MEDIA
DATEN
2 016
1
Tubbergen
Dinkelland
Oldenzaal
Losser
nte
Noordoost-Twe
en
n Niederland
eitung in de
Die Wochenz
In Zusammenarbeit mit:
Z E I T U N G S G R U P P E S Ü D W E S T- N I E D E R S AC H S E N
Preisliste Nr. 60
gültig ab Oktober 2016
Nielsen I · ZIS-Schlüssel 100337
Verlagsanschrift
Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG
Postfach 14 49
Coesfelder Hof 2
48504 Nordhorn
48527 Nordhorn
Zentrale
05921 707-0
Mediateam
05921 707-410
Kleinanzeigen
05921 707-400
Abo-Service
05921 707-500
Redaktion
05921 707-300
Telefax
05921 707-440
www.gn-online.de
[email protected]
Ein Mediaberater –
alle GN-Medialeistungen
Sitz Nordhorn, Registergericht Osnabrück HRA 130135
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 117039882
Inhaltsverzeichnis
Inhalt
Verbreitungsgebiet
Anzeigenplatzierungen
Ortspreise
Grundpreise
Abweichende Preise
Teilausgaben
Beleef! Wochenzeitung in Nordost-Twente
Prospektbeilagen
Magazine, Ratgeber & Sonderthemen
GN-Online
Grafschafter Schaufenster
GN-MemoStick
Regionales Telefonbuch
GN-CARD
Leistungsdaten
Technische Daten
AGB
Zahlungshinweise/Kontaktdaten
Mediateam
2
3
4
5
6
7
8
9–11
12–15
16–23
24
25
26
27
28
29
30
31–35
36
37
2
Ihre Vorteile
+ Ein Ansprechpartner für alle Leistungen der GN-Mediengruppe
+ Perfekte Abstimmung der verschiedenen Medien
+ Individuelle Werbelösungen
+ Sie brauchen sich nur einen Namen zu merken (s. S. 37)
+ Sie sparen Zeit und somit Kosten
Verbreitungsgebiet
Grafschafter Nachrichten
Grafschafter Marktplatz
Tageszeitung für den Landkreis Grafschaft Bentheim
Verkaufte Auflage 23.188 Exemplare (IVW II/2015)
erscheint werktäglich
von Montag bis Sonnabend
Ausgabe:
Anzeigenschluss:
Montag
am Freitag, 17.00 Uhr
Dienstag bis Freitag
am Vortag, 10.00 Uhr
Sonnabend
am Donnerstag, 17.00 Uhr
Anzeigen-Korrekturabzüge
2 Tage vor Erscheinen
Erfolgskombination mit den Grafschafter Nachrichten,
Verteilung an Haushalte ohne GN-Abonnement (im Landkreis
Grafschaft Bentheim)
Verbreitete Auflage
25.351 Exemplare
erscheint 1 x wöchentlich
am Donnerstag
Anzeigenschluss:
gemäß Anzeigenauftrag für die
Grafschafter Nachrichten
Grafschafter Wochenblatt
Landkreis Grafschaft Bentheim
Druckauflage
53.830 Exemplare
erscheint 1 x wöchentlich
am Mittwoch
Anzeigenschluss
Montag, 17 Uhr
Sonntagszeitung
Landkreis Grafschaft Bentheim
Druckauflage
53.135 Exemplare
erscheint 1 x wöchentlich
am Wochenende
Anzeigenschluss
Donnerstag, 17 Uhr
Emlichheim
3
Wietmarschen
Uelsen
Neuenhaus
Nordhorn
Tubbergen
Beleef! Noordoost-Twente
flächendeckende Verteilung in den Gemeinden Losser,
Oldenzaal, Dinkelland und Tubbergen (Niederlande)
Verbreitete Auflage
47.221 Exemplare
erscheint 1 x wöchentlich
am Donnerstag/Freitag
Anzeigenschluss:
am Montag, 13.00 Uhr
Dinkelland
Oldenzaal
Schüttorf
Bad Bentheim
Losser
Anzeigen-Platzierungsmöglichkeiten
Grafschafter Nachrichten
Grafschafter Marktplatz
Titelkopf/
Griffecke
Streifen
blattbreit
Streifen
blatthoch
Eckfeld
Textteil
Panorama
Platzierung
Anzeigenart
Anzeigenformat
Berechnung
Titelseite
Titelkopf
1 Spalte/55 mm
Festpreis
Griffecke
2 Spalten/90 mm
Festpreis
alle Formate möglich
mind. 15 mm
mm-Grund-/Ortspreis
Treppen-, Satellitenund Flex-Form-Anzeigen
mind. insgesamt 150 mm
mm-Grund-/Ortspreis + 20% Aufschlag
Streifen blattbreit
mind. 7 Spalten/100 mm
max. 7 Spalten/320 mm
mm-Grund-/Ortspreis
Streifen blatthoch
mind. 2 Spalten
mm-Grund-/Ortspreis
Eckfeld
Mindestgröße 850 mm
mm-Grund-/Ortspreis
Panorama
mind. 11 Spalten/100 mm
max. 15 Spalten/487 mm
mm-Grund-/Ortspreis
mind. 1 Spalte/10 mm
max. 2 Spalten/100 mm
Textteil mm-Preis
4
Anzeigenteil
mit Textanschluss
(mit Bunddurchdruck)
Textteil
(mind. an 3 Seiten von Text umgeben)
Ortspreise
1
aus dem Verbreitungsgebiet. Für alle anderen Kunden sowie bei Abwicklung über eine Werbeagentur oder
einen Werbemittler gelten die Grundpreise (siehe Geschäftsbedingungen Absatz d).
1Die ermäßigten Ortspreise gelten nur für Geschäftsanzeigen des Einzelhandels, Handwerks und Gewerbes
Farbanzeigen ab 50 mm
Einzelbelegung/Kombination
Die Erfolgskombination*
(Rabattstaffeln siehe Seite 7)
Grafschafter
Nachrichten
Grafsch. Nachrichten
& Grafsch. Marktplatz
Anzeigen
Grafsch. Wochenblatt
oder Sonntagszeitung
Grafsch. Wochenblatt
und Sonntagszeitung
Innenteil
Innenteil
sw
1,27
1,62
–
–
Farbe
1,67
2,13
1,01
1,77
–
1,62
–
1,40
sw
–
1,96
–
–
Farbe
–
2,58
–
1,77
Fließsatz
–
1,96
–
1,40
Fließsatz*** (ab 15 mm)
Stellenmarkt**
Titelseite
sw oder Farbe
5
Griffecke
1.250,00
–
1,23
2,15
sw
5,34
6,59
–
–�
Farbe
7,02
8,67
3,10
5,43
(1sp/50mm)
290,00
370,00
–
–
Farbe (1sp/50mm)
381,00
486,00
154,00
–
Farbe (2sp/50mm)
–
–
(Grafsch. Wochenblatt) 300,00
–
Textteil
Titelkopf
sw
* Erfolgskombination Beispielrechnung:
für eine 4c-Anzeige 2 Spalten x 100 mm (= 200 mm):
Einzelbelegung GN:
GN + Grafschafter Marktplatz:
200 mm x 1,67  = 334,00  200 mm x 2,13  = 426,00 
(Sonntagszeitung)
Für nur 92,- € mehr
alle
erreicht Ihre Werbung fast
t.
haf
fsc
Gra
Haushalte in der
** Stellenanzeigen erscheinen ohne Aufpreis
auch im Grafsch. Marktplatz und in Beleef!
*** gew. Fließsatzanzeigen in den GN erscheinen
ohne Aufpreis auch im Grafsch. Marktplatz
Grundpreise
Farbanzeigen ab 50 mm
Einzelbelegung/Kombination**
Die Erfolgskombination*
(Rabattstaffeln siehe Seite 7)
Grafschafter
Nachrichten
Grafsch. Nachrichten
& Grafsch. Marktplatz
Anzeigen
Grafsch. Wochenblatt
oder Sonntagszeitung
Grafsch. Wochenblatt
und Sonntagszeitung
Innenteil
Innenteil
sw
1,57
2,00
–
–
Farbe
2,06
2,63
1,26
2,21
–
2,00
–
1,75
sw
–
2,42
–
–
Farbe
–
3,18
–
2,21
Fließsatz
–
2,42
–
1,75
Fließsatz*** (ab 15 mm)
Bei Platzierung als Treppen-Anzeigen 20% Aufschlag.
Stellenmarkt**
Titelseite
sw oder Farbe
6
Griffecke
1.543,00
–
1,54
2,70
sw
6,59
8,41
–
–�
Farbe
8,67
11,06
3,88
6,49
(1sp / 50mm)
358,00
456,00
–
–
Farbe (1sp / 50mm)
470,00
599,00
192,50
–
Farbe (2sp/50mm)
–
–
(Grafsch. Wochenblatt) 375,00
–
Textteil
Titelkopf
sw
* Die Erfolgskombination – noch mehr Medialeistung für kleines Geld
Belegen Sie die Erfolgskombination und erreichen Sie mit Ihrer Werbebotschaft fast alle
Haushalte in der Grafschaft. Jeden Donnerstag wird der Grafschafter Marktplatz kostenlos
an diejenigen Grafschafter Haushalte geliefert, die keine Tageszeitung abonniert haben.
Die Zustellung erfolgt über die zuverlässigen Zeitungsboten der Grafschafter Nachrichten.
Auch Prospektbeilagen werden über den Grafschafter Marktplatz verteilt.
(Sonntagszeitung)
** Sie können wählen:
a) erster Erscheinungstermin am Mittwoch und der zweite
am darauffolgenden Sonntag,
b) erster Erscheinungstermin am Sonntag und der zweite am darauffolgenden
Mittwoch (Das Format ist identisch, das Motiv kann variieren).
Abweichende Preise
Die Erfolgskombination
(zzgl. MwSt.)
Farbanzeigen ab 50 mm
Einzelbelegung/Kombination
Grafschafter
Nachrichten
Grafsch. Nachrichten
& Grafsch. Marktplatz
Grafsch. Wochenblatt
oder Sonntagszeitung
1,08
–
–
–
Grafsch. Wochenblatt
und Sonntagszeitung
Familienanzeigen
sw und Farbe
Vereinsanzeigen (nicht erwerbswirtschaftlicher Art)
sw
0,98
1,25
–
–
Farbe
1,29
1,64
0,86
1,50
Abholung d. Zuschriften
4,20
4,20
4,20
4,20
Zustellung per Post
7,98
7,98
7,98
7,98
Firmen, Körperschaften,
Kirchenkreise
1,27
–
–
–
Belegschaften, Vereine
1,08
–
–
–
0,81
–
–
–
Chiffre-Dienst
Nachrufe
Amtliche Bekanntmachungen*
*soweit sie nicht erwerbswirtschaftlicher Art sind bzw. nicht an Dritte weiterberechnet werden
Nachlässe:
Bei Vereinbarung eines Anzeigen-Jahresabschlusses gilt für alle innerhalb der Laufzeit geschalteten
und rabattfähigen Anzeigen die jeweils für den Kunden günstigere Mal- oder Mengenstaffel:
Malstaffel
ab 12 Anzeigen
ab 24 Anzeigen
ab 52 Anzeigen
Mengenstaffel
10%
15%
20%
ab 5.000 mm
ab 10.000 mm
ab 20.000 mm
10%
15%
20%
7
Teilausgaben
Vechteblick
Schüttorf · Samern · Suddendorf · Ohne · Quendorf · Isterberg
Schüttorf
Auflage: 5.420
An Dinkel
und Vechte
Neuenhaus · Lage · Esche ·
Osterwald · Georgsdorf ·
Veldhausen
Neuenhaus
Auflage: 4.689
(Schüttorf, Uelsen, Emlichheim, Neuenhaus, Bad Bentheim und Wietmarschen)
jew. donnerstags
14. 01. 2016
03. 03. 2016
12. 05. 2016
28. 07. 2016
08. 09. 2016
03.11. 2016
jew. donnerstags
04.02.2016
07.04.2016
02.06.2016
18.08.2016
13.10.2016
24.11.2016
Im Grenzland
zu Hause
Uelsen · Wilsum
Itterbeck · Halle
· Getelo
Wielen · Gölenkamp
Uelsen
Auflage: 3.892
An Burg
und Mühle
Bad Bentheim
Gildehaus
Bad Bentheim
Auflage: 6.437
jew. donnerstags
21.01.2016
17.03.2016
19.05.2016
04.08.2016
22.09.2016
10.11.2016
jew. donnerstags
18.02.2016
21.04.2016
09.06.2016
25.08.2016
20.10.2016
01.12.2016
Vier an der
Vechte
Emlichheim · Laar
Ringe · Hoogstede
Emlichheim
Auflage: 4.594
Im Blickpunkt
Wietmarschen · Lohne · Nordhlohne
Lohnerbruch · Schwartenpohl · Füchtenfeld
Wietmarschen
Auflage: 3.636
jew. donnerstags
28.01.2016
24.03.2016
26.05.2016
11.08.2016
29.09.2016
17.11.2016
jew. donnerstags
25.02.2016
28.04.2016
16.06.2016
01.09.2016
27.10.2016
08.12.2016
Anzeigenpreise
Anzeigenteil (mm-Preis, ab 15 mm)
Ortspreis
Grundpreis
sw
0,59
0,73
Farbe (Farbanzeigen ab 50 mm)
0,78
0,96
85,00
104,00
111,00
136,00
Titelkopfanzeige
sw
Farbe
Die Teilausgaben erreichen als Beilage in
den Grafschafter Nachrichten und im
Grafschafter Marktplatz nahezu alle Haushalte
in der je­weiligen Gemeinde.
(Festpreis)
(Rabattstaffeln siehe Seite 7)
8
Wochenzeitung Beleef! Noordoost-Twente
Tubbergen
Dinkelland
Oldenzaal
Noordoost-Twente
Erscheinungsweise:
Wöchentlich: Verteilung donnerstags/freitags
Losser
Beleef! ist die hochwertige Wochenzeitung
für Nordost-Twente (Niederlande) aus dem
Verlagshaus der Grafschafter Nachrichten.
4 Highlights aus den Gemeinden Dinkel-
land, Oldenzaal, Losser und Tubbergen
sowie Neuigkeiten aus der Grafschaft
Bentheim
4 Speziell entwickelt für den niederländi-
schen Markt
Anzeigenschluss:
montags, 13.00 Uhr
fertige Druckdaten dienstags,
10.00 Uhr
Emlichheim
Format:
350 x 510 mm
Auflage:
47.200 Exemplare
Wietmarschen
Uelsen
4 Von Niederländern für Niederländer:
Neuenhaus
von der Grafik bis zur Redaktion
4 Wöchentliche Verteilung von Haus zu
Haus
4 Optional: Übersetzungsservice
Große Themenvielfalt,
jede Woche aktuell:
4
Tubbergen
Lokales aus den
Gemeinden Tubbergen,
Dinkelland, Oldenzaal
und Losser
4
Kultur & Tourismus
4
Essen & Trinken
4
Wohnen & Wohlbefinden
4
Freizeit & Arbeit
4
Gestern & Heute
4
Shoppen & Ausgehen
9
Nordhorn
Dinkelland
Oldenzaal
Schüttorf
Bad Bentheim
Losser
Erreichen Sie schnell und unkompliziert neue Kunden in den Niederlanden.
Wochenzeitung Beleef! Noordoost-Twente
Ganze Seite
(nur Anzeigenseiten)
1/2 Seite quer
(nur Anzeigenseiten)
1/2 Seite hoch
(nur Anzeigenseiten)
1/3 Seite hoch
(nur Anzeigenseiten)
1/4 Seite Eckfeld
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/4 Seite
(Anzeigen-/Redaktionsund Titelseiten)
10
1/6 Seite quer
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/6 Seite hoch
(nur Anzeigenseiten)
1/8 Seite hoch
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/8 Seite quer
(Anzeigen-/Redaktionsund Aufschlagseiten)
1/8 Seite quer
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/12 Seite hoch
(Anzeigen-/Redaktionsund Aufschlagseiten)
Tubbergen
Dinkelland
Oldenzaal
Noordoost-Twente
1/16 Seite hoch
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/16 Seite quer
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/24 Seite hoch
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
1/24 Seite quer
(Anzeigen-/Redaktionsund Aufschlagseiten)
1/48 Seite
(Anzeigen- und
Redaktionsseiten)
Losser
Titelseite, Kopf
festes Format
Wochenzeitung Beleef! Noordoost-Twente
Tubbergen
igen
Alle Anze rbe
a
in voller F ren
e
ohne weit
Aufpreis
Dinkelland
Oldenzaal
Noordoost-Twente
Losser
Anzeigenpreise
Format
Ortspreis
Breite
Höhe
(mm)
(mm)
1/1 Seite
315
487
1/2 quer
315
229
1/2 hoch
156
461
1/3 hoch
103
461
1/4 Eckfeld
156
229
1/4 quer
315
113
1/6 quer
103
229
1/6 hoch
50
461
Grundpreis
Anzeigenseiten
Ortspreis
Grundpreis
Redaktionsseiten
Grundpreis
Titelseite
1045,00
1307,00
630,00
788,00
436,00
545,00
368,00
460,00
452,00
565,00
258,00
323,00
326,00
408,00
1/8 hoch
103
171
226,00
283,00
284,00
355,00
1/8 quer
315
55
226,00
283,00
284,00
355,00
1/8 quer
156
113
226,00
283,00
284,00
355,00
1/12 hoch
103
113
158,00
198,00
200,00
250,00
1/16 hoch
50
171
1/16 quer
156
55
132,00
165,00
168,00
210,00
1/24 hoch
50
113
93,00
117,00
116,00
145,00
1/24 quer
103
55
93,00
117,00
116,00
145,00
1/48
50
55
49,00
62,00
63,00
79,00
Titelkopf
43
55
Zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte der Grafschafter Nachrichten
Ortspreis
11
315,00
394,00
247,00
309,00
137,00
172,00
158,00
198,00
Prospektbeilagen Ortspreise*
Grafschafter
Nachrichten
Einzelgewicht bis
Mindestbelegung 3.000 Exemplare, Mindestberechnung 5.000 Exemplare
Grafschafter
Marktplatz
Grafschafter
Wochenblatt
Sonntagszeitung
Beleef!
10 g
68,00
–
–
–
–
20 g
78,00
52,00
48,00
52,00
48,00
30 g
88,00
57,00
53,00
57,00
53,00
40 g
98,00
62,00
58,00
62,00
58,00
50 g
108,00
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
10,00
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
Mehrpreis je weitere 10 g
Tipps
des Tages
Die
heutigen
Prospektbeilagen:
Preise pro 1000 Exemplare zzgl. MwSt.
Zusätzlich zu den GN erreichen Sie weitere 25.342 Haushalte
im Landkreis Grafschaft Bentheim.
Ernsting’s family
Gesamtbelegung
Sie erreichen 47.200 Haushalte in den benachbarten
Niederlanden.
Kostenloser
Beilagenhinweis
ab 6.000 Exemplare
in den GN
Bookholter
Apotheke
ung
Nordhorn und Teilbeleg
Niedergrafschaft
G
Grafschafter Nach
richten
Telefon (0 59 21)
7 07Fax (0 59 21) 7 07- 410
440
[email protected]
ne.de
* Die ermäßigten Ortspreise gelten nur für Beilagenaufträge des Einzelhandels, Handwerks und Gewerbes aus dem Verbreitungsgebiet. Für alle anderen Kunden sowie bei Abwicklung über eine Werbeagentur oder einen Werbemittler gelten die
Grundpreise (siehe Geschäftsbedingungen Absatz d).
12
Prospektbeilagen Grundpreise
Einzelgewicht bis
10 g
Grafschafter
Nachrichten
Mindestbelegung 3.000 Exemplare, Mindestberechnung 5.000 Exemplare
Grafschafter
Marktplatz
82,00
Grafschafter
Wochenblatt
–
–
Sonntagszeitung
Beleef!
–
–
20 g
95,00
65,00
59,00
64,00
59,00
30 g
107,00
71,00
65,00
70,00
65,00
40 g
119,00
77,00
71,00
76,00
71,00
50 g
131,00
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
12,00
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
auf Anfrage
Mehrpreis je weitere 10 g
Preise pro 1000 Exemplare zzgl. MwSt.
Prospekte in der Zeitung
74 % aller Haushalte heben Prospekte auf,
die den Zeitungen und Anzeigenblättern
beiliegen und nehmen diese auch mit ins
Geschäft.
In letzter Zeit
aufgehoben
Mit ins Geschäft
genommen
Basis: Bevölkerung/WLK
Tageszeitung ab 14 Jahren
Quelle: ZMG Bevölkerungsumfrage 2015
13
Prospektbeilagen (Auflagen)
Montag – Freitag
Samstag
Donnerstag
(an alle Haushalte
o. GN-Abonnement)
Mittwoch
Sonntag
gesamt
25.800
26.900
25.351
54.950
54.050
gesamt
10.500
11.100
12.489
24.550
24.500
48527
48529
48531
4.000
4.000
2.500
4.200
4.200
2.700
4.397
5.477
2.615
8.800
10.450
5.300
8.850
10.650
5.000
gesamt
6.000
6.200
5.738
12.600
12.600
Stadt Bad Bentheim
Bad Bentheim (o. Gildehaus)
Bad Bentheim (nur Gildehaus)
Samtgemeinde Schüttorf
48455
48455
48455
48465
3.200
1.950
1.250
2.800
3.300
2.000
1.300
2.900
3.223
2.012
1.211
2.515
6.300
3.900
2.400
6.300
6.200
3.850
2.350
6.100
Teilbelegung Niedergrafschaft
gesamt
9.300
9.600
7.124
17.800
17.250
49824, 49846
49828
49835
49835
49835
49843, 49847, 49848
2.800
2.700
1.400
950
450
2.400
2.900
2.900
1.400
950
450
2.400
1.745
1.882
2.094
743
1.351
1.403
4.550
5.150
4.300
1.650
2.650
3.800
Gebiet
PLZ
Landkreis Grafschaft Bentheim
Teilbelegung Nordhorn
Teilbelegung Obergrafschaft
Samtgemeinde Emlichheim
Samtgemeinde Neuenhaus
Gemeinde Wietmarschen
Wietmarschen (ohne Lohne)
Wietmarschen (nur Lohne)
Samtgemeinde Uelsen
4.500
5.200
4.200
1.600
2.600
3.350
• Teilbelegung
ist möglich in den genannten Gebieten. Belegung ab 3.000 Exemplare
möglich, Mindestberechnung 5.000 Exemplare.
Gebiet
Beleef! Noordoost-Twente
Donnerstag/Freitag (an alle Haushalte)
Nordost-Twente (Niederlande)
47.221
Gemeinde Losser
Gemeinde Oldenzaal
Gemeinde Tubbergen
Gemeinde Dinkelland
10.486
15.915
9.417
11.403
• Anlieferung:
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn
Frachtfreie Anlieferung von Montag bis Donnerstag 8.00 bis 17.00 Uhr und
Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr. Letzter Anlieferungstermin ist drei Tage, frühestens bitte 8 Tage vor Erscheinungstermin. Wir benötigen die Beilagen gebündelt abgepackt, mind. 50er Lagen und mit Angabe der Stückzahl.
Versandanschrift:
14
Prospektbeilagen
Technische Angaben:
So können wir Ihre Beilage nicht verarbeiten:
Altarfalz
Leporellofalz
Einlage nicht
bündig eingeklebt
1. Höchstgewicht auf Anfrage beim Verlag (Katalogverteilung)
2. Format: Mindestformat ist DIN A 6 (105 mm x 148 mm), Höchstformat 23 x 32 cm (größere Formate können verwendet
werden, wenn sie auf das Höchstformat gefalzt sind)
3. Einzelblätter im Format DIN A6 dürfen ein Flächengewicht von 170g/m² nicht unterschreiten. Einzelblätter mit Formaten
größer als DIN A6 bis DIN A4 müssen ein Flächengewicht von mindestens 120g/m² aufweisen. Größere Formate mit
einem Flächengewicht von mindestens 60 g/m² sind auf eine Größe im Bereich DIN A4 zu falzen.
4. Mehrseitige Beilagen: Beilagen im jeweils möglichen Maximalformat müssen einen Mindestumfang von 8 Seiten haben.
Bei geringerem Umfang (4 und 6 Seiten) ist ein Flächengewicht von mindestens 120 g/m² erforderlich oder diese Beilagen
sind nochmals zu falzen.
5. Falzarten: Gefalzte Beilagen müssen im Kreuzbruch, Wickel- oder Mittelfalz verarbeitet sein. Altar- oder Leporellofalz können schwerwiegende Probleme verursachen und sind deshalb nicht zu verarbeiten. Mehrseitige Beilagen mit Formaten
großer als DIN A5 (148 mm x 210 mm) müssen den Falz an der langen Seite haben.
6. Beschnitt: Alle Beilagen müssen rechtwinklig und formatgleichgeschnitten sein. Beilagen dürfen am Schnitt keine Verblokkung durch stumpfe Messer aufweisen.
7. Angeklebte Produkte (z. B. Postkarten): Postkarten sind in der Beilage grundsätzlich innen anzukleben. Sie müssen dabei
bündig im Falz zum Kopf oder Fuß der Beilage angeklebt werden. Es sollte keine Punkt-, sondern nur Strichleimung
angewendet werden. Die maschinelle Verarbeitung von Beilagen mit Sonderformaten ist ohne vorherige technische
Prüfung durch den Verlag nicht möglich.
8. Mehrteilige Beilagen müssen bei Belegung der Postauflage geheftet sein, andernfalls fallen doppelte oder mehrfache
Postgebühren an.
9. Begleitpapiere: Aus dem Lieferschein und der Kennzeichnung der Palette (Palettenkarte) haben hervorzugehen: Auftragsnummer des Verlags, zu belegendes Objekt und zu belegende Ausgaben, Erscheinungstermin, Auftraggeber der
Beilage, Beilagentitel oder Artikelnummer bzw. Motiv, Absender und Empfänger, Anzahl der Paletten, Gesamtstückzahl
der gelieferten Beilagen, Stückzahl der Beilagen je Palette.
Sonstige Angaben:
So:
oder bitte
so:
mangelhafte
Verarbeitung
Papier zu dünn,
Klammerung trägt auf
l Mindestformat
DIN A6 (10,5 x 14,8 cm)
l Höchstformat
23 x 32 cm
Mehr dazu siehe Technische Angaben.
Postkartenanbringung
1. Beilagenaufträge werden mit der üblichen Sorgfalt erledigt. Ein Anspruch auf Minderung oder Schadenersatz entfällt,
wenn mehrere Beilagen zusammenhaften und einem Zeitungsexemplar beigefügt werden, wenn Beilagen bei der Zustellung aus den Zeitungen herausfallen oder deren Sauberkeit durch den Einlegevorgang leidet. Platzwünsche sind
nicht möglich.
2. Beilagen können nicht gleichzeitig mit der Zeitung gedruckt werden, dürfen im Umbruch und Druck nicht zeitungsähnlich
sein und keine Fremdanzeigen enthalten.
3. Auch bei bestätigten Terminen ist der Auftrag erst endgültig angenommen, wenn der Verlag wenigstens 5 Tage vor
Beilegung ein Muster der Beilage prüfen konnte.
4. Der Verlag behält sich die Ablehnung oder Höherberechnung des Auftrages vor, wenn Beilagen für zwei oder mehr
Firmen werben.
5. Teilbelegungen sind möglich, allerdings nur in zusammenhängenden, kompletten Tourblöcken. In diesen Fällen wird
jedoch keine Gewähr dafür übernommen, dass das Zielgebiet ausschließlich und allein erfasst wird. Bei Teilbelegungen
behält sich der Verlag außerdem ein Schieberecht vor, dies gilt auch für bereits schriftlich bestätigte Beilagenaufträge.
6. Eine Alleinbelegung sowie Konkurrenzausschluss können nicht eingeräumt werden. Liegen für einen Tag mehrere
Beilagenaufträge vor, müssen die Prospekte ineinander gesteckt der Zeitung beigefügt werden, und zwar jeweils die
größere in die kleinere Beilage. Bei gleich großen Prospekten an einem Tag wird die Beilage nach außen gelegt, die
zuerst disponiert wurde. Erscheinen am Beilegungstag verlagseigene Supplements im Zielgebiet, können die Beilagen
auch dort eingelegt werden.
7. Die Veröffentlichung eines kostenlosen redaktionellen Beilagenhinweises liegt im Ermessen des Verlages und gilt nicht als
Auftragsbestandteil.
8. Für die ordnungsgemäße Anlieferung von Beilagen hat der Auftraggeber zu sorgen. Genaue Überprüfung der Prospekte
ist nicht möglich. Es werden nur Stichproben gemacht.
9. Warenproben können nicht beigelegt werden.
10. Dispositionen können nur 1 Jahr im Voraus angenommen werden.
11. Die Kosten für eine notwendige technische Weiterverarbeitung vor dem Einlegen trägt der Auftraggeber.
12. Reklamationen müssen unverzüglich, spätestens innerhalb 48 Stunden nach Verteilung, geltend gemacht werden.
Nähere Informationen Z
05921 707-410
15
Magazine, Ratgeber & Sonderthemen
Im gesamten Jahr veröffentlichen die Grafschafter Nachrichten diverse Magazine und Ratgeber mit spannenden Themen für die Leser.
Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen diese mit den wichtigsten Informationen.
Des Weiteren erscheinen bei besonderen Anlässen oder Themen Sonderseiten innerhalb der Tageszeitung.
Diese finden bei den Lesern eine hohe Aufmerksamkeit, da sie als redaktioneller Inhalt wahrgenommen werden.
Eine Übersicht unserer vielfältigen Themenauswahl finden Sie unter www.gn-online.de/media
Individuell gestaltete Sonderseiten
Steht bei Ihnen eine Eröffnung, ein Jubiläum oder ein Umbau an?
Erfahrene Tageszeitungsredakteure, Fotografen und professionelle Layouter gestalten Ihre individuelle Seite.
Gerne beraten wir Sie bei der Gestaltung Ihrer Sonderseite.
Des Weiteren kann Ihre Sonderseite auf gn-online für zusätzliche 200,- e unter dem Ressort Schaufenster veröffentlicht werden.
Zusätzliche Leistungen: • Link zur Kundenwebsite und zu anderen Partnerfirmen
• Google-Maps-Karte
• Bis zu drei Bilder in einer Bildergalerie
Ihr Vorteil besteht darin, dass Sie die Sonderseite auf Facebook, Ihrer Website und anderen Kanälen einbinden können.
http://gn-online/schaufenster
FirmenNeueröffnung
Neubau/
Umbau
Firmenjubiläum/
Firmengeburtstag
Unternehmensreportage
16
GN-live
Das Veranstaltungsmagazin
mit hohem Nutzwert
Das perfekte Werbeumfeld für Ihre Anzeigen:
4 Übersichtliche Veranstaltungshinweise aus der
Grafschaft und der Region
4 live-Special-Themen
4 Interessante Veranstaltungsberichte, Vorberichte
1/12 Seite,
43 x 50 mm
98,––
120,
1/6 Seite
hoch,
43 x 102 mm
171,50
–
211,
1/2 Seite
quer,
134 x 102 mm
438,––
540,
2/3 Seite hoch,
89 x 207 mm
552,––
681,
4 Gastronomie-Tipps
4 Jeden Monat aktuell in der Gesamtauflage der
Grafschafter Nachrichten.
innen
830,,––
Alle Veransta
e auf
ltungen onlin
1024
de
www.gn-live.
Rückseite
Erscheinungsweise:
Zum Monatsende als Beilage
in den Grafschafter Nachrichten
Anzeigenschluss:
10 Tage vor Erscheinen
1/6 Seite
quer,
89 x 50 mm
171,50
–
211,
1/4 Seite
quer,
134 x 50 mm
245,––
302,
766,––
945,
Umschlagseite,
170 x 240 mm
1100,–,–
1358
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne weiteren Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte der
Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung der
GN-Abschlussvereinbarungen bei
Handliches Format:
17 x 24 cm, fester Umschlag
Verkaufte Auflage:
23.188 Exemplare
zzgl. 3.000 Exemplare,
die in der Gastronomie
und weiteren öffentlichen
Einrichtungen kostenlos
ausgelegt werden.
1/1 Seite,
150 x 220 mm
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
1/3 S. Eckfeld,
89 x 102 mm
310,––
382,
1/3 Seite hoch,
43 x 207 mm
310,––
382,
17
GN-fit
fit
Hier profitieren Sie vom
wachsenden Gesundheitsmarkt!
GN-fit informiert sachgerecht über Dienstleistungen,
Produkte, Innovationen, Ideen und Neuigkeiten aus
dem Gesundheitswesen.
1 Gesundheitsmagazin
Als Beilage in der Gesamtauflage der
Grafschafter Nachrichten.
1/16 Seite,
50 x 65 mm
172,––
212,
1/8 Seite quer,
105 x 65 mm
324,––
400,
1/4 Seite quer,
215 x 65 mm
608,––
750,
1/2 Seite quer,
215 x 135 mm
1030,–,–
1271
18
2 Gesundheitsseite
Wöchentlich sonnabends aktuell in den
Grafschafter Nachrichten
Zu Ihrer Sicherheit: Auf Wunsch lassen wir
Ihre Anzeige in GN-Fit rechtzeitig vor Erscheinen
berufs- und wettbewerbsrechtlich prüfen.
1/8 Seite hoch,
50 x 135 mm
324,––
400,
1/4 Seite Eckfeld,
105 x 135 mm
608,––
750,
1/4 Seite hoch,
50 x 275 mm
608,––
750,
1/2 Seite hoch,
105 x 275 mm
1030,–,–
1271
4 Anzeigen ab einer Größe von einer ¼ Seite auch mit Anschnitt möglich!
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne weiteren Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte der Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung der GN-Abschlussvereinbarungen bei
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
1/1 Seite,
215 x 275 mm
1810,–,–
2234
GN-SZENE.de
Hier erreichen Sie
die jungen Leute
Das Jugendmagazin aus dem Hause
der Grafschafter Nachrichten:
4 Top-aktuelle Jugend-Themen
1/16 Seite,
54 x 71 mm
86,––
106
1/8 Seite quer,
111 x 71 mm
162,––
200,
1/4 Seite
quer,
225 x 71 mm
300,––
370,
1/2 Seite quer,
225 x 145 mm
565,––
697,
4 Zielgruppe 14 bis 24 Jahre
4 Modernes Layout
4 Jugendliches Redaktionsteam
4 Zusätzlich zur Printausgabe das starke OnlineJugendportal www.gn-szene.de nutzen
19
Erscheinungsweise:
Jeden letzten Mittwoch im Monat als Beilage in der
Gesamtauflage der Grafschafter Nachrichten.
1/8 Seite hoch,
54 x 145 mm
162,––
200,
1/4 Seite Eckfeld,
111 x 145 mm
300,––
370,
1/4 Seite
hoch,
54 x 293 mm
300,––
370,
1/2 Seite hoch,
111 x 293 mm
565,––
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne weiteren Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte der Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung der GN-Abschlussvereinbarungen bei
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
1/1 Seite,
225 x 317 mm
1050,–,–
1296
eneration
Die junge G
ist Ihre Zukunft!
697,
Grafschafter Elternmagazin
Das Elternmagazin
für die Grafschaft
200,––
1/9 Seite,
58 x 56 mm
247,
1/8 Seite quer,
90 x 41 mm
230,––
284,
2/9 Seite hoch,
58 x 117 mm
380,––
469,
1/4 Seite,
90 x 87 mm
420,––
519,
20
1/3 Seite hoch,
58 x 179 mm
550,––
679,
1/3 Seite quer,
184 x 56 mm
550,––
679,
1/2 Seite hoch,
105 x 210 mm
800,––
988,
1/2 Seite quer,
210 x 105 mm
800,––
988,
Format
21 x 20cm
• Erstklassige Verteilung
Persönlich über die Frauen- und Kinderärzte
sowie Hebammen der Grafschaft
• Erstklassige Zielgruppe
Männer und Frauen zwischen 20 und
39 Jahren
In enger Zusammenarbeit mit Grafschafter Frauenärzten, Kinderärzten und Hebammen geben die
Grafschafter Nachrichten das dritte Elternmagazin
für die Region heraus. Das Magazin begleitet
werdende Eltern von der Schwangerschaft bis zur
Einschulung ihres Sprösslings.
4 Anzeigen ab einer Größe von
einer halben Seite auch mit
Anschnitt möglich!
Umfang
ca. 112 Seiten
Verarbeitung
Hochglanz, Klebebindung
Auflage
3500 Exemplare
Verteilung
persönl. über Grafschafter
Frauenärzte, Kinderärzte
und Hebammen
Ganze Seite,
210 x 210 mm,
Innenteil
Erscheinung
Umschlagseite,
zweite oder
vorletzte Seite
22. Juni 2016
Rückseite
1500,–,–
1852
2000,–,–
2469
2500,–,–
3086
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne
weiteren Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte
der Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung der
GN-Abschlussvereinbarungen bei
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
GN-Trauer
T R AU E R
D E N
A B S C H I E D
G E S T A L T E N
Die Sonderpublikation dient als Ratgeber. Leser finden darin grundsätzliche sowie aktuelle Informationen zum Thema Trauer. Zudem haben Grafschafter
Bestattungsunternehmen in der Beilage die Möglichkeit, sich in Porträts vorstellen.
Beilage in der Gesamtauflage
der Grafschafter Nachrichten.
1/16 Seite,
50 x 65 mm
164,––
203,
1/8 Seite quer,
105 x 65 mm
308,––
381,
1/4 Seite quer,
215 x 65 mm
578,––
714,
1/2 Seite quer,
215 x 135 mm
979,,––
1209
Erscheinungstermin: 1x jährlich
19. November 2016
21
1/8 Seite hoch,
50 x 135 mm
308,––
381,
1/4 Seite Eckfeld,
105 x 135 mm
578,––
714,
1/4 Seite hoch,
50 x 275 mm
578,––
714,
1/2 Seite hoch,
105 x 275 mm
979,,––
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne weiteren Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte der Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung der GN-Abschlussvereinbarungen bei
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
1/1 Seite,
215 x 275 mm
1720,–,–
2124
1209
Grafschafter Landpartie
Landpartie
Umschlagseiten:
Grafschafter
Unsere Heimat von ihrer schönsten Seite
Das regionale Landmagazin der Grafschafter Nachrichten zeigt die schönsten Seiten unserer Heimat. Unter
anderem finden Leser dort Ratschläge von anderen Grafschaftern zu den Themen Garten und Zuhause sowie
leckere Rezepte. Aber auch Menschen aus der Nachbarschaft und ihre besondere Lebensart werden vorgestellt.
Umschlag 2
Redaktioneller Teil/
Anzeigen mit Anschnitt:
1/1 Seite,
230 x 297 mm
Umschlag 3
2500,–,–
3087
1/1 Seite,
230 x 297 mm
Umschlag 4
2500,–,–
3087
1/1 Seite,
230 x 297 mm
3000,–,–
3704
Vertrieb: Erhältlich an allen Presseverkaufsstellen in
der Grafschaft Bentheim sowie in den angrenzenden
Gebieten.
Erscheinungsweise: 2x jährlich
Frühjahr/Sommer-Ausgabe: Mitte April
Herbst/Winter-Ausgabe: Mitte Oktober
4 alle Anzeigen in voller Farbe ohne weiteren
Aufpreis
4 zusätzlich gelten bestehende Abschlussrabatte
der Grafschafter Nachrichten
4 die Anzeigen tragen zur Erfüllung
der GN-Abschlussvereinbarungen bei
1/3 Seite hoch,
75 x 297 mm
1000,–,–
1235
1/3 Seite quer,
230 x 97 mm
1000,–,–
1235
1/2 Seite hoch,
112 x 297 mm
1300,–,–
1605
1/2 Seite quer,
230 x 145 mm
1300,–,–
1605
1/1 Seite,
230 x 297 mm
2200,–,–
2716
Anzeigenteil:
1/16 Seite,
93 x 28 mm
150,–
186,–
1/8 Seite quer,
93 x 60 mm
260,–
321,–
1/6 Seite hoch,
60 x 123 mm
325,–
402,–
1/4 Seite Eckfeld,
93 x 124 mm
450,–
556,–
1/4 Seite quer,
190 x 60 mm
450,–
556,–
Obere Preise gelten bei Direktabrechnung.
Untere Preise gelten bei Abrechnung über eine Agentur.
1/2 Seite hoch,
93 x 252 mm
825,–
1019,–
1/2 Seite quer,
190 x 123 mm
825,–
1019,–
1/1 Seite,
190 x 252 mm
1500,–,–
1852
22
Sonderveröffentlichungen 2016 (* Magazin)
Szene.de*
GN-live*
12 x
(Format 17 x 24 cm,
Preise siehe S. 23)
Der Weg zum eigenen Heim*
12x
Das
AusbildungsJournal
2x
2x
1x
(Preise siehe S.19)
Start in den Beruf
Der große
Bauratgeber für
die Grafschaft
Bentheim erscheint jeweils
Mitte März und
September.
Anstoß*
GN fit*
Das Jugendmagazin von jungen Leuten für
junge Leute
erscheint jeden
letzten Mittwoch im
Monat.
Das Veranstaltungsmagazin
für die Grafschaft
Bentheim
erscheint monatlich zum Monatsende.
Das Fußballmagazin mit
Vorberichten,
Hintergründen,
Spielplänen
und allem über
Ligen und Vereine erscheint
pünktlich zum
Spielbeginn.
(Anfang August)
4x
(Preise siehe S. 18)
Der GN-Hochzeitsplaner*
4x
Der
Reiseführer
für die
Grafschaft –
nicht nur für
Urlauber
1x
Jahresrückblick 2016*
Jährlich im
November.
Nächste Ausgabe
am 19. November
2016
Patientenkompass
Das Jahr 2016
im Schnelldurchlauf
erscheint am
31. Dezember
2016.
(Preise siehe S. 21)
1x
Das Magazin
für die junggebliebenen
Aktiven ab 50
erscheint jeweils
am zweiten
Samstag im
Februar, Mai,
August und
November.
GN-Freizeitmagazin*
Mit Informationen, Checklisten, Anregungen rund um den „schönsten
Tag“.
Erscheint am
22. Oktober
2016.
1x
GN Trauer
1x
Senioren-heute
Das Gesundheitsmagazin mit
top aktuellen
Gesundheitsthemen erscheint
quartalsweise in
der Monatsmitte
Freitags.
Alle zwei Jahre.
Nächste
Ausgabe im
April 2018.
1x
23
GN-online
Ortspreis
Bannerart
Superbanner
Format in Pixel
Grundpreis
¼ Belegung pro Woche*
20% Rabatt
Ortspreis Grundpreis
Kombi mit GN-Mobil
940 x 90
390,00
481,00
624,00
769,60
Skyscraper
160 x 600
390,00
481,00
624,00
769,60
Contentbanner
468 x 200
390,00
481,00
624,00
769,60
300 x 250
320,00
395,00
568,00
700,80
690 x 162
390,00
481,00
–
–
MediumRectangle
Banner
auf GN-Mobil
*Die Banner werden im gesamten Auftritt von www.gn-online.de im Rotationsprinzip
geschaltet. Der moderne Bannerserver verteilt die Banner­einblendungen gleichmäßig und
gewährleistet die bestmögliche Platzierung Ihrer Werbung. Vorlaufszeit: 3 Werktage
Diese Leistungen sind im Preis enthalten:
4 Anzeigen-Erstellung Online
4 Kostenfreier Tausch der Anzeige
während der Laufzeit
4 Individuell festgelegter Buchungszeitraum
4 Vorliegender Abschlussrabatt Print
gilt auch für GN-online
• Monatlich über 0,75 Mio. eindeutige Besuche, davon
365.000 über Tablets und Desktop und 410.000 über
Mobiltelefon.
• Monatlich über 4 Mio. Seitenaufrufe, davon 2,1 Mio.
Zugriffe über Tablets und Desktop und 1,9 Mio.
Zugriffe über Mobiltelefon.
online
Hier sparen Sie:
4 Wochen-Belegung
15% Preisnachlass
Jahres-Belegung
35% Preisnachlass
in Verbindung
mit einer Sonderveröffentlichung
50% Preisnachlass
24
GN-Schaufenster
• 1,62 € (Ortspreis) / 2,00 € (Grundpreis)
• - 30% PR-Rabatt
• - Abschlussrabatt
Aktuelles aus Ihrem Unternehmen
Gibt es Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen zu berichten? Änderungen im Sortiment,
Tipps & Trends? Oder möchten Sie Ihr Angebot einfach mal etwas ausführlicher darlegen
und erklären?
Die Grafschafter Nachrichten haben für Berichte dieser Art eine ganz neue Rubrik
geschaffen. Jede Woche am Mittwoch erscheint nun das „Grafschafter Schaufenster“,
das Sie für Ihre Mitteilungen nutzen können. Zusätzlich erscheinen die Meldungen
auch im Internet unter www.gn-online.de/schaufenster und am Donnerstag im
Grafschafter Marktplatz (kostenlos an alle Haushalte ohne GN-Abo).
Ihr Mediaberater ist Ihnen gerne dabei behilflich, diese geballte Medien-Power effektiv
und preiswert für Ihre Belange einzusetzen. (Mediaberater siehe Seite 34)
Schaufenster Online Only
Sie möchten ein Grafschafter Schaufenster nur Online? Dann ist dieses Angebot genau
richtig für Sie. Sie liefern uns Text und Bild, unsere Redakteure fertigen das Schaufenster an
und stellen es nach Ihrer Freigabe unter dem Ressort „Schaufenster“ auf gn-online.de.
Zusätzliche Leistungen: • Link zur Kundenwebsite
• Google-Maps-Karte
• bis zu drei Bilder in einer Bildergalerie
Ihr Vorteil besteht darin, dass Sie das Schaufenster Online auf Facebook, Ihrer Website und
anderen Kanälen einbinden können.
Ortspreis: 200.- € abzgl. Abschlussrabatt
Auf Wunsch kann auch ein Kundenvideo eingebunden werden (Aufpreis 25.- e)
25
GN-MemoStick®
Der MemoStick®
l Preise
Der
ist die neue und exklusive Sonderplatzierung auf der Titelseite der Grafschafter Nachrichten.
Standard, inkl. Farbe, Layout und Druck
Ortspreis* 119,– e/ Tausend
Grundpreis 145,– e/ Tausend
Preise für andere Formate auf Anfrage.
Eine 76 x 76 mm große Haftnotiz mit Ihrem individuellen Werbeinhalt. Sichern Sie sich die Pole Position mit
dieser außergewöhnlichen Werbeform. Die Aufmerksamkeit unserer Leser und Leserinnen ist Ihnen gewiss.
l Technische Daten
MemoStick®
ab 12.500 Stück
Der
eignet sich besonders für die Bekanntmachungen von Sonderangeboten, SonderVerkaufsaktionen, Terminen, Vorstellungen neuer
Produkte und vielem mehr – lassen Sie Ihrer Fantasie
freien Lauf!
Format
76 x 76 mm (weitere Formate auf Anfrage)
Anlieferung der fertigen Druckdaten
14 Werktage vor Erscheinungstermin
Anlieferung der Vorlagen bei Gestaltung 16 bis 18 Werktage vor Erscheinungstermin
durch die Grafschafter Nachrichten
Auflösung
Bilder mindestens 300 dpi
DateiformatBevorzugt als PDF, mit 3 mm Beschnitt und
Sie können neben dem quadratischen MemoStick®
aus vielen weiteren Sonderformaten auswählen.
Weitere technische Informationen auf Anfrage.
MemoStick®
Vorhandene Standard-Stanzformen:
Schrifteinbettung.
Werbung,
die haften bleibt!
... weitere Formate auf Anfrage!
* Die ermäßigten Ortspreise gelten nur für Aufträge des Einzelhandels, Handwerks und Gewerbes
aus dem Verbreitungsgebiet. Für alle anderen Kunden sowie bei Abwicklung über eine Werbeagentur oder einen Werbemittler gelten die Grundpreise (siehe Geschäftsbedingungen Absatz d).
26
Regionales GN-Telefonbuch – aktuell, umfassend,
Region,
Aus der
informativ die Region!
für
Das GN-Telefonbuch
erscheint im Juni 2017.
Anzeigenvorschläge
Format: 17x 27 cm
Auflage: 61000 Bücher
4 Aktuelle Daten
Texteintrag
3 Zeilen
schon ab
inkl. Kommunikationsblock
(Internet, E-Mail, Handy)
der Deutschen Telekom, EWE TEL
und aller anderen Telefonanbieter
150,-
4 Zwei in einem
Telefonbuch und Branchenbuch
4 Direkte Zustellung
an alle Haushalte und Betriebe
4 Alles aus einer Hand –
von der Herstellung bis zur Verteilung
4 Günstige Anzeigenpreise
Stettiner Str. 1, 48455 Bad Bentheim
Telefon (0 59 22) 98 87-0
Telefax (0 59 22) 98 87-30
www.hellendoorn.biz
[email protected]
Premiumeintrag
mit Logo
ab
250,-
Alle kostenpflichtigen Einträge (Texteinträge oder Suchwortanzeigen) erscheinen
zusätzlich gratis unter einer von Ihnen gewählten Rubrik im Branchenbuch.
durch marktgerechte Kalkulation
27
GN-CARD
Die GN-CARD –
Ihre Chance für mehr Umsatz
CARD
DANKE
für Ihre
TREUE
Ihre Abo
-Nummer
00000
Max Mu
stermann
Ihre GNCARD-N
000000
gültig bis
ummer
Exklusive Medialeistung
für GN-CARD-Partner
12 /2016
Die GN-CARD ist ein erfolgreiches, branchenübergreifendes Kundenbindungssystem für
die Handels- und Dienstleistungsbetriebe im Landkreis Grafschaft Bentheim.
Zwei GN-CARD-Seiten
erscheinen wöchentlich
Abonnenten der GN haben die Möglichkeit zum vorteilhaften Einkauf und Inanspruchnahme von Vorteilsleistungen bei ausgewählten Kooperationspartnern in der gesamten
Grafschaft Bentheim. Bei Vorlage der GN-CARD erhält der Karteninhaber einen Sofort­
rabatt. Die GN-CARD ist also ohne jeden Aufwand zu handhaben. Herausgeber und
Betreiber der GN-CARD sind die Grafschafter Nachrichten. Bereits 31 000 Abonnenten
sind im Besitz einer GN-CARD und die Anzahl steigt stetig. 84 000 Leser der Grafschafter
Nachrichten sind Ihre attraktive Zielgruppe. Schöpfen Sie dieses Kundenpotential aus!
Partnern
ews aus
den
Partnerg
eschäfte
n
28
Exklusive Medialeistung
Die GN-CARD wird permanent in den Grafschafter Nachrichten beworben.
Die GN-CARD-Sonderseiten „GN-CARD aktuell” erscheinen 2x pro Woche. Nach Themenwelten geordnet werden hier die GN-CARD-Partnerfirmen beworben.
Außerdem wird das komplette GN-CARD-Partnerfirmenverzeichnis permanent im Internet
unter www.gn-card.de und halbjährlich im GN-CARD-Magazin veröffentlicht.
t für nur
Das Basispake zgl. MwSt.)
(z
h
lic
at
on
m
10,ket für nur
pa
m
iu
em
Pr
Das
zgl. MwSt.)
(z
h
lic
at
on
20,- m
Zusammen mit den Grafschafter Nachrichten können Sie jederzeit werbewirksame
GN-CARD-Aktionen starten und Vorteils-Coupons für spezielle Verkaufsförderungsaktionen einsetzen.
Die Teilnahmepakete für das Kundenbindungssystem GN-CARD bieten Ihnen viele
Möglichkeiten für erfolgreiche Werbung und Eigendarstellung.
GN-CARD-Aktionsanzeige
Neugierig auf mehr? Dann rufen Sie heute noch Ines Goediker an:
Z 05921 707-501
Magazin „GN-CARD aktuell”:
erscheint halbjährlich mit
dem kompletten Partnerverzeichnis
Leistungsdaten der Grafschafter Nachrichten
22.045 Exemplare
77,9 Prozent
3,5 Leser
89.000 Leser
80 Prozent der Leser
verkaufte Auflage nach IVW II/2016
Reichweite (WLK)
pro Exemplar
weitester Leserkreis
nutzen die Zeitung gemeinsam mit anderen Personen
Haushaltsgröße
1 Person
2 Personen
3 Personen
4 Personen
5 Personen und mehr
■ GN
23%
37%
14%
16%
10%
32%
14%
17%
12%
6%
8%
7% 6%
7%
8%
19%
16%
45%
2%
10%
9%
19%
15%
10%
36%
80% der Leser nutzen ihre GN mit anderen
23%
23% der Leser nutzen ihre GN mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts
Nutzungsfrequenz
Wie oft nimmt man eine Ausgabe der Zeitung in die Hand?
dreimal und öfter
19
zweimal
40
einmal
}
59% nehmen die
Zeitungsausgabe
mehrfach in die
Hand
41
Lokale/regionale Kompetenz
17%
13%
46%
Zeitung
Internet
lokaler Hörfunk
Anzeigenblätter
(kostenlos)
74%
52%
44%
30%
29
15%
13%
19%
20%
4%
14%
■ unverzichtbar
■ sinnvoll, aber nicht
unbeding notwendig
Relevanz unterschiedlicher Formen der Handelswerbung*
9%
18%
16%
9%
30%
Lesedauer (in Minuten)
Gesamt
Alter
14 bis 29 Jahre
30 bis 49 Jahre
50 Jahre und älter
80%
23%
Altersgruppen GN-Leser
14 bis 19 Jahre
20 bis 29 Jahre
30 bis 39 Jahre
40 bis 49 Jahre
50 bis 59 Jahre
60 bis 69 Jahre
70 Jahre und älter
20% der Leser nutzen ihre GN alleine
20%
l Gesamtbevölkerung
Haushaltseinkommen (netto)
unter 1.000,1.000,- bis 1.249,1.250,- bis 1.499,1.500,- bis 1.999,2.000,- bis 2.499,2.500,- und mehr
Gemeinschaftsgut GN
37
32
31
Anzeigen/Werbung in Zeitungen
unadressierte Werbung aus dem Briefkasten
Anzeigen/Werbung in Anzeigenblättern
Werbung im Internet
Werbung im Fernsehen
adressierte Werbung aus dem Briefkasten
Werbung im Radio/Hörfunk
Werbung auf Plakaten
Anzeigen/Werbung in Stadtillustrierten
40%
21%
27%
15%
15%
15%
11 10%
3 12%
3 5%
6%
4%
1%
* wichtigste/zweitwichtigste Möglichkeit sich vor dem Einkauf über Angebote der Geschäfte
zu informieren.
46
Quellen: Media-Analyse MA 2016 · GN-Abonnentenbefragung · ZMG-Zeitungsqualitäten 2016
Technische Daten
l Elektronische Übermittlung
von Druckunterlagen
l Vorhandene Software
PC
Übertragungsart
E-Mail
Übertragungsankündigung
Technische Rückfragen
Ausgabegeräte
• Adobe Photoshop CS6
Adobe Illustrator CS6
Adobe InDesign CS6
FTP (nach Absprache) oder E-Mail
[email protected]
05921 707- 410
05921 707-712 oder -774
AGFA-ADVANTAGE DL CTP
(Harlequin-Rip)
Wir bitten um die Übertragung von Dateien mit eingebundenen
Schriften, bevorzugt als pdf.
Generische Daten werden nur in Ausnahmefällen angenommen –
bitte halten Sie vorher Rücksprache unter den oben genannten Telefonnummern.
Manuelle Datenübergabe
CD- oder DVD-ROM (PC und
Mac), USB-Stick
Daten können, falls nötig, zip- oder rar-komprimiert angeliefert werden.
l Spaltenbreiten
1 Spalte
2 Spalten
3 Spalten
4 Spalten
5 Spalten
6 Spalten
7 Spalten
43 mm
88 mm
134 mm
180 mm
226 mm
271 mm
317 mm
l Satzspiegel
7 Spalten im Anzeigen- u. Textteil
317 mm breit /487 mm hoch
l Papierformat
350 x 510 mm
l Druckunterlagen
Wir nehmen ausnahmslos nur noch digitale Druckunterlagen in den aufgeführten Dateiformaten entgegen. Aufsichtsvorlagen oder Filme können nicht verarbeitet werden.
Druckverfahren
Zeitungsrotations-Offsetdruck (Coldset) nach ISO 12647-3
Druckfarben
Euro-Skala-Grundfarben: Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz
(geringfügige Abweichungen vom Originalfarbton vorbehalten)
Gesamtfarbauftrag
Tonwertzunahme
Linienstärke
Negativschrift
BilddatenMindestauflösung
ISOSeparationsprofile
max. 240%
nach ISO 12647-3
> 0,3 Punkt
> 8 Punkt in halbfett
Farb- und Graustufen 225 dpi, Strich 600 dpi
Negativschrift > 8 Punkt in halbfett
4c-Bilddaten: ISOnewspaper26v4.icc
Graustufen-Bilddaten: ISOnewspaper26v4_gr.icc
Download der ISO-Profile unter www.gn-online.de
(unter Menüpunkt Anzeigen, Mediadaten)
Bitte KEINE RGB-, LAB- und Duplex-Daten,
Pantone oder eigene Zielfarbprofile!
30
Allgemeine Geschäftsbedingungen
AGB für Anzeigen und Fremdbeilagen
in Zeitungen und Zeitschriften
1. „Anzeigenauftrag“ im Sinn der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über
die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten
in einer Druckschrift zum Zweck der Verbreitung.
2. Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzurufen. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner Anzeigen eingeräumt, so ist der
Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige
innerhalb der in Satz 1 genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.
3. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in Ziffer 2 genannten Frist auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge hinaus weitere Anzeigen abzurufen.
4. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen
Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf
höherer Gewalt im Risikobereich des Verlages beruht.
5. Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-Millimeterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeter umgerechnet.
6. Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen ausschließlich in bestimmten Nummern,
bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt
werden kann, wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist. Rubrizierte Anzeigen werden in
der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichen Vereinbarung bedarf.
7. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens drei Seiten an den Text und nicht an andere
Anzeigen angrenzen. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich kenntlich gemacht.
8. Der Verlag behält sich vor, Anzeigenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses –
und Beilagenaufträge wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen,
sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder
behördliche Bestimmungen verstößt oder deren Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies
gilt auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen oder Vertretern aufgegeben werden.
Beilagenaufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters der Beilage und deren Billigung
bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteils der
Zeitung oder Zeitschrift erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden nicht angenommen. Die
Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.
9. Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen oder der
Beilagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel
übliche Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten.
10. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder bei unvollständigem
Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur
in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür
gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat der
Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrages. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter
Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung – ausgeschlossen; Schadensersatzansprüche
aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens
und auf das für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt. Dies gilt nicht für Vorsatz
und grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungsgehilfen.
Eine Haftung des Verlages für Schäden wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften bleibt unberührt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der Verlag darüber hinaus auch nicht für grobe
Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in den übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für
grobe Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren Schaden bis zur Höhe des betreffenden
Anzeigenentgelts beschränkt. Reklamationen müssen – außer bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.
11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der Verlag berücksichtigt alle
Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der bei der Übersendung des Probeabzuges gesetzten Frist
mitgeteilt werden.
12. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.
13. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung sofort, möglichst aber
14 Tage nach Veröffentlichung der Anzeige übersandt. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung an laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im
einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für
vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.
14. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie die Einziehungskosten berechnet. Der
Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch während der
Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
15. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des
Anzeigenauftrages werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten oder vollständige Belegnummern
geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.
16. Kosten für die Anfertigung bestellter Druckunterlagen sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder
zu vertretende erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.
17. Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen ein Anspruch
auf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt des mit der ersten Anzeige
beginnenden Insertionsjahres die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage nicht genannt ist – die durchschnittlich verkaufte (bei Fachzeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich tatsächlich verbreitete) Auflage des vergangenen
Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung ist nur dann ein zur Preisminderung berechtigter Mangel, wenn sie bei einer Auflage bis zu 50 000 Exemplaren 20 v. H., bei einer Auflage
bis zu 100 000 Exemplaren 15 v. H., bei einer Auflage bis zu 500 000 Exemplaren 10 v. H., beträgt.
Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen, wenn der Verlag
dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor
Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.
31
Fortsetzung
18. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der
Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Einschreibebriefe und Eilbriefe auf
Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen Postweg weitergeleitet. Die Eingänge auf Ziffernanzeigen werden vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt sind,
werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu verpflichtet zu sein. Dem
Verlag kann einzelvertraglich als Vertreter das Recht eingeräumt werden, die eingehenden Angebote
anstelle und im erklärten Interesse des Auftraggebers zu öffnen. Briefe, die das zulässige Format DIN
A4 überschreiten, sowie Waren-, Bücher, Katalogsendungen und Päckchen sind von der Weiterleitung
ausgeschlossen und werden nicht entgegengenommen. Eine Entgegennahme und Weiterleitung kann
dennoch ausnahmsweise für den Fall vereinbart werden, dass der Auftraggeber die dabei entstehenden
Gebühren/Kosten übernimmt.
19. Druckvorlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt.
Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages.
20. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages, also Nordhorn.
Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit Ansprüche
des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei
Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber
nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des
Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Verlages vereinbart.
Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Verlages
a)Mit der Erteilung eines Anzeigenauftrages anerkennt der Auftraggeber die Geschäftsbedingungen und
die gültige Preisliste des Verlages.
b)
Der Verlag wendet bei Entgegennahme und Prüfung der Anzeigentexte die geschäftsübliche
Sorgfalt an, haftet jedoch nicht, wenn er von den Auftraggebern irregeführt oder getäuscht wird.
c)Der Auftraggeber steht für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion zur Verfügung
gestellten Text- und Bildunterlagen ein; dem Auftraggeber obliegt es, den Verlag von Ansprüchen Dritter
freizustellen. Durch Erteilung eines Anzeigenauftrages verpflichtet sich der Inserent, die Kosten der Veröffent­
lichung einer Gegendarstellung, die sich auf tatsächliche Behauptungen der veröffentlichten Anzeige bezieht,
zu tragen, und zwar nach Maßgabe des jeweils gültigen Anzeigentarifs.
d)Die Preise für Anzeigen aus dem Verbreitungsgebiet können von solchen Werbung Treibenden in Anspruch
genommen werden, die ihren Sitz oder Niederlassungen im Verbreitungsgebiet haben und für sich oder
ihre Niederlassungen ohne Einschaltung eines Werbungsmittlers Personal suchen, Gelegenheitsanzeigen
aufgeben oder ortsabhängig Waren bzw. Dienstleistungen anbieten. Sind Anzeigen des vorgenannten Kundenkreises über Werbungsmittler abzurechnen, so gilt der Grundpreis.
e)Voraussetzung für eine Provisionszahlung an Werbungsmittler ist, dass der Auftrag unmittelbar vom
Werbungsmittler erteilt wird und Text- bzw. Druckunterlagen auch von ihm geliefert werden.
Die Werbungsmittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbung Treibenden an die Preisliste des Verlages zu halten. Die vom Verlag gewährte
Mittlungsvergütung darf an die Auftraggeber weder ganz noch teilweise wei­tergegeben werden.
f)Etwaige Änderungen oder Stornierungen sind schriftlich mit genauer Angabe des Textes oder der Ausgabe
spätestens bis zum Anzeigenschluss, bei Beilagenaufträgen wenigstens 6 Tage vor dem Streutermin zu übermitteln. Bei Abbestellungen gehen gegebenenfalls bereits entstandene Herstellungs- oder Vorbereitungskosten zu Lasten des Auftraggebers.
g)Bei Änderungen der Preisliste oder der Geschäftsbedingungen kann für bereits angelaufene Abschlüsse eine
Karenzzeit eingeräumt werden.
h)Der Verlag behält sich das Recht vor, für örtlich begrenzte Anzeigen sowie für Anzeigen in Sonderbeilagen
oder Kollektiven Sonderpreise festzusetzen.
i) Die in der Anzeigenpreisliste bezeichneten Nachlässe werden nur für die innerhalb eines Jahres erscheinenden
Anzeigen eines Werbung Treibenden gewährt. Die Frist beginnt mit Erscheinen der ersten Anzeige.
j)Konzernrabatt kann nur gewährt werden, wenn die entsprechende Tochterfirma zu mindestens 75% zum
Konzern zugehörig ist.
k)Der Werbung Treibende hat rückwirkend Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von Anzeigen
innerhalb Jahresfrist entsprechenden Nachlass, wenn er zu Beginn der Frist einen Abschluss getätigt hat,
der aufgrund der Preisliste zu einem Nachlass von vornherein berechtigt. Die Ansprüche von Nachvergütung
oder Nachbelastung entfallen, wenn sie nicht binnen drei Monaten nach Ablauf des Abschlussjahres geltend
gemacht werden. Eine Nachbelastung innerhalb des Abschlussjahres ist bei nicht fristgerechter Zahlung
möglich.
l)Nicht sofort erkennbare Mängel der Druckunterlagen, die erst beim Druckvorgang deutlich werden, begründen für den Auftraggeber keinen Anspruch auf Zahlungsminderung oder Ersatz wegen ungenügenden
Abdrucks.
m)Platzierungswünsche werden nach den gegebenen Möglichkeiten berücksichtigt. Eine textan­schließende
Unterbringung blattbreiter Streifenanzeigen ist nur bei Formaten ab 100 mm Höhe und nach vorheriger
Vereinbarung möglich. Die Auswahl bestimmter Textseiten und ein Ausschluss von Wettbewerbsanzeigen
können nicht verbindlich vereinbart werden.
n)Auf der 1. Lokalseite werden Anzeigen unter Vorbehalt nur über Blattbreite in Höhe bis zu 1/3 ­Seite gebracht.
An Sonnabenden ist die 1. Lokalseite anzeigenfrei.
o)
Bei Anzeigen (Beilagen) aus dem Ausland erfolgt die Rechnungstellung ohne Mehrwertsteuerberechnung unter der Voraussetzung, dass die Steuerbefreiung besteht und anerkannt wird. Der Verlag
behält sich Nachberechnung der Mehrwertsteuer in der gesetzlich geschuldeten Höhe für den Fall vor, dass
die Finanzverwaltung die Steuerpflicht der Anzeige (Beilage) bejaht.
p)Bei ganz oder teilweise nicht ordnungsgemäßer Verteilung von Fremdbeilagen hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder Neuverteilung, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Beilage
beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist die
Ersatzverteilung erneut nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder
Rückgängigmachung des Auftrages.
q)Mit Erteilung eines Anzeigenauftrages stimmt der Auftraggeber einer Veröffentlichung im Internet-/Onlinedienst nach Wahl des Verlages zu.
32
AGB für das Werbegeschäft in Online-Medien
1. Geltungsbereich
(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) gelten für alle Verträge, die mit einem
Verlag als Online-Vermarkter für Online-Medien zu Stande kommt, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist. Die Gültigkeit etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder sonstiger Inserenten ist, soweit sie mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen,
ausdrücklich ausgeschlossen.
(2) Auftraggeber im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist Verbraucher, soweit der Zweck
des Werbeauftrags nicht seiner gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Dagegen ist Unternehmer jede natürliche- oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
2. Werbeauftrag
(1) „Werbeauftrag” im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag
zwischen dem Auftraggeber und dem Anbieter über die Schaltung eines Werbemittels oder mehrerer
Werbemittel in Informations- und Kommunikationsdiensten des Anbieters, insbesondere dem(n)
Internetangebot(en) der Verlagsobjekt(e), zum Zwecke der Verbreitung.
(2) Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die bei
Vertragsschluss gültige Preisliste des Anbieters, sowie die technischen Anforderungen und Vorgaben
nach den technischen Spezifikationen, die einen wesentlichen Vertragsbestandteil bildet.
3. Werbemittel
(1) Ein Werbemittel im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann aus einem oder mehreren
Elementen bestehen, zum Beispiel:
– aus einem Bild und/oder Text, aus Tonfolgen und/oder Bewegtbildern (u.a. Banner),
– aus einer sensitiven Fläche, die bei Anklicken die Verbindung mittels einer vom Auftraggeber genannten Online-Adresse zu weiteren Daten herstellt, die im Bereich des Auftraggebers liegen (z.B. Link).
(2) Werbemittel, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht als solche erkennbar sind, werden vom Anbieter als
Werbung deutlich kenntlich gemacht, ohne dass dies einer Genehmigung des Auftraggebers bedarf.
Die Auswahl einer angemessenen Kennzeichnung bleibt dem Anbieter vorbehalten.
(3) Hat der Anbieter die optische und technische Gestaltung des Werbemittels für den Auftraggeber
ausgeführt, so ist eine Verwendung dieser Vorlage zum Zweck anderweitiger Veröffentlichungen nur
mit ausdrücklicher Zustimmung des Anbieters gestattet.
(4) Kosten des Anbieters für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen des Werbemittels hat der Auftraggeber zu tragen.
(5) Der Auftraggeber hat sicherzustellen, dass über die Werbemittel nicht auf Websites und/oder Daten
zugegriffen werden kann, die gegen geltendes Recht und/oder Rechte Dritter verstoßen und/oder
unzumutbare Inhalte, insbesondere rassistischer, gewaltverherrlichender oder pornografischer Natur,
aufweisen. Selbiges gilt für die Werbemittel selbst. Sollte dies doch der Fall sein, gilt Ziffer 9.
4. Vertragsschluss
(1) Ein Vertrag, kommt soweit nicht ausdrücklich anders individuell vereinbart und soweit das Angebot
von einem Auftraggeber abgegeben wird, durch schriftliche bzw. durch E-Mail erfolgte Bestätigung
seitens des Anbieters oder durch auftragsgemäße Schaltung des Werbemittels zustande. Sofern das
Angebot durch den Anbieter erfolgt, kommt der Vertrag durch die Annahmeerklärung des Auftraggebers, unter Berücksichtigung dieser AGB, zustande.
(2) Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur, vorbehaltlich anderer schriftlicher Vereinbarungen, zustande. Soll ein Werbungtreibender Auftraggeber
werden, muss er von der Werbeagentur namentlich und als solcher benannt werden. Der Anbieter ist
berechtigt, von der Werbeagentur einen Mandatsnachweis zu verlangen.
(3) Werbung für Waren oder Leistungen von mehr als einem Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten innerhalb eines Werbeauftritts (z.B. Banner-, Pop-up-Werbung...) bedürfen einer zusätzlichen
schriftlichen auch durch E-Mail geschlossenen Vereinbarung.
5. Widerrufsbelehrung
Ist der Auftraggeber Verbraucher und hat seinen Auftrag nicht in unmittelbarem persönlichen Gespräch
erteilt, sondern durch Kommunikationsmittel aller Art (insb. Telefon, Telefax, E-Mail, online), gilt folgendes:
(1) Widerrufsrecht
Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt am Tag nach Erhalt
dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer
Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV,
jedoch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten des Anbieters nach § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in
Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung
des Widerrufs an den Verlag Grafschafter Nachrichten.
(2) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren
und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann die empfangene Leistung ganz oder
teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, muss der Verbraucher
dem Anbieter insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Verbraucher die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt
mit der Absendung der Widerrufserklärung des Verbrauchers, für den Anbieter mit deren Empfang.
(3) Hinweis
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch
vollständig erfüllt ist, bevor das Widerrufsrecht ausgeübt wurde.
6. Abwicklungsfrist
(1) Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht des Auftraggebers zum Abruf einzelner Werbemittel
eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzuwickeln.
(2) Wird das Recht zum Abruf innerhalb dieser Zeit nicht ausgeübt, verfällt der Anspruch nach Ablauf des
Jahres ersatzlos. Die nicht abgerufenen Werbemittel gelten in diesem Falle dennoch als erbracht. Die
Pflicht zur Zahlung der entsprechenden Vergütung bleibt hiervon unberührt.
(3) Bei Vertragsabschlüssen ist der Auftraggeber auch berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der
in Absatz 2 genannten Frist unter dem Vorbehalt vorhandener Kapazität auch über die im Auftrag
genannte Menge hinaus weitere Werbemittel abzurufen. Es kann daher keine verbindliche Zusage
zur terminlichen Platzierung der Werbemittel seitens des Anbieters erteilt werden.
7. Ablehnungsbefugnis
(1) Die Angebote des Anbieters sind freibleibend. Der Anbieter behält sich vor, einen Auftrag anzunehmen oder abzulehnen.
(2) Der Anbieter behält sich ohne Anerkennung einer entsprechenden Prüfpflicht vor, auch angenommene Werbeaufträge – und auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – abzulehnen bzw. zu
sperren, wenn
– deren Inhalt gegen Gesetze und/oder behördliche Bestimmungen und/oder Rechte Dritter verstößt
oder
– deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde oder
– deren Veröffentlichung für den Anbieter wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen
Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des Anbieters unzumutbar ist.
Der Auftraggeber wird in einem Fall der Ablehnung oder Sperrung vom Anbieter entsprechend informiert. Dem Auftraggeber stehen aus einer derartigen Ablehnung oder Sperrung keinerlei Ansprüche
gegen den Anbieter zu.
(3) Der Anbieter kann ein bereits veröffentlichtes Werbemittel zurückziehen, wenn der Auftraggeber
nachträglich Änderungen der Inhalte des Werbemittels selbst vornimmt oder die Daten nachträglich verändert werden, auf die durch einen Link verwiesen wird, und hierdurch die Voraussetzungen des Absatzes 2 erfüllt werden. Der Vergütungsanspruch des Anbieters bleibt hiervon
unberührt.
33
Fortsetzung
(4) Der Anbieter ist berechtigt, die Veröffentlichung eines Werbemittels, insbesondere bez. Arznei-/Heilmittel, von einer vorherigen schriftlichen Zusicherung des Auftraggebers über die rechtliche Zulässigkeit der Werbung bzw. von der Abgabe einer Freistellungserklärung abhängig zu machen und/oder
die Werbemittel auf Kosten des Auftraggebers von einer sachverständigen Stelle auf rechtliche Zulässigkeit prüfen zu lassen. Eine Prüfpflicht des Anbieters bez. der Rechtmäßigkeit der Werbemittel
besteht jedoch nicht.
8. Nachlasserstattung
(1) Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, so hat der
Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschiedsbetrag zwischen
dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Anbieter zu
erstatten. Dies gilt nicht, wenn die Nichterfüllung auf höhere Gewalt im Risikobereich des Anbieters
beruht.
(2) Der Auftraggeber hat, wenn nichts anderes vereinbart, rückwirkend Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von Werbemitteln innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss entsprechenden
Nachlass, wenn er zu Beginn der Frist einen Vertrag abgeschlossen hat, der aufgrund der Preisliste zu
einem Nachlass von vornherein berechtigt.
(3) Der Anspruch auf den Nachlass erlischt, wenn er nicht innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der
Jahresfrist schriftlich geltend gemacht wird.
(4) Nachlass wird auch auf die gesamten Rechnungen von verbundenen Unternehmen im Sinne des § 15
AktG bzw. Tochterunternehmen gewährt, sofern eine Kapitalbeteiligung von mindestens 50 Prozent
gegeben ist. Der Anbieter ist berechtigt, sich diese Kapitalbeteiligung im Original nachweisen zu lassen.
9. Zusätzliche Bestimmungen für Werbemittel gem. Ziffer 3
(1) Datenlieferung
(a) Der Auftraggeber ist verpflichtet, ordnungsgemäße, insbesondere dem Format oder technischen
Vorgaben der Anbieter entsprechende Werbemittel rechtzeitig vor Schaltungsbeginn beziehungsweise zum vereinbarten Zeitpunkt anzuliefern. Der Auftraggeber trägt die Kosten und die Gefahr
der Übermittlung. Er hat die Unterlagen/Dateien frei von sogenannten Computerviren und/oder
sonstigen Schadensquellen zu liefern. Er ist insbesondere verpflichtet, zu diesem Zweck handelsübliche Schutzprogramme einzusetzen, die stets dem neuesten Stand der Technik zu entsprechen
haben. Bei Vorliegen und Feststellen von Schadensquellen jedweder Art in einer übermittelten
Datei wird der Anbieter von dieser Datei keinen Gebrauch machen und diese, soweit zur Schadensvermeidung bzw. -begrenzung erforderlich, löschen, ohne dass der Auftraggeber in diesem
Zusammenhang (Schadensersatz-)Ansprüche jedweder Art geltend machen kann. Der Anbieter
behält sich vor, den Auftraggeber auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen, wenn ihm durch
solche durch den Auftraggeber infiltrierte Schadensquellen ein Schaden entstanden ist.
(b) Die Pflicht des Anbieters zur Aufbewahrung des Werbemittels endet drei Monate nach dessen
letztmaliger Verbreitung. Datenträger, Fotos oder sonstige Materialien/Unterlagen des Auftraggebers werden diesem nur auf Verlangen und auf seine Kosten und Gefahr zurückgesandt.
(2) Platzierung
(a) Der Anbieter wird das vom Auftraggeber zur Schaltung bzw. Veröffentlichung bestimmte und
überlassene Material der Online-Werbung für die vertraglich vereinbarte Dauer bzw. bis zum Erreichen der vertraglich vereinbarten AdImpressions (Aufrufe der Werbung) oder der vertraglich
vereinbarten AdClicks (Anklicken der veröffentlichten Werbemaßnahmen) auf der vertraglich festgelegten Web-Seite platzieren. Für den Fall, dass die vertraglich vereinbarten AdImpressions oder
AdClicks schon vor Ablauf einer ggf. vereinbarten Laufzeit erreicht werden, ist von den Parteien
im Hinblick auf eine etwaige Erhöhung der vereinbarten Grund-Vergütung oder eine vorzeitige Beendigung der Laufzeit eine einzelvertragliche Regelung zu treffen. Der Auftraggeber hat
vorbehaltlich einer anderen individuellen Vereinbarung keinen Anspruch auf eine Platzierung der
Online-Werbung an einer bestimmten Position der jeweiligen Web-Seite sowie auf Einhaltung
einer bestimmten Zugriffszeit auf die jeweilige Web-Seite. Eine Umplatzierung der Online-Werbung
innerhalb des vereinbarten Umfeldes ist individuell zu vereinbaren und nur dann möglich, wenn
durch die Umgestaltung kein wesentlicher nachteiliger Einfluss auf die Werbewirkung der OnlineWerbung ausgeübt wird.
(b) Innerhalb einer Internetseite kann kein Konkurrenzausschluss gewährt werden, d. h. dass nicht
ausgeschlossen werden kann, dass Konkurrenten des Auftragsgebers während des gleichen Zeitraums innerhalb der gleichen Internetseite Werbung schalten.
10. Gewährleistung des Anbieters
(1) Der Anbieter gewährleistet im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen
technischen Standard entsprechende, bestmögliche Wiedergabe des Werbemittels. Dem Auftraggeber ist jedoch bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern
vollkommen freies Programm zu erstellen. Die Gewährleistung gilt nicht für unwesentliche Fehler.
Ein unwesentlicher Fehler in der Darstellung der Werbemittel liegt insbesondere vor, wenn er hervorgerufen wird
– durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoft- und/oder Hardware (z.B. Browser) oder
– durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder
– durch Rechnerausfall aufgrund Systemversagens
– durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf sogenannten Proxies (Zwischenspeichern) oder
– durch einen Ausfall des Ad-Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.
Bei einem Ausfall des Ad-Servers über einen erheblichen Zeitraum (mehr als 10 Prozent der gebuchten Zeit) im Rahmen einer zeitgebundenen Festbuchung entfällt die Zahlungspflicht des Auftraggebers für den Zeitraum des Ausfalls. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.
(2) Bei ungenügender Wiedergabequalität des Werbemittels hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzwerbung, jedoch nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck des
Werbemittels beeinträchtigt wurde. Bei Fehlschlagen oder Unzumutbarkeit der Ersatzwerbung, hat der
Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrags.
(3) Sind etwaige Mängel bei den Werbungsunterlagen nicht offenkundig, so hat der Auftraggeber bei
ungenügender Veröffentlichung keine Ansprüche. Das gleiche gilt bei Fehlern in wiederholten Werbeschaltungen, wenn der Auftraggeber nicht vor Veröffentlichung der nächstfolgenden Werbeschaltung
auf den Fehler hinweist.
11. Informationspflichten des Anbieters
(1) Soweit nichts anderes vereinbart ist, hält der Anbieter für die Dauer von vierzehn Tagen nach Ausführung des Auftrags folgende Informationen für den Auftraggeber zum Abruf bereit:
– die Zahl der Zugriffe auf das Werbemittel (AdImpression und/oder AdClicks) und
– die Ausfallzeit des Ad-Servers, soweit sie eine zusammenhängende Stunde überschreitet.
12. Haftung
Bei Schadensersatzansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz wegen vorsätzlicher Schädigung oder
wegen der Verletzung von Körper, Leben und Gesundheit, haftet der Anbieter nach den gesetzlichen
Vorschriften. Im Übrigen haftet der Anbieter nur, wenn ihm, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden
oder einfachen Erfüllungsgehilfen grobe Fahrlässigkeit oder die leicht fahrlässige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, das heißt einer Pflicht, deren Erfüllung die Erreichung des Vertragszwecks und
die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung
der Auftraggeber regelmäßig vertrauen darf, zur Last fällt. Soweit keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt,
ist die Haftung nach S. 2 der Höhe nach auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.
Gegenüber Unternehmern haftet der Anbieter nach S. 2 und 3 für einfache Erfüllungsgehilfen nur, wenn
wesentliche Vertragspflichten grob oder leicht fahrlässig verletzt werden. Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Angestellten,
Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
13. Rechte
(1) Der Auftraggeber gewährleistet, dass er alle zur Schaltung des Werbemittels erforderlichen Rechte
besitzt, keine Rechte Dritter (insbesondere gewerbliche Schutzrechte, Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechte etc.) oder sonstige gesetzliche Bestimmungen verletzt. Der Auftraggeber trägt allein
die Verantwortung für den Inhalt und die rechtlichen Zulässigkeiten der für die Insertion zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen sowie der zugelieferten Werbemittel. Er stellt den Anbieter
im Rahmen des Werbeauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei, die von diesen gegen den Anbieter
34
Fortsetzung
im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Werbemittel entstehen können und wird ihn von
den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freistellen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den
Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen und über Unterlassungserklärungen oder einstweiligen Verfügungen
im Hinblick auf Rechte Dritter fristwahrend schriftlich zu informieren.
(2) Der Auftraggeber überträgt dem Anbieter sämtliche für die Nutzung der Werbung in Online-Medien
aller Art, einschließlich Internet, erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz-, Marken- und Kennzeichnungsrechte und sonstigen Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung,
Verbreitung, Übertragung, Sendung, Bearbeitung, zum öffentlichen Zugänglichmachen, zur Einstellung in eine Datenbank und Bereithalten zum Abruf, zur Entnahme und Abruf aus einer Datenbank,
und zwar zeitlich und inhaltlich im für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang. Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen und berechtigen zur Schaltung
mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen der Online-Medien.
14. Leistungsstörungen
Fällt die Durchführung eines Auftrags aus Gründen aus, die der Anbieter nicht zu vertreten hat (etwa
softwarebedingt oder aus anderen technischen Gründen), insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streik, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich
von Dritten (z.B. anderen Providern), Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren
Gründen, so wird die Durchführung des Auftrags nach Möglichkeit nachgeholt. Bei Nachholung in
angemessener und für den Auftraggeber zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch des Anbieters bestehen.
15. Preisliste
(1) Es gilt die im Zeitpunkt der Auftragserteilung im Internet veröffentlichte Preisliste. Gegenüber Unternehmen bleibt eine Änderung vorbehalten.
(2) Für vom Anbieter bestätigte Aufträge sind Preisänderungen allerdings nur wirksam, wenn sie vom
Anbieter mindestens einen Monat vor Veröffentlichung des Werbemittels angekündigt werden.
(3) Bei Änderung der Anzeigenpreise treten mangels anderer Vereinbarung die neuen Bedingungen
auch für laufende Aufträge sofort in Kraft. Im Falle einer Preiserhöhung steht dem Auftraggeber ein
Sonderkündigungsrecht zu. Das Sonderkündigungsrecht muss innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt
der Mitteilung über die Preiserhöhung ausgeübt werden.
(4) Nachlässe bestimmen sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Werbeagenturen und sonstige Werbemittler sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preislisten des jeweiligen Anbieters zu halten.
(5) Nachlässe werden lediglich auf die reine Medialeistung gewährt. Gestaltungskosten für Werbemittel
sind von den in der Preisliste genannten Rabatten ausgenommen.
16. Zahlungsbedingungen
(1) Die Rechnungsstellung erfolgt nach Buchungseingang, jedoch frühestens sechs Wochen vor einem vereinbarten Kampagnenstart. Der Anbieter ist berechtigt, bei zeitlich länger laufenden Schaltungen monatliche Vorschuss- oder Zwischenrechnungen zu stellen. Das Entgelt ist fällig 10 Tage ab Rechnungsdatum.
(2) Der Auftraggeber kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig gestellten Forderungen aufrechnen.
Zurückbehaltungsrechte können durch den Auftraggeber nur gegen Forderungen aus dem gleichen
Auftragsverhältnis geltend gemacht werden.
(3) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen und Einziehungskosten berechnet. Der
Anbieter kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrags bis zur Zahlung
zurückstellen und für die restliche Schaltung Vorauszahlung verlangen.
(4) Objektiv begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers berechtigen den Anbieter,
auch während der Laufzeit des Vertrages, das Veröffentlichen weiterer Werbemittel ohne Rücksicht
auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem
Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.
17. Kündigung
Kündigungen von Werbeaufträgen haben schriftlich zu erfolgen.
18. Vertraulichkeit & Datenschutz
(1) Die Parteien verpflichten sich den Werbeauftrag unter Berücksichtigung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen abzuwickeln. In diesem Zusammenhang werden die erforderlichen Kunden- und Lieferdaten gemäß § 33 BDSG mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung gespeichert.
Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung des Anbieters.
(2) Der Anbieter ist berechtigt, Werbeumsätze und vergleichbar relevante Daten des Auftraggebers
auf Produktebene in angemessenem Umfang zu Marktforschungszwecken an anerkannte Marktforschungsunternehmen und/oder an Unternehmen, die sich mit der Erhebung und Auswertung solcher
Informationen beschäftigen, weiterzuleiten.
(3) Sofern beim Anbieter anonyme Daten aus dem Zugriff auf die von ihm ausgelieferten Werbemittel
anfallen, darf der Anbieter diese Daten im Rahmen der jeweiligen Kampagne für den konkreten Auftraggeber, der den Anbieter mit der Schaltung der jeweiligen Kampagne beauftragt hat, auswerten.
Diese Auswertung darf nur die anonymen und pseudonymen Daten umfassen, die durch Werbeschaltungen generiert worden sind.
(4) Darüber hinaus ist dem Auftraggeber eine weitere Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe sämtlicher
Daten (anonym oder personenbeziehbar) aus dem Zugriff auf die von ihm ausgelieferten Werbemittel
untersagt. Insbesondere darf der Auftraggeber die Daten aus Werbeschaltungen nicht für eigene
Zwecke speichern, auswerten, anderweitig nutzen und/oder an Dritte weitergeben. Dieses Verbot erfasst auch die Erstellung von Profilen aus dem Nutzungsverhalten der User auf den Onlineangeboten
des Anbieters und deren weitere Nutzung. Im Fall von Verstößen stellt er den Anbieter von etwaigen
Ansprüchen Dritter und von Kosten einer notwendigen Rechtsverteidigung vollumfänglich frei.
(5) Setzt der Auftraggeber für die Schaltung von Werbemitteln auf den Onlineangeboten des Anbieters
Systeme eines Dritten ein, wird er sicherstellen, dass auch der Systembetreiber diese Vereinbarung
einhält. Im Fall von Verstößen stellt er den Anbieter von etwaigen Ansprüchen Dritter und von Kosten
einer notwendigen Rechtsverteidigung vollumfänglich frei.
(6) Die Parteien werden über sämtliche ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung des Vertrages
bekannt werdenden betrieblichen und sonstigen geschäftlichen Informationen und Erkenntnisse der
anderen Partei strikte Geheimhaltung wahren. Das gilt für alle Mitarbeiter, gegebenenfalls für den
Kunden des Auftraggebers sowie für Dritte, derer sich eine Partei zur Erfüllung der aus dem Vertrag ergebenden Pflichten bedient. Die Geheimhaltungspflicht besteht auch nach Beendigung des Vertrags.
19. Schlussbestimmungen
(1) Die Rechtsbeziehung zwischen den Parteien unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland – unter Ausschluss von überstaatlichem Recht sowie deutschem, zwischenstaatlichem
und überstaatlichem Verweisungsrecht, das nicht selbst auf materielles deutsches Recht verweist
und was auch dann keine Anwendung findet, wenn der Auftraggeber seinen Sitz und/oder seine
Wohnanschrift im Ausland hat.
(2) Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters.
(3) Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlichrechtlichem Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Soweit Ansprüche
des Anbieters nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei
Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz.
(4) Ergänzungen und/oder Abänderungen des Werbeauftrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt gleichermaßen für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses selbst.
(5) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Werbeauftrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen
nicht berührt. Die unwirksame(n) Bestimmung(en) werden vielmehr im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung durch eine solche Regelung ersetzt, die dem von den Vertragsparteien mit der/den
unwirksamen Bestimmung(en) erkennbar verfolgten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahe kommt.
Entsprechendes gilt für die Ausfüllung etwaiger Regelungslücken.
20. Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Mit der Erteilung eines Werbeauftrages erkennt der Auftraggeber die Allgemeinen und die zusätzlichen
Geschäftsbedingungen sowie die Preisliste des Anbieters an.
35
Zahlungshinweise
Bankverbindungen und Zahlungsbedingungen
Kreissparkasse Nordhorn
IBAN: DE77267500010005002027
BIC: NOLADE21NOH
Grafschafter Volksbank, Nordhorn
IBAN: DE33280699560134830200
BIC: GENODEF1NEV
Oldenburgische Landesbank, Nordhorn
IBAN: DE67280200506404551100
BIC: OLBODEH2XXX
Die im SEPA-Lastschriftverfahren erforderliche Vorabankündigung (Pre-Notification)
wird auf 1 Tag verkürzt.
Zahlungsbedingungen
Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum netto Kasse.
Verzugszinsen: 5 v. H. über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der
Europäischen Zentralbank lt. § 288, BGB.
36
Ihr GN-Media-Team
Holger
Geerdsen
Michael
Dolansky
Ralf
Feldhorst
Matthias Richter,
Verlagsleiter
Heike
Niers
Franziska
Schoemaker
Heidi
Kinder
Budd
Ham
Hannelore
Gr.-Höötmann
Gudrun
Kulüke
Heike
Weernink
Heiko
Leupen
Eva-Christin
List, Leitung
Mediaverkauf
Mario
Fischer
Sandra
Rasfeld
37
Anja
Gloeckner
Björn
Meyer
Anja
Balk
Gitta
Koning
Anke
Maathuis
So erreichen Sie uns:
Eckhard
Stüker
Telefon 05921 707 410
Petra
Zeiser-Sentker
Janine
Vrielmann
E-Mail: [email protected]