accorder dans un même espace.
Deux mondes apparemment éloignés l’un de l’autre: l’art populaire
de la danse classique et l’art – souvent sous-estimé - du jonglage.
Les similarités? Il s’agit de deux systèmes formalisés, unies par des
mouvements qui nous invitent à traverser l’espace et le temps afin
de découvrir des structures vagues.
Ensemble :
Tänzer/danseurs: Erin O’Toole/Joe Bishop/Kate Byrne/Kieran
Stoneley
Jongleure/jongleurs: Kati Ylä-Hokkala/Kim Huynh/Owen Reynolds/
Sakari Männistö
Direktion/directeur: Sean Gandini
Choreographie/choréographie: Ludovic Ondiviela
Musik/musique: Nimrod Borenstein
Im Rahmen von/dans le cadre de