pdf-Datei - Studienstiftung des deutschen Volkes

Haniel-Stipendienprogramm
der Studienstiftung
finanziert durch die Haniel-Stiftung
hier Foto einkleben/einfügen
– Bewerbungsunterlagen –
Name
Vorname(n)
Geburtsdatum
Geburtsort
Staatsangehörigkeit
Familienstand
E-Mail
Reserve-E-Mail
Abiturnote
Datum
höchster bislang erworbener
Studienabschluss
evtl. erworbener
akademischer Grad
Hauptstudienfach
Universität
Abschlussnote
Datum
geplantes Studienvorhaben im Ausland (nach Priorität geordnet)
Hochschule
Land/ Ort
Programm
(MBA, LL.M. etc.)/
Studienfach
1.
2.
3.
4.
5.
1
von … bis …
(Monat/Jahr)
Höhe der zu erwartenden Studiengebühren (in €)
Studienverlauf
Bitte nennen Sie alle besuchten Hochschulen und bereits erworbenen Abschlüsse; den höchsten Abschluss zuerst.
Hochschule
von … bis …
(Monat/Jahr)
Studienfächer
(Hauptfach, Nebenfach)
erzielter
Abschluss
Datum
Ergebnis
ggf. weitere, vor Beginn Ihres beantragten Studienvorhabens abzulegende Abschlüsse
Hochschule
Studienfächer
(Hauptfach, Nebenfach)
angestrebter Abschluss
geplanter Zeitpunkt
relevante Arbeitserfahrung
inkl. Berufsausbildung, Praktika von mindestens sechswöchiger Dauer, Referendariat etc.
Betrieb/ Institution
Status
(Praktikant, Werkstudent etc.)
Tätigkeit
von … bis …
(Monat/Jahr)
Auslandsaufenthalte
Bitte geben Sie ihre wichtigsten nicht-touristischen Auslandsaufenthalte an; den letzten zuerst.
Land
von … bis …
(Monat/Jahr)
Zweck des Aufenthalts
2
Fremdsprachen
Bitte geben Sie in den Spalten Schule/ Universität/ Sprachschule die Dauer des Unterrichts an der jeweiligen Institution an.
Bei nicht-englisch und nicht-französischsprachigen Vorhaben fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte Nachweise über das Niveau
Ihrer Sprachkenntnisse in der Unterrichtssprache des Studiengangs bei (Sprachzeugnisse, -zertifikate etc.).
Sprache
Kenntnisstand
Englisch
bitte auswählen
Schule
Universität
Sprachschule
bitte auswählen
bitte auswählen
bitte auswählen
bitte auswählen
ehrenamtliches Engagement
inkl. Mitwirkung in Hochschulgremien, Vereinen, Parteien, Kirchen etc.
Institution
von … bis …
(Monat/Jahr)
Tätigkeit
Angaben zu Ihrem Vater
lebt
verstorben
lebt
verstorben
Staatsangehörigkeit
evtl. frühere
Staatsangehörigkeit
Ausbildung
höchster
Bildungsabschluss
ausgeübter Beruf
Angaben zu Ihrer Mutter
Staatsangehörigkeit
evtl. frühere
Staatsangehörigkeit
Ausbildung
3
höchster
Bildungsabschluss
ausgeübter Beruf
Heimatanschrift
Straße
PLZ
Ort
Telefon
Semesteranschrift
(wenn nicht identisch mit Heimatanschrift)
Straße
PLZ
Ort
Telefon
Sind Sie Stipendiat oder Ehemaliger eines Begabtenförderungswerkes?
nein
ja, bitte auswählen
Haben Sie sich auch bei anderen Institutionen um ein Stipendium für das geplante Studienvorhaben beworden?
nein
ja, bei
In den Stipendienprogrammen Haniel / ERP / Hans Weisser / McCloy sind maximal zwei parallele Bewerbungen zulässig.
Ich bewerbe mich parallel in folgendem Programm:
ERP
Hans Weisser
McCloy
Wie sind Sie auf das Haniel-Stipendienprogramm aufmerksam geworden?
4
keine weitere Bewerbung
Bewerbungsschluss ist der 15. November für eine Förderung ab dem Wintersemester des Folgejahres.
Ihre Bewerbung muss zum genannten Datum in der Geschäftsstelle der Studienstiftung eingegangen sein!
Es gilt mithin nicht das Datum des Poststempels.
Bitte sehen Sie von Rückfragen bezüglich des Eingangs Ihrer Bewerbung vor dem 1. Dezember ab!
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausgedruckt in zweifacher Ausfertigung (jeweils mit Passfoto
und Unterschrift), geordnet und gelocht in der angegebenen Reihenfolge, aber ohne Hüllen, Mappen oder
Heftung/Bindung an
Studienstiftung des deutschen Volkes
z. Hd. Michael Bethig
Ahrstraße 41
53175 Bonn
Bewerbungen, die verspätet eingehen oder zum Bewerbungsschluss nicht vollständig in der Geschäftsstelle
vorliegen, werden aus dem Verfahren ausgeschlossen.
Die Verantwortung für die vollständige und fristgerechte Einreichung liegt beim Bewerber.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten von der Studienstiftung zum Zweck der Auswahl
genutzt und an die im Rahmen des Auswahlverfahrens beteiligten Personen weitergegeben werden können.
………………………………………..,
den ………………………………….
………………………………………..
(Ort)
(Datum)
(Unterschrift)
5
Fügen Sie bitte nach diesem Blatt
a) Ihren ausformulierter Lebenslauf in deutscher Sprache (maximal drei Seiten),
b) Ihren tabellarischen Lebenslauf in deutscher Sprache (maximal eine Seite)
ein.
Zeichnen Sie in Ihrem ausführlichen, ausformulierten Lebenslauf die einzelnen Stationen Ihres
Qualifizierungswegs nach und schildern Sie ggf. biographische Besonderheiten, die Ihren Werdegang
geprägt haben. Erläutern Sie Ihre Auslandsaufenthalte und Ihre beruflichen Erfahrungen und gehen
Sie auf Ihre besonderen Interessen innerhalb und außerhalb des Studiums ein. Vergessen Sie dabei
nicht, ggf. Ihr ehrenamtliches Engagement zu erwähnen.
6
Fügen Sie bitte nach diesem Blatt Kopien Ihrer
Zeugnisse
ein.
Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung eine Kopie Ihres Abiturzeugnisses (alle Seiten) und eine Kopie Ihres
Studienabschlusszeugnisses bei. Haben Sie bereits mehr als einen Studienabschluss erworben (z. B.
Bachelor und Master oder Staatsexamen und Promotion), dann legen Sie bitte alle Zeugnisse in Kopie
bei. Reihen Sie hier bitte auch Ihre eventuell erworbenen Sprachzeugnisse ein (englisch- und
französischsprachige Zertifikate brauchen nicht beigelegt werden).
Falls Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung Ihr Studium noch nicht abgeschlossen haben oder Ihnen das
Zeugnis über Ihren Studienabschluss noch nicht vorliegt, so fügen Sie bitte eine vom Prüfungsamt
ausgestellte Fächer- und Notenübersicht und ggf. das Zwischenprüfungs-/Vordiplomzeugnis bei. Eine
Kopie des Abschlusszeugnisses ist unverzüglich nachzureichen.
7
Motivationsschreiben in deutscher Sprache (maximal drei Seiten)
Fügen Sie bitte nach diesem Blatt eine ausführliche Beschreibung und Begründung Ihres Studienvorhabens ein. Nennen Sie ggf. auch Namen von Dozenten und Titel von Kursen. Wichtig ist, dass
Ihre persönlichen Studienwünsche deutlich werden (unabhängig von den Realisierungsmöglichkeiten).
Ein genauer Studienplan ist nicht erforderlich. Machen Sie bitte möglichst konkrete Angaben zur
Planung des im Stipendienprogramm vorgesehenen Praktikums.
Bei nicht-englischsprachigen und nicht-französischsprachigen Studienvorhaben und/oder Praktika
machen Sie bitte detaillierte Angaben zum Niveau Ihrer Sprachkenntnisse und fügen Sie ggf.
entsprechende Bescheinigungen bei.
8
Zwei Gutachten
Bitte geben Sie hier zwei Hochschulprofessoren an, die Sie um ein Gutachten gebeten haben.
Idealerweise stammt eines der Gutachten vom Betreuer Ihrer letzten Abschlussarbeit (Bachelorarbeit,
Diplomarbeit etc.). Sollten Sie seit Ihrem letzten Studienabschluss bereits mehr als zwei Jahre
berufstätig sein, darf eines der Gutachten aus dem beruflichen Bereich kommen.
Die erforderlichen Gutachten legen Sie in verschlossenen Umschlägen nach diesem Blatt bei;
alternativ können die Gutachten von Ihren Gutachtern per E-Mail als PDF auch direkt an
[email protected] geschickt werden. Zwei Informationsblätter für Gutachter sind der
Bewerbungsmappe angehängt. Die Gutachten sind vertraulich.
Name
Berufliche Position
Universität/Arbeitgeber
1.
2.
eventuelle Anmerkungen zu den Gutachte(r)n:
Ansprechpartner:
Dr. Frank Habermann
Tel.: +49 (0)228 82096-460
[email protected]
Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind zu senden an:
Studienstiftung des deutschen Volkes
z. Hd. Michael Bethig
Ahrstraße 41
53175 Bonn
Tel.: +49 (0)228 82096-468
michael.[email protected]
9
Haniel-Stipendienprogramm
* Informationen für Gutachter *
Sehr geehrte Damen und Herren,
für ihre/seine Bewerbung um ein Haniel-Stipendium der Studienstiftung bittet Sie die/der Bewerber/in,
eines der beiden erforderlichen Gutachten zu erstellen. Sie können Ihr Gutachten der/dem
Bewerber/in in einem versiegelten Umschlag übergeben oder es direkt per Post an die
Studienstiftung des deutschen Volkes, z. Hd. Michael Bethig, Ahrstraße 41, 53175 Bonn oder
per E-Mail als PDF an [email protected] schicken.
Die Studienstiftung des deutschen Volkes (www.studienstiftung.de) ist das größte und zugleich das
älteste deutsche Begabtenförderungswerk. Frei von politischen, religiösen und weltanschaulichen
Vorgaben werden besonders begabte Studierende gefördert, die sich durch ihre Leistungsstärke, ihre
tolerante Persönlichkeit und ihre soziale Verantwortung auszeichnen.
Bitte gehen Sie in Ihrem Gutachten auf folgende Fragen ein:
1. Aus welchen Ihrer Lehrveranstaltungen oder Prüfungen und welchem Semester kennen Sie die
Studentin/ den Studenten?
2. Haben Sie anlässlich des Gutachtens ein Gespräch mit der Studentin/ dem Studenten geführt?
3. Welche Einzelleistungen hat die/der Student/in bei Ihnen erbracht und wie haben Sie sie bewertet?
Bitte ordnen Sie Ihre Bewertung unter Angabe der jeweiligen Bezugsgröße möglichst präzise ein
(z. B. sie/er ist einzuordnen zwischen Platz 16 und 21 von 107 Klausurteilnehmern; sie/er gehört zu
den besten 7% von 70 Übungsteilnehmern).
4. Können Sie darüber hinaus auch eine Gesamteinschätzung zu allen bisherigen Prüfungsleistungen
geben? Wie sind die Leistungen insgesamt im Vergleich zu allen Studierenden des Jahrgangs
einzuordnen?
5. Welche Beobachtungen haben Sie gemacht, die auf eine herausragende Begabung der Studentin/
des Studenten schließen lassen (beispielsweise zur Fähigkeit, analytisch zu denken und
Zusammenhänge zu erfassen, zu Originalität und Wissen, zu Motivation, Ausdauer und
Konzentrationsfähigkeit)?
6. Wie bewerten Sie das Auslandsstudienvorhaben der Studentin/des Studenten hinsichtlich der
Qualität der Vorbereitung, der Plausibilität der Studienplanung und des Qualifizierungsgewinns?
7. Können Sie Hinweise zu Verantwortungsbewusstsein, Sozialverhalten, Engagement, Toleranz,
Offenheit der Studentin/ des Studenten geben (auch außerhalb des Studiums)?
8. Sind Ihnen Gründe bekannt, die das Studium oder die persönliche Entwicklung der Studentin/ des
Studenten erschwert haben?
9. Bitte nennen Sie weitere wichtige Aspekte, die für eine umfängliche Bewertung der Studentin/ des
Studenten hinsichtlich ihrer/seiner persönlichen und intellektuellen Fähigkeiten wichtig sind.
10
Haniel Scholarship Program
* Information for Referees *
To Whom It May Concern:
The applicant kindly requests that you provide one of two required letters of recommendation to
support her/his application for a Haniel Scholarship. Your letter can be given to the applicant in a
sealed envelope or sent directly by mail to
Studienstiftung des deutschen Volkes
Michael Bethig
Ahrstrasse 41
53175 Bonn
Germany
or by e-mail to [email protected]
Your letter should provide us with a solid base for the assessment of the application. During the first
round of the selection process, we pre-select candidates on the basis of their written applications. The
final selection is made following personal interviews with short-listed applicants.
During the first round, in particular, many applicants’ degrees have not yet been conferred. In addition,
the submitted material is often difficult to compare. We therefore ask you to pay specific attention to
the following aspects in your recommendation:
1. In what type of course, class, seminar, etc. have you met the candidate and when?
2. Have you interviewed the candidate concerning your recommendation?
3. Upon what type of work (papers, oral participation, research work, personal talks, etc.) is your
estimation based? Please assess the results of the candidate’s work (and rank her/him as precisely
as possible). Please also state the frame of reference for your judgment (i.e. number of students
per event/class, etc.).
4. Considering the overall records of the candidate, where would you rank her/him in her/his cohort
(e.g. 17/173 or in percent)?
5. Has the candidate displayed particular outstanding abilities? Describe the candidate's particular
knowledge, talents or aptitudes (i.e. analytical skills, creativity, originality, critical thinking,
efficiency, persistence, problem-solving skills and soundness of judgement, etc.)
6. It is not always apparent from the applicant’s application how the proposed study will contribute to
the student’s progress. What is your assessment of the proposal with particular reference to the
level of preparation, coherence with previous study and future goals, potential academic and nonacademic gain?
7. Please assess the candidate’s sense of responsibility, social skills, extracurricular or social
commitment, tolerance, and open-mindedness.
8. Are you aware of reasons that may have impeded the candidate’s academic studies or her/his
personal development?
9. Please comment on any further aspects that may contribute to a full appreciation of the candidate's
personal and intellectual abilities.
We would be grateful if you could submit your reference in the form of a letter by November 15 at the
latest.
Thank you very much for your assistance.
Yours faithfully,
Frank Habermann
11