SCYLAR INT 8
RECHENWERK
ANWENDUNG
Energie-Rechenwerk für universellen Einsatz in Systemen für die Wärme- und
Kältemessung. Erfassung aller abrechnungsrelevanten Daten in den Bereichen
Nah- und Fernwärme- und/oder Kälteanlagen mit höchster Genauigkeit.
MERKMALE
4 Applikation als Wärme-, Kälte- oder Klimarechenwerk
4 Messgenauigkeit erfüllt die Anforderungen nach EN1434
4 Anschlussmöglichkeit von 2- und 4- Leiter Temperaturfühler
4 Verbesserter niedriger Stromverbrauch --> längere Batterielebensdauer
4 Zugelassen nach MID und nach PTB K 7.2 (Kältezähler)
4 Programmierbarer Historienspeicher (täglich, wöchentlich, monatlich)
4 Parametriersoftware [email protected] auf Windows-Basis garantiert die optimale
4
4
4
4
4
Anpassung anwenderspezifischen Bedarfs
Individuelle Fernauslesung (AMR) mit optionalen Plug & Play Modulen
Optional mit integriertem Funk, Real Data oder Open Metering Standard
(868 oder 434 MHz)
3 Kommunikationsschnittstellen (z. B. M-Bus + M-Bus + integrierter Funk)
2 passive Analogausgänge für 4 ... 20 mA
Erheblich verbesserte Funkleistung
SCYLAR INT 8
RECHENWERK
ALLGEMEINES
SCYLAR INT 8
Anwendung
Wärme - Kälte - Wärme mit Kältetarif
Zulassung
MID (DE-10-MI004-PTB004) und PTB K 7.2 für Kälte (22.75/11.02)
Schutzklasse
IP 54
Batterieversorgung
3.6 VDC A-Zelle 10 Jahre Lebensdauer; 3.6 VDC D-Zelle 16 Jahre Lebensdauer
Netzteilversorgung
24 VAC; 230 VAC, 0.15 W
Eingangsfrequenz
Volumenimpuls
Impulswertigkeit
Temperaturfühlertyp
Max. 200 Hz; Pulsdauer > 3 ms
1
l/imp. 0,01 ... 10.000
Pt 100 oder Pt 500 mit 2- oder 4-Leiter; Ø 5.2 / 6 mm
Kabellänge der
Temperaturfühler
Pt 100; Pt 500: 1.9 / 4.9 / 9.9 m
Messzyklus Volumen
s
2
Messzyklus Durchfluss
s
8
1
Abhängig von der Größe des Durchflusssensors
GRUNDMERKMALE
SCYLAR INT 8
Umgebungsklasse
Klasse E2 + M2
Umgebungstemperatur
°C
0 ... 55
Lagertemperatur
°C
-25 ... +60 (>35 °C max. 4 Wochen)
Kommunikation
3 Kommunikationsschnittstellen (z. B. M-Bus + M-Bus + integr. Funk; 2 Primäradressen, 1
Sekundäradresse)
Integrierter Funk
Optional
Standardschnittstellen
Optische ZVEI Schnittstelle
Optionale Schnittstellen
2 Steckplätze für Module mit M-Bus, L-Bus, RS232, RS485, Impulsausgang, Impulseingang,
kombinierten Impulsein- und ausgang oder Analogausgang
Temperaturbereich Wärme
°C
Θ: 0 ... 180 | ΔΘ: 3 ... 177
Temperaturbereich Kälte
°C
Θ: 0 ... 90 | ΔΘ: 3 ... 87
Temperaturbereich Wärme mit
Kältetarif
°C
Θ: 0 ... 105 | ΔΘ: 3 ... 102
INTEGRIERTER FUNK
SCYLAR INT 8
Frequenzband
868 oder 434 MHz
Typ des Funktelegramms
Real Data oder Open Metering Standard (OMS)
Datenaktualität
Online - keine Zeitverzögerung zwischen Messwerterfassung und Datenübertragung
Datenübertragung
Unidirektional
Sendeintervall
Mit A-Zelle: 180 s (10 Jahre Lebensdauer); mit D-Zelle: 12 s (16 Jahre Lebensdauer); mit
Netzteil: 12 s; abhängig von der Länge des Telegramms (duty cycle)
DISPLAY
SCYLAR INT 8
Displayanzeige
LCD, 8-stellig
Einheiten
MWh - kWh - GJ - Gcal - MBtu - gal - GPM - °C - °F - m³ - m³/h
Werte total
99.999.999 - 9.999.999,9 - 999.999,99 - 99.999,999
Angezeigte Werte
Energie - Leistung - Volumen - Durchfluss - Temperatur und weitere
27.02.2017 · 2
SCYLAR INT 8
RECHENWERK
SCHNITTSTELLEN
SCYLAR INT 8
Optisch
ZVEI Schnittstelle, für Kommunikation und Prüfung, M-Bus Protokoll, 2400 Baud
M-Bus
Konfigurierbares Telegramm, konform nach EN1434-3, Datenauslesung und Parametrisierung
über verpolungssichere 2-Draht-Leitung, automatische Baudratenerkennung (300 und 2400
Baud) 2-fach M-Bus mit 2 Primäradressen.
L-Bus
Adapter für externes Funkmodul, konfigurierbares Telegramm, konform nach EN13757-3,
Datenauslesung und Parametrisierung über verpolungssichere 2-Draht-Leitung.
RS232
Serielle Schnittstelle für die Kommunikation mit externen Geräten, spezielles Datenkabel
notwendig, M-Bus Protokoll, 300 und 2400 Baud
RS485
Serielle Schnittstelle für die Kommunikation mit externen Geräten, Spannungsversorgung mit
12 V ± 5 V, M-Bus Protokoll, 2400 Baud
Impulsausgang
Modul mit 2 Impulsausgängen (Open Collector, potenzialfrei), Ausgang 1: 4 Hz (Impulsbreite
125 ms), Impulsausgang oder statischer Zustand (z. B. Fehler), Ausgang 2: 200 Hz
(Impulsbreite ≥ 5 ms), Verhältnis Impulsdauer / Impulspause ~ 1:1, mit [email protected] 2
Software konfigurierbar.
Impulseingang
Modul mit 2 Impulseingängen, max. 20 Hz, mit [email protected] 2 Software konfigurierbar,
Daten können auch fernübertragen werden.
Kombinierter Impulsein- und
ausgang
Modul mit 2 Impulsein- und 1 Impulsausgang, mit [email protected] 2 Software konfigurierbar,
wird benötigt für Leckageerkennung.
Analogausgang
Modul für 4 ... 20 mA mit 2 programmierbaren passiven Ausgängen, einstellbarer Wert im
Fehlerfall
TEMPERATUREINGANG
SCYLAR INT 8
Sensorstrom
Messzyklus
mA
Pt 100 peak < 8; rms < 0.015, Pt 500 peak < 2; rms < 0.012
T
s
Mit Netzteil: 2 s; Batterie: A-Zelle: 16 s; D-Zelle: 4 s
ΔΘ
K
0.125
Min. Temperaturdifferenz
ΔΘmin
K
3
Max. Temperaturdifferenz
ΔΘmax
K
177
Θ
°C
-20 ... 190
Länge
L
mm
150
Breite Rechenwerk
B
mm
100
Höhe
H
mm
54
Anlauf Temperaturdifferenz
Absol. Temperaturmessbereich
ABMESSUNGEN
SCYLAR INT 8
27.02.2017 · 3