pdf Festool intensiv Programm 2016

Festool intensiv
Systematische Zielentfaltung und Shopfloor-Management
als zentrale Elemente für nachhaltige Verbesserung
im Unternehmen
• Kundenorientierung als strategische Ausrichtung
des Unternehmens
• Prozesstransparenz, operative Umsetzung der Ziele
und strukturierte Problemlösung
• Die Rolle der Führungskraft im Lean-Management
• Faktoren für Nachhaltigkeit und Kontinuität im
Verbesserungsprozess
Aus der Reihe Intensiv-Workshops mit
„Die Fabrik des Jahres“-Gewinnern
Veranstalter:
PROGRAMM
20. und 21. April 2016
21. und 22. September 2016
in Neidlingen (bei Stuttgart)
Auf einen Blick
Bereits 2002 wurde das Festool Werk Neidlingen zur „Die Fabrik des Jahres“ in der Kategorie bestes Montagesystem gekürt,
2005 kam die Auszeichnung „Bestes Produktionssystem“ hinzu und 2008 wurde Festool mit dem Gesamtsieg für die Kontinuität und Nachhaltigkeit seines Veränderungsprozesses
belohnt.
Nicht zuletzt die Folge der Auszeichnungen zeigen, dass
im Festool Werk Neidlingen eine Kultur der permanenten ­Verbesserung entstanden ist, die sich auch auf weitere
Unternehmensbereiche überträgt und insbesondere durch
die starke Einbindung der Mitarbeiter erreicht wurde.
Am wichtigsten ist Festool dabei die Entwicklung einer
gesunden und transparenten Problem-Lösungs-Kultur. Probleme bei Festool werden als „Schätze“ wahrgenommen
und transparent gemacht. Jeder Mitarbeiter soll wissen,
wo das Unternehmen steht, wohin es will und welche Verbesserungsmaßnahmen dafür notwendig sind. In diesem
Prozess spielen die sog. Hanchos eine wichtige Rolle in der
direkten Wirkung: Hancho und Werker zusammen schaffen
es, die Produktivität monatlich um mindestens 1 % zu steigern. Diese Leistung ist einer der Gründe, warum Festool als
„Die Fabrik des Jahres“ ausgezeichnet wurde.
Durch die niedrigen Bestände fällt es bei Festool heute schnell auf, wenn es Probleme gibt. Probleme können
nicht ignoriert werden. Schwachstellen im Prozess werden dadurch schnell transparent und für eine permanente Verbesserung der Prozess- und Produktqualität genutzt.
Mit dem Denkansatz wird auch in anderen Bereichen
intensiv gearbeitet. Dieses Verständnis von Festool über
Veränderungs­prozesse versetzt das Unternehmen heute in
die Lage sich schneller zu verbessern und auf Herausforderungen zu reagieren.
Die Zielgruppe
Die Intensivveranstaltung eignet sich für Führungskräfte und
Entscheider:
–
deren Zielsetzung es ist, nachhaltige, positive Verän­
de­
rungsprozesse in Gang zu setzen
– die verantwortlich für das Vorantreiben von Verbesserungsprozessen sind
2
– die mögliche Methoden und Ansätze für die Entwicklung
einer lösungsorientierten Unternehmenskultur ken­
nen­
lernen möchten.
Ihre Experten von Festool Engineering
Aus dem langjährig aufgebauten Know-how der Festool
GmbH (Kategoriesieger „Die Fabrik des Jahres“ 2002 und 2005
sowie Gesamtsieger 2008) wurde 2001 die Festool Engineering
gegründet.
Als Beratungsunternehmen vermittelt Festool Engineering
dieses aus dem Veränderungsprozess der Festool GmbH und
durch zahlreiche Klientenprojekte entwickelte Expertenwissen über hervorragende Abläufe in Produktion, Logistik,
Auftragsabwicklung und Administration nationalen und internationalen Klienten.
Branchenübergreifend berät Festool Engineering Unternehmen bei der Optimierung ihrer Prozesse und Organisationen. Dabei ist die
Sicherung der Nachhaltigkeit einer erfolgreichen Verbesserung besonders wichtig,
welche durch die Vermittlung einer lebendigen Lean (Wertschöpfungs-) Kultur ermöglicht wird. Der
Fokus eines erfolgreichen Veränderungsmanagements
hin zur Lean Kultur liegt für Festool Engineering daher
einerseits auf der Verbesserung der Prozesse und andererseits – und das mindestens genauso wichtig – in der
Etablierung einer sich selbst verbessernden und lernenden
Organisation. Dafür notwendig ist eine intensive Arbeit mit
den Führungskräften und Prozessbeteiligten vor Ort – und
darum geht es beim Shopfloor-Management.
Unsere Seminarleiter sind Partner oder Senior Experts
bei der Festool Engineering GmbH und wurden als Experten zum Thema Lean Management bereits mit vielseitigen Anforderungen an Prozessoptimierungen vertraut.
Als Projektleiter unterstützen sie die Klienten der Festool
Engineering bei der Umsetzung von Management- und Produktionssystemen. Gemeinsam mit den Klienten arbeiten
sie an effektiven Führungsmechanismen zur Realisierung
eines täglichen Verbesserungsprozesses vor Ort am Shopfloor
(Shopfloor Management) und den dafür notwendigen Rahmenbedingungen.
Workshop-Inhalte
1. Seminartag
2. Seminartag
08:00
Gemeinsame Anreise vom Hotel zum
FESTOOL Werk
Systematisches Veränderungsmanagement
08:30
Begrüßung der Teilnehmer
Das FESTOOL Produktionssystem
n Geschichte und Hintergründe zur Einführung des
FESTOOL Produktionssystems
n Die Evolutionsstufen des FESTOOL Produktions­
systems
Werksführung
n Das FESTOOL Produktionssystem live erleben
Herausforderungen im kontinuierlichen
Verbesserungsprozess
n Initiierung einer nachhaltigen Kultur der
kontinuierlichen Verbesserung bei FESTOOL
n Die lernende Organisation bei FESTOOL
n Strukturierte Vorgehensweise im Verbesserungsprozess
Gemeinsames Mittagessen
Praxisworkshop
n Prozessbeobachtung live in den Montagelinien
n „Kreidekreisübung“
n „Sehen lernen“
Kommunikations- und Kaffeepause
Simulation: Prozessoptimierung
n Bedeutung von Standards
n Grundlagen des Change-Managements
n Zielbilder als Führungsinstrument
n Arbeiten mit Zielzuständen
Praktische Übung
n Identifizieren von Stellhebeln und Einflussfaktoren
n Erfassung Ist-Zustand an einer FESTOOL
Montagelinie
Gemeinsames Mittagessen
Praxisworkshop
n Prozesskennzahlen und -merkmale erheben und
aufbauen
n Visualisierungsmöglichkeiten
Hoshin-Management als zielgerichtete Vorgehensweise
zur Sicherstellung der Kundenbedürfnisse
n E lemente der Lean Strategie und der Zielentfaltung
n Zielkaskadierungsprozess
Kommunikations- und Kaffeepause
Shopfloor-Management
n Transparenz in den Prozessen
n Operative Umsetzung der Ziele
n Führungsroutinen und Führungsverhalten
n Strukturierte Problemlösung
Abschlussdiskussion und Feedbackrunde
Ende der Veranstaltung
n Erarbeitung einer Kennzahlensystematik
n Kennzahlenorientierte Prozessoptimierung
19:00
Get together
Zeitlicher Ablauf
1. Tag: 08:30 – 17:00 Uhr
2. Tag: 08:30 – 17:00 Uhr
3
Ziele und Nutzen
des Workshops
Veranstaltungshinweise
n
Kongress:
n Die Intensivveranstaltung bietet den Teilnehmern
ein spannendes und inspirierendes Programm zum
Thema Mitarbeitereinbindung im Produktions­system und der tatsächlichen Entwicklung eines
kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.
n Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Methoden
der erfolgreichen Mitarbeiterintegration und des
Shopfloor-Managements bei der Festool GmbH. Die
Kombination aus der Praxisnähe der Vorträge, der
Möglichkeit zur Beobachtung der Prozesse direkt am
Shopfloor und der persönlichen praktischen Umsetzung in Workshops, leisten wertvolle Impulse für
die Teilnehmer und bewirken einen nachhaltigen
Erinnerungseffekt.
Ansprechpartner
Buchtipp
Bestände sind Böse –
Ein Arbeitsbuch für
Unternehmer
Mit geringen Beständen ihren
Kunden genau das pünktlich
liefern, was sie brauchen.
Einführung eines Produktionssystems und dessen
Weiterentwicklung im
täglichen Kaizenprozess.
ISBN 978-3-937960-04-3
Verlag Unternehmer Medien
Erhältlich für 28,90 € bei:
Festool Engineering GmbH
Tel.: +49(0)7023 1434700
4
Die Fabrik des Jahres / Geo Award
29. Februar bis 02. März 2016, Ulm
nPraxis-Seminar:
Aktuelles Compliance-Wissen
09. März 2016, München und
04. April 2016, Stuttgart
n
Kongress:
13. Deutscher Fachkongress Fabrikplanung
20. und 21. April 2016, Ludwigsburg
n
Kongress:
27. Deutscher Montagekongress
08. und 09. Juni 2016, Nürnberg
n
Fachkonferenz:
5. Fachkonferenz Ergonomie in der Produktion
01. und 02. Juni 2016, Mainz
Projektleiterin
Barbara Rossié
E-Mail:[email protected]
Anmeldung und Organisation
Petra Kandra
Tel.: +49 8191 125-130
Fax: +49 8191 125-97130
E-Mail:[email protected]
Internet: www.sv-veranstaltungen.de
Einzelheiten zur Teilnahme
Der Veranstaltungstermin
Anmeldung
April:
Mittwoch, 20. und Donnerstag, 21. April 2016
September: Mittwoch, 21. und Donnerstag, 22. September 2016
Ihre Anmeldung erbitten wir über das rückseitige Anmeldeformular oder via Internet unter www.sv-veranstaltungen.de.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung übersenden wir ­Ihnen eine
Anmelde­
bestätigung und eine Rechnung (Veranstaltungsnummer 67-816.207.15 bzw. 67-816.207.16), die Sie bitte vor
Veranstaltungs­beginn begleichen.
Bei Absagen nach dem 05.04.2016 (April-Workshop) bzw.
06.09.2016 (September-Workshop) – es gilt das Eingangs­
datum – oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmege­
bühr berechnet. Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer be­nannt
werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit 150 €
Verwaltungsgebühr berechnet. Stornierungen und Anmeldungen sind grundsätzlich schriftlich vorzunehmen.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu
verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.
Veranstaltungsort
Festool Engineering GmbH
Weilheimer Str. 36
73272 Neidlingen
Übernachtungsmöglichkeit
Seminaris Hotel Bad Boll
Michael-Hörauf-Weg 2 • 73087 Bad Boll
Tel.: +49 7164 805-0 • Fax: +49 7164 805-551
Internet: www.seminaris.de/badboll
E-Mail: [email protected]
Zimmerpreis: ab 80 € inkl. Frühstück
Die Zimmerkontingente sind bis 22.03.2016 bzw. 23.08.2016
verfügbar.
Buchungen nach diesen Daten werden nur noch nach
Verfügbarkeit vorgenommen. Bitte reservieren Sie direkt in
dem ­Hotel unter dem Stichwort „SVV “.
Teilnahmegebühr
n April-Workshop: Die Teilnahmegebühr beträgt 1.490 € zzgl.
gesetzl. MwSt. bei einer Anmeldung bis 09. März 2016
n S
eptember-Workshop: Die Teilnahmegebühr beträgt 1.490 €
zzgl. gesetzl. MwSt. bei einer Anmeldung bis 10. August 2016
Später eingehende Anmeldungen werden mit
1.590 € zzgl. gesetzl. MwSt. berechnet.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet
n Workshopteilnahme
Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Angaben werden von der SVV GmbH (evtl.
mit Hilfe von Dienstleistern) zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über
gleiche oder ähnliche Veranstaltungen) verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung.
Falls wir als Dienstleister tätig sind, gilt das gleiche für unsere
Partnerunternehmen. Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, werden Sie gelegentlich von uns über gleiche
oder ähnliche Veranstaltungen per E-Mail informiert. Jederzeit
haben Sie die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH,
Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail
an [email protected] zu widersprechen. Die SVV –
Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten
nicht an Dritte zu deren werblichen Nutzung verkaufen.
n Dokumentation
n Mittagessen an beiden Veranstaltungstagen
n Erfrischungen in den Pausen
Veranstalter
n Kostenloser Transfer zwischen Hotel und Werk
n Get together am ersten Seminarabend
Nutzen
Sie den Frühbucherrabatt und
­sparen Sie 100 € für diese Veranstaltung!
SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 1
D-86899 Landsberg am Lech
5
Anmelde-Coupon – Fix per Fax +49 8191 125-97322
[email protected]sv-veranstaltungen.de
Festool intensiv
Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
20. und 21. April 2016 oder
21. und 22. September 2016
in Neidlingen (bei Stuttgart)
Petra Kandra
Justus-von-Liebig-Straße 1
D-86899 Landsberg
Workshop „Festool intensiv “
zum Preis von 1.590 € zzgl. gesetzl. MwSt.
n am 20. und 21. April 2016 (67-1816.207.15)
n am 21. und 22. September 2016 (67-1816.207.16)
n Ich benötige einen Transfer zwischen Hotel und Veranstaltungsort.
n Leider kann ich nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir nach-
der Veranstaltung die Tagungsunterlagen zum Preis von 310 €
zzgl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten zu.
Nutzen Sie den Frühbucher-Rabatt von 100 €
➔ für den April-Workshop bis 09. März 2016
➔ für den September-Workshop bis 10. August 2016
Name, Vorname
Branche
Position
TelefonTelefax
Abteilung
USt-IdNr.
Firma
E-Mail
Firmenanschrift (PLZ/Ort)
DatumUnterschrift
Firmenanschrift (Straße/PF)
Rechnungen zukünftig bitte:
❏ per E-Mail
❏ per Post
Bitte beachten Sie unsere AGB unter www.sv-veranstaltungen.de.
Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Angaben werden von der SVV GmbH (evtl. mit Hilfe von Dienstleistern) zum Zwecke der schriftlichen Kundenbetreuung (z.B. Anmeldebestätigung, Informationen über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen)
verarbeitet. Wir nutzen außerdem Ihre Daten für unsere interne Marktforschung. Falls wir als Dienstleister tätig
sind, gilt das gleiche für unsere Partnerunternehmen. Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, werden
Sie gelegentlich von uns über gleiche oder ähnliche Veranstaltungen per E-Mail informiert. Jederzeit haben Sie die
Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten schriftlich bei SVV-Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH,
Justus-von-Liebig-Str. 1, 86899 Landsberg oder mittels E-Mail an [email protected] zu widersprechen.
Die SVV – Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte zu deren werblichen
­Nutzung verkaufen.
66
Rechtsverbindlich autorisiertes E-Mail-Postfach für den Rechnungsversand
www.sv-veranstaltungen.de
Internet
Hiermit melde ich mich verbindlich an zum